PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sitze in der Falle, Vorschläge?



Mutuhutu
10-11-07, 07:55
Hallo Leute,

zuerst einmal: Ich Spiele GWX. Ich sitze momentan echt tief in der Patsche. Bin im Westen Englands und habe keinen einzigen Torpedo mehr. Dafür werde ich aber von 5 Zerstöern verfolgt und einem Torpedoboot. Das Problem ist nun, daß die Mistkerle selbst auf 80 Meter Tiefe bei stillstehenden Maschinen und/oder Schleichmodus auf den Meter genau wissen wo ich bin. Die Ortung ist phänomenal. Nun geht mir aber die Batterieladung so langsam aus und die Luft hält auch nicht mehr lange an. Und ich habe nicht die geringste Ahnung, wie ich die Kerle abschütteln soll, da sie mich ja scheinbar problemlos aktiv orten unter sämtlichen Bedingungen.

Hat jemand eine Idee, wie ich aus der Situation rauskomme?

Achja, vielleicht sollte ich noch folgendes anmerken:
1. Ich bin gerade mal erst im Novermber 1939!
2. Die Zerstöer veranstalten eine regelrechte Kunstjagd auf mich. Einer kommt immer direkt auf mich zugefahren um Wasserbombem abzuwerfen. Auch wenn 3 von den 5 Schiffen gar keine mehr haben; das ist den aber egal. Danach schert es nach links aus und der nächste Zerstöer, der ihm bereits mit etwas Abstand gefolgt ist kommt weiter auf mich zu, um nach dem Abwurf der Wabos (sofern vorhanden) nach rechts auszuscheren. Es geht dan jeweils immer im Bogen zurück in die Warteschlange während schon die nächste Welle auf mich zurollt. Wie damals im Sportunterricht beim Bocksprung. Eine richtig schöne 8 kommt teilweise dabei raus. Sind die Hacke ???? Was ist das denn für eine gemeine Taktik? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

F._von_Hippel
10-11-07, 09:03
Das einzige was wir da tuhn können, ist ein Denkmal für dich aufstellen http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Ich glaube nicht das du da lebendig rauskommst ohne zu schummeln http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Mutuhutu
10-11-07, 09:06
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif
Ich würde aber schon lieber mein eigenes Denkmal zu Hause sein... so alter Kaleu ... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Geben eigentlich die Zerris auf wenn alle ihre Wabos verschossen haben? Und weiß jemand von Euch, wieviele Wabo Ladungen die Zerstöer normalerweise mit sich führen?

EDIT:

YIppiiieehhhhhhh ich bin raus, raus raus !!!!! http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

meine Batterien haben zum Glück noch soweit ausgereicht, daß ich mich bis in eine Region mit etwas über 100 Meter Tiefe schleppen konnte. Ab 100 Meter Tauchtiefe haben die Zerstöer probleme bekommen mich bei Schleichfahrt zu orten. Jetzt muss ich aber dringend auftauchen, denn ich glaube ich bekomme mit der aktuellen Ladung meiner batterien kaum noch einen Tee aufgekocht. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Juhu .....

F._von_Hippel
10-11-07, 11:53
Herzlichen Glückwunsch http://www.ubisoft.de/smileys/brush_2.gif

Vossi1972
10-11-07, 12:49
Moin,

jo Glückwunsch auch von mir. Dachte schon der BDU kann mal wieder eien 3 Sterne Meldung verfassen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif In so einer Situation kann man eigentlich nur beten und darauf hoffen das die Zerries sich gegenseitig über den Haufen fahren. Hatte auch schon mal Zerris die nicht aufgaben nur weil sie keine Wabos mehr hatten. Die wissen ganz genau das Dir irgendwann die Luft ausgeht. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Gute Jagd und fette Beute

Vossi1972

ttreudler
12-11-07, 17:02
das ist das typische Manko von GWX, zugunsten eines falschverstandenen Spielspasses ist der Schwierigkeitsgrad unverhältnismäßig in die Höhe getrieben. Um historisch korrekte Verhältnisse herzustellen, musst du die AI_sensors.dat mit dem MiniTweaker auf normal stellen,und zwar für Hydrophon: MaxRange=2000 und für AI_Sonar=1500

das ist für 1939 die korrekte Einstellung.In späteren Kriegsverlauf kann man die Reichweiten
der KI schrittweise erhöhen,um mit der technischen Entwicklung während des Krieges Schritt zu halten. Der Effekt der beschriebenen Korrektur wird Dich überraschen. Viel Spass

Marques708
17-11-07, 09:47
Auch wenn Du es schon geschafft hast (Glückwunsch übrigens dazuhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif):
80m Tauchtiefe ist nicht wirklich viel.Wenn Du mehr Meter unter dem Bug hast kann ich Dir nur raten tiefer in den 'Keller zu gehen.Beim LI "Schleichfahrt" wählen und auf Stufe 1 o. 2 . versuchen zu entkommen.Mit der kleinsten Fahrtstufe bewegst Du Dich jedoch kaum vorwärts.

Wenns dann richtig "von oben" herunterkommt mit der Fahrtstufe kurz hochgehen,aber nur solange die Wabos detonieren.



Zur KI von GWX:

Das stimmt schon,die ist sehr heftig und war mir auch zu extrem.
Es gibt einen Mod für GWX,der die KI herunterfährt.
Ich kann da immer wieder nur von Friedl9te die folgende Hilfeseite empfehlen,in der etliche Mods für SH3 aufgelistet sind die den Spielspaß enorm erhöhen:

http://www.9teuflottille.de/phpBB2/viewtopic.php?t=6003

OnleinHein
18-11-07, 09:51
Glückwunsch auch von mir http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Aber um mal eine Lanze für die GWX-KI zu brechen : Ich finde, natürlich hat sie sich gewaschen, aber unbesiegbar ist sie deshalb nicht gerade. Ich zuckel' auch Ende 40 noch munter realtivst unbehelligt durch die Gegend und finde es schön, daß man sich vieles, aber trotz early War nunmal nicht alles erlauben kann.

Ich meine, der Threadersteller ist hier in nem gerade mal 80-Meter-Teich lang genug fünf (!!!) Zerris entkommen, um sich in tiefere Gewässer abzusetzen. Ich habe keine Kenntnis von historisch belegten vergleichbaren Fällen, aber ich schätze doch, daß ein 39'er Kaleun, der mit seiner Nuckelpinne von fünf Feindschiffen gestellt worden wäre, außer Beten nicht mehr viel gemacht hätte, glückliche Zeit hin oder her. Klar haben die alliierten Eskorten anfangs viele Fehler gemacht, aber deshalb waren sie ja nicht grenzdebil http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Immerhin waren auch Ende des Jahres 1939 schon 9 U-Boote verlorengegangen, obwohl der Krieg ja erst im September ausgebrochen war und die Kriegsmarine gerade mal 57 davon hatte zu dem Zeitpunkt. Das ist eine Verlustrate von knapp 16%! Sicher wird da auch die ein oder andere Magnetmine eine Rolle gespielt haben, aber es zeigt doch, daß man "glückliche Zeit" nicht als "unbesiegbar-Zeit" fehldeuten sollte http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Wenn man aber ein paar Regeln beachtet und nicht auf Teufel kaputt Alles und Jeden angreift, seien die Bedingungen noch so ungünstig, wird man auch mit GWX-Stock früh im Krieg in den seltensten Fällen überhaupt geortet. Und wenn doch, kann man sich auf eine spannende WaBo-Jagd einstellen, die zwar hart ist, aber zumindest 40' bei Weitem keine unlösbare Aufgabe.
Solang man nicht übermütig wird, kann man in den frühen Kriegsjahren auch mit GWX ordentlich abräumen. Ich lass' die KI so, wie sie ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif über einen gut vorbereiteten, lang geplanten und letztlich geglückten Anlauf freut man sich schliesslich sehr viel mehr, als wenn man im Grunde nur ranbrettern und losballern muss, ohne Vergeltung zu fürchten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Aalschmeisser
22-11-07, 10:46
So seh ich das eigentlich auch. GWX ist schon nicht ohne, aber selbst Ende 42 hat man schon noch Chancen Zerris zu entkommen. Wichtigste Voraussetzung ist allerdings genug Wasser unterm Kiel, ansonsten kann man es nur schwer verhindern vom ASDIC geortet zu werden. Ich gehe, wenn der Platz da ist, grundsätzlich auf über 150m, und bei dieser Tiefe fällt den Feinden die Ortung schon sehr schwer, wenn man ihnen nicht gerade die volle Breitseite presentiert.
5 Zerstöer sind natürlich schon ein hartes Brot und bevor einem die Batterie verreckt, hat man manchmal auch Glück mit Gegenangriffen, natürlich sehr riskant und sicher auch nicht grad realistisch, aber ich hab schon öfter Zerstöer versenkt die ich nicht loswurde, indem ich auf Sehrohrtiefe angeblasen, und aus kurzer Distanz einen 2er Fächer abgefeuert hab. 300m müssen allerdings sein sonst Zünden sie nicht. Dabei hilft die "Horchkontakt verfolgen" Funktion ungemein.

OttoSchuhart
26-11-07, 06:42
Nice job @ Mutu! http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Was die Kritik an der GWX KI angeht, da kann ich mich nur meinen beiden Vorpostern anschließen. Ich hatte SH3 schon fast ein Jahr lang eingemottet, weil es mir schlicht zu einfach war. Einfach nach Torpedoschuss auf 50m gehen, halbe Fahrt vorraus, das hat oft schon ausgereicht um zu entkommen, selbst in fortgeschrittenen Kriegsstadien. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif GWX hat mir den Spielspass klar zurück gegeben, da man endlich auch mal die "Abrechnung" für sein Tun bekommt. Unbesiegbar ist die KI sicher nicht, bin ihr bisher noch jedes Mal entkommen, aber manchmal wir's jetzt eng und genau so muß das auch sein!

Noch ein Wort zu den Zerstöern, ich hatte auch schon welche über mir kreisen die trotz fehlender Wabos einfach nicht locker ließen. Bisher hab ich das eher als stöenden "Bug" angesehen, aber vielleicht warten die ja wirklich nur darauf, dass mir die Ampere oder das O2 ausgehen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif thx@Vossi!

Satyr1966
02-12-07, 11:26
Hallo!
Naja, manche Zerstöer haben schon was drauf! Sind auch linke Hunde dabei! Fahren einen "Scheinanlauf" und stoppen dann, um dich mit voller Fluchtfahrt zu horchen, die Brüder!
Die machen eben keine Fehler mehr....... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
lG Satyr

OliverWeh
17-12-07, 10:25
wo wir bei der KI sind: wie hat sich diese von v1.03 auf jetzt version2 verändert? immer noch so brutal gut? oder bißchen abgemildert...