PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silent Hunter V



Commander1111
08-09-06, 12:42
Hi! Dieser Thread ist für eure Vorstellen zu SH5. Wie soll es eurer Meinung nach werden. Wo? Wann? Mit was?

Ich würde mich sehr freuen, wenn SH5 in der Neuzeit oder im Kalten Krieg spielen würde. Das man einen fiktiven Krieg ausarbeitet zwischen USA, GB und Deutschland gegen Russland und China. Ich meine dieses Bündnis nur, weil man da auch mal die dt. U-Boote fahren könnte. Man könnte ja die bekanntesten Jagd- und Raketeuboote fahren und aufrüsten ( wie in SH3). z.B. Ohio, Akula, Seawolf u.s.w. Dies müsste zwar stark vereinfacht sein, denn man kann das Potenzial eines heutigen U-Bootes nicht in eine Simulation packen. ABER mit der Grafik von SH4 wäre es ein spitzen Spiel. Es gibt heute zwar U-Sims über die Neuzeit, aber die haben so schlechte Grafik, dass man sie vergessen kann. Man könnte ja eine Vielzahl an Patchen herausbringen, wo man mehr und mehr Funktionen einbauen könnte. Naja das ist meine Meinung und würde mich freuen auch eure zu höen. mfg

Tillabou
08-09-06, 13:14
Ahoi,

Na, bringen wir doch erstmaal SH4 auf den weg http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Harpoon1974
08-09-06, 13:38
Mir persönlich würde eine Art Remake von "Red Storm Rising" recht gut gefallen.

fallenyggdrasil
08-09-06, 13:41
Nene ich bin schon auf Silent Hunter 15 gespannt. Wird dann evtl. im All spielen mit Photonentorpedos vielleicht in einem fiktiven Szenario Erde gegen Marsianer, evtl. sogar mit Beteiligung von deutschen Raum-U-Booten. Ob diese Simulation dann realistisch ist bleibt abzuwarten, aber ist ja egal. Aber die Grafik soll geil sein (vielleicht sogar mit der engine vom nächsten Teil (SH16)) und man kann sicher auch toll rumballern.

http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Dani_852
08-09-06, 14:35
Hier (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/frm/f/9001092274)

da seit ihr richtig

Dani_852
08-09-06, 14:37
Originally posted by fallenyggdrasil:
Nene ich bin schon auf Silent Hunter 15 gespannt. Wird dann evtl. im All spielen mit Photonentorpedos vielleicht in einem fiktiven Szenario Erde gegen Marsianer, evtl. sogar mit Beteiligung von deutschen Raum-U-Booten. Ob diese Simulation dann realistisch ist bleibt abzuwarten, aber ist ja egal. Aber die Grafik soll geil sein (vielleicht sogar mit der engine vom nächsten Teil (SH16)) und man kann sicher auch toll rumballern.

http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

ach echt, gübel... woher du wohl die Info hast

moselgott
08-09-06, 14:43
Also zu aller erst muss ich meinen Vorrednern zustimmen. Lass uns erstmal über SH IV reden bevor wir es über SH V tun.

Um deine Frage zu beantworten: Ich halte nichts von U Sims nach dem II WK, weil danach erstens kein wirklicher Krieg mit größeren U Boot einsätzen folgte. Und zweitens sind Atomuboote meiner Meinung nichts für ne Simulation. Man muss nie auftauchen, sich nie vor Flugzeugen schützen, kein crash dive mehr nichts. Genau so sieht es in der Offensive aus, was will ich denn mit nem Tommahawk mit nem nuklearen Sprengkopf drin? Nachteil: trifft zu 100%, richtet eine Zerstöung von einem Ausmaß an was man selbst nicht überblicken, ja nicht mal sehen kann. Dieses (dazu noch fiktive) Szenario wäre meiner Meinung nach eher etwas für ein Strategiespiel.

Nichts für ungut Commander, aber ich denke dass wir uns weder über SH V noch über ein Kalter-Krieg-Szenario Gedanken machen müssen.

BenQ-the-Hawk
09-09-06, 11:13
oh ich fände es schon spannend mit meinem Raketen U-Boot ganz ganz leise an den US Horchposten vorbei auf ihr Kontintalschelf ruff und dann koordiniert mit weiteren Booten mit kurzer Vorwarnzeit http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

DSK-Bernd
09-09-06, 14:09
Deutsche U-Boote im 1.Weltkrieg natürlich.Nur ein Beispiel,der erfolgreichste Kommandant aller Zeiten:
Bei Ausbruch des Krieges meldete sich Lothar von Arnauld de la Perrière zu den Marinefliegern. Am 1. April 1915 wechselte er zur U-Bootwaffe. Nach absolviertem Kommandantenkurs (mit übungsfahrten in U 1 und U 3 übernahm er am 18. November 1915 in Pola das Kommando über U 35. Kapitänleutnant von Arnauld de la Perrière machte mit diesem Boot im Mittelmeer bis März 1918 14 Feindfahrten. Er konnte dabei insgesamt 189 Handelsschiffe mit 446.708 BRT und zwei Kanonenboote versenken. Die sechste Operation, welche vom 26. Juli bis zum 20. August 1916 dauerte, war mit 54 versenkten Schiffen mit über 90.000 BRT die erfolgreichste Feindfahrt des Ersten Weltkrieges. Am 11. Oktober 1916 wurde er dafür als dritter U-Boot-Kommandant der U-Flottille Pola mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet. Am 18. Mai 1918 stellte Lothar von Arnauld de la Perrière den U-Kreuzer U 139, welcher den Namen "Kapitänleutnant Schwieger" erhielt, in Dienst. Mit diesem Boot machte er eine Fahrt, auf der fünf weitere Schiffe mit 7.008 BRT versenkt wurden.

moselgott
10-09-06, 05:29
Das WK I Szenario würd mich auch brennend interessieren.

marc_schreck
10-09-06, 08:11
Originally posted by moselgott:
Das WK I Szenario würd mich auch brennend interessieren.
kommt doch demnächst, allerdings mehr ein WK1 LowBudget Uboot Ballerspiel http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://www.rondomedia.de/download/1914_Die_Schalen_des_Zorns_Trailer_High.zip

fallenyggdrasil
10-09-06, 14:56
Lass es LowBudget (angekündigt war es ja für 30 Eus so weit ich weiss) sein, und ich werde es mir auf jeden Fall zulegen, alleine des WK1-Szenarios wegen. (interessiert mich auch eher als "Pazifikschipperei")

grüsse,

Yggi

MH77
10-09-06, 15:47
Grundsätzlich hätt ich nix gegen eine Neuzeit-U-Boot-Simulation (auch wenn die dann zu 90% in der Zentrale bzw. vor nachgebildeten Sonar-/Radarschirmen und anderen Monitoren stattfinden würde); mit der SH IV -Engine und der Ereignis-/Außenkamera könnte man da schon was machen.
Nur wird dieses Szenarion mangels o.g. Features (Alarmtauchen u. ä.) und dem erhöhten Anspruch an den Spieler (in der heutigen Zeit kommts bei den UBooten ja noch weitaus mehr auf geräuschloses Anschleichen und unendlich viel Geduld an als früher, weil Sonarbojen und Co. wesentlich sensibler sind; ich erinnere mich da noch gut an "Red Storm Rising" - ein paar Knoten zuviel, und schon hagelte es ADCAP-Torpedos mit akustischen Zielsuchköpfen. Warens mehr als 2 Stück auf einmal, war "Game over" vorprogrammiert...).
Das Szenario hat also diverse spielerische Nachteile.

Der 1. Weltkrieg würde mich ebenfalls mehr interessieren, aber auch da wirds problematisch.
"Schalen des Zorns" geht hier den Weg des Low-Budget-SH3-Klons (inklusive historischem Schwachsinn wie Angriffen von ganzen Flugzeug-Schwärmen) - das geht am Thema vorbei.
Um den 1. Weltkrige halbwegs akkurat umsetzen und es gleichzeitig spannend zu halten, wäre viel Anpassung von Nöten.
Beispiele: Bedrohung aus der Luft - quasi nicht existent (den Aufzeichnungen der kaiserlichen Marine zufolge gab es nur ein einziges Boot im gesamten Krieg, das von Fliegerbomben getroffen wurde; der Kommandant (Metzger) lief darauf hin den spanischen Hafen El Ferrol (?) an und ließ sich internieren).
Asdic & Co. - bestenfalls in den Kinderschuhen
Wasserbomben - erst 1917 eingeführt.

D.h. um es spannend zu machen, müsste man die technischen Unzulänglichkeiten der damaligen Boote ins Spiel einbinden, d.h. längere Tauchzeiten; das Risiko, daß das Boot bei Alarmtauchen durchsackt (das ging dem Boot von Dönitz 1918 so); Q-Ships, Schleppnetze usw..

Wenns gut umgesetzt wird (Schalen des Zorns wird das vermutlich nicht leisten können), wärs aber wirklich klasse.