PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Obst, Gemüse und Bildung?



ChriSa7
08-03-09, 09:44
Bereits am 5. März wurde ein neues Entwicklertagebuch online gestellt mit dem Thema "Wegplanung".

Wie hier (http://anno.de.ubi.com/devdiary.php?diary=devdiary_1404_4) zu sehen ist.

Dort entdeckte ich einen Screenshot auf dem eine Siedlung im Anfangsstadium zu erkennen war - Wolfs Haven. In der Fruchtbarkeitenliste der Insel war ein Symbol für Obst und Gemüse zu erkennen. Werden wir den Hunger unserer Untertanen also unter Anderem auch mit Ackerbau stillen müssen?

Zudem entdeckte ich in der Symbolleiste am rechten unteren Bildschirm nebst bekannten Elementen, wie Baumenü, Abrissmodus, Pipette, Diplomatie und Talenten ein Symbol für eine Schule. Bedeutet das also, dass uns die heißgeliebte Forschung doch nicht genommen wird?

Bisherige Berichte von Spielezeitschriften deuteten nicht darauf hin. Doch über das Talentesystem wurde im neusten Artikel der Gamestar beispielsweise ebenfalls kein Ton verloren. Ist man nach den Protesten der Fans im Forum etwa doch ins Grübeln gekommen? Oder war das ein schon längst geplanter Schritt?

Wichtig wird wohl sein in welcher Phase der Entwicklung dieser Screenshot entstanden sein könnte.

Fragen über Fragen. Was meint ihr zu diesem Thema?

CaesarIII
08-03-09, 13:23
Zitat von ChriSa7:
Dort entdeckte ich einen Screenshot auf dem eine Siedlung im Anfangsstadium zu erkennen war - Wolfs Haven. In der Fruchtbarkeitenliste der Insel war ein Symbol für Obst und Gemüse zu erkennen. Werden wir den Hunger unserer Untertanen also unter Anderem auch mit Ackerbau stillen müssen?
Ich weiß ja nicht, aber für mich sieht das hier (http://anno.de.ubi.com/content/de/images/devdiaries/devdiary1404_4_3.jpg) stark nach Gemüsebauer aus. 'ne Reihe Kohl, 'ne Reihe Karotten, irgendsowas

Excali58
08-03-09, 13:40
. . . ich hab das schon mal,

woanders gesagt - nehmt den screen nicht so für bare Münze - im Menue sind doch zum Teil 1701 Elemente - hier --> http://anno.de.ubi.com/galleri...olis_gui_01_full.jpg (http://anno.de.ubi.com/galleries/media1404/Anno4_SS_metropolis_gui_01_full.jpg) - ist das Menue schon ganz anders (iss aus der Medienbiblothek des Annoportals . . .

MattMcCorman
08-03-09, 14:13
Zitat von Excali58:
hier [...] ist das Menue schon ganz anders Das Wort "schon" ist in diesem Fall völlig fehl am Platz, da der von dir verlinkte Screenshot älter ist als der aus dem Entwicklertagebuch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Lord_Fortescue
08-03-09, 15:24
wow http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Hoch interessant.
Bin gespannt was Dirk "Karrenschieber" Riegert als nächstes so erzählt. Die Screenshots sind ja nun öffentlich, also ist das gezeigte kein Geheimnis mehr.
Trotzdem düfen wir nicht vergessen, dass es keine Bilder aus der Finalversion sind. Und das bedeutet bekanntlich nicht, dass wir es letztendlich zu sehen bekommen!

MetallUrg1
08-03-09, 15:28
Hab mir die 2 Bilder auch angesehen. Ein Gebäude das eine Schule sein könnte hab ich auf keinem Bild gefunden. Gemäss Karrenschieber's bisherigen Antworten werden die Forschungen durch Ruhm freigeschaltet.

...wäre durchaus möglich dass das verlinkte Bild von Excali58 doch das Neuere ist.
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

CaesarIII
08-03-09, 16:03
Nichtsdestotrotz sind das auf den anderen Screen definitiv einfache Gemüse Plantagen mit unterschiedlichem Obst/Gemüse. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Excali58
09-03-09, 06:31
Das Wort "schon" ist in diesem Fall völlig fehl am Platz, da der von dir verlinkte Screenshot älter ist als der aus dem Entwicklertagebuch

. . . oha,

du bist aber Schlau http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif - ich denke eher der Beitrag "Entwicklertagebuch" ist neuer - das muß aber der verwendete Screen nicht sein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Auf jeden fall denke ich, das sie nicht das 1701 Schul-Icon verwenden werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . .

Irokesenfreund
09-03-09, 07:38
Zitat von ChriSa7:
In der Fruchtbarkeitenliste der Insel war ein Symbol für Obst und Gemüse zu erkennen. Werden wir den Hunger unserer Untertanen also unter Anderem auch mit Ackerbau stillen müssen?


Jedenfalls rechne ich fest mit Blumenkohl, ChriSa7

guckst du: thread "Entwicklertagebücher"
Blumenkohl (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/8621058296/p/2)

ChriSa7
09-03-09, 12:11
Mich würde auch mal interessieren, wie Gemüse in das neue Bedürfnissystem integriert werden würde.
Schließlich stellt jede ware für sich ein Bedürfnis dar und wird nicht mehr unter dem Sammelbegriff nahrung zusammengefasst, wie noch bei den Vorgängern. Logisch wäre es Gemüse relativ zu Beginn der Partie als zusätzliches Bedürfnis einzuführen, schließlich scheint der Warenkreislauf ähnlich einfach, wie Most.

Verwirrend bleibt auch, dass auf keinem bisherigen Screenshot und auch in bewegten Bildern diese "Gemüsefarm" aufgetaucht ist.

CaesarIII
09-03-09, 12:23
guckst du nochmal oben!? Das von mir gelinkte Bild zeigt eindeutig die Gemüse Plantage

http://i298.photobucket.com/albums/mm277/Irokesenfreund/Anno-1404-Allgemein/Gemse.jpg

da sieht mans sogar noch besser.

Excali58
09-03-09, 12:23
. . . naja,

die Screens kommen bald - wir haben ja Winter, da wächst kein Gemüse Draußen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif . . .

MattMcCorman
09-03-09, 13:37
Zitat von Excali58:
du bist aber Schlau http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif [...]
Auf jeden fall denke ich, das sie nicht das 1701 Schul-Icon verwenden werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ja klar bin ich schlau http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Warum sollten sie nicht das 1701-Icon verwenden? Microsoft ändert das Speichern-Icon im Menü "Datei" auch nicht... und das, obwohl Disketten seit Jahren ausgestorben sind... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Zitat von ChriSa7:
Mich würde auch mal interessieren, wie Gemüse in das neue Bedürfnissystem integriert werden würde.
Gemüse dürfte eine Ware aus dem Bedürfnis "Nahrung" sein:

Zitat von Karrenschieber:
Nehmen wir z.B. "Nahrung". Dieses Bedürfnis besteht, wie alle anderen, aus bis zu vier einzelnen Waren, etwa Fisch oder auch Brot. Während es auf niedrigen Zivilisationsstufen ausreicht, seine Bewohner mit wenigen, eher einfach herzustellenden waren zu versorgen, nehmen Komplexität und Anzahl der Waren im weiteren Spielverlauf deutlich zu.

ChriSa7
09-03-09, 14:13
@ Irokesenfreund und Ca3sarius

Danke für den Screenshot, der war mir noch nicht bekannt. Von wann stammt er denn?

@MattMcCorman

Gemüse als Nahrungsmittel ist natürlich sehr naheliegend http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Nur frage ch mich wo da noch Platz sein soll. Karrenschiebers Zitat besagt, dass dieses bedürfnis aus bis zu 4 einzelnen Waren bestehen kann. Wir kennen bis jetzt Fisch, Gewürze, Brot und später kommt noch Fleich dazu. Das wären dann vier. Darum meine Skepsis

Lord_Fortescue
09-03-09, 14:54
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Vielleicht für Getränke?
Ach nee, Wellness-Fit Drinks gab es ja damals noch nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif
Und solche auf Basis von Blumenkohl schon garnicht *g*

oder gehört es zum Gesundheitsbedüfnis? Vitamine waren ja für Seefahrer damals schon wichtig... (Stichwort Skorbut (http://de.wikipedia.org/wiki/Skorbut)) *Gerüchte köchel*

Bei der Forschung bin ich mir hingegen nicht so sicher, dass nachträglich die Schule wieder eingefügt wurde. Der 1701 Button könnte auch als Platzhalter für das "Ruhm-gegen-Errungenschaften-Tausch-Menü" oder was die sich dafür ausgedacht haben, gedacht sein.

MP70513
09-03-09, 15:22
Zitat von ChriSa7:
[...]dieses bedürfnis aus bis zu 4 einzelnen Waren bestehen kann. Wir kennen bis jetzt Fisch, Gewürze, Brot und später kommt noch Fleich dazu. Das wären dann vier. Darum meine Skepsis
Und wer sagt, dass die Adligen zwingend Fisch essen wollen? War schon immer so, dass die Oberschicht das Fleisch frisst und der Pöpel den Fisch. Zu Fleisch ist Gemüse im Übrigen eine super Beilage... und da nie alle die höchste Evolutionsstufe erreichen, verdrücken die Bauern, Siedler und Patrizier die verbleibenden Fische...

Irokesenfreund
10-03-09, 05:38
Zitat von ChriSa7:
@ Irokesenfreund

Danke für den Screenshot, der war mir noch nicht bekannt. Von wann stammt er denn?


Excali58 hat die Seite gefunden, er hat den Link am 16.02.2009 20:45 in
"Anno 1404 - Linksammlung zu Trailern, Previews etc" gesetzt.

cynamite (http://www.cynamite.de/_misc/galleries/detail.cfm?pk=1737&fk=103841&opv=gal)


Der screen stammt, wie man am Wasserzeichen sieht, von cynamite, allerdings haben sie ihn aus ihrer Sammlung entfernt. Ob da jemand angerufen hat? http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Gruß

ChriSa7
10-03-09, 08:26
@ MP70513


Und wer sagt, dass die Adligen zwingend Fisch essen wollen? War schon immer so, dass die Oberschicht das Fleisch frisst und der Pöpel den Fisch. Zu Fleisch ist Gemüse im Übrigen eine super Beilage... und da nie alle die höchste Evolutionsstufe erreichen, verdrücken die Bauern, Siedler und Patrizier die verbleibenden Fische...

Gutes Argument. Logisch wäre es zudem und würde das Bedürfnissystem wenigstens etwas flexibler gestalten. Im Moment wikt es auf mich eher wie ein Korsett und geht von den vielen sinnvollen Versorgungsmöglichkeiten eines 1503, von dem 1404 viele Elemente übernehmen wid, weg.

@ Irokesenfreund

Wer weiß, wer weiß. Schon etwas seltsam, dass dieser Screenshot verschwunden ist, wo doch die Gebäudegrafik noch vorhanden ist. Vielleicht will man sich bis zum Sommer ja wirklich noch werbetechnisch ein paar Enthüllungen aufsparen.

Gruß zurück

Excali58
10-03-09, 08:43
Im Moment wikt es auf mich eher wie ein Korsett und geht von den vielen sinnvollen Versorgungsmöglichkeiten eines 1503, von dem 1404 viele Elemente übernehmen wid, weg.


. . . richtig,

die "Möglichkeiten" waren da - in 1701 ja auch - aber im Endeffekt landete doch wohl jeder bei den "ausschließlichem" Brot als Versorgung.

Und das finde ich gut, daß man jetzt nicht ausschließlich einen Warentyp anbieten kann - nein man muß eben mehrere anbieten. Was war denn bei 1503 - im Endeffekt reichten den Aris Nahrung (welche auch immer/sogar nur Fisch) und Kleidung . . .

Achja, die Bilderserie von Cynamite - waren die "neusten" Screens - da gibts auch ältere serien http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Das wären dann vier. Darum meine Skepsis


Beginnt der Spieler nun eine Orientsiedlung zu errichten, wird er auch hier mit dem Bedürfnis "Nahrung" konfrontiert, allerdings benotigt er nun zusätzliche Produktionsketten und Waren um dieses Bedürfnis zu stillen, wie z.B. Datteln oder Marzipan.

Irokesenfreund
10-03-09, 09:17
Hast Recht Excali,
der Blumenkohl stammt aus einer Vorschau vom 19.10.2008, die verlinkte Galerie ist vom 23. Januar 2009.

