PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feindfahrt in Bildern - die Karriere des "Karl Kautz" - NEU -"Karl Ballak"



rowi58
05-03-11, 08:50
Moin zusammen,

ich will hier keinen weiteren "literarischen Thread" aufmachen, sondern lieber mal "Bilder einer Feindfahrt" sprechen lassen. Ich weiß, es gibt den Thread "Die Screenshotsammlung", da aber die FF-Berichte mit z.T, großen zeitlichem Abstand kommen, habe ich zur besseren Übersichtlichkeit einen eigenen Thread aufgemacht.

Ich spiele mit 91% (aktiv sind noch noch: externe Kamera (für die Screenshots http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif ) , Kontaktaktualisierung und Waffenoffizierunterstützung).

Zur Person des Kommandanten (laut SH3_Cmdr):
Name: KARL KAUTZ
Geburtsdatum: 21FEB12
Geburtsort: RÜSTRINGEN
Einberufungsdatum: 01APR34 (CREW 34)

Das Spiel SH3 wird ausschließlich über den SH3_Commander gestartet und mit seinen Einstellungen und Variationen gespielt. Die FF-Ergebnisse werden als Summenzeile des SH3_Cmdr hier eingefügt.

Gruß
rowi58

rowi58
05-03-11, 08:59
1. (Feind-) Fahrt

1. August 1939. Erprobungsstelle Kiel - Außenstelle Stralsund. Start zur Abnahmefahrt mit Übungsschießen auf zwei Zielschiffe. Auslaufen kurz vor Mitternacht.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/31a9ab3e55b6927bf82ff3b84c41f647851f841e23d3ce5c03 b5397a2fade4806g.jpg

Blick gen Südosten auf den Hafen Stralsund. Bestes Wetter.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/3e5a68f50eba4904917a6b63bcf5ed50d01f04ff636a89c728 41c8608f8b6aba6g.jpg

Nach Rückkehr Versetzung zur 2. Flottille in Wilhelmshaven.

Ergebnisse:
01AUG39 - 03AUG39 (3 Seetage) 2 (2/0) 5733 (5733/0)

(bedeutet: von - bis ... Anzahl (Handelsschiffe/Kriegsschiffe) ...Gesamttonnage (BRT Handeslsschiffe/T Kriegsschiffe)

Gruß
rowi58

rowi58
05-03-11, 09:12
2. Feindfahrt

2. Flottille Wilhelmshaven. Auslaufen am 24.August 1939. Position beziehen vor den "Rockall Banks". Ein Krieg mit England wird immer wahrscheinlicher.

Stürmische Zeiten - und das nicht nur in weltpolitischer Hinsicht.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/98164cba85f98779fe3849415fb5bad839de2e3738eafec789 1fad829dc497fa6g.jpg

Unentdeckt durch die Nordsee und die Färöer-Shetland Passage ins befohlene Planquadrat AM18.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cda8c402d2c1db778f24b00d02376192ab698ee0e8c9f12dd9 3f64e59888bfd96g.jpg

Ziel ist aufgeschaltet - Torpedos, los.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/f44f29de596e24e0e9d617f8d1a0219a28b958ed5ae9cadd55 c8cd4b6916cfae6g.jpg

Torpedotreffer! Zur Übung Angriff unter Wasser auf 2.000 m Entfernung. Bei Wind 7 m/s kann man auf diese Entfernung noch erfolgreich angreifen.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/49e1b8154c15b8e0e6c337ac22bff49664da846511316e8111 414bce9a1935206g.jpg

Das letzte Opfer auf dieser Feindfahrt, ein Schüttgutfrachter von ca. 3.000 BRT. Überraschung gelungen. Keine Gegenwehr - aber das wird sich sicherlich ändern.


Ergebnisse:
24AUG39 - 13SEP39 (21 Seetage) 6 (6/0) 31510 (31510/0)


Gruß
rowi58

rowi58
06-03-11, 08:33
3. Feindfahrt

Auslaufen Wilhelmshaven am 04. Oktober 1939 - PQ AM87, vor der Südküste Irlands, ansteuern. Einfahrt in die Schleuse bei gutem Wetter.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/01639ae775167826a77fcd1ca83933bec6d32cf42e3e3832ef 60015cf48bd8776g.jpg


Ausfahrt Jade - kommt mir ein Kammrad mit seinem Typ VII A entgegen. Ob er wohl was versenkt hat?
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cc3b385e58addf95f34b726449452722447e5bc466c0b14c59 305f519b0fba616g.jpg


Immer Richtung Westen. Sonnenaufgang in der Nordsee.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/79070e6502cd8275d7c5f8c146a89fe85e6eabca63b0186fcd 089f34df7e49766g.jpg


Der zweite Angriff auf englische Schiffe, nördlich der Shetland Inseln. Rauchfahne an Horizont, Dämmerung, kurz vor Dunkelheit, bewölkter Himmel - ideal für Überwasserangriff mit Bordgeschütz.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/53acbdf0217a55fac66b2986bfe9d4eb9e1cf70918f10b0ac6 1d8c831ca94b466g.jpg


Schwer getroffen braucht der Erzfrachter mehr Munition, als mir lieb ist:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/bd7ead5246ee077ed2f806094dd1cdb627dbbc62ae2eeaae27 5c86fd96e493d76g.jpg


Doch zum Schluss die "Eskimorolle" und abwärts in die Tiefe.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9cbb72135e2ceaf2a4963c626151163d7136df54d0d4b0ece2 eaf3b0afc3809f6g.jpg


Nach langer Feindfahrt dieses Ziel vor Augen - und keinen Torpedo mehr an Bord. Sch...e!
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/70226adb602bba5230fda08f4a756c0986d9d4585181f71cea 93da1751a9840f6g.jpg


Noch eine Tagesreise vom Heimathafen entfernt. Es wird langsam Herbst - und nicht mehr richtig hell.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/14f5e9695378f17ae615d883c2b55b383a8974a5218664e269 5a15e790349e646g.jpg


Und das alles mit dem VII B. Leider exakt 50% Torpedoversager gehabt. Die Torpedowaffe hat so ihre Macken. Der BdU muss dafür sorgen, dass es eine scharfe Waffe wird.

Ergebnisse:
04OKT39 - 27OKT39 (24 Seetage) 6 (5/1) 38206 (25839/12367)


Gruß
rowi58

Lui_542
08-03-11, 01:14
Geiler Thread rowi http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Warte schon ungeduldig wie es weiter geht! http://www.ubisoft.de/smileys/zombi.gif

rowi58
08-03-11, 04:20
Moin Lui_542,

wird fortgesetzt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Die 4. FF ist schon angefangen - aber unter der Woche ist die Zeit sehr knapp bemessen.

Gruß
rowi58

rowi58
09-03-11, 11:03
4. Feindfahrt

Auslaufen Wilhelmshaven am 17.11.1939 - Ziel PQ BF 19, östlich Biskaya Einfahrt zum Kanal. Wird schwierig und langwierig werden! Und es wird Winter - d.h. sehr früh dunkel. Die Sonne steht nur kurz über dem Horizont.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/e8fcb2c1b46a5543305f59e05d5b0f3b54c676303d58b795fd 5d5136a16564216g.jpg

Gemütliche Fahrt Richtung Deutsche Bucht/Helgoland. Der Raddampfer von Helgoland nach Wilhelmshaven kommt uns entgegen (und im Hintergrund die Versorgungsschuten).

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/308b600f1364f66fdb2d8b53c956360ea4e43a9e4ff79a6146 cc518f65e40a836g.jpg

Zwischen den Orkneys und Shetlands hat unser Flakschütze ganze Arbeit geleistet: eine Anson und zwei Swordfisch abgeschossen! Im Ziel-PQ dann auf einen Konvoi England-Halifax operiert und zwei je 19.000 BRT große Tanker versenkt. Und dann meinen ersten, beinahe tötlichen Fehler gemacht: in der Abenddämmerung aufgetaucht und Erfolgdmeldung an den BdU abgesetzt. Weil schon beinahe dunkel, hat meine Brückenwache die feindlichen Flieger zu spät erkannt: Eliteflieger der französischen Latecoere-Staffel. Tauchen nicht möglich, daher Flak besetzt. Mein Flakschütze erwischt auch noch eine Latecoere, doch die stürtzt beinahe auf mein Boot und explodiert. Der Flakschütze ist tötlich verwundet. Der erste Gefallene auf U 53. Verdammte Sche...e.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/6a0f5088cdf1a71b6965ecca00e8b2d5b4e6283eb2a2d000b6 0c9bcdb35117c16g.jpg

Wir behalten seinen Leichnam an Bord und werden ihn in Wilhelmshaven den Angehörigen übergeben. Das Boot ist durch die Explosion schwer beschädigt. 3 Abteilungen machen schwer Wasser. Alle freien Kräfte zur Reperatur eingeteilt und aufgrund der Luftlage auf 15 m Tiefe gegangen. Nach vier Stunden waren die Schäden im Boot behoben. Aber der Rumpf hatte nur noch 63% seiner Stabilität (tieftauchen also unmöglich). Nach Auftauchen auch die Schäden an der Flak, dem Turm und Geschütz repariert. Am nächsten Tag mir mal die Rumpfbeschädigung angesehen.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/3e209cdefe8da926439151093ef45f1a8d87f05e4e25225ace bdc86a8e353a076g.jpg

Das bedeutet 37 Tage Werftliegezeit! Mehr als 5 wochen statt der üblichen 3 Wochen.

Im Ziel-PQ BF 19 haben ich dann noch ein paar Einzelfahrer versenkt - auch wenn es in der Seele weh tut, einen Segler zu versenken: dieser Schoner musste dran glauben.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/33feefb6de830cf0ea834e97e077710e3aee945c7e7d3cc234 b98dd4f38e914c6g.jpg

Dann der lange Rückmarsch um Irland un Großbritannien herum zurück nach Wilhelmshaven. Normaler Weise verflucht man ja solches Wetter:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9a95bb1611e346c40b3e17d9925bfa94d8bc3dcc50279f267c 7161d8abacc3c66g.jpg

Aber nach den Luftangriffen und dem Verlust eines fähigen Unteroffiziers freut man sich über Nebel und Sturm: da kommen ganz bestimmt keine feindlichen Flieger. Einlaufen Wilhelmshaven dann am 9.Dezember 1939 nach 23 Seetagen. Die 4. Feindfahrt hätte meine letzte Feindfahrt werden können.


Ergebnisse:
17NOV39 - 09DEZ39 (23 Seetage) 11 (11/0) 61048 (61048/0) U-Boot beschädigt (R. 63.68%)
Verluste: 1 Tote(r)

Aufgrund der starken Beschädigung von U 53 kann zur nächsten Feindfahrt erst am 15 Januar 1940 ausgelaufen werden. Ein neues Besatzungsmitglied ist an Bord (Carl Altmeier für den gefallenen Wilhelm Barsch).


Gruß
rowi58

rowi58
11-03-11, 12:37
5. Feindfahrt

Nach der langen Werftliegezeit auslaufen Wilhelmshaven am 15.01.1940 - im Wintertarnkleid http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/7b487cb911103840e7eadecee55cccbb27c4b158386a3baf51 b203b3225e2e5e6g.jpg

Immer westwärts - Mondaufgang um Mittag, es ist immer noch Winter.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/628291d018420323e9d802d0b7ac856a140c011cfd09f48b3e 9bea1c0eb829506g.jpg

Ein altes rostiges Ziel - Schiff - entdeckt. Mündungsklappe 1 ist geöffnet. Klar zum Unterwassertorpedoschuss.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/ad1a0e94c79f099566e9fc47187e05f7481c944c814f221447 ceea1d11e7a2fe6g.jpg

Diese "Rostlaube" bringt nicht viel - gerade mal 1.700 BRT. Aber jeder Engländer weniger ist ein guter Engländer!
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/4cd83d2ef782e58b59aca3d30954b3db9de03b3f7da0cd717f 47ca0bd59646546g.jpg

Torpedo Rohr Eins LOS:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/a04130e0efaddaba7768c5f9144575be7e1df533de10e80cab 6bd2410375a0026g.jpg

Das ist dann alles, was von dem britischen Schiff übrig blieb. Funkspruch mit Positionsangabe zur Rettung der Seeleute aus sicherer Entfernung abgesetzt. Mehr kann man ja nicht tun - ist ja schließlich Krieg.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/867d8d25145176070c72643ae35db403736206d742e6a173dd 70aa5dbd7051016g.jpg

Ein weiterer Überwasserangriff in stürmischen Wetter mit bedecktem Himmel - da kann man alles über Wasser riskieren.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/312011f944287e3b58e647c187a5a6b26d3c8988b5061fdf0c 4c34f4cc5ce0646g.jpg


Auf dem Heimmarsch - 25 Seetage und nur noch eine Tasse voll Diesel.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/156208f46eb5d12be54ed27f977cc0acc0399c33a51cd93fc1 f9ce75acffcaca6g.jpg


Eine sehr lange Feindfahrt mit unterdurchschnittlichem Erfolg - keinen Konvoi angetroffen, nur Einzelfahrer. Aber mit 28.000 BRT auch nicht von schlechten Eltern.


Ergebnis:
15JAN40 - 08FEB40 (25 Seetage) 6 (6/0) 28174 (28174/0)

Bis jetzt in 5 Feindfahrten insgesamt 96 Seetage. Die Mannschaft ist so langsam sehr gut eingespielt.


Gruß
rowi58

rowi58
12-03-11, 09:58
6. Feinfahrt

U-53 ist immer noch ein aktives Boot. Nach fünf Feindfahrten ist die Mannschaft gut "eingespielt". Auslaufen zur nächsten Operation am 29. Februar 1940 von Wilhelmshaven (und das ist der einzigste Fehler im SH3_Cmdr: er erkennt den 29. Februar nicht als Tag im Monat Februar und bringt den "Schlickgrau-Skin" statt des Winter-Skins. Nach speichern der FF und Neustart ist wieder alles in Ordnung. Daher beachten: nicht am 29.02.1940 und am 29.02.1944 mit dem SH3_Cmdr starten).

Auslaufen Wilhelmshaven - äußere Jade. Der olle Norweger fährt immer noch nach Wilhelmshaven (29.02.1940).
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/8503a07c781cc36f8e6b4a25f79ae12f48ead173fd34054028 ee03215e7308ae6g.jpg


Bei einem solchen Wetter kann man schon mal blass im Gesicht werden. Zum Glück hat Ubisoft den Moment des "übergeben" nicht simuliert.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/537dd60c500c612b7af9c9f02a27f3d8e619c70252454ccc8a 6a8f8fca2ee2e06g.jpg


Nach langer Feindfahrt habe ich dieses Fährschiff entdeckt und angegriffen. Der erste und zweite Torpedo haben getroffen, aber den Kahn nicht zerstört. Selten hartnäckig, der Bursche.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/2a3cdbc5d93196c82f28205b440bd62c81f9fc6b3d79b0b1b1 9c6f296f298b4e6g.jpg


Der will einfach nicht absaufen - der Hund!
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/452439fe5f77da5bf7976c690764c742ec6ab4a03b95c33b7f 649253acb339b06g.jpg


Mit dem dritten Torpedo ihn dann doch zu den Fischen geschickt. Drei Torpedos für nur 5.000 BRT? Teures Vergnügen, aber bei dem Wind war an Artillerieeinsatz nicht zu denken.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/51dd563981991bb68d7ee788515f61ab7e60707b64f72d6941 530e2294c36fac6g.jpg


Bei "Nacht und Sturm" ist mir ein V&W Zerstörer" direkt vor die Rohre gefahren. Überwasserangriff. Der Kerl war unerfahren und hat das mit seiner Versenkung bezahlt.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/48099664c06c98e0c8b9e2259f823cf910bdc022d2ad4303e9 3329dc82496a6d6g.jpg


Und abwärts mit "Männchen machen".
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/fac3011e763ecf137961d5a77f90b5db2278d64636b1a41c38 ca79251bba87656g.jpg


Immer noch Sturm. Das nächste Opfer - ein noch nicht ausgerüstetes Katapultschiff. 5.000 BRT nimmt man gerne mit.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b06106359ecbc49c23ab39c0d830f64d939f145c8cc9a61e50 a99163dfa1c8416g.jpg


Heimwärts - bei Nebel und Regen. Aber man wird daher auch nicht von feindlichen Flugzeugen "belästigt". Lieber so als klares Wetter.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/a447e127df2976a9dafd3c5480ba995bb88c57e7c03dba88e3 7c36c4b027d85a6g.jpg


Und Einlaufen in Wilhelmshaven am 24.03.40 nach 25 Seetagen bei immer noch "schlechtem" (gutem) Wetter.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/8d0ae0e95b41f880842c6d9c3eb85870807d084aadfb51e39d 68e825ec3f1d046g.jpg


Diese 6. Feindfahrt war eine lange, aber unterdurchschnittliche Feindfahrt. Irgendwie haben es die Briten geschafft, mir aus dem Weg zu gehen. Aber die großen Konvois kommen ja noch.


Ergebnis:
29FEB40 - 24MRZ40 (25 Seetage) 6 (5/1) 18336 (17148/1188)

Nach 6 Feindfahrten habe ich jetzt insgesamt 121 Seetage auf einem U-Boot verbracht. Und wir sind noch im ersten Kriegsjahr.


Gruß
rowi58

rowi58
13-03-11, 13:31
7. Feindfahrt

Ich bin immer noch in der 2. Flottille in Wilhelmshaven mit meinem Typ VII B U-Boot. Zwischen den Shetlands und Färöer habe ich diesen Frachter erwischt.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c3357faee601a8df9ac372cc661d103a902687445591c42dea 11863567319f916g.jpg

Die Loks und Waggons kamen nicht an ihr Ziel. Keine englischen Räder rollen für den Sieg.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/000512161443d932091eeaa3b729d6667e0861c8e1a07294ef c1046d8d20c85d6g.jpg

Den Rückmarsch bin ich mal etwas abweichend gefahren: durch das Kattegat nach Kiel und dann durch den Kaiser-Wilhelm-Kanal.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/2939d5230e22c3896d5f5ac2934c4960e0e3ba6b51de5266f2 fc50f96cbfc6666g.jpg

Es gibt halt viele Sehenswürdigkeiten am Kanal - das ist nur eine davon.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/e99a7309719689618242bf6214c7b1005a74a9db97c70498d5 12540b175da6a86g.jpg

Und dann Ankunft in Brunsbüttel Schleuse - jetzt ist es nicht mehr weit bis Wilhelmshaven
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9d0cb5d5583532a58c9e5fb2d2bd512201f841e1d2c587b3c2 0bec0fad7c728d6g.jpg

Passieren mein "Lieblingsschiff", das Feuerschiff "Elbe-1". Da bekommt jeder Seemann feuchte Augen.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9f6bb479b1ad061d8344cc62eaa90a5caefe7987e5e326ddfd f9c1fa3edf21586g.jpg

Das war die letzte Feindfahrt mit dem VII B - jetzt geht es zur Erprobungsstelle und Übernahme eines Typ IX B Bootes.


Ergebnis:
14APR40 - 01MAI40 (18 Seetage) 6 (3/3) 18737 (8927/9810)


Gruß
Rowi58

rowi58
13-03-11, 13:47
8. (Feind-) Fahrt

Die zweite Fahrt in der Erprobungsstelle - diesmal aber von Kaseburg aus. Es gibt in SH3 keinen schöneren Startplatz als Kaseburg - eine reale Stunde durch den engen "Schlauch" navigieren. Da kommt richtig Freude auf.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c0a25ad2cb8068fc248397283ac07d0f050b708838e9d7e476 51b10a93ea432c6g.jpg

In einer Art "Slalom" durch die Bojen hindurch - da wird es nicht langweilig. Mit dem eher trägen Typ IX Boot eine besondere Herausforderung.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/71757bf4f57ddb6274512eecc18564cb1ede56c6aa0458094e 5612fd35b0d84e6g.jpg

Ausfahrts sind die Bojen an Backbord grün leuchtend - einwärts immer an Steuerbord grün leuchtend.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/eed37251aea005bd33e4994459fb24a665aca0b0746efda69d febae910a362546g.jpg

Mein neues Boot - IX B, kurz vor Swinemünde.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/2c3643013ddc52db0a330d93b52c4eaeaf522d3991ef435c77 5cce7a0615bc526g.jpg

Blick zurück nach Swinemünde - eine schöne Gegend, um mal Urlaub zu machen.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5c1d6d70d1d1ce0c8dfb0b5a0dd8957f219b95061830603b8e 999b4ad2634c786g.jpg


Da es ja nur eine Werftabnahmefahrt war, ist das Ergebnis (versenkte Schiffe) nicht so berauschend. Wie sollte es auch sein.

Ergebnis:
03JUN40 - 08JUN40 (6 Seetage) 1 (1/0) 548 (548/0)


Gruß
rowi58

rowi58
13-03-11, 14:13
9. Feindfahrt

Die erste Feindfahrt mit dem Typ IX B. Start in Wilhelmshaven - aber wir kehren dorthin nicht zurück. Der siegreiche Westfeldzug gibt uns neue Basen - dichter am Feind - von den französischen Atlantikhäfen aus.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/346650c56a24613753e9abe10627a4731a8c9ae6e2ca045684 eb710454482c776g.jpg

"Auf Wiedersehen - Wilhelmshaven". Sonnenuntergang beim Auslaufen zur 9. Feindfahrt und Einfahrt in die Schleuse.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9a7c81bfd8e3fda430c83afc4395e781652b734145a5a6fe47 66ebce04745bbc6g.jpg

In der Passage zwischen Shetlands und Färöer habe ich dieses britische U-Boot der Klasse "Undine" entdeckt. Mal ein anderes Ziel als immer nur Überwasserschiffe.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/4597349cda90bc1f72200a8bd1313ee38644e447232fdf2a4f 41fed38f6d2d2b6g.jpg

Das stampft wild durch die See und nimmt mich gleich unter Feuer. Tauchen!
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/255b5412495e8cc8859f9b108bf5d081525f67f7e2d0ece6be b0894feaccd9d16g.jpg

Auf gut bayrisch: den hat's zerbröselt.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/bf1efd23f1be5ea3f5732f7533e9f7d3a7e32e24c6400959cf 6e2f9ae3db68166g.jpg

Läuft mir doch glatt ein C & D Class Zerstörer vor die Rohre. Diesmal bin ich auf "Nummer sicher" gegangen und sofort getaucht. Torpedoschuss auf 8.000 Meter Entfernung!
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c38be0aa67bcf920cc38de3672c67828ce6b764379b4b5307e 47021b614e33c36g.jpg

Und sauber getroffen - trotz starkem Seegang mit Wind 7 m/s.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/8684d58cc9d38a10ce8425e73d14bae8bb938f4a1fa7d68e74 ff3d3ed59bd2ed6g.jpg

Danach einen Konvoi aufgemischt und wieder mal einen 19,000 Tonner Tanker erwischt. Das gibt Punkte - da kommt Freude auf.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/91ff6118caac5c7f8e0898cda9f34df7f967f3faf1bc9b69c4 d725b1dfa1faf66g.jpg

Hi, hi, gleich knallt es:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/af7e810e3252a25d1579eabd2c47e42c50268770718c98805e d07bfaba2547d26g.jpg

Wieder mal 5.000 BRT zu den Fischen geschickt.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/bb2bc8ba65a08e00d1225b370e5d490a4d8458506bcdfaa955 db230dbacf589a6g.jpg

Und nach mehr als fünf Wochen auf See die neue Basis Lorient angesteuert (36 Seetage). So langsam ist die Besatzung bestens eingefahren. Der Tommy muss sich vor U-122 fürchten.
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b85b750b7f80e7b9bc7e6cc7a84210771de066c32bab50bb1d 6c0aafc5857f476g.jpg

Allerdings hat das Boot leichten Schaden genommen - Nahtreffer durch das britische U-Boot.

Ergebnis:
29JUN40 - 03AUG40 (36 Seetage) 8 (5/3) 63069 (59369/3700) U-Boot beschädigt (R. 84.28%)


Von nun an wird es langwierig.

Gruß
rowi58

Lui_542
14-03-11, 08:23
Nur immer weiter.
Kurz und knapp und dazu mit Bildern. Super Sache! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

rowi58
19-03-11, 13:49
10. Feindfahrt

Von der neuen Basis der 2. Flottille in Lorient aus gestartet. Jetzt sind die Anmarschwege kürze und man steht länger am Feind. Die Biskaya liegt sozusagen vor der "Haustür"-

Unsere tollen S-Boot-Fahrer bewachen die Zuwege nach Lorient - damit sich keine Brite dorthin verirrt:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/f02450c7f2b4f8712e5ac9c40e3ba117bbdb38fff538683e91 2cf26e9ce419be6g.jpg


Ein imposanter Anblick. Hermann G's Luftwaffe auf der Suche nach dem Feind - hoffentlich findet sie ihn auch. Das sin in Summe mehr als 20 Ju 88, die Richtung offene Biskaya donnern:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/aae086a0bd6f721bdb313e94585b6190968b7960aa24e765c8 ec6e164655f7c76g.jpg


Mein erstes Opfer: in PQ BF41 einen Süd-West laufenden Konvoi entdeckt. Bei guter Sicht, aber 15 m/s Wind getaucht angegriffen - die T 2 Torpedos versagen genau so wie die T 1. Hat 3 Aale gebraucht, der zähe Bursche:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/da400f3bdcf05bba3f96c8ba2b7c387afcc3c85164648c7ad9 fd3e1a423873176g.jpg


Das ist mir bisher noch nie passiert. In BE38 auf der Einzelfahrerroute dampft dieser Ocean-Liner mit 21 kt Richtung West-Süd-West - mir fast genau vor die Rohre. Ein seltener Glücksfall:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/21db4dd2bc7e6f4ff74651c56e807aa832c4a28e667d491d12 8b4bd02bd2fcdc6g.jpg


Ich hatte vor, ihn mit einem wenig streuenden Zweifächer lahm zu schießen und den Rest mit der 10,5 cm Kanone zu erledigen. Aber der Torpedo, der achtern traf, hat in so schwer getroffen, dass er ohne weiteres Zutun abgesoffen ist:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/50cd2627f83869c1ff1c721d83782afb830ebb1f16207a602c 4c394b7cb3d2ec6g.jpg


Nach 24 Seetagen laufen wir wieder in Lorient ein. Diesmal nördlich um die vorgelagerte Insel herum. Zerstörer mit Tanker kommt uns entgegen:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/0fafffa60403f4a3041ad2607bce1906df9ec71b4f1e83d5f5 85d40eda1210ec6g.jpg


Unsere Kameraden vom Hilfskreuzer "Pinguin" machen Station in Lorient. Warum nicht - Frankreich hat viel zu bieten:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c5d0dc171e88834f766acf4f76fab9ae6046fc4592467f2999 f52525de5c27b86g.jpg


Zurück an der Pier in Lorient. Fleißige Arbeiter hämmern und schweißen an einem VII C (mit Turm, versteht sich). Ihr Lärm übertönt fast die Einlaufmusik, die die Kapelle spielt:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5a7baa5c535b209287610deb820d130ac5083b32ca353a34c6 9b7f586fc119366g.jpg


Ohne Beschädigungen und ohne Luftbelästigung nach 24 Seetagen zurück in der Basis Lorient. Für ein Typ IX war das nur ein kurzer "Ausflug". Aber ein erfolgreicher Ausflug.


Ergebnis:
31AUG40 - 23SEP40 (24 Seetage) 7 (6/1) 57530 (56342/1188)

Die nächste Feindfahrt wird wohl etwas länger dauern - es geht in den Süden - nach DH55.

Gruß
rowi58

dreibuchstaben
22-03-11, 19:03
Da ich aktuell gar nicht zum Spielen komme, entschädigt dieser Thread schon ein wenig. Von den Bildern bin ich so was von begeistert! Speziell das mit den Schweißarbeiten am VII C! Hammer!

rowi58
26-03-11, 10:53
11. Feindfahrt

So allmählich gewöhnt man sich an Frankreich, an Lorient. Auslaufen zur nächsten "Expedition" am 21. Oktober 1940. Ab in den Süden - nach DH55 - zwischen Madeira und den Kanaren.


Auf in einen neuen Tag. Was er wohl bringen wird?

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cdea6a44dd805451333358795a0092801bca05178c9bb34056 9450fabc1a7f3e6g.jpg


Mein erstes Ziel auf dieser Feindfahrt. 5.000 BRT große Frachter - aber ein schlimmer "Umweltverschmutzer". Der g'hört versenkt:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/a8fb7dd41f1cad6f924e66ffcf67e30c9e0999fae20573c79c f1c734cd74e6336g.jpg


Tagelange Suchaktionen - zunächst nur Einzelfahrer entdeckt und angegriffen. Aber das bringt nicht viel. Auch im befohlenem PQ habe ich leider nichts entdeckt und versenkt. Also weiter, weiter suchen...:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9800e87e2a1d9cd0015b117b46372b3d391ea4049ffefd5535 e9fbd9099069286g.jpg


Zum Schluss doch noch auf einen Konvoi gestoßen. Truppentransporter aller Art von Gibraltar zurück nach England. Allerdings war dieser Konvoi auch stark gesichert - wenn die Eskorten auch nicht sehr erfahren waren. Eine "Flower Korvette" hat es erwischt. Aber so wie auf dem Bild wäre sie noch bis nach England getuckert - die brauchte noch einen zweiten Torpedo (Geldverschwendung - ich weiß):

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b4830804844e0a9635fc7a31899ade4bde014febfe5f4d9ec4 15d3a67f4d7b886g.jpg

Aus dem Konvoi habe ich eine "Flower", einen "Tribal", eine "Black Swan" sowie einen Standardtanker und einen Truppentransporter versenkt. Einen Ozean-Liner mit zwei Torpedos getroffen und schwer beschädigt, aber nicht versenkt. Der Kerl ist später abgesoffen, wurde mir aber nicht gut geschrieben (21.000 BRT verpasst http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif ).

Heimweh nach Lorient? So weit ist es noch noch nicht - aber Fahrt in den aufgehenden Tag, kurz vor Lorient:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c99b04734213142dd2ca2795a997ea29ecd01b1aa300e4c080 8e87cd0e19e2666g.jpg


Nach allem doch noch eine erfolgreiche Feindfahrt. Im Norden um die vorgelagerte Insel nach Lorient gefahren. Ein "Franzmann" auf dem Weg nach Brest kommt uns entgegen. Hat der Glück, dass Frankreich kapituliert hat:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/67af8ef1cf05e387ec5cee7a4a9ea3469980d634b7c93246b5 085826f17b3d6a6g.jpg


Und nach kurzen 20 Seetagen und guten 40.000 Tonnen versenkten alliierten Schiffsraum sind wir wieder zurück in Lorient. 09. November 1940 - Weihnachten nähert sich mit gewaltigen Schritten.


Ergebnis:
21OKT40 - 09NOV40 (20 Seetage) 9 (6/3) 41197 (37147/4050)


Bis zur nächsten Feindfahrt

Gruß
rowi58

rowi58
05-04-11, 10:39
12. Feindfahrt


Hier mal ein Paar Bilder meiner letzten Feindfahrt. Start mit dem Typ IX B von Lorient (2. Flotille) am 07.12.1940.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/6557a967758b86a71e605647e77c8732f513b4d5a92537c24d c349599f4468f86g.jpg

Ein Troßschiff der "Dithmarschen-Klasse" hat in Lorient festgemacht. Die müssen bestimmt die "dicken Pötte" im Atlantik versorgen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b76209a1b51face10fd56f995a3c2f68508e7ee5974930cb6f f5ea16f36f78176g.jpg

Es ist immer wieder schön, einem Segler zu begegnen. Dieser Franzose ist entlang der Küste unterwegs.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/52f05a7e0d6e6a3cbe1032847181b8af36f3650fb36edb7aa1 1e8010ad1eeb206g.jpg

8 Tage unterwegs und noch kein Schiff getroffen. Es ist als würden die britischen Seeleute schon alle zu Hause unter dem Weihnachtsbaum sitzen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/de0e70730c24138328a3b2f9fd78d4a550640687ffe1cec1c7 674b1f788ecc6d6g.jpg

Dann, kurz vor Weihnachten, nach 12 Seetagen meine erste Feindberührung. Ein Fischfabrikschiff von gut 5.500 BRT - wenigstens etwas. Zwei Aale - und zu Weihnachten gib ets bei den Tommys weniger Fisch. Ich fahre Generalkurs Nord von Höhe Lissabon in die Biskaya / Auslauf Kanal und erwische noch einen Einzelfahrer (10.000 BRT sind allerdings recht mager).


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/01bda0af2d6e2c31078b2eee60988188dae5bd8684f29191c3 1c0880be1ef49d6g.jpg

Dann, am ersten Weihnachtsfeiertag, kurz nachdem alle Christmetten gesungen sind, das Geschenk des Herren: Ein Verband bestehend aus dem Schlachtkreuzer HMS Repulse und zwei schweren Kreuzer dampft mit 24 Knoten Kurs Nord - mir direkt vor die Rohre (sonst hätte ich auch keine Chance gehabt, eines der Schiffe zu erwischen).


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/51db633801da430114aeffea7a4cd1f78dbaaa23c67decedbf 009414d251a1956g.jpg

Vier-Fächer auf die HMS Repulse - Treffer, versenkt - 37.000 t! Auf 20 m Tiefe gegangen und mich von den "nervösen Kreuzern" abgesetzt. Ohne geladene Rohre hatte ich keine Chance mehr, den schnellen Kreuzern zu folgen.
Damit war die Feindfahrt, was die Tonnage betrifft, gerettet (obwohl - drei Schiffe sind nicht besonders viele Schiffe).


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/0c19d2f19bf16dbf77656c5a5e12897e56c93cd6449d2b058d 6f80409760dcb56g.jpg

Und auf dem Heimweg nach Lorient (von BF11 aus) kommen mir noch unsere beiden Schlachtschiffe "Gneisenau" und "Scharnhorst" aus Brest entgegen mit Kurs Atlantik. Wird wohl ein trauriges Weihnachtsfest für die Briten werden.

Ergebnis der Feindfahrt:
07DEZ40 - 28DEZ40 (22 Seetage) -- 3 Schiffe (2 Handelsschiffe/1 Kriegsschiff) 47739 (10339 BRT/37400 t)


Gruß
rowi58

patuxai
07-04-11, 04:36
Hallo Rowi,

deine neue Art, bebilderte FF's zu machen, gefällt mir sehr gut. Leider habe ich zu Win 7/64 noch kein vernünftig funktionierendes Screenie-Programm gefunden. Habe eben FRAPS runtergeladen. Vielleicht macht's der ja.

Gruss aus SOA

Marcel

rowi58
07-04-11, 06:50
Hallo patuxai,

danke – ich dachte mir: lass’ mal Bilder sprechen (ausführliche Textbeiträge gibt es hier ja schon).

Was die Screenshots betrifft: da ich in der Standardauflösung von 1024x768 Pixel spiele (mehr macht auf einem 15,4 Inch-Notebookmonitor keinen Sinn), nutze ich auch die Standardfunktion aus SH3 (<Ctrl><F11&gthttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif, um Screenshots zu erzeugen. Oder – nur ab und zu – mal Howie's Quick Screen Capture Tool, dass unter Vista/32 noch gut funktioniert.

Wenn Du den ResFix nutzt, sollte es aber auch möglich sein – unter Angabe der entsprechenden Parameter in der CFG-Datei – gute Screenshots zu machen.

Gruß
rowi58

Lui_542
08-04-11, 03:26
Zitat von rowi58:
Hallo patuxai,

danke – ich dachte mir: lass’ mal Bilder sprechen (ausführliche Textbeiträge gibt es hier ja schon).



Genau das macht den mir sehr gefallenden Unterschied aus!
Bilder sagen mehr als Worte. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

rowi58
09-04-11, 12:11
13. Fandfahrt

Wie die Nummer schon sagt - beinahe eine "Unglücksfahrt" (dabei ist es eigentlich erst die 11. richtige Feindfahrt, denn zwei Fahrten waren Abnahmefahrten in der Erprobungsstelle). Kurz nach dem auslaufen aus Lorient in finsterer Nacht mit einem eigenem Tanker kollidiert. Sowohl meine Brückenwache als auch die auf dem Tanker müssen wohl gepennt haben. Folge: Rumpf gleich am ersten Tag nur noch zu 64% in Ordnung. Scheibenkleister - nix mit tieftauchen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/6daa3fb89be39626436a9e9a3e59e19c79fcd45de7e4d04307 e1ec86825432d56g.jpg

In den drei Wochen der Feindfahrt kam solches Weter sehr häufig vor - typische Winterstürme im Atlantik. Viel zu machen ist bei solch einem Wetter nicht.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/08ebb99ba66ebd69ce6851659df4c2e4b3c473458248a58753 bb9a54440770f16g.jpg

Tja, da hilft nur noch "Angriff nach Gehör". Mein Horcher hatte einen Dampfer ausgemacht, der praktisch mit Lage NULL auf uns zukam. Ein kurzes Stück noch über Wasser und dann ab in den Keller.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/85031ef4e681967db5c015e8c8feee59e1cb846e93abbca48b 722b57fb48dc376g.jpg

Ein dicker 9.000 Tonner. Zur Sicherheit gleich 2 Aale auf die Reise geschickt. Wäre nicht nötig gewesen - der Kerl hatte wohl Munition geladen - kann ja keiner wissen. Für das zuvor versenkte Schiff (3.000 BRT Schüttgutfrachter) auf dieser FF hatte ich FÜNF Aale gebraucht (normal in ein Aal).


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/f5f69de3b7b4810075a051ab5f2dcd931441dd0401abcbea74 8655d65f7a6cbe6g.jpg

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/d1de402c28f5c388ecb058fe28973c865cadda9b0c741522b4 c8acef2c324d066g.jpg

Da fliegt er in die Luft und bricht auseinander. Was übrig blieb war ein brennender Ölfleck neben dem noch nicht gesunkenen Heck.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/885b61d2199549362dfa587aefe97a91a2b98260bbf38f3608 21a8fce71b3f0c6g.jpg

Das konnte man auf dieser Feindfahrt schon als "gutes Wetter" bezeichnen. Rückfahrt nach Lorient - nach einer wenig erfolgreichen Feindfahrt mit stark ramponiertem Boot. Das freut den BdU bestimmt nicht.


Ergebnis der Feindfahrt:
25JAN41 - 14FEB41 --- (21 Seetage) --- 3 (3/0) - 13226 (13226/0) --- U-Boot beschädigt (R. 64.40%)


Gruß
rowi58

dreibuchstaben
10-04-11, 04:39
Würd mich mal interessieren, ob dieser Rempler gleich zu Beginn nicht dazu geführt hätte, dass man wieder zurück in den Hafen fährt. Schließlich muss dem Kaleu die Mannschaft wichtiger als "die Mission" sein. Jedenfalls zu Beginn des Kriegs. Klar, der BdU wird da mal das scharfe Shampoo rausziehen, aber Verständnis dafür haben, dass jemand auf "seine Jungs" aufpasst.

rowi58
10-04-11, 10:47
14. Feindfahrt

Ab jetzt muss sich der Kommandant VOR der FF seine Torpedos in der Basis zusammenklauben. Verschärfte SH3_Cmdr Einstellung. Ziel-PQ liegt diesmal sehr weit im Westen - BD 49.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/4944bc7a8e562d775fb1f81d1e332a086397ea7ed93a5a55c9 a4673d840e9cc26g.jpg

Auf Tauchstation! in der Biskaya (BF17 - wo sonst) einen Einzelfahrer entdeckt. Im März 1941 sollte man bei gutem Wetter hier nicht all zu viel riskieren - könnte ja die RAF kommen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/f78e7e99793df4a4ff72478b42a7fef717e2cb6cfbe819a2f8 b0ee70772d7e126g.jpg

Diesen Typ hatte ich bisher sehr selten: ein Frachter vom Typ "Granville" mit einer "Fulmar" als Deckladung. Das da nur ein Torpedo gelangt hat? Ist wohl der ruhigen See zuzuschreiben.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c7d96e6fd1eab4756a353b93f11268d43fe755001c256de422 1dcba1f57ab7f06g.jpg

Nach fast drei Wochen öder Langeweile und stumpfsinnigen Borddienst taucht endlich wieder ein Frachter auf - Belize-Frachter. Doch auch diese Typen sind ab 1941 alle bewaffnet. Daher Unterwasserangriff.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cbab606047ce7574e83ce72f6b021838ee32ffd0c9a610e273 ef0664f584297e6g.jpg

Trotz des schlechten Wetters (15 m/s Wind) und der großen Entfernung gleich mit dem ersten Torpedo (Aufschlagzündung - versteht sich) getroffen (der zeite ist vorzeitig detoniert). Mittig gezielt und den Bug getroffen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/252f4a3ec74088e7884c9969ffa7219190209711d3ca0bee48 78b3c18d9bb49a6g.jpg

Daher dauerte es etwas länger, bis er vollgelaufen war und sank. Man muss halt auch mal ein paar Minuten abwarten können.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/e903a6106b33463e381961375bc3934c2e47c002ac98288622 fed61e04f3f4526g.jpg

Überwasserangrif in stockfinsterer Nacht. Zweifächer auf einen "HogIsland-Frachter" gefeuert. Beide Aale haben getroffen und den Frachter zu den Fischen geschickt. Ich habe immer noch genug Torpedos an Bord - aber leider geht der Diesel zur Neige.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/2f224b47e499d10d7f73b099a5715b34ba8b9cfde0a4ed0f19 d5803f4d19869b6g.jpg

Das letzte "Opfer" für diese Feindfahrt - ein "WarMelody-Frachter". Er machte nur 5 Knoten Fahrt - daher mit mit AK auf ihn zu und ihm einen Zweifächer (diesmal mit Aufschlagzündung) verpasst. Treffer - versenkt. Zur Übung noch ein paar Schuss mit der 10,5 cm hinterher, damit er auch ja absäuft.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/bbd4a66963f577f0a51a15170388a4aa7e14361a85db09b71e 3ef18d47d1acd26g.jpg

Rückkehr nach Lorient. Diesmal hat es nicht "gescheppert". Aber irgendwie musste das sein: klassischer Durchbruch durch die Kiellinienformation von drei Minensuchern. Wie die tollkühnen Zerstörer in der Skagerrakschlacht.

Vier Wochen auf See - mit nicht gerade überwältigendem Ergebniss. Nur Einzelfahrer erwischt, keinen Konvoi gesichtet oder gemeldet bekommen.

Ergebnis:
22MRZ41 - 18APR41 --- (28 Seetage) --- 5 (5/0) - 20479 (20479/0)


Gruß
rowi58

rowi58
15-04-11, 02:56
15. Feindfahrt.

Es fing alles ganz harmlos an. Nur 10 Seetage, nur weniger als 20.000 BRT. Auslaufen aus Lorient (immer noch 2. Flottille):

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/d8511462a9163ee35ced87a5026104674ea621920fe7598e36 0e6727710858da6g.jpg


Ungesicherrter Konvoi. Aber leider nur "Kleinvieh" (so um die 2.000 BRT). Torpedo für Torpedo geht drauf für das "Kleinvieh". Aber besser als nichts.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/d7455c05e82ff07086fd390d5598e9730966a23f3801a57c99 5435c1cd85bbf36g.jpg

Nach langem Anlauf doch noch einen Frachter erwischt. Was von ihm übrig blieb, ist ein "Ölfleck", der wunderschön auf dem Wasser gebrannt hat:

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/91abcf2553a32039a95e890f3b08fb570ec2fac9707bd8b7d3 f9dce3889541e96g.jpg


Kurze Feindfahrt - wenig Erfolg:
16MAI41 - 25MAI41 --- (10 Seetage) --- 7 (7/0) --- 19084 - (19084/0)


Gruß
rowi58

Teichtaucher
15-04-11, 11:33
Schöner Thread von ROWI58.
Weiter so. Bin schon auf das Ergebnis der nächsten FF gespannt.

Gruß Andy http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

rowi58
15-04-11, 17:43
16. Feindfahrt

in knapp vier Wochen auch nicht sonderlich viel versenkt. Man dackelt durch den Atlantik und wundert sich, wenn man nichts antrifft. Ist halt so: "Die hälfte seines Lebens wartet der Soldat vergebens".


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/9b79f31ec106ebc79adf033be35f546e835e9c83b52df126da 7af57d5d4d62896g.jpg

Kolonialfrachter erwischt. Bringt zwar nur knapp 2.000 BRT, ist aber besser als gar nichts. Kleinvieh halt.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/793056506f006666888d431938c142f444b5cd2b33d2f081e5 32e1fdd98bc3b46g.jpg

Ein 5.000 BRT 08Tonner - mal ein größeres Stück, als Einzelfahrer versenkt. Aber immer noch keinen Konvoi gemeldet bekommen und auf selbigen operiert.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cc5295489678d171e69f18068e23f8dc2f737c804bd7e43027 e27879d47002476g.jpg

Und wieder einen Einzelfahrer erwischt. 2.000 BRT sind ja nicht schlecht, aber bei fast 28 Tagen auf See eine schwache Ausbeute. Werde jetzt mal auf den Typ IX C umstellen, und dafür zur "Erprobungsstelle" mich versetzen lassen.

Ergebnis:
22JUN41 - 17JUL41 --- (26 Seetage) --- 7 (7/0) --- 30.003 (30.003/0)

Gruß
rowi58

rowi58
21-04-11, 09:33
17. Feindfahrt


Es war an der Zeit, auf das neue und bessere U-Boot vom Typ IX C umzusteigen. Daher Versetzung zur "Erprobungsstelle" (die dritte Abnahmefahrt in der Erprobungsstelle, somit eigentlich "nur" 14 echte Feindfahrten).


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/f214a5bfc46c0af00573eda1677a0d138c5d6c13569bcb42d7 2f34346a7dbcd06g.jpg

Nicht von der Pier oder aus dem Bunker, sondern vom Versorger wird dort gestartet - als erstes Boot in einem Päckchen von drei Typ IX Booten.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/8d5651d0a220a43e9f9d3f85899a81c37fc06d40c7c8584036 e607b65800601f6g.jpg

Es sind - fast - immer interessante Schiffe in Danzig zu bewundern. Z. B. die nie fertig gebauten deutschen Flugzeugträger und andere seltene Type.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/6371a7b47ef534ad7fe39c926cbac3f3d19210df2041361fe1 70ca80c9bd76f96g.jpg

Ausfahrt bei guten Wetter mit dem neuen Typ IX C - aber es blieb nicht lange so schön.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b2579af65041b05adf8fb7403190e316bab0f3f9c2b0e2f2ac c4f09b2fa6aa846g.jpg

So ging es dann den Rest der Feindfahrt zu. Der Nebel ging zwar, aber der Sturm blieb. Hat insgesamt nichts an Tonnage eingebracht. Sieben Testtage - ohne Erfolge. Nur Kratzer von sowjetischen Kanonenbooten, die bei dem Sturm weder mit Torpedos noch mit dem Deckgeschütz zu bekämpfen waren.

Ergebnis:
19AUG41 - 25AUG41 --- (7 Seetage) --- 0 (0/0) --- 0 (0/0) --- U-Boot beschädigt (R. 89.82%)

Gruß
rowi58

rowi58
24-04-11, 11:06
18. Feindfahrt

Die erste richtige Feindfahrt mit dem Typ IX C. Aber der BdU muss was gegen mich haben, schickt er mich doch mitten in den Atlantik auf die Einzelfahrerroute nach PQ CD55. Was soll man da schon groß reißen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/fa1008c1607a51e45d71c41d85dcb9074a478c9f60c6ef3817 cc888b0e2d033e6g.jpg

Wenigstens eine großen Frachter mit mehr als 8.000 BRT erwischt. Aber dafür in dieser Gegend rumgurken? Wo sind die Konvois, Herr Admiral?


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/0fb49fee66a38ec476609f6be0cf9c67471369a92f125d57cb 6975fb8b9ac1e26g.jpg

Auf der Rückfahrt - nach mehr als 3 Wochen auch See - habe ich dann zur Belohnung diesen Tribal-Zerstörer vor die Rohre bekommen. Ich habe ihn rechtzeitig entdeckt - er mich nicht.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/77f9c37f04b88dcba58cadfd65f961419a4f0eb2b28888f173 989770365ebfe46g.jpg

Das hat er dann davon gehabt. Radar und sonstige Sachen sind halt nur gut, wenn die Mannschaft nicht gerade schläft. Allerdings, die 1.700 Tonnen machen meine Feindfahrt auch nicht besonders erfolgreich.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/888c595ffe4f03c6e83125b4b9ed66f7bf2633a60245b2ad63 1465f96d6c45836g.jpg

"Damenunterwäsche im Kellergeschoss". Die Briten sind aber auch so etwas von neugierig!. Beinahe hätte er wie ein Dackel "Männchen" gemacht.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5396ee4b904ea6a1750b0c1e9c013a8d2a3fd2c5e432000d98 d0470d4c7485446g.jpg

Nach fast vier - mehr oder weniger erfolglosen - Wochen wieder zurück in Lorient. Wenigstens hat die Hafenkommandatur endlich gute Motorräder bekommen.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/86374b82f99547bf7a62d8c872b6892618b8f14071ce395c87 9f5ca384e6600f6g.jpg

Mit dem neuen Boot zurück in Lorient. Aber lange bleibe ich dort nicht mehr. Wenn ich keine guten PQs zugeteilt bekommen, lasse ich mich zu einer anderen Flottille versetzen.

