PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Typ XVIII das für die Erweiterung von SH4 angekündigte Sondermodell



sanomator
27-11-07, 15:30
U-Boot-Klasse XVIII


Am 4 Januar 1943 sollten durch einen Vertrag mit der Deutschen Werke AG zwei U-Boote der Klasse XVIII gebaut werden. Es waren die U-Boote mit den Bezeichnungen U 796 und U 797. Am 14. Dezember 1943 wurden die beiden Boote zur Fertigstellung zur Krupp Germaniawerft verlegt, aber zugunsten der U-Boote der ähnlich konstruierten Klasse XXI nie fertig gestellt.
Die Bootsform des Typs XXI wurde aus der geschleppten Rumpfform des geplanten großen Hochsee U-Boottyps XVIII mit Walter-Antrieb entwickelt. Da der neuartige Walter-Antrieb nicht rechtzeitig die Serienreife erlangte, legte Marinebaudirektor Oelfken (Referent von Bröking) im April oder Mai 1943 in Anwesenheit der "žkonventionellen" U-Boot Konstrukteure Schürer und Bröking dem Chef des K-Amtes einen überschlagsmäßigen Entwurf des Typs XXI nach dem bewährten Konzept mit dieselelektrischem Antrieb auf der Basis des Typs XVIII vor. Er führte hierzu aus: "žWenn wir ein so großes Boot bauen wollen und so viel Raum zur Verfügung haben, können wir auch mit der konventionellen Maschinenanlage sehr viel mehr erreichen als bisher. Wenn außerdem auf die Unterwassereigenschaften sehr viel mehr Wert gelegt wird, können wir natürlich einen konventionellen Antrieb anders auslegen als in der Vergangenheit".

Weiterführende Informationen zum Walter Antrieb

http://de.wikipedia.org/wiki/Walter-Antrieb

http://www.team-delta.de/Anm/Walter1.htm

Zur Unterbringung einer größeren Akkumulatoren-Anlage war ein 8-fömiger Querschnitt des Druckköpers über fast die gesamte Länge des Bootes vorgesehen. Bereits dieser Entwurf versprach mit 4000 PS eine Unterwassergeschwindigkeit von 18 Knoten. Im Laufe der Planungen wuchs das Boot schließlich auf eine Größe von 1600 Tonnen. Dönitz akzeptierte trotz seiner Bedenken wegen dieser Größe den Entwurf als Ersatz für den Typ IX am 13. Juni 1943.
Das U-Boot sollte nicht wie früher im Ganzen in der Werft gefertigt, sondern zunächst im Binnenland in acht einzelnen Rohsektionen vorgefertigt, anschließend in den Ausrüstungswerften im Taktverfahren mit Maschinen und Einbauten versehen und schließlich auf Montagewerften zusammengeschweißt werden.

Technische Daten Typ XVIII
"¢ Maße (Länge / Breite / Höhe): 71,5 m / 8 m / 6,36 m
"¢ Einsatzverdrängung: 1.485 Tonnen (überwasser), 1.652 t (getaucht)
"¢ Geschwindigkeit: 17 Knoten überwasser, 24 kn getaucht
"¢ Antriebsanlage: 11.040 kW (15.000 PS)
"¢ Bewaffnung:
o 23 Torpedos
o 2 x 3 cm Zwillings-Flak
"¢ Besatzung: 52

http://img517.imageshack.us/img517/603/typ2bxxizz9.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/5988/xxisektiondk2.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/7750/dieslixxiwu6.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/6276/typxxia1yu0.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/2527/typxxie5ni6.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/2695/typxxi3cnd3.jpg (http://imageshack.us)


http://img517.imageshack.us/img517/4937/xxiu3001ap9.jpg (http://imageshack.us)


Grüße Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Voyager532
27-11-07, 15:55
Absolut genialer Beitrag. Dank Dir Sanomator. http://www.ubisoft.de/smileys/13.gif

phantom1n8
27-11-07, 16:10
In den technischen Daten ist ein Fehler. Die Geschwindigkeit über Wasser und getaucht muß vertauscht werden. Diese Boote sollten unter Wasser schneller sein als über Wasser.

Dr.Jaeger
27-11-07, 16:41
wikipedia irrt. der typXVIII sollte definity getaucht schneller sein, das hat phantom schon richtig angemerkt.

Lexikon der Wehrmacht (http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/UTyp18.htm)

Diese Quelle ist in solchen Fragen etwas sicherer, als Wikipedia.

unter dem link zum typ 17 ist dann noch folgendes zu lesen, was die hohen unterwassergeschwinidigkeiten, die mit dem waltherantrieb möglich waren, bestätigt. das versuchsboot v80:

"1936 wurde eine erste 400 PS-Walterturbine auf dem Prüfstand mit Erfolg getestet. Als erstes Versuchsboot baute Walter 1939/40 das V 80, das sensationelle Ergebnisse brachte. Die Turbine hatte 2.000 PS brachte das Boot auf eine Unterwassergeschwindigkeit von 26 kn! Am 14. November 1941 fand eine Vorführung des Boots vor einer Abordnung des OKM statt, die Dönitz sofort begeisterte. Im Januar 1942 forderte Dönitz nachdrücklich die Serienreife des Walter-Antriebes. Doch beim Planungsstab des OKM konnte man sich auf den revolutionären Entwurf nicht festlegen und so dauerte es noch bis Oktober 1943, bis die ersten beiden Boote, U 792 und U 794, verkleinerte Varianten des Typs XVII A mit der Bezeichnung Wa 201 und Wk 202, ausgeliefert wurden."

Quelle (http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/UTyp17.htm)


Gruß, Jaeger

sanomator
27-11-07, 17:31
Ergänzung zu den Werksangaben des Typ XVIII

Dieses Boot hat niemals eine Testfahrt mit eigenem Antrieb unternommen, daher sind alle Leistungsangaben rein hypothetischer Natur.
Alle erfolgreich mit dem Walter Antrieb getesteten Versuchsboote hatten eine wesentlich geringere Verdrängung als der Typ XVIII, daher sind alle Angaben von den Testbooten rechnerisch auf das deutlich größere Boot übertragen.

@ phantom1n8

Danke für den Hinweis, es ist korrekt ich habe die Daten vertauscht!
So etwas passiert nach einem langen Arbeitstag schon einmal.

@ Dr. Jäger

Ich habe auch schon umfangreiche Infos zum Walter Antrieb verlinkt, danke für deine Ergänzung zum Thema.


@ Forum

Ich hoffe, dass mein Beitrag trotzdem zu eurer Information beiträgt.

Grüße Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

vlc0815
29-11-07, 06:02
@sanomator

Ein sehr interessanter und wichtiger Beitrag, den du hier in das Forum gestellt hast!

Grüße Vlc0815 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

sanomator
01-12-07, 17:18
@ vlc0815

Vielen Dank, ich bin schon sehr gespannt mit welchen Leistungsdaten der Typ XVIII von den Programmierern generiert wird. Sollte tatsächlich eine Unterwassergeschwindigkeit von bis zu 24 Knoten durch eine Walterturbine vorliegen, würden völlig neue und sehr interessante Möglichkeiten entstehen. Leider ist mir nicht bekannt in wie weit die Ausstattungsmerkmale mit dem Typ XXI zu vergleichen sind, vor allem im Bezug auf Horch- und Peilanlagen sowie dem weit fortgeschrittenen Feuerleitrechner mit direkter Datenübernahme der Sonarpeilung.
Ebenso habe ich bis jetzt noch keine verlässlichen Unterlagen über die hydraulische Torpedoladevorrichtung und in wie weit diese mit der des Typ XXI zu vergleichen ist.
Sollten sie identisch sein, bleibt nur die Frage der genauen Anzahl der Reservetorpedos, die mit divergierenden Angaben zwischen 17 und 24 Stück schwankt, auch hier suche ich noch nach präziseren Informationsquellen. Nun bleibt uns vorerst nichts anderes übrig als abzuwarten wie es umgesetzt wird.


Grüße Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

vlc0815
02-12-07, 05:32
@sanomator

Es wird nicht einfach sein etwas zu den Bootstypen zu finden!!! Mal sehen, ob ich etwas finde und deinen Beitrag noch ergänzen kann. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Das zukünftige Addon wird mich nicht so sehr begeistern können, denn es wird nur ein "Was wäre wenn Addon" sein.

Gruß Vivi http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

BeetleatWar1977
02-12-07, 08:10
http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/wende/1943/u-typen.htm

Mehr Lesestoff!
Da heißt es auch das die 24kn bei Testfahrten erreicht wurden!

Tillabou
02-12-07, 08:29
Lieber sanomator;

Klasse Beitrag http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif vielen Dank dafür!

sanomator
02-12-07, 08:54
@ BeetleatWar1977

U 792 war ein Typ XVII A /Wa 201 370 Tonnen Versuchsboot mit Walterturbine, dass XVIII war ein ca. 6x größeres Boot. Das wie ich es geschrieben habe niemals eine Fahrt mit eigenem Antrieb unternommen hat.


http://img127.imageshack.us/img127/9669/u792ak0.jpg (http://imageshack.us)

Das ist U 792

@ Tillabou

Danke, schön mal wieder etwas von Dir zu höen.

Viele Grüße Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

BeetleatWar1977
02-12-07, 08:57
Sorry, mein Fehler http://forums.ubi.com/images/smilies/1072.gif

sanomator
02-12-07, 09:03
Absolut keine Ursache, ich habe mich sehr über Deinen Beitrag gefreut!

Gruß Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif