PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Echter Torpedotreffer unter Kiel



t-geronimo
22-08-05, 08:43
Auf dem Video sieht man die Explosionswirkung eines Mk 48-Torpedo-Treffers unter dem Kiel des zur damaligen Zeit 28 Jahre alten Eskort-Zerstöer Torrens.
Abgefeuert wurde der Torpedo vom australischen U-Boot HMAS Farnham.

http://minedykker.dk/film/mk48.wmv

t-geronimo
22-08-05, 08:43
Auf dem Video sieht man die Explosionswirkung eines Mk 48-Torpedo-Treffers unter dem Kiel des zur damaligen Zeit 28 Jahre alten Eskort-Zerstöer Torrens.
Abgefeuert wurde der Torpedo vom australischen U-Boot HMAS Farnham.

http://minedykker.dk/film/mk48.wmv

BeckusIX
22-08-05, 09:32
Leck mich am A....!!!
Der hat gesessen! http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Lavo4kin
22-08-05, 10:01
Sehr beeindruckend.
Zu dem sieht man deutlich, dass der Kielbruch nicht durch eine Gasenblase verursacht wird, in die das Schiff quasi hineinfällt wie hier einstimmig behauptet wurde, sondern durch den Explosionsdruck in entgegengesetzte Richtung, nämlich nach oben.

verruecktersoni
22-08-05, 10:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Lavo4kin:
Sehr beeindruckend.
Zu dem sieht man deutlich, dass der Kielbruch nicht durch eine Gasenblase verursacht wird, in die das Schiff quasi hineinfällt wie hier einstimmig behauptet wurde, sondern durch den Explosionsdruck in entgegengesetzte Richtung, nämlich nach oben. </div></BLOCKQUOTE>

Moin moin.

Die Wirkung ist schon geil. Vor allem, wenn man bedenkt, dass da "NUR" 250-300 Kilo Sprengstoff wirken.
Ähnliche Bilder gibt´s auch vom Test eines deutschen Torpedos. Muß mal schauen, ob die eingestuft sind. Wenn nicht werd ich sie mal mit ein paar Daten posten.

Gruß Gerry

Copyoffline
22-08-05, 16:47
Hi,

ich habe eine Reportage darüber im Fernsehn gesehen. Der U-Boot Kommandant der den Torpedo abgefeuert hatte hat komentiert. Er meinte dass das Schiff zunächst durch die Blase angehoben wird und danach in sie einfällt, dadurch wird es wötlich: "wie ein dünnes Blech mehrmals durchgeknickt, keine chance quasi". Ausserdem meinte er dass die Sensoren am Bord des Schiffes ergeben hätten, dass wenn da Leute wären, keiner diese Explosion überlebt hätte weil die Druckwelle so stark gewesen sei...