PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magier-Konstitution



erodal
08-11-04, 06:15
hi erstmal

Hat es eigentlich einen sinn bei einem aufstieg nur auf intelligenz willenskraft und charisma zu setzten, und nicht auf konstitution. Oder hat man so wenig hp mit der zeit das man später nicht mehr weiterkommt.

Smile_happy
08-11-04, 06:48
Konstitution ist für mich am Anfang das wichtigste, da ich so am meisten Lebenspunkte bekomme. Ich persönlich spiel so Schattenmagier mit kriegerischen Veranlagungen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Willenskraft und Charisma und Intelligenz kann man auch später noch steigern.

Edit: Willkommen im Forum http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

erodal
08-11-04, 06:55
thanks :-)

naja ich mache ja einen reinen magier, möchte allso jeden nahkampf ausweichen. Dachte mir das ich später die feinde immer von mir weghalten kann und deswegen fast keine hp brauche.

Kilvain
08-11-04, 07:27
Wenn ich was gelernt habe bei dem Spiel, dann war es das, daß man kaum rumkämpfen muß, wenn man nicht will. Seit es Unsichtbarkeit gibt. Geschweige denn Muntermacher, die Dir mal schnell 3000 Lebenspunkte zuschustern können, wenn's denn sein muß...

dwarf2004
09-11-04, 08:48
schon klar, dass du vielen kämpfen aus dem weg gehen kannst, aber manchmal ists einfach unvermeidbar.
Ich habs zb. auch mal versucht, MW auf reinen Magier durchzuzocken, aber trotzdem musste ich immer eine stärkere (nahmkampf)waffe mit mir rumführen, hab ich da was falsch gemacht, oder ist das unausweichlich??

Zalman
09-11-04, 10:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by dwarf2004:
... trotzdem musste ich immer eine stärkere (nahmkampf)waffe mit mir rumführen, hab ich da was falsch gemacht, oder ist das unausweichlich?? <HR></BLOCKQUOTE>

Nun, ganz ohne Waffe ist es nicht leicht. Insbesondere mit dem falschen Sternzeichen und der falschen Steigerung der Eigenschaften.

Als reiner Magier sind Intelligenz und Willenskraft die wichtigsten Skills. Intelligenz, weil die Magicka-Punkte direkt davon abhängen und Willenskraft, weil die Erfolgsaussichten einiger Zaubersprüche davon abhängen, dazu zählen insbesondere die Sprüche der Schulen Zerstöung und Wiederherstellung. Zusätzlich beeinflusst die Willenskraft die Widerstandsfähigkeit gegen Zauber.

Als reiner Magier kommt man um das Sternzeichen Atronach kaum herum, da der INT-Bonus sich extrem positiv bemerkbar macht. Der Nachteil (Magicka wird nicht regeneriert) kann man durch Tränke und Schreine ausgegleichen werden.

Auf einen Rüstungsskill würde ich aber nicht verzichten, zumindest Unarmored (Ohne Rüstung) sollte ausgewählt werden.

Hier mein Model-Magier:
Spezialisierung auf Magie
INT und WIL als primäre Attribute
Primäre Skills:
<UL TYPE=SQUARE>
<LI>Destruction
<LI>Conjuration
<LI>Alchemy
<LI>Unarmored
<LI>Mysticism
[/list]
sekundäre skills:
<UL TYPE=SQUARE>
<LI>Alteration
<LI>Restoration
<LI>Illusion
<LI>Speechcraft
<LI>Enchant oder Blunt Weapon (für Stäbe)
[/list]

Damit sollte man keine Probleme in der Magiergilde, dem Haus Telvanni, der Temple und den Imperiellen Kult haben.

dwarf2004
09-11-04, 15:40
Thx für die Tipps, trotzdem habe ich den Eindruck, dass ein Magier nie die volle Stärke eines Vollwertigen, durch Magie verstärkten Nahkämpfers bekommt. Allein solche Waffen, wie der verzauberte Hoch-Ordinatoren-Säbel, sind allein schon stärker als mancher der stärksten Zauber. Außerdem kann man Waffen gleich einsetzten, sobald man sie bekommt, bei (stärkeren) Zaubern fehlen meistens die Magiepunkte.

DeusXMachina
09-11-04, 16:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by dwarf2004:
Thx für die Tipps, trotzdem habe ich den Eindruck, dass ein Magier nie die volle Stärke eines Vollwertigen, durch Magie verstärkten Nahkämpfers bekommt. <HR></BLOCKQUOTE>

das stimmt einfach nicht. am anfang, so ca. bis lvl 30, ist der magier immer schwächer als ein nahkämpfer, weil die uber-rüstungen und -schwerter einfach viel zu einfach zu kriegen sind, während sich der mage seine "macht" wirklich hart erarbeiten muss. in höheren leveln ist ein atronach-hochelfe mit locker über 1000 magicka-punkten aber kaum noch zu schlagen, wenn er mit seinen selbstgemachten zaubersprüchen in weitem umkreis seine gegner erst lähmt, sie dann zu sabbernden idioten macht, um sie anschließend auf kleiner flamme zu grillen, einzufrieren oder sich ihr lebenspolster einzuverleiben. da nutzen auch blaubrand, irgendwelche säbel oder rüsten nix. von den ganzen zaubern, die die eigenen fähigkeiten noch mal gewaltig boosten können mal ganz abgesehen. ein nahkämpfer hat da keine chance. im übrigen stimmt es ja nicht, dass ein kämpfer jede waffe gleich einsetzen kann - mit einem blunt weapon skill von 15 nutzt mir der skull crusher gar nix, außer dass er beim herumfuchteln vielleicht beeindruckend aussieht.