PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einfach mal helfen lassen? (Für Anfänger)



JohnMcArthur
10-03-05, 16:50
Leider muß ich immer wieder feststellen, dass es nicht einfach ist jemandem aus der eigenen Fraktion zu helfen. Immer wieder gibt es Leute die enge Kurven ziehen auch wenn Sie wissen das eine eigene Maschine ,an dem Gegner hinter ihnen, sitzt. Ich habe nichts gegen Ausweichmanöver um die Nähe der horizontalen Achse herum, aber gerade wenn ich Me´s helfen möchte (ich in einer FW) schaffe ich es nicht rechzeitig und muß abbrechen, weil ich nicht mitkurven konnte. Es tut mir dann leid um den eigenen Piloten.
Drum gerade für die Anfänger unter Euch. Wenn ihr Feind und Freund hinter Euch wißt, gebt der eigenen Seite eine Chance Euch zu helfen! Verwirrt den Feind indem Ihr Positionslichter anmacht. Gerade wenn eigene Plätze in der Nähe sind, ist die Chance groß das der Gegner für kurze Zeit nach hinten schaut. Wenn Ihr in einer FW nicht schnell genug seid, nutzt Eure Rollrate und bewegt Euch in alle Richtungen. Ihr macht es dem Gegner damit sehr schwer Euch zu treffen, vor allem wenn er Nahe an Euch dran ist. Habt Ihr genug Energie kann man auch in eine kurze Messerkurve gehen und dann nach ein oder zwei Sekunden den Knüppel nach vorne drücken. Ihr geht in die Negative Kurve und der Gegner verliert Euch oft weil er in der Vorhalte Eure Maschine nicht sehen kann. Funzt nicht immer, aber ab und zu konnte ich meine Haut schon vom Schafott tragen dadurch.
Wenn auch andere (die schon länger fliegen) Tipps für Anfänger haben wie wäre es dann mit einem extra dafür erstellten Topic?

JohnMcArthur
10-03-05, 16:50
Leider muß ich immer wieder feststellen, dass es nicht einfach ist jemandem aus der eigenen Fraktion zu helfen. Immer wieder gibt es Leute die enge Kurven ziehen auch wenn Sie wissen das eine eigene Maschine ,an dem Gegner hinter ihnen, sitzt. Ich habe nichts gegen Ausweichmanöver um die Nähe der horizontalen Achse herum, aber gerade wenn ich Me´s helfen möchte (ich in einer FW) schaffe ich es nicht rechzeitig und muß abbrechen, weil ich nicht mitkurven konnte. Es tut mir dann leid um den eigenen Piloten.
Drum gerade für die Anfänger unter Euch. Wenn ihr Feind und Freund hinter Euch wißt, gebt der eigenen Seite eine Chance Euch zu helfen! Verwirrt den Feind indem Ihr Positionslichter anmacht. Gerade wenn eigene Plätze in der Nähe sind, ist die Chance groß das der Gegner für kurze Zeit nach hinten schaut. Wenn Ihr in einer FW nicht schnell genug seid, nutzt Eure Rollrate und bewegt Euch in alle Richtungen. Ihr macht es dem Gegner damit sehr schwer Euch zu treffen, vor allem wenn er Nahe an Euch dran ist. Habt Ihr genug Energie kann man auch in eine kurze Messerkurve gehen und dann nach ein oder zwei Sekunden den Knüppel nach vorne drücken. Ihr geht in die Negative Kurve und der Gegner verliert Euch oft weil er in der Vorhalte Eure Maschine nicht sehen kann. Funzt nicht immer, aber ab und zu konnte ich meine Haut schon vom Schafott tragen dadurch.
Wenn auch andere (die schon länger fliegen) Tipps für Anfänger haben wie wäre es dann mit einem extra dafür erstellten Topic?

Bldrk
10-03-05, 17:31
hm......ein weites Feld. Wenn man damit anfängt, dann könnte man gleich von vorne anfangen....


Lass die nur machen. Muss ja nicht jeder gut sein http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif

Biomech01
11-03-05, 03:21
Hallo,

was ist denn eine Messerkurve? Hab ja schon viel gehoert aber das?
Yep i am still a noob, noob of the world get united!

Danke Bio

JG5_Wolke
11-03-05, 03:36
Eine Messerkurve ist nichts anderes als eine Steilkurve, also Maschine auf einen Flügel stellen und kurven.

Ich mache es in einer FW-190 so, wenn ein Gegener dicht an mir dran ist, alle Klappen raus, Gas weg und dann überfliegt er mich meistens, also zieht nach oben weg und kann mich nicht mehr sehen, wenn er nicht rollt. Dann Klappen wieder rein, Vollgas und weggekurvt.

