PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Map Editor für Anno 2070



CooperBurton
14-11-11, 10:09
Hallo,

ich wolte nur mal Fragen ob es ein Map Editor bei ist oder kommt der später dazu?

MM1001
14-11-11, 10:21
in einem viedeo sagt einer von ubisoft

das es einen gibt
aber er kommt wenn überhaupt erst nach einiger zeit heraus.

ich hoffe wenn er raus kommt das er einfacher ist als der von anno 1404.

CooperBurton
14-11-11, 10:26
Danke für die fixe Antwort. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Hoffentlich ist der in Deutsch.

Moryarity
14-11-11, 10:47
Also mit einem deutschen Tool würde ich ehrlich nicht rechnen. Die ENtwicklertools sind alle auf English..da müsste ja jemand, das komplette ding übersetzen. Das wäre ziemlich aufwendig.

Ich finde es übrigens intererssant: In 1701 waren die Leute nicht mit dem Editor zufrieden, weiles nur ein "Inselschubser" war. In 1404 gab es dann ein Tool mit deutlich mehr Funktionen, dann war es zu kompliziert. Ich glaube, man kann es da niemandem Recht machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

MM1001
14-11-11, 12:16
also am besten fand ich den editor von 1602
der war auch für jüngere spieler einfach zu vehrstehen

Thomas_Idefix
14-11-11, 12:38
Warum muss das Tool überhaupt übersetzt werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Die Entwickler könnten es doch sofort auf Deutsch schreiben, dessen sind sie doch hoffentlich mächtig? Warum also auf Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Khaak
14-11-11, 12:51
Zitat von Thomas_Idefix:
Warum muss das Tool überhaupt übersetzt werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Die Entwickler könnten es doch sofort auf Deutsch schreiben, dessen sind sie doch hoffentlich mächtig? Warum also auf Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ganz einfach,
weil die Leute sonst zu Zombies werden! http://www.ubisoft.de/smileys/zombi.gif http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif
Und dass will man doch lieber den Leuten "schenken" die nicht ENG können oder?! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Alexastor
14-11-11, 13:02
Ich finde es übrigens intererssant: In 1701 waren die Leute nicht mit dem Editor zufrieden, weiles nur ein "Inselschubser" war. In 1404 gab es dann ein Tool mit deutlich mehr Funktionen, dann war es zu kompliziert. Ich glaube, man kann es da niemandem Recht machen Wink
Der 1404 Editor war auch nur Inselschubser mit modifizierbaren Spielregeln und Quests.

Und das ging auch nur ansatzweise, weil einige Einstellungen zwar theoretisch verfügbar waren, aber ToolOne nicht zugelassen hat das man sie ändert.

Neue Inseln, vorgebaute Städte und co. einzustellen war auch nicht möglich.

Im Endeffekt hat man also nur ein generisches Endlosspiel mit ein paar eigenen Quests gestalten können. Nicht mehr und nicht weniger.

neXIITem
14-11-11, 13:24
Zitat von Thomas_Idefix:
Warum muss das Tool überhaupt übersetzt werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Die Entwickler könnten es doch sofort auf Deutsch schreiben, dessen sind sie doch hoffentlich mächtig? Warum also auf Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Weil englisch jeder kann und deutsch nicht. Es gibt auch andere spieler und nicht nur Deutschland-Österreich

Games_for_you
14-11-11, 13:33
Weil englisch jeder kann und deutsch nicht

öhm du weißt aber schon das der Hersteller des Games eine deutsche Firma ist? Also warum muß es dann in englisch sein? Dazu nicht jeder kann englisch diese Aussage ist ja wohl auch nicht treffend.

Thomas_Idefix
14-11-11, 13:49
Zitat von neXIITem:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Thomas_Idefix:
Warum muss das Tool überhaupt übersetzt werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Die Entwickler könnten es doch sofort auf Deutsch schreiben, dessen sind sie doch hoffentlich mächtig? Warum also auf Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Weil englisch jeder kann und deutsch nicht. Es gibt auch andere spieler und nicht nur Deutschland-Österreich </div></BLOCKQUOTE>

Da hat Annothek recht. Wir haben es ja wohl mit einem Deutschen Entwickler zu tun. Warum also Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Bisher ist der deutschsprachige Raum ja bei Weitem Hauptabsatzmarkt der ANNO-Teile gewesen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif

Games_for_you
14-11-11, 13:57
Ferner gab es mal sogar eine Diskussion im TV wo dieses verdenglischen in Deutschland entgegen gewirkt werden soll.
Englisch mag ja Weltsprache sein kein Ding aber warum muß ich als Deutscher in Deutschland englisch lernen um noch am Geschehn teilzunehmen? Das verstehe ich nicht ganz.

Zirrpel
15-11-11, 07:26
Zitat von neXIITem:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Thomas_Idefix:
Warum muss das Tool überhaupt übersetzt werden? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Die Entwickler könnten es doch sofort auf Deutsch schreiben, dessen sind sie doch hoffentlich mächtig? Warum also auf Englisch? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Weil englisch jeder kann und deutsch nicht. Es gibt auch andere spieler und nicht nur Deutschland-Österreich </div></BLOCKQUOTE>

In der Softwareentwicklung ist die englische Sprache ein Standard. Ich arbeite auch als Software-Entwickler in einer schweizer IT-Firma und auch wir schreiben den ganzen Code und Code-Kommentare komplett in Englisch und wir haben nicht mal einen Mitarbeiter, der nur Englisch kann. Und da bei Related Designs mit 100%iger Sicherheit auch Mitarbeiter arbeiten, die nur Englisch sprechen (in einem Ubi-TV Video gibt es ein Interview in Englisch) und ebenfalls mit diesem Tool arbeiten müssen. Ergo: Das Tool wird in Englisch implementiert. Zudem lässt sich die Bedienung eines Tools in fremder Sprache mit dem nötigen Willen auch erlernen...

just my two cents http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

greez Zirrpel

DonJuseppe
15-11-11, 07:48
Wenn Bismarck nicht so arrogant und etwas weitsichtiger gewesen wäre, wäre heute Deutsch Welthandelsprache.

Die Tools aus dem Annopool bzw. die der Entwickler sind nicht gerade benutzerfreundlich. Außer der gerügte Inselschubser, der hat mir vollkommen ausgereicht. Da muß es doch noch irgendetwas dazwischen geben.

Thomas_Idefix
15-11-11, 08:14
Zitat von DonJuseppe:
Wenn Bismarck nicht so arrogant und etwas weitsichtiger gewesen wäre, wäre heute Deutsch Welthandelsprache.

Die Tools aus dem Annopool bzw. die der Entwickler sind nicht gerade benutzerfreundlich. Außer der gerügte Inselschubser, der hat mir vollkommen ausgereicht. Da muß es doch noch irgendetwas dazwischen geben.

offtopic:

Ich glaube, Bismarck hat damit nichts zu tun http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif


In der Softwareentwicklung ist die englische Sprache ein Standard. Ich arbeite auch als Software-Entwickler in einer schweizer IT-Firma und auch wir schreiben den ganzen Code und Code-Kommentare komplett in Englisch und wir haben nicht mal einen Mitarbeiter, der nur Englisch kann. Und da bei Related Designs mit 100%iger Sicherheit auch Mitarbeiter arbeiten, die nur Englisch sprechen (in einem Ubi-TV Video gibt es ein Interview in Englisch) und ebenfalls mit diesem Tool arbeiten müssen. Ergo: Das Tool wird in Englisch implementiert. Zudem lässt sich die Bedienung eines Tools in fremder Sprache mit dem nötigen Willen auch erlernen...

just my two cents


Verrückte Welt... http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

CooperBurton
15-11-11, 10:19
Ich würde es sehr gut finden wenn der Map Editor in Deutsch ist, denn ich kann kein Englisch und der Source Editor bei Steam z.B. komm ich überhaupt nicht klar weil der nur Englisch ist und ich wolte mal dort auch Karten erstellen für paar Spiele.

Zirrpel
15-11-11, 11:03
Zitat von CooperBurton:
Ich würde es sehr gut finden wenn der Map Editor in Deutsch ist, denn ich kann kein Englisch und der Source Editor bei Steam z.B. komm ich überhaupt nicht klar weil der nur Englisch ist und ich wolte mal dort auch Karten erstellen für paar Spiele.

Tja in deinem Fall gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder im Netz eine deutsche Beschreibung (aka Handbuch) suchen, oder du lernst Englisch...

Aber für RD als deutsches Unternehmen wäre es schon angebracht, ein Tool, welches den Spielern/der Community zur Verfügung gestellt wird, mit deutscher Übersetzung herauszugeben. Gerade auch mit Bezug auf die Tatsache, dass Anno hauptsächslich im deutschsprachigen Raum von Europa gezockt wird.
Ok, ob das wirklich eine Tatsache ist, weiss ich nicht. Ich kenne ja keine konkreten Verrkaufszahlen, aber ich nehem es mal so an. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

MM1001
15-11-11, 11:04
gib mal bei google

"google übersetzer" ein

der ist ganz hielfreich

wusch0
15-11-11, 11:07
Bloß´nicht, solche Übersetzer sind nur für einzelne Wörter hilfreich.

Zirrpel
15-11-11, 11:18
Zitat von wusch0:
Bloß´nicht, solche Übersetzer sind nur für einzelne Wörter hilfreich.

Oh ja, ganze Sätze kannst du damit vergessen zu übersetzen. Da brauchst du dann eine Übersetzung der Übersetzung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Aber einzelne Wörter - woraus ein Menü eines Programms in der Regel auch besteht - kannst du damit gut übersetzen.

MM1001
15-11-11, 11:45
es ist aber die enzigste variante
das englisch lernen zu umgehen

wideburning
12-05-12, 09:39
Also in der Schweiz, lernt Mann/Frau englisch bereits in der Primarschule. Daher verstehe ich das Problem nicht. Ausserdem, wer in der heutigen Zeit nicht englisch lernt, macht sich sowieso unglücklich, nicht nur in der Gamewelt...
Des weiteren: es ist ein GRATIS Tool. Würden sie es übersetzen, würde es sicher seine 20.--€ kosten, und das will ja sicher auch niemand bezahlen. Da ist in der Schule aufpassen billiger :-P

FelixDetek
12-05-12, 09:46
Ich finde nicht, dass die Tools für 1404 zu kompliziert waren. Ich hätte gerne wieder ein T2. War doch praktisch mal Gebäude nur in einzelnen Szenarien zu ändern statt gleich im ganzen Spiel.

Tikayos
12-05-12, 15:19
Ob deutsch oder englisch, ist mir eigentlich egal.
Ich hoffe nur darauf, dass es so richtig komplex mit wirklich allen Funktionen wird!

Denn bei Community-Karten habe ich viel lieber 100 richtig gute von Leuten, die sich tatsächlich etwas damit auseinandergesetzt haben, statt 100.000 schlechte von allen, die grad mal 5 Minuten Langeweile hatten.

Sieht man ja bei allen Spielen, die besonders auf Community-Kreationen setzen, so wie Little Big Planet 1/2: Dort ist ein minimaler Teil der Sachen so gut, dass einem die Augen ausfallen, und die restlichen 95% so grottenschlecht, dass es einem danach um den kostenlosen Download-Traffic leid tut. :D

mige0410
14-05-12, 16:04
Der 1404 Editor war auch nur Inselschubser mit modifizierbaren Spielregeln und Quests.

Und das ging auch nur ansatzweise, weil einige Einstellungen zwar theoretisch verfügbar waren, aber ToolOne nicht zugelassen hat das man sie ändert.

Neue Inseln, vorgebaute Städte und co. einzustellen war auch nicht möglich.

Im Endeffekt hat man also nur ein generisches Endlosspiel mit ein paar eigenen Quests gestalten können. Nicht mehr und nicht weniger.

Sorry, aber das ist so nicht ganz korrekt. Ich habe mir in 1404 völlig eigene, zusätzliche Produktionsketten eingebunden, neue Einheiten zusätzlich geschaffen und die gesamten Spieleinstellungen so verändert, daß ich offen gesagt, ausser den Karten und Inseln nicht mehr viel von der Originalversion "über" gelassen habe.

Und das alles nur über Editor Einstellungen. Nichts sonst.

So was für 2070 - auch gerne in Englisch - das wäre ein Traum.

Eigene Erfindungen, eigene Gebäude, eigene Techniken,.... (Besser nicht weiterträumen - oder doch ??? )

PlatinMine
15-05-12, 01:55
Da keiner begründet warum man alles in Englisch programmiert, werde ich mal was schreiben:

Hätte die deutsche Sprache keine Umlaute wäre alles kein Problem, aber wirklich in jeder Programmiersprache machen die Umlaute Probleme. Selbst eine billige Website aufsetzen, kann einen Entwickler fertig machen, nur weil die Umlaute nicht richtig formatiert werden. Eine E-Mail erstellen mit Umlauten kann auch mit Chaos enden, wenn man keine Ahnung hat. Deswegen schreibt man einfach alles in Englisch, Englisch hat den Vorteil, dass man kurz und im einfachen Stil sich ausdrücken kann. Und dieses einfache Englisch versteht eigentlich jeder. Natürlich wäre es kompliziert, wenn ein Roman in Englisch vor einem liegt.

So ein Tool hat doch nur einige Buttons, wie Windows oder ein Spiel. Bei mir läuft alles in Englisch, Handy, Pc usw. Ob nun da steht Press oder Drücken, Edit oder Bearbeiten, Change oder Ändern ist doch völlig egal. Meistens reichen schon zwei Wörter im Satz und man weiß, was gemeint ist. Darüber sich nun aufregen, warum nicht in Deutsch hat keinen Zweck.

Und Deutsch stirbt ey aus, schaut euch die Medienwelt an, alles nur noch Englisch, auf meinem Duschbad steht nicht Duschbad, da steht Shower drauf. In Teilen von der Hauptstadt kommt man nur noch mit Englisch oder Türkisch weiter. Na klasse, aber wehe ich spreche in England mal ein Wort deutsch...

just_bob
15-05-12, 10:56
Das Problem mit den Umlauten liesse sich durch Schreibung der Umlaute als ae, oe und ue umgehen, wird ja sowieso häufig bei Websites/E-Mailadressen/etc. gemacht.
Ich denke Englisch wird hauptsächlich verwendet weil es internationaler ist und es fast jeder versteht. Und gerade bei Firmen wie Ubisoft ist die Verständigung wichtig, schließlich arbeiten dort Menschen verschiedener Nationen. Auch der Austausch von Informationen ist einfacher wenn nicht alles zuerst übersetzt werden muss. Angenommen ein Manager von Ubisoft aus Frankreich möchte gerne einen Blick auf den Programmcode bei RD werfen (warum auch immer, nur als Beispiel). Der müsste dann erst aufwendig übersetzt werden, immer verbunden mit der Gefahr von Übersetzungsfehlern, bis er ihn lesen kann. Da die Leute bei RD englisch sprechen können und der Ubi-Manager (hoffentlich) auch vereinfacht es die Sache enorm wenn alles von vornherein in Englisch verfasst wird.

Dass die deutsche Sprache ausstirbt sehe ein bisschen anders, meiner Ansicht nach verkümmert sie eher zu einer mit Anglizismen versetzten Sprache mit rein regionaler Bedeutung.