PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Gegner abschüttlen und Positionen herausfinden?



Timerunner83
17-04-05, 08:37
Wenn ich einen Konvoi angegriffen habe und schnell 1-2 Schiffe getroffen habe, dann kommen die Zerstöer und suchen mich. Und sie finden mich auch! Ich tauche dann immer ab und fahre irgendwohin aber ich werde die nicht mehr los. Es ist mir dann unmöglich einen erneuten Angriff auf den Rest des Konvois zu starten, da die Zerstöer nicht von meiner Seite weichen und die Frachter im Zickzack fahren. Ein weiteres Problem ist auch, dass ich abgetaucht ja nicht mehr die Schiffe auf der Karte F5 und F6 sehen kann. Die Symbole verschwinden ja dann. Wie aber kann ich unter Wasser herausfinden wo die Gegner und Frachter sind? Mit diesem Hydrophon komme ich garnicht zurecht. Ich drehe da manchmal dran rum und er findet dann z.B. ein Kriegsschiff bei Position xy, aber was das genau heißst, weiss ich nicht. Ich verstehe das noch immer nicht mit den Grad-Zahlen und Kursen. Ich kann mich NUR an der Karte orientieren, weil man da ja alles sieht und nichts rechnen muss. Aber wenn ich abgetaucht bin und die Schiffe von der Karte verschwinden, dann bin ich aufgeschmissen. Dann habe ich null Ahnung, wo irgendwelche Schiffe sind, bzw. wo ich am besten hinfahren soll. Mit dem Kompass und den Grad-Zahlen komme ich überhauptnicht zurecht. Verstehe ich nicht. Kann mir da jemand helfen?

systemroot
17-04-05, 08:48
also ich versuch immer erst 1-2 zerstöern aufzulauern und die zu schnappen. wenns mehr sind, dann langsame torpedos auf die dicksten schiffe und erstmal abhauen, und zwar schnell und nicht mit 1/3 speed http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif so lang die noch etwas entfernt sind.

mit dem hydro is eigentlich einfach, 0 grad ist dein bug. und das sind auf der karte dann die linien, horchkontakte.

wenn du dir nen kreuzchen machst, an den enden der linien, entspricht der distanz die länge, und dann abwartest und dann die neue stelle mit ner linie verbindest, haste den kurs des schiffes.

Timerunner83
17-04-05, 09:00
Ich schaffe es meistens nicht die Zerstöer abzuschießen. Sonst würde ich das auch machen. Ich habe es oft versucht, zuerst an die Zerstöer ranzukommen. Dann habe ich aus 600-1000m 1-2 Torpedos auf sie abgefeuert, aber die treffen nie einen Zerstöer, weil die meistens schnell fahren oder auf einmal immens beschleunigen. Wo genau stelle ich denn die Geschwindigkeit der Torpedos ein? Auch bei F6?
Und bei dem Hydrophon sind ja Zahlen um den Kreis. Da wo die Null ist, ist also mein Bug? Ich habe nur leider das danach nicht richtig verstanden, wie man dann den Kurs der Schiffe herausfindet, wenn man auf dem Hydrophon einen Kontakt gefunden hat.

systemroot
17-04-05, 09:35
tI nehmen, auf schnell stellen - torpedovorhalterechner oben rechts. aufschlagzünder bei pistole, tiefe 1-2m und im vorderen drittel zielen.

mit dem hydrophone entfernung shätzen lassen. oder auf der navikarte eben wie oben beschrieben vorgehen.

und ja, bei 0 ist dein bug grad

CptToxe
17-04-05, 11:46
Also zum einen würde ich Dir empfehlen, die Anleitung nochmal zu lesen. Der Torpedozielrechner wird da eigentlich ausreichend erklärt.

Zum anderen mal eine grundlegende Frage: bist Du mit dem Konzept vertraut, daß man Richtungen nicht nur als Süden, Osten, Südosten usw. sondern in 360-Grad-Schritten angibt? Weil wenn nicht dann... ergibt sich ein größeres Problem. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Wie findet man den Kurs eines anderen Schiffes heraus? Im Grunde ist das ganze simpel (der Teufel steckt aber im Detail). Zu Beginn benötigst Du die Peilung zum Gegner. Sagen wir Du drehst Dein Hydrophon und findest den Gegner auf genau 90 Grad. Das heißt er befindet sich, wenn Du in Richtung Deines Bugs schaust (also "nach vorne") genau rechts neben Dir (steuerbord). Jetzt mußt Du noch die Entfernung zum Gegner herausbekommen. Das kannst Du (unter anderem) entweder via Sonar, wenn Du denn eins hast, oder Du fragst wenn Du aufgetaucht bist Deinen WO (aber wenn Du aufgetaucht bist funktioniert andererseits das Hydrophon nicht... ich sag ja: Teufel steckt im Detail...) oder Du identifizierst das Schiff und mist dann seine Höhe aus (Wasserlinie bis Mastspitze, siehe manuelles Einstellen der Torpedolösung, Seite 38ff) woraus sich dann die Entfernung ergeben würde oder Du schätzt "ganz einfach" die Entfernung oder läßt Deinen Waffenoffizier eine Torpedolösung errechnen (da steht dann ja auch die Entfernung).

So, Du hast nun Peilung (90 Grad in unserem Beispiel) und Entfernung. Nun nimmst Du Dir den Winkelmesser und zeichnest in Deine Navigationskarte einen Winkel von 90 Grad von Deinem Boot aus gesehen "nach rechts" in Deine Karte ein. Dann mißt Du mit dem Lineal oder Zirkel beginnend von Deinem Boot entlang dieser Linie die Entfernung aus, die Du oben weiter ermittelt hast. Am Ende dieser Linie machst Du dann ein Kreuz - und wenn Du ganz genau sein willst dann schreibst Du Dir auch die aktuelle Zeit auf (auf ein Blatt Papier).

Nun wartest Du einen Moment (zB. zehn Minuten) und führst obige Schritte erneut durch. Also Peilung und Entfernung bestimmen, Position des Gegners auf der Karte mittels Kreuz einzeichnen.

Nun hast Du zwei Kreuze auf der Karte. Diese beiden verbindest Du mit einer Linie (Lineal) und schon kennst Du den Kurs des Gegners. Wenn Du die Entfernung zwischen den beiden Kreuzen mißt kannst Du anhand der Uhrzeiten sogar die Geschwindigkeit ausrechnen.

Tja, so einfach ist das. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Achja, das funktioniert natürlich nur, wenn der Gegner in einer geraden Linie fährt.

Das alles sind aber Sachen, die im Forum schon hundertmal erklärt wurden, nebenbei bemerkt.

Mittelwaechter
17-04-05, 12:36
Wenn Du Dir im Geiste die Hydrophonscheibe (HPS) auf die Karte legst, dann kannst Du Dir die Peilung zum Kontakt gut vorstellen und auch aufzeichnen.

Noch besser ist vielleicht eine Uhr. Der große Zeiger gibt die Richtung an.
Vorne ist 12 Uhr, rechts neben Dir ist 3 Uhr, genau hinten ist 6 Uhr und links neben Dir ist 9 Uhr. Nun lies die HPS wie eine Uhr und übertrage das auf die Karte. Wie gesagt, dabei ist der Bug des Bootes immer 12 Uhr.
Kontakt auf 90? (3 Uhr), also Boot Richtung 90? steuern, wenn Du auf den Kontakt zulaufen möchtest.

Auf dem Kompass ist auf dem inneren Kreis immer 0? (12Uhr) vorne, 90? (3Uhr) genau rechts - und so weiter. Auf dem äußeren Kreis sind die Himmelsrichtungen gekennzeichnet. Die Richtungsänderungen für einen Kontakt gibst Du immer mit dem inneren Kreis an, die generelle Richtung, wenn Du z.B. nach Westen willst kannst Du mit dem äußeren Kreis steuern.

Wenn Du auf den Kompass klickst, dann wird ein kleines, rotes Dreieck sichtbar. Dieses Dreieck repräsentiert Deinen Kursbefehl solange, bis der Kurs durch die Änderung der Fahrtrichtung anliegt.
Wenn Du also auf 90? klickst, dann erscheint das Dreieck und wandert Richtung 0? (12 Uhr) bis das Boot genau in diese Richtung fährt.
Diese Veränderung kannst Du auch im Fernglas, im UZO oder in den Periskopen beobachten, wenn Du einen Kontakt ( z.B. mit dem schwarzen Knopf) fixiert hast. Der Kontakt wird dann, wenn Du auf ihn zusteuerst Richtung 0? wandern.

Naja, übung macht den Meister, nur nicht aufgeben.