Motorsound
11-03-05, 06:51
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JohnMcArthur:
Leider muß ich immer wieder feststellen, dass es nicht einfach ist jemandem aus der eigenen Fraktion zu helfen. ... ... ...
<HR></BLOCKQUOTE>

Jo, das stimmt schon!
Ein schönes Gegenbeispiel erlebte ich letztes Wochenende.

EINSATZBERICHT (wie dramatisch!) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif:
Direkt bei "Spielbeginn" (das war's schon mit Dramatik! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif) auf dem Rollfeld höte ich die Sirene des Fliegerhorstes und das Geballer. Ich schaute mich um und sah in einiger Entfernung einen Flieger hinter dem anderen und seine Geschoßspuren.
Ich startete, hob ab und flog auf die beiden zu. Es war eine Spit, die ziemlich dicht hinter einer FW190 hing.
"Uih" dachte ich "keine Zeit für Taktik! " Ich flog weiter geradewegs auf beide zu mit dem Ziel, die Spit abzulenken. Die Spit registrierte mich, drehte tatsächlich von der 190 ab und flog nun auf mich zu. Irgendwann war sie dann mehr oder weniger hinter mir, auf jeden Fall in vorteilhafter Position. Es wurde eng für mich. Ich hoffte, daß die 190 nicht die Gelegenheit genutzt hatte, sich einfach zu verdrücken.
Sie hate sich nicht verdrückt!
In einer hochgezogenen Kurve schaute ich nach hinten, sah die Spit ... und die 190. "Prima, noch ein bißchen durchhalten! Dann müßte er sie eigentlich haben!"
Genau so kam es dann auch. Ein paar Momente später schlug die Spit auf und wir beide flogen weiter.

So geht's auch!

Abbuzze
11-03-05, 07:29
Allgemein, einfach großräumiger und mit hoher Geschwindigkeit fliegen, dann kann jemand der "Boom and Zoom" fliegt einfacher die 6 des Anderen klären, in 300m Höhe in engen Kurven bei 270km/h ist da meist nicht mehr viel zu helfen.
Abgesehen davon, wenn man in 3000m in Probleme kommt kann man z.T. frühzeitig wegstürzen wenn man in eindeutig schlechterer Position ist, aber der Gegner einen nicht sehen kann - d.h. er darf noch nicht auf der 6 hängen wie ne Klette http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

PossumGFX
03-08-07, 11:59
Ich pack mal meine Anfängerfrage hier rein..muß ja net immer nen neuer Thread erstellt werden.

Ich bin begeisterter SinglePlayer, habe mich allerdings am Wochenende mal im MP versucht. Was mir aufgefallen ist, dass meine bequemen Realismuseinstellungen hier sehr zu meinem Nachteil gereichen. Kurz, ich bin völlig überfordet gewesen, schon bei der ersten " wilderen" Kurve mit Seitenruder schmierte meine Maschine gnadenlos ab. Ich bin danach nochmal in den SP und hab ein paar übungen gemacht mit vollem Realismus und muß sagen..hat keinen Spaß gemacht. Statt wilder Kurvenkampfaction oder Energiekampf hatte ich damit zu tun, die Kiste unter Kontrolle zu halten. Ständige Trudelei und Flatterei, Strömungsabrisse schon wenn man mal die Nase nen bisserl heben wollte. Sicher gibts gutmütige Fliegerchen aber im Grunde isses mir völlig schleierhaft, wie man vernünftig mit der Maschine zielen kann. Ich habs zuerst mal mit der 109er versucht und hatte gegen den Computer OneonOne schlicht keine Chance, außer im direkten Duell im Frontalanflug. Man liest hier nun viel, man soll großräumig kurven. Das Problem ist allerdings, dass der Comp seine Flugies eng kurven kann und das scheinbar ohne Geschwindigkeitsverlust. Jedenfalls egal ob La5er oder Yaks, die drehen hinter mir nach dem Anflug ein und wenn ich anziehe um Höhe zu gewinnen steigt er einfach an mich ran und dann schaffe ich es nur unter größten Anstrengungen in der Geschwindigkeit zu entkommen. Was im Kurvenkampf passiert, weiß ich nicht, sobald ich mit etwas Speed in eine Kehre gehe um nach dem Vorbeiflug in seine 6 zu kommen, schmiert der Vogel entweder ab oder die Kehre ist so weitläufig, dass der PC schon gewendet hat und MIR am Heck klebt.

Schießen und vorhalten und so sind kein Problem, auch das Motormanagement nicht. Ich kann meinen Flugie einfach net vernünftig im Dogfight bewegen.

Wie macht ihr alten Hasen das?

Gibts ne Art optimale Kampfgeschwindigkeit für 109er (F ist mein Wahl) und 190er?

Gefechtsklappen rein oder raus? Die BF fängt dann immer an zu heulen, das ist demnach doch net gut, oder?

Kniffe wie die optimale Joystickkalibrierung wären mir auch sehr willkommen.

Vielen, vielen Dank.

JG27_Dierk3er
03-08-07, 13:50
Zunächst einmal musst du wissen, das weder die 109 noch die 190 ein "Kurbler" ist.

Man unterscheidet grob in 2 Gruppen.
TnB (Turn & Burn) = kurven, meist langsamer aber dafür wendiger
BnZ (Boom & Zoom) = von oben herab stürzen und nach angriff wieder in die Höhe gehen.

T&B-Flugzeuge sind die wendigeren Flieger.
Meist auch anfängerfreundlicher, weil man damit auf Bodenhöhe so lange kurven kann, bis man endlich hinter dem Gegner in Abschussposition sitzt. Typische T&B-Fighter sind die Spitfire, Yak3, La7, Zero, Ki-84, etc.

Die BnZ-Flieger hingegen sind meistens etwas unbeweglicher, dafür aber meistens in der Höchstgeschwindigkeit schneller, stärker bewaffnet und auch im Sturzflug robuster und schneller.

Daraus ergibt sich ein anderes, taktisches Fliegen.
Man fliegt den Gegner aus der überhöhung an und wartet auf einen günstigen Moment um dann von oben auf den Gegner zu stürzen, einen Feuerstoss abzugeben und dann anschließend mit dem Geschwindigkeitsvorteil des Sturzfluges wieder in der überhöhung zu verschwinden.

Das ganze ist nicht so easy, wie ewig hinter einem Gegner zu krubeln.
Ist aber zwangsläufig notwendig um mit diversen Flugzeugtypen zu überleben.
Anfänger die sich in ein BnZ-Flugzeug setzen und dann auf einem Online Server auf Grasnabe kurbeln, sind zu 110% tot!

Typische BnZ-Flugzeuge sind: Alle 190, alle 109 (Die G2 kurvt aber auch ned schlecht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif), P-51, Typhoon, etc.

AM besten du benutzt mal die Suchfunktion zu diesem Thema.
Da wurde schon sehr vieles und auch ausführliches zu geschrieben.

Gruss, Dierk http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by PossumGFX:
Gibts ne Art optimale Kampfgeschwindigkeit für 109er (F ist mein Wahl) und 190er? </div></BLOCKQUOTE>

Optimale Geschwindigkeit? Je mehr desto besser für dich.
Verlierst du im Kampf den Geschwindigkeitsvorteil (bzw. Höhenvorteil) bist du so gut wie tot.
Nutze deine Vorteile der Maschine aus. 190er ist schneller, steigt schneller, stürzt schneller, und bleibt im Sturz länger heil als russische Vögel. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Die Bewaffnung ist derart stark, das eine einzige gut sitzende Salve, jeden Jäger zerstöt.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by PossumGFX:
Gefechtsklappen rein oder raus? Die BF fängt dann immer an zu heulen, das ist demnach doch net gut, oder?

</div></BLOCKQUOTE>

Da du mit deiner Focke, bzw. Me sowieso nie kurbelst, bleiben die Klappen da wo sie hingehöen. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

PossumGFX
03-08-07, 15:56
Vielen Dank Dierk, für diese ausführliche Antwort!

Also das mit den BnZ und TnB hab ich gut verstanden.

Aber nehmen wir mal die Spitfire. Ich liebe ja die CWs mit den gestutzen Flügeln aber sobald ich das Maschinchen mit allen Realismusoptionen aktiviert auf den Flügelstelle um ne zünftige Stechkurve zu fliegen, dreht sich das Ding auf den Rücken und fängt an zu trudeln. Ich schätze mal Kurbeln ist nicht gleich Kurbeln.

Oder die 190er. Also ich hab das verstanden, schön geradlinig fliegen so dass man wenig Speed verliert. Dannn Höhe gegen Geschwindigkeit eintauschen und druff. Ich kenn des als Hit and Run. http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif

Gegen Bomber.okay..aber gegen Jäger? Der PC zum Beispiel wendet einem fast immer die Nase zu. Wenn ich überhaupt das Glück habe, dem PC zu entkommen, gerade wenn er schnelle Yaks oder Spitfires fliegt, dann hat er mich spätestens, wenn ich einkurve um mich auf ihn stürze. Nicht dass er mich abschießt, aber von hinten oder direkt von oben bekomme ich ihn nie. Ich schieße kurz und dann geht das wieder los. Ein Gefecht dauert dann mal schon ne Stunde, meist ist aber dann die Muni alle. Das ist übrigens bisher meine beste Erfolgsgarantie. Den Comp ballern lassen, bis er abdrehen muß. Dann bekomme ich ihn mit 110% und TimeAcc. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Ich fliege btw. gegen die höchste KI-Stufe, das sollte menschlichen Gegnern am Nächsten kommen. Flugzeuge sind meist gleiche Saison. Das heißt 1944 oder 45er Spits/ Mustangs gegen 44er FWs oder BFs. Na ich üb mal weiter.

BBB_Hyperion
03-08-07, 18:15
Ai ist kein Vergleich mit menschlichen Gegnern.

Man sollte allerdings schon beim kurven das Rudder verwenden nicht nur , dass man ohne Seitendrift fliegt zudem kann man auch enger kurven und manchmal auch mit maximalem Seitendrift sich in unmöglichen Situationen gerade so oben halten.

Der Joystick sollte eine lineare k*x^2 k*x^3 etc Funktion darstellen, damit man überhaupt genaue kurven fliegen kann . Das mit dem 100 % Auschlagt überall bringt nur stalls .

Da gabs auch mal ein Tool für zum einstellen.

JG26_kama1
06-08-07, 17:23
erm... ich weiss ich krieg gleich was auf den Deckel, aber es stimmt nicht ganz, dass man inner 109 und 190 nicht kurbeln kann.

Ich spiel schon länger nicht mehr, aber ich weiss noch ganz genau, dass man mit diesen Kisten so richtig toben kann. Worauf es ankommt ist halt Gefühl fürs Fl., für die taktische Lage, und natürlich braucht man ne Spur aggressivität...
naja, mit den 109 und 190 kann man zwar nicht lange kurbeln, aber man kann das nicht so klar trennen in BnZ und TnB... vor allem, da bei manchen TnB-Kisten viel Power und Geschwindikeit dabei ist und da lohnt es sich nicht davonzusteigen... da haste den gleich am Arsch.
gegen frühe Russenkisten reicht ein schneller Sturz um 1000 m, um Abstand zu halten, aber selbst da ist Steigen nicht immer vom Vorteil. Hinzu kommt noch, dass man die Ratas aus überhöhung kaum trifft, da die immer wegkurven. nur als Bsp. Und nicht zu vergessen: Zeit. man kann nicht immer seine Akrobatik oder Beherrschung des Fl. zeigen, da es langatmig ist... und im Einsatz gibt es Ziele zu erfüllen.
Da hilft oft nur Schmackes.
Ich spreche hier von online. Offline kannst Du mit etwas Erfahrung eh alles machen, wg. KI.
naja, für die 109 und 190 braucht man ne Kombination aus allen Stilen. Je nach Situation. Man sollte deshalb auch so viel wie möglich von den Fähigkeiten der feindl. Kisten wissen.
naja, übung brauchts, dann findest Du deinen Stil.
Ich aber schwöe auf Kurvenkamf (zusammen mit gelegntlichem BnZ). Da kann man selbst mit ner 190 n 20 Minütigen Kurvenkampf mit ner einzelnen Spit in 300 m Höhe hinlegen... und überleben. nur ist man dann ganz schon schweißgebadet...(online)
Wenn sich aber ein dritter einmischt, kannst Dus vergessen. immer. Also zählt neben solcherlei Akrobatik auch Taktik des gesamten Verbandes... wenn das erstmal klappt, ist es egal wie man fliegt, da man den Gegner in der Mangel hat und alle guten Karten hat.

Kurz zu Energiekampf: jah nicht BnZ/TnB flasch interpretieren, denn wenn es die Situation zulässt musst Du nicht um jeden Preis versuchen die Energie zu halten. Keine Angst vorm Kurven. Aber auch nicht wie ne bleierne Ente in ungünstiger Position rumgondeln. Das kommt mit der Erfahrung... das Gespür dafür, was man hat, was man braucht und was man aufgeben kann, um seine Ziele zu erreichen.


PS: Gefehtsklappen kommen schon zum Einsatz, eber nicht beim Kurven! nur beim Ausbremsen, wenn einer hinter dir ist (nicht vergessen, die können blockieren- vergisst man ja manchmal im Gefecht). Zum Abrunden Deiner Kurven solltest Du Trimmen. Also beleg drei Knöpfe in der Nähe (benutz auf keinen Fall die Standart-Belegung der Knöpfe! Iiiiiiiigit!!!! such Dir Deine eigene Optimierung) nach oben/unten Trimmen und doch den Knopf zum Ausgleichen. nach oben trimmen (schon mal bis zu 25 mal drücken, nur nicht so zaghaft!) wenn Du aus einem Sturz (Angriff, asl BnZ, oder Flucht) abfangen will. Vorsicht vor Blackout.... immer einkalkulieren.


ach ja, one gegen one ist nicht immer so optimal... offline. als Anfänger ists schwer. aber in den regulären Missionen lernst Du wie mans als Anfänger leichter hat: auch mal Bomber und Schwächere, bzw von hinten in den Rücken fallen... naja. Später nimmst Dus automatisch auch mit stärkeren auf. Und du sollts lernen Dich abzusetzen. nicht immer ist ein Kampf wert weiterzuführen oder anzunehmen. one vs one ist nicht so toll. Selbst wenn man schnell lernt und alle besiegt sollte man sich nicht unbesiegbar fühlen. Ich lege es auch ans Herz auf gute Sicht zu achten, also nicht mit cooliehead und schon gar nicht mit Tastatur zur Sichtsteuerung.
naja.. endlose Diskussion, geh zu einem Geschwader oder lern es online in der HL, gibt bestimmt genug, die Dir gerne helfen- oft genug auch auf deutsch.
falls es Dir nicht möglich ist, tröste Dich und übe weiter mit dem Ziel professionel zu spielen. Also fullreal, mit richtigen Missionen, mit Flugdisziplin, taktisch klug und nicht selbstzerstöerisch....
naja
viel Glück

PossumGFX
07-08-07, 03:34
Vielen Dank für die Tips, ich werde alle gerne beherzigen!

Ich habe nun nach einigen übungsmanövern festgestellt, dass es tatsächlich weniger an meinem taktischen Verständnis als an meinen fliegerischen Fähigkeiten liegt. Mir bricht schlicht die Kiste unterm Arsch zusammen. Trudeln, Flattern, Strömungsabrisse, sowas alles. Ich habe ein wenig mit meinen Joystickeinstellungen gespielt und auch die Trimmung etwas praktiziert und nun klappt das allerdings schon wesentlich besser. Ich muß nur noch den unerhöten Geschwindigkeitsverlust in Kurven und Wendemanövern in den Griff bekommen. Das Seitenruder ist irgendwie mein Feind.

Du hast vollkommen recht, kama, die Eigenschaften der gegnerischen Maschinen sind wirklich wichtig. Allerdings möchte ich mal behaupten, dass die KI hier gehöig mit gezinkten Karten spielt. Ich habe vorhin ein paar Luftkämpfe gegen russische I-16 gemacht und ich bin mir nicht sicher, ob die KI mit ihren Manövern den selben Bedingungen unterworfen ist, wie ich. Die greift mich stellenweise in extrem steilen Winkeln von unterhalb an, steigt locker 500-1000m am Propeller hängend und feuert extrem genau. Sie ist zwar langsam, wenn sie mich erreicht, aber trotzdem tut sie das immerhin, obwohl ich mit 500 Sachen kreise. Von sowas kann ich nur träumen. Da bleibt mir fast immer nur ein flacher Sturzflug um zu entkommen, kurven gegen die "Moskas" endet meist mit Fallschirm.

Online würde ich gern üben, nur man findet mit 4.04er Complete Edition so schon kaum Server mehr.

Heba01
07-08-07, 05:18
Schau Dir das Spiel mit Deiner Version 4.04 mal komplett an. Wenn dann die Lust richtig erwacht ist kaufst Du Dir "IL2:1946" und schaust Dich nach einem Online-Geschwader um. Dort wird Dir dann von der Pike auf das Fliegen neu beigebracht mit allen Tricks und Kniffen.

Wie Du ja schon selbst gemerkt hast ist die KI mit einem vereinfachten Flugmodell ausgestattet und kann damit ganz andere Sachen anstellen als ein "menschlicher" Pilot.

Wichtig ist nur, beim Ausprobieren im Realitätsmodus auf schwer bleiben, da Du Dir sonst ein paar Sachen angewöhnst mit denen Du später in Deiner Online-Karriere zu kämpfen hast.

Solltest Du aber Offliner bleiben wollen, gibts es für den Stand 4.04m einige schöne Kampagnen zum Downloaden und z.B. von www.pluswave.de (http://www.pluswave.de) auch sehr schöne Kauf-Kampagnen.

Auf jeden Fall viel Spaß beim Fliegen und hier bei uns "Verrückten". http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif