PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filmtipp (nicht für empfindsame Gemüter geeignet)



JG26_Heinrich
20-09-06, 09:59
http://www.daserste.de/filmmittwoch/sendung_dyn~film,1266~cm.asp (http://www.daserste.de/filmmittwoch/sendung_dyn%7Efilm,1266%7Ecm.asp)



Von Nikolaus von Festenberg

Ein brutales ARD-Movie über einen türkischen Drogenhändler ("Wut") will liberale Spießer entlarven und mit Multikulti-Illusionen abrechnen.

Schwuchtel ist sein Lieblingswort. Er sagt es in 90 Minuten öfter als Schimanski in seinen schlimmsten "Tatort"-Zeiten das Wort "Scheiße". Platz zwei auf der Schmähliste von Can, so heißt der junge türkische Drogenhändler: "******". Wen will er nicht alles ******: "christliche Arschlöcher", Männer "ohne Eier", "geile Fotzen" von Müttern, ja sogar die Literatur, als er eine Kleist-Vorlesung stöt.

"Wut" (Buch: Max Eipp, Regie: Züli Aladag) ist kein abseitiges Filmhochschulprojekt für die jugendfreie Mitternacht. Das hochbesetzte Movie soll am Mittwoch nächster Woche um 20.15 Uhr laufen. Das deutsche Fernsehen lässt nicht nur sprachlich die Sau raus. "Wut" will "radikale Fragen stellen und radikale Antworten geben können" (WDR-Fernsehspielchef Gebhard Henke). Es riecht nach Skandal.

Denn die Motivation zu diesem Film ist vielleicht radikal, auf jeden Fall aber fahrlässig. "Wut" tut so, als wäre die bisherige Debatte um die Integration der Ausländer von Tabus geprägt, von falscher deutscher Rücksichtnahme. Er will mit dem gutmenschlichen linksliberalen Köhlerglauben brechen, eigentlich seien Ausländer immer nur Opfer. Er zeigt den Fremden als Täter. Und spielt mit dem Feuer.

Es geht um die Zerstöung einer deutschen Professorenfamilie. Der Zuschauer wird eingeladen, sich an der Hilflosigkeit und dem Masochismus der liberalen Laubs zu erfreuen. Sohn Felix (Robert Höller) lässt sich von der Türkengang abziehen, misshandeln und erniedrigen und sucht trotzdem immer wieder die Nähe zu seinem Peiniger Can, dessen Name Seele bedeutet.

Wer tatsächlich glaubt, bei den Integrationsproblemen zwischen Türken und Deutschen spiele Sexualneid eine Hauptrolle, wird in "Wut" reichlich bedient: hier die verklemmten und verspießerten Deutschen, dort ein türkischer Macho, der mit barbarischer Primitivität die Dinge auf den G-Punkt bringt.

Der Zuschauer soll lustvoll dranbleiben, wenn der als türkischer Teufel konzipierte Drogenhändler den Professorenvater (August Zirner) als unmännlichen Schwächling hinstellt und seine Frau (Corinna Harfouch) als geile Schlampe. Voller heimlicher Bewunderung schlägt sich "Wut" auf die Seite dessen, was Held Can für die Kultur der Ehre hält. Frauen- und Homosexuellenverachtung sind das eine, die Rückkehr des Faustrechts das andere. Wer dem aggressiven Tunichtgut in die Quere kommt, bezieht Prügel. Wer, wie der Professorenvater, gesetzliche Mittel einsetzt und die Polizei holt, ist ein Feigling und Verräter.

Can wird als Tyrann porträtiert, und der Film will einem weismachen, er könne nicht anders. Da ist ein alter bärtiger Gemüsehändler (Demir Gögköl), Cans Vater, dem der Film nur dumpfe Sturheit zuweist. Wir sehen, wie der Vater seinen Gebetsteppich zusammenfaltet und anschließend den Sohn verstößt. Aus den Augen mit dem Bösen. Für welchen Islam steht das?

Der Verstoßene darf hier Gefühl zeigen. Er weint, als er die Fotos aus seiner Kindheit betrachtet. Die Tränen trocknen allerdings schnell. Schließlich braucht die Dramaturgie Can als den Leibhaftigen vom Dienst.

Regisseur Aladag ("Elefantenherz") sagt, wovor er am meisten bei diesem Film Angst gehabt habe: politisch korrekt zu sein. Die Ausländer als ewige Opfer darzustellen und nicht auch als Täter, so etwas wäre ihm als Beschönigung vorgekommen.

Aber so geht das mit Vorsätzen, sie sind ästhetisch nicht kontrollierbar. Mit einer Orgie aus Demütigung und Gewalt endet dieser Film, ein Finale, das erschauern lässt, weil es den Zuschauer zum Komplizen des Hasses auf einen Fremden macht.

Was nützt eine Ehrlichkeit, die in den Schrecken mündet? Gab es da nicht mal einen öffentlich-rechtlichen Anspruch, gewissen Grundsätzen des Zusammenlebens verpflichtet zu sein und sie nicht zum Teufel zu schicken, bloß weil das ästhetisch so hinreißend ankommt?

Es könnte gut sein, dass "Wut" einen Frust ausdrückt, der sich in der ARD über den von ihr sonst so überreichlich produzierten Süßstoff angesammelt hat - eine Art Wut der Anstalt auf sich selbst.

Yossarian1943
27-09-06, 01:10
Wurde abgesetzt. Man hat wohl Angst vor übergriffen seitens der türkischen Bevölkerung. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Genau wie "Idomeneo" in Berlin.

Bldrk
27-09-06, 09:34
Originally posted by YOSSARIAN1943:
Wurde abgesetzt. Man hat wohl Angst vor übergriffen seitens der türkischen Bevölkerung. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Genau wie "Idomeneo" in Berlin.

Ja, hab´s gestern auch in den Nachrichten gesehen - eine bedingungslose Kapitulation und ein Armutszeugnis Deutschlands aus meiner Sicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif Auf diese Weise werden die muselmanischen Eiferer nur noch mehr in ihrem Fanatismus bestärkt. Stattdessen sollte man mal lieber mit eherner Faust dazwischengehen und unmißverständlich Position beziehen, dann haben diese Drohgebärden auch bald ein Ende.

Bldrk
27-09-06, 18:45
... hmm - vielleicht wird vielen erst bei solchen Präzedenzfällen klar, wie weit sich die ganze Problematik schon entwickelt hat. Jetzt macht sich auf einmal wilder Aktionismus breit, lol
Ich stimme dir ja soweit auch zu, aber wer stand denn deiner Meinung nach in der nicht wahrgenommenen Verantwortung ?

Six_OClock_High
28-09-06, 04:10
Die Absetzung von "Idomeneo" wahr IMHO genau das falsche Signal. Das zeigt allen Terroristen doch nur, dass sie Erfolg mit ihrer Taktik haben und bestärkt sie in ihrem Vorgehen. Ich mag zwar die Bildzeitung nicht, aber wenn es so weitergeht, dann sieht der Reichstag wirklich bald so aus:

http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/09/28/islam-diskussion/mfb-5496601-MONTAGE-QF,templateId=renderScaled,property=Bild,width=263 .jpg

JG5_Baer
28-09-06, 04:46
Ich ralle das auch nicht! Verstehen kann ich das erst recht nicht! Peinlich, peinlich das Ganze http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif



@Hetzer: Ich gebe dir ja weitestgehend recht (ehrlich)! Aber: Wenn ich mir so seine Wortwahl anschaue, sehe ich nicht soviel unterschied zu den "muselmanischen Eiferer" außer, daß du vielleicht als "teutonischer Eiferer" gelten müßtest http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Bldrk
28-09-06, 05:24
Originally posted by JG5_Baer:
Ich ralle das auch nicht! Verstehen kann ich das erst recht nicht! Peinlich, peinlich das Ganze http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif



@Hetzer: Ich gebe dir ja weitestgehend recht (ehrlich)! Aber: Wenn ich mir so seine Wortwahl anschaue, sehe ich nicht soviel unterschied zu den "muselmanischen Eiferer" außer, daß du vielleicht als "teutonischer Eiferer" gelten müßtest http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif http://www.cosgan.de/images/midi/frech/a050.gif

...der Unterschied liegt darin, daß wir hier in Deutschland sind und nicht in Absurdistan. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Nee, ich gehöe schon nicht in diese Kategorie, aber die derzeitige Situation ist auch ein ziemliches Reizthema für mich... und ich glaube, damit stehe ich nicht so ganz allein auf weiter Flur. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

BenQ-the-Hawk
28-09-06, 09:00
tja der name "Hetzer"! sehr sehr oft falsch verstanden!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

kubanloewe
28-09-06, 12:09
die Berliner Intendantin sagte das massive Bedrohungen vorlagen.
Ich kann auch Ihre Entscheidung verstehen denn hätte Sie es öffentlich machen sollen und die ganze Aufführung mit Polizeischutz ablaufen lassen sollen ? schließlich wird bei jeder kleinen Drohung ja ganze Bahnhöfe und Flughäfen evakuiert.
Als Politiker hat man da schön reden zumindest bis jetzt noch...kann sich und wird sich aber noch gewaltig ändern!

Die selben Politiker die jetzt es für unverständlich halten die Sache nicht aufzuführen hätten bei einer Aufführung und darauffolgenden riesen Aufschrei bei uns und in islamischen Ländern sich hingestellt und gesagt; wie kann man auch sowas nur in so einer Zeit aufführen; da bin ich mir sicher.

Wenn der mächtigste Mann der Welt sich bei fast jedem Bombenanschlag selbst tausende Kilometer weit entfernt sich vor lauter ANgst in seine Airforce 1 setzt un stundenlang Kreise über sein unsicheres Reich zieht dann darf doch eine "kleine" Intendantin auch ihre Auffführung absagen insbesondere wenn Drohungen direkt an Sie gerichtet waren !

Der Terror und die agressivität hat massive Wirkung überall gezeigt und das erreicht was er will, einschüchtern.
Eine Angestellte musste Bespielsweise ihre nach aussen sichtbare Flagge des US Staates Texas entfernen (Begründung Terrorgefahr) aber ein paar Etagen weiter könnte der rote Halbmond ebenfalls weithin sichtbar hängenbleiben...

Bldrk
28-09-06, 12:41
Ich mache ja auch der Intendantin z.B. keinen Vorwurf - und ja - die Wendehälse von Politikern wären bei einem erfolgten Vorfall der von dir beschriebenen Art mit Sicherheit allesamt in diesen Tenor eingefallen, das steht so fest, wie das Amen in der Kirche.
Es geht mir auch vielmehr darum, daß seitens der Politik mal vernünftige Gesetzesgrundlagen geschaffen werden, um den immer frecher auftretenden Kuffnucken mal richtig mit Anlauf in den Ar*** treten zu können, bzw. - die auch eindeutig und mit Rückendeckung des Staates durchgesetzt werden.

Ein gutes Beispiel: Ein Türke sagte mir mal vor einiger Zeit:"... ach weißt du - ihr Deutschen seid doch echt arme Würstchen... müßt euch von jedem kleinen Türken anmachen lassen und wenn der dann dafür was vor´s Latz kriegt, braucht er nur sofort "Nazi - Nazi!" zu schreien und schon habt ihr eure eigenen Landsleute gegen euch..."
Tja, was soll ich dazu sagen - er hat Recht...! Traurig, sowas. Und - wie unten, so auch oben... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

theRealAntEater
28-09-06, 13:04
Naja, die Nazikeule...
Aber ich denke, langsam wachen die Leute auf was das angeht, ist wohl auch ne Generationenfrage.
Ich könnte da Seiten zu schreiben, aber aus Terrorgründen tue ich das nicht.
Was das Theaterstück angeht, ich denke nicht daß irgendeine tatsächliche Gefahr vorlag.
Welcher fundamentalistische Moslem geht schon in ein avantgardistisches Theaterstück.
Lustig ist nur, daß doch der Sinn solcher Aktionen im modernen Theater (da wird gekotzt, gevögelt, religiöse Symbole beschmutzt und der unvermeidliche Nazi taucht auch in jedem Stück auf) soll ja gerade die Provokation sein.
Problem ist, wer fühlt sich heute noch von der Beleidigung der christlichen Kirche angesprochen?
Wems nicht paßt, der geht halt nicht rein. Trotzdem tuen die Herren am Theater so als seien sie immernoch die großen Revolutzer, nur weil sie ordinär sind.
Kaum erreicht ein Stück mal seinen eigentlichen Zweck und provoziert tatsächlich mal jemanden, dann wird gekniffen!
Was für Helden!
Ich mag diese Herrschaften sowieso nicht, aber Peter Handke hat das anno 68 noch anders gemacht. Nach der Frankfurter Premiere von "Publikumsbeschimpfung" wollten die Zuschauer dem Regisseur auf die Fresse hauen und die Schauspieler dem Publikum und das endete in einer Massenschlägerei. Danach ging das Enseble geschlossen ins Bahnhofsviertel
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Heutzutage ist das schon ein Angriff wenn ein Schauspieler einem Kritiker den Block wegreißt.
Das ganze sagt leider mehr über unsere Landsleute aus als über die Wallahs.
Und manchmal denke ich mir, der Achmed von um die Ecke hat Recht wenn er sagt "die Deutschen haben keine Ehre". So übertreiben wie er muß mans nicht, aber ein bischen mehr "Cojones" könnte nicht schaden.

