PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwierigkeitseinstellung: WO Unterstützung ?



Noob_auf_See
22-05-05, 06:34
Hallo zusammen
Eine Punkt bei den Realismuseinstellungen läßt mich etwas grübeln. Welche Optionen hab ich nicht mehr, wenn ich die Unterstützung durch den Waffenoffizier abschalte?
Bei mir (v1.2) wird weiterhin das Ziel identifiziert und auch eine Torpedolösung geboten.
Ist das ein Bug oder steh ich einfach nur auf dem Schlauch?
Tut mir leid, wenn das in irgendwelchen Beiträgen oder Buglisten schon mal erötert wurde. Ich hab nix gefunden oder es überlesen. Sind ja auch etwas länger, die Buglisten.

Ich würde gern die Aufgaben des Kommandanten (Zielentfernung, Schiffstyp, -geschwindigkeit und -fahrtrichtung) selbst erledigen und die Torpedolösung berechnen lassen.
Welche Realismuseinstellungen muß ich da treffen?
Hoffe, meine Frage ist nicht alzu blöd, aber ich steh grad wirklich auf dem Schlauch.
Gruß
Der Noob

Doctor-Pain
25-05-05, 10:53
Hallo,
Ich habe dass mit 1.2 nicht getestet. Aber ab 1.3 muss, wenn WO Unterstützung aus ist, dass Ziel selber Identifizieren, Entfernung, Lagewinkel und Gecshwindigkeit eintragen. Die Berrechnung des Abschusswinkels aus diesen Daten geht nach wie vor automatisch, wenn man die Werte auf dem Notitzzettel hat und auf den Haken unten klickt.
Das scheint so wohl auch ganz realistisch zu sein, da der WO ja eher selten durchs Periskop geschaut hat.
Ich spiele seit ca. 2 Wochen nur noch so und finde das Spiel wird damit wesentlich interessanter.

karlem0nster
25-05-05, 11:43
spiele auch so, da freut man sich wenigstens über eine versenkung... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Kaesebrot.
25-05-05, 11:51
Ich weiss nicht genau wie das ist, aber kann es sein, dass du manuelles Zielen ausgeschaltet hast? Vielleicht ist dann der WO generell überflüssig.

Also, ohne den WO kann ich nicht spielen... ich tu mich da - vor allem bei rauer See ohne Sichtstabilisierung - sehr schwer, eine vernünftige Schätzung hinzukriegen. Respekt an diejenigen, die das fertigbringen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

karlem0nster
25-05-05, 12:05
bei rauer see ist die entfernungsmessung wirklich extrem schwierig... viel lästiger ist jedoch der schweigende soni...! mit dem ist das spiel bei 100% realismus und patch 1.3 richtig knackig... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_redface.gif

Braakin
25-05-05, 13:40
Wenn du alles selbst machen willst, stell die Option "Manuelles Zielen" an.
Du kannst aber den WO anlassen, so kannst du bei bedarf den das machen lassen.

Wenn "Manuelles Zielen" aus ist, kann man auch den WO ausschalten, da die Daten dann ja automatisch kommen.

DAs der WO an ist, ist gar nicht mal so unrealistisch, da der I WO ja auch Angriffe gefahren ist. Weis jetzt aber nicht welche. Periskopangriffe war aber immer der Kaleun, Glaube der I WO hat die überwasser Nachtangriffe geleitet oder waren es die Tagangriffe, weis nicht so genau.

Adies
Braakin

Noob_auf_See
25-05-05, 14:57
Gud´n
Danke an alle Antworter.



Originally posted by Braakin:
Wenn "Manuelles Zielen" aus ist, kann man auch den WO ausschalten, da die Daten dann ja automatisch kommen.

Das war es, was mich verwirrt hat. Hab es jetzt mal mit beider Haken gesetzt versucht, aber ich glaub, der WO soll mir ruhig dann und wann zur Hand gehen.

Ist Wachoffizier und Waffenoffizier eigentlich dasselbe?
Nicht, daß hier gleich ein paar Puristen mit mit erhobenem Zeigefinger angestürmt kommen.

Gruß
Der Noob

karlem0nster
26-05-05, 06:53
mal ne frage dazu... spiele 92% (aussenkamera an)...
wenn ich nun einen torpedoangriff fahren möchte aber ich zB keine zeit mehr habe die gegnerfahrt zu ermitteln... kann ich dann beim TDC auf manuell schalten und die geschätzte fahrt eintragen und dann wieder den waffenoffizier übernehmen lassen? auf dem block bei UZO oder periskopsicht steht dann bei gegnerfahrt trotzdem "---" aber es scheint zu klappen... weiss da jemand näheres...?

Braakin
26-05-05, 07:29
@Noob_auf_See
In meinem Post meine ich mit WO den Waffenoffizier, der hat ja auch die Option.
Mit I WO ist der erste Wachoffizier gemeint, der die Nummer 2 auf dem Boot war/ist.
Kürze beide immer mit WO ab http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Ob das die selbe Person im RL war, kann ich nicht sagen, im Spiel sind sie es nicht. Das Kind muss ja einen Namen haben.

@karlem0nster
Ja das geht so wie du es beschreibst.
Wenn du keine Werte ermittelst, wird der eingestellte Wert im TZR genommen.


Adies
Braakin

Capt.Heatseeker
27-05-05, 19:01
Originally posted by Doctor-Pain:
[...], wenn WO Unterstützung aus ist, dass Ziel selber Identifizieren, Entfernung, Lagewinkel und Gecshwindigkeit eintragen. Die Berrechnung des Abschusswinkels aus diesen Daten geht nach wie vor automatisch, wenn man die Werte auf dem Notitzzettel hat und auf den Haken unten klickt.
Das scheint so wohl auch ganz realistisch zu sein, da der WO ja eher selten durchs Periskop geschaut hat.


Kurze Klugscheisserei, aber das stimmt nicht so ganz.

Wenn du als Kommandant durch das Sehrohr die Daten für Identifizierung, WZB und Entfernung erhebst, was damals deine Aufgabe gewesen wäre, gibst du sie an den WO weiter. Der hängt natürlich nicht auch noch am Seerohr sondern steht brav hinter dir im Kommandoturm oder in der Zentrale und gibt die Werte in den Zielcomputer (ja genau, ein Computer!!!) ein. Diese Dinger, die den Namen Computer natürlich nicht verdient hatten, waren seit Ende des WWI auf den Booten und konnten den Torpedowinkel automatisch ausrechnen. Im WWI mussten sie das noch aufwendig mit Tabellen und Rechenschiebern machen.

Es ist also auch nur realistisch, wenn man als "Kommandant" selbst die Ziel-Werte bestimmt und nicht den WO machen läßt.