PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Szenario Imperator



Login1983
05-09-09, 04:14
Hallo liebe Gemeinde,

Spiele nun seit Stunden das letzte Szenario dazu eine Frage:
3 KI-Gegner gilt es zu besiegen wovon der Kardinal als erster gefallen ist also bekam ich wenn man auf die Siegbedingungen klickt das gutgeschrieben also eine 1.
Da sich Giovanni und die Baronessa gegeneitig in den Haaren lagen mischte ich mich da auch net ein so nun aber gab die Baronessa auf und verschwand vom Bildschirm und meine eins von den Siegbedingungen auch zählt es trotzdem obwohl die KI´s sich gegenseitig auslöschten ??

Gruß
Martin

yannick031294
05-09-09, 11:22
Hi,
EIgentlich muss das ja klappen, sonst must du ja verhindern, dass sich die anderen selbst zerstören.
Das is ja aber nich so.
Ich hab auch das Senario gespielt und die baronessa hat sich selbst vernichtet, weil sie die Versorgung ihrer Leute irgendwie nich auf die Rheie hat

Login1983
06-09-09, 03:55
Dann bin ich ja beruhigt danke für die schnelle Antwort http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

bosmadlex
06-09-09, 05:50
hauptsache du bleibst am ende als einziger übrig

SirOtto1975
11-10-09, 04:22
Bin jetzt auch schon einige Zeit am Imperator dran und das Ende ist in Sicht. Aber ich habe nur 73 von 75 Errungenschaften. Kann mir jemand sagen, wann und wie ich die zwei fehlende Errungenschaften bekomme???

wolferl.ooe
19-10-09, 12:17
Also schön langsam halte ich mich ja echt für den grössten Volltrottel, aber ich kann machen was ich will, den Imperator packe ich einfach nicht.

Ich habe jetzt schon das dritte mal neu angefangen, aber der Reihe nach:

Beim ersten Mal habe ich ganz einfach nur mal "die Welt" aufgedeckt um zu sehen wo sich die einzelnen inseln befinden.

Beim zweiten Mal ist es gar nicht so schlecht gelaufen und ich hatte schon Patrizier bis zum Bergfried und habe auch schon 10 kleine Heerlager ausgehoben, die habe ich dann rund um die Insel des Kardinals platziert um in jeder Bucht eine Trutzburg zu bauen und ihn somit auszuhungern (habe die Taktik mal hier gelesen und beim Heerführer hat das geklappt).

Dann habe ich gewartet bis die Baronessa und der Kardinal ihr Bündnis beendet haben (einmal hat sie mich dann nämlich gleichzeitig deswegen angegriffen), dann habe ich dem Kardinal den Krieg erklärt und meine Trutzburgen gebaut, gleichzeitig seine Schiffe zerstört.
Als ich nämlich vorher alles absuchte, hatte er nur zwei kleine Kriegsschiffe und sein Flaggschiff).

Plötzlich tauchen aus heiterm Himmel zwei grosse Kriegsschiffe auf und bomben meine Trutzburgen nieder, aber da hat mir noch der Korsar geholfen,mit dem er auch im Klinch liegt.

Kaum waren die beiden Schiffe erledigt, schliesst die Baroness mit ihm wieder ein Bündnis und unterstützt ihn.
Auch bei deren Insel habe ich meine Heerlager positioniert, aber die hat auch plötzlich zwei grosse Kriegsschiffe (obwohl beide keine Adeligen haben).

Aus heiterm Himmel hat auch der Kardinal plötzlich zwei neue grosse Schiffe.


Also, noch mal gestartet:

Schnell aufgezogen, als erster Bürger erreicht, ebenso Partizier.

In diesem Moment erklärt mir der Kardinal den Krieg (nur mit BÜRGERN!!!) und baut gleichzeitig zu Patriziern aus.

Kaum habe ich ihm ein paar Schiffe weggeschossen, hat der Kerl plötzlich einen Bergfried und hebt Truppen aus.

Ich pfeif' jetzt bald drauf.

Login1983
19-10-09, 12:57
Also wenn du immer die gleiche Karte lädst dann fahren die Flaggschiffe am Anfang immer die gleiche Route zu den gleichen Inseln, bei mir war es so besetzte fast alle Inseln im Norden (also nur die mit Most und Hanf), so das für den Kardinal eine winzige übrig blieb er kam nicht mal über Bürger hinaus. Ist zwar stressig am Anfang aber es funktioniert. Manche machens auch im Süden mit der Dattelstrategie. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Exekutor16
19-10-09, 14:47
Hey leute....sagt mal....was is das fürn quatsch oder gibts da n trick...ich dacht mal ich wär n ganz schlauer und nutz die dummheit der ki aus....ich mach sofort ne siedlung und folge dem kardinal.....er baut sich ne siedlung und ich kann ihn den krieg erklären....ich hab zuerst auf sein schiff geschossen und konnt es somit niederstrecken ohne meines zu verlieren
auch hab ich 2 mal seinen kontor niedergeballert....dass er n neues flaggschiff kaufen kann klar....aber zusätzlich tauchen 2 kleine kriegsschiffe ohne werft auf?! kann mir das mal bitte einer erklären wie das geht und ob man das aufhalten kann?:-)

weko-one
19-10-09, 19:43
Zitat von Exekutor16:
....dass er n neues flaggschiff kaufen kann klar....aber zusätzlich tauchen 2 kleine kriegsschiffe ohne werft auf?! kann mir das mal bitte einer erklären wie das geht und ob man das aufhalten kann?:-)

http://www.ubisoft.de/smileys/zombi.gif

Na klaro, 1. Wenn Flaggschiff weg ist, bekommt man vom Lord ein neues.

2. Die kleinen kriegsschiffe bekommt er bei Diplomatie Menue ( Kriegsflotte hilfe ) http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

http://www.ubisoft.de/smileys/piratey.gif

wolferl.ooe
24-10-09, 12:15
So, jetzt habe ich versucht einige grosse Inseln im Norden zu besetzen, was anfangs auch ganz gut funktioniert hat.

Habe ziemlich gut Steuern kassiert und dem Kardinal ist nur mehr eine einzige Insel übriggeblieben, jedoch die beiden anderen haben sehrwohl eine "Hauptinsel" besiedelt, weil ich kann ja nicht gleichzeitig in drei Richtungen fahren.

Also habe ich geschaut dass ich schnell "wachse" und habe mich immer schön bei der Baroness und beim Mercante eingeschleimt.

Habe dann den Kardinal angegriffen (mit der Trutzburgtaktik) und habe ihn so richtig schön ausbluten lassen.
Hilfreich war auch dass die Baroness und der italienische Händler gleichzeitig Krieg begannen.

Der Kardinal war eigentlich schon völlig matt da seine gesamte Insel abgebrannt war, er konnte keinen Nachschub mehr liefern und hatte nur mehr zwei Versorgungsinseln und den Orient, da fällt es der Baroness plötzlich ein dass sie mit Giovanni Frieden schliesst, mit dem Kardinal ein Bündnis eingeht und mich angreift.

(Wie gesagt: der Kardinal hatte eigentlich seit 10 min. keine Einwohner mehr), aber jetzt ist es natürlich Essig, weil ich habe keine Militärpunkte mehr und somit hat sich die Sache erledigt.

Jetzt eine Frage:

Genügt es bei der "Dattel- oder Nordinselstrategie" eigentlich einen Kontor pro Insel zu bauen, oder muss ich auch eine Siedlung gründen.

Weil wenn ich nur Kontore baue könnte ich mehrere Inseln in kürzerer Zeit besetzen.

Ausserdem:
Kann man auch Orientinseln besetzen bevor man die Baugenehmigung vom Wesir hat?

Ich mein nur besetzen, nicht Siedlung aufbauen.

wolferl.ooe
26-10-09, 09:25
Also falls' jemand dieselben Probleme hat wie ich, dann kann ich vielleicht ein wenig helfen.

Wie schon oben beschrieben habe ich gleich mal drei grosse Nordinseln besetzt und dem Kardinal nur ein weitere kleine gelassen.

Mein Problem war ja dass mich die Baroness plötzlich angegriffen hat derweilen ich mit dem Kardinal gekämpft habe.

Ich bin nun ein Savegame zurückgegangen und habe meine Nordinseln mit noch mehr Bauern besetzt.

Daraufhin hat sich die Baroness nicht mehr getraut mich anzugreifen und der Kardinal ist gefallen.

Gleich drauf habe ich die Baroness mit derselben Taktik (Trutzburgtaktik) erledigt und Giovanni war dann danach nur mehr ein "kleiner Fisch", der hat nichts entgegenzusetzen.

Die Gegner sind nun erledigt und jetzt geht's ans aufbauen, wobei ich erst mal den Orient in die Höhe ziehen werde (habe bereits ein Handelszentrum und eine zweite Insel mit ausreichend Platz für eine Grossstadt).

Insgesamt habe ich bereits 5200 Gesandte.

Mit der Sultansmoschee werde ich erst anfangen wenn ich die Metropole habe und die Gesandten ihre Bedürfnisse gestillt haben.

Dann werde ich schauen dass der ganze Orient "stabil läuft" und erst dann kümmere ich mich um die Adeligen.


So habe ich es mir zumindest vorgenommen *gg*

wolferl.ooe
07-11-09, 12:23
Ich hätte wieder mal eine Frage zum Imperator.
In der Aufgabenstellung steht ja (unter anderem) dass man 15 Aufträge für Sultan bzw. Kaiser erledigen muss.
Im Kompendium wird davon aber nichts geschrieben,ausserdem habe ich seit Stunden bereits eine Sultansmoschee und der Kerl ist zwar auch beim Wesir eingezogen, aber Auftrag habe ich noch keinen.

Kommen die erst wenn ich auch einen Kaiserdom habe?

Yukky2009
27-11-09, 00:18
Hallo

Also die Dattelstrategie hat bei mir auch geholfen!
erst 2 -3 nordinseln besetzen und dann alle Südinseln mit Datteln hab ich besetzt!
Dann habe ich meine siedlung auf Patrizier ausgebaut bis ich ein Bergfried und Kriegschiffe bauen konnte! nun die Karte im Norden abgeklappert und siehe da die gegner hatten nur den Bürgerstatus und konnten somit keine Heere bauen und waren mir Schutzlos ausgeliefert! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Aber mann sollte drauf achten das man vom gegner die Schiffe platt macht denn da fuhren immer mal so 2 - 4 Kriegschiffe beim gegner rum!
Danach hatte ich auch nebenbei ein wenig Geld angehäuft habe das Militär komplett abgerüstet und meine siedlung abgerissen um nochmal besser durchzustarten auf ner grösseren Insel!
jetzt hab ich 16 Stunden gespielt und habe 10 000 gesandte mit Komplett versorgung!
Bei den Datteln war das Problem das ich für 10 000 Gesandte und 2800 Nomaden zwar mit 15 Dattel Plantagen und 2 Weidekörbchen genug produzierte ,Doch das kleine Schiff kann nur 120 - 150 Tonnen Ladung aufnehmen und das war zu wenig gegenüber dem Verbrauch also musste ein Grosses Schiff her http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif nun Funktioniert alles Prima und ich hoffe das ich auch die 10 000 Adlige zusammen kriege!
habe bisher 26 Adlige http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif die Brauchte ich auch weil ich sonst nicht das Saatgut Mandeln und Zuckerrohr bekommen hätte!

jonnykp
27-11-09, 05:58
HAllo,
es gibt hier ja tolle Tipps und Hinweise,
nur ich vermag sie nicht umzusetzen.
Habe wirklich zügig alles aufgebaut,
Versorgungskette optimal, Bilanz auf 1400 plus, Stufe Patrizier erreicht, Ansehen im grünen Bereich.
Und dann, Kardinal L. erreicht den Adligen-Status, und es dauert nicht lange, bis ich auf einen Schlag 15 Minus-Punkte vom Kardinal reingehauen bekomme,
kurz später die Kriegserklärung.
Die beiden Anderen hängen sich direkt dran, somit Krieg an allen Fronten, dann schon die erste Trutzburg auf der Hauptinsel, DAS WAR ES DANN!
Hilft denn nur die Datteln-Variante?

wolferl.ooe
27-11-09, 08:40
Nö, geht ohne Dattelstrategie auch.
Ich habe wie schon beschrieben immer die selbe Karte geladen und dem Kardinal seine bevorzugte Insel weggeschnappt, dann gleich noch eine zweite grosse Insel im Norden und dann schnell aufgebaut zu Patriziern.

Ideal ist es auch wenn du die Insel mit dem Raubritter bekommst bzw,. die mit der Assasinenfestung, weil dann kannst du "billige" Heerlager ausheben.

wenn du den Kardnal so gross werden lässt dass er bereits Adlige hat, hast du keine Chance mehr.

Chereck
28-11-09, 06:07
wenn du den Kardnal so gross werden lässt dass er bereits Adlige hat, hast du keine Chance mehr
Kann ich so nicht bestätigen, es gibt auch noch eine weitere Taktik, jenseits von "alle relevanten Inseln besetzen".
Eigentlich dachte ich, es wäre die Zeitaufwändigste, aber dem scheint nicht so.
Vorteil dieser Strategie ist, man kann in aller Ruhe bauen, Geld, Ruhm und Schiffe anhäufeln und sich den Zeitpunkt aussuchen, wann man die Karte ausmisten will.
Ich nenne diese Taktik "versteck spielen" und die geht so:
Zuerst die Karte nach brauchbaren Inseln im Zentrum absuchen.
Zentrum heisst unterhalb von Lord Nowgorod und in dessen direkter Nachbarschaft. Mogul Salam A'laikum ist ja meist südlich vom Lord und sollte somit auch in direkter Nachbarschaft liegen.
Auch sollte eine brauchbar grosse Insel zur Brot/Bier/Lederklamotten Produktion auf kurzem Weg erreichbar sein.
Dasselbe Prinzip für die südlichen Inseln. Also eine grosse Insel für die Nomaden/Gesandten, eine Versorgungsinsel für Teppiche/Kaffee/ Perlen (Ton, falls die südliche Hauptinsel den nicht schon hat).
Dann noch den Standort des Kosaren ausspionieren (im Verlauf des Spiels muss man den aufsuchen um Schutzgeld zu bezahlen, sonst zerballert der einem zu früh Schiffe).
Hat man das alles ausgekundschaftet und ein zufriedenstellendes Ergebnis, Karte neustarten. Sonst Szenario neu starten und hoffen, dass es bessere Inseln gibt und das gleiche nochmal.
Sind Inseln Ok und Karte neugestartet ist Disziplin angesagt, Inseln jeweils auf kürzestem Weg besetzen (sowenig wie möglich von der Karte aufdecken).
Jetzt kann man ganz normal seine Inseln bevölkern. Wichtig dabei ist nur, keine Erkundungstouren in der Inselwelt zu unternehmen.
Auch keine Aufträge annehmen, die das bewirken würden.
Produktionsinseln möglichst schnell und möglichst bald komplett besetzen, damit kein KI-Spieler dort mal eben ein Kontor bauen kann.
Der Diplomatie-Screen muss leer bleiben (bis auf den Korsaren, den muss man auf Schleichwegen mal besuchen).
Das ganze hört sich vielleicht komplizierter an, als es tatsächlich ist.
Vorteil dieser Taktik: man kann stressfrei bauen, denn solange der Diplomatie-Screen leer bleibt, kann auch niemand einem den Krieg erklären.
Ruhm hab ich mittels Turnieren, kaufen und mit einer gewissen Überproduktion von Teppichen,Kaffee, Perlenketten (die ich Al Sahid verkaufte) erhalten.
Das ging recht flott. Die Million Gold und alle 75 Erfolge waren meine ersten 2 Häkchen.
Mit Ruhm hab ich auch meine Kriegsflotte zusammengeschnorrt.
20-25 grosse Kriegsschiffe sollten reichen um Lucius von seiner Insel zu fegen.
Dazu Spiel speichern und seine Hauptinsel suchen, Spielstand laden und seine Insel belagern.
Aufpassen, dass er keine Truppentransporter durchbekommt.
Strände seiner Insel besetzen (Schiffe oder Trutzburgen), beim Lord einige Kriegsschiffe (auf Angriff geschaltet) stationieren, falls Lucius dort neue Schiffe ordert, die leben dann nicht lang.
Ist dieser Zustand erreicht, braucht man eigentlich nur noch warten, bis Lucius ausgehungert ist und die Segel streicht.
Ich in meinem Fall hatte das Glück, dass Giovanni auch mit Lucius Krieg hatte und dieser sich um die anderen Inseln von Lucius "kümmerte".
Die Baronessa war bei mir ein armes Würstchen, sie kam nicht über Bürger hinaus.
Ist Lucius erledigt, das gleiche Spiel mit Giovanni.
Meine Baronessa war dann kein Problem mehr.
Der Rest des "Imperators" war dann wieder stressfreies Bauen und Warten auf Sultan/Kaiser-Aufträge.

Chereck

jonnykp
29-11-09, 14:00
Hallo,
wirklich tolle Tipps hier,
es gibt dann wohl mehrere Varianten,
ich werde alles ausprobieren,....und
hoffentlich irgendwann Erfolgreiches
berichten können http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

koni_414
29-11-09, 15:10
Dieselbe Taktik wende ich auch immer an. Klappt immer wieder...! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

jerrylee1965
09-12-09, 08:39
Zitat von wolferl.ooe:
Ich hätte wieder mal eine Frage zum Imperator.
In der Aufgabenstellung steht ja (unter anderem) dass man 15 Aufträge für Sultan bzw. Kaiser erledigen muss.
Im Kompendium wird davon aber nichts geschrieben,ausserdem habe ich seit Stunden bereits eine Sultansmoschee und der Kerl ist zwar auch beim Wesir eingezogen, aber Auftrag habe ich noch keinen.

Kommen die erst wenn ich auch einen Kaiserdom habe?

Also ich hab jetzt den Imperator geschafft http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif, (hab nicht mal solange gebraucht, wie ich gedacht habe) ich hatte bereits nach 20!! Std. 16!!! Sultansaufträge erledigt, ohne Scherz (wie das ging http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif), die kamen so schnell, daß ich das gar nicht glauben konnte (2 5er Auftragsketten) ich hatte aber noch keinen Dom, da ich den Orient erst vollständig aufgezogen hatte. Als ich dann fertig war gings an den Oktzident, dauerte fast doppelt solange. Während der ganzen !!! Spielzeiteit von Anfang an bekam ich vom Lord nur ca 3-4 Aufträge !!, dafür regnete es vom Wesir einen nach dem anderen.

Als dann der Dom fertig war, bekam ich während der restlich Spielzeit nur 1 !! Auftrag vom Kaiser. Ich habe laufend Turniere veranstaltet, da man ja verdammt viel Ruhm für die Errungenschaften braucht. Nach jedem Auftrag vom Sultan hatte ich ca. nach 20 Min. gespeichert.
Schwupps kam relativ schnell wieder ein Auftrag. Ich habe auch sehr viel beim Wesir verkauft, da man dort ja nur 44000 Handelsbudget braucht um 445 Ruhm zu bekommen - Lord 48000.

Hier wurde schon so oft geschrieben, daß manche eine "Ewigkeit" auf Sultans - Kaiseraufträge warten. Entweder habe ich nur Glück oder ich mache unbewusst irgend etwas, wo die Aufträge schneller kommen. Vielleicht hängt das wirklich mit Turnieren und speichern zusammen, evt. auch mit Verkäufen an Lord oder Wesir.

Mir ist auch aufgefallen, daß im Großen und Ganzen mehr Aufträge vom Sultan als vom Kaiser kommen (sonst noch jemandem?)oder es hängt vielleicht auch damit zusammen, wieviel Aufträge man für Lord oder Wesir erledigt - damit man dann Aufträge vom Kaiser oder Sultan bekommt. Man soll ja auch bei sämtlichen neutralen Spielern die Wege abtrennen - steigert die Auftragswahrscheinlichkeit. Vielleicht ist das auch so, daß man eben "nur" Kaiser oder Sultan hat. Das sind allerdings nur meine Beobachtungen, aber vielleicht ist dies ja auch jemand Anderem aufgefallen.

P.S. mir haben auch die hier beschriebenen Tips sehr geholfen. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Gruß
jerrylee

T33K3SS3LCH3N
16-12-09, 11:19
Ich bin noch nicht durch, aber sagen wir mal "zuversichtlich" ^^
Im Lategame ist das ganze eigentlich extrem einfach. Früher bin ich immer drann gescheitert, dass mir jemand den Krieg erklärt hat, als ich gerade erst Adelige hatte. Einfach ists, wenn man sich relativ flott aufbaut, sodass man keine Rufabzüge bekommt, weil die Gegner sich für stärker halten.
Irgendwann gabs dann Krieg zwischen Giovanni und der Baronessa, das hab ich dann als Anlass genommen eine orientalische Festung zu bauen und mit großen Armeen/Kanonen/den ersten 5 großen Kriegsschiffen Giovanni plattzumachen. Das geht zu dem Zeitpunkt dann auch fast problemlos (hat bloss einmal versucht meine Insel mit der Patrizierversorgung zu erobern, aber waren bloss 3 kleine Armeen).

Mir hat es extrem geholfen, mich erstmal nur auf das Abendland zu konzentrieren um auf adelige zu kommen, sodass man große Kriegsschiffe bauen kann. Ich hab relativ früh 2 kleine Kriegsschiffe gebaut, um nicht die 13k Tribut an die Korsaren bezahlen zu müssen und durch die Tribute der anderen Spieler relativ wenig Goldmangel gehabt.
Meine Taktik war im groben:
Große Insel mit mehr als 2 Eisen- und Steinvorkommen finden, 5-6 Holzfäller, so schnell es geht Bürger. Nebenbei die Welt erkunden und so schnell es geht Tribute fordern/einschmeicheln. Mit den ersten 50 Ruf das Orientalische Schiff holen. Die Waren hab ich dann ins Meer geworfen und mit meinem Flagschiff wieder aufgesammelt, weil abendländische Kontore billiger sind. Dann eine kleine orientalische Siedlung gebaut und alle Werkzeuge die man nicht mehr braucht sofort auf die Startinsel bringen, weil man zu dem Zeitpunkt bald die ersten 2 Werkzeugschmieden bauen kann. Mit Leinen/Hanf so lange warten, bis die Werkzeugproduktion steht. Damit sollte man in <30min auf Patriziern sein.
Zu dem Zeitpunkt ist man dann meistens ohne Gold, macht aber nichts solange man mit allen Frieden hat. Ich habe mir früh ein Reperatur-Item plus Segel für mein Flagschiff besorgt um die Korsaren von meinem Handelsschiff abzuhalten, aber wenn man einige Patrizier hat kann man sich bald die Waffenschmiede+Seilerei leisten und zwei Kriegsschiffe bauen, die sich dann darum kümmern können. Ausserdem kann man die Waffen und Seile dann teuer verkaufen. Irgendwann in dem Bereich kann man sich dann auch ein zweites Handelsschiff das nicht auf einer Route fährt leisten, um gleichzeitig die Siedlungen mit Baumaterialien zu versorgen und Quests abschliessen zu können. Sobald man dann Brote, Bier und Lederwämser produzieren kann, hab ich meinen Ruf bei Al Zahir erhöht bis zum Quarzbruch, um mir eine Glasproduktion zu bauen.
Zu dem Zeitpunkt muss man bloss drauf achten, nicht mehr Inseln zu besiedeln als die Gegner einem das ohne Rufabzug erlauben. Neben der Abendländischen und Orientalen Stadt ist das glaube ich bloss jeweils eine Orient- und eine Okzidentinsel. Mit den ersten 3 großen Kriegsschiffen, 3< roßen Armeen und 2-3 orientalischen Kanonieren sollte man schon gut den ersten Computergegner angreifen können.
Es hilft auch enorm mit Kriegsschiffen immer bei der gegnerischen Hauptstadt zu bleiben. Wenn man gerade woanders kämpft, kann man seine Schiffe und Armeen abfangen, wenn man versucht die Hauptstadt einzunehmen, kann man manchmal Küstennahe Armeen oder Verteidigungsgebäude plattschiessen was im vergleich zum direkten Kampf zwischen Heeren ja extrem schnell geht.


Sobald ich mir jetzt den letzten Orientalen-Rang leisten kann, bau ich noch meine Sultansmoschee und werde mich dann wohl langsam mal um Lucius kümmern. Es macht mir etwas sorgen, dass er "Korsaren-Style" überall 2-3 kleine Kriegsschiffe durch die Gegend segeln lässt, aber das sollte nicht zu nervig werden wenn ich meine großen Kriegsschiffe in ein paar Gruppen aufteile.

Imo lohnt es sich, einen Gegner früh (vorm Kaiserdom) anzugreifen, einfach um Waren wie Most und Leinen auf seine alten Inseln auszulagern und seine Brot/Bier/Leder-Siedlung zu übernehmen und neu aufzubauen, sodass man problemlos zur Metropole mit Dom kommt. Mit den anderen sollte man dann einfach Frieden schliessen und sich bequem aufbauen, um dann einen einfachen Krieg führen zu können.

Edit: Hab jetzt 22 Stunden und 45 Minuten, mir fehlen nur noch 3.500 Adelige und 400.000 Gold.

lron666
05-01-10, 07:47
also ich erzähl mal wie ich zum imperator wurde so als allgemeine hilfe, hilft evt jemandem.

als erstes sucht man sich eine grosse schöne insel (obst und hanf, stein und eisen), da fängt man an zu bauen.
wichtig ist, dass man früh die 50 ruhm erhält um schnell auch eine grosse insel für okzident (datteln/gewürze) zu haben. dort so viel anbauen das man gut im geld plus ist.
nun sucht man die raubritter burg (normalerweise ist da weizen/kräuter drauf), und nimmt diese insel ebenfalls in beschlag und noch eine zweite insel mit weizen um brot anzubauen (am besten ist wen der wahlfahrtsort da ebenfalls drauf ist), so nah wie möglich an eurer hauptinsel.
nun so schnell wie möglich patrizier züchten, mit der orient siedlung sollte man im plus bleiben (das kleine schiff benutzen das man vom sultan bekommen hat, um die gewürze zu transportieren).
wichtig ist den erworbenen ruhm in die hilfsflotte zu investieren und in das schmeicheln/beleidigen.
sobald man brot und bier herstellt, ruft man eine hilfsflotte (oder schon vorher wenn man genug ruhm hat , 300) um schonmal die seeobermacht zu haben.
jetzt kauft man beim raubritter für bier und 2000, krieger. sucht sich einen der gegner aus den man zerstören will. die anderen zwei, einschmeicheln, einschmeicheln, damit sie nicht ebenfalls krieg anfangen.
am besten zerstört man den kardinal zuerst, da er praktisch nie auf das schmeicheln reinfällt. also, schiffe parkieren vor seinem kontor (offensiver modus). trutzburgen errichten (jeder strand sollte eine stehen, am besten gleichzeitig alle bauen, damit keine truppen entkommen können und er keine neuen fischer/werften etc bauen kann). sobald er keine schiffe mehr hat, muss man einfach warten, dies ist etwas langweilig, aber jetzt hat man zeit seine städte weiter auszubauen (und sich auf den nächsten krieg vorzubereiten). auf die gleiche art zerstört man nun die 2 anderen gegner (wichtig, die nicht mehr benötigten trutzburgen abreissen (sonst ist das heerlimit bald erreicht), und auf den grossen eroberten inseln wo die gegner ihre städte hatten, bauern anbauen und fischer (kostet viel holz und ein paar werkzeuge), dass gibt gut geld plus, damit ist das geld problem erledigt für den rest des spiels).
sobald die gegner weg sind, kann man die restlichen aufgaben eigentlich gemütlich erledigen. mehr als 500 patrizier hatte ich hier nicht und auch keine gesandten.
einziges problem, dass ich hier sehe, resp. einzige schwere aufgab, sind die 10000 adligen die unfassbar viele ressourcen und platz brauchen (flussbauplätze...).

ansonsten ist es einfach ein bauen, bauen, bauen. nervig sind die wirbelstürme, die wenn man pech ziemlichen schaden anrichten können.
immer gut ist neutrale gebäude anhängen. vorallem die Brotfrau mit dem Ruhm, und den orient typen mit den items.

ahja, den kosaren bezahlt man anfangs, nichts ist nerviger als piraten die einem wichtige schiffe zerstören, sobald die gegner weg sind, oder man genug schiffe hat, zerstört man alle seine schiffe und parkiert 1-2 schiffe vor seinem nest. damit ist er ungefährlich, später kann man sich mit ihm verbünden, letzes aufgebot oder gelage.

etc.

kamala49
07-01-10, 06:44
Hi,

mehrfach hatte ich versucht den "Imperator" in den Griff zu bekommen.
Dann habe ich versucht das "versteck spielen" von Chereck umzusetzen.
Fazit: Einfach genial. Herzlichen Dank für den Tipp, Chereck. Hätte nicht gedacht, dass man so stressfrei dieses Szenario lösen kann.

