PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augenscheinliche Geshwindigkeit



MoccaFix
21-05-05, 13:08
Guten Abend,

Sagt mal, kommt es mir nur so vor, oder ist in sämtlichen FluSi's die Geschwindigkeit der Flieger zu langsam dargestellt?
Ich meine, wenn ich eine Stand-Kamera habe und ein Flugzeug mit ca. 300 Kmh dran vorbeifliegen lasse, dann kommt's mir so vor, dass der Flieger grad mal mit 50 dran vorbei schleicht. Wenn aber ein Auto an mir mit 100 vorbeisaust, dann kommt mir das schon arg schnell vor.
Andererseits würden ja dann auch nicht die Zeiten hinhauen, mit denen man zum Ziel fliegt.
Komische Sache das.

Was haltet ihr davon?
Gruss MoccaFix

MoccaFix
21-05-05, 13:08
Guten Abend,

Sagt mal, kommt es mir nur so vor, oder ist in sämtlichen FluSi's die Geschwindigkeit der Flieger zu langsam dargestellt?
Ich meine, wenn ich eine Stand-Kamera habe und ein Flugzeug mit ca. 300 Kmh dran vorbeifliegen lasse, dann kommt's mir so vor, dass der Flieger grad mal mit 50 dran vorbei schleicht. Wenn aber ein Auto an mir mit 100 vorbeisaust, dann kommt mir das schon arg schnell vor.
Andererseits würden ja dann auch nicht die Zeiten hinhauen, mit denen man zum Ziel fliegt.
Komische Sache das.

Was haltet ihr davon?
Gruss MoccaFix

BBB_Hyperion
21-05-05, 13:14
Hmm ein test mit der Stopuhr könnte Abhilfe schaffen.

Setze eine Strecke ab, setze ein AI Flugzeug auf eine bestimmte mögliche(wichtig) Geschwindikeit.

Stoppe die Zeit und veröffentliche das Resultat .)

Es kann sein ,dass durch die reduzierten Bilder pro Sekunde tatsächlich soetwas wie eine subjektive Verzögerung auftritt. Das ist aber mehr ein Darstellungs als ein Simulationsproblem.

Bremspropeller
21-05-05, 13:17
Das liegt daran, dass nur die "Zoom"-Sicht eine wirklichkeitsgetreue Tiefenwahrnehmung (also entsprechend der des menschlichen Auges) gestattet.

MoccaFix
21-05-05, 14:00
Nun ja, aber wäre so etwas nicht schon aufgefallen, wenn man von einer Stadt bis zur nächsten auf der Map viel länger als in Wirklichkeit brauchte? Aber da könnte man ja wieder die Maps anpassen.

Im vollen Zoom sollte doch wohl die Geschwindigkeits-Wahrnehmung abnehmen, oder? Sieht man sich Replays im Fernsehen an kommts auch lahmer vor, als in der natürlichen FOV.

Aber das ist mir bei jeder Flug!simulation aufgefallen. Bei Rennspielen kommts realistisch rüber, aber alles was fliegt immer langsam. Natürlich auch in Bodennähe. Ich meine 400 Kmh! Da sollt ich schon mit Tunnelblick vorm Bildschirm sitzen.

Gruss MoccaFix

plumps_
21-05-05, 14:16
Der Geschwindigkeitseindruck hängt auch von der Größe des Objekts ab. Wir messen die Geschwindigkeit u.a. daran, wie lange ein Flugzeug/Fahrzeug braucht um seine eigene Länge zu durchqueren. Daher wirkt ein Jumbo, der 300 km/h fliegt, viel langsamer als eine Cessna mit der gleichen Geschwindigkeit. Und schon die kleineren Flugzeuge sind nun mal viel länger als ein PKW.

Da Autos am Boden fahren hat man diesen als unbeweglichen Vergleichsmaßstab in unmittelbarer Nähe zum beweglichen Objekt. Durch den geringen Abstand zwischen statischem Boden und beweglichem Fahrzeug wird der Geschwindigkeitsunterschied relativ deutlicher als wenn ein Flugzeug irgendwo am Himmel fliegt, wo das Auge keinen Vergleich hat.

Auch beim Fliegen/Fahren selber ist der Abstand zur Vergleichsfläche für den Geschwindigkeitseindruck entscheidend. Je tiefer du fliegst, um so rasanter wirkt es. So tief fliegen wie ein Auto fährt kannst du bei hoher Geschwindigkeit gar nicht ohne zu crashen, daher wirkt es subjektiv weniger schnell.

Außerdem ist der Bildwinkel für den Geschwindigkeitseindruck wichtig, und der ist in FB auf maximal 90? beschränkt, im Gegensatz zu 180? im richtigen Leben.

Edit: Was auch noch dazu kommt ist, dass in einer Flugsimulation der Detailgrad der Bodendarstellung nie sehr hoch ist. Es passiert also für dein Auge nicht besonders viel, wenn du tief über den Boden fliegst. Das wirkt ebenfalls subjektiv verlangsamend.

Hubatt
21-05-05, 20:01
Naja, kommt halt drauf an, ob Oleg die Reaktionshilfe für alternde Piloten implementiert hat... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://forums.ubi.com/groupee_files/photo_albums/7/5/0/7501000113/8601072323_645E6598F5C727CCDAA5BC92870E2963.jpg


Angenommen man eiert mit ner P63, die so ungefähr 10 m lang ist, mit 360 km/h durch die Lüfte. Dann legt das Ding 100 m/s zurück und rammt nach dieser Zeit mit seinem Propeller in den Bildrand (siehe 1).

Sag ich nun: Hmm, das paßt mir nicht auf den Monitor, ich verkleinere mal Flieger und Landschaft um die Hälfte, so benötigt man für 100 m immer noch genau eine Sekunde. Sieht halt alles kleiner aus, aber zueinander stimmt es. Flieger, Landschaft, zurückgelegte Strecke pro Zeit. Nach zwei Sekunden zerbröselt's den Propeller, da die Strecke zum Bildrand doppelt so groß ist (siehe 2).

So, jetzt kommt der Opafaktor ins Spiel. Opa Hubatt ist mit seinen Reaktionen nicht mehr so gut unterwegs wie vor zwanzig Jahren.
Ich sag also: Die Landschaft ist mir egal, ich mach einfach meinen Flieger im Verhältnis dazu doppelt so groß. Ich fliege immer noch 360 km/h, ramme jedoch wie anfänglich nach einer Sekunde in den Bildrand, da meine P63 ein paar Wachstumshormone im Tank hat und daher pro Zeit die doppelte Strecke fliegt. Auf diese Weise habe ich aber nichts gewonnen, im Gegenteil.
Und nu' kommt's. Ich halbiere die absolute Geschwindigkeit, fliege also nur 180 km/h, relativ zur Landschaft ist meine Geschwindigkeit dadurch wieder korrekt, nämlich 360 km/h und die Flusi-Welt in Ordnung (siehe 3). Schönheitsfehler: Der Flieger ist zu groß, was allerdings kaum auffallen dürfte; denn ob ich auf z. B. einen Kilometer Landschaft 10 m Spannweite abbilde oder 20 m, dürfte zusammen mit allen anderen Unzulänglichkeiten und Ungenauigkeiten einer Flugsimulation kaum bis gar nicht stöen, solange alle anderen Objekte zueinander im richtigen Größenverhältnis stehen.

Oder? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

plumps_
21-05-05, 20:58
Hm, beim dritten Beispiel komme ich nicht ganz mit. Das klingt, als würdest du zwei Paralleluniversen gleichzeitig simulieren wollen.

Wenn du eine P-63 mit der Luftpumpe auf doppelte Größe bringst, aber den universellen Maßstab und die Geschwindigkeit unverändert lässt, wird sie nicht wesentlich schneller am anderen Bildrand ankommen. Sie erhält nur gegenüber kleineren Modellen einen durch die längere Nase bedingten Vorsprung von 10 Metern.



Dass auch eine Flugsimulation rasant aussehen kann sieht man, wenn man mit einem kleinen Flugzeug sehr nah über/durch eine detaillierte Map, unter Brücken und durch Hangars fliegt und die Kamera dicht dabei steht. Das hier (http://1rl.de/sim/Plumps-I16stuntflug.ntrk) ist ein Track aus meiner alten I-16 Kaukasus-Kampagne, den ich für FB neu aufgenommen habe. Den kann ich mir immer wieder anschauen.


Das Video "Come with me" von RC_Kedik finde ich in dem Zusammenhang auch noch interessant, weil die Aufnahmen dort weit glatter, mit gleichmäßig hoher Framerate gemacht sind als man es im Spiel selber sieht. Und das wirkt enorm. Auf dieser Seite kann man es derzeit runterladen: http://www.pigyn.com/fb_vid/

Hubatt
22-05-05, 04:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by plumps_:
Wenn du eine P-63 mit der Luftpumpe auf doppelte Größe bringst, aber den universellen Maßstab und die Geschwindigkeit unverändert lässt, wird sie nicht wesentlich schneller am anderen Bildrand ankommen. Sie erhält nur gegenüber kleineren Modellen einen durch die längere Nase bedingten Vorsprung von 10 Metern. </div></BLOCKQUOTE>

Das liest sich wie ein eins a Einwand. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif Und du hast recht. Die P63 müßte sich in Abhängigkeit ihres Maßstabes über die (halb so große) Landschaft bewegen. *kopfkratz*
Aber dann würde es doch stimmen. Ja? Nein? *verwirrtsei* http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Na, erstmal die Filmchen ziehen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MoccaFix
22-05-05, 07:21
Hi Ho,

Uiuiui - Da hat wohl jemand den MoccFix - Opafaktor nicht einberechnet. Muss den (aber überaus interresanten) Post gleich 2 mal lesen.
Genau das meinte ich aber - Punkt 3. Die Grössenverhältnisse stimmen zwar, aber eventuell die Strecken nicht mehr.
Trotzdem müsste es vom Geschwindigkeitsgefühl her stimmen. Aber ich denke es liegt wohl eher daran das man das Geschehen am relativ kleinen Monitor betrachtet mit zu kleiner FOV.
Man müsste das mal im Kino laufen lassen *träum*. Wäre bestimmt geil. Aber erstmal begnüg ich mich mit den Filmchen, Dauert eben nur - Mist ISDN!

Gruss MoccaFix

MoccaFix
22-05-05, 07:46
Hi,

plumps_, ich hab mir grad mal deine Suizidversuche angeguckt. Alter Schwede!
Welchen Joystick verwendest du? Wenn ich das mit meinem probier, wackelt die Kiste nur erregt hin und her. Trimmst du den Flieger vor diesen Manövern aus? Ich meine die Fluglage so abrupt zu ändern - das schaff ich nicht. Respekt!
Aber man sieht hier tatsächlich einiges an Speed. ManManMan sehr beeindruckend! *mussübengehen*

Gruss MoccaFix

plumps_
22-05-05, 11:27
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by MoccaFix:
Hi,

plumps_, ich hab mir grad mal deine Suizidversuche angeguckt. Alter Schwede!
Welchen Joystick verwendest du? Wenn ich das mit meinem probier, wackelt die Kiste nur erregt hin und her. Trimmst du den Flieger vor diesen Manövern aus? Ich meine die Fluglage so abrupt zu ändern - das schaff ich nicht. Respekt!
Aber man sieht hier tatsächlich einiges an Speed. ManManMan sehr beeindruckend! *mussübengehen*

Gruss MoccaFix </div></BLOCKQUOTE>

Mein Joystick ist ein Saitek Cyborg 3D Gold (http://home.arcor.de/rayluck/sturmovik/joystick-cyborg.html). Für saubere Bewegungen sind aber auch die Joystick-Achseneinstellungen im Spiel wichtig. In meiner conf.ini sieht das so aus:
[rts_joystick]
X=0 1 4 9 16 25 36 49 64 81 100 0
Y=0 1 4 9 16 25 36 49 64 81 100 0
Die linken Werte sind also deutlich herabgesetzt und ich habe eine sanft ansteigende Wirkungskurve.

Trimmen lässt sich die I-16 gar nicht.

plumps_
22-05-05, 11:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Hubatt:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by plumps_:
Wenn du eine P-63 mit der Luftpumpe auf doppelte Größe bringst, aber den universellen Maßstab und die Geschwindigkeit unverändert lässt, wird sie nicht wesentlich schneller am anderen Bildrand ankommen. Sie erhält nur gegenüber kleineren Modellen einen durch die längere Nase bedingten Vorsprung von 10 Metern. </div></BLOCKQUOTE>

Das liest sich wie ein eins a Einwand. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif Und du hast recht. Die P63 müßte sich in Abhängigkeit ihres Maßstabes über die (halb so große) Landschaft bewegen. *kopfkratz*
Aber dann würde es doch stimmen. Ja? Nein? *verwirrtsei* http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Na, erstmal die Filmchen ziehen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>
Geschwindigkeit ist als Wegstrecke pro Zeit definiert. Und das Maß der Wegstrecke, und damit das Maß der Geschwindigkeit, ist schon durch den verwendeten Maßstab vorgegeben. Es kann nur einen Maßstab geben, und was davon abweicht, ist einfach falsch.

über die Maßhaltigkeit in FB ist mir folgendes bekannt: Flugzeuge, Fahrzeuge und Schiffe entsprechen im allgemeinen dem gleichen Maßstab. Bei einigen Schiffen hat mal jemand Abweichungen von ~ 10% gefunden, aber das könnte auch durch unterschiedliche Maßangaben bedingt sein (z. B. Gesamtlänge &lt;&gt; Wasserlinie). Die Maps selber halten sich ebenfalls an den Maßstab, Tarawa ist allerdings um einiges zu groß geworden. Bei den Gebäuden hat man es anscheinend weniger genau genommen als bei den Fahrzeugen, der Reichstag ist z. B. zu klein geraten.

Flüsse sind im allgemeinen viel zu breit dargestellt und die Höhendarstellung weicht sehr stark von der Realität ab, was beides durch die Map-Erstellungssoftware bedingt ist.

MoccaFix
22-05-05, 12:46
Hi,

Danke für die Einstellungen. Ich hatte bis jetzt alles so gelassen wies war. Werd mal deine Einstellungen ausprobieren.
Das mit den Grössenverhältnissen ist ja interresant, aber in welchem Game stimmen die schon...

Gruss MoccaFix

BenQ-the-Hawk
22-05-05, 13:01
[QUOTE]Originally posted by plumps_:
Flugzeuge, Fahrzeuge und Schiffe entsprechen im allgemeinen dem gleichen Maßstab. QUOTE]

aha das ist mir noch nicht aufgefallen! Wenn man Lastwagen mit ner 109 zum Beispiel vergleicht passt da irgendwas net find ich!

Willey
22-05-05, 13:06
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by plumps_:
Flüsse sind im allgemeinen viel zu breit dargestellt und die Höhendarstellung weicht sehr stark von der Realität ab, was beides durch die Map-Erstellungssoftware bedingt ist. </div></BLOCKQUOTE>

Bezüglich Höhendarstellung ist das Schmarrn. Auf der Olegovo Karte hats doch auch wunderbar geklappt mit 4000+m Bergen.

plumps_
22-05-05, 13:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by plumps_:
Flüsse sind im allgemeinen viel zu breit dargestellt und die Höhendarstellung weicht sehr stark von der Realität ab, was beides durch die Map-Erstellungssoftware bedingt ist. </div></BLOCKQUOTE>

Bezüglich Höhendarstellung ist das Schmarrn. Auf der Olegovo Karte hats doch auch wunderbar geklappt mit 4000+m Bergen. </div></BLOCKQUOTE>
Dann zeig mir doch mal auf einer echten Karte, wie hoch Olegovo in der Realität liegt! http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Was ich meine ist, dass die Maperstellungssoftware anscheinend keine geeigneten Werkzeuge hat, um Höhenangaben aus reellen Karten genau und 1:1 automatisch zu übernehmen.

Bei der Neuguineu-Map, die statt 4000 m nur 1500 m hohe Berge hat, kommt vermutlich noch dazu, dass man dadurch Mesh einsparen wollte, damit diese große Karte überhaupt spielbar ist. Denn je höher die Berge sind, umso mehr Landschaftsvolumen und Texturen sind darzustellen. Die Online-Map mit den 4000 m hohen Bergen ist ja nur 50 x 50 km groß, da spielt das keine Rolle, während die Neuguinea-Map ca. 400 km lang ist und in der Größenordnung der Finnland-Maps liegt, welche schwächere Computer schon gar nicht mehr laden können.

Willey
22-05-05, 13:41
Die Texturen ändern sich dadurch doch nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Dann hat man eine Textur anstatt 10x eben 12x hintereinander, na und? http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif

Ich bezweifle auch, daß das Programm echte Karten "einliest" und diese dann umwandelt. Wahrscheinlich muß man eine als Overlay laden und die FB Karte dann selber zeichnen.

Ich kann ja gleich noch ne Verschwöungstheorie draufpacken, wenn du das willst. Die haben die OSR deshalb nicht 4000m hoch gestaltet, damit die P-39 ja keine Probleme gegen die Japaner bekommt, unter 4000m geht der Vogel ja auch gut ab, besonders die D-2, welche sogar die angeblich so guten N und Q weit in den Schatten stellt... http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

plumps_
22-05-05, 13:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by BenQ-the-Hawk:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by plumps_:
Flugzeuge, Fahrzeuge und Schiffe entsprechen im allgemeinen dem gleichen Maßstab. </div></BLOCKQUOTE>

aha das ist mir noch nicht aufgefallen! Wenn man Lastwagen mit ner 109 zum Beispiel vergleicht passt da irgendwas net find ich! </div></BLOCKQUOTE>
Damals waren Lastwagen halt noch etwas kleiner. Hier z. B. ein Bild eines Opel Blitz mit Menschen davor:
http://www.autogallery.org.ru/k/o/opBlitz3_Baydeww2.jpg
Der Opel Blitz war nur ca. 6 m lang, und die Länge hat er auch in FB. Das lässt sich ganz einfach feststellen, indem man im erweiterten Editor das Raster einschaltet und ganz nah ranzoomt. Dann zeigt das Raster nämlich 10 x 10 m an.

Um die Maße ganz genau zu ermitteln könnte man zwei Fahrzeuge in Ost-West- oder Nord-Süd-Richtung Stoßstange an Stoßstange längs aneinander aufstellen und dann aus den Koordinaten in der Missionsdatei die Länge errechnen. Die Koordinaten sind in der .mis-Datei nämlich zentimetergenau angegeben.

plumps_
22-05-05, 13:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Die Texturen ändern sich dadurch doch nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Dann hat man eine Textur anstatt 10x eben 12x hintereinander, na und? http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif

Ich bezweifle auch, daß das Programm echte Karten "einliest" und diese dann umwandelt. Wahrscheinlich muß man eine als Overlay laden und die FB Karte dann selber zeichnen.

Ich kann ja gleich noch ne Verschwöungstheorie draufpacken, wenn du das willst. Die haben die OSR deshalb nicht 4000m hoch gestaltet, damit die P-39 ja keine Probleme gegen die Japaner bekommt, unter 4000m geht der Vogel ja auch gut ab, besonders die D-2, welche sogar die angeblich so guten N und Q weit in den Schatten stellt... http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif </div></BLOCKQUOTE>
Selbst wenn die Texturen keine Rolle spielen, bleibt das erhöhte Landschaftsvolumen.

Zu deiner kreativen Verschwöungstheorie: Meine Verschwöungstheorie lautet eher, dass man die Berge flacher gemacht hat, weil die KI so große Probleme hat Bergen auszuweichen.

Zum Thema Maperstellung: da gab es mal einen Thread auf SimHQ, wo Ian Boys das einigermaßen erklärt hat:
http://www.simhq.com/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=98;t=012510;p=0&r=actu

Willey
22-05-05, 14:07
Naja, die KI kracht ja schon in nur 200m hohe Hügel auffer Krim... http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

starfighter1
23-05-05, 04:21
hallo,
interessantes Thema http://www.ubisoft.de/smileys/plane.gif

diejenigen von euch, die öfters mal in die realen Lüfte sich schwingen sollten mal den Vergleich beim Start mit diversen Sims und Fliegern prüfen.

Kleines Beispiel: vergleicht mal Start mit ner Cessna 172 mit der in Zivisims und schaut mal virtuell nach links und rechts.

Start mit Warbirds oder vergleichbaren Startspeed haben wohl nur wenige praktisch zum Vergleich gemacht.

Bei den Jet-sims Falcon und LockOn erst recht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

Inwiewweit sich das Track IR positiv auf die Wahrnehmung auswirkt ist auch mal zu überlegen.

Bei FB/PF ist zumindest die Startstrecke/Zeit bei einigen Fliegern bis zum Abheben kritisch zu hinterfragen.

Mögliche Abhilfe für die visuelle Wahrnehmung wird aller Wahrscheinlichkeit in Zukunft 3D Flachbildschirme sein, die es bald zu erschwinglichen Preisen im Markt geben wird.
3-D Brillen usw. sind dann nicht mehr nötig und die virtuelle/visuelle Wahrnehmung kommt besser ins menschliche Auge rüber.

Es gab da viele wiss. Tests auch vom Frauhofer-Institut u.a. Institutionen(NASA)die simulierte Realtime testen.

Ob also eine Flugzeug eine bestimmte Strecke X
bei Geschw./S in einer Zeit Y abfliegt hängt nicht nur vom einigermaßen korrekten FM ab sondern auch von einer prallel korrekt simulierten sogn. 'virtuellen World' die man je nach Navigation und Wetterbedingungen zum Zeitpunkt T erreichen will. Hier z.B. einen Flughafen.
In FB/PF fehlen natürlich (besonders Pazifik/Ostkarten) viele markante Bodenmerkmale um da ein sogn. augenscheinliches Viereck z.B. abzufliegen.
Also rein vom Gefühl her bin ich eher bei der 1,5 fachen Speedeinstellung(hier Simgeschwindigkeit/geht leider nur immer in Doppelstufen im internen Setting)mit der sinnlichewn Wahrnehmung zufrieden.

Wobei gleich die Frage auftaucht wie kann man die interne Verstellung der Simgeschwindigkeit eventuell stufenlos tweaken ? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Willey
23-05-05, 07:56
Das kannste ja gerne mit dem Speedcheat machen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

starfighter1
23-05-05, 08:50
Hallo,
der Einwand ist berechtigt aber die Richtung meine ich nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
nene... darum geht es mir nicht, sondern um eine relativ vernünftige realitätsnahe gameinterne einstellbare Simgeschwindigkeit.
OK ist natürlich subjektiv geprägt mein Vorschlag.
Beim Online-gamen könnte ja das vom Server überprüft werden. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Also ca. 20 % mehr Simgeschw. wie jetzt würde dem subjektiven Feeling im Dogfight oder speziell beim Bodeangriff mehr bringen.
Für die Offline-Simer eine willkommene 'Abwechslung' oder mehr 'subjektiv virtuelles Flugfeeling' http://www.ubisoft.de/smileys/plane.gif




[QUOTE]Originally posted by Willey:
Das kannste ja gerne mit dem Speedcheat machen

Sturmhetzer
23-05-05, 09:07
Tach Männer

Wenn Geld da ist , ist mein kleines Hobby Segelfliegen. Man kann diese weißen Segelflieger vielleicht nicht wirklich vergleichen aber eins ist sicher. Ein Gefühl für Geschwindigkeit bekommt man nur wenn man selbst dabei ist oder selbst agiert. Kraft und Beschleunigung ist wichtig für den Köper um Geschwindigkeit überhaupt einschätzen zu können. Wenn ich mit dem Segler hochgezogen werde kommt es mir auf alle Fälle schneller vor als wenn ich mit einer GO-229 im Spiel starte. Selbst in einer Höhe von 1000m und 3? Neigung kommt mir der Segler schneller vor als jeglicher Flieger im Spiel.
Aber das hängt meiner Meinung nach an den Physikalischen Kräften die auf dem Köper wirken.

Selbst bei meinem Motorrad auf der Autobahn. Wenn ich mal das Vergnügen habe 250km/h zu fahren ist es gegenüber 250km/h im Spiel nicht zu vergleichen. Im Spiel denke ich dann immer das ich einen Trecker fliege.

HUBATT hat die Thematik schon gut veranschaulicht mit Größe ,Entfernung usw....
Aber wie schon gesagt, Man muss es am eigenen Köper spüren.

Kleine Anekdote noch am Rande.
Ich war mit meinem Meister auf der Nordschleife und wir haben uns von Manuela im M3 fahren lassen. Vorab haben wir einen Fernsehbericht auf DSF gesehen über die Dame. Die Passagiere in diesem Bericht haben das Kotzen bekommen. Mein Meister und ich dachten auch, das kann doch nicht so schnell abgehen. So sah es zumindest im TV aus. Als wir dann aber drin saßen und die alte Rohr gegeben hat, besonders die letzte Steilkurve vor der langen Geraden, wurde mir auch gut mulmig und mein Meister war Kreidebleich.

In diesem Sinne , Niemals Geschwindigkeit unterschätzen und ihr werdet lange Leben.

Gruss euch allen



Wanderer der du die Sonne siehst, grüße die Heimat die wir so geliebt.

Abbuzze
23-05-05, 09:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by starfighter1:
nene... darum geht es mir nicht, sondern um eine relativ vernünftige realitätsnahe gameinterne einstellbare Simgeschwindigkeit. </div></BLOCKQUOTE>

Also meiner Meinung nach ist die einzige relistische Simgeschwindigkeit die, die unserem Raum-Zeit-Kontinuum entspricht! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Plumps könnte auch mit den Texturen recht haben, durch das größere Volumen von Bergen haben die einen höheren Texturbedarf... Ein Würfel mit 1m³ hat 6m² Oberfläche, erhöhe ich die Kantenlänge auf 2m habe ich 8m² und 24m² Oberfläche, das wird auch mit Bergen passieren! Falte ich deren Oberfläche etwas wirds noch extremer!

Ich finde die Geschwindigkeit insgesammt ok, wenn ich beim Autofahren nicht gerade auf die Bäume am Straßenrand schaue sondern 100m weiter weg, dann wirkt alles schon recht ruhig... da rast nichts mehr vorbei. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

STUKATEUR
23-05-05, 09:53
speedfeeling kommt dann auf wenn man im spiel den zoom komplett raus nimmt und ganz tief fliegt...

um so höher man geht um so weniger nimmt man wahr da ja die augen keinen anhaltspunkt haben um geschwindigkeit visuell zu messen...blackbird piloten die mit mach 3 fliegen sagen das es ihnen vorkommt als wenn man steht...nur das klicken alle 2 sekunden vom kilometer zähler sagt einem das es vorwärts geht

RHYLASS
23-05-05, 10:07
Geht mir genauso Mocca.
Besonders scheußlich ist der Effekt beim landen finde ich.
Gruß
Dietger

Willey
23-05-05, 11:36
Der Zoom dürfte da so ziemlich das Ausschlaggebende sein. Wenn man in Lock On in sehr geringer Höhe mit nem 120er FOV mit 1000 Sachen durch die Landschaft brettert, ist das wirklich arg flott. Ohne den Weitwinkel schon anders.
Fällt auch schon beim Autofahren auf. Wenn die Armaturen sehr hoch sind, und man nicht die Straße direkt vor der Motorhaube sieht, kommt einem 100km/h sehr lahm vor, wie 50. Wenn man aber die Motorhaube sieht, die dann sogar 15-20? nach unten abfällt, dann denkt man schon eher, daß man 100 fährt, oder gar mehr. Weil in dem Sichtbereich tut sich mehr. Dadurch kommt das Geschwindigkeitsgefühl erstmal zustande. Der Extremfall ist einfach zur Seite rausgucken als Beifahrer. Da sind 50 Sachen schon sehr flott.

starfighter1
23-05-05, 11:49
hallo,
also nur ein Beispiel im Bereich Simulation.
Probiert mal die Racesim-Demo 'GTR' aus und viele von euch werden sehen wie gut das Speedgefühl 'nur beim sehen' rüberkommt.
OK die Boliden haben natürlich ne andere Beschleunigung als ne Cessna oder andere Flieger aber das Feeling kommt gut rüber und die Beschleunigung auch. Natürlich bleibt das Köpergefühl aussen vor und man landet schnell im nächsten Graben oder fliegt aus der Kurve wenn man auch kein Sehgefühl für Geschwindigkeit ( ohne Massenträgheit usw.) entwickelt hat. 'Hobby'- Rennfahrer haben zumindest Anfangs auf Grund ihrer sinnlichen Erfahrung in realen Training auf einer Rennstrecke immer Vorteile und fliegen weniger schnell aus den Kurven. Die Programmmierer haben gut gearbeitet und z.T. ja auch Filmaufnahmen bei Rennen in Punkto Sichtfeeling berücksichtigt.
Jeder der schon mal Rennen gefahren ist wird hier sicher mir zustimmen.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Abbuzze:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by starfighter1:
nene... darum geht es mir nicht, sondern um eine relativ vernünftige realitätsnahe gameinterne einstellbare Simgeschwindigkeit. </div></BLOCKQUOTE>

Also meiner Meinung nach ist die einzige relistische Simgeschwindigkeit die, die unserem Raum-Zeit-Kontinuum entspricht! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Plumps könnte auch mit den Texturen recht haben, durch das größere Volumen von Bergen haben die einen höheren Texturbedarf... Ein Würfel mit 1m³ hat 6m² Oberfläche, erhöhe ich die Kantenlänge auf 2m habe ich 8m² und 24m² Oberfläche, das wird auch mit Bergen passieren! Falte ich deren Oberfläche etwas wirds noch extremer!

Ich finde die Geschwindigkeit insgesammt ok, wenn ich beim Autofahren nicht gerade auf die Bäume am Straßenrand schaue sondern 100m weiter weg, dann wirkt alles schon recht ruhig... da rast nichts mehr vorbei. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>

STUKATEUR
23-05-05, 13:10
beispiel autofahren...wenn man mal selbst nen lkw mit mehr als 7,5 t fährt sind 50km/h für nen ungeübten wirklich schnell....liegt anscheinend daran das man durch die hohe sitzposition noch mehr von der fahrbahn aufnimmt...wie der "gaul" schon sagte

was den sims fehlt (gerade renn-simulationen) ist der tunnelblick...es fehlt einem einfach das verwischen der texturen rechts und links,das weiss werden des gestrichelten mittelstreifens bei +290km/h

bei N03 hab ich bei einer stand-kamera an der wall wenn ein pulk stockcars mit 190mp/h vorbei kommt ein richtiges gefühl für den speed...beim vorbei fahren sind die texturen richtig verwaschen was aber am tft-bildschirm liegt...beim normalen monitot trat das nicht auf

MoccaFix
23-05-05, 14:03
Hi,

Sehr interessant bis jetzt. Was mich mal interessieren würde , wäre wie das mit den 3D-Display's ist. Ich habe eine 3D-Brille von ELSA , die ich jetzt aber nicht mehr nutzen kann, da TFT. Damit habe ich so manches RacingGame gezockt. Also das Geschwindigkeitsgefühl war nicht so der Bringer - eher das Einschätzen, wann man in eine Kurve einlenken sollte war besser. Ich bin wesentlich fehlerfreier gefahren als ohne. Aber bei dem Geflimmer machen schnell die Augen schlapp. Nichts für "ernsthaftes" Zocken.
Was aber dem Speedgefühl allgemein besser helfen würde, wäre wohl ein wesentlich breiteres Bild, so das man vor allem noch die Seiten, welche schneller an einem vorbei zischen, mitbekommt. Da währe in etwa einem "korrekteren" Weitwinkel gleich zu messen.
Aber da hilft wohl nur ne Leinenwand oder Kino.

Apropros Kino - Da gibts ja diese 3D-Kuppeldinger. Da haben die so Hubi-Flüge gezeigt. Das war ein Geschwindigkeitsgefühl! Aber für zu Hause ein wenig teuer und der übermieter wäre wohl nicht glücklich über eine laute, brummende Halbkugel in der Wohnstube...

So far MoccaFix

STUKATEUR
23-05-05, 14:11
geflimmer beim tft?? mit welcher Hz zahl zockst du denn?....hier läuft alles bei 72 hz 1280*1024 flimmerfrei...wichtig ist gerade beim tft das installieren des bildschirms,da wird dir dann in der graka/monitor steuerung die zulässige Hz zahl angezeigt

MoccaFix
23-05-05, 15:12
Hi,

Ne, mit meinem TFT is alles in Ordnung.
Ich meinte mit Geflimmer die ELSA 3D-Revelator mit meinem alten CRT.
Da wird bei 3D-Stereo die Bildwiederholfrequenz halbiert, um für jedes Auge das jeweilige seperate Bild darzustellen. Das wird dann eben in der jeweiligen Frequenz zwischen Links und Rechts immer hin und her geschaltet. Bei dem CRT hatte ich bei 800x600 dann 120 Hz / 2 = 60 Hz für jedes Auge - ergo Geflimmer.
Aber der 3D-Effekt (konnte man auch noch tiefer oder flacher einstellen) war geil. Man hatte aber auch noch nervige "Geisterbilder", weil die Abtastung manchmal nicht richtig hinhaute, trotz Vertikaler Synchronisation.

Gruss MoccaFix

starfighter1
23-05-05, 15:40
hallo,
hier ein aktueller Artikel zum Thema 3D:

http://www.tomshardware.de/display/20050518/index.html



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by MoccaFix:
Hi,

Ne, mit meinem TFT is alles in Ordnung.
Ich meinte mit Geflimmer die ELSA 3D-Revelator mit meinem alten CRT.
Da wird bei 3D-Stereo die Bildwiederholfrequenz halbiert, um für jedes Auge das jeweilige seperate Bild darzustellen. Das wird dann eben in der jeweiligen Frequenz zwischen Links und Rechts immer hin und her geschaltet. Bei dem CRT hatte ich bei 800x600 dann 120 Hz / 2 = 60 Hz für jedes Auge - ergo Geflimmer.
Aber der 3D-Effekt (konnte man auch noch tiefer oder flacher einstellen) war geil. Man hatte aber auch noch nervige "Geisterbilder", weil die Abtastung manchmal nicht richtig hinhaute, trotz Vertikaler Synchronisation.

Gruss MoccaFix </div></BLOCKQUOTE>

starfighter1
23-05-05, 15:49
hallo,
dies meine ich:

http://www.tomshardware.de/display/20050518/3d-stereo-technologie-05.html

(Forschungen dazu beim Heinrich- Hertz Institut/Berlin)



[QUOTE]Originally posted by starfighter1:
hallo,
hier ein aktueller Artikel zum Thema 3D:

http://www.tomshardware.de/display/20050518/index.html

Schnepfe
23-05-05, 17:14
Da hift nur eins, ein Holodeck http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://www.ubisoft.de/smileys/2.gif
Beam me up Scotty
Hasi

--------------------------------------------http://forums.ubi.com/eve/ubb.x?a=gettemppaimage&IMAGE_FILENAME=forum_hund.jpg&IMAGE_KEY=2995C4F50CC60B091EC26191AAF220A7.jpg -----------------------------------
--------------------------------Mighty Grand Foobar of the Ubi Forums----------------------

plumps_
23-05-05, 17:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by MoccaFix:
Hi,

Sehr interessant bis jetzt. Was mich mal interessieren würde , wäre wie das mit den 3D-Display's ist. Ich habe eine 3D-Brille von ELSA , die ich jetzt aber nicht mehr nutzen kann, da TFT. Damit habe ich so manches RacingGame gezockt. Also das Geschwindigkeitsgefühl war nicht so der Bringer - eher das Einschätzen, wann man in eine Kurve einlenken sollte war besser. Ich bin wesentlich fehlerfreier gefahren als ohne. Aber bei dem Geflimmer machen schnell die Augen schlapp. Nichts für "ernsthaftes" Zocken.
Was aber dem Speedgefühl allgemein besser helfen würde, wäre wohl ein wesentlich breiteres Bild, so das man vor allem noch die Seiten, welche schneller an einem vorbei zischen, mitbekommt. Da währe in etwa einem "korrekteren" Weitwinkel gleich zu messen.
Aber da hilft wohl nur ne Leinenwand oder Kino.

Apropros Kino - Da gibts ja diese 3D-Kuppeldinger. Da haben die so Hubi-Flüge gezeigt. Das war ein Geschwindigkeitsgefühl! Aber für zu Hause ein wenig teuer und der übermieter wäre wohl nicht glücklich über eine laute, brummende Halbkugel in der Wohnstube...

So far MoccaFix </div></BLOCKQUOTE>
Wichtíger Beitrag, der Zeigt, dass es beim unterschiedlichen Geschwindigkeitsempfinden in der Realität bzw. der Simulation eben weniger um 3D-Effekte geht als um die Ausnutzung des menschlichen Gesichtsfeldes.

Ein gewöhnlicher Monitor füllt nur ca. 30? des Gesichtsfeldes aus. In diesem Bereich sehen wir besonders scharf, weil im Zentrum der Netzhaut die meisten "Zapfen" liegen, also die Sehzellen, die Farben unterscheiden können. In den Randbereichen der Netzhaut gibt es statt der Zapfen vor allem die "Stäbchen", die nur Hell und Dunkel unterscheiden können, dafür schneller sind und damit vor allem auf Bewegung ansprechen.

In einem Imax- oder Rundum-Kino füllt das Bild das gesamte Gesichtsfeld aus, nicht nur die scharf gesehenen Bereiche, sondern auch die besonders auf Bewegung ansprechenden Außenzonen.

Hier dazu ein Link (den auch jeder lesen sollte, der meint er müsse animierte Gifs auf seiner Website einsetzen):
http://www.kommdesign.de/texte/animation.htm#Ausflug

Zitat daraus:<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Das periphere System hat andere, nicht minder wichtige Funktionen. Zunächst beruht die Steuerung der Blickbewegungen zu einem guten Teil auf den Informationen, die es an das Gehirn liefert. Es scannt aber auch die Umwelt permanent auf Veränderungen, unterbricht gegebenenfalls laufende Handlungen, und lenkt die Aufmerksamkeit und die Blickbewegungen entsprechend um. Die Logik die hinter diesem sog. "Orientierungsreflex" steckt, ist ebenso einfach wie bestechend: Was sich verändert bzw. bewegt, könnte ja (a) uns fressen oder (b) uns verletzen oder aber (c) von uns gefressen werden. Also schauen wir vorsichtshalber erst einmal nach, bevor wir uns weiter mit unseren Handlungszielen beschäftigen. Dieser biologischen Funktion entsprechend ist das zeitliche Auflösungsvermögen des Systems, also die Fähigkeit, schnelle Bewegungen oder kurzdauernde Veränderungen wahrzunehmen, besonders hoch - sehr viel größer als die des zentralen. Da andererseits Formen und Farben für seine Funktionen keine wesentliche Rolle spielen, ist die Sehschärfe und die Farbempfindlichkeit im peripheren Gesichtsfeld gering.

Sehr wichtig ist noch, daß sich dieser Reflex überhaupt nicht für Inhalte interessiert, er wird durch alle Veränderungen oder Bewegungen ausgelöst, sei es eine ins Blickfeld krabbelnde Spinne, ein umfallender Stuhl, oder eben ein Ticker in der Statuszeile eines Browsers. In der folgenden Tabelle sind die wesentlichen Merkmale der beiden Systeme noch einmal im überblick dargestellt.
</div></BLOCKQUOTE>

Daher wird die beste 3D-Brille keinen realistischen Bewegungseindruck bringen, wenn das Bild nur einen kleinen Teil des Gesichtsfeldes ausfüllt.

plumps_
23-05-05, 17:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Schnepfe:
Da hift nur eins, ein Holodeck http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://www.ubisoft.de/smileys/2.gif
Beam me up Scotty
Hasi

--------------------------------------------http://forums.ubi.com/eve/ubb.x?a=gettemppaimage&IMAGE_FILENAME=forum_hund.jpg&IMAGE_KEY=2995C4F50CC60B091EC26191AAF220A7.jpg -----------------------------------
--------------------------------Mighty Grand Foobar of the Ubi Forums---------------------- </div></BLOCKQUOTE>

Meinen Beitrag habe ich schon mal hinter deinen gebeamt, bitte eine 3D-Brille aufsetzen, damit klar wird, dass du mir geantwortet hast!

starfighter1
24-05-05, 01:56
hallo,
hier eine Anwendung in Games:

http://www.tomshardware.de/display/20050518/3d-stereo-technologie-11.html

und die aktuellen Möglichkeiten bei Flusis:

http://www.tomshardware.de/graphic/20040311/index.html



OK: in den diversen Flusiforen einschließlich bei FB/PF u.a. wird schon lange von den Usern die Mehrgeräte-, Beamer und Steroskope-Schnittstelle gewünscht.
Durch den aktuellen Einsatz von 64 Bit Programmierung in einigen Games(u.a. FARCRY was den Texturen u.a. merklich zu gute kommt) sowie diversen zukünftigen Dualcore-Prozessor und PCI-Dual-Grafikkarten sollte zumindest BoB optional auf die neuen technologischen Möglichkeiten hin programmiert sein.

In 2006 wird es bestimmt im Bereich der Consumer 3D-Flachdisplays preislich akzeptable Angebote geben.



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Schnepfe:
Da hift nur eins, ein Holodeck http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://www.ubisoft.de/smileys/2.gif
Beam me up Scotty
Hasi



-------------------------------------------http://forums.ubi.com/eve/ubb.x?a=gettemppaimage&IMAGE_FILENAME=forum_hund.jpg&IMAGE_KEY=2995C4F50CC60B091EC26191AAF220A7.jpg -----------------------------------
--------------------------------Mighty Grand Foobar of the Ubi Forums---------------------- </div></BLOCKQUOTE>

starfighter1
24-05-05, 04:48
hallo,
wie wär's denn hiermit (auf der E3/2005)

http://www.simhq.com/_technology/technology_053b.html

http://www.simhq.com/_technology/images/technology_053a_009.jpg



[QUOTE]Originally posted by starfighter1:
hallo,
hier eine Anwendung in Games:

http://www.tomshardware.de/display/20050518/3d-stereo-technologie-11.html

und die aktuellen Möglichkeiten bei Flusis:

http://www.tomshardware.de/graphic/20040311/index.html



OK: in den diversen Flusiforen einschließlich bei FB/PF u.a. wird schon lange von den Usern die Mehrgeräte-, Beamer und Steroskope-Schnittstelle gewünscht.
Durch den aktuellen Einsatz von 64 Bit Programmierung in einigen Games(u.a. FARCRY was den Texturen u.a. merklich zu gute kommt) sowie diversen zukünftigen Dualcore-Prozessor und PCI-Dual-Grafikkarten sollte zumindest BoB optional auf die neuen technologischen Möglichkeiten hin programmiert sein.

In 2006 wird es bestimmt im Bereich der Consumer 3D-Flachdisplays preislich akzeptable Angebote geben.