Yossarian1943
28-09-06, 13:18
Originally posted by theRealAntEater:
Ich mag diese Herrschaften sowieso nicht, aber Peter Handke hat das anno 68 noch anders gemacht. Nach der Frankfurter Premiere von "Publikumsbeschimpfung" wollten die Zuschauer dem Regisseur auf die Fresse hauen und die Schauspieler dem Publikum und das endete in einer Massenschlägerei. Danach ging das Enseble geschlossen ins Bahnhofsviertel
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
.....

Und manchmal denke ich mir, der Achmed von um die Ecke hat Recht wenn er sagt "die Deutschen haben keine Ehre". So übertreiben wie er muß mans nicht, aber ein bischen mehr "Cojones" könnte nicht schaden.

Zu Handke: Mitmachtheater! Schick!! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Und natürlich hat der "Achmed von um die Ecke" recht. Das Problem ist nur, daß einige "Achmeds" (ich sage ausdrücklich einige, nicht alle) so viel "Ehre" haben, daß sie ihre eigene Schwester schon dann erschießen, wenn diese einen deutschen Freund hat.

theRealAntEater
28-09-06, 13:25
Genau, und die Herren meinen damit durchzukommen, weil hierzulande nun einmal eine zu starke Toleranz gegenüber solchen Verhaltensweisen herrscht.
Bis zum Sürücü-Fall in Berlin war tatsächlich h.M. bei solchen Ehrenmorden die Strafe wegen "kultureller Eigenheiten" oder sowas zu mildern!
Das hat sich gottseidank geändert und das ist nicht das einzige was sich ändert.
Man bemerke, der Regisseur von "Wut" ist Türke!
Ich kenne einige "echte" Türken (also solche, die eigentlich in der Türkei leben), die von ihren hiesigen Landsleuten eine Meinung haben, die man hier nur einem NPD-Wähler zutrauen würde...
Ok, ich denke ein Deutscher hätte bei der Tante ARD einen solchen Film nicht machen können.
Aber da kommen die öff-recht. Anstalten mal ihrem gesellschaftlichen Auftrag nach und dann wirds ins programmtechnische Nirvana verbannt.
Wie Polylux, wie die ganzen Politmagazine, wie der Harald....
Problem ist, deutsche TV-Macher behandeln den Ausländer meistens wie Winnetou. Der edle, unschuldige Wilde, der in die grausame Welt böser Weißer geworfen wurde und zum unschuldigen Opfer wird, aber eine tiefere Weisheit in sich trägt. Man siehe Lindenstrasse.

Yossarian1943
28-09-06, 13:32
Jupp, viele Türken in der Türkei haben keine gute Meinung von ihre abgewanderten Landsleuten.

Allerdings muß ich sagen, daß mir religiöse Muslime lieber sind, als besoffene Skins.

Yossarian1943
28-09-06, 13:34
btw


Ich bin nicht Papst! (Auch Protestant)

der_Laszlo
28-09-06, 17:41
Originally posted by YOSSARIAN1943:
Jupp, viele Türken in der Türkei haben keine gute Meinung von ihre abgewanderten Landsleuten.

Allerdings muß ich sagen, daß mir religiöse Muslime lieber sind, als besoffene Skins.

Das schlimme ist, dass die Türken hier (nicht alle!) hier ihre Meinug viel Stärker ausleben als in der Türkei! Würden die dort so eine Show abliefern würden man dagegen etwas unternehmen! Wieviele Türkinnen laufen denn dort noch mit Kopftuch rum ausgegangen von der Masse nicht von Einzelfällen!
Aber hier können die ihr Wunschdenken ausleben und wenn man etwas dagegen sagt wird man als Ausländerfeindlich abgestempelt!

Ich wollte diesen Film sehen! Heute beim Kaffeetrinken hat meine Oma sogar gefragt was aus dem Film geworden ist weil zu diesem Zeitpünkt "Sülze" kam, wie Sie sagte!

Meine Mutter hat mich gefragt wo ob ich nicht irgendwie an diesem Film komme weil auch Sie den sehen wollte!

Damit erreichen Sie genau das was Sie wollen! Man muss einfach genug druck aufbauen, bei dem gutmütigen Deutschen!

Auch vor besoffenen Türken muss man sich in Acht nehmen die sind da teilweise nicht anders wie Skins! Obwohl man hier sagen kann das man vor vielen Leuten in besoffenen Zustand sich in Acht nehmen muss. Egal Punks, Neonazis, Skins, Muslime, Neger, normale Deutsche Bürger etc. !

JG26_AdiGalland
29-09-06, 00:47
Wirft´s doch glatt die Frage auf: Was tun?

Meiner bescheidenen Meinung nach muss man im Altag gegen Islamismus vorgehen. Und zwar jeder einzelne von uns.

Wer toleranz fordert, soll auch tollerant sein, basta.

Wenn Du gegenüber einem Türken oder anderem Islami äußerst (überspitzt): Guck mal, lustiges Mohamed T-Shirt, die Zündschnur brennt schon!

Dann kommt: Ey, Du Nazischwein. Ich stech Dich ab.

Bei männlichen Türken ist dieser Typus der Reaktion recht ausgeprägt. Zumindest in Deutschland. In Istanbul sieht das wieder anders aus.

Man gibt diesen Leuten hier jeden Freiraum, und selbst wenn sie mal wieder ein wenig Ehrenmorden und dergleichen, dann gibbet lecker Luxusknast. (Verglichen mit einem türkischen Gefängnis ist das weisgott keine übertreibung.)

Ich halte es da mit Peter Scholl Latour. Islamische und Christliche Weltanschauungen passen zusammen wie Feuer und Wasser.

JG26_AdiGalland
29-09-06, 01:31
Originally posted by der_Laszlo:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by YOSSARIAN1943:
Jupp, viele Türken in der Türkei haben keine gute Meinung von ihre abgewanderten Landsleuten.

Allerdings muß ich sagen, daß mir religiöse Muslime lieber sind, als besoffene Skins.

Das schlimme ist, dass die Türken hier (nicht alle!) hier ihre Meinug viel Stärker ausleben als in der Türkei! Würden die dort so eine Show abliefern würden man dagegen etwas unternehmen! Wieviele Türkinnen laufen denn dort noch mit Kopftuch rum ausgegangen von der Masse nicht von Einzelfällen!
Aber hier können die ihr Wunschdenken ausleben und wenn man etwas dagegen sagt wird man als Ausländerfeindlich abgestempelt!

Ich wollte diesen Film sehen! Heute beim Kaffeetrinken hat meine Oma sogar gefragt was aus dem Film geworden ist weil zu diesem Zeitpünkt "Sülze" kam, wie Sie sagte!

Meine Mutter hat mich gefragt wo ob ich nicht irgendwie an diesem Film komme weil auch Sie den sehen wollte!

Damit erreichen Sie genau das was Sie wollen! Man muss einfach genug druck aufbauen, bei dem gutmütigen Deutschen!

Auch vor besoffenen Türken muss man sich in Acht nehmen die sind da teilweise nicht anders wie Skins! Obwohl man hier sagen kann das man vor vielen Leuten in besoffenen Zustand sich in Acht nehmen muss. Egal Punks, Neonazis, Skins, Muslime, Neger, normale Deutsche Bürger etc. ! </div></BLOCKQUOTE>



Dass noch viel schlimmere ist doch, das sie beim Ausleben Ihrer Meinung, der Meinung sind, das die Meinung Ihrer Gastgeber sich ihrer Meinung unterzuordnen hat. Denn wenn man es streng nimmt mit dem Grundgesetz, dann wäre der Islam ja nun eindeutig eine Verfassungswidrige Weltanschauung und gehöte verboten. Inklusive Islamischer Symbole (§86a gilt übrigens nicht nur für Nationalsozialistische Zeichen sondern für ALLE verfassungswidrigen Symbole und Äußerungen....eigentlich hätte der Verfassungsschutz ja ne Menge zu tun dann...).

Aber da ist ja noch das Deckmäntelchen der Religionsfreiheit! Seltsam. Bei islamischen Symbolen und Staatsfeindlichen Äußerungen (im Islam sind Kirche und Staat untrennbar) wird nicht eingeschritten. Wenn jemand, rein hypothetisch, dem Glauben an Odin und Co anhinge, dann dürfte er die germanischen Runen nicht benutzen.....

Denkt mal drüber nach http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle
29-09-06, 02:36
Moin moin,
ist ja ein schönes und spannendes Thema, wo jeder so seine Meinung hat. Deswegen jetzt mein Senf dazu.....
Adi, hier möchte ich Dich korrigieren, Luxusknast gibts nur in der BLÖD und im RTL-Frauenknast http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif und der türkische Knast ist in der Tat mit unserem nicht vergleichbar, aber aus zuverlässiger Quelle weiß, dass dort vieles nur eine Frage von Bakschisch ist http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

So, jetzt mal stark vereinfacht verkürzt:
Zum Teil haben wir mit der aktuellen Situation selbst Schuld, als das mit den Gastarbeitern aus der Türkei losging, wollten wir nur Arbeitskräfte, aber keine "Menschen bzw. Mitbürger". Also haben wir zugelassen, dass die Leute in soziale Randgebiete zogen sich dort eine eigene Parallel-Welt bauen konnten. Wir wollten uns nicht wirklich mit Mustafa und Fatima an einen Tisch setzen, weil sie und ihre Kultur uns fremd waren und Türkei geht bei vielen halt nur als Urlaubsland http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif.
Das wäre alles nicht so schlimm, wenn diese Menschen nicht hier geblieben wären und sich hier eingerichtet hätten....Dazu kommt noch unsere verlogene Einwanderungspolitik, obwohl wir schon seit Jahrzehnten ein echtes Einwanderungsland sind....(siehe auch Russenproblematik)
Als Zeichen unseres guten Willens und zur Kompensation des schlechten Gewissens haben wir dann toleriert, dass sich in den Wohngebieten diese Parallel-Welt immer stärker manifestierte und verselbständigte, weil Deutsche Bewohner wegzogen und dafür nochmehr türkische Familien hinzogen. Dazu noch die etwas merkwürdigen Zuzugsregelungen....
Weil aber die Türken niht in ihrem Land lebten, sondern in einem für sie fremden Kulturkreis fingen sie an, sich türkischer zu benehmen als die Türken in der Heimat, um sozusagen ihre Identität nicht zu verlieren. (
Sowas findet man auch bei den Deutschen z.B. in USA.)
Tja, das haben wir zugelassen und erst als es zu spät war, sind wir aufgewacht, aber aus Gründen der "political correctness" trauen wir uns leider nicht, hier insgesamt nen Riegel vorzuschieben. Sinnigerweise waren es ja gerade die Grünen, die während der Rot-Grünen Regierung ein vernünftiges Einwanderungsgesetz einbrachten, was ja von CDU/CSU im Bundesrat gekippt wurde http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif Eben die Bande die heute den Arsch auch nicht hoch bekommt.
Dann noch ne Menge Alt68er in den Gerichten und schon sind die Probs da...
Noch ein wenig Würze drauf wegen Religions-freiheit, was ja im Prinzip richtig ist, aber wir sind hier im christlich geprägten Abendland und nicht im Morgenland!
Schon haben wir jetzt ein Problem. Außerdem gibt es ebensowenig den Türken oder den Moslem oder den Deutschen...Das heißt, wir müssen zusehen, dass wir die Sache auf vernünftiger Basis in den Griff kriegen. Das heißt einerseits mehr Integration, andererseits in bestimmten Bereichen wie Strafrecht NULL Toleranz aber auch, es muß ein vernünftiges Einwanderungsrecht her, wo auch klar geregelt ist, unter welchen Bedingungen zugewandert werden kann!
Und, ganz wichtig aus meiner Sicht, konsequente Anwendung geltenden Rechts, gerade bei Abschiebungen auf Grund von Straftaten!

Achja Adi,
der Glaube an Odin fällt auch unter Religionsfreiheit, ebenso wie der Gebrauch der Runenschrift frei ist, verboten in "nur" die Verwendung bestimmter Symbole nach NS-Diktion.

Rechtschreibung überarbeitet http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

Six_OClock_High
29-09-06, 03:34
Respekt @Wolle, besser und knackiger hätte ich die "Türken"-Situation - sorry für den Ausdruck - in Deutschland auch nicht zusammenfassen können.