Ich nehme meinen vorschnellen Verdacht mit Bedauern zurück.
Aber bei der ganzen Geheimniskrämerei kann man schon mal Gespenster sehen, gelle?

lupos55
10-03-09, 09:21
Zitat von ChriSa7:
Logisch wäre es Gemüse relativ zu Beginn der Partie als zusätzliches Bedürfnis einzuführen, schließlich scheint der Warenkreislauf ähnlich einfach, wie <span class="ev_code_blue">Most</span>.



Hei,wat ist datt denn,<span class="ev_code_blue">Most</span> mit Schuss. ?? Gibt es da Bilder von?? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Excali58
10-03-09, 09:49
. . . wurde aber,

schon oft erwähnt - Apfelmost/Apfelplantagen. Diese Plantagen sind auf einigen Screens zu sehen - hab aber jetzt keine Lust zu suchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . .

Ich kenne das auch von Früher noch - mein Onkel hat auch die vielen überschüssigen Äpfel zum Mosten gebracht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Most - erster Link/getränk

lupos55
10-03-09, 09:54
Zitat von Excali58:
. . . wurde aber,

schon oft erwähnt - Apfelmost/Apfelplantagen. Diese Plantagen sind auf einigen Screens zu sehen - hab aber jetzt keine Lust zu suchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . .

Ich kenne das auch von Früher noch - mein Onkel hat auch die vielen überschüssigen Äpfel zum Mosten gebracht.

Hei,ich auch und aus den Überschüssen wurde dann Wein gemacht,der trieb recht ordentlich. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Aus Kirschen,Erdbeeren,Äpfeln und alles was so wuchs im Garten. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Excali58
10-03-09, 09:57
Hei,wat ist datt denn,Most mit Schuss. ??

. . .und warum das denn http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Irokesenfreund
10-03-09, 10:26
Zitat von lupos55:
Hei,wat ist datt denn,<span class="ev_code_blue">Most</span> mit Schuss. ?? Gibt es da Bilder von?? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

guckst du

hier (http://anno.de.ubi.com/content/de/images/devdiaries/devdiary1404_4_1.jpg)

in der oberen Leiste, erstes Icon: Krug mit Apfel
Grüße

Excali58
10-03-09, 10:35
. . . und hier,

http://anno.de.ubi.com/galleri...peasants_01_full.jpg (http://anno.de.ubi.com/galleries/media1404/Anno4_SS_peasants_01_full.jpg)

hast die Apfelplantagen dazu (rechts die eingezäunten Apfelbäume). . .

lupos55
10-03-09, 11:03
Zitat von Excali58:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Hei,wat ist datt denn,Most mit Schuss. ??

. . .und warum das denn http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif </div></BLOCKQUOTE>

Hei,weils besser schmeckt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

kannst dann vielleicht den Hochprozenter sparen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ChriSa7
11-03-09, 08:27
@Excali58


. . . richtig,

die "Möglichkeiten" waren da - in 1701 ja auch - aber im Endeffekt landete doch wohl jeder bei den "ausschließlichem" Brot als Versorgung.

Und das finde ich gut, daß man jetzt nicht ausschließlich einen Warentyp anbieten kann - nein man muß eben mehrere anbieten. Was war denn bei 1503 - im Endeffekt reichten den Aris Nahrung (welche auch immer/sogar nur Fisch) und Kleidung . . .

Gegen das neue System habe ich ja nichts eizuwenden, im Gegenteil. Ich begrüße die neue Aufteilung der Bedürfnisse. Was mich stört, ist die Begrenztheit dieses Systems. Würde man anstatt der Einzelwaren wie Fisch, Brot, etc. Warenkategorien nehmen, könnte man die Auswahl erhöhen und wäre gleichzeitig flexibler darin später (z.B. in Addons mit MP-Part http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)neue Waren hinzuzufügen.

Ein Beispiel:

Man splittet das Bedürfnis nahrung weiterhin in vier Teile auf.

Stufe 1: Bauern
Auf der ersten Stufe steht Fisch und Gemüse, da sie am leichtesten herzustellen sind.

Stufe 2: Büger
Auf der zweiten Stufe steht zusätzlich Brot (gewollt vor Gewürzen stehend, da sie eindeutig wertvoller für die damalige Gesellschaft waren, als Brot - die Unterhaltskosten müsste man dementsprechend anpassen) und Kräuter, die auch vom medikus genutzt werden können. Kräuter waren damals im Gegensatz zu Gewürzen in Küchen weit verbreitet und gerade in ländlichen Regionen naheliegend. Ein Jagdhaus könnte zudem das erste Fleisch - Wild - liefern. Wild wird in der Patrizierstufe durch hochwertiger verarbeitetes Fleisch, wie Rind und/oder Schwein ersetzt

Stufe 3: Patrizier
Erst jetzt kommt der Orient so richtig ins Spiel. Patrizier wollen die Kostbarkeiten des Orients in Form von Gewürzen. Sie ersetzen das Kräuterbedürfnis der Bürger. Im späteren Spiel bleiben so mehr Kräuter für den Medikus, da Säuchen und Epedemien bei wachsender Stadt häufiger werden. Sie wollen zudem Fleisch von Rinder/Schweinefarmen (deren Häute können zudem zu Leder weiterverarbeitet werden)

Stufe 4: Adelige
Adelige haben im Grunde selbige Bedürfnisse, nur dass diese durch Waren erweitert werden, die besonders schwer herzustellen sind, wie Pralinen. Dazu benötigt man anders als im Vorgänder Marzipan aus dem Orient, sowie kakao und Honig aus dem Oxident.

In solch einem System werden die Waren nach Wertigkeit für die Gesellschaft eingeordnet. Viele Bedürfnisse gehören in eine Kategorie, wie Kräuter/Gewürze und Wild/Fleisch, doch ersetzt das höherwertige Produkt mit steigender Bevölkerungsstufe das weniger wertige. So trennen sich logischerweise später die Bedürfnisse von Unter und Oberschicht und bleibt trotzdem vielschichtig.

MetallUrg1
12-03-09, 15:43
@ ChriSa7

Weiss nicht warum, aber irgendwie verstehe ich deine Post nicht so ganz.

Also ganz generell nehme ich einmal an, dass es ja mehr oder weniger so sein wird, wie du eigentlich schreibst:

also z.B:
Stufe 1: Bauer braucht Fisch
Stufe 2: Bürger braucht noch zusätzlich Brot zu Fisch.
Stufe 3: ...etc.

...und wenn sie es wie bei Anno 1701 machen wird der Verbrauch nicht immer derselbe sein. Heisst dass bei Stufe 2 der Bürger weniger Fisch brauchen wird als ein Bauer, weil er sich ja noch zusätzlich durch Brot ernähren wird. Und dementsprechend werden die Waren ja ebenfalls auch irgendwie nach Wertigkeit der Gesellschaft eingeordnet.


In solch einem System werden die Waren nach Wertigkeit für die Gesellschaft eingeordnet. Viele Bedürfnisse gehören in eine Kategorie, wie Kräuter/Gewürze und Wild/Fleisch, doch ersetzt das höherwertige Produkt mit steigender Bevölkerungsstufe das weniger wertige. So trennen sich logischerweise später die Bedürfnisse von Unter und Oberschicht und bleibt trotzdem vielschichtig.

Ich denke, das System wird schon o.k. sein. Wäre diesbezüglich wahrscheinlich ein Blödsinn, wenn die Oberschicht plötzlich keinen Fisch sowie Brot mehr essen würden und ich alle diesbezüglich Betriebe für Brot und Fisch abreissen müsste. Aber zum Glück gibts ja bei jeder Stufe einen Bevölkerungsanteil der gemäss Karrenschieber eben nicht aufsteigen kann und so sollte sich das Problem wohl in Grenzen halten.

Ansonsten ähhhh....: guter Ansatz irgendwie. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ChriSa7
15-03-09, 14:42
@ MetallUrg1

Ziel des Systems soll sein, dass man eine größere Auswahl an Resourcen hat, aus denen man dann für sich eine Auswahl treffen kann. Dafür müsste das Bedürfnissystem so umgestaltet werden, dass man nicht mehr nur das Bedürfnis nach einem Einzelprodukt stillt, sondern nach einer Kategorie, in der mehrere Einzelprodukte vertreten sind. Dabei muss man aus jeder Kategorie nur eine Ware herstellen.

Wo läge darin der Vorteil? Relativ simpel,

a) man könnte die Warenvielfalt in Addons erhöhen, ohne Waren austauschen zu müssen

b)durch die höhere Vielfalt könnte man vom Spieler verlangen sich noch stärker natürlichen gegebenheiten (Fruchtbarkeiten) anpassen zu müssen. Hierbei finde ich, dass die Fischbestände wieder eingeführt werden sollten, da es momentan viel zu simpel ist dieses bedürfnis zu stillen. Man könnte diese Fischbestände ja regenerativ gestalten - sie erholen sich mt der zeit

c)Realismus - Die höheren Stände verlangen nicht mehr nur die simple Ausführung einer ware (in meinem Beispiel wären das Wild und Fisch) sondern eine Weitergeführte, wie Rind/Schweinefleisch und geräucherter Fisch statt normalem.

Momentan ist das Bedürfnissystem mir persönlich einfach zu unflexibel, im Kern aber richtig. Durch dieses System hätte ich beide Vorteile : Ich kann das Nahrungsbedürfnis meiner Einwohner auf vielfältige Weise stillen und verhindere gleichzeitig, dass man mit nur einer einzigen einfach herzustellenden Ware sämtliche bevölkerungsstufen befriedigen kann, wie noch ein den Vorgängern

crashcids
15-03-09, 19:51
@ChriSa7: widersprichst du dir nicht ein bißchen? Wenn ich mir aus einem bunten Strauß Waren
die am einfachsten zu beschaffende Ware heraus picke, brauch ich mich doch nicht groß anpassen.

Nein, nein, ich denke, die Entwickler verfolgen mit dem erweiterten Wirtschaftssystem andere
Ziele. Schon vergessen, daß Anno 1701 fehlende Langzeitmotivation nachgesagt wurde? Ist doch gut,
daß wir uns dann überlegen müßen, wie wir für unsere Patrizier/Adeligen an Bücher, Mosaik, Kaffee, Brokatgewänder usw. herankommen.

Ich weiß mal darauf hin, das in allen bisherigen Infos bei Nahrung nur die "Subbedüfnisse"
1. Fisch, 2. Fleisch, 3. Brot, 4. Gewürze erwähnt wurden!!!!!! Von Obst und Gemüse steht da nirgends was.
Aber vielleicht soll das ja noch eine Überraschung sein? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

KaptainRamon
15-03-09, 23:06
Zitat von crashcids:
@ChriSa7: widersprichst du dir nicht ein bißchen? ...Von Obst und Gemüse steht da nirgends was.
D

tsja crashcids,es gibt da so registrierte user vom 30.01.,die wissen mehr als wir... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

freizeitmieze
16-03-09, 00:09
Zitat von Ca3sarius:
guckst du nochmal oben!? Das von mir gelinkte Bild zeigt eindeutig die Gemüse Plantage

http://annowelt.eu/Anno1404/Anno1404-Screens/Anno1404-034-34.jpg Vergrößerung (http://annowelt.eu/Anno1404/Anno1404-Screens/Anno1404-034.jpg)
da sieht mans sogar noch besser.

ähmmm, ist das nicht das selbe Gebäude wie auf dem Screen oben?
http://annowelt.eu/Anno1404/Anno1404-Grafiken/Anno1404_Schweinehof-a.gif
Schweinehof/vergrößerung (http://annowelt.eu/Anno1404/Anno1404-Grafiken/Anno1404-Schweinehof.gif)

MetallUrg1
16-03-09, 04:02
@ ChriSa7

Ich glaube ich weiss, was du meinst, weil ich habe mir sowas vor geraumer Zeit einmal für einen evtl. interessanteren MP überlegt habe.

Heisst: grosse Warenvielfalt, wobei man nicht alle Waren besitzen muss. Die Einwohner im Norden essen als Grundnahrungsmittel z.B. Kartoffeln oder Getreide, andere im Süden pflanzen Getreide oder Reis an. Und für Fleisch gäbe es noch viel mehr verschiedene Sachen: Von der Bärenjagd oder sagen wir lieber einmal Schaf- oder Ziegenzüchterei in ganz nördlichen Gefilden zu Inseln hin bei denen Schweinefarmen / Rinderzucht bestens funktioniert weiter zu anderen fleischig essbaren Dingen, die man im Süden herstellen könnte, etc.

In vereinfachter Hinsicht wurde das ja z.B. beim Alkohol in Anno 1701 auch schon gemacht und bei Anno 1404 weiss ich natürlich auch noch nicht was sich die Entwickler hier so alles noch haben einfallen lassen. Ist ja noch gar nicht viel bekannt über die Produktionsketten etc.

...und klar dass Aristokraten natürlich mehr Bedürfnisse haben(= von allem irgendwie etwas), die man befriedigen müsste.

KhanRKerensky
16-03-09, 04:52
Zitat von KaptainRamon:
es gibt da so registrierte user vom 30.01.,die wissen mehr als wir... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Du glaubst garnicht wie wenig "wir" wissen.

LukasGraf
16-03-09, 06:40
LOL

ChriSa7
16-03-09, 15:00
@ crashcids

Zum einen bezog ich mich nur auf das Feld Nahrung, zum anderen sage ich ja auch, dass ich den roten Faden, den das bisher gezeigte Konzept aufweist, ja sehr begrüße, so muss ich mir zwangsläufig gedanken darum machen, wie ich an verschiedene Waren komme.
Das ist gut und sinnvoll. Vorbei die Zeiten, in denen ich meine gesamte Siedlung irgendwann ausschließlich mit Brot (da am effektivsten), oder Fleisch versorgen konnte, ohne Rücksicht auf die anderen Waren nehmen zu müssen. Andererseits (wie schon erwähnt) weist dies Grenzen auf. Ich werde in jedem Endlosspiel dieselben Waren herstellen, immer und immer wieder. Gäbe es für jedes Nahrungsmittel ein Äquivalent, das ich stattdessen herstellen könnte, sähe je nach Startposition meine Produktion wahrscheinlich anders aus - je nach Gegebenheiten - das schafft Abwechslung. Dabei ist wichtig, dass jedes Äquivalent genauso leicht bzw. schwer herzustellen ist, wie das Grundmittel. Beim Beispiel von Fisch wäre das Gemüse, da beides nur ein gebäude benötigt und keine weiterverarbeitenden Betriebe, wie das beim Fleisch der Fall ist. Die Regel wäre simpel, die Umsetzung komplex. So die Idee.

@KhanRKerensky

Dem ist nichts hinzuzufügen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Würde ich mir hier noch um irgendwelche Systeme Gedanken machen und Vermutungen anstellen müssen, wenn ich mehr wüsste? Ich weiß genauso viel wie ihr in den bekannten Spielezeitschriften lesen könnt und im Internet.

P.S. das Datum 30.01.2009 ist natürlich nur rein zufällig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

lupos55
16-03-09, 15:06
Zitat von KaptainRamon:
tsja crashcids,es gibt da so registrierte user vom 30.01.,die wissen mehr als wir... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Hei Kapitano,ich weiß auch nicht mehr als du.
Aber ich habe mich auch nicht am 30.1.09 angemeldet. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

BaronPrunkhaus
17-03-09, 07:30
Das aber macht kein sinn oder sit es eine versteckte Botschaft? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Robbie47
17-03-09, 09:43
Zitat von MetallUrg1:
... Die Einwohner im Norden essen als Grundnahrungsmittel z.B. Kartoffeln oder Getreide...

Nur mal als Randbemerkung: Kartoffeln wurden erst im späten 17. Jahrhundert als Nahrungsmittel angebaut. Davor gab es in Westeuropa tatsächlich nur Brot als Sattmacher.

MetallUrg1
17-03-09, 12:17
Danke für die Bemerkung. Hatte es vergessen beim Schreiben der oberen Post und wollte nur auf die Schnelle ein Beispiel machen und die Kartoffeln waren halt ein wenig naheliegend, wenn man das heutige Warenangebot so sieht. Dass Kartoffeln erst später kamen und mit ihr auch die Monokultur, die man besonders in Irland aufbaute um die Bevölkerung ernähren zu können und was passierte als die Schädlinge kamen (grosse Hungersnot) dürfte ja bekannt sein.

Wäre vielleicht besser gewesen ich hätte Anno 1701 = die Luxusgürter als Beispiel herangezogen.