PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GRFS Story



Logan_Bishop
15-02-10, 12:21
Hi, ich wollte mal fragen was ihr denkt um welchem Jahr sich die Story von GRFS dreht. 2016, 2020 oder noch weiter in der zukunft? Wer H.A.W.X gespielt hat weiß ja das die Ghosts (immer noch unter führung von Scott Mitchell) an dem nur 3 Tage dauernden Krieg gegen Artemis Global Security beteiligt sind. Und wer EndWar gespielt hat weiß das 2016 in Saudi Arabien ein Atomkrieg ausbricht der Russland zum größten Öllieferanten der Welt macht. 2020 dann bricht der letzte Krieg (EndWar) aus. Ausgelöst von den Russen die getarnt als Terroristen anschläge auf die USA, Europa und zur verschleierung auch auf sich selbst gestartet haben. Auch die Ghosts kämpfen in diesem Krieg mit, sie sind Teil der United States Joint Strike Force, zu denen auch das H.A.W.X Geschwader zählt. Mitchell ist der General der JSF. Da die Ghosts in EndWar über die Tarnfähigkeit aus dem Trailer verfügen könnte es sein das GRFS im Jahr 2020 also in EndWar spielt. Wie denkt ihr darüber?

MfG, Logan Bishop

edit: Ein paar Rechtschreibfehler beseitigt.

Vth_F_Smith_
15-02-10, 12:26
Könnte auch in 2030 angesiedelt sein denn das ist schließlich der Name des Forschungsprojekts des NATICK Soldier Centers für die Technologie des Militärs - Future Soldier 2030 - da man bis 2030 all das entwickelt und den Streitkräften zur Verfügung stellen können will.

XcrossX
15-02-10, 12:27
Also aufgrund der gezeigten Technik im Trailer würde ich vom Gefühl her ein noch späteres Datum nennen.

Nach EndWar: " Nach dem Krieg bricht die Welt zusammen. Ergo Regierungen destabilisieren sich zusehenst. Der Terror bricht über die "westlich orientierten Länder herrein". Die "machtverhälltnisse verschieben sich". Aufstrebende Atommächte sehen sich aufgrund von Recourcen knappheit immer weiter dazu genötigt Ihre macht uch einzusetzten. Und hier kommen dann die Ghosts in Spiel(( muhhaaar welch wortspiel)).

Da so eine entwicklung sehr lange dauert würde ich wohl 2030 - 2040 in erwägung ziehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mfg cross

Logan_Bishop
15-02-10, 12:37
Ich glaub nicht das Ubisoft gleich so weit in die Zukunft geht. GRAW2 spielt 2014 und das Spiel erschien 2007. 7 Jahre in die Zukuft gucken okay aber gleich 20 oder sogar 30? Ich glaub nicht das die das machen. Schon weil das Game nach GRFS endweder noch weiter in der Zukuft spielen oder es die riesen Lücke zwischen GRAW2 und GRFS stopfen müsste.

MfG, Logan Bishop

XcrossX
15-02-10, 12:44
Soweit würde ich dir zustümmen

aber das GRFS setting mit der cloak technoligoie...

bisher hielt sich GR immer an das technisch mögliche. Daten via Sattelit ins Einsatzgebiet wird heute schon genutzt. Sensoren die durch Wände "schauen" können. "The Future is now"

Aber eine Tarntechnologie... ist selbst für GR sehr sehr abgehoben. Was mir das SPiel auch bereits jetzt schon sehr unsympatisch macht.

Aber natürlich wird GR4 seine Chance in meiner Spiele Sammlung bekommen.

omegax
15-02-10, 12:46
GRAW1 in 2013,
GRAW2 und HAWX spielen parallel, ich glaub 2016 oder irgendwann?

GRFS müsste dann theoretisch in 2020 sein, da die Waffen moderner sind als 2016 und nach 2020 kommt nichts mehr (EndWar = Letzter Krieg).

-> "2020 dann bricht der letzte Krieg (EndWar) aus."

Mit EndWar hat sich Tom Clancy's Geschichte so ein bisschen selbst vernichtet bzw. ins paradoxe gerückt, da nichts mehr hinter dem "letzten Krieg" kommen kann.

Denn wer soll 2030 noch kämpfen, wenn 2020 der letzte Krieg war?!

Wie gesagt, theoretisch...

Ich denke eher, dass der EndWar nicht wirklich der EndWar ist.
Das Verleiht zwar der Geschichte ein bisschen einen Touch Antinomie, finde ich aber noch ok.

Denn wenn der EndWar doch der EndWar sein sollte, müsste das leider bedeuten, dass keine Fortsetzungen mehr kommen können - und das will ich nun nicht hoffen!!

Logan_Bishop
15-02-10, 12:50
Es gibt doch auch noch die Kurzgeschichte die Ghost Recon und EndWar verbindet. Vieleicht ist das die Story zu GRFS? Auf WNM konnte man die nachlesen, aber ich find die nicht mehr. Smith wo ist die denn hin?

MfG, Logan Bishop

edit: Bis vor kurzem hat Ubisoft noch an der Fortsetzung zu EndWar gearbeitet. Das allein ist ja schon paradox, wie soll man den letzten Krieg fortsetzten? Das Ende von EndWar ist offen daher weiß niemand was nach dem Krieg passiert, es ist nicht mal kalr wer ihn gewinnt. Vieleicht sind die arbeiten an EndWar 2 eingestellt worden weil sie gemerkt haben das sie sich so nur die möglichkeiten für alle anderen Tom Clancy Games verbauen.

So ich hab die Kurzgeschichte gelesen. Es hat aber nicht viel gebracht. Kurzgesagt steht da drin: Dezember 2014 (also kurz nach GRAW2) sitzen hohe Tiere der Army zusammen und besprechen irgend eine neue entwicklung (vieleicht ein neuer Krieg?). Sie wollen Mitchell der zum Major befördert wurde dabei haben. Das ist eigendlich schon alles.

Vth_F_Smith_
15-02-10, 16:28
Zitat von Logan_Bishop:
Es gibt doch auch noch die Kurzgeschichte die Ghost Recon und EndWar verbindet. Vieleicht ist das die Story zu GRFS? Auf WNM konnte man die nachlesen, aber ich find die nicht mehr. Smith wo ist die denn hin? Jaja, lass den alten Mann nur suchen. Hier (http://www.wnm-online.net/DBaseWNM/content/view/573/2/) ist sie.

Logan_Bishop
15-02-10, 16:58
1. Hab doch geschrieben das ichs gefunden hab.

2. Alter Mann? So alt siehste garnicht aus, wie alt bistn?

MfG, Logan Bishop

GESPrometheus
16-02-10, 02:32
Eine Rahmenhandlung sollte schon vorhanden sein,

aber gute Grafik, Realismus (Physik) und gute Maps sind doch viel ausschlaggebender für ein erfolgreiches gutes Game.

Gruß PROMETHEUS

Vth_F_Smith_
16-02-10, 04:49
Zitat von GESPrometheus:
Eine Rahmenhandlung sollte schon vorhanden sein,

aber gute Grafik, Realismus (Physik) und gute Maps sind doch viel ausschlaggebender für ein erfolgreiches gutes Game.

Gruß PROMETHEUS Vergiß den Soundtrack und das Gameplay nicht.

Logan_Bishop
16-02-10, 08:21
Mir ist am wichtisgsten das es realistisch bleibt. Wenn man "die Macht" nutzen kann wär das wirklich schräg. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MfG, Logan Bishop

XcrossX
16-02-10, 09:51
quote:
Zitat von GESPrometheus:
Eine Rahmenhandlung sollte schon vorhanden sein,

aber gute Grafik, Realismus (Physik) und gute Maps sind doch viel ausschlaggebender für ein erfolgreiches gutes Game.

Gruß PROMETHEUS

Vergiß den Soundtrack und das Gameplay nicht.


Stay stealthy!
Chris


Da stümme ich zu!
Im Gesammten gesehen würde ich schlicht sagen das das Design, unabhängig von der Technik, den "Ton" angibt.
Was würde uns die "tolle" CryEngine bringen wenn dort nicht ein paar super Jungs und Mädels die Levels mit passenden, tollen Elementen füllen würden.

Dazu gehört dann mehr als herrum fliegende Teile. Am Ende eines gUUten Games greifen alle Aspekte flüssig in einander und presentieren ein "hoffentlich" wunderbares Spiel-Erlebniss.

@Logan "Möge die Macht mit dir sein!" XD

oder so ähnlich XD

Momentan kann man als Aussenstehnder wohl noch wenig dazu sagen wie sich z.b. die "Tarntechnologie" auswirken wird.

Ich hoffe inständig das es kein "Crysis" wird. Ein tolles Spiel.
Aber ich glaube ihr wißt was ich meine wenn ich sage das sonst Future Soldier "Ghost Recon" nicht gerecht werden würde.

mfg

cross *inderhoffungaufeinrichtiggeilesgame*

Logan_Bishop
10-03-10, 07:38
Hab heute auf WNM (http://www.wnm-online.net/DBaseWNM/content/view/741/1/) gelesen das GRFS 10 bis 15 jahre nach GRAW2 spielt. Das wär ja dann 2025 bis 2030. Also spielt es wärend oder nach EndWar.

MfG, Logan Bishop

Vth_F_Smith_
11-03-10, 18:52
Was auch erklären würde warum die (heute noch experimentelle) Technologie dann schon funktioniert und an die Streitkräfte ausgegeben werden kann.

Logan_Bishop
13-03-10, 18:53
Ich finds komisch das Ubisoft gleich so weit in die Zukunft geht. Ausserdem glaub ich kaum das ein Spiel dessen Story so weit in der Zukunft liegt wirklich realistisch ist. Frag mich schon wie der nächste Teil heißen soll, Ghost Recon Star Wars? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MfG, Logan Bishop

GeneralIssacs
14-03-10, 09:41
is doch normal die militärische planung geht meist 20 jahre in die Zukunft

Vth_F_Smith_
15-03-10, 22:41
Zitat von Logan_Bishop:
Ich finds komisch das Ubisoft gleich so weit in die Zukunft geht. Ausserdem glaub ich kaum das ein Spiel dessen Story so weit in der Zukunft liegt wirklich realistisch ist. Frag mich schon wie der nächste Teil heißen soll, Ghost Recon Star Wars? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MfG, Logan Bishop Schon lustig das du das erwähnst:

Du erinnerst dich an den "Kinetischen Schlag" der Joint Strike Force aus EndWar? Der basiert auf einer Planung die noch unter George W. Bush Senior aktiv war und trug den Codenamen "Star Wars".

Logan_Bishop
16-03-10, 09:02
LOL http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Aber wo wir gad bei EndWar sind. Das Game spielt im Jahre 2020 und dort können sich die Soldaten unsichtbar machen, die Euros haben haben eine Laserkanone im All usw. Das klingt für mich nicht sehr realistisch. Oder glaubt ihr das in 10 Jahren sowas realität ist? Also ich nicht. GRFS spielt noch einmal 10 Jahre weiter in der Zukunft. Ich frag mich auch was aus Mitchell wird? Wenn er 2020 General ist dann arbeitet er 2030 nicht mehr, vieleicht lebt er schon garnicht mehr. Und vorallem, kann ein Game das so weit in der Zukunft spielt wirklich realistisch sein?

MfG, Logan Bishop

Vth_F_Smith_
17-03-10, 14:58
Zitat von Logan_Bishop:
LOL http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Aber wo wir gad bei EndWar sind. Das Game spielt im Jahre 2020 und dort können sich die Soldaten unsichtbar machen, die Euros haben haben eine Laserkanone im All usw. Das klingt für mich nicht sehr realistisch. Oder glaubt ihr das in 10 Jahren sowas realität ist? Also ich nicht. GRFS spielt noch einmal 10 Jahre weiter in der Zukunft. Ich frag mich auch was aus Mitchell wird? Wenn er 2020 General ist dann arbeitet er 2030 nicht mehr, vieleicht lebt er schon garnicht mehr. Und vorallem, kann ein Game das so weit in der Zukunft spielt wirklich realistisch sein?

MfG, Logan Bishop Das Spielkonzept von Future Soldier orientiert sich - wie schon GRAW1 und GRAW2 auch - am Future Warrior Konzept des NATICK Soldier Centers, also haben alle in GRFS vorhandenen Systeme auch eine realistische Grundlage.

Im Übrigen, an Partikelwaffen wird kontinuierlich gearbeitet. Das US Militär erforscht derzeit ein System welches dem Phaser aus Star Trek recht ähnlich ist. Das Ziel besteht darin eine less-than-lethal (nicht-tödliche) Waffe zur Bekämpfung des Feindes zu entwickeln. Angeblich soll es bereits einen funktionierenden Prototypen geben den sie kurioserweise auch Phasor genannt haben. Das größte Problem ist derzeit aber noch die Energiequelle die wohl recht groß zu sein scheint. Generell forscht das Militär auch an Active Denial Systemen, die ebenfalls nicht tödlich sind und als Partikelwaffen eingestuft sind.

Der orbitale Laser aus EndWar basiert meiner Meinung auf dem gleichen Laser-gestützten System, dass die US Armee derzeit einsetzt um feindliche Raketen noch im Flug zu zerstören (was ja auch die eigentliche Aufgabe des orbitalen Lasers aus EndWar war - ein europäisches Raketenschutzschild).

Logan_Bishop
17-03-10, 21:11
Es gibt Gerüchte darüber das vieleicht, möglicherweise, unter umständen ein Prototyp existieren könnte? Das klingt für mich nicht so als wär es bis 2030 in Serienproduktion. Ausserdem verstehe ich nicht warum man gleich sooo weit in die Zukunft geht. Niemand kann in die Zukunft sehen also ist es auch unmöglich ein Spiel zu entwicklen das wirklich realistisch ist. Ausserdem will die US Army statt neuer Waffen die M4 derzeit nur verbessern, bei dem verhalten kämpfen die Soldaten 2100 noch mit dem M4. Das Spiel wird bestimmt gut, zumindest vertraue ich auf Ubisoft Paris. Nur das es so weit in der Zukunft spielt find ich etwas komisch. Ich hätte nix dagegen gehabt mit den Ghosts 2020 in Paris und Moskau einzumaschieren. Moment... das ende von EndWar ist doch offen. Das heißt wir werden durch GRFS erfahren wer gewonnen hat, klar ist schon mal das die USA nicht verloren haben sonst gäbs die Ghosts nicht mehr. Lustig ist das es also doch auch nach dem letzten Krieg wieder Krieg gibt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Na ich lass mich einfach überraschen.

MfG, Logan Bishop

GeneralIssacs
18-03-10, 05:14
Hast du eien Ahnung wie lang die F117 schon geflogen ist bevors offiziel wurde 10 Jahre !

Logan_Bishop
18-03-10, 09:17
Also ich glaub wir würdens merken wenn die US Army bereits mit Laserwaffen rumballern würde. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MfG, Logan Bishop

Vth_F_Smith_
19-03-10, 17:34
Zitat von spohl:
Hast du eien Ahnung wie lang die F117 schon geflogen ist bevors offiziel wurde 10 Jahre ! Gleiches gilt für die "Aurora". http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Zitat von Logan_Bishop:
Also ich glaub wir würdens merken wenn die US Army bereits mit Laserwaffen rumballern würde. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MfG, Logan Bishop Nope, nicht hier. Was geheim bleiben soll, bleibt auch geheim.

Area 51 in Groomlake, Nevada wäre auch niemals entdeckt worden wenn nicht zufälligerweise ein russischer Spionagesatellit davon ein Foto geschossen und die Russen das publik gemacht hätten. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Von Guantanamo Bay und ähnlichen Einrichtungen, fang ich gar nicht erst an.

Angeblich sollen in Afghanistan und Irak aber auch Prototypen von Active Denial Systemen eingesetzt werden bzw. worden sein. Bestätigungen was deren Einsatz angeht, wirst du so leicht nicht kriegen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Marestic
28-03-10, 14:42
Zitat von Logan_Bishop:
Ausserdem will die US Army statt neuer Waffen die M4 derzeit nur verbessern, bei dem verhalten kämpfen die Soldaten 2100 noch mit dem M4.

Wenn es nach der Army gehen würde hätten die schon das HK 416 für die reguläre Truppe. Eher ist es der US Kongress der hier immer Nein sagt. Nebenbei suchen sie schon wieder nach einem Ersatz für das M4.

Logan_Bishop
02-04-10, 17:52
Hab vorhin Aliens vs Predator 2 geschaut und irgendwie hat mich der Predator an die Ghosts errinnert, keine ahnung warum. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

MfG, Logan Bishop