PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Massive Bilanzprobleme



Edimasta
20-12-09, 07:10
Hallo liebe Annospieler,

ich tue mir mit dem lieben 1404 noch etwas schwer... am meisten Sorgen macht mir meine Bilanz in Verbindung mit den ganzen neuen Produktionsketten.

Solange ich Bürger habe, die gut versorgt werden, läuft alles blendend bis weit über 1000 Gold im Plus ab. Einfach angenehm. Die ersten paar Patrizier sind auch noch zu bewältigen. Aber sobald ich Adlige ansiedle und deren Bedürfnisse befriedigen soll gerät alles aus dem Ruder.

Erstens weil ich alles nachsiedeln muss um überhaupt mehr Adlige beherbergen zu können. Somit steigt der Bedarf für die unteren Schichten wie Patrizier stark an. Und dann die Adligen versorgen macht es nötig noch mehr Inseln zu besiedeln und dort exquisite Dinge zu produzieren. Und möchte ich den Kaiserdom bauen, bin ich schon meist gar nicht mehr in den grünen Zahlen obwohl die Steuern großteils im gelben Bereich sind...

Kurzum, ich glaube ich verliere einfach den Überblick, produziere zu viel, oder mache irgendwie sonst was falsch.

Vielleicht haben hier ja einige der erfahreneren Spieler einige Ratschläge für mich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Meine Idee war jetzt, eine zweite Siedlungsinsel auf zu bauen, wo ich nur Bürger einfach bewirtschafte um stabile Einkommen zu erhalten. Der Orient verlangt ja bei den Gesandten auch nach so viel exquisitem Zeug http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

ANNOmal
20-12-09, 07:22
Hallo Edimasta,

genau das ist ANNO. Das ist der Reiz des Spiels. Immer wieder die steigenden Ansprüche befriedigen zu können ohne den Überblick zu verlieren.
Verzweifel nicht, wenn dir das am Anfang noch nicht so gut von der Hand geht. Auch hier gilt: Übung macht den Meister.

Die Idee mit der Bauerninsel ist nicht schlecht, hilft ein wenig ist aber nicht unbedingt Ziel des Spiels.

Wichtig ist, immer mal wieder das Lager zu prüfen, ob noch genug Waren vorhanden sind um früh genug gegensteuern zu können. Und nie zu viel auf einmal machen. Es ist sinnvoller zehn neue Häuser zu bauen und erst einmal zu schauen, ob die produzierte Nahrung ausreicht als nach dem Bau der (Beispiel) zehn Häuser, diese auch gleich aufsteigen zu lassen.

In der Ruhe liegt die Kraft http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße

ANNOmal

max-doome
20-12-09, 07:29
Ich hätte einen Tipp für dich der hatt mit auch geholfen 1. Strategiebuch kaufen! 2. Foren FAQ (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/4351061477) Hier wird vieles Grundelegendes erklärt. Du kannst auch noch Passiven HAndel am Kontor betreiben das mache ich gerne mit waren die ich im Überschuss habe da man noch ein zusatz einkommen hatt oder einfach Schiff nehmen Waren einladen und Northburg und Alh Zahier verkaufen!

Ich hoffe ich konnte helfen!

Gruß max-doome

Soricida
20-12-09, 08:11
Wenn Du so gut mit den Bauern und Bürgern klar kommst, könntest Du auch schon vorher mal ausrechnen, wie viele Häuser Du später insgesamt brauchst, um den Kaiserdom zu bauen. Und so viele Häuser baust Du dann am Anfang mit Bauern und Bürger und entsprechender Versorgung. Merkst gleich, wie "viel" Platz noch auf der Insel bleibt!
Dann kannst Du Dich in Ruhe mit den Patriziern befassen.
Nomaden siedle ich immer ein paar mehr an, bringen auch schön Gold. Gesandte nur so viel wie nötig für Gebäude und Orientstatus. Und die bekommen von mir nicht gleich alles, was sie möchten.

Gruß
Soricida

BernieBaer
20-12-09, 08:27
Zitat von ANNOmal:
Wichtig ist, immer mal wieder das Lager zu prüfen, ob noch genug Waren vorhanden sind um früh genug gegensteuern zu können. Und nie zu viel auf einmal machen. Es ist sinnvoller zehn neue Häuser zu bauen und erst einmal zu schauen, ob die produzierte Nahrung ausreicht als nach dem Bau der (Beispiel) zehn Häuser, diese auch gleich aufsteigen zu lassen.

In der Ruhe liegt die Kraft http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße

ANNOmal
Genau, ich baue immer 10 Häuser auf einmal und schaue dann immer was das Lager macht.
Eine Speicherstadt ist da sehr sinnvoll, ist auch auf die Dauer billiger als die kleinen Lagerhäuser.
Wenn Du erstmal große Bestände aufgebaut hast, kannst Du besser auf Mißstände reagieren. Ich persönlich habe den Lagermindestbestand auf 300t festgelegt. Geht es drunter wird nachgebaut.
Aber ich habe ja sowieso für jedes Endprodukt eine Insel. Nur Datteln und Milch baue ich zusammen auf der zweitgrößten Orientinsel zusammen an.

Synola
20-12-09, 08:36
Noch ein kleiner Tipp von mir:

Wenn du Bürger zu Patriziern aufsteigen lässt, auch langsam machen. Nur einige Häuser aufsteigen lassen, bis du die Brotproduktion machen kannst, dann Baumaterial sperren und die Bürger wieder in den gelben oder hellgrünen Steuerbereich.

Sobald die Brotprod. gut läuft, einige weiter aufsteigen lassen, dann die Patrizier auf hellgrün stellen, bis die Häuser voll sind. Danach sofort wieder in den gelben Bereich stellen. Mit diesem Schema weiterbauen, dann sollte deine Bilanz immer im plus bleiben. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Und wie Soricida schon sagte, immer ein paar Nomaden mehr ansiedeln, die bringen auch schöne Talerchen.

angelus542
20-12-09, 08:57
Wurd ja schon vieles gesagt, ergänzend noch kleiner tipp zu Nomaden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

ich bau zb immer 850-900 Nomaden an (57-60 Häuser) und bau denen jeweils 2 Datteln und Milch, und sobald alle Häuser voll sind Steuern auf Gelb, so lass ich die auch ziemlich lange bis Okzident mal wieder was von den Orientgebäuden braucht ^^

Hab beim Diplomat Szenario den Fehler gemacht, Orient vor dem Okzident auszubauen, das ist echt böse wegen den Noriakosten die zu anfang nur 500L haben und immer 1000 kosten zum auffüllen ^^ ich war ratz fatz pleite und hat echt ewig gedauert bis ich da wieder rauskam, aber war auch ne erfahrung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif schön Okzident ausreizen bevor man Orient weiterbaut xD

edit: achja anno1404-rechner (http://www.anno1404-rechner.de/index.php?lang=de) in verbindung vom einwohner rechner (http://www.steffen-kuegler.de/tools/anno/) machen die planung angenehmer, vor allem wenn die bedürfnisse immer zahlreicher werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Lord_Ehron
20-12-09, 09:54
Zitat von Edimasta:
Kurzum, ich glaube ich verliere einfach den Überblick, produziere zu viel, oder mache irgendwie sonst was falsch.
(
Hallo!

Eine mögliche Kostenfalle könnte sein, wenn man auf Insel A eine bestimmte Ware herstellt, aber zu kleine bzw. zu wenige Schiffe beauftragt die herbeizuschippern.
Und nachdem man festgestellt hat dass die Ware zu knapp wird fängt man auf Insel B an weiter auszubauen.
Ich denke sowas könnte mächtig ins Geld gehen....

Ansonsten würde ich den Hauptverdacht auf eine Überproduktion in den Zwischenprodukten lenken.
Wenn man nicht genau weiss wieviel Zwischenprodukte genau gebraucht werden und einfach mal drauflosbaut, wird wahrscheinlich Probleme bekommen.
In dem Fall, wie bereits empfohlen, unbedingt den Warenrechner benutzen (Und sich die ganze Produktionskette mit den Anzahl der Betrieben ansehen)

Edimasta
20-12-09, 10:10
Vielen lieben Dank für die vielen hilfreichen Tipps!!

Gibt es eventuell eine Art Umrechner für die Häuser und deren Aufstiegsrechte, wo ich sehe wieviel ich mal bauen muss für die nötigen 3500 Adligen??

Das mit den Produktionen hab ich mir schon halbwegs zusammen gesucht, ich werde mal probieren auf einer Route statt Einem noch ein Zweites Schiff fahren zu lassen. Eventuell kompensiert das etwas...

Danke euch!

Lord_Fortescue
20-12-09, 10:42
bitteschön http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif (http://www.steffen-kuegler.de/tools/anno/)

LukasGraf
20-12-09, 17:54
Zitat von Lord_Fortescue:
bitteschön http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif (http://www.steffen-kuegler.de/tools/anno/) Besser noch ist der hier (http://members.casema.nl/jmaschhaupt/population%20calc.html), weil der die Anzahl Bettler auch noch mit ausrechnet und noch weitere Auftiegs-Items berücksichtigt werden können.

angelus542
20-12-09, 19:57
macht der andere auch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

LukasGraf
21-12-09, 17:52
Nein, wo rechnet der mir denn aus, wieviele Bettler ich bei 4000 Adligen habe? Die Anzahl der Bettler muss ich da selbst eintragen, dann werden die zusätzlichen Aufstiegsrechte berücksichtigt. Mein Link gibt dir aber an, dass du bei 4000 Adligen und 2000 Gesandten mit 2155 Bettlern rechnen kannst. Außerdem gibt der REchner eine INfo aus, die mit Copy&Paste in den Anno-1404-Rechner importiert werden kann.

Lord_Ehron
22-12-09, 02:02
Die Option Copy&Paste ist nicht schlecht. Eine mögliche Fehlerquelle weniger. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

angelus542
22-12-09, 05:32
achso, so rum, ja gut das macht der andere nich :P