Aber leider wird sich an dieser Situation so schnell nix ändern, befürchte ich. Denn auch wenn die Generation, die sich noch an den Krieg erinnert, weil Sie ihn miterlebt, hat so langsam ausstirbt, sind noch genug Generationen übrig die mit der "Kriegsschuld" erzogen wurden. Ich weiß nicht, wo die Generationengrenze zwischen denen die noch mit echter "Kriegsschuld" erzogen wurden und denen die mit einer Ermahung a la "man darf den Krieg und die verübten Gräuel nie vergessen" aufgewachsen sind ist, aber ich schätze mal die verläuft, im günstigsten Fall, irgendwo bei den heute 35 - 40-jährigen. Ist klar, in diesem Fall gilt, je "jünger" die Grenze verläuft, desto länger ändert sich in der Politik nix.

JG5_Baer
29-09-06, 03:45
Dank dir Wolle http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Ich sehe viele Dinge auch so wie du:

Hier nöhlen die Leute herum nach dem Motto: "Huuuuch! Wo kommen die denn alle her?!?! Also das ist ja alles sooooo überraschend! Und diese Achmets und Kuffnucken sind ja das letzte!" und merken noch nicht einmal, daß sie mit ihrer Ausdrucksweise nicht für einen Meter besser als "die" sind!

Aber hey: Die NPD mag solche Ausdrücke betimmt auch sehr, sehr gerne!

Und jetzt sind es wieder dieselben, die sagen: "Hhhuuuuuch!!! Wie kommen nur alle darauf, daß WIR etwas mit diesen Nazis zu tun haben!? Alle sind gegen uns http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif"

Oh man... http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Denkt doch einfach mal darüber nach, daß es vielleicht genau diese scheiß Polemik ist, die es so schwer macht "Vernünftig" zu agieren!

Und hey: Mir ist durchaus bewußt, daß vieles hier einfach NUR völlig neben der Kappe läuft! Also wenn ich das lese/höe, wie die Bundesregierung manchmal kuscht -- Ich könnte kotzen. Aber: Wolle hat es schon richtig gesagt/geschrieben... Das meißte ist Hausgemacht!

Und jetzt wird auch noch zum Wiederstand aufgerufen und spätestens JETZT wird es lächerlich (sorry Adi):
Wie soll denn das bitte aussehen?!?! Jeder entscheidet also für sich oder was?

Ok:
Kopftuch --> Wiederstand, weil das bedroht mich aber auch sowas von ich werd verrückt (by the way: Meine Oma, die gute Frieda, Trägerin des goldenen Mutterkreuzes, trug auch so'n Ding, wie 90% der Oma's in fast jedem Dorf in Schleswig Holstein) http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif
Bart oder gar Vollbart --> Wiederstand, weil das abba auch sowas von bedrohlich ist (Ciao Wolle! War nett mit dir http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif)

Mir ist klar, daß das, was dahinter steht gemeint ist. Aber ich brauche mich noch nicht einmal anzustrengen um das Ding so ratzfatz hinzudrehen, wie's mir gefällt! Denkt doch bitte mal vorher nach, bevor ihr sowas schreibt!

Und noch etwas:Wenn ihr der meinung seid, ihr müßt bei Vollmond den Ollen Odin anheulen (wobei ich mich frage: Wer zum Teufel macht denn bitte sowas?!?! Das ist f. mich irgendwie... Pervers... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif), dann dürfen die eben auch ihren Mist machen! Nennt man Gleichbehandlung und ist auch richtig so!

Gruß

DrWolle
29-09-06, 03:48
Hi Six O'Clock,
danke, aber ist eben wie oben geschrieben vereinfacht dargestellt. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Allerdings denke ich nicht, das Deine eher pessimistische Einstellung zutrifft. Der "Leidensdruck" wird schon dafür sorgen, dass Bewegung in die Sache kommt. Wichtig ist halt nur, dass dieses sensible Thema nicht auf Stammtischebene abgehandelt wird, sondern, ich sag mal profesionell angegangen wird.

JG26_AdiGalland
29-09-06, 04:14
Originally posted by DrWolle:
Hi Six O'Clock,
danke, aber ist eben wie oben geschrieben vereinfacht dargestellt. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Allerdings denke ich nicht, das Deine eher pessimistische Einstellung zutrifft. Der "Leidensdruck" wird schon dafür sorgen, dass Bewegung in die Sache kommt. Wichtig ist halt nur, dass dieses sensible Thema nicht auf Stammtischebene abgehandelt wird, sondern, ich sag mal profesionell angegangen wird.

Datt Problem is nur: Es wird eben gar nicht angegangen das Problem. Und das liegt eben daran, wie Du richtig angemerkt hast, das alle Parteien in diesen Skandal verstrickt sind. Die CDU, auf Willen und als Lobby, der Industrie in den 60ern, williger Vollstrecker der Zuwanderung, versucht sich heute als Bremser der Zuwanderung muselmanischer Einwanderer hinzustellen. Die SPD hat dem Ganzen in den 70ern die Krone aufgesetzt mit der sog. "Familienzusammenführung". Natürlich ist das Problem hausgemacht. Das heißt aber nicht adas es nicht gelöst werden muss.

Und Baer: Ich meine damit, das jeder einzelne etwas bewirken kann. Ich sage eben NEIN! Mit mir nich mehr. Nenn mich Rechts, nenn mich Nazi, is mir egal. Solange jemand von mir Toleranz fordert, wird er tolerant sein müssen. Ist er dies nicht, dann ist er die Toleranz nicht wert. Punktum.

Und höen wir doch einmal mit dieser Doppelzüngigkeit auf. Bei Nazisymbolen (welche ein paar tausend Jahre älter sind als das tausendjährige Reich LOL) einschreiten, bei anderen Verfassungswidrigen Symbolen nicht? Mit welcher Rechtfertigung?

Entweder etwas ist Verfassungswidrig oder es ist es nicht. Dann gilt das aber auch für Kommi Sterne, und moslem Kram.

Jeder Christ in islamischen Ländern hätte gern die Freiheiten der Moslems in Deutschland. Glaub mir http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

Wie hier schon Eingangs bemerkt wurde: Sehr viele Türken in der Türkei äußern sich über ihre Landsleute in Deutschland radikaler als es z.B. die NPD tut. Kenne hier in D. auch zwei Türkinnen die am liebsten 85% ihrer ehem. Landsleute per Express nach Istanbul schicken würden. Da würde allerdings die Annahme verweigert werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ich bin im Laufe der Jahre vom toleranten Multikulti Anhänger zum "Islamgegner" geworden. Und glaub mir, nicht ohne Grund.

Im übrigen: weder unsere Eltern, noch Großeltern wurden jemals über diese ungehinderte Zuwanderung gefragt. Es war und ist ein Diktat von oben! Demokratie ist das nicht. Das was gerade in der Schweiz ablief, das war Demokratie. Hier leben wir nicht in einer Demokratie. (Meinungsfreiheit ist nämlich nicht gleich Demokratie! Es ist ein Bestandteil Selbiger) Wir leben in einer Oligarchen Bürokratie.

JG26_Vorberg
29-09-06, 04:40
Hallo

An Baer

Schön und gut wenn man für Gleichberechtigung redet. Aber das sollte dann nicht nur von unserer Seite aus kommen.
Man merkt das du keine Kinder hast. Ich habe 2 Kinder, von denen der älteste letztens von einer Gruppe Türken abgezogen wurde.
Um erneuten Konflikten entgegenzuarbeiten muss ich meinen Sohn nun in die Schule bringen. Die Lehrer unternahmen nichts, und die Eltern dieser Typen, sprechen nicht mal Deutsch.
Ich bin der Meinung, wenn man sich in ein fremdes Land einschleicht, sollte man wenigstens die Sprache können!!!!
Etwas später reichte es nicht mehr ihn zur Schule zu bringen, da er nachmittags auf Spielplätzen aufgelauert wurde. Das Ende vom Lied war, das wir unsere Wohnung wechseln mussten.
Es konnte nämlich weder von der Polizei noch von Seiten der Schule die köperliche Unversertheit meines Sohnes garantiert werden konnte.
Und jetzt versucht bitte nicht zu erzählen, das auch Deutsche Kinder hier Leute abziehen. Zu 90 Prozent sind es hier Ausländer. Und die meisten davon aus dem Islamischen "Kultur"kreis!!!!!

Es bringt ja wohl nichts wenn wir diese Leute hier mit offenen Armen aufnehmen und uns IHNEN anpassen sollen.


Der Wohnungswechsel ging Gott sei Dank durch Adi´s Hilfe sehr schnell, da ich sonst nicht gewusst hätte was noch passiert wäre.

Für mich ist das Thema Multi Kulti völlig gestorben.

Six_OClock_High
29-09-06, 04:51
@Wolle
Wie sagt man doch so schön "Pessimisten sind Optimisten mit Erfahrung". Ich hoffe natürlich auch, dass die Sache in Gang kommt, habe aber auch die Befürchtung, dass wenn sie mal in Fahrt ist, sich schon wieder irgendein Bremser findet. Denn solche Angelegenheiten sind verzüglich dafür geeignet sich zu profilieren und bei der einen oder anderen Partei liebkind zu machen. Wenn in diesem Land auf etwas Verlass ist, dann auf den deutschen Amtsschimmel und die unendlich langsam mahleneden Mühlen der Bürokratie.

Naja, sei es wie es will, wenn sich in Deutschland in den nächsten 5 - 10 Jahren nicht grundlegend was ändert, dann schau ich mir das geschehen hierzulande von Neuseeland, Kanada oder Bora Bora aus an. So sehr ich meiner Heimat - und damit meine ich in erster Linie die Schwäbische Alb - auch verbunden bin, lasse ich mir doch nicht meine Zukunft von unseren Herren Politikern auf's Spiel setzen. Wenn schon jemand damit spielt, dann will ich das auch sein.

DrWolle
29-09-06, 05:00
Hi Vorberg,
sowas ist in der Tat eine bittere Sache und darf nciht hingenommen werden. Da ist auch die Schule in der Pflicht. Ich vermute mal, Du wohnst in Harburg oder auf der Veddel, weil dort trifft Deine Einschätzung soweit zu.
Aber, in anderen Stadteilen sind es Deutsche die sowas abziehen und die sind unterm Strich sowas von in der Mehrheit bei diesen Delikten, nicht nur auf Hamburg bezogen.

DrWolle
29-09-06, 05:17
Das Problem mit diesem Problem http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif ist, das es nur gelöst werden kann, wenn der Einzelne nicht mehr wegsieht, sondern selbst auch tätig wird, die Politiker anfangen, sich mehr gerade zu machen und mal weniger politisch korrekt sind und sich dran machen, Gesetze einzubringen, die klar und deutlich vorgeben, was Sache ist.
Was definitv nicht funktioniert, ist das Wegsehen, am Stammtisch Parolen zu verbreiten und rechts zu wählen.
Bisher hat es jede Partei aus der Ecke, die es mal in Parlamente oder Gemeinderäte geschafft, sich selbst zu diskreditieren, sei es durch Betrügereien mit Fraktionsgeldern (unsere Steuergelder) oder andere Straftaten oder eben durch absolutes Nichtstun.

Dann doch schweren Herzens die etablierten Parteien unter Druck setzen. Immerhin steht es ja jedem frei, mal auf deren Veranstaltungen aufzutauchen oder gar Mitglied zu werden. Mit guter Argumentation soll man es sogar schaffen, dort ernstgeneommen zu werden und Mandate zu erwerben http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Ist halt nur mühsam, dieser Weg, da ist der Stammtisch einfacher zu bedienen!

Aber anders gehts nicht, sondern bleibt wies ist http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

JG5_Baer
29-09-06, 05:46
Alsoooo... Bei genauerer, kritischer und "vorbehaltloser" Betrachtung meinerseits (so es denn möglich ist), bin ich WIRKLICH mehr auf "eurer" Seite als "pro Islamisch" oder sonst 'was!

Um das mal klar zu machen: Ich bekomme Zahnschmerzen, wenn ich eine Moschee sehe! Ich bekomme Augenkrebs, wenn ich in einigen Stadtteilen Hamburgs denke: "Au Backe! Hier kann keine Sau deutsch!", ich bekomme die Krise, wenn ich höe: "Toleranz! Die armen Islamisten!", gleichzeitig weiß, daß der Ausländeranteil bei Kriminalität überproportional hoch ist. Das führt Toleranz schlicht ad absurdum usw, usf...

Ich bin desweiteren dafür, daß Ausländer abgeschoben werden dürfen wenn sie kriminell werden! Ich bin dafür, daß JEDER Ausländer ein vernünftiges Deutsch zu sprechen hat, so er hier leben will, sonst kann er gehen! Ich bin dafür, daß radikale Islamisten abgeschoben werden dürfen und es ist mir scheißegal, ob der da drüben an die Wand gestellt wird. Ich denke, soweit stimme ich euch zu und ihr mir auch!

ABER:
Ich bin gegen Pauschalisierung!
Ich bin gegen Pauschallösungen!
Ich bin gegen EURE Doppelzüngigkeit (Ausdruck von Adi)!

Ihr wollt eure Freiheit haben. Ihr wollt eure Religion ausleben dürfen! Ihr wollt herumlaufen, wie es euch gefällt! Ihr wollt sagen dürfen, was ihr wollt! Ihr wollt selbst bestimmen, wie ihr lebt --> Eure begründung ist einfach und pauschal: Das hier ist Deutschland und hier herrscht Freiheit!

Und jetzt wird's komisch: Gleichzeitig wollt ihr DEREN Freiheit aber einschränken, indem ihr sagt: "Anpassen oder gehen!"?! Das paßt nicht!

Blödes beispiel:

Eine deutsche Fraudarf ein Kopftuch tragen (aus modischen Gründen) -- DAS ist ok!
Eine türkische Frau trägt auch ein Kopftuch (vielleicht auch aus modischen Gründen weil nicht religiös?)--> Nicht ok, weil unangepaßt?!

Mit welcher Begründung bitte? Wo ist da der Unterschied? Wie wollt ihr entscheiden ohne das ihr nachfragt?
Das geht pauschal einfach nicht! Ihr werft aber (fast) nur mit Pauschalitäten um euch...

Und wie gesagt:

Eure Polemik ist schlicht und ergreifend unangebracht! Und sorry, ihr Disqualifiziert euch damit selbst!

"Der Muselmane", "Achmet" da könnte ich kotzen. Und dann peilt ihr noch nicht einmal, warum ihr als Nazis beschimpft werdet?!?!?! http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Sorry aber um es mit "Euren" Worten zu sagen: Ihr seit da schlicht dumm!
Es ist soooo einfach eine Brücke zu schlagen zwischen: "Achmet", der "Muselmane" zu "der Polack", "der Zigeuner", "der Untermensch", "der ewige Jude"!

Ihr seit es selbst, die sich mit genau diesen Worten/Äußerungen regelmäßig in's Abseits schießen und ihr reagiert noch immer mit den immer gleichen Mechanismen: Alles pauschal erst einmal abzubügeln bzw könnt ihr euch das nie nimmer nicht erklären wie es dazu nur kommen konnte und heult herum, wie ungerecht die Welt doch ist und Deutschland immer nur auf 33 - 45 reduziert wird!

Um es, ich wiederhole mich, noch einmal DEUTLICHST(!!!) zu sagen:

Ich würde ganz bestimmt vieles ändern! Oh ja! Gerade was diese Thematik angeht! Und noch einmal: Ich kann "euch" WIRKLICH z.T. verstehen und vieles (leider) auch sehr gut nachvollziehen!!! Aber ich würde dabei tunlichst versuchen, solch Pauschalisireungen zu vermeiden! Und eine Sache würde ich auch ganz bestimmt nicht aus den Augen verlieren:

Gerechtigkeit, Gleichheit aller, demokratisches Verständnis, die Würde des einzelnen, Religionsfreiheit, Rede- und Denkfreiheit und die Tatsache, daß wir hier ein Land sind, daß mit der Tatsache leben muß, daß wir ohne die Ausländer lange nicht so gut dastehen würden, wie wir es taten (und z.T. noch tun) und ich würde versuchen vielleicht erst einmal vor meiner "eigenen Haustür" anzufangen, BEVOR ich mit dem Finger auf andere zeige http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Gruß

JG5_Baer
29-09-06, 05:59
Originally posted by JG26_Vorberg:
Hallo

An Baer

Schön und gut wenn man für Gleichberechtigung redet. Aber das sollte dann nicht nur von unserer Seite aus kommen.
Man merkt das du keine Kinder hast. Ich habe 2 Kinder, von denen der älteste letztens von einer Gruppe Türken abgezogen wurde.
Um erneuten Konflikten entgegenzuarbeiten muss ich meinen Sohn nun in die Schule bringen. Die Lehrer unternahmen nichts, und die Eltern dieser Typen, sprechen nicht mal Deutsch.
Ich bin der Meinung, wenn man sich in ein fremdes Land einschleicht, sollte man wenigstens die Sprache können!!!!
Etwas später reichte es nicht mehr ihn zur Schule zu bringen, da er nachmittags auf Spielplätzen aufgelauert wurde. Das Ende vom Lied war, das wir unsere Wohnung wechseln mussten.
Es konnte nämlich weder von der Polizei noch von Seiten der Schule die köperliche Unversertheit meines Sohnes garantiert werden konnte.
Und jetzt versucht bitte nicht zu erzählen, das auch Deutsche Kinder hier Leute abziehen. Zu 90 Prozent sind es hier Ausländer. Und die meisten davon aus dem Islamischen "Kultur"kreis!!!!!

Es bringt ja wohl nichts wenn wir diese Leute hier mit offenen Armen aufnehmen und uns IHNEN anpassen sollen.


Der Wohnungswechsel ging Gott sei Dank durch Adi´s Hilfe sehr schnell, da ich sonst nicht gewusst hätte was noch passiert wäre.

Für mich ist das Thema Multi Kulti völlig gestorben.

Hi Vorberg!

DAS meine ich: Glaube mir bitte: Ich wäre der erste, der sich diese Türken gegriffen hätte! Was ich mit denen gemacht hätte... http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif --Ohne Worte--!

Aber:
Wolle sagt es doch: Was hättest du gemacht, wenn's Deutsche gewesen wären (und das ist eben nicht so abwägig)?!?!?!

Und wie stellst du dir dieses "Multi Kulti gestorben" vor?!?!

Keine Döner mehr, keine Levis Jeans, kein Panasonic DVD Player, kein Toyota, keine Cola/Sprite/Fanta, keine Zigaretten?!?!? -- Du kommst mit Pauschalisieren hier einfach nicht weiter!

Aber hey: Wichtig ist f. mich erst einmal: Deinem Lüdden geht's gut http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

JG26_AdiGalland
29-09-06, 06:07
Das seh ich ein wenig anders Baerchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

Es ist eher eine eindeutige Position, denn dumm. Es ist nicht in "political Correctness". Vorweg schrieb ich schon das ich dereinst anders dachte. Nur ist mir dieses Denken gründlich vergangen.

Ein gepflegtes Stück Intoleranz gegenüber Muslimen tut uns, so meine Meinung, ganz gut. Ein guter Ansatz wäre doch, im Rahmen der Völkerverständigung, das Muslemische Länder den Christen in Ihren Ländern die gleichen Freiheiten geben, die ihre Bürger in Christlichen Ländern haben. Oder? Das wäre doch etwas, auf das ein jeder Mensch, wenn ich Dich richtig interpretiere, mit Fug und Recht verlangen könnte....

Oder gilt das was Du schreibst wieder nur für uns Deutsche?

Und bisher wurde hier in Deutschland, soweit ich weiss, niemals die Freiheit von Moslems in irgendeiner Art und Weise eingeschränkt (Toleranz), im Gegenteil, hier können Hassprediger sogar ungehindert einreisen und predigen. Hingegen, kannst Du ja einmal versuchen in der Türkei oder im Iran einen Kirchenbau zu machen...mal sehen wie weit Du damit kommst. Wo ist denn da die Toleranz?

Das scheinst Du in Deiner Argumentation zu vergessen. Um mit Deinen Worten zu sprechen: Datt is Dumm http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Bremspropeller
29-09-06, 07:02
Iran, Kirche bauen ?

Versuche mal in Saudi-Arabien mit einer Bibel im Gepäck einzureisen... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Darauf steht nämlich dort die Todesstrafe http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Ich sehe das grundsätzlich so:
Wer sich nicht an die Grundsätze und ethischen Normen seines Gastgeberlandes anpassen will, der soll sich verpissen. Das gilt für Ausländer in Deutschland, wie Deutsche im Ausland.
Alles andere wirft nur Konflikte auf.

JG5_Baer
29-09-06, 07:12
Ha Adi! KRIEG http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

So, mein Freund und Kupferstecher, jetzt biste fällig http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Also ich persönlich finde deine Argumentation noch immer nicht gut/richtig! Warum nicht: Nun du vergleichst schlicht und ergreifend Äpfel mit Birnen!

Was der Iran, der Libanon oder die USA machen, sollte doch bitte so überhaupt keinerlei Rolle für uns spielen, oder?

1. Sind das z.T. völlig unerschiedliche Politsysteme
2. Müßten also nach deiner Logik alle "christlichen Länder" ein- und dieselbe Politik betreiben, was definitiv nicht der Fall ist

Mir persönlich ist es doch scheißegal, wie der Iran z.B. die Christen behandelt und deren Umgang darf doch bitte nicht Basis unseres Verhaltens gegenüber Muslimen sein oder?!

Wenn du hier A sagst, mußt du auch B sagen, sprich: Stelle ich mir vor, ich wäre Iraner! Tja... Ich würde jetzt mal so glatt sagen: "Ok Adi, alte Hütte! Recht haste! Wir behandeln jetzt alle Christen wie ihr... Und als Vobild nehme ich mir mal Irland oder ExJugoslavien! HEHEHEH! Und nu' her mit den Bomben, gelle?"

Und ja Adi, das was ich schreibe beziehe ich durchaus NUR auf Deutschland und Deutsche! Es wäre vielleicht wünschenswert, wenn alle Länder den Status Deutschland hätten, haben sie aber nicht! Außerdem: Ich lebe in Deutschland also ist Deutschland auch der f. mich geltende Maßstab! Was andere Länder machen und treiben ist mir weitestgehend egal (was MEIN Verhalten im EIGENEN Land angeht)! Und ich besitze sogar die Arroganz zu sagen: Deutschland macht es, relativ gesehen, schon ganz gut, so daß ich mir keine aneren "Vorbilder" zu suchen habe! Basta!

Tja... Ich sehe allerding, so wie du, durchaus die Probleme dahingehend, daß Deutschland hier einiges verpennt hat bzw es der Toleranz jetzt so langsam aber sicher genüge getan wurde...

Nur läßt sich das eben nicht mit Pauschalrundumschlägen lösen: Denn damit bewegen wir uns zumindest in die Richtung von den Ländern, die wir heute als "Rückständig" sehen oder, was ich ja noch schlimmer finde, in Richtung USA http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif Und DIE sollten nun wirklich KEIN Maßstab sein, oder?

Und was du vielleicht auch mal so bedenken könntest: Deine "Intoleranz" fußt denn doch irgendwie auf die Toleranz, die "wir" dir geben und die du letztlich jetzt anderen nehmen möchtest... Denk mal drüber nach (scheiße, bin ICH Arrogant http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif)!

Gruß

PS: Aber eins muß ich ja mal sagen Adi: Macht Spaß der "Zickenterror" mit dir http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

JG26_AdiGalland
29-09-06, 07:55
Originally posted by JG5_Baer:
Ha Adi! KRIEG http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

So, mein Freund und Kupferstecher, jetzt biste fällig http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Also ich persönlich finde deine Argumentation noch immer nicht gut/richtig! Warum nicht: Nun du vergleichst schlicht und ergreifend Äpfel mit Birnen!

Was der Iran, der Libanon oder die USA machen, sollte doch bitte so überhaupt keinerlei Rolle für uns spielen, oder?

1. Sind das z.T. völlig unerschiedliche Politsysteme
2. Müßten also nach deiner Logik alle "christlichen Länder" ein- und dieselbe Politik betreiben, was definitiv nicht der Fall ist

Mir persönlich ist es doch scheißegal, wie der Iran z.B. die Christen behandelt und deren Umgang darf doch bitte nicht Basis unseres Verhaltens gegenüber Muslimen sein oder?!

Wenn du hier A sagst, mußt du auch B sagen, sprich: Stelle ich mir vor, ich wäre Iraner! Tja... Ich würde jetzt mal so glatt sagen: "Ok Adi, alte Hütte! Recht haste! Wir behandeln jetzt alle Christen wie ihr... Und als Vobild nehme ich mir mal Irland oder ExJugoslavien! HEHEHEH! Und nu' her mit den Bomben, gelle?"

Und ja Adi, das was ich schreibe beziehe ich durchaus NUR auf Deutschland und Deutsche! Es wäre vielleicht wünschenswert, wenn alle Länder den Status Deutschland hätten, haben sie aber nicht! Außerdem: Ich lebe in Deutschland also ist Deutschland auch der f. mich geltende Maßstab! Was andere Länder machen und treiben ist mir weitestgehend egal (was MEIN Verhalten im EIGENEN Land angeht)! Und ich besitze sogar die Arroganz zu sagen: Deutschland macht es, relativ gesehen, schon ganz gut, so daß ich mir keine aneren "Vorbilder" zu suchen habe! Basta!

Tja... Ich sehe allerding, so wie du, durchaus die Probleme dahingehend, daß Deutschland hier einiges verpennt hat bzw es der Toleranz jetzt so langsam aber sicher genüge getan wurde...

Nur läßt sich das eben nicht mit Pauschalrundumschlägen lösen: Denn damit bewegen wir uns zumindest in die Richtung von den Ländern, die wir heute als "Rückständig" sehen oder, was ich ja noch schlimmer finde, in Richtung USA http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif Und DIE sollten nun wirklich KEIN Maßstab sein, oder?

Und was du vielleicht auch mal so bedenken könntest: Deine "Intoleranz" fußt denn doch irgendwie auf die Toleranz, die "wir" dir geben und die du letztlich jetzt anderen nehmen möchtest... Denk mal drüber nach (scheiße, bin ICH Arrogant http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif)!

Gruß

PS: Aber eins muß ich ja mal sagen Adi: Macht Spaß der "Zickenterror" mit dir http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Nenene...Baerchen...sooo einfach kommste nich davon. Denn solange man selbst nicht mit der Intoleranz jener Muslime in Kontakt kommt, so mag Deine Theoretisiererei gut und schön sein, wie gesagt, genau so habe ich vor vielen Jahren auch noch geredet und gedacht. Nur die Toleranz stösst an Grenzen, wenn Du selbst von dem betroffen bist, was André da durchmachen musste. Und muss. Es gibt einen Unterschied der sich nicht wegdiskutieren lässt: Extreme Gewaltbereitschaft bei Moslems. Klar, ich weiss das dies Erziehungsbedingt und dem Kulturkreis entsprechend ist. Und ich weiß, das viel zu oft von der Justiz auf den "Kulturkreis" rücksicht genommen wurde. Mein Wissen ändert jedoch nichts an der Tatsache das dem so ist. Ergo muss ich etwas dagegen unternehmen. Wenn ein Kind Angst hat, wenn ihm ein Türke gegenübersteht, dann ist das gar nicht mehr komisch. Und wenn Du das miterlebt hast, dann is aus die Maus. Wenn Du erleben mußt das Du in Deiner eigenen Stadt nicht mehr sicher bist, bzw. Deine Kinder, dann höt der Spaß endgültig auf.

Was ich verlange: wer Toleranz will muss tolerant sein. Es gibt für mich eben nicht mehr die Entschuldigung des "Kulturkreises!"

Politisch ist es mir nicht egal wie sich Iraner gegenüber Nichtiranern verhalten. Oder Türken gegenüber Nichttürken. Wenn nicht endlich auch die Grundsätze eines Zivilisierten Zusammenlebens von diesen Bevölkerungsgruppen akzeptiert und gelebt werden, dann ab nach Hause mit denen. Wolle hat es schon angesprochen: ein enorm hoher Anteil an der Kriminalitätsrate in Hamburg kommt Ausländern zugute. Und ich sage Dir nichts neues, wenn ich Dir angebe das 80 % der Gewaltstraftaten in HH von Muslimischen Straftetern begangen werden.

Ich erwähnte es schon einmal in vorherigen Disputen: Eine Bekannte (jetzt auch als Schriftstellerin tätig) arbeitete als Psychologin im Hamburger Strafvollzug. Sie ist Deutsche türkischer Abstammung. Sie hat 2 Bücher über dieses Thema verfaßt und sie vertritt noch eine weit radikalere Einstellung gegenüber den Türken und Moslems in Deutschland als Du und ich. Wie gesagt: Sei einmal betroffen von einem derartigen Gewaltdelikt, steh dann im Regen, weil man den Täter zwar ermitteln, aber nciht bestrafen kann, da er erst 12 ist, dann wirst Du ganz anders reden.

EDIT: Das mit den Bomben sind doch die Muselmanen....oder schon mal nen Christen mitn Sprengstoffgürtel gesehn?

JG26_Vorberg
29-09-06, 08:15
Originally posted by JG5_Baer:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by JG26_Vorberg:
Hallo

An Baer

Schön und gut wenn man für Gleichberechtigung redet. Aber das sollte dann nicht nur von unserer Seite aus kommen.
Man merkt das du keine Kinder hast. Ich habe 2 Kinder, von denen der älteste letztens von einer Gruppe Türken abgezogen wurde.
Um erneuten Konflikten entgegenzuarbeiten muss ich meinen Sohn nun in die Schule bringen. Die Lehrer unternahmen nichts, und die Eltern dieser Typen, sprechen nicht mal Deutsch.
Ich bin der Meinung, wenn man sich in ein fremdes Land einschleicht, sollte man wenigstens die Sprache können!!!!
Etwas später reichte es nicht mehr ihn zur Schule zu bringen, da er nachmittags auf Spielplätzen aufgelauert wurde. Das Ende vom Lied war, das wir unsere Wohnung wechseln mussten.
Es konnte nämlich weder von der Polizei noch von Seiten der Schule die köperliche Unversertheit meines Sohnes garantiert werden konnte.
Und jetzt versucht bitte nicht zu erzählen, das auch Deutsche Kinder hier Leute abziehen. Zu 90 Prozent sind es hier Ausländer. Und die meisten davon aus dem Islamischen "Kultur"kreis!!!!!

Es bringt ja wohl nichts wenn wir diese Leute hier mit offenen Armen aufnehmen und uns IHNEN anpassen sollen.


Der Wohnungswechsel ging Gott sei Dank durch Adi´s Hilfe sehr schnell, da ich sonst nicht gewusst hätte was noch passiert wäre.

Für mich ist das Thema Multi Kulti völlig gestorben.

Hi Vorberg!

DAS meine ich: Glaube mir bitte: Ich wäre der erste, der sich diese Türken gegriffen hätte! Was ich mit denen gemacht hätte... http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif --Ohne Worte--!

Aber:
Wolle sagt es doch: Was hättest du gemacht, wenn's Deutsche gewesen wären (und das ist eben nicht so abwägig)?!?!?!

Und wie stellst du dir dieses "Multi Kulti gestorben" vor?!?!

Keine Döner mehr, keine Levis Jeans, kein Panasonic DVD Player, kein Toyota, keine Cola/Sprite/Fanta, keine Zigaretten?!?!? -- Du kommst mit Pauschalisieren hier einfach nicht weiter!

Aber hey: Wichtig ist f. mich erst einmal: Deinem Lüdden geht's gut http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif </div></BLOCKQUOTE>


Soweit ganz gut. Wenn man mal von der psychologischen Betreuung absieht.

Dein Standpunkt kann auch nur jemand verstehen, der das noch nicht mitgemacht hat.

Multi Kulti hat nichts mit Wirtschaft zu tun sondern mit der Vermischung von Kulturen. Und damit meine ich ganz gezielt Christen und Moslems. So wie ich es in meinem Leben erlebt habe sind Moslems wesentlich gewalttätiger als Christen.

Nix für ungut. Aber ich glaube nicht das du nur im Ansatz in der Lage bist, so etwas zu beurteilen.

Erfahrung macht Klug!!!

DrWolle
29-09-06, 08:18
Hehe, Zickenterror http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Ist schon witzig, grundsätzlich besteht Einigkeit, aber im Einzelnen sind sie weit auseinander.....Das genau ist ja unser Problem. Gruindsätzlich gilt ja die Freiheit in Deutschland für alle, die in diesem Land leben. Nicht mehr und nicht weniger!
Nur, wie jetzt der Sache Herr werden? Mit Sicherheit nicht mittels Pauschalierungen wie die Moslems sind alle Terroristen oder die Deutschen sind alles Rechte.
Es gibt einfach nicht den Standardtypen.
Im Moment wird zwar der Fokus auf den Islam gesetzt, aber es gibt eben nichtnur den Iman, der Hass predigt, es gibt wesentlich mehr Imane, die sich für Toleranz aussprechen und sich auf dem Boden der FDGO bewegen.
Andererseits gibts bei uns genauso durchgeknallte fundamentale Christen, im Prinzip das gleiche wie die extremen Imane predigen, nur heißt es da Kreuzzug.
Durch die Medien wird uns nur der Islam mit seinen extemen Auswirkunge nahe gebracht. Außerdem passt es gerade ins Bild.
Wenn zum Beispiel die finaziellen Mittel, die die USA im Irak seit 2003 für den Krieg ausgegeben haben als Entwicklungshilfe in den nahen Osten gegangen wären, dann gäbe es womöglich keine Hisbollah mehr, weil es den Einwohnern des Libanon besser gehenw ürde und sie nicht mehr nur die Religion fürs natinonale Selbstwertgewfühl hätten. Wie heißt das so schön, ein voller Bauch vevoltiert nicht gern http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Wenn es dort unten kein Öl geben würde, wäre der Islam in seiner dortigen extremen Ausprägung überhaupt kein Problem für uns. Aber so setzt der Westen ganz bewußt auf die Destabilisierung der Region, um die Staaten dort gegeneinander auszuspielen und damit als reginalen Machtfaktor auszuschalten. Oder es werden, wie Saudi-Arabien die ötlichen Regimes gestützt, obwohl sie zu den Finanziers der Al Quaida oder Hamas oder Hisbollah gehöen.

Was die Türken oder besser moslemischen Bewohner Deutschlands betrifft, so reden wir von einer Minderheit, hiervon wieder ist die Minderheit (extreme Moslems)den Problemgruppen zuzuordnen.
Um das Bild abzurunden, mittlerweile machen die russischstämmigen Deutschen in Hamburg mehr Probleme als die türkischstämmigen Bewohner. Dabei sind es von der absoluten Zahl sogar weniger, aber dafür umso heftiger. Nur wird das nicht so gern publiziert, weil es sich rechtlich um Deutsche handelt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Fragt mal die Bewohner von Nettelnburg, wie sieh das sehen.
Oder anderes Beispiel, sexueller Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen. Die absoluten Zahlen bewegen sich seit etwa 70 Jahren auf ziemich ähnlichem Niveau, nur mit dem Unterschied das heute solche Geschichten in den Medien extrem gern verbreitet werden, was bis in die 80iger Jahre hinein nicht so üblich war. So entsteht für den Bürger aber das Gefühl, das diese Straftaten ungeheuer zugenommen haben. Ist aber nicht so!

Denkt auch mal aus dieser Warte drüber nach, ob das wirklich so ein Riesenproblem ist...

übrigens habe ich selbst einige einschlägige Erfahrungen nicht nur mit diversen Ausländern gehabt, aber ich kann nicht sagen, dass diese Gruppe gegenüber den Deutschen über-repräsentativ ist. Und ich habe es mit ner Negativ-Auswahl zu tun gehabt.

Noch kurz zum Märchen der Straftaten durch Ausländer, rechnet man aus den Statiskiken die Verstöße gegen das Ausländerrecht raus, so ergeben sich Zahlen, die sich nicht mehr großartig von denen für Deutsche unterscheiden, sprich sind nicht mehr überrepräsentiert http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Die "schlimmsten" Drogenhändler sind übrigens nicht Schwarze oder moslemische Türken, sondern Europäer, nämlich christliche Albaner und orthodoxe Russen gefolgt von guten katholischen Südamerikanern http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

