PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wetterumschwung bei Fühlung?



Ollesklor
14-08-06, 08:15
Moin Kaleuns,

erstmal hallo, bin neu im Forum und seit einiger Zeit SH3 begeistert.

Zu meiner letzten Feindfahrt:

U51 im Mittelatlantik, ewig rumgegammelt. Dann endlich Funkkontakt, Konvoi gemeldet. Na dann wolln wir mal, beide Maschinen AK, Abfangkurs berrechnet und ab gehts. Geschätztes zusammentreffen in 10 Stunden. Wetterlage: Sturm, Wind 15, dichter nebel.
Ich denk mir das Wetter wird ja auch mal besser werden, ham ja noch n bisschen Zeit bis zum zusammentreffen. Bei erreichen des Abfangpunktes gehn wir auf Horchtauchen, Konvoi geortet, aber immer noch Sturm und dichter nebel. Angriff wegen Wetterlage nicht möglich. Also gehn wir auf Parallelkurs und warten auf besseres Wetter, dabei stündliches Horchtauchen um Fühlung aufzunehmen.
Das Spiel ging nun so weiter über 3,5 Tage bei einer Entfernung von 1000 km und kein Wetterumschwung.

Frage:
Kann es sein, dass die Spielmechanik das Wetter konstant hält wenn KI Schiffe in der nähe sind?
Ich hab diese möglichkeit in betracht gezogen und bin dann vom geleit weggezackt, bis die Schiffe aus dem Speicher waren (bemerke ich wenn meine 1000x Kompression wieder flüssig läuft). Nach nem halben Tag hatte ich dann ruhigeren Seegang und mittelstarken nebel, bin dann wieder ran und hab angegriffen. Das kann ja auch Zufall gewesen sein.
Kann jemand von euch über Wetterumschwünge bei KI kontakt berrichten? Habs noch nie erlebt und bin deswegen ein bisschen misstrauisch gegenüber dem Spiel.

Ollesklor
14-08-06, 08:15
Moin Kaleuns,

erstmal hallo, bin neu im Forum und seit einiger Zeit SH3 begeistert.

Zu meiner letzten Feindfahrt:

U51 im Mittelatlantik, ewig rumgegammelt. Dann endlich Funkkontakt, Konvoi gemeldet. Na dann wolln wir mal, beide Maschinen AK, Abfangkurs berrechnet und ab gehts. Geschätztes zusammentreffen in 10 Stunden. Wetterlage: Sturm, Wind 15, dichter nebel.
Ich denk mir das Wetter wird ja auch mal besser werden, ham ja noch n bisschen Zeit bis zum zusammentreffen. Bei erreichen des Abfangpunktes gehn wir auf Horchtauchen, Konvoi geortet, aber immer noch Sturm und dichter nebel. Angriff wegen Wetterlage nicht möglich. Also gehn wir auf Parallelkurs und warten auf besseres Wetter, dabei stündliches Horchtauchen um Fühlung aufzunehmen.
Das Spiel ging nun so weiter über 3,5 Tage bei einer Entfernung von 1000 km und kein Wetterumschwung.

Frage:
Kann es sein, dass die Spielmechanik das Wetter konstant hält wenn KI Schiffe in der nähe sind?
Ich hab diese möglichkeit in betracht gezogen und bin dann vom geleit weggezackt, bis die Schiffe aus dem Speicher waren (bemerke ich wenn meine 1000x Kompression wieder flüssig läuft). Nach nem halben Tag hatte ich dann ruhigeren Seegang und mittelstarken nebel, bin dann wieder ran und hab angegriffen. Das kann ja auch Zufall gewesen sein.
Kann jemand von euch über Wetterumschwünge bei KI kontakt berrichten? Habs noch nie erlebt und bin deswegen ein bisschen misstrauisch gegenüber dem Spiel.

DSK_Marlowe
14-08-06, 10:24
Als ich mal nach mehrstündiger Wabo-Verfolgung wieder aufgetaucht bin, war das Wetter elementar schlechter als zuvor. Insofern müsste ein Wetterwechsel bei Kontakt durchaus vorhanden sein.

Wildschwien
14-08-06, 11:45
Ich hab das Gefühl, dass das Wetter bei mir immer dann schlechter wird, wenn man son richtig fetten Geleitzug in Reichweite hat. Einmal habn se mich dabei übern Haufen gefahren. Man denkt an nichts böses und auf mal taucht aus dickstem Nebel ein Feger auf http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif

http://img164.imageshack.us/img164/5205/endgltig2zg.jpg (http://imageshack.us)

Mittelwaechter
14-08-06, 18:49
Das mit dem Wetter ist wie im richtigen Leben: es ändert sich - oder auch nicht!

