PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SH Echtzeit



wurm400
24-05-10, 10:38
Hallo dachte mache mal ein Thema für die die SH in Echtzeit spielen.
Würde gerne bisschen reden und erfahren^^
ZB:was macht ihr in der langen Zeit einer Feindfahrt so um euch die zeit "tod"zu schlagen?!^^

rowi58
24-05-10, 12:50
Nun ganz genau:

mit der Zeitkompression arbeiten. Dafür ist sie ja da. Und wenn die Einstellungen stimmen (Feind gesichtet auf 8x, Flugzeug gesichtet auf 1x) erlebst Du auch keine böse Überraschungen.

Wenn Du wirklich 50 Seetage für die Fahrt nach Penang z. B. in "Echtzeit" spielen willst - na ja, ich weiß nicht ob Du soviel Freizeit hast. Ein wenig improvisieren muss man halt.

Gruß
rowi58

wurm400
24-05-10, 12:57
joa das kann man einfach beschleunigen^^
aber naja ich kaufe mir eine simulation um sie dan auch in real zu spielen^^(ist haltne masche von mir)^^
Und habe hier im Forum auchmal gehört das es nochmehr solcher leute gibt^^

KretschmerU99
25-05-10, 03:57
Hier wurde mal in ähnlicher Weise angefangen . . .

http://forums-de.ubi.com/eve/f...9102863/m/3311003746 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/469102863/m/3311003746)

Fette Beute!

wurm400
25-05-10, 13:25
Scheihnt wohl nicht allzuviele spieler zu geben die in Echtzeit spielen^^

EMB
25-05-10, 13:34
Hoi Wurm400,
gut du willst es also realistisch spielen in Echtzeit?
Fernseher aus, Zeitungen weg. Du hast nur noch BÜCHER und da auch nicht mehr als 4 wegen Gewicht und natürlich noch 5-10 Schallplatten. Das wars dann, essen naja gut da wirste wohl nicht realismus bekommen. *g* Also verschimmeltes Brot etc.^^ Aber wenn du in 80 Tagen deine 20 Seetage weg hast sag bescheid ob du das nochmal so machst bei der 2. Feindfahrt. *kicher*

MfG,
EMB

wurm400
25-05-10, 14:14
Naja also ich machs eig schon immer das game in Echtzeit zocken.
Das kann man eig gut untern Hut bekommen aber klar dan hat man das Game nichtmalk eben schnell ina Woche zuende sondern erst in ein paar Jahren^^
Aber lässt sich vereinbaren mit dem richtigen Leben also zumindest bei mir.
Ich bin halt jemand der Simolationen in Real zockt ist ne marode von mir dumm ists nur wen Kollegen das selbe Game spielen und nach 1 Woche ankommen und agen wie du bist immer noch da^^aber naja so fühle ich mich weningstens etwas wien richtiger Kapitän die konnten ja auch nicht einfach mal auf schneller klicken^^

patuxai
26-05-10, 19:22
Hallo ihr Röhrenfahrer,

@wurm400,
zockst du das Game auf diese Weise, dann bist du an deinem Lebensende möglicherweise auch bei 1945 angelangt. Auch mit der grössten Zeitkompression kriegst du das NIE in einer Woche durchgespielt. Ich bin Rentner und habe demzufolge also eine Unmenge Zeit zum zocken, komme aber dennoch nur langsam vorwärts. Eine Karriere 39 - 45 kann bei mir gut und gerne 6 - 7 Monate dauern, vorausgesetzt, ich schaffe es bis zum K.-E.
Deine Methode kann schon angewendet werden, ohne Zweifel, wird dann aber zu deinem Lebenswerk!

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

patuxai
26-05-10, 19:36
Zusatz: Bevor ich's vergesse:

39 - 45 in Echtzeit?? Der erste, der das K.-E. wohl nicht erreichen wird, wird der Kompi sein!!!

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

rowi58
27-05-10, 00:04
Zitat von patuxai:
Hallo ihr Röhrenfahrer,

@wurm400,
zockst du das Game auf diese Weise, dann bist du an deinem Lebensende möglicherweise auch bei 1945 angelangt. Auch mit der grössten Zeitkompression kriegst du das NIE in einer Woche durchgespielt. Ich bin Rentner und habe demzufolge also eine Unmenge Zeit zum zocken, komme aber dennoch nur langsam vorwärts. Eine Karriere 39 - 45 kann bei mir gut und gerne 6 - 7 Monate dauern, vorausgesetzt, ich schaffe es bis zum K.-E.
Deine Methode kann schon angewendet werden, ohne Zweifel, wird dann aber zu deinem Lebenswerk!

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

Da hast Du Recht patuaxi,

geweisse Teilabschnitte kann man gut und gerne in Realzeit spielen. Das Auslaufen aus den Heimathäfen - auch wenn es mal 2 Stunden dauert - ist einfach nur "schön". Ebenso die Rückkehr in den Heimathafen.

Aber gerade die Zeit dazwischen - wobei ich auch mal den "armen" Computer in Schutz nehmen möchte: er ist - wenn es sich um einen sogenannten Consumer-PC handelt - nun gewiss nicht wie ein - sagen wir mal militärischer Rechner - auf Dauerbetrieb ausgelegt. Ab und zu braucht auch mal dein PC eine "Auszeit".

@Wurm400:
Wenn Du es wirklich mal ausprobieren möchtest, dann versuch eine FF mit dem Typ II von kiel aus. Da sollte nach echten 7 - 10 Tagen Schluss sein. Wenn Du jeden Tag - sagen wir mal - 4 Stunden SH3 in Realzeit spielst, ist frühestens nach 42 Tagen die FF beendet. Das sind ja nur 1 1/2 Monate. Wenn Du aber eine echte VIIer oder IXer FF mit 28 Realzeittagen spielst - sind es unter den o.g. Bedingungen 168 Tage, die du brauchst.

Gruß
rowi58

MCHALO12
27-05-10, 00:31
Wegen dem Rechner würde ich mir keine Sorgen machen, jeder 08/15 - Bürorechner in einem Betrieb läuft mindestens 40 Stunden pro Woche, bei Schichtarbeit sogar noch wesentlich mehr.

Ich spiele alles in Echtzeit außer ereignislose Marschfahrten. Soll heißen wenn ich 10 Stunden AK laufen muss um ein Geleit einzuholen mache ich das auch in Echtzeit, eventuell lese ich nebenher ein Uboot - Buch wenn gerade nichts los ist.

Ich finde, dass durch den Zeitraffer sehr viel Athmosphäre verloren geht... Es ist sehr motivierend, wenn man nach stundenlanger AK - Fahrt endlich Fühlung zum Geleit bekommt!

patuxai
27-05-10, 04:15
[QUOTE]Zitat von MCHALO12:
Wegen dem Rechner würde ich mir keine Sorgen machen, jeder 08/15 - Bürorechner in einem Betrieb läuft mindestens 40 Stunden pro Woche, bei Schichtarbeit sogar noch wesentlich mehr.

Ich denke hiebei eher an die Graka. Es ist doch naheliegend, dass bei einer powerhungrigen Simulation, gewisse Komponenten viel mehr in Anspruch genommen werden, als bei einer simplen Büro-Anwendung. Ich hatte da meine Erfahrungen gemacht. Innerhalb von 3 Jahren 2 Grakas verbraten. Typ: Nvidia 8800 XFX und 8800 Ultra.Und diese Scheissdinger wurden damals als High-End Produkte angeboten, und hatten demzufolge auch ihren stolzen Preis. Grosso Modo habe ich damit 3000 Dollars verbraten!!!

Jage ich einen Konvoi oder einen Einzelfahrer, verwende ich den Zeitraffer bis zu dessen/derer Sichtung, und von da weg geht dann alles nur noch in Echtzeit, ebenso Hafenaus-und Einfahrt, sowie die KWK-Durchfahrt.

Ich würde es nicht unbedingt als "Athmosphäre" bezeichnen, länger als 1 Stunde mein Boot zu betrachten, wie es durch die Wogen pflügt. Ich mache das ab un zu auch mal, aber wohl nie länger als 5 Minuten.

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

MCHALO12
27-05-10, 09:54
Silent Hunter ist wohl nicht besonders hardwarehungrig, und wenn schon, dann eher prozessorlastig. Eine 8800 kann da wohl nur müde lachen, ich glaube nicht, dass Auslastung und Temperatur da allzu hoch sind. Ich weiß nicht woran es bei dir lag, aber mir ist noch nie eine Grafikkarte abgeraucht. Übertaktest du? Habe ich ja noch nie gehört, dass jemand so einen Grafikkarten - Verschleiß hat!

Nur weil ich wenig Zeitraffer benutze heißt das ja nicht, dass ich pro Tag mehr spiele als jemand, der oft mit Zeitraffer spielt... Aber jedem das Seine, das ist nunmal Geschmackssache!

patuxai
27-05-10, 19:17
Zitat von MCHALO12:
Silent Hunter ist wohl nicht besonders hardwarehungrig, und wenn schon, dann eher prozessorlastig. Eine 8800 kann da wohl nur müde lachen, ich glaube nicht, dass Auslastung und Temperatur da allzu hoch sind. Ich weiß nicht woran es bei dir lag, aber mir ist noch nie eine Grafikkarte abgeraucht. Übertaktest du? Habe ich ja noch nie gehört, dass jemand so einen Grafikkarten - Verschleiß hat!

Nur weil ich wenig Zeitraffer benutze heißt das ja nicht, dass ich pro Tag mehr spiele als jemand, der oft mit Zeitraffer spielt... Aber jedem das Seine, das ist nunmal Geschmackssache!
--------------------------------------------------------------------------

Ubertaktet ist bei mir nichts. Möglicherweise ist es nicht unbedingt die Schuld von SH, aber vielleicht eher die von FS9 und FSX, da sind auf meinen Flugplätzen jede Unmenge von kommenden und gehenden AI Flugzeugen, und einige mit nicht gerade wenigen LOD's, (z.B. Modelle von Opensky)
Beide Karten wurden an der HDI-Steckbuchsen-Lötplatine geröstet??? Warum? Keine Ahnung. Auf jeden Fall gingen 300 Dollars flöten.
Viel mehr kann ich Dir eigentlich nicht mitteilen.

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

MCHALO12
28-05-10, 03:24
Komische Sache, hört sich nach ziemlich viel Pech an... Aber müsste nicht noch Garantie drauf gewesen sein wenn das zweimal in 3 Jahren passiert ist?

patuxai
28-05-10, 05:44
Zitat von MCHALO12:
Komische Sache, hört sich nach ziemlich viel Pech an... Aber müsste nicht noch Garantie drauf gewesen sein wenn das zweimal in 3 Jahren passiert ist?
-------------------------------------------------

Jede der Grakas hatte jeweils ungefähr anderthalb Jahre hingehalten, die Garantie war aber nur für die Dauer eines Jahres gültig, die zweite dann desgleichen, (hatte die damals in Bangkok gepostet) und jedesmal 1500 US-Doll. bezahlt dafür. Wie Du so schön sagst: richtiges Pech gehabt. Bei meiner Dritten in derselben Linie bleiben noch 6 Monate, dann ist die Garantie auch schon wieder Geschichte. Hoffe, diese hält noch eine Weile. (wiederum 8800 Ultra". Für diese habe ich allerdings "nur" noch 1200.- bezahlen müssen. Habe die zwei vorhergehenden als "Andenken" in meiner Schublade aufbewahrt.

Mfg aus SOA

Marcel
alias KptLt. Heinrich "Ajax" Bleichrodt

wurm400
28-05-10, 11:35
Jo Michalo12 denke ich auch durch die beschleunigung geht einfach Atmosphäre verloren finde ich auch^^
Und ich erledige halt beim Spielen Dinge nebenbei wie ein Buch lesen oder vlt auchmal nebenbei Basteln(bin Revel bastler).
Und naja mein Rechner läuft am Tag dan zwar viel(schon teilweise bis 12 Stunden) und es dauert wohl auch lange aber ich habe Spaß dabei und ich denke das ist das wichtigste.
Klar lassen sich 29-45 nichtmal eben schnell durchspielen aber das Kriegsende kann man auch in realzeit noch bis zum Lebensende schaffen dauert halt dan eben auch realzeit also Jahre anstattt Monate.

wurm400
28-05-10, 14:57
Vlt sollte ich aber auch erwähnen das ich teilweise mit 2 PC´s zocke auf dem einen läuft SH und auf dem anderen zocke ich dan ein anderes Game den beim ein und auslaufen wen man das so oft mitgemacht hat wirds wirklich öde^^da zocke ich schonmal was anderes nebenbei.
Abunnzu mache ich aber auch 2 Tage durch und zocke nur SH den sonst gebe ich euch recht mit 2-3 Stunden zocken kommste auf echtzeit nicht weit^^

blaumupi
28-05-10, 23:34
Zitat von wurm400:
Vlt sollte ich aber auch erwähnen das ich teilweise mit 2 PC´s zocke auf dem einen läuft SH und auf dem anderen zocke ich dan ein anderes Game den beim ein und auslaufen wen man das so oft mitgemacht hat wirds wirklich öde^^da zocke ich schonmal was anderes nebenbei.
Abunnzu mache ich aber auch 2 Tage durch und zocke nur SH den sonst gebe ich euch recht mit 2-3 Stunden zocken kommste auf echtzeit nicht weit^^

Mensch, gehe bei dem schönen Wetter doch mal raus! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

wurm400
29-05-10, 08:51
Keine angst das passiert auch^^ich sitze ja nicht 7 Tage die Woche am Pc^^

Tommel1965
01-06-10, 05:13
moin, moin !
Schreibst du ein "Kriegstagebuch" ? Damit andere über deine "Echtzeit"-FF Informiert werden ? Würde mich überhaupt interesssieren, was die anderen Kommandanten so auf diev. Feindfahrten erleben.

KretschmerU99
01-06-10, 15:56
Wir haben hier viele Feindfahrtberichte in Kurzform einer Laufbahn erstellt, allerdings in offline Feindfahrten (unter Feindfahrtberichte).

http://7ufl.forumieren.com/forum.htm

Fette Beute!

Lui_542
25-08-10, 09:41
Und? Wielange hast du durch gehalten?

Blubberkiste
25-08-10, 12:12
Also, wenn er Ende Mai in See gestochen ist und die Werftliegezeit auch in Echtzeit spielt, müsste er eigentlich gerade auf seiner zweiten Feindfahrt sein... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

h.sie
26-08-10, 02:15
hm, so wirklich realistisch ist es aber nicht, sein U-boot mit tastatur und maus zu steuern.

oder gar zu überleben, wenn das boot in 200m tiefe von einer wabo geschrotet wird.

wir müssen also abstriche machen hinsichtlich realität, warum nicht auch bei der zeitbeschleunigung.

Tommel1965
26-08-10, 03:40
Moin, moin !

Also, Realismus hin oder her, es ist ja nunmal ein Spiel.

Stellt euch doch mal vor:
Realistischer Ablauf ohne Zeittraffer http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
-> das bedeutet :
Der Rechner läuft non stop für eine Feindfahrt locker rund um Uhr 5-6 Wochen.
Du hast natürlich 4 Stunden lang Brückenwache.
Nix Zeitkompression. Am Besten natürlich im Stehen, nix am Schreibtisch sitzen, und das ganze dann auch draußen an der Luft und natürlich, wegen des Realismus, auch im Regen.
Nach 3 Tagen non stop Gammelfahrt, ohne jeglichen Kontakt, wirst du den Realismus sicher verfluchen. Ach übrigens, nix 8 Stunden pennen wie Zivilisten, sondern 4 Stunden Wachwechselintervall !!
Duschen kannste übrigens für die Dauer deiner FF auch vergessen !

also, wo soll der Realismus beginnen und wo hört er auf ?
Ich denke, dass SH3 das schon recht gut darstellt. Da, wo es sinnvoll ist, ist Zeitkompression super.

In der Realität gab es übrigens sehr oft den Fall, dass nach 6 Wochen Feindfarht nur 1 oder 2 Schiffe angegriffen werden konnte, manchmal auch ohne jeden Erfolg. Dies zum Thema Realismus.
Die möglichen Erfolge in SH3 mit 1 Mio BRT und mehr ist alles, aber nicht realistisch.
Es macht halt riesen Spaß, gelle ??!!

Gruß

Tommwl1965

Tommel1965
02-09-10, 09:38
F U N K S P R U C H
An : Wurm400
von: BdU
--- Aufforderung zur Standortmeldung ---
--- Brennstofflage melden ---
--- Feindbericht senden ---
ENDE

odindnje
07-10-10, 02:39
Ich weiß gar nicht, weshalb Ihr den Kollegen so veräppelt. Ich selbst stelle die Zeitkompression auf maximal 32, weil ich irgendwo mal gelesen habe, daß darüber bestimmte Ereignisse nicht mehr generiert werden (Funkmeldungen o.ä.). Wenn ich mal einen Abend allein Zeit für mich habe, läuft der Kasten dann von 7 bis 12, ich mache alle 4 Stunden Wachwechsel und Rundhorchen, außerdem werden Tiefen- und Zeitmessungen notiert, tägliche Standortmeldung nicht vergessen.

Oftmals verlasse ich dann meine "Station", bin dann in der "Kombüse" oder auch in der "Kajüte", lesen, aufräumen o.ä., wobei die Luken sicherheitshalber alle geöffnet bleiben. Wenn dann überraschend ein "Schiff gesichtet" von der Brücke kommt, stürze ich mich augenblicklich ans Fernglas. Ich weiß beim besten Willen nicht, weshalb Ihr da mit dem Kopf schüttelt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

MCHALO12
08-10-10, 06:57
Zitat von odindnje:
Ich weiß gar nicht, weshalb Ihr den Kollegen so veräppelt. Ich selbst stelle die Zeitkompression auf maximal 32, weil ich irgendwo mal gelesen habe, daß darüber bestimmte Ereignisse nicht mehr generiert werden (Funkmeldungen o.ä.). Wenn ich mal einen Abend allein Zeit für mich habe, läuft der Kasten dann von 7 bis 12, ich mache alle 4 Stunden Wachwechsel und Rundhorchen, außerdem werden Tiefen- und Zeitmessungen notiert, tägliche Standortmeldung nicht vergessen.

Oftmals verlasse ich dann meine "Station", bin dann in der "Kombüse" oder auch in der "Kajüte", lesen, aufräumen o.ä., wobei die Luken sicherheitshalber alle geöffnet bleiben. Wenn dann überraschend ein "Schiff gesichtet" von der Brücke kommt, stürze ich mich augenblicklich ans Fernglas. Ich weiß beim besten Willen nicht, weshalb Ihr da mit dem Kopf schüttelt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


So ähnlich läuft das bei mir auch. Ich finde einfach die Atmosphäre kommt viel besser rüber wenn man auch was vom Bordalltag mitbekommt. Eine Feindfahrt bestand einfach aus sehr sehr viel Routine und Gammelfahrt, die aber von einer Sekunde auf die andere in höchste Gefahr umschlagen konnte.

Ich denke ganz ohne Zeitraffer ist SH3 nahezu unspielbar, bei zu viel Zeitraffereinsatz geht aber ein Großteil der Atmosphäre flöten...

rowi58
08-10-10, 07:17
Hallo zusammen,

letztlich kann jeder für sich selbst entscheiden, ob er mit „Zeitraffer“ spielen will oder nicht. Zum Glück ist „SilentHunter“ da flexibel, es wird nicht vorgeschrieben, ob man mit oder ohne „Zeitraffer“ spielt.

Die Ausfahrt aus dem Hafen und die Rückkehr in den Hafen nutze ich (eigentlich) immer in „Realzeit“, weil es einfach so viel zu sehen gibt. Längere Passagen auf hoher See lege ich in der „Zeitkompression“ zurück, weil es sonst zu langweilig wird. Irgendwann möchte man ja auch seine Feindfahrt – hoffentlich erfolgreich – beenden.


Gruß
rowi58

dreibuchstaben
08-10-10, 08:02
Bestraft SH3 eigentlich zuviel Realismus, der sich z.B. in realistischen Tonnage-Zahlen niederschlägt?

Kann mir vorstellen, dass "lediglich" 200.000 BRT von den Entwicklern als unzureichend für eine große Karriere angesehen wurden.

VF-1
08-10-10, 08:27
Na klar, wenn du ZU realistisch spielst, dann gewinnst du noch den Krieg und wirst mit einem Sieg Deutschlands bestraft.... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Tommel1965
08-10-10, 11:27
Ich möchte klarstellen, dass ich mich natürlich niemals darüber lustig gemacht habe.
Sollte ich hier etwas zu krass formuliert haben. sorry dafür. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Im Gegenteil : Es beeindruckt mich, wenn jemand die Zeit und die Muße, ja auch die Möglichkeiten hat, SH3 in Echtzeit zu spielen und stundenlang, ja vielleicht tagelang den Dienst an Bord zu simulieren.
- Es interessiert mich übrigens wirklich, wie die ganz oben genannte FF denn so verläuft ??
Grundsätzlich :
Ich halte es hier wie Friedrich der Große :
Jeder nach seiner Fasson

Das wollte ich nur einmal klarstellen.

DerKongoOtto
06-12-10, 03:50
Zitat von MCHALO12:
Ich spiele alles in Echtzeit außer ereignislose Marschfahrten. Soll heißen wenn ich 10 Stunden AK laufen muss um ein Geleit einzuholen mache ich das auch in Echtzeit, eventuell lese ich nebenher ein Uboot - Buch wenn gerade nichts los ist.

Ich finde, dass durch den Zeitraffer sehr viel Athmosphäre verloren geht... Es ist sehr motivierend, wenn man nach stundenlanger AK - Fahrt endlich Fühlung zum Geleit bekommt!

Mach ich genauso, einmal hab ich sogar als ich ne Wabo Verfolgung hinter mir hatte, der Mannschaft ein Päuschen unter Wasser gegönnt und bin am PC auch weggenickt. Als dann plötzlich ne Meldung vom Sonar Heini kam, war ich sofort hellwach. Hat schonwas. http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Und klar die Ausfahrt aus dem Hafen bzw. die Keimkehr ist immer in Echtzeit, das ist ja u.a. einer der schönsten Momente im Game.

odindnje
06-12-10, 12:17
- Es interessiert mich übrigens wirklich, wie die ganz oben genannte FF denn so verläuft ??

Wenn man wirklich lange dransitzt, bis man überhaupt erstmal einen Gegner zu Gesicht bekommt, verhält man sich ganz anders, nämlich vorsichtiger und konzentrierter. Man beobachtet genau, überprüft die Torpedoeinstellungen x-Mal, schaut sicherheitshalber, ob die Mannschaft ihre Gefechtsstationen vollständig und richtig eingenommen hat und koppelt den Gegnerkurs lieber einmal zu viel als zu wenig. Allein schon, weil mir der Kragen platzen würde, nach einer mehrstündigen Anfahrt einen Anlauf leichtfertig zu versauen.

Danach schaue ich immer zu, daß ich so schnell wie möglich vom Ort des Geschehens wegkomme. Versenkungsmeldung wird aber trotz Einpeilungsgefahr versandt, weil der BdU ja über die (Miß-)erfolge seiner Boote bescheid wissen muß.

Beim Rundhorchen lasse ich z.B. immer den Maat horchen, da die Einstellungen für den Spieler unrealistisch gut sind. Weil das GHG nach vorn und hinten taub ist, lasse ich nach kurzer Zeit eine 90°-Kehre durchführen, damit die toten Bereiche aufgehellt werden. Vor jedem Auftauchen gibt es einen Rundumblick mit dem LZS - erst unter, dann über Wasser. Danach mit AK voraus aufgetaucht, weil in der Zeit des Auftauchens das Boot blind ist. Bekloppt, was? Aber so geht die Zeit vorbei.

MCHALO12
06-12-10, 13:24
Zitat von odindnje:

Wenn man wirklich lange dransitzt, bis man überhaupt erstmal einen Gegner zu Gesicht bekommt, verhält man sich ganz anders, nämlich vorsichtiger und konzentrierter. Man beobachtet genau, überprüft die Torpedoeinstellungen x-Mal, schaut sicherheitshalber, ob die Mannschaft ihre Gefechtsstationen vollständig und richtig eingenommen hat und koppelt den Gegnerkurs lieber einmal zu viel als zu wenig. Allein schon, weil mir der Kragen platzen würde, nach einer mehrstündigen Anfahrt einen Anlauf leichtfertig zu versauen.

Danach schaue ich immer zu, daß ich so schnell wie möglich vom Ort des Geschehens wegkomme. Versenkungsmeldung wird aber trotz Einpeilungsgefahr versandt, weil der BdU ja über die (Miß-)erfolge seiner Boote bescheid wissen muß.

Beim Rundhorchen lasse ich z.B. immer den Maat horchen, da die Einstellungen für den Spieler unrealistisch gut sind. Weil das GHG nach vorn und hinten taub ist, lasse ich nach kurzer Zeit eine 90°-Kehre durchführen, damit die toten Bereiche aufgehellt werden. Vor jedem Auftauchen gibt es einen Rundumblick mit dem LZS - erst unter, dann über Wasser. Danach mit AK voraus aufgetaucht, weil in der Zeit des Auftauchens das Boot blind ist. Bekloppt, was? Aber so geht die Zeit vorbei.

Da finde ich gar nichts "bekloppt" dran, ich versuche auch SH3 möglichst realistisch zu spielen. Dazu gehören dann auch Sachen, die "spielerisch keinen Sinn machen", zB. tägliches Prüfungstauchen um das Boot einzutrimmen oder langsames Warmfahren der Diesel nach langer Tauchzeit.

Wenn man mal 10 Stunden in Echtzeit am Geleit vorgesetzt hat und dann kurz vor Erreichen der Schussposition von Zerstörern oder Flugzeugen unter Wasser gedrückt wird, dann weiß man wie schwer die Erfolge teilweiße erkämpft werden mussten... (Und außerdem lernt man ganz neue Flüche, aber das nur am Rande http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif )