PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Woher kommt der Absturz?



Grotifant
24-10-08, 13:02
Hallo liebe Anno-Gemeinde !

Bin neu hier und habe bisher noch keine entscheidene Hilfe in anderen Threads ähnlicher Art gefunden, zumal als erst immer nur kommt "Poste/Sende dein DXDIAG (oder so ähnlich)". Warum kann man nur mit diesem Outen seines PC's das Problem lösen? Warum nicht einfach nach der herkömmlichen Methode "Am besten machst Du das ... oder jenes ... meistens hilft dieses ..."? Egal, auch mich wird man nach der Schilderung meines Problemes wieder nur helfen wollen wenn ich diese Infos preisgebe ... aber vielleicht passiert ja auch ein Wunder. ;-)

So, nun aber das Problem. Als Anno1701 rauskam war ich ähnlich wie ein kleines Kind und ähnlich wie bei 1602 und 1503 schnell in den Laden gerannt und eingekauft. Wie heutzutage üblich hat man mind. bis zum ersten Update (irgend)ein Problem. Auf jeden Fall lief das Spiel dann nach den Updates einwandfrei. Irgendwann dann sattgespielt, im März kaufte ich mir Puzzle Quest. So, das tut erstmal nix zur Sache, ist für meine Problemfindung meiner Meinung nach aber wichtig. Auch dieses Spiel lief ohne Ende. Im August wollte ich dann mal wieder dieses Spiel spielen und nach ein Paar Minuten auf einmal Spiel aus --> Desktop. Einige Änderungen und Experimente, aber kein Erfolg. Mitte September dann Format C, irgendwann Anno1701 und das zwischenzeitlich erworbene Addon direkt mit drauf. Update 1.04 auch installiert, ist ja logisch. Das Spiel startete auch, aber nach zwei bis drei Minuten auf einmal Bildschirm schwarz .... Computer aus, machte ein Reset. Die Hardware hatte sich übrigens seit der Erstinstallation von Anno1701 letztes Jahr nicht geändert! Also ein paar Versuche gestartet, Auflösung runter usw., aber immer wieder ein Reset nach ein paar Minuten. Dann stellte ich fest das mein Lüfter der Grafikkarte mechanisch defekt war, also Finger auf den Grafikkartenprozessor nach dem nächsten Anno-Absturz und fühle da ... sehr warm quasi. Bei Ebay dann dieselbe Grafikkarte ersteigert, allerdings Bastlerversion, also vermutlich defekt. War auch so, allerdings dafür der Lüfter gesund, das war auch mein Ziel. Also Lüfter getauscht und Anno gestartet .... selbiges Bild. Nun total deprimiert Puzzle Quest installiert. Bei dieser Installation gabs auch einige Veränderungen an meinem DirectX. Puzzle Quest gespielt und nach 15 Minuten machte ich aus, das Spiel lief stabil. Nun startete ich Anno1701 .... und oh Wunder, ich konnte eine halbe Stunde zocken, danach savtete ich weil man muß ja auch mal schlafen gehen. Nun habe ich vorhin weiterbesiedeln wollen .... Anno hoch, Savegame geladen, die Insel erscheint gerade .... und was passiert .... Bildschirm schwarz, der PC resetet wieder. Ich bin schon fast soweit verzweifelt mir wegen dem Scheiss einen neuen PC zu kaufen, aber das kann ja nicht die Lösung sein. Wie gesagt, Grafikkarte war defekt, funzt wieder. Ati-Treiber (mehrere versucht) sowie Direct9c eigentlich auf neuestem Stand. Und wie gesagt, vorgestern eine halbe Stunde gespielt, ansonsten ja IMMER nach zwei bis vier Minuten ein Absturz, also sehr rätselhaft.

Ich bitte nun um Lösungsvorschläge, und wenn es geht die ersten 5 mal ohne "Die DXDIAG bitte". ;-)

Grotifant
24-10-08, 13:51
Achja, bevor ich die Hardware vergesse, sie entspricht natürlich den Anforderungen, muss ja auch, denn am Anfang funzte das Spiel einwandfrei.

Einzige Änderung zu vor ca. einem Jahr, das Service Pack habe ich von 2 auf 3 erhöht. Allerdings erst nach der Neuinstallation, und die Absturz-Probleme bei Puzzle Quest fingen ja schon unter SP2 an.

Athlon XP+2600
2.5 GB Ram
Radeon 1650Series mit 512 MB
Genügend Platz auf der Festplatte, sowohl Windoofs-Festplatte als auch der Anno-Platte, also beide jeweils über den geforderten 3 GB
DirectX9.0c
Soundblaster Live

LadyHahaa
24-10-08, 17:08
ohne DxDiag?

hmm *grübel* ....
Das ist ja wie Auto fahren ohne Reifen ..

Ich rate mal.
Betriebssystem ist XP, ja?

Das einzige, was ich ohne DxDiag, Santool oder ähnliche Hilfsmittel hin bekomme, ist - Vermutungen zu äußern.

- es hat sich Staub angesammelt, der überhitzung födert
- Grafikkarte ist für 1701 zu sehr defekt (auch wenn repariert)
- nach Format C nicht alle Treiber erneuert
- beim Erneuern von Treibern nicht die alten Treiber vorher geputzt
- RAM Baustein hat 'nen macken
- Festplatte hat 'nen macken

halt nur Vermutungen...

Grotifant
25-10-08, 14:45
Nana, bitte nicht so viel Hilfe auf einmal. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Liebe Lady Honda, ich bedanke mich für den Versuch der Hilfe. Habe gestern abend auch noch in einem anderen Anno-Forum ein mich annähernd betreffendes Fehlerbild getroffen, und dort fand ich dann erstmal eine wesentliche (Grund-)Hilfe, bevor dann auch dort natürlich die Dingsdanks-Datei gefordert wurde. Der Rat war dort mal den automatischen Neustart zu disablen, um mal an den Fehlercode ranzukommen im sogenannten Bluescreen. Das machte ich dann auch und kam mit dem Fehlercode via Google zu einem Speicherfehler, allerdings so breit gefächert, das es nicht nur der Speicher sein muß. Somit kam ich wie von dir empfohlen wurde zum Ram-Baustein. Ich nahm alle drei raus und am ersten war auch noch zusätzlich die von dir vermutete Staub-Ansammlung. Nach der Säuberung den ersten Ram wieder rein, Anno gestartet und völlig verwundert konnte ich anderthalb Stunden zocken, danach speicherte ich um den nächsten Riegel einzusetzen. Anno gestartet, Spiel fortsetzen gedrückt, die Insel erscheint und zack ... PC reseted. Irgendwie war ich erstmal freudig erleichtert, auch wenn nun für mich erstmal feststand das wohl 1 GB im Hintern sind. Also Ram1 raus und Ram2 alleine rein, Anno gestartet, Spiel fortsetzen, Insel kommt und wech, Verdacht verhärtet. Nun Ram1 wieder rein, Ram3 dazu und nun leider the same procedure as every time. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif Auch bei Ram3 alleine dasselbe Absturzbild wie immer. Also tat ich wieder Ram1 alleine rein. Anno gestartet, Spiel fortgesetzt und was passiert? Die Insel kommt und flutsch und wech. Das der PC nicht durchs geschlossene Fenster ging verbot mir meine Contenance und gute Kinderstube. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Also erstmal ein http://www.ubisoft.de/smileys/37.gif zum Nachdenken. Nun sind wieder alle drei Riegel drin, denn ich schließe jetzt einen defekten Ram aus, ebenso schließe ich aus das am Motherboard ein oder alle drei Ram-Ports defekt sind. Nach etwas Brainstorming bin ich nun auf einen neuen Weg gekommen. Anno gestartet, Spiel fortgesetzt (mit allem Ram's) und .... Absturz. Anno gestartet, dann mal ein neues Spiel gestartet und was passiert .... KEIN Absturz. http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif Einige Zeit gespielt, gespeichert und Rechner neu gestartet. Anno gestartet, Spiel fortgesetzt und die Insel erscheint und Insel wech weil mal wieder Absturz. Also neu gestartet, diesmal nicht fortgesetzt sondern Spielstand geladen .... Insel kommt und wech. Wieder neu gestartet, neues Spiel und kein Absturz. Also bin ich nun soweit zufrieden zu wissen das ich keine Spielstände mehr laden kann. Aber warum? Denke eigentlich nicht das die Lösung dafür in der DXDIAG steht. Mal sehen wer mir weiterhelfen kann.

lupos55
25-10-08, 15:02
Hallo,warum hast du den Patch 1.04 installiert?

Willst du MP Partien spielen?

Ansonsten wirf doch alles noch mal runter und
mache nur 1.02 oder das Add On ohne den 1.04 druff,
und dann schaust du mal.

Aber Stange und Nebel ist das ohne DXdiag und was gibst du preis mit dem Dingen?? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif
Hast doch eh alles erzählt nur man sieht so den einen oder anderen Fehler im System,aber musst du wissen.
Wird dann wie früher bei Lou van Burg "der goldene Schuss". http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Grotifant
25-10-08, 16:11
Das weiß ich ja eben auch nicht was ich mit dem DXDIAG preisgebe. Ich sehe da eine Handvoll Informationen .... naja, es ist mehr als eine Handvoll, sind ja zig Informationen. Aber ich gehe mal davon aus das es hier kaum zwei Leute gibt, die ein und die gleichen Rechner haben, also HW- und SW-Konfiguration. Also wird wohl jeder eine andere DXDIAG haben. Daher frage ich mich, was jemand an meinen "Innereien" erkennen will wenn er eine ganz andere Grafikkarte hat, evtl. ein anderes System, also beispielsweise Vista, benutzt? Und wie gesagt glaube ich nicht das dort drinsteht "Hey, der Ram-Baustein ist defekt". http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Schnitzelbrater
25-10-08, 17:43
Moin Grotifant

In der DxDiag stehen nur Systeminfos, keine Privatdaten/Softwareinst. etc.
Wer sich ein wenig auskennt, kann aus der Hardware-/Treiberkonfiguration Hinweise zur Fehlerbehebung rauslesen. Es entfällt mehrmaliges Nachfragen und Rätselraten!!
Du hast dein System ja schonmal neu aufgesetzt, hast du auch an aktuelle Chipsatztreiber gedacht?? Die Standard-Windowstreiber sind oft veraltet und eh nicht der grosse Hit.
Deinen RAM teste mal mit MEMTEST, Temperaturen der Bauteile lassen sich gut mit EVEREST HOME erfassen.

mfG Schnitzelbrater

KaptainRamon
26-10-08, 01:41
Hallo Grotifant,
das Prob ist einfach,daß schon viele gesagt haben das zB die Treiber ganz bestimmt aktuell sind,später stellte sich dann mit Hilfe der dxdiag heraus,das es nicht so ist.