Achja, noch so als Anekdote, bis zum September 2001 hielten übrigens die IRA und deren protestantischer Gegenpart den Rekord an terroristischen Anschlägen.....und Opfern http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Bldrk
29-09-06, 08:26
- Hmm... ? Sry, Baer - aber wie gehst du denn hier ab ?!?
Andere user als dumm zu bezeichnen, nur weil sie nicht mit dir einer Meinung sind...
Alles in allem bin da ganz bei Adi. Pauschalisierung findet hier wohl nicht nur (wenn überhaupt) von einer Warte statt. Ich z.B. habe mir meine Meinung darüber aus vielen Erfahrungen mit unseren Migranten( http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )aus dem islamischen Kulturkreis gebildet, also komm mir hier nicht mit Polemik und Pauschalisierung.
Ich war früher auch eher ein Verfechter der Integration unseren muselmannischen Einwanderern gegenüber, habe aber aus vielen Erfahrungen leider lernen müssen, daß die garnicht integriert werden wollen - und dumm (sry for that http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif) sind jene, die nicht sehen wollen, daß viele - nicht alle - dieser Ausländer temporär auf den Zug der allseits beschworenen Demokratie aufspringen, um ihn zu gegebener Zeit wieder verlassen zu können. Und was das im einzelnen für uns Deutsche und Deutschland allgemein bedeuten würde, sobald nur genügend Ausländer wahlberechtigt sind, mag sich jeder selbst ausmalen.
Dann mal etwas zum "Einwandererland" - der nach dem Krieg verbliebene Teil Deutschlands umfaßt nunmehr eine Fläche von 357021 qkm mit etwa 82 Millionen Einwohnern. Somit hängen sich auf einem qkm bereits 230 Einwohner auf der Pelle, was an sich schon eine relativ ungesunde Proportion darstellt. Bei dieser Grundlage dann noch an Einwanderung zu denken, halte ich für sehr bedenklich. Ganz zu schweigen von den vielen Kulturen, die derzeit ohnehin schon aufeinanderprallen. Multikulti funktioniert nicht, wie sich die USA bereits eingestehen mußten.
Dann noch etwas zu dem "abziehen" ausgehend von deutschen Jugendlichen - kann es da nicht eher sein, daß es vielmehr ausländische Jugendliche waren, die im Besitz eines deutschen Passes waren und daher in der Kriminalstatistik folglich als Deutsche erfaßt wurden...? Damit will ich nicht sagen, daß solcherlei Straftaten ausschließlich von Ausländern verübt werden, doch dürfte das Ungleichgewicht deutlich zu Lasten der ausländischen Fraktion gehen.
Dann noch ein kleines Beispiel zur Toleranz unserer Migranten:
Als ich vor Jahren noch in der Stadt wohnte bekam ich vor einem Zweifamilienhaus folgendes mit: Eine Gruppe deutscher Jugendlicher spielt Fußball auf der Straße und sorgt bei einer Einwohnerin dieses Hauses wegen der dabei entstehenden Lautstärke für Unbill und auf die Frage der Frau hin, warum die Jugegendlichen denn nicht auf dem benachbarten Bolzplatz spielen würden, kam die betretene Antwort: "... da dürfen wir nicht mehr spielen...!" Die Frau hakt nach: "... warum denn das nicht ? Der Platz ist doch eigens dafür da...?!"
Daraufhin die Jugendlichen: "... weil wir Deutsche sind und uns die Türken abstechen wollen, wenn wir uns dort nochmal blicken lassen."
Das war nur ein kleines Beispiel aus einem schier unendlichen Repertoire von Ereignissen und Erfahrungen, die ich im "Zusammenleben" mit unseren ausländischen Freunden machen durfte. Und die unendliche Geduld und das sogenannte Verständnis einiger hier gegenüber solchen "Einwanderern" zeigt meiner Meinung nur, daß sie nie näher und über einen längeren Zeitraum mit dieser Art Migranten Erfahrungen gemacht haben und ihre Information darüber wohl eher aus der Tagespresse und den Medien haben, als durch eigene Erlebnisse im direkten, täglichen Zusammenleben - wenn man da überhaupt noch von "zusammen" reden kann. Und genauso weltfremd sind die Entscheidungen unserer Politiker, die im übrigen schon gar keine Ahnung mehr davon haben, was es heißt, Volksvertreter zu sein und sich fernab der Öffentlichkeit nur noch ihre Taschen vollstopfen.
Und hey, Baer - du meinst, daß die NPD einige der hier gebrachten Ausdrücke auch gern mag - !?
Na, dann sollten sich die etablierten Parteien doch mal schnell Gedanken über ihren derzeitige Politik machen, wenn sie nicht eines Tages mal von der NPD abgelöst werden wollen !
Nicht, daß du das jetzt wieder in den falschen Hals kriegst - ich wähle die nicht und hab auch sonst nichts damit am Hut, aber die politischen Parallelen zu den zwanziger Jahren drängen sich mir beizeiten doch schon mal auf. Auch damals meinte man, daß die NSDAP nur eine unbedeutende Splittergruppe im Parteienteppich war und keine Gefahr darstellen würde - bis dann das böse Erwachen kam.
Aber anstatt sich mal damit auseinanderzusetzen, eine vernünftige Bildungs- und Sozialpolitik zu betreiben, scheint es ja wohl angenehmer zu sein, sich den Ideen der Industrie zu unterwerfen und nur noch als Strohmann zu fungieren, als der man dann auch fett geschmiert wird. Ist ja auch easy - man importiert eben Arbeiskräfte aus Billiglohnländern, die auch bei 1-Eurojobs nicht mucken und wenn das dann immer noch nicht reicht, verlegt man ganze Standorte in diese Länder. Und diese Leute reden dann noch von der Zukunft unserer Kinder ? Wo sie für sich selbst längst den Leitspruch " und nach mir die Sintflut" festgelegt haben ?!

Aber gut - ich komme langsam vom eigentlichen Thema ab...
btw - kann man diese Minifenster für die Antwortposts nicht mal vergrößern ? Ich verlier´ ja schon langsam den überblick über meinen Text hier... http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

JG5_Baer
29-09-06, 08:34
Nenenenene Adi! Jetzt wirst DU genagelt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Erst mal das offensichtliche: Ja, wir alle haben Christen mit Sprengstoffgürteln gesehen: Irland, Jugoslavien, Libanon http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Soviel dazu!

Dann und noch eimal:

Adi, nochmal: Was DIE in IHREN Ländern machen ist NOCH IMMER kein Maßstab für mich oder Deutschland!
Wo bitte ziehst du die Grenze?!?! Weil die USA ein Guantamo hat, soll jeder eins haben? Weil in Saudi Arabien Menschen gesteinigt werden, sollen wir das auch tun? Ich denke, du möchtest doch bitte genau so wie ich, daß wir uns von DEN Ländern absetzen, oder? Ich denke auch, daß du wie ich der Meinung bist, daß Deutschland seinen EIGENEN Weg zu gehen hat, oder? Was zum Teufel interessiert mich dann, was andere machen?!?!?! Apfel mit Birnen, Adi...

Und jetzt kommt es doch Adi: Eben genau wenn Deutschland SEINEN Weg geht, Deutschland also SEINEN Kulturkreis als Maßstab nimmt, ohne Vergleich mit anderen Ländern, kann Deutschalnd doch auch GEGEN Kulturkreise/Personen argumentieren, die eben absolut entgegen dem unseren laufen!

Nochmal: Du propagierst hier etwas, was nur pauschal funktionieren kann!

Auch die von dir angesprochenen Unterschiede sehe ich ganz klar (Erziehung usw..usf..)! Ich sehe auch, daß man etwas dagegen tun muß! Und ganz ehrlich gesagt: Mir ist es egal, ob die naders "erzogen" wurden oder in China fällt ein Reissack um! "Die" haben sich hier anzupassen! BASTA!!!! Ich gebe dir ja recht! ABER, UND DAS SOLLTEST DU MAL AUCH SO SEHEN: WENN DU DAS AUF TüRKEN ANWENDEN WILLST, DANN AUCH AUF DEUTSCHE! Das wäre dann nämlich konsequent "pauschal"!

Auch Pauschal wäre es dann, wenn du sagen würdest: Und wenn sowas in Rostock passiert, daß ein Schwarzer angst hat und zusammengeschlagen wird, passiert das und das... Und darum geht es dann letzlich! Also gibst du mir eben DOCH recht: Wenn schon, denn schon! Wenn einer, dann alle! Gleiches Recht für beide/alle, oder?

Und die Kehrseite ist dann aber eben auch, daß die Moslems ihre dämlichen Kopftücher tragen dürfen und diese scheiß Kirchenglocken eben noch in 100 Jahren alles und jeden wecken dürfen (trotz Erfindung des Telefon)!

Und Adi: Ich habe leider auch so meine "Erfahrungen" mit diversen "südländischen" Gestalten, glaub's mir http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Dennoch: Du bist mir da schlicht zu einseitig... Sorry! Nur meine Meinung.

Gruß

Zu Andrè: Ich kann dich wie gesagt 100%ig verstehen. Ich weiß WIRKLICH nicht, wie ich reagieren würde, wäre es mein Lüdden gewesen! Und wie gesagt: ich hoffe, der Kleine erlebt sowas nie wieder! Wenn ja: Ruf Adi an, der ruft mich an und zu dritt reißen wir dann schon was! Ich denke mal so gaaanz pauschal: Dein Kleiner hat dann seine Ruhe http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

JG5_Baer
29-09-06, 10:50
Originally posted by Hetzer_XIII:
- Hmm... ? Sry, Baer - aber wie gehst du denn hier ab ?!?
Andere user als dumm zu bezeichnen, nur weil sie nicht mit dir einer Meinung sind...


http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif Adi is' schuld http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif

Alda! Schwö isch! Un' wenn du sagen isch lüg', alda, ich schwö', isch mach dich kabut! Isch schwö http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif

http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Sorry! Hast ja recht, sowas macht man nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

der_Laszlo
29-09-06, 11:13
Was mir am Rand auffällt:

Jeder der hier postet muss in den ersten Sätzen schreiben "ich mein nicht alle!", weil sonst sofort wieder eine Moralkeule auf demjenigen geschleudert wird.

Andersrum sagt man doch auch einfach nur "die Deutschen", "die Amerikaner" etc.

Hier aber muss man immer schreiben das man nur einen Teil meint, weil man sonst Ausländerfeindlich sein könnte! Auch ich habe dieses auf Seite 1 geschrieben, damit es nicht falsch aufgefasst wird! Dabei denke ich, sind wir doch alt genug um Texte auffassen zu können und es schaffen diese richtig zu Interpretieren! Warum also nicht auch einfach "die Türken"??? Komisch oder... !?!?!?!!

JG26_AdiGalland
29-09-06, 11:25
Originally posted by der_Laszlo:
Was mir am Rand auffällt:

Jeder der hier postet muss in den ersten Sätzen schreiben "ich mein nicht alle!", weil sonst sofort wieder eine Moralkeule auf demjenigen geschleudert wird.

Andersrum sagt man doch auch einfach nur "die Deutschen", "die Amerikaner" etc.

Hier aber muss man immer schreiben das man nur einen Teil meint, weil man sonst Ausländerfeindlich sein könnte! Auch ich habe dieses auf Seite 1 geschrieben, damit es nicht falsch aufgefasst wird! Dabei denke ich, sind wir doch alt genug um Texte auffassen zu können und es schaffen diese richtig zu Interpretieren! Warum also nicht auch einfach "die Türken"??? Komisch oder... !?!?!?!!

Ganz genau so seh ichs auch. Wie gesagt, ich weiss wo ich stehe. Hatte selbst 2 türkische Freundinnen, und einen tollen türkischen Klassenkameraden. Merkwürdigerweise denken diese Leute nicht anders als ich. Es ist doch bezeichnend, das diejenigen, welche als voll integriert und nicht fanatisch gelten, einen Großteil der hier lebenden Türken für "nicht geselschaftsfähig" im westlichen Sinne halten.

Necla z.B. vertritt offen eine sehr radikale Position in Bezug auf Moslems in Deutschland. Nun kann man ihr nicht vorwerfen sie währe Ausländerfeindlich, weil sie kommt ja aus der Türkei. Vertrete ich die selbe Position, bin ich ein Nazi. So ist es eben. Besagter Film um den es hier geht ist von einem Türken gemacht. Hätte ich ihn gemacht, wär ich n Nazi. Mein Gott kotzt mich das Gutmenschentum und die Heuchelei an! LOL

kubanloewe
29-09-06, 14:11
mir fällt in unsrer Gegend seit ein paar Jahren auf das die jungen moslemischen Frauen (16-25) bevorzugt und ich sag jetzt mal auch ein bischen provokativ mit großem Stolz ihr Kopftuch tragen und bei 35? Hitze in langen dunklen Mänteln ihre Kinderwagen schieben und deren Männer alles daran setzen recht große aber auch moderne Auto´s zu fahren während die noch lebenden Eltern aus der Generation die "damals" rüber kamen weitaus weniger auf sowas Wert legen.

Ich dachte immer das die nchkommende Generation die auf dt. Schulen gegangen sei etwas mehr westlich angehaucht sein würden...da iss wohl wirklich einiges schief gelaufen die letzten Jahrzehnte!
Andererseits wenn die orthodoxen Juden mit ihren schwarzen Hüten langen Bärten und Haarzipfel ala´Obelix http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ihr lebenlang nichtsschaffend nur ihren Glauben ausübend rumlaufen warum sollten wir dann an den Kopftüchern Anstoß nehmen ? Ok, bei uns gibts halt net mehr viele Juden aber vor hundert Jahren war das ne ziemlich große Gruppe vieleicht so wie die Moslems bei uns heute.

Vieleicht sollten wir Christen einfach mal wieder ein dickes Kreuz an den hals hängen; oder für die katholischen besser gleich den Heiligenschein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
ich war mal in BW auf der Schule da war in jedem Raum en Kreuz gehangen aber mit Jesus dran nich einfach so ein gewöhnliches.
Kann man sich als gläubiger Moslem natürlich dazu ermuntert fühlen ebenfalls sein Glauben irgendwie Äußerlich sichtbar zu machen oder nicht ?

JG26_Heinrich
29-09-06, 16:33
ein film mit happy end. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bldrk
29-09-06, 18:22
Originally posted by JG26_Heinrich:
ein film mit happy end. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Tja... manchmal nehmen solche threads doch wundersame Wendungen... http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif

Foo.bar
29-09-06, 19:21
Wolle hat es schon angesprochen: ein enorm hoher Anteil an der Kriminalitätsrate in Hamburg kommt Ausländern zugute. Und ich sage Dir nichts neues, wenn ich Dir angebe das 80 % der Gewaltstraftaten in HH von Muslimischen Straftetern begangen werden.


Und ich wäre Dir dankbar, wenn Du hier nicht so einen haltlosen Mist verzapfen würdest. Was die hamburgische Polizeiliche Kriminalstatistik anbelangt, gab es 2005 im Bereich der Gewaltkriminalität 4.594 deutsche Tatverdächtige, gegenüber 2.480 nichtdeutschen. Im Bereich der Straftaten gegen das Leben gab es 81 deutsche Tatverdächtige gegenüber 43 nichtdeutschen. Insgesamt gibt die Statistik her, dass von insgesamt 75.118 Tatverdächtigen lediglich 24.714 nicht deutsch waren. Und darunter sind auch solche Straftaten unterzuordnen, die von Deutschen gar nicht begangen werden können, wie z.B. Asylrechtsverstöße.

80% http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif so ein Stuss. Das würde hier einigen zwar sehr gut ins Konzept passen, aber es entspricht nicht den Fakten. Oder willst Du mir erzählen, dass die deutschen Tatverdächtigen etwa alle Muslime sind?

Ich will hier nichts schönreden, jeder Gewaltstraftäter ist nach meiner Auffassung ein Wichser - ob deutsch oder nicht. Aber bitte verbreite hier keine Stammtischparolen.

theRealAntEater
29-09-06, 20:38
Frage dazu:
"deutsch" geht nach Paß?

John_Reed
30-09-06, 03:59
Dr Wolle posted 29 September 2006 15:18


Noch kurz zum Märchen der Straftaten durch Ausländer, rechnet man aus den Statiskiken die Verstöße gegen das Ausländerrecht raus, so ergeben sich Zahlen, die sich nicht mehr großartig von denen für Deutsche unterscheiden, sprich sind nicht mehr überrepräsentiert

Nebenbei bemerkt: Die größte Zunahme bei Gewaltdelikten in den letzten Jahren liegt im Bereich rechtsextremistisch motivierterr Straftaten... Diese Straftäte sind übrigens alles deutsche Staatsbürger, mit denen ich rein "multi-kulti"-mäßig weniger zu tun habe, als mit vielen Einwanderern, denn diese spezifische Form der deutschen Unkultur, die von der Rechten praktiziert und angestrebt wird, ist mir allemal mehr zuwider, als alles andere, zumal sich historisch ja belegen lässt, wohin es führt, nämlich: Das eigene Volk in den Untergang führen, wenn es sich der menschenverachtenden Weltanschauung als "unwürdig" erweist, na danke.

Richtig übrigens auch der Hinweis von Wolle bzgl. der zunehmenden Kriminalität von Deutschen, die in Russland geboren sind. Hier zeigt sich m. E. ganz deutlich, dass Kriminalität und Gewaltbereitschaft bei Randgruppen in unmittlebarem Zusammenhang damit stehen, inwieweit Integration tatsächlich stattfindet oder nur hohle Sprechblase für Fensterreden ist.

Im Großen und Ganzen - nicht in der vorgetragenen Form vielleicht - teile Baers Meinung. Schön finde ich, wenn ihm hier einige Spezies Pauschalisierung vorwerfen, um einen Satz weiter, dasvon zu faseln, dass "die Muslime" integrationsunwillig seien.

Ich möchte nur einmal darauf hinweisen, dass es in meinem Bekanntenkreis eine ganze Reihe von Menschen gibt, die einen "muslimischen" Background haben und über deutsche Geschichte, Kultur und Politik, sowie über den korrekten Gebrauch der deutschen Sprache in Wort und Schrift gewiss mehr wissen, als so mancher Deutsche und vor allem Doitsche - Mitdiskutanten im Forum selbstverständlich eingeschlossen.

http://www.ubisoft.de/smileys/26.gif

Bevor jetzt wieder einer meint, ich hätte mit "solchen" Leuten keinen Kontakt: Ich lebe in einem Stadtteil, in dem Deutsche, Italiener, Spanier, Türken, Schwarzafrikaner, "Russlanddeutsche" und "Polendeutsche" leben. In den ganzen Jahren hier musste ich nur einmal einem (ohne Notwehrexess versteht sich, Hinweis für Foo.bar http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif ) auf die Glocke geben und das war ein Doitscher, vermutlich in dritter Generation Jogginghosenträger... Und ansonsten repsektieren dich dich die Leute, wenn du vernünftig mit ihnen umgehst

my $ 0.2

John
---------------------------------------------

John_Reed
30-09-06, 04:08
Ach so, nur mal 'ne Frage: Der Film ist gestern abend bei der ARD gelaufen. Haben sich denn einige den und die nachfolgende Diskussion angeschaut?

Ich fand's interessant, denn die "einfachen" Lösungen funktionieren nicht und sind keine. Vor allem wurde deutlich, dass dieses Problem ein hausgemachtes ist und das "Integration" in all' den angesprochenen Fällen schlicht versagt.

Ein weiterer Hinweis: In unserer Lokalpresse - ich komme aus Köln - beklagten IHK und Handwerkskammer kürzlich, dass Schulabgänger mit "Migrationshintergrund" deutlich schlechtere Chancen haben, einen Ausbildungsplatz zu finden, als Deutsche, selbst wenn sie hervorragende Haupt- oder Realschulabgangszeugnisse haben. Integration? Perspektive?

So long...

John
---------------------------------------------

Willey
30-09-06, 05:21
Das mit den Kopftüchern ist schon so ne Story an sich... inner Türkei ist das Tragen in öffentlichen Einrichtungen (Schulen z.B.) nämlich verboten!

Bldrk
30-09-06, 06:13
Originally posted by John_Reed:
Schön finde ich, wenn ihm hier einige Spezies Pauschalisierung vorwerfen, um einen Satz weiter, dasvon zu faseln, dass "die Muslime" integrationsunwillig seien.


Und der Spezi sagt dir dazu, daß du vielleicht bei genauerem hinsehen hättest erkennen können, daß der Absatz mit der Integrationsunwilligkeit im klaren Kontext zu meinen persönlichen Erfahrungen mit dieser Sorte "Muslimen" stand und somit keine Pauschalisierung darstellt. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

btw
Auch deinen Vorwurf hier an einige " doitsche Mitdiskutanten" - wie du es artikulierst - kann ich nicht ganz teilen. Ich denke, daß alle von dir angesprochenen Teilnehmer deutlich klargemacht haben, aus welchen Gründen sie wo stehen. Hier wird wohl eher von deiner Seite aus polemisiert und jede dir nicht genehme Meinung in den rechten Topf geschmissen.
Ich bilde mir meine Meinung und kann diese ausgehend von meinen Erfahrungswerten auch voll vertreten - ebenso billige ich dir das gleiche Recht zu, da du andere Erfahrungen gemacht hast, wie du sagst - ich würde meinerseits jedoch nicht soweit gehen, dich dafür zu verunglimpfen indem ich dich in eine für dich unangenehme Schublade stecke. Ich denke man sollte da schon etwas genauer differenzieren. Und - "die Muslime" - sind in dem bei dir angeführten Zusammenhang einzig und allein deine Wortschöpfung. In diesem Sinne - immer schön bei den Tatsachen bleiben ! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ssso... und jetzt wünsche ich dir noch viel Spaß beim integrieren - meinen Segen hast du. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif



*edit*

"... die deutsche Sprache in Wort und SCHRIFT..." (!!!)

Äääh - damit wär´ ich an deiner Stelle jetzt etwas vorsichtig, lol. Lies dir deinen Text lieber nochmal durch, bevor du sowas postest. Ich meine - vertippen kann sich jeder mal, aber dann würde ich´s nicht anderen zum Vorwurf machen ^g^

nix für ungut... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bldrk
30-09-06, 06:22
Originally posted by John_Reed:
Ach so, nur mal 'ne Frage: Der Film ist gestern abend bei der ARD gelaufen. Haben sich denn einige den und die nachfolgende Diskussion angeschaut?


Nö - stand das in der Zeitung ? Ich hatte eh keine Zeit, da ich zur virtuellen Reichsverteidigung abberufen wurde... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Foo.bar
30-09-06, 08:10
Originally posted by theRealAntEater:
Frage dazu:
"deutsch" geht nach Paß?

Ja klar. Deutsche im Sinne des Grundgesetzes. Ich vermute auch solche mit doppelter Staaatsangehöigkeit. Aber das weiß ich im Moment nicht genau.

Bremspropeller
30-09-06, 09:27
Deutscher im Sinne des Grundgesetzes zu sein heißt noch lange nicht, dass man sich auch als solcher gibt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif
Deutscher zu werden ist nämlich leider ziemlich einfach http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

theRealAntEater
30-09-06, 09:27
Problem ist, viele Leute haben inzwischen einen deutschen Paß, deren Einstellung nicht unbedingt mit der FDGO zusammengeht.

Was die Diskussion weiter oben angeht, das ist doch mal wieder typisch. Jedes mal wenn jemand seine Meinung über Herrschaften mit Migrationshintergrund (http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif) sagt, soll er jede einzelne Aussage mit Fußnoten belegen.
Die Leute, die ihn dazu auffordern jedoch ergießen gleich literweise Hohn und Spott über pauschal alles "toitsche".
Wo bleibt denn da die Differenzierung?
Es ist immerwieder erstaunlich, wie schnell selbsternannte Kämpfer gegen rechts verbalen Durchfall bekommen.

DrWolle
30-09-06, 09:40
Hiho,
in den einschlägigen Kriminalstatisken wird auch noch unterschieden, ob Migrationshintergrund oder nicht. Und tritzdem liegen die "gebürtigen" Deutschen ungefähr in dem Maße vorn, wie es dem Anteil der Gesamtbevölkerung in etwa entspricht.

Diese Statisken werden übrigens jährlich veröffentlicht, nur liest sie außer dem Fachpublikum niemand und in der Bild oder ähnlichen Publikationen wird nur der Teil zitiert, der nen Aufhänger bringt http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif und fürn Stammtisch taugt. Insgesamt ist übrigens die Kriminalität leicht rückläufig http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

theRealAntEater
30-09-06, 09:56
Was haben eigentlich alle immer gegen den Stammtisch?
Das ist doch eine basisdemokratische Institution.
Komischerweise dieselben Leute die sich über mangelndes Interesse an Politik aufregen verteufeln die Institution bei der am meisten über Politik gesprochen wird.
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Und erlichgesagt im Vergleich zu den Generalsekretären zweier anonymer Volksparteien im Moment ist der Stammtisch fast akademisches Niveau.

JG26_Heinrich
30-09-06, 11:03
http://bka.de/pks/pks2005/index2.html

http://img169.imageshack.us/img169/3133/bkarm8.jpg

Bldrk
30-09-06, 11:54
Aha, aha... ohne jetzt mosern zu wollen stelle ich anhand der o.a. Statistik fest, daß ca. 8,9% Bevölkerungsanteil (das ist m.E. der derzeitige Stand an ausländischen Einwohnern in % hierzulande) immerhin an ~ 30% der Gewaltdelikte beteiligt sind. Interessantes Verhältnis ! Nicht dabei berücksichtigt sind dann immer noch diejenigen Migranten mit dt. Pass. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Das_Morgoth
30-09-06, 12:31
pippifax mit soße ....also was wir uns unter druck setzen lassen ...peinlich nur noch ,ich meine wenn ich den weltweiten aufruhr wegen dem papst sein einen zitat höe ohh man diese verlogene bande !!!! die 3 welweit stärksten aufrufer von pornoseiten kommen aus sogeannten muslemischen staaten wie iran pakistan ....,ja gehts noch oder was ,ich meine terrorisieren tut man wahrlich nicht nur mit bomben und das was da abgeht da frag ich mich wieso milliarden für den antiterrorkampf ausgegeben wird ,für was denn um kameras an die wand zu nageln um nach der bombe zu kieken wer es war ,außerdem ist es meine persöhnliche meinung das wir den terrorkrieg schon lange verloren haben ,finanziell auf jeden fall also ich bau ne bombe und brauch bestimmt keine 10 euro dafür ,aber das problem ist doch das sie der meinung sind das sie die größten sind das sie allein schon durch ihre bessere religion und haushoch überlegen sind und dann werden sie in irgendwelchen kriegen wie irak und afghanistan sowas von zur minna gemacht das steht natürlich im krassen gegensatz also wirds verdrängt und dann gleich noch einiges dazu wie zb der koran also wenn man sogenannten islamisten so zuhöt was angeblich alles im koran steht .....oh maaan ,ich plädiere stark dafür endlich diese leute in ihre schranken zu weisen ,da wird im moslemischen fernsehen das bööööse zitat vom papst gebracht BAAAAAMMMM gleich mal die frequenzen überlagern und hasstyraden von irgendwelchen mullahs bringen mit dem untertitel "reisst bloß das maul nicht über andere auf" ,ich beobachte die entwicklung schon ne geraume weile und ich bin sehr tolerrant ...echt....aber so langsam hab ich es dick mit diesem verlogenen spinnern!!!!

Bldrk
30-09-06, 13:33
@ Das_Morgoth

- undwenndudasallesnocheinwenigbesseraufgegliedertge postethättestdannwürdeichhieraucheinigermaßendurch steigenkönnensoaberkriegeichjafastaugenkrebs...

Kein Grund zum Ärger übrigens - ich wollt´s nur mal so am Rande bemerken... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

kubanloewe
30-09-06, 13:34
jaja sone HJ Ausbildung beeinflußt ein ganzes Leben lang auch durch jahrzehntelanges Klosterleben....http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

ne aber im ernst; ich kann mir nicht vorstellen das ein so gebildeter und doch eigentlich auch nicht Weltfremder Mann nicht gewußt haben sollte was er da für einen Aufschrei mit heraufbeschwöt; kann ich einfach nicht glauben das er´s nicht gewußt hätte. Aber das Tags drauf seine Puppen brannten und ne Nonne erschossen wurde da mußte er wohl oder übel doch eher klein bei geben. Ich möchte nicht wissen was seine diplomatischen Vetreter in den islamischen Ländern für´ne Arbeit hatten ihre andersgläubigen Kollegen zu beschwichtigen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Insofern haben die Islamisten natürlich wiedermal ein gefundenes Fressen gehabt um Ihre Anschauung vom unterdrückten islam in der Welt zu verbreiten.

Ich denke Ratzinger wollte einfach mal ein bischen Kitzeln und schliesslich ist es ja auch sein gutes Recht Werbung für das Christentum zu machen und die Unterschiede zu anderen Religionen herauszustellen. Schließlich muss er´s ja nicht mit dem Schwert verbreiten wie seine frühen Vorgängerhttp://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif aber vieleicht muss er´s oder wir irgendwann wieder verteidigen denn die Moslems hatten auch schonmal einen großteil von Spanien, den ganzen Balkan und standen bekanntlich kurz vor Wien http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Tja und Kriege kann man zwar gegen eine reguläre Armee gewinnen aber gegen furchtlose bombengürteltragende Jünglinge niemalshttp://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Ausserdem was ist denn in den Ländern die hauptsächlich von den christlichen US Truppen befreit wurden jetzt ?
Afghanistan....Terror der Drogenbarone und Taliban und täglich mehr Tote; UN schreit nach mehr dt. Soldaten...LOL
Balkan....Frieden? allerhöchstens wiedermal ausgeblutet; UNO und BW bleiben noch etliche Jahre da.
Irak....da brauch man wohl nix zu sagen oder? selbst die US tolerierte Irakische Regierung hat letztens mit dem "Iran" engere Zusammenarbeit vereinbart http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gifhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Somalia....nach dem Rückzug oder besser doch Kapitulation der US Truppen eine von Willkühr der Clans am Boden liegendes Land um das sich die ach so tolle UN anscheinend gar nimmer kümmert....wer ist eigentlich die UN ? wohl wieder an erster Stelle die USA http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Foo.bar
30-09-06, 16:00
Die durchgeknallten Reaktionen aus Morgenland & Co bestätigten im Prinzip doch nur, was Papa Razzi durch das Zitat gar nicht sagen wollte.

Ales klar so weit?

Das_Morgoth
30-09-06, 18:00
yep ,genau foo so ist es ,theoretisch angenommen das zitat würde jeder realität widersprechen ,die reaktion gibt ihn 110% recht ,das dumme ist nur das sie zu doof sind es zu merken oder besser gesagt das gefährliche daran .

bloß wir müßen da vorsichtig sein wenn wir uns alles bieten lassen enden wir wie 50% der bevölkerung in diesen mullahstaaten :die Frauen die dort wie tiere behandelt und gehalten werden ,ich hab nu wahrlich nichts gegen leutchen die nach der bibel den koran der kabbala oder was weiß ich leben ist mir sowas von wurscht aber wie ich schon sagte terror macht man nicht nur mit bomben.....und das was die dort abziehn also das ist ja wohl terror ......

Bldrk
01-10-06, 10:27
>bump<

Das schöne an der Sache ist, daß nicht alle Moslems Terroristen sind, aber - fast jeder Terrorist ist Moslem. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

kubanloewe
01-10-06, 11:44
also ob das nun schön iss ? http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

theRealAntEater
01-10-06, 11:55
Man stelle sich mal vor, das wären deutsche Terroristen
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Ok, die würden zuerst mal nen eingetragenen Verein gründen, dann Födergelder beantragen und am Ende von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien verboten werden
:P

Bldrk
01-10-06, 17:28
Originally posted by kubanloewe:
also ob das nun schön iss ? http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

öhm...
ach ja, ich vergaß, das mit einer gesondert ironischen Fußnote zu unterlegen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Kommt nicht wieder vor, Herr Ka´Leun (hackenzusammenknall) ! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

KIMURA
02-10-06, 04:15
In die Wanten, Jungs, bemannt die Geschütze, auf nach Lepanto. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Foo.bar
02-10-06, 04:38
Originally posted by Hetzer_XIII:
>bump<

Das schöne an der Sache ist, daß nicht alle Moslems Terroristen sind, aber - fast jeder Terrorist ist Moslem. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Heutzutage vielleicht. In den Siebzigern bedeutete das Wort "Terrorist" gleich "Baader-Meinhof-Bande".

Das waren noch Zeiten, als dem Staat von Kommunisten faschistoide Tendenzen vorgeworfen wurden - und nicht umgekehrt...

http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

JG5_Baer
02-10-06, 05:22
Jo Foo!

Und wer hatte (lt. Strauß) Schuld an allem: EBEN, die SPD http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Maverik-JG4
05-10-06, 07:13
Gehts hier noch Filme?

Bldrk
05-10-06, 08:47
Originally posted by Maverik-JG4:
Gehts hier noch Filme?

Ich hab jetzt ehrlich gesagt, keinen blassen Schimmer, was uns dieser Pisa-Jünger mit o.a. Frage mitteilen will... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

HuninMunin
05-10-06, 09:52
Originally posted by JG5_Baer:
Dank dir Wolle http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Ich sehe viele Dinge auch so wie du:

Hier nöhlen die Leute herum nach dem Motto: "Huuuuch! Wo kommen die denn alle her?!?! Also das ist ja alles sooooo überraschend! Und diese Achmets und Kuffnucken sind ja das letzte!" und merken noch nicht einmal, daß sie mit ihrer Ausdrucksweise nicht für einen Meter besser als "die" sind!

Aber hey: Die NPD mag solche Ausdrücke betimmt auch sehr, sehr gerne!

Und jetzt sind es wieder dieselben, die sagen: "Hhhuuuuuch!!! Wie kommen nur alle darauf, daß WIR etwas mit diesen Nazis zu tun haben!? Alle sind gegen uns http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif"

Oh man... http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Denkt doch einfach mal darüber nach, daß es vielleicht genau diese scheiß Polemik ist, die es so schwer macht "Vernünftig" zu agieren!

Und hey: Mir ist durchaus bewußt, daß vieles hier einfach NUR völlig neben der Kappe läuft! Also wenn ich das lese/höe, wie die Bundesregierung manchmal kuscht -- Ich könnte kotzen. Aber: Wolle hat es schon richtig gesagt/geschrieben... Das meißte ist Hausgemacht!

Und jetzt wird auch noch zum Wiederstand aufgerufen und spätestens JETZT wird es lächerlich (sorry Adi):
Wie soll denn das bitte aussehen?!?! Jeder entscheidet also für sich oder was?

Ok:
Kopftuch --> Wiederstand, weil das bedroht mich aber auch sowas von ich werd verrückt (by the way: Meine Oma, die gute Frieda, Trägerin des goldenen Mutterkreuzes, trug auch so'n Ding, wie 90% der Oma's in fast jedem Dorf in Schleswig Holstein) http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif
Bart oder gar Vollbart --> Wiederstand, weil das abba auch sowas von bedrohlich ist (Ciao Wolle! War nett mit dir http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif)

Mir ist klar, daß das, was dahinter steht gemeint ist. Aber ich brauche mich noch nicht einmal anzustrengen um das Ding so ratzfatz hinzudrehen, wie's mir gefällt! Denkt doch bitte mal vorher nach, bevor ihr sowas schreibt!

Und noch etwas:Wenn ihr der meinung seid, ihr müßt bei Vollmond den Ollen Odin anheulen (wobei ich mich frage: Wer zum Teufel macht denn bitte sowas?!?! Das ist f. mich irgendwie... Pervers... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif), dann dürfen die eben auch ihren Mist machen! Nennt man Gleichbehandlung und ist auch richtig so!

Gruß

Vorsicht da!
Erstens ist sein Name in den hiesigen Gefilden "Wotan", und nicht "Odin" und zweitens heult man ihn nicht an, sondern stirbt gefälligst als ganzer "Karl" im Kampf um sich an seine Tafel setzen und neben ihm am Ende der Welt streiten zu dürfen.
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Bldrk
05-10-06, 10:36
"Odin"/"Wotan" bleibt sich in der Bedeutung aber gleich und wird lediglich regional in der Namensgebung (Nord/Süd) unterschieden.
Dein Nick könnte allerdings ´ne kleine Änderung vertragen, sollte er sich korrekt auf Odin´s Raben Hugin und Munin ("Gedanke" und "Erinnerung") beziehen wollen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Trotzdem stimme ich dir zu und Baer hat da wohl ´ne ziemlich wirre Nacht hinter sich gehabt, als er Begebenheiten aus Groschenromanen ála "John Sinclair" mit germanischer Mythologie verwob, lol http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

Willey
05-10-06, 12:06
Außerdem heißt das, wenn schon, Óðinn http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

JG5_Baer
05-10-06, 13:53
Und mir ist's scheißegal wie die Wurstschwuchtel sonst noch genannt wird: Odin/Wotan/Nena/Hans-guck-in-die-Luft-der-Wunderdussel...

Hauptache ist doch, daß man nackt mit'm Schlübber auf'm Kopp in 'nem Wald kackt und dabei den Mond anheult, sich vorher aber mit einer Igelleber ein Runenzeichen auf'm Arsch gemalt hat wärend Freya mit ihrem Bären vor meinem Gesicht die Hühner verscheucht und die heilige Kuh melkt und der Geist des Führers nackt um einen Baum schwebend "Freiheit" von dem ollen Westernhagen trällert oder was?!?!?!
Na wenn ihr meint, daß das Spaß macht habt ihr wohl noch nie das Krümelmonster nach 'ner Ganzköperrasur beim Masturbieren den Dingsbums durch das Dödelding gezogen... Das ist die wahre Definition von Spaß http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

In diesem Sinne: Hol's der Geier http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Bldrk
05-10-06, 17:13
Originally posted by JG5_Baer:
Und mir ist's scheißegal wie die Wurstschwuchtel sonst noch genannt...


Hhhchhh - Zenturio... prügel ten Purchen für tiese Unverchämtheit !!

http://img182.imageshack.us/img182/9871/1brianux2.jpg (http://imageshack.us)

HuninMunin
06-10-06, 10:35
Originally posted by Hetzer_XIII:
"Odin"/"Wotan" bleibt sich in der Bedeutung aber gleich und wird lediglich regional in der Namensgebung (Nord/Süd) unterschieden.
Dein Nick könnte allerdings ´ne kleine Änderung vertragen, sollte er sich korrekt auf Odin´s Raben Hugin und Munin ("Gedanke" und "Erinnerung") beziehen wollen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Trotzdem stimme ich dir zu und Baer hat da wohl ´ne ziemlich wirre Nacht hinter sich gehabt, als er Begebenheiten aus Groschenromanen ála "John Sinclair" mit germanischer Mythologie verwob, lol http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

Nick is scho richtig so, bin schließlich öfter im englischen GoF zu finden als hier, und da weist das HUN auf ironische Weise auf meine teutonisch (oder besser gesagt chatische) Herkunft hin http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif .
Außerdem müsst ich da heutzutag ziemlich weit nödlich gehen, um korrekterweise Odin anzuheulen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

DerKongoOtto
06-10-06, 11:43
Das Problem ist immer dass gleiche,jetzt wird wieder geschrien und geklagt(von Schandmäulern wie Beckstein und Rüttgers etc.)und im Endeffekt passiert wieder nichts.
Ihr werdet es noch erleben,irgendwann haben wir die gleichen Ghetto Aufstände wie,vor noch nicht allzulanger Zeit in Frankreich.
Dann wird wieder laut aufgeschriehen(diesmal vielleicht auch von dem Drögen Stück aus der Uckermark,Beckstein ist auch wieder mit dabei),aber ändern wird sich wieder nichts und irgendwann reißen wir dann den Kölner Dom ab,weil Osama Bin Lude gesagt hat,er sei beleidigend für die Muslimische Welt.
Und irgendwann hat die NPD dann genauso viele Wähler wie der Front Nationale in Frankreich.
Wundern würds mich nicht.

kubanloewe
06-10-06, 12:33
also bei uns geht´s jetzt voran mit der Integration !

CDU und FWG haben mit Mehrheit beschlossen in allen Kindertagesstätten die Deutschlandfahne aufzuhängen und ein Bild vom Bundespräsident.....

na also; geht doch http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif

Bldrk
06-10-06, 17:43
Originally posted by kubanloewe:
... und ein Bild vom Bundespräsident.....


... der ja bekanntermaßen gebürtiger Pole ist...!
Wo soll das alles eines Tages nur noch hinführen... o tempora, o mores. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif