PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Torpedos, Karte und Sonar.



Braakin
23-03-05, 05:37
Hallo,

habe mal ein paar Fragen

1:
Es werden auf der Karte Schiffe angezeigt die ca. 20-40km entfernt sind. Habe in den Optionen die Funktion "Aktualisieren der Karte" abgestellt aus diesem Grund. Aber diese Schiffe werden immer noch angezeigt.
Sind das Positionsmeldungen von Flugzeugen oder anderen Schiffen?

2:
Hatte nur der T2 die "Zündprobleme"?
Schiesse nur mit dem T1 und habe sogut wie nie einen Versager. AUs diesem Grund bin ich auch nicht zum T2 gewechselt.

3:
Beim Sonar hat man den Befehl "Dem nächsten Sonarkontakt folgen".
Was macht dieser Befehl? Bei mir passiert da nichts.
Kampangenzeit ist 7/40.

Gruß
Braakin

Braakin
23-03-05, 05:37
Hallo,

habe mal ein paar Fragen

1:
Es werden auf der Karte Schiffe angezeigt die ca. 20-40km entfernt sind. Habe in den Optionen die Funktion "Aktualisieren der Karte" abgestellt aus diesem Grund. Aber diese Schiffe werden immer noch angezeigt.
Sind das Positionsmeldungen von Flugzeugen oder anderen Schiffen?

2:
Hatte nur der T2 die "Zündprobleme"?
Schiesse nur mit dem T1 und habe sogut wie nie einen Versager. AUs diesem Grund bin ich auch nicht zum T2 gewechselt.

3:
Beim Sonar hat man den Befehl "Dem nächsten Sonarkontakt folgen".
Was macht dieser Befehl? Bei mir passiert da nichts.
Kampangenzeit ist 7/40.

Gruß
Braakin

der_monk
23-03-05, 06:05
Hallo,

I)
Hier stand mal irgendwo dass das Kontaktmeldungen von anderen Booten / BdU sind, die auch bei 100% Realismus auf der Karte eingezeichnet werden.

II)
Die Zündprobleme kann ich gar nicht nachvollziehen. Habe bisher immer mit dem T2 gespielt und hatte erst einen einzigen Torpedo, in welchem die Magnetzündung versagt hat. Torpedoversager natürlich aktiviert.

Calari
23-03-05, 06:09
Leider kann ich dir nur zu Punkt 3 eine sichere Aussage geben.

Also da hab ich mich hier im Forum auch durchgefragt und mitlerweile inkl. aller Beteiligten Poster die Lösung.

Generell ist das ein Bug bzw. der Sonarfritze ist nicht richtig eingebaut.

Wie gehts also...
ich hol mir also den Sichtkontakt aufs UZO, Seerohr oder Pereskop wie auch immer.
Das mach ich um den Winkel bzw. die Richtung des Ziel abelesen zu können.
Kurz die Zahl gemerkt und mit H ab zum Sonar.
Jetzt das Teil auf die gemerkte Zahl einstellen bis oben rechts die Kontaktbestätigung kommt.
Sonar-Kollege angewählt (unten über die Button) und testen obs klappt.
Also lass ich mir eine Einschätzung der Entfernung zum Ziel geben.
Die kommt dann auch.
Ab jetzt kannst hingehen wo du willst z.B auf Navkarte, der Sonaroffizier bleibt am Ziel.
Im zweifel kannst ihm jetzt aber auch den Befehl geben, Ziel folgen was er dann ebenfalls macht.

Wenn du getaucht bist, wird der Kontakt auch auf der Nav-Karte angezeigt. (und NUR dann)

Zwar etwas umständlich das ich doch Teile noch selber machen muss aber das wird schon noch behoben.

seppovich
23-03-05, 06:31
quote calari "ich hol mir also den Sichtkontakt aufs UZO, Seerohr oder Pereskop wie auch immer.
Das mach ich um den Winkel bzw. die Richtung des Ziel abelesen zu können."
ist dieser schritt zwangsweise notwendig oder kann ich auch schraubengeräusche ohne sichtkontakt orten und dann per sonar die entfernung bestimmen?

AG_Wittmann
23-03-05, 06:42
Du kannst es auch per Sonar auschließlich machen, ist aber etwas aufwändiger, da du den Kontakt über eine längere Zeit kontrollieren musst, damit du seine Richtung herauskriegst ...

seppovich
23-03-05, 06:59
d.h. wenn ich schraubengeräusche höe, lass ich den zeiger so stehen und kann dann nicht sofort den sonar-onkel auf die entfernung anhauen?

Schwarzer_Prinz
23-03-05, 17:06
Nein, wenn du ein Geräusch im Hydrophon höst, kannst du vom Sonarmann sofort die Entfernung ermitteln lassen. Du mußt nur dafür sorgen, daß der Kontakt nicht auswandert und damit der Eintrag im Notizblock verschwindet, dann motzt der Sonarmann "Kein Ziel ausgewählt".
Um den Kontakt weiter vom Sonarmann verfolgen zu lassen, auch wenn du die Station wechselst, mußt du, während das Sonar auf den Kontakt gerichtet ist, auf das Haken-Kästchen unten auf dem Notizblock klicken. Dann kannst du von jeder Station aus den Sonarmann unten links anklicken und die Entfernung zu diesem Kontakt erfragen.
Das Problem ist, daß du nicht die Richtung zum Kontakt dazubekommst und wenn du auf's Hydrophon zurückschaltest, steht der Zeiger nicht mehr auf dem Kontakt, sondern auf Kreissuche irgendwo und du mußt den Kontakt wieder selber suchen.

