PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage: Wie testet man Flugzeuge für IL2



JG53-Falkster
09-04-05, 05:15
Ich bin gerade dabei Testblätter für die Ju88 zu erstellen, welche dann von mehreren Benützern genutzt werden. Um möglichst kleine Differenzen zu erhalten wollte ich wissen, wie man die besten Ergebnisse erhält und auf was man achten muss.

Wurden,werden die Geschwindigkeit in TAS gemessen (also noob Cockpit ansicht zum testen?)
Stimmt es, das die Test immer auf der Krim map gemacht werden müssen?
Wie sieht es aus mit der Kühlerstellung?
Auf was muss man sonst noch achten?

Vielen Dank im Voraus.

JG53-Falkster
09-04-05, 05:15
Ich bin gerade dabei Testblätter für die Ju88 zu erstellen, welche dann von mehreren Benützern genutzt werden. Um möglichst kleine Differenzen zu erhalten wollte ich wissen, wie man die besten Ergebnisse erhält und auf was man achten muss.

Wurden,werden die Geschwindigkeit in TAS gemessen (also noob Cockpit ansicht zum testen?)
Stimmt es, das die Test immer auf der Krim map gemacht werden müssen?
Wie sieht es aus mit der Kühlerstellung?
Auf was muss man sonst noch achten?

Vielen Dank im Voraus.

JG53Frankyboy
09-04-05, 05:33
ja, letztem wissenstand nach ist immer noch die KRim map die mit standart druckverhältnissen und "ausgearbeitetem" höhenmodel (warum nur ?!?! )

ja, alle speed tests sind in TAS , also wonderwoman view aktivieren , ich hab dann immer nach das fleugzeug in aussenasicht aktiviert. am besten man fleigt über wasser so das der "comic" höhenmesser ruhig belibt (zeigt höhe über grund an)

ich trimme immer aus , kühler zu und wiederhohle solche tests 3 mal .
max Struzgeschwindigkeit natürlich in IAS http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

na denn viel spass http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

JG53-Falkster
09-04-05, 05:38
getestet wird noch nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

nsu
09-04-05, 05:39
Ich würde eine Mission erstellen wo die Höhenunterschiede und Strecke in Wegpunkte festgelegt werden (die du aus historischen Fakten kennst) dann am Besten den Autopilot fliegen lassen der sollte immer gleich fliegen du kannst somit die Zeit, Geschwindigkeit und Höhe ablesen und stoppen, und noch mal zum Vergleich selbst die Strecke abfliegen!

Gruß NSU http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

JG53Frankyboy
09-04-05, 05:55
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53-Falkster:
getestet wird noch nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif <HR></BLOCKQUOTE>

ja, leider http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Willey
09-04-05, 08:16
Autopilot = KI = Cheater http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Kurz: Da kommt nix bei raus http://www.ubisoft.de/smileys/13.gif

BBB_Hyperion
09-04-05, 10:29
Also da gibt es recht unterschiedliche Methoden hängt sehr davon ab was man testen möchte.

Standardbedingungen sind Crimea 12.00

Wenn man auf die Rollrate oder andere auf abgreifbaren Daten basierenden Tests zurückgreifen will kann auf die Datenerfassung über Devicelink zurückgreifen.

Eignet sich für Steigzeiten , Kurvenzeiten jedoch nicht für Topspeed , da IAS / TAS temperaturabhängig und luftdichtenabhängig ist auf jeder Karte anders.

Kann mal hier dieses Uralt Tool von mir zur Verfügung stellen.

Autopilot ist deaktiviert , da noch experimentell sammelt aber Daten trotzdem wenn man selber fliegt ,legt aber für jedes Flugzeug eine eigene Testdatei mit den Daten in der INI an. Und zeigt zusätzlich die empfangen Daten über dem Il2 Ausgabefenster an.

In der INI Bitte die Host IP ändern.
http://www.butcherbirds.de/hypesstorage/Autopilot.zip

Die Daten können dann in excel oder sonstwo eingesetzt und analysiert werden.

Zu beachten Temperatur und G Daten können nicht aus Tracks extrahiert werden g kommmt gar nicht vor , temperatur hat nur einen 4 grad Intervall.

Nun welche Fehler können gemacht werden . Endlos viele einige der wichtigsten vermeiden.

Climbrate @ Sea Level nicht zur Initialclimbrate machen sonst kommt sowas raus.
http://www.butcherbirds.de/hypesstorage/K4test.pdf

Climb & Combat Power = 100 % stimmt teilweise nicht rpm und ata des motors liegen nicht auf den realen Werten bei 100 %.

Kühlklappen nicht geschlossen für Höchstgeschwindigkeit oder Flugzeug nicht in allen Achsen optimal getrimmt.

Beim steigen nicht die beste Steiggeschwindigkeit nutzen auch wenn der Verlust nur um ca 30 % schwankt.

Beim Beschleunigungsverhaltenstest die Trimmung nicht vergessen.

Bei simulierten Flugmanövern per Notepad in einer track Datei den Flugzeugtyp wechseln um identische Eingabeparameter zu haben.
(Das brauch man allerdings nur bei ganz speziellen Tests)

Hoffe das reicht erstmal.

JG53-Falkster
09-04-05, 10:47
Vielen Dank!

Naja Kurventest Rollraten usw. Da gibt es bei der Ju88 nicht viel, man weiss halt nur, dass sie für die Grösse sehr wendig war........Schliesslich war sie ja ein Bomber und kein Jagdflugzeug, jetzt mal von der C R und G versionen abgesehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

nsu
10-04-05, 00:32
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by JG53-Falkster:
Vielen Dank!

Naja Kurventest Rollraten usw. Da gibt es bei der Ju88 nicht viel, man weiss halt nur, dass sie für die Grösse sehr wendig war........Schliesslich war sie ja ein Bomber und kein Jagdflugzeug, jetzt mal von der C R und G versionen abgesehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>

Welche Versionen möchtest du testen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Gruß NSU http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

JtD
10-04-05, 02:52
Wichtig ist vor allem, dass Du sagst/festhältst was und wie Du testest. Sozusagen Protokoll führst.

Die Ju-88 soll keine Probleme gehabt haben, eine Mosquito auszumanövrieren. Kannst ja mal schauen, ob Du diese sehr fundierte Aussage überprüft kriegst. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

JG53-Falkster
10-04-05, 03:27
Möglichst viele NSU

Wie die Ju88 gegenüber anderen Flugzeugen waren, wissen wir ein bisschen, z.b. C-6 gegenüber Beaufigther etc. (Bay of Biscay) über Norwegen sollen sogar C-2 mit den Hurri's rumgekurvt haben.....
Das sind aber meisten nur so Geschichten, welche von jedem anders interpretiert wurden. Und viele dieser Geschichten, sind entstanden, als die Piloten aus ihren Cockpits stiegen und zu ihren Schwarzen Männer sprachen, da kurvt dann schnell ne Ju88 eine Spitfire aus, ihr wisst was ich meine......
Und sich auf andere Flugzeuge zu stützen kann es ja auch nicht unbedingt sein, nehmen wir zb eben die Beaufighter, diese stützt vielleicht schon auf der Spit und diese auf der Hurri und diese auf Sopwith camel http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Uebers Flugverhalten haben wir mittlerweile ein bisschen was zusammen, da gibts mal Eric Brown, ein Testpilot von Finnland, Peter Stahl, Hajo Hermann, Geschwader Chroniken mit Gefechtsraporten etc......
Aber eben keine Rollraten, Kurventest und so.

JtD
10-04-05, 03:51
Tja, ist schon erstaunlich das man diese Größen heutzutage nur schwer finden kann, wo mit diesem Flugzeug doch so viel getestet wurde. Kleiner Kurvenradius, sehr hohe Rollrate und (zu) leichtgängiges Ruder sind Dinge die man über Google zu Tage födern kann, aber warum die Tester da nicht mal eine Uhr und Zahlen zu Hilfe genommen haben, wird wohl immer ein großes Rätsel bleiben. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Ich hoffe, dass der sehr kleine Kurvenradius nicht genauso die Relationen trifft wie der der Bf 110.

JG53-Falkster
10-04-05, 05:16
Vieles Material in Rechlin usw. wurde leider vernichtet, oder abtransportier vieles nach Russland und dort sind viele Archive immer noch geschlossen......

http://images-eu.amazon.com/images/P/3895558672.03.LZZZZZZZ.jpg

Dieses Buch hier z.B. beinhaltet Fragen, welche von den Russen einem Junkers Konstrukteur gestellt wurden. Es hat 260 S. und beinhaltet nur "Grundsätzliche Fragen für die Entwicklung der Organisation und des Standes der Bewaffnung in der Firma Junkers". Der Bericht hat die Nummer 273.... Es ist eine der wenigen Akten die den Weg an die Oeffentlichkeit gefunden hat. Sicherlich gebe es solche Akten auch über Flugzeugdaten, Test usw......