PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno 2070 - Kopierschutz



Seiten : 1 [2] 3 4

Bldrk
27-07-11, 09:31
Sag ich ja http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Dazu kommt das Argument Weihnachten. UBI wird es wenn nicht unbedingt nötig ist, nicht versäumen dieses Geschäft mitzunehmen. Weil da liegt bares auf der Straße.

max.k.1990
27-07-11, 11:01
naja RD/Ubi hat jetzt nicht so ne stabile Fangemeinde das die das Spiele egal wann releasen können so wie es Blizzard tut und immer die Spiele nach hinten und hinten schiebt - die kunden bleiben in MASSEN treu.

Daher wenn sie November/Dezember 2011 sagen dann wird das auch so sein.

Würde RD noch 1 jahr nach hinten schieben und weitere features einbauen würde es bestimmt wesentlich mehr kosten ;-)
Aber kein sicheres PLus von mehr Kunden

Larnak
27-07-11, 15:37
Weil man bei Blizzard eben sicher sein kann, dass am Ende was Gutes rauskommt.
Wobei man natürlich betrachten muss, dass es hier wirklich nur um den Entwickler Blizzard geht, den man nicht besonders gut mit einem Publisher Ubisoft vergleichen kann..
Bei Activision Blizzard sieht die Sache auch wieder anders aus, die haben auch keine stabile Fangemeinde, bei der sie sich alles erlauben können.

DonJuseppe
28-07-11, 20:20
Ubisoft bezeichnet Kopierschutz als Erfolg (http://www.computerbase.de/news/software/spiele/2011/juli/ubisoft-bezeichnet-kopierschutz-als-erfolg/)


Ebenso wurde auch nicht genannt, ob man einen signifikanten Anstieg der Verkaufszahlen registriert hätte. Zumindest auf die Verfügbarkeit in illegalen Quellen hatte die DRM-Maßnahme keine Auswirkungen. In den einschlägigen Tauschbörsen waren die Spiele trotzdem kurz nach der Veröffentlichung verfügbar.

Was für Ubisoft ein Erfolg ist, nenn ich 'ne Lachnummer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Man kann sich natürlich auch alles schön reden.

BB_ScriptError
29-07-11, 00:08
...auf die Verfügbarkeit in illegalen Quellen hatte die DRM-Maßnahme keine Auswirkungen. In den einschlägigen Tauschbörsen waren die Spiele trotzdem kurz nach der Veröffentlichung verfügbar. Wenn man "Verfügbarkeit" mal etwas weiter auslegt, ist das durchaus korrekt. HAWX2 und Shaun White Skateboarding waren noch am Tag der Veröffentlichung in Tauschbörsen und anderswo zu finden. Das ist ja auch nicht verwunderlich, da die DVD an sich regulär kopierbar ist.

Der Kommentar derer, die diese Spiele dann heruntergeladen haben, war dann immer "Und wo bekomme ich nun einen Key her?" oder "Wie kann ich das denn jetzt spielen?". Somit ist es relativ egal, ob man sich ein DVD Image nun herunterladen kann oder nicht. Solange man es nicht spielen kann - und das kann man nach wie vor nicht wenn man es nicht gekauft hat - ist das einfach kein guter Indikator.

Griishnak
29-07-11, 03:54
Stimmt schon das die Verfügbarkeit von cd Images kein Indikator für die nützlichkeikeit des KS sind. Etwas anderes aus dem Bericht aber schon, das nämlich die Verkaufszahlen NICHT signifikant gestiegen sind. Ich interpretiere das als k.o. Argument für die Behauptung das jeder Nutzer illegaler Kopien ein Kunde wäre (die Verkaufszahlen sagen ja deutlich das dem nicht so ist).

Somit bleibt das Fazit das nur der zahlende Kunde (der das Spiel sowieso kauft) unter den ergriffenen Maßnahmen zu leiden (einer mehr der andere weniger) hat.

qupfer
29-07-11, 04:08
wenn es wirklich "nur" um die Raubkopierer ginge, hätte Ubisoft auch kein Problem damit, dass man seinen Game-Launcer Account verkauft. Aber oh Wunder...Sie haben was dagegen.
Vermutlich würde Ubi am liebsten die Spielberechtigung an den Perso knüpfen, damit wirklich nur die Person es spielen kann, die es gekauft hat. Familienmitglieder? Nochmal kaufen. An Freunde verleihen? Nochmal kaufen....

Aber was reg ich mich auf. Kommt es mit Game-Launcher bleib ich halt bei Anno 1404 bis es irgendwann mal bei Steam oder so mit irgendwas anderem abfällt.

Vieleicht noch als Ergänzung, weil dass ist das, was mich so ankotzt. Die "Komfort"-Unterschiede ziwschen Kopie und legal erworbener Version nehmen immm weiter zu, und das nicht zum Vorteil des legalen erwerbs.

Als Kopierer bracuht man es nur installieren und eventuell ein paar Anweisungen aus einer Textdatei befolgen (Kopiere Datei X an Ort Y).

Als ehrlicher Käufer muss man das Spiel installieren, einen Account einrichten. Man muss sich also Benutzernamen/Passwort merken und wenigsten E-Mail Adresse angeben (Ubi möchte am liebsten aber noch etwas mehr). Damit setzte ich mich schonmal dem Risiko aus, das ich mit Spam zugemüllt werde. Entweder mit "Ubi-News" oder jemand entwendet die Datenbank, ist ja nicht so, als wäre sowas noch nie vorgekommen.
Auch besteht mit so einem Accoutn die Gefahr das mir mein Spiel "geklaut" wird. Alles Risiken, die ich mit ner Kopie nicht habe.
Dann muss ich als Käufer zum spielen ständig online sein, gerade in ländlicher Gegend oder auf Reisen nicht immer so einfach/billig. Aber selbst wenn man selbst online ist, Ubi muss es ja auch sein. Und das hat Ubi ja auch schön bewiesen, ist leider nicht selbstverständlich.
Auch kann ich bei einer Kopie einfach da weiterspielen wo ich aufgehört habe. Bei Ubisoft Spielen muss man da noch drauf hoffen, dass das Savegame
a) noch da ist
b) nicht defekt ist
c) auch das ist, wo man aufgehört hat

Mit gebraucht verkaufen ist das ja auch so eine Sache. Ansich darf man in Deutschland spiele gebraucht verkaufen, nur ist dies dank des Ubi-Launcher nicht möglich bzw. nur mit dem Verkauf des gesamten Accounts und somit ein Verstoß gegen die AGB und man muss im Zweifel damit rechnen gesperrt zu werden. (ein bereits bezahltes Produkt wird entwertet, tolle sache)
Aber nicht nur, dass man sein Spiel nicht verkaufen darf. Nein, man kann es auch nicht kaufen wo man mag. Asia-Importeur? Ach nö, da verdienen wir nicht genug --> BAN!

Und das Sahnehäubchen ist ja, dass der Uni-Launcher vor der Einführung ja als "Mehrwert" für den Kunden verkauft wurde.

Und was hats gebracht? Katastrophale Verkaufszahlen bei HAWX2 (obwohl, kann auch am Spiel gelegen haben). Und ist es euch als Publisher nicht peinlich, dass ein von euch vertriebens Produkt nicht mal gut genug ist, dass sich die "Cracker" die mühe machen, es zu cracken. Ich würde das jetzt nicht unbedingt als Erfolg feiern. Aber den Kunden muss man ja auch Pisse als Regen verkaufen, daher wenig verwunderlich.

Edit: Und Sorry für die ganzen Rechtschreibfehler

marttog
29-07-11, 10:53
http://www.ubisoft.de/smileys/tv_happy.gif Ubi ist begeistert von seinen Aktion gegen die Raubkopierer.
Und deren Super Launcher schlägt sich bei den Verkaufszahlen nieder. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif
Komisch das Leute an den Börsen das nicht merken,http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif oder ist das etwa nur die halbe Wahrheit? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

marttog
29-07-11, 11:11
BF1 war angeblich nie kopierbar aufgrund seines Onlinezwanges und selbst da hat es wunderbar geklappt. Bei den Lanpartys hab immer ungern die Originale mitgeschleppt. Damals hatte ich einen 5fach CD Wechsler und mit dem hat das wunderbar funktioniert. Mittlerweile hat er nach über 10 Jahren die Rente erreicht http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Andererseits das gute alte Commandos soll ja angeblich auch nie geknackt worden sein. Ich weiss das es auf jeden Fall ohne Original zu spielen war. Ich will damit sagen auch wenn es im Netz nichts gibt heist es noch lange nicht das das nicht vorhanden ist.
Wenn ich sowas hätte würde ich persönlich das nicht im Netz preisgeben, wo der "Feind" mit liest und mir dann gerichtlich kommen kann.

Hab da noch etwas auch Blizzard kann sich nicht alles erlauben. Letztes Jahr wollten sie Klanamen in den Foren einführen und das die Accounts automatisch mit Facebook verbunden sind. Nachdem die Communitie vorführte wie schnell man aus dem Klarnamen eines Mitarbeiters, welcher mit gutem Beispiel voranging, seine ganzen Daten aus dem Netz holen kann. Inclusiv Adresse, Schule der Kinder, Arbeit der Frau und mehr wurde diese Aktion dann endlich abgeblasen und als wählbar eingerichtet.
Und das nicht alles durchgeht sieht man am neuesten WOW Addon und den Userzahlen die sind das erste mal seit langen kräftig gesunken.

Bldrk
29-07-11, 11:19
Langsam ermüdet das langweile geblubbere über Kopierschutz.

Zumal die Erfahrung gezeigt hat das 75% derer die sich Aufregen meist Raupkopien besitzen.....

Noch lustiger finde ich diese an den Haaren herbeigezogenen Argumenten.....

1 Lizens = 1 Person was ist daran verwerflich? Ein Führerschein was ebenfalls eine Lizens ist gilt auch nur für 1 Person......also kommt mal mit Argumenten die auch Hand und fuß haben und nicht mit so blablabla...

marttog
29-07-11, 11:32
Zitat von R.I.P.-Anno:
Langsam ermüdet das langweile geblubbere über Kopierschutz.

Zumal die Erfahrung gezeigt hat das 75% derer die sich Aufregen meist Raupkopien besitzen.....



Willst Du damit behaupten das wir Raubkopien hätten?
Ich will es nur da Spielen wo ich es möchte und das geht zum Teil nur Offline. Ja es gibt durch aus Orte wo man kein Internet hat. Und was würde sich an solchen Orten denn mehr lohnen als ein Offline Spiel.
Das einzige wo ich Onlinezwang akzeptiere sind Spiele wie WOW oder Battlefield oder Call of Duty, also Multiplayerspiele und selbst da kann ich den Singleteil, wenn vorhanden, spielen ohne Internet.
Und warum soll mit meinem Protest aufhören? Wenn ich das mache sieht es ja so aus als wenn ich nachgebe und das habe ich nicht vor.

Ein Spiel hat nichts mit einem Führerschein gemeinsam.
Es gibt mittlerweile auch Spiele die ohne Schutz rauskamen und sich wunderbar verkauft haben. Soll heissen wenn es die Leute interessiert und es gut ist, dann verkauft es sich auch gut.

marttog
29-07-11, 11:53
Irgendwie ist es Ironie, wenn das einzige Spiel das bei Steam bei mir nicht funktioniert von UBI Soft kommt: Call of Juarez.

Larnak
29-07-11, 18:46
Zitat von Griishnak:
Ich interpretiere das als k.o. Argument für die Behauptung das jeder Nutzer illegaler Kopien ein Kunde wäre Gibt es tatsächlich noch Leute, die das behaupten? In den letzten Monaten und Jahren hatte sich doch selbst in Publisher-Kreisen herumgesprochen, dass das eine Illusion ist.


Zitat von qupfer:
Auch kann ich bei einer Kopie einfach da weiterspielen wo ich aufgehört habe. Bei Ubisoft Spielen muss man da noch drauf hoffen, dass das Savegame
a) noch da ist
b) nicht defekt ist
c) auch das ist, wo man aufgehört hat Spielst du auf das Online-Speichern der Spielstände an oder was meinst du hier? Das kannst du jedenfalls auch ausschalten. Viele von den Kritikpunkten, die du aufzählst ('Import', Verkauf von Spielen, ...), bestehen so auch bei Steam - obwohl du das scheinbar deutlich besser findest.


Zitat von marttog:
Und das nicht alles durchgeht sieht man am neuesten WOW Addon und den Userzahlen die sind das erste mal seit langen kräftig gesunken.
Die Schlussfolgerung funktioniert so nicht. Dass ein 6 Jahre altes Spiel irgendwann mal sinkende Spielerzahlen hat, ist wohl mehr als nur im Bereich des Möglichen. Zudem kommen in WoW so viele andere Faktoren zusammen, dass Blizzard wohl die einzigen sind, die Bescheid wissen (Dank "Warum hören Sie auf?"-Fragebogen)

(Es gibt hier übrigens auch eine edit-Funktion http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif )


Zitat von R.I.P.-Anno:
Zumal die Erfahrung gezeigt hat das 75% derer die sich Aufregen meist Raupkopien besitzen..... Kannst du diese 'Erfahrung' näher erläutern oder ist das einfach nur deine Behauptung, weil es ja so sein muss, damit deine Argumentation funktioniert?
Das Recht zum Gebrauchtverkauf ist übrigens gesetzlich gesichert, daher ist das Argument alles andere als blablabla. Natürlich funktioniert das nicht mit Lizenzen. Bingo. Genau deshalb gibt es diese Lizenzen. Die Lizenzen sind also das eigentliche Problem, weil die Konzerne dieses Modell dafür nutzen, den Kunden Rechte zu nehmen, die ihnen gesetzlich eigentlich zustünden.

Dorimil
29-07-11, 18:56
Und wenn der nächste Schlipsträger wieder seine Krawatte zu eng schnürt und die Durchblutung der Kopfregion unterbricht, kommt dieses Argument wieder (oder ein anderes, worüber sich jeder, der nicht völlig realitätsfremd ist, köstlich amüsiert). http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

@qupfer: http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Und ist es euch als Publisher nicht peinlich, dass ein von euch vertriebens Produkt nicht mal gut genug ist, dass sich die "Cracker" die mühe machen, es zu cracken
Nö, das wird auch noch als Erfolg gefeiert... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

qupfer
31-07-11, 07:46
Zitat von Larnak:
Spielst du auf das Online-Speichern der Spielstände an oder was meinst du hier?
Jep bzw. im Deatail auf die Savegameverluste bei Assasins Creed 2. Und nein, dass man die auch offline speichern kann, macht es auch nicht besser. Ich geh davon aus, was voreingestellt ist und somit der Entwickler/Publisher empfiehlt.
Und wenn ich ich bei einem Singleplayer Spiel schon zwangsweise online sein muss, dann ist es ansich auch keine so dämliche Idee die Savegames online zu speichern. Jedoch kann ich als Käufer erwarten, dass das ganze auch zuverlässig funktioniert und Daten nicht verloren gehen oder beschädigt werden. Mit etwas mehr Verstand wäre Ubisoft vieleicht auch auf die Idee gekommen, die Savegames parallel offline zu speichern um im Fall der Fälle für ihre Kunden wenigstens diese noch zur verfügung zu haben. Zwar nur an dem PC wo sie die auch erreicht haben, aber immerhin.


Zitat von Larnak:
Viele von den Kritikpunkten, die du aufzählst ('Import', Verkauf von Spielen, ...), bestehen so auch bei Steam - obwohl du das scheinbar deutlich besser findest.

Ja das ist wahr. Jedoch habe ich hier nicht Steam vs. Ubi verglichen sonder Ubi vs. Kopie.
Und bei einer Kopie habe ich sämtliche von mir genannten Kritikpunkte nicht. Der einzige Nachtteil ist, das ich Savegames nicht online speichern kann, wenn ich dies möchte (bzw. nur manuell durch hoch- und wieder runterladen) und im Falle von Updates muss ich meistens etwas länger warten.

Und Steam hat eine gewisse ähnlichkeit zum Ubi-Launcer, aber es lässt mich meine Spiele auch unterwegs spielen (Offline-Modus) oder wenn die Verbindung zusammenbricht stört das ein laufendes Spiel auch nicht. Desweiteren ist zumind. mir kein Fall bekannt, wo in der Steamcloud gespeicherte Spielstände verschütt gegangen sind. (muss zwar nicht zwangsweise bedeuten, dass dies nie geschehen ist, aber sicherlich nicht in diesem ausmaß wie bei Ubisoft)
Oder anders: Steam ist ausgereifter und hat noch gerade so die Kurve bekommen im Sinne was kann man dem User zumuten und was nicht. Außerdem ist mir kein Fall bekannt, wo ein aktivertes Spiel nachträglich für ungültig erklärt wurde. Es gibt Spiele, wo die Keys sich nur in bestimmten Regionen aktivieren lassen, aber einmal aktiviert bleibt aktiviert (zumind. bisher)
Und wenn man den jeweiligen Publisher nachweisen kann, dass man das importierte Spiel wirkich hat (und nicht nur den Key) dann tauschen die den Key meines Wissens auch gegen einen gültigen aus)

Und lustigerweise ist der einzige Titel aus meinen Steamgames, den ich nicht spielen kann, ein Ubilauncher-Titel. (PoP)
Und ich weiß auch vermutlich woran es liegt, der Launcher will eine Verbindung auf einen Port aufbauen, der von unseren Uni-Rechenzentrum gesperrt ist.
Laut Aussage eines Ubi-Menschen (BB_ScriptError) funktioniert der Launcher auch auf Port 80 oder 443 (welche beide bei mir funktionieren würden). Habe daher dem Ubisupport angeschrieben und gefragt wie ich denn den Launcer dazu bekommme, Port 80 oder 443 zu nehmen. Was bekomm ich als Antwort? Aktualisieren Sie ihren Grafikkartentreiber. Ja klar...der kompetente Ubisoft Kundendienst.

marttog
31-07-11, 11:33
Zitat von Larnak:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von marttog:
Und das nicht alles durchgeht sieht man am neuesten WOW Addon und den Userzahlen die sind das erste mal seit langen kräftig gesunken.
Die Schlussfolgerung funktioniert so nicht. Dass ein 6 Jahre altes Spiel irgendwann mal sinkende Spielerzahlen hat, ist wohl mehr als nur im Bereich des Möglichen. Zudem kommen in WoW so viele andere Faktoren zusammen, dass Blizzard wohl die einzigen sind, die Bescheid wissen (Dank "Warum hören Sie auf?"-Fragebogen)

(Es gibt hier übrigens auch eine edit-Funktion http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif ) </div></BLOCKQUOTE>
Ja wenn Sie darauf hören würden, wär das schön. Nur leider sieht man am aktuellen Geschehen das sie noch nicht mal darauf eingehen was in den Foren an Kritik und Vorschlägen kommt.
Das Missachten des Edits war ausnahmsweise mal beabsichtigt.

BB_ScriptError
01-08-11, 01:04
Zitat von qupfer:
Mit etwas mehr Verstand wäre Ubisoft vieleicht auch auf die Idee gekommen, die Savegames parallel offline zu speichern Was macht dich so sicher, dass das nicht genau so gemacht wird?


Zitat von qupfer:
Außerdem ist mir kein Fall bekannt, wo ein aktivertes Spiel nachträglich für ungültig erklärt wurde. Diese Fälle gibt es. Ich schreibe da nun keine Details zu, aber möglicherweise findet sich hier jemand anders, der darüber Bescheid weiß http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.


Zitat von qupfer:
Und ich weiß auch vermutlich woran es liegt, der Launcher will eine Verbindung auf einen Port aufbauen, der von unseren Uni-Rechenzentrum gesperrt ist.
Laut Aussage eines Ubi-Menschen (BB_ScriptError) funktioniert der Launcher auch auf Port 80 oder 443 (welche beide bei mir funktionieren würden). Nun, genau diese Ports nimmt der Launcher. Eventuell ist dein Netz nicht ganz so generisch konfiguriert, so dass die automatische Proxy-Erkennung des Launchers fehlschlägt. Möglicherweise lag es daran, dass der Proxy dann von Hand eingestellt werden muss.

qupfer
01-08-11, 07:18
Zitat von BB_ScriptError:
Was macht dich so sicher, dass das nicht genau so gemacht wird?

Das ein haufen Leute ja ihre Savegames vermisst hatten, erinnere mich noch an die ganzen Forenbeiträge und dass man doch in einem Thread posten sollte wo man war, mit welchen Username und man sehen wollte, was sich retten lässt.
Da erschien es mir nicht so, dass Backupkopien vorhanden sind. Falls doch, dann waren die wohl in diesem Fall nicht brauchbar und somit genauso "nutzlos". Aber wenn dies nicht so ist, okay.


Zitat von BB_ScriptError:
Diese Fälle gibt es. Ich schreibe da nun keine Details zu, aber möglicherweise findet sich hier jemand anders, der darüber Bescheid weiß http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.
Auch hier okay, ich schrieb daher ja auch mir sind keine bekannt bzw. nur Fälle wo sich fremde Keys nicht aktivieren lassen.
Und selbst wenn es die Fälle gibt, wo massenhaft Keys deaktivet worden, da die nicht in DE bzw. EU gekauft worden sind, so ist das nicht ein "Fehler" von Steam sondern vom jeweiligen Publisher, die die Keys sperren lassen haben.
Ist aber auch recht sinnlos darüber großartig zu diskutieren. Ich finde es eine Frecheit, egal ob EA, Activision oder eben Ubisoft... (immerhin haben diese Käufer ja ihr Spiel gekauft, wenn auch nicht zu den Preisen die sich der Entwickler/Publisher gewünscht hat)

Was mich in diesem Zusammehang aber mal interessieren würde.
Angenommen ich mache Urlaub in einen dieser "billig Länder" und kaufe dort ein Spiel und nehme das mit nach Hause und mir wird dann das Spiel wegen "falschen Land" gesperrt. Würde Ubisoft-De mir dann den Key umtauschen, wenn ich nachweisen kann (Hülle+Key) das ich das Spiel wirklich gekauft habe? Zwar immernoch sehr bescheiden, dass man dann als Käufer schon dem Hersteller beweisen muss, dass man die Lizenz auch wirklich gekauft hat, aber immerhin besser als: Pech gehabt




Zitat von BB_ScriptError:Nun, genau diese Ports nimmt der Launcher. Eventuell ist dein Netz nicht ganz so generisch konfiguriert, so dass die automatische Proxy-Erkennung des Launchers fehlschlägt. Möglicherweise lag es daran, dass der Proxy dann von Hand eingestellt werden muss.

In der Hoffung dass Sie (du?) nochmal vorbeischauen, dass sit ja mein Problem.
Ich nutze keinen Proxy, ich habe eine "globale" IP Adresse die jedoch durchs RZ geroutet wird und da einen Paketfilter passiert, der wie geschrieben Ports >1024 blockiert.
Da der Launcher ja auch auf 80/443 laufen soll habe ich den Support gefragt, wie ich die Options.txt anpassen muss, damit er diese Ports nimmt und nicht auf irgendwelchen Hohen es probiert und dann ein Timeout (oder ähnliches) gibt.
Die wenig hilfreiche Antwort des Kundendienstes war aber nur "aktualisieren sie ihren Grafikkarten-Treiber" http://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif
Eine Proxykonfiguration kann der Launcher nicht übernehmen, da kein Proxy verwendet wird http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ansonsten habe ich ja meine Meinung gesagt. Sollte Anno den Launcher verwenden wirds nicht gekauft. Ich erspare mit potentiellen Ärger und Ubisoft werden die fehlenden 40€ auch nicht stören. Und früher oder später gibt es das Spiel dann als Stemadeal oder Pyramide oder oder oder

Mc Fly
03-08-11, 06:28
Und ich bleibe dabei: Kommt ANNO2070 mit 'nem Onlinezwang, kann Ubi das untere Ende meiner Wirbelsäule wie eine Briefmarke behandeln! http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Diskussion hin oder her, ein "traditionelles" (O-Ton wegen fehlendem MP in 1404) Singleplayergame hat auch offline zu funktionieren ... BASTA!!!

grishnak60
04-08-11, 13:02
Wie bei vielen Produkten schaue ich auch in diesem Fall auf die Bewertungen von anderen Nutzern .... warum sollte ich das Rad neu erfinden, wenn ich notfalls von dem Geld auch essen gehen könnte? Zum Online-Zwang Erfahrungen zu finden ist natürlich nicht schwer, auch z.B. bei meinem Lieblings-Online-Shop; man schaue auf die Bewertungen zum Beispiel hier (http://www.amazon.de/Die-Siedler-7-Limited-Edition/dp/B0033HJHB0/ref=tag_stp_s2_edpp_url) ("Ich habe jetzt 10 Stunden Versucht zu spielen wobei der Versuch 5 Stunden dauerte"), hier (http://www.amazon.de/Assassins-Creed-2-D1-Version/dp/B002D5LTOQ/ref=tag_stp_s2_edpp_url) (Das Spiel kann trotz funktionierendem Internets keine Verbindung zum Ubisoftserver aufbauen.), hier (http://www.amazon.de/Command-Conquer-4-Tiberian-Twilight/dp/B002LVTK48/ref=cm_cr_pr_product_top) ("Habe mich von der Kopierschutz- und Onlinespielendiskussion nicht abschrecken lassen,sondern wollte mir selber ein Urteil bilden. Und das habe ich nun davon... die Installation klappt auch ganz zügig, aber mit der Onlineregistrierung gings dann los. Die dauerte, wohl wegen überlastetem Server seitens EA, 1 1/2 Stunden.), usw. Interessant sind dabei die hohe Anzahl der Bewertungen pro Produkt bei gleichzeitigem sehr schlechtem Ergebnis. Wer Berichte aus der Praxis haben will, kann hier lesen, wie dieser Kopierschutz die Freizeit verschönt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif . Das lässt sich nicht wechargumentieren.

Griishnak
04-08-11, 13:17
/sign

Bei Onlinezwang gibt's auch von mir kein Geld. Onlineregistrierung ist das höchste der Gefühle, ich habe es nun wirklich nicht nötig mir vorschreiben zu lassen wann ich Lust zum spielen zu haben habe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

max.k.1990
04-08-11, 15:02
Dann solltet ihr vllt Ubisoft einen Weg aufzeigen der besser funktioniert (glaubt mir dieser tut es nur wenig haha XD) und auch besser mit den Benutzern vereinbar ist. Dann gibts vllt kein Onlinezwang.

Griishnak
04-08-11, 16:01
Wenn das nur ginge http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif du siehst doch auch wie Einseitig die Komunikation hier ist und das nicht erst seit gestern. Mit dem 1404 Kopierschutz habe ich auch gewartet bis er Rausgepatcht wurde weil ich unter keinen Umständen irgentwo oder bei irgentwem um zusätzliche Installationsfreischaltungen bettele.

Wie ich Oben schon erwähnt habne kann ich mit einer Onlineregistrierung des Spiels leben (Einmalig bei erstinstallation, von mir aus auch mit Keybindung sodas ich es auch ja nicht weiterverkaufen kann http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif ).

Eine andere Option wäre ein System a la Kalypso Launcher, dieser Funktioniert auch komplett Offline, allerdings mit einschränkungen. Hmm kann man Patches für Ubi Spiele (ab Siedler 7) überhaupt ohne den Launcher beziehen? Wenn nicht wären die Einschränkungen des Kalyplso Launchers ja auch nicht so unbekannt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Steam wäre natürlich auch noch eine gute Lösung da man auch dort das Spiel komplett Offline spielen könnte, aber die Akzeptanz für Steam scheint hier ja auch nicht besonders groß.

Ich möchte hier nochmal etwas älteres Verlinken:
http://www.gamestar.de/spiele/...r,44756,2316958.html (http://www.gamestar.de/spiele/ruse/artikel/ubisoft_game_launcher,44756,2316958.html)
http://www.gamestar.de/spiele/...t,44596,2313288.html (http://www.gamestar.de/spiele/assassins-creed-2/artikel/ubisofts_baerendienst,44596,2313288.html)

Grade der Inhalt von Kolumne 2 ist wirklich erschreckend, weil so Wirklich. Grade hier im Forum kann man das sehr schön beobachten. Ich kann als Kunde nur sagen, Kaufverweigerung. Das ist mein einziges Mittel gegen einen solchen Kontrollwahn.

dirkie71
05-08-11, 00:51
Man muss schon eins anerkennen. BB_ScriptError wird es nicht leid, hier gegen zu reden!
Respekt aber alles für die Katz.

Ubi sollte sich eins merken:
Der Käufer will diesen Schutz nicht und basta!
Entweder Ubi handelt danach oder wird miese Abverkäufe hinnehmen müssen.
Das hatten wir schon bei SH5, Siedler7 und es wird auch bei dem neuen Driver so sein.

Man sehe sich die Umsätze auf der Ubiseite an und stelle fest, der PC-Markt ist eingebrochen.

Wenn ich dann Aussagen lese wo es heißt, der Schutz sein ein Erfolg-toll. Nach eurer Meinung gibt es nichts kopiertes dafür sind die Abverkaufszahlen aber auch bescheiden.
Ubi hat mich nur einmal verarscht mit S7 und das passiert mir nicht noch einmal Ich denke an das Osterwochenende, wo nix ging. Dann immer mal wieder Ausfälle.
Ich bin lernfähig und werde das neue Anno nicht käuflich erwerben, wenn hier auch der Daueronlinemist an Bord ist!

Ich habe fertig!

BB_ScriptError
05-08-11, 01:44
Zitat von dirkie71:
Man muss schon eins anerkennen. BB_ScriptError wird es nicht leid, hier gegen zu reden! Respekt aber alles für die Katz. Nun, würde ich versuche, gegen deine/eure Meinung dazu an zureden, wäre das wirklich für die Katz. Ich teile hier nur meinen Informationsstand denen mit, die nicht- oder fehlinformiert sind. Es reicht ja, dass es jemanden stört immer online sein zu müssen. Da muss es ihn nicht noch zusätzlich stören, dass im Hintergrund seine private Fotosammlung auf die großen Ubisoft Server übertragen werden könnte (und was auch immer sich da sonst noch jemand ausmalen kann) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Zitat von dirkie71:
...Ich denke an das Osterwochenende... Daran wurde hier auch gedacht. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wurden weitere Infrastruktur-Verbesserungen angefangen, um auch bei widrigen Umständen eine höhere Verfügbarkeit zu erreichen.

haep
05-08-11, 02:39
Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von dirkie71:
...Ich denke an das Osterwochenende... Daran wurde hier auch gedacht. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wurden weitere Infrastruktur-Verbesserungen angefangen, um auch bei widrigen Umständen eine höhere Verfügbarkeit zu erreichen. </div></BLOCKQUOTE>
Und an der Stelle muss man mal ganz klar sagen, dass es seit damals praktisch keine Ausfälle mehr gab. Wir haben im Forum "nur noch" Einzelfälle zu vermelden seit den damaligen anfänglichen Ausfällen.

Und einzelne Leute die Probleme haben hat man bei jedem Spiel - wenn nicht wegen der Internetverbindung, dann halt wegen verkratzten oder verlorenen DVD's oder unzureichenden Systemleistungen etc.

Ich bin zwar nach wie vor kein großer Freund des Daueronlineprinzips, aber zumindest was die Verfügbarkeit angeht muss man das Ubi schon anrechnen, dass sie hier sehr gut nachgebessert haben.

realfly78
05-08-11, 03:47
Hallo Zusammen,

ich bin auch kein grosser Freund des Ubisoft Systems. Aber es ist mittlerweile alles rechtens(?) um möglichst hohe Verkaufszahlen zu generieren und ein mögliches Wiederverkaufsrecht auszuräumen.

(Bei der Qualität die Umbisoft dahingehend immer erbracht hat, brauchen Sie sich deswegen keine Sorgen zu machen.)

....ich FRAGE mich.....
wäre ein paar Protestplakate und ein Boykott des UbiSoft Standes an der gamescom viel wirkungsvoller, als "nur" Forum interne Beschwerden? ;-)

....
Nur mal nebenbei, bei allen Videos mit Herrn Schmitz, höre ich die Schlagworte Usergruppenfokustest und und und. Aber eine weitere wichtige Frage wäre doch gewesen, wer kauft dieses Spiel mit Onlinezwang? Und warum enthält sich die versammelte Manschaft solange über den geplanten Kopierschutz?


In diesem Sinne verprellt Euch Eurer Kundschaft nicht und seht nicht jeden Spieler als potenziellen Raubkopierer.

max-doome
05-08-11, 04:19
Das Problem ist solange die Masse kauft, solange wird sich an dem Thema Kopierschutzes nichts ändern.

BB_ScriptError
05-08-11, 04:38
Zitat von realfly78:
...wäre ein paar Protestplakate und ein Boykott des UbiSoft Standes an der gamescom viel wirkungsvoller, als "nur" Forum interne Beschwerden? ;-)
Wer den schönen Ubisoft Messestand boykottiert (sprich nicht hin geht), der bekommt weder Goodies von uns, noch kann er Anno 2070 anspielen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Mc Fly
05-08-11, 06:22
Zitat von BB_ScriptError:
...
Wer den schönen Ubisoft Messestand boykottiert (sprich nicht hin geht), der bekommt weder Goodies von uns, noch kann er Anno 2070 anspielen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Was nützt mir ein noch so schöner Messestand und diverse Goodies, oder das Anspielen von ANNO2070, wenn ich es wegen dem eventuellen Onlinezwang dann doch im Regal stehen lasse? Richtig - NICHTS! Und den Eintrittspreis bin ich auch noch los... http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif

Dein Einsatz in allen Ehren... Mir ist es letztendlich schei.egal, was der Launcher da an UBI weiter gibt! Ich will ANNO2070, ebenso wie ich es mit ANNO1404 mache, auch mal unterwegs auf 'nem Laptop ohne Internet zocken können. Oder auf 'ner LAN, wo es ebenfalls keine I-Net-Zugang gibt.

Mc Fly

KptLtGHOSTMD
05-08-11, 07:06
Dann solltet ihr vllt Ubisoft einen Weg aufzeigen der besser funktioniert (glaubt mir dieser tut es nur wenig haha XD) und auch besser mit den Benutzern vereinbar ist. Dann gibts vllt kein Onlinezwang.



Das haben wir... mehr als einmal.... und sogar über längere Zeit...

Die Alternative dazu ist Ubi aber zu umständlich, zu teuer und zu (angeblich)
unpraktikabel...

mehr ist dazu nicht zu sagen....

(habt Ihrs doch geschafft mich wieder reinzuziehen.... herzlichen Glückwunsch...)

Ende der Komm.

dirkie71
06-08-11, 00:39
Zitat von BB_ScriptError:
Wer den schönen Ubisoft Messestand boykottiert (sprich nicht hin geht), der bekommt weder Goodies von uns, noch kann er Anno 2070 anspielen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Meinst du die dollen Aufkleber... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Spaß beiseite, wenn Ubi sein kundenunfreundliches Verhalten nicht überdenkt, wird Anno auch baden gehen; da bin ich mir ziemlich sicher.

Wir können ja gerne mal eine Privatwette abschließen:
Ich sage Driver floppt auf dem PC aufgrund von Daueronline fürchterlich.
Sollte Anno ebenfalls Daueronline haben, prognostziere ich gleiches.
Selbiges gilt für Hereoes 6.

Du darfst gerne dagegen setzen...

Edit: Driver befindet sich bei Amazon, PC-Version, auf Vorverkaufsrang 7123 (Stand 06.08.2011 7:46). Das war mal höher bevor die Meldung herauskam, dass hier Daueronline eingesetzt wird.

Jetzt bist du dran...

Luptionis
06-08-11, 00:57
Hi,

also bei Anno wäre ich vorsichtig. Ich sage nur Anno 1404. Da gab es auch die Daueronline pflicht hatten und dann wurde sie raus gepatcht. Also galube ich das die das jetzt bei allen Spielen so machen, aber ich bin mir da nicht Hundert pro sicher. Aber ich hoffe es. Und die hoffnung stribt bekanntlich zu letzt.

grishnak60
06-08-11, 01:47
Zitat von ThePlayKnight:
Hi,

also bei Anno wäre ich vorsichtig. Ich sage nur Anno 1404. Da gab es auch die Daueronline pflicht hatten und dann wurde sie raus gepatcht.

Also dann muss ich ein anderes 1404 gehabt haben als Du. Mit meinem 1404 habe ich mich nach der Installation einmal online registriert und dann konnte ich offline spielen, so lange und so oft ich wollte .....

... mit dem von den Usern abgelehnten und hier diskutierten Dauer-Online-Zwang kannst Du aber ohne Internetverbindung gar nicht spielen. Das heißt, nicht nur, wenn der Ubi-Server muckt, geht nix mehr. Auch wenn der immer wieder einmal auftauchende Bagger die Unitymedia-Leitung schrottet, oder - wie in meinem Fall - Vodafone das alte Arcor-Netz austestet, oder der Telekom-Service mal wieder der Meinung ist. es liegt alles nur an Deiner PC-Konfiguration http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif, usw. kannst Du nicht spielen. Auch die freiheitsliebenden Laptop-Fans sind geeimert, denn im Zug oder im Schrebergarten geht ebenfalls nix.

Ich empfehle, sich für alle Fälle schonmal eine Alternative zu überlegen ..... falls jemand lernen will, wie man Socken strickt, bitte PN an mich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Luptionis
06-08-11, 01:56
Hi,

also sorry. Dann muss ich da was verweckselt haben.

Dann war das glaube ich Assassin's Creed, oder was weiß ich. Ich kenne so viele spiele das ich selber nicht mehr weiß was wo passiert ist. Aber ist mir auch egal. Da mir der Kopierschutz egal ist und es mir mehr auf den Spiel spaß ankommt.

Ich habe so wie so auch von meinen Eltern bei gebracht bekommen PC Spiele erst zu Holen wenn der erste Patch raus gekommen ist, da da meistens der Kopierschutz entfernt wird. Aber bei Ubi weiß man nie wann ein Patch kommt.

grishnak60
06-08-11, 02:07
Zitat von ThePlayKnight:
Dann war das glaube ich Assassin's Creed, oder was weiß ich. Ich kenne so viele spiele das ich selber nicht mehr weiß was wo passiert ist. Aber ist mir auch egal. Da mir der Kopierschutz egal ist und es mir mehr auf den Spiel spaß ankommt.


Oooohhh, dann bleib bloß hier; hier bist Du genau richtig! Spieler, denen alles egal ist und die kritiklos alles kaufen, werden heutzutage heiß geliebt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.

Ich bin nur ein Anno-Fan seit 1602 .... jemand, die noch begeistert erlebt hat, wie Jochen Bauer sich persönlich um die Belange der Community gekümmert hat, wie SF noch höchstselbst für die User einen Adventkalender gebaut hat, wie MD noch Herzblut in 1503 gesteckt hat, wie RD sich die Kritik an 1701 zu Herzen nahm und ein wundervolles 1404 mit einem moderaten Kopierschutz geschmiedet hat ..... jaaaaa, im Gegensatz zu Dir passe ich möglicherweise hier nicht mehr her http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif .... *nimmt ihren Gehstock, den Teewärmer und die Kniedecke und humpelt von dannen*

Luptionis
06-08-11, 03:16
Hi,

also so egal ist es mir nun auch wieder nicht, das ich nicht auf Kritik achte. Das wäre ja auch schön blöd. Ich holle mir bevor ich mir Spiele kaufe mehrere Meinungen dazu ein. Z.B. Aus dem Forum, Amazons Kundrezesionen und vieles mehr. Ich meine damit, dass mir der Kopierschutz egal ist. Solange wie gesagt mir das Spielen spaß macht. Und ich finde darauf kommt es an.

Weil jeder mekert über denn Kopierschutz und das ganze noch so extrem, das zum Beispiel auf Amazon das ganze Spiel in die bredulie gezogen wird und ich mich frage: "Was kann denn bitte das Spiel dafür, wenn Ubi oder EA oder Bilzzard meinen das dieser Kopierschutz für das Spiel angemessen ist". Ich meine dafür muss man irgentwie die Spiele Publisher in die bredulie bringen und nicht das Spiel. Das ist meine Meinung.

Larnak
06-08-11, 12:34
Dann schau mal auf dein Spielspaß-Messgerät, wenn du Anno 2070 z.B. wegen fehlenden Internets gerade mal wieder nicht spielen kannst http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif (Sollte es zum Schlimmsten kommen)

Was soll es mich als Kunde interessieren, ob oder ob nicht das Spiel etwas dafür kann, dass es diesen oder jenen Kopierschutz verwendet. Solange ich gezwungen bin, beides als Paket zu erwerben, obwohl ich nur das Spiel haben möchte, muss ich auch das Paket bewerten.

Dass der Kopierschutz mit dem ersten Patch entfernt wird, ist übrigens die Ausnahme, nicht die Regel. Die meisten Spiele behalten ihren Kopierschutz auf ewig.

Luptionis
06-08-11, 12:46
Hi,

dann ist das aber auch kein problem weil ich kein Laptop besietze und wir im Haus immer Internet haben, solange keine Fehler von unserem Anbieter kommen.

Es mag sein das es Spiele gibt die einen Kopierschutz auf ewig habem, das ist ja auch soweit nicht schlimm. Und wenn halt bei uns das Internet weg ist Spiele ich halt was anderes solange es nicht da ist.

Larnak
06-08-11, 13:12
Bei euch hat also noch nie der Anbieter gezickt? Du hast nicht vor, irgendwann um-/ auszuziehen? Den Anbieter zu wechseln? Kannst dir nicht vorstellen, einen Job zu bekommen, der verlangt, dass du ständig auf Achse bist? Hattest noch nie einen kaputten Router? Eine schlechte WLan-Verbindung? Einen Bagger, der euer Kabel durchtrennt? Nerviges Verantwortungs-hin-und-her-Schieben Seitens irgendwelcher Internet-Anbieter im Störungsfall? Einfach ganz allgemein "technische Probleme"? Und du hast auch noch nie erlebt, dass man ein Server eines Publishers nicht erreichbar ist? Dass der Publisher deines Lieblings-Spiels pleite geht?

Gut, dann kannst du dich (zum Teil) freuen. Aber ich kann dir garantieren, dass vieles von diesen Punkten irgendwann einmal zutreffen wird. Und dann wirst du dich ärgern, wenn du gerade dann Lust hast, ein PC-Spiel zu spielen. Und ich sage jetzt ganz bewusst "ein" -- denn wenn Ubi sich damit durchsetzt, ist es nicht mehr lange, bis solche Systeme überall Standard sind, wie es damals mit der Online-Aktivierung beispielsweise war. "Was anderes spielen" ist dann also auch nicht mehr drin, zumindest wenn es um neue Spiele geht.
Wenn es sich denn um Spiele handelt, die nun mal durch ihr Spieldesign online sein müssen, weil es sonst einfach keinen Sinn macht, ist das ja ok (z.B. MP-Modus). Bei einfachen SP-Spielen, bei denen dieser Modus einfach nur aufgesetzt wurde, weil der Publisher da gerade Lust drauf hatte, ist das schlicht ein unnötiges Ärgernis.

Naja, wenn dir das alles egal ist, kann man da nichts dran machen. Das ist jedenfalls genau das, was grishnak60 mit "Spieler, denen alles egal ist und die kritiklos alles kaufen, werden heutzutage heiß geliebt." meint.
Deine Argumentation ist jedenfalls sehr kurzsichtig.

Luptionis
06-08-11, 13:49
Hi,

wie oft denn noch, mir ist nicht alles egal.

Und einige von deinen genannten Punkten sind bei uns zu getroffen. Also wir haben nicht vor aus zuziehen, da wir ein Haus haben das in 3 Jahren komplett abzahlt ist. Wir hatten erst letzte Woche einen Router ausfall. Und das Server aus gefallen sind, das ist mir auch schon passiert. Aber ich bin nicht der typ der gerne im Multiplayer ist. Und das Ubi oder EA pleite gehen klaube ich momentan noch nicht.

Ich meine ich bin auch nicht greade für Ubisofts Kopierschutzsystemen. Ich meine ja auch das die es Übertreiben.

Larnak
06-08-11, 15:01
Aha http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif also doch nicht egal :P

Du denkst aber immer noch sehr kurzsichtig. Ubi muss ja nicht morgen pleite gehen. Du möchtest die Spiele ja vielleicht auch in 10 bis 20 Jahren noch spielen. Über einen solchen Zeitraum sind schon viele ehemals große Spielehersteller untergegangen. Und das mit dem Ausziehen: Du wohnst doch noch bei deinen Eltern, oder nicht? Da wirst du sicher auch mal ausziehen wollen?

Hast du schon mal ein Ubi-Launcher-Spiel gespielt? Ich hatte das 'Vergnügen' bei Siedler 7. Das Spiel selbst ist großartig, keine Frage -- aber dieser Online-Mist hat mir so manches Mal den Spaß verdorben. Ubi-Server down, mein Internet weg, Netzwerk-Probleme und einfach die Tatsache, dass ich das Spiel nicht spielen kann, wann ich das möchte -- und zwar wegen einer unnötigen Behinderung.
Oder mal was ganz simples: 24h-Disc, den in der Regel jeder Router jeden Tag einmal durchführt (oder der eben zwangsweise durchgeführt wird). Bist du mitten im Spiel sagt es da erst mal "Stopp! Kein Internet! Weiterspielen blockiert!". Toll...

Luptionis
06-08-11, 18:58
Hi,

sag ich doch. Und das tuhe ich. Und nein solange ich keine Freundin habe, bekomme ich wenn meine Oma irgentwan nicht mehr ist (Ich hoffe das dauert noch 29 Jahre), dann würde ich die Dachgeschoss Wohnung bekommen. Du magst ja recht haben, ich denke viel zu Kurzsichtig, dass weiß ich ja selbst.

Ja ich glaube ich habe eins und das wäre Assassin's Creed 2. Ich gebe ja zu ich möchte das auch nicht, aber ich kann das nun mal nicht ändern. Es mag ja stimmen das das sch...e ist, mitten im Spiel gesagt zu bekommen Server aus fall oder ihre Internet verbindung ist weg bitte versuchen sie es später noch mal. Das würde ich selber nicht mögen.

Also ich habe selber noch mal drüber nach gedacht und ich würde sowas selber nicht mögen. Aber ich bin mit AC, Die Siedler und Anno groß geworden und ich liebe diese Spiele, daher würde ich die auch trozdem noch spielen und/oder noch kaufen.

Prunklord
06-08-11, 19:05
Ich möchte zwar kein Spaßverderber sein, aber ich bitte um eines.

Wir haben in diesem Thread
Diskussions-Thread zum Thema Kopierschutz (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/1381016267/p/1)
dieselbe Thematik über Eindrucksvolle 113 Seiten diskutiert.
Könnt ihr das nicht irgendwann mal ruhen lassen?

Oder könnt ihr mir zumindest sagen, wozu man einen neuen Kopierschutz-Thread braucht, in welchem am Ende wieder dieselben Argumente stehen wie im alten, welcher am Ende viell. noch länger ist und der sowieso kaum Einfluss auf Ubisoft haben wird bzw. nichts an dem für Anno 2070 geplanten Kopierschutz ändern wird?

marttog
07-08-11, 01:44
Ich kann nur eines dazu sagen und zwar das wenn wir aufhören darauf zu pochen, werden sie es als Sieg hinnehmen und ich will die Spiele gern kaufen. Vorausgesetzt sie haben gute Wertungen.
Aber auch nur dann wenn ich sie Spielen darf wann und wo ich es will. Und das ist nicht der Fall wenn sie mit onlinezwang sind.
Und jetzt hat Blizzard angekündigt das sie Diablo3 auch mit Onlinezwang rausbringen wollen, also werde ich dort auch abblocken und protestieren was ich kann. Handbuchabfragen, Dunkle kaum zu erkennende Symbolabfragen Onlineregistrierung, Steam, durch DRM reglementierte Anzahl der Installationen, durch Securom nicht erkannte CDs alles das hab ich mit gemacht bisher, aber irgendwo ist denn auch mal meine Geduld zu Ende.
Ich habe letztens meinen Rechner neu installiert, es war wieder ein echtes Grauen die Spiele neu zu installieren. Zum einen weil die Original CDs welche man so schön fröhlich zu kaufen bekommt zum Teil dermasen verbuggt sind, das sie am Verkaufstag Unspielbar sind. (GTA4, Civilization4, das wurde erst durch einen Userpatch spielbar) Dazu die blöde Reglimentierung das man nur bestimmte Anzahl installieren darf.
Und was wenn die Firma pleite macht denn kann die Spiele in die Mülltonne werfen. Ist ja nicht so das es keine Firmenpleiten in der Spielebranche gibt. Erinner nur an Sunflowers. Oder das Spiele Entwicklungskombinat Ost (die Macher von Wiggles), Sie wurden von Ubi abgewickelt als sie mit ihrem letzt Spiel fertig waren.
Also ich sage nur Onlinezwang NEIN DANKE.

max-doome
07-08-11, 03:59
Meine Meinung gekauft wir bei einem Vernünftigem Kopierschutz.
Also kein Steam, kein Ubilauncher ...

KptLtGHOSTMD
07-08-11, 05:49
Wir haben in diesem Thread
Diskussions-Thread zum Thema Kopierschutz
dieselbe Thematik über Eindrucksvolle 113 Seiten diskutiert.
Könnt ihr das nicht irgendwann mal ruhen lassen?

Oder könnt ihr mir zumindest sagen, wozu man einen neuen Kopierschutz-Thread braucht, in welchem am Ende wieder dieselben Argumente stehen wie im alten, welcher am Ende viell. noch länger ist und der sowieso kaum Einfluss auf Ubisoft haben wird bzw. nichts an dem für Anno 2070 geplanten Kopierschutz ändern wird?



Du hat recht.... aber nein... man sollte das nicht ruhen lassen....

NICHT SOLANGE UBISOFT KEINE ANSTÄNDIGE OFFLINE ALTERNATIVE LIEFERT!

und es nervt... aber es geht auch anders... CDPR haben es vorgemacht....
die Macher von STEEL BEASTS auch... usw. usf. bla bla wiederhol http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Viking1983
07-08-11, 06:42
Könnt ihr das nicht irgendwann mal ruhen lassen?

NEIN! Es gibt gewisse Dinge, die kann und wird man niemals auf sich beruhen lassen. Wenn 2070 mit diesem schrecklichen UbiLauncher ausgestattet wird, bin ich leider nicht mehr Mitglied der Zielgruppe dieses Spiels, denn ich bin oft mit dem Laptop unterwegs; meine Freundin wohnt auf dem Dorf, DSL nicht verfügbar, sie geht übers Mobilfunknetz rein --> viel zu unsicher für Onlinezwang-DRM-Schrott.

Außerdem werde ich sicherlich keine Spiele kaufen, die als ausschließliche Zielgruppe Ja-und-Amen-Sager und Kiddies hat, die hinter einem von Mami und Papi finanzierten VDSL-Anschluss sitzen. Ich arbeite hart für mein Geld und werde mir deswegen genau überlegen, in welche Spiele ich es investiere; in solche jedenfalls nicht, denn als Käufer erwarte ich, unabhängig von Umständen, auf die ich keinen Einfluss habe, mein Spiel IMMER und AN JEDEM ORT spielen zu können. Kann mir ein Publisher dies nicht garantieren, wird das Produkt nicht gekauft.

Mein ganzer Freundeskreis, leidenschaftliche Anno 1701 und 1404 Spieler, wird übrigens ebenfalls auf den Kauf verzichten, wenn der DRM wieder in dieser Form kommt; dann bleiben wir halt bei 1404, auch kein Beinbruch. Auf Siedler 7 habe ich auch verzichtet, die Vorgänger machen schließlich auch noch Spaß.

Schade, dass es so kommen muss, aber der Publisher vergisst: Nicht er sitzt am längeren Hebel, sondern der Kunde. Der hat nämlich das Geld, was der Publisher gerne haben möchte.

Tommesthepommes
07-08-11, 12:27
Prunklord.
Auch ich antworte auf deine Anfrage. Nein! Nicht an diese rStelle.

Dein Link verweist auf die damalige Diskussion im Anno1404-Forum und behandlt auf vielen Seiten den dort angewendeten Kopierschutz.

Das wird bei Anno2070 meiner Wette nach anders geregelt werden. Und wir sind hier in einem anderen Forum. Die Tatsache, dass es sich bei den mit dem Thema "Kopierschutz" versehenen Artikeln um lange handelt ziehe ich die Scdhlussfolgerung, dass das Thema den Kunden auf den Nägeln brennt.

Bevor UBi dazu keine klare Ansage macht oder das Spiel erschienen ist, ist es m.b.M nach notwendig, auf mögliche Ärgernisse in dieser Richtung hinzuweisen. Insofern stimme ich meinen Vorrednern absolut zu.

Und wenn ich in PC Magazinen lese, dass Ubi bei den letzten Spielen oft (immer?) Onlinezwang implementiert hat und solange heir kein offizielles Statement dagegen ausgesprochen wird, bleibt bei mir die Befürchtung, dass das bei Anno2070 ebenfalls so sein wird.

grishnak60
07-08-11, 12:56
Zitat von Tommesthepommes:
Und wenn ich in PC Magazinen lese, dass Ubi bei den letzten Spielen oft (immer?) Onlinezwang implementiert hat [....]

Mit Interesse stieß ich beim Googlen auf dies hier (http://www.pcgames.de/Assassins-Creed-Brotherhood-PC-232167/News/Assassins-Creed-Brotherhood-Kein-Always-On-Kopierschutz-Deutschland-Release-813076/), weiß allerdings nicht, was draus geworden ist. Ich kenne mich mit AC2 nicht aus und will mich dort auch nicht einlesen.

Tatsache ist, dass ich bereit bin, für den einen oder anderen Firlefanz zu zahlen ..... herunterladbare Schönbau-Pakete zum Beispiel, oder auch zusätzliche Gebäude, etc. Für Online-Browser-Spiele gebe ich schließlich auch Geld aus. An allererster Stelle steht dabei für mich der Spielspaß, für´s Kino zahle ich schließlich auch für zwei Stündchen. Ein Spielspaßkiller wie es beim Online-Zwang der Fall ist, verdient bei mir halt nix; ich bin künftig an den Wochenenden mehr unterwegs und erwäge den Kauf eines Schlepptops um unterwegs nicht verzichten zu müssen ..... es gibt schließlich Spiel-Alternativen .... alte - wie hier schon erwähnt - aber auch Neueres; Patrizier4 scheint mir nach dem Release des AddOns ganz interessant zu sein; es hat auch einen akzeptablen Kopierschutz.

Larnak
07-08-11, 13:34
Stimmt, Ubisoft hat den Ubi-Launcher bei einigen Spielen nur in einer entschärften Version eingebaut und auch einige andere Spiele nachträglich so entschärft, das beispielsweise nur noch beim Spielstart Internet vorhanden sein muss. Das macht es aber auch nicht viel besser..

Bei "From Dust" wird der Launcher aber beispielsweise nur noch die ganz normale Aktivierungsfunktion haben, die man von 1404 noch kennt. Es ist also zumindest nicht ganz ausgeschlossen, dass wir bei 2070 Glück haben. Und genau deswegen macht es auch noch Sinn, hier darüber zu reden!

Soricida
07-08-11, 15:38
Irgend wann, irgend wo, hatte ich es schon mal gesagt(geschrieben).
Meine "letzte Meile" ist über 3(drei) Kilometer lang.
Da gibt es, vor allem Nachts, leider öfter Verbindungsprobleme!
Für Forumsbesuche, ist es nicht weiter tragisch.
Aber Spiele mit dauerhaftem Onlinezugang, kann ich dann leider nicht spielen!
(Möchte ich aber auch sowieso nicht!!!) http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

grishnak60
07-08-11, 15:51
Ich denke auch, dass die Anzahl der Benachteiligten beim Online-Zwang größer ist als vermutet .... da muss man sich noch nicht einmal irgendwelche Katastrophen überlegen. Wiesl zum Beispiel sitzt die meiste Zeit in seiner Studentenbude und teilt sich den Zugang mit etlichen Leuten. Der schafft es oft genug noch nicht einmal, mit dem TS zu verbinden ....

Marestic
07-08-11, 16:30
Solche Sachen gibt es nicht in Ubisofts Welt. Der Online Service (Service! find ich immer noch lustig) läuft auch mit einem Analog-Modem.

Ja Ja. So ist es. Du kannst dich nicht über was beschweren was es garnicht geben kann laut Ubisoft.

Achja das Arcornetz in meiner Region ist mal wieder am Limit. Der Fritzbox trennt ständig und versucht immer eine neue stabile Verbindung zu erhalten.

haep
18-08-11, 04:24
Eine Meldung, die wohl viele Spieler hoffen lässt: http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://www.gamestar.de/spiele/...o,46212,2560330.html (http://www.gamestar.de/spiele/driver-san-francisco/news/driver_san_francisco,46212,2560330.html)

Diese einmalige kurze Onlineverbindung beim Spielstart ist inzwischen auch bei vielen anderen Ubisoft Spielen eingeführt worden: Splinter Cell Conviction, Assassins Creed II / Brotherhood...

Ich halte diesen Weg bei Anno 2070 für am wahrscheinlichsten.

InsaneSupersta
18-08-11, 05:03
Yay, super! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Atlan_Gonozal33
18-08-11, 05:19
Gut, weil es die Macht der Spieler zeigt.

Schlecht, weil es eben immer noch kein Offlinemodus ist (für unterwegs z.Bsp.)

Damit würde ich Anno nicht kaufen.

InsaneSupersta
18-08-11, 05:24
Ist wenigstens etwas und ich bin auch eigentlich sehr zufrieden. Ob's jemals nochmal ohne Onlinepflicht laufen wird, bezweifle ich allerdings stark.

crashcids
18-08-11, 05:33
Das wäre vom Status her ne Verschärfung gegenüber dem Anno 1404, da kann ich mitm Offlineprofil auch ohne I-Net daddeln.

Naja, vielleicht wird da noch was dran gedreht? Den letzten offiziellen Verlautbarungen nach ist da noch nix entschieden ...
und ehrlich gesagt interessiert mich das Gameplay doch etwas mehr als der Kopierschutz. Wenns den endlich läuft aufm PC
(ich spreche da ja aus Erfahrung), ist der Kopierschutz ehh egal ... außerdem könnte analog dem Vorgehen bei dem Vorgänger
Anno 1404 'zeitnah' der Kopierschutz entschärft werden ...

MfG crashcids

Atlan_Gonozal33
18-08-11, 06:55
Außerdem kommen ja mit "Skyrim" und "X Rebirth" zwei Schwergewichte raus, welche gut und gerne das Jahr 2012 ausfüllen und danach ist der Kopierschutz ja vielleicht Geschichte, he he.

Atlan_Gonozal33
18-08-11, 06:56
Zitat von InsaneSupersta:
Ist wenigstens etwas und ich bin auch eigentlich sehr zufrieden. Ob's jemals nochmal ohne Onlinepflicht laufen wird, bezweifle ich allerdings stark.

Wenn jeder damit "eigentlich sehr zufrieden" ist, wird's sicher nie mehr ohne diese Pflicht laufen.

InsaneSupersta
18-08-11, 07:24
Da das aber nicht jeder ist, kannst du ja weiter hoffen. Mich stört's auf jeden Fall nicht, wenn man kurz beim Start online sein muss.

Dorimil
18-08-11, 09:51
Zitat von InsaneSupersta:
Mich stört's auf jeden Fall nicht, wenn man kurz beim Start online sein muss.

Mich grundsätzlich auch nicht, aber es muss eben nicht sein! Beispiel: kalypso Launcher! Findet er eine Inet-Verbindung wird die Version überprüft und nach updates geschaut (inkl. Überprüfung des spiels). Findet er keine Verbindung...startet das Spiel!! Ups...wäre das nicht eine "Innovation" für den UGL?! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

InsaneSupersta
18-08-11, 15:31
Wäre es definitiv! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Larnak
18-08-11, 19:21
Ich habe bei Christopher im Gespräch auch hier nochmal nachgehakt, leider ist immer noch alles offen -- wir können wohl erst im Oktober oder November mit einer offiziellen Entscheidung rechnen. Er konnte mir noch nicht einmal bestätigen, ob Anno irgendeine Art des Launchers nutzen wird (den gibt es ja mittlerweile wie gesagt auch als pure Online-Aktivierung, also wie bei 1404), das würden andere Abteilungen unabhängig von der eigentlichen Entwicklung erst kurz vorher entscheiden.

Zusätzlich hat er auch noch einige andere interessante Dinge über Kopierschutz, Schwarzkopien usw. erzählt, die es dann wahrscheinlich ab Morgen im Interview zu lesen gibt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

marttog
19-08-11, 19:46
Das aber auch wieder eine Verschärfung dessen was bisher galt. Online Registrierung find ich noch ok. Aber was ist wenn man da ist wo kein Inet gibt , schwups schaut man wieder doof in die Röhre.
Also von mir kein Geld dafür http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

DerOpiumSohn
20-08-11, 02:02
Als gebranntes Kind scheut man ja sinngemäß das Feuer. Mit einem Onlinezwang und sei es auch nur zu einer Aktivierung bei JEDEM Spielstart werden meine PC's Anno 2070 - frei bleiben. Definitiv !
Eine EINMALIGE Aktivierung ist ok. Entscheidend ist für mich dann natürlich noch die Handhabung nachträglicher weiterer Aktivierungen. Hoffen wir mal, Ubisoft hat dazu gelernt, auch wenn ich es nicht glaube ...

jeanne_doe
20-08-11, 03:33
Zitat von realfly78:
Ein Hallo alle!

Bei aller Vorfreude auf ein wiedermal Maßstäbe setzen des Produkt, frage ich mich ob es Ubisoft diesmal vorab überdenkt, wie sehr der potentiele Spieler, durch nicht ausgereifte Kopierschutzmechanismen gegängelt werden soll.

Im Klartext:
Lasst den Ubisoft-Launcher in der Schublade! Setzt, wie viele Hersteller auf (leider) Steam oder gar auf eine ältere "herkömmliche" Art und Weise.

Wie oft musste ich bei Steam aktivierten Spielen erleben, das selbst die Integration von Mutiplayer mieserabel umgesetzt worden sind (Total War). Macht bei Anno BITTE BITTE nicht den selben Fehler, sondern gebt den Spielern

DAS WAS SIE WOLLEN -
UNENDLICHE UNKOMPLIZIERTE UND
ZUFRIEDENE ANNO-ZOCKERSTUNDEN!

Ich spare mir mal, alle 22 Seiten hier durchzulesen, das gab's auch schon zur genüge bei den Siedlern, aber eine Frage drängt sich doch auf, wenn ich den Eröffnungspost lese: Was ist bitte an Steam besser als am Ubi-Online-Zwang-Kopierschutz-Was-Auch-Immer??? Ehrlich gesagt finde ich Steam viel schlimmer.

Quaritch
20-08-11, 04:05
steam hat viele macken das stimmt, allerdings ist es immer noch besser als onlinezwang weil du bei steam auch jedes spiel im offline mode offline spielen kannst

julian120000
20-08-11, 05:05
Also erstmal kann man mit steam - wie Quaritch schon sagte - auch offline spielen. Außerdem bietet steam einige nützliche Optionen , z.B. gibt es ein brauchbares Sprach-Tool ,so das man kein skype oder TS braucht. Mir ist es lieber wenn alle Publisher auf steam setzen , als das jeder Publisher seine eigene Plattform hat.

max.k.1990
20-08-11, 06:21
nein weil man in der heutige Zeit umso mehr versuchen muss eine Monopolbildung zu verhindern, wenn jeder mal anfängt auf Steam zu releasen werden darauffolgende Spieler(generationen) das System als Selbstverständlich erachten und jedes Spiel verpönen das haltnicht steam nutzt...

sowas geht in die falsche richtung.

eine Monopolbildung ist ein no-go

crashcids
20-08-11, 06:33
marttog:
Also von mir kein Geld dafür

Wirklich? Und was dann, wenn man ohne I-Net offline spielen kann?
Ist doch die Hauptsache, das man auch ohne I-Net spielen kann, oder?
Dann eben mitm anderen Profil, aber wo ist da das Problem? Also wenn
man sowieso meißtens kein Internet hat, muß man eben auf solche Sachen
wie Online-Vergleiche etc. eben verzichten ... sind eben zwei Seiten
einer Medaillie!

MfG crashcids

InsaneSupersta
20-08-11, 08:13
Ich kann ja verstehen, dass man versucht sein Produkt zu schützen, in meinen Augen geht aber ein dauer-Onlinezwang zu weit. Von mir aus registriere ich mein Spiel und gut ist. Kein Problem. Aber die ganze Zeit online zu spielen ist echt hart und in meinen Augen überzogen.

shokilicious
20-08-11, 08:30
Dauer Online ist nunmal die Zukunft. Mittlerweile hat eigentlich sowieso fast jeder ne Internet Flat und in ein paar Jahren wird man wohl ohne Cloud Computing auch nichts mehr machen. Sowohl im Office als auch bei Spielen, daher sollte man sich langsamm dran gewöhnen.

Die Vorteile überwiegen nun mal die Nachteile von dauer online sein.

InsaneSupersta
20-08-11, 08:41
Für mich ist das sowieso kein Problem. Für andere allerdings ein riesen Problem.

Marestic
20-08-11, 08:47
Zitat von schmokis:
Dauer Online ist nunmal die Zukunft. Mittlerweile hat eigentlich sowieso fast jeder ne Internet Flat und in ein paar Jahren wird man wohl ohne Cloud Computing auch nichts mehr machen. Sowohl im Office als auch bei Spielen, daher sollte man sich langsamm dran gewöhnen.

Die Vorteile überwiegen nun mal die Nachteile von dauer online sein.

Die Zukunft ist das was die Kunden annehmen und nicht das was die Industrie uns verkaufen will bzw meint gut für uns sei.
Welche Vorteile hat denn das System was es vor ihm nicht gab. Bedenke auch die Zeit vor den Kopierschutzwahn der Spieleindustrie.
Alles was heute als Vorteil gilt war damals selbstverständlich!

crashcids
20-08-11, 08:55
schmokis:
Dauer Online ist nunmal die Zukunft. Mittlerweile hat eigentlich sowieso fast jeder ne Internet Flat und in ein paar Jahren wird man wohl ohne Cloud Computing auch nichts mehr machen. Sowohl im Office als auch bei Spielen, daher sollte man sich langsamm dran gewöhnen.

Kann dem nicht zustimmen ... gerade im Bereich Office wird angesichts dem Thema Datenschutz und
Wirtschaftskriminalität (Hacker etc.) so eine Entwicklung kaum möglich sein. Ist ja leider so,
das Kriminelle dem Normaluser immer eine Nasenlänge voraus sind und dasselbe gilt für die Wirtschaft.
Hatte letztens dazu ein interessantes Gespräch mit einem Datenschützer ... der war der Meinung, das es
so wie bisher auch nicht mehr lange gut gehen kann.


schmokis:
Die Vorteile überwiegen nun mal die Nachteile von dauer online sein.

Ja? Glaube nicht, das du mich da überzeugen kannst ... wenn die Netze immer weiter auch mit son
Werbekram ausgelastet werden und man sich mal die Folgekosten für Betrieb, Wartung, Pflege etc.
anguckt ... also mittlerweile summiert sich das ganz schön. Rede da nicht von Privatusern, sondern
Gewerbe/Industrie ... alleine die Kosten zur Instandhaltung/Datensicherung in den Netzwerken.
Deine Aussage würde ja zutreffen, wenn alle vernünftig bleiben würden, nur wenn man sich mal
die Realität genauer anguckt und wo der Zug hinfährt ...

Kannst es mir ruhig glauben (oder auch nicht), aber auch die Privatuser werden irgendwann eine
dicke Rechnung präsentiert bekommen ... Strom wird ja schon immer teurer.

MfG crashcids

shokilicious
20-08-11, 09:11
Gegenfrage was für Vorteile haben offline Games? Mir fällt nur einer ein, genau, das man kein Internet braucht, dadurch fallen allerdings viele Vorteile weg. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich sehe das dauer Online sein nicht als Kopierschutzmaßnahme, das ist es nämlich gar nicht, wie man in den gängigen Warez Seiten sehen kann, sondern vielmehr als eine Möglichkeit dem Spieler mehr Komfort und Spaß zu bieten (und natürlich für den Publisher um neue Produkte leichter zu vermarkten)

Du beziehst dich auf die Vergangenheit. Vor 10Jahren hätte auch noch keiner gedacht, das jedermann Internet hat und das solch grafisch Aufwendigen Spiele entstehen werden etc...
Wir sind jetzt nunmal in der Zukunft von Früher und haben dadurch mehr Möglichkeiten, die es früher halt noch nicht gab. Davor sollte man sich nicht einfach verschließen, weil es neu ist, sondern Neuheiten kritisch begutachten.


Vorteile von dauer online gibt es viele, der größte mir momentan bekannte Vorteil ist wie erwähnt Cloud Computing. Dadurch werden wir in Naher Zukunft nur noch eine starke Internetleitung benötigt und die Rechenleistung wird aus der Cloud bezogen werden, dadurch kann man dann auch grafisch Aufwendige SPiele unterwegs spielen (wenn die Internetverbindung stark genug ausgebaut ist)

Zum momentanen dauer Online im Gaming-Bereich fallen mir spontan auch ne ganze Menge Vorteile ein:
- Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)
- Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)
- Immer in Kontakt mit Mitspielern (socialising) --> Mehr Spaß
- Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß
- Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)
- bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)

und und und gibt sicher noch ne ganze Menge mehr.

Marestic
20-08-11, 09:33
Zitat von schmokis:
Zum momentanen dauer Online im Gaming-Bereich fallen mir spontan auch ne ganze Menge Vorteile ein:
- Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)
Dafür benötigt man aber kein Daueronline.


Zitat von schmokis:
- Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)
Hier braucht man diesen Service ebenfalls nicht. Eher finde ich das dann als Werbung und dies möchte ich nicht. Nicht jeden Müll will ich unbedingt haben.


Zitat von schmokis:
- Immer in Kontakt mit Mitspielern (socialising) --> Mehr Spaß
- Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß
Ist dafür ständig Online notwendig? Wirklich. Ich denke nicht.


Zitat von schmokis:
- Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)
Geht auch ohne Daueronline. Bei Bedarf kann man sich mit dem Server verbinden und seine Daten updaten. Also auch nicht Daueronline notwendig.


Zitat von schmokis:
- bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)
Das musst du mir mal genauer erklären, welche besseren Support Möglichkeiten das sind. Es werden keine Daten erfasst von Ubisoft die nötig dafür wären. Und wenn doch dann haben sie uns die ganze Zeit verarscht.


Zitat von schmokis:
und und und gibt sicher noch ne ganze Menge mehr.
Sicher wird es die geben. Aber werden die uns noch mehr einschränken, das ist hier die Frage. Die Publisher sind nicht unsere Freunde und ihre Entscheidungen in der Vergangenheit waren noch nie für den Kunden.

crashcids
20-08-11, 09:37
Tjo, dann diskutieren wir mal ...


Gegenfrage was für Vorteile haben offline Games? Mir fällt nur einer ein, genau, das man kein Internet braucht, dadurch fallen allerdings viele Vorteile weg.

Internet kostet aber Ressourcen und Strom ... das sollte man nun nicht verdrängen, weil es zur Zeit für viele
selbstverständlich geworden ist. Mal gucken, wie lange diese Einstellung noch gilt ...


Ich sehe das dauer Online sein nicht als Kopierschutzmaßnahme, das ist es nämlich gar nicht, wie man in den gängigen Warez Seiten sehen kann, sondern vielmehr als eine Möglichkeit dem Spieler mehr Komfort und Spaß zu bieten (und natürlich für den Publisher um neue Produkte leichter zu vermarkten).

Volltreffer ... das ist der Punkt: Produkte leichter vermarkten ... deswegen wirds ja auch
irgendwann keine Box-Spiele mehr geben, nur noch per Download ... --> soll doch der User sehen, wie er
damit klarkommt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.


Du beziehst dich auf die Vergangenheit. Vor 10Jahren hätte auch noch keiner gedacht, das jedermann Internet hat und das solch grafisch Aufwendigen Spiele entstehen werden etc...
Wir sind jetzt nunmal in der Zukunft von Früher und haben dadurch mehr Möglichkeiten, die es früher halt noch nicht gab. Davor sollte man sich nicht einfach verschließen, weil es neu ist, sondern Neuheiten kritisch begutachten.

Nunja, hab ISDN-ASDL (so hieß das mal früher) auch schon seit 2000 für Arbeit und auch privat ...
also das ist für mich schon länger Standard.


Vorteile von dauer online gibt es viele, der größte mir momentan bekannte Vorteil ist wie erwähnt Cloud Computing. Dadurch werden wir in Naher Zukunft nur noch eine starke Internetleitung benötigt und die Rechenleistung wird aus der Cloud bezogen werden, dadurch kann man dann auch grafisch Aufwendige SPiele unterwegs spielen (wenn die Internetverbindung stark genug ausgebaut ist)


Und viele glauben oder wollen glauben, das es das 'for nothing' gibt? Wie blauäugig ist das denn?
Natürlich werden sich viele Hardware-Anschaffungen erübrigen, falls man den 6-8 Jahre mit der
gleichen Hardware zurecht kommt. Andererseits muß die zentrale Rechenleistung doch finanziert und
gewartet werden (nebenbei will man auch profitabel wirtschaften, sprich Gewinn machen?).

Und dann zu deinén anderen Vorteilen:

- Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)


Wäre aber nicht notwendig, wenn die Entwickler 'fertige' Spiele auf den Markt bringen würden.
Aber lieber Games mit massig Bugs etc. aufn Markt werfen und dann einfach nachpatchen ... tolle Lösung.
Und sowas hat es vor 6-8 Jahren auch noch nicht gegeben ...


- Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)


Toll, ja man soll immer kaufen, kaufen, kaufen ... wenn ich das schon höre! Und wenn man permanent
an DLC's, AddOns und Bugs interessiert ist, dann hat man vielleicht zuviel Geld (kannst mir was davon
abgeben?) oder übt sich in Bug-Abusing (sage jetzt absichtlich nicht cheaten, weil das ist noch was
anderes).


Immer in Kontakt mit Mitspielern (socialising) --> Mehr Spaß


Auch das müßte man mal im Einzelfall kritisch hinterfragen. Komm ja berufsbedingt viel rum und
wenn ich da sehe, wieviele Kinder/Jugendliche zu 'Sesselpupser' verkommen, vom Reallife keine
Ahnung und auch kein Interesse haben ... hhhmmmm, kann nicht sagen, das mir das sonderlich gefällt.


Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß


Ja, wer es braucht ...
Hab da einen aktuellen Vergleich: Spielst doch auch Shooter, oder? Hast du schon mal
darüber nachgedacht, wieviele deiner 'Wettbewerber' da cheaten und deswegen (zu Unrecht)
vor dir stehen?


Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)


Auch das ne Lösung für 'Faule', oder? Hast doch ein Laufwerk, mit dem man CD'S/DVD's usw. brutzeln kann?
Und schonmal von Backups gehört? So ne Spindel mit Rohlingen kostet doch nix ... vor der Kasse aufm Grabbeltisch
liegt sowas zu Hauf für 2-3 Euros und die wirst du doch haben? Hast doch auch Knete für DLC's usw. ... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)

Ja, mal ehrlich ... was nützt es, wenn der Support nur dem Namen nach vorhanden ist? Mir nützt sowas
nix ... hab die von Ubi schon 3-4 mal gebraucht, aber so inkompetent wie die sind ... http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

MfG crashcids

Thomas_Idefix
20-08-11, 09:48
Gegenfrage was für Vorteile haben offline Games? Mir fällt nur einer ein, genau, das man kein Internet braucht, dadurch fallen allerdings viele Vorteile weg.

Vorteile... ich schmeiß mich weg http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Ich kann auch sehr gut ohne dauerhafte Onlinevergleiche und was weiß ich alles leben. Ich will es sogar! Und meine persönliche Freiheit ist es mir ohnehin wert. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif


Vor 10Jahren hätte auch noch keiner gedacht, das jedermann Internet hat und das solch grafisch Aufwendigen Spiele entstehen werden etc...

Natürlich war klar, welche Entwicklung das nehmen würde. Du stellst das dar, als wäre das Rad seitdem neu erfunden worden http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif


Davor sollte man sich nicht einfach verschließen, weil es neu ist, sondern Neuheiten kritisch begutachten.


Tun wir. Und wenn uns (bzw. mich) die angeblichen "Vorteile" nicht überzeugen, dann ist das Pech für eine dauerhaft vernetzte Welt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif Nicht für uns!


Vorteile von dauer online gibt es viele, der größte mir momentan bekannte Vorteil ist wie erwähnt Cloud Computing. Dadurch werden wir in Naher Zukunft nur noch eine starke Internetleitung benötigt und die Rechenleistung wird aus der Cloud bezogen werden, dadurch kann man dann auch grafisch Aufwendige SPiele unterwegs spielen (wenn die Internetverbindung stark genug ausgebaut ist)


Wenn man den Göttern der Konsumbranche bzw. der Werbung blind folgt und im Monat "etwas" Geld übrig hat, soll das angeblich schon heute gehen.

Soll! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif


Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)

Meine nicht ganz "aktuellen" Spiele haben auch alle alle Patches drauf, ganz ohne Daueronlinezwang. Ich habe es geschafft, und ich war damals noch unter 15 Jahren alt! Einem Erwachsenem sollte ich das also erst recht zutrauen können, oder? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


- Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)
- Immer in Kontakt mit Mitspielern (socialising) --> Mehr Spaß
- Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß


Zu den ersten Beiden: Benötige ich bei ANNO 2070 nicht zwingend. Zu Nummer 3 kann ich persönlich nur sagen, ich bin kein Rekordbauer. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)

Und wenn die achso tolle Cloud mal nicht funktioniert und ich die Daten im schlimmsten Fall benötige? Naja, Pech gehabt http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif Hauptsache, mal den Firmen gefolgt...

Außerdem: Du hast kein Geld für eine 2te Festplatte, DVD oder auch nur für einen USB-Stick? Achso, genau, du verbrauchst es ja, um daueronline zu sein. Stimmt ja... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif
Aber mal im Ernst: Wie crashcids schon angesprochen hat, hat das "früher"
auch geklappt, als die Menschen sich unter dem Wort Umwelt noch etwas anderes als Beton vorstelllen konnten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif


bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)

Die wohl treffendste Ergänzung deines Beitrages! Nunja, potentiell könnte es eventuell vielleicht mal möglich werden falls alle das wohl wollen und naja mal sehen vielleicht ja auch anders...

Du hast deine Meinung, ich hab meine. Das solltest du in meinem Beitrag gemerkt haben. Für mich gilt:

Bei Onlinezwang kein ANNO 2070

Auch ANNO 1404 ist ein klasse Spiel...

Aber das Beste zum Schluss:

Ich sehe das dauer Online sein nicht als Kopierschutzmaßnahme, das ist es nämlich gar nicht, wie man in den gängigen Warez Seiten sehen kann, sondern vielmehr als eine Möglichkeit dem Spieler mehr Komfort und Spaß zu bieten (und natürlich für den Publisher um neue Produkte leichter zu vermarkten)


http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif Hält mich mal jemand fest, ich glaub ich roll weg vor lachen http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Prunklord
20-08-11, 09:49
Ihr müsst sehen, Die Entwickler/Publisher von Computerspielen sind auch nur Betriebe in dieser globalen Marktwirtschaft....sie sind, genauso wie Banken, Fabriken und Handelsgesehllschaften auf Gewinne aus. Und um diese Gewinne zu maximieren versuchen sie, ihr Produkt zu schützen. Dieser Schutz diet dazu, das Monopol auf das jeweilige Produkt zu haben und somit den Verkauf des Produkts ohne Umsatz für den Publisher zu verhindern. Im Zuge dieser Überlegung ist es dem Publisher/Entwickler ersteinmal (verzeiht den Ausdruck) scheißegal, was der Kunde denken könnte. Er wird seine Tanktik erst ändern, wenn die !! Gewinne stark Rückläufig sind !!. Da UBIsoft aber noch an der Taktik festhalten, wird dies wohl nicht der Fall. Daraus ergeben sich für mich 2 Überlegungen:

1.) Die hier im Forum vertretene Meinung entspricht nicht der eines Großteils der Käufer. Damit ist es für UBIsoft irrelevant, ob die 40-50 Mann hier im Forum jenes Produkt käuflich erwerben oder es boykottieren.

2.) Der Anteil der Leute, welche hier sagen „Wir kaufen es wegen dem Kopierschutz nicht" hält ihre Aussage nicht ein und spielt UBIsoft brav Geld in die Kassen.

Und genau da liegt das Problem. Anno hat, ich schätze mal so ca. ne halbe Millionen Spiele, die bei jedem Teil verkauft werden. Von diesen 500.000 Käufern interessiert es, wenn es hoch kommt 10.000, welchen Kopierschutz UBI nutzt. Zudem ist dieses Forum, aufgrund seiner geringen Teilnehmerzahl, leider nicht repräsentativ für den Großteil der Käufer.

Daher wird UBIsoft nicht von seiner Taktik zurücktreten und weitermachen wie bisher. Also jetzt wieder meine Frage, die ich vor einigen Seiten gestellt habe:

Was nützt ein Kopierschutzthema in diesem Forum? Vor allem da IMMERNOCH NICHT raus ist. welchen Kopierschutz Anno bekommt.

Thomas_Idefix
20-08-11, 10:02
Ich bezog mich nur auf einen doch sehr einseitigen, die Nachteile konsequent ausblendenden Beitrag seitens eines Mitusers http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

shokilicious
20-08-11, 10:07
Hm.. joa jetzt wo ihr es sagt für viele Punkte reicht wohl eine einmalige Verbindung, das sehe ich soweit ein, da habe ich grad selbst ein wenig am Thema vorbei gedacht. Mir ist es trotzdem weiterhin egal, ob man dauer online sein muss oder nicht.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Gegenfrage was für Vorteile haben offline Games? Mir fällt nur einer ein, genau, das man kein Internet braucht, dadurch fallen allerdings viele Vorteile weg.

Internet kostet aber Ressourcen und Strom ... das sollte man nun nicht verdrängen, weil es zur Zeit für viele
selbstverständlich geworden ist. Mal gucken, wie lange diese Einstellung noch gilt ... </div></BLOCKQUOTE>Das ist wohl war, momentan aber noch kein Problem. Langfristig gesehen ist es gut möglich, das so etwas passieren könnte, aber du weißt genauso gut nicht, inwieweit die Forschung etwas in Richtung von günstiger erneuerbarer Energieversorung erfindet in der Zukunft. Das weiß ich genausowenig, weil wir noch in der Vergangenheit leben.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Ich sehe das dauer Online sein nicht als Kopierschutzmaßnahme, das ist es nämlich gar nicht, wie man in den gängigen Warez Seiten sehen kann, sondern vielmehr als eine Möglichkeit dem Spieler mehr Komfort und Spaß zu bieten (und natürlich für den Publisher um neue Produkte leichter zu vermarkten).

Volltreffer ... das ist der Punkt: Produkte leichter vermarkten ... deswegen wirds ja auch
irgendwann keine Box-Spiele mehr geben, nur noch per Download ... --> soll doch der User sehen, wie er
damit klarkommt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif. </div></BLOCKQUOTE>
Und wo ist das Problem, das es alles im Internet downloadbar gibt? Ich hatte früher mal Kistenweise Cd's und wusste gar nicht, wo ich die alle Lagern soll. Bin froh, das es das meiste per Download gibt. Box Versionen kosten doch genauso Energie und Ressourcen.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Vorteile von dauer online gibt es viele, der größte mir momentan bekannte Vorteil ist wie erwähnt Cloud Computing. Dadurch werden wir in Naher Zukunft nur noch eine starke Internetleitung benötigt und die Rechenleistung wird aus der Cloud bezogen werden, dadurch kann man dann auch grafisch Aufwendige SPiele unterwegs spielen (wenn die Internetverbindung stark genug ausgebaut ist)


Und viele glauben oder wollen glauben, das es das 'for nothing' gibt? Wie blauäugig ist das denn?
Natürlich werden sich viele Hardware-Anschaffungen erübrigen, falls man den 6-8 Jahre mit der
gleichen Hardware zurecht kommt. Andererseits muß die zentrale Rechenleistung doch finanziert und
gewartet werden (nebenbei will man auch profitabel wirtschaften, sprich Gewinn machen?).
</div></BLOCKQUOTE>Ich habe ja auch gar nicht behauptet, das es das für Lau gibt, vielmehr denke ich, das die Spielindustrie in die Richtung geht, das man keine Spiele mehr komplett kauft, sondern nur noch Spielzeit kauft.
Zusätzlich spart man in der Anschaffung von Hardware ein, was man dann sicherlich für die Internetleitung bezahlen werden muss.

Inwieweit das teurer oder Billiger als momentan ist, weiß ich nicht, da es das System noch nicht gibt.



Zitat von crashcids:
Und dann zu deinén anderen Vorteilen:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> - Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)


Wäre aber nicht notwendig, wenn die Entwickler 'fertige' Spiele auf den Markt bringen würden.
Aber lieber Games mit massig Bugs etc. aufn Markt werfen und dann einfach nachpatchen ... tolle Lösung.
Und sowas hat es vor 6-8 Jahren auch noch nicht gegeben ... </div></BLOCKQUOTE>Sicher wäre das nicht notwendig, wenn es wie früher wäre. Aber wie du selbst sagt ist das heutzutage nun mal der Fall. Bei fast jedem Game gibt es einen Day1-Patche, weil das Spiel beim Release eh nicht funktioniert.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> - Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)


Toll, ja man soll immer kaufen, kaufen, kaufen ... wenn ich das schon höre! Und wenn man permanent
an DLC's, AddOns und Bugs interessiert ist, dann hat man vielleicht zuviel Geld (kannst mir was davon
abgeben?) oder übt sich in Bug-Abusing (sage jetzt absichtlich nicht cheaten, weil das ist noch was
anderes). </div></BLOCKQUOTE>Ich habe nicht von kaufen gesagt, nur Informieren. Mich interessiert, ob es etwas neues bei einem Spiel gibt, ob mans kauft oder nicht ist einem ja selbst überlassen.



Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß


Ja, wer es braucht ... </div></BLOCKQUOTE>Ich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Zitat von crashcids:
Hab da einen aktuellen Vergleich: Spielst doch auch Shooter, oder? Hast du schon mal
darüber nachgedacht, wieviele deiner 'Wettbewerber' da cheaten und deswegen (zu Unrecht)
vor dir stehen? Sicherlich Cheater zerstören den Wettbewerb, durch geeignete Gegenmaßnahmen kann man den Legit Spielern allerdings die Cheater vom Hals schaffen, das klappt in den meisten Games recht gut, die ich spiele. Sicherlich gibts immerwieder Ausnahmen an Publishern, die das nicht kümmert, die Spiele spiele ich dann auch nicht.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)


Auch das ne Lösung für 'Faule', oder? Hast doch ein Laufwerk, mit dem man CD'S/DVD's usw. brutzeln kann?
Und schonmal von Backups gehört? So ne Spindel mit Rohlingen kostet doch nix ... vor der Kasse aufm Grabbeltisch
liegt sowas zu Hauf für 2-3 Euros und die wirst du doch haben? Hast doch auch Knete für DLC's usw. ... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>Du wiederspricht dir da grad irgendwie selbst. Sicher gibt es backups, aber warum umständlich wenns online viel einfacher geht, als Sachen auf CD's zu brennen, die man irgendwo Lagern muss (und vorher auch noch kaufen muss) oder vor jeder Windows neu installation daran zu denken, welche Profile man absichern muss. Noch extremer ist es, wenn Windows nicht mehr hochfährt und man gar keine Zeit hatte Profile zu sichern, was macht man dann?
Generell kosten die Backup verfahren Zeit und Geld. Der Faktor Zeit entfällt bei Online Profilen zumindest.


Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)

Ja, mal ehrlich ... was nützt es, wenn der Support nur dem Namen nach vorhanden ist? Mir nützt sowas
nix ... hab die von Ubi schon 3-4 mal gebraucht, aber so inkompetent wie die sind ... http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif </div></BLOCKQUOTE> Hab ich ja selbst gesagt das Ubi's Support für die Katz ist. Das bezog sich eher auf andere Spiele.

crashcids
20-08-11, 10:09
@Prunklord: Größenteils hast du ja Recht ... aber:
Darum gehts ja hier nicht. Für viele ist das Thema Kopierschutz nur ne Art 'Aufhänger' zur
Thematik, das die Publisher immer mehr kundenunfreundlichere Lösungen auf breiter Front
durchdrücken wollen und Sachen wie 'Bekämpfung der Raubkopien' etc. da nur als Vorwand
herhalten müßen. Auch du als aufgeklärter User solltest doch schonmal langsam gemerkt haben,
wo der Zug in der durch und durch kapitalistischen Konsumwelt hinfährt?

Mal ein Vergleich aus der Politik: Man gucke sich doch mal die absurde Argumentation
der Energieriesen an, weil die Atomkraft recht kurzfristig aufs Abstellgleis geschoben
wurde ... oder wie die ach so gebeutelten Banken gegen die Transaktionssteuer anjammern?
Wer solche Blockflötenkonzerte noch glaubt, ja dem kann ich auch nicht mehr helfen!

Zurück zum Thema: Geht ja darum, das gerade Ubisoft aufgrund einiger 'Betriebsunfälle'
sehr im Fokus der Spielebranche ist ... die spielen so ne Art trojanisches Pferd für andere
Publisher. Wenn der Ubi-Game-Launcher sich irgendwann mal durchsetzt, wird es ab sofort nur
noch Spiele mit Online-Zwang geben ... jedenfalls hatte man sich das vor Monaten noch so
vorgestellt. Angesichts der negativen Publicity und dem Umstand, das Ubisoft ganz gewaltige
Probleme hatte (es mußten kurzfristig mehr als 10 laufende Gameproduktionen gestoppt werden,
nun ratet mal, warum?), weht da ja nun ein anderer Wind ... und zwar deswegen, weil die User
sich das nicht haben gefallen lassen. Also ist das schon der richtige (weil verbraucherfreundliche)
Weg, Prunklord. Raubkopien hin oder her, ich kaufe den Schlipsis vom Ubisoft-Managment solche
Attitüden nicht ab ...

@schmokis: Als etwas älterer 'Hase' setzte ich eben auf Handfestes ... hab sowas lieber
in der (eigenen) Hand und Platz ist mehr als reichlich vorhanden. Und manchmal kann man
ja aufräumen und alte Sachen entsorgen oder jemanden schenken und damit ne kleine Freude
machen? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ist wohl Ansichtssache, ob man sich da auf (nicht genau bekannte) Dritte verläßt oder
auf Bewährtes zurückgreift.

MfG crashcids

Thomas_Idefix
20-08-11, 10:25
Ich habe ja auch gar nicht behauptet, das es das für Lau gibt, vielmehr denke ich, das die Spielindustrie in die Richtung geht, das man keine Spiele mehr komplett kauft, sondern nur noch Spielzeit kauft.
Zusätzlich spart man in der Anschaffung von Hardware ein, was man dann sicherlich für die Internetleitung bezahlen werden muss.


Genau, ich kaufe ein Spiel nicht für 50 Euro, ich abboniere mir die Spielzeit. Wenn man das dann so wie DLC`s regeln wird, dann hat man zwar nach 1 Jahr die 50 Euro bezahlt, darf aber weiter bezahlen. Die Publisher sind so nett, die nehmen uns sogar das Abstellen von Daueraufträgen ab.
Du kannst mir glauben, mir stehen Tränen vor so viel Opferbereitschaft in den Augen - oder doch eher von so viel Lachen?

Ist halt genauso ein Service wie der imaginäre Support http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif


Sicher wäre das nicht notwendig, wenn es wie früher wäre. Aber wie du selbst sagt ist das heutzutage nun mal der Fall. Bei fast jedem Game gibt es einen Day1-Patche, weil das Spiel beim Release eh nicht funktioniert.

Aja... Weil es heute nicht mehr so ist wie früher, wo es offensichtlich besser war, versucht man nicht es wieder besser, sondern noch schlimmer zu machen. Wie fürsorglich ubi doch ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif


Ich habe nicht von kaufen gesagt, nur Informieren. Mich interessiert, ob es etwas neues bei einem Spiel gibt, ob mans kauft oder nicht ist einem ja selbst überlassen.


Auch eine Art, Spam schönzureden. Ich will, wenn überhaupt, Infos über das Spiel ANNO 2070! Nicht über den Publisher Ubisoft http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif


Du wiederspricht dir da grad irgendwie selbst. Sicher gibt es backups, aber warum umständlich wenns online viel einfacher geht, als Sachen auf CD's zu brennen, die man irgendwo Lagern muss (und vorher auch noch kaufen muss) oder vor jeder Windows neu installation daran zu denken, welche Profile man absichern muss.

"Gestern" gab es auch externe Festplatten. Aber nachdem du die abgeschafft hast, ist der Weg frei für die anderen "Onlinejünger" und den Weg in eine unfreie Zukunft...


Noch extremer ist es, wenn Windows nicht mehr hochfährt und man gar keine Zeit hatte Profile zu sichern, was macht man dann?


Man zieht die externe Festplatte ab. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif Und für den Preis einer 2-3 monatigen Internet-Flatrate bekommst du eine Festplatte, auf der du die Spielstände von Jahrzehnten einlagern kannst.
Und wenn die "Cloud" kaputt ist? Nunja, mal dir das alleine aus... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Wer zu faul ist, über die Nachteile nachzudenken, ist auch zu faul, sich gegen eine "Online-Zukunft" zu wehren.

Das soll nur ein Denkanstoß sein, bezieht sich also nicht auf dich persönlich http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Jedoch begründest du viele Vorteile mit Komfort, nimmst dir aber auch den Komfort, nicht über den Ausfall eines Cloud-Servers nachzudenken! Nur als Beispiel.

shokilicious
20-08-11, 10:29
Zitat von Thomas_Idefix:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Noch extremer ist es, wenn Windows nicht mehr hochfährt und man gar keine Zeit hatte Profile zu sichern, was macht man dann?


Man zieht die externe Festplatte ab. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif Und für den Preis einer 2-3 monatigen Internet-Flatrate bekommst du eine Festplatte, auf der du die Spielstände von Jahrzehnten einlagern kannst.
Und wenn die "Cloud" kaputt ist? Nunja, mal dir das alleine aus... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif </div></BLOCKQUOTE> Das heißt, du speicherst nach jedem Save dein Spielstand auf deiner Externen Festplatte ab ja? Die Zeit könnte man durch nen Online Save auch sinnvoller nutzen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Naja, diskutieren bringt wohl sowieso nichts, da wohl jeder zu Stur ist und bei seiner Meinung bleibt^^
Aber witzig zu sehen, was hier auf einmal los ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Thomas_Idefix
20-08-11, 10:31
Ich persönlich mache es im Moment gar nicht, da ich aktuell nichts spiele http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Jedoch halte ich 1mal die Woche für ausreichend http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Edit: Sieht du mal, wie empfindlich anders alle die Vorteile beurteilen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

crashcids
20-08-11, 10:35
@schmokis:
Aber Diskutieren bringt sowieso nichts, da wohl jeder zu Stur ist bei seiner Meinung zu bleiben^^

Da muß ich dir widersprechen ... das bringt schon was:
Man tauscht seine Argumente und Sichtweisen aus, erweitert damit seinen geistigen Horizont und vielleicht
überdenkt man das eine oder andere, läßt sich sogar in Teilen von der Argumentation überzeugen?

Geht ja nicht darum, wer hier als Sieger vom Platz geht ... könnt ja genauso gut angehen, das du uns
hier ein Totschlagargument vor die Latz knallst und wir dann alle http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif machen.

shokilicious
20-08-11, 10:40
Naja ich hab ja schon eingeräumt, das man das meiste wohl auch ohne Dauer online zumindest hier bei Anno regeln könnte.

Mir persönlich ist es egal ob da nen "Kopierschutz" *hust* drauf ist oder nicht oder ob man dauer online sein muss oder nicht oder obs das nur per Download gibt oder per DvD oder per Flaschenpost oder sonst was^^

Hauptsache es wird nicht nur exklusiv bei Steam angeboten dann würd ichs wohl nicht mehr spielen (Gogo neue Steam diskussion http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

Jeder verfolgt wohl unterschiedliche Ziele und hat unterschiedliche Interessen, daher muss man wohl nen Kompromiss von allem eingehen.

Lunarius
20-08-11, 11:00
Zitat von schmokis:
Gegenfrage was für Vorteile haben offline Games? Mir fällt nur einer ein, genau, das man kein Internet braucht, dadurch fallen allerdings viele Vorteile weg. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Hmmm ok bei offline Spielen braucht man kein Internet, darauf können wir uns einigenaber es gibt noch mehr Vorteile, z.b. Vollständige Nutzbarkeit des Spiels, egal wie alt es schon ist (Beste Beispiele: das MMO Earth & Beyond, der Spieldienst wurde mittlerweile eingestellt oder um bei einem besseren Beispiel zu bleiben, EA Sportspiele wie zb. Need for Speed Most Wanted.) Hab da noch ein paar entgegengesetzte Beispiele aber dazu später mehr.

Zitat von schmokis:
Ich sehe das dauer Online sein nicht als Kopierschutzmaßnahme, das ist es nämlich gar nicht, wie man in den gängigen Warez Seiten sehen kann...
Ok also kann man das böswillig als Gängelung der zahlenden Kundschaft verstehen?


Zitat von schmokis:
...sondern vielmehr als eine Möglichkeit dem Spieler mehr Komfort und Spaß zu bieten...
Hmm Komfort kann ich im Hinblick auf Steam auf jedenfall unterschreiben, Spaß kann man geteilter Meinung sein, ich war nie jemand der irgendwelche Vergleiche braucht und das ist doch genau das was fast alle online Angebote darstellen, jede online Rangliste erlaubt es doch nur das eine Person zeigen kann das sie besser ist als alle anderen, was i.d.R. dafür sorgt das sich alle anderen mies fühlen oder vielleicht zu cheats greifen damit sich alle anderen mies fühlen können. Solche Ranglistenfunktionen sind wirklich nur ein nice to have und mehr nicht. Schönes Beispiel ist hier Trials 2 von Steam, mehrere Achievments erwarten sich möglichst weit hoch in der Rangliste zu positionieren, was aber unmöglich geworden ist da diese Rangliste von ein paar Leuten so stark dominiert werden, das man keine Chance hat, das wiederum schlägt bei mir zb. in Frust um und das eigendlich sehr gute Spiel ist somit von mir fast gar nicht gespielt worden.

Zitat von schmokis:
(und natürlich für den Publisher um neue Produkte leichter zu vermarkten)
Ahhh damit kommen wir zum Kern der ganzen Sache, wenn mann die Publisher machen lässt was sie wollen, wird es irgendwann mit sicherheit soweit sein das wir uns ein Spiel als Vollpreis kaufen, es 10+ Stunden spielen und ab da zugeschnittene Werbungen eingeblendet bekommen nachdem unsere Art zu spielen bzw. was wir wie lange im Spiel angesehen haben analysiert wurde. Solche Planungen gibt es auch nicht erst seit heute sondern schon länger.

Zitat von schmokis:
...Wir sind jetzt nunmal in der Zukunft von Früher und haben dadurch mehr Möglichkeiten, die es früher halt noch nicht gab. Davor sollte man sich nicht einfach verschließen, weil es neu ist, sondern Neuheiten kritisch begutachten.
Ich habe mal den Wichtigen Teil hervorgehoben und jeder vernünftig denkende Mensch sollte sich bitte noch Errinern an Schlagworte der Industrie, wie es zb. Publisher sind, allen vorran der "Gewinnmaximierung" wo zb. Leute gefeuert wurden im Westen obwohl die Firma schon gewinn machte, eben aus dem Grund des Schlagwortes. Genauso Zwangsarbeit sowie Kinderarbeit, das ist alles nicht weg weil es die Industrie so wollte, sondern weil ihr keine Wahl gelassen wurde.


Zitat von schmokis:
Vorteile von dauer online gibt es viele, der größte mir momentan bekannte Vorteil ist wie erwähnt Cloud Computing. Dadurch werden wir in Naher Zukunft nur noch eine starke Internetleitung benötigt und die Rechenleistung wird aus der Cloud bezogen werden...
Was dann bedeuten würde das wir 60 € für ein Spiel bezahlen ohne einen materiellen gegenwert zu erhalten da wir das Spiel ja nur irgendwo im Internet haben. Nein Danke, vorher geb ich mein liebstes Hobby lieber ganz auf, dazu kommen noch die technologischen Probleme wie zb. lag, überlastung der Knoten, entsprechend entstehende neue Preissysteme fürs internet welches als "Premium"-Dienste vermarktet werden was richtig teuer wird damit dein ISP all deine Datenpakete mit Vorrangflags Versieht. Schöne neue Welt.

Zitat von schmokis:
...dadurch kann man dann auch grafisch Aufwendige SPiele unterwegs spielen (wenn die Internetverbindung stark genug ausgebaut ist)
Kann man doch auch jetzt schon, nennt sich in der Regel "Auflösung anpassen", das geht wunderbar, auch mit ner GPRS Verbindung oder schlechter http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Zitat von schmokis:
Zum momentanen dauer Online im Gaming-Bereich fallen mir spontan auch ne ganze Menge Vorteile ein:
- Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)

Gut habs getestet und Deus Ex aus meinem Schrank genommen. Eben auf XP installiert, alle patches ohne probleme auf dlh.net heruntergeladen, testweise die updates auf nen USB stick gezogen, spiel gestartet... funktioniert einwandfrei, aber wir wollen ja nicht so sein, darum eben noch ein zweites Spiel getestet. Battle Isle der Andosiakonflikt, Alles wunderbar, sogar online funzt noch über den BlueByte GameChannel, auch wenn ich nicht wirklich andere Gegenspieler finde http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Aber aller guten dinge sind drei. Ich habe bereits gestern Ghostbusters spielen wollen, das spiel hatte ich damals gewonnen und ist eines meiner wenigen Digital Copy Spiele, doch man glaubt es nicht, meine Zugangsdaten zum Portal funktionieren irgendwie nicht, also erstmal Mail an den Support und auf Antwort warten... ach halt wir haben ja schon Freitag, das heist ein Spiel das eigendlich in meinem Besitz ist, darf ich gar nicht spielen weil mich das Portal nicht einloggen lässt. Schöne neue Welt mit Onlinezwang...

Zitat von schmokis:
- Immer die Aktuellesten Ankündigungen des Spiels (Neuerungen, DLC's, Addons, Bugs etc..)

Komisch das Werbebanner im Hauptmenü von Civ 5 nervt jeden, habe noch nicht eine positive Stimme gehört die sagt "hey super da kann ich endlich wieder mein Geld loswerden"

Zitat von schmokis:
- Immer in Kontakt mit Mitspielern (socialising) --> Mehr Spaß

Na klasse, FB habe ich nur damit ich eine Anlaufstelle habe um mit bekannten in Kontakt zu bleiben und um mal nach deren Mailadresse fragen zu können. Auch so nervt mich das ganze zugespamme fürchterlich, jedesmal wenn ich mich da einlogge, seh ich erstmal 50 Seiten lang wie irgendein Hansel aus meiner Freundesliste wieder eine Nuss geöffnet hat, bei GT5 für 6 Min. irgendein Auto gefahren ist und er in 75+ "Spielchen" nach dem rechten gesehen hat *WAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHH*

Zitat von schmokis:
- Achievement Vergleich mit jederman --> mehr Wettbewerb --> mehr Spaß
Hey gugg mal meiner ist in WOW länger als deiner.... Wie jetzt nicht mehr? moment ich cheate eben um das zu regeln (dies war Sarkasmuss)

Zitat von schmokis:
- Online Profil Absicherung (wenn man früher Spiele deinstalliert hat und sein Profil nicht gesichert hat, war es weg und man durfte neu anfangen)

Hmm mal überlegen ich installiere mein Spiel nach X Jahren erneut (gesetzt den Fall es funktioniert noch) voller Vorfreude in das Spiel zu versinken Spiel: "Gerne aber du darfst nicht neu anfangen, du hast doch immernoch ein Profil hier, nimm das mal lieber, sonst wird das noch alles zu schwer für dich"
Spieler: "Ich will aber wieder von vorne"
Spiel:"tut mir leid, das ist nicht vorgesehen du darfst nur so weitermachen wie ich dir das sage."
(Quelle: Resident Evil: The Mercenaries 3D für den 3DS)


Zitat von schmokis:
- bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)

Spieler: "Warum startet das Spiel denn jetzt nicht, gleich mal den Support fragen (Supporttaste drück)
Support: "Tut uns leid, das Spiel ist jetzt 3,5 Jahre alt, der Betrieb wurde eingestellt, aber kaufen sie doch das Remake, wir garantieren da auch von Montag bis Freitag 08 - 22 uhr volle Spielbarkeit"

Zitat von schmokis:
und und und gibt sicher noch ne ganze Menge mehr.

Immer her damit, ich habe nichts gegen Innovationen aber das was du beschreibst ist den Leuten einen nicht vorhandenen Bedarf vorzugaukeln.

Thomas_Idefix
20-08-11, 11:07
Ok also kann man das böswillig als Gängelung der zahlenden Kundschaft verstehen?

Wenn du ein böser Kunde bist (man kann "böse" in dieser Standartformulierung auch durch "mitdenkender" ersetzen), dann kannst du das http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Lunarius
20-08-11, 11:15
Zitat von Thomas_Idefix:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ok also kann man das böswillig als Gängelung der zahlenden Kundschaft verstehen?

Wenn du ein böser Kunde bist (man kann "böse" in dieser Standartformulierung auch durch "mitdenkender" ersetzen), dann kannst du das http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>

Ah ok aber so extrem seh ich das dann doch noch nicht *grins* Generell fände ich eine Zwischenlösung schick, also von mir aus der Onlinezwang, aber dann mit der Option das man zb. ein, zwei PC`s einmal online geht und dieses System für Offlinebetrieb "aktiviert" bzw. wieder deaktiviert und gut ist, so kann man zu hause wo man stabiles internet hat gemütlich spielen, wo es eh keinen stört und für unterwegs, das Spiel als offlinevariante spielen können.... Denke das wär ein kompromiss womit jeder leben kann

shokilicious
20-08-11, 11:22
sry aber auf deine Argumente hab ich gar keine Lust zu antworten Lunarius, du widersprichst dir fast immer selbst und den Rest haben wir oben schon ausdiskutiert.

Naja, so als Beispiel:

Zitat von Lunarius:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von schmokis:
Zum momentanen dauer Online im Gaming-Bereich fallen mir spontan auch ne ganze Menge Vorteile ein:
- Immer die Aktuellsten Patches (grab mal nen altes Spiel aus und versuch das zu spielen, da darf man erst mal Stundenlang nach Patches suchen)

Gut habs getestet und Deus Ex aus meinem Schrank genommen. Eben auf XP installiert, alle patches ohne probleme auf dlh.net heruntergeladen </div></BLOCKQUOTE>
Na merkste was? Auch wieder manuell gepatcht. Automatisch wäre doch bequemer und komfortabler http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.

Thomas_Idefix
20-08-11, 11:26
@Lunarius:

Generell fände ich eine Zwischenlösung schick, also von mir aus der Onlinezwang, aber dann mit der Option das man zb. ein, zwei PC`s einmal online geht und dieses System für Offlinebetrieb "aktiviert" bzw. wieder deaktiviert und gut ist, so kann man zu hause wo man stabiles internet hat gemütlich spielen, wo es eh keinen stört und für unterwegs, das Spiel als offlinevariante spielen können.... Denke das wär ein kompromiss womit jeder leben kann

Das musst du noch einmal erklären... Onlinezwang mit Offlinemodus? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Das widerspricht sich wirklich selbst http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

@schmokis:

Das ist der springende Punkt. DU bist bereit, für "Komfortfunktionen" (die teilweise nicht einmal welche sind) deine persönliche Freiheit zu opfern, vor Allem unterwegs auf deine Spiele zu verzichten, bzw. extra Geld dafür zu bezahlen, sie auch dort Spielen zu können.
Die Mängel/Gefahren, z.B. bei Cloudcomputing siehst du nicht, bzw. tolerierst sie.

WIR sehen es nicht ein, unsere persönliche Freiheit aus "faulheitsgründen" zu opfern!

Lunarius
20-08-11, 11:46
@Idefix
Habs wohl etwas sehr umständlich formuliert, sry ^^ Meine damit das dass Spiel generell von mir aus diesen Onlinezwang hat, wobei sich der entsprechende Account nur an einem PC nutzen lässt, zusätzlich aber mit der Möglichkeit zb. über einen Knopf den PC vom Zwang abzukoppeln um es ohne Internet spielen zu können, quasi wie eine verschärfung vom Tages System, wo man ja ne generell befristete anzahl von freischaltungen hatte. Ist dann zwar immernoch keine superschöne Lösung, aber immerhin eine, mit der sich die Mehrheit abfinden könnte.

@schmokis richtig bei meinem Beispiel hole ich mir die Updates auch aus dem Internet, aber ich bin nicht auf die "Gnade" des Publishers angewiesen (oder freundlicher gesagt, ob der Publisher selber noch existent ist), gerade bei meinem Beispiel kan man aber gut sehen das dass Spiel ohne Aufwand noch betriebsbereit ist indem ich mir die patches aus einer Unabhängigen Quelle besorgen konnte. Jetzt stell dir einmal vor Ubisoft entscheidet sich komplett aus dem PC Segment auszusteigen ohne Ausweichmöglichkeiten zu erschaffen für Besitzer von Assasins Creed 2, Silent Hunter 5 etc.

realfly78
20-08-11, 12:11
Generell stelle ich mir zum Beispiel die Frage nach der Notwendigkeit. Klar ist beide Seiten RD und UB wollen daran Geld verdienen, damit bin ich einverstanden.

"Cloud Computing" - wofür?

Wieso in aller Welt, sollen User sich dahingehend abhänig machen, wann, wo und wie sich ein Softwareprodukt nutzten dürfen?

Wieso in aller Welt, haben Konzerne ein gesteigertes Interesse daran, das ich meine Dokumente, Fotos, Kontakte auf Ihren Servern ablege?

Wie immer sind Informationen bares Geld!

Ich teile nicht jedem dahergelaufenen meine Adresse mit, geschweige denn bespreche mit ihm meine Steuererklärung.

Und Ubisoft bietet mir grosszügigerweise an, Spielstände auf dezentralen Servern abzulegen und ein paar nette Communityfeatures hierfür nutzen?!?!

Ich kann auf die angekündigten Onlinefeatures von Anno 2070 verzichten. Investiert freiwerde Zeit eher in ein sauber programmiertes Spiel.

Eine einmaligte Aktivierung finde ich durchaus okay, ich bin auch in der Lage Patches selbst einzuspielen, dafür brauche keinen "Dienst".

Und Online muss ich beim spielen auch nicht sein - es liegt an mir, wann ich wo spielen will und nicht an Ubisoft.

Und eine wirkliche Weiterwentwicklung wäre:
Aktivierung okay, aber nicht auf Lebenszeit - es müsste eine Tauschbasis geschaffen werden, die es mir ermöglicht unkompliziert mein Game wieder zu verkaufen.

Die Diskussion ist durchaus sinnvoll, es wird wohl nicht unbemerkt bleiben, welch' reger Austausch dahingehend stattfindet.

@ps:
Zu einem anderen Posting:
- Steam und die Umstetzung von Total War, war grauenhaft (Multiplayer)! Wiedermal (zum letzten Mal) Geld für Schrott bezahlt.

crashcids
20-08-11, 12:28
@realfly78: Dann geh mal ins TW Shogun2-Forum, gibt da ne Anleitung, wie du Shogun 2 ohne Steam direkt von deiner
gekauften DVD installieren kannst ... und dann sind alle deine Multiplyer-Probleme weg. Hatte auch diese
Probleme, seit dem Steam ungefragt und automatisch den letzten Patch raufgeduddelt hatte. Warn schöner Mist ... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_mad.gif

Und dieses Beispiel zeigt mal wieder schön, das auch Steam der größte Schrott ist. Soll ja so schön sein, jaja ... http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Die Idee von Steam ist gut, aber mittlerweile ist das ganze System doch überfordert und wird bestimmt auch gehackt/geschrottet ...
oder sagt man heute gekapert ... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Übrigens zeigt das Beispiel Shogun 2, das es doch ganz gut sein könnte, wenn man ne Original-DVD hat ... ansonsten
hätte ich den Shogi-MP auch in die Tonne treten können. Das mal so als Kontra zu den Online-Pro's hier ... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Und nu das i-Tüpfelchen: Reaktion von Sega (dem Shogun 2-Publisher) auf diese MP-Probs: keine!
Aber 2 fette DLC's rausbringen ... grrrrrr ... ich taufe Sega um in 'the moneymakers' ... http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif
Meine logische Konsequenz daraus: absolute Kaufzurückhaltung bei künftigen Sega-Spielen!

MfG crashcids

Larnak
20-08-11, 16:12
@schmokis: Du machst bei deiner Betrachtung einen entscheidenden Denkfehler. Richtig, die Dinge, die du aufzählst, sind teilweise ganz brauchbar, andere sind zumindest nette Dreingaben. Aber keine, keine einzige dieser Dreingaben würde voraussetzen, dass alle Käufer dazu gezwungen werden, immer online zu sein, wenn sie das Spiel spielen.
Es geht nicht darum, einfach online zu sein, es geht darum, dazu gezwungen zu werden, online zu sein.

Wenn man freiwillig online geht, weil man bestimmte Features nutzen möchte, ist da überhaupt nichts gegen einzuwenden, solange ich diese Features auch abschalten kann bzw. trotzdem noch spielen kann, wenn mein Internet mal wieder flach fällt (Habe ich gerade die letzten Tage wieder 2 Mal gehabt. Erst machte das WLAN mehrere Stunden Probleme, dann schnibbelte der Provider einige Stunden am Netz herum..)

Für diejenigen, die Ubisofts Sicht bzw. die Sicht von Christopher Schmitz interessiert, das Interview mit ihm, in dem es unter anderem auch um den Kopierschutz geht, ist fertig:
http://annozone.de/forum/threa...id=223231#post223231 (http://annozone.de/forum/thread.php?postid=223231#post223231)

shokilicious
20-08-11, 16:20
Zitat von Larnak:
@schmokis: Du machst bei deiner Betrachtung einen entscheidenden Denkfehler. Richtig, die Dinge, die du aufzählst, sind teilweise ganz brauchbar, andere sind zumindest nette Dreingaben. Aber keine, keine einzige dieser Dreingaben würde voraussetzen, dass alle Käufer dazu gezwungen werden, immer online zu sein, wenn sie das Spiel spielen.
Joa das hatten wir schon geklärt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Tommesthepommes
20-08-11, 16:24
Stelle mir gerade vor, wie ein großer brettspielehersteller einen elektronischen chip in sein Brettspiel integriert, der über meinen PC im Internet freigeschaltet werden muss, sonst lässt sich die Tüte mit den Spielfiguren nicht öffnen....

Seltsam, dass bei den Brettspieleherstellern noch niemand auf diese Idee gekommen ist, obwohl der Weiterverkauf boomt. Ein Multiplayer ist auch immer dabei und Updates für Spieleregeln kann ich mir selbst ausdenken oder mit ergänzungen kaufen.

Was haben Brett- und PCspiele an dieser Stelle gemeinsamß Nun, ein Brettspiel, bei dem eine Spielfigur oder der Würfel fehlt, wird nicht gespielt, ein PC Spiel, bei dem ich mit Problemen beim Spielen rechnen muss ebensowenig.

Sicherlich wäre es für einen Publisher doch wesentlich wirtschaftlicher, dass er möglichst viele Käufer findet oder sogar dauerhaft nicht nur Käufer behält sodern dazugewinnt. Dies ist nur bei Ware möglich, die leicht zu handeln ist und ein reibungsloses Konzept anbietet.
Unter jenem Aspekt ist es geradezu blind, den Usern Hindernisse zum Spielen in den weg zu legen, sei es durch komplizierte Koierschutzverfahren oder durch instabile PRogrammierung und Server.
Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob der Gebrauchtmarkt für einen Publisher so schlecht ist, denn durch ein Spiel, welches man günstig erhalten kann, besteht doch auch die Möglichkeit, Erstkaufkunden für einen Nachfolger zu gewinnen?

Nehmen wir mal "die Siedler von Catan" als Brettspiel. Duch die vielen Erweiterungen und Nachfolger hat sich dort ein für die entsprechende firma nicht unwesentlicher kundenstamm aufgebaut, der diese Serie auch weiter am Leben hält. Aber wie viele SFans des Spieles haben es sich vielleicht erst auf einem Flohmarkt gekauft und, als es Spass gemacht hat, die erweiterung oder den Nachfolger im Spielwarenladen besorgt?

Also sollte doch auch bei PC spielen gelten. Performance und langfristige Kundenbindung vor kurzfristigem Gewinn, da erstes zu mehr Einnahmen führt als zweites?
Oder gehen Publisher mittlerweile davon aus, dass sie die Firma eh in 2-5 Jahren Insolvent melden müssen und wollen abschöpfen, was der Markt an Moneten hergibt?

Also: einfaches Spielsystem= einfacher Zugang zum spielen = zufriedener kunde = noch mehr Kunden= mehr Gewinn

Sollte es tatsächlich irgendwann einmal so sein, dass wir überall einen stabilen Internetzugang gewährleistet haben, ohne irgendwelche Software zu kofnigurieren, Datenaustauschwartezeiten abwarten zu müssen oder Kabel in irgenwelche Dosen zu klemmen, wäre einem Internetspielsystem soweit kaum etwas entgegenzusetzen.

(Es ist ja nicht so dass ich mich freiwillig Vampirfirmen hingebe, die aus mir heraussaugen wollen, was sie bekommen können um mich im Austausch dafür mit Reizstoffen zu überfluten, die mich dazu bringen, auch meine Seele noch zu verkaufen... aber das führt am Thema vorbei....)

Und... Ja, ich weiß, dass Brettspiele in der Entwicklung nicht so teuer sind, wie PC-Spiele! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Wiesl_2070
22-08-11, 06:55
@ BB_Scripterror

Wenn du willst veröffentliche ich gerne hier Links (um welche du mich vor einem Monat mal gebeten hast) zu "Programmen", welche den Ubisoft Kopierschutz umgehen können - habe mich extra nochmal Schlau gemacht für dich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich kann und will es einfach nicht so stehen lassen, dass von offizieller Seite behauptet wird, dass der UBI-Launcher uncrackbar ist (auch bei neuen Spielen wie Hawx2) Um diesen Ubisoft Launcher ringen sich die Hacker/Cracker-Communtiys - Wer knackt ihn schneller?, welche Communtiy schafft es? etc. -> es ist sozusagen schon ein kleiner interner Wettbewerb entbrannt.

Ubisoft unterstützt mit dieser Forum des Kopierschutzes indirekt Raubkopierer. Durch die viele negative Publicity durch den Ubilauchner werden diese "Programme" immer mehr Publik und etablieren sich in der Gesellschaft immer mehr. Wenn der Ubi-Launcher nun auch bei Anno 2070 kommen und somit Standart bei allen Ubisoft spielen werden sollte, traue ich mich fast zu wetten, dass kurze Zeit nach dem Release schon der erste voll funktionsfähige Crack für Anno 2070 öffentlich verfügbar ist. Ubisoft hat es selbst in der Hand - mit Ubilauncher werden die Verkaufszahlen sicherlich nicht weiter steigen als ohne, meiner Meinung nach.

BB_ScriptError
22-08-11, 07:46
Zitat von Wiesl_2070:
Ich kann und will es einfach nicht so stehen lassen, dass von offizieller Seite behauptet wird, dass der UBI-Launcher uncrackbar ist (auch bei neuen Spielen wie Hawx2) Nunja, der Launcher ist schon seit er erschienen ist "geknackt". Daher konnte man auch AC II direkt nach Release "spielen" (im Sinne von: Rumlaufen, aber keine neuen Missionen, Waffen, Fertigkeiten, etc bekommen). Für Shaun White Skateboarding muss man inzwischen nicht mehr online sein, das wurde kürzlich per Patch deaktiviert. Bei HAWX2 muss man es aber nach wie vor. Wenn du also etwas gefunden hast, mit dem man tatsächlich die Hauptkampagne spielen kann (also Missionen bekommen, abschließen, neue Flugzeuge...) dann her damit, ich glaube nach wie vor nicht an dessen Existenz http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif.

Wenn es keinen Crack gibt, kann man damit per Definition nicht indirekt Raubkopierer unterstützen wie du schreibst.

crashcids
22-08-11, 08:02
@BB_ScrpitError: Da du ja in 'offizieller' Mission hier unterwegs bist, kannst du ja auch schlecht was anderes
behaupten. Würd mal aber sagen, das die 'gefühlte' Realität doch etwas anders aussieht. Brauch mich dazu nur zu
meinen Bekannten begeben ... bis auf meine Wenigkeit und einem alten Kumpel machen die alle massiv Gebrauch von
der Möglichkeit, sich illegal Kopien + funktionierenden Crack ausm I-Net zu beosrgen ... und das funktioniert
teilweise wunderbar. Manchmal warten die eben 3-4 Tage nachm Release, und die können das dann auch zocken. Und
wenns nur der Singleplayer ist oder im MP nach 2-3 Wochen der Bann kommt ... und wenn schon? Eben neuer Account
her, neuer Crack und weiter gehts! So machen die das ...

Auch wenn ich das nicht toll finde (diese Leute haben eine in meinen Augen recht fragwürdige Einstellung zum
Recht und Eigentum), muß man doch zur Kenntnis nehmen, das das salonfähig geworden ist. Da nützen auch
gebetsmühlenartig vorgetragene und stur wiederholte Aussagen 'ala 'Es gibt keine Cracks' usw. nix ...

Würde es mal so formulieren: Die Spieleindustrie (auch die Musik- und Filmindustrie) hat den Trend einfach
verschlafen ... der Zug ist doch längst abgefahren. Aber ist ja auch kaum verwunderlich: Gibts denn
heutzutage noch Innovationen? Es wird jede Serie und jede Idee so oft 'recycelt' (man denke nur mal an die
WW-II-Shooter oder Fußballsimulationen) ... also wie bekloppt muß man sein, das man sich da jedes Teil von
holt? Ist genauso wie in der Musikbranche ... ich glaube, da sind 90 % Remakes. In der Filmindustrie
genau dasselbe: Heute gelesen im I-Net, die wollen Winnetou neu verfilmen ... wer braucht sowas?


Naja, solange die Damen und Herren weiter auf dieser Einbahnstraßen-Strategie reinfallen, werden sich die
Zustände nicht wesentlich bessern.

MfG crashcids

Dorimil
22-08-11, 10:19
Zitat von Marestic:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von schmokis:
- bessere Support Möglichkeiten (bei Ubisoft noch nicht so wirklich Integriert)
Das musst du mir mal genauer erklären, welche besseren Support Möglichkeiten das sind. Es werden keine Daten erfasst von Ubisoft die nötig dafür wären. Und wenn doch dann haben sie uns die ganze Zeit verarscht.
</div></BLOCKQUOTE>
Dann schau Dir mal die Statistiken an, die Ubi zu den MP-Teilen von AC und Konsorten veröffentlicht hat. Das ist grundsätzlich bei jedem Spiel möglich, daß den UGL hat. Willst Du das?
Bei einem ONline-Spiel oder dem MP-Part, sage ich ja noch nichtmal was dagegen (ich finds persönlich sch...und deswegen auch u.a. meine negative Einstellung zum UGL). Anno spiele ich seit jeher offline, ich wiederhole OFFLINE (nur für die Schlipsträger bei Ubi! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif ). Warum zur Hölle, sollte ich mir da Online-Zwang gefallen lassen? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Und deswegen gilt weiterhin: Anno als Spiel hat mich trotz Setting-Änderung doch wieder in den Bann gezogen. Aber je nach gewähltem "Kopierschutz", kann ich leider kein Geld dafür ausgeben!

Oder einfach ausgedrückt, damit es auch oberhalb der Krawatten ankommt:

UGL != Umsatz

grishnak60
22-08-11, 10:25
Ich zitiere mich mal selbst ....


.... hhhmmmm .... ich war neulich bei einer Bekannten, die - im Gegensatz zu mir - nach der Regel lebt "warum bezahlen was ich umsonst haben kann". Ich erzählte Ihr von meinem derzeitigen Siedler-online-Spiel und dass ich Siedler 7 wg. des Kopierschutzes nicht gekauft habe. Ihr Kommentar: "Nur online spielbar? Watt`n Quatsch!". Sprach`s, stand auf, startete den PC und dann ein S7-Savegame, welches offensichtlich schon länger gespielt wurde. Frag mich jetzt nicht, wie die Crack-Version heißt und wo sie es her hat; es hat mich nicht interessiert. Aber das, was ich gesehen habe, sah nicht unspielbar aus; es schien lediglich in Abständen etwas zu laggen.

Auf einem Geburtstag habe ich die Dame wiedergetroffen und mit der Aussage konfrontiert, dass es dann lt. Ubi-Forum doch nur eingeschränkt funktioniere .... sie war sehr erstaunt und berichtete, sie sei sehr zufrieden mit dem Spiel, empfinde keinerlei Einschränkungen und hätte "immer noch Spass inne Backen" (wie man im Ruhrgebiet zu sagen pflegt) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


Lustig an der Diskussion finde ich übrigens, das ältere Herrschaften, die das Geld haben Originale zu kaufen und dies aus Sammelwut auch in der Vergangenheit getan haben, jetzt hinter den Kulissen über Raubkopien und Kopierschutz-Aushebelungen diskutieren, sich nach Möglichkeiten erkundigen und sich solche kleinschrittig erklären lassen. Es könnte tatsächlich sein, dass der ältere Verbraucher sich nicht gängeln lässt und erstmalig Hacker-Gedanken hegt. Schließlich war Anno bislang nicht ausschließlich den "gib-mich-datt-neue-Spiel-jetzt-denn in-zwei-Wochen-kommt-Giga-Gemetzel-Version3-raus"-Freaks vorbehalten, sondern sprach auch älteres Klientel an. Wenn meine Beobachtung stimmt, würde der Online-Zwang das Gegenteil von den bewirken, was er soll .... er würde den Hersteller Geld kosten.

Wiesl_2070
22-08-11, 13:31
@ BB_Scripterror

Danke für die schnelle Antwort!

Es handelt sich dabei nicht um einen "Crack" im einfachen Sinne sondern um eine Art "Server-Emulator" und um eine "EXE" welche zu diesem "Emulator" redirected wurde http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Der komplette Ubisoft-Server wird dadurch offline "emuliert" und suggeriert dem Spiel "ich bin online".

Mit deiner Erlaubnis (und natürlich wenn du mir Immunität versprichst - wenn ich so was poste verstoße ich gegen die Forenregeln) - werde ich dir gerne hier Links einstellen.

Lunarius
22-08-11, 13:42
@Wiesl, ich würd dir empfehlen sowas zu lassen, Kann nur Ärger geben...

crashcids
22-08-11, 13:53
Da muß ich Lunarius recht geben, Wiesl_2070 ... lass es lieber bleiben.
Wir sind hier im offiziellen Forum. Wenn du da was zu schreiben willst,
mache es bitte woanders. Hier wird sowas wohl nicht gerne gesehen und wird
bestimmt auch sanktioniert.

MfG crashcids

BB_ScriptError
22-08-11, 14:07
Zitat von grishnak60:
sie sei sehr zufrieden mit dem Spiel, empfinde keinerlei Einschränkungen und hätte "immer noch Spass inne Backen" Hm, interessant zu wissen, dass es auch noch Spieler gibt, für die nicht alles funktionieren muss. Da ist denke ich der fehlende Vergleich und die individuelle Spielweise maßgeblich dran beteiligt. Konsequenz daraus: Mehr Sachen einbauen, die in einer gecrackten Version nicht funktionieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

@Wiesl: Ok, bist du dir wirklich sicher, dass du einen funktionierenden HAWX2 Crack gefunden hast, mit dem man die Kampagnenmissionen (durch)spielen kann?
Auf deine Beschreibung treffen zwei zu die ich kenne. Der eine hat eine madCHook.dll, bringt dich ins Hauptmenü und funktioniert ansonsten "bestensfalls" nur nicht weiter, der andere hat eine ServerEmu.exe und ist ein Rootkit.

Was auch immer du vor hast zu posten: Schicke bitte alle darin enthaltenen EXE, DLL und andere ausführbare Dateien durch VirusTotal (http://www.virustotal.com/), nur um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass du hier Malware verlinkst.

grishnak60
22-08-11, 14:27
Zitat von BB_ScriptError:
Hm, interessant zu wissen, dass es auch noch Spieler gibt, für die nicht alles funktionieren muss.

Wenn "interessant" bedeutet, dass man ob der Tatsache, dass Menschen lieber mit einem eingeschränkten Spiel anstatt mit Online-Zwang spielen, einmal ans Nachdenken kommt .... ja, dann wäre ja Hopfen und Malz doch noch nicht verloren.

GenLtReilich
22-08-11, 15:50
ha
@grishnak60
Wahre Worte

Aber bei Ubi bekommt man ja beides:
Eingeschränkt + Onlein (so wie: An der Leine)

Tommesthepommes
23-08-11, 04:45
Habe ich gerade bei PC Games gelesen, bezüglich des Spiels "from Dust" von Ubisoft:
"Nachdem es in den offiziellen Foren quasi zu Tumult ähnlichen Zuständen kam und tausende User sich über die Kopierschutzmaßnahmen und die Firmenpolitik von Ubisoft aufregten, wird nun der DRM (Onlinezwang, d.A.) von From Dust mithilfe eines Patches entfernt. "

Kann es sein, dass ein ständiger Onlinezwang doch nicht so gut ankommt, wie behauptet? Kann es sein, dass es doch mehr User gibt, die sich dagegen aussprechen? kann es sogar sein, dass UBISOFT was merkt? http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

haep
23-08-11, 04:58
Wenn ich an die tumultähnlichen Zustände bei Siedler 7 zurückdenke, ist es schon verwunderlich, dass man Driver und From Dust jetzt einlenkt, während man bei S7 bis heute die Onlineanbindung nicht aufgegeben hat.

Entweder hat Ubisoft in der Zwischenzeit seine Einstellung stark verändert, oder aber ein Tumult in den englischen Foren hat deutlich mehr Auswirkung als in den Deutschen...

Wiesl_2070
23-08-11, 06:30
Wie meine Vorposter schon anmerkten herrscht ziehmlich viel Stunk gegen den Onlinezwang - besonders Richtung Ubilauncher.

(Beispiele wurden ja schon zur genüge genannt - ironisch finde ich, dass Ubisoft reagiert und den Onlinezwang mittels Patch entfernt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

@BB_Scripterror
Kann ich gerne machen, aber vorher möchte ich einen OFFIZIELLEN "Freibrief" von dir hier im Forum, dass ich keine Konsequenzen zu fürchten habe (übrigens, ich habe Hawx2 in diesem Moment neben mir liegen - ausgeliehen - ich besitze das Spiel selber nicht), wenn ich so was poste.

Da gebe ich meinen Kollegen recht: Wenn du mir nicht versichern kannst, dass ich keinerlei Konsequenzen zu fürchten hätte - dann poste ich gar nix.

marttog
23-08-11, 06:43
Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">marttog:
Also von mir kein Geld dafür

Wirklich? Und was dann, wenn man ohne I-Net offline spielen kann?
Ist doch die Hauptsache, das man auch ohne I-Net spielen kann, oder?
Dann eben mitm anderen Profil, aber wo ist da das Problem? Also wenn
man sowieso meißtens kein Internet hat, muß man eben auf solche Sachen
wie Online-Vergleiche etc. eben verzichten ... sind eben zwei Seiten
einer Medaillie!

MfG crashcids </div></BLOCKQUOTE>

Auf solchen Murks wie Online Vergleiche verzichte ich gern. Ausser bei WOW und Battlefield wo man mit anderen Spielern direkt Online spielt interessiert mich das nicht die Bohne.
Und ich empfinde Online sein beim Start wie Onlinezwang. Du hast es später in einem Beitrag schön formuliert. Heute haben viele schön günstige Flatrates und daher stört es viele nicht Daueronline zu sein, aber wer weiss was schon was in 5-6 Jahren ist. Als die ISDN Flaterates abegschafft wurden, war das gejammer auch riesig.
Und sowas galt vorher auch als absolut unmöglich das das passieren würde. Seitdem sind die Dörfler wieder wie man ja grossteils sieht total benachteiligt.

Wiesl_2070
23-08-11, 07:14
So, nur damit jeder weiß, dass es nicht untergegangen ist -> tausche mich gerade mit BB_Scripterror via PN aus http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Das Ergebnis wird in diesem Thread folgen (hat er versprochen) - hier können wir das aus forenrechtlichen Gründen nicht weiterführen.

Also keine Angst - ich lass nicht locker - ich will ein Statment!

GenLtReilich
23-08-11, 07:30
Zitat:
"So wirft das Spielemagazin GameStar in einer seiner Kolumnen dem Unternehmen vor, man wolle mit der digitalen Rechteverwaltung Kunden fangen, Daten sammeln, und Gebrauchtverkäufe verhindern. Das Speichern der Daten erfolgt wie schon beim Spiel Anno 1404 beim Web Service von Amazon. Die ersten Spiele mit dem neuen Kopierschutz sind nach Angaben von Ubisoft Assassin's Creed 2 , Die Siedler 7 und Silent Hunter 5. Anfang März 2010 wird berichtet, dass es Crackern gelungen ist, den neuen DRM-Schutz in wenigen Stunden zu knacken. Parallel wird informiert, dass zahlreiche Kunden auf die DRM freie Version der Spiele warten wollen. Bereits in den ersten Tagen nach Erscheinen der PC-Versionen von Assassin's Creed 2 und Silent Hunter 5 wurden die DRM-Server laut Ubisoft mittels Denial of Service-Attacken angegriffen. Nach Angaben Ubisofts kam es dadurch lediglich zu vereinzelten Beeinträchtigungen. Der Release Group SKID ROW ist es gelungen den Kopierschutz zu beseitigen. Das Spielemagazin GameStar kommentierte in einer weiteren Kolumne Ubisofts Bärendienst die Folgen mit dem Kommentar Lange ist unter Spielern nicht mehr so viel über Raubkopien gesprochen worden – und zwar positiv. [...] Ausgerechnet das bislang rigideste System zum Schutz vor Raubkopien erweist sich also als Wind in den Segeln der Raubkopierer. Die Franzosen erweisen damit der gesamten Branche einen Bärendienst"

Dorimil
23-08-11, 10:29
@Wiesl
schon mal Danke für die Bemühungen. Von mir hat er ja noch behauptet ich "hätte mich falsch informiert!"...bin gespannt, was bei raus kommt!
Ich sollte damals auch Links posten...hab ich aus dem gleichen Grund wie Du nicht gemacht. Dafür wurde dann versucht mich mundtot und lächerlich zu machen...statt mal "hinten rum zu fragen", sprich PN oder mail.

Dazu fällt mir nur noch eins ein:
Wie definiert man bei Ubi Kundenzufriedenheit:
Man muss den Kunden so schnell über den Tisch ziehen, daß er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

marttog
23-08-11, 10:38
http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Moryarity
23-08-11, 10:39
Zitat von Dorimil:
Ich sollte damals auch Links posten...hab ich aDafür wurde dann versucht mich mundtot und lächerlich zu machen...statt mal "hinten rum zu fragen", sprich PN oder mail.



Dorimil, Du solltest schon bei der Wahrheit bleiben. Du wurdest etwas ein Dutzendmal darum gebeten, die Links und Infos, die Du angeblich gehabt hast, an die entsprechenden Leute weiterzuleiten. Dabei war auch mehrmal der Hinweis, dass Du es ja per PN machen kannst, wenn DU es nicht öffentlich posten willst. Aber da waren die Infos entweder nicht mehr in Deinem Besitz oder Du hast geantwortet, dass Du es "aus Prinzip" nicht weitergibst.

Tu jetzt also bitte nicht so, als hätte Dich niemand dazu angesprochen, Deine Aussagen mal mit stichhaltigen Beweisen zu belegen. Das geschah oft genug, aber Du hast es nicht getan. Stell Dich also jetzt nicht als Opfer da, als hätte man Dir nie die Möglichkeit gegeben, es zu tun!

Edit: So habe ich den Satz, den ich von Dir im Kopf hatte doh noch gefunden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Zitat von hier (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/2961041819/m/7161023919?r=3771016739#3771016739):


Zitat von Dorimil:
@BB-ScriptError: netter Versuch! Razz

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
Dürfte schwer werden, wenn es keinen vernünftigen (Crack) gibt.



gibt es für jedes Spiel, man muss nur wissen, wo man suchen muss! Nein ich gebe entsprechende Links auch nicht per PN weiter! Wink </div></BLOCKQUOTE>

Wiesl_2070
23-08-11, 14:03
@ Mory

Ich habe extra "Immunität" verlangt wenn ich mit den Entwicklern kooperieren soll - diese wurde mir per PN gewährt (aber nicht öffentlich) - ich hoffe ihr haltet euer Wort, ich will mich hier nicht strafbar machen.

Das einzige was ich will ist diese falschen bEhauptungen seitens BB/Ubisoft bezüglich ihres uncrackbaren Launchers aus dem Weg zu räumen - es wird langsam einfach lächerlich.
Wie der Kollege vor mir schon gepostet hat: Große Magazine und Webseiten berichteten schon nach wenigen Wochen darüber das der Schutz geknackt ist (inklusive dem Namen der Community, welcher hier eigentlich nicht genannt werden sollte! -> Mory bitte mach den mal Weg http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)

Genau die selbe "Communtiy" habe ich übrigens auch per PN genannt (kann ja kein Zufall mehr sein; und ist alles mir diversen Suchmaschinen auffindbar)


@ Dorimil

Ich mache das gerne! Das ist das erste Mal, dass die Community mit den Entwicklern zusammenarbeitet; in Kontakt steht mittels "beratenden Tätigkeiten" - ich hoffe das bleibt so http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Aber ehrlich gesagt finde ich, dass solche freiwillige Arbeit auf Gegenseitigkeit beruhen sollte - ich gebe gerne Info's und Erfahrungen an die Entwickler weiter, nur müssen diese auch angenommen werden.

Dorimil
24-08-11, 08:24
@Mory:

Zum Zitat: Völlig richtig, leider von mir sehr missverständlich formuliert, der eigentliche Sinn der Aussage ist nicht klar ersichtlich. Abwehren wollte ich damit die Anfragen irgendwelcher "Kiddies", die nur den Link haben wollen um dann ungestört zu zocken. Eine "nicht-öffentliche" Anfrage seitens Ubi hätte ich damals ausführlich beantwortet.

Aber weder PN noch Mail können einen Kontaktversuch vermelden. Nun ja, inzwischen ist es wohl eh besser, wenn Wiesl den Nachweis erbringt und nicht ich! http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif


Dorimil, Du solltest schon bei der Wahrheit bleiben. http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

@Wiesl

Das ist das erste Mal, dass die Community mit den Entwicklern zusammenarbeitet; in Kontakt steht mittels "beratenden Tätigkeiten"
Zumindest hier, woanders ist das normaler Umgang mit der Comm...

dirkie71
25-08-11, 02:37
Zitat von haep1:
Wenn ich an die tumultähnlichen Zustände bei Siedler 7 zurückdenke, ist es schon verwunderlich, dass man Driver und From Dust jetzt einlenkt, während man bei S7 bis heute die Onlineanbindung nicht aufgegeben hat.

Entweder hat Ubisoft in der Zwischenzeit seine Einstellung stark verändert, oder aber ein Tumult in den englischen Foren hat deutlich mehr Auswirkung als in den Deutschen...

Ist es nicht das, was ich schon ewig erzähle und was keiner glaubt?
Durch den Daueronlinekram sind die Absätze mit diesem Service im PC-Bereich unter aller Kanone!
Driver hat in der Entwicklung mit Sicherheit eine ganze Stange Geld gekostet-man muss also erfolgreich sein.
Ich zitiere mal Amazon zu Driver:
"Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.010 in Games (Siehe Top 100 in Games)
Nr. 32 in Games > Computerspiele > Rennspiele"

ist vom 25.08.2011 9:35Uhr.

Jetzt komm mit nicht wieder mit du solltest filtern usw. Das ist einfach Grottenschlecht. Da hilft auch keine Entschärfung mit nur zum Spielspart Online sein.
Ich sage dir jetzt schon, im PC-Bereich wird das ein Flopp!

rahma
25-08-11, 02:56
Ich möchte euch ja jetzt nicht wieder erregen, aber: ich versteh den Hype über den Onlinezwang nicht ganz! In Zeiten von Internet Flatrates, die wohl schon mindestens jeder zweite hat (gibt es hier überhaupt noch jemanden mit Minutenabrechnung???) ist das doch kein Problem?

Also, mein PC ist den ganzen Tag (min. 12 Stunden) an und da auch immer Online. Sicher, mag bei mir was anderes sein, da ich nur im Bett liege, wegen chronischer Krankheit und das mein Tor zur Welt ist, aber ich weiß aus diversen Foren, das es auch andere gibt, die auch immer Online sind! Da ist so ein Onlinezwang doch Nebensächlich bei einem PC Spiel! Und wenn es dann die Alternative gibt, das man nur zum Spielstart Online sein muss, na dann, was soll die Aufregung, danach macht man das I-Net halt aus, wenn es denn sein soll!

Bitte nicht falsch verstehen, ich sehe das sicher aus meiner sehr subjektiven Sicht! Klärt mich auf, wenn das mit dem Online und Internet bei euch allen anders ist!
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Atlan_Gonozal33
25-08-11, 03:52
Der Onlinezwang verhindert wirkungsvoll den Start des Spiels in einer Offlineumgebung (Zug, Garten, wo auch immer grade kein Netz ist). Damit ist die Kontrolle über die Verwendung des Spiels aus Deiner Hand genommen.

Außerdem ist er unnötig wie ein Kropf - vor allem bei reinen Singleplayerspielen. Er dient vor allem der Kundenbindung und soll - in Verbindung mit einem Kundenkonto - den Weiterverkauf des Spiels verhindern.

rahma
25-08-11, 04:26
Sicher, für Leute, die das Spiel auf einem Laptop haben und damit unterwegs sind, kann das ärgerlich sein. Das geht mir schon ein!
Aber ehrlich, ist das die breite Masse? Selbst als ich njoch einen laptop hatte, war ich damit nicht draußen, da ich fand, da spiegelt es zu stark zum spielen. Naja, und im Zug hab ich nie gespielt (selbst als das noch ging).

Ich habe ein Interview, glaube bei Annofan, gelesen, das sich bei Anno 1404 10 mal soviele eingeloggt haben, wie es Spielverkaufszahlen gibt. Das spricht doch für die Raubkopien und damit auch für den Kopierschutz. Ich als ehrlicher Anno Käufer finde es auch nicht nett, das wegen denen, die denken sie müssten sich nicht an Gesetze halten, die breite Masse wieder Ärgernisse auf sich nehmen muss, aber ich verstehe es! Aus Sicht der Entwickler bleiben ihnen ja nicht viele Möglichkeiten offen, um ihre Rechte zu schützen.

In meinem Fach, wo ich ja auch schriftlich veröffentlichen muss/soll, herrscht der rege Plagiatismus vor, ohne Gewissenbisse wird geistiges Eigentum geklaut wo es nur geht, wir schützen unsere Sachen auch mit notariellen Hinterlegungen, sodass jeder, der ohne Fragen meine Ergüsse benutzt, richtig teuer darunter leidet!!! Nur da tut es den meisten noch weh, an der Brieftasche!
Daher verstehe ich den Kopierschutz, obwohl er mich bei reinen Singleplayer Spielen auch durchaus nervt!

rasiloo
25-08-11, 05:18
Ich hab mir Siedler7 damals etwas später zu nem günstigen Preis gekauft gehabt, obwohl ich von dem Onlinezwang wusste. Da ichs aber nur daheim an meinem Desktoprechner spielen wollte, war das nicht so wichtig.

Ich finde aber auch, dass man die Situationen, in denen man kein Internet zur Verfügung hat, durchaus unterschätzt. Vor einigen Tagen bei ner Freundin gewesen, die bald ein Jahr nach Frankreich fährt und dort nicht weiß, wie regelmäßig sie Internet hat, aber dennoch gern das ein oder andere Spiel mitnehmen will. Siedler 7 wäre im Original nicht gegangen.

Klar, das ist jetzt wieder ein Einzelfall. Ich glaub aber dass die Menge der verschiedenen Einzelfälle wie Auslandsjahr, Urlaub, Garten etc. in der Summe dann doch nicht zu verachten sind.

Die einmalige Aktivierung bei Anno 1404 hatte damals ja schon für einigen Wirbel und schlechte Bewertungen bei Amazon gesorgt. Fand ich - auch jetzt im Nachhinein betrachtet - aber eigentlich ganz okay.

DerOpiumSohn
25-08-11, 06:01
Hallo, eigentlich ist die ganze Diskussion hier derzeit noch sinnlos.
Im Fall, des sich UBI tatsächlich für Kundenmeinungen interessieren würde, hätte sie bereits seit langem eine Umfrage starten können. Das Ergebnis wäre aber bereits ziemlich genau vorhersehbar, das weiß UBI auch.

Somit bleibt nur noch die Schlußfolgerung, daß es ihnen ziemlich weit hinten vorbeigeht ...

Etwas anderes scheint es da schon zu sein, wenn man im englischen Forum seiner Meinung Luft macht, seltsam. Wer bin ich eigentlich, mich von einem Publisher so behandeln zu lassen ... ?

Deshalb kam außer Anno 1404 auch kein neuer UBI TTitel auf meine Rechner. Und so bleibt es auch, bis geklärt ist, womit man uns bei 2070 "beglücken" wird.

Griishnak
25-08-11, 14:05
Ja meckern bringt da wirklich nicht viel, vor allem weil der Käufer ja nur am Rande in die Entscheidung über den Kopierschutz eingebunden ist. Grade in den lezten Tagen beobachte ich vermehrte Verbindungsabbrüche die bis zu einer Viertelstunde andauern bei meinem Provider. Auf nachfrage bei selbigem bekam ich nur ein lapidares "Es liegen keine bekannten Störungen vor" zu hören, auch wenn die Server bei Ubisoft laufen, mein Internet tut es nicht. Im Fazit habe ich mit etwas Pech jede Menge ärgerliche Spielunterbrechungen und der gewünschte Entspannungefekt, den ich durch mein Hobby Computerspiele zu erreichen suche, schlägt ins Gegenteil um. Ich sitze machtlos vor einem Pausebildschirm den ich nicht allein "Entpausieren" kann und für den ich auch noch eine nicht kleine Summe Geld gelassen habe. Da ich seit vielen Jahrn intensiv WoW spiele werde ich natürlich auch schonmal von Verbindungsabbrüchen/Downtimes und Lag heimgesucht und habe in solchen Situationen immer zu Singelplayer/Offlinetiteln gegriffen. Wenn mir nun auch noch mein Offlinetitel den Dienst versagt ist für mich der Ofen aus. Wenn ich dadurch aus der Zielgruppe von Anno/Ubisoft herausfalle soll es so sein, Geld gibt es von mir jedenfalls dafür nicht. Wenn das so weitergeht stecke ich mein Computerspielebudget (immerhin über 200€/Jahr) lieber in meine Modellbahn, die fährt nämlich auch noch wenn Märklin nicht hinguckt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ich weiss das dies nicht mit Softwarelizenzen vergleichbar ist und es soll auch kein Vergleich sein.

Larnak
25-08-11, 17:34
@rahma:
Das Ding ist aber, dass diese Kopierschutzsysteme wenig bis gar nicht helfen. Klar, hier wird immer wieder behauptet, sie würden wunderbar funktionieren und AC2 sei anfangs auch gar nicht gecrackt worden. Da frage ich mich nur, warum ich einem Kollegen zu der Zeit 3 Stunden beim reibungslosen Spielen der Kampagne des Spiels zusehen konnte, ohne dass er auf irgendwelche Probleme stieß -- Schwarzkopiert natürlich -- und er mir später auch auf nachfrage bestätigte, das Spiel noch durchgespielt zu haben, es sei echt gut gewesen.

Das Problem muss man an der Wurzel packen, symptomatische Behandlungen funktionieren nicht.

Die, die Probleme mit diesem System haben, sind die Käufer. Alle anderen spielen eben doch reibungslos unabhängig von irgendwelchen Servern. Blizzard hat es bei Diablo 3 jetzt auch schon geschafft, die Kopierschutz-Begründung, die ich nach wie vor für vorgeschoben halte, gar nicht mehr zu benutzen, sondern nur noch von einem besseren Spielerlebnis durch Online-Zwang zu reden. Das schlimme ist, dass die Leute das auch noch glauben, wo es tatsächlich aus Verbraucher-Sicht exakt Null Gründe "pro Online-Zwang" gibt. Und so wird der Online-Zwang Stück für Stück Standard...

Die Seite mit dem Interview ist übrigens die Annozone http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

Cadoc2
01-09-11, 05:16
Weiß nicht ob das schonmal wer geschrieben hat. Wenn das Spiel mit Ubi Launcher rauskommt: EINFACH NICHT KAUFEN. Wenn Ubisoft dann auf den Spiel sitzenbleibt dann werden sie sichs schon überlegen ob sie nicht einen Offline-Patch rausbringen. Ich habe mir bis heute jedes Anno vom Start weg geholt, sollte dieses tatsächlich den Launcher beinhalten, tja Pech Ubisoft ein Spieler weniger.
EINFACH NICHT KAUFEN!!!

Yannik_Told
01-09-11, 05:59
Ich glaube nicht, dass dieser Kopierschutz zukunftsfähig ist.

Beitrag von mir (World-from-you) editiert.

Wiesl_2070
01-09-11, 06:11
Zitat von Cadoc2:
Weiß nicht ob das schonmal wer geschrieben hat. Wenn das Spiel mit Ubi Launcher rauskommt: EINFACH NICHT KAUFEN .... EINFACH NICHT KAUFEN!!!

Das liegt daran, dass es eine gemeine, hinterhältige Forenregel gibt, welche das "Ausrufen eines Boykotts" verbietet -> wenn du sagst, "Ich werde mir das Spiel nicht kaufen wenn es mit Launcher kommt", ist das eine persönliche Meinung.
Wenn du aber andere dazu aufforderst es AUF GAR KEINEN FALL ZU KAUFEN, boykottierst du das Spiel http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Und wenn du das weiterhin betreibst kommt bald ein "böser" Moderator und verwarnt dich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

BB_ScriptError
01-09-11, 06:18
Zitat von World-from-you:
... wenn die Spiele in gecrackter Version besser laufen. Wie wäre es anstatt dessen mit "falls"? Denn besser laufen sie nicht generell. Jemand der beispielsweise damals Splinter Cell Conviction in der gecrackten als auch in der Originalfassung durchgespielt hat, wird das sicherlich bestätigen können. Das ist ja einer der interessanten Punkte an dem System. Der Crack ist nicht die bessere, sondern die schlechtere Version, weil Dinge fehlen.


Zitat von World-from-you:
DRM Vorteile:
- keine Sicher? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


Zitat von World-from-you:
- Funktioniert fast nie, da keine vernünftigen Server zur Verfügung stehen. Können wir uns da auf ein "fast immer" einigen? Ansonsten müsste ich dich bitten, Belege oder Indizien für deine meiner Ansicht nach nicht zutreffende Behauptung anzugeben.

Thomas_Idefix
01-09-11, 07:18
Zitat von BB_ScriptError:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
DRM Vorteile:
- keine Sicher? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

</div></BLOCKQUOTE>

Keine nennenswerten. Sehr sicher! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

Dorimil
01-09-11, 08:36
Ach ja...mein Lieblings-Freund mal wieder! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
... wenn die Spiele in gecrackter Version besser laufen. Wie wäre es anstatt dessen mit "falls"? Denn besser laufen sie nicht generell. Jemand der beispielsweise damals Splinter Cell Conviction in der gecrackten als auch in der Originalfassung durchgespielt hat, wird das sicherlich bestätigen können. Das ist ja einer der interessanten Punkte an dem System. Der Crack ist nicht die bessere, sondern die schlechtere Version, weil Dinge fehlen.
</div></BLOCKQUOTE>

Möglicherweise (!) unvollständig...dafür aber stressfreier!


Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
DRM Vorteile:
- keine Sicher? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
</div></BLOCKQUOTE>

Nenn doch mal welche?! Aber echte Vorteile für den Kunden und kein Marketing-Blabla! http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif


Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
- Funktioniert fast nie, da keine vernünftigen Server zur Verfügung stehen. Können wir uns da auf ein "fast immer" einigen? Ansonsten müsste ich dich bitten, Belege oder Indizien für deine meiner Ansicht nach nicht zutreffende Behauptung anzugeben. </div></BLOCKQUOTE>

Warum sollten er. Es ist seine Meinung (und nicht nur seine), die auf Eindrücken aus dem WWW basiert. Auch wenn Ubi hier Hausrecht hat, darf man dann nicht mal mehr seine Meinung sagen???

BB_ScriptError
01-09-11, 11:24
Zitat von Dorimil:
Möglicherweise (!) unvollständig...dafür aber stressfreier! Ja, möglicherweise. Vielleicht machen wir in vielen Jahren mal eine Zusammenfassung und legen alles auf den Tisch, damit die Interessierten später ein "Aha" Erlebnis haben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.


Zitat von Dorimil:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
DRM Vorteile:
- keine Sicher? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
</div></BLOCKQUOTE>Nenn doch mal welche?! Aber echte Vorteile für den Kunden und kein Marketing-Blabla! http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif </div></BLOCKQUOTE>Ich könnte Unterschiede zu anderen Kopierschutzmechanismen nennen. Da kannst du dir dann rauspicken, was du als Vor- und Nachteil siehst. Dann kämen wir zumindest wieder etwas zum Thema zurück: Die Diskussion/Spekulation zum Anno 2070 Kopierschutz. Andererseits, vielleicht mache ich das auch besser nicht. Negative Dinge zu Sachen sagen, die einem gar nicht "gehören" ist manchmal problematisch.


Zitat von Dorimil:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
- Funktioniert fast nie, da keine vernünftigen Server zur Verfügung stehen. Können wir uns da auf ein "fast immer" einigen? Ansonsten müsste ich dich bitten, Belege oder Indizien für deine meiner Ansicht nach nicht zutreffende Behauptung anzugeben. </div></BLOCKQUOTE>Warum sollten er. Es ist seine Meinung (und nicht nur seine), die auf Eindrücken aus dem WWW basiert. Auch wenn Ubi hier Hausrecht hat, darf man dann nicht mal mehr seine Meinung sagen??? </div></BLOCKQUOTE>Gegen die Meinung habe ich gar nichts. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen einer persönlichen Meinung und einer Tatsachenbehauptung. Und gegen letztere die falsch sind habe ich etwas.

rahma
01-09-11, 12:17
Nu, aber.....nicht beißen!
Sollten wir uns über Sinn und Unsinn des Kopierschutzes nicht in dieser Art auslassen, wenn wir definitiv wissen, was es wird!?!?
Und ehrlich, mir ist der DRM immer noch wurscht, egal wie (un)sinnig er sein sollte. Bei mir haben Ubi Spiele bisher immer funktioniert, ab und an mit Starthilfe, aber dann immer flüssig. Der Launcher hat mich an sich nie gestört, nur die Dauerinternetverbindung bei Siedler zum Beispiel, finde ich doch etwas störend, wenn die Verbindung während des Spiels weg ist!
Aber: ich werde mir Anno 2070 trotzdem kaufen, egal welcher Kopierschutz!
Bin da ganz ehrlich, nu beißt mich, nur zu....
Hier deswegen zum Boykott aufzurufen ist wohl etwas übertrieben, es ist die Sache jedes Einzelnen, was er sich kauft und warum! Oder warum man manche Sachen eben hinnimmt, ohne ständig zu Murren! Als ob das was nützen würde...
Nicht Böse sein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Eurofighter1200
01-09-11, 12:39
Ich sehe das eigentlich ähnlich wie rahma bei mir hat DRM oder der Ubi Laucher auch nie große Probleme gemacht, meistens hat alles so funktioniert wie ich es wollte. Andererseits muss man auch mal darüber nachdenken dass ohne einen guten Kopierschutz den Entwicklern sehr viel Geld durch die Lappen gehen würde, was später eventuell für die Entwicklung eines noch besseren Nachfolgers fehlen würde! Außerdem wird bei UBI doch generell nach einem Jahr oder wie lange auch immer der Kopierschutz entweder ganz oder teilweise ausgeschaltet wenn der schutz umgangen wurde von daher weiss ich nicht warum man sich darüber so aufregen muss ihr würdet eure Produkte wahrscheinlich auch alle gegen Diebstahl schützen wollen...

Yannik_Told
01-09-11, 12:46
@ BB_ScriptError: Ich hatte jediglich meine Meinung zu diesem Kopierschutz abgegeben. Mir sind keine Vorteile für den Verbraucher durch den Kopierschutz ersichtlich.

EDIT: Schade, dass ich meine Meinung bearbeiten musste. <STRIKE>Habe ich wirklich eine dieser Regeln (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/9681076773/m/2291076773) verletzt?</STRIKE>

Wiesl_2070
01-09-11, 12:59
Zitat von BB_Scripterror:
Gegen die Meinung habe ich gar nichts. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen einer persönlichen Meinung und einer Tatsachenbehauptung. Und gegen letztere die falsch sind habe ich etwas.

Das bedeutet also, dass alles was definitiv nicht stimmt von dir sofort zenisiert und gelöscht wird? -> Super, damit bestätitigst du nämlich indirekt dass es doch einen funktionsfähigen Crack für Hawx2 gibt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif (sonst hättest du ja die Einwände gegen dein "uncrackbar" sofort editiert/gelöscht)

PS: Ich liebe es Leuten die Worte im Mund umzudrehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Moryarity
01-09-11, 13:09
Zitat von World-from-you:
EDIT: Schade, dass Meinungen zensiert werden müssen. Habe ich wirklich eine dieser Regeln (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/9681076773/m/2291076773) verletzt?

Wenn Du Deinen eigenen Post editierst, können doch die Regeln nichts dafür, oder. Wenn es Deine Meinung ist, dann steh doch dazu.


Zitat von Wiesl_2070:
Das bedeutet also, dass alles was definitiv nicht stimmt von dir sofort zenisiert und gelöscht wird?

World-from-you hat seinen eigenen Post editiert! Wenn er es jetzt so darstelt, als hätte das jemand anderes getan, ist das ziemlich mies.

rahma
01-09-11, 13:14
Na, das sind Zustände in diesem Threat!
Ach und "jediglich"? Netter Neologismus, das Wort gibt es doch so nicht! "lediglich" meinst du wohl, im Sinne von "nur" - das hättest du editieren sollen!
Also, immer mit der Ruhe, bisher durfte hier noch jeder seine Meinung sagen, ob es sinnvoll war oder nicht!

DerOpiumSohn
01-09-11, 13:52
ja, ziemlich angespanntes Klima hier

neben denjenigen, welche sich prinzipiell gegen jede Art von Kopierschutz aussprechen, gibt es auch die bereits Ubi-"Geschädigten", bspw. Siedler 7 - Spieler etc. Wie alle sicherlich mitbekommen haben, gab es durchaus immense Probleme mit dem Ubi-Launcher, welche erst nach einem längeren Zeitraum gelöst wurden. Für andere Spiele gar gibt es ihn gar nicht bzw. in spieler-verträglicherer Form. naja ...

da ich wegen des ausschließlichen Online-Zwanges S7 nie gekauft oder gespielt habe, interessiert es mich schon, wie es sich mit 2070 verhalten wird. es ist doch so, daß ubisoft mein geld will. ich will dieses aber nur für ein produkt nach MEINEN vorstellungen ausgeben ... und da haben wir den interessenkonfikt schon http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif wunderbar ! ich finde es gut.

als S7 herauskam, habe ich mich ziemlich über den onlinezwang geärgert. inzwischen sehe ich dies alles sehr gelassen. es gibt wirklich jede menge ausgezeichnete andere spiele, welche aus meiner sicht mein geld verdient haben. da gibt es einige beispiele: die ganze X-Reihe von Egosoft ( übrigends inzwischen komplett ohne KS, und ich habe sie alle original, arcania, witcher 2, warcraft 3 usw.

es sind nicht immer die aktuellsten titel, deswegen aber trotzdem genial

max.k.1990
01-09-11, 14:01
nunja wäre ja nicht das erste mal das Beiträge verändert oder gelöscht werden, ne Mods ^^?

Wobei ich bei diesem mal eher zum Mod halte wenn Mory sich so verteidigt glaub ich es mal ;-)

--

In der Tat das Thema Kopierschutz ist sehr heikel.. ich bin auch gern mal einer der Unterwegs spielen will im Zug vllt oder draußen wos kein WLan gibt.

Da bin ich ganz ehrlich "angepisst" wenn ich spiele nicht spielen kann. Man wird damit in die Wohnung verbannt. Wenn es dann noch passende 35° draußen sind wird das schnell unangenehm.

Ich verstehe auch die Situation der Entwickler - sie wollen ihr geistiges Eigentum schützen mit dem sie Geld verdienen wollen. Das tue ich auch so.

Wenn jemand meine Projekte kopiert dann bekommt der schreiben vom Anwalt ganz klar. Bei sowas ist das schon schwerer.

Denn Ubi würde sich nicht gerade beliebt machen wenn es 10.000 Deutsche Bürger verklagt weil sie Anno 1404 illegal haben.

Illegale Kopien herunterzuladen ist bekanntlich kein Kavaliersdelikt.

Chris Schmitz hat ja schon gesagt in einem Interview das es 10x so viele aktive Kopien im "Tor zur Welt" gab als es verkaufte Spiele gab. EIne erschreckend hohe zahl.

Leider kann man das auch nicht blockieren. Wenn die 10"Fachen" falschen Accounts gelöscht würden dann laden die leute sich einfach eine neue Version runter. Insgesamt relativ aussichtslos. Vor allem wenn man nicht 100% sagen kann welche Versionen echt und welche illegal sind.

Raubkopierer finden immer einen Weg, weil bekanntlich kein System "sicher" ist. Man merkt es ja immer wieder.

Ich denke in der Zukunft wird ein Onlinemodell wie das Battle.net von Blizzard sich durchsetzen. Offiziell gecrackte Battle.net Accounts mit aktiven Spielen gibt es meiner ansicht und wissensstand nicht.

rahma
01-09-11, 15:22
So sehe ich das auch, gegen den Kopierschutz wird sich nichts machen lassen, solange die PC Spieler nicht plötzlich zu total ehrlichen Leuten mutieren und nie wieder Raubkopieren!

Ich bin einer der S7 besitzer und ich hatte mit dem Game Launcher nie Probleme, der lief immer reibungslos, nur das Internet war mal ab und an weg, was das Öffnen von ein paar Ports im Router tadellos löste! Also kann ich die Gegner des Launcher nicht ganz verstehen, da ich ihn nicht schlimm finde!

Larnak
01-09-11, 19:28
Zitat von max.k.1990:
Chris Schmitz hat ja schon gesagt in einem Interview das es 10x so viele aktive Kopien im "Tor zur Welt" gab als es verkaufte Spiele gab. EIne erschreckend hohe zahl.

Allerdings hat er die Zahl direkt im nächsten Satz relativiert und meint, dass es nicht direkt 10 mal so viele seien, sehr wohl aber "sehr, sehr viele". Nur um bei der Wahrheit zu bleiben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

@rahma:
"Also kann ich die Gegner des Launcher nicht ganz verstehen, da ich ihn nicht schlimm finde!" Du hast doch gerade selbst gesagt, dass "nur das Internet" manchmal weg war. Das sind dann immer Situationen, in denen du nicht spielen kannst. Und zwar nicht, weil das Spiel eine rein technische Notwendigkeit hat, ins Internet kommen zu müssen, wie es beispielsweise bei Online-Rollenspielen ist, sondern nur, weil Ubisoft das so möchte. Ich weiß nicht, für mich als Kunden sieht das schon nach einem verdammt guten Grund aus, etwas gegen den Ubi-Launcher zu haben.
Ich persönlich spiele gerade dann gern, wenn mein Internet weg ist. Denn gerade dann habe ich ja die Zeit über, die sonst für Foren, Websiten, Chats etc. draufgeht.

Thomas_Idefix
02-09-11, 01:04
Andererseits muss man auch mal darüber nachdenken dass ohne einen guten Kopierschutz den Entwicklern sehr viel Geld durch die Lappen gehen würde, was später eventuell für die Entwicklung eines noch besseren Nachfolgers fehlen würde

http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gifSogar dafür gibt es keine Beweise... http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Und manche verstehen unsere Ziele irgendwie immer noch nicht...
Wir sind nicht gegen Kopierschutz, sondern Onlinezwang!

rahma
02-09-11, 02:35
Und gegen den Onlinezwang bin ich durchaus - nur waren bei mir, mit S7 die Auswirkungen mjinimal!
Nein, mit dem Launcher an sich hatte ich eben keine Propbleme, viele kamen über den ja nicht hinweg und in das Spiel, ich immer! So wie ich das im S7 Forum gelesen habe, waren es oft Systemeinstellungen die da kollidierten oder andere programme und naja, das kann dir an sich mit jedem Spiel passieren! (Habe da auch ein anderes Spiel, das will mit meinem 64bit System einfach nicht konform gehen! Es gibt das Ding seit 3 Jahren und immer noch kein Patch in Sicht, also sowas ist für mich schlimmer!!)

Das Problem mit dem Verbindungen hatte ich in 10 Minuten erledigt, kurz im Forum gesucht, gefunden, geändert und lief! War nicht Weltbewegend und wenn ich denke, was ich oft für Spiele an meinen Einstellungen rumschraube (da gehen Tage drauf), war das nichts!
Kann mich dunkel erinnern, für die Siedler 2 Veni, vidi, vici habe ich die Autoexecbat umgeschrieben, den Systemspeicher per Code erweitert und in der Configsys rumgepfuscht! Das waren noch Zeiten.....da saß man mindestens einen Tag, bevor das Ding lief! Und hatte danach den PC einmal umeditiert! Wenn man Glück hatte, lief danach der Rest der Programme noch!
Das machte mir aber immer Spaß, umso komplizierter umso schöner!
Heute ist das ein DVD rein, an und gut, und wenn nicht, wird sich lauthals aufgeregt, das dieses dumme Spiel so blöd Programmiert ist, das muss doch sofort laufen...Ha! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Ich sehe sowas nicht so eng, ein Spiel muss an meinen PC angepasst werden, und das von mir und nicht vom Programmierer, woher sollte der denn wissen, was ich alles verbaut und installiert habe!
Das Verbindungsproblem war am Ende eher an dem Router gelegen, da der Werkseitig einfach alles blockiert hatte, vorher war das kein Problem, merckte es erst bei S7! Das hat man halt davon wenn man gerne Produkte nimmt, die nicht von der Telekom kommen!! Selber Schuld, hatte aber wie schon erwähnt, nicht viel Arbeit damit...daher, für mich, war das nichts schlimmes! Hoffe, du verstehst es jetzt besser, was ich meinte!
Da ich nie woanders als daheim spiele, kenne ich keine Funkloch Probleme, das geht mir schon ein, das sowas nervt, da wäre ich halt dafür, das man sich nur zu Beginn der Spielsitzung kurz anmelden muss und dann wieder Offline ist! Da wäre doch immer noch genug Kontrolle, ob man den Key eh nicht illegal besitzt!
Also, immer Ruhig, hier will euch keiner eure Meinung wegnehmen, nur vertretet ihr sie ab und an etwas rigoros, also ihr geht andere ganz schön an, wenn sie nicht zustimmen! Das finde ich nicht wirklich gut!

Eurofighter1200
02-09-11, 05:01
Zitat von Thomas_Idefix:

http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gifSogar dafür gibt es keine Beweise... http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Und manche verstehen unsere Ziele irgendwie immer noch nicht...
Wir sind nicht gegen Kopierschutz, sondern Onlinezwang!

Sehe es wie du willst tatsache ist wenn die Entwickler zu wenig Geld bekommen gibts keinen Nachfolger so einfach ist das.

Außerdem sehe ich Onlinezwang auch als sowas wie Kopierschutz an alles andere bringt in der heutigen Zeit eh nicht mehr so viel. Natürlich ist Onlinezwang etwas nervig wenn das Internet ausfällt aber es ist halt ein Wirksamer schutz gegen Raubkopien.

Yannik_Told
02-09-11, 05:29
Zitat von Euro-Fighter_21:

Sehe es wie du willst tatsache ist wenn die Entwickler zu wenig Geld bekommen gibts keinen Nachfolger so einfach ist das.

Außerdem sehe ich Onlinezwang auch als sowas wie Kopierschutz an alles andere bringt in der heutigen Zeit eh nicht mehr so viel. Natürlich ist Onlinezwang etwas nervig wenn das Internet ausfällt aber es ist halt ein Wirksamer schutz gegen Raubkopien.

Solange dieser "wirksame" Schutz nicht das Spiel einschränkt.

So sollte der Kopierschutz NICHT sein:
Wenn die Internetverbindung verloren geht und sich darauf das Spiel mit einer Fehlermeldung "Errror: Connection failed" verabschiedet und nichts gespeichert wird.

Wenn die Entwickler oder eher die Publisher meinen, dass sie den Kopierschutz unbedingt brauchen, dann sollte er auch speichern, wenn das Internet plötzlich weg ist. Und der Kopierschutz sollte nicht die GANZE Leitung ausnutzen.

Ich bin weiterhin GEGEN den Kopierschutz, da er immer das spielen ein wenig einschränkt, doch wenn er im Spiel vorhanden ist, lässt sich wenig dagegen machen. Anno ist eine PC Reihe und auf der Konsole schlecht umsetzbar (und hoffentlich wird das Spiel nicht auf Konsole umgesetzt). Bei Assassins Creed zum Beispiel kann man den Kopierschutz meiden, indem man die Konsolenfassung kauft.

Dorimil
02-09-11, 07:25
An dieser Stelle noch einmal, damit ich auch nicht missverstanden werde. Das das geistige Eigentum geschützt werden muss, ist mir klar. Leider ist es nötig. Aber wie das geschieht, wird auf dem Rücken der potenziellen Käufer (und damit auch meinem) ausgetragen.



Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von World-from-you:
DRM Vorteile:
- keine Sicher? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
</div></BLOCKQUOTE>Nenn doch mal welche?! Aber echte Vorteile für den Kunden und kein Marketing-Blabla! http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif[/QUOTE]Ich könnte Unterschiede zu anderen Kopierschutzmechanismen nennen. Da kannst du dir dann rauspicken, was du als Vor- und Nachteil siehst. Dann kämen wir zumindest wieder etwas zum Thema zurück: Die Diskussion/Spekulation zum Anno 2070 Kopierschutz. Andererseits, vielleicht mache ich das auch besser nicht. Negative Dinge zu Sachen sagen, die einem gar nicht "gehören" ist manchmal problematisch.
[/QUOTE]
War mir klar, daß an der Stelle nur eine ausweichende Antwort kommt! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Eben weil es keinen wirklichen Vorteil für den Kunden gibt, sondern nur für den Publisher!

Schauen wir doch mal, was uns bisher so "verkauft" wurde:

- Spiel ist immer auf aktuellstem Stand! Nun...den Patch 1.1 für Anno habe ich lange nicht benutzt, weil er zuviel "verschlimmbessert" hatte. Mit dem Launcher habe ich keine Wahl.
- keine CD/DVD im Laufwerk. Geht auch mit anderen KS
- aktuelle Infos zum Spiel. Wen es interessiert...
- aktuelle Infos zu Ubi-Pordukten: noch mehr Werbe-Müll http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif
- Online-Statistiken: wer's braucht! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif Für Offline-Spieler wie mich absolut uninteressant

Wenn ich was vergessen habe, nur her damit!

BB_ScriptError
02-09-11, 08:48
Zitat von Thomas_Idefix:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Andererseits muss man auch mal darüber nachdenken dass ohne einen guten Kopierschutz den Entwicklern sehr viel Geld durch die Lappen gehen würde http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gifSogar dafür gibt es keine Beweise... http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif </div></BLOCKQUOTE>Ob es Beweise gibt, kann ich dir nicht sagen. Nur könntest du es vielleicht als Indiz interpretieren, dass der Löwenanteil der Spiele mit irgendeiner Form des Kopierschutzes daher kommt. Demnach würden dann entweder alle, bis auf die die ihre Spiele ohne Kopierschutz herausbringen, falsch liegen, oder da ist tatsächlich etwas dran.


Zitat von Thomas_Idefix:
Wir sind nicht gegen Kopierschutz, sondern Onlinezwang! Dagegen darfst du auch gerne sein. Es ist nur so, dass alles Richtung "Online" geht. Und früher oder später wird jeder sowieso durchgehend in der einen oder anderen Form online sein. Einige Navigationsgeräte sind dauerhaft online, aktuelle Smartphones sowieso, demnächst werden auch Autos miteinander vernetzt. "Offline" wird eben langsam aussterben.


Zitat von rahma:
Das Verbindungsproblem war am Ende eher an dem Router gelegen, da der Werkseitig einfach alles blockiert hatte, vorher war das kein Problem, merckte es erst bei S7 Analog dazu haben erst einige durch S7 bemerkt, dass ihr WLAN doch ganz schön instabil ist. Ganz loswerden wird man dieses lösbare Problem wohl nicht.


Zitat von World-from-you:
Solange dieser "wirksame" Schutz nicht das Spiel einschränkt. Ein wirksamer Schutz, der unabhängig von den Umgebungsbedingungen keinerlei Einschränkungen mit sich bringt ist schwer zu machen.


Zitat von World-from-you:
So sollte der Kopierschutz NICHT sein:
Wenn die Internetverbindung verloren geht und sich darauf das Spiel mit einer Fehlermeldung "Errror: Connection failed" verabschiedet und nichts gespeichert wird. Das war nur in der ursprünglichen Version von AC II so. Es wurde direkt mit dem ersten Patch behoben. Und auch bei S7 wurde bei einem Verbindungsfehler pausiert und die Option zum Speichern gegeben.


Zitat von World-from-you:
Und der Kopierschutz sollte nicht die GANZE Leitung ausnutzen. Das wird allein aus Kompatibilitätsgründen nicht gemacht. Alles was sich "DSL" nennt, wird vom Game Launcher nicht nennenswert ausgelastet, wenn man mal von der nachträglichen (und optionalen) Savegame Übertragung absieht.


Zitat von Dorimil:
Eben weil es keinen wirklichen Vorteil für den Kunden gibt, sondern nur für den Publisher! Nun, Vorteile für den Käufer von "Spiel hat einen wirksamen Kopierschutz" gegenüber "Spiel hat keinen Kopierschutz" sind tatsächlich schwer zu finden. Einer könnte vielleicht sein, dass ein Käufer weiß, dass jeder der das Spiel spielen möchte auch Geld ausgeben muss, und es sich nicht irgendwo gratis holen kann und unsererseits genügend Geld für ein Add-On zusammenkommt.

Die von dir angeführte Sache mit dem "verschlimmbessert" Patch ist natürlich unschön. Generell geht man natürlich davon aus, dass die Spieler weniger Probleme haben, je aktueller ihr Patch ist. Dementsprechend weniger muss sich auch unser Support mit bereits gelösten Problemen herumschlagen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.

Keine DVD im Laufwerk zu haben, bedeutet Dongle (was ich hier einfach mal als "analog" ignoriere") oder mindestens einmalige(?) Online-Aktivierung, wenn man mal von den guten alten Lösungen wie "Handbuchabfrage" absieht.

Aus technischer Sicht könnte man nun gegenüber anderem DRM Argumente bringen, wie Aktivierungslimit, wie tief der Schutz ins System eingreift, Hardware-Kompatibilität, Schutzzeitraum, etc. Aber da Präferenzen zu finden überlasse ich euch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.

Achja, bei Thema "Online" kann ich auch nur empfehlen, sich mal die Kommunikation zu Diablo 3 anzusehen.

Thomas_Idefix
02-09-11, 12:14
Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Thomas_Idefix:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Andererseits muss man auch mal darüber nachdenken dass ohne einen guten Kopierschutz den Entwicklern sehr viel Geld durch die Lappen gehen würde http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gifSogar dafür gibt es keine Beweise... http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif </div></BLOCKQUOTE>Ob es Beweise gibt, kann ich dir nicht sagen. Nur könntest du es vielleicht als Indiz interpretieren, dass der Löwenanteil der Spiele mit irgendeiner Form des Kopierschutzes daher kommt. Demnach würden dann entweder alle, bis auf die die ihre Spiele ohne Kopierschutz herausbringen, falsch liegen, oder da ist tatsächlich etwas dran.
</div></BLOCKQUOTE>

Ich habe doch extra geschrieben, dass ich einen Kopierschutz für nötig halte. Aber das "einen" habe ich bewusst fett markiert. Natürlich bringt ein Kopierschutz einen "Gewinn" für den Publisher. Aber ich bezweifle, dass ein Onlinezwang-Kopierschutz einen nennenswerten Mehrwert für den Publisher bringt, der in Relation zu den Einschränkungen der Nutzer steht.


Zitat von BB_ScriptError:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Thomas_Idefix:
Wir sind nicht gegen Kopierschutz, sondern Onlinezwang! Dagegen darfst du auch gerne sein. Es ist nur so, dass alles Richtung "Online" geht. Und früher oder später wird jeder sowieso durchgehend in der einen oder anderen Form online sein. Einige Navigationsgeräte sind dauerhaft online, aktuelle Smartphones sowieso, demnächst werden auch Autos miteinander vernetzt. "Offline" wird eben langsam aussterben.
</div></BLOCKQUOTE>

Es lebe die neue Welt... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Marestic
02-09-11, 12:28
Zitat von BB_ScriptError:
"Offline" wird eben langsam aussterben.

Wenn es nach der Spieleindustrie geht dann vielleicht ja. Zum Glück geht es nicht immer nach dem Willen der Publisher.
Wir werden sehen ob offline zu sein ausstirbt. Ich brauch Ubisoft nicht!

numi1337
02-09-11, 12:32
Was hier viele zu vergessen scheinen ist, dass der Kopierschutz auch ein Grund sein kann, ein Spiel illegal zu beschaffen. Schließlich bietet die illegale Version, durch das fehlen des Kopierschutzes, den meisten Spielern viele Vorteile gegenüber der legalen Version.
Mit einer illegalen Version hat man immer:
+ kein CD/DVD Zwang
+ unbegrenzt viele Installationen
+ auch offline Spielbar
+ auch beim Release des nächsten Windows spielbar (es sind immer Kopierschutztreiber die Probleme machen)

man muss dazu sagen, dass früher nur der erste Punkt gültigkeit hatte, inzwischen sind es ja leider immer mehr Vorteile in der illegalen Version. Einmal davon abgesehen, dass die illegale Version natürlich auch nichts kostet. Der einzige Nachteil ist, dass es eben illegal ist was in der heutigen Gesellschaft, wo man sowiso in vielen Fällen nicht weiß, ob das was man gerade tut legal oder nicht ist, allerdings fast keinen mehr interessiert.

Der einzige Kopierschutz der gut funktioniert ist ein richtig guter Multiplayer. Die Server wollen schließlich einen Key und den muss man eben kaufen. Natürlich gab es da auch in der Vergangenheit oftmals Versuche, durch andere Server dies zu umgehen, doch ist dies fast nie an die legalen Angebote rangekommen, so dass man in diesem Fall mit einer illegalen Version tatsächlich einen Nachteil gegenüber der legalen Version hat womit der Sinn des Kopierschutzes erfüllt wäre.

Das Argument, dass man mit einem Kopierschutz illegale Versionen verhindern möchte, lasse ich mal aus. Schließlich dauert es meist nur Stunden, bis ein Kopierschutz geknackt wurde. Teilweise ist dies sogar schon vor dem Release der Fall. Wenn ein neuer Patch erscheint, gibt es dazu analog meist auch schon den passenden Crack, ist also auch kein Problem. Also einen Schutz gegen Kopien hat der Kopierschutz noch nie geboten und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies jemals der Fall sein wird.

Wenn Ubisoft möchte, dass man das Spiel bei ihnen kauft, müssen sie dem Kunden den besten Service gegenüber den anderen Angeboten im Netz bieten. Mit der Taktik die momentan verfolgt wird ist das leider nicht der Fall, was ich als großer Freund der Anno Reihe sehr schade finde, denn Anno ist seinen Preis Wert und es wäre sehr schade, wenn es durch den aufgezwungenen Kopierschutz seine Käufer zur illegalen Version drängt und nicht fortgeführt werden kann.

Ich hoffe, dass sich der ein oder andere Zuständige bei Ubisoft diese Argumente beachtet und würde mich freuen, wenn man Anno 2070 im Gegensatz zur ersten Version von 1404, das ich nach Ankündigung des Kopierschutzes damals wieder abbestellen musste, auch schon zum Release mit gutem Gewissen erwerben kann.

max.k.1990
02-09-11, 13:22
das stimmt schon was du sagst. Es kann ein Anreiz sein.

Dabei muss man abwägen. Weil man sieht ja an 1404 das 10x soviele Aktivierungen vorkamen als er verkaufte Spiele gab. Das heißt pro verkauften Anno 1404 gab es 10 illegale Kopien. Das heißt im Klartext das der jetzige 1404 Kopierschutz nicht funktioniert.

Yannik_Told
02-09-11, 13:23
Zitat von numi1337:
[...]
Mit einer illegalen Version hat man immer:
+ kein CD/DVD Zwang
+ unbegrenzt viele Installationen
+ auch offline Spielbar
+ auch beim Release des nächsten Windows spielbar (es sind immer Kopierschutztreiber die Probleme machen)

[...]
CD- DVD Zwang ist für mich kein Problem Das mit unbegrenzt vielen Installationen finde ich sehr wichtig! Offline: für mich zwar Hintergründig, aber ich denke bei diesen Punkt an die Dörfer, die eine sehr schlechte Internetverbindung haben. Mit nächster Windows Version spielbar ist somit auch eines der wichtigsten Punkte, meines Erachtens. Bestes Beispiel aus meiner Spielesammlung Track Mania Sunrice. Mit Windows 7 trotz Kompatibilitätsmodus nicht spielbar. Wenn ich ein Spiel kaufe, dann möchte ich es auch unbegrenzt spielen. Spiele kosten heut' zu Tage viel Geld (50-60€). Wenn Publisher/Entwicker wollen, dass ihr Spiel lange lebt sollte es:
- gut sein. Bei Anno ist das keine Frage, wenn man 1503 noch im Laden kaufen kann.
- auch mit anderen Windows Versionen (z. B. des kommenden Windows 8) kompatibel und gut spielbar sein. Schrecklich ist auch der Kopierschutz mit der 3x Installation. Kaum 3x installiert, großes Problem! Publisher anschreiben (ich nenne hier keine Publisher und erzähle das Problem meines Freundes), der EVTL. nicht reagiert. Daraus folgt: Stress für Publisher und Gamer. Beim Kopierschutz sollte auf jeden Fall auf die Gamer eingegangen werden. Das heißt: Update des Kopierschutz um Kompatibilitätsproblemen zu entgehen, den Kopierschutz so Spielerfreundlich wie möglich zu gestalten und den Kopierschutz so sicher, wie möglich für GAMER und PUBLISHER/ENTWICKLER zu machen. Also nicht fordern, dass Virenscanner und Firewall deaktiviert werden müssen (habe ich auch schon erlebt).

EDIT: Ich wollte noch etwas sagen, was die Aussage von Ubisoft betrifft, aus dem B5 Aktuell Computermagazin:


Zitat aus B5 Aktuell, das Computermagazin:

[...]Für die Gebiete ohne Internetverbindung, fällt das Spielen natürlich weg.[...]

Das ist kein guter Satz fürs Image, auch wenn es die "DRM-Wahrheit" ist. Zwar ist diese Folge nicht mehr online, aber ich habe sie noch auf meinem MP3 Player.

Larnak
02-09-11, 13:48
@BB_ScriptError:
Andererseits gibt es auch immer wieder Spiele, die zeigen, dass man ohne Kopierschutz wunderbar klar kommen kann. Bestes Beispiel aus jüngster Zeit ist The Witcher 2, die immerhin fast 1 Millionen Verkäufe allein auf dem PC aufweisen können, obwohl das Spiel gerade von GoG komplett ohne DRM angeboten wird. Nach eigener Aussage hat der Entwickler damit einen Nettogewinn von 5 Millionen Euro erwirtschaftet.

Dazu kommt, dass eben tatsächlich kaum ein Spiel wirksam geschützt wird. Du führst ja immer Hawx2 an, das mag auch sein, damit kenne ich mich nicht aus. Aber auch AC2 hast du hier schon irgendwo als "nicht gut funktionierend" angeführt, obwohl ich selbst dabei zugesehen habe, wie ein Freund es mehrere Stunden ohne Einschränkungen gespielt hat. Da ich das Spiel später noch als legale Version erleben durfte, kann ich auch sagen, dass mir kein Unterschied zwischen beiden Versionen aufgefallen ist.

Ich finde es da sehr vernünftig, wenn Christopher Schmitz meint, dass es wirklich Standard werden kann, dass die Kopierschutzsysteme der Spiele grundsätzlich nach einigen Monaten entfernt werden. Das muss man ja auch gar nicht an die große Glocke hängen. Es reicht doch, wenn der Launcher von einen Tag auf den anderen einfach nicht mehr in's Internet geht. Dann hätte ich nicht mehr so ein großes Problem mit dem Online-Zwang, der ja dann nur noch ein paar Monate anhält. Entweder kaufe ich es dann einfach später oder ich sehe darüber hinweg, dass ich in diesen paar Monaten 2 Mal Probleme habe.
Solange ich aber damit rechnen muss, dass der Kopierschutz/ Online-Zwang nicht entfernt, sondern höchstens leicht entschärft wird, sind betroffene Spiele für mich nicht mehr Objekt der Begierde.

numi1337
02-09-11, 14:01
Was mir noch eingefallen ist, dass der Kopierschutz eben durch die von mir oben erwähnten Nachteile auch zu einem sehr negativen Echo bei Berwertungen führt. So kann ich mir nicht vorstellen, dass eine 2 Sterne Bewertung bei Amazon keine negativen Einflüsse auf den Verkauf des Spieles hat. Auch finde ich den Satz der auf Amazon bei Anno 1404 steht doch ein bisschen Amüsant:

Hinweis: Mit dem Patch 1.1 (http://www.ubi.com/DE/Games/Info.aspx?pId=6930&tab=download&dcId=3) ist die Online-Aktivierung bei "Anno 1404" behoben worden.
Das "behoben" sagt meiner Meinung nach gut aus, als was Amazon den Kopierschutz ansieht und die gehören auch zu denen, die durch illegale Versionen weniger Einnahmen machen.
Man muss auch dazu sagen, dass seit dies "behoben" wurde die Bewertungen wieder eher in Richtung 5 Sterne als 1 Stern gehen.

Nochmal wegen meinem Argument mit der Kompatibilität mit der nächsten Windows Version. Bald werden die ersten Beta/RC Versionen für Windows 8 von Microsoft kommen. Da ich diese meist schon sehr früh verwende ist das tatsächlich ein großes Problem. Damals bei Windows 7 hat man Spiele von seiner Original DVD installiert und musste dann nach einem Crack googlen um es überhaupt starten zu können. Das ist nicht unbedingt was ich unter Kundenservice verstehe.

Mir ist übrigens noch ein Vorteil einer legalen Version eingefallen den es vor langer Zeit mal gab. Hier liegt immernoch mein Handbuch von Anno 1602 rum und dafür musste man früher nichts extra bezahlen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

dirkie71
03-09-11, 01:29
@ BB_ScriptError

Hatte wir diese "tiefgründigen Gespräche" nicht alle schon einmal bei S7?
Ich denke einfach, der Drops ist gelutscht!

Auf der einen Seite Spieler, die ein gutes und bugfreies Spiel haben möchten, dass natürlich zu einem fairen Preis.
Die andere Seite der Publisher, der logischerweise Gewinne einfahren muss um zu "überleben".

Was ich nicht verstehe:
Alles wird auf dem Rücken der PC-Spieler ausgetragen. Hast du mal in die einschlägigen Börsen geschaut, wieviele Games für Boxen angeboten werden? Da gibt es aber rein gar keinen Unterschied! Die Software der Boxen ist schon längst durch und es wird wie wild kopiert. Man braucht die Box nicht mal mehr umzubauen, dass ist einfach die Realität!

Die Zeit wird zeigen, wer sich durchsetzt:
Die Publisher die jeden Kunden als "Raubkopierer" abstempeln und somit auch den ehrlichen Käufer mit Allerelei Sanktionen gängeln
oder
Der Käufer der irgendwann keine Lust mehr hat auf diesen ganzen Daueronlinemist und was weiß ich, was da noch so kommt.

Deine These, es sei die Zukunft, also alles Online, halte ich für sehr gewagt.

So wie es auf dem Cover ausschaut, bleibt Anno wohl von Daueronline verschont; wenigstens habe ich keinen Hinweis auf der Verkaufsbox die Online ist gelesen, oder nur Fake?

LawfulGhoul
03-09-11, 05:05
Er hat schon Recht, alles online ist die Zukunft. Aber natürlich free-to-play mit Bonusshop, nicht als Vollpreisspiel. Für solche Preise erwartet der Kunde ein Produkt, keinen Service, und das bedeutet volle Kontrolle über Installation und Ausführung.

Deswegen mußte ich auch richtig lachen, als BB_ScriptError hier ganz stolz ausgebreitet hat, daß die Verkaufsversionen der Onlinezwang-Spiele noch viel verkrüppelter und -- ohne den Server -- funktionsunfähiger sind als angenommen. Man merkt, er ist Ingenieur und interessiert sich allein für die technische Brillanz solcher Methoden. Wie abstoßend es psychologisch auf Kunden wirken muß, wenn ihnen detailliert die Mängel beschrieben werden, die in ein von ihnen zu erwerbendes Produkt mutwillig vom Hersteller eingefügt worden sind, scheint ihm gar nicht bewußt zu sein.

Man muß wohl ein großer Idealist sein, um diese Systeme zu loben. Dann mag es einen Sinn ergeben, sich darüber zu freuen, daß HAWX 2 und Shaun Werzumgeier Skateboarding von keinem Halunken gratis gespielt werden konnten; es verblaßt dann die eigentlich viel bedeutsamere Tatsache, daß sie sich miserabel verkauft haben und das ganze ein Verlustgeschäft für die Firma war, hinter dem technischen und ethischen Triumph über die "Piraten".

Allein, die Investoren scheinen keine Idealisten zu sein.

qupfer
03-09-11, 05:46
ist das mit dem Ubi-Launcher ist eigentlich schon bestätigt oder besteht noch Hoffnung?

BB_ScriptError
03-09-11, 08:35
Ihr schreibt hier einfach zu viel, da muss ich wieder überlange Zitat-Postings machen.
http://forums.ubi.com/images/smilies/1241.gif


Zitat von Thomas_Idefix:
Aber ich bezweifle, dass ein Onlinezwang-Kopierschutz einen nennenswerten Mehrwert für den Publisher bringt, der in Relation zu den Einschränkungen der Nutzer steht. Da so etwas relativ neu ist, gibt es natürlich noch nicht allzu viele Erfahrungswerte damit. Also kannst du ruhig weiterzweifeln http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


Zitat von Thomas_Idefix:
Es lebe die neue Welt... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif Eines der typischen Merkmale der Welt - stets im Wandel.


Zitat von Marestic:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von BB_ScriptError:
"Offline" wird eben langsam aussterben. Wenn es nach der Spieleindustrie geht dann vielleicht ja. Zum Glück geht es nicht immer nach dem Willen der Publisher.
Wir werden sehen ob offline zu sein ausstirbt. Ich brauch Ubisoft nicht! </div></BLOCKQUOTE>Das war nicht nur auf Spiele bezogen. Es gibt eine deutliche Tendenz dazu, dass Software nicht mehr auf einem konkreten PC installiert wird, sondern "nur noch" als Cloud-Service bereit steht. Mal sehen wo uns das hin führt.


Zitat von numi1337:
Der einzige Kopierschutz der gut funktioniert ist ein richtig guter Multiplayer. Das mag für StarCraft und andere so sein. Aber wenn hier mal jemand eine Umfrage machen würde, wer denn Anno eher endlos alleine vor sich hin spielt, und wer gezielt den Multiplayermodus spielen möchte, dann wäre denke ich schnell klar, dass ein guter Mehrspielermodus hier nicht ein ganz so starker Kaufanreiz wäre.


Zitat von max.k.1990:
Das heißt pro verkauften Anno 1404 gab es 10 illegale Kopien. Das heißt im Klartext das der jetzige 1404 Kopierschutz nicht funktioniert. Das dürfte so bei jedem besseren Spiel sein, bei dem der Kopierschutz schnell geknackt wird, und bei dem die kopierte Version so gut funktioniert wie das Original. Eine große Frage die hier im Raum steht ist ja, ob man mehr verkauft wenn nicht so viel kopiert wird, oder wenn die kopierte Version nicht so gut funktioniert.


Zitat von Larnak:
Andererseits gibt es auch immer wieder Spiele, die zeigen, dass man ohne Kopierschutz wunderbar klar kommen kann. Bestes Beispiel aus jüngster Zeit ist The Witcher 2, die immerhin fast 1 Millionen Verkäufe allein auf dem PC aufweisen können, obwohl das Spiel gerade von GoG komplett ohne DRM angeboten wird. Nach eigener Aussage hat der Entwickler damit einen Nettogewinn von 5 Millionen Euro erwirtschaftet. Aber weiß man, ob es nicht einfach am Spiel selbst lag, und es sich mit Kopierschutz mindestens genauso gut verkauft hätte?


Zitat von Larnak:
Aber auch AC2 hast du hier schon irgendwo als "nicht gut funktionierend" angeführt, obwohl ich selbst dabei zugesehen habe, wie ein Freund es mehrere Stunden ohne Einschränkungen gespielt hat. Da ging es um die "innerhalb von 24 Stunden" Sache. Es hat für ein Spiel dieser Größenordnung sehr lange gedauert, bis man es wirklich durchspielen konnte, obwohl man es nicht gekauft hat.


Zitat von Larnak:
Dann hätte ich nicht mehr so ein großes Problem mit dem Online-Zwang, der ja dann nur noch ein paar Monate anhält. Entweder kaufe ich es dann einfach später oder ich sehe darüber hinweg, dass ich in diesen paar Monaten 2 Mal Probleme habe.
Solange ich aber damit rechnen muss, dass der Kopierschutz/ Online-Zwang nicht entfernt, sondern höchstens leicht entschärft wird, sind betroffene Spiele für mich nicht mehr Objekt der Begierde. So wurde es in etwa bei den meisten Spielen gemacht. Lediglich Siedler 7 und Hawx 2 benötigen noch eine dauerhafte Onlineverbindung. Alle anderen führen höchstens noch eine Authentifizierung vor dem Start durch. Ob da noch ein kompletter Offline-Modus wie in AC:B kommen wird, kann ich nicht sagen.


Zitat von numi1337:
Nochmal wegen meinem Argument mit der Kompatibilität mit der nächsten Windows Version. Bald werden die ersten Beta/RC Versionen für Windows 8 von Microsoft kommen. Da ich diese meist schon sehr früh verwende ist das tatsächlich ein großes Problem. Damals bei Windows 7 hat man Spiele von seiner Original DVD installiert und musste dann nach einem Crack googlen um es überhaupt starten zu können. Auch hier gibt es bei den Kopierschutzmechanismen starke Unterschiede. Einige sind sehr Hardware- und Betriebssystemnah geschrieben, so dass sie möglicherweise auf neuer Hardware oder einem neuen Betriebssystem erst mal nicht laufen. Andere hingegen sind weitestgehend unabhängig davon.


Zitat von dirkie71:
Hatte wir diese "tiefgründigen Gespräche" nicht alle schon einmal bei S7?
Ich denke einfach, der Drops ist gelutscht! Der Siedler-Drops, ja. Aber es gibt auch noch einen Anno Drops wie es aussieht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.


Zitat von dirkie71:
Da gibt es aber rein gar keinen Unterschied! Die Software der Boxen ist schon längst durch und es wird wie wild kopiert. Man braucht die Box nicht mal mehr umzubauen, dass ist einfach die Realität! Konsolen sind nicht mein Bereich. Ich meine aber mal, bei aktuellen Spielen etwas von "nur mit aktueller Firmware" und "nicht ganz so einfach" gehört zu haben.


Zitat von dirkie71:
Die Zeit wird zeigen, wer sich durchsetzt:
Die Publisher die jeden Kunden als "Raubkopierer" abstempeln und somit auch den ehrlichen Käufer mit Allerelei Sanktionen gängeln
oder Der Käufer der irgendwann keine Lust mehr hat auf diesen ganzen Daueronlinemist und was weiß ich, was da noch so kommt. Die Kasse am Discounter natürlich: "Heben sie doch mal bitte ihre Einkaufskiste hoch" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.


Zitat von dirkie71:
Deine These, es sei die Zukunft, also alles Online, halte ich für sehr gewagt. Das ist sie. Aber es ist auch die aktuelle Richtung in die sich alles bewegt. Es bleibt nur die Frage, ob man auch "am Ziel" ankommt.


Zitat von dirkie71:
So wie es auf dem Cover ausschaut, bleibt Anno wohl von Daueronline verschont; wenigstens habe ich keinen Hinweis auf der Verkaufsbox die Online ist gelesen, oder nur Fake? Das wäre ja zu einfach, dann würde mein schöner Kopierschutzthread hier verstauben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.
Da sich jetzt vorne auf der Box kein USK Logo befindet, darf noch etwas weiter spekuliert werden.
Noch mal ernsthaft: Ich kann dir diese Frage nicht beantworten.


Zitat von LawfulGhoul:
Er hat schon Recht, alles online ist die Zukunft. Aber natürlich free-to-play mit Bonusshop, nicht als Vollpreisspiel. Das ist eine Möglichkeit, ja. Hättest du lieber ein günstiges Anno 2070 F2P?


Zitat von LawfulGhoul:
Deswegen mußte ich auch richtig lachen, als BB_ScriptError hier ganz stolz ausgebreitet hat, daß die Verkaufsversionen der Onlinezwang-Spiele noch viel verkrüppelter und -- ohne den Server -- funktionsunfähiger sind als angenommen. Nunja, das war ja der Sinn der Sache, dass möglichst nur die Originalversion richtig läuft. Sonst hätte es ja schutztechnisch keinen Vorteil gehabt, eine dauerhafte Internetverbindung erforderlich zu machen. Ebenso wie damals einige Spiele mit StarForce Schutz sehr lange Zeit nur liefen, wenn die speziell gepresste OriginalCD im Laufwerk lag. Wie stark sich ein Spiel in der gecrackten Version vom Original unterscheiden muss, damit es auch so wahrgenommen wird, ist natürlich eine andere Sache.


Zitat von LawfulGhoul:
Man merkt, er ist Ingenieur und interessiert sich allein für die technische Brillanz solcher Methoden. "Allein" halte ich für übertrieben. Es ist denke ich aber unstrittig eine gewisse Leistung wenn erreicht wird, dass ein größeres Spiel lange Zeit geschützt ist und nicht bereits am ersten Tag auch gratis heruntergeladen werden kann. Was die Konsequenz dieser Leistung ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt, und das darf man auch nicht vernachlässigen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.


Zitat von LawfulGhoul:
Wie abstoßend es psychologisch auf Kunden wirken muß, wenn ihnen detailliert die Mängel beschrieben werden, die in ein von ihnen zu erwerbendes Produkt mutwillig vom Hersteller eingefügt worden sind, scheint ihm gar nicht bewußt zu sein. Bei Kunden treten diese Mängel ja nicht auf. Ein anderes Beispiel (nicht von Ubisoft) wäre Mass Effect. Hier ist das Spiel bei Benutzung der wichtigen Galaxy Map abgestürzt - allerdings nicht bei denen, die das Spiel regulär gekauft haben. Folglich kann es die Kunden doch nicht stören?
Es gibt Spiele anderer Hersteller, die wahrscheinlich auch hätten offline gespielt werden können, aber letztendlich nur online laufen. Ich kann mich nicht erinnern, in Zusammenhang mit denen irgendetwas über "mutwillige Mängel" gelesen zu haben.


Zitat von LawfulGhoul:
Man muß wohl ein großer Idealist sein, um diese Systeme zu loben. Dann mag es einen Sinn ergeben, sich darüber zu freuen, daß HAWX 2 und Shaun Werzumgeier Skateboarding von keinem Halunken gratis gespielt werden konnten; es verblaßt dann die eigentlich viel bedeutsamere Tatsache, daß sie sich miserabel verkauft haben und das ganze ein Verlustgeschäft für die Firma war, hinter dem technischen und ethischen Triumph über die "Piraten". Diese Spiele habe ich genannt, nachdem jemand schrieb, dass ja "sowieso alles sofort gecrackt" wird. Andere aktuelle Gegenbeispiele hatte ich nicht zur Hand. Das hat nichts mit Idealismus und Freude, sondern mit Argumentation zu tun.

Die Verkaufszahlen sind natürlich eine andere Sache, und ich vermute einfach mal, dass du nicht alle Zahlen hast die nötig sind um zu beurteilen, ob es unterm Strich Gewinn oder Verlust gab. Die Diskussion kann ich hier auch nicht führen. In diesem Zusammenhang verweise einfach mal ganz wertungsfrei auf diesen Thread (http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?p=12960243).


Zitat von qupfer:
ist das mit dem Ubi-Launcher ist eigentlich schon bestätigt oder besteht noch Hoffnung? Es wurde nichts bestätigt oder dementiert. Und Hoffnung besteht, wenn du nicht alles mit Tycoongebäuden zubaust, so dass die Inseln nicht alle verdrecken http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

xam8
03-09-11, 08:41
Die Indizien, dass Anno den Ubilauncher bekommt verdichten sich sehr stark, dank dieser Informationen, die die World of Anno aufgeschnappt hat.

Quelle: World of Anno (http://www.worldofanno.de/news/215/Anno-2070-mit-Ubilauncher)

DerEulenlord
03-09-11, 11:56
Vorab: entschuldig wenn ich 28 Seiten NICHT komplett durchlese http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Kopierschutzmechanismen sind so ne Sache.
Damals bei S7 gabs ja viele Probleme mit dem Launcher, die, wie Ich denke, auf zu große Serverlast zurückzuführen waren. Auch andere Tools wie das Battle.net von Blizzard und Steam von Valve liefen, vorallem in Ihren Kinderschuhen, bei weitem nicht stabil.

Meist ist allerdings nicht die Verfügbarkeit eines Dienstes schuld am "richtigen" Unmut der Spieler sondern die Art und weise wie bei einem Fehlerfall mit dem Kunden umgesprungen wird.
=> Support ist das A und O

Supportforen mit guter Besetzung, Ticket-Hotlines, schnelle Bekanntgabe von Großflächigen Problemen und damit verbundene Entschuldigungen von Down-Times gehören da zum guten Ton. Meist nebst einer Gutschrift für die ausgefallenen Tage. Aber auch die langfristige versorgung von Patches ( z.B. Diablo 2) sind halt Qualitätskriterien die Community bindet und auch eher dazu verleiten, Originale zu kaufen. Qualität ist eben doch alles!

EA ist da ein wunderschänes Beispiel wie man es hätte nicht machen dürfen. Von der Konkurrenz lernen, und so http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Hätte man damals bei dem Ubi-Launcher anders reagiert: schneller und intensiver (überhaupt?) mit der Community geredet, schnell Entschädigungen angeboten, hätte auch dieses Tool jetzt einen anderen Ruf.
Man kann solche Tools einfach nicht "plopp" einführen und hoffen das es funktioniert so wie es geplant war. Da hat einfach die Strategie versagt, sofern überhaupt eine vorhanden war.

Ich habe nichts dagegen wenn jetzt Anno mit dem Launcher kommen sollte, er läuft ja mittlerweile (zumindest bei mir) doch ziemlich flüssig. Starcraft verfolgt da eine schöne Strategie, das wenn man Offline spielen möchte, nur das Singleplayer vorhanden ist und auch keine Archivements errungen werden können. Ein schöner Ansatz der allerdings bei einem Spiel wie Anno etwas schwiriger umzusetzen sein sollte, da der Schwerpunkt eben auf dem Singleplaer liegt.

Was mir gerade noch einfällt: Den Größten Unmut, den S7 bei mir ausgelöst hatte, war nicht das der Dienst down war, sondern das der Momentane Spielstand einfach weg war. Hätte man da überhaupt Irgendeine Fall-Back Strategie verfolgt, wäre das ganze auch schon anders gelaufen.

Und zum Thema Cloud-Gaming: in Amerika ist das ganze mittlerweile arg im kommen. Dort kann man sich bei verschiedenen Anbieter einzelne Spiele mittels unterscheidlicher Abrechnungsmodelle "mieten". Man muss lediglich einen Client Installieren. Auf der Cloud werden die Bilder des Spiels errechnet und via Internet an den Client verschickt. Dieser hat somit das eigentliche Spiel nicht mehr vor Augen, sondern nurnoch die Bilder die durch den Server Produziert werden. Das ganze hat Vor und Nachteile, aber alles verständlche Reaktionen der Spielehersteller.

mfg

numi1337
03-09-11, 12:29
@BB_ScriptError
Mich würde noch interessieren, was du zu meinen Hauptargumenten meinst. zB das der Kopierschutz ein Grund für das Verwenden einer illegalen Version ist wegen der besseren Benutzerfreundlichkeit und auch warum Händler ein entfernen des Kopierschutzes durch einen Patch als "behoben" bezeichnen und hier klar Stellung gegen einen solchen Kopierschutz beziehen.

Du hast schon recht mit deinem Argument, dass der Multiplayer bei Anno nicht so sehr beliebt ist wie bei anderen Spielen. Trotzdem kann man hier sicherlich mit etwas Mühe einiges Erreichen. Mir schwebt da zB vor, dass man ab und zu mal kostenlose DLC's ingame runterladen kann (zB Saisonbedingte Gebäude, wie wärs mit nem Weihnachtsbaum http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif oder eine neue Map, da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt) und man als Kopierschutz eben ein gutes altes "CD-Key eingeben" macht und bei jeder DLC eine leichte Änderung am Kopierschutz einfügt, so dass man nach jedem DLC Download einen neuen Crack bräuchte was auf Dauer sicherlich vielen zu umständlich wäre. Auch haben manche "Raubkopierer" sicherlich auch Angst mit einer illegalen Version online zu gehen und müssten dann noch mehr Arbeit investieren um an DLC's zu kommen.
Ihr könnte auch sozusagen einen ingame Channel machen mit Tutorial Videos, Verlosungen, usw und über eine CD-Key Abfrage schützen (Es wär auch OK, wenn man den Key an nen Account binden muss, solange man ihn für den Wiederverkauf jederzeit wieder aus dem Account entfernen kann). Das hat sich in der Vergangenheit als nicht so einfach Crackfähig bewährt als der Schutz auf dem eigenen PC (mir ist spontan kein Spiel bekannt, in dem man ohne gültigen CD-Key auf die Spielserver zugreifen kann).
Außerdem würden solche kostenlosen Kleinigkeiten der Community auch zeigen, dass man sie nach dem Release nicht sofort vergessen hat sondern sich auch weiterhin für sie sorgt was eventuell auch zu einem Umdenken bei "Raubkopierern" führen kann, da sich der Spieler nicht mehr so vernachlässigt fühlt wie es heute leider oft der Fall ist und der Wille für den Service zu bezahlen sicherlich steigen wird.
Das ist eben genause wie bei normalen Geschäften, wenn der Kundenservice schlecht ist, kommt der Kunde eben nicht wieder. Wenn der Händler sich um den Kunden kümmert und der Kunde sich bei ihm wohlfühlt wird er auch weiterhin zu ihm kommen. zB wenn mein Fernseher kaputt geht bekomm ich von meinem Händler im Ort ja auch ein Ersatzgerät solang er repariert wird und kein "den müssen wir einschicken, solange sehen sie dann kein fern". Das bringt Kundenbindung und der Kunde ist auch gewillt, etwas mehr zu bezahlen als den günstigsten Anbieter im Netz und ich sehe keinen Grund, warum das bei Software nicht anders ist.

noch ne kleine Frage am Rande. Wie genau stellt ihr das mit den 10:1 bei "Raubkopie":"Original" fest? Weil allein Aktivierungen bringen da ja nichts. Ich installiere Spiele meist auf mein Notebook um unterwegs spielen zu können und auf meinem großen PC weil da eben auch die Leistung da ist um es grafisch genießen zu können. Dann formatiere ich meine Rechner im Schnitt einmal im Jahr weil ich doch gerne am Betriebssystem rumspiele und es schonmal zerschieße oder zu sehr vermülle. Anno 1404 ist jetz ja auch schon über 2 Jahre alt, ich hätte es also, wenn ich es gleich gekauft hätte, auch schon 6x aktiviert...

Larnak
03-09-11, 13:37
@BB_ScriptError:
"Aber weiß man, ob es nicht einfach am Spiel selbst lag, und es sich mit Kopierschutz mindestens genauso gut verkauft hätte?"
Natürlich weiß man das nicht. Aber darum geht es auch nicht, wenn das Argument kommt, dass wir ohne Kopierschutz dicht machen könnten. Der Witcher beispielsweise ist sicher ein gutes Spiel, aber auch kein Kundenmagnet wie irgendwelche Shooter, die für 3 Plattformen erscheinen. Beim Witcher hat eine einzige Plattform -- und dann auch noch der böse PC -- ausgereicht, um ihn in die Gewinnzone zu bringen. Ohne Kopierschutz.
Wenn man den Pro-Kopierschutz-Leuten glaubt, dann hätte das nicht passieren dürfen. Das will ich damit sagen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Außerdem funktioniert ja auch der Umkehrschluss nicht: Niemand weiß, ob ohne Kopierschutz weniger verkauft worden wäre.
Dazu kommt ein Punkt, der gerade von offiziellen Stellen selten bis nie beachtet wird und den ein Entwickler im Edge-Interview auf den Punkt bringt:
"PC games always have and always will be pirated, cracked, modded and what have you, that is the nature of the PC as a platform; you can never get around this problem. The answer is to engage rather than enrage, to prove to customers that there is value in buying a legitimate copy of a game, and that you in turn value them for doing so."
(Quelle: http://www.next-gen.biz/news/a...che-drm-helps-no-one (http://www.next-gen.biz/news/avalanche-drm-helps-no-one)
schaut mal rein, er bringt es gut auf den Punkt)
Besser kann man es nicht ausdrücken http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Die Sichtweise von seinen Kunden, die jeder, der so ein DRM-System nutzt, nach außen trägt, ist ausschließlich negativ. Da gibt es kein "Ich mag euch, weil ihr meine Produkte kauft!", sondern nur ein "Wehe, wenn ihr kopiert. Wehe! Kaufen sollt ihr!". Das ist die Sprache, die jedes DRM-System spricht.

Dass der Kopierschutz tatsächlich später bei einigen Spielen entfernt wird, ist schön. Aber warum nur "vielleicht" und "möglicherweise"? Warum kann nicht grundsätzlich jedes Ubisoft-Spiel nach einem Jahr (z.B.) seinen Kopierschutz komplett verlieren? Nach dieser Zeit interessiert sich erstens sowieso kaum noch jemand für das Spiel, zweitens ist bis dahin dann wirklich praktisch alles geknackt. Das wäre ein Zeichen an die Kunden: "Ja, wir nehmen eure bedenken Ernst und wir verstehen auch, dass es Probleme sind. Deshalb kommen wir euch entgegen". Wenn jetzt AC2 nur noch beim Start eine Authentifizierung braucht, ist das zwar irgendwo schön, aber wirklich etwas verändern tut das aus meiner Sicht nicht.

@Zeby123: Der Dienst heißt "OnLive" und soll im Herbst nach Europa (UK) kommen.

@numi1337: Wie er schon sagt: Die Zukunft ist online, auch wenn mir das nicht gefällt. Bei Anno ist das vielleicht etwas schwer vorstellbar, aber auch da werden wir früher oder später DLCs sehen, die dann einzeln gekauft werden müssen. Mit dem Geld lässt sich dann auch dauerhaft ein Service anbieten, wie es ja auch Christopher Schmitz im Interview sagt.
Die Frage mit der Kopien-Rate habe ich auch gestellt:
"Annozone: Wie stellt ihr denn fest, dass es so viele Kopien gibt?
Christopher Schmitz: Wir sehen im Tor zur Welt beispielsweise, wie viele Leute da hochladen, da sind ja auch die Kopierer mit dabei. Dort laden 10 mal so viele Leute hoch, wie die Verkaufszahlen zuließen."
Danach gibt er allerdings noch zu, dass das mit den 10x nicht wörtlich zu nehmen ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

rahma
03-09-11, 14:10
Sag mal Larnak, was willst du damit jetzt aussagen?
DRM ist schlecht weil - ja was?! Er dich stört, den Kunden reglementiert, das Produkt schützen soll, etc.
Dann dein bester Satz: "nach der Zeit kauft keiner mehr das Produkt, weil es eh schon gecrackt wurde..."
Aha, also sollen wir alle warten, bis es soweit ist und es dann kostenlos ziehn! Klar!
Also, der DRM ist schlecht weil er beim cracken stört, oder wie?! Ich habe kein einziges ilegal erworbenes Produkt auf dem Rechner, bin ich damit jetzt schon out? Weil ich ehrlich bin und finde, wer ein Produkt erschafft hat das Recht, dafür Geld zu verlangen!
Das massenhaft ilegal Kopiert wird, bildet sich Ubisoft und andere Publisher ja nicht ein, das ist fakt! Was also stört dich wirklich am Kopierschutz?
Mich stört was dahinter steht: die Spieler, die dazu führen, das es einen immer stärkeren Kopierschutz gibt! Weil die Spiele Bitte Top - aber am besten kostenlos sein sollen!! DAS ist das Problem! Also beschwer dich nicht beim Publisher der reagiert, sondern bei den Deppen, die einfach auf Kosten anderer ihren Egoismus ausleben!
Ganz ehrlich, DIE nerven mich!Und dann das noch stolz in Foren rumposauen, als wäre es was tolles, so zu leben!

Bin heute etwas genervt, Sorry, Morgen bin ich sicher wieder milder gestimmt und schlucke die Sprüche wieder ohne weiteres...
Einfach nur nicht mein Tag!
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

numi1337
03-09-11, 14:22
Zitat von Larnak:
@numi1337: Wie er schon sagt: Die Zukunft ist online, auch wenn mir das nicht gefällt. Bei Anno ist das vielleicht etwas schwer vorstellbar, aber auch da werden wir früher oder später DLCs sehen, die dann einzeln gekauft werden müssen. Mit dem Geld lässt sich dann auch dauerhaft ein Service anbieten, wie es ja auch Christopher Schmitz im Interview sagt.
Ich hab absolut nichts gegen online wenn es freiwliig ist und es das Spielerlebnis erweitert. Natürlich bin ich klar dagegen, wenn online nötig ist um das Spielen überhaupt erst zu ermöglichen.
um mich selbst zu zitieren:

Zitat von numi1337:
Wenn Ubisoft möchte, dass man das Spiel bei ihnen kauft, müssen sie dem Kunden den besten Service gegenüber den anderen Angeboten im Netz bieten.
Und genau das kann man meiner Meinung nach mit Sachen wie kostenlosen Zusatzinhalten ermöglichen. Natürlich kann man jetzt sagen, dass das Geld irgendwo herkommen muss für sowas, aber mal im Ernst. Das Spiel soll 54,99€ kosten und dabei wurde die Grafikengine von 1404 einfach übernommen (so sah es jedenfalls aus als ich es auf der GC getestet hab). Da fragt man sich als Kunde schon, was die mit dem ganzen Geld das man an sie zahlt eigentlich machen und erwartet eben, dass man nachdem man bezahlt hat nicht einfach abgestempelt wird sondern durch guten und langen Support und Ergänzungen belohnt wird.
Ich habe natürlich auch nichts gegen weitere kostenpflichtige DLCs solange diese ihr Geld wert sind und eine Ergänzung zum kostenfreien Angebot darstellen.
Wie man hier im Forum unschwer erkennen kann, ist dieser Thread der mit den meisten Posts/Hits (ich hab aber nur auf Seite 1 geschaut http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif) woraus deutlich wird, dass den meisten eurer potentiellen Kunden dieses Thema sehr am Herzen liegt. Ein guter erster Schritt in Richtung Kundenfreundlichkeit wäre also, uns zu erhöhren und auf unsere Argumente und Anregungen einzugehen.
Außerdem wäre es sicherlich schön wenn die großen PC News Websiten vor dem Release von Anno 2070 eher schreiben, dass den Kunden die Freiheit zurückgegeben wurde als, dass man sie durch extreme Maßnahmen weiter einschränkt und eine Amazon Bewertung im Bereich 4-5 Sterne wäre sicherlich auch besser für die Verkäufe als eine im Bereich von 1-2 Sterne zu der solche Kopierschutzmaßnahmen meist führen.

edit: mh beim nochmal drüber Nachdenken fällt mir auf, dass der Satz "Das Spiel soll 54,99€ kosten und dabei wurde die Grafikengine von 1404 einfach übernommen" vielleicht eine Diskussion in die falsche Richtung lostritt. Ich möchte damit nicht sagen, dass dem so ist. Ich möchte damit sagen, dass ich als Kunde das Gefühl habe, dass das so ist und es die Aufgabe von Ubisoft ist mich davon zu überzeugen, dass ich mit einem Kauf des Spieles viel mehr bekomme als ein remake des Vorgängers und ich das Gefühl bekomme, dass sich meine Investition ausgezahlt hat. Momentan bekommt man dieses Gefühl beim kauf eines Spieles meist nicht womit wir wieder beim eigentlich Thema wären...

Achso übrigens, ich habe gerade Rollercoaster Tycoon 3 (von 2004!) installiert, den neusten patch draufgemacht und es läuft. Bei Anno 1404 (von 2009!) durfte ich erst in irgendwelchen config Dateien rumgraben bis es ohne Grafikfehler lief...

Yannik_Told
03-09-11, 15:14
Na ja, bei dieser Spekulation handelt es sich doch eher um eine 50:50 Chance. Im Besten Falle können wir auf die Internetanbindung verzichten.

@ numi1337: ich bin voll deiner Meinung. Die kostenpflichtigen DLCs dürfen aber keine Bevorzugung darstellen.

max.k.1990
03-09-11, 18:45
denke nicht das es ohne dauerhafte Internetverbindung daherkommt. Weil Chris Schmitz schonmal in einem Interview gesagt hat das Anno vorraussichtlich nicht in einem Zug spielbar sein wird ... > egal welcher kopierschutz internetverbindung erforderlich.

qupfer
03-09-11, 19:37
ich bin eigentlich der Meinung, Ziel eines Publishers sollte nicht sein, möglichst Effektiv Raubkopien zu unterbinden sondern möglichst viele Kopien zu verkaufen. Denn der Buchhaltung ist es ziemlich egal, ob es eine Kopie oder hunderttausend Kopien gibt...sie sehen von denen so oder so kein Geld.
Also müsste meinen Verständnis nach die legale Version einen "Mehrwert" bieten als die Kopie. Und dies ist nunmal beim Ubilauncher nicht der Fall. Okay, Ausnahme bildet hier HAWX2, wo der Mehrwert darin besteht, dass es nur so funktioniert. (wobei ich hier glaube, dass das Spiel eher bescheiden ausgefallen ist, eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielt)
So bietet der oft zum Vergleich herangezogene "große Bruder" Steam die Möglichkeit die Spiele auch überall herunter zu laden. Bei Ubisoft muss ich, wenn ich es auf einen anderen Rechner spielen will, dennoch die DVD "mitschleppen" obwohl die eigentliche Berechtigung via Internet erfolgt. Auch bei EA ist dies möglich. Und habe ich eigentlich schon den offflinemodus bei Steam erwähnt?
Und wenn man schon solche Maßnahmen verwendet, warum entfernt man die nicht sofort, nach dem das SPiel gecrackt ist? Die nichts zahlen wollen, die habens ja dann eh schon und die was dafür zahlen würden, aber wegen z.B. mangelnder Offlinefunktionalität es noch nicht gemacht haben, können es sich dann ja ruhig kaufen. Den DRM-Entfernungs-Patch werden die sicher schon irgendwo geladen bekommen, ist ja immmerhin nur EINMALIG

Edit:
Und bitte, was war das für eine Aktion mit From Dust??? Sie - also Ubisoft - können doch nicht ernsthaft behaupten, das sei ein Missverständnis gewesen??? Zum einen Stand ja laaange Zeit im Ubi Forum wortwörtlich onetimes, was auf deutsch ja soviel wie einmalig heißt und nicht "onetimes for each session"(oder wie man das ordentlich auf Englisch ausdrücken würde)
Außerdem haben auch verschiedenste Newsseiten munter verbreitet, dass es nur einmalig aktiviert werden muss. Und Sie können mir jetzt nicht erzählen, das Ubisoft das nicht mitbekommen hat.
Aber erstmal schön den Kunden als Dumm verkaufen und behaupten er hätte das Statement nur nicht richtig Interpretiert und Ubisoft sei ganz unschuldig blablablubb
In Sachen Dreistigkeit versuchen Publisher wohl jetzt Banker und Politiker zu übertrumpfen. Sogat Steam musste das Spiel "zurücknehmen", da Ubisoft schlicht und einfach ge-logen hat.
Aber einfach mal Zugeben, dass man scheiße gebaut hat, das bekommen die Franzosen wohl auch nicht hin. http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif
Und fast lachen musste ich bei der Aussage, man arbeite an einem Patch, der das entfernt - Geschätzte Dauer: 2 Wochen. Bitte was soll daran zwei Wochen dauern? Ungeschützte exe nehmen, in einen Installer verpacken (der den richtigen Pfad aus der Registry liest), das ganze als Zip auf den Ubi-FTP legen und auf entsprechenden Seiten verlinken. Das bekommt ein Praktikant in weniger als einer Stunde hin.(mit entsprechenden Zugriff auf die Exe sowie CMS)

Edit2: okay, lauft offiz. Statement wird die Entwicklungszeit benötigt, weil die Savegames ja online liegen. Wobei ich das auch nicht ganz nachvollziehen kann, da laut Ubisoft (ich glaube BB_ScriptError) der LAuncher sowieso Offline-Kopien anlegt und selbst wenn nicht, ein kleines Programm zu schreiben, was die Logindaten abfragt, damit die zugehörigen Savegames runterlädt und dann den KS entfernt, sollte einer Firma, die AAA-Spiele programmieren (lässt) kein Problem von 2 Wochen verursachen. Ich gebe zu, ich kann sowas nicht wirklich einschätzen, aber ein halbwegs gescheiter Programmierer schafft das bestimmt in wenigen Stunden. Und ja, ich glaube sogar solche Leute arbeiten bei/für Ubisoft, auch wenn es da schon manchmal Zweifel gab (*zu SilentHunter rüberschiel*) (und bitte Sarkasmus/Ironie-Detektoren verwenden)

Larnak
03-09-11, 20:45
@rahma:
Du hast da einiges missverstanden. Um ehrlich zu sein: Ich weiß gar nicht, wo du das alles herausgelesen hast, das finde ich in meinen Aussagen beim besten Willen nicht.

DRM ist aus einer ganzen Reihe von Gründen für mich als Kunden ein dicker Minuspunkt. Das hier breit zu diskutieren würde definitiv den Rahmen sprengen und ist an anderen Stellen nicht nur von mir in aller notwendigen Breite getan worden, daher lasse ich das hier weg. Ein paar Ansätze findest du ja auch schon in meinem Beitrag oben.
Meinen "besten Satz" hast du zuerst mal völlig falsch zitiert. So, wie du ihn schreibst, kann man, wenn man will, tatsächlich einen Zusammenhang zwischen "Gecrackt" und "wird nicht gekauft" ziehen. Wenn du dir meinen Satz aber nochmal ansiehst, siehst du, das von "kaufen" überhaupt keine Rede ist, sondern nur von "Interesse".
Nächstens: Du hast ein "weil" dazwischen gesetzt. Diesen Kausalzusammenhang gibt es in meiner ursprünglichen Aussage überhaupt nicht. Beides -- sinkendes Interesse und Crack-Status -- sind zwei komplett verschiedene Aspekte, die zwei verschiedene Argumente für eine Sache sind.

So, nun habe ich dir den Spruch in kleine Häppchen geschnitten, kommen wir jetzt zum Schlucken http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Was meine ich, nochmal im Klartext und langsam: Ein Computerspiel fährt seine Gewinne in der Zeit direkt nach Release ein, in den ersten paar Wochen. Da kaufen die Leute das neue Spiel, da wollen es alle haben und das Interesse ist groß. Ein paar Wochen später haben sich die meisten das Spiel gekauft, die Absatzzahlen sinken rapide ab. Zusätzlich wird der Preis gesenkt, oftmals sind die Spiele schon nach einem Jahr für 10€ irgendwo zu bekommen. Das ist der Punkt "Interesse sinkt".
Außerdem ist in dieser Zeit natürlich längst ein Crack vorhanden, denn die werden schließlich schon nach wenigen Tagen oder (wenn es gut läuft) Wochen veröffentlicht.

Warum führe ich diese beiden Punkte an? Nun, die Frage ist doch vor allem die: Was nützt ein Kopierschutz? Für mich als Kunde ist die Antwort: Gar nichts, er nervt nur. In aller Kürze. Für die Publisher sieht es natürlich anders aus. Mein Versuch in diesem Absatz war, einen Kompromiss zu finden aus beiden Interessen. Sehen wir uns also an, was der Kopierschutz für ein Spiel nützt. Allgemein zunächst natürlich die Frage, ob das betroffene Spiel überhaupt noch allgemein finanziell interessant für den Publisher ist. Da ist die Antwort relativ klar "nein". Wenn ein Spiel es bis hierhin nicht geschafft hat, profitabel zu sein, schafft es das auch in Zukunft nicht, egal wie gut der Kopierschutz ist. Weitere Einnahmen sind nett, aber machen keinen Kohl fett. Das finanzielle Interesse der Publisher ist hier also eher gering -- ebenso wie das Interesse der Käufer, wo sich eben der Kreis mit dem Interesse schließt.
Mit den Cracks ist es da jetzt zusätzlich so, dass der Kopierschutz zu diesem Zeitpunkt sowieso längst unwirksam ist. Jeder, der das Spiel "gratis" will, hat es schon lange auf der Platte.
Fazit: Warum also noch den Kopierschutz im Spiel lassen, wenn die finanzielle Bedeutung des Titels kaum noch vorhanden ist und der Kopierschutz durch den Crack sowieso geknackt ist? Ein ignoranter Publisher würde sich jetzt denken "tjoh, uns doch egal, er stört uns ja nicht." Damit wäre dann die Sache erledigt. Im Sinne der Kunden gäbe es aber genau hier, wo die Zähne des Kopierschutzes längst stumpf geworden sind, die Möglichkeit, ihn einfach zu entfernen. Die Kunden würde es freuen, denn dann könnten jetzt endlich auch die zuschlagen, die das Spiel wegen des Kopierschutzes nicht kaufen wollten. Und auch alle anderen Kunden, die von sich immer behaupten, ihnen sei es egal, was für ein Kopierschutz verwendet wird, wäre damit auf Dauer ein Gefallen getan. Kurzum: Die Publisher kriegen in den ersten Tagen und Wochen ihren Schutz und die Kunden kriegen am Ende des Tages ihr kopierschutzfreies Spiel -- ohne DRM-Nachteile.

So, das hast du jetzt davon, dass heute einfach nicht dein Tag war http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

@numi1337: Online -- ganz allgemein, egal ob in Spielen oder sonstwo -- wird nicht freiwillig bleiben. Vielleicht die nächsten 10 Jahre noch, wenn überhaupt. Danach wird offline wahrscheinlich gar nichts mehr gehen, es sei denn, wir erleben vorher noch irgendein einschneidendes Ereignis, das den Trend stoppt. Das ist das Problem: Am Ende fragt dich ja niemand mehr, ob du gerade heute mal online sein möchtest oder nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Das mit dem "den Leuten zeigen, dass das neue Spiel das Geld Wert ist" hat Ubisoft schon durch das Setting erreicht. Die Reaktionen dazu sind in der Regel eindeutig und fast ausnahmslos positiv. Und ich finde es auch verständlich, wenn die Frage nicht ist "Haben die auch so viel Arbeit damit gehabt, dass sich der Preis rechtfertigt?", sondern "Ist es das Geld für mich Wert?". Und wenn hier das Setting als großer Schritt empfunden wird, obwohl es wohl im Verhältnis zur Wirkung auf den Spieler nur relativ wenig Aufwand war, ist das, wie ich finde, trotzdem legitim, obwohl das natürlich nicht jedem gefallen muss.

"Wie man hier im Forum unschwer erkennen kann, ist dieser Thread der mit den meisten Posts/Hits (ich hab aber nur auf Seite 1 geschaut Big Grin) woraus deutlich wird, dass den meisten eurer potentiellen Kunden dieses Thema sehr am Herzen liegt. "
Das hier ist leider ein Trugschluss. Es interessiert sicher einige, aber die meisten stört es gar nicht, das zeigen vergangene Ubisoft-Spiele, die trotzdem gut verkauft worden sind. Dass der Thread hier so viele Hits und Beiträge hat, liegt zum einen an den umfangreichen Diskussionen und den damit einhergehenden Emotionen, zum anderen daran, dass die Gegner, also wir, natürlich ein Interesse daran haben, dass es tatsächlich genau so wirkt, als würde es alle interessieren. Da die Luftnummer aber längst aufgeflogen ist, schäme ich mich jetzt auch nicht, 'unsere' Anstrengungen zu untergraben, indem ich das sage http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Was du bei 1404 mit deinen config-Dateien gemacht hast, weiß ich nicht, das ist jedenfalls nicht normal http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

X2_5200
03-09-11, 23:00
Zitat von Larnak: Es interessiert sicher einige, aber die meisten stört es gar nicht, das zeigen vergangene Ubisoft-Spiele, die trotzdem gut verkauft worden sind. Dass der Thread hier so viele Hits und Beiträge hat, liegt zum einen an den umfangreichen Diskussionen und den damit einhergehenden Emotionen
Also mal ganz emotionslos:
Siedler 6 incl.Addon gekauft
Anno 1404 incl.Addon gekauft
Siedler 7 nicht gekauft
Siedler 7 würde ich mir sofort für 50€ kaufen - aber nur ohne Daueronlinemüll.

Seebaer1954
04-09-11, 01:47
@ X2_5200

Deiner Aussage kann ich mich anschließen. Auch Spiele mit Steamzwang erleiden dieses Schicksal.

rahma
04-09-11, 01:54
@Larnak: Danker, heute geht es wieder, habe wieder erwarten sogar was geschlafen!
Falls ich dich fälschlicherweise getroffen habe, tut es mir natürlich Leid! Verstehe jetzt, nach dem neuen Post, etwas besser, was du meintest!
Habe dich wohl mit anderen Posts ine inen Topf geworfen. Da ist ja wieder einer über dem deinen, wo so nett steht, eine legale Kopie braucht einen nennenswerten Mehrwert, sonst...ja was, hol ich mir dann die Kopie?!
Naja, aber lassen wir das, scheinbar nützt es eh nichts, einigen zu sagen, das es an sich Falsch ist, was ilegales zu zocken, egal ob es möglich ist!

Sicher nervt der DRM ab und an, oder sagen wir, die dauerhafte Onlineverbindung, vor allem bei Leuten, die das irgendwo draußen oder im Zug spielen wollen. Ich mache das ja nicht, bin immer daheim...
Daher, störrt mich auch bei S7 der Launcher nicht, bei mir funktioniert er Tadellos, ohne große Probleme. Und was Bitte, hat der in seiner config rumgepfuscht? Wozu??? Meint er die options.ini vom Spiel? Da konnte man einen Wert manuell verändern, war total leicht, aber sonst kommt mir da nichts in den Sinn...

Aha, künstlich aufgeblasen der Threat?! Ist ja sehr interessant! Und wir nehmen euch noch ernst, als Annophile http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Na, dann.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

futura2009
04-09-11, 04:20
Mich würde es nicht wundern wen unter den "Kostenlosen" Spiele viele darunter sind die den Schlechten Kundenservice zum ausdruck bringen .Thema Siedler 7 ,hätte ich gekauft aber nicht unter diesen Umständen .Jetzt habe ich kein Intresse mehr an S7 .
Wen Anno 2070 das gleiche wiederfährt werde ich auch das nicht kaufen !
Unklar ist für mich was dieses " Daueronline" bezwecken soll .Mal davon abgesehen das es für einige ein Nachteil ist da es Weisse Flecken in Deutschland gibt was Internet und Handyempfang betrifft .Es gibt ja auch Montagearbeiter die die ganze Woche weg sind und meistens in einem Kuhdorf übernachten wo man froh sein kann auf einem Berg überhaupt Handyempfang zu haben .Diesen Nachteil weiss ich von einem Bekannten .
Zum Kopierschutz mein ich ,je schwerer zu Knacken umso Interesannter für Raubkopierer ?
Kopierschutz als eine Art Puzzel ?
1.Auf CD ist ein Key
2.Auf der Schachtel ein weiterer
3.Der letzte im Handbuch .
Das alles muss man zusammen eingeben damit das Spiel läuft .
Ein weiterer Vorschlag von mir war ein USB Dongle welcher dem Spiel gleich beigelegt ist .

Nebenbei möchte ich anmerken .
Mir tun 100 Euro für ein Spiel nicht weh aber das System wo man keine CD bekommt und Monatlich bezahlen muss stehe ich Grundsätzlich ablehnend gegenüber .Wie heisst der Käse ,Steam ?

Lanarks Meinung schliess ich mich an .
Ein gutes Spiel und guter Kundenservice verkauft sich auch ohne Kopierschutz sehr gut.Ein paar Schwarze Schaafe wird es immer geben .Kundenservice bleibt ja bei UBI leider auf der Strecke ,Note 5 .

julian120000
04-09-11, 05:01
Steam ist kostenlos. Wo hast du denn diesen Käse her?

futura2009
04-09-11, 05:12
Hast das ? hinter Steam gesehen ?
Gehöre zu den etwas Älteren und das Neumodische Zeugs ,Naja .
Steam heisst das also nicht aber ich denke was gemeint war ist angekommen ?

julian120000
04-09-11, 05:38
Sorry hab das ? übersehen , ich denke du meinst diese Dienste bei denen das Spiel auf einem Server läuft und man Bild und Ton gestreamt bekommt.

numi1337
04-09-11, 06:58
Zur Steam Pflicht: Gegenüber dem UBI-Launcher hat Steam ja doch sogar einige Vorteile. Man kann sein Spiel ohne DVD übers Internet installieren, man hat einen doch recht guten Chat Clienten und da sowiso fast jeder Steam hat, einen den auch sehr viele benutzen und das Overlay (ich mein diesen ALT+TAB Modus der in fast allen Steam Spielen geht) ist auch sehr praktisch auf langsameren PCs wo man nen Spiel nicht so einfach minimieren kann und mal kurz was Googlen möchte,...
Natürlich bin ich gegen Die Steam Pflicht (ich hab ja schon gesagt, dass ich gegen eine Online Pflicht bin), allerdings hat man hier eben immerhin noch Vorteile wobei der UBI-Launcher eben für den Spieler wohl ausschließlich Nachteile mit sich bringt.

@futura2009: Viele Spieler kaufen ihre Spiele inzwischen auch als Download (also man kauft im Grunde genommen nur den Key), da ist das mit dem USB Dongle nicht umsetzbar. Das das mit dem Puzzle die Sache technisch schwieriger macht glaube ich auch nicht aber für den Nutzer wäre es schon nervig 3 Keys einzugeben und man kann sich ja auch einfach von irendwo die Keys holen wenn nicht überprüft wird, wie häufig diese verwendet werden.

Deshalb war mein Vorschlag ja, dass man mit Aktivierung des Keys, Zugriff auf Onlineinhalte bekommen kann, da man diese eben durch eine solche Abfrage schützen kann und umso mehr Online Inhalte es gibt, umso wertvoller ist dann auch der Key. Für die die nicht an Zusatzinhalten interessiert sind, wäre das auch kein Hinderniss. Aber wenn man da eben einige sehr gute Dinge kostenlos anbietet würde es sicherlich viele dazu reizen, sich doch das Original zu holen um darauf uneingeschränkten Zugriff zu erhalten.

Wegen der Sache welche Config Dateien ich bearbeiten musste um Anno 1404 zum laufen zu bringen. Ich hatte ziemlich schlimme Grafikfehler (Bäume zB haben extrem über den ganzen Bildschirm geflackert). Ich hab dann aber eine Lösung ergooglen könne, dass der Fehler im DX9 Modus nicht auftritt und um das Spiel in diesem Modus zu starten durfte ich eben eine Konfigurationsdatei bearbeiten. Mir machte das nicht viel aus, aber wenn Jemand fast keine Ahnung von Computern hat stell ich mir das doch Problematisch vor und bei einem noch relativ neuen Spiel sollte das auch nicht so sein und ich habe ziemlich viele Spiele und einen Fehler dieser Art hatte ich echt noch nie zuvor.

numi1337
04-09-11, 07:17
Zur Steam Pflicht: Gegenüber dem UBI-Launcher hat Steam ja doch sogar einige Vorteile. Man kann sein Spiel ohne DVD übers Internet installieren, man hat einen doch recht guten Chat Clienten und da sowiso fast jeder Steam hat, einen den auch sehr viele benutzen und das Overlay (ich mein diesen ALT+TAB Modus der in fast allen Steam Spielen geht) ist auch sehr praktisch auf langsameren PCs wo man nen Spiel nicht so einfach minimieren kann und mal kurz was Googlen möchte,...
Natürlich bin ich gegen Die Steam Pflicht (ich hab ja schon gesagt, dass ich gegen eine Online Pflicht bin), allerdings hat man hier eben immerhin noch Vorteile wobei der UBI-Launcher eben für den Spieler wohl ausschließlich Nachteile mit sich bringt.

@futura2009: Viele Spieler kaufen ihre Spiele inzwischen auch als Download (also man kauft im Grunde genommen nur den Key), da ist das mit dem USB Dongle nicht umsetzbar. Das das mit dem Puzzle die Sache technisch schwieriger macht glaube ich auch nicht aber für den Nutzer wäre es schon nervig 3 Keys einzugeben und man kann sich ja auch einfach von irendwo die Keys holen wenn nicht überprüft wird, wie häufig diese verwendet werden.

Deshalb war mein Vorschlag ja, dass man mit Aktivierung des Keys, Zugriff auf Onlineinhalte bekommen kann, da man diese eben durch eine solche Abfrage schützen kann und umso mehr Online Inhalte es gibt, umso wertvoller ist dann auch der Key. Für die die nicht an Zusatzinhalten interessiert sind, wäre das auch kein Hinderniss. Aber wenn man da eben einige sehr gute Dinge kostenlos anbietet würde es sicherlich viele dazu reizen, sich doch das Original zu holen um darauf uneingeschränkten Zugriff zu erhalten.

Wegen der Sache welche Config Dateien ich bearbeiten musste um Anno 1404 zum laufen zu bringen. Ich hatte ziemlich schlimme Grafikfehler (Bäume zB haben extrem über den ganzen Bildschirm geflackert). Ich hab dann aber eine Lösung ergooglen könne, dass der Fehler im DX9 Modus nicht auftritt und um das Spiel in diesem Modus zu starten durfte ich eben eine Konfigurationsdatei bearbeiten. Mir machte das nicht viel aus, aber wenn Jemand fast keine Ahnung von Computern hat stell ich mir das doch Problematisch vor und bei einem noch relativ neuen Spiel sollte das auch nicht so sein und ich habe ziemlich viele Spiele und einen Fehler dieser Art hatte ich echt noch nie zuvor.

edit: hab noch was vergessen

Zitat von Larnak
Das hier ist leider ein Trugschluss. Es interessiert sicher einige, aber die meisten stört es gar nicht, das zeigen vergangene Ubisoft-Spiele, die trotzdem gut verkauft worden sind.
Die Amazon Bewertung von 1404 war zum Release soweit ich mich erinnere bei 2 Sternen (oder waren es sogar nur 1,5?). Die paar die der Kopierschutz nicht gestört hat haben also mit ihren 5 Sterne Bewertungen fast keinen Einfluss gehabt auf die Masse die dagegen war. Auch auf den großen PC-News Portalen gibt es bei Spielen häufig News zum Kopierschutz, bei Spieletests teilweise sogar eine ganze Seite wenn ein Publisher mal wieder auf eine noch schlimmere Idee gekommen ist. Also ich bin der Überzeugung, dass es durchaus sehr viele interessiert und auch kaufentscheidend ist.

Seebaer1954
04-09-11, 09:31
@ numi1337

Noch ein Steamfan der sich nie die AGP durchgelesen oder verstanden hat.
Auf Kurz: Du darfst bezahlen, Dein einziges Recht. Sie können alles mit Dir machen, Account sperren und sämtliche bezahlte Spiele wegnehmen. Du hast keine Rechte und kein Recht dagegen vorzugehen.

numi1337
04-09-11, 10:10
@Seebaer1954

Zitat von numi1337
Natürlich bin ich gegen Die Steam Pflicht
Ich bin kein Steamfan. Ich wollte nur zeigen, dass sich andere Publisher eben wenigstens darum bemühen, den Nachteil den ein solcher Kopierschutz bietet auszugleichen während man bei Ubisoft nichts für das Aufgeben seiner Rechte an der Software bekommt.
Das ist so wie mit Google. Jeder weiß, dass Google deine Daten für Werbezwecke weiterverwendet. Allerdings bekommst du von Google eben auch in Form von Software einiges wieder zurück. Du tauscht also deine Daten gegen oftmals sehr hilfreiche Software und sehr viele Nutzer sind gewillt diesen Handel einzugehen. Bei Ubisoft bekommst du dafür, dass du die Freiheiten die du bei anderen Publishern oder früher einmal hattest aufgeben musst absolut garnichts zurück.
Ich hoffe, du verstehst meinen Standpunkt nun besser.

Yannik_Told
04-09-11, 13:06
Zitat von Seebaer1954:
@ numi1337

Noch ein Steamfan der sich nie die AGP durchgelesen oder verstanden hat.
Auf Kurz: Du darfst bezahlen, Dein einziges Recht. Sie können alles mit Dir machen, Account sperren und sämtliche bezahlte Spiele wegnehmen. Du hast keine Rechte und kein Recht dagegen vorzugehen.

Du hast vergessen zu erwähnen, dass Steam sich beim Kauf eines Spiels per Download, den Weiterverkauf deiner Daten vorbehält. Wenn du jedoch ein Spiel auf einer CD gekauft hast und es mit Steam installierst, hast du damit (noch) kein Problem.

qupfer
04-09-11, 18:06
Zitat von Seebaer1954:
@ numi1337

Noch ein Steamfan der sich nie die AGP durchgelesen oder verstanden hat.
Auf Kurz: Du darfst bezahlen, Dein einziges Recht. Sie können alles mit Dir machen, Account sperren und sämtliche bezahlte Spiele wegnehmen. Du hast keine Rechte und kein Recht dagegen vorzugehen.

Du hast sämtliche Rechte dagegen vorzugehen...wenn eine EULA/AGB oder ähnliches einen Nutzer übermäßig benachteiligt ist diese in Deutschland nicht gültig. Ich gebe zu, dass macht es nicht wirklich besser, aber man kann zumind. etwas tun. Und mir ist bisher kein Fall bekannt wo ein Account vollständig gesperrt wurde und die Sperre nicht wieder aufgehoben wurde. (von reinen Betrugs-Accounts mal abgesehen)

Larnak
04-09-11, 19:30
@futura2009:
USB-Dongle und Code-Puzzle sind genauso leicht knackbar wie alle anderen klassischen Kopierschutzmechanismen auch, das liefert leider keinen Vorteil. Code-Scheiben und Würfel-Spiele wurden in alten Spielen tatsächlich häufiger als Kopierschutz genutzt (damals hatte eben noch nicht jeder Internet http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ). Es gab gerade neulich erst ein Adventure, was wieder so einen klassischen Würfel-Kopierschutz hatte, ich bin mir aber gerade nicht sicher, welches das war.

Ein Dienst wie du ihn beschreibst ist mir nicht bekannt, jedenfalls nicht als Zwang. Es gibt beispielsweise bei GamesLoad (von T-online) ein Abo-Angebot, bei dem man monatlich 10€ zahlt und dann irgendwie sonstwieviele Spiele spielen darf. Aber man kann dort natürlich auch ganz normal einkaufen. Auch OnLive hat mittlerweile ein ganz normales "Kauf"-Modell ohne monatliche Kosten.

@numi1337:
Was du beschreibst klingt nach einem klassischen Treiber-Problem. Möglich, dass man das mit einem Dx-Modus-Wechsel beheben kann, aber mit einem Treiber-Update sollte das auch funktionieren. Auch wenn es an was anderem lag: Normal und üblich ist das jedenfalls nicht -- das kann dir genauso gut auch bei Rollercoaster 3 passieren (das war glaube ich weiter oben dein Gegenbeispiel)

Die Sache mit den Online-Vorteilen ist doch längst Realität. Online-Pässe bieten mittlerweile 7 Publisher an, darunter EA, Ubisoft, Codemasters, auch im PSN gibt es so etwas in der Art, wenn ich mich nicht irre. Codes, die den Spielen beiliegen und bei Kauf einen "Gratis-DLC" garantieren, sind auch längst üblich. Wobei sich letzteres eben faktisch nicht gegen Schwarzkopien auswirkt (die ziehen auch einfach den DLC schwarz), sondern gegen den Gebrauchtmarkt, den die Publisher auch gern austrocknen möchten.

Bei Ubisoft bekommst du im Tausch gegen Always-On übrigens die Möglichkeit, dass deine Spielstände online gespeichert werden. Nur der Vollständigkeit halber, nicht dass das aus meiner Sicht etwas ändern würde ^^

@qupfer:
Naja, wenn der Steam-Support gut wäre, wäre das ja noch OK. Aber da gibt es so einige schaurige Geschichten mit Problemen, grundlos gesperrten Accounts, nicht antwortendem Support usw.
Der Steam-Client als solcher mag ja recht komfortabel sein, aber wehe du hast dann doch mal ein Problem http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

numi1337
05-09-11, 06:37
@Larnak
was mich an dem Grafikproblem eben gestört hat, ich konnte wie gesagt eine Lösung ergooglen, das Problem ist also bekannt trotzdem wurde es nicht durch Patches gelöst und ein solches Problem hatte ich davor wirklcih noch nie und meine Treiber halte ich auch aktuell. Als Kunde komme ich mir da einfach vernachlässigt vor, was der Grund war weshalb ich das als Beispiel gebracht habe.
Das DLCs längst Realität sind weiss ich auch, allerdings hatte ich ja vorgeschlagen, über einen längeren Zeitraum sehr häufig Kleinigkeiten rauszubringen. Da wäre es natürlich auch möglich sich die Sachen woanders zu beschaffen, allerdings wäre es eben wie oben erwähnt bei weitem nicht so einfach. Das Problem ist, man müsste dem Spiel eben über längere Zeit Support geben und eben auch interessantes Zusatzmaterial liefern. Da funktioniert das Prinzip, dass man im ersten Monat das meiste Geld verdient also auch nur im ersten Monat wirklich Support anbietet leider nicht mehr.

Zum Steam Support: Ich hatte einmal ein Problem (konnte mich nicht mehr Einloggen) und habe daraufhin den Support kontaktiert. Ich habe dann innerhalb von 15 Min eine "echte" (keine Automatische) Antwort bekommen und die Antworten auf meine weiterführenden Mails ging ebenfalls so schnell, dass das Problem auch schnell gelöst war. Ich hab keine Erfahrung wie das bei rechtlichen Problemen aussieht, aber vom Tech Support kann ich persönlich nur gutes berichten.

Marestic
05-09-11, 14:12
Ein USB-Dongle ist nicht so leicht zu knacken.

Die Entwickler von Steel Beast Pro PE sagen bis jetzt gibt es von ihrer Simulation keine spielbare Kopie.

Sie laden jedes Jahr die Leute dazu ein den Schutz zu knacken. Gibt sogar ein Preisgeld dafür.

futura2009
05-09-11, 14:34
Nehmen wir mal an Anno 2070 wird geknackt .
Jemand der das Spiel Kostenlos möchte holt es sich dan im Internet .

Jetzt gibt es aber Zb. das Anno 2070 mit Dongle .
So ein Dongle ist ja Hardware und ohne Dongle kann man nicht spielen .
Die Raubkopien wären doch dan Nutzlos ?
Das wäre doch eine Lösung für alle zumal Kopierschutz besteht und man auf Daueronline verzichten könnte.

Ich geb zu das ich keine Ahnung habe wie das mit dem Dongle funktioniert und ob die Idee braucbar wäre .

Conqinator
05-09-11, 15:05
Stimmt, genau so wie man es nicht umgehen kann, wenn die DVD im Laufwerk sein muss http://www.ubisoft.de/smileys/snow.gif

Entweder emuliert man diesen Dongle oder man entfernt die Abfrage gleich gänzlich aus dem Code, das ist vielleicht etwas sicherer, aber genau so auch direkt teurer (für den Käufer). Wobei Ubisoft dann ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt, besserer Kopierschutz und man kann mehr Geld von den Kunden verlangen!

GenLtReilich
05-09-11, 16:24
aja
Danke für den Seitenhieb mit dem Dongel.
Hätt ich eigtl. auch drauf kommen können (müssen)....
Schon vor Jahren...

Und damit ist bewiesen, dass es guten Kopierschutz gibt, ohne Millionen für irrgendein Softwaremüll auszugeben.


Herzlich glückwunsch!

Soricida
05-09-11, 16:56
Ich kenne mich weder mit Kopierschutz, noch mit Steam aus.
Darum bin ich hier nur stiller, interessierter Leser.
Aber eine andere Frage an die Steam-Fans hätte ich noch:
Wann sind den dort die letzten Patchs zu ANNO 1404 erschienen?

qupfer
06-09-11, 11:52
Und damit ist bewiesen, dass es guten Kopierschutz gibt, ohne Millionen für irrgendein Softwaremüll auszugeben.


Dafür Millionen für Hardware....und meines Wissens ist ein Dongle auch nicht "Unknackbar" bzw. wurden auch schon Dongles geknackt. (okay, sie werden in der Regel nicht geknackt bzw. gecrackt sondern Emuliert, aber der Endeffekt ist der Gleiche)
Dennoch wär ein Dongle an sich eine schöne Sache, würde mir gefallen sofern er Anno-Passend aussieht.

Conqinator
06-09-11, 13:49
Ich fänd so einen Dongle aber gerade für Laptop-Besitzer vielleicht blöd, denn viele Laptops haben vielleicht 2 oder 3 USB-Anschlüsse und liegen die beiden auch noch dicht beieinander wirds mit Dongle und Maus eng. Und auch an meinem Desktop-PC wirds dann bald knapp, Tastatur, Maus, Webcam, WLAN-Stick, Verbindungs-Kabel fürs Handy...

futura2009
06-09-11, 14:10
Ob man Dongles knacken kann ? Und wenschon dan braucht man ja noch eine Raubkopie um spielen zu können .
So ein Dongle ist doch ein Cent Artikel .
Ich hab eine CAD Software die mit Dongle sogar günstiger war als ohne .

@ Lars
Wlan,Webcam und Handykabel braucht man beim Spielen nicht dafür könntest Du das Dongle benutzen .

Conqinator
06-09-11, 14:23
Zitat von futura2009:
Ob man Dongles knacken kann ? Und wenschon dan braucht man ja noch eine Raubkopie um spielen zu können .
So ein Dongle ist doch ein Cent Artikel .
Ich hab eine CAD Software die mit Dongle sogar günstiger war als ohne .

@ Lars
Wlan,Webcam und Handykabel braucht man beim Spielen nicht dafür könntest Du das Dongle benutzen .

Nur wo bleibt dann noch der Vorteil gegenüber nem regulären Kopierschutz? Zumal es trotzdem umständlich ist unter den Tisch zu kriechen und im Dunkeln Sachen in den USB-Port zu zwängen.

Carvel_DE
06-09-11, 14:29
Ich bin ja auch kein Fan von Dauer-Online-Lösungen, aber sie wären mir deutlich lieber, als ein Dongle.
Um genau zu sein verstehe ich auch nicht, wie eine derart unpraktische Lösung hier überhaupt so einen Anklang finden kann, da in meinen Augen die Nachteile deutlich gravierender sind (belegt einen von meist nur zwei gut erreichbaren USB-Slots, ständiger Dongle-Wechsel je nach benutzter Software, eingeschränkte Mobilität, unklare Lage bei Verlust des Dongles, was passiert mit 200.000 Dongles, wenn der Kopierschutz weggepatcht wird, etc.).

ANNOnymus1985
06-09-11, 14:36
Also ein Dongle wäre mir auch hundert Mal lieber als der Ubi Launcher, mit Launcher werde ich es mir in jedem Fall nicht kaufen.
Und die einmaligen Kosten für einen Dongle, der in Massenfertigung sicher sehr günstig ist, werden von den laufenden Kosten für den Unterhalt und Wartung der notwendigen Server für den UGL garantiert locker übertroffen.

@Lars

Bei vernünftig ausgestatteten Laptops sollten 3 bis 4 USB-Anschlüsse vorhanden sein und in der Regel auch nicht direkt nebeneinander liegen, sondern wenigstens an 2 verschiedenen Seiten. Außerdem wie groß ist denn so ein Dongle? Ich stelle mir den eher in dieser Größe vor:
http://www1.atelco.de/resource?articleId=39706&size=2
(Das Bild ist aus dem Atelco-Shop verlinkt und zeigt einen Bluetooth-Adapter, nur um evt. Missverständnissen vorzubeugen)

Und bei Desktop-Rechnern sollte das nun gar kein Problem sein, Mainboards haben doch meist schon 6 Anschlüsse an der Rückseite plus interne Anschlüsse für wenigstens nochmal so viele USB-Anschlüsse an der Gehäusefront oder an den Blenden an der Rückseite. Den WLan-Stick kann man durch eine PCI/PCIe-Karte ersetzen, kostet auch nicht die Welt.

futura2009
06-09-11, 14:52
Mein Dongle ist nicht grösser als ein USB Stick.


@ Lars
Es gibt USB Verlängerungskabel .
So etwas benutze ich auch und man muss nicht unter den Tisch kriechen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
USB Verteiler soll es angeblich auch geben ,für " Vieleinstecker " .

numi1337
06-09-11, 16:38
Wie ich oben schonmal geschrieben habe, hat der Dongle den riesigen Nachteil, dass man ihn eben nicht in einen Download packen kann. Da immer mehr Spiele als Download anstelle der Hardcopy verkauft werden ist das so also nicht möglich. Außerdem, was passiert, wenn der Dongle kaputt geht? Was soll man machen, wenn man ihn vergessen hat? Und müssen wir wirklich noch mehr Elektroschrott produzieren?
Also ich sehe die Lösung mit Key als immernoch die einzig wirklich Benutzerfreundliche. Weil der geht nicht kaputt (zur sicherung kann man ihn auch kopieren) und wenn die DVD kaputt geht kann man ihn zB bei Steam eingeben und das Spiel einfach legal runterladen (jedenfalls meistens). Vorrausgesetzt natürlich, man geht mit den Keys nicht so um wie zB AMD (http://www.computerbase.de/news/2011-09/drei-millionen-dirt-3-keys-von-amd-geleakt/) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

qupfer
06-09-11, 19:11
Dongle hin- oder her, was spricht den dagegen verschiedene Schutzarten zu kombinieren, also also parallel und nicht in reihe.
Z.B. Launcer+Dongle. Wer offline Spielen will nimmt den Dongle und wer kein USB blockieren will authentifiziert sich online.
In den DOwnloadversionen steht dann halt nur DRM zur verfügung, zwar auch nicht besonders schön aber als Käufer hätte man da ja die Alternative es als Retailversion zu kaufen gehabt.
Bei BF:BC2 war das doch auch so, entweder via Securom-DRM online aktiviert oder mittels DVD. Da kann es jeder so machen, wie er möchte.
Außerdem wirds mal langsam Zeit für ne Stellungnahme von Ubisoft. Und darin dann bitte auch die WAHRE Aussage zum Kopierschutz und nicht wieder irgendwas

Dorimil
07-09-11, 06:32
Zitat von qupfer:
Außerdem wirds mal langsam Zeit für ne Stellungnahme von Ubisoft. Und darin dann bitte auch die WAHRE Aussage zum Kopierschutz und nicht wieder irgendwas

Die werden sich hüten! Sie wollen doch nicht schon im Vorfeld potentielle Kunden vergraulen! http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif Natürlich würde mich das auch interessieren...dann weiß ich wenigstens, ob 1404 mein letztes Anno (Ubi-Spiel) war...

Seebaer1954
07-09-11, 07:07
Sollen sie sich in Stillschweigen hüllen. Solange interessiert mich ANNO 2070 nicht mehr. Wenn sie aber den Verstand haben, den permanenten Online(vergwaltigungs)zwang nicht zu praktizieren, sondern mit einer einmaligen Onlineregistrierung zufrieden sind, und jedem seine Savegames auf seinem PC gönnen, ohne irgendwelche nicht Onlinenachteile, brauche ich keine Lobhuddelei um ANNO 2070 zu kaufen.
Ich bin Seebaer, und mein Pseudonym entstand mit ANNO 1602 im Infogramesforum. Ich brauche keine Schikanen durch UbiSoft, aber UbiSoft braucht Käufer. Und es ist traurig, wenn UbiSoft nur auf die Kiddies setzt, die die Konsequenten ihrer "Spielen auf Teufel komm raus" Sucht geistig, für die Zukunft, noch nicht erfassen können.
Gerade die letzten Monate, gibt es immer mehr Diskussionen über Kopierschutz -und Onlineschikanen von Spielen im Internet. Es sieht so aus: Je älter, umso größer die Verweigerung. Den Kindern kann man die versklavende Entwicklung ihrer kurzichtigen Spielewut, nicht vermitteln.

Wiesl_2070
07-09-11, 11:49
Das ist doch sowas von klar, dass sie diese Kopierschutzinfo so spät wie möglich publizieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Sobald der Ubilauncher bestätigt wird ziehen sicher viele ihre "Vorbestellungen" wieder zurück. Außerdem würde es hier im Forum auch ein wenig ruhiger werden; viele werden sich entschließen es anfanges nicht zu kaufen (und somit keinen Vollpreis zahlen)
Wenn Ubisoft so eine Info veröffentlicht, schießen sie sich damit nur selbst ins Knie!

Die Kopierschutzfrage scheint mitum das wichtigste Thema der Community zu sein (man sieht es ja an den Aufrufen diverser Threads und am Abschweifen anderer Threads auf die Kopierschutzfrage) - eine nicht zufriedenstellende Antwort für alle Parteien sorgt nur für negative Publicity - nichts ist schlimmer für einen Hersteller wenn die Community schon Monate vor dem Release sich entschieden hat das Spiel nicht zu kaufen...

Thomas_Idefix
07-09-11, 12:05
Wenn ein Daueronlinesinnloskundengängelzwang kommt, wünsche ich ihnen nichts sehnlicher als eine negative Publicity http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Conqinator
07-09-11, 12:22
Zitat von futura2009:
Es gibt USB Verlängerungskabel .
So etwas benutze ich auch und man muss nicht unter den Tisch kriechen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
USB Verteiler soll es angeblich auch geben ,für " Vieleinstecker " .

Und das ganze zeug soll ich mir für nen Kopierschutz anschaffen? Nein danke http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

erevo
09-09-11, 05:12
Der Grund für dieses Prozedere: Blue Byte und Ubisoft möchten Zeit haben, die Serverauslastung bei steigenden Teilnehmerzahlen zu testen.
Zitat von Gamestar aus dem Artikel: "Keys für Closed beta zu vergeben"

Somit dürfte die Kopierschutzfrage ja geklärt sein - oder was meint Ihr?

Habe daraufhin erst mal Anno 2070 vorbestellt ;-) ... und wehe das funktioniert nachher nicht!

Dorimil
09-09-11, 05:52
nicht unbedingt! Kann auch um Last-Test für die MP-Teil gehen.

Allerdings befürchte ich auch, daß Du Recht hast...

qupfer
09-09-11, 18:21
Zitat von erevo:
[...]

Habe daraufhin erst mal Anno 2070 vorbestellt ;-) ... und wehe das funktioniert nachher nicht!

Okay, das müsstest du mir jetzt genauer erklären. Das es Leute gibt, die sich an dem DRM nicht stören, mag ich noch verstehen, zumahl man wohl jetzt davon ausgehen kann, dass so ein Dilemma wie mit AC2 und dem doch recht langen Serverausfall nicht wieder vorkommen wird, weil man hoffentlich vorgesorgt hat (z.b. "Live"-CD für amazons EC2)...aber warum das (vermutliche) Wissen über den Gängel-Kopierschutz einen dazu ermuntert, gerade JETZT vorzubestellen, das ist mir nicht ganz klar. Bzw. was hat Vorher gegen die Vorbestellung gesprochen? Das "daraufhin" in deinem Post verwirrt mich jetzt irgendwie.

erevo
10-09-11, 01:20
@qupfer:
Nun, solange der Kopierschutz nicht feststeht hat man ja noch Hoffnung das Ubi aus der Vergangenheit gelernt hat... Siedler 7 ist ja auch so ein Trauerspiel...

Entsprechend versucht man ja dann auch Ubi davon zu überzeugen das ein anderer Kopierschutz vielleicht besser wäre.

Aber irgend wann einmal stirbt diese Hoffnung und man muss lernen damit umzugehen - oder man lässt es komplett.

In unserem Fall heißt das ja: Entweder auf Anno 2070 verzichten ... oder eben nicht.

Ich persönlich möchte auf Anno 2070 nicht wirklich verzichten (hatte ich schon bei Siedler 7 - die ich ebenfalls bestellt habe und heute bekomme - damit ich auch mal in den Genuß der Serverperformance komme).

Nun, was mag passieren wenn jetzt alle auf einmal Anno2070 - ungeachtet des Kopierschutzes kaufen? (Ich meine wirklich alle!)

Falls dann die Server überlastet sind wird es entsprechende Kritik geben - sei es bei den Spielezeitschriften, Amazon oder wo auch immer.

Ich habe irgend wo mal die Vorgabe gelesen (Siedler 7?) das man eine Onlineverbindung mit 128 kbit benötigt - rechne das mal einfach auf eine große Benutzerzahl hoch...

Oder siehees mal so:

Wenn du ein Kind hast kannst du auch predigen wie du möchtest... und irgend wann wirst du zu der Erkenntnis kommen: Kinder müssen ihre eigenen Erfahrungen machen - auch wenn man als erwachsene Person genau weiß wie es ausgehen wird...

Also zusammengefasst: Eine Wahl als Benutzer hat man nicht wirklich... und ich erst recht nicht da ich "leider" nur Spiele wie Anno und Siedler spiele und das was andere Hersteller abliefern trifft nicht wirklich meinen Geschmack... Sims, Tropico 4 etc...

Larnak
10-09-11, 13:19
@Soricida:
Ich habe da zumindest gelesen, dass der letzte Patch einige Verspätung hatte. Mittlerweile kann man 1404 bei Steam sowieso nicht mehr kaufen, warum ist meines Wissens nach nicht bekannt.

@futura2009:
Wie schon mehrfach gesagt: Natürlich kann man den knacken, oder vielmehr emulieren. Also ein Programm schreiben, das so tut, als sei es ein Dongle. Dann bist du wieder genauso weit wie vorher http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Und ich denke mal, dass sich das sogar leichter machen lässt, als es bei den Server-Emulatoren für den Ubi-Launcher war, schließlich konnte man da nicht auf die andere Seite, also in den Server, gucken. Beim Dongle ist das anders, der ist ja dann vor Ort verfügbar und man kann entsprechend leichter herausfinden, was dann auf der anderen Seite vom Kopierschutz (also der Nicht-Spiel-Seite) passiert.

@erevo:
Der Ubi-Launcher sollte durch AC2, Siedler 7 usw. doch ausreichend Belastung erfahren haben, würde mich doch sehr wundern, wenn man dafür noch einen Test braucht.
Da wird es sich um die MP-Features von Anno 2070 handeln, nehme ich an.

Und zu deinem nächsten Beitrag:
Du hast immer eine Wahl. Du musst sie nur wahrnehmen. Du könntest beispielsweise stattdessen auch mal wieder zu 1602 oder 1503 zurückkehren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

erevo
10-09-11, 13:39
[QUOTE]Zitat von Larnak:
@erevo:
Der Ubi-Launcher sollte durch AC2, Siedler 7 usw. doch ausreichend Belastung erfahren haben, würde mich doch sehr wundern, wenn man dafür noch einen Test braucht.
Da wird es sich um die MP-Features von Anno 2070 handeln, nehme ich an.
QUOTE]

Schau doch einfach mal im Sielder 7 Forum nach ;-) oder bei den Bewertungen von Amazon. (Hier meine ich nicht die Bewertungen von Nicht-Spielern)

Also wenn ich mit einem neuen Spiel unter diesen Umständen an den Markt gehen würde - Ich würde da noch einiges testen.

Allerdings bin ich mir auch ziemlich sicher, dass der Patch zur Umgehung des Ubi-Launchers schon fertig ist... im Falle eines Falles.

Habe mir heute mal Siedler 7 installiert - mal schauen von was wir hier überhaupt reden....

Larnak
10-09-11, 19:30
Damals war das komplette System neu, es waren die ersten Spiele überhaupt, die dieses System genutzt haben. Natürlich gibt es da erst mal Probleme und natürlich braucht man da auch Tests. Aber wenn Anno jetzt das x-te Spiel mit dem Schutz wäre und die Server seit Monaten keine Probleme mehr machen, die über die Spiel-Foren hinaus gelangen, sollte man da nicht so viel Server-Last-Tests brauchen. Ganz abgesehen davon, dass die Probleme zu Beginn von Siedler 7 wohl von Nutzermengen verursacht worden sind, die ein Betatest kaum simulieren kann.

marttog
11-09-11, 03:44
Toll wie man es sich jetzt schön reden kann. Damals war ja der Launcher noch neu bei S7...
Man könnte ja auch zu dem Schluss kommen das sie erwartet haben das die Verkaufszahlen NICHT STEIGEN. Trotz der Massen an Raubkopierern die ja nun als Käufer dastehen, wie sie immer behaupten waren diese ja der Grund.
Und wenn man zumindest davon ausgehen würde das die Verkaufszahlen gegenüber den Vorgängern trotz des Launchers gleich bleiben. So sollte doch zumindest dieser zu erwartende Ansturm sicher abgefertigt werden.

Das ist wie immer die gleiche Scheisse wie bei anderen Publishern auch. Erst mal auf den Markt schmeissen und das Geld kassieren. Was danach kommt ist doch im ersten Augenblick erstmal scheiss egal, man hat ja das Geld erst einmal.

So war zb. CIV4 ohne den ersten von einem Spieler entwickelten Patch für modernere Rechner damals nicht spielbar, da der Speicherimmer überlief mit der Zeit. GTA4 erst nach Monaten wirklich vernünftig lauffähig und immer noch ein Graus durch diesen mist von Microsoft Launcher wenn man es neu installiert. Der EA Launcher auch nur halbaus gegorener Schrott der nach dem installieren nur mit viel Mühe dazu zu bringen ist Server anzuzeigen (Battelfield Bad Company2). Activisions Medal of Honor funktioniert halbwegs mittlerweile. Das einzige was halbwegs mittlerweile wirklich klappt ist Steam. Einmal Registrieren ist ok mehr nicht mehr.

Und wie toll Kopierschutze für den Nutzer sind sieht man auch gut an älteren Spielen und Securom und dergleichen.
Wiggles hat eine Bekannte als Testversion damals bekommen vorab, von SEK Ost. Läuft absolut Spitze und Bugfrei. Die Verkaufsversion benötigt 3 Patche um halbwegs zu laufen und ist dann immer noch verseucht, dank des Kopierschutzes.
Bin seit Jahren begeisterter Wigglespieler.
Ich meine anstatt immer neuere Hürden auszudenken wie sie die User gängeln können sollten sie lieber endlich mal wieder wirklich funktionierende Spiele auf den Markt bringen. Klar ist das nicht einfach aufgrund der vielen verschiedenen Hardwarekombinationen. Aber das das trotz allem geht dafür gibt es ja auch Beispiele. Kleinere Bugs sind heutzutage ja eher die Ausnahme, meist ist doch eher so das gleich am ersten Tag Gigabyte Patches kommen ohne welche die Spiele nicht lauffähig wären. Hauptsache raus und das Geld kassieren.

Wiesl_2070
11-09-11, 05:57
Zitat von Larnak:
...Ganz abgesehen davon, dass die Probleme zu Beginn von Siedler 7 wohl von Nutzermengen verursacht worden sind, die ein Betatest kaum simulieren kann.

Ich bein zwar kein IT'ler, aber dennoch glaube ich sehr wohl, dass man die Server mit einer BETA austesten kann -> Blizzard macht das z.B. mit Diablo III so (genaue Vorgehensweise steht im Battlenetforum beschrieben) - evtl. kann man das ja hochrechnen und abschätzen bzgl. finaleer Serverlast.

@marttog

Ubi Launcher = mehr Raubkopien! Die Praxis hat es uns gezeigt und die Medien haben ihn in der Luft zerfetzt -> falls es diesmal wieder darauf hinausläuft und UBI in dieser Beziehung nicht interveniert, wird es nicht anders kommen als das letzte Mal...

max.k.1990
11-09-11, 08:16
naja wenn der Ubilauncher und die sonstigen Schutzmaßnahem bei Anno 1404 sooo gut geklappt hätten, hätten die ihn nicht nach kurzer zeit reausgeworfen - korrigiert wenn ich mich irre.

Die 10-Fache Raubkopieanzahl im vergleich zu den gekauften Spielen tummelten sich im Tor zur Welt. Scheinbar hat das Schutzsystem nicht wirklich geklappt

Marestic
11-09-11, 08:30
Anno 1404 hatte Tagès als Kopierschutz.

Dorimil
12-09-11, 07:30
Bei S7 könnte man noch sagen, daß die Server-Last völlig falsch eingeschätzt wurde, da der Launcher das erste Mal verwendet wurde. Kann passieren, aber wenn es dann beim Launch eines weiteren Titels mit UGL wieder dazu kommt, zeigt daß eigentlich nur, wie die Lernkurve aussieht...

@erevo: eine leicht masochistische Ader ist bei Dir aber nicht auszuschliessen, oder? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

erevo
12-09-11, 07:50
@Dorimil - habe ich irgend wo behauptet ich wäre normal?

Das mit Siedler7 hat auch den Grund, dass ich einfach mal die Serververbindund testen möchte ... und was soll ich sagen: Ich habe das Spiel 4* hintereinander gestartet und es hat funktioniert!

Sowie Anno 2070 in welcher Form auch immer anrollt - geht Siedler 7 zu meinem Junior - dem gefällt Siedler 7 und ist bestimmt zukünftiger Ubi-Kunde... aber nur wenn Anno nicht in die Hosen geht...

julian120000
12-09-11, 10:05
@ max.k.1990: Es sind nicht 10 mal soviele, wenn du das Interview aufmerksanm gelesen hättest wüsstest du Das.

max.k.1990
12-09-11, 10:33
waren es nicht? dachte Herr Schmitz hätt von ca. 10 mal so vielen Kopien im Tor zur Welt geredet im vergleich zu den "wirklich gekauften" spielen, das war auch ein video von dem ich die information habe.

Wenn ichs gefunden habe, schau ichs mirnochmal an http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Larnak
12-09-11, 11:30
@max.k.1990:
Waren es nicht, das wurde dir jetzt glaube ich schon 3 Mal gesagt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

@Wiesl_2070:
Natürlich kann man damit einen Server testen, das habe ich in meiner Aussage auch nicht bestritten.
Da findet man vielleicht andere Probleme, aber es verhindert nicht, dass die Server bei Release überlastet sind, weil diese Nutzermengen sich in der Beta eben nicht simulieren lassen.

Und was hat die Praxis gezeigt? Dass zwar wenige (ich eingeschlossen) ganz laut schreien, es der Mehrheit aber eben dann trotzdem egal ist ...
Schau dir doch die Entwicklung an. Damals, als Steam neu war, wollte keiner den Kritikern glauben, als die vorausgesagt haben, es würde zu Online-Zwang kommen. Jetzt ist der da, aber irgendwie haben mittlerweile alle vergessen, was vorher war, und stellen Steam als Heilsbringer im Vergleich zum Bösen Online-Zwang dar. Diablo 3 hat es nun nicht einmal mehr nötig, den Online-Zwang als Kopierschutz zu tarnen und wird ihn wahrscheinlich endgültig etablieren, sodass er sich langsam aber sicher flächendeckend durchsetzen wird.
Solange die Menschen nicht endlich mal anfangen, darüber nachzudenken, kämpfen wir hier auf verlorenem Posten. Die Menschen fangen aber gar nicht mit Denken an, solange es (fast) immer (einigermaßen) gut funktioniert. Wie der Frosch im heißen Wasser (http://www.youtube.com/watch?v=Diq6TAtSECg) -- auch wenn das hier ein anderer Anlass ist.

Seebaer1954
12-09-11, 12:36
@ Larnak

Das Problem ist, das das Denken bei vielen, Gott sei Dank nicht allen, erst Mitte 25 anfängt.Vorher heißt es spielen auf Teufel komm raus. Dafür wird jede Warnung und Weitsicht in den Wind geschossen. Es sind in der Mehrheit ältere Spieler, die den Onlinezwang und Steam verweigern. Konnte man gut in den Diskussionen um Risen 2 verfolgen.

rahma
12-09-11, 12:56
Also Seebär, meinst du nicht, das du unverschämt wirst? Da gibt es also eine Gruppe die nicht deiner Meinung sind und schon sind sie einfach nur Jung und Dumm!?
Ehrlich, wenn das deine Altersweisheit wiedergibt, hast du noch nicht viel gelernt was Umgangsformen angeht...

Ach und neben Steam wäre auch die Plattform OnLive die "Zukunft" des Spiels, so habe ich es schon ein paar mal gelesen. Wenn ich es richtig verstehe, spielt man da alles Online, egal welches, es wird mehr oder minder geleast! Für eine Grundgebühr im Monat.
Darauf läuft es wohl in Zukunft raus und wer zu unflexibel ist, der wird wohl von dieer Entwicklung überrollt werden! Sicher würde ich die meisten Spiele auch lieber Offline spielen, wenn es aber so wird, wie es aussieht, dann stell ich mich drauf ein! Ich gehöre zu denen, die berufsbedingt sowieso immer Online sind, dafür hat es ja Flatrates und von daher, nervt es mich nur minimal!
Meine Meinung, keiner muss sich anschließen!
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

max.k.1990
12-09-11, 13:26
mecker mecker http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Das was Seebaer1954 sagt stimmt schon. Allein wenn man mal sieht wie Junge Leute (gehöre selbst dazu) ihre Daten Preisgeben in vielen Social Networks und uns das so gut wie egal ist. Wenn seine these auf so ein Fundament setzt dann kann sie das auch, denn genug andersweitige indizien dafür gibt es bereits schon.
Und ganz ehrlich das den meisten der kopierschutz egal ist und sie Anno einfach kaufen, ist wohl jedem klar. Nur ein wirklicher bruchteil macht sich um seine Daten sorgen.


@Larnak, ja dann waren es halt nicht das 10 Fache sondern halt ziemlich viele. Post mal das VIdeo/Interview wo das nochmal drinsteht. Danke

YpsilonEule
12-09-11, 13:44
hmm stimmt, die meisten "jungen Leute" geben mehr preis als sie sollten, weil sie auch zumeist kaum darüber informiert werden oder es ihnen einfach egal ist. (bin selber auch gerade mal 15)

Also wenn ich mich selber google, findet man auf der ersten Seite zumeist Sachen wo ich etwas auf Facebook bei einen Ubisoft Game kommentiert habe, dannach folgen diverse mods von mir und auf der 2. Seite ist mein Name gar nicht mehr

Larnak
12-09-11, 14:23
@rahma:
Grundgebühren gibt es bei OnLive nicht mehr. Angeblich wegen des ach so großen Erfolgs -- ob das stimmt weiß man nicht. Die Spiele "kaufst" du dann dort genauso wie bei Steam und Co auch, nur dass die Bilder gestreamt werden und du das Spiel nicht mehr installieren musst. Aber das macht keinen großen Unterschied mehr, wenn man sowieso immer online bleiben muss http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Davon abgesehen ist es keine große Kunst festzustellen, dass sehr viele Nutzer da überhaupt nicht drüber nachdenken oder es ihnen einfach egal ist.

@max:
Ich denke mal, du hast es hier gelesen:
http://annozone.de/forum/threa...id=223231#post223231 (http://annozone.de/forum/thread.php?postid=223231#post223231)
Von woanders kenne ich die Aussage nicht.

rahma
13-09-11, 04:12
Danke Larnak, das mit OnLive war mir bisher immer noch etwas "spanisch" - es steht viel darüber im Internet, nur bei OnLive selber bekommst du Infos nur nach Anmeldung, da hab ich es dann gelassen!

Ich finde meinen "echten" Namen in Google nicht, jedenfalls keinen Eintrag der wirklich auf mich weißt, anscheinend gibt es in Deutschland aber noch jemand mit meinem Namen!!! Aber ich bin in keinem sozialen Netzwerk gemeldet, weder Facebook noch Twitter oder ähnlichem. Auch bei Account gebe ich nur raus, was unbedingt nötig ist! Der Rest bleibt mein Geheimnis! Habe eine eigene Webseite auf der steht auch nirgends mein Name, Geburtsdatum etc. und schon gar nicht meine Adresse! Bei dem enormen Datenklau geb ich da nix her!
(naja mit meinen 30 falle ich nach Seebär ja schon ins "alte Eisen")

Also, Grüße
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Zomby_Woof65
13-09-11, 10:14
30? Pah, Jungspund http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Auch wenn die Luft für mich immer dünner wird und ich zum aussterbenden Dinosaurier mutiere: ich habe für mich die Grenze gezogen und die heißt einmalige Onlineaktivierung wie bei 1404. Das konnte ich noch akzeptieren.
Weder möchte ich ständig online sein, noch möchte ich mich zwangsweise an Plattformen wie Steam binden lassen und ich möchte meine Daten auch nicht irgendwo im "wolkigen" Internet gespeichert haben.
Ich möchte ein Spiel sozusagen physisch kaufen, eine DVD in den Händen halten, es zu Hause auf meinem Rechner installieren und die volle Verfügungsgewalt darüber haben.
Gegen Kopierschutzmassnahmen an sich habe ich überhaupt nichts einzuwenden (über den Nutzen lässt sich ja trefflich streiten), aber oben genannte Gängeleien sind für mich nicht akzeptabel.
Ist also ganz einfach: kommt 2070 ohne das "Teufelszeug" aus werfe ich einen Blick rein, sonst nicht.
Als alter Sammler und Jäger werde ich es mir dann doch kaufen - wahrscheinlich sogar die LE - aber es wird jungfräulich im Schrank landen. Jau, sowas bringe ich fertig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Dorimil
13-09-11, 10:32
Zitat von Zomby_Woof65:
Ist also ganz einfach: kommt 2070 ohne das "Teufelszeug" aus werfe ich einen Blick rein, sonst nicht.
Als alter Sammler und Jäger werde ich es mir dann doch kaufen - wahrscheinlich sogar die LE - aber es wird jungfräulich im Schrank landen. Jau, sowas bringe ich fertig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Respekt, wenn Du das schaffst! Könnte ich nicht (kaufen und nicht spielen!). Aber das Du mit dem Kauf indirekt die Politik des "Online-Seins" förderst, ist Dir schon klar?

Seebaer1954
13-09-11, 10:35
@ rahma

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">Also Seebär, meinst du nicht, das du unverschämt wirst? Da gibt es also eine Gruppe die nicht deiner Meinung sind und schon sind sie einfach nur Jung und Dumm!? </pre>

Wo habe ich etwas von "nicht meiner Meinung, jung und dumm" geschrieben? Da fällt mir nur das Sprichwort vom WauWau ein.

Ein Hersteller will ein Produkt verkaufen. Er setzt dafür Bedingungen, die für einen Menschen entrechtend und enteignend sind, und ihm die freie Verfügungsgewalt über sein gekauftes Produkt nehmen. Wenn sich genug Menschen das gefallen lassen, wird er damit fortfahren. Wenn aber genug Menschen, sich durch Kaufverweigerung, dagegen wehren, wird der Hersteller seine Verkaufsstrategie überdenken müssen um Geld zu verdienen. Damit die Gegenwehr, gegen die Willkür von Herstellern funktioniert, müssen genug Menschen mitmachen. Aber diejenigen, die nur spielen wollen auf "Teufel komm raus" fördern die Gängeleien der Hersteller. Und dann machen diese mit den dummen Spielern was sie wollen. Der Verbraucher hat nur eine Macht, wenn er zusammenhält. Es ist leider so: Je älter, umso leichter der Verzicht. Ich finde es erfreulich, das es Jugendliche gibt, die gleicher Meinung sind. Leider in der Minderheit, aber nicht hoffnungslos.

Zomby_Woof65
13-09-11, 10:43
@ Dorimil, ja ist natürlich schon klar. Ich bin mit dem Thema innerlich auch noch nicht ganz durch, konsequenterweise müsste man das Zeug im Regal liegen lassen.
In der Verkaufsstatistik hinterher interessiert es keine Sau, warum jemand das Spiel gekauft hat, es wird als Erfolg gebucht und dient als Rechtfertigung, um so weiterzumachen.
Silent Hunter 5 und CIV 5 habe ich auch schon boykottiert, da müsste ich bei Anno dann auch mal den Schnitt machen.

rahma
13-09-11, 12:14
Danke Zomby_Woof65, ich fühl mich auch wie einer! Nur ein 15 Jähriger sagte mir letztens ich wäre "alt"...naja, so ein Grünschnabel.... http://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif (soo war ich NIE...bestimmt... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif)

Jung und dumm? Nun Seebär, zu sagen das viele erst mit 25 das denken anfangen, fällt meiner Meinung unter diese Kategorie! Etwas zu pauschal für meinen Geschmak, gerade in diesem Forum hören/lesen wir doch schon öfter was von weit Jüngeren, die deine Meinung durchaus teilen!
Nicht das ich FÜR den Onlinezwang wäre, ich empfinde ihn, rein Subjektiv, nicht so wirklich schlimm, da er in MEINER Situation, nicht ins Gewicht fällt! Ich denke aber eben, das es so sein wird, das man irgendwann nicht mehr drum herum kommt, außer man belässt es bei den paar älteren Spielen die man hat und spielt nie wieder neue....

rasiloo
13-09-11, 14:35
Ich befürchte, dass sich diese Online-Systeme immer weiter durchsetzen werden, egal ob ein paar Leute deswegen auf das Spiel verzichten oder nicht. Es wird zum Standard werden und wenn ihr euch damit nicht abfinden könnt, wird sich die Spielauswahl bald ziemlich stark reduzieren.

Ich bin keines Wegs ein Freund von Onlinezwang und ich will das auch nicht rechtfertigen, aber man muss der Realität ins Auge blicken. Es ist ja nicht nur Ubisoft, die diesen Weg gehen. Blizzard macht das bei seinen Spielen mit dem Battle.net Zwang ähnlich und auch EA als weiterer sehr großer Publisher wird keine Spiele mehr ohne den Origin Client veröffentlichen. Wenn man sich nicht zu stark bei den Spielen einschränken und auf große Titel verzichten möchte, muss man sich wohl oder übel damit anfreunden.

rahma
13-09-11, 15:01
Ganz deiner Meinung, das will ich die ganze Zeit sagen!
Ob man dafür oder dagegen ist wird irgendwann unwichtig, wer frägt uns denn schon? Die große Masse an Käufern, die auch in keinem Forum sind (und sich wie wir hier anpfeifen lassen, weil wir den Onlinezwang nicht grundweg verdammen!) kaufen die Spiele, ohne Nachdenken, ohne Vorurteile...
So gut wie alle großen Spiele Publisher führen irgendeine Form von DRM ein, da kommt man nicht mehr drum rum!
Also, ihr wollt keinen DRM? Keinen Onlinezwang? Gut, aber ich glaube dann müsst ihr mit den Spielen, die ihr bis jetzt gekauft habt zufrieden sein! Wenn ihr das könnt, dann habe ich durchaus Respekt vor eurem durchhaltevermögen, beneidenswert, aber das muss und wird nie für alle gelten!
Und ich gebe es offen zu: ich will nicht auf ANNO, Siedler und so weiter verzichten, nur weil der DRM härter wird! Ich schluck es und freu mich trotzdem am Spiel!!!

dirkie71
14-09-11, 01:50
Zitat von rahma:
Ganz deiner Meinung, das will ich die ganze Zeit sagen!
Ob man dafür oder dagegen ist wird irgendwann unwichtig, wer frägt uns denn schon? Die große Masse an Käufern, die auch in keinem Forum sind (und sich wie wir hier anpfeifen lassen, weil wir den Onlinezwang nicht grundweg verdammen!) kaufen die Spiele, ohne Nachdenken, ohne Vorurteile...
So gut wie alle großen Spiele Publisher führen irgendeine Form von DRM ein, da kommt man nicht mehr drum rum!
Also, ihr wollt keinen DRM? Keinen Onlinezwang? Gut, aber ich glaube dann müsst ihr mit den Spielen, die ihr bis jetzt gekauft habt zufrieden sein! Wenn ihr das könnt, dann habe ich durchaus Respekt vor eurem durchhaltevermögen, beneidenswert, aber das muss und wird nie für alle gelten!
Und ich gebe es offen zu: ich will nicht auf ANNO, Siedler und so weiter verzichten, nur weil der DRM härter wird! Ich schluck es und freu mich trotzdem am Spiel!!!

Mh... freie Marktwirtschaft eben.
Leider gibt es nun genug, die sich diese virtuellen Fesseln anlegen lassen und immer alles schlucken.

Wenn der Publisher merkt, dass trotz des Service die Verkaufszahlen stimmen, wird er natürlich daran festhalten.
Erst wenn die Käufer ein ganz klares Veto setzen und diese Spiele nicht konsumieren, wird Ubi umdenken müssen!

Gott sei Dank gibt es noch Publisher, die nicht jeden Kunden für einen "Straftäter" halten.
Als Paradebeispiel sei hier mal Witcher 2 genannt. Über 1 Mio Spiele verkauft und das ganz ohne Kopierschutz.

Für mich ist das Thema komplett durch. Mit Service wird kein Spiel mehr gekauft; verzichte ich halt auf diese Titel...

darkgrey
14-09-11, 06:42
Gegen eine einmalige Onlineaktivierung habe ich nichts. Damit kann man erst noch die DVD im Laufwerk sparen.

Aber die Ubisoft-Spyware-Standleitung kommt mir nicht auf den PC. Dann wirds halt geladen und nicht gekauft, oder erst viel viel später. SO einfach ist das. Aber leider geht das bur sehr schwer in die Köpfe der Publisher.

Bin bis heute STEAM-frei!

Nur Origin muss ich drauftun wegen BF3. Aber die Vorbereitungen um dem Programm den Zugriff auf persöhnliche und nicht relevante Daten zu verweigern sind eig. abgeschlossen. Und die AGBs mussten ja auf Grund vieler Reklamationen schon drastisch entschärft werden. Und es ist noch nicht mal die BETA draussen.

Leider sind viele User blind und taub, und scheren sich um nichts. Das genau spielt in die Hände der Publisher.

Moryarity
14-09-11, 06:53
Zitat von darkgrey:
Aber die Ubisoft-Spyware-Standleitung kommt mir nicht auf den PC. Dann wirds halt geladen und nicht gekauft, oder erst viel viel später. SO einfach ist das. Aber leider geht das bur sehr schwer in die Köpfe der Publisher.

Für jemanden, der sich so "gegängelt" fühlt, fällt es Dir sehr leicht anderen Leuten ihr Eigentum zu stehlen. Vielleicht sollte es mal in Deinen Kopf gehen, dass Leute wie Du , die Spiele "laden" für die Situation verantwortlich sind. Hast Du eigentlich überhaupt kein Unrechtsbewusstsein, dass Du andere Leute bestehlen willst?





Leider sind viele User blind und taub, und scheren sich um nichts. Das genau spielt in die Hände der Publisher.

Klar, und sich selbst gegängelt fühlen, aber dann andere Leute bestehlen ist Deiner Meinung nach ok..sibnd ja nur böse Publisher, denen kann man es ja ruhig wegnehmen.

Wenn Dir der Kopierschutz nicht gefällt, dann kauf eshalt nicht. Aber es zu stehlen macht die Sache nicht besser.

rahma
14-09-11, 07:15
Nicht nur nicht besser, wenn er das tatsächlich so meinte, dann macht er es noch schlimmer!
Denn sicher kommt der Kopierschutz nicht wegen der kaufenden Minderheit auf die CD! Ich versteh es auch nicht! Was läuft da schief, das man denkt, andere sind schuld, das man was klauen muss?!
Aber eventuell meinte er ja Gamesload oder ähnliches und bildet sich ein, die Version wäre dann ohne DRM?????? Versteh es nicht ganz....so abgebrüht und hier öffentlich zugeben, das er es schwarz ziehen will, wird er ja nicht sein?!

Ach und was ist an Origin anders? Ich habe auch Spore und das will sofort Online gehen! Mal abgesehen das es erstmal den Origin in den Hintergrund lädt, egal was du da "vorbereitest"...

ANNOnymus1985
14-09-11, 08:18
Aber eventuell meinte er ja Gamesload oder ähnliches und bildet sich ein, die Version wäre dann ohne DRM??????
Warum nicht? Cities in Motion (der inoffizielle Verkehrsgigant-Nachfolger) kam in der Boxed-Version mit Steam und war ausgerechnet in der Downloadversion bei Gamesload DRM-frei! Das war dann auch Grund genug für mich zum ersten Mal ein Spiel nicht auf DVD zu kaufen, sondern als Download. UGL und Steam kommen auch mir nicht auf den Rechner! Zur Not verzichte ich halt, hab eh noch das komplette 1404 Venedig vor mir und da genug zu tun.

Wiesl_2070
14-09-11, 08:31
Langsam könnten wir die Diskussion hier wirklich beenden - es gibt sowieso nichts mehr zu diskutieren...

Der Launcher ist so gut wie fix (und das angeblich schon länger wie's aussieht, weil sich so ein "lieber BB-Mitarbeiter", wahrscheinlich unabsichtlich, in einem Interview verplappert hat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif) Also spannt uns nicht so auf die Folter und bestätigt es auch endlich auch hier im Forum, von wegen erst ganz am Schluss entschieden!

So ein Kopierschutz bietet den Cracker-Communitys nur eine neue Herausforderung, und wegen Serverproblemen seitens UBI ist die Nachfrage nach einem Crack groß. Der Publisher braucht sich gar nicht zu beschweren, dass die die Armen wären. Nehmen wir z.B. das Entwicklerstudie CD-Projekt: Nur wenige Tage nach dem Release beschlossen sie den Kopierschutz komplett per Patch zu entfernen -> Warum? Weil er den Spielern Probleme bereitete und die Framerate drückte. Zugunsten der Spieler wurde der Schutz entfernt -> die Spieler dankten es dem Entwickler; das Game wurde bereits über 1 Million mal verkauft!
Hier sieht man, dass es eigentlich nicht auf den Kopierschutz ankommt sondern nur auf ein gut funktionierendes Spiel, eine gute Community (welche man nur mit viel Communityarbeit bei Laune hält). Der Entwickler steht bei vielen Gamern hoch im Kurs -> auch in meinem Regal steht eine Kopie dieses Games - ich bin begeistert; von so einem Publisher Spiele zu kaufen macht richtig Spaß, da man weiß, dass alles funktioniert und wenn dem mal nicht so ist dauert es wenige Tage bis zum Patch.


Ubisoft vergrault sich seine Kunden nicht (nur) wegen des umständlichen/einschränkenden Kopierschutzes; fast alle Gamer da draußen, welche Ubisoft Spiele besitzen hegen keine gute Meinung zum Publisher (egal ob Assansins Creed, Siedler, Anno, oder Tom Clancy-Spiele) - alle wissen was sie erwartet. Sie rechnen schon im Vorhinein mit Bugs und Serverausfällen die das Spielerlebnis drücken - beim Support braucht man gar nicht erst zu fragen (das ist in der Regel ein Bot der Standartantworten verteilt - sicherlich gibt es da auch Außnahmen)
Viele denken sich mittlerweile
-> Wenn ich es spielen will besorge ich es mir lieber auf "anderem Wege", weil ich für mein Geld doch nicht das geboten bekomme was ich erwarte?
-> außerdem warum sollte ich für etwas Geld ausgeben, wenn ich es dann nicht dann benutzten darf wann und wo ich will? (bei einem 90% Singleplayer Spiel wie Anno gibt Daueronlinezwang keinen Sinn)
-> Warum sollte ich mir etwas kaufen, wo ich weiß wenn ich Probleme habe mir sowieso nicht geholfen wird?
-> Warum sollte ich mir ein Vollpreispiel kaufen dass nur so von Bugs wimmelt?
-> Warum sollte ich mir ein Spiel kaufen, wo ich genau weiß, dass manche Bugs nie durch Patches gefixt werden?

All diese Fragen stellt sich mittlerweile der Großteil der Ubisoft Spiele Käufer - zu Recht, wie ich finde.



Und zum Abschluss noch einmal was zum Nachdenken:
Warum schaft es ein kleines Entwicklerstudio, welches nicht weltbekannt ist, ein eher unbekanntes Game in wenigen Wochen über 1 Million mal zu verkaufen (ohne Kopierschutz!!!) zum Vollpreis von 60€, im Vergleich zum weltbekannten riesigen Konzern Ubisoft, welcher es gerade mal schaft einen Teil einer angesehene Spielereihe nur wenige 100.000nde Male zu verkaufen (mit Kopierschutz)?



PS: Wenn ich kein "Annoholic" wäre, wäre es für mich schon lange beschlossene Sache das Game nicht zu erwerben.
(ich persönlich habe mir nie ein anders Ubisoftspiel gekauft außerhalb der Anno Reihe und werde es aus oben genannten Gründen auch niemals tun - im "Notfall" kann man sich Spiele auch ausleihen in einer Videothek, wenn man unbedingt sehen will wie es ist - gut, ich spiele auch Siedler Online, aber das ist ja kostenlos - da darf ich mich nicht beschweren wenn es nicht funktioniert wenn es nix kostet)

darkgrey
14-09-11, 08:36
War zuerst das Huhn oder das Ei?

In meinem Fall ist es so dass ich hier mehrere ANNO DVDs rumliegen habe, aber diesen neuen "Kopierschutz" mache ich einfach nicht mit!
Es ist erschreckend via naiv ihr seit. Die paar die das Game kaufen weil sie nicht 2-3 Tage auf einen Crack warten sind viel weniger als die Gruppe, die sich solches Spyware und Systemschädigendes Zeugs auf dem PC haben wollen.

+ 500 kaufen es sich weils kein Crack gibt am Day1
- 5000 die es sich laden, kopieren oder ausleihen weil sie den ganzen Mist nicht haben wollen.
SO sieht es aus, und nicht Anders.

Gewisse Kopierschutzmechaniken greifen so tief ins System ein, das eine Entfernung nur mit neu aufstetzen des OS möglich ist.

Wenn eine Standleitung zu UBISOFT besteht, welche Daten werden übermittelt? Wahrscheinlich, sehr sogar, komplette Scanns des PC inkl. Hardware, Software, Zsf über Musik, Filme, Bilder etc. Nur um damit personengebunden Werbung machen zu können, interne Statistiken zu erstellen und das ganze dann noch gewinnbringend an Dritthersteller zu verkaufen. Aber an sowas denkt der DAU halt nicht....

Die einzigen Möglichkeiten die ein Nutzer hat um gegen ausufernde Tätigkeiten von Publishern hat sind Verzicht oder es sich anderweitig besorgen zum zeigen, dass man das Spiel toll findet aber nicht zu den Bedingungen.

Nun, der Kauf des Spiels hängt rein von der Art des Kopierschutzes ab.

Moryarity
14-09-11, 08:49
Zitat von darkgrey:
Wenn eine Standleitung zu UBISOFT besteht, welche Daten werden übermittelt? Wahrscheinlich, sehr sogar, komplette Scanns des PC inkl. Hardware, Software, Zsf über Musik, Filme, Bilder etc. Nur um damit personengebunden Werbung machen zu können, interne Statistiken zu erstellen und das ganze dann noch gewinnbringend an Dritthersteller zu verkaufen. Aber an sowas denkt der DAU halt nicht....

Klar, weil das alles über die 128k versendet wird, die der Launcher benötigt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Im übrigen wäre es doch für Ubi viel zu umständlich sich Daten "zu besorgen", die die Leute auf allen möglichen social network Seiten eh freiwillig zum Besten geben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Was würde es Ubi auch interessieren, was für Musik ich auf meinem Rechner habe?

Es wird zwar immer wieder gerne behauptet, aber es kam noch nicht einmal ein handfester Beweis dafür, was dort angeblich übertragen werden würde/könnte. Es lässt sich halt aber immer schön behaupten, ebenso, wie, dass aus PC-Spielern Amokläufer werden, aber über diese Pauchalisierung regen wir uns alle auf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

rasiloo
14-09-11, 08:52
Nur um damit personengebunden Werbung machen zu können, interne Statistiken zu erstellen und das ganze dann noch gewinnbringend an Dritthersteller zu verkaufen. Aber an sowas denkt der DAU halt nicht....

Was ist dein Problem mit personalisierter Werbung oder daran, dass ein Service mit Datenverkäufen Geld einnimmt, den es sonst vlt nicht in der Form gäbe?

Mal davon ab, dass der Launcher keine Daten sammelt, um sie für Werbezwecke zu verkaufen...

TheRealSam
14-09-11, 09:02
@Wiesl und darkgrey:
Woher habt ihr denn die ganzen Zahlen und "Fakten"?
Das würde mich mal interessieren! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Woher willst Du, Wiesl, denn wissen wie alle, bzw. "ein Großteil", der Community denken, wenn nur ein Bruchteil davon in Foren postet?

Eure persönliche(!) Meinung in allen Ehren, aber bitte nicht immer von sich auf alle anderen schließen.

Wie Mory schon so schön sagt: In Facebook leben viele den größten Exhibitionismus in vollen Zügen, aber eine Dauerverbindung zu einem Server, über welche keine persönlichen Daten fließen, ist dann "Teufelswerk"!

Thomas_Idefix
14-09-11, 09:10
Was würde es Ubi auch interessieren, was für Musik ich auf meinem Rechner habe?

"Nimm was du kriegen kannst und gib nichts wieder her (...)" (Fluch der Karibik).

Bist du so naiv, dass du denkst, eine Datenkrake würde nicht alles von dir wollen, was sie nur bekommen kann? (Man schaue sich nur manche Formulare an; das nicht nach dem Haardurchmesser gefragt wird, ist alles http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif)
Und nein, das war keine Unterstellung, Ubi täte dies. Und nein, ich habe auch keine Beweise auf meinem PC http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


Es lässt sich halt aber immer schön behaupten, ebenso, wie, dass aus PC-Spielern Amokläufer werden, aber über diese Pauchalisierung regen wir uns alle auf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Wenn ich mir manche aus meiner Klasse anschaue, bekomme ich den Eindruck, Shooter-Spieler verdummen mit der Zeit http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Und ich hoffe inständig, dass sich Gernot Hassknecht einmal mit dieser Problematik befassen wird, um den Publishern zu zeigen, wie man sich darüber aufregen kann http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_mad.gif


Woher willst Du, Wiesl, denn wissen wie alle, bzw. "ein Großteil", der Community denken, wenn nur ein Bruchteil davon in Foren postet?

Oha! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif Wenigstens einer nimmt noch das Wort "Community" in den Mund...
Der Rest traut sich nicht mehr... http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Moryarity
14-09-11, 09:18
Zitat von Thomas_Idefix:
Bist du so naiv, dass du denkst, eine Datenkrake würde nicht alles von dir wollen, was sie nur bekommen kann?

Natürlich möchte eine Datenkrake gerne alle Daten, die sie bekommen kann. Aber glaubst Du denn wirklich, dass in diesen Zeiten, wo google nicht nur weiß, wann Du welche Seiten besucht hast, wann Du wo welches Suchwort eingegeben hast, welche Videos du auf youtube schaust, deine Email-adresse und alle dort hinterlegten Daten damit in Verbindung bringt, weil man sich zwangsweise ein googel-Konto anlegen muss und dann auch noch Dein Haus fotografiert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif, sich ein kleiner Laden wie Ubi die Mühe machen würde, selbst Daten zu sammeln?

Ich möchte gerne wissen, wieviele Leute, die sich vor dem Datenklau durch den gamelauncher fürchten, tagtäglich google benutzen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Ansonsten kann ich Sam nur zustimmen. Es ist halt ein Trugschluss von der eigenen Meinung darauf zurückzuschließen, was "die Allgemeinheit" wohl empfindet.