(Allerdings bin ich nicht 100%ig sicher, ob er bei "nahesten Kontakt verfolgen" womöglich auf dem ausgewählten Kontakt bleibt, selbst wenn man die Station wechselt. Müßtest du mal ausprobieren.)

MCMboss
24-03-05, 03:58
ja das ist echt übel, daß der sonarmann zwar das ziel verfolgt, aber weder kurs angibt, noch man diesen am rundanzeiger ablesen kann, weil der den immer wieder verstellt GRRR was könnte man machen um den neuen kurs der peilung zu bekommen?

Calari
24-03-05, 04:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by MCMboss:
ja das ist echt übel, daß der sonarmann zwar das ziel verfolgt, aber weder kurs angibt, noch man diesen am rundanzeiger ablesen kann, weil der den immer wieder verstellt GRRR was könnte man machen um den neuen kurs der peilung zu bekommen? <HR></BLOCKQUOTE>

Hö? Also wenn ich getaucht bin, wird mir die Peilung auf der Nav-Karte angezeigt und auch ständig aktuallsiert.
Der Kurs eines Schiffes ist so total leicht zu ermitteln, wurde auch schon öfter hier im Forum beschrieben aber ich mach auch noch mal http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Also ich geh auf Navkarte und sehe die "schwarze" oder bei Kriegsschiffen die "rote" Linie vom Sonarkontakt.
Lasse jetzt die Entfernung zum Ziel schätzen.
Nehm mein Lineal und zieh von meiner Position über die "Sonarlienie" die angegebene Entfernung.
Da mach ich mal eine Makierung über den Bleistiftbutton.
Je nach Entferung etwas warten in der Regel um die 10 Minuten Echtzeit.
Nu hat sich die Peilung logischerweise bewegt.
Wieder Entferung angeben lassen, wieder Lineal auf Entfernung von meiner Position wieder eine Makierung.
Die Makierung mach ich nur damit ich nicht zig Linealstriche habe, denn die lösch ich immer wieder. Wie auch immer.
Normal würde die Prozedur zweimal reichen, wer will kann aber zur Sicherheit noch ein drittes mal warten.
Dann durch alle Makierungen ein Linealstrich und ole da ist der Kurs des Schiffes.

Wer nu noch die Geschwindikeit des Ziel benötigt, der achtet genau auf die Zeit.
Misst die Entferung zwischen Makierung 1 und 2 und berechnet dann die nötigen Knoten für Zeit und Entfernung.
Mach ich selber aber selten, da ich meist volle Fahrt auf Abfangkurs gehe und somit "vor" bzw. schneller als mein Opfer am Schnittpunkt bin.
Frei nach dem Motto lieber zu früh als zu spät http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Und das mit dem Haken im Notizbuch hat ich vergessen, sorry der ist wie o.g. wichtig damit der Sonarmann dran bleibt.
Viel Glück beim ausprobieren.

MCMboss
24-03-05, 04:24
vielen dank für die ausführliche beschreibung, aber das wusste ich schon, sorry! es geht darum: wenn man das kartenupdate in den realismuseinstellungen NICHT eingeschaltet hat, dann hat man auch keine sonarlinien auf der map. wenn man jetzt den sonartyp beauftragt, einem kontakt zu folgen, dann kann man überall im uboot sein und trotzdem auf den sonarmann unten links klicken und sich die entfernung zu diesem ziel erneut durchsagen lassen. aber: er sagt nicht die neue peilungsrichtung dazu!!! und geht man selber auf seine station, dann ist dort auch nicht die peilung in diesem 360? gerät angezeigt. somit hat man also keine ahnung mehr, in welchem winkel die neue peilung ist und muss selber wieder von hand suchen.

deswegen die frage von uns: wie kann man, wenn der sonar ein schiff verfolgt, herausbekommen, aus welcher richtung die peilung kommt, nachdem man den sonarraum verlassen hat?!?

THX
MCM

ezfox
24-03-05, 05:38
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Schwarzer_Prinz:
Das Problem ist, daß du nicht die Richtung zum Kontakt dazubekommst und wenn du auf's Hydrophon zurückschaltest, steht der Zeiger nicht mehr auf dem Kontakt, sondern auf Kreissuche irgendwo und du mußt den Kontakt wieder selber suchen. <HR></BLOCKQUOTE>

Da stimmt ich voll und ganz zu - das ist ABSOLUT NERVTÖTEND !

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Calari:
Hö? Also wenn ich getaucht bin, wird mir die Peilung auf der Nav-Karte angezeigt und auch ständig aktuallsiert.
<HR></BLOCKQUOTE>

Dann spiel mal mit 100% Realismus - da is dann nix mehr mit komischen roten und schwarzen Linien http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif