PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues VRS: Story!



Antilles80
14-04-04, 13:40
Wie auch sonst: Morgen edit ich http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

Antilles80
14-04-04, 13:40
Wie auch sonst: Morgen edit ich http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-indifferent.gif

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

Alucardante1
14-04-04, 14:04
Hallo

......Hää..
(Was ist VRS????)

BYE

Darkblade_86
14-04-04, 14:27
VRS = Verbalrollenspiel
(Rollenspiel in Worten)

greetz http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/asthanos.gif Darkblade_86http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/darkevil.gif

Antilles80
15-04-04, 01:31
Könntet ihr bitte eure posts löschen???
Setzt eure disskussion in VRS: Diskussion fort. Danke. Dieser teil ist NUR für die story! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-mad.gif

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

Corky13
16-04-04, 09:06
da nix weitergeht fang ich halt einfach an bäääääääää :P http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

ERSTER VRS IM NEUEN MORROWIND FORUM download complete....ENGAGED

TAG 1 UNO ICHI EINS ONE Ö usw.
3. Ära Tamriels 4. Tag des Jägermondes 5:30 am Vromittag...Location= Roter Berg
Haltet euch fest jetzt gehts looos *zisch**brutzel**schmauch*
http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Der Mann wachte auf. Langsam regte er sich. Seltsame schmerzen durchzuckten seinen Köper....seine Beine. Er konnte nichts höen. Und er ar augenscheinlich zu schwach die Augen zu öffnen. Er spürte nur einen harschen Wind um ihn streichen und das er auf einer harten Unterlage lag. Ein würziger wenngleich auch leicht pestilenzialischer Geruch füllte seine Nasenhöhle. Er musste husten. Seine Augen flogen auf. Zuerst nahm der Mann nur verschwommene Schemen und Scherenschnitte war. Lärm drang nun an sein Ohr. Das brüllen eines Sturmes. Als sein Blick sich nicht klärte runzelte er die Stirn befor er erkannte das der Staub ihm die Sicht verwehrte. Er lies sich wieder zurücksinken. Seine Kehle brannte so als hätte er ewig nichts mehr getrunken. Wer war er ? Zacharias....Anstreicher bei VonFellCorp. Doch wo war er ? Er kannte diesen ort nicht. Wollte ihn gar nicht kennen. Als er zum Himmel blickte erkannte er die roten schlieren eines wolkigen himmels. Er erinnerte sich kaum noch an das was war. Nur das es etwas mit einem Goldenen heiligen zu tun hatte die er in den Ashlands getroffen hatte...dannach nur ein sinnloses Gewirr von Bildern die er nicht einmal aus seinen schlimmsten Alpträumen kannte. War er unter drogen gesetzt worden ? Er setzte sich auf. Wäre sein Hals nicht so extrem trocken gewesen hätte man nun ein Stöhnen von ihm vernommen doch so konnte man nur ein leises Krächzen höen. Er sah auf sich herab. Oh mein gott, dachte er. Er bemerkte das er splitterfasernackt hier auf einem Felsigen untergrund lag. Doch den Köper den er erblickte war nicht der seine...zumindest erkannte er das in den ersten Sekunden nicht. Er war nie ein besonders guter Sportler gewesen. Doch dieser Köper war von schlaksiger jedoch sehr kräftiher Statur. Er erkannte sich erst selbst wieder als er altbekannte Narben entdeckte. Doch das war nicht das was ihn so entsetzte. Er war Tätowiert. Und nicht nur ein wenig. Sondern geradezu überall. Mit Zeichen die er nicht kannte aber die etwas dämonisches auszustrahlen schienen. Die tätowierungen zogen sich sogar über die zehen und seinen genitalien. Hätte er einen Spiegel gehabt hätte er sehen können das er sogar auf den Augenliedern tätowiert war. Plötzlich spürte er die kälte des Windes. Bibbernd zog er die Knie an den Köper. Eines seiner Beine schien gebrochen. Der Schmerz lies ihn scharf ausatmen. Er konnte hier nicht bleiben das wusste er gleich. Seine Augen sagten ihm das er auf einer Strasse lag ie abwärts führte. In der ferne konnte er die Schatten dreier gebäude erkennen (Ghostfence). Und das läuchten eines glitzernden Zaunes. Wimmernd begann er auf die 3 Schatten zuzukriechen....

Sodale....nun hoffe ich mal das ein VRSler sein lager im Ghostfence aufgeschlagen hat http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/korken.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Artalis.MoC
16-04-04, 13:14
Er kroch langsam und schmerzverzerrt auf die drei schatten zu und langsam zeichneten sich klare Konturen von großen Gebäuden ab. In der Ferne sah er einen riesigen Blauschimmer, der einem Schutzschild ähnelte und ihn zu allen Seiten umgab. Er sah gerade noch wie sich dir Tür von einem der drei Gebäude öffnete, als er ein lautes, immer näher kommendes Rauschen vernahm. Er wollte seinen Kopf drehen, doch er hatte so starke schmerzen, dass er bei dem Versuch beinahe das Bewusstsein verlor. Doch als er es endlich geschafft hatte, traute er seinen Augen nicht: es kam ein riesiger Sandsturm auf ihn zu. Er ging so hoch und weit ,dass er kein Anfang und kein ende erkannte. Der Sandsturm glühte rot und kam immer naher. Völlig erschöpft versuchte er sich in den Sand zu verkriechen. Dann verlor er das Bewusstsein. Als er aufwachte sah er schemenhaft 5 schwarze personen um ihn stehen.....


So jetzt kommen aber die Ghostfencler an die Reihe http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://www.imperium.de/animationen/anims/rfirewal.gif
http://www.beepworld.de/memberdateien/members41/brize/morrowinddaten.jpg
http://www.imperium.de/animationen/anims/rfirewal.gif

Corky13
16-04-04, 13:35
ähm so sehr ich auch schätze das du dir die Mühe gemacht hast das zu schreiben muss ich darauf hinweisen das das hier nur für Leute ist die sich im VRS Charthread unter einhalt der regeln aus dem VRS Diskussion thread eingetragen haben....den VRSlern

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/korken.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Artalis.MoC
16-04-04, 13:41
SORRYYYYYY http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/1072.gif

wo kann ich mich da eintragen oder geht das nicht mehr??

Thefirstlord
16-04-04, 15:12
1. Man kann sich noch eintragen.
2. Das gehöt in die Diskussion
3:
Story
Als er schon fast nichts mehr sehen konnte war es für ihn nur noch wie eine Welt voller Schatten. Einer dieser Schatten schien sich von den anderen zu lösen. Er kam auf ihn zu. Dann wurde es vollkommene Nacht. Später als er aufwachte. Lag er in einem Bett und sein Arm war frisch verbunden. Kurz nachdem er sich ein bisschen orientiert hatte betrat eine Frau sein Zimmer. Sie hatte enge Kleidung an und er fand sie auf eine bestimmte Weise hin anziehend. Er fragte sich warum sie ihn dort draussen aufgelesen hatte und vor allem wo er war.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

gelber_Vogel
17-04-04, 05:10
Na dann wollen wir mal
__________________________________________

Als Anlu aufwachte schien ihm die Sonne geradewegs ins Gesicht. Er brauchte einen kurzen Moment um sich zu Orientieren. Er lag nahe der Shulk Eiermine ,bei Balmora, an einen Baum gelehnt. Nach kurzen überlegen fiel ihm wieder ein was er hier wollte. Er sollte zwei Eierdiebe töten und hatten nach dem Auftrag mit den Arbeitern ziemlich einen gesoffen. Beim Aufstehen bemerkte er dann auch seine Kopfschmerzen. Er hatte einen Kater, und was für einen. Er schloß die Augen um seinem Kopf die Möglichkeit zu geben, sich ein wenig zu beruhigen. Dabei höte er das liebliche plätschern eines Flußes. Anlu stand auf und ging erst einmal Baden. "Tat das gut". Nach dem Bad machte er sich auf nach Balmora. Dort höte er von einen Soldaten lauthals schreien: "Niemals, nie wieder werde Ich dort hingehen. Ihr könnt mich nicht dazu zwingen." Der nahestehende Ofiizier schrie ihn an, dass auf Befehlsverweigerung Lebenslange Gefängnisstrafe stehe, woraufhin der Soldat antwortete dies sei ihm Egal, solange er nur nicht wieder zum roten Berg müsse. "Egal" ,dachte Anlu sich, "is' nicht meine Angelgenheit." ,und ging weiter. In einem Gasthaus erfuhr er mehr über den Soldaten: "Hey Argonier, komm mal her." Anlu schaute sich um und fragte: "Meinst du mich?" "Klar doch. Ich habe da was läuten gehöt von wegen die Kriegergilde will etwas gegen die Massen der Goldenen Heiligen am Roten Berg unternehmen. In lezter Zeit sollen sie eine richtige Plage geworden sein. Da die Legion es anscheinend nicht alleine schafft werben die Leute aus der Kriegrgilde jede Menge Söldner an. Die bezahlung soll ganz gut sein." Anlu dachte kurz nach und atwortete das er sich das mal anschauen werde. Also machte er sich auf den Weg zur Kriegergilde. Dort erfuhr er, dass Er führ jeden Kopf eines Golenen Heiligen den er vorweisen könne 1000 Draken bekäme. Anlu akzeptierte und machte sich auf den Weg zur Geisterpforte.
________________________________________________

So, dass war's für heute http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/waffen/violent-smiley-020.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif

Corky13
17-04-04, 10:18
"Sie an unser Gast ist also endlich erwacht" säuselte die Umbekannte mit leiser schnippischer Stimme. Am anfang bereitete es ihm Mühe aber dann schaffte zacharias doch krächzende laute aus seinem Mund hervor zu bringen. "Wo bin ich ?" "Ghostfence Nord. In augenscheinlicher Sicherheit aber die Fragen stelle ich hier. klar ?" Zack nickte. Die Frau hatte zwar nur leise gesprochen aber mit einer Schärfe die klar machte das er eindeutig nicht gern gesehen wurde. "Ich habe deine Wunden versorgen lassen. Wer bist du ? Was tust du hier ? Wenn du zum 6. Haus gehöst dann bin ich verpflichtet dir mitzuteilen das du dich einem Exekutivbeamten stellen musst der über dich richten wird. Seit Dagoth Urs tot.." "Dagoth Urs tot ? Moment mal....ich hab vieleicht...vieleicht ein zwei Tage geratzt aber so schnell stzribt keiner ?" Zack drehte unruhig den Kopf zur seite. Rote Haare vielen ihm ins Gesicht...eine weitere veränderung seines Köpers. Entsetzt riss er die Augen auf. Er erblickte einen Kalender....nach dem waren 20 Jahre vergangen. "Dagoth Ur ist seit einem Monat tot und der Nerevarine ist nach Mournhold gezogen. Seitdem rennt Abschaum wie du wie willd durch die gegend nachdem Daggi euch Schweine nicht mehr unter kontrolle haltet" "Was ? Nerevarine ? Was zum teufel..." Die frau stutzte. Ihre haare glitten seidig über ihre Hüften. "hmmmm du bist doch verwirrter als ich dachte. Wer weis vieleicht warst du ja auf Drogen ? Wie auch immer....was glotz du so ?" Zack wurde rot im Gesicht...sein Blick hatte sich unverblühmt an den Brüsten der Gestalt Fästgesaugt "Ähhhh" nun wusste er wenigstens das er wärend seines "Schlafs" nicht impotent geworden war denn sein bestes Stück begann sich ganz eindeutig zu gebärden. Ruckartig richtete er sich auf und verhüllte sämtliche "erkennungsmerkmale" hinter den Falten der Decke. "Naja ummm nichts" Die Frau warf ihm mit grimmigen Blick aber doch sichtlich amüsiert einige Fetzen von Kleidung zu. "Zieh dich an ich warte derweil draussen dann reden wir unter besseren bedingungen". Zack wurde noch roter im Gesicht. "Ach ja mein name ist Mona." und damit verlies sie den Raum

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/korken.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Antilles80
17-04-04, 11:25
corky, spielste etwa auf mona sax an??? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

Iella und Keiran schlenderten auf eines der großen Plazas in Vivec herum. Händler riefen ihre waren aus. "Ich weiß Iella. Wir kennen uns jetzt schon sehr lange und seit einiger zeit...ach, was solls: Ich lie...."sagte Keiran aber der satz blieb ihm im hals stecken als er sah was am tor de Plazas passierte. Ein riesiges Vieh und über 100 Orks stürmten den Platz. Keiran zog sein Katana. Auch Iella machte sich zum Kampf berit. "Ich liebe dich auch,Keiran" Nach diesem satz trat sie einem ork direkt in die Magengrube. Keiran hatte auch schon einen erwischt. Es brachte nichts. Kurze zeit später waren sie nämlich von orks umstell. Der mann der oben auf dem Tier saß sagte etwas in einer nicht verständlichen sprache. Die orks fesselten sie und nahmen Keiran die waffen ab. Man brachte sie mit mehreren leuten fort, in eine art lage, nahe dem roten berg. Ein Aschesturm zog herauf. Als man sie abgelegt hatte küssten sich keiran und Iella lang. Dann schliefensie ein..........

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

gelber_Vogel
17-04-04, 12:49
weiter geht's
________________________________________________

Nach einer Nacht in einer Höhle nahe der Geisterpforte fühlte Anlu sich nicht sonderlich wohl. Alle Glieder schmerzten und Er war auch nicht sonderlich ausgeruht. "Also dann" ,dachte er sich, "jetzt gehtes los. Die Goldenen Heiligen sollen sich schon mal verkriechen." Mit diesem Gedanken trat er aus der Höhle heraus mitten in einen Aschesturm. "Mist, verdammter. Hier sieht man ja nichts mehr." Doch er ging auf das silberne Leuchten zu, welches ihm schon am Vortag aufgefallen war. Nach einer Viertelstunde stand er an einem großen Tor. Leider standen dort auch zwei Goldene Heilige. Anlu stürmte plötzlich auf die Gegner zu und zog im laufenm seinen Claymore. Mit dem Schwung des Schwertziehens schlitzte er den ersten goldenen Heiligen im vorbeilaufen auf. Der zweite wich ihm aus und versuchte Anlu ihrerseits zu töten . Anlu rollte sich ab und entging so dem Schwert der Heiligen. Nun hob er seinen Claymore über den Kopf und schlug nach der Heiligen, er schlug ihr den Schwetarm sauber ab. Die heilige ließ einen Markerschüternden Schrei los und versuchte zu fliehen, Anlu ließ Sie. Er steckte sein Schwert weg und zog sein Kurzschwert. Mit diesem Schnitt er den Kopf der Getöteten ab und hing sich diesen an einer Schnur über die Schulter.
Er durschritt das Tor und sah im Westen drei große Schatten. Anlu vermutete, dass essich um Häuser handeln müsse und gin darauf zu. Er betrat das erste Gebäude und sah als erstes eine (nach Menchlichen Maßstäben sehr attraktive) Frau.
________________________________________________

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/waffen/violent-smiley-020.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-33003.png http://imperium.de/animationen/anims3/combadge.gif

[This message was edited by gelber_Vogel on Sun April 18 2004 at 12:44 PM.]

GMAnoath
17-04-04, 15:54
Die DwemerFeste am Roten berg war verlassen.
Dark'em hatte die GÄnge und Hallen mehrmals durchstreift und nirgends auch nur ein einzeiges untotes Lebenszeichen http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/blink.gif gefunden. ausser dem staubigen geruch von verbrannter zerpulverter asche, welche iendeutig zu aschesklaven geöte und dem harzigen duft von erleuchten schläferschädeln, war nichts hier wahrzunehemn, sah man vom ranzigen schmieröl und verostetem eisen, deren geruchsschwaden überall herumwehten einmal ab. rasselnd sog Dark'em die luft ein und riskierte einen flüchtigen blick unter seiner/ihrer Augenbinde hervor. sofort brannte sich gleißender schmerz in seine/ihre Sehnerven, als das grelle licht der lampen sich in seine empfindlichen Augen fraß. Sofort deckte er/sie die binde wieder darüber. Fluch über seinen peiniger. Doch DAGOTH UR war fort. DOch wohin war er gegangen? sollte er tot sein? unmöglich, nimand konnte einen Gott töten. oder etwa doch? die legende des Nerevarinen fiel ihm ein. einige der soldaten in ghostfence hatten davon geredet. sie sprachen davon, dass ein gewisser wiedergeborener Nerevar für kurze zeit bei ihnen war, bevor er zum zentrum des roten bergs aufbrach. und offenbar war es schon einige zeit her, dass dieser Krieger oder diese Kriegerin hier gewesen war, denn der blutgeruch war alt und vertrocknet. Dark'em ging zu einer der weiteren türen, die halb aufgestoßen und aus den angeln gehoben schräg in ihrem rahmen hingen, und stutzte. Vor ihm auf dem BOen war ein frischer blutfleck. der geruch war überdeutlich warhzunehen und konnte nicht älter als ein paar minuten sein. der nerevar hatte also doch jemanden übersehen.
seine waffe glitt schnarrend wie von selbst aus ihrer scheide und tauchte das zwielicht in unheimliches dunkelviolettes licht.
hinter ihm bewegte sich ein schatten, das sirren der luft um eine niedersausende pranke, und schon kam Dark'ems klinge in einem bogen hoch und zerschlug den angreifenden arm des verletzten ascheghuls, der des nerevars gemetzel überlebt zu haben schien. jedoch nicht für lange, denn als das aschewesen sich bewegte und somit seine genaue position preisgab, drang Dark'ems schwert ihm bis ans heft in die brust.
ohne einen weiten laut brach der ascheghul zusammen und löste sich zu asche auf.
Dark'em sog erneut rasselnd die luft ein. hier gab es nichts mehr zu holen. alles von wert, was er aufgespürt hatte, befand sich nun in einem sack überseiner schulter. vielleicht würde er einen guten preis dafür bekommen. doch wo war nun der ausgang?
einen moment stand er unschlüssig da und sog wiederholt die luft ein.
DOrt! ein hauchfrischluft!
zielstrebig schlug er den weg richtung ausgang ein. vielleicht sah er/sie in ghostghate vorbei und sagte dieser Mona guten tag http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/59.gif ihre unterdrückte furcht amüsierte ihn immer ein wenig. und vielleicht sah er/sie auch das zweite opfer von dagoths verqueren experimente wieder, diesen seltsamen nord, dem sie die gesamte geschichte des sechseten hauses aufgebrannt hatten. der nord würde ihn wohl am ehesten verstehen.

Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"
"Es gibt kein Gut oder Böse, nur Macht, und jene die zu schwach sind, nach ihr zu streben"

[This message was edited by GMAnoath on Sun April 18 2004 at 09:39 PM.]

Thefirstlord
18-04-04, 04:14
SO ich gehe mal davon aus das gelber_vogel editiert.

Gerade war ein Fremder mit dem Kopf einer goldenen Heiligen über der Schulter in das Ghostfence Gebäude eingetreten. Mona musterte ihn kurz aber da trat hinter ihr auch schon der Fremde aus der Tür. "Nun gut also wer bist du und wie kommst du hier her?" fragte Mona. "Also eigentlich weis ich das nicht wirklich. Ich wachte plötzlich auf mitten in der Wildniss nackt. Dann versuchte ich zu dem Gebäude hier zu kommen bis mir schwarz vor Augen wurde. Ich wachte dann hier auf." erwiederte ZAck. "HAst du auch einen NAmen?" "Ach ja mein NAme ist ZAck Bal."

"Ok ZAck, pass auf hier hast du ein paar Draken. Dürften genügen um ein wenig Ausrüstung einzukaufen. Danach bist du dein eigener Herr. Wenn du noch irgendetwas willst ich bin noch so lange hier bis mich irgendetwas wegführt."

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Corky13
18-04-04, 05:11
"Wie bitte ?" Zacharias Bal war nicht minder überrascht als er das höte. Wollte Mona ihn nicht noch vor kurzem einem Verhö unterziehen ? Verdammt sie schien ihm nicht einmal selbst etwas sagen zu wollen. Was war das blos für ein kranker Ort an dem er gelandet war ? Zögernd ging er zur Tür und sah sich aber vorher noch in den Spiegel. Obwohl er darauf vorbereitet war war er doch ziemlich geschockt. Stadt eines 20 Jährigen Jungesellen sah er einen 40 Jahre alten Hünen der durch seine Tattoos wohl ziemliche Angst auslösen musst. Er drehte sich wieder weg und verlies den Raum durch die einzige Tür. Sein Hemd kratzte und seine Hose zwickte an seinen Eiern. er befand sich in einem Gang. Viele leute...hauptsächlich recht militant aussehende Ordinatoren gingen in unterschiedlichen Tempi an ihm vorrüber. Viele würzige und durchdringende Gerüche durchzogen die Luft. Er konnte lautes Stommengemurmel höen. Irgendjemand prädigte am Eingang zu einem Marktsaal über diesen komischen Lord Nerevar. Zack war verwirrt. Wo war er hier blos hinein geraten ? Er steuerte den Saal an. Beunruhigt musste er feststellen das sich sehr viele misstrauische Augenpaare auf ihn richteten. Die meisten gingen sofort weiter aber zumeist nicht ohne eine Hand auf ihren Waffengriff zu legen. Anscheinend trug fast jeder hier eine Waffe bei sich. Soar einige Ordiatoren blieben kurz stehen oder folgtem ihm einige Meter.

Schlieslich trat er durch die Pforte in den Marktsaal. Die decke war nicht besonders hoch doch der Raum wahr doch sehr weitläufig. Er wurde im ersten Moment vom Lärm fast erschlagen. Dieser Nerevarine musste für ganz schön viel Aufregung gesorgt haben. Zack machte sich einen provisorischen Tagesplan. Zuerst brauchte er eine andere Garderobe wenn er nicht wollte das diese Fetzen ihm die Haut abrieben. Auch Waffenlos zu sein wäre hier gefährlich bei dewr gespannten stimmung die in der Luft lag. Danach etwas zu Essen...und schlussendlich sollte er nach einer Bibliothek ausschau halten weil er dort vieleicht informationen über die letzten 20 Jahre finden konnte. Bei dem Gedanken das er echt 20 Jahre auf einmal vergessen haben sollte wurde ihm schon wieder flau im Magen. Nach einiger Zeit fand er einen Pfandleier der auch Kleider und Waffen im Angebot hatte. Mit unsicheen schritten ging er darauf zu. "Hey pass doch auf Nord" zichte plötzlich eine erboste Stimme. Zack hatte ausversehen einen Menschen angerempelt. Die Frau sah ihn wütend an und ging zornig weiter. Das ihr Name Iella war würde Zack erst viel später erfahren. So senkte er nur hastig den Blick und ging weiter und zum Stand des Pfandleiers.

Dieser blickte ihn misstrauisch an aber anscheinend war er den Blick von solch bizarren Gestalten wie Zack durchaus gewöhnt. Jemand dems ums Geld geht, dachte Zack und atmete innerlich auf. "Habt ihr Kleidung in meiner Größenordnung ?" "Habt ihr Geld um sie zu kaufen ?" argwöhnte der Händler schnippisch. Zack zog einige Münzen aus seiner Tasche. Die Augen des dicken Händlers blitzten gierig auf. "Also mein Herr für euch nur das beste. Ich hätte hier ein schönesLeinenshirt...es hat zwar keine Ärmel mehr aber eure brechtig tätowierten Schultern wollt ihr doch nicht verstecken. Zudem auch noch hier eine passende Hoose. Die Farbe dürfte euch zusprechen nehme ich an...solch hübsches Rot bekommt ihr onehin nur bei mir....was anderes was euch passt habe ich aber nicht...70 Draken" Zack keuchte bei diesem Preis. Seine halbe Barschaft ging so zu neige. "Ach und sucht ihr auh eine Waffe ?" fragte ihn der Händler und zog ihn einfach mit sich in einen Seitenrtaum der Halle der über und über mit Schrott gefüllt war. "Ihr stattlicher Nord wollt sicher so etwas wie eine Axt oder einen Hammer nicht war ?" "Ääm nun ich denke diese art von Waffen ist etwas zu schwer für mich" Der Händler sah in mit schräg gehaltenen Kopf an. "Ihr beliebt zu scherzen ?" darauf drückte er ihn eine schwere alte Eisenaxt in die Hand. Zack staunte nicht schlecht als er sie ohne Mühe heben konnte. "50 Draken" plapperte der Händler. Damit hatte er den onehin schon verwirrten zack überrumpelt sodas er diesen viel zu hohen preis für dieses alte rostige bihand Ding ausgab. Schnell verlies er den Raum und den Stand ohne ein Wort befor ihn der Händler noch zu mehr ausgaben überreden konnte. Bei einem zweiten Händler kaufte er sich um 5 Draken einen großen Ledersack und packte die neuen Klamotten und die große Eisenaxt hinein. Er heilt aussschau nach einer öffentlichen Toilette wo er sich umziehen konnte und entdeckte nach kurzem suchen ein vorsintlutliches Plumpsklo in das er sich verdrückte. "AU Du schon wieder du verdammtes Riesenbaby"

Zack war schon wieder gegen die Frau geprallt. "Tschuldigung" murmelte er und hastete weiter. Die Frau hob drohend die Faus thinter ihm "Was ist mit dir los kannst du nicht gehen ?" schrie er ihm hinterher aber da ar Zack schon in der Tür zum Klo verschwunden.

Nach einer Minute trat er wieder in ie Halle hinaus und betrachtete sein aussehen in dem Spiegel eines Stoffhändlers. Das braune hemd und die Rote Hose schienen ihm gut zu stehen...sie passten zumindest. Der Händler hatte einen guten blick für größen gehabt. Die Axt hatte er der weil im ledersack gelassen den er sich nun auf den Rücken schnürte nachdem er die alten Klamotten reingepackt hatte. Vieleicht konnte er sie irgendeinem Idioten verkaufen. Doch befor er den gedanken weiterspinnen konnte begann sein Magen laut zu knurren. Gequält suchte er einen Wegweiser und fand ihn schlieslich. "Gaststube "Bölck Elf" zweiter stock" Zack machte sich auf den Weg

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/korken.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Thefirstlord
18-04-04, 07:27
Er schien sich wirklich nicht mehr an seine Vergangenheit erinnern zu können und das machte sie ein wenig neugierig. Sie verfolgte ihn und musste über sein Verhalten manchmal schon sehr schmunzeln. Sie sah das er in ein Gasthaus ging. Sie folgte ihm in das Gasthaus und setzte sich an einen Tisch in der Ecke. Als sie darüber nachdachte ihm vielleicht länger zu folgen höte sie neben sich den Argonier der Spinnenrouladen bestellte. Ein Grund sehr schnell den Appetit zu verlieren wie sie fand. Zack hatte inzwischen auch bestellt. Und der Fremde bekam seinen Spinnenrouladen von einem Trollkoch serviert. Da betrat ein Fremder schwanked das Gasthaus. Er sah sie an und kam auf sie zu. Instinktiv legte sie ihre Hand an ihren Schwertgriff. Lies ihn aber schnell wieder los als sie seine Verfassung erkannte. Er wankte auf ihren Tisch zu und setzte sich...

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Corky13
18-04-04, 09:54
Zack hatte sich einige Spagetti mit Crapmeatsoße bestellt. mehr konnte er sich beim besten will nicht mehr leisten. Der schmuddelige Troll wankte in dem doch recht großen Lokal an seinen Tisch, knallte ihm den Teller mit den Dampfenden Nudeln hin und verlangte gleich seine Bezahlung. Zack zahlte und begann aber noch schnell ein Wort an den Troll zu richten befor er sich wieder hinter die Tresen trollen konnte. "Entschuldigung mein Herr. Ich bin auf der suche nach einem Job" Der Troll drehte sich zu ihm herum und starrte in misstrauisch an. "Ach ja ? Wir haben bereits genug Personal" "Bitte...ich kann alles machen was sie verlangen...Putzen die Teller abwaschen den Mülöl rausbringen. Ich will dafür nur eine Unterkunft und etwas zu essen." Der Troll musterte ihn eingehend und beuge sich über ihn. "Hmmmm du scheinst mir ein Kräftiger Bursche zu sein. Meine Putzfrau wurde gestern von ein paar Nix-Hounds getötet die hier eingedrungen sind" Zack glotzte ihn erbleichend an "Jaja kleiner das ist ne raue Gegend....Und da Dagoth Ur tot ist fliehen jetzt die ganzen Monstzer vom Berg herab. Also nimmst du den Job ? Du könntest morgen Anfangen" Zacks Gesicht verzog sich zu einem Grinsen. Das war das erste mal seit er wieder in dieser fremdartigen Welt gegrinst hatte. "Natürlich was sie auch immer wünschen" Der Trollkoch grunzte, drehte sich um und ging wieder in seine Küche. Zack begann sofort die Nudeln in sich hinein zu schaufeln als hätte er seinen Lebtag nichts mehr gegessen. Dabei viel sein Blick auf den Argonier am Nachbartisch der gerade Spinnenrouladen verdrückte. Plötzlich zuckte sein Kopf herum und blickte direkt in zacharias Augen. Hastig blickte er wieder weg und tat so als wäre er ganz damit beschäftigt dioese abartigen nudeln in sich hienein zu schaufeln. Jetzt viel ihm auch seine Retterin auf die an einem Ecktisch mit einer recht zerlotterten gestalt redete. Wer sie blos war ? Er hatte ihr noch nicht einmal gedankt. Kurzentschlossen stand er mit seinem Teller auf und ging zu den beiden hinüber um sich zu ihnen zu setzen

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

gelber_Vogel
18-04-04, 13:56
Und schon wieder eine Post http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif
________________________________________________
Anlu schlang die Spinnenrouladen mit sichtlichem Genuss runter. Er musste schon sagen, Kompliment an den Koch. Die besten Spinnenrouladen die er je gegessen hatte. Nachdem er gesättigt war schaute er sich ein wenig im Gasthaus um. An einem Tisch in der Nähe saß Mona.Und wer waren die beiden Typen die neben ihr saßen? Den einen hatte er schon mal gesehen. Er war dabei gewesen als Mona ihn begrüßt hatte, wie war noch sein Name? Ach ja, Zack. Komischer Name. Aber der andere neben ihr war ihm irgendwie unheimlich. Dieses Wesen stralte irgenetwas unheimliches aus. Er schüttelte sich und zählte sein Geld, 2000 Draken. "Dürfte für einige Zeit reichen",dachte er. "Heute suche ich mir erst mal eine übernachtungsmöglichkeit. Ob es in dem Gasthaus wohl auch noch freie Zimmer gibt? Werd mal denkoch fragen." "Hey, Koch!" Der gerufene drehte sich mit einem bösen glitzern in den Augen um. "Was ist Argonier.",der Koch war sichtlich gereizt,"Nenn mich nicht einfach Koch. Mein name ist Kru'Shuk. Also was wolttest du?" Als Anlu antwortete merkte er doch dass man bei einem Troll aufpassen muß was man sagt. "Entschuldige Kru'Schuk, mich nennt man Anlu. Ich wollte dich nicht reizen, sonder nur fragen ob es im Gasthaus noch Zimmer gibt." "Ja hier gibt es noch Zimmer. 15 Draken die Nacht." Anlu bezahlte das geforderte und begab sich auf dass ihm zugewiesene Zimmer. Nummer 7. Dort angekommen schaute er sich wieder einmal um und dachte sich dass das Zimmer für den Preis ganz in Ordnung sei. Mit einem Gedanken an die heute verdienten 1000 Draken schlief er ruhig ein. Nach 5 Stunden Schlaf weckte ihn lautes Geschrei. Jemand rief alle Wachen zum Eingang und die Wachen forderten alle bewaffneten auf ihnen zu helfen Anlu sprang auf und nahm sein Schwert. Draußen sah er einen Verlezten Mann welcher unaufhölivh rief: "Ascheghule! Mindestens zweihundert! Sie sind auf dem Weg hier her!" Also ging Anlu durch das Tor hinaus und sah sie: jede Menge, Sie stürmten wie eine Wand aus Köpern auf Die Gebäude zu. Anlu zog den Claymore und machte sich zum Kampf bereit.
________________________________________________


Endlich mal eine wenig Action http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/784.gif

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/waffen/violent-smiley-020.gif
http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-33003.png http://imperium.de/animationen/anims3/combadge.gif

GMAnoath
18-04-04, 13:57
(ich mach DArk'em zu einer weiblichen person, das ewige er/sie geht mir auf den keks)

Dark'em konnte die Stimmen im schankraum des Ghostgates höen. die Stimme von Mona war ebenfalls darunter und ebenso...überascht runzelte sie die stirn. der nord war ebenfalls dort. nun, dies war gut. SArk'em atmete eine glitzernde eisige Atemwolke aus und zog die Kapuze tiefer in ihr gesicht. die dwemerartefakte in ihrer ledernen umhängetasche klapperten hohl aneinander, als sie das nicht unbeträchtliche gewicht verlagerte. wohin nun als erstes? am besten zum Händler. der war wie immer scharf auf neue artefakte und zahlte auch relativ gut. ihr gingen nämlich langsam die draken aus. Ausserdem knurrte ihr magen ziemlich heftig. zeit zu essen. so betrat sie schließlich das gebäude und ging zielstrebig quer durch di schnakstube auf den pfandleiherladen zu. an jedem tisch hoben sich neugierige gesichter um den neuankömmling zu mustern. einige senkten sich schnell, fast hastig wieder, da ihnen dark'ems erscheinung unheimlich war, andere starrten sie weiter an.
Endlich erreichte sie den Pfandleiherraum und schloss die tür hinter sich.
Der pfandleiher sah auf und nickte ihr zu, als sie ihm das pergament vorlegte. "Kauft ihr noch dwemerkelche an?"
"Sicher!wieviel habt ihr?"
die schrift auf dem pergament änderte sich. "Sechs von den kleinen, dazu einige dwemermünzen."
sie griff in ihren beutel und stellte die kelche einen nach dem andern auf den tisch. der pfandleiher nahm sie in die hand, besah sie sich prüfend und nickte dann wieder. gleich darauf vfiel ihm ein, dass seine kundin ihn nicht sehen konnte und sagte: "die sehen gut aus. ich nehm sie euch ab, für einen guten preis, versteht sich."
Weider erschienen schriftzeichen auf dem pergament. "in ordnung, die münzen liegen im ersten kelch. wenn ihr meinen stab um eine ladung erweitern könnt, könnt ihr sie alle behalten."
Sie klopfte mit ihrem drachenstab einmal auf den boden, suchte die rechte hand des pfandleihers und übergab ihm den stab.
"wie lange braucht ihr?"
Prüfend sah sich der Mann den stab an. "Sehr altes fabrikat. der energiespeicher ist nu zu bruchteilen ausgenutzt. ich kann ihn vollständig füllen und die beschädigungen ausbessern. die münzen reichen mehr als aus."
Dark'em nahm ds pergament in die hand, auf dem noch ein wort erschien, bevor sie es einsteckte. "Abgemacht."
sie ging hinaus und steuerte suchend den tisch an, an dem ihr unwissender leidensgenosse saß.
überrasht sahen die drei personen auf, als die vermummte gestalt an ihren tisch trat und ein stück pergament herauszog. verdutzt starrten die drei darauf als vier worte darauf erschienen. "Darf ich mich setzen?"

Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"
"Es gibt kein Gut oder Böse, nur Macht, und jene die zu schwach sind, nach ihr zu streben"

Corky13
19-04-04, 08:45
Zacks Kopf ruckte herum und sah die verhüllte Frauengestalt an. Plötzlich wurde ihm ganz anders zumute. Schweiss trat aus und seine Augen traten vor schiweren jedoch ihm unerklärlichem entsetzen aus den Augen. Er wusste nicht warum er vor dieser Gestalt auch nur die mindeste Furcht empfinden sollte doch wie ein Rauptier richteten sich bei ihm alle Nackenhaare auf. Mona sagte zu der Gestalt "Nun ja tut was euch beliebt. Das ist mein Kolege Armodon und das da ist" "Zack...sehr erfreut. Ich geh jetzt wohl besser. besten dank noch für was auch immer Mona. Man sieht sich" damit stand Zacharias ruckartig auf und stürmte schon fast aus dem Lokal. "Was hatte er ?" fragte der als Armodon angesprochene. "Ich weis nicht...kennt er dich vieleicht ?" richtete Mona das Wort an ie vermummte Gestallt. "Nur wenn er Tatoos hat..." stand plötzlich auf dem Zettel "Hat er...und er hat sein Gedächtnis verloren"

Zack hetzte wieder zu dieser öffentlichen Toilette. Um ihm herum waren deutlich weniger Wachen doch das viel ihm im Moment nicht auf. Es gab einen Spiegel in diesem Klo. Er starrte relos hinein und wartete bis sich sein Herzschlag beruhigte. Dann spritzte er sich etwas kaltes Wasser ins Gesicht. Die Tatoos schienen noch etwas kräftiger an Farbe zu sein als vorher. "Mein Gott was geschieht blos mit mir ?" flüsterte er zu sich selbst. Da viel ihm ein das er seinen beutel mit der Axt im Lokal vergessen hatte. Er nam allen Mut zusammen und trat wieder aus dem Lokal hinaus.

Panik. Leute liefen schreiend durcheinander. "Was zum ...?" zwei Asheghouls waren in der Menge aufgetaucht und rasten direkt auf ihn zu. Beide mit funken stobenden Säbeln in der Hand. Unaufhaltsam hackten sie sich auf ihn zu und dann waren sie heran.

Plötzlich zuckte die vermummte Gestalt. Dark´em , zusammen "Was ist ?" fragte Mona besorgt. Plötzlich erschienen wieder Worte aauf dem pergament "Ich wusste doch das er es ist. Schnell in die Markthalle"

Plötzlich war überall as blitzen von Funken. Hunderter winziger kleiner SFlämmchen die in einer Halbkreisformation um Zacks köper herum flogen. Der erste Asheghoul konnte nicht mehr ausweichen und wurde gerade zu verdampft. Doch der zweite duckte sich darunter hinweg. Die daneben geflogenen Splitter zerschossen viele passantem im Umkreis. "Nein das wollte ich ni..." und da traf Zack das Schwert des Ghouls und schnitt tief in seine Brust.

*boing* zu hülf ihr tapfren recken http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Antilles80
19-04-04, 09:00
Die Nacht war wiklich kühl. Vor dem zelt in das man sie gabracht hatte standen keine Wachen. Das ganze lager schien leer. Die fesseln waren recht lose angebracht, und es gab außerdem noch ein paar scharfe steine. Keiran und iella halfen den gefangenen. als sie heraus aus dem zelt und in die Aschelandschaft kamen, sahen sie das bläuliche scimmern des geisterwalls am himmel. Es schien tatsächlich niemand da zu sein, die zelte waren leer, doch kargin konnte seine waffen nirgends finden. die gefangenen machten sich auf den weg zum geisterwall und Keiran und Iella folgten. Als sie ankamen, merkte keiran und ielladas sie hunger hatten. Keiran sah in die tasche: die orks hatten ihm kein geld genommen. Immernoch die 23 Draken.
Sie suchten sich ein wirtshaus und bestellten sich suppe. Der trollkoch hatte zwar seine Spinnenrouladen empfolen, doch Keiran und Iella verzogen nur durch den gedanken an Spinnenrouladen ihr gesichgt. Keiran beobachtete alle im lokal aufmerksam. An einem tisch fielen ihm mehrere gestalten auf, besonders ein nord, der sowie es schien tätowiert war.Er stand gerde auf und ging. Aber wohin? Er kam mit seinen gedanken nicht weiter als iella ihn für einen kuss an sich heranzog.........*knutsch* *rofl* http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

Thefirstlord
19-04-04, 12:02
Mona und der Fremde waren gerade in der Markthalle als sie sahen was vorging. Die Leute waren vollkommen überrascht worden. Direkt am Eingang war eine lange Reihe Aschegouhle hintereinander. Dark'em feuerte seine Ladung ab worauf sie alle zusammenbrachen. Mona hatte sich leichtfüßung von einer Brüstung in den Kampf geschwungen und praktizierte dort eine Art des Schwertkampfes den man schon anmutig nenen konnte. Der Argonier zeigte das er auch eine Menge von Klingen verstand und Zack stand verdattert in einer Ecke. Irgendwie war er an seine Axt gekommen und als er damit instinktiv einen Schlag auf einen anstürmenden Ascheguhl ausführte schien es als ob der Schmuz von der Axt glitt und sie enthüllte ihre silberen Schneide. Keiran und Iella waren ebenfalls schon im Kampf und durch die Kampfkünste der einzelenen konnten sich die Ordinatoren sammlen und geschlossen gegen den Feind vor gehen. Die Aschegouhls waren geschlagen.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Phoenix-119
21-04-04, 08:08
Rion kam gerade am Kampfplatz an, er war lange gereist um zum roten Berg zu kommen und ein wenig Geld durch getötete Heilige zu verdienen.
Als er die Ghouls sah zog er instinktiv sein Katana und half den Ordinatoren die restlichen Untoten niederzustrecken.
Der Tag war lang gewesen und nachdem endlich alle Ghouls getötet wurden setzte er sich in eine der umliegenden Tavernen.
Er nahm sich einen Tisch in einer dunklen Ecke und bestellte Wasser.
Während er trank beobachtete er die anderen Gäste.

------------------
The Phoenix shall rise
http://www.8ung.at/rising_phoenix/phoenixlogo.jpg

Corky13
21-04-04, 08:39
ööööm jetzt fällts mir erst auf...ich hab oben geschrieben das Zack einen "tiefen schnitt in die Brust" bekommt und folglich isses ein wenig unwahrscheinlich dasser solch glorreiche Kampfestaten vollführt http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ich tu mal so als wäre es so das er mit letzter Kraft einem Asheghoul, den Kopf absäbelt. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif )

Zack stand seltsam steif da. Seine Arme baumelten kraftlos an seinen Seiten. Die alte Axt hat er fallen gelassen. Wäre die Situation nicht dermahsen unangebracht für solcherlei bemerkungen hätte Mona sicher gesagt das er echt dähmlich aus der Wäsche kuckt. Doch natürlich bemerkte das keiner. Vor allem nicht da sie seinen aufgeschnittenen Brustkorb sahen wie er langsam Blutrotes Leben ausspie. Zack schwanklte und schien endlich wieder zu Verstand zu kommen. Sein teilnahmsloser Blick verwandelte sich in eine Miene tiefster erschöpfung als wäre er gerade erst aus einem tiefen traumlosen Schlummer erwacht. Er kippte nach hinten und ruderte Wild mit den Armen schaffte es aber noch sich mit einem Bein abzustützen. "Uuuuhhhh shit.." in diesem Moment rannte schon ein team aus gefragten heilern die in der Geisterpforte stationiert waren in seine richtung und in die der Personen die in den Feuerzauber von Zacharias geraten war. Zack richtete sich indes wieder einigermahsen auf und erblickte eine Person vor ihm die versuchte ihn irgendwie in einer Stabilen Lage zu halten. Es war der Argonier mit den Spinnenroladen. Vollkommen behämmert sagte Zack "Wer bischdn du ?" und wurde Ohnmächtig. "Du heilige Schei*** was sollen wir denn jetzt machen ?" blaffte der Argonier der gerade versuchte den zwar sehnigen aber trotz allem Nordischen Köper irgendwie zu halten. Mona zuckte mit den Schultern und Drak´em sagte sowieso nichts

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Phoenix-119
21-04-04, 08:52
Einer der Heiler sah Zack und kam in dessen Richtung.
"Oh, das sieht nicht gut aus, legt ihn hier hin" sagte er und packte seine Utensilien aus.
Er flößte Zack ein paar Flüssigkeiten ein, gab einen Heilspruch von sich und packte seine Sachen zusammen. Seine Besorgnis ging ihm nicht aus dem Gesicht und er sagte zu Mona sie sollten den Verwundeten so schnell wie möglich in ein Bett bringen und ihn schlafen lassen, wie diese Verletzung endet sei ungewiss.
Damit machte sich der Arzt auf zu einem der anderen Verwundeten und packte seine Sachen erneut aus.
"Na dann, machen wir was uns der Heiler geraten hatte." sagte Mona und und führte die anderen die Zack nun trugen wieder zu dem Bett in dem der Nord erst vor ein paar Stunden gelegen hatte.
"Lassen wir ihn schlafen, wir können nachher nochmal nach ihm gucken" sagte sie dann und sie begaben sich zusammen in die Taverne um ihr weiteres Vorgehen zu besprechen.

------------------
The Phoenix shall rise
http://www.8ung.at/rising_phoenix/phoenixlogo.jpg

GMAnoath
21-04-04, 11:23
@thefirstlord: gestattest du, als ich Mona als freiwillige übersetzerin für Dark'em fungieren lasse?!?

schaudernd über den anblick der vaposisierten Aschghuls, dem blut und der leichenteile auf dem boden, ging das kleine grüppchen wieder in den schankraum, beschlagnahmte einen tisch für sich und bestellte was zu trinken.
auf die frage hin, wie sie denn den ganzen Sujamma bezahlen wollten, bekam der wirt von Dark'em ein kleines ledersäckchen mit klimperen draken an den großen schädel gefeuert um ihn loszuwerden. denn ihr war etwas faszinierendes aufgefallen. beim kampf draußen hatte mona sich mit der grazilität einer tänzerin bewegt und dabei das schwert trotzdem mit todbringender präzision geführt. Solch atemberaubend präsise technik legte noch präzisere gedanken nahe, und so wagte sie ein experiment. sie hob eine schwarzbehandschuhte hand und tippte mona sacht an. die anderen diskutierten den gerade geschehenen Vorfall und merkten nichts. Stirnrunzelnd sah Mona auf das blaue Pergament, welches Dark'em vor sie hingelegte hatte.
"Hast du einen Moment zeit?"
Wortlos nickte sie.
"Gut," dark'em deutete ebenfalls ein nicken an.
die schrift auf dem pergament änderte sich. "Versuche doch bitte fpe einen moment, an nichts zu denken, an nichts einen gedanken zu verschwenden."
Warum?"
"Wirst du gleich merken..."
Mona tat wie ihr geheißen und enspannte sich, vertrib jedwede gedankliche aktivität aus ihrem geist und musterte interessiert die holzmaerung des tisches.
und im nächsten Moment war es ihr, als hätte der verhüllte unbekannte vier worte zu ihr gesagt. "konntest du das höen?"
überrascht nickte sie. Die Stimme, die da scheinbar unter der Kapuze hervorgedrungen war, klang unglaublich melodisch und gehöte zu einer frau. Doch die anderen schienne nichts bemerkt zu haben und redetetn munter weiter.
Mona beugte sich vor und flüsterte. "Warum benutzt du so ein verzaubertes blatt, wenn du sprechen kannst?"
"weil ich es eben nicht kann. Das was du aus meinem munde höst, oder glaubst aus meinem mund zu höen spielt sich in deinem geist ab."
"wie, in meinem geist?"
"Du höst meine gedanken?"
Jetzt war mona vollkommen baff. "Wie geht denn sowas," entfuhr es ihr ein wenig lauter als beabsichtigt. Jatzt hatte sie die vole aufmerksamkeit des tisches.
"Du bist eine der wenigen, die ihren geist zum schweigen bringen können. nur deshalb ist es dir möglich mich auf diese weise zu verstehen."
"ach so, ääh und was weiter?"
"ich hätte eine bitte an dich: könntest du zu den anderen in meinem namen sprechen? das pergament geht langsam kaputt und bis jetzt ist es mir noch nicht gelungen, ersatz zu finden."
"gut, wenn es dir hilft..."
"Das tut es, in der tat.."
"also abgemacht."
Mona warf einen blick auf ihre tischnachbarn und nlickte in eine reihe riesengroßer fragezeichen. sie setzte ein verlegenes grinsen auf und räusperte sich. "ich bin nciht verrückt, oder so, und ich glaube, ihr wollt bestimmt wissen, mit wem ich hier gerade besprochen hab, oder?"

Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"
"Es gibt kein Gut oder Böse, nur Macht, und jene die zu schwach sind, nach ihr zu streben"

gelber_Vogel
22-04-04, 08:38
weiter, weiter, weiteeeeer
________________________________________________
"Recht hast du. Würd mich echt mal interessieren.",sagte Anlu. "Nun gut, dann versuche Ich mal es euch zu erklären. Wie ihr wisst ist Dark'em ja stumm, sie kann nur mit Leuten kommunizieren, wen die Leute an nichts denken. Bei euch schwirrt einfach zuviel im Kopf herum und so hat Dark'em mich gebeten für sie zu sprechen." Anlu fragte nach dem Pergament, aber Mona erklärte, dass das Pergament bald kaputt sein wird. "Nachdem das geklärt ist würde ich mal fagen was wir nun machen?", dies fragte wiederum Dark'em(von Mona gesrpochen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)
________________________________________________
Ihr seid wieder dran

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif
Im VRS als Anlu bekannt

[This message was edited by gelber_Vogel on Fri April 23 2004 at 03:12 PM.]

Corky13
22-04-04, 12:06
Zacharias Bal wachte auf. Es war anders als das erwachen am roten Berg. Da war er alleine. Und es war anders als beim Erwachen bei Mona. Da hatte sie in erwartet. Es war anders weil er spürte das er belauert wurde. Er öffnete die Augen nicht. Konzentrierte sich auf die Umgebung. Es roch wie damals als er in Monas Zimmer gelegen ist. Doch da lag noch ein anderer Geruch in der Luft. Einer von der seltsamen würzigen note wie man ihn nur an besonders alten Menschen riechen konnte. (Woher wusste er das) Sein Blutdruck steigerte sich ein wenig. Er Spürte ein gleichmäsiges Pochen in der Brust. Das Schwert schien sich nicht durch seinen brustkorb gebohrt zu haben. Er höhrte seine eigenen Atemzüge. Er versuchte mit aller Kraft weiter so ruhig wie vorher zu Atmen. Doch sein hoher Blutdruck schrie nach mehr sauerstoff. Ert höte leise unirdische Atemzüge. Als würde eine Kette rasseln. Er riss die Augen auf. Lichtblitze. Panisch riss er seinen Kopf zur Seite. Der Blitzende Dolch fuhr in das Kissen auf dem sein Kopf gebettet war. Sofort setzte Zack instinktiv einen seiner Füße zu Boden und rammte den anderen in die Seite des Angreifers sodass dieser gegen die Wand geschleudert wurde. Sofort nutzte Zack den Schwung um einen eingedrehten Kick genau in die Brust des Angreifers zu setzen. Bei dieser bewegung schien sein Puls zu Rasen. Adern traten hervor und seine Tatoos schienen einen Moment heller als normal zu sein. Der Fuß traf den Angreifer mit solcher wucht das die Wand hinter ihm erzitterte. tausende Haarfeine Risse durchzogen den Putz. Ohne zu zögern Griff er nach der Kehle des Angreifers und hob ihn ein wenig an. Es war ein mittelgroßer Imperialer mit einer zugeknöpften Leinenjacke. Das gesicht wirkte sehr Jugendlich aber von den Augen konnte man nicht viel sehen da sie im Schatten einer art Mütze verdeckt waren (Ein Baseballmützenartiges Ding) "WAS WILLST DU" plötzlich sties in der Umbekannte an. Es war als hätte Zack ein Dampfhammer getroffen. Er segelte über das Bett gegen die Rückwand und stanzte einen Krater hinein. Der Fremde raste mit schemenhaften bewegungen auf ihn zu und schwang wieder den Dolch. Zack reagierte kaum. Sein Puls raste. Er bekam kaum Luft. Er konnte nicht schnell genug Sauerstoff in seinen Köper pumpen wie dieser es benötigte. Mit einer fahrigen Bewegung entrann er noch einmal dem Dolch der eine tioefe Furche in die Wand trieb. Er Stolperte zur Tür hinaus. Der Umbekannte trat ihm die Beine unter dem Köper weg. Zack versuchte weiter zu Kriechen doch plötzlich war diese Seltsame gestalt über ihm und schwang den Dolch. Und Plötzlich fing er Feuer. Ein unmenschliches Kreischen ertönte. Mit seltsamen unirdischen bewegungen zuckte der Köper des Fremden. Er lief schreiend durch den Raum aber machte sich gar nicht die Mühe die Tür nach draussen zu öffnen sondern rannte diese einfach ein und verschwand irgendwo in den nächtlichen Gängen des Ghostfence. Zack kecuhte. Er schwitzte aus allen poren. Langsam kroch er auf einen Eimer voll schmutzigen Wasser zu. Sein atem raste im Taktz seines Pulses. Ohne zu zögern übergoss er sich mit dem Eiskalten Wasser. In dem Moment kamen erschrocken Mona und Anlu herangelaufen....

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

GMAnoath
23-04-04, 01:24
"Was in In Azuras Namen war hier los?" Mona trat in den Raum hinein und musterte ein wenig verstimmt die angebreochenen Wände, die zerstöte einrichtungen und die waffenspuren.
Zack schüttelte sich unbehaglich und bekam einen hustenanfall. Das an ihm ehrunterlaufende wasser zischte und dampfte, so als würde er kochen.
"WOher....Woher soll ich das wissen," röchelte er und drehte den hals in alle richtungen, bis er knirschte. "ich weiß nur, dass bis vor einem kurzen Moment noch jemand versucht hat, mich umzubringen
Ein leises Zischen aus Richtung der Tür ließ ihn zusammenfahren.
Dark'em lehnte im Türrahmen und sog witternd die luft ein. Dann stieß sie ihren Drachenstab auf den Boden und sah Mona an. Diese nickte. "Dark'em meint, dass sie zwar nicht weiß, wer das war, doch wer immer es gewesen sein mag, ihm haftete der unheilige Geruch des Todes an."
Zack ließ sich auf die Bettkante sinken und fuhr sich mit der Hand über die vor erschöpfung tränenden Augen. "Toll, danke auch," knurrte er. "Noch mehr gute nachrichten?"
anlu meldete sich zu wort. "Ja! offenbar bist du jemandem im Weg."
"So weit war ich auch schon, vielen dank auch."
"HEY," fauchte Anlu zurück ."Ich denke wir alle habens es nicht imgeringsten nötig uns von dir anblaffen zu lassen. Ein wenig höflichkeit könnte dir nicht schaden."
Zack schnaufte missmutig. "Ista ja schon gut, ich krieg mich schon wieder ein. Es kommt halt nicht allzu häufig vor, dass ich zwanzig jahre meines lebens vergess, auf einmal vollkommen anders ausseh und kurze zeit später einen attentäter auf den hals gehetzt krieg."
Mona unterbrach ihn. "willst du den kerl verfolgen?"
"Eigentlich nicht, aber ich will wissen was er wollte, also bleibt mir nix weiter übrig."
"Gut, DArk'em meint nämlich, dass sie die witterung deines angreifers aufgenommen hat und sie verfolgen kann."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler

Corky13
23-04-04, 06:14
Der umbekannte in der Jacke kroch fast schon spinnengleich zwischen den Balken der großen Marthalle umher und beobachtete die Umgebung...um zu lernen...zu wissen wie er was wann tuhen würde falls dies oder jener Fall eintrat. Er verspürte weder anstrengung noch schmerz. Denn er war jemand der nicht Atmen musste. Und er war jemand der keinen Schmerz mehr fühlte. Das war so lange her das er selbst vergessen hat warum er nun so war wie jetzt. Er kannte nur seine Auftraggeber. Reiche Bonzen der Kirche die sich for jeden fürchten der die zuneigung ihrer Jünger bremsen konnte. Einfältiges Pack. Doch sie hatten die Waffe die ihn vermutlich am ehesten töten konnte...und zwar egal wo er sich im moment empfand. Sie gaben ihm aber auch was er brauchte. Seelen. Wenn ans licht käme das die Imperiale Kirche einen der wenien Seelenfresserkinder beschäftigte würde es Skandale hageln...denn diese Seelenfresserkinder waren fabelwesen...also wesen deren Existenz das Imperium wehement verneinte. Forsichtig sprang er zum nächsten Balken. Der Marktplatz leerte sich langsam da es gegen Abend zuging. Das Wesen...von den Imperialen Auftraggebern spöttisch "Gevatter Tod" bezeichnet, öffnete seine Jacke. Dann warf er den Silberdolch in das unendliche brodelnde nichts seines Torsos. Schnell schloss er die Jacke wieder. Der Legende einiger Urvölker in BlackMarsh nach hies es das jedesmal wenn etwas in dieses nichts gestossen wurde, ein mensch entschliest den pfad des bösen zu wandeln. Letztes jahr gab es viele Raubüberfälle...letztes Jahr gab es auch viel für Gevatter Tod zu tun. Ob es aber im direktem zusammenhang stand wusste er nicht. Das gleiche urvolk bezeichnete ihn auch als "Engel der Nacht" der der sage nach ein Sprösslin Sheogoraths ist. Das wiederum wusste er das es blödsinn war. Wen kümmerte es ? Es war nicht seine Aufgabe darüber Nachzudenken. Er hatte auf einen Querbalken einen Sack abgelegt und zog nun daraus eine Armbrust. Diese Frau mit der Kapuze die auch auf seiner Liste stand würde sicher seine Witterung aufnehmen und Zack würde ihr folgen. Und er würde bereit sein zuzuschlagen. Langsam spannte er den ersten Pfeil. Ungewollt verzog sich sein seltsam knöchernes gesicht zu einem Grinsen. Seine weissen Augäpfel strahlten übers ganze Gesicht. Vorsichtshalber nahm er auch noch ein Katana aus dem Sack. Er wusste das er Zack vermutlich treffen würde aber bei Darkem war er sich zu unsicher. Bald würde er gewissheit erlangen.

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Thefirstlord
23-04-04, 06:53
Die drei liefen durch die Halle als oben ein Schatten zuckte. gerade als sie sich drehten drückte er die Armbrust ab. Zack stand da wie gebannt und Mona gelang es im letzten Moment den Pfeil mit ihrem Schwert zu stoppen. Die dunkle Gestalt sprang herab und stürzte sich auf Dark'em. Schlag auf Schlag folgten. Dark'em konterte gut und war dabei die Oberhand zu gewinnen als von hinten eine Gestalt mit einem Grell weißen Langschwert auf sie zustürmte. Die Gestalt hohlte zum Schlag aus aber Dark'em merkte es und wich noch aus. Mona schnellte vom Boden und fing den nächsten Schlag des Angreifers ab. Es waren nun zwei Zweikämpfe geworden. Mona sprang in die Luft und stieß von oben herab auf ihren Feind nieder. Der tauchte unter ihr weg und als sie landete waren sie Rücken an Rücken. Plötzlich stöhnte der Fremde auf den der verborgene Dolch in Monas Schwertgriff hatte ihn getroffen. Er schlug sie noch einmal mit seinem eigenen Schwertknauf in die Seite woraufhin sie nach Luft schnappend in die Knie ging. der Fremde floh. Der Schatten wollte er ebenso wie der Fremde fliehen, denn er sah das dark#em die Oberhand gewann aber als er sich umdrehte wurde er von Anlu schlafen geschickt.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

[This message was edited by Thefirstlord on Fri April 23 2004 at 04:30 PM.]

GMAnoath
23-04-04, 09:42
Dark'em atmete eine glitzernde Eiswolke aus und ließ ihr Schwert unter den Falten ihres wallenden Mantels verschwinden. einen kurzen moment lang war es, als würde sie Anlu ansehen und ihm zunicken. Mona, die sich keuchend aufrappelte, bestätigte dies. "Sie sagt danke."
Zack schien sich vonseiner starre nun einigermaßen erholt zu haben und betrachtete den auf dem boden liegenden unbekannten. "das isser," knurrte er und trat dem bewusstlosen in die seite.
Dark'em ging vor dem unbekannten in die knie und sog prüfend die luft ein. kurz darauf nickte sie und zog dem fremden nach kurzem tasten ein blatt pergament aus der tasche. welches sie Annlu reichte.
"Der ist ein auftragskiller," meinte dieser und reichte den zettel an mona weiter. "Zwei der einträge passen haargenau auf euch zwei."
Mona warf Dark'em einen kurzen BLick zu. "Dark'em fragt, ob auf dem zettel steht, wer der auftragsgeber ist."
Anlu schüttelte den kopf. "Steht hier nicht. ABer Zack und DArk'em sind treffend genau beschrieben, offenbar hat sie jemand lange zeit beobachtet.
Daraufhi schüttelte Dark'em den Kopf. Mona nickte. "Sie sagt, wenn sie beobachtet worden wäre, hätte sie es mit hundertprozentiger sicherheit gemerkt."
Zack hob ratlos die schultern. "an die letzten zwanzig lenzen kan ich mich nich erinnern. wer weiß, schon möglich, dass mich jemand observiert hat." Er warf dem attentäter einen blick zu. "Was machen wir mit dem?"
"Was weiß ich?" mona zuckte die schultern und legte kurz den kopf schräg. offenbar sprach dark'em gerade wieder mit ihr. "Dark'em schlägt vor, dass wir den anderen kerl auch noch suchen sollten, vielleicht weiß der noch was anderes." sie bedachte den bewusstlosen mit einem blick. "und den da sperren wir erstmal ein."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler

gelber_Vogel
23-04-04, 13:33
Ich schreib mal wieder was
________________________________________________
Arenger saß in einem Zimmer im Gsathaof und untersuchte seine Wunde. Dieses hinterhältige miststück hatte ihn doch tatsächlich überrascht. Plötzlich merkte er, dass er nicht alleine war. In diesem Raum war noch jemand anderes. In diesem Moment trat sein Besucher aus dem Schatten, Es war ein unauffälig gekleideter junger Mann, so um die 25, welcher ein Kurzschwert an der Seite trug. Er sah vielleicht nicht besonders aus, aber man spürte fömlich seine Macht. Dieser Mann war ganz und gar nicht normal, wie Arenger sofort bemerkte."Arenger, so sieht man sich wieder. Sind die Experimente getötet? So wie wir es verlangten?", es war eine ruhige Stimme, aber es schwang keine spur von wärme oder Freundlichkeit in ihr mit. "Nun, mein Herr. Sie werden besser beschützt als wir glaubten. Ich habe nun gesehen wie die Leute kämpfen und glaube dieses Wissen gegen sie nutzen zu können.", man merkte das Arenger doch respekt vor diesem Herrn hatte. "Nun gut, Arenger. Noch 10 Tage. wenn du bis dahin keine Erfolge zu verbuchen hast, werde Ich dir eine paar Kopfgldjäger auf den Haqls hetzen." Ohne ein weiteres wort zu sagen drehte der Mann sich um und verließ den Raum. Somit ließ er Arenger allein mit seinen Gedanken.
________________________________________________
Tat gut mal wieder was zu schreiben http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-very-happy.gif

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif
Im VRS als Anlu bekannt

Corky13
23-04-04, 15:15
Gevatter Tod wachte in einer Zelle auf. Sofort erfühlte er seine Umgebunjg. Zelle. 3 Quadratmeter. nicht sehr hoch. Gitterwand. Dahinter Wachraum. überhaupt kein Problem zu fliehen. Er stand auf. Man nannte ihn nicht nur Gevatter Tod weil er ein Auftragskiller wahr. Oder im gegenteil. Weil er den Auftrag beendete kostete es was es wolle. Er zog seine Jacke aus. Das Brodelnde nichts kochte. Er schritt auf die Gitterwand zu. Und ging Hindurch !. Die Gliedmahse konnte er selbstverständlich nicht durchs Gitter bewegen aber zumindest seinen Oberköper und das reichte völlig. Die Wache ihm gegenüber gaffte blöd. Gevatter Tod rammte ihr die Flache Hand so fest ins gesicht das der Schädel auf wenige zentimeter zusammen gepresst wurde. Ein zweite Wache kam heran gelaufen. Kurz befor sie Schreien konnte schlug Gevatter Tod ihr beide Hände auf die Schultern. Die Beine der Wache brachen an mehreren Stellen. Gruben sich teilweise in den Erdigen Boden. Dann wurde er vom nichts eingeaugt. Gevatter Tod zog die jacke nun wieder komplett an und knöpfte sie zu. Dann verlies er die Zelle. Er wollte die anderen leute auf der Liste töten. (Mordserie/Krimi mäsig ^^). Er machte sich wieder nicht die mühe die Tür zu öffnen und stapfte einfah hindurch wobei sie aus den Angeln riss. Danach verschwand er schnell in den Gängen. Es war Zeit an die Abreit zu gehen.

"ICH SAGTE IHNEN DOCH SCHON ICH WEIS NICHT !" schrie Zack schon zum wiederholten male den Kapitän der Nachtwache an. "Sie wollen mir unterstellen das sie ihr Gedächtnis verloren haben ? Aja" "JA DOCH !" Mona war bei ihm sowie auch Anlu. Die anwehsenheit Darkems hätte zuviel aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auf einmal stürmte eine Wache durch die Tür. KAPITAN. JEMAND HAT DEN SCHMIED HALDRUNG ERSCHLAGEN !" Hinter ihm hetzte ein zweiter rein "AUSBRUCH: DER GEFANGENE IST AUSGEBROCHEN !"...


(Und jetzt bitte nicht so was von "Ich kann ihn wittern" -_-.....ein gehobener krimi ala Purpurne Flüsse täte keinem schlecht ^^ Suspense pur)

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

GMAnoath
25-04-04, 13:31
ist ja gut, mannhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

"Was soll das heißen, er ist ausgebrochen? Niemand hat es bis jetzt geschafft, aus dieser zelle hinaus zu kommen, es sei denn, jemand hat ihm geholfen!" ohne umschweife rannten sie zum zellenbereich und sahen das verursachte unheil schon von weitem. Der kapitän schnappte entsetzt nach luft und fixierte Mona dann mit einem bohrenden blick. "Wo ist eigentlich diese verhüllte flitzpiepe die mit dir rumgelaufen ist?"
Mona mochte ihren Ohren nicht trauen "bei allem respekt, Sir, wollt ihr etwa andeuten, das einer meiner begleiter für diesen ausbruch verantwortlich ist?"
"ich deute gar nichts an," knurrte er. "Es waren deine worte nicht meine." er verschränkte in einer scheinbar gelassenen Geste die Arme vor der brust, doch man sah ihm das entsetzen und die wut über die grausame zurichtung des wachsoldaten deutlich an. der andere saoldat fehlte. "also: wo steckt dein begleiter?"
für den bruchteil einer sekunde kräuselte sich ein unheimliches lächeln in monas gesicht. "Er ist eine Sie und sie steht direkt hinter euch."
Der kapitän fuhr herum und sah sich der SChwärze unter DArk'ems Kapuze gegenüber. offenbar hatte sie diese unterschwelliges andeutung mitgehöt und war gar nicht begeistert darüber. denn einen sekundenbruchteil später schloss sich eine gepanzerte Hand um den Hals des Gardeführers und hob ihn ganz langsam vom Boden. Das Zischen, mit dem Dark'em den Kapitän in eine eisige Atemwolke hüllte und ihn zum Frösteln brachte, klang noch unheimlicher und bedrohlicher als sonst. Offenbar war sie wirklich sauer. sie drehte den Kopf kurz in Monas richtung und ließ auf eine beschwichtigende geste ihrerseits den Kapitän wieder zu boden fallen.
Maona half ihrem vorgesetzten wieder auf die beine. "Dark'em sagt, wenn sie den Gefangenen auf freiem Fuß hätte sehen wollen, hätte sie nicht mit dafür gesorgt, dass er eingesperrt wird."
"Was erzählst du da, verdammt," keuchte der Kapitän ein wenig zitterig, die unheimliche ausstrahlung der Verhüllten machte sogar einem abgehärteten imperialen wie ihm angst. "die hat doch gar ncihts gesagt."
"doch hat sie," unterbrach anlu. "Die einzige, die imstande ist, sie zu verstehen, ist Mona."
Der kapitän runzelte die stirn. "Wie das?"
Mona wehrte ab. "Lange geschichte. glaubt ihr nun, dass sie nichts mit dem ausbruch zu tun hatte?"
"Nein," knurrte der Kapitän. "Aber ich verlasse mich auf dein wort, dass sie es nicht war."
"Gut," meinte mona und sah Dark'em an. "kannst du erspüren, wo der kerl hin ist?" einen moment lauschte sie und nickte wieder.
"Sie sagt nein. der geruch des attentäters ist zu schwach und zudem noch überlagert vom BLut der toten und der anwesenden und verbliebenden furcht in diesem raum."
"und wo sollen wir dann anfangen?"
"Dort wo jeder anfängt, wenn er eine nachsuche macht. Bei eventuellen spuren." sie runzelt die stirn und schien wieder zu lauschen.
"dark'em sagt, wenn unsere spurensuche nichts ergiebt, sollen wir auf die nacht warten, wenn auch sie ihre augen benutzen kann."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler

Phoenix-119
26-04-04, 05:59
Der Mann der vorhin mit Arenger gesprochen hatte, kam nun in die Taverene, welche zum Gasthaus gehöte. Nachdem er sich kurz umgeblickt hatte, steuerte er in die Ecke des Raumes in der Rion saß. Er setzte sich an einen Nebentisch und liess einen Kellner kommen. "Ein Wasser" sagte er und der Kellner nickte, dabei empfing er einen Zettel von dem Mann, was so schnell und unbemerkt vorging das der Kellner genau gewusst haben musste was er machen soll. Kurz darauf brachte er dem Mann sein Wasser und ging danach zu Rion.
"Hier mein Herr, ihr Essen" sagte der Kellner. Rion sagte ihm er habe nichts bestellt, und dass der Kellner sich irren musste.
Dieser entschuldigte sich darauf hin und entfernte sich. Erst als der Kellner schon weg war viel Rion ein Zettel auf, der nun auf seinem Tisch lag.
Darauf stand, dass man gerne seine "Dienste" in Anspruch nehmen würde, und dass er sich doch bitte in einer Stunde in das Zimmer mit der Nummer 12 begeben sollte, falls er diesen Auftrag annehmen möchte.

Rion sah sich im Zimmer um. Er entdeckte die Person im Schatten ziehmlich bald und zog seine Waffe.
"Keine Sorge, sie haben nichts zu befürchten.". Es war diesselbe ruhige Stimme wie bei Arenger.
"Nehmen sie ihren Auftrag an? Die Bezahlung ist gut, allerdings sollten sie wissen das wir noch zwei andere Leute auf die Zielobjekte angesetzt haben, da dies ein Fall von höchster Priorität ist."
Rion nickte. "Geben sie mir die Akte, ich werde mich um die Ziele kümmern.". Seine Stimme war ebenfalls sehr ruhig und man konnte keine Emotionen daraus ablesen.

------------------
The Phoenix shall rise
http://www.8ung.at/rising_phoenix/phoenixlogo.jpg

Corky13
26-04-04, 08:42
Gevatter Tod schlich durchs gemäuer in den heizbereich des Kellergeschosses. Der Chefmechaniker der die Codes zur bedienung der Heizung als einziger kannte war hier. Es war sehr dunkel. Nur hier und da stromerte eine Wache oder ein Mechaniker mit einer Fakel vorbei. Die alten Dwemerlampen waren schon seid Jarhunbderten ausgefallen. Tod betrat einen großen Raum. es schien sich um eine ausrangierte Stahlschmelzwerkstadt zu handeln. Sie war zu einer art riesigem Wasserboiler umfunktioniert worden. Die Telvanni hatten ja ganze Arbeit geleistet um dieses alte Röhrensystem das angeblich bis DagothUr reichte, wieder inbetrieb zu nehmen. Hier war es auch merklich heller. Und mehr Leute wahren da. Gevatter Tod hatte sich für sich selbst schämen müssen als er den Schmied erschlagen hat....man konnte sehen das es Mord war. Doch das wurde seinem Stil nicht gerecht wie er fand. Er hatte seinen namen ja nicht umsonst. Er grinste und kurz hätte ein zaubrisch begabter Mensch meinen können das sein Kopf einem Totenschädel dabei glich. Natürlich wahr dem nicht so. Mit viel geschick kletterte er eine Wand empor und sprang zu einem der unbenützten aber Tonnenschweren Glutkessel die an der Decke hingen. Genau unter ihm befand sich der Chefmechaniker. Platz 10 auf seiner zehnteiligen Liste. Ganz oben stand Zacharias der das geheimnis kannte. Und danach DarkEm warum sie allerdings so weit oben auf der Liste stand wusste Tod nicht...und es kümmerte ihn auch nicht. Immerhin bekam er auch etwas dafür wenn er es schaffte. Und er würde sterben wenn nicht. So wie bei jedem Auftrag. Seltsam das jemand den man Gevatter Tod nennt sich genau vor diesem in sicherheit nehmen muss. Mit diesen Gedanken zog er den Sicherungsbolzen von der halterung des Kessels und sprang zu boden um mit unmenschlichen bewegungen in der dunkelheit zu verschwinden. Der Chefarbeiter drehte sich herum und meinte kurz einen Schatten davon huschen zu sehen ....etwas dunkles mit einer Sense. Doch zu schnell war der Schatten entschwunden. Ohne besonderen grund blickte er nach oben und konnte gerade noch erbleichen befor ihn der tonnenschwere Kessel in den boden stampfte.

Zack sah sich um. Er hatte sich von Mona und den anderen entfernt und war nun in eine kleine Spelunke geschritten. Dort traf er jemanden dessen Name Rion lautete wie er später herausfinden würde. Die Püerson sah überrascht auf als er die Spelunke betrat und sich ein bier und die Tageszeitung bestellte. Er war hier um sich ein wenig Zeit zu vertreiben. Er hatte keine Lust auf stress. Wollte einfach nur diese fremde zeit kennen lernen. Langsam hob er das Bier an die Lippen und nahm einen kräftigen Zug. Dann begann er gedankenverloren in der Zeitung zu Blättern und fragte sich was er wohl tun würde wenn er wieder von hier weg auf DagonFell war. Ob es VonFell.corp. immer noch gab und ob er dort wieder anfangen könnte ? Nun erst einmal hies es hier bleiben. Die Ordinatoren haben die gegend unter Karantäne gestellt weil ja diese verbrecher rumlaufen. Keiner kann in den gebäudekomplex rein aber auch keiner raus. Plötzlich war die ihm bis jetzt noch fremde Person neben ihm "Zacharias bal ?" überrascht sah Zack auf. "Wie ?" "Du bist doch Zacharias Bal nicht ?" "Ömmmm ja klar.. Hey sag blos du kennst mich" Ein freudiges grinsen breitete sich auf Zacks lippen aus..und Verschwand als er sah wie die Gestalt eine Waffe zog. "Nein und es wird nur eine kurze bekanntschaft werden" Zack sprang aus und versuchte zu fliehen

(Jahaaa alle haben ihm am Kieker http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

boxenficker
26-04-04, 09:12
boioioioioioioiiiiiing

-----------------------------
--------konzentriert---------

gelber_Vogel
26-04-04, 10:34
Auf gehts Zack!!!!!!!!!!!
________________________________________________
Beim aufstehen fiel Zack mitsamt seinem Stuhl um, was ihm das Leben rettete. Der auf seinen Kopf gezielte Schlag zischte nur Zentimeter über ihm entlang und Zack versuchte seine Axt zu ziehen. Einige Gäste des "Lokals" stürmten hinaus, wo sie auf Anlu und Mona trafen, die nach Gevater Tod suchtn. Nach kurzer erklärung stürmten sie in's Lokal und sahen wie sich Zack mit seiner Axt zu verteidigen versuchte. Anlu zo g seinen Claymore und Mona ihr Katana. Der nun in die Enge getriebene Anreifer schaute sich nach einem Ausweg um, als plötzlich der Schaft eines Kurzschwerts auf seinen Kopf niedersauste. 10 Minuten später wachte der Unbekannte in einer Zelle auf. Vor der Zelle standen Anlu, Mona, Zack und der Kapitän. Der Kapitän stellte die erste Frage nach dem Name. Der noch leicht benebelte Angrreifer antwortete, dass er Rion heiße. Das war alles was Sie ihn an diesem Tag fragen konnten denn danach fiel Rion sofort wieder in Ohnmacht. "Mein Gott, Anlu. Hättest auch weniger fest zuschlagen köönnen, oder?" sagte Moona und ihr Tonfall war keineswegs freundlich. Anlu antwortete abwerend, dass er in dem Mopment nur Zack hatte retten wollen. Außerdem könne man ihn ja bald wieder befragen. "Mich würde mal interessieren warum Sie alle mich angreifen?", somit brach Zack das Schweigen welches den Raum nach dem kurzen Streit zwischen Mona und Anlu erfüllt hatte.
________________________________________________
readyhttp://www.click-smilies.de/sammlung0304/waffen/violent-smiley-039.gif

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGelben Vogel sieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifGrauer Drache weise flieht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gifEhre ist mir Pflicht http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif

http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif
Im VRS als Anlu bekannt

GMAnoath
26-04-04, 13:39
Wies scheint, wird Dark'em immer vergessen... Warum eigentlich??
Keiner der ANderen konnte sie sehen, und dafür war Dark'em mehr als dankbar. Heimlich war sie Zack mit hilfe iher Mondschattentechnik gefolgt, nur der Sicherheit halber, um ihn "im Auge" zu behalten. Nicht ganz zu unrecht wie sie im nachhinein feststellte. Ganz Ghostghate schien es auf den armen Zack abgesehen zu haben. Nun stand sie neben der Zelle und sog leise die Luft ein um sich den Geruch von Zacks Angreifer genau einzuprägen. Der Sack mit dem Totengesicht war ihr entkommen, falls der kerl hier auch ausbrechen sollte, würde sie hn ganz gewiss schnappen, bevor er allzu weit kam.
Sehnsüchtigst erwartete sie die Nacht, wo sie endlich sehen konnte. Denn de Nacht war ihr element.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister,Seelensammler, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB

Phoenix-119
28-04-04, 09:27
Rion kam wieder zu sich. Er sah das er in einer Gefängnis-Zelle saß. Wie kam er nochmal hierher... Ah, na klar, dieser Zacharias Bal den er ermorden sollte, wie konnte er nur so unvorsichtig gewesen sein. Er schüttelte den Kopf über diesen Anfängerfehler den er selbst gemacht hatte. "Oh man, nur muss ich hier wieder rauskommen,so'n Müll, nächstes Mal pass ich eben besser auf...".
Während er aufstand liess er seinen Kopf schweifen und zog die Informationen über seine Umgebung wie im Schlaf in sich auf.
"Hey", er rief der Wache, welche augenscheinlich die Schlüssel zu seiner Zelle hatte zu sich.
"Was ist Kleiner, hast du ein Problem?". Der Wachman war missmutig so spät noch seine Schicht halten zu müssen, und er wäre wirklich besser dran gewesen wenn er zu Hause geblieben wäre.
Rion hielt die dünne Klinge schon hinter seinem Rücken bereit. Er hatte Glück gehabt das man sie nicht entdeckt hatte.
"Ich habe Durst, kann ich etwas zu trinken bekommen?". Ruhig sagte er das. Er plante den Mord schon vorraus, und wenn es klappt war er in wenigen Sekunden frei.
"Das ist ein Gefängnis, keine Tarverne du Wicht, aber da du schonmal wach bist wollen wir ein paar Informationen aus dir herausprügeln...Hey Ghralf, sag dem Käptain Bescheid das der Kerl wach ist.". Ghralf nickte und ging raus um den Chef zu holen.
Der Wachmann nahm einen hölzernen Schläger, und kam grinsend näher, zu nah.
Man höte ein kurzes Röcheln, dann war es wieder ruhig.
Das Blut hatte Rion vollgeschmiert, aber er hatte nunmal keine andere Wahl gehabt. er nahm die Schlüssel, die nun in Reichweite lagen und schloss leise seine Zelle auf. Seine Sachen lagen noch auf dem Tisch der Wache und er nahm sie schnell an sich. Auf dem normalen Weg nach draussen zu gelangen wäre zu gefährlich, also musste er wohl oder übel durch die Kanalisation nach draussen.
"Scheisse, ich muss nächstes Mal wirklich besser aufpassen", sagte er während er in einer stillen Gasse wieder aus dem Kanalisationssystem heraus kam.
Er nahm den Weg zum Fluss, um sich und seine Sachen zu waschen.

Der Käptain wurde blass vor Zorn. Als er das Gefängnis betrat sah er das die Zellentür offen stand und der Wachmann ermordet auf dem Boden lag.
"Grrr, WAS IST HIER PASSIERT"

------------------
The Phoenix shall rise
http://www.8ung.at/rising_phoenix/phoenixlogo.jpg

Thefirstlord
28-04-04, 10:17
Diesmal hatte Dark#em seine Spur. Er hatte gemordet aber trotzdem konnte sie sich an ihn heften. Sie gab Mona bescheid das sie mit den anderen nach draussen kommen sollte. Sie sollten leise sein denn Dark'em hatte vor den Flüchtling einzukreisen. Schnell gab sie Kommandos und alle warteten. Da ein Schatten löste sich von der Kanalisation ab. Er lief ein Stück und blieb dann stehen. MAn sah eine Klinge aufblitzen. Rion bewegte sich langsam Rückwärts und Dark#em erhob sich aus dem Schatten. Die anderen liefen Schnell zu ihr. Dann führten sie Rion ab um ihn sofort zu befragen.


Ich will antworten. Dein part Corky.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Corky13
28-04-04, 10:50
Verdammt Zack was soll das ? Es muss doch irgend was geben woran du dich erinnerst verdammt >= " brüllte ihn Mona an als sie die Sauerei im Gefängnis sah. Sofort viel ihr ihr doch etwas harscher Tonfall auf und sie zwang sich innerlich zur ruhe. Zack blickte sieverbittert an "Ich weis eben nichts...das letzte an das ich mich erinnern kann ist dieser eine Goldie" "Na das ist doch schon mal ein durchaus rigoroser Anfang !" antwortete Mona gnomisch. "Nun was war denn wärend dieser begegnung zwischen dir und einer dieser goldenen Halsabschneiderinnen ?" "Nun ndas war ja so komisch. Es war keine Sie sondern ein Er verdammt" plötzlich stutzte Mona "Was ?" "Ja..ich konnte es selbst nicht fassen aber es war ein Kerl" Mona schien langsam die Fassung zu verlieren. Immer wieder zuckte ihr Mundwinkel nervös. Eine Geste die sie zum ersten mal an sich selbst bemerkte. "Hmmmm was weist du über deine tatoos ?" Zack zuckte mit den Schultern. "Ich hatte noch nie viel gelegenheit mich mit ihnen auseinander zu setzen." keifte er wütend. und empfing eine schallende Ohrfeige von mona die ihn einige Schritte nach hinten stolpern lies. Dazu veranlasste ihn aber eher die überraschung als der Schmerz der seine Wange nun langsam rot färbte. "Verdammt was sollte das ?" "Halt die Klappe ! Ich hatte Zeit dich zu untersuchen als du ohnmä#chtig warst...das erste mal meine ich...das ist die Schrift des 6ten Hauses ! Vieleicht bist es nicht du der das problem ist und etwas weis...vieleicht bist du nur ein verblödeter Träumer der die Ehre hatte sich irgendwelche geheimnisse auf den Leib zu tätowieren die für irgend jemand eine Gefahr darstellen. Wir brauchen Dark´em. Wo ist sie überhaupt ?" "Woher soll ich das denn wissen ?" schnaubte Zack und stieg über eine tote Wache hinweg. "Dich hab ich auch nicht gefragt !" tönte es zurück. "Halt die Schnauze sonst..:" "Sonst was ?" feixte Mona die überhaupt nicht verstand warum sie gerade so ausflippte. Trotzig streckte sie das Unterkiefer for und legte die Hand drohend auf den Schwertgriff. Zack explodierte fast vor Wut. Blitzschnell riss er die alte Axt aus seinem Beutel und setzte sie an Monas Kehle. Doch diese hatte bereits ihr Katana gezogen und ziehlte bei Zack auf die gleiche Stelle. Sekundenlang starrten sie sich mit verbissener Wut an. Dann trat Dark´em ein. Auf ihren Rücken lag ein gefesseltes Bündel mensch das heftig zappelte. Hinter ihr der Kapitän der Nachtwache der natürlich sich einiger Worte nicht verkneifen konnte da seine Zunge bereits von einem guten Sujamma gelockert worden war. "Oi seht nur ist das nicht ein schönes Paar. Und wie sie sich in die Augen sehen...Hach !" http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ...

Wärenddessen sich Gevatter Tod an sein drittes Opfer auf der Liste anschlich (Selbstverständlich hatte er wieder vor es wie einen unfall aussehen zu lassen) befand er sich erstmals in Gedanken wie er Zacharias Bal eigentlich die haut am schnellsten abziehen sollte. Immerhin war seine Haut ein äusserst Kostbares Gut in den richtigen Händen wie seine Auftraggeber meinten. Der Bauplan des Amudiums (Oder wie dieser Riesenroboter hieß den DaggieUr gebasdelt hat) war zwar ohne Herz von Lorkan nutzlos aber es befand sich ja immerhin auch weine verschlüsselte Karte darauf die den Weg zu einem alten Wüstentempel zeigte der angeblich so etwas wie einen Fokusierungspunkt astraler Energien enthielt. Was das war wusste Tod nicht und es kümmerte ihn auch nicht. Er hate bemerkt das auch nebenbuhler Zack töten wollten. Also sollte er sich beeilen sodas er die Liste möglichst schnell abschliessen konnte.

Happy volks http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ?

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

GMAnoath
28-04-04, 17:26
Ein wenig unsanft ließ Dark'em den Meuchler auf den harten Boden krachen. Sofort sprang der Kerl auf, wurde jedoch von einem tritt seitlich gegen die Beine von ihr wieder zu Fall gebracht. Einen weiteren Versuch wagte er nicht, denn die violett schimmernde Daikatanaklinge mutete, einen millimeter von seiner Kehle entfernt, ziemlich unheimlich an. In den Augen des am BOden liegenden spiegelte sich eine gewisse ANgst, als er die seltsame Dunkelheit unter Dark'ems Kapuze betrachtete, doch er wahrte verbissenes schweigen, als Mona begann, ihn auszufragen.
"Wer bist du?"
Schweigen
"Was wolltest du hier?"
*zirpende grillen*
"WIE IST DEIN NAME, LUMP," schnappte Mona erneut und richtete ihr katans nun ebenfalls auf den fremden, diesmal auf eine bestimte stelle zwischen seinen beinen.
dem fremden rang es nur ein müdes grinsen ab.
"Also langsam verlier ich die.." abrupt legte sie den kopf schräg und lauschte: "Lass mich mal," whisperte DArk'em in ihrem GEist.
Mona nickte und steckte ihre waffe in die schwertscheide zurück.
DArk'em zog ihre Klinge ebenfalls zurück und im selben moment sprang der kerl wieder auf, doch mit dieser bewegung und der angst, die ihm aus allen poren aus seinem köper drang, verriet er sich. schon schlos sich Dark'ems gepanzerte Faust um seinen Hals und hob ihn gut zwei fußbreit vom Boden hoch. ihre andere hand schüttelte den weiten Robenärmel und drehte mit zwei fingern einen der zwei ringe herum.
Abrupt schien sich die Finsternis noch weiter um Dark'em zusammenzuballen, als söge sie die negative Energie fömlich auf, doch diese kraft kam nicht aus der umgebung, sondern aus ihr selbst. und zu aller überraschung höte man sie plötzlich sprechen. "in deinem eigenen interesse würde ich langsam das maul auftun und anfangen zu singen." diese stimme hatte nichts mehr von dem klangvollen und melodischen modulation übrig, mit der Dark'em in ihrem geist zu reden pflegte. es schien, als hätte sie die pure bosheit überrollt.
zu diesem schluss schienen auch als anderen zu kommen, als dark'em die kapuze zurückschlug und ein gesicht aus purer schwärze mit schwefelgelben raubtieraugen, gekrönt von einem rotgoldenen Panzerhelm mit geschwungenen scharfen kanten darunter zum vorschein kam. unbekannt oder nicht. dieses gesicht samt helm passte einfach nicht zu ihr. Ob es an dem ring liegen mochte, den sie da trug? es schien so, denn als die den amntel zurückschlug, blitzte eine rotgoldene Rüstung darunter auf, ähnlich dem panzerhelm. die aura der finsternis und des hasses, die nun von Dark'em ausging brach entgültig die Selbstbeherrschung des gefangenen. er begann in ihrer Hand zu zappeln und zu schreien, versuchte dem blick der stechenden gelben augen auszuweichen, versuchte, sich der schmerzenden Ausstrahlung zu entziehen, doch zwecklos.
"wirst du jetzt mit uns ein wenig plaudern?", schnarrte Dark'em hämisch.
"Jaaaa doch, JAAA VERDAMMT!" schrie der gefangene und wurde endlich losgelassen. er versuchte gar nicht mehr aufzustehen, sondern starrte nur die gestalt des personifizierten Hasses an, die just wieder ihr schwert auf ihn richtete, welches in grellgelben flammen zu stehen schien. "Gut so," zischte Dark'em leise und unglaublich hämisch. "Denn wie du siehst, kann ich sehr seehr ungemütlich werden."
Mit diesen Worten drehte sie den schwarzen RIng hinter ihrem Rücken, sodass es der gefangene nicht mitbekam, wieder herum und die bosheit verschwand, als wäre sie nie dagewesen. an Stelle der Hassinkarnation stand nun wieder die verhüllte Dark'em mit violett glühendem Daikatana, die gerade sehr schleppend eine weitere ihrer glitzernden eiswolken ausatmete. offenbar hatte sie diese verwandlung ziemlich angestrengt.
sie ,machte eine auffordernde Kopfbewegung zu mona hin.
Dies nickte und fixierte den gefangenen erneut.
"wie ist dein name?"
Diesmal leistete der gefangene keinen widerstand. "Rion!", krächzte er.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister,Seelensammler, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB

GMAnoath
01-05-04, 19:27
nur ganz kurz, damit der tread oben bleibthttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gifhttp://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Keiran un Iella waren mehr zufällig als gewollt in die nähe des verhözimmers gekommen, sie wollten einen der legionäre um auskunft über den angriff der aschewesen bitten und traten in dem moment ins zimmer, als die verhüllte unheimliche unbekannte gerade jemanden, den sie am hals gepackt hatte, unsanft zu boden fallen ließ. für einen bruchteil glaubten die beiden noch zu rotgoldene Panzerung und einen gezackten helm zu sehen. doch einen selundenbruchteil später war der eindruck verschwunden.
Der frmede krächzte gerade seinen namen. "Rion."
da bemerkte die imeriale gardistin in schwarz, dass zwei neuankömmlinge im Raum standen. sie sah die VErhüllte kurz an, welche daraufhin ein violett glühendes Daikatana auf den gefangenen richtete.
"Können wir euch helfen?"

Reicht das als einstieg, antilles?? http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Phoenix-119
03-05-04, 07:27
Sofort zogen die beiden ebenfalls ihre Waffen. "Lass das Dark'em, die beiden können doch nichts dafür das sie hier reingeplatzt sind, was wollt ihr denn?". Eigentlich... wollten wir nur eine Auskunft haben, doch das ist erstmal nicht so wichtig... viel lieber würden wir nochmal den Namen des Fremden höen, er kam mir sehr bekannt vor" sagte Keiran und guckte Rion an. "Er nennt sich Rion, könnt ihr uns etwas über ihn sagen, er macht uns nähmlich ziemlichen Ärger" sagte nun Mona.
"Ja, der Name Rion ist uns bekannt. Er arbeitet als Assassine und sein Name ist in Morag-Tong Kreisen gut bekannt". Rion verzog sein Gesicht zu einem Lächeln. Diese beiden schienen nur einen seiner Decknamen zu wissen und waren somit nicht wirklich gewfährlich für ihn. "Warum grinst du so?, Hast du uns etwa etwas mitzuteilen". Dark'em hatte ihn nun wieder fest im Blick und das er lächelte gefiehl ihr gar nicht.
"Nein, ich habe nichts zu sagen, ich führe nur meinen Auftrag aus, mehr nicht". Zack sah Rion an und konnte wunderte sich warum er hinter ihm her war. Er hatte zwanzig Jahre nichts von der Welt mitgekriegt, was konnte er bloss getan haben? Doch das weitere Verhö ergab nichts Rion schwieg standhaft und nichtmal unter der Macht von Dark'em's Ringen gab er noch mehr bekannt, denn eines hatte ihn fast genau so berühmt gemacht wie seine Talente als Assassine: Er würde eher sterben als jemandem mitzuteilen wer seine Auftraggeber waren.

------------------
The Phoenix shall rise
http://www.8ung.at/rising_phoenix/phoenixlogo.jpg

Corky13
03-05-04, 12:59
Und das sagte Rion auch. "Eher werd ich meiner dem Tod anpreisen als irgend etwas zu sagen" grunzte Rion wü+tend. "Ach JA ?! Das kannst du haben !" brüllte ihn Zack an und rammte den Assassinen mit voller Wucht gegen die Rückwand des Verhözimmers. Er hatte seine Axt gezogen und seine Tatoos leuchteten bedrohlich. Man spürte ein seltsmes elektrisches knistern in der Luft das aber keiner ausser Darkem zur kenntniss nahm. Der Nord hielt Rion sein grobschlächtiges Beil unter die Nase. "genau du izi-bizi Nord..Genau" Zack drückte fester zu und ein feiner Rinnsahl Blut floss von Rions Hals als sich die Schneide der Axt hinein schnitt. "Nun vieleicht kann ich dir ja auch so lange Köperteile abhacken bis du vor schmerz dein gottverdammtes Geheimnis preisgibst" schrie ihm Zack aus nächster nähe ins Gesicht. Das knistern von geladener Energie erhöhte sich. Die Tatoos begannen plötzlich in einer seltsamen Farbe zu glühen. Und das alles konnte jedoch nur Darkem sehen. Es hing mit seinen tatoos zusammen, dachte Sie. Mona riss Zack grob zurück so das dieser fast strauchelte. "Sag mal spinnst du jetzt komplett ?...was ist nur.." "Ruhe." Darkem hatte Mona unterbrochen. Dann wandte sie sich an zack und nam das Pergament heraus. "Kann ich deine Tatoos untersuchen" Zack blickte verdutzt. "Ööö ämmmm öööö" es behagte ihn bei dem gedanken nicht das Darkem seinen Köper untersuchte. Nun unter asnderen umständen hätte er diesen Umstand vieleicht begrüßt denn schlecht sah Darkem nun ganz und gar nicht aus soweit die feminine Figur unter dem gewand der realität entsprach. Er fand es aber beunruhigend das er bis jetzt noch nicht einmal ihr Gesicht sehen konnte. "Öööömmm also wenn du meinst" Darkem ergriff plötzlich sein handgelenk so fest das es knackte und zog ihn mit sich aus den Raum. Die anderen glotzten nur verdutzt.

Wärenddessen hatte Gevatter Tod den vorletzten befor Darkem und Zack getötet. Er hatte einige Pferde aufgeschreckt die den Wanderer vor Ghostfence niedergetrampelt hatten. Er hatte sich nun auch bereits eine Waffe ausgesucht mit der er gegen darkem und zack vorgehen wollte. Grinsend (was bei seinem Schädel eigentlich fast schon der dauerzustand zu sein schien) zog er eine große extrem Scharfe Sense aus der Schwärze unter seiner Jacke.

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Corky13
07-05-04, 06:51
Bwah Phantasielose Meute -_- http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Gevatter Tod befand sich ausserhalb der Geisterpforte im dunokllen Tortunnel der zum Roten Berg führte. Die letzte person schlenderte vorbei. Tod versteckte sich in den Schatten des Sturmdurchfauchten übergang ...es herrschte ein Höllenlärm im Tunnel. Als würde eine Herde von kagoutis die Brunftzeit einröhren. Die Person, ein Mann namens Caius Cosades bemerkte ihn nicht. Er war zu sehr in Gedanken versunken die sich auf Lord Nerevar bezogen. Der Sprössling hatte sich gut entwickelt und nun schien er einem Gott gleich. Angeblich dümpelt er ja jetzt irgendwo auf Solstheim herum. Casius konnte es sich nicht nehmen lassen den nun von Daggies herrschaft befreiten Roten Berg zu besuchen um dort einige Schätze abzustauben. immerhin war er ja selbst einmal Abenteuerer gewesen. Ein schmunzeln glitt über seine Lippen.
Dann raste er herum und schlug dem Fremden mit dem Totenkopfähnlichem Schädel einen Dolch aus der Hand und rammte seinen Fuß in dessen Bauch. Fehler !. Gevatter Tod grinste böse. Der Fuß war ins nichts gestossen. Caius fühlte eine dämonische Kraft daran ziehen. Er stürtzte und versuchte sich vergebens irgendwo festzuklammern. Kälte umfasste seinen köper. Er sties einen gellenden Schrei aus. UInd plötzlich lies der Sog nach und sein bein kam frei. gevatter Tod stürtzte rücklings zu boden und kam mit einer Rolle wieder hoch. Anlu war hinter ihm aufgetaucht und hatte versucht ihn mit seinem Schwert entzwei zu schlafgen. natürlich vergebens doch Gavatter Tod war aus dem Gleichgewicht gebracht. Caius kroch einige Meter davon und war so frei in Ohnmacht zu fallen. "Jetzt bist du drann du Schatten meines Ars**lo**s" brüllte Anlu und warf sich mit seiner Klinge auf gevatter Tod. Dieset wirbelte herum. bemerkte nicht das er die Totenliste fallen lies, und schien plötzlich mit eionem Knall zu vwerschwinden. Anlu machte große Augen. Er hetzte schnell zu Caius. Dieser war Tod. Ein Dart hatte sich in seine Kehle gebohrt. "grmpf" machte Anlu...schulterte den leichnahm...nahm die Liste auf..und machte sich wütend auf den Weg zu den anderen.

"Darkem was brauchst du da so lange ?" rief Mona und klopfte an die Tür zu ihren gemächern. Darkem hatte Zack dort reingeschleppt. "Hey was macht ihr da drinnen ? Das ist mein Zimmer !" rief Mona wieder. Schliesslich grunzte sie nur kurz und riss entschlossen die Tür auf nur um sofort darauf stark zu erröten. "ääää was macht ihr denn da ?" sagte sie gnomisch. Zack lag Splitterfasernackt auf ihrem Schreibtisch wärend Darkem gerade ziemlich genau eine Stelle unterhalb von Zacks Nabel untersuchte. Zacks Kopf fuhr herum. "Waaaa was machst du denn hier ?" rief er erschrocken und lief an wie eine Tomate. Er wollte aufstehen und seine blösse bedecken doch Darkem drückte ihn mit erstaunlicher Kraf twieder zurück auf den Tisch. in gedanken sprach sie wieder zu mona "Komm näher und sie dir das einmal an. Sehr interessant möchte ich meinen" Mona grinste schief und wurde noch roter. "Ähhh was immer du auch sagst nun äää ich denke ich gehe wohl jetzt besser wieder" Sie fuhr herum und stürmte nein fliehte quasi aus dem Raum und schloss die Tür mit einem Knall. Darkems Gedanken bezogen sich aber keinesfalls auf Zacks Köperbau. Sie wahr zu professionel um sich in solchen Situationirgendwelche sexuellen gedanken zu machen. "Interessant. Es ist die Geschichte des 6.ten hauses und zugleich eine Karte. Doch eine Karte wohin ? Der anfang ist in der Akhulakanhöhle und dort gibt es einen hinweis....das Ziel wird nicht angegeben da es immer Hinweise gibt....was ist dort am ziel ? Es muss auf jeden fall sehr wichtig sein denn das Zeichen des Untergangs schmückte diesen Eintrag. Und zugleich schien es als wäre noch etwas zwischen den Schriftzeichen verborgen. Andere Zeichen" dachte Darkem. Doch diese Zeichen entzogen sich ständig ihren blicken. Etwas unheimliches vernebelte ihren Geist das wie Quantenschaum aus einem Weissen Loch zu sickern schien...zumindest hätte sie das gedacht wenn sie Begriffe wie Quantenmechanik etc. kennen würde.. Plötzluich stapfte iella in den Raum. "Hallo Mona wie...äääää...waahhh...sorry" sie flitzte sofort wieder aus dem raum. Einige Sekunden danach klopfte es an der nTür. Zack brummte. "Was in hergottsnamen denn bitte noch -_-)

Happy ??? will ich auch hoffen -_-

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/port.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Thefirstlord
07-05-04, 13:42
Mona hatte sich nach dem ganzen Stress in der letzten Zeit wieder gefangen und war wieder vollkommen kühl und berechnend. Sie ging zu Rions Zelle. Ehre hin oder her. Es gab da zwi Möglichlkeiten. Die erste war mit ihm zu spielen. Die zweite war ihm mit der Klinge die Zähne zu öffnen. "Hallo mein Freund. Wie geht es dir. Ich hoffe du hast noch Kraft. Denn wenn du nicht redest wirst du sie brauchen." Eine Stunde später verließ sie mit einem BEfriedigtem Lächeln die Zelle. Rion sah eher anders aus als jemand dem Gewalt wiederfahren ist. Er schien in Trance und lächelte verzückt. Mona machte sich auf den Weg zu ihrem Quartier. ob er nackt war oder nicht war ihr nun egal. Sie hatte schon genug nackte Männer gesehn. Was ihr Dark'em dann sagte war sehr interessant. Die Zeichen auf Zacks Rücken waren anscheihend eine Art Schlüssel oder BAuplan. um sie komplett zu entziffern mussten sie in Dagoth Urs altes Labor.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

gelber_Vogel
08-05-04, 05:59
Bin wieder da, JUHUUUUU
________________________________________________
Anlu kam plöztlich in den Raum und die anderen guckten ein wenig blöd aus der Wäsche, als sie den Köper über Anlus Rücken sahen. "ÄHHH, was ist das?", fragte Zack, der gerade aus der Kammer kam. "Nun ich würde es mal für ne Leiche halten, Schlaukpf!" Anlu legte den Köper von Caius erst einmal ab. "Ich bin draußen wieder diesem komischen Angreifer begegnet, ihr wisst schon der Typ mit dr Armbrust. Das war ziwemlich seltsam. Mein Hieb hätte ihm den Kopf spalten müssen aber er verschwand einfach. Aber er hat diese Liste fallen gelassen."
________________________________________________
Bin da, wer noch?

http://imperium.de/animationen/anims4/Lemmin~1.gif

Modder ne Mod baut
Spieler nicht schlecht drüber staunt
Ich mich schon drauf freu

Die Shoji-Tür öffnet sich.
Sensei das wichtigste für einen Samurai ist Giri, oder?
Iie mein Schüler. Giri ist nicht alles. Vergiss Ninjo nicht. Mann muß Pflicht und Mitgefühl immer in der Waage halten.

Der Tod ist eine Feder, die Pflicht ist ein Berg.

http://www.click-smilies.de/sammlung0304/starwars/star-wars-smiley-023.gif
Im VRS als Anlu bekannt

GMAnoath
12-05-04, 14:58
Dark'em beugte sich über die SChriftzeichen auf Zacks rechtem Unterarm. Ob dort noch ein weiterer Hinweis zu finden war?!?! denn dort hatte sie noch nicht nachgesehen.
Kaum dass sie die erste Reihe der runen gesehen hatte, stutzte sie überrascht. diese zeichen sahen ja genauso aus wie...
Zack schien ihr unbehagen bemerkt zu haben, denn er setzte sich auf und griff nach seinen klamotten.
"Willst du noch weiter suchen?"
Dark'em schüttelte den Kopf. kurz zögerte sie und zog den ihren rechten Panzerhandschuh aus. DArunter kam hellbraune Haut zum VOrschein, welche die grazil anmutende, wohlgeformte Hand umspannte. Sie hielt Zack ihren unterarm vor die nase und schob den RObenärmel hoch, sodass ihr ganzer Unterarm sichtbar wurde. Zack riss die augen auf. der kräftig anmutende und doch sehr weiblich wirkende unterarm war überseht mit schneeweißen runenzeichen, die faszinierend seinen eigenen ähnelten.
Dark'em schien auf irgendetwas zu warten.
zack fuhr zusammen und warf einen blick auf das pergament. "vErgleich deine Tatoos mit diesen hier. sehen sie gleich aus?"
Zack warf einen kurzen blick auf seinen eigenen unterarm, dann auf ihren. die zeichen ähnelten sich in der tat, waren jedoch anders angeordnet, als wäre die botschaft darauf etwas anders. zack blinzelte angestrengt, um in dem verdunkelten raum (dark'em hat die fenstergeschlossen und die fackeln gelöscht, da sie nur im dunkeln ihre augen benutzen kann)
etwas genau zu erkennen, doch es gelang ihm zur schwer. "ja, sie sind ähnlich, recht hast du!"
DArk'em nickte, zog den Handschuh wieder über und begann in den falten ihres UMhanges zu kramen. Wenig später zauberte sie zwei BLatt Pergament daraus davor, die sie zack reichte.
Auf dem Pergamten erschienen neue worte. "wenn du die übersetzung hier hinter die übersetzung von deinen zeichen packst, könnte es soetwas wie eine karte oder wegbeschreibung ergeben."
"Was ist das," fragte zack und warf einen blick auf die blätter. die handschrift war klar und präzise, besaß jedoch einen ziselierten, ausschweifenden führungsstil, der der präzision der schreibweise an sich ihre schärfe nahm.
"dies ist die übersetzung meiner runenzeichen."
"wie jetzt? ist deine haut auch von runen übersät?"
er malte sich aus, wie Dark'em tatsächlich aussah, die hellbraune haut mit schneweißen Runen übersät. die vorstellung gefiel ihm. wie wohl ihr gesicht aussah? aber immerhin hatte er mit seiner ersten einschätzung teilweise recht gehabt. unter den falten aus schwarzem stoff schien tatsächlich eine wunderschöne frau zu stecken.
rasch schüttelte er den kopf und zwang sich zur rationalität.
DArk'em schien seine gedanken wahrgenommen zu haben, denn als zack aufsah, fühlte er ihren BLick auf seinem gesicht ruhen. sie bewegte ihren kopf ein wenig aufwärts, sodass zack in die schwärze unter ihrer kapuze sehen konnte, und für den bruchteil einer sekunde glaubte er, zwei augensterne aufblitzen zu sehen.
einen sekundenbruchteil später schien der anflug eines unglaublich melodischen lachens in seinen gedanken widerzuhallen.
dann änderte sich die schrift auf dem pergament erneut.
"Recht hast du. und lass deine gedanken lieber nicht so weit ausschweifen wenn ich in der nähe bin."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
13-05-04, 14:32
Gevatter Tod stand im Schatten gegenüber der Eingangstür in den Wohntrakt der Geisterpforte. Dann und wann gingwen Leute vorbei. Doch keiner bemerkte ihn. Der Schatten machte sein dunkles Dasein noch finsterer. Er hielt den Griff der Sense umklammert und spielte nervös mit einem Rasiermesser mit dem er vorhatte Zack die Haut abzuziehen. Er wusste das es hinter der Tür einen gut 20 Meter langen gang gab. Viele Türen führten nach links und nach rechts ab. Hinter der Dritten Tür war ein kleiner zurzeit lehrer Raum. Mit ausnahme einer Leiche Namens Caius Cosades. In diesen Raum gingen zwei Türen ab. Eine führte in den Abort und die andere in das Schlafgemach bzw Arbeitszimmer des bewohners. 2 Leute wahren da drinnen. Dark´em und Zacharias Bal. Noh nie war Tod so nervös gewesen wie bei dieser Aufgabe. Er konnte es sich nicht erklären. Doch er mochte diese Nervosität. Sie gab ihm ein gefühl der Lebendigkeit. Seine Auftraggeber haben ihm noch 10 Minuten Gegeben bevor sie ihn töten würden. Nun Zack und Darkem konnten ihn sowieso nicht töten. Er hatte demnach noch viel zeit. sdennoch dachte er nicht daran diese zu verschleudern. Blitzschnell hetzte er durch die 3 Türen wobei tote Passanten seinen Weg pflasterten.

(So nun kämpft mal schön ^^ aja ihr könnt ihn wirklich nit töten...ihr müsst ihn nur 10 mins aufhalten ^^...aja und wie er Stirbt ist mir wurscht http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/face.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

GMAnoath
14-05-04, 03:02
Zack überflog gerade die beiden übersetzungen flüchtig, als Dark'em plötzlich aufsprang und nach ihrem Drachenstab griff.
"Was ist denn?"
Sie zischte bösartig und stieß eine glitzernde Eispartikelwolke aus. Zack warf einen BLick auf das Pergament.
"Der Attentäter ist wieder da."
"Ach du Sch***e!" Zack schlüpfte blitzschnell in seine Klamotten, griff nach seiner Axt und hetzte zur tür, doch bevor er sie erreichte, wurde sie wuchtig eingetreten und zerbarst in unzählige Metall und Holzsplitter. Ehe der Nord es sich versah, hatte er die überreste der Tür auf sich liegen und fand sich am Boden wieder. Aug in Aug mit der SPitze eriner sehr scharf anmutenden Sense. "Gulp. Oh, oh!"
Dark'em stieß ein für sie recht ungewöhnliches Fauchen aus und richtete den STab auf den sensenschwingen. einen sekundenbruchteil später entlud sich eine der gleißenden energieladungen aus dem drachenmaul des Stabes, fetzte durch den Raum, schlug gegen brust und kopf des FRemden und schleuderte ihn rüchwärts durch die tür, durch die er gekommen war.
dark'em keuchte überrascht auf.Eigentlich hätte der kerl pulverisiert werden müssen, die entladung hatte seinen Brustkorb voll erwischt. doch ausser den blessuren, die er durch seine wanddurchbruchsaktion davongetragen hatte, war er vollkommen unverletzt. schon war der kerl wieder aufden beinen und schwang die sense in richtung ihres kopfes. sie fing die scharfe schneide mit dem adamantium ihres Stabes auf und konterte. Zack kam auf die beine und hob die axt, stieß sich ab und holte zu einem seitenhieb aus, doch gott sei dank verfehlte er die brust des femden. stattdessen traf er mit der axt den kopf des kerls und wurde wuchtig zurückgeschleudert, als die axt wie von magischer panzerung abprallte. Was war der kerl?? warum war er nicht zu verletzen. Wieder schlug der totenschädel mit seiner sense zu und wieder blockte dark'em ab.
......
(zu mehr reichts nicht, meine vorlesung geht gleich los

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Antilles80
14-05-04, 07:24
Dark'em blockte jeden der schläge ab, schaffte es aber nicht zu kontern.
Keiran höte den lärm. Er zog sein Katana und stürmte schreiend ins zimmer. Der Assasin drehte sich zu ihm um. Dark'em Schlug ihm den Drachenstab in den rücken. Dem Angreifer schien das kaum was auszumachen....

Ich hab jetzt keinen bock mehr weiter zu editieren, bin grade aufgestanden....... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/crazy.gif


Wer weiß noch wer ich bin??? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Möge die Macht mit euch sein...immer

Ich bin die Waffe, mein SCHWERT ist nur ein Verbündeter............

Ich bin ein VRSler und stolz drauf http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif Ja, ich bin einer. Ob ihrs glaubt oder nich.... http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif
http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif Bow for me! http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/11.gif


Der/Die Knuddelspammer/in

Der Knuddelspammer eröffnet meist neue Threads um dort alle anwesenden zu knuddeln. Wenn ein Knuddelspammer mit dem knuddelspammen angefangen hat, reist er bald jeden Forums User in den Thread, welcher dann auch anfängt wild rumzuknuddlen. Die Aktionen des/der Knuddelspammer/in sollten mit Humorgesehn werden, da sie meist sehr harmlos sind


Ein KNUDDELSPAMMER ich bin. GeKNUDDELT werden ich will....

[This message was edited by Antilles80 on Sat May 15 2004 at 09:16 AM.]

Corky13
15-05-04, 06:21
Und schon zischte Keiran wild mit den Armen rudernd wieder aus dem Raum und Krachte so fest auf die Rückwand das Gesteinsbrocken von der Decke flogen. Sofort rappelte er sich wieder hoch, ergriff erneut sein katana und stürmte wieder zur Tür...die verschlossen war. Mit aller gewalt warf er sich dagegen. Die Tür brach aus den Rahmen undm knalölte mit voller Wucht gegen gevatter Tod. Dieser wurde unter der schweren Tür begraben. Darkem und Zack sahen auf. Keiran riss siegessicher die Sense von Tod an sich und hielt sie Triumphierend hoch. Der Anblick hatte etwas richtig heroisches. Wie ein löwenjäger stand er über seine Beute und der Triumph leuchtete in einer goldenen Aura der wahrhaftigkeit auf seinem Gesicht...dann stand Tod auf. Die Trü wurde samt Keiran gegen die Decke geschleudert. Tods jacke war nun offen und gewährte den Blick auf sein wahres ich. Zack hohlte aus..doch die Axt wurde in den schwarzen Sog gezogen. "Verflucht !" brüllte er und zog die Hand im letzten Moment wieder zurück. bis jetzt waren 2 minuten vergangen. Tod hatte ein rasiermesser gezogen das mit geballter shcärfe durch die Luft schnitt. Darkem konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen. Zack nicht. Er zog sich einen länglichen haarfeinen schnitt an der Brust zu der sofort heftig zu bluten begann. Das Messer war jedoch so scharf das er davon nichts mitbekam. Keiran landete nun endlich wieder auf den Boden mitsamt der Tür. Wütend schlug er gegen den Kopf von gevatter Tod der darauf hin nach vorne Taumelte und Darkems drachenstab zu schmecken bekam. Tod entschied sich das er erst mal passiv agieren sollte. Er sprang an die dekce und blieb irgendwie daran kleben. Sein Totenkopfhaftes gesicht schien immer ausgeprägter zu werden. Seine Augen leuchteten. Keiran schwang seine Sense. Doch da er nie mit solch einem Gerät trainiert hatte verfehlte er Gevater Tod unhjd geriet ins stolpern. die Klinge der Sense schnitt eine tiefe Furche in die Wand. Gevatter Tod nutzte die gelegenheit um sich die Sense wieder anzueignen. Danach krabbelte er den attacken der anderen ausweichend bis zur fünften Minute an der SDecke umher...und lies sich dann wie der Leibhaftige die Sense schwingend, auf sie herab. "Pass auf !" schrie auf einmal Darkem. Zack sah sie verdutzt an. traute seinen Ohren nicht. hatten sie ihn nur getäuscht ? Nun über die frage würde er später noch einmal genauer nachdenken. Im Moment traf ihn der Schaft der5 Sense und stanzte ihn ungespitzt durch die Wand. Der hintere Raum war kein Raum...er wear eine Halle...mit einem kreisrunden becken im zentrum. Der Boden war zehn meter unter ihm. Die Badegäste liefen schreiend davon als er mit einem Fuß an die Bekenkante knallte und dan rotierend ins Wasser klatschte. heißer Schmerz zuckte durch seinen Knöcheln. Irgendwie schaffte er es an die Oberfläche des tiefen Beckens. Was er da aber sah veranlasste ihn nicht gerade zur ruhe. Kairan war ihm hinterhergesprungen...und auch Gevatter Tod. Keiran wollte ihn gerade aus dem Wasser ziehen. Doch zack beföderte ihn mit einem entschlossenen Ruck zu sich ins Becken. Das geworfene Rasiermesser verfehlte seinen kopf nur um wenige Zentimeter. Tod begann zu fluchen. Das hatte er noch nie getan. Rasen vor zorn sprang er hin und her. Darkem sprang ebenfalls nun aus dem Loch im zimmer. Doch Tod bemerkte sie und machte einen Satz zur seite so das sie mit aller Wucht auf die harten Fliesen viel deren Splitter darauf durch den ganzen Raum flogen. Doch sofort war sie wieder aufrecht und schwang den Drachenstab. Minute 6 war nun vorrüber. Zack und Keiran kletterten aus dem Wasser. beide waren ihrer waffen beraupt. Es musste jetzt wohl anders gehen. Wenigstens hiehlt darkem Tod beschäftigt sodas er sie nicht angriff bei dem Versuch ins trockene zu gelangen. Plötzlich griff gevater Tod packte plötzlich Darkem an der Kaputze und begann sie wie ein hammerwerfer im kreis zu schleudern. Als er loslies raste Darkem an die andere Seite der Halle. Das becken im wasser spritzte in einer hohen Welle auf als sie darüber hinwegschoss. Im Flug schaffte sie es aber sich noch einmal zu drehen und landete gut 5 Meter über dem boden an der Wand um diese hinunterzulaufen . Funken stoben aus ihrem Mantel. Sie hatte irgendetwas gezaubert und LIEF üBER DAS AUFGEWüHLTE WASSER AUF TOD ZU !. Dieser streckte die Sense nach vorne. imletzten Moment wich Darkem zur Seite aus. Die Zeit reichte Tod aber Zack einen eingedrehten Lowkick zu geben. Zack konnte direkt spüren wie sein Knöchel brach. Schreiend viel er zu Boden. im letzte moment vermied er es nach Tod zu greifen da er ihn sicher in dieses Nichts gezogen hätte. Dafür hieb er ihm wärend des Falls ins Gesicht und Keiran auf den hinterkopf.
Die siebente Minute !. Tod sackte zusammen und drehte sich aber so herum das er ins Becken viel und wie ein Stein unterging. Darkem eilte herbei. "Ich glaube er hat mir mein bein gebrochen !" stöhnte zack und wurde von Darkem und keiran hochgehievt und zu dritt schritten (ausser Zack der Humpelte) richtung ausgang. Der Weg war recht lang. Und desshalb brach die achte Minute an. Auf einmal schien das Wasser unter ungeheuren Druck zu explodieren. Topd flog aus dem leeren becken hervor. Er schien einen Levizauber benutzt zu haben. "ICH WERDE EUCH VERNICHTEN !!!" schrie er. Er bekam es langsam mit der Angst zu tun. Die Zeit wurde Knapp. Er riss sich den mantel vom Köper. Die Schwärze in ihm wabberte und schien rauchige Finger auszuwerfen . "RAAAAAAHHHH" schrie Tod auf. Er schleuderte in einem tödlichen Strom alle Waffen die er in seinem dasein bis jetzt eingesaugt hatte nach draussen. und es waren Tausende. Der Klingenstrom raste auf die drei zu. Darkem nahm all ihre Kraft zusammen und riss die Beiden anderen mit sich. Sie musste inmal um die ganze Halle rennen bis der Strom der Klingen versiegte. überall steckten Schwerter Dolche Äxte und Pfeile in den WÄnden. Zack riss sich plötzlich von Darkem los. Seine Tätowierungen glühten in dämonischen Feuer. Er wusste nicht mehr was er tat. Diese Tatoos schienen irgendwie geistige Kontrolle von ihm ergriffen zu habenh. Er dachte nur noch an texturen und Muster. Elektromagnetische funken stoben von seinen Armen und Händen. mit einem Todesverachtenden schrei schleuderte er einen großen Feuerball richtung Tod. Doch dieser wich fast spielerisch aus. Die Druckwelle hinter ihm schleuderte ihn jedoch gegen die Wand. Er geriet auf einmal in nackte Panik. Es begann Minute 9. Was jetzt kam ist nur noch schwer zu beschreiben. Darkem Keiran und Zack rissen Wahllos waffen aus den Wänden und attackierten so schnell wie sie nur konnten gevatter tod...dieser jedoch schien mit jeder Sekunde rasender und schneller zu werden. Alle 3 spürten das ihnen ihre Kraft ausging. was war das nur für ein geschöpf das sie nicht einmal zu sdritt vernichten konnten ? Auf einmal schleuderte Tod Darkem und keiran mit einem Wütenden fauchen zur Seite. Er schwang seine Sense mit tödlicher Präzision wie sie nur wahren Meistern zuteil wurde. Zack spürte das er diesen Schlag nicht abwehren konnte. Die Axt zerschnitt einfach die 2 Schwerter die er sich ausgeborgt hatt und raste auf seinen hals zu. Und blieb stehen.

Tod blickte verdutzt drein. Unglaube breitete sich in seiner Visage aus. Das Schwarze in seinem Torso schien plötzlich um sich zu greifen. unter enormen Magischen schüben saugte sich tod selber auf ! Längst war er auf die größe einer Erbse verschwunden. Dichte komprimation. Darkem fasste zuerst wieder einen klaren gedanken...sie ergriff Keirans Kopf der vor schmerzen wimmernd dalag und schien ihre Gedanken auf seinen köper zu übertragen. Plötzlich schrie Keiran in einer verzerrten Stimmlage "LAUFT ! HIER WIRD GLEICH ALLES EXPLODIEREN !!!" dann hob sie den ertschlafenden keiran auf die Schulter rannte zu zack und riss ihn mit sich zum Tor durch das sich auf einmal duzende Ordis quetschten "Natürlich immer zu spät!" drang es in ihren Kopf. Doch die Ordis waren ihr schnurz. Sie rannte ie Woge einfach nieder und flüchtete sich in einen Quergang. Ein lauter Knall....Und eine heiße Feuerzunge gwürzt mit einigen Ordinatoren zischte an ihr vorbei. Danach machte sie auch einmal eine Ausnahme und shcloss sich zack und keiran an die beide nun Ohnmächtig bei ihr lagen.

*uff*

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/face.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Phoenix-119
17-05-04, 07:37
Rion höte den ganzen Lärm von seiner Zelle aus, und auch den Wächtern schien nicht zu entgehen das dort draussen was passiert. Sie schauten sich eine kurze Zeit lang fragend an, dann ging einer der Wächter raus um zu gucken was passiert ist, da der Krach immer lauter wurde. Keine Minute später war er wieder bei der Zelle und rief seine Kollgen zur Hilfe, da draussen alles aus dem Ruder lief. "Und was solln wir mit dem hier machen?", der Wächter zeigte auf Rion, der starr vor sich hinguckte und dem Gespräch überhaupt keine Achtung zu schenken schien. "Ach, was soll mit dem sein, der is so dämlich, da hat er es schonmal geschafft auszubrechen und war nach ner halben Stunde wieder hier, den können wir getrost da lassen.".
"Naja, wenn du meinst, du bist schliesslich der Hauptmann hier."
"Ja, und nun raus, da draussen kloppen uns welche das Gebäude ein, wir müssen alle Beteiligten festnehmen, das ist wichtiger als so einen Trottel zu bewachen" (Deswegen waren die Ordies so lahm, lol).
Doch kaum hatten die Ordinatoren das Gebäude verlassen machte sich Rion an dem Schloss zu schaffen. Es war sehr gut konstruiert und er brauchte ne Weile bis er es offen hatte, doch der Tumult draussen gab ihm ein wenig Zeit. Wieder nahm er sich seine Sachen, doch diesmal ging er aus der normalen Vordertür raus. "Diese dümmlichen Ordinatoren, die glauben doch echt ich wäre auch nochmals gefangen worden wenn mich dieses Monster nich verfolgt hätte...Diesmal jedenfalls werde ich Vorkehrungen treffen um nicht so leicht zu finden zu sein".
So murmelte er noch vor sich hin, als er unter einem anderen Namen ein Zimmer in einer Wirtstube mietete. Er nahm den Schlüssel vom grimmigen Empfangschef entgegen und ging in dem schon etwas älteren, aber doch sehr schönen Gebäude die Treppe hoch. Er schloss die Tür zu seinem Zimmer auf, der Krach draussen gab langsam nach, es dürfte nicht mehr lange dauern bis sein Verschwinden festgestellt wird. Nachdem er die Tür wieder geschlossen hatte, sah er sich ein wenig in seinem Zimmer um. Es war einfach eingerichtet, er hatte ein Bett, zwei Schränke, sowie einen Schreibtisch, alles aus robusten, dunkelem Holz. Er packte seine Sachen in den Schrank und setzte sich an seinen Schreibtisch. Er würde noch ein paar Briefe an seine Verbindungsmänner schreiben und morgen ein paar Waffen einkaufen. Für heute war er fertig. Er schloss sein Zimmer ab und legte sich schlafen.

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

GMAnoath
17-05-04, 11:42
Die verbliebenen Ordinatoren begannen sofort, die panik der badegäste zu beruhigen, während drei weitere die bewusslosen aufhoben und forschafften. die drei wurden auf monas anweisung, die sich kurz selbst ein bild von dem kampf gemacht hatte, in ihre kammer gebracht und dort versorgt. Zacks gebrochener Knöchel wurde notdürftig geschient, da er momentan nicht in der verfassung war,einen heiltrank zu schlucken, und seine brustverletzung fachmännisch genäht, keirans verletzungen wurden sorgfältig behandelt und schließlich sollte dark'em rankommen. Mona zögerte. Was mochte sie unter dem schwarzen Stoff erwarten??
Sie sah sich um und scheuchte die heiler aus dem rAum und schloss ab. Dann löschte sie wieder das licht und zog erneut die Vorhänge vor.
Dann begann sie, Dark'ems umhang zu entfernen. Der schwarze Stoff schine, als sie ihn von den schultern der bewusstlosen löste, unglaublich schwer zu werden, sodass sie ihn kaum in der hand halten konnte, sondern sofort fallen ließ.
Sie stutzte einigermaßen überascht. Dark'em war eine Halbelfe. Und was für eine. Sie schien ein Sprössling aus Redguard und Mondelfe zu sein. Ihre haut war braun, jedoch nicht so dunkel wie die einer rothwardonin, eher hellbraun, die haare waren lang und schneeweiß, ihre ohren leicht zugespitzt und ihr köperbau, zumindest was man unter dem Kimono erahnen konnte, zu gleichen teilen kräftig als auch sehr weiblich. und sie sah schlimm aus. überall an ihrem Köper prangten Prellungen und blutergüsse, wie mona feststellte, als sie das Kimonooberteil entfernte. Offenbar hatte der totenkopf sie doch einige male erwischt. Rasch begann sie, die wunden zu säubern und zu verbinden. Die weißen runen, denen von zack nicht unähnlich, beachtete sie im moment nicht weiter. Dazu blieb später noch genug zeit.
Sie warf einen BLick auf Dark'ems Gesicht. Es war nciht möglich ihre gesamtes Profil zu erkennn, denn die Oberseite ihres Kopfes war von einem schwarzen Stoffstreifen verdeckt, der ihre empfindlichen Augen vor den senkgenden Sonnenstrahlen schützen mochte. Doch hier war es dunkel, also konnte ein BLick nicht schaden. Nur zögernd hob sie die hand an den Stoff und schob die Augenbinde beiseite. Dark'ems GEsicht mutete zu gleichen Teilen wunderschön und gefährlich an. Die gesichtszüge waren wohlgeformt und sanft geschwungen, doch lag eine gewise schärfe in ihnen, die der scheinbaren harmlosigkeit und sanftmut etwas, nun, unheimliches verlieh. Und ihre Augen?? nun, sie waren geschlossen, daher war die farbe nicht zu erkennen. Mona seufzte und widmete sich weiter den verletzungen.
und im nächsten moment schlug Dark'em die Augen auf, die im dunkel strahlend blau glitzerten.
Erschrekct zuckte mona zusammen und schlug die hände an die ohren, als dark'em einen ebenso entsetzten wie wuterfüllten telepathsichen schrei ausstieß.
im nächsten moment hatte sie ihre Daikatana in den Händen und kam auf die beine. Ihr fauchen klang so wuterfüllt ,wie Mona es noch nie erlebt hatte, als ihr die vieolette Klinge an den hals gehalten wurde. Doch im nächetn moment schon fiel die klinge klirrend zu boden und Dark'em sank in sich zusammen wie ein häufchen elend. Rasch half mona ihr wieder auf die Beine und legte sie zurück auf die trage. Dark'em musterte sie aus ihren glitzernden Augen und blies eine schwache Eiswolke zwischen ihren weißen lippen hervor.
"Warum hastdu das getan?", hallte ihre, inzwischen wieder ruhige und melodische Stimme in monas geist wider.
Mona erwiderte den BLick und fand in Dark'ems augen zu ihrer überraschung weder wut noch Zorn, nur Verzweiflung und.. Angst!!
"Ich weiß auch nicht," flüsterte sie und berührte das Unterteil von Dark'ems Kimono. "Darf ich?"
Dark'em seufzte und nickte dann. Langsam entfernte Mona die weitgeschnittene Hose und sah sich Dark'ems Beine an. Auch dort prangten überall Prellungen und Mikroschnitte, einige davon offenbar schon etwas älter. Rasch griff sie nach verbandszeug und Salbe.
"ich wiederhole die frage: Warum hast du das getan?"
Mona seufzte. Dark'em war hartnäckig. Verständlich.
"Wie gesagt, ich weiß es auch nicht, wahrscheinlich wollte ich einfach nur sehen, wie du aussiehst. Unter freunden kennte man normalerweise das gesicht des anderen."
Dark'em hob ein wenig den kopf. "Du betrachtest mich als freundin?"
"klar, warum nicht?"
"nun, bisher war noch niemand bereit, mich als freundin zu akzeptieren."
"kein wunder, so wie du rumläufst, jagt das den meisten leuten eher angst ein."
"Gut so," hallte Dark'ems Flüstern in ihrem Geist wieder. "Dann kommt wenigstens keiner nahe genug um mir wehzutun." ihre gedanken nahemn für den bruchteil einer seknde einen wehmütigen und traurigen klang an.
Mona horchte auf. Was erzählte sie da? Wer hatte ihr wehgetan, auf dass sie so geworden war wie jetzt?
Dark'em schien ihre gedanken zu spüren und schüttelte so energisch den kopf, dass ihre weißen haare wie eine schneewolke um ihren kopf herumwirbelten."Ein anderes mal vielleicht. Entschuldige, dass ich dich bedroht hab. Es ist nur so, dass noch niemand seit so langer zeit gesehen hat, wie ich aussehe. dies macht mir angst."
"Angst? warum denn?"
"Angst davor, was derjenige, der weiß, wie ich aussehe, mit diesem wissen anfängt."
Jetzt klärte sich für mona auch die verzweiflung in DArk'ems blick. Sie rührte daher, dass sie es nicht hatte verhindern können, dass soviel von ihr an mona preisgegeben worden war, auch wenn es nur das aussehen war.
"wenn es dir hilft, dark'em, lass dir gesagt sein, dass ich niemals in irgendeiner weise verleten lassen werde, mein wissen gegen dich zu verwenden. Dies tun freundinnen nicht. und glaub mir, dass niemand von mir erfahren wird, wie es unter deiner kapuze aussieht. Selbst zack nicht. Und ich denke, dass er liebend gern wüsste, was unte deinem mantel steckt."
Einunglaublich warmes lachen klang in Monas bewusstsein wider. "Wie recht du hast. Hättest sehen sollen, wie er mich angestarrte hat, als ich ihn untersucht hab. und seine gedanken erst." sie lachte wieder und wurde dann schlagartig ernst. "ich danke dir für das freundschaftsangebot. ich nehme es gern an und erwidere es mit freuden!"
Sei streckte mona die hand hin und zwinkerte einmal schelmisch, fast kokett. mona ergriff sie und war ob der wärme von dark'ems hnd überrascht.
im hinteren teil des raums begann zack sich ächzend zu bewegen.
Mona warf Dark'em ihren kimono zu. "zieh dich an, unser geheimnis soll auch unseres bleiben, und ich glaube nicht,dass Zack dich in unterwäsche sehen sollte!"
Rasch verschwand Dark'ems anmutige GEstalt wieder unter den falten aus schwarzem Stoff, als sie in ihren Kimono schlüpfte, die panzerhandschuhe anlegte und den mantel überwarf. Als sie schließlich ihre augen wieder unter dem schwarzen Stoffstreifen verbarg und die Kapuze über ihr gesicht zog, sah sie wieder vollkommen wie die unheimliche unbekannte aus, als die mona sie kennen gelernt hatte. mit einer ausnahme.
mona wusste nun, wie es hinter dem allen angst einjagenden schaten tatsächlich aussah.

*kopfqualm*


------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

[This message was edited by GMAnoath on Mon May 17 2004 at 07:51 PM.]

[This message was edited by GMAnoath on Mon May 17 2004 at 07:59 PM.]

[This message was edited by GMAnoath on Mon May 17 2004 at 08:08 PM.]

Corky13
17-05-04, 12:26
Es war dunkel um Zack. Eben jene Dunkelheit die man zu erwarten hatte wenn die Augen geschlossen waren. Er höte leises Rumoren um sich herum. Erkannte ie Stimme von Mona auch wenn er nicht verstand was sie sagte. Leise sog er die Luft etwas kräftiger an. Es roch nach Blut zwischen denen ein sehr feminines Aroma wehte. Zack versuchte die Augen zu öffnen doch er schaffte es nicht. Er konnte sich auch nicht bewegen ode einen Laut von sich geben. Er Spürte jedoch das er auf einem recht harten Strohlager lag und offensichtlich nackt da das alte Heu bereits seinen Rücken zu schinden begann. Er spürte auch das kaum wahrnehmbare Gewicht von einigen Verbänden und einer sehr dünnen Decke...und dann verstand er plötzlich etwas. "Zahaaaack" säuselte eine geradezu Knöcherne Stimme. Zak wollte verwirrt den Kopf drehen aber er schaffte es natürlich nicht. "Zahaaack" "Ja ?" dachte er in die Dunkelheit hinein. "Aloa Zack alte Pellkartoffel" o.O Zack war verwirrt. "Was zum teufel" "Der hatte keine Zeit und ausserdem ist er sicher kein angenehmer Gesprächspartner das garantiere ich dir" Zack fühlte sich unwohl. "Wer bist du ?" "Oh du kennst mich....ich bin das Ende...der Persönliche Untergang...das Nichts und doch entspringt aus mir alles" "Gehts auch genauer ?" Langsam schälte sich eine Gestalt in einer Mönchskutte und Kapuze aus der unheimlichen Schwärze "Ich bin der Sensemnn..der Tod !" Und damit blickte die gestalt auf. Ein bleicher totenschädel blickte ihmk entgegen. Das Wesen war bewaffnet mit einer langen Handelsüblichen Sense die so scharf aussah das Zacks Augen tränten. "Was willst du ?" "Nun du warst das letzte Opfer das ein Freund von mir auserkohren hat. Und dieser Freund war so etwas wie eine Personifizierung quasi...wenngleich auch eine Schlechzte" "Gevatter Tod !" "der und kein anderer. Diese Person war ei Hobby von mir...sie war sehr inspirativ und es ar ein Hochgenuss ihre Schritte zu verfolgen...nun da er vernichtet wurde muss ich mir ein neues Hobby suchen...und rate mal was ?" "Mich ?" "Exact" Der Totenschädel schien auf einmal noch mehr zu grinsen. Zack fuhr mit einem Schrei aus seiner Ohnmacht hoch...

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/face.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Thefirstlord
18-05-04, 09:43
Durch den Schrei aamiert rannten alle in Zacks Quartier. Nachdme Zack ihnen erzählt hatte was er geträumt hatte beschlossen sie das es das beste sei sich sofort auf den Weg zum Roten Berg zu machen um das geheimnis um die Schriftzeichen zu lösen. Schnell packten sie zusammen. Als sie aufgebrochen waren sahen sie noch eine wild winkende Wache am Tor. Sie dachten sich allerdings nicht viel dabei und marschierten los. Rion hatte sich inzwischen ebenfalls fertig gemacht und schlich ihnen nach. Da sie die Wache nicht beachtet hatten wussten Dark'em und co nicht das Rion entkommen war.Es war leider schnell dunkel so das sie sich ein Lager bereiteten und sich zu Bett begaben.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Phoenix-119
19-05-04, 06:28
So, nun wäre es eine günstige Gelegenheit diesen Zack endlich umzunieten. Rion setzte sich auf den harten Felsboden und packte seine Sachen aus.
Er nahm den Glasbogen den er besaß und suchte einige Pfeile raus. Es waren zwar schlechte Bedingungen um mit den Bogenzu töten, aber Rion wollte nicht so weit ins Lager reingehen, da diese überzahl an Feinden ihn besiegen würde, würde er entdeckt werden.
Er guckte. Sie lagen alle rund um das Feuer und einer von ihnen hielt Wache, den musste er zuerst ausschalten, sonst hätte er noch unangenehme Probleme hier wegzukommen. Ein Paralysezauber sollte reichen, dachte sich Rion und nahm eines seiner Wurfmesser. Er ging ein wenig näher und traf die Rothwardronin mitten zwischen die Schulterblätter, sie erstarrte sofort, doch Dark'Em war noch nicht so fest eingeschlafen wie er angenommen hatte und fuhr hoch, ihr Katana schon bei der Hand. "Scheisse, immer muss alles schieflaufen, so ein Müll" dachte sich Rion, nahm einen zweiten Pfeil und warf ihn auf Zack, der - durch seine Kampfblessuren eh schon geschwächt - vor Schmerz aufschrie. Irgend etwas drang von der Wunde in sein Blut und lähmte ihn nach und nach (Gift...). Nun waren auch die anderen wach, doch Rion würden sie nicht mehr kriegen, Er war schon in der Dunkelheit verschwunden und hatte sich ein Versteck gesucht.

(Ach, sollte es dennoch zu einem Kampf kommen, oder für später mal, Rion kann She Quan, eine Nahkampftechnik)

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

Thefirstlord
26-05-04, 09:35
Als Zack getroffen wurde waren alle hellwach. mona sprang sofort auf und lief in die Richtung des Schusses geschickt jede Deckung ausnutzend. Dark'em eilte zu Zack um nach ihm zu sehen. Nach etwas 10 Minuten kam Mona zurück und berichtete das der angreifer entkommen war. Dark'em untersuchte Zack und erklärte dann das sie das Gift kenne aber nicht heilen könne. Da das Gift zu schnell wirkt setzte sie Zack in eine Art Kälteschlaf. Nachdem sie alles besprochen hatten war klar das sie sofort zum roten Berg müssten um Zack zu retten. Dort würden sie ein Gegenmittel finden.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Corky13
26-05-04, 11:46
Sonne schien gerade über den osthang des roten Berges. Ein wahrhaft imposanter Ausblick bot sich jedem der im Moment in der Gegend war und sei es eine Felsratte oder ein wild gewordener Asheghoul. Seit DagothUrs verschwinden haben sich die Peststürme gelegt...es gab nur noch vereinzelte ashestürme die aber in diesen Regionen normal waren. In einer furt eines längst erloschenen Lavastroms der gerade von der brütenden Sonne getroffen wurde, marschierte eine recht seltsame Gestalt gefolgt von einem treu daherwatschelnden Packguar. Dieser war beladen mit einem haufen Tand und Plunder. Alles gestohlen und bereit zum weiterverkauf versteht sich...immerhin gehöte der Pack guar (ein Farmer aus dem Süden hat ihn Corky genannt weil er immmer so gerne korkulb fraß, kurz befor er ihn an den nerevarinen abegegeben hat....wie er aber zu der seltsamen gestalt gelangte ist ein wahrhaft seltsames Mysterium...) dem berüchtigten "Im-Wahrsten-Sinne-Des-Wortes Aufschneider und Halunken Nimrod (der Liederliche) der darauf hoffte auf seinem Weg nach Geisterpforte noch einige Dwemerartefakte abstauben zu können um sie dann dort zu verkaufen. Doch im Moment dachte er nicht im traume daran in einer dieser ausrangierten Dwemerruinen zu stürmen um dort womöglich nur ein wenig altmetall und ein paar Wildgewordene zenturios zu finden. Denn er hatte wichtigeres zu tun...er kaute auf einem Weizenhalm das er in den Gracelands gepflügt hatte , herum.Er bot wahrhaftig einen gar grimmen Anblick...die Augenklappe die er trug und die vielen piercings sowohl auch der große hammer der an seiner Seite baumelte (dessen gruff er auf einen meter verlängt hat damit er besser damit Schwingen kann) und seine ansich recht Imposante gestalt veranlassten so manchen Reisenden spontan die Flussseite zu wechseln...egal wo und wie tief der Fluss war *g*. Dabei war dieser Ork doch ein recht besonnenes Kerlchen..ode besser ein recht besonnter Kerl...schwitzend in der mittäglichen Sonne wurde er langsam grantig...warum hatte er blos diese Route eingeschlagen wo ihn die ärgste Hitze auf sein kahles haupt schien (Seine Haare hat er beim pokern verloren...inklusive seiner Zahnbürste und jeden Draken den er in der Tasche hatte). Ein wenig grantig begann er ein Lied aus seiner heimat zu brummen und Summen. Das machte die Angelegenheit zu marschieren schon um einiges erträglicher. nach einigen Summs und Brumms unterbrach er plötzlich und fuhr nevös herum. Er htte ein geräusch gehöt als würden Steine hinter ihm den hang runterrollen...dabei war er ein erfahrener Bergsteiger und ihm passierte sowas nicht...Als er die Augenklappe hochhob erkannte e im Mittagslicht eine gestalt auf ihn zulaufen die drohend ein Scharfes Küchenmesser schwang (genauer gesagt ein Katana= KüchenArbeits und Tranchier Absolutö Niederer Angemessenheit *löl*). Diese Gestalt war sehr schnell aber auch sichtlich erschöpft. Nimrod grunzte etwas auf Orkisch (das ja nur aus grunzen und rülpsen für den nicht eingeweiten zu bestehen schien) und klappte seine Augenklappe wieder herunter und versuchte ein möglichst grimmiges Antlitz zu (ver)ziehen um den offensichtlichen Angreifer dadurch zu bekehren sodass dieser in die andere richtung lief...Zu nimrods verwunderen geschah das aber nicht. "Stirb du Ork !" brüllte die Gestalt...die im übrigen Rion hieß und anscheinend ein schweres Durst und Hungerproblem hatte...und wirbelte mit dem katana richtung Nimrod...dieser Stellte der Gestalt das bein. Rion schlug auf und rappelte sich wütend und offensichtlich mit einem Sonnenstich wieder hoch ... und sprang mit einem Schrei weider zurück...der Ork hatte ihm gerade einen Eimer voll eiskalten Wasser ins Gesicht geschüttet. Mit einem plumpser klatschte Rion zu Boden. Stirnrunzelnd beugte sich Nimrod über Rion. "Geht es dir gut kleiner Bengel ?" Rion blickte ruckartig nach oben...verkniff sich aber seine schnippische Antwort und nickte. "Gut dann kannst du mir ja deine Böse geben immerhin schuldest du mir eine Tagesration Wasser" grollte der Ork und (ver)zog wieder eine grimmige Miene wobei er aber diesmal drohend mit dem schweren Stahlhammer hin und her schwang....


*bla*

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/face.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

Phoenix-119
27-05-04, 08:23
Rion, dem es nun wieder besser ging, stand auf. Er wischte sich den Dreck von den Klamotten. Sein Katana liess er in seiner Hand, denn der Kerl sah nicht gerade ungefährlich aus. "Hier, du kannst mein Geld haben, aber mehr als ein paar Heiltränke wirst du damit eh nicht kriegen". Er warf ihm seinen Geldbeutel hin und der Ork sah recht ärgerlich aus, denn Rion hatte recht. In dem kleinen Ledersäckchen befanden sich gerade mal 73 Draken, damit würde er höchstens einmal in eine Taverne gehen können oder - wie schon gesagt - sich ein paar Heiltränke kaufen können.
"Du willst mich wohl veralbern, du siehst viel reicher aus!... Wo ist der Rest?". Nimrod überlegte ob er diesen kleinen Wicht am besten gleich umlegen sollte, immerhin könnte er dann seine Waffen verkaufen.
"Ich habe dir gesagt das ist alles, den Rest habe ich für eine sehr teure Flüssigkeit ausgeben müssen, die nun ein "Freund" von mir "geniesst", aber dein Wasser sollte es dir ersetzen".

Nimrod blickte Rion in die Augen, und es beunruhigte ihn was er da sah. Die Augen von seinem Gegenüber waren seltsam kalt. Fast ausdruckslos. Doch so ein kleiner Wicht konnte ihm doch nicht gefährlich werden, dachte er sich.

"Na gut, wenn dir meine Hilfe so wenig wert ist werde ich eben deine Ausrüstung verkaufen müssen. Es tut mir wirklich leid um dich, aber ich gehe nun mal sehr schlecht um wenn man mir nicht gebührend dankt".
Er setzte zum Schlag an und zog seinen Stahlhammer in die Höhe. Gleich würde der kleine Wicht es bereuen ihm so wenig Geld gegeben zu haben...doch sein Hammer schlug auf dem Felsboden auf. Rion hatte zwar den Schlag nicht geblockt, da dies sein Katana zerbrochen hätte , aber zur Seite abgeleitet.
"Wiedersehen" sagte er noch kurz, dann wandte er sich um ging, sein Katana immer noch gezogen, falls der Ork es versuchen würde ihn anzugreifen...

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

GMAnoath
27-05-04, 08:34
Dark'em schulterte den in eine hauchdünne Eisschicht gehüllten Zack und hüllte den REglosen erneut in eine eisige Wolke.
"zum Roten Berg also," hallten ihre GEdanken in Monas Geist wider. "Wenn wir den Kerl in die Finger kriegen, der Zack so zugerichtet hat, umso besser."
Sie griff ihr Katana und befestigte es neben dem kürzeren zweiten( um wieviel kürzer als ein katana ist ein wakizashi eigentlich???) wieder an ihrem Gürtel.
Mona nickte. "Also los!" Der paralysezauber, der ihr der wurfpfeil verpasst hatte ,war aufgrund ihres guten mentalen TRainings erstaunlich schnell vergangen.
"Wenn wir zu Dagoths festung wolen, müssen wir da lang." Sie wies auf einen mit grauer asche überzogenen Pfad ein stück weiter östlich.
"Dann los," meinte keiran und ging voran. Iella folgte ihm dichtauf und die anderen schlossen sie nacheinander an.

sorry, bin nicht besonders kreativ in letzter zeit.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
05-06-04, 11:36
^^*g* den Fight muss ich mir einfach liefern *lol*

"hrmpf" Nimrod war stinksauer das dieser kleine Wicht nun auch noch einfach davonschlenderte. Was kaum einer bemerkte qwenn man ihn sah war das er den schweren Hammer an einem langen Tau befestigt hatte. Rion war nun gut 10 Meter weg und hatte ihm den Rücken zugewandt. "Schwerer Fehler du Krümel !" grollte er und schleuderte den Hammer mit Schwung hinter Rion her. Dieser wich aus. Doch er wurde dennoch von dem Hammer gestriffen und geriet ins Stolpern. Wütend fing er sich wieder und rauschte zu Nimrod herum. Dem tau wurde er nicht gewahr. Nimrod riss an dem Tau und der Hammer flog den Weg zurück den er gekommen war und knallte Rion wuchtig ins Kreuz sodass dieser einige seiner Rückenwirbel verräterisch knacken höte. Nimrod war plötzlich über ihm. Doch da Sprang er wieder auf und versetzte dem ork einen festen eingedrehten kick mitten ins Gesicht. Der ork stolperte ein paar Schritte rückwärts und hielt sich die blutende Nase. Seinen hammer hatte er bereits wieder bei sich. Rion, fest entschlossen den ork zu töten, hob sein katana zu einem einzigen gewaltigen Hieb. und hätte es beinahe fallen gelassen. Ein stechender Schmerz breitete sich in seinem kreuz aus. Nimrod schlug mit dem hammer nach ihm doch Rion parierte den Schlag gerade noch und versetzte dem ork einen stoss der ihn auf den Rand eines steilen abhanges zutrieb. Nimrod keuchte und hob wieder den hammer über den Kopf. Und empfing einen harten Schlag in den Solar Plexus. Keuchend viel er nach hinten. Den hammer hatte er fallen gelassen. Er rutchte den Abhang mit einem affenzahn herunter und überollte sich mehreremale. Rion trat zum Abhang und betrachtete den davonkugelnden ork. Sein Packguar Corky trampelte bereits der Staubspur seines herrn hinterher. Dann blickte Rion zu boden und sein triumphierendes Lächeln erlosch schlagartig als er da ein tau sah. Und plötzlich wurde er von dem hammer zu Boden gerissen und über den rand des Abhanges getragen wo er dem beispiel des Ork folgte und versuchte sich bei dem Sturz nicht alle Knochen zu brchen. Ohmächtig landete er in der näöhe des ebenfalls KO gegangenen orks. Corky der Guar äste derweil einige Dornenranken ab die auf dem kargen boden wuchsen.....

Corky is property of Corky and VRS-Morrowind
http://home.pages.at/corky13/face.jpg
If i've hurt your feelings and destroyed your every dream of being succesfull, my mission is accomplished.

GMAnoath
08-06-04, 16:22
Anlu nieste krächzend, als die graue asche ihm ein mal mehr in die nase wehte.
"Wird der klotz von nord ihr eigentlich auch mal zu schwer?", fragte er und sah mona an.
"Sieht nicht so aus," entgegnete sie schulterzuckend und rieb sich die stelle in ihrem rücken,, wo der pfeil sie getroffen hatte. was immer sie auch kurzzeitig paralysiert hatte, es juckte fürchterlich.
Keiran warf ihr einen seitenblick zu. "Das ist nun schon das fünfte mal in der eltzten minute, dass du dich kratzt. und ich frage wiederholt: ist mit der verletzung irgendwas?"
Mona unterdrückte den krampfhaften refelx, sich erneut zu kratzen und schüttelte den kopf. "nein, nichts!" Doch es entsprach nicht ganz der wahrheit. der schnitt juckte und brannte, als hätte ein riesenschwarm moskitos ihre saugrüssel in ein und den selben punkt ihres rückens versenkt.
Dark'em blieb stehen, legte Zack am Boden ab, drehte den kopf richtung mona und sog die Luft ein.
"Dein duft ist anders als sonst," hallten ihre GEdanken durch monas geist.
"inwiefern?"
"Schwer zu sagen. es ist, als würde dich eine krankheitswolke umgeben."
"aber ich fühle mich gut!"
"Noch! lass mich die wunde sehen!"
Mona seufzte, gehorchte jedoch.
die ränder um den schmalen einstich des pfeils war weitläufig gerötet und schmale rote streifen gingen von dort ein gutes stück weiter über die haut.
"Entzündet," war dark'ems mentale erklärung. "aschstaub ist nicht gut für offene wunden. wahrscheinlich hast du dir auch noch eine wundinfektion zugezogen. der pfeil war bestimmt nicht sauber, von der luft hier ganz zu schweigen."
Mona warf anlu einen blick zu, der im nächsten moment wieder nieste.
"Recht hast du. kannst du was tun, das ses wenigstens nicht mehr so juckt?"
"kann ich. aber heilen muss es allein, bis wir ein paar heiltränke auftreiben können. mir sind meine nämlich grad ausgegangen."
Dark'em näherte sich dem Einstich und bließ einmal darauf. eine glitzernde Wolke aus mikrofeinen Eispartikeln sprühte unter der schwarzen Kapuze hervor und bedeckte die wunde und deren umgebung mit einem dünnerndenglitzernden film nicht schmelzenden eises."
"Aiii, DAS IST KALT!!" mona sprang erschreckt auf und zog das schwarze lederoberteil wieder herunter. "was hast du gemacht?"
"Was glaubst du wohl?" es schien als würde DArk'em schnippisch den kopf schief legen.
"Es juckt doch nicht mehr oder?"
Mona runzelte die stirn. Tatsächlich. der juckreiz war durch die kühle des eisfilmes fast verschwunden.
"lasst uns weitergehen," bat Dark'em mona und sie gab die bitte an die anderen weiter.
"ich wittere nämlich einen guar in der nähe. und ich denke, die sind hier ziemlich selten."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Phoenix-119
09-06-04, 08:36
"Vielleicht gehöt ja zu dem Guar auch eine Person, wir könnten ja mal vorbeischauhen" meinte Mona, und den anderen war es auch recht. Dark'em leitete die Gruppe. Sie wanderten den Berg hinauf auf dem sich Rion und Nimrod erst vor kurzemn bekriegt hatten. Mona und Anlu unterhielten sich gerade über Scrib-Zucht, und das man aufpassen sollte was man den Weibchen zu fressen gab, als Dark'em plötzlich stehen blieb. Um sich schien alles kälter zu werden, man spürte richtig wie sich Zorn in ihr breimachte."Was hat sie denn?" fragte Anlu Mona. "Wir sind da, dort unten ist der Guar" stachen die von Wut überschäumten in Mona's Geist. Dark'em stand als einzige so nahm am Abhang das sie sehen konnte wer noch da war ausser einem Guar. "Sie meint das wir den Guar gefunden haben" meinte Mona, "aber warum sie das so verärgert weiss ich auch nicht.".
Dann trat sie näher und erkannte die Person die neben dem Ork lag. "Ach, jetzt verstehe ich dich sagte sie" und auch ihre Stimme wurde finster. "Da unten liegt Rion, neben einem Ork. Und diesmal machen wir ihm die Hölle heiss, auch wenn er einen neuen Freund hat.". Dark'em legte Zack ab und sie und der Rest zogen ihre Waffen, doch der Guar war anscheinend sehr gut trainiert. er lief bei dem Geräusch der Waffen sofort auf seinen Meister zu und zerrte an ihm. Die anderen hielten inne denn der Ork bewegte sich und auch Rion wachte auf, nachdem Corky über ihn getrampelt war. "Mist" sagte er ruhig und zog seine Waffe. Nimrod hatte seinen Stahlhammer längst zur Hand und wiegte ihn hin und her.
"Na sieh einmal an, sogar du abscheulisches Wesen findest einen Freund, und wenn es auch nur ein Ork ist".
"Was, ich soll der Freu.." weiter kam Nimrod nicht, denn die Gruppe ging schon auf sie los.
"Vergessen wir unsere Streitigkeiten und helfen uns zur Abwechslung?" fragte Rion und Nimrod nickte nur. Während sich Dark'em und Iella mit Rion bekämpften, kümmerten sich Anlu und Keiran um Nimrod. Rion hatte mit seinen Gegnern sehr viel Mühe, denn es waren exellente Kämpfer und auch Nimrod konnte sich gerade so vor einer Niederlage bewahren, da es immerhin 2 Mann auf einen waren. Gerade blockte Rion wieder einen Schlag von Dark'em, als er bemerkte das Iella mit dem Rücken zu ihm stand. Er duckte sich unter dem nächsten Schlag von Dark'em weg und war sofort hinter Iella, ihre Waffe war ihr schon aus der Hand geflogen als sie noch gar nicht realisierte was passiert war. "So, lasst uns gehen, oder Ich töte sie" sagte Rion. Er war erschöpft von dem Kampf und wusste das dies seine einzige Moglichkeit war sich unbeschadet aus der Sache heraus zu bringen. Die anderen willigten ein und langsam zogen sich Nimrod und Rion immer weiter zurück, Iella immer noch als Geisel. Rion liess sie gerade los als Dark'em vorschnellte um ihn zu töten. Nimrod warf seinen Hammer nach der Vermummten und das rettete Rion das Leben, denn durch die Ausweichbewegung verfehlte Dark'em ihn.
Rion zog seinen Dolch und warf. Doch anstatt auf Dark'em zu zielen, zielte er auf Iella, welche gerade rüber zu den anderen lief.
Sie wurde genau im Hals getroffen und sackte zusammen. Die ganze Gruppe versammelte sich um Iella, selbst Dark'em liess von Rion und Nimrod ab, welche sich aus dem Staub machten.

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

Thefirstlord
09-06-04, 11:34
Iella lag im sterben und es gab nichts mehr was noch für sie getan werden konnte. Nach einem kurzen Schock machten sich Mona und Anlu sofort auf den Weg die beiden zu verfolgen während die anderen Iella bestatteten. NAch einer Stunde waren sie fertig und machten sich wieder auf den Weg den Mona und Anlu würden schon wieder kommen und jetzt galt es ZAck zu retten. Mona und Anlu waren Rion und dem Ork inzwischen schon eine Weile gefolgt. Plötzlich hielten die beiden nach einer ganzen weile trab an. Sie sprachen miteinander aber über was konnten Mona und Anlu nich verstehen. Sie sprachen sich ab und Anlu schlich sich in den Rücken der beiden. Mona rannte los auf die beiden zu. Sofort gingen die beiden in Kampfstellung und griffen ihrerseits an. Mona praktizierte ihre einem Tanz ähnelnde Schwertkunst darauf bedacht nur zu parieren. Sie hielt die beiden absichtlöich mit dem Rücken zu Anlu. Dieser war mittlerweile ein gutes Stück an die beiden herangekommen. Leise ging er weiter. Durch das gebrüll des Orks wurde er nicht gehöt und ehe die beiden reagieren konnten bekamen sie einen ordentlichen Klaps auf den Hinterkopf. Mona Band ihnen die Hände. Die Füße Band sie so das sie laufen aber nicht rennen konnten. Dann weckte Anlu die beiden auf und sie marschierten den anderen hinterher. Abends beim NAchtlager hatten sue die Gruppe dann eingeholt.

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Corky13
09-06-04, 11:55
Edit= Mist alles umsonst geschrieben *uff*

GMAnoath
11-06-04, 07:48
nimrod knurrte rion mürrisch an, an er versuchte, sich an dem platz, den man den beiden zugewiesen hatte, ein wenig bequemer niederzulassen.
"bis du blöder gratin mir begegent bist, war mein leben wunderbar in ordnung."
"pech," zischte Rion zurück und starrte sehnsüchtig auf sein katana, welches neben vier weiteren ähnlichen klingen für der verhüllten lag, die gerade damit beschäftigt schien, jene vier SChwerter zu reparieren. er konnte ein tanto erkennen, ein wakizashi, ein Katana und ein TAshi. und sie waren nicht daedrischer natur. jene art war dunkelrotschwarz gefärbt und mutete unheimlich an. diese hier waren vollkommen anders, jedoch nicht minder kunstvoll gefertigt, jedoch aus einem material, welches er nicht zu identifizieren vermochte die schneiden der schwerter schimmerten in düsterem Violettt und tauchten den Platz in unheimliches zwielicht. die verhüllte gestalt steckte das Tanto in seine scheide zurück und ließ es unter der schwärze ihres mantels verschwinden. ebenso verfuhr sie mit Katana und wakizashi, nur den TAshi (eine art samuraisäbel mit stärker gekrümmter und längerer klinge als ein katana) behielt sie draußen. es schien, als würde sie rion mit einem triumphierenden lächeln unter der schwärze ihrer kapuze anstarren, als sie sein katana in die hand nahm und den griff untersuchte. schließlich sog sie knapp über dem griff zischend die luft ein und neigte dann den kopf zur seite, um die rothwardron in schwarz anzusehen. diese nickte, tippte dem argonier auf die schulter und verschwand im dunkel ausserhalb des lichtkreises des feuers.
"Was macht der?" raunzte Nimrod und sah erst rion, dann die verhüllte gestalt an.
"ich glaube eher, dass der eine Sie ist. und ich fürchte, dass Sie gerade herausgefunden hat, was für ein Gift ich für den Eisklotz da genommen hab." er fluchte innerlich. warum hatte er seine hände nicht gesäubert, nachdem er seine pfeile präpariert hatte. das gift war zwar hochwirksam, aber auch genauso hochwirksam zu neutralisieren, wenn man die art und herkunft des wirkstoffes kannte.
eine kleine weile verstrich, ehe die beiden zurückkamen, einige seltsame blätter in den händen. Rion seufzte. also hatten sie die pflanze gefunden.
"ist es das?" Mona hielt Dark'em die blätter hin. Dark'em nahm den Duft auf und nickte dann.
2Die müssen zerstoßen werden und, mit Wasser vermischt, erhitzt werden." flüsterten ihre Gedanken in Monas Kopf.
Anlu griff sich die blätter und begann, sie zu zerhacken und zu zerkleinern,während Keiran aus ihrem wasservorrat etwas in den kleinen kessel tat, den er immer mit sich führte, und über das feuer stellte.
Mona nahm neben Dark'em platz und tippte ihr auf die schulter. "ich hab noch was gefunden," flüsterte sie leise, und reichte Dark'em eine, etwa zweihantellergroße Steinplatte, auf der sich dichtgedrängt gemeißelte Symbole befanden.
Kannst du das lciht, das das feuer auf mich wirft, abschirmen?"
Mona nickte und setzte sich so vor Dark'em, dass sie einen schatten über sie warf.
Dark'em griff unter ihre Kapue und schien die augenbinde abzunehmen. Dann betrachtete sie die platte genauer. "Das sind schriftzeichen des 6. hauses," murmelten ihre gedanken. urplötzlich versteifte sie sich. "Sie sind an mich adressiert!" kaum war der gedanke verklungen, als die symbole urplötzlich gleißend hell aufflammten. Dark'ems Gedanken schrieen so schmerzvoll auf, dass selbst Rion und Nimrod die hände an die Ohren pressten, als könnten sie dadurch die mentalen schreie aussperren. Das licht brannte sich mit grausamer helligkeit in DArk'ems augen, durchflutete ihren Geist und wanderte in jede Zelle ihres Köpersm, um dort mit höllischem schmerz zu brennen.
"Schmeiß die platte weg," rief Moa entsetzt, als sie sah, was ihrer Freundin angetan wurde, doch DArk'em vermochte es nicht. Stattdessen fiel sie zuckend rücklings auf den Boden, die Platte immer noch vor sich haltend, während ihre Gedanken weiterschrien. im nächsten Moment höte der gedankensturm abrupt auf. Stattdessen drangen nun echte SChreie an Monas Ohren. Dark'em hatte die Fähigkeit ihre Stimme zu benutzen, erlangt. unter der dünnen eisschichte, die zacks Köper umgab, begannen seine runenzweichen grellrot zu leuchten, während das eis langsam schmolz.
und wieder einen Moment später erlosch das leuchten der Tadel, die kurz darauf zu staub zerfiel.
sofort war mona neben ihr und half ihr hoch. niemand bemerkte, wie Nimrod mit einem Stock nach Rions katana angelte.
"alles in ordnung? was hast du?"
zu ihrer überraschung sprach Dark'em nun zu ihr. "Es... geht mir gut." ihre stimme klang genauso perlend und melodisch, wie es ihre gedanken getan hatten.
"deine augen, sind sie noch heil?"
Dark'em hielt einen moment inne und nickte dann. "mehr als das, so wie es aussieht. im dunkeln kann ich nach wie vor sehr gut sehen, doch im gegensatz zu früher macht mir das lciht nun nichts mehr aus. sie nahm die stoffbind und zog sie unter der kapuze hervor.
"was stand auf der tAfel?"
"zuerst möchte ich fragen, wo du sie gefunden hast!"
"in der nähe eines höhleneingangs, dort wo wir auch die blätter gepflückt haben. Apropos, is das zeug schon fertig?"
Keiran riss sich aus seiner verblüffung, die die tatsache, das die verhüllte gestalt eine frau mit einer wundervollen Stimme warund warf einen blick in den topf. scheint vollkommen aufgelöst zu sein. ein paar minuten noch vielleicht." er sah Dark'em an. "Was stand auf der Tafel?"
"Eine botschaft von DAgoth Ur. ziemlich weit zurückdatiert. sie lautete: zweiter schritt auf deinem weg, schöpfung mein, so allein, dritter schritt wird auch bald sein, schöpfung mein, ewig klein."
"das verstehe ich nicht. was heißt das?"
"das begreifen mur zack und ich," murmelte Dark'em und stand auf. sie warf einen blick auf die beiden gefangenen und starrte auf den leeren platz, den sie hinterlassen hatten.
"Verflucht noch eins!" rasch lief sie zu der stelle, wo die beiden gesessen hatten und sog die luft ein. "wir können sie verfolgen," knirschte sie und ging zu zack zurück, deren eisschicht nun vollständig geschmolzen war.
"Aber erst müssen wir Zack heilen."
Sie griff nach dem topf und blies hinein. eine glitzernde eiswolke wirbelte in den topf und kühlte die flüssigkeit sofort ab.
sie hob Zacks kopf ein wenig an und flößte ihm einen großteil von dem mittel ein. den rest gab sie auf die wunde, die der pfeil geschlagen hatte.
Sofort erwärmte sich zacks köper wieder, er bewegte sich unruhig, wachte jedoch nicht auf.
"bis morgen wird er sicher aufwachen," meinte Dark'em und ließ sich wieder am feuer nieder. unter der schwärze ihre Kapuze drang ein resignierendes Seufzen hervor. "aber bis dahin ist die spur warscheinlich schon größtenteils verblasst."

*puuh*


------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt.

Corky13
15-06-04, 07:42
Nimrod grunzte und versuchte sich in eine angenehmere Lage zu bugsieren soweit es die Fesseln zulliesen. "Ok Kleiner du höst mir jetzt mal genau zu und tust was ich sage" flüsterte er zu RIon. Dieser sah ihn verwirrt an und drehte seinen Kopf zu Nimrod. "Die werden uns sicher nicht am leben lassen so wie es aussieht. Corky steht ungefähr 200 Meter weit weg...""Woher... ?""Ich weis es einfach ok ! Ich werde jetzt einen daedrischen Dolch beschwöen un uns so schnell wie möglich die Fesseln durchtrennen und dann nimmst du gefälligst die beine in die Hand !" "Was ? Wieso kannst du einen Dolch beschwöen ? Du hast doch kaum genug Mana in deinen zaubrisch missgebildeten köper um auch nur ne Billiardkugel zu beschwöen..AU" Nimrod hatte Rion seinen Schädel gegen den seinigen geknallt. "ich hab auch so meine geheimnisse kleiner...also...1...2...DREI !"
.
.
.
Plötzlich fuhr eine riesige Erruption durch den ganzen berg der wohl noch bis nach Seyda Neen zu spüren sein musste. Mehrere Gaysire brachen durch den Vulkanbogen und eine dicke unheilige Rauchwolke stob aus dem krater. Darkem richtete sich auf. Und sah zu Mona. "Der Vulkan ist am ausbrechen...wir müssen schnell nach DagothUr befor es von Lava versenkt worden ist" Dann drehte sie sich um und bemerkte das Nimrod und Rion fort waren. "hmmmm schaut nach stress aus !" flüsterte Mona und packte ihre Sachen.

Nimrod und RIon rannten wie die Teufel und sprangen immer wieder schnell zur Seite wenn Geysire sie zu verbrennen drohten. Einmal flankten sie über einen Strom aus frischem Magma hinweg und ein anderes mal überlebten sie nur weil Rion rechtzeitig eine Warnung aussties und Nimrod im letzten Moment ein daedrisches Schuld beschwöen konnte um sie beide vor einer Feurelanze abzuschirmen. Wärend der ganzen FLucht rannten sie immer richtung Gipfel. Da stand auch Corky. Ohne nachzudenken sprangen sie auf und treeieben ihn beinhart an. Dennoch hätten sie es fast nicht in eine sicher Ebenerzhöhle geschafft wenn Rion nicht die Zügel des Guars im letzten Moment herum gerissen hätte sodass er nicht geradewegs wie ein Lemming eine feurige Spalte hinab stürtzte. Am Eingang der Höhle hielten sie an und gingen noch einige Schritte mit Corky hinein. "Wir sind hier nicht sicher !" sagte Rion. "Doch sind wir...dieser Tunnel hat eine geheime verbindung zu der Akulakankammer und diese ist vor Lava geschützt. Allerdings ist es ein senkrecht hinab führender Lüftungsschacht der an der Decke der Kammer endet....und die kammer ist sauhoch..aber eine andere Wahl haben wir ja nicht !" (Note= Die anderen mögen bitte en regulären Weg nehmen da nur Nimrod von dem Schacht weis) "Woher weist du das alles !" "Dagoths expiremente waren nicht immer erfolgreich !!!" und damit versetzte nimrod seinem Guar einen Klaps sodass Corky aus der Höhle stürmte. "Warum schickst du ihn weg ?" "Er passt nicht in den Schacht ausserdem kann er auf sich selbst aufpassen...ich bin sicher er wird versuchen bei den Leuten die du ermorden wolltest, schutz zu suchen.." und somit rannte Nimrod in die tiefe der Höhle..und Rion folgte ihm

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
16-06-04, 04:29
"Tempo"
DArk'em rannte los, und sprang im Zickzack herabfallenden Felsen aus dem weg, die durch die erschütterungen von den umstehenden Bergketten gelöst wurden.
Mona, die den inzwischen wieder erwachten Zack stützte, fragte: "in welcher Richtung liegt DAgoth Ur?"
"ein gutes Stück ist es noch, aber mit etwas glück sind wir da, bevor die festung auseinanderfällt." Sie hüpfte einem weiteren FElsen aus dem weg und wandte sich urplötzlich nach rechts, um wie eine klette an der Felswand emporzuklettern. Sie sah eher aus wie ein vom liht bewegter schatten, als wie eine person.
"WO willst du hin?"
"Mich umschauen!"
"und was machen wir solange?"
"wie wärs wenn ihr Zack auf den Guar dort packt. offenbar wurde er von unseren "alten freunden" zurückgelassen."
Mona sah stirnrunzelnd in der gegend umher und bemerkte das lasttier nun ebenfalls. rasch half sie zack auf dessen Rücken zu steigen und trieb den Guar nun zur Eile an.
"WOHIN MüSSEN WIR?"
das donnern des Vulkans machte es ihr fast unmöglich, mit dark'em zu sprechen, die immer noch auf der spitze des bergs stand und umhersah.
"Warum schreist du so," murmelten ihre gedanken urplötzlich wieder in monas geist.
"denk doch einfach, was du sagen sillst. ich hö dich auch so!"
"gut. wohin also?"
"den pfad dort rechts hoch! die lavamassen nehmen einen anderen weg. der steig dort ist sicher."
sie kam wieder herunter und lief voran. Mona mit Guar und Pack-Zack http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif eilten hinter ihr her, anlu und keiran bildeten das schlusslicht.

offenbar hatten sie den direkten pfad zur dwemerfestung gefunden, denn er war ausgetreten und voll mit verformten fußspuren erleuchteter schläfer und ascheghuls.
mittlerweile war es fast unerträglich heiß geworden, sie mochten sich also dem vulkankrater nähern, dessen haupteruption fast vorbei war, jedoch immer noch lva ausspie.
urplötzlich tauchte die FEstung vor ihnen auf, jedoch nicht vor, sondern unternihnen.

Sorry, wer grad vom rechner vertrieben...

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
16-06-04, 08:56
"Alter das ist tieeeeeeeeeeeeef !" als er von Nimrod einfach den 1x1 meter breiten lotrechten Schacht hinab gestossen wurde. "Und wenn das Ende da ist versuch dich mit deinem katana bzufangen !" schrie Nimrod ihm nochmal nach als Rion in der Dunkelheit verschwand. Hinter dem ork raste schon eine Woge aus kochender Lava heran. Nimrod keuchte als er sich umdrehte und der Glut entgegenblickte. Dann stellte er sich breitbeinig den Flammen entgegen und stiess die Arme nach vorne. Eine scharfe Windböhe raste auf einmal hinter ihm heran und knallte funkenstobend und Blitzeschleudernd gegen die Lavawelle die dadurch für einige Sekunden aufgehalten wurde. Wie von einer umsichtbaren Faust gepackt machte Nimrod einen unfreiwilligen Rückwertssalto und stürtzte , ohne seinen hammer der eingeschmolzen wurde, in den Schacht wärend über ihm die Lava sich wie ein lebendiges Wesen durch den Schacht wurmte. Sein problem= Er war Kopfü+ber in den Schacht geknallt und hatte keine möglichkeit seinen Fall auch nur im mindesten zu bremsen. Er hob...oder senkte...seinen kopf und sah ein kleines licht in der Ferne...überdeckt von einen Rasch größer werdenden Schatten. RIon hatte es geschafft sich abzubremsen..nur viel zu früh. Nimrod kanllte mit voller Wucht gegen ihn und riss ihn mit sich. "ARGH" die heiße lava wahr schon sehr nahe sodass sie ihr brodeln wie den Schrei eines überirdischen lebewesens höen konnten. Nimrods und RIons Gelenke wurden überall grausam geprellt und aufgeschürft. beide vielen mittlerweile schon Blutüberströmt in die Tiefe. Das licht des Ausgangs wurde nun langsam größer und man konnte erkennen das dahinter es 50 Meter abwärz ging befor der Weg apreupt in einem Lavasee endete. In diesem See schwammen reste einer alten Göttermaschine die von DagothUr als Akhulakan bezeichnet wurde. Dieser anblick gab Rion nochmal Kraft. Er wollte auf keinen Fall bei dieser unheileigen maschine sterben. Er spannte die muskeln und setzte dazu an das Katana senkrecht in die Decke der Höhle zu schlagen sobald sie aus dem Schacht heraus waren. Nimrod wusste gar nicht was r tun sollte. Solche Abenteuer standen nicht auf seinem AStundenplan. und die Lava leckte schon an seienen Fußspitzen. Der Ausgang war nun schon ganz nahe....Und Rion stiess das katana in die Höhe. Beinahe hätte er es wieder losgelassen. Er spürte wie ihm die Schultergelenke auskugelten doch er dachte nicht im Traum daran loszulassen. Nimrod zischte in einem dicken kochenden lavastrahl hervor und sprach wieder einen Beschwöungszauber. Daedrische Peitsche ! *lol* mit gekonnten Schwung umschlang er sie im letzten Moment um RIons Fuß und schwang zur Seite befor in die Flammenlohe aufnahm. RIon heulte auf als sich die Spikes der Beitsche in seinen FUß bohrten. "Verdammtes Ars**loch !" brüllte er und lies sein katana los. Durch den Schwung wurden sie seitlich weggeschleudert und kanllten auf einen Steinbalkon auf. beide schleppten sich an die Wand und schützten sich mit einem Daedrischen beschworenen Schild vor aufspritzender Lava bis sich der Strahl verloren hatte. Dann verpuffte das Schild und Nimrod sowie Rion lagen Blutvershcmiert nebeneinander und sahen zur Steinernen Decke durch die sie gerade geschossen waren. Dann fingen beide an brüllend zu lachen...und zwar so intensiv das sie sich erst nach Minuten wieder beruhigen konnten. "Verdammt das wir das überlebt haben HAHAHAHA" "jau genial machen wir as nochmal kleiner MUAHAHA !" Rion renkte gerade sine Arme wieder ein als Nimrod sich ein wenig genauer umsah. Wir sind beim Balkon unter dem balkon der aus der Kammer herausführt...wenn die Bürschchen kommen werden sie uns nicht entdecken...das heißt wir können hier erstmal rasten und überlegen was wir tun" dann holte er eine Pfeife aus der tasche ... und schmiss sie fort als er bemerkte das sie zerbrochen war. Da hielt ihm Rion eine Zigarette hin (weis nit ob er raucht aber was solls). nimrod sah ihn verwundert an. "Hey kleiner also nachdem ich dir deinen Fuß fast zu schaschlik verarbeitet habe bist du ja erstaunlich freundlich" sagte er und griff nach der Zigarette und entzündete sie sich an einm noch nicht verglühten lavatropfen. "nur keine Umstände Ork..immerhin wären wir ohne deine ortskenntnis vermutlich verglüht..." Eine weile sahsen sie schweigend beieinander und rauchten. Dann streckte Nimrod ihm die Hand entgegen "nimrod" sagte der Ork...Rion schüttelte ihm die hand "und ich bin Rion"

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
17-06-04, 12:13
"toll! und was jetzt?" mona warf einen blick die wand hinunter. es waren ungefähr fünfzig meter, bis zum eingang. offenbar waren sie doch falsch abgebogen.
"Was weiß ich." dark'ems Gedanken waren ein wenig unwirsch. "Wie wärs mit runterklettern?"
"DAFüR HABEN WIR KEINE ZEIT MEHR," schrie keiran entsetzt und deutete auf den weg, den die gerade gekommen waren. das letzte stück war wieder ein wenig abschüssig gewesen, und genau an der kuppe brach die erde auf um eien weiteren schwall lava auszuspeien.
Der guar scheute und warf zack ab, der, ohne sich halten zu können im nächsten moment über die klippe zu rutschen drohte. Dark'em bekam ihn gerade noch am kragen zu fassen, wurde aber durch sein gewicht nun ebenfalls über den rand gezogen. ihre rechte Hand verursachte ein hässliches kreischen in der wand, als sie die scharfen Spitzen des Panzerhandschuhs in den stein krallte und daran in irrer FAhrt herabrutschte. einen moment sah mona entgeistert hinterher, dann verlor sie urplötzlich den boden unter den füßen, als die kante auf der sie, keiran und Anlu standen wegbrach.
rasch zückte sie ihre klinge und stieß sie in den felsen. abrupt kam sie zum stehen, anlu sauste an ihr vorbei während keiran eines eines ihrer fußgelenke zu fassen bekam. durch das zusätzliche gewicht begann die schwertklinge nun ebenfalls eine scharte in den fels zu fräsen, an der Mona und keiran rasend schnell heruntersausten.
anlu allerdings flog ungebremst die fünfzig meter in die tiefe und krachte in Dark'em und Zack hinein, was seinen sturz zwar abbremste, jedoch den aufprall nicht unbedingt sanfter machte. eine sekunde später rauschten die anderen beiden ebenfalls noch in das gewirr aus beinen, armen, köpfen, köpern, waffen und kleidung hinein.
einen moment schnappte dark'em ächzend nach luft und warf dabei einen blick nach oben. sofort kam sie in bewegung, schleuderte alle auf ihr liegenden mehr oder weniger beideite. zertte zack un anlu auf die beine und rannte auf die runde metalltür zu.
"Was ist?" kaum hatte mona die frage ausgesprochen, bekam sie die antwort in form eines glühenden felsens, der sich knapp ein haar breit neben ihr in den boden stanzte.
ihre augen wurden so groß wie mühlsteine und schon sprang sie auf und lief hinterher.
Dark'em stieß die tür auf und verschwand im halbdunkel dagoth urs. alle anderen folgten und keiran schlug die tür zu. kurz darauf sank er wie ein sack zu boden und atmte schwer. mona sank an eine wand und atmete aus.
und zacks langsam wiederkehrenden sinne spürten nun, wie dark'ems schulter unter ihm abrupt nachgab und die schwarze Kriegerin, von anlu gefolgt, bewusstlos zu Boden krachte.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
18-06-04, 07:44
Zack sprang auf und wusste im ersten Moment gar nicht was um ihn herum alles vorging. Er konnte sich nicht erinnern wie sie hierher geraten waren nur an Dunkelheit...und ihn...gevatter Tod wie er dauernd redete und redete...sein zwanghaftes vesuchen auf irgendeine art lustig zu sein hatte zack am meisten in panik versetzt.
Nun war es ja Gottseidank vrobei. Sie waren im Eingangsbeeich von Ur. Der dwemerische Gang zog sich vor ihnen ungefähr 10 meter entlang und endete an einer Treppe die nach unten führte. Zack bückte sich zu Darkem herunter und half ihr vorsichtig hoch. Darkem musste sich schwer auf ihn und Anlu aufstützen um nicht abermahls zu stürzen. Vorsichtig bugsierten sie sie durch den Gang auf die Treppe zu. Mona war bereits vorraus geeilt um die Lage zu checken als es geschah. Sie lief zurück..ihre Tasche in der Hand. "Leute der Weg zu Dagoths Kammer is frei wi..:" und da stolperte sie über ein loses Stahlrohr. ihre tasche flog aus der hand. Und eine kleine gleichmäsig bearbeitete Platte aus stein viel klappernd heraus. Zack bückte sich um sie aufzuheben. Darkems lippen formten ein schwaches nein. Doch es war zu spät. Zacks hand schloss sich Fest um den rand der Platte. Und schrie gellend auf als eine Flamme wie eine Schlange über seinen Arm züngelte. Seine Tattoos flammten hellrot auf. Er stolperte keuchend einen Schritt nach forne. Darkem stürzte und hätte fast Anlu mit sich gerissen. Zack selbst war im Moment schon gar nicht mehr als dieser wiederzuerkennen. Sein ganzer Köper verbrannte. man roch brennende haut und brennendes Haar. Mona sprang mit einem Aufschrei einige schritte zurück. zack schrie immer wieder in unbändiger Agonie auf wärend sein ganzer Köper nur noch von Flammen umhüllt war. Als lebende Fackel stürtzte er zu Boden und versuchte verzweifelt die Flammen zu ersicken. Seine Haut war mittlerweile zum großteil verbrannt. Sein Fleisch verkohlte und sein Blut kochte. Es war eigentlich unmöglich das er noch lebte. Dann sprang es ihn an. irgendein ganz kleines Wesen das sich vor ihnen versteckt htte. Und es bohrte sich in zacks rücken. Dort wo Zacks Augen wahren entstanden nun gleissende Lichtstrahlen. Das selbe auch bei seinem Mund. Der Stahlboden schmolz unter ihm weg und er stürtzte in den darunter liegenden Raum..dieser war mit Wasser gefüllt in das er schreiend hineinviel als sich auf seinem köper NEUE HAUT zu bilden begann. Die Flammen erloschen mit einem zischen. und er sank wie ein Stein zu boden. Silberne luftblasen entschwanden aus seinem mund. Anlu starrte in das Loch und wurde von Darkem grob weggestossen. Diese sprang ohne mit der nicht sehbaren Wimper zu zucken dem Zack hinterher um ihn aus dem Wasser zu holen befor er ertrank.

In Akhulakhans kammer besoffen sih im Moment Rion und Nimrod mit etwas Sujamme den Nimrod in einer kleinen Flasche bei sich trug.

@Anoath
irgendwie kommt es mir so for als wären wir im Moment die einzigen die im VRS noch was tun *lol*

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
18-06-04, 09:40
seh ich auch so...
(was für ne platte hat denn mona da noch in der tasche gehabt??eine zweite, oder die welche Dark'em das sprechen beschert hat?

zack ruderte unter der klaren wasseroberfläche panisch mit den armen, als er rasch immer tiefer sank. seine haut regenerierte mit aberwitziger geschwindigkeit, schon waren große Flächen wieder verheilt. verwundert starrte er auf die firsch entstandene haut und bekam mit, wie die tatoos wieder darauf erschienen. Wie von geisterhand.
seine lungen begannen gepeinigt, nach sauerstoff zu brüllen. lange würde er die luaft nicht mehr anhalten können.
über ihm geriet das wasser in bewegung, als etwas wallendes, schwarzes hineinfiel und zu ihm hinuntergeschwommen kam.
dark'em bewegte sich im wasser mit einer anmut, als wäre sie teil davon und nicht ein eingedrungener fremdkper. im ersten moment war sie noch zehn meter entfernt, im nächsten war sie bereits neben ihm und griff nach seinem kopf. ehe zack sich darüber wundern konnte, zog sie ihn nah zu sich. eine sekunde später berührte etwas warmes und weiches seine lippen.
Sie küsste ihn!!!
eine sekunde später änderte er seine meinung, als ein lebensrettender strom eiskalter luft in seinen rachen strömte und seine lungen wieder füllte. dark'em ließ sofort wieder von ihm ab, griff nach seiner hand und schwamm wieder nach oben. eine wallung des wassers wischte dabei die kapuze von ihrem Kopf und kurz bevor sie die oberfläche erreichten, erhaschte er einen Blick auf die wahre Dark'em. die weißen haare wie klares Eis im wasser wallend, die augen von gleißendem BLau, das gesicht von feinen weißen runen verziert. so erblickte er sie, unter der all der schwärze wunderschön, hinter all ihrer härte und kraft sanft und verletzbar.
sie wandte ihm den Kopf zu... und lächelte ein wenig. dann legte sie einen finger an die lippen und zog die Kapuze wieder über ihr gesicht, ehe sie die oberfläche durchbrachen.
"Gott sei dank," rief mona erleichtert und ergriff Dark'ems hand um, ihr an land zu helfen. anlu und Keiran zogen zack an land, der hustend und schwer atmend auf dem rücken zu liegen kam.
für einen moment glitzerten seine Runen grellrot auf, und im nächsten moment war er wieder trocken.
Dark'em dagegen schien zu zittern. Dennoch machte sie keine anstalten, die durchnässten sachen abzulegen. Stattdessen stand sie auf und schüttelte sich, ehe sie die nächste tür öffnete, hinter der wie durch zufall ein alter heizofen der Dwemer stand, der wie durch ein wunder noch funkionierte und gleißende hitze verströmte.
Dark'em schien mona kurz anzusehen, dann nickte diese und wandte sich zu den bieden herren um.
"Raus hier," war alles was sie sagte. niemand leistete widerstand, nur zack wollte kurz widersprechen doch eine ebenso leise wie unmissverständliche Aussage von Dark'em verblüffte ihn ob ihrer fähigkeit zu sprechen maßlos und ließ ihn dennoch gehorchen.
"denk nicht mal dran!"
Mona schlug die schwere tür zu und endlich nahm dark'em den umhang ab.
"er hat mich gesehen," sagte sie leise und wrang den mantel so gut sie konnte aus und hängte ihn über eines der heizungsrohre. Die spezielle fertigung des Materials würde es schnell trocknen lassen, ebenso wie ihr kimono, der dem mantel gleich darauf gesellschaft leistete.
"was ist so schlimm daran?"
mit einem zufriedenen Seufzen nahm dark'em auf einr kiste nahe dem ofen platz und ließ sich trocknen. "die tatsache, dass er erkannt hat, wie ich aussehe ängstigt mich ein wenig, vor allem wenn man bedenkt, wie seine unterschwelligen gefühle mir gegenüber sind."
"Was meinst du denn, das er fühlt?"
DArk'em drehte sich mit dem Rücken zum Ofen. "Sicher bin ich mir nicht, aber er hat mich mit seinen blicken nahezu aufgefressen."
Mona fing an zu lachen. "was denn, zack ist in dich..."
"psssst! wenn du noch lauter redest erfährt ganz UR von unserer unterhaltung."
"was ist denn so schlimm daran, wenn jemand auf dich steht?"
"im eigentlichen sinne nichts, nur bin ich nicht imstande, jemand anderen zu lieben, bis auf meine einzige wahre liebe."
"was meinst du damit?"
Dark'em seufzte und richtete die augen an die decke.
"vor vielen jahren, als ich noch bei der morag TOng war, ist mir ein Dunmer begegnet, in den ich mich sofort bei unserer ersten begegnung unsterblich verliebt habe. er war ein hochdekorierter Assassine, stand knapp unter Eno Hlaalu persönlich und sah unglaublich gut aus."
Mona kicherte leise, als Dark'ems gesicht einen verträumten zug annahm.
"er schien das selbe zu empfinden wie ich, denn schon am nächsten tag, lud er mich zum essen ein. ich spürte sofort, dass dies der mann war, mit dem ich den rest meines lebens verbringen wollte, und er empfand ebenso."
urplötzlich nahm ihr gesicht verbitterte und traurige züge an.
"Doch das schicksal hat es scheinbar anders haben wollen."
mona ließ sich vor Dark'em nieder. "was ist passiert, flüsterte sie?"
eine träne rollte aus DArk'ems augen. "ich hab ihn getötet," schluchzte sie mit erstickter stimme.
"Oh mein Gott. Warum denn?"
"er war ein maulwurf der dunklen bruderschaft. doch bis zum schluss habe ich dies nicht gewusst. erst als sie uns bei einem einsatz in gramfeste überfielen und wir uns in maskierter kleidung entgegen traten. Wir kämpften, ohne zu wissen, wer der andere war,und schließlich haben wir sie besiegt. als mein gegner vor mir lag, wollte ich in sein gesicht sehen, und nahm ihm den helm ab. und da lag er vor mir, mein Liebster, durch meine hand an den rand des todes getrieben. er lebte noch, nur ein wenig, doch genug um zu erkennen, wer ihn für seine niederlage verantwortlich war. dennals ich meine maske abnahm erkannte er mich und versichterte mir selbst vor seinem tode noch seiner liebe."
tränen rollten nun ungehemmt über Dark'ems gesicht als sie weitersprach. "als er dann starb, schrie ich in meiner verzeiflung nu azura, sie möge verhindern, dass mir jemals wieder so etwas geschehen möge, und sie erhöte mich. schlagartig erlosch jedwede gefühle der Liebe in mir, ausgenommen derer für meinen toten liebsten. offenbar wollte Azura mir einen teil bewahren, als erinnerung, daran wie es war zu lieben und geliebt zu werden. und deshalb wird dieser schmerz auch niemals enden."
sie wischrte sich die tränen ab und atmete einmal tief ein und aus.
"nur aus diesem grund hüllte ich mich in schwärze und umheimlichkeit, um dafür zu sorgen, dass nie wieder eines mannes blick auf mich fällt und dadurch jene schmerzenden erinnerungen in mir wachruft."
"ich verstehe. hast du deshalb das sprechen verlernt, wiel du niemals wieder gesprochen hast?"
Dark'em schüttelte den kopf. "NEIN! dafür trägt Dagoth Ur die SChuld. offenabr hat er gespürt, dass ich von Azura erhöt und berührt wurde, und beschloss, mich zu einem seiner experimente zu machen."
Sie ballte die Faust. "Wie nützlich. eine frau, deren herz zerbrach und jedweder liebe verlustig ging, deren geist voller schmerz und verzweiflung war. die ideale voraussetzung für ein experiment."
"woher weisst du das denn? hast du nicht erzählt, dass du nicht wusstst, wer oder was für deinen Zustand verantwortlich war?"
"Die steinplatte! wie weiß ich auch nicht, aber durch sie hab ich rfahren, was mit mir passiert ist. vieles zwar, aber nicht alles. deshalb sind wir hier. um herauszufinden, warum er zack und mich zu seinen experimenten gemacht hat."
"uns was ist mit dem flammenvieh, das in zacks rücken hineingehüpft ist?2
"Vielleicht gehöt das auch zu seinem Plan. Wer weiß"
DArk'emstand auf und griff nach ihren Sachen, die inzwischen trocken waren.
"erzähl niemandem was davon okay?"
"Versprochen. und lass dir gesagt sein, dass ich dir helfen werde, wann und wo immer du unterstützung brauchen wirst."
Mona griff Dark'ems hand und hielt sie fest.
"Das gehöt sich für freundinnen so."
Dark'em lächelte traurig und schlüpfte dann wieder in ihre Kleidung.
Wieder hatte mona ein wenig über ihre Freundin erfahren, und sie tat ihr leid. wer, fragte sie sich, würde unter solcher qual nicht ebenso zerbrechen, wie Dark'em?
Tja, wer nicht? eine gute frage.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
18-06-04, 14:46
"Also nur um es noch einmal zu sagen" grölte Nimrod der gerade im vollem Rausch an der Kante von dem kleinen Balkon balancierte. "Wenn isch es schaffe die flscha bsch auf die andere Scheite der Öle zu schleudern sch..schuldest du mir schwanshisch draken" wärend er das nuschelt begann er mit seiner Sujammaflache zu schwingen. Rion grölte hinter ihm "Hau sie weg in den Dreck 20 Drakis dafür dasda das nit schascht !!!" Wanken begann Nimrod die Flasche schneller zu schleudern und warf sie mit aller trunkenen kraft die sein Grüner Köper noch aufbringen konnte. Und es war immerhin noch eine Menge Kraft..nur Falsch dosiert. Er schmiss sich die Flasche vor die Füße wo sie klirrend zerbrach. "Asch nööööö jetscht ische hin" gurgelte RIon gebeutelt vom lachen. Nimrod starrte aus glasigen Augen irgendwie traurig auf die Scherben und stimmte dann auch in das Gelächter ein. Plötzlich grugelte etwas auf dem grund des lavasees der sich gut 30 meter unter ihnen befand. Nimrod beugte sich taumelnd über die kante um nachzusehen was da so gurgelte. Hätte ihn Rion nicht mit dem letzten Rest verstandes Festgehalten wäe er vermutlich gestürzt. "Wasch issn dasch?" nuschelte der Ork. Und wurde schlagartig nüchtern. Eine wahre armada von Asheghoulen kletterte die fast lotrechten Wände empor. Und sie waren auch schon heran und ehe die zwei es sich versahen wahren sie auf einmal von Asheghoulen umzingelt. Rion zog sein katana. Nimrod beschwöte einen daedrischen hammer. Schwarze linien zeichneten sich auf einmal auf seinem Köper ab. "Mistkerl du hast mir das Besoffensein nur vorgespielt !" "Du mir doch auch verdammter ..:" weiter kam der Ork nicht denn er fühlte sich genötigt dem ersten Ghoul den Schädel zu zerschmettern....

Zack lehnte gegen die Wand des Raumes mit dem Wasserbecken das wohl dazu gedient hatte irgendetwas zu kühlen. "Hmmmm und daraufhin hat Darkem mich also eingefroren ?" "Ja" antwortete Keiran. "Sah verdammt schlimm um dich aus du Vergissmeinnicht" höhnte Anlu. "Sag musst du dauernd au mir rummhaken nur weil ich mich an nichts mehr erinnern kann ?" "Ja" der Argonier brachte es dabei sogar fertig ein äusserst wiederliches grinsen zu ziehen das scharfe Reisszähne entblöste. zack richtete nun das wort an keiran "Sag hast du shon jemals Darkem ohne ihren verhüllenden Anzug gesehen ?" "ne" "hmmmm" "warum ?" "ach nicht so wichtig" Anlu warf nun wieder sein Wort rein "Sag mir jetzt bitte nicht das du auf sie stehst o.O" "Tu ich ja nicht...das heißt...naja..:" "Ja schon kapiert...aber trotzdem würde ich mich von ihr vernhalten und sie würe mir da sicher zustimmen obwohl ich sie nicht sehr gut kenne" zack sah Anlu an. "Hmmm ok wenn u das für richtig so haltest...ich meine trotz allem kennst du sie länger als ich und im Moment ahben wir sowieso mehr als genug Probleme die einer Lösung bedürfen" "Wo wir grad dabei sind" sagte keiran "Was genau erhoffen wir uns eigentlich hier zu finden ?" "Nun einen Code der..." "....der hilft die karte auf zacks Köper zu entschlüsseln sodass wir eine Karte haben die uns zu unendlichen Reichtümern führen wird" unterbrach ihn Anlu. Zack sa auf und der Argonier zwinkerte ihm zu. "also.." und da wurde auch schon die Tür aufgemacht und Mona und Darkem traten heraus. "Also leute auf zu Akhulakans kammer" sagte Mona

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
19-06-04, 16:55
Dagoth Ur schene wie ausgestorben. kein ghul lief ihnen über den weg, kein erleuchteter schläfer glitt in qälend langsamer geschwindigkeit durch die gänge. Wie dark'em mona elepathisch erzählte, war der wiedegeborene Fürst nerevar wie ein tornado durch die katakomben gefegt und hatte eine höchst effiziente reinigungsaktion durchgeführt.
überall sahen die Reisenden aschehaufen, verformte schädel, ektoplasma, knochenmehl und grabesstäube herumliegen. doch sie waren schon alt. es war also schon eine weile her, dass sich hier etwas bewegt hatte. Waren wirklich alle finsetwesen des hauses UR verschwunden. Oder waren sie nur woanders?
Sinnend schritt mona neben dark'em her, die mit einem male ein leises, wehmütiges seufzen in ihrem geist erklingen ließ.
erst wollte nmona fragen, was los sei, doch sie wusste bereits die antwort. so ging sie näher an ihre freundin heran und nahm deren rechte, ausnahmsweise unbehandschuhte hand in die ihre. dankbar drückte dark'em sie und deutete ein lächeln an, welches mona zwar nicht sehen, aber zweifellos fühlen konnte.
zack und keiran, die vor ihnen gingen, stießen eine weiter tür auf und blieben erstaunt stehen.
"was ist denn?" mona ließ Dark'ems hand los und schloss zu den beiden auf. die beiden sahen starr geradeaus. mona folgte ihrem blick und schrie entsetzt auf.
Vor ihnen, grausam fest über einen steinernden Altar gefesselt lag eine tote frau. doch dies allein war es nicht, was mona so einen schrecken einjagte.
denn die frau sah genauso aus wie dark'em. die gleichen weißen haare, dieselbe hellbraune haut, die in abgundtiefem schmerz weit auferissenen augen blutunterlaufen, jedoch von immer noch deutlich erkennbarem gleißendem Blau. Rasch fuhr sie herum und vergewisserte sich, dass dark'em immer noch hinter ihr stand und erstarrte. DArk'em stand zwar immer noch hinter ihr, doch war sie kaum wiederzuerkennen. schwarze verhüllt wie immer wogte eine so fürchterliche wut und ein dermaßen unbändiger hass über eine solche gräueltat um sie herum, dass s allen anwesenden kalt den rücken hinunterlief.
Dark'em schritt in den raum hinein und zog ihr Tashi. Offenbar war ihr die person auf dem altar vertraut. und offenbar glaubte sie nicht daran, es mit einem abbild ihrer selbst zu tun zu haben. vilemhr schien sie das gesicht einer ihr bekannten person zuzuordnen.
"zerlina," flüsterten ihre gedanken.
"wer ist das? dachte Mona und trat leise neben sie.
"meine zwillingsschwester."
"ich wusste nicht, dass du geschwister hast."
"ich hab auch noch nicht von ihr erzählt."
"oh mein gott, wer glaubst du, hat ihr das angetan?"
"wer wohl? ein woge der verbitterung und des zorns überspülte die gedachten worte. "unser allseits geliebter Dagoth Ur, nehme ich stark an." sie trat auf den altar zu und hob die hand, um den köper ihrer schwester zu berühren.
"aber warum?"
"ich weiß es nicht." ihre fassade der gefasstheit stand zwar noch, doch dahinter brodelte die nackte mit panik durchsetzte Angst und Trauer.
"dogoth Ur ist tot, ihn kann niemand zu rechenschaft mehr ziehen, dass hat Nerevar bereits getan, wofür ich ihm zu gleichen danke und verfluche. doch sollte ich herausfinden, dass hierfür jemand anders verantwortlich ist, so schwöe ich, bei allem was mir teuer ist, das ich denjenigen vollkommen zerstöen werde."
sie hob die hand und schloss zerlina die augen.
und im nächsten moment geschah es. urplötzlich entwich jedwede wärme aus dem raum. zerlinas köper verschwamm und löste sich in eine aus rausch und schatten geformte illusion auf. stattdessen erschein auf der oberfläche des altars ein etwa handgroßes wesen aus wogendem eis, welches in etwa einem miniaturisiete eis- atronachen ähnelte. noch bevor sich dark'em weiter darüber wundern konnte, geriet das eiswesen in bewegung und sparng sie an, traf ihrem köper in brusthöhe und verschwand in ihm.
eiskalter schmerz ergoss sich in DArk'ems köper, so heftig, dass sie ihr auferlegtes SChweigen brach und schrie. mona woltle auf sie zueilen, doch mit einem gekeuchten schreckensschrei prallte sie zurück. die kälte um dark'em herum war schier erstickend. um sie herum bildeten sich auf wänden und boden schichten aus glitzerndem rauhreif. der allmählich den ganzen Raum zu überziehen begann. die entwicklung dauerte jedoch nur einen moment, dann höte sie auf, und der reif schloz imn der wiederkehrenden hitze der öfen so schnell, wie sie gekommen war. nur dark'em rührte sich nicht. ihr köper zuckte unregelmäßig wie in krämpfen, doch schien es , als wäre sie in tiefste bewusstlosigkeit verfallen.
Ein glitzern aus richtung des altars ließ anlu aufblicken. auf der polierten steinplatte war ein langgezogener Holzkasten aufgetaucht. Anlu hob es hoch und versuchte, den deckel zu öffnen, ohne erfolg. zack, der neben der bewusstlosen Halbelfe kniete, schüttelte den Kopf. "das wirst du nicht schaffen. dieses behältnis ist für DArk'em bestimmt."
"woher willst du das wissen?"
"keine ahnung, vertrau mir einfach."
anlu zuckte die schulten und stellte den kasten neben sich auf den boden.
ein paar minuten später kam Dark'em wieder zu sich.
"Was...ist pasiert?", flüsterte sie schwach und drehte den verhüllten kopf in monas richtung.
"ein kleines wesen aus eis hat dich angesprungen und dich umgeworfen, dann gefor urplötzlich der boden um sich herum und schmolz ebenso schnell wieder. was bedeutet das?"
"ich weiß es nicht. ich weiß nur, was eine weiter botschaft Urs im geiste zu mir sprach: Komplett zu sein heisst nicht, vollkommen zu sein, vollkommenheit ist der weg zur perfektion, perfektion bedeutet macht. macht für eure aufgabe, macht für mich durch euch. seid meinem plan zu diensten und ihr erlangt eure freiheit zurück."
"du hast sie also auch gehöt," stellte zack erstaunlich sachlich fest und griff nach ihrer hand um ihr aufzuhelfen. doch kaum hatte er dark'ems hand berührt schrieen beide vor schmerz auf.
"zu heiß," keuchte Dark'em entsetzt,
"zu kalt," stotterte Zack verblüfft.
"Was? mona ergiff erst monas, dann zacks hand. "ihr spinnt doch. eure hände sind beide gleich warm!"
"wenn ichs doch sage," beharrte zack. "ihre hand war so kalt, dass es wehtat."
"und deine so heiß, dss ich glaubte, meine finger verbrennen!"
"was bedeutet das?"
"woher sollen wir das wissen?"
"vielleicht ist in dem kasten was nützliches drin," meinte anlu und wies auf das holzbehältnis.
Dark'em richtete sich auf und griff nach dem kasten. scheinbar mühelos öffnete sie den Deckel, und erstarrte. in dem kasten lag ein schwert. doch nicht nur irgendein schwert.
es war ein Tashi, aus einem material gefertigt, welches stark an Eis erinnerte!. wundervoll ziseliert und in perfektion gefertigt. stirnrunzelnd griff DArk'em danach und sah, wie die sanft geschwungene klinge sanft blau zu glühen begann, als ihre finger den griff berührten.
sie hob die waffe aus dem Kasten und griff nach ihrem eigenen Tashi. doch kaum hatte sie die klinge hervorgezogen, überzog diese sich mit glitzerndem eis und zerbarst urplötzlich in unzählige funkelde splitter. Dasselbe gschah mit ihren anderen Waffen, ausgenommen dem Drachenstab. verblüfft spähte sie erneut in den Kasten. eie weitere Waffe,lag darin, ebenfalls aus jenem eisähnlichen material. sie hob das tanto, denn um ein solches handelte es sich, aud dem Kasten und betrachte den Dolch ausführlich. Die scheide fein verziert und schwarz-hellblau gefärbt, ebenso wie jende des Tashis.
Diese waffen waren also für sie bestimmt. Doch warum? das sie nur jenes Waffenmaterial berühren konnte, ohne es zu zerstöen, konnte nur ein grund sein. wer würde wollen, dass sie solch eine waffe in die hand bekam.
verwirrte sah sie noch einmal in den kasten. nichts. kein pergament mit einer botschaft, kein hinweis auf irgenetwas, gar nichs. so schloss sie den Deckel und der kasten verschwand.
Dark'em stand auf, befestigte die beiden Waffen an ihrer seite und stützte sich auf ihren Stab.
"gehen wir weiter," meinte sie nachdenklich. "für spekulationen haben wir später noch zeit."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Vertreter von Nazghul Miimpo2 im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
22-06-04, 06:32
Nimrod und Rion kamen gewaltig ins schwitzen denn der Strom an Ghoulen und nun auch Schläfern schien nicht abzureissen. Diese Viecher konnten scheinbar sogar senkrechte und überhängende Felsen erklettern. Nimrod beschränkte sich schon lange nur noch darauf die Ghoule in der Horizontalen mit einem mächtigen beschworenen Hammer sowie einer ebenfalls beschworenen peitsche in kleine Einzelteile zu spalten. Rion hatte sich auf seine Schulter gesetzt und Schlug die Ghoule tot die von der Decke sprangen. So ging das schon mehrere Minuten. Sie hatten sich auf einen Alternativen Balkon zurückgezogen der gegenüber des Eingangs lag. "Das überleben wir nicht !" brüllte Rion. "Ach halt die Klappe und töte weiter verdammt !". Rion schwang seine Peitsche die den köper eines an der Decke hängenden Schläfer umwickelte. Mit einem Gewaltigen Satz schwang er sich mit Rion auf die andere Seite zum Einmgang der Kamme der allerdings verschlossen war. Nirmod fuhr so schnell herum das Rion fast von seinen Schultern gefallen wäre. "Gut festhalten !" schrie der Ork. Er rammte beide Arme nach forne und kurz meinte RIon seltsame ´schwarze Tattoos zu sehen. Ein blitzen ging von seinen Schultern aus und sammelte sich bei den Fingerspitzen. Und dann flog ein kochender Strahl knisternder elektrischer Energie zur gegenüberliegenden Wand auf der sich zig Ghoule tumelten. Die Ghoule zerbasten unter der hohen elektrischen SPannung in lauter kleine Einzelteile. Die die dem Strahl als erstes berührt hatten glommen kurz auf und verpufften ins unbekannte nichts.
Der Ork und RIon wurden nach hinten geschleudert und machten eine große Delle in die Tür...doch diese ging nicht auf. Mühsam rappelten sich die beiden wieder hoch. Neue zahlreiche Ghoule stürmten über die kante des Balkons auf sie zu. "Höt das denn nie auf ?" seufzte Nimrod. Und die Ghoule waren wieder heran.

Die anderen schlichen gerde ndurch die Gänge Urs. Oder schleppten sich voran denn Zack fror erbährmlich und Darkem schwitzte wie der Teufel.
Und das obwohl sie gut 10 Meter voneinander entfernt waren. Zack war gerade dabei eine Stahltür zu öffnen als plötzlich ein Schläfer herforsprang. Zack ergriff plötzlich ein Schwert und rammte es dem Schläfer in die Brust.
Die anderen erstarrten und verloren teilweise alle Farbe im gesicht. "Was habt ihr denn ich hab doch nur dieses Schwrt hier verwe..:" Zacks augen weiteten sich und er sprang schreiend von dem Ghoul weg. Er hatte nicht etwa ein Schwert in der Hand...seine Hand war verschwunden und statt dessen wuchs eine breite gezackte und irgendwie hornig aussehende Klinge aus seinem unterarm. "WAAAAAAAAAAA was ist das AAAAAAAA !!!" er schlug die Klinge entsetzt gegen ein Stahlrohr..doch kurz dafor verwandelte sie sich wieder in seine Hand. "AUA verdammt das tat weh" Er rieb sich die hand. Darkem war unterdessen ein paar Schritte zurück gesprungen als sie eine starke woge von Hitze verspürte

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
22-06-04, 16:35
IGITT!! wuaaäch, das mag ich mir gar nicht vorstellen, wie dat aussieht..

"pass doch gefälligst auf, wo du mit deinen hitzewallungen hinzielst," zischte sie ungehalten und schien dann auf seinen rechten arm zu starren.
Mona legte kurz den kopf schief, als würde sie lauschen, dann fragte sie: "Wie hast du das gemacht?"
"zack rieb sich das schmerzende handgelenk. "Wenn ich das wüsste, wär ich schlauer, aber ich weißes nicht, drum kann ichs dir nicht sagen!"
"wat redest du da," raunzte anlu verdutzt. "so quatschst du doch sonst nicht!"
"stimmt,"schloss sich keiran an. "du bist irgendwie anders."
"wies kommt," meinte zack ironisch. "mir wachsne ja auch nicht alle tage hornklingen aus dem arm."
"muss wohl mit dem feuerteil zu tun haben," mutmaßte Mona und erntete ein knappes nicken von dark'em, die sich gerade gedankenverloren über ihren eigenen linekn arm fuhr, als fürchtete sie, ihr könnte dasselbe passieren.
"wir müssten der kammer doch schon recht nahe sein, oder?" Mona sah Dark'em an.
Diese sog kurz mit dem üblichen rasselnden Zischen, welches allerdings nicht mehr so bedrohlich wie vor ihrem erlebnis mit der steinplatte klang und nickte dann. "Dort lang!"

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Drachenmeister im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
25-06-04, 12:25
Sorry ging nicht eher http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Sie gingen weiter durch dwemer Gänge. Am Schluss erreichten sie schlussendlich die Tür zur Kammer von Akhulakan..oder das was von ihm übrig geblieben ist nachdem der Nerevarin da drinnen getobt hatte. Die Tür war seltsam eingedellt als wäre ein schwerer Köper mit voller Wucht dagegen geknallt. "Mist sie klemmt" stönte zack als er Anlu und Mona sich dagegen stemmten. Selbst mit zuhilfenahme von keiran schafften sie es nicht die verzogene Tür aufzudrücken. Am Schluss schafften sie es jedoch als Keiran sich ein metallrohr griff und die Tür aus den Angeln hebelte....und in gut ein dutzend grinsender Ghoulfratzen blickte. "RUNTER !" schrie Darkem. Alle warfen sich zu Boden. Etwas eiskaltes flog über sie hinweg. Zack stöhnte vor schmerz auf. Plötzlich vielen fast alle Ghoule um und zerschellten in lauter kleiner Splitter. Doch einer überlebte...und raste auf Darkem zu. "Tu was !" brüllte Mona. "Geht nicht !-zu schwach..*keuch*. Der Ghoul federte auf sie zu...und zerbarst in einer Schleimwolke und züngelnder Elektrizität. Der verschmorte Leichnahm krachte dampfend zu boden. Darkem sah zum Leichnahm und dann auf. Sie sah wie der Ork mit der Hand dahin deutete wo gerade der Ghoul war. Auf seinen Schultern sahs Rion der langsam einen panischen Blick bekam als er die Leute wiedererkannte. Der Ork hatte den Hals einer Manaflasche im mund. Am Boden lagen noch gut ein duzend Heil und Manatränke. Die beiden wahren also auch nicht aus Blei...und aussedem brach Nimrod nun unter dem Gewicht von RIon zusammen. Die anderen hatten sich mittlerweile aufgerichtet und die kammer betreten. keiran und Anlu sowie auc Mona hatten ihre Waffen gezogen und deuteten auf die Hälse der zu Boden gestürzten. Unterdessen schlenderte Zack an die kante des Balkons zu und blickte Ehrfürchtig auf die überreste von Akhulakhan wärend Darkem sich gerade die verrostete Dwemermaschine auf der anderen seite des Balkons besah um nicht in die nähe von zack zu kommen. Mona erhob das Wort. "Also Leute wies aussieht müssen wir die ganze Höhle durchforsten um den nötigen Code zu finden. Ich habe einen Freund der einmal archäologe war und der nichts lieber tun würde als mit seinen leuten uns bei der Suche zu helfen..Er sponsort wenn allles gut geht sogar Seilzühge Werkzeug und Holzgerüste..dafür müssen wir vermutlich für ihn beim Graben arbeiten...was haltet ihr davon ? Es wäre ne schnelle Variante" Anlu und Keiran die den ork und Rion immer noch mit ihren waffen bedrohten nickten und bejaten. Zack sagte nichts und sta´rrte in den lavasee auf den grund. Darkem sagte auh nichts und tat so als hätte sie gerade etwas mit der Dwemermaschine zu tun. "Also ja" sagte Mona...

(Wäre jetzt interessant ein wenig einen auf "Die mumie" zu machen...also keine giganto fights sondern erst mal ganz offiziell ne Grabungsstätte aus Akhulakhans Kammer machen und im dreck wühlen ^^....aja was haltet ihr jetzt von meinem Vorschlag in der Diskussion ?)

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

[This message was edited by Corky13 on Mon June 28 2004 at 07:33 PM.]

GMAnoath
29-06-04, 05:27
Dark'em sah endlich auf und unterbrach Mona. "wie lange sollen wir denn auf deinen freund warten?" flüsterte sie leise und blies ein wenig eisige luft zwischen ihren lippen hervor.
"Gar nicht lange." mona schenkte ihr ein schmales lächeln.
"ich sagte, er war archäologe. und der grund, warum er archäologe WAR ist, dass er nun Zauberer IST! ich muss ihm nur eine botschaft zukommen lassen, und er ist mit seinen leuten sofort hier. baumaterial hats hier genug," ergänzte sie und wies auf das viele Dwemermetall an den wänden, die Stützrohre und den anderen KRam der zwerge.
"Wie soll ihn die botschaft denn erreichen?" Keirans frage war einach, hatte aber große wirkung. und diese verschlug mona die sprache. "öhmm, darüber hab ich so noch gar nicht nachgedacht." Sie wandte sich wieder an Dark'em, die sich just im selben Moment von der Dwemermaschine abwandte und herüberkam.
"kannst du, wenn ich dir sagte, wo die zielperson sich aufhält, ihr eine telepathische nachricht zukommen lassen?"
Dark'em schüttelte den Kopf. "selbst wen ich es könnte, wäre die entfernung zu groß. Apropos entfernung." sie wandte sich an die zwei ehemaligen gefangenen. "was ist mit denen?"
Sie zog ihre neuen Klingen, die sich offenbar je nach Situation zu Kriegskombination und FRiedenskombination umformieren konnten, denn statt Tashi und TAnto hielt sie nun ein blauglitzerndes Katana und Wakizashi in Händen. "Sollen wir die nicht von hier entfernen, oder was soll mit den beiden werden?"
ihre stimme hatte einen unheimlich boshaften unterton angenommen, bei dem es nicht nur nimrod un rion, sondern sogar mona eiskalt den Rücken herunterlief.
Offenbar hatte Dark'em den beiden nicht verziehen, sie so gewaltig an der nase herumgeführt zu haben.
"keine ahnung. Was rion betrifft, so muss zack entscheiden. der hat schließlich noch eine rechnung zu begleichen. aber der andere," mona zuckte die schultern. "vielleicht solltest du ihn vorerst am leben lassen. immerhin hat er dir das leben gerettet."
Dies leuchtete ein, denn dark'em sagte nichts weiter, sondern winkte zack heran und trat selbst ein paar schritte zurück. "sag, was wir mit deniem attentäter machen sollen, wir sind ein wenig unschlüssig."
Mit einen unheimlichen glitzern in den augen trat zack wortlos auf rion zu und....
trat ihm mit aller kraft den gepanzerten stiefel in den magen.
rions augen traten gut einen halben zentimeter aus ihren höhlen, ehe er würgend zu röcheln anfing und japsend nach luft schnappte.
"das war für die hinterhältige pfeilattacke," schnarrte zack und zerrte den atemlosen auf die beine.
"aber um deiner hilfe wegen, die dein großer gefährte und du uns in der kammer erwiesen habt," er wies auf die vielen leichen und aschehaufen, "sehe ich davon ab, dich zu töten. Sei also dankbar und trachte mir nicht noch einmal nach dem leben. diese gnade war einmalig."
er wandte sich ab und sah in den lavasee hinunter. "ob das was wir suchen, in diesem see begraben liegt?"
mona zuckte die schultern. "wir suchen erstmal die ganze kammer ab, bevor wir vom schlimmsten ausgehen."
"was uns zu meiner anfänglichen frage zurück bringt," warf keiran erneut ein. "wie soll unserre botschaft deinen archäologenfreund erreichen?"

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Drachenmeister im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

Corky13
01-07-04, 06:20
3 Tage sind nun vergangen. Mona und Anlu waren zurück zur geisterpforte marschiert und haben den Archäologen herbeordert. Anlu hatte ise daraufhin verlassen weil die Goldenen hiligen wieder lockten. Der Zauberer (Archäologe) war mit Mona und mehreren stämmigen gehilfen zurückmarschiert. beinahe hätten sie den Weg in die Höhle nicht geschafft wenn der Zauberer keinen levitationsspruch gekonnt hätte. Der Zauberer war zudem auch ein sehr harter verhandler...eines seiner weniger guten eigenschaften "Also" begann er beim ersten zusammentreffen.(er hieß übrigens Abelmawia)"ich verlange einen 70% anteil sowie eure Köperliche mithilfe beim Aufbau und beim "graben" damit fas klar ist"...Abelmawia wahr ein Dunkelelf von leicht dicklichen Bau und hatte einen für zauberer eher untypischen Kopfschmuk...ein Stirnband das ihm das lange schüttere und schon leicht angegraute haar davon abhielt das es ihm in die Stirn viel. Zögernd hatte der übrige Trupp dem zugestimmt. Man hat auch beschlossen das Nimrod vorerst einmal freikam und ihm angeboten sich ein wenig Geld zu verdienen indem er beim Graben mithalf. Nimrod hatte Abelmawia sofort zugestimmt und war somit in seine Dienste getreten. DOch Mona mochte dem großen Ork nicht so recht trauen. Rion war weiter in gefangenschaft aber er wurde dem umständen entsprechend gut behandelt und er bot sich ebenfalls an beim Graben mitzuhelfen...das aber wurde ihm verboten und er wurde in einer schnell aufgebauten Holzhütte Zwangsquartiert bis in den nächsten Tagen die ötlichen Behöden ihn in ihren Gewahrsam nehemen kommen.

Und so begannen die Arbeiten in der Höhle. Ein großes Gerüst wurde an der gesamten Aussenmauer aufgebaut. und viele zusätzliche Lüftungsschächte wurden in den Fels gesprengt sodas man Wasser einleiten konnte um den Lavasee abzukühlen. Die tage vergingen und die behöden holten Rion ab und hielten ihn zeitweise in einem aussenposten in der nähe der Höhlen fest.
Die Grabungsarbeiten begannen stockend.

Darkem Nimrod und Zack schufteten und gruben immer neue Löcher in die Wände von Akhulakhan. Jeder noch so kleiner Riss im Fels wurde untersucht und Katalogisiert. Nur dann und wann fand man Scherben und unrbauchbare Teile des zerstöten Akhulakhans. Darkem bemerkte zu ihren eigenen unwollen das ihre blicke immer wieder zu dem schweissüberströmten Zack glitten. Sie fragte sich dabei immer wieder warum sie das tat denn sie empfand im grunde eigentlich nichts für ihn...nicht einmal eine besonders große Kolegialität. zack ging es da aber anders denn er betrachtete sie immer wieder sehr nachdenklich und es wahr nur unschwer zu erraten was in ihm vorging. Doch wärend all der tage befand er sich auf der gegenüberliegenden Seite der Höhle...Diese Kälte mahte ihn zu schaffen und manchmal wchte er mit zitternden Händen auf.

Nimrod verbrachte die tage damit Material von A nach B zu schleppen und Lüftungsschächjte zu graben. Er umgarnte einige Arbeiterinnen die ebenfalls mitgekommen wahren und rauchte einen haufen Skooma...er tat was man von einem Wesen wie Nimrod eigentlich erwartet...

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

Phoenix-119
01-07-04, 08:42
...fast jedenfalls, denn immer wenn es sich anbot stahl er ein bisschen von dem Sprengmaterial. Das fiel nicht weiter auf, denn die Arbeiter guckten nur ob es noch genau soviele Fuhren waren wie sie angeliefert hatten und das reichte ihnen als Beweis das nichts abhanden gekommen war. Eine Handvoll mehr oder weniger fiel da nicht auf. Dark'em und die anderen vertrauten Nimrod aber klugerweise immer noch nicht. "Ich weiss nicht, dieser Nimrod scheint ein Freund von Rion zu geworden zu sein, wir sollten ihn vielleicht ebenfalls einsperren..." sagte Zack. "Na, du würdest dich auch mich einem Killer zusammentun wenn dir eine Armee von Ghuulen entgegenkommt, ich denke eher es waren die Umstände die die beiden zusammenschweissen liessen." sagte Mona. "Hey Nimrod, was machst du da bei den Sprengfässern?" Zack hatte ihn dort entdeckt. "Och, ich wollte den Leuten helfen die schweren Teile darüber zu schleppen". "Puh, der Kerl macht mir Stress" dachte sich Nimrod, der schon schwer atmend das Fass wegschleppte.
Die Sirene erdröhnte und die Arbeiter packten zusammen. Es war spät geworden und die Grabungen wurden für heute eingestellt. Nimrod begab sich auf sein Zimmer und wartete. So gegen Mitternacht schlich er sich hinaus und ging an der Wand des Gefängnissen, indem Rion untergebracht war, einen grossen Sack voller Sprengstoff bei sich tragend. "Hey"..."Wach auf" Rion öffnete die Augen. Er ging an sein Fenster und sah Nimrod, wie er sich zu ihm hinunterbeugte. (er is in nem Keller) "Ich hab hier was, das könnte dich hier rausholen"...

(Is irgendwie ein schei** Post.... macht mal weiter, hab gerade wenig Kreativität...)

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

GMAnoath
01-07-04, 16:50
"Ach wirklich."
Träge schlug rion die Augen auf, musterte ihn gelangweilt, machte jedoch keine anstalten, aufzustehen. "Womit?"
"Mit sprengzeugs aus den gelieferten fässern, du trottel. jetzt tu dir selbst einen gefallen und geh von der luke weg. es sei denn du hast lust auf steine in der fresse."
Rion runzelte die stirn, musterte ihn wiederum kurz und machte immer noch keine anstalten, aufzustehen. Stattdessen verschränkte er die Arme hinter dem hinterkopf und richtete den Blick mit einem seltsamen glitzern in den Augen auf nimrod, der partout nicht begreifen wollte, warum der sonst so wirbelwindschnelle kerl nicht aus seiner "unterkunft" hinauswollte.
"das hättest du nicht sagen sollen."
"Was?"
"Das mit dem sprengstoff!"
"Wieso?"
"Weil dark'em nach mir die beste Assassine ist, die in tamriel bekannt sind."
"Warum hast du solche angst vor ihr. Wenn sie merkte, dass du ausgebrochen bist, sind wir schon weit weg."
"Das bezweifle ich stark."
nimrod wurde langsam ein wenig ungehalten. "Hö mal, du witzbold, ich bin hier um dich hier rauszuholen, warum bist du nicht froh darüber?"
"Weil es keinen sinn hätte, vielleicht?"
"und warum bitteschön? warum hat ein fluchtversuch, von dem Dark'em erst wind kriegt wenn du wech bist, keinen sinn?" er stutzte. "und wo zur hölle, starrst du eigentlich hin?"
Rion lächelte ein wenig traurig.
"du willst wissen warum eine flucht sinnlos ist? du willst wissen, wo ich hinstarre?"
er hielt einen moment inne. "eine einzige antwort: Dark'em steht hinter dir mein freund!!!!"
im selben moment spürte nimrod, wie eisige kälte seinen nacken hinaufkroch und einen lidschlag später zischte Dark'ems eisiger atem in seinem Nacken, gekrönt von einer eisig scharfen Katanaspitze, die auf einen punkt knapp unterhalb seines hinterteils zielte.
"ich wusste, dass dir nicht zu trauen ist," höte er noch, bevor etwas eisig kaltes und unglaublich hartes mit überraschender Kraft in seinen nacken traf und ihm die lichter löschte.

eine halbe stunde später wachte er in der zelle neben rion wieder auf. Dieser drehte kurz den kopf zur seite und seufzte. "machs dir bequem, kumpel. Bis wir hier wegkommen, dauerts noch ne weile."
"das bezweifle ich," schnarrte nimrod und rieb sich den hinterkopf.
Dann griff er in seine hos und zog ein verstecktes Sprengstoffpäckchen heraus. Grinsend hielt er es Rion vor die nase.
"UÄÄÄACH, halt das zeug woanders hin," knurrte er angewidert.
Nimrod stieß ein heiseres lachen aus.
"Es hat schon seine vorteile, als ork nicht üBERALL durchsucht zu werden."

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Beschwöermeister, Waffenschmied und Drachenmeister im CdaB
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

GMAnoath
06-07-04, 16:54
AM nächsten Tag gingen die Grabarbeiten ohne Nimrod weiter.
Dark'em kochte innerlich vor wut, dass sie die absichten des orks nicht durchschaut hatte, als er sich verdächtig oft an den sprengfässern aufhielt.
Vor Wut hieb sie die Spitzhacke, mit der sie sich bewaffnet hatte, um, lästige GEsteinsbrocken aus der wand zu bekommen und wurde ruckartig nach vorn gerissen, als die spitze der hacke einen hohlraum durchstieß, in dem ein kleiner steinkasten stand.
überascht zog sie die HAcke wieder heraus und sah sich die sache genauer an. Es war ein kasten aus stein, verziert mit einem symbol des hauses ur. offenbar hatte jemand etwas hier versteckt, auf das es niemandem in die hände fiel. doch dieser jemand hatte offenbar nicht damit gerechnet, dass die komplette kammer des akhulakhan umgegraben werden würde.
Stirnrunzelnd zog Dark'em das Kästchen hervor und versuchte es zu öffnen.
es war mit einem schloss versehen, welches trotz der zeit, die es hier schon stand noch tadellos in ordnung war. Ohne groß nachzudenken hob dark'em die gepanzerte hand und ballte sie zur Faust, um das schloss zu zertrümmern. im nächsten moment bekam sie einen fürchterlichen schreck, als ihre Fingernägel sich abrupt zuspitzten, verlängerten und wie butter durch die Panzerung schnitten. Verblüfft zog sie die handschuhe aus und riss erstaunt die Augen auf, als sie in in ihren Händen zersplitterten wie Glas und nur hauchfeinen staub zurückließen.
Fassungslos starrte sie die Handvoll Eisenstaub und ihre neuen Klauen an, die ähnlich wie die klingen ihrer schwerter glitzerten und dachte an zacks transfortmierten unterarm. ob die hier was ähnliches waren??
wahrscheinlich. es war schon so viel unheimliches passiert, da war dies auch nicht mehr allzu erschreckend. ohne noch weiter über die entstehnung der krallen nachzudenken packte sie das schloss und drückte einmal kurz zu. Sofort gefror das metall und zerbarst ähnlich wie ihre Handschuhe.
Als die das kästchen öffnete, lag darin ein buch. in dunkelrotes leder gebunden und unbeschriftet. warum war ein buch so wichtig, dass man es in einer wand versteckte? moment? konnte dies der schlüssel sein den sie suchten?
zitternd vor aufregung schlug sie das buch auf, und sah eine kleine inschrift, die das werk an sie adressierte, und nur an sie. unterschrieben war diese schrift einmal mehr mit dem siegel dagoth urs. hatte diese person etwa auch hellseherische fähigkeiten besessen, auf dass er genau gewusst haben musste, dass dark'em genau hier arbeiten würde, genau hier die spitzhacke in den fels treiben würde und dieses buch fand?
dieser kerl wurde ihr langsam unheimlich
sie blätterte eine seite weiter.
in geschwungenen lettern war dort zu lesen: UNGEWÖHNLICHE HELDENBEWEGUNGEN DER LETZTEN ÄRA TAMRIELS. sie blätterte eine seite weiter und entdeckte dort das abbild eines Nordkiegers in einer schwarzen Daedrarüstung, die kriegsaxt lässig über der Schulter getragen. das bild war kommentiert mit: Tulwe Balthalion.
Auf der nächsten Seite befand sich ein weiterer Nord, in schwarzer seltsam anmutender Lederkluft. Sarthas Arthalion war die beschreibung.
Dark'em runzelte die stirn. Wer waren diese personen? warum waren sie so wichtig, dass jemand über sie ein buch verfasste?
Die bilderreihe ging weiter. Dark'em entdeckte Bretonen, Dunkelfen, Hoch- und Halbelfen, einen khajiten, mehrere Menschen, einen Dämon der Abyss, eine waldelfe, eine frau die einer waldelfe ähnelte, Dark'em hielt sie für eine ELbin, einen wassernymphen, ja sogar einen Ogrim, zwei elfen einer art, die sie noch nie gesehen hatte, und zu guter letzt drei wesen, welche sie überhaupt nicht kannte. Die bilder endeten und dahinter fingen aufzeichnungen an, die diese Leute offenbar betrafen. Ur hatte offenbar Buch geführt, über alles, was jene personen getan hatten, wo sie gewandelt waren und woher sie stammten. Wie er an diese infos gekommen war, konnte Dark'em nicht einmal erahnen.
Schnell sah sie sich um und ließ das buch dann unter ihrem kimono verschwinden. Wenn Ur das Buch an sie adressiert hatte, mochte das bestimmt einen sinn haben.
Dark'em griff nach der hacke und arbeitete weiter.

------------------------------
"Die ganz Schlauen sehen in fünf Ecken und geradeaus blind"

"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Im Langhaus als Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Lieferant des Häuptlings bekannt

[This message was edited by GMAnoath on Thu July 15 2004 at 11:52 AM.]

GMAnoath
06-07-04, 16:55
-deleted-

[This message was edited by GMAnoath on Mon July 12 2004 at 06:08 PM.]

GMAnoath
06-07-04, 16:56
-deleted-

[This message was edited by GMAnoath on Mon July 12 2004 at 06:09 PM.]

Thefirstlord
12-07-04, 10:26
-edit

[This message was edited by Thefirstlord on Tue July 13 2004 at 03:09 PM.]

GMAnoath
15-07-04, 05:28
Wieder war ein Tag vorbei. Dark'em genoss die Kühle der Nachtluft, als sie auf der Spitze von der Festung Urs stand und das Chaos betrachtete, welches der Vulkanausbruch verursacht hatte. überall waren neue Schluchten entstanden, die bestimmt ein paar meter tief waren. in manchen GEgenden, wo sich bis vor kurzem von Senken befunden hatten, glänzen nun Berge von geschmlozenem und wieder erstarrtem Gestein. Welche Kraft in diesem roten Berg steckte. Unwillkürlich lief Dark'em ein schauer über den Rücken, als sie daran dachte, was wohl passiert wäre, wenn sie nicht hätten zuflucht in UR suchen können.
Sie dachte an ANlu, der bestimmt schon weit fort sein musste, sie dachte an Iella, die gestorben war, weil dark'em nicht hatte an sich halten können und unbedingt rion schnappen wollte. Sie dachte an Keiran, der noch immer um sie trauerte, obwohl er sich nichts anmerken ließ, sie dachte an Mona, welche sie besser zu verstehen schien als jeder andere, und sie dachte an Zack. der mann, der sich nach ihr verzehrte, und sie dennoch nicht einmal berühren konnte ohne schmerzen zu erfahren. Sie musterte ihre hellbraunen Unterarme mit den weißen Runen darauf. Was mochten sie bedeuten? sie musterte ihre Finger, deren Nägel wieder ihre ursprünglich Länge hatten, jedoch weiter nadelspitz und rasiermesserscharf geblieben waren.
Ein scharfes Brennen an ihrer rechten Seite riss sie aus ihren GEdanken. Eine der seltsamen klingen brannte wie glühende Lava. Das Wakizashi!!!
Rasch zog sie das schwert hervor und ließ es vor schreck fast fallen, als sie dessen rotglühende Färbung und die sengende Hitze spürte. Rasch warf sie es von einer hand in die andere und schleuderte es schließlich hinab zum Eingang. Eine neue Lavascholle hatte sich direkt davor geschoben und eine natürliche BRücke gebildet. Auf dieser saßen nun ihre GEführten an einem Feuer und redeten gedämpft. Mit hellem Sirren kam die Feuerklinge herabgeschossen und bohrte sich zitternd mitten ins Feuer. Sofort kam Mona auf die Beine und zog ihre Waffe, höte aber gleich darauf Dark'ems Stimme in ihrem Geist. "Das war ich, Entschuldigung!"
Gleich darauf kam die Halb-Daedra von der Turmspitze hinuntergesprungen und landete mit sanftem Auftippen neben ihr. dabei rutschte ihr versehentlich die Kapuze hinunter und nun konnten alle ihr wahres gesicht sehen. Zacks Blick nahm ein seltsames Funkeln an, als er einmal mehr die geschwungenen Züge der Halfelfe und HalbDaedra betrachten konnte. Keiran sperrte entgeistert mund und augen auf und verstand nun zacks begeisterung für Dark'em recht gut. Sofort wollte Drak'em ihr gesicht wieder verhülen, doch mona ergriff ihren Arm und schüttelte den Kopf. "Vor uns brauchst du dich nicht mehr zu verstecken."
Dark'em nickte zögernd und nahm neben ihr Platz. Dann wies sie auf die Klinge, die noch immer mitten in den Flammen steckte.
"Zack, ich glaube, die war doch für dich."
Zack runzelte die Stirn und griff mitten in die FLammen hinein, um das Wakhizashi herauszuziehen. Ohne Weiteres nahm er die Klinge in die Hand und musterte das rote Glühen des SChwertes. "wieso ist die für mich?"
"Weil ich die nicht mehr berühren kann, ohne vor schmerz zu schreien und du scheinbar damit keine probleme hast."
"aber wieso lag sie in deiner kiste drin?"
"Woher soll ich da wissen? Als zeitfalle vielleicht? ich kanns dir nicht sagen."
Zack zuckte die schultern und steckte das SCHwert in die Scheide zuück, die dark'em ihm zuwarf. dann legte er es neben sich.
Dark'em ließ sich auf den Rücken sinken und starrte in den sternenklare Himmel.
"ich möchte zu gerne wissen, wonach wir eigentlich suchen.."
"Das möchte ich auch gern wissen," flüsterte eine fremde stimme direkt hinter ihr.
Sofort war sie wieder auf den beinen und tog ihr Katana, welches sich sofort in ein längeres und stärker gekrümmtes Tashi verwandelte.
direkt hinter ihr, im schatten eines Felsbrockens hatte eine gestalt gesessen und gelauscht. Ohne viel Federlesen sprang Dark'em auf den schatten zu und schwang ihre Klinge. DOch der Hieb wurde abgewehrt. Genau wie der nächste und übernächste. Wer immer der kerl war, er war verdammt gut. Gerade war er eine attacke mit beinahe lässiger Eleganz ausgewichen und brachte rasch ein paar meter zwioschen sich und Dark'em. nur um damit mona und Zack zu nahe zu kommen, die beinahe gleichzeