PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : C3 Cargo harte Nuss



Maenniskopesten
04-04-05, 01:39
Ich bin jetzt bei meiner 12 Feindfahrt und bin mitlerweile endlich auf C3's gestoßen auch auf Convois im Atlantik. Den ersten Convoi den ich traff hab ich Nachts aufgelauert und auf einen britischen C3 drei Torpedos abgefeuert um meinen Angriff zu eröffnen.
Er fuhr einfach weiter. Trotz drei Volltreffern in. Nach ner kurzen anschließenden Wabo verfolgung und einen steuerlos dahintreibendem Zerstöer später, gab ich dem C3 den vierten Aal. Das war dann doch zuviel für den guten C3. Aber ich hatte vier Torp's weniger. War zwar alles nicht sp schlimm, weil die See ruhig war und die Sicht gut, den Zerstöer dümpelte vor sich hin, also hatte ich insgesant schon 5 Torpedos verloren. Aber ich konnte in aller ruhe auftauchen und den restlichen Konvoi mit meiner Kanone behaken. Ist vieleicht nicht die gute alte Uboot schule aber Tonnagen gab's trotzdem viele. Aber nun zum Thema 4 Torps für nen C3 ist das nicht ein bischen viel, mach ich was falsch? Apropo hat jemand den Link zum Bugthread? Ich hab ein paar kleinigkeiten gefunden.

KIMURA
04-04-05, 02:01
IIRC war die CVE-Avenger-Klasse basierend auf dem C-3 Rumpf. U-155 torpedierte HMS Avenger mit einem 4er-Fächer und versenkte den CVE mit 3 Treffern. Es scheint, dass es normal schien, ein derartes Schiff mit einer solchen Fächerzahl zu bekämpfen - und auch nötig.

http://www.fleetairarmarchive.net/Ships/Avenger.jpg

Snake479
04-04-05, 02:13
Das ging mir bislang auch immer so - drei Aale waren nötig.

Gestern hab' ich aber mal etwas ausprobiert. Ich hab den Torpedo so eingestellt, dass er knapp unter dem Schiff hindurchläuft und die Magnetzündung gewählt.
Mit dieser Methode gelang es mir, einen C3 mit einem einzigen Treffer zu versenken: das Schiff riss in der Mitte auseinander.
Ich hab' die Methode allerdings erst einmal getestet, deshalb weiß ich nicht, ob's nur Zufall war.

MacBeth_279
04-04-05, 02:30
Drei Aale mit Aufschlag sind realistisch. Ein Aal mit Magnet ist auch realistisch. Der deutsche Tonnagekönig Kretschmer hat diese "ein Torpedo - ein Schiff" Technik in Perfektion beherrscht. Prinzipiell spielt's eine Rolle was das Ziel geladen hat : Munition oder Holzpaletten machen schon einen Unterschied ...(weiss aber nicht ob das in SH3 berücksichtigt ist)

Dongomez1977
04-04-05, 02:39
Wenn die Bedingungen gut sind, dann klaptt es mit ein wenig übung, ich nutze die Pressluft getriebenen Torpedos und halte so bei 350 - 750 Meter auf den ersten Mast vor der Brücke. Mit Aufschlagzünder bei 4 Meter Tiefe. Ist halt ein bisserl übungssache beim C2 gehts ähnlich musst noch etwas weiter Vorhalten...
Absolviere grade meine 18te Feindfahrt..

Gruß DG

kraemer1973
04-04-05, 02:50
Hallo Maenniskopesten:

Ich würde zusätzlich noch bei der Entfernung von 350-750 noch versuchen einen Abschußwinkel von 345-015 Grad zu nehmen und dann mit einem Aal auf die Brennstoffkammer zielen dann hast Du zu 90% einen Treffer und versenkst das Ding mit einem Aal. Ausser Du wurdest entdeckt und die fahren im Ausweichmanöver (Zick Zack)
Aber nicht die Mündungsklappen vergessen vorher zu öffnen sonst geht es nicht.

sharookan
04-04-05, 03:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by MacBeth_279:
Prinzipiell spielt's eine Rolle was das Ziel geladen hat : Munition oder Holzpaletten machen schon einen Unterschied ...(weiss aber nicht ob das in SH3 berücksichtigt ist) <HR></BLOCKQUOTE>

Kann Einbildung ein, aber ich glaube, das ist berücksichtigt. Ich habe einen C2 mit einem Torpedo erwischt, der fuhr noch ewig lange bis schliesslich alles brannte und das Ding untergegangen ist. Einen anderen C2 habe ich auch einmal erwischt, der fuhr ein kleines Stück und aufeinmal fingen auf Deck ettliche Explosionen an und er ging unter.

Kotlettenkoenig
04-04-05, 04:55
Ich versenke eigentlich jeden C3 mit einem Treffer. Habe realistisches Sinkverhalten eingestellz und mache es wie folgt:

C3 Cargo:Ziel kurz hinter der Brücke
Einstellungen: Aufschlagzünder 8Meter
Sinkverhalten: Der C3 fängt dann hinter der Brücke an zu brennen und das Heck sinkt langsam ab. Der Vorgang dauert 2-3 Minuten, bevor deutlich wird, das er über das Heck endgültig sinken wird.

Boots-LI
04-04-05, 05:11
Hallo, ich benötige für den C3 in der Regel 2 Schuß.

Magnetzünder, Tiefe 10,5 bis 11. Schieße bei Manueller Torpedolösung aus allen Lagen, was mit Magnetzündung möglich ist. Bei realistischem Sinkverhalten bricht der C3 aber nicht in zwei Teile, hab das zumindestens noch nicht beobachten können.

kubanloewe
04-04-05, 05:19
hm, ich konnte auch schon 2 mit einem Schuß versenken, jeweils mit MZ einen halben meter tiefer eingestellt und schön langsam laufen lassen.
Der bricht erst nach der Folgeexplosion langsam entzwei. Aber er iss schon ne harte Nuss glaube ich schon; wenn man net richtig trifft kann man locker 3stck reinbutternhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Boots-LI
04-04-05, 05:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by kubanloewe:
hm, ich konnte auch schon 2 mit einem Schuß versenken, <HR></BLOCKQUOTE>
http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif
2 C3 mit einem Schuß !!!
http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif

Hoffentlich kommen wir uns nie in die Quere !!
(War nur ein Witz)

KIMURA
04-04-05, 05:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Boots-LI:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by kubanloewe:
hm, ich konnte auch schon 2 mit einem Schuß versenken, <HR></BLOCKQUOTE>
http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif
2 C3 mit einem Schuß !!!
http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif

Hoffentlich kommen wir uns nie in die Quere !!
(War nur ein Witz) <HR></BLOCKQUOTE>

Erinnert einen an die alten Westernfilme. 1 Schuss und gleich 5 "böse" Indianer fallen vom Pferd. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

FIREwaLKER
04-04-05, 05:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Snake479:
Das ging mir bislang auch immer so - drei Aale waren nötig.

Gestern hab' ich aber mal etwas ausprobiert. Ich hab den Torpedo so eingestellt, dass er knapp unter dem Schiff hindurchläuft und die Magnetzündung gewählt.
Mit dieser Methode gelang es mir, einen C3 mit einem einzigen Treffer zu versenken: das Schiff riss in der Mitte auseinander.
Ich hab' die Methode allerdings erst einmal getestet, deshalb weiß ich nicht, ob's nur Zufall war. <HR></BLOCKQUOTE>

So mach ich das immer, spart viele Aale! Auch bei Zerstöern, da die Aufschlagzündung durch die meist ungünstigen Winkel selten wirkt.

JG78_Hartmann
04-04-05, 06:29
Je tiefer der Torpedo unter dem Schiff durchläuft desto mehr wirkung hat er wenn er explodiert. (Natürlich nicht zu tief!)
Und in tiefem Wasser gehts auch besser.

Wenn das Schiff nämlich nen 9m Tiefgang hat und der Torpedo läuft nen halben Meter drunter durch kann der Druck das Wasser leichter nach oben wegdrücken wie wenn der Torpedo 2-3m unten durch läuft.

Weiß nicht ob das in dem Spiel so programmiert ist aber ich mein schon dass das nen Unterschied macht.

Oak_Groove
04-04-05, 10:31
Magnetzünder auf 9.5m-10m kurz vor dem Schornstein angehalten hat bisher bei mir am besten funktioniert, sprich nach einem Treffer ist der Rumpf in 2 Teile geborsten.

Tetrapack
04-04-05, 11:02
Die C2 und C3 Typen waren sehr moderne Frachtertypen und hatten eine sehr gute Aufteilung der abgeschotteten Abteilungen, somit ist das schon ziemlich realistisch.


@Kimura
Die HMS Avenger wurde von einem Torpedo getroffen und sank praktisch sofort da die Bombenlast hochging. Vom 4er-Fächer trafen drei Torpedos drei verschiedene Schiffe.

Fletcher_Z2
04-04-05, 11:18
Sach ma - was seid ihr bloss alle für Kunstschützen ! "Kurz vor dem Schornstein..." oder "Kurz hinter der Brücke...". Ich bin froh, wenn der Aal überhaupt trifft. Meine Gegner halten nicht an, damit ich in aller seelenruhe auf den Schornstein zielen kann, die fahren einfach weiter!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ich weiss auch gar nicht, wie das gehen soll. Wenn das Ziell aufgeschaltet ist, kann man nicht aussuchen, wohin man zielen will. Man muss also die Aufschaltung rausnehmen. Dann aber bewegt sich das Ziel ja in windeseile aus dem Fadenkreuz raus, wie soll man denn in der kurzen Zeit noch eine Ziellösung erarbeiten und mit einer Hand immer das Fadenkreuz hinterm Schornstein halten. Da fehlen mir aber noch mindestens zwei Hände. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Ich lass das Ziel aufgeschaltet, öfnne die Klappen manuell, lass die Ziellösung von meinem Waffenoffz errechnen...und brauch dann im Schnitt 2 Aale mit Magnetzündung für einen C2.
Einen C3 hatte ich bisher noch nicht

ParaB
04-04-05, 11:29
Wenn Du die Ziellösung manuell eingegeben hast kannst Du die Aufschaltung aufheben und das Fadenkreuz auf den gewünschten Punkt ausrichten. Die Ziellösung bleibt dabei im Vorhalterechner gespeichert während die aktuelle Position des Fadenkreuzes in die Ziellösung mit einkalkiliert wird.

Toll, nicht?

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Fletcher_Z2
04-04-05, 13:42
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by ParaB:
Wenn Du die Ziellösung manuell eingegeben hast kannst Du die Aufschaltung aufheben und das Fadenkreuz auf den gewünschten Punkt ausrichten. Die Ziellösung bleibt dabei im Vorhalterechner gespeichert während die aktuelle Position des Fadenkreuzes in die Ziellösung mit einkalkiliert wird.

Toll, nicht?

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>

Das ischa n dolles Ding http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Definiere mal bitte manuell. Meinst du "F6" und dann eingeben?

fr3queNz
04-04-05, 15:27
Meinst du das ich Mein ziel mit Aufschaltung anvisiere, alles berechne, aufs Häckchen klicke und danach Aufschalten deaktiviere!!!

Und er verwendet dann mein posi vom fadenkreuz???

Sehe ich das so richtig?????

Willey
04-04-05, 15:43
Also ich hab auch schon für nen C2 mal 4 Stück gebraucht, die auch explodierten - unterm Kiel wohlgemerkt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Aber generell sehr erfolgreich:

ein einzelner, schneller Dampfer, Tiefe 1-2m, nur AZ, auf den Schlot, oder auch etwas davor, also genau in den Maschinenraum/Brennstoffbunker. Bei Tankern auch gerne auf den Bereich vor dem Maschinenraum, in den Ölbunker. Bei denen muß man generell etwas weiter vor den Schlot zielen, genau drunter ist laut Erkennungsbuch im automatischen Modus bei günstigen Bedingungen nämlich nix.

Ich schieß auch gar keine Fächer - fast immer, wenn ich das getan habe, hat der erste Aal schon gereicht... Verschwendung http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Dann lieber nen 2. hinterher oder später mit dem Geschütz bearbeiten http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

KIMURA
04-04-05, 16:25
@Tetra

Hab nur den Bericht von U-155 nachdem 3 Torps aus 4 "irgendwas" getroffen hätten und dass 1 Torp die Bombenlast traf. (English)

DjangoSH3
04-04-05, 17:14
Also ich habe auch immer die unterschiedlichsten Auswirkungen bei den Treffern.. mal versenke ich nen T3 Tanker mit einem Schuß und dann wieder prügel ich bis zu 3 oder 4 Torpedos in einen C2 oder C3 bis er dann sinkt.
Mir gefällt es aber sehr gut das es da keine Einheitlichkeit gibt, so nach dem Motto: Greife ich immer so und so an ist exakt mit dem und dem Ergebnis zu rechnen. Auch die Schadenauswirkungen und das Absaufen der Schiffe ist immer wieder überraschend!
Das Angriff bleibt hierdurch interessant. Finde ich sehr gut.

Wie interessant ich das finde muß ich jetzt hier nochmal an einem Beispiel zeigen.
Das hier ist heute Abend bei meiner Feindfahrt passiert. Bin unter anderem einem C2 begegnet. Den ersten Torpedo habe ich ihm wunderbar im 90?-Winkel in den Maschinenraum jagen können.
Da der Winkel für den zweiten Schuß schon zu spitz wurde habe ich schnell auf Magnetzünder umgeschaltet und den Torpedo mittig des Schiffes unter den Kiel geschossen...
Und das ist danach passiert....
http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_1.jpg

Ich habe (trotz meiner inzwischen 31 Feindfahrten) noch nie einen Frachter mit so einer Schlagseite gesehen...

http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_2.jpg

... und der fuhr immer noch mit 2 kn !!!
Bin ein paar Minuten nebenher gefahren. Glaubt ihr das der Anstalten machte unterzugehen?

http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_3.jpg

Absolut irre... ich wollte meinen Augen nicht trauen.

Ok... dann mußte doch noch der Fangschuß her, der hat den Kahn dann aber auch in Stücke zerlegt...
http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_4.jpg


Fazit: Ich finde das Schadensmodel SCHARF!

jotefpe
04-04-05, 17:26
Hai!

Ich habe mehrere C2 mit einem Torpedo versenkt. Als ich damit angeben wollte, brauchte ich prompt drei Torpedos für einen C2; der lief einfach voll weiter nach dem ersten; nach dem zweiten wollte er nicht sinken.

Dann 1940(!) traf ich zwei C3. Die habe ich glatt jeweils mit einem Torp in den Brennstoffbunker versenkt. Dann auch wieder einen C2 mit einem Torp. Beim ersten C3 musste ich mit der Ari nachhelfen.

Das variiert halt. Die schlechten Ergebnisse hatte ich bei Sturm, wo sogar meine Brückenmannschaft 2m unter Wasser war und der Diesel abgestellt wurde... Ist ja schon fast Urlaubsschnorcheln... (Scheint mir übertrieben mit dem Tiefgang der Boote.)

Die guten Ergebnisse waren natürlich(!) bei gutem Wetter.

Was mich irritierte, ist, dass ich einen C-Klasse-Zerstöer partout nicht versenken konnte, weil ich IMMER das Rudergestänge traff und der Torpedo nach unten abprallte.

Ansonsten habe ich (Anfang 1940) ganz erfolgreich Flieger abgewehrt bzw. abgeschossen.

jotefpe
04-04-05, 17:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by DjangoSH3:
Also ich habe auch immer die unterschiedlichsten Auswirkungen bei den Treffern.. mal versenke ich nen T3 Tanker mit einem Schuß und dann wieder prügel ich bis zu 3 oder 4 Torpedos in einen C2 oder C3 bis er dann sinkt.
Mir gefällt es aber sehr gut das es da keine Einheitlichkeit gibt, so nach dem Motto: Greife ich immer so und so an ist exakt mit dem und dem Ergebnis zu rechnen. Auch die Schadenauswirkungen und das Absaufen der Schiffe ist immer wieder überraschend!
Das Angriff bleibt hierdurch interessant. Finde ich sehr gut.

Wie interessant ich das finde muß ich jetzt hier nochmal an einem Beispiel zeigen.
Das hier ist heute Abend bei meiner Feindfahrt passiert. Bin unter anderem einem C2 begegnet. Den ersten Torpedo habe ich ihm wunderbar im 90?-Winkel in den Maschinenraum jagen können.
Da der Winkel für den zweiten Schuß schon zu spitz wurde habe ich schnell auf Magnetzünder umgeschaltet und den Torpedo mittig des Schiffes unter den Kiel geschossen...
Und das ist danach passiert....
http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_1.jpg

Ich habe (trotz meiner inzwischen 31 Feindfahrten) noch nie einen Frachter mit so einer Schlagseite gesehen...

http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_2.jpg

... und der fuhr immer noch mit 2 kn !!!
Bin ein paar Minuten nebenher gefahren. Glaubt ihr das der Anstalten machte unterzugehen?

http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_3.jpg

Absolut irre... ich wollte meinen Augen nicht trauen.

Ok... dann mußte doch noch der Fangschuß her, der hat den Kahn dann aber auch in Stücke zerlegt...
http://members.aol.com/lemmy28/sh3/C2_4.jpg


Fazit: Ich finde das Schadensmodel SCHARF! <HR></BLOCKQUOTE>

Keine Kritik, nur eine Frage! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Meinst Du nicht, dass der nach ein PAAAR Minuten mehr sowieso gesunken wäre?

Ich warte das zumindest ab, und meist klappt das.

Wir sind hier doch in keinem Ego-Shooter. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DjangoSH3
04-04-05, 17:45
Möglich... aber ich habe inzwischen über 500.000 BRT sinken sehen und glaube schon erkannt zu haben das DER einfach nicht wollte.
Gegenbeispiel: hatte einige Spieltage später einen Fletcher-Zerstöer am Hintern, dem ich jedoch auf abenteuerliche Weise einen Magnettorpedo unterjubeln konnte. Man konnte nur erkennen, daß sein Bug ein klein wenig tiefer lag. Den habe ich tatsächlich erstmal zufrieden gelassen... und satte 20 Spielminuten später ist dann plötzlich über den Bug weggesackt.

Dieser Frachter hier machte aber tatsächlich den eindruck das er mit seinen 2 Knoten noch quer über den Atlantik nach England wollte.

Schroeder1970
04-04-05, 17:58
also ich bin auf meiner vierten Feindfahrt zweimal auf den C3 gestoßen und der erste brach schon mit einem Aal auseinander, beim zweiten brauchte ich meine restlichen 3 Torpedos, um diesen zähen Pott zu versenken.
Naja, erst beim zweiten Einschlag des Torpedos fing er endlich an, zu rauchen und mein letzter gab ihm dem Rest, aber für mich war angesagt, Heimatbasis anfahren, vorher den Funkspruch abgesetzt...

Copyoffline
04-04-05, 18:31
Hier ist nochmal mein video wie man grosse Schiffe mit einem Einzigem Schuss versenkt. Es handelt sich hier zwar um einen C2 aber die sind nicht minder zäh.

KLICK! (http://www.kewl-art.de/screens/1hitkill.WMV)

Der Trick ist es nicht unter dem Kiel sondern den Kiel direkt zu treffen. Also nicht etwa 1 meter unter die Lauftiefe zu zielen sondern etwa einen halben darüber. Die Sache ist nur bei absolut ruhiger See durchfürbar, bei etwas wellengang braucht man es gar nicht erst versuchen. Es ist nicht so einfach aber mit etwas übung gelingt es 9 von 10 mal, natürlich nur bei sehr ruhiger See.

übrigens. Ich habe diese Methode auch erfolgreich gegen das Schlachtschiff King George eingesetzt. Ein Treffer und es zerbröselte in zwei Stücke.

Maenniskopesten
05-04-05, 00:04
Ich hab Gestern auch nen C2 mit einem Torp versenkt. Und anschließend einen C3 mit einem. Den C2 hab ich direkt am Arsch getroffen, der ist dann übers Heck langsam abgesoffen. der C3 bekamm schlagseite und kippte. Beim C3 hab ich nen halben Meter untern Kiel gezielt. Es sind noch zwei Torps unterwegs aber während die auf ihre Ziele zurasten, gab's ärger mit meiner Freundin das ich endlich ins Bett kommen soll um Lost zu gucken. Also werde ich erst heute abend sehen ab meine weiteren Aale im Konvoi ankommen. Was ich merkwürdig finde ist das ein Zerstöer den Convoi anführte. Der ist einfach vorne weg gefahren und hat sich seit dem nicht gemeldet, ich bin am überlegen ob ich nicht auftauche und anfange den restlichen Convoi mit der Deck Kanone zu bearbeiten.

P.S. nettes Video Copy, das muss ich mal ausprobieren.

Hallobla
05-04-05, 01:55
hmm....ich habe das zwar schonmal hier gepostet aber scheinbar ist der post wohl nicht angekommen...naja, schreib ichs halt nochmal

Mir sind bei meiner vierten Feinfahrt 2 C3 vor die Rohre gekommen, ich habe auf jeden 2 Aale abgefeuert, beide male war der erste ein volltreffer und sie barsten auseinander.

Die jeweils zweiten Aale traffen nur noch die untergehenden Wracks, schade um die Dinger.

Ebend hatte ich meine neunte oder zehnte Feindfahrt, ich sollte zum Quadranten AM97, nicht gerade um die Ecke, und miten durch Feindgebiet.

Es stürmte und die Sicht war weit unter 1000m, jedenfalls kam mir ein Frachter in den Weg, ich auf Sehrrohrtiefe, konnte ihn aber nicht sehen, nur kurz aufschalten, was nach 4 sec. wieder raussprang.

Also setzte ich mich genau hinter ihn, er war genau 1km vor meiner Nase, nur sehen konnte ich ihn nicht.

Naja, er wich nicht mehr von seinem Kurs ab und blieb ewig auf 0 grad, also halt nen Blindschuß.

Aal klargemacht´auf Magnet, einen Meter unter Tiefgang des Feindes, Ziellösung nicht möglich, also einfach pauschal auf 0 Grad ziehlen, Feuer.

BooM....Feindliche Einheit zerstöt, JuHu.

So voller Freude tümpel ich weiter mit Schleichfahrt auf 25m Tiefe, da 3 Zerstöer in der Nähe.
Als die weg waren bin ich auf volle Fahrt und Zeitraffer, doch was is das?

"Sie wurden entdeckt" und der blöde Zeitraffer lief einfach auf 8 weiter, so schnell hab ich noch nie Wasserbomben auf mich zukommen sehen...

ca 2 sec hats gedauert....Karriere beendet

HMPF

Maenniskopesten
05-04-05, 02:25
So was ähnliches ist mir auch schon zweimal passiert. Ich krieg ne Alarmmeldung wir werden angegriffen. Es ist Tag und du hast höchsten 300 Meter Sichtweite RUMS mein Boot wird durchgerüttelt. Wir wurden beschädigt kreischt einer der Männer. Aber der "Alte" ist skeptiscch und dackelt hoch auf seine Brücke. Wie sie sehen sehen sie nichts. Dachte ich mir vor mir nix links nix rechts nix. Was los? Naja schauen wir halt mal auf sechs uhr... Fu***** Hell!!! Zerstöer auf Sechs Uhr kommt voll auf mich zu die Geschütze Blitz die Granaten fliegen mir um die Ohren. Ich befehle "Wahnsinnige" Geschwindigkeit und gebe den Befehl zum Alarmtauchen. Ich bete das wir nicht überfahren werden, aber dann kommt der absolute Hammer. Tiefe unter Kiel 5 Meter. Aber als alter Jagdflieger nehm ich's nicht so übel und denk mir halt na gut junge heng ich dich halt so. Also harrt Steuerbordund und richtungswechsel und nun fahren wir aufeinander zu, aneinander vorbei und voneinander weg. im Nebel verschwindet der sich drehende Zerstöer. Ich fahr noch ein paar mal Zick zack und stell den Motor ab. Kein Zerstöer zu sehen. Jetzt erstmal unter Deck und Navi auf die Fresse Haun, wie 5 Meter? Sandbank oder was? Ich lasse die Tiefe nochmal Messen und komme auf 170 Meter.
...Ich erzähl halt so gene aber was ich sagen wollte ist das der Zeitraffer nicht bei einer Entdeckung nicht immer Automatisch zurückgeht. Und der Zerstöer war direkt hinter mir. Sehr direkt. Das ist mir schon zweimal passsiert

Copyoffline
05-04-05, 04:17
Nein nein das ist schon richtig so.

Generell im gefährlichem Gewässer und bei schlechter Sicht nur Nachts überwasser fahren.

Wenn ein Zerstöer zufällig zu nahe kommt sieht deine Wachmannschaft ihn erst wenn er ca 300-400 meter entfernt ist. Dann hast du nicht genug Zeit um abzutauchen. Selbst wenn du es schaffst abzutauchen bevor er dich mit Deckkanonnen ausseinander nimmt so schaffst du es nicht tief genug zu sein oder ein Ausweichmanöver zu fahren bis er dich rammt oder mit Wasserbomben versenkt.

Man braucht schon eine große Portion Glück um sich aus so einer Lage zu befreien.

Deshalb fahre ich tagsüber bei Sturm durch Gefährliche Gewässer wie z.B. im Ärmelkanal immer kleine Fahrt auf ca 20 meter und horche. Wenn es dunkel ist tauche ich auf, lade die Batterien und fahre mit voller Kraft raus. Weil Nachts sieht der Zerstöer dich nicht sofort. Ich habe es schon erlebt dass ein Zerstöer 100 meter vor meinem Bug nachts vorbei gefahren ist und hat mich nicht entdeckt.

Maenniskopesten
05-04-05, 04:26
Ja aber trotzdem müßte der Zeitraffer auf eins springen wenn du beschossen wirst. Anderseits würde das auch den überraschungseffekt nehmen, weil du ja wüßtest das was in der nähe ist sobald sich der Zeitraffer ändert ist aber anders nicht machbar.

Schroeder1970
05-04-05, 04:33
in solchen Situationen sollte man nie den Zeitraffer verwenden und selbst ich kam mit einem blauen Auge und ungeschoren davon, weil ich einen dicken Pott verlor, weil ich nur den Zeitraffer benutzt habe und so die Distanz zwischen uns beiden verringern wollte... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

AASelle
05-04-05, 05:44
Dicke Brummer lassen sich folgendermaßen gut knacken:

1 Torpedo mit Magnetzünder unters Schiff schicken, nach detonation, einen weiteren mit Aufschlagszünder in die Bordwand schicken, oder mit der Ari auf wasserlinie ballern.

So kann durch das Loch/Löcher die Luft aus dem Inneren des Schiffes entweichen und das Wasser durch das erste, große Loch im Rumpf schnell nachdrängen. Das Schiff sinkt dann auch sehr schnell......

In der Realität wurden manchmal die Ladeluken mit der Flak aufgeschossen, um so Entlüftungslöcher zu schaffen.....

gruß
Selle http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

N8_Falke
05-04-05, 06:15
Also ich schieß denne immer die Schraube weg, damit der Pott dann regungslos da liegt....jetz kann ma angreifen von wo man will!!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

NFL-Weeded
05-04-05, 06:54
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Fletcher_Z2:
Sach ma - was seid ihr bloss alle für Kunstschützen ! "Kurz vor dem Schornstein..." oder "Kurz hinter der Brücke...". Ich bin froh, wenn der Aal überhaupt trifft. _Meine_ Gegner halten nicht an, damit ich in aller seelenruhe auf den Schornstein zielen kann, die fahren einfach weiter!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ich weiss auch gar nicht, wie das gehen soll. Wenn das Ziell aufgeschaltet ist, kann man nicht aussuchen, wohin man zielen will. Man muss also die Aufschaltung rausnehmen. Dann aber bewegt sich das Ziel ja in windeseile aus dem Fadenkreuz raus, wie soll man denn in der kurzen Zeit noch eine Ziellösung erarbeiten und mit einer Hand immer das Fadenkreuz hinterm Schornstein halten. Da fehlen mir aber noch mindestens zwei Hände. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Ich lass das Ziel aufgeschaltet, öfnne die Klappen manuell, lass die Ziellösung von meinem Waffenoffz errechnen...und brauch dann im Schnitt 2 Aale mit Magnetzündung für einen C2.
Einen C3 hatte ich bisher noch nicht <HR></BLOCKQUOTE>

Ich versuchs mal am beispiel eines C2 zu erklären:
Tagsüber fährtst du auf seerohrtiefe 3-4 km an ihn ran,nachst kannst du auch auftauchen.Wenn du 3-4km weg bist ziehst du mit dem Lineal eine Linie über den wahrscheinlichen kurs des Schiffes,dann ziehst du noch eine Linie die 1,2 km von der ersten Linie zu seite hin abweicht und gehst dort in position.

- etwa 1.2 KM
--- <------------->
--- entfernung ------
--- (U-Boot)
---
-
(Schiff)

Jetzt kuckst du im Erkennungshandbuch den Tiefganng,bei nem C2 also 7,9 Meter.Den Torpedo
Kannst du auf 1-2mm über der 8 Meter Marke einstellen mit Magnetischen Zünder so das er das Schiff Unterläuft.Nun die Mündungsklappen öfnen und warten bis der Winkel zum Schuss Perfekt wird (auf Grünes Dreieck warten)
Nachdem dein WO die Lösung erecht hat kannst du mit Manueller Zieleingabe noch den Einschlagpunkt verändern,was aber bei Magnetzündung nicht so wichtig ist.
(Mit dem ersten Drehregler ganz Rechts,auf die grüne linie achten)