AnSuDeSu
23-01-10, 06:28
Ich habe jetzt die gesamte Insel von Lucius mit Trutzburgen umrahmt... er hat nur noch ein paar Bauern und ne Kirche und Militär, welches allerdings nicht von seiner Insel weg kann, da er keine Schiffe mehr hat.

Aber Lucius gibt nicht auf. Meine Militärpunkte sind wegen der Trutzburgen schon auf 120, obwohl nur 80 bei meiner Stadt erlaubt sind. Was kann ich tun um ihn loszuwerden? Ich müsste ja die Trutzburgen einreißen, um ihn an Land angreifen zu können, da ich sonst keine Einheiten ausbilden kann. Aber dann baut er doch direkt ein Kontor...

Prunklord
23-01-10, 07:04
Bau Kriegsschiffe!
DIe brauchen doch keine Militärpunkte. Damit kannste den Kontorbau auch blockieren.

LukasGraf
25-01-10, 17:05
Geschafft! http://www.ubisoft.de/smileys/c_band2.gif

Ich bin Imperator nach 42:30h. http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif
http://img23.imageshack.us/img23/3946/screenshot0056v.th.jpg (http://img23.imageshack.us/i/screenshot0056v.jpg/)
Am Ende ging's überraschend schnell, die Aufträge von Kaiser und Sultan kamen flott und am Ende sogar gleichzeitig - während ich noch für den Kaiser "Der Garten V" erledigte, bot mir der Sultan "Die Flucht" oder so an, wo man Korsaren in der Weltstadt suchen muss (vielen Dank an die Entwickler http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif) und dann - tadaa!

Lord_Ehron
25-01-10, 17:20
Glückwunsch! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Machst du jetzt auch die 50.000 Einwohner-Medaille, so kurz davor?

LukasGraf
26-01-10, 02:16
Gibt es da eine? Guter Hinweis, dann mache ich die. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich muss mal nachsehen, was es noch für Medaillen gibt, die mir fehlen und die man noch erreichen kann. Ich wollte in diesem Spiel auf jeden Fall noch "Vielleicht kann man das noch mal brauchen" und den Seelenverkäufer von Hassan erreichen, das kann ja (leider) durchaus noch ein Weilchen dauern...

jerrylee1965
26-01-10, 04:20
Zitat von LukasGraf:
Gibt es da eine? Guter Hinweis, dann mache ich die. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich muss mal nachsehen, was es noch für Medaillen gibt, die mir fehlen und die man noch erreichen kann. Ich wollte in diesem Spiel auf jeden Fall noch "Vielleicht kann man das noch mal brauchen" und den Seelenverkäufer von Hassan erreichen, das kann ja (leider) durchaus noch ein Weilchen dauern...

Falls du sie noch nicht hast: 999t
Den Seelenverkäufer hatte ich erst nach ca. 700!!Spielstunden bekommen.

Lord_Ehron
26-01-10, 04:28
... und dann könnte man noch die Adligen finanziell ausbeuten, sich das Spektakel anschauen und genießen wenn der Erfolg "Das goldene Zeitalter der Hanse" (15.000 Patrizier) kommt... *hust*

jerrylee1965
26-01-10, 04:36
Zitat von Lord_Ehron:
... und dann könnte man noch die Adligen finanziell ausbeuten, sich das Spektakel anschauen und genießen wenn der Erfolg "Das goldene Zeitalter der Hanse" (15.000 Patrizier) kommt... *hust*

Ja das hab ich auch so gemacht, die haben http://www.ubisoft.de/smileys/motzi.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif man braucht nichts mehr tun, außer zuschauen wie sie wieder zurück zu Hofe latschen

LukasGraf
26-01-10, 09:39
"Das goldene Zeitalter der Hanse" habe ich auf dem "Hinweg" mitgenommen, ich habe die ganz lange nicht aufsteigen lassen.

Mal sehen, vielleicht gehe ich die 999t noch an, das ist ja insgesamt eher langweilig und ermüdend...

Lord_Ehron
26-01-10, 10:03
Ich habe vor diesen Tonnen-Erfolg während dem Aufbau möglichst umfassend vorzubereiten (damit man nicht einpennt unterwegs http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif).

Finanzieren will ich die über eine, von Anfang an voll ausgebaute, Lederwämseproduktion die fast vollständig dem Lord & Co vor die Füße geworfen wird. Während dem Aufbau des Orients (da werd ich noch nicht mal Adlige haben) sollen die ordentlich Geld reinbringen.
Im Gegensatz zu den Seilen (18 Gold/min) bringen die immerhin schon 86 Gold/min pro Produktionskette. Mit 11-12 Ketten gibt das rund 1000 Gold/min extra....

Andere Waren wie Teppiche sind auch sehr lukrativ.
Ich bin gespannt ob mein Plan aufgehen wird. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif (und ob Venedig nicht dazwischenfunkt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif)

LukasGraf
21-02-10, 04:59
Ich habe heute das goldene Siegel des Orients erhalten!
Damit habe ich im Imperator sämtliche Bevölkerungserfolge erreicht:<UL TYPE=SQUARE><LI>Beim Aufbau der Okzident-Stadt habe ich die 15.000 Patrizier erreicht, bevor ich die Adligen habe aufsteigen lassen<LI>Irgendwann hatte ich 5.000 Bettler<LI>Die 10.000 Adligen sind ohnehin Siegbedingung<LI>Dann habe ich sämtliche noch freien Inseln mit Bauernhäusern vollgekleistert für die 20.000 Bauern (nur mit Fisch versorgt)<LI>Auf einer Insel habe ich kurzfristig Bauern mit Most und Kirchen versorgt und zu Bürgern aufsteigen lassen, gleichzeitig habe ich in meiner Metropole die Adligen und Patrizier durch Sperren der Waren zu Bürgern absteigen lassen, um die 15.000 Bürger zu erreichen.
Für mich der nervigste Teil, weil 15.000 Bürger einfach immens viel Platz brauchen außerdem fängt es überall an zu brennen, wenn man eine reine Bauernstadt (braucht keine Zimmerleute und Feuerwehren) aufsteigen lässt - deshalb habe ich nach Erreichen des Erfolgs hier wieder neu geladen, zurück zum "Bauernstaat".<LI>Die 20.000 Nomaden gehen einfacher, immerhin passen 15 Nomaden in ein Haus. Aber bei der Dattelversorgung ist es schon eng geworden, vor allem ein Dank Patch 1.02 die Norias nicht mehr voll werden, aber mit 3 großen Norias brauchen die Dattelplantagen nur noch 2 Felder, das ging also noch so gerade...
<LI>Einige Nomadenhütten mussten abgerissen werden für Moscheen und Badehäuser, dann waren aber die 15.000 Gesandten für den Erfolg überhauüt kein Problem, immerhin waren ja wegen der Siegbedingung schon über 10.000 vorhanden.
<LI>Als letztes wollte ich es noch wissen und habe die 20.000 Gesandten für die Medaille noch mitgenommen - jetzt habe ich gerade ein Kaffee-Problem, weil ich den Aufbau mit den nun verbrauchten Überschüssen aus meiner 10.000 Gesandten-Stadt realisiert habe...[/list]

jerrylee1965
21-02-10, 05:40
Na gratuliere http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Wie lange hast du gebraucht? Ich hab auch 2 od. 3 Erfolge dazugemacht. Aber eins versteh ich immer noch nicht. Wegen der Norias - wurde hier ja schon oft genug angesprochen, bei mir war es komischerweise wirklich nicht so, naja lassen wie das Thema. Beim Imperator habe ich z.'B. die Milch mit 3 Melkschemel im Okzident gemacht, dadurch hatte ich unten mehr Platz für die Datteln - bei mir liefen 2 Handelsschiffe mit jeweils 135t, also pro Schiff 675t. Das war wirklich, wie du sagst verdammt eng.

Wer auf die Idee mit den Duftwasserplantagen gekommen ist, ein http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif. Man braucht um einiges weniger Platz, nur 5 Plantagen und läuft trotzdem auf 100% - grandios.

LukasGraf
21-02-10, 06:06
Ich habe jetzt 70 Stunden an dem Spiel gespielt.

Das Noria-Problem betrifft nur neu gebaute Norias, deshalb arbeite ich jetzt nur noch mit großen Norias, weil die immerhin noch 5000t fassen, die kleinen müsste man mit 500t pausenlos nachfüllen. Betriebskosten spielen ja keine Rolle mehr... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Die "alten" Norias von vor dem Patchen funktionieren normal.

Mal schauen wie lange ich noch weiterspiele an diesem Spiel. Ich wollte eigentlich noch die 50 Gesetzlosenlager vernichten, aber die kommen so selten, das ist etwas mühselig. Und ich warte noch auf den Seelenverkäufer bei Hassan... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif Vielleicht fange ich jetzt auch mal ein neues Spiel an und versuche mich an den Tempo-Erfolgen oder an den 30 Aufträgen in Folge oder solchen schönen Sachen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

jerrylee1965
21-02-10, 06:29
Zitat von LukasGraf:

Ich wollte eigentlich noch die 50 Gesetzlosenlager vernichten, aber die kommen so selten, das ist etwas mühselig. Und ich warte noch auf den Seelenverkäufer bei Hassan... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif oder solchen schönen Sachen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Das mit den Gestzlosenlager dürfte schon ein Problem sein, da du wahrscheinlich nicht mehr genug Bettler bekommen wirst. Der Seelenverkäufer - http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ich hab glaube ich, INSGESAMT ca 300 - 400 Std.!!!! gespielt (war im alten Profil) bis ich ihn bekommen habe. http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif

desc
25-02-10, 17:18
Ich komm irgendwie nicht mit 3 Gegner klar -.-
Ich fühl mich mittlerweile echt zu dumm dafür http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Sorgt ihr dafür, dass ihr bei 2en gut dasteht und den Kardinal als erstes ausradiert, sprich richtig bis Patrizier bauen, solange die Füße stillhalten, dann den Kardinal ausradieren und anschließend nacheinander die anderen?
(Im besten Falle töten die sich gegenseitig ?!)

Irgendwie bin ich nach etwa einer Stunde(!!) schon in die totalen Kriegswirren verstrickt oder habe eine Pat Sitiuation die kaum behebbar ist =/

Glaube ich werde mal schauen, dass ich beim nächsten mal echt erst Karte auskundschafte und dann noch schneller baue

LukasGraf
25-02-10, 18:58
Dattelstrategie! Dann ist es kein Problem.

Mit den Gesetzlosenlagern ging übrigens, ungefähr alle Stunde kam so ein Haufen Gesindel, irgendwann hatte man die 50 voll...

desc
26-02-10, 03:02
Genügt es ein Kontor zu errichten odersollte ich die Inseln mit Markthäusern vollbauen damit er nicht "landen" kann?

Und vor allem:
Gleich alle Dattelinseln einnehmen oder erstmal im Norden siedeln?
Weil dir Jungs sind ja echt flott unterwegs, ich kommda garnicht hinterher so schnell sind die :/

€dit:
Habe eben alle Dattelinseln mit einem Kontor besetzt..abgesehen davon das man anschließend kaum noch Schotter hat um Konkurenzfähig zu bleiben, hat sich nichts getan.
Giovanni ist dennoch auf meiner Dattelinsel gelandet.

Also doch was anderes :/

LukasGraf
26-02-10, 06:04
Eigentlich passiert das nicht! Die KI siedelt nicht auf schon besetzten Inseln, zumindest nicht ganz am Anfang. Zumindest war das in 1.1 noch so, da habe ich den Imperator angefangen. Wichtig ist, dass du sehr schnell bist.
Ich habe das so gemacht: Szenario gestartet und erstmal mit beschleunigter Zeit die ganze Karte erkundet, Screenshot gemacht und ausgedruckt, Fruchtbarkeiten notiert.
Dann Neustart und so schnell wie möglich die beste Okzident-Insel unter den Nagel reißen und ganz schnell Siedlung mit 12 Häusern bauen, dann gibt es 50 Ruhm. In der Zeit, wo die Bauern einziehen, zum Lord und Werkzeug und Holz kaufen, dann warten, bis es den Ruhm gibt, GEschenkurkunde und zum Wesir, eventuell unterwegs schon eine Dattelinsel besiedeln. Vom Wesir gibt es noch ein Schiff, damit kann noch schneller gesiedelt werden. Damit müsstest du eigentlich alle Inseln besetzt haben, bevor die Gegner auch nur Bürger haben. Die Inseln komplett zuzupflastern war bisher eigentlich nicht nötig, wenn man schnell genug war.

desc
26-02-10, 14:52
Hmm, muss da leider von anderen Erfahrungen berichten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Habe mir alle Dattelinseln gekrallt und dann kam Giovanni und meinte nur "pah, das is meine" und zieht da erstmal ne Siedlung hoch.
Das sind so Momente in denen ich es sch***e finde, dass die KI unfair spielt, ich will es nicht cheaten nennen :/

Habe nun nochmal angefangen, lief sehr sehr gut, leider hat mich dann der Korsar auseinander gerupft, bzw hat er meine Schiffe alle versenkt und ich hab nicht die Knete ihn zu bestechen -.-
Und wieder von vorne, diesmal vll eher mit Hassan reden um Ruhe zu haben.

Echt anstrengend :/

Lord_Ehron
27-02-10, 03:27
Vielleicht wurde das mit dem Patch 1.2 gefixt?
Was allerdings extrem unfair gegenüber denen wäre, die die Szenarien jetzt erst machen.
Weil der Imperator ist (war) das reinste Kinderspiel. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

desc
27-02-10, 04:11
Hmm, keine Ahnung.

Aber wie gesagt, hätte ich die Korsaren schon früher entdeckt hätte ich mir was zusammen sparen können um mich da frei zu kaufen.

Dann würd ich jetzt noch sehr gut dastehen, Patrizier sind da, hab +500, könnte also bald mit Flotte und Heer den ersten CG auslöschen.

Muss ich das Spiel genauso wieder anfangen, weiss ja auch welche 3 Inseln ich brauche und wo der Korsar ist, wenn ich vorsichtig segel entdecke ich auch keinen CG und laufe nicht Gefahr, dass mir der Krieg erklärt wird.

Lord_Ehron
27-02-10, 04:41
Um es noch einmal übersichtlich zusammenzufassen :

----------------------

1) Den Imperator starten und sofort abspeichern damit man sicher ist immer die gleiche Karte benutzen zu können.

2) Die Karte in einem Testlauf aufdecken, sich SÄMTLICHE Dattelinseln notieren und sich eine geeignete Insel für den Okzident aussuchen.

3) Den Imperator frisch laden. (siehe Punkt 1)

4) Sofort seine Hauptinsel sichern (einfach nur ein Kontor bauen)

5) Die notwendigen Werkzeuge und Holz ins Flaggschiff packen damit auf sämtlichen Dattelinseln ein Kontor gebaut werden kann

6) SOFORT mit dem Flaggschiff die Dattelinseln abfahren und ein Kontor darauf bauen, ein Kontor genügt bereits.

-----------------------

Alles andere ist nicht wirklich dringend, auch die Urkunde für den Wesir hat noch Zeit.
Wenn das so nicht mehr funktioniert, dann wurde mit dem Patch was verändert.

Aber was man auch noch machen kann :

7) die Siedlung seiner Hauptinsel eine gute Zeit lang nur bis Bürger ausbauen und NICHT zu Patriziern aufsteigen lassen.
Da die CG auch nie über Bürger hinauskommen, braucht man den Korsaren nämlich (noch) nicht zu bezahlen.
Erst ab Gold 50.000 liess ich bei mir die Bürger aufsteigen und bezahlte schließlich den Korsaren.


Zitat von desc:
Habe mir alle Dattelinseln gekrallt und dann kam Giovanni und meinte nur "pah, das is meine" und zieht da erstmal ne Siedlung hoch.

Ich hatte diese Strategie erst 2x bis jetzt angewendet, aber sowas hatte ich nie. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Die waren alle extrem brav und zahm.

desc
27-02-10, 04:50
Danke Ehron, für diese Zusammenfassung =)
Werd leider erst Montag wieder Zeit für den Imperator haben, aber ich werd dann mal berichten wie es geklappt hat.

Vll. ist es wichtig eine Nordinsel zu haben um quasi einen Trigger o.ä. auszulösen.
So denkt der CG ich brauche die Dattelinsel für meine Südinsel.

Naja..kompliziert gedacht.

Danke nochmal!

wolferl.ooe
27-02-10, 06:16
Also, falls die Dattelstrategie nicht mehr funktionieren sollte, ich habe es auch ohne geschafft (war aber doch etwas nervtötend).

Wie ich es gemacht habe, kannst du in diesem Thread auf der ersten Seite nachlesen

desc
27-02-10, 14:15
Ich fasse also zusammen:

- Karte auskundschaften
- die größten Nordinseln besetzen
- So schnell als möglich auf Patrizier
- Kardinal Lucius von seiner "kleinen" Insel wegputzen
- Dabei drauf achten, dass man genügend Einwohner hat um Imposant zu wirken (wie im Tierreich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)
- Den Rest niederschlagen
- Aufräumen und spielen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Na da hab ich am MO ja was vor http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Wobei mein bisheriger Spipelstand nur(!) daran gescheitert ist, dass ich zZ keine 9k Gold habe um Hassan zu bestechen :/
Eigentlich sollte das auch super funktionieren..

Mal schauen wie ich es am Ende nun lösen werde.

Aber danke für die vielen Tipps http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

wolferl.ooe
28-02-10, 00:52
So könnte man es kurz zusammenfassen.

Wegen der "Kohle":
Eine (oder auch zwei) der Nordinseln am besten mit Bauern vollpflastern.
Das gibt ordentlich Steuern

PzGrennie
28-02-10, 03:25
Warum Hassan bezahlen?

Im Diplomatiemodus einfach die Verbrüderung anbieten und der will kein Geld mehr und greift auch nicht mehr an.

Es sei denn man will diesen Exploit nicht nutzen.

MfG PzGrennie

hanfmeier
28-02-10, 04:20
Bei mir hat die Dattelstrategie ebenfalls nicht funktioniert. Sofort ne Nordinsel gesichert und dann losgeschippert und alle Dattelinseln mit nem Kontor gesichert und angefangen, meine Nordinsel aufzubauen. Keine 2 Minuten später knallt Giovanni, der mittlererweile Bürger erreicht hatte, mir auf eine der großen Südinseln ein Kontor hin und fängt an, ne Orientsiedlung zu bauen.

Für die Strategie mit den Nordinseln bin ich zu langsam. Wenn ich die vierte oder fünfte besiedeln will, ist die schon von Constanza oder Giovanni besetzt, und der andere der beiden hat die sechste.

PzGrennie
28-02-10, 04:45
Einfach das Spiel verlangsamen.

Dann kann man, nachdem man die erste Insel besiedelt hat, ganz in Ruhe das Schiff zur nächsten Insel schicken und schon mal Holzfäller aufbauen.

Was auch hilft, ist direkt am Anfang bei Lord Northburgh Werkzeug und Holz zu kaufen.

Wichtig ist direkt weiterzufahren. Wenn man das Spiel dann verlangsamt hat, kann man während der Fahrt schon mal anfangen die Siedlung auszubauen.

Bei mir hat es durch Zufall nur die Baronessa geschafft bis auf die Stufe Patrizier zu kommen.

Ich habe auch nicht die ganze Karte erkundet, so dass ich die ersten Stunden Lucius noch gar nicht auf dem Diplomatieschirm hatte.

So ist das Szenario recht gemütlich angelaufen und hat sich auch so weiterentwickelt.

Habe sofort eine 2. Siedlung gegründet und die auch bis zur Stufe Bürger gebracht, so dass ich mit den Rufpunkten aus dem Siedlungswachstum recht schnell auch die Hilfsfflotte bekommen habe.

desc
01-03-10, 03:01
Zitat von PzGrennie:
Warum Hassan bezahlen?

Im Diplomatiemodus einfach die Verbrüderung anbieten und der will kein Geld mehr und greift auch nicht mehr an.

Es sei denn man will diesen Exploit nicht nutzen.

MfG PzGrennie

Wie Bitte?
Es gibt im Szenario einen Exploit, der dazu führt, dass man sich mit Hassan so einfach verbrüdern kann?!

Irgendwie will ich das grad nicht glauben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

hanfmeier
01-03-10, 07:39
Nein der exploit ist wie folgt: Hassan fordert Geld -> Diplomatiemenü -> Hassan -> Verbrüderung anbieten -> Hassan lehnt (natürlich) ab -> Hassan hat vergessen, dass er Geld haben wollte.

wolferl.ooe
01-03-10, 08:34
nicht vergessen:
funktioniert erst nach dem ersten Mal bezahlen.

Also die erste Forderung muss man schon löhnen.

Frage:
Weiss wer ob sich das mit dem Patch (bzw. addon) geändert hat?

hanfmeier
01-03-10, 10:49
Gerade getestet, im AddOn geht's immernoch.

Im AddOn ist im "Imperator" auch Giacomo anwesend, und man kann das volle Sabotageprogramm fahren. Wenn man so mit verstecken erstmal Kohle anhäuft, kann man gewissen Spielern ihre Stadtschlüssel wegkaufen. Den Kardinal und die Baronessa bin ich so bereits losgeworden. Giovanni mache ich jetzt noch militärisch platt und dann werde ich in Ruhe weiter aufbauen. Der Blödsack schickt mir nur dauernd seine Schergen auf den Hals und ich bin zu blöd die in meiner Stadt zu finden, bevor sie loslegen. -.-

Withiny18
01-03-10, 12:22
Habt ihr beim Imperator all eure Adligen auf eine Insel bekommen? Bei mir hat die Idee nicht gefruchtet..

hanfmeier
01-03-10, 12:49
Ich arbeite dran, wird aber wahrscheinlich nicht passen. Bin jetzt bei 4000 mit Kaiserdom fast fertig.

desc
01-03-10, 14:14
Ich geb mal ein Zwischenfazit ab http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Habe es doch tatsächlich geschafft mich aus der Misere mit den Korsaren zu befreien, zu bezahlen und momentan weiterspielen zu können http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Leider sind keine Nordinseln mehr frei, die genügend Platz zum Ansiedeln böten..also habe ich beschlossen nicht weiter zu "scouten", sondern mein Eiland, eine der größeren Inseln, auszubauen und demnächst mit einer Flotte und Heer den ersten CG zu eliminieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Einzig die ewigen Aufstände, weil ich die Spitzel teilweise nicht auffinde, versauen mir ein rascheres Vorran kommen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Aber faszinierend wie es mich grad gepackt hat, nur weil ich einen Engpass mal überwunden habe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

€dit:
Viel +, Krieg gegen Giovanni, schaut gut aus, ziehtsich nur wie Kaugummi..wahrscheinlich wäre es einfacher seine Gewürzplanatage "aufzukaufen".
Lucius ist mir größtenteils Neutral gesinnt und die Baronessa versucht ab und an mal mit kleinen Kriegsschiffen meine angeschlagenen Schiffe zu versenken.
Alles in allem:

Ich denke in den nächsten 5-10 Stunden sollte die Karte leer sein und ich kann endlich anfangen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

€dit:
Nach insgesamt 7h 30min habe ich es fast geschafft Giovanni zu besiegen, krempel die Insel grade auf und erober alles http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Anschließend schau ich mal wen ich als nächstes angreife..scheint so als ob Lucius und Baronessa sich gegenseitig zerfetzten, oder wenigstens damit anfangen :P

M.U.5.T.4.N.G
06-03-10, 02:44
Kurze Frage: Reicht es bei der Dattelinsel-Strategie aus einfach nur ein Kontor auf die Insel zu platzieren, oder muss ich die komplette Dattelinsel einnehmen, damit die CGs keine Kontore bauen können?

LukasGraf
06-03-10, 03:41
An sich reichte es bislang aus, ein Kontor zu errichten. Seit Patch 1.02 bzw. Venedig scheint es aber so zu sein, dass die KI in diesem Punkt verbessert wurde, jedenfalls besiedelt sie jetzt wohl trotzdem Dattelinseln. Demnach müsstest du wohl oder übel die Inseln komplett mit Kontoren zupflastern, zumindest am Strand, was aber sehr teuer ist und deshalb kaum praktikabel...

Vulnona
06-03-10, 06:33
Die kosten kann man senken wenn man eine Bauernsiedlung auf jeder Dattelinsel aufbaut, dann tragen die Inseln sich selbst und machen +

LukasGraf
06-03-10, 07:18
Ja, das ist ein ganz toller Tipp, aber das ganze muss innerhalb der ersten 30min des Spiels passieren, und wo nimmst du da die 5000 Holz her, die nötig sind, um alle Inseln mit Markthäuser, Marktplätzen, Bauernhäusern und Fischerhütten zuzuballern???

Später ist es eh kein Problem, aber dann ist es auch zu spät, dann ist man Pleite und kann nicht mehr bauen, weil das Werkzeug alle ist.

Jerek4
09-03-10, 09:05
Also ich kann denen, die an Imperator scheitern nur empfehlen, sich das Add-On zuzulegen. Mit dem neuen Inhalt der Ratssitze kann man sich seine Gegner auch aus der Inselwelt kaufen.

So läuft das Spiel relativ entspannt bis jetzt. Ich habe zuerst Bürger erreicht, aber nicht Patrizier. Bevor mich einer angriff, hatte ich 2 Kriegsschiffe. Da die Gegner auf der Karte zum Glück früh sichtbar sind, kann man diese schnell besiegen. Nachdem ich dann eine Burg hatte, habe ich dann auch mal 1-2 große Heerlager erschaffen und an den relevanten Punkt verlagert, falls mal ein Schiff durchkam.

Nachdem ich meine komplette Insel eingenommen hatte, übernahm ich beim vernichten der Trutzburg schließlich die Burg und hatte somit an diesem Punkt eine Verteidigung. An anderen Punkten ging ich genauso vor, bis nur noch ein Punkt übrig war, den die Gegner immer wieder anzugreifen versuchten. Mit mittlerweile 4 kleinen Kriegsschiffen war ich dann rundum sicher. Alle anderen Inseln konnten schutzlos bleiben.

Nachdem ich mein Reich immer mehr vergrößerte und sehr viel Geld durch Handel erhielt (Teppiche und Schiffskanonen bringen wohl das Meiste), fing ich an nach und nach Ratssitze zu kaufen, bis ich Giovanni die 1. Orientsiedlung "abkaufte". Seitdem erkennen meine Gegner restlos an, dass ich der Stärkere bin (dennoch ist Lucius und Baronessa im Clinch mit mir).

Mittlerweile häufe ich mein Geld weiter an, um die anderen großen Inseln der Gegner zu kaufen. Giovanni droht mir immer wieder mit teilweise bis zu 20 Minuspunkten, doch traut sich nicht wieder mit mir in den Krieg.

Zusammenfassend kann ich also berichten, dass das Add-On dieses Szenario deutlich vereinfacht hat. Einzig der Saboteur ist noch zu stark, was die Vergiftung des Brunnens betrifft. Bis die Pest in meiner Stadt kuriert ist, kann man schonmal 10.000 Münzen, trotz einiger Mediziner, verlieren.

xybotchen
01-04-10, 15:08
.


so, ich werd das Thema mal auffrischen...


da mir noch die Medaille "Imperator" fehlt,
dachte ich mir ich mach die mal eben...

> zügig waren die Gegner tot
> naja nach 1 h Zeit Investition,
> danach habe ich die 6 , ja "sechs" bevorzugten Inseln de Gegner vorher besiedelt ^^
> es blieben nurnoch drei kleine und nachdem ich Adlige hatte, gabs die große, ... "ich bin mal weg..." Ansprache ^^


SO,
aber ich habe ein Problem,
dass mich Curry macht, und zwar wie folgt:


Eine der Siegbedingungen lautet: "Kaiserdom bauen"

ich habe einen gebaut, aber die wurde nicht abgehakt...

ich habe einen zweiten Dom gebaut, ebenfalls nicht...


VERDAMMT ,
ich will alle meine 24 Medaillen...

hat wer ne Idee, woran es liegen könnte ???


lg
xybotchen

wolferl.ooe
02-04-10, 00:37
Ist die Forderung nicht verbunden mit dem Bau des Sultansmoschee?

Also: "Kaiserdom und Sultansmoschee bauen?"

grishnak60
02-04-10, 01:10
Zitat von wolferl.ooe:
Also: "Kaiserdom und Sultansmoschee bauen?"

http://s10.directupload.net/images/100402/temp/t8atndtg.jpg (http://s10.directupload.net/file/d/2117/t8atndtg_jpg.htm)

wolferl.ooe
02-04-10, 01:30
Aha, naja da gibts dann vielleicht verschiedenste Möglichkeiten.

Ich kann mich erinnern als ich den Imperator gespielt habe, musste ich keine 15 Kaiser-/Sultansaufträge erfüllen.

Ich habe zwar einige erledigt (habe nicht mitgezählt) aber in der Auftragsliste war davon nichts zu sehen und als ich schliesslich die 10.000 Adligen hatte, war das Szenario erledigt, dabei hatte ich aber ganz sicher noch keine 15 Aufträge der "hohen Herren", höchstens 7 oder 8, auch keine Kettenaufträge.

Möglicherweise gibts auch eine "Version" dieses Szenarios in welcher der Kaiserdom nicht abgehakt wird??

grishnak60
02-04-10, 01:53
Zitat von wolferl.ooe:
Möglicherweise gibts auch eine "Version" dieses Szenarios in welcher der Kaiserdom nicht abgehakt wird??
hhmmmm .... dann wären ja auch die Voraussetzungen für diesen Erfolg geändert worden (kann ich mir nur schwer vorstellen). Der Screen ist aus dem Szen Grundversion mit Patch 1.2 vor Intallation des AddOn.

LukasGraf
02-04-10, 04:29
Das wird abgehakt, nachdem auch die Sultansmoschee gebaut ist. Das Problem hatte schonmal jemand. Also keine Sorge, alles in Ordnung, weiterbauen, hier gibt es nichts zu sehen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

xybotchen
03-04-10, 11:48
.

ah, super,
ich hatte schon Panik, dass ich alles nochmal neu machen muss,

nach 4 Domen, dann die Moschee fertig und abgehakt...


soooooooooooooooo..... Ick bin dann mal Imperator, wa http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

M.U.5.T.4.N.G
03-04-10, 13:53
Kann das sein, dass man sich mit Hassan im Imperator Szenario nicht verbrüdern kann?

Ich hab jetzt von ihm 70 Schiffe auf den Meeresgrund geschickt, dann erhielt ich wie gewohnt die Aufgabe "Letztes Aufgebot". Nachdem ich auch die letzten 20 Schiffchen versenkt hatte, erhielt ich auch die Flagge und bin damit schön zu Hassan geschippert.
Als ich aber die Flagge abgegeben habe, hat er sich bedankt und gesagt "eines Korsaren würdig blabla", aber verbrüdert bin ich nicht mit ihm. Er wollte gleich wieder 30.000 haben. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

LukasGraf
03-04-10, 15:06
Tja, scheint eher so, als könnte man sich seit dem Addon nicht mehr mit ihm verbrüdern - oder seit Patch 1.02, wenn du das Problem im Grundspiel hast.

Im Imperator sollte man sich aber nicht mit ihm verbrüdern, weil man dann etliche Metropolenaufträge von Sultan / Kaiser nicht mehr lösen kann...

desc
17-04-10, 08:31
Ich fühle mich echt dumm mittlerweile :/
Ich schaffe es nicht richtig Krieg zu führen..wir macht ihr das? Landeinheiten? Seeeinheiten? Reihenfolge?

Manchmal habe ich Glück und Lucius hilft mir mein bekämpfen eines Gegners, aber meistens muss ich irgendjemanden von meiner Insel werfen -.-

Es ist echt zum Mäuse melken!

grishnak60
17-04-10, 09:09
Ich baue versteckt (http://1404.annowiki.de/index.php?title=Szenario#Tipp) auf, mauere die Küsten ein und sorge für eine ausreichende Flottenstärke. Dann putze ich das Meer und fange mit dem Landkampf an .... dabei aber das Meer nicht aus den Augen lassen. I.d.R. tauchen Trutzburgen immer an denselben Stellen auf, kommen aber durch die Mauern nicht sonderlich weiter.

Pseudodrow
03-05-10, 03:19
Hallo,
ich spiele Anno mit Add On und befinde mich aktuell im Szenario Imperator.
Bisher halte ich es eigentlich recht konventionell und komme damit gut voran, von daher möchte ich euch meine Erfahrung nicht vorenthalten.

Angefangen habe ich mit einer recht zentralen Insel (Most/Hanf) in der Nähe des Lords, möglichst schnell die Bauernpopulation auf das Maximum eines Marktplatzes erhöhen – dazu ruhig das Holz des Lords kaufen – um mit 50 Ruhmpunkten dann als erster beim Scheich zu sein. Während die geschenkte Karawelle eine Orientsiedlung gründet fährt das Flagschiff umher und sucht den Venezianer und vor allem den Korsaren. Sobald gefunden bietet man ihm übers Diplomatiemenü für einen Spottpreis (~4.000, berechnet sich irgendwie nach aktueller Bevölkerung oder so) den Frieden an. Der frühe Frieden mit dem Korsaren ist meiner Ansicht nach eine der wichtigen Entscheidungen, da Hassan damit einen selbst in Ruhe lässt und der KI auf den Nerv fällt, man gewinnt unglaublich viel Zeit sich um andere Dinge zu kümmern.

Nachdem die NPCs entdeckt wurden kümmert man sich um den zweiten Grundsatz, eine solides finanzielles Wachstum. Der Ausbau und die Entwicklung der Hauptstadt kosten immer mehr Geld, als sie parallel einbringen, das anfängliche Budget von 10.000 reicht darum nicht aus um hier Großzügig investieren zu können. Abhilfe schafft eine zusätzliche Bauernsiedlung auf einer der mittleren Mostinseln. Drei Fischer und zwei Mosthöfe reichen aus, um einen kompletten Marktplatz mit Bauernhäusern zu versorgen, Überschuss vom Holzfäller, Fisch und Most großzügig zum Verkauf anbieten. Durch diese Maßnahme sichert man sich zu Beginn eine Bilanz von ca +1.000 und verdient während der Aufbauphase genug Geld, um die anfallenden Kosten für Gebäude kurz decken.
Selbstverständlich muss das ganze zügig passieren. Großartig trödeln ist nicht drin, Gebäude abreißen oder auf Baumaterial warten verschlingt kostbare Zeit. Hier lieber Gold vor allem in Holz der Händler investieren um den Aufbau der Bauernsiedlung zu beschleunigen.

Mittlerweile ist man der KI begegnet und stellt fest, dass sie selber äußerst aggressiv und expandierend auftritt. Hängt man technologisch hinterher, besiedelt Inseln, oder hebt Truppen aus gibt es Minuspunkte. Durch die Bauernsiedlung, einer großen Orientsiedlung (Niveau Datteln + Milch) und der aufgewerteten Bürgerinsel sammelt man einiges an Ruhm an, dazu Aufträge anfordern und abschließen. Dieser fließt ins Einschmeicheln und die Hilfsflotte des Lords, danach in die Handelsflotten der NPCs.

An diesem Punkte angekommen sollte man sich vor Augen halten, dass ein langfristiger Frieden mit dem Kardinal nicht möglich ist. Jetzt ist es wichtig sich trotzdem intensiv um den Ausbau des Okzidents zu kümmern und parallel ein paar Trümpfe in der Hinterhand zu haben. Ich fasse die wichtigsten Punkte zusammen:
Überschüsse aus der Produktion direkt mit dem Flagschiff verkaufen.
Neutrale Gebäude sichten, jedoch nur automatische. Die Pilgerstätte produziert Ruhm, die Akademie Items für den Kontor. Militärgebäude sind zu Anfang nicht nötig, alle anderen Gebäude nehmen zu viel Zeit in Anspruch.
Okzident Patrizier voll ausbauen, dann genau 1 Haus zum Adligen entwickeln lassen, das gibt Zugriff auf die letzten Stufen der Errungenschaften, hält den Neid der anderen jedoch fern.
Kriegsflotte nur über Hilfsflotten vom Lord realisieren, kleine Kriegsschiffe zu Gunsten von großen beim Korsar verkaufen
Kein Militär bauen

Beherzigt man dies lassen einen die Baronessa und Mercante in Ruhe bzw sind einem wohlgesonnen, der Kardinal flippt trotzdem irgendwann aus.
Da dieser Zeitpunkt schwer zu bestimmen ist muss man sich einen Trumpf in der Aufbauphase sichern, die Friedensbulle. Mit ein bisschen Glück und Geklicke bekommt man die 15:00 Minuten XXL Bulle beim NPC zu kaufen. Der Krieg vom Kardinal wird damit im Keim erstickt und man hat mit 2-3 Bullen genug Zeit um sich auf den Krieg mit dem Kardinal vorzubereiten.
Weiterer Nebeneeffekt ist, dass sich durch die Bulle der Zorn des Kardinals zwangsläufig auf jemand anderen richtet.

Der Krieg.
Den Kriegszeitpunkt solltet ihr mit den Bullen nach euren Wünschen hinauszögern um gut vorbereitet zu sein, was bedeutet:
Die Hauptinsel muss befestigt werden. Hafentürme an allen Buchten verhindern den Bau von Trutzburgen des Feindes, an einer Küste tuts der Bergfried. Dadurch eiern die Transportboote des Gegners um die eigene Insel herum und zerschellen an den Hafentürmen (upgrades durch venedig errungenschaft).
Eine Flotte von 6-8 großen Kriegsschiffen sorgt dezemiert die Kriegsschiffpopulation des Gegners, er baut zwar immer nach und greift selbst auf die Hilfsflotte zurück, dauert aber alles seine Zeit.
Jetzt ist wiederum wichtig die eigene Flotte mit guten Items zu versorgen.
Dazu eignen sich am besten die Schatzkarten des Korsaren.
Dank Angebotswechsel kann man sich damit maximal 8 Karten auf einmal kaufen und im eigenen Kontor lagern.
Zwei kleine Kaufmannskoggen fahren bei mir im Akkord zur Schatzsuche – Erfolgswahrscheinlichkeit maximiert. Als Belohnung bekommt man entweder irgendwelche Luxusgüter für Adlige (sofort am NPC verkaufen) oder die richtig starken Items für Handels und Kriegsschiffe. Die Flottenstärke wird damit maximiert – auch das Korsarenupgrade für Schiffe nicht vergessen.
Doppelte oder schlechte Items verkauft man Gewinnbringend an die NPCs.

Die Kriegstaktik der NPCs – wenn man das mal so nennen will – hebelt man in der Zwischenzeit ganz einfach aus, in dem man Kriegsschiffe an den jeweiligen Engstellen postiert, die die Truppen des Gegners stur durchfahren. Landeinheiten werden damit auf See vernichtet, die immer wiederkehrenden Kriegsschiffe werden für die eigene erstarkende Armada immer weniger zum Problem.
Ein großes Orientaltisches Kriegsschiff mit zwei Top-Offizieren an Bord schlägt zwei große Kriegsschiffe des Kardinals in die Flucht, da diese ab 50% HP den Rückzug antreten.
Befindet sich der Kardinal dazu im Krieg mit wem anders schneidet man damit den Nachschub ab und schaut zu wie er der anderen KI unterliegt.
Parallel sollte sich das Privatvermögen auf im Schnitt 150.000 erhöht haben und man hat nun die Möglichkeit mittels feindlicher Übernahme Produktionsinseln der Gegner zu annektieren – vorzugsweise des Kardinals. Dieses Spielchen endet, wenn der Kardinal nur noch seine Hauptinsel hat und mit Bauern und Bürgern am Boden kriecht.
Dort lässt man ihn und kümmert sich um den weiteren Aufbau seines Imperiums (Gesandte und Adlige), damit man sich den anderen beiden KIs, die eine bedenkliche Macht erreicht haben müssten, im Nachhinein stellen zu können. Da man sich diese Beiden aber mit Tributen und Einschmeicheln gefügig hält gibt es auch hier wenig Bedenken.

An diesem Punkte bin ich nun angekommen.
Zwei Bauerninseln finanzieren mir Heer und Marine, Adlige halte ich aktuell künstlich bei 1400 unter dem Bedürfnis für Wein und Gesandte unter dem für Rosenöl, da beide Produktionen sehr aufwendig sind.

Alles in allem Macht das Szenario viel Spaß, man kann und muss wirklich alle Register ziehen, kann das Spiel in seinen Möglichkeiten voll ausschöpfen auch ohne der KI durch grundlegende Maßnahmen wie Datteltaktik den Nährboden zu entziehen.

LukasGraf
03-05-10, 07:30
Der frühe Frieden mit dem Korsaren ist meiner Ansicht nach eine der wichtigen Entscheidungen, da Hassan damit einen selbst in Ruhe lässt und der KI auf den Nerv fällt, man gewinnt unglaublich viel Zeit sich um andere Dinge zu kümmern. Das ist aber eigentlich unnötig - wenn man den Korsaren nur "entdeckt", aber nicht sein Kontor anklickt, lässt er einen bis zur Patrizierstufe idR in Ruhe und wenn er angreift, fordert er auch von sich aus Tribut. Dann muss man einmal zahlen - wenn man später dann nicht zahlen will, hilft der Exploit... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

hanshans089
09-07-10, 18:19
Hab auch mehrere Versuche gebraucht um alle 3 zu besiegen. Hab aber eine ganz andere Taktik verwendet:

Hab die Insel mit der Assasinenburg gesucht, und so schnell wie möglich Hanf+Teppiche produziert. Dann Heere ausbilden lassen und schon 2 Gegner platt gemacht bevor diese überhaupt Militär hatten. Für den dritten hab ich ein bisschen länger gebraucht, weil er schon eine gute Verteidung hatte...

Ich hab jetzt aber ein anderes Problem:
Ich hab eine große Orientsiedlung. Hab auch inzwischen 400 Gesandtenhäuser aber es ziehen nur 9991 Gesandte ein. Und mehr Nomadenhäuser wollen nicht aufsteigen - egal wie viele ich baue...

Manic_Xero
10-07-10, 02:52
Normalerweise müssten sie das aber.

Hast du überprüft ob alle Güter dauerhaft zu 100% erfüllt sind? Haben die Nomaden eine Moschee? Hast du vllt. vergessen die Steuern in den dunkelgrünen Bereich zu senken?

hanshans089
10-07-10, 03:50
Genau normalerweise müssten sie das -.-

Alle Waren hab ich mehr als 100t im Lager - Steuern sind im dunkelgrünen Bereich und Moschee passt auch :/

hanshans089
10-07-10, 04:34
Ich hab jetzt sogar mal alle Gesandtenhäuser durchgeklickt und alle haben volle einwohner -.-

d.h. 400*25=10000 , bei mir aber nur 9991 . bug?

Manic_Xero
10-07-10, 04:49
nein, das kann eigentlich nicht sein. Ein Gesandtenhaus hat 25 Einwohern bei vollem Ausbau, kurz nach Aufstieg 16. D.h. das ein einziges Haus keine 25 Einwohner hat. Daher die 9991. Vllt. liegt das Haus nicht im Einflussbereich des Badehauses.

Zu den Nomaden hab ich allerdings keine Idee :S

Zur Info: Mach bitte keine Doppelposts im Forum sondern benutz das Icon rechts unten an deinem Beitrag um noch etwas hinzuzufügen, wenn noch kein anderer etwas geantwortet hat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

hanshans089
10-07-10, 05:04
Zitat von Manic_Xero:
nein, das kann eigentlich nicht sein. Ein Gesandtenhaus hat 25 Einwohern bei vollem Ausbau, kurz nach Aufstieg 16. D.h. das ein einziges Haus keine 25 Einwohner hat. Daher die 9991. Vllt. liegt das Haus nicht im Einflussbereich des Badehauses.

Zu den Nomaden hab ich allerdings keine Idee :S

Zur Info: Mach bitte keine Doppelposts im Forum sondern benutz das Icon rechts unten an deinem Beitrag um noch etwas hinzuzufügen, wenn noch kein anderer etwas geantwortet hat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Hattest Recht - Hab genau 1 Haus gefunden das keinen Badehauszugang hat. Danke für den Tipp =)

Ancalagon85
10-07-10, 08:08
zu deinem Aufstiegsproblem: Mach uns doch mal ein paar Screenshots.

1. Ausgewähltes Nomadenhaus (so dass wir die Versorgung sehen können)
2. Angewählter Marktplatz mit geöffneter Aufstiegsrechte-Übersicht.

Lässt du die Nomaden automatisch oder manuell aufsteigen? Baustoffe sind auch vorhanden?

LangeLeitung
13-07-10, 09:51
Hallo zusammen,

Ich habe es jetzt auch geschafft endlich alle 3 zu besiegen http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

Wollte aber jetzt wegen der Planung und so mal nachhaken. Wieviele Bauernhäuser brauche ich insgesammt um später auf 10000 Adlige mit verbesserten Bettelrechten und verbesserten Gesandtenbriefen (bei 10000 Gesandte).

können auch 10040 adlige sein http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Danke für eure Hilfe

Gruß
LL

Wiesl_1404
13-07-10, 10:35
Hei LangeLeitung,

Du brauchst exakt 835 "Häuser" für 10000 Adelige in exakt 250 Häusern (müssen alle voll sein!)
Bedingungen:
- 5000 Bettler aufnehmen (die kommen automatisch)
- 10000 Gesandte bereits angesiedelt
- Alle Upgrades für Bettler/Gesandte erworben

Ohne Bettler wären es dann schon 1043 "Hauser"!

LG Wiesl

AnSuDeSu
13-07-10, 10:40
835 Häuser in 250 Häusern? http://forums.ubi.com/images/smilies/354.gif

LangeLeitung
13-07-10, 10:53
Sicher dass es wirklich so viele sind? Für 10000 GEsandte brauche ich ja nur 572 Häsuer! 300 mehr das kriege ich glaub ich garnicht auf 1 Okzidentinsel(zumindest bei meiner Karte) muss ich wohl 2 machen.

Danke für deine Hilfe

Gruß

Soricida
13-07-10, 17:30
835 Häuser in 250 Häusern? http://forums.ubi.com/images/smilies/354.gif
Stand doch eigentlich ganz korrekt da!

Du brauchst exakt 835 "Häuser" für 10000 Adelige...
(1 Haus für Bauern + 209 für Bürger+ 375 für Patrizier und + 250 für Adlige = 835 "Häuser")

...10000 Adelige in exakt 250 Häusern (müssen alle voll sein!) ...
(1 Haus voll Adlige = 40 Adlige. 40 x 250 = 10000)

Wiesl_1404
18-07-10, 12:17
Danke Soricida für die genauere Ausführung (ich hätte ebenfalls gedacht es wäre offensichtlich)

Also ich hab's damals alles auf einer Insel geschafft (das war aber noch vor dem Addon!)
Mit Addon ist dieses Szenario sicher viel schwerer!

DerPate1404
29-01-11, 05:06
Hi, gibts für dieses Szenario eine Lösungsmöglichkeit?

Muss keine Komplettlösung sein aber zumindest wie ich den Einstieg erfolgreich schaffe.

m.a.t.t.h.i.a.s
29-01-11, 05:37
Es gibt auf Seite 2 hier eine Mögliche Lösung für Teil 1 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/6331056277/m/6381003787?r=6451040808#6451040808) (Gegner besiegen).
Den zweiten Teil (Monumente/Einwohner/Aufträge) bekommt man, indem man einfach die Inselwelt ausbaut (nicht so einfach wie es aussieht, da ale Katastrophen aktiviert sind).
Mit Patch 1.3 oder 2.1 funktioniert die Dattelstrategie nicht mehr so gut, da man kein Geld für soviele Markthäuser hat, und der Bündnisexploit von Hassan, dass das ganze schwerer macht.

jerrylee1965
29-01-11, 06:53
Grundsätzlich würde ich den Imperator im GRUNDSPIEL machen, denn da hast du die Sabotage und den Vulkan nicht.
Ist also etwas leichter http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Weiters zuerst die Karte ganz aufdecken, Screenshot machen, Konzept erstellen, Karte neu starten, versuchen die Dattelinseln zuzumachen, (zumindest soviele, daß nur max. 1 übrigbleibt, geht sich zwar sehr schwer aus, aber mit ein paar Versuchen klappts) denn die Dattelstrategie funktioniert im AddOn nicht. Nach dem letzten Patch weiß ich allerdings nicht ob sie im HS auch noch funktioniert.

Am Anfang Seile produzieren und zum Lord verkaufen, später Teppiche und Perlen an den Wesir. Solltest du die Dattelinseln zumachen können, kannst du ganz in Ruhe aufbauen, denn die KI´s kommen nicht über Bürger hinaus.

Dies ist allerdings nur ein grober Überblick.

Forces-Stoneman
13-02-11, 15:53
Also ich habe es jetzt im Addon gemacht bzw. bin noch dabei.
Das Problem bei mir war so: Die 3 Computergegner bekriegen sich... 10 minuten später sind sie wieder im Frieden. Dann hab ich einfach so schnell wie möglich Militär gebaut und alle alleine umgenatzt -.-
Wenn erst mal alle besiegt sind - Korsaren jagen bis man die 70 Korsarenschiffe versenkt hat. Dann den Auftrag vom Hassan schnell machen und man hat Ruhe und man kann sich gemütlich aufbauen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Da bin ich jetzt dabei aber ich bin übelst Faul http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

PS: Die Sabotage ist richtig ätzend...
Alle 10 Minuten wird man von Schergen "angegriffen" xD

PS²: Man braucht ziemlich viel Kriegsschiffe und falls jemand es noch nicht weiß... immer nur die Hauptstadt des Computergegners angreifen und alle Küsten seiner Hauptinsel bewachen.

DerPate1404
14-02-11, 12:52
Ich hab mich jetzt auch an das Szenario gewagt. Hab den Start auch relativ gut hinbekommen. Ich hab mich für die Versteckspiel Taktik entschieden. Hat fast geklappt. Nur Di Mercere ist gleich auf der Insel mir gegenüber. Aber bis zur Patrizierstufe hab ichs relativ gut hinbekommen. Jetzt noch mehr Häuser aufsteigen lassen und dann meine Armee aufstellen. Vielleicht mach ich dann gleich den Laumann platt.

jeanne_doe
15-02-11, 04:50
Nach 1,5 Jahren Geplänkel und IAAM-Schönbau werde ich mich auch mal daran versuchen. Lucius habe ich ja bis jetzt immer gemieden und alle drei auf einmal... http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif <Helmauf>

Mal sehen, welche Strategie ich zuerst ausprobiere... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

DerPate1404
17-02-11, 09:44
Kann ich Die Mercere mit 2 großen und 3 kleinen Heerlagern besiegen?

Er hat 2 große und ein kleines.

Ich würde erst ein Kontor auf seiner Insel errichten um die Trutzburg zu sparen.

m.a.t.t.h.i.a.s
17-02-11, 09:54
Bist du Taktisch gut?
Was hat er an Türmen/Tore/Bergfried?

DerPate1404
17-02-11, 09:59
Zitat von m.a.t.t.h.i.a.s:
Bist du Taktisch gut?
Was hat er an Türmen/Tore/Bergfried?

Ja die machen mit auch etwas Kopfzerbrechen. Er hat schon einige Türme und Tore. Wieviel genau weiß ich nicht.
Bergfried hat er einen.

Die Insel ist nicht die größte.

Was mich nich interessieren würde, wie der reagiert, gibt der schnell auf oder muss ich nahezu all seine Markthäußer einnehen. Oder kann ich ihn aushungern lassen?

Ich denke wenn ich die Küsten mit den Heerlagern reinige und meine Markthäuser hinstelle, könnte er nicht mehr fischen und liefern.

Forces-Stoneman
21-02-11, 12:41
Aushungern lassen funktioniert bei mir jedenfalls immer.

Eigentlich brauchst du nur eine richtig fette Flotte besitzen und von seiner Hauptinsel die komplette küste bewachen, sodass er nichts mehr an der Küste etwas bauen kann (Kontor, Fischer, usw.)

Rein das klappt schon, dass der Gegner dann nach einiger Zeit aufgibt. Du kann natürlich dann auch noch Armeen schicken, aber ist eigentlich egal http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

MfG
Der Schrecken der Meere

LangeLeitung
07-06-11, 03:41
Ich habe im Grundspiel den Imperator ja schonmal geschafft. Jetzt vor kurzem erst das Addon bestellt und ein neues Profil angefangen. Also auch nochmal den Imperator.
Damals hab ich ca 15 anläufe gebraucht, wobei bei mindestens 10 schon nach 30 min feststand, dass ich verliere.

Jetzt mit Addon gespielt und im ersten Spiel alle Gegner besiegt. Nun geht es ans Aufbauen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen im Vergleich zum Grundspiel:

1. Viel weniger Katastrophen
2. Keine einzige Katastrophe, von der ich betroffen war (Glück?)
Desweiteren bekriegen sich die KIs gegenseitig viel lieber als mich. Zuerst haben sie den Kardinal rausgeekelt und den stark geschwächten DiMercante habe ich dann noch schnell weggepustet.

Und jetzt kommt der Teil den ich nicht ganz verstehe: Ich war dannach mit der Baronessa zu zweit auf der riesigen Inselwelt. Und sie kam nicht auf Adlige, obwohl genügend freie Inseln mit den richtigen Ressourcen vorhanden waren. Sie hatte zwar große Kriegsschiffe, aber die wahrscheinlich vom Hassan gekauft.
Desweiteren hatte sie zwar 2(!) Burgfriede aber keine einzige Armee, obwohl sie eine Waffenschmiede besaß.

Sie hatte vorher die Hauptinsel vom Kardinal übernommen per Ratsversammlung. Kann es vielleicht sein, dass die KD (künstliche Dummheit -.-) mit 2 Inseln, wo sich Patrizier tummeln nich zurecht kommt?

So nun dachte ich das wird ein leichtes. ich hatte in der Zeit etwas meine Stadt aufgebaut und meine Armee aufgerüstet. 20 kleine Heerlager, 3 Große Heerlager und 2 Trebuchetstellungen. Dazu kamen 20 kleine Kriegsschiffe und 6 Große Koggen vom Garibaldi.

Meine Stadt hatte inzwischen ansehnliche vollkommen befriedigte 5000 Patrizier und 1 Adligenhaus (für die Trebuchets). DIe Bilanz war trotzdem nur + 300 die Armeeen sind halt teuer.

Ich gehe vor wie immer: Pakt mit den Korsaren, die Keilerei mit denen noch zwischendurch mag ich mir nicht geben.
Nun war ja das besondere, dass die Baronessa 2 Inseln mit Patriziern hatte. Also dachte ich, ich muss beide abschneiden. 8 kleine Heerlager um die eine Insel verteilt an der Küste und der Rest zur anderen. Die Flotte aufgeteilt vor jeden Hafen eine Hälfte. Beide Häfen hatten 2 Wehrtürme, 2 Große Kriegsschiffe und etwas kleineren Firlefanz. So der Krieg begann die Kriegsschiffe und Türme bombte ich schnell mit der Flotte weg. An jede Küste eine Trutzburg und die Trebuchets zuerst aufgestellt für die Türme an Land (wie gesagt hatte sie ja keine Armeen). Als die Küsten erobert waren kümmerte ich mich erstmal darum die verstreuten Kriegsschiffe von ihr aufzuspüren, damit diese nicht meine Handelsrouten unterbrechen konnten.
Nach 15 Minuten etwa hatte sie kein Kontor mehr, keine Werft, nur einige Handelsschiffe und das Flaggschiff was direkt noch bei Northburg immer wieder untergeht.
Und trotzdem hat mich der verdammte Krieg mit ihr über 200000 Münzen gekostet, wobei das meiste an Tribut an Hassan ging. Weil es einfach so lange dauerte. Will ich ein Markthaus erobern wird es bei der Übernahme zerstört. Will ich das nächste übernehmen, wird dieses wieder bei der Übernahme zerstört und da wo vorher das alte gewesen war, steht plötzlich ein neues. Extrem nervenaufreibend. Nach einer unbestimmbaren Zeitspanne hatte sie nur noch verlassene Bauernhäuser. Ihr Pakt mit den Korsaren brach (Meiner Logik nach wegen zu wenig Geld); Da fängt die plötzlich an mir in meiner Hauptstadt mit über 5000 Patriziern 2 Ratsplätze abzuluchsen. Woher hat die die Kohle dafür?????

Nach einer schier endlos scheinenden Zeit hat sie dann trotzdem irgendwann aufgegeben, aber es war extrem nervig.

Nun wieso hat sie nicht zu Adligen ausgebaut? Wieso hat sie keine Armeen ausgehoben? Wieso konnte sie sich nachdem sie Pleite sein müsste noch 2 Ratsplätze leisten?

Also im Vergleich zum Grundspiel war es mit Addon einfacher. Ob man das nach nur einem Versuch der gut ging behaupten kann ist wohl eine andere Frage. Die Sabotagen sind auch eher nervig, als dass sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Die Schergen haben einen von wenigen immer gleich bleibenden Spawnpunkten. Also muss man nur wenn man die Meldung erhält das Spiel verlangsamen und kurz die Punkte abklappern. Dafür braucht man nicht mal einen Geheimdienst. Desweiteren richten die Sabotagen, sollten sie mal durchkommen, so verdammt wenig Schaden an, dass man sie auch ganz ignorieren kann.
Wenn man ordentlich aufgebaut hat ist bei jedem Haus eine Feuerwehr und ein Zimmermann in der Nähe(Ab Adlige natürlich auch noch Medikus). Brände werden schnell gelöscht, Revolten werden danach wieder renoviert und mindern während ihrer Dauer nicht einmal die Steuereinnahmen, und die Bauchtänzerin ist ja wohl das lächerlichste von allen Sabotagen. 1500 Goldmünzen!!! Ich behaupte jetzt einfach mal: In der Zeit wo ich den Schergen suche, der gleich eine Bauchtänzerin anheuert verdiene ich mehr als 1500 Goldstücke, wenn ich etwas anderes mache.

Also insgesammt war die Partie recht entspannend und selbst ein Leif Jorgensen setzt in einem Krieg mehr entgegen als eine Baronessa.

Sorry für den vielen Text.

Gruß

Edit: Ein Tipp noch an alle die das Szenario versuchen und relativ frisch sind. Erstellt ein Endlosspiel Inselgröße Mittel, Inselschwierigkeit Mittel (oder ist das doch schwierig?), Fruchtbarkeiten und Metalle auf Mittel. Anfangskapital auf 10000 Gold, ein einfaches Flaggschiff.
So könnt ihr einige Male üben. Euer Ziel dabei ist. Schnell die Stufe Patrizier zu erreichen und dann noch genug Materialien und Geld für eine Glasproduktion zu haben und jeden Hafen mit 2-3 Hafentürmen zu verstärken. Wenn ihr das so in etwas mehr als 30 Minuten schafft solltet ihr fit für den Imperator sein.

Desweiteren ist zwar der Tipp hier von einigen erst erkunden, angucken, aussuchen zwar nett. Ihr solltet unbedingt zuerst die Karte auskundschaften wo welche Ressourcen sind etc. Aber im richtigen Spiel solltet ihr direkt die nächste Insel zum Startpunkt (mit Tendenz nach Süden zum Groswesir) nehmen. Denn die Zeit, die euer Schiff braucht um vielleicht zu eurer Trauminsel zu gelangen, nur weil die etwas größer ist holt ihr nie wieder ein. Eure Insel sollte Hanf und Most zum Anbau und 2x Erz und 2x Stein zum Abbau bieten. Die Größe ist unwichtig (sagen die Frauen). In direkter Nähe sollte eine Orientisnsel mit Datteln, Gewürzen, 1x Quarzbruch liegen. Da es schon einige Zeit dauert auch nicht in allzugroßer Entfernung noch eine kleine Insel mit Getreide und Kräutern um später die Steuereinnahmen zu pushen. Zu diesem Zeitpunkt befindet ihr euch aber schon im Krieg http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Edit2: Wozu ich auch sehr lange gebraucht habe, um es zu lernen ist den Verlangsamungsknopf zu benutzen. Es ist unabdingbar während dem Krieg die Siedlung weiter auszubauen und hier liegt die wirkliche Schwierigkeit in dem Szenario. Das beides zu handlen. Der Verlangsamungsknopf hilft hier ungemein. Denn sobald man sich auf einen Gegner konzentriert und den Ausbau vernachlässigt besiegt man diesen vielleicht, aber die andern sind dann viel zu stark.

julian120000
08-06-11, 06:24
Ich habe das Szenario vor einiger Zeit auch erfolgreich beendet, ohne irgendwelche faulen Tricks (Dattelinseln bestzen,verstecken etc.).

LangeLeitung
09-06-11, 15:56
Ja also die Datteltaktik funktioniert auch nicht mehr so wirklich. Bei einen der früheren Patche war es so, dass wenn man auf einer Insel ein Kontor hatte kein Gegner mehr angebaut hatte, mittlerweile (schon etwas her) beziehen die Gegner auch auf deiner Insel Stellung. Eine Lösung gibt es dafür auch indem man die Inseln mit mit Markthäusern zubaut, aber das kann man sich im Szenario Imperator einfach nicht leisten.

Eine andere Möglichkeit wäre noch die Indigo-Inseln zu belegen. Davon gibt es normalerweiße weniger als Datteln und man hat mehr Zeit für. Dies verhindert allerdings nur den Ausbau zu Adligen. Gewonnen hat man dadurch auch nichts, weil das schlimmste an Adligen sind ja die großen Kriegsschiffe und die bekommt die KI auch von Hassan.

Also lohnt das alles nicht mehr. Die Versteckentaktik funktioniert immernoch neulich in einem Endlosspiel ausprobiert. Nur wiegte ich mich da so in Sicherheit und hab alles so langsam gemacht, dass mir Hassan mit 4 Schiffen den Hafen zerschossen hat bevor ich Werkzeuge produzieren konnte^^

ICh finde es gut, dass es so Taktiken gibt, die nicht so starken Spielern helfen trotzdem alles im Spiel zu erreichen. Da ist egal ob der jenige nicht soviel Zeit hat, soviel Zeit investieren will oder einfach nicht so gut (schnell) spielt wie andere. Am Ende zählt, dass man in einem schönen Spiel alles erreicht hat. Ob mit einigen Tricks weiß jeder selber und dafür brauch er sich auch nicht rechtfertigen.
Mich hat das Szenario damals viel Zeit und viel Geduld gekostet. Außerdem hat auch die Versteckentaktik einige Nachteile. Zum einen kann man nur 2-4 Inseln belegen. Es ist sehr mühsam sich einen Weg zum Wesir und Gari zu bahnen ohne Inseln zu entdecken. Und man kann 95% der Aufträge nicht erfüllen. Daraus folgt weniger Gold, das man dringend braucht. Weniger Ruhm, es wird einem erst bewusst wie wichtig Ruhm ist wenn man keine Aufträge macht. Da kommt man nämlich an fast keinen. Und zu guter letzt natürlich noch der extreme Platzmangel bei den wenigen Inseln, was einen Ausbau zu mehr als 1000 Adligen sehr sehr schwer macht.
Desweiteren wird man irgendwann gegen 1-2 Gegner kämpfen müssen. Und wenn der einen Vorsprung von ~500 Adligen hat, hat er auch eine größere Flotte. Die muss man erstmal kleinkriegen.

lacucaracha84
19-06-11, 07:37
Also ich habe es jetzt auch mal versucht und bin recht erfolgreich. Ich habe mich weder versteckt, noch irgendwelche Dateln/Indigo etc. Taktiken gemacht. Braucht man meiner Meinung nach nicht.

Was mir unheimlich geholfen hat, ist die Inselwelt, auf der im Süden von Lord Northburgh Most Hanf und Getreide ist. Nur leicht südlich ist eine Insel (Orient) mit Datteln, Gewürz und Indigo.
Man braucht meiner Meinung nach nur diese beiden Inseln. Meine Taktik war schnell auf Patrizier zu kommen und dann schnell waffen produzieren. Bis dahin sollte man vom Lord schon einmal eine Hilfsflotte angefordert haben (2 kleine Kriegsschiffe). Baut man zusätzlich noch 1 Schiff und einen Burgfried kann man eigentlich alle Angriffe abwehren.
Wenn man etwas Zeit hat und Ruhm dann holt man sich Seide und Kräuter als Saatgut und kann somit Teppich (sehr gut zum Verkauf) und Bier anbauen.
Wichtig ist, dass man gerade am Anfang oft das Spielverlangsamt (besonders nach der Besiedlung der ersten Insel). Dann alles Holz verbrauchen für Häuser und mit dem Schiff anfangen zu erkunden bzw Werkzeugkaufen fahren und sobald verfügbar das Zeichen der anerkennung für Al Zahir holen und sein zweites Schiff abholen. In zwischenzeit immer wieder Häuserbauen, sobald genug Holz da ist.
So kommt man recht schnell auf eine positive Bilanz. Um weiter neue Investitionen zu finanzieren habe ich 2 oder 3 mal ruhm gegen Gold getauscht.

Für mich war immer ein gutes Indiz, wie gut/schnell ich bin, dass ich bis Patrizier immer als erstes Aufgestiegen bin. Dazu ruhig immer mal wieder das Spiel verlangsamen.

Als ich Patrizier hatte haben 2 Gegner kurze Zeit später nachgezogen und kurz darauf erklärte mir die Baroness den Krieg und weil ich dann mit ihr im Krieg war, auch noch ein weiterer.
Ich hatte etwas glück, weil quasi alle Handelsruten an meinem Hafen vorbeiführten somit konnte ich Handelsschiffe zerstören und mit meinen 3 kleinen Kriegsschiffen auch mehrere Kriegsschiffe und Armeen, die auf dem Weg an meine Küste waren.
Mit der Zeit habe ich an jede Küste einen Wachturm gebaut (auf dem Land), somit hat der KI keine Trutzburg mehr errichtet und ich konnte die Armeen immer zerstören.
Dann angefangen selbst Armeen auszuheben und auf 1 !!! Adeligen Haus hingearbeitet. Das heißt ich habe die Bauoptionen für Trebuchets mehr brauchte icha uch nicht. Vor dem Ausheben der Armee lag mein Überschuss bei ca. 600-800 Gold.
Gold war zu diesem Zeitpunkt schon kein Problem mehr, durch viel Handel und den Überschuss kam ich auf über 100.000 Gold. Davon habe ich angefangen den Kosaren zu bezahlen und meine Armeen ausgehoben. Immer mal wieder Handelsflotte angefordert und hatte so recht früh die Seehoheit, auch wenn immer wieder gegnerische Kriegsschiffe rumfuhren. Aber weil ich immer mind. 3 durch die Gegend geschickt habe, haben die sich eigentlich nie in den Kampf gewagt und ich habe immer wieder einzelne Schiffe abgefangen.

Dann der Krieg... zieht sich etwas aber naja mit der Zeit wird das was. Wichtig: Nur die Hauptinsel angreifen. Rest ist egal. Als Hauptinsel in meinem Besitz war, 1-2 Armeen in den Orient und den Markt kaputt machen, dann 10-15min warten und der erste Gegner haut ab.
Das ganze drei mal und das war der schwierige Teil.
Weiter bin ich noch nicht... aber das sollte nun eigentlich jeder schaffen

*Edit: Achso weil es öfter mal angemerkt wurde, ich habe das Szenario im Addon gespielt. Etwas nervig sind die Schergen (Spiel schnell auf langsam stellen und den Schergen fangen) aber an sonsten habe ich keinen Nachteil gehabt.
Ganz am Schluss hat der letzte Gegner einen Ratsitz bei mir gekauft, bis dahin hat das keiner Versucht. Den Ratsitz habe ich sofort zurückgekauft und fertig.

Camelot12011
10-07-11, 04:36
Hatte im Addon alle Szenarien auch die klasischen geschafft und dann wurde ich einfach rausgekickt und mein Benutzerprofil war weg http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif

donaldov
05-09-11, 11:34
Ich habe auch das Szenario mit Venedig gemacht und
erfolgreich abgeschlossen, aber das mit den Schergen ist bei 3 x KI extrem nervig, vor allem
zwischen den Kriegen, wie du schon gesagt hast,
ist die Strategie mit dem Fangen am Anfang die beste. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

IppoSenshu
31-07-12, 10:54
Ich spiele gerade das Szenario "Imperator" in Venedig, im Hauptspiel hatte ich es nicht geschafft, die Computergegner zu besiegen.
Im Addon habe ich nun alle drei vernichtet und kann mich jetzt an den Aufbau meiner Städte machen.

Auf der Hauptinsel von Baronessa Constanza Zanchi befindet sich aber ein Objekt, was mir wertvollen Platz wegnimmt, sich aber nicht abreißen lässt.
Dieses Objekt befindet sich in meinen Einflussradius und alle Computergegner sind weg (Diplomatiemenü ist leer). Das Objekt lässt sich nicht anklicken, kann also nicht sehen, wem es gehört.

Hat jemand eine Idee, wie ich dieses Objekt jetzt entfernen kann? Habe euch mal ein Screenshot davon gemacht. Danke für eure Hilfe.

http://s7.directupload.net/images/120731/temp/8bw6jr5x.jpg (http://s7.directupload.net/file/d/2968/8bw6jr5x_jpg.htm)

http://s14.directupload.net/images/120731/temp/guv5c99x.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2968/guv5c99x_jpg.htm)

Ach ja: Hauptspiel und Addon sind auf dem neusten Stand.

FelixDetek
31-07-12, 13:10
Das Objekt ist unzerstörbar(ist so ein Heerlager). ein Bug.

IppoSenshu
01-08-12, 15:13
Aha, danke für die Information. War zwar blöd aber ist nun auch egal. Ich bin endlich Imperator! :)

So schwer war das Szenario eigentlich nicht, die 10000 Adligen und 10000 Gesandte waren nicht schwer. Die Vernichten der Computergegner war am schwersten und hat lange gedauert. Irgendwie hatten die Computergegner nur noch ihre Hauptinsel und alle Handelsrouten wurden von mir zerstört und die komplette Stadt ist abgebrannt. Trotzdem haben sie sich noch lange gehalten. :D

Andi4464
16-02-14, 03:51
...ich werd es heute zu ende bringen dann hab ich endlich den kardinal als spielfigur<3

Finde es eigentlich nicht schwer, nur langweilig. Bin ein Kriegsmensch, hatte alle 3 schnell ausgekontert und vernichtet obwohl sie zu dritt auf mich sind:D. Der Trick ist einfach sich einen nach dem andern vorzunehmen und stehts eine große Flotte zu besitzen.

Mein besonderer Tipp zum Start: sofort nach start speichern, dann inselwelt entdecken. Sich überlegen was braucht man und was liegt lagemässig nahe zusammen. Dann neu laden, karte ist wieder unentdeckt. Nun muss man das schiff so manövrieren dass man NUR die Inseln die man benötigt entdeckt und diese auch kurz darauf mit einem kontor zu eigen macht obwohl man sie erst später brauchen wird. So kann man den ersten krieg hinauszögern bis man bereit ist uns dann gezielt jemanden entdecken. Meist geschieht das allesdings im laufe der zeit ungewollt, entweder durch unachtsamkeit oder sie besiedeln eine eigene insel. Erringenschaft fürs einschmeicheln nicht vergessen

So und nun natürlich noch etwas auf das ich extrem stolz bin. Bei den 10k 10k Siegbedingeungen habe ich das unmögliche vollbracht:
Auf einer einzigen Insel GLEICHZEITIG 10073 GESANDTE UND 7660 ADLIGE. Im Klartext ich habe auf einer Insel eine Orientalische als auch eine Okzidentalische WELTSTADT zugleich. Wer das nachmachen kann melden:) btw: Ich habe weder Nomadenhütten noch andere Zivilisationsstufen abgerissen um für das je andere Platz zu schaffen, es existieren hier noch ca 3000 nomaden, 7200 Patrizier und 2000 Bürger!

Gruß andi

Wellington1961
23-04-14, 15:01
Das wichtigste ist, einfach nur strikt vorwärts spielen. Am Anfang sehr wichtig, dass man hinsichtlich der Werkzeuge sehr schnell unabhängig von den Händlern (Northbourgh, Al Zahir und Garibaldi)wird. Die ersten grundlegenden Produktionen Holz, Steine, ,sowie Werkzeuge sollten binnen 30min. stehen und arbeiten. Binnen einer Stunde Seile, Glas und Waffen. Die Bevölkerung zügig, aber kontrolliert anwachsen lassen. Den Aufstieg nicht vergessen.

Produktionsübschüsse aller Art an die Händler veräußern. Teppiche, Seile und Leinenkutten werden gut bezahlt. Bei Anno 1404 Venedig Bettler erstmal abweisen. Den Korsaren bekämpfen. Neben der zügigen Ansiedelung von Einwohnern spült das schnell Geld in die klamme Kasse.

Tycooner1994
23-04-14, 15:29
nein, das wichtigste ist nicht entdeckt zu werden das ist wichtigste überhaupt alles andere ist zweitrangig

Wellington1961
26-04-14, 14:36
@Tycooner

am Anfang ja. Aber man will auch zügig adlig werden...

Wie es geht zeigt auch dieser Beitrag in Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=2pDKMm22tFM bestehend aus 55 Teilen.

anno_heiho
28-04-14, 19:30
Das war mein erstes Szenario, dass ich nach dem Release von Anno gespielt hab ;)
Nach 2 Tagen war ich durch.
Zuerst "ganz friedlich" ein Städtchen aufgebaut, ein bischen bei den Gegnern eingeschleimt, so dass der Rang//Ruf gestiegen ist. In Ruhe sehr viele Diplomatische Bullen gebunkert und nebenbei "still und heimlich" eine kleine Streitmacht bereitgestellt. Im passenden Moment noch einen Diplomatischen Bullen eingesetzt, die Truppen zur Gegnerischen Insel verbracht, schon mal in Stellung gehen und dann ging der Spass los :D
Um den gegnerischen Bergfried hab ich immer 2 orientalische Kanonenstellungen + 2 große Heerlager postiert. War somit quasi ne 5 Minuten angelegenheit :cool:
Allerdings musste ich mich nur um 2 Gegner kümmern, der Rest hat sich nach der Niederlage von Kardinal Luzius (war mein erstes Opfer) schon mal im Vorraus freiwillig verabschiedet :o

Wellington1961
29-04-14, 08:53
@hhocks,

ich habe es zweimal selbst gespielt und einmal einer Bekannten über den Berg geholfen. Das erste Anspiel war mit Verstecken das zweite ab ca. 45min offener Ringkampf. Seine Eminenz war bei mir stets sehr aggressiv, ihn muss man im Auge behalten. Er liegt aber gerne mit der Baronessa und dem Kaufmann in der Wolle, so dass von ihm erst mal wenig Gefahr ausgeht. Wer einen Zweifronten Krieg führen muss, ist halt auch gut beschäftigt. Auch wenn er dabei mir den Krieg erklärte, so ging von ihm lange keine Gefahr aus. Aber man muss das politische Geschehen sehr genau im Auge behalten und ich hatte meine Truppen und Flotte schon sehr nahe bei ihm in Stellung gebracht.. Am Schluss hieß es frei nach Darth Vader " Ich habe Eure Entschuldigung zur Kenntnis genommen, Eminenz".

Der Baronessa habe dann ich den Krieg erklärt. Bei allen drei Anspielen war sie die stärkste, was den Krieg nur verzögert, aber nicht aufhält. Als letztes musste auch der "hoch verschuldete" Giovanni gehen. Ihn sollte man nach Möglichkeit als letztes aus dem Rennen werfen. Den Korsaren schicke ich immer zu den Fischen. Schutzgeld zahlen kommt nicht in Frage.

anno_heiho
29-04-14, 09:19
Nunja, es gibt viele Wege nach Rom ;)
Ich musste mich nur mit dem Kardinal und Hassen beschäftigen, die Baronessa war schon nach der ersten Angriffswelle auf Luzius weg.
Kurz nachdem ich Hassans "Möchtegern" Flotte versenkt habe, hat auch der "dicke" die Koffer gepackt :)

Anno-Frieden
28-08-14, 20:17
Nach dem Ausscheiden der 3 KIS geht es nun endlich ans Besiedeln. Wobei mir eine Frage durch den Kopf ggeht:
Müssen die 10.000 Gesandten und die 10.000 Adligen gleichzetig auf der Map sein ??

Oder kann ich auch erst die Gesandten schaffen, alles abreißen und Platz schaffen, um danach die 10.000 Adligen anzugehen ?

edit: Spiele Venedig mit dem 3. Patch

Anno-Frieden
29-09-14, 16:08
Konnte mir die obige Frage nun selbst beantworten. Falls noch mal jemand das Szenrio spielt ... es reicht wenn die Erfolge nacheinander geschaffen werden. IOch hatte zB erst die 10.000 Gesandte gepusht, dann auf 6.000 runterfallen lassen, und mit den 6.000 auch die 10.000 Aris geschafft. Reichte als Siegbedingung,

fEPICail90
23-09-15, 14:55
Hallo zusammen,

nach langen Jahren hat mich die Ankündigung von Anno2205 dazu bewogen, 1404 mal wieder auszupacken.
Mittlerweile bin ich mit der Kampagne fertig, und habe auch die ersten Szenarien fertig. Nur der Imperator fehlt mir noch.

Allgemeine Infos: Ich spiele im Grundspiel und wende die Verstecktaktik an.

Bisheriger Spielverlauf:
- Habe mir drei Inseln in Reichweite von Northburg und Al Zahir gesichert, perfekt zum verstecken: erstens Most, Hanf; zweitens Getreide, Kräuter; drittens Datteln, Indigo, Gewürz
- Schnell 2 Markplätze hochgezogen, und Patrizier erreicht
- Einen dritten Marktplatz mit Bauern gebaut (wegen Militär- und Schiffspunkten)

Militär:
- große Flotte kleiner Kriegsschiffe und Orientalischer Kriegsschiffe von Al Zahir zugelegt
- viele kleine Heerlager gebaut

Meine Taktik war bisher immer so (hat zB im Heerführer super geklappt):
- Mit den kleinen Heerlagern Trutzbugen an allen Stränden der gegnerische Hauptinsel gebaut, warten bis sie abfackelt und der Gegner abzieht. Evtl. noch mit 2 zusätzlichen Heerlagen auf der Insel das ganze beschleunigt.
- währenddessen mit meiner Flotte das Meer von Korsaren und dem Gegner gesäubert.

Jetzt passiert mir folgendes:
Ich kann nur den Kardinal aufdecken ohne dass ich einen der beiden anderen entdecke. Soweit kein Problem, also die Hauptinsel von Kardinal schön mit trutzburgen zugepflasert und abwarten.
Mit meiner Flotte habe ich auch kein Problem, seine Schiffe abzufangen.
Seine Insel ist dann auch schon leer, ich warte eigentlich nur noch bis er endlich abdampft.

Plötzlich fange die Schiffe der Zanchi (die habe ich aber noch nicht entdeckt, ist auch nicht im Diplomatiemenü zu finden) mich anzugreifen. Da ich meine gesamten Militärpunkte auf den Kardinal konzentriert habe (und der auch noch nicht abgezogen ist), fängt die Baronessa an, mich langsam und gemütlich zu überennen.

Meine Lösung war daher der o.g. dritte Marktplatz. Damit habe ich genug Militärpunkte damit ich meine Hauptinsel an den Stränden so mit Türmen zupflastern kann, dass die Militärbereiche alles abdecken, und sie keine Trutzburg bei mir setzen kann. --> Denkste, macht sie aber trotzdem einfach direkt neben einem meiner Türme.


Langsam gehen mir die Ideen aus was ich noch tun kann. Habt ihr Tipps? Wurde da mal was gepatcht dass man immer angegriffen werden kann, auch wenn man den Gegner noch nicht entdeckt hat?

Danke schon mal für eure Hilfe! http://www.annozone.de/forum/wcf/images/smilies/happy.gif



Edit 24.09.2015:

Morgen!

Nach zwei weiteren missglückten Versuchen habe ich mir erstmal eine riesige Nomadensiedlung aufgebaut (7200 Nomaden http://www.annozone.de/forum/wcf/images/smilies/biggrin.gif ). Das hat mir mehr finanziellen Spielraum gegeben und nicht zu vergessen Militär- und Schiffspunkte.
Also: Armee vergrößert, Flotte vergrößert und dann in einer speichern- und laden-Orgie durch die Karte zuerst zur Hauptinsel der Baronessa gehangelt, ohne Kardinal und Giovanni aufzudecken (war gar nicht so leicht, wie ich oben erwähnt hab).
Dann habe ich die Insel der Baronessa besetzt, allerdings ist sie doch mit einer relativ großen Armee durchgebrochen und hat es bis auf meine Orientinsel geschafft (--> meine Geldquelle).
Gottseidank konnte ich ihr relativ schnell her werden indem ich ihre Armeen mit einigen meiner an die Küsten gelockt habe und sie dort mit Unterstützung meiner Flotte vernichtet habe.
Nachgekommen ist auch nichts mehr, ihre Hauptinsel hatte ja weder Kontor noch Hafen.
Der Kardinal war dann auch relativ leichtes Spiel ohne Unterstützung von der Baronessa, Giovanni dann sowieso.

Alles in Allem scheint es so, dass entweder der Kardinal die Baronessa im Kriegsfall nicht genauso unterstützt wie umgekehrt, oder meine deutlich größere Armee/Flotte ihn einfach davon abgehalten hat, mich anzugreifen. Habe nämlich im Laufe der Vernichtung von Zanchis Schiffen versehentlich auch den Kardinal aufgedeckt, konnte ihn aber so lange diplomatisch in Schach halten.

Jetzt sind auf jeden Fall alle Gegner platt und mir steht "nur" noch der Aufbau bevor...