PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Enttäuschung über 4.0



NaBkin
11-06-05, 08:38
Hab ihn gerade getestet, BfG2 auf der Kurland map. War angenehm überrascht, dass der Start doch schon ein stück stachliger zu fliegen ist. Wollte dann eben mal die Maschine an ihr limit bringen und hab sie fast auf 90 Grad angestellt mit 110% Schub. Und jetzt bin ich richtig enttäuscht: ich kann quasi im 80 Grad Winkel mit knapp 100Km/H in den Himmel schrauben und kann das abkippen ganz einfach ausgleichen, nix mit trudeln oder sonst was. Das Spiel lässt sich fast beliebig lange fortzsetzen, auf 3000m hats mir dann aber abgelöscht. Ich bin doch kein Helikopter! Obwohl es sich alles ein wenig "lotteriger" anfühlt, hätten die Deutschen solche Flugis gehabt, sie wären schon '42 aufm Mond gewesen...

Auch die Focke A6 lässt anstellwinkel zu, die man sonst nur von Heutigen Düsenjägern gewohnt ist.

Die restlichen Flugis habe ich nicht getestet, gut, eine runde noch mit der Betty (aus Prinzip http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ) aber eigentlich bin ich ja nur am Europa Schauplatz interessiert. Und da die beiden Deutschen Grundjäger für mich viel zu "arcade" sind (wars vor 4.0 auch schon so??? Bin schon so lange nicht mehr geflogen...) hat das Spiel für mich eigentlich nur noch wenig Anreiz. Vielleicht mal ein paar Missonen, aber nicht mehr so exzessiv wie früher, dafür fühl ich mich zu sehr wie in einem Düsenflugzeug. Schade.

Achja, noch was Positives: Kurland gefällt mir recht gut, die Breiten Grasspisten machen was her. Auch die höhere Weitsicht ist schön, die KI flieger sind auch realistischer wie ich finde.

Tja da für mich aber das Grundgerüst nicht stimmt (FW und BF), sind das eigentlich nur nette und leider nicht wirklich brauchbare Features.

Ein enttäuschter NaBkin

Gamble_76IAP
11-06-05, 09:14
thx für das interessante Statement !
Ich hatte auch auf wirkliche Verbesserungen des FM gehofft. Andererseits ist das in Bezug auf die Vielzahl der dargestellten Flugzeuge wahrscheinlich auch unrealistisch. Bei Lockon hat man es ja auch "nur" mit der SU-25 (T) geschafft ein anspruchsvolles FM einzuführen. Allerdings ist es hier der Effekt, dass man nichts anderes mehr fliegen möchte.

Ich habe 4.0 noch nicht installiert, aber was man so höt und liest macht der Patch IL2 für mich auch nicht mehr interessanter.

Bldrk
11-06-05, 09:18
Ich habs gerade probiert, also bei 80 Grad und 100KM/H geht die Nase unweigerlich runter, da hilft auch kein Seitenruder mehr, da man dann unweigerlich ins Trudeln gerät , vom Querruder mal ganz zu schweigen.

JG27Elbe
11-06-05, 09:31
Also bei mir geht die 109 G2 bei 120Km/h über die linke Fläche weg.
Getestet auf Kuban mit 25% Sprit.

@Gamble: Besser selber ein Urteil bilden ;-)

NaBkin
11-06-05, 10:35
Jo, am Besten bildet man sich wirklich selber ein Urteil.

Also ich hatte Sprit 60% (habs im FMB gemacht). Bin eben noch online mit ner F4 geflogen, das Selbe Problem. Mitglieder meines Onlinegeschwaders haben mir das Problem mit den viel zu hohen Anstellwinkeln leider auch bestätigt...

@Elbe:
Naja, dann kann ich einfach besser fliegen als du http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif denn bei mir ist es KEIN problem, die Maschine bei (geschätzten) 70-80 Grad mindestens so stabil in der Luft zu halten, dass sie an erstens nicht weggkippt und Zweitens an Höhe gewinnt.

AWL_Frog
11-06-05, 15:01
NaBkin, ich nehme mal an, Du meinst Steigwinkel, nicht Anstellwinkel, oder?

http://de.wikipedia.org/wiki/Anstellwinkel

Und ich wäre mal sehr gespannt darauf, einen Track zu sehen, in dem Du mit den behaupteten Geschwindigkeiten und Steigwinkeln fliegst. Bei mir sackt nämlich eine 109 F-4 bei 120 km/h durch. Das Bild unten entstand unmittelbar vor dem Durchsacken, d.h. viel mehr konstanter Steigwinkel ist für mich nicht drin. Sieht mir nicht mal ansatzweise nach 70-80? aus, ich messe eher knapp 30?.http://i7.photobucket.com/albums/y263/AWL_Frog/Stallspeed.jpg

JG77_Roland
11-06-05, 15:33
Hm... ja... aber das ich mit der BF109 z.b bei ca. 160 Km/h mit etwa 15-20m/s steigen kann ist vielleicht ein ganz klein bissel übertrieben.
Wenn ich mich recht entsinne ist die Mindestgeschwindigkeit in Bodennähe oder Abhebegeschwindigkeit der Bf109 im bereich von 150-160 Km/h.

Zwar bringt 4.0 in einigen bereichen verbesserungen, aber es gibt noch viele Sachen die immer noch total Gurkig sind in der Flugphysik.

NaBkin
12-06-05, 05:19
Ja, ich meine Anstellwinkel.

Also, machen wirs so, um die geschätzten Gradzahlen wegzulassen:

Nimm eine Bf1909G2 ca. 50% Sprit, Starte, und fliege mit 110% Schub so steil es eben noch gerade geht in den Himmel, (Geschwindigkeit liegt je nach können und Höhe denke ich zw. 100-120 Km/H) so dass du an den Tragflächenspitzen die weissen Luftverwirbelungen siehst und überlege dir dann folgendes:
Kann das der Realität entsprechen?

Kannst du die Frage mit "Ja" beantworten, dann freue ich mich für dich, denn dir wird die Sim/Spiel viel Freude bereiten.

Ich dagegen muss sie für mich mit leider mit "Nein" beantworten, so gerne ich auch darüber hinweg schauen möchte. Aber ich denke einfach, dass die IL2 Engine mittlerweilen an ihre Grenzen gestossen ist und die vielen gewünschten FM Verbesserungen nur noch mittels Tricks und Kniffen der Programmierer erreicht werden (wenn überhaupt). Die andere Seite der Medaille sind dann solche unerklärlichen Manöver wie in meiner G2, die man als Fan auch ignorieren kann (hab ich ja lange auch gemacht und mich an den positiven Seiten der Sim gefreut), doch ich glaube ich persönlich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich einfach wieder mal einen GROSSEN schritt nach vorne miterleben will, so verwöhnt es auch tönen mag http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gifUnd ich denke nicht, dass eine Grafik/Physik Engine, die im Schnelllebigen Computermarkt schon bald 5 Jahre auf dem Buckel hat solch einen grossen Schritt noch machen kann.
Nichts desto trotz ist PF + alle Addons ein tolles Spiel oder Sim oder wie auch immer, aber ich denke man muss (oder ich muss) die Technik und das Gebotene auch immer in Relation zu der momentanen Technischen Entwicklung setzen. Will heissen: Was im Jahre 2001 noch Sensationell, im 2002 noch grossartig, im 2003 noch toll und im 2004 noch interessant war, ist für mich im 2005 halt einfach nur noch für ein paar wenige online und offline runden geeignet.

Natürlich ist das jetzt nich das ende der welt (hättet ihr nicht gedacht was http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ), sondern spätestens wenn BoB released wird, ist für mich dieser grosse Schritt getan und ich kann mich wieder 5 Jahre begeistern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Um vielleicht die ganze "ich brauche den neusten Stand der Technik" Aussage von mir noch zu relativieren: Bei Shootern z.B. wo schon vor 5 Jahren das Wesentliche simmuliert werden konnte, nämlich eine Waffe halten, stehen, liegen, schiessen, trefferzonen etc. kann ich noch gut ein altes Game spielen (Operation Flashpoint z.B. ist meines Erachtens immernoch Up to date, nicht wegen der Grafik, sondern weil es einen bislang unüberbotenen Realismus bietet - für interessierte http://www.ofpc.de/ mit dem neuen Liberation Mod oder Invasion 44 auf Sizilien, 2 unglaublich gute WW2 Mods mit Infanterie, Panzern, Flugzeugen und Kanonen + schwere aber gute und mehr oder weniger auf Realismus getrimmte Missionen/Kampagnen - macht immernoch extrem viel spass!). Doch wenn vor 5 jahren das Wesentliche einer FluSim NICHT simmuliert werden konnte (wir ernnern uns: die Engine sollte eigenlicht nur der IL2 zum fliegen verhelfen...), da finde ich, kann ich nach 5 Jahren sagen: sodala Herrschaften, jetz möchte ich aber wieder mal was Handfestes was im Technischen Bereich in unsere Zeit passt!

Wie gesagt, das Geschriebene gilt für mich, wem die Macken nichts ausmachen, umso besser. Nur mir reicht es fürs exzessive Spielen nicht mehr.

NaBkin
12-06-05, 05:22
Link für die Liberation Mod - schaut euch mal die Panzer Modelle an!! Eine WUCHT!!

http://ofp.gamezone.cz/_hosted/lib4145/

starfighter1
12-06-05, 07:28
hallo,
stimme dem im wesentlichen zu http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif
Allerdings sollten die extremen Auswüchse in 4.0
etwas behebbar sein.
Ich denke da auch an die verkehrte 3-Achsenwelt bzw. 'Trim on Slider' mit dem man per Trimrad einen schnellen flotten Looping drehen kann.

Für BoB bzw. eine neue Physik-Engine kommt eigentlich nur eine 64-bit Programmierung in Frage die Dualcore optimiert ist (auch für DualGraka) um wesentlich andere Prozesse die parallel abgearbeitet werden müssen(Ki,Grafikview usw.) auszulagern.
Dann hat man mehr Spielraum für das FM.

Natürlich weiß das auch O.M. aber denkt sich warum nicht erst mal die alte Engine aufbohren und mit besserer Hardware dann laufen lassen.
Ob Maddox bereits 64-bit Codes zum späteren Nachkompolieren integriert wissen wir nicht.

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht wird die jetzige Basis-Version die preiswertere Lösung für Maddox sein.

Ansätze mit flexibler Container-Updatesystemen kann man auch nicht erwarten.
Das wären Systeme die unterschiedliche Flugmodelle zpezifisch imlementieren, sodaß man max. nur ein bis zwei Modelle im FM abrechnen muß.
Nach meinen Schätzungen und Recherche wäre aber ein von Anfang an programmierte 64-bit Version mit entsprechender Hardware und Treiber (+OpenGL 2.0) durchaus in der Lage 50% gegenüber der jetzigen mehr FM Features zum tragen kommen zu lassen.
Natürlich auch abwärts kompatibel durch entsprechenden 32-bit Patch.
Im Speed (fps) und Grafik sind in 2006 durchaus 60-70 % gegenüber jetzigen High-End-Systemen drin.

Die Hersteller von CPU/GPU arbeiten ja sogar schon an Quadro-Systemen und mehr.

Die Entwicklung geht sehr schnell und ist auch im Produktionsprozeß nicht mehr ganz so teuer wie in der Vergangenheit.
Ein dualfähiges Board wird ab 2006 Standard sein.

Wie auch immer: diesmal hinken die Programmierer und Entwickler nach







Originally posted by NaBkin:


Und ich denke nicht, dass eine Grafik/Physik Engine, die im Schnelllebigen Computermarkt schon bald 5 Jahre auf dem Buckel hat solch einen grossen Schritt noch machen kann.
Nichts desto trotz ist PF + alle Addons ein tolles Spiel oder Sim oder wie auch immer, aber ich denke man muss (oder ich muss) die Technik und das Gebotene auch immer in Relation zu der momentanen Technischen Entwicklung setzen. Will heissen: Was im Jahre 2001 noch Sensationell, im 2002 noch grossartig, im 2003 noch toll und im 2004 noch interessant war, ist für mich im 2005 halt einfach nur noch für ein paar wenige online und offline runden geeignet.

Natürlich ist das jetzt nich das ende der welt (hättet ihr nicht gedacht was http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ), sondern spätestens wenn BoB released wird, ist für mich dieser grosse Schritt getan und ich kann mich wieder 5 Jahre begeistern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Um vielleicht die ganze "ich brauche den neusten Stand der Technik" Aussage von mir noch zu relativieren: Bei Shootern z.B. wo schon vor 5 Jahren das Wesentliche simmuliert werden konnte, nämlich eine Waffe halten, stehen, liegen, schiessen, trefferzonen etc. kann ich noch gut ein altes Game spielen (Operation Flashpoint z.B. ist meines Erachtens immernoch Up to date, nicht wegen der Grafik, sondern weil es einen bislang unüberbotenen Realismus bietet - für interessierte http://www.ofpc.de/ Doch wenn vor 5 jahren das Wesentliche einer FluSim NICHT simmuliert werden konnte (wir ernnern uns: die Engine sollte eigenlicht nur der IL2 zum fliegen verhelfen...), da finde ich, kann ich nach 5 Jahren sagen: sodala Herrschaften, jetz möchte ich aber wieder mal was Handfestes was im Technischen Bereich in unsere Zeit passt!

Wie gesagt, das Geschriebene gilt für mich, wem die Macken nichts ausmachen, umso besser. Nur mir reicht es fürs exzessive Spielen nicht mehr.

AWL_Frog
12-06-05, 07:32
Originally posted by NaBkin:

Nimm eine Bf1909G2 ca. 50% Sprit, Starte, und fliege mit 110% Schub so steil es eben noch gerade geht in den Himmel, (Geschwindigkeit liegt je nach können und Höhe denke ich zw. 100-120 Km/H) so dass du an den Tragflächenspitzen die weissen Luftverwirbelungen siehst und überlege dir dann folgendes:
Kann das der Realität entsprechen?

Kannst du die Frage mit "Ja" beantworten, dann freue ich mich für dich, denn dir wird die Sim/Spiel viel Freude bereiten.



Ja! Und das Spiel bereitet mir viel Freude, danke.

Mal Butter bei die Fische:

1. überziehgeschwindigkeit. In einem britischen Test einer Bf-109 E lag die überziehgeschwindigkeit im Gleitflug bei 75mph, das entspricht ziemlich genau 120 km/h. Die Zahl kommt mir bekannt vor.

2. Anstellwinkel. Ich zitiere mal Aerospaceweb:
"For a typical airfoil, the maximum allowable angle of attack is about 15 degrees[...]Slats, on the other hand, actually increase the maximum angle of attack to about 20?."

Das Maximum an Anstellwinkel, das ich bei einer 109 G-2 rausholen konnte ohne zu überziehen, war knapp 15?, und zwar sowohl unter Vollgas als auch im Segelflug. Ich konnte den Wert für eine reale 109 auf die Schnelle nicht herausfinden, aber absurd hoch kommt mir der Wert im Spiel wahrlich nicht vor.

Ich will hier keinen Glaubenskrieg führen, und es gibt mit Sicherheit noch genug Lücken im Flugmodell, aber trotzdem scheint mir 4.00 ein Riesenschritt nach vorne zu sein.

Grüße,

Frog