Völlig unabhängig von der Feindlage wird in bestimmten Intervallen mit bestimmter Wahrscheinlichkeit die Wetterlage verändert.

Wenn es dumm geht, dann läuft man bei Sonnenschein aus und hat nach - sagen wir 18 Stunden - einen Wetterumschwung auf "richtig besch..." für mehrere "Zyklen".
Ob dabei Kampfhandlungen stattfinden ist dem Wetter egal.

Tobias99
17-08-06, 02:45
ahoiii..schipper auch schon einen Geleit seit ca 14 Std. hinterher bei allerschlimmsten Seegang - so schlimm daß bei 3*AK mein 1X C max. 14kn. fährt und bei jeder 3. Welle meine Diesel absaufen ;-(( ..so daß ich im Schnitt auf rd. 12-13kn komm, Geleit dampft mit 12kn. 90? querab backbord.

an Angriff ist unmöglich zu denken, habe bisher 6 Zerris als Sicherung ausgemacht, wenn ich unter Wasser gehe schneidet garaniert mein Seerohr unter oder die Torps versagen..

" an KTB: 03.12.41 18:54..orkanartige See verhindert Angriff auf Geleit, mehrere Brückenwachen durch aufkommenden Seeschlag ausgefallen und teilweise schwer verletzt, Rest der Crew hält sich trotz der Umstände hervorragend.
Versuchen trotz dauernden Dieselantriebsausfalls Geleit zu überholen und vorzusetzen, Gefahr des Wasserschlags besteht..
LI schlägt vor bei weiter dauerhaftem Unwetter zu tauchen und mit voller E-Maschinenleistung wenig Abstand zum Geleit zu verlieren, sollte Wetter die nächsten 48 Std. nicht umschlagen-verlassen das Geleit auf östlichen Kurs..Ende KTB"

..mal gucken was passiert - wär ja schön wenn`s Wetter trotz Fühlung besser wird, dann nämlich.. http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

Tobias99
18-08-06, 10:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Tobias99:
ahoiii..schipper auch schon einen Geleit seit ca 14 Std. hinterher bei allerschlimmsten Seegang - so schlimm daß bei 3*AK mein 1X C max. 14kn. fährt und bei jeder 3. Welle meine Diesel absaufen ;-(( ..so daß ich im Schnitt auf rd. 12-13kn komm, Geleit dampft mit 12kn. 90? querab backbord.

an Angriff ist unmöglich zu denken, habe bisher 6 Zerris als Sicherung ausgemacht, wenn ich unter Wasser gehe schneidet garaniert mein Seerohr unter oder die Torps versagen..

" an KTB: 03.12.41 18:54..orkanartige See verhindert Angriff auf Geleit, mehrere Brückenwachen durch aufkommenden Seeschlag ausgefallen und teilweise schwer verletzt, Rest der Crew hält sich trotz der Umstände hervorragend.
Versuchen trotz dauernden Dieselantriebsausfalls Geleit zu überholen und vorzusetzen, Gefahr des Wasserschlags besteht..
LI schlägt vor bei weiter dauerhaftem Unwetter zu tauchen und mit voller E-Maschinenleistung wenig Abstand zum Geleit zu verlieren, sollte Wetter die nächsten 48 Std. nicht umschlagen-verlassen das Geleit auf östlichen Kurs..Ende KTB"

..mal gucken was passiert - wär ja schön wenn`s Wetter trotz Fühlung besser wird, dann nämlich.. http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif </div></BLOCKQUOTE>

Update 04.12.41 05:51

"Kommandant an KTB: ...keine Wetterbesserung, haben trotzdem nach 12 Std. Geleit überholt, Diesel keinen Wasserschlag.
Riskieren Einfall in`s Geleit steuerbord, Anlauf beginnt in 3 Minuten querab.

05:55

"K. an KTB:
Entfernung noch ca 1500m, ordne ST (Seerohrtiefe)+1 an, Rohr 1-4 klar für U-Schuß
Aufschlagzünder, Tiefe 3m, Laufstrecke 1000m, anvisiert sind 1 C2, 1T3, 1 Truppenversorgungsschiff 2 mal.

Auslösung in ...30 Sek.

Torpedo lanciert, 25m Tiefe , Schleichfahrt.

..höen nach 2 min. 1 Explosion, 3 weitere nach
3min...alle 4 AAle getroffen!..kein Frühdetonierer, kein Endstreckenläufer!
Gratulation an die Qualität der Torpedos, gratulation an Torpedomixer..

..keine Sinkgeräusche zu vernehmen, allerdings bei 2 Frachtern heftiges Schraubenflattern in Begleitung von schlagendem Maschinengeräusch, vermuten dadurch daß 2 Frachter min. schwer angeschossen sind und in Kürze bewegungsunfähig zu sein scheinen..

..in mittelbarer Nähe ständiges Aufheulen von Zerstöerschrauben auf Suchkurs, kein Asdic zu vernehmen..

07:49

..befehle auftauchen, Batt.kapazität 60%,1% Kohlendioxidanteil..alles im grünen Breich.

07:51

..sind aufgetaucht, tatsächlich in 2500m Entfernung ein angeschlagener C2, tief achtern im Wasser sowie ein kleiner Frachter, brennt über Deck - vermuten aufgrund breiterer Ölspur auf Wasser daß 2 Schiffe wohl getroffen, allerdings noch seeklar sind, dürften mit Konvoy, von dem nichts mehr zu sehen ist - noch mithalten können..
Lasse Torpedos für Fangschuß klarmachen!

08.16

Rohr 1 und 2 fertig und abschußbereit.

08.17

Volltreffer C2, bricht auseinander, Treffer mittig Küstenfrachter - nichts mehr zu sehen..

08.20

drehen Richtung Osten ab, haben nur noch 2 Hecktorpedos, ..ab in die Heimat
Ende KTB"


..so das war`s, habe es geschafft 1 C2 sowie einen Küstenfrachter zu versenken, Truppentransporter leider verpasst - der konnte auch noch mit dem Konvoy mithalten...
...was soll`s, bei nem Angriff bei Windstärke 9-10 habe ich das bestmöglichste Ergebnis erzielt..

Schönes Woe

Heffer.Wolf
18-08-06, 13:39
Losgefahren in Wilhelmshafen mit einem Mordswetter, die See war glatt wie ein Babypopo.
Zum Quadranten, meine Runde dort gedreht, und wieder zurück.

Auf dem Rückmarsch hat sich das Wetter dann allmählich verschlechtert.
Erst wurde es diesig, dann mittlerer Wellengang, dann hat es geschifft und dann kam es knüppeldick.
Regen aus Kannen, extremer Wellengang und Nebel.
Mittendrin war eine leichte Wetterbesserung.
Es höte auf zu regnen, es wurde etwas klarer, und der Wellengang wurde ein Tick besser.

Wo ich weiterfuhr ging es aber wieder los mit starken Regen, extreme Wellen und Nebel.

Zum Ende wo ich schon in der Nähe der Basis war, klarte es erst langsam auf, dann höte es auf zu regnen und zum Schluß war nur noch leichter Wellengang bzw nur noch die Dünung vom Sturm.
Aber kam alles erst allmählich...

Also ich finde das Wetter schon sehr real, schlägt bei mir auch um ohne Feindberührung zu haben.
Abgesehen davon hab ich auch mit schlecht Wetter gerechnet, war immerhin Ende September.
Herbst halt...
Jedenfalls top der dynamische Wetterverlauf...

Greetz

Karsten

*EDIT* Dank des schlechten Wetters konnte ich sogar einen Zerstöer auf den Grund schicken.
Der lief quer zu mir durch, da er wegen das schlechten Wetter mich nicht sah, konnte ich mich bis auf etwa 1000 m ranpirschen.
Okay, bei dem Wellengang war es eher ein Glückstreffer, aber hat ja gepasst. Ist weggesackt wie ein Stein...

Controlpoint
18-08-06, 14:38
OFF TOPIC

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Dann endlich Funkkontakt, Konvoi gemeldet. </div></BLOCKQUOTE>

Nur mit Mod oder? und wenn ja welche?
Im Basisspiel bekomme ich allenfalls Meldungen auf der Karte.

Ollesklor
19-08-06, 06:28
die Meldung auf der Karte wird als "Nachricht über Funkkontakt" in der Funkspruchkladde aufgezeichnet.

Controlpoint
19-08-06, 12:34
Alles klar, danke.