Ergebnis:
22SEP41 - 18OKT41 --- (27 Seetage) --- 3 (2/1) --- 13630 (11780/1850)


Gruß
rowi58

rowi58
24-04-11, 11:26
19. Feindfahrt


Wieder raus aus Lorient. Das Jahr 1941 neigt sich dem Ende zu. Mal sehen, ob der Sieg im nächsten ja doch noch kommt?


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/941c01ea6462fd9ed5c53fd861d0a00c2544607df07cac9c31 c54dd9497a13326g.jpg

Gar merkwürdige Gefährte in Lorient. Die Überbleibsel des "Seelöwen", der nicht springen wollte. Nun tuckern sie im Hafen und Küstenvorfeld herum und versorgen unsere Vorposten mit allem, was die gebrauchen können.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/1c21f9c426ff945993ee134593abb18e6041028d411244ce95 e6fd6b9e75ff8c6g.jpg

Geht schon ganz schön eng zu - da muss man durch. Viel Verkehr auf der Zufahrt nach Lorient, aber unser Steuermann findet da auch bei Nebel seinen Weg durch.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5b5bbefa5d782588c4c002785315424d4e538ba7ed05ec84b6 e536619cb72ca96g.jpg

Großes Trossschiff mit fast 9.000 BRT erwischt. Getaucht - man sieht warum. Wenn einem die Scheinwerfer erfasst haben, dann "Gute Nacht" - das Schiff hat zwei 12 cm Geschütze an Bord.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/258be2e1f5c1ded897921e74d69b353273075ae6f683be9990 f6634863fb1c896g.jpg

Mal ein "Stimmungsbild": Monduntergang bei stürmischer See und bewölktem Himmel. Das sind die Momente, die einem vergessen lassen, dass eigentlich Krieg ist.


http://www.mediafire.com/imgbnc.php/fd5002b1fbb440d7cb9d0891fb60f19eb4a1679125e3a9b04c efd1ff5e822e826g.jpg

Nach langer Zeit und erfolgloser Patrouille auf der Einzelfahrerroute (schon wieder!) DF52 noch einen 9.000 BRT Tanker erwischt und versenkt - trotz stürmischer See. Und zu allem Überfluss: wie sind nun auch noch im Krieg mit den USA.


Ergebnis:
15NOV41 - 13DEZ41 --- (29 Seetage) --- 4 (4/0) --- 25577 (25577/0)


Gruß
rowi58

rowi58
26-04-11, 05:14
Pech gehabt.

Keine Wasserbombe, keine Fliegerbombe, noch Beschuss durch Artillerie haben meine "Karriere" zerstört. Ein lausiger Bedienungsfehler - sche... <DEL> Taste und weg war die "Karriere".

Also wieder von Vorne anfangen - haben ja auch nichts Besseres vor. http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif


Gruß
rowi58

Teichtaucher
26-04-11, 09:36
Ist ärgerlich. Ich hoffe auf eine Fortsetzung Deiner "Feinfahrten in Bildern". http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

dreibuchstaben
26-04-11, 09:44
Oh mei - sowas ist ärgerlich. Und erinnert mich wieder daran, meine Savegames in den Backup-Prozess reinzuhängen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

rowi58
26-04-11, 13:48
Moin zusammen,


ist ja nur ein "Game" - also halb so wild wie in Wirklichkeit. Fortsetzung wird folgen - versprochen (zurzeit kämpfe ich nur mit dem System - vielleicht wohl doch schon etwas ausgepowert).

Gruß
rowi58

Locutos2005
13-05-11, 11:39
Aber lange bleibe ich dort nicht mehr. Wenn ich keine guten PQs zugeteilt bekommen, lasse ich mich zu einer anderen Flottille versetzen.

Na da wird der BdU sich freuen, Wehrkraftzersetzung der übelsten Sorte ...
Hab auch gern mitgelesen, schöner Bericht. http://www.ubisoft.de/smileys/piratey.gif

rowi58
02-06-11, 01:35
Moin zusammen,

nach langer Pause (neuer Rechner - versteht sich) steige ich in den Thread nun wieder ein. Nicht mit dem alten "Kaleu", den ich ja aus Versehen "entsorgt" hatte, sondern mir einem neuen Kaleu - genannt Karl Ballak, Und das auch nicht mit der ersten FF - wäre zu langweilig - sondern mit der ersten harten FF. So sei es:


Auslaufen Wilhelmshaven. Ein Kammrad kommt uns mit seinen VII A entgegen. Wieviel hat er schon zu den Fischen geschickt?
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/4b8fbfe9137711e854ff18b79d4fb0e91cb9f5906f8e363de6 3f70bf74e39c066g.jpg

Kleiner Hinweis: ich lasse die Bilder mal unbeschnitten, damit jder sehen kann, dass sie auch aus SH3 stammen.


Annäherung an eine britischen Hilfskreuzer. Ziel-PQ erreicht. Hätte nicht gedacht, so viel Tonnage dort zu machen:
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/d6dde52615e4a24c80a44df629d1aee5d695b604a1d37a4f5d 27741a866f4fe26g.jpg

Nun, da geht er dahin. Zwei Tordedos habe ich dafür gebracht (T II).
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/69a34858526c7634d758ccccf92d0b9c7a7d266d2aa2a07f0a 11df71691e1dac6g.jpg




Trotz allem. Die FF ist mir nicht gut bekommen. Drei Mann habe ich verloren, darunter meinem gut ausgestatteten I.WO und den ersten FLAK-Schützen. und den zweiten FLAK-Schützen.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/7d3344a7c86136125e546ba98c0e59d4d2d4b162acc1312af0 835f0d7baffb2b6g.jpg


Solche Bilder zeige eigentlich nicht gerne. Sie zeigen aber dennoch, dass das "olle" Spiel SH3 nicht ganz "unecht" ist. Die aktuelle Karriere ist noch nicht verloren, die Verluste kann ich ausgleichen - auch wenn es schwer fällt - aber es geht. Es wäre daher schön, wenn ein "Bekennender" neben den Erfolgen auch mal die Misserfolge - also das, was in die Hose gegangen ist - hier posten würde. Ich glaube, dass dies spannender ist als alle Versenkungserfolge.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/0c16f8d8194c8e6c200972b25b04bc6c0f3bef42df3d684661 2313e2bc26565a6g.jpg

Ich kam ja auch nicht mit einem heilen Boot zurück in die Basis. 67% Rumpfzustand und damit 33 Tage Wertaufenthalt sind ja auch nicht ohne. Und 3 Mann gefallen. Und wer bringt es den Angehörigen bei??? Sche... Spiel!

Gruß
rowi58

MCHALO12
02-06-11, 03:30
Moin Rowi,

ich finde auch, dass Misserfolge öfter hier gepostet werden sollten, schließlich kann man gut daraus lernen. Allerdings habe ich in Situationen wenn etwas schief geht normalerweise keine Zeit um Screenshots zu machen...

Sind deine Schäden und Verluste beim Angriff auf den Hilfkreuzer entstanden? Die Schäden sehen ja sehr nach Artilleriebeschuss aus - hast du etwa aufgetaucht einen Hilfskreuzer angegriffen?! Wenn ja solltest du dich vielleicht lieber in Spanien internieren lassen, daheim wird dir der BdU mit Sicherheit den Kopf abreißen...

Gruß, MCHALO12.

rowi58
04-06-11, 10:55
Moin MCHALO12,

die Verluste sind den Luftangriffen zuzuschreiben. Da war ich etwas unvorsichtig. Ich wäre mal besser getaucht. Ist mir eine Lehre. Und zur "Strafe" habe ich nun einen I.WO mit Fistelstimme. Der nervt echt.

Gruß
rowi58


P.S. Schön, dass noch jemand die Misserfolge verstehen kann - denn letztendlich waren sie bei mehr als 40% das Schicksal der U-Boot-Fahrer.

MCHALO12
04-06-11, 12:20
Eya, die Fistelstimme ist übel, ich hatte mal einen Funker der so gesprochen hat... Wenn man sich da mal eine halbe Stunde die Peilungen vom Zerstörer ansagen lässt taucht man irgenwann freiwillig auf und übergibt sein Boot, Hauptsache das gefiepe hat ein Ende... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Schick deinen IWO doch mal die Bolzen am Netzabweiser kontrollieren und gib dann "Alarm zur Probe", vielleicth hast du dann Ruhe... http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

Ich habe zu Sachen Realismus eh eine andere Einstellung als der Großteil hier. Ich finden keinen Spaß daran auf einer Feindfahrt 100.000 BRT zu machen, bei unrealistischen Ergebnissen überlege ich mir was an meiner Modkreation noch nicht stimmt, was noch geändert werden muss um einer realistischen Spielmechanik wieder ein Stück näher zu kommen. In diese Richtung geht auch eines meiner geplanten Projekte, wird allerdings nur für die Realismus-Fanatiker (Hallo Veers! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif ) wirklich interessant werden. Aber mehr dazu bei Zeiten, das wird erst in einigen Wochen aktuell sein.

Gruß, MCHALO12.

Veers2007
05-06-11, 03:44
Moin Rowi & MCHALO.

Ich freue mich immer wieder wenn`s hier was Neues zu sehen gibt.
Egal ob Erfolg oder Misserfolg, weil völlig richtig, die "Glückliche Zeit"
der U-Boote war kurz. "DAS Blatt wendet sich".....

Genau das soll im Spiel spürbar sein...und dazu gehören im schlimmsten Fall Verlustmeldungen.
Also Rowi, immer her mit FF Berichten. Immer wieder interessant und THX für die Arbeit. Bilder hochladen etc....

Und...Wir sind nicht der BdU. Hier bittet keiner zum Rapport. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Fast würde ich sogar sagen: Misserfolge & gefährliche Randsituationen sind spannender als "nur" Tonnage auf den Grund zu bringen.
Vielleicht kann man ja auch noch andere motivieren ihre Berichte zu posten, gerade, wenn mal was schiefgegangen ist!

Grüße richtung KB und in den Süden,
veers

@MCHALO: Der Buchhändler hat mich um 1 std nach hinten verschoben...fahre jetzt los.HeHe

http://www.lsh3.com/public/banner/Developer_Team.gif (http://www.lsh3.com)
Living Silent Hunter III - Download - Game, Mods, Tools, Infos... (http://www.lsh3.com)

rowi58
05-06-11, 09:07
Min Veers2007,

werde mir Mühe geben. Auch nach der X-ten Karriere geht immer noch was in die Hose. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Und das macht "SilentHunterIII" ja so spannend. Dass man bei einem 6 Jahre alten Game immer noch eins auf die Hörner bekommt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Gruß
rowi58

Testpilot1978
05-06-11, 15:52
[QUOTE]
http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5396ee4b904ea6a1750b0c1e9c013a8d2a3fd2c5e432000d98 d0470d4c7485446g.jpg

Nach fast vier - mehr oder weniger erfolglosen - Wochen wieder zurück in Lorient. Wenigstens hat die Hafenkommandatur endlich gute Motorräder bekommen.
[QUOTE]

Hi Rowi,

schickes Moped was bei dir im Hafen steht.Und klasse Feindfahrt bericht. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

rowi58
05-06-11, 16:07
Moin Testpilot,

meine ich auch. Du kennst es ja. Habe nur das MG 34 von "Privateer" draufgebaut (MG 42 war ein bisschen zu üppig für die Etappe).

Gruß
rowi58

Testpilot1978
05-06-11, 17:07
Habe nur das MG 34 von "Privateer" draufgebaut (MG 42 war ein bisschen zu üppig für die Etappe).

Moin Rowi,

ist bei mir auch schon passiert. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

rowi58
09-07-11, 04:36
Es kramt der Mensch aus all dem Geraffel - so wird heut' wieder über Rungholdt gefahren, wie vor 600 Jahren.

Moin zusammen.

Das war eine üble Überfahrt. Von Feindfahrt wollen wir gar nicht sprechen. Auslaufdatum war der 27.11.1941. Mein Kaleu „Karl Ballak“ war bester Stimmung. Ab ging es nach CA56 – vor der amerikanischen Ostküste, kurz vor Norfolk. Ruhige Überfahrt – absolut nichts los. Der Krieg hatte nun auch die USA erreicht.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/c025d591048f34002c70f4c59d711e3d7d2098d966ce9a74c0 d9af0234d91b136g.jpg

Das hat mich zwei Leute gekostet. 5 Flugzeuge abgeschossen bei 6 Mann Verlust. Schlechtes Verhältnis.

Du dackelst quer über den Atlantik und denkst dir nur „lass" doch ein paar schöne Schiffe rüberwachsen“. Nichts ist damit. PQ erreicht, patrouilliert und nichts angetroffen. Weiter im Spiel. Die Ostküste nordostwärts heraufgedackelt, um irgendwas zu erwischen. Das Wetter war zwischenzeitlich beschissen: 15 m/s Wind, Nebel und starker Regen.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/8184518935e2c35fa7155fd7f29ce378eb47a825bebc62051f d9a4cf9ac1f30c6g.jpg

Kommt doch gerade in CA61 in Peilung 340 mit Lage NULL ein US-Zerstörer auf mich zu. Bei dem Wetter gerade mal 900 m entfernt. Kann gerade noch Tauchbefehl geben (der beim IX C ja etwas dauert). Der Zerri feuert schon auf uns, Splitter treffen das Vorderdeck. Rohr 1 und Rohr 5 klar bei Torpedoschuss. Rohr 1 LOS. Zu kurze Entfernung, der Torpedo kann nicht scharf werden.

Wie dem auch sei: in Sturm und Wellen habe ich gerade mal Peri-Tiefe erreicht, da kracht der Zerri auch schon gegen den Rumpf meines Bootes. Backborddiesel zerstört, starker Wassereinbruch.. Leckwehr eingesetzt und mit aller Kraft gegen die eindringenden Fluten gestemmt. Hat geklappt.

Und der US-Zerstörer SIMS? Dem habe ich wohl mit irgendwas den Rumpf aufgeschlitzt. Wird sonst immer als „Unfall“ gewertet, ohne Punkte. Diesmal gab es aber für mich Punkte – sehr erstaunlich.

Aber mein Boot war nun auch nicht mehr heil. Nur noch 70% Rumpfintegrität. Also weiter im Spiel auf dem besten – sprich erfolgversprechenden Weg – zurück nach Lorient. Und? Es war nichts los. Scheiss Wetter und keine Sichtung – wie auch, bei so einem Wetter.

In der Biskaya dann, zunächst noch bei starkem Sturm, aber guten Wetter, einen britischen Zerstörer (V+W Klasse) ausgemacht. Mit drei Torpedos angegriffen – und einer hat ihn zu den Ahnen geschickt.

Dann weiter Richtung Lorient – nach Hause. Doch in der Biskaya, nach Funkmeldung des BdU, einen Konvoi „gehört“. Sehen konnte man ihn nicht – bei 15 m/s, Nebel und starkem Regen. Also, horchen ist besser als sehen – bei dem Wetter.

An den Konvoi herangeschlichen. War ein „Rückläufer“ von England nach den USA. Da – ein erstes Schiff. Torpedo klar, Tiefe 8, Magnetzündung, LOS. Scheisse – ein Neutraler. Treffer – versenkt. Nun gut, die Punkte Abzug machen mich auch nicht arm.

Die Konvoisicherung war hilflos – kein Wunder bei dem Wetter. Ich bleibe „unten“ - ist besser herum zu hören. Langer Rede kurzer Sinn – ich habe noch vier (4) Frachter erwischt und versenkt.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/cd27d2416b7788b1bcee38cc4cce7a8f70c6725ee1c39720b7 b787074c135ec66g.jpg

Alles in allem: nach 45 Seetagen und einer Ausbeute von gerade mal 14.700 BRT war das nun wirklich keine „besondere“ Fahrt. Unterdurchschnittlich von den Versenkungszahlen, aber mit 45 Seetagen eine der längsten Feinfahrten.

Gruß
rowi58

rowi58
09-07-11, 13:32
Nächste Feindfahrt.

Hörte sich zu Anfang lustig an. Karibik! Ist zwar 'ne lange Überfahrt und vielleicht nur mit einem Stopp am Versorger zu überstehen – aber was soll es. Also, rein ins Vergnügen und rübergedackelt.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/1d014cb79209fba27de52d370744bc0d8ce5785d2f34069e26 e4539f44d1695e6g.jpg

Elend lange Überfahrt – nichts los – absolut gar nichts. Dann, westlich San Juan, Einfahrt in die Karibische See. Ein kleiner Konvoi wird gemeldet, bestehend aus zwei panamaischen Schiffen und einem Mexikaner (der ja im Februar 1942 noch neutral ist). Die beiden panamaischen Schiffe mit Torpedos angegriffen, den Kleinen sofort erledigt, den Dicken erst mit Artilleriebeschuss zu den Fischen geschickt. Glück gehabt – der hatte 'ne fette Sieben-Zwoundseschzig an Bord und versuchte, mein Feuer zu erwidern. Hat ihm aber nichts geholfen.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/877ef96609bbccf2a1c7dd430d9c304d39e8c91977adfe3951 620652af2290e06g.jpg

Gut, weiter gedackelt in Richtung Ziel-PQ (vor Santo Domingo). Auf einmal meldet mein „Fistel-Stimmen“ I.WO Flugzeuge: eine Catalina. Na ja EINE. Mit der werden meine Neuzugänge an der Flak wohl fertig. Wurden sie auch. Ein bestätigter Abschuss. Aber es war nicht eine Catalina – es waren acht!

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/1143406f3f8e5449f81351e2446f7fac90764523bc7156f729 4f5252583ae4de6g.jpg

Da wollte ich kein Risiko mehr eingehen (bei schon sechs Mann Verlust durch Fliegerangriffe). Also „Auf Tauchstationen – Periskoptiefe“ befohlen. Ein IXer Boot braucht nun leider eine Weile, bis es auf Tiefe geht – und die Flieger haben wohl schon mal geübt. Eine Bombe zerfetzt mir fast das Boot. Heckraum fast abgesoffen – und das Boot bzw. der Rumpf hatte nur noch 39% Integrität.

Tja, da blieb mir nichts anderes übrig, als die Mission abzubrechen und die Heimatbasis Lorient anzusteuern. So ein Mist – gerade mal ein neues Boot vom Typ IX C übernommen, nachdem mir mein alter Zossen fast zusammengeschossen wurde, und nun das. Da kommt man sich wie ein gerupftes Suppenhuhn vor.

Heimkehr in den abgedunkelten Hafen von Lorient. So weit ist der Krieg 1942 schon. Kein Hallali oder sonst so was.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/5ff57f10e0a52a27d2115307c0c4c8c9d48a829d8caa64c4cb 4c82e0a981dc4e6g.jpg


Na ja wieder mal eine "lange" Fahrt - 38 Seetage. Und das Ergebnis? Bescheiden: 3 Schiffe mit 8.377 BRT. Wenigstens ist diesmal niemand von der Besatzung gefallen.

Gruß
rowi58

Jan_677
22-07-11, 17:07
Moin rowi58,

ohh sehr schöne Berichte. Werde sie am Sonntag mal ordentlich durchlesen. Hoffentlich gehts bald weiter.
Gruß
Jan 677

Peeppu
28-07-11, 15:27
Ich mag sehr deine Berichte Rowi! Vor allem gefällt mir, dass du die Karierre nimmst, wie es kommt. Viele meiner Kameraden, wenn sie einene Fehler machen und z. B. mit einem anderen Schiff gleich am Anfang der Feindfahrt kollidieren, lieber neu vorherige Save laden, aber mir gefäält es auch so realistischer. Man muss halt kämpfen.

Lese deine Berichte immer in der Mittagspause nach dem Essen, mit Kaffee in der Hand http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

rowi58
29-07-11, 13:38
Danke Peeppu, danke Jan_677;

ich werde mir Mühe geben, weitere Geschichten in diesem Stil zu erzählen. Zunächst einmal: mir sind zwei Karrieren durch Bedienungsfehler abhanden gekommen. Also wieder von vorne. Ich bin gespannt, ob es diesmal klappt - rein technisch gesehen, ohne Fehler im Spiel. Wie dem auch sei; hier ein paar Eindrücke der aktuellen Karriere:

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/Pic01.jpg?t=1311964526

Nicht gerade ruhige See - aber nur so macht es Spaß.

Der alte "Zossen" ist doch immer noch recht aktiv:

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/Pic02.jpg?t=1311964813

Mein altes IXB Boot - immer noch in Form. Und dann bei "Nacht und Nebel" wie auf dem Foto ran an den Feind. Wir haben ihn auch getroffen - er uns aber beinahe auch:

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/Pic03.jpg?t=1311964948

Was ein Glück, dass es nach ca, 3 Wochen wieder zur Heimatbasis "Brest" zurück ging.Die RAF wird immer aggressiver, aber noch können wir uns ihrer erwehren. Wie lange noch?

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/Pic04.jpg?t=1311965195

Einfahrt in Brest im Morgengrauen - schöner kann die Seefahrt nicht sein. Und das alles mit dem "ollen" SH3. Und mit meinem ollen IX B habe ich nun in den o.g. FF ca 60.500 Seemeilen hinter mir. D. h., der Kahn muss so langsam mal gegen etwas Neueres ausgetauscht werden.


Gruß
rowi58

rowi58
31-07-11, 06:09
Moin zusammen,

nach 14 echten Feindfahrten (15 Fahrten insgesamt plus 2 FF mit dem Typ VII B) wird es Zeit, meinen alten Zossen an die Schulflottillen zu übergeben. 14 Feinfahrten mit 366 Tagen auf See und rund 80.000 Seemeilen – oder zweimal um die Welt.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/b30b0d81e93aeae3ebe46c8ad8442520daf1d1593497d28b6c 18f934f7fb75ad6g.jpg

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/a74c539f208b4b7cf340e14256d919d01047ea2321d14689b1 a2c5faf496c2a96g.jpg

Das alte IX B hat gut durchgehalten – obwohl es stark beschädigt wurde (einmal mit 59% Rumpfintegrität nach Hause gefahren). Die Zeit ist reif, auf ein IX C zu wechseln. Es kommen noch große „Fernfahrten“.

http://www.mediafire.com/imgbnc.php/72213a8274d4b802ffe91c5ef7c6093ec49de6c53c9990a748 eb2a82b3fddd166g.jpg

Und das IX C taucht etwas schneller. Ich hatte zwar Glück gehabt mit den Beaufort-Bomber, aber ich habe keine Lust, immer aufgetaucht die Flieger anzugreifen. Es ist bisher gut gegangen – aber wer weiß. Wie lange noch.

Gruß
rowi58

rowi58
02-08-11, 10:28
Moin zusammen,

mal kein Screenshot von der FF, sondern nur ein Auszug aus dem Logbuch (vom SH3_Cmdr, wie man sieht). Ich habe ja seinerzeit für LSH3 - ich glaube es war die Version 3.3 - den "Novembervorstoß" der deutschen Flotte (Sacharmhorst und Geneisenau) gescripet, als sie den britischen Hilfskreuzer "HMS Rawalpindi" versenkt haben.

Fast die komplette britische "Home Fleet" hat Jagd auf die beiden deutschen Schlachtschiffe gemacht - vom Schlachtschiff bis zum U-Boot haben sie versucht, die beiden Schiffe anzufangen und zu versenken. Ist ihnen ja bekanntlich nicht geglückt. Mit unglaublichen Geschick sind beide deutschen Schlachtschiffe durch den britischen Sperrriegel durchgebrochen. Respekt!

Nun, auf meiner 4. FF war ich zur rechten Zeit am rechten Ort - und habe alle vier britischen U-Boote des Sperrriegels versenken können.

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/U-Boote.jpg

So einen "Dusel" hatte ich noch nie gehabt. Gleich alle vier. Muss wohl exakt auf der Linie gefahren sein. Sonst habe ich immer den "Novembervorstoß" verpasst. Also aufgepasst, LSH3-User - das könnt ihr auch haben. Mit ein wenig Glück, versteht sich.

Gruß
rowi58

rowi58
06-08-11, 11:15
Moin zusammen,

so, nachdem CCoM nun wieder funktioniert, kann ich mal wieder von einer "schrecklichen" Feindfahrt berichten. Damit mir Penang nicht entgeht, habe ich mich im Februar 1942 zur 12. Flottille in Bordeaux versetzen lassen. Von dort aus darf man ja nach Penang aufbrechen.

Start am 14. April 43 - Ziel PQ ED 25 - das ist die Straße zwischen den Kleinen und Großen Antillen. Für so lange Fahrten darf die Besatzung auch mal "legere" Kleidung tragen:

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-01.jpg

Sieht schon ein wenig verwegen aus! Recht stürmische Überfahrt - dabei einen "Standardtanker" mit Artillerie versenkt.

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-03.jpg

Tja, und was sagt uns das folgende Bild? "Die Nacht der Wölfe", nur leider keine Beute in Sicht.

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-04.jpg

Und dann, kurz vor dem Ziel-PQ in ED 15, es war schon 21:00 Uhr Ortszeit, wäre ich beinahe von einem Somers-Zerstörer versenkt worden. Die Brückenwache hat in nicht gesehen, hat gepennt oder von Bikini-Mädchen geträumt (ein Maat macht erst die zweite FF, ich hatte 2 Mann bei der Probefahrt des IX C in der Ostsee durch sowjetischen Bomber verloren), und das bei guter Sicht und 0 m/s Wind. Auf einmal feuern die beiden Doppel-Türme mit ihren 12,7 cm Geschützen auf mich, konnte gerade noch Tauchbefehl geben. Schwere Schäden und Wassereinbruch in zwei Abteilungen, Rumpf nur noch zu 54% in Ordnung. Aber der Zerri hat einen Fehler gemacht: er zeigte mir sein Heck und hat mich dadurch nicht geortet. Also Torpedos los - und der Somers war auf meinem Konto.

Vorsichtig geworden habe ich erst einmal gehorcht - und da war noch ein Kriegsschiff in ca. 4.000 m Entfernung. Ein amerikanischer leichter Kreuzer der "Omaha-Klasse". Denn habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Sonst gab es nur noch einen kleinen Tender von 1.000 BRT.

Nun, die Heimfahrt war so stürmisch wie die Hinfahrt, das Boot rollte und stampfte in einem fort.

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-05.jpg

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-06.jpg

Und dann die Ankunft in Bordeaux: Nebel, starker Regen und Sturm bzw. im Hafenbereich dann nur noch 6 m(s Wind. Aber wie auf Bestellung gehen bei der Ankunft die Tore zum Liegeplatz auf - toller Service.

http://i1236.photobucket.com/albums/ff458/rowi58/CCoM-InGameScreenShots/FS-08.jpg

Na ja, 43 Seetage, 4 feindliche Schiffe mit 18.000 versenkt und ein halb zerstörtes Boot zurück gebracht.

Gruß
rowi58

roteroktober200
06-08-11, 11:23
Hallo rowi58,

wieder ein schöner Feindfahrtbericht. Bitte achte aber auf die Inhalte deiner Bilder (2.Foto). Ich bin mir sicher, dass du das noch änderst.

Grüße RO

Jan_677
08-08-11, 14:31
Moin rowi58,

einfach herrlich ist es immer wieder Deine Berichte zu lesen. Ich glaube ich muß mal CCoM ausprobieren.
Frage? Was meint roteroktober200 mit den Bildern. Kann nichts außergewöhnliches feststellen.
Gruß
Jan 677

rowi58
09-08-11, 02:17
Hallo Jan_677,

das Bild, welches er ansprach, habe ich aus dem Beitrag entfernt.

Gruß
rowi58

Jan_677
09-08-11, 14:03
Moin rowi58,

ah ich verstehe. Danke für die Rückantwort.
Eine Frage habe ich noch an Dich, betreff Schiffe.
Kann man die Segelschoner aus LSH 5.1 nicht auch in WAC 4.1 irgendwie einfügen. Ich bin ein großer Freund von Segelschiffen.
Rowi kannst Du als Mod-Gott nicht auch einmal einen Großsegler bauen und ihn für LSH 6.0 zum Einsatz bringen.
Gruß
Jan 677

rowi58
10-08-11, 04:46
Hallo Jan_677,

Du kannst jedes Schiff in WAC einbauen, musst es aber dann in die SCR oder RND scripten, sonst bekommst du es nicht zu Gesicht.

Großsegler? Den gibt es schon von Trainer1942. Schau mal HIER (ftp://hartmuthaas.no-ip.org/Volume_2/Sharing/SH3COMMUNITYMODS/TRAINER1942_NAUTILUS42/) (Username: Maik; Passwort: Woelfe), unter Viermastbark Pamir.

Gruß
rowi58


P.S. Die Seite von "plissken04" solltest Du dir merken (abspeichern unter "Favoriten" oder "Lesezeichen")
P.P.S. Die Fortsetzung der FF-Berichte findest Du hier (http://www.marinesims.de/wbb2/thread.php?threadid=13324&sid=dbb68769bd00c8961317d68e11f90f24) . Da sind mehr CCoM User unterwegs.

Jan_677
10-08-11, 16:14
Moin Rowi58,

vielen Dank für Deine Rückantwort. Leider hab ich wenig Ahnung wie man das mit den Scripten macht. Hab aber irgendwo noch auf
Festplatte eine Anleitung. Werde die mal suchen und es probieren. Den Raddampfer und die Segelschoner hätte ich eigentlich ganz gerne in WAC.
Danke auch für den Hinweis der Pamir und für die Fortsetzung der Feindfahrten. Werde die mir mal morgen genau durchlesen.
Ist immer wieder schön die Berichte mit Bildern zu lesen.
Gruß
Jan 677