PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herr der Ringe 1 - Doom 3



Bimbo87
27-03-05, 18:00
Hi,
hab heute auf RTL zum 2. mal Herr der RInge 1 gesehen und mir ist aufgefallen, was ziemlich witzig ist finde ich, dass dieses Moster mit den Hönern und Feuer im Mund welches den Gandalf von der Brücke mit der Peitsche zieht, ganz genauso aussieht wie der Endgegner von Doom 3! Habt ihr das auch bemerkt?

Assasin_Lee
27-03-05, 18:38
Das Monster nennt sich Balrog.
Keine Ahnung bin nie bis zum Endgegner gekommen.

Teridan
28-03-05, 04:18
Dann werden die Doom-Entwickler wohl HdR gelesen, bzw. gesehen haben!

K3ePeR
28-03-05, 04:27
das würde ich nicht sagen... Balrogs gibt es nicht nur in HdR und Doom³. es ist mehr oder weniger ein normales FantasyMonster. wenn ich mich recht entsinne gibt es auch in SpellForce einen Balrog als Titan der Orks. ganz sicher bin ich mir aber nicht. es ist aber gut möglich, dass die ersten spiele die Orks hatten an HdR anlehnten, denn soweit ich weiss ist J.R.R Tolkien der erste der Orks erwähnt hatte. aber mit der zeit sind sie dann wohl eines der gewöhnlichsten Fantasymonster geworden.

Mir ist eher an der Fassung auf RTL aufgefallen, dass der Film hier und da gekürzt wurde.

Teridan
28-03-05, 04:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by K3ePeR:
wenn ich mich recht entsinne gibt es auch in SpellForce einen Balrog als Titan der Orks. ganz sicher bin ich mir aber nicht. <HR></BLOCKQUOTE> Stimmt!

Aber die meisten Fantasywesen sind an Tolkien angelehnt, der sich auch schon an den Mythen und anderen Autoren angelehnt hat.
Die Spieleindustrie und auch die meisten Autoren nach dem Tolkien-Boom haben sich ganz klar an seinem Meisterwerk orientiert.

Auch der Film ist sehr originalgetreu, weil Tolkien sehr genaue Beschreibungen und Zeichnungen verfasst hat, sodass es Peter Jackson leichter fiel.

Das Filme fürs Fernsehen gekürzt werden, ist doch gängie Praxis, das wahr mir von vornherein klar!

SeniorDingDong
28-03-05, 05:40
Balrogs sind keine Erfindung von Tolkien sondern ein "klassischer" Dämon.

Der Cyberdemon (Doom3 Boss) ist mehr oder weniger eine cybernetisch aufgewertete Version.

Bild : http://doom3.planet-multiplayer.de/images/content/boss_cyberdemon.jpg

Mondkalb
28-03-05, 06:28
Der Balrog ist meiner Meinung nach sehr wohl eine Erfindung von Tolkien - schließlich hat der Name auch sprachliche Wurzeln in den von Tolkien entwickelten Elbensprachen.
Für Interessierte noch drei Links:
http://www.mittelerde-portal.de/index.php?action=voelker&volk=balrog
http://fan.theonering.net/middleearthtours/balrog.html
http://ardapedia.herr-der-ringe-film.de/index.php/Balrog

LFReak011
28-03-05, 06:52
dazu kann ich mondkalb nur mehrfach zustimmen, außerdem hat Tolkien den Balrog als ersten (und zwar genauso wie Jackson ihn dann umgesetzt hat) gemalt. Diesen ersten Balrog kann man in tolkien buch pictures bewundern (wer sichs leiseten )
sorry für schlaichwerbung

Corky13
28-03-05, 09:20
ummm sorry aber ehrlichgesagt finde ich die ähnlichkeit (mit Ausnahme der Höner und der Anatomie der Beine aber das sind eher gängige Stilelemente...ich mein Höner und Beine die teilweise auch hufe sein könnten werden für zig Wesen verwendet...) verschwindend gering @_@

_Kiron_
28-03-05, 10:30
Orks: verstümmelte und gefolterte Elben
Elben: Das Wort Elben wurde eigentlich nur benutzt, da die englische übersetzung "Elves" zu dieser Zeit zu stark an geflügelte Feenwesen erinnert hätte.
Dunkelelfen: Alle Elben die a: noch nie das Sonnenlicht gesehen haben (Blätterdack verdeckt sonne) b: die noch nie "irgendwelche Bäume" erblickt haben, wenn b zutrifft (bin mir ned sicher) dann waren im 3. Zeitalter, schier alle Elben Dunkelelfen. Jedoch ist dieser Begrif dann aufgegriffen worden und die Gestalt solange verändert worden, bis das rausgekommen ist was man heute bei WH sieht.


PS: keine gewähr für irgendwie geartete Fehlinfos

Mondkalb
28-03-05, 10:35
Dunkelelben sind die Völker der Elben, die niemals das Licht der Bäume im Segensreich Valinor gesehen haben, weil sie in Mittelerde geblieben waren.

Melkor brachte mit Hilfe von Ungolianth die beiden Bäume um, aus deren letzter Frucht bzw. Blüte Varda Sonne und Mond erschuf.

_Kiron_
28-03-05, 12:29
Wie schon mal gesagt ich sag's und Mondkalb formulierts mir!
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Exterminas_II
28-03-05, 12:38
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Teridan:
Auch der Film ist sehr originalgetreu, weil Tolkien sehr genaue Beschreibungen und Zeichnungen verfasst hat, sodass es Peter Jackson leichter fiel. <HR></BLOCKQUOTE>

Dem müss ich wiedersprechen, im Buch wird der Balrog als menschenähnliche Gestalt bezeichnet, die erst aus Schatten besteht und sich dann entzümdet, und menschenähnlich ist der Filmbalrog wohl nicht ^^

_Kiron_
28-03-05, 12:50
Außerdem wurden viele Faktoren (zumindest in der STandard, nicht SEE) nicht beabsichtigt, zum Beispiel das Kapitel über Tom Bomadil, Der Umzug von Frodo. Das treffen mit Bauer Maggot (Slipknot lässt grüßen *rofl*) etc.

Außerdem wurden die Schlachten im Film VIEL VIIIIEEEEL epischer und ausführlicher Behandelt als im Buch (was mich nicht wundert, da die Ursprüngliche Zeilgruppe des Films eigentlich der clishèe teenie war, bei dem es nur auf Gewalt ankommt).

Oder;
Gandalf hatte schon eim Abholen Frodos, nach dem Stöbern in den Bibliotheken Gondors, Schattenfell bei sich.
Pippin war kein Hüter der Feste, sondern Turmwächter mit einem Helm, mit Rabenfedern

Was mich wundert;
Jackson hat die stark Kampfbetonten Dunedain Waldläufer ausgelassen. Die am Ende mit Aragorn und Gimli (den tänzelnden Elben will ich jetzt mal nicht erwähnen) in die Gewöle der Toten gehen.

Das ist jetzt zwar sehr kleinlich, aber irgendwie find ich's ziemlich verpeilt, dass ein doch relativ geniales Werk wie das von Tolkien in einem Gewaltbeherrschten Spielfilm endet.

da_Gmos
28-03-05, 14:18
hallo *test* *test*

Thom19
28-03-05, 14:21
http://forums.ubi.com/images/smilies/353.gif *kopfschüttel* *tztztztz* einfach diesen Thread als Testthread zu missbrauchen, das geht doch nicht da_Gmos http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Schön dich wieder mal zu sehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif http://www.ubisoft.de/smileys/c_band2.gif

_Kiron_
28-03-05, 14:31
Jetzt wo's kein Test Forum mehr gibt, wo soll man sonst testen *vorwurfsvoll dreinschaut* http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Im IT zu bleiben:
bla bla... Magie...bla...Powergamer...bla bla... laber...Waldläufer...im Film...ncht traditionell...bla http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

RGunny
28-03-05, 17:38
Hallo,

meiner Meinung nach sind die Balrog's keine Erfindung von Tolkien. Das mag zwar jetzt alles so rüberkommen - doch gab es diese Fantasy-Wesen schon lange - bevor es überhaupt was von HdR zu höen/sehen gab.
So habe ich schon vor langer Zeit in Fantasy/Horrorfilmen diese Kreaturen gesehen.

Mondkalb
28-03-05, 23:48
Der Herr der Ringe ist ja auch schon ziemlich alt (1954/1955 erschienen). Ich glaube kaum, dass es einen Film gibt, der davor gedreht wurde, und Balrog-Kreaturen hatte.

da_Gmos
29-03-05, 03:16
sorry leute, dass ich diesen threat als test benutzt habe.
aber irgenwie verlangte man ein neues passwort von mir und trotzdem ging nichts...im alten forum gabs das nicht +grummel* http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://www.ubisoft.de/smileys/bomber.gif <-und was für neue instant Graemlins ihr habt, http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

@thom. seit wann bist du denn moderator?

Yelenol
29-03-05, 04:02
posted by Teridan :
"Auch der Film ist sehr originalgetreu, weil Tolkien sehr genaue Beschreibungen und Zeichnungen verfasst hat, sodass es Peter Jackson leichter fiel."

- soo sehr originalgetreu ist der film auch wieder nicht. gegnüber dem buch wurde sehr sehr viel verändert. nur weils dem dummen jackson oder sonst wem wahrscheinlich zuviel arbeit war und ihre "eigene" story reinbringen wollten.


posted by RGunny:
"meiner Meinung nach sind die Balrog's keine Erfindung von Tolkien. Das mag zwar jetzt alles so rüberkommen - doch gab es diese Fantasy-Wesen schon lange - bevor es überhaupt was von HdR zu höen/sehen gab.
So habe ich schon vor langer Zeit in Fantasy/Horrorfilmen diese Kreaturen gesehen."

- hdr ist die bibel von allem was mit fantasy zu tun hat. tolkien ist der erfinder und es gab bestimmt nichts bevor er es nicht verfasst hat.

_Kiron_
29-03-05, 07:25
In diesem VOrmat, mit Vorgeschichte und vor allem komplexen Völkersystemen und Kriegen etc. gab es zuvor wirklich nichts vergleichliches.

@da_Gmos: Nachdem Jadzia verschwunden ist.

Bimbo87
29-03-05, 08:27
Das stimmt schon, dass HdR irgendwie sozusagen die Bibel der Fantasy ist. Mit HdR fing ja alles an denk ich mal (ich war damals zwar ncoh nicht auf der Welt aber ich vemrute es). Aber ich wette, dass sich id Software, also die von Doom3, sich stark an das Monster von HdR gelehnt haben. Es sieht nicht nur vom Kopf und den beinen gleich aus. Sogar diese dragische Musik wird auch bei Doom 3 gespielt, zwar ein bischen verändert aber im selben Genrè.

RGunny
29-03-05, 08:33
Danke Monkalb - das wußte ich nicht. Ich hatte damals mal Filme mit Balrogs gesehen - und die war noch scharz-weiß.
1954 war ich ja noch nicht mal in Planung - ich wurde erst 1969 released. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

ps. In Children of the Night 3 (CON3) wird es auch Balrogs geben - die sogar schon vorher als Stand Alone Plugin realed werden. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Edit:

Hier noch etwas zur Entwicklungs-Geschiechte von HdR:

... Der Herr der Ringe wurde 1938 begonnen und bis 1942 war diese Karte (oder die verschiedenen Einzelkarten,
denn wann sie zusammengeklebt wurden, ist nicht bekannt) das alleingültige Referenzwerk für die Reise der Gefährten. ....

LouTsifer1st
30-03-05, 08:55
"hdr ist die bibel von allem was mit fantasy zu tun hat. tolkien ist der erfinder und es gab bestimmt nichts bevor er es nicht verfasst hat."


Hmmmmmmmmmmm - Einspruch, Euer Ehren.
Es gab schon sehr lange vor dem Herrn Tolkien "Fantasy" - nur, daß es nicht so genannt wurde.
Elfen, Zwerge, Nachtmahre, Feen, das kleine Volk, Wichtelmänner, Nachtmahre, Albs, Vampire, Werwölfe, Drachen und und und bevölkern seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden die Sagen und Volksmärchen aller Kulturkreise.
Was Herrn Tolkien anzurechnen ist, daß er erstmals eine Welt erschaffen und ihre Geschichte geschrieben hat (und das nur, um seiner von ihm entwickelten Elfensprache den richtigen Hintergrund zu geben), in der diese Gestalten organisch hinein paßten und einen Sinn hatten.
Ehre, wem Ehre gebührt - aber auch Herr Tolkien hat sich nur aus dem jahrhundertealten Schatz der menschlichen Phantasie bedient.

Yelenol
31-03-05, 07:34
"...erstmals eine Welt erschaffen und ihre Geschichte geschrieben hat.." meine Rede LouTsifer1st. Ich hab mich weng falsch ausgedrückt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Tar-Meneldur
02-04-05, 04:48
*elbischeswöterbuchzück*
Balrog ist ein grauelbisches Wort für "Quälgeist" und wird aus dem Hochelbischen Wort "qalme" (Todesqual, Tod)und dem grauelbischen Wort "balch" (grausam) abgeleitet.

Tolkien wollte eigentlich nichts weiter als eine englische Mythologie erschaffen, da es keine "echte" englische Mythologie gibt (nichtmal die König Atrhur-Sage ist vollständig englisch). Da hat er eben 2(?) Sprachen entwickelt und eine Geschichte dazu geschrieben, wie schon gesagt.

melnye Tolkiena
(das könnt ihr euch selber übersetzen! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

Bimbo87
02-04-05, 13:02
ALso ich denk mal das wir alle doch einies gemeinsam haben, undzwar alle: Jeder von uns liebt denke ich mal Fantasy und die ganze elfen, fee und zwergen Szene^^
Mich fasziniert es aber unglaublich, aus dem Nichts, eine sinnlich völlig korrekte Welt zu erschaffen, sozusagen eine neue Welt die genau wie unsere schöne und gute Seiten hat. Also echt, mich fasziniert das alles unheimlich und ich bin froh, dass Fantasy immer mehr Beliebtheit erfährt und die Shooter- und Gewaltszene bei COmputern und auch bei FIlmen doch schon fast gleichwertig sind.
Ich behaupte das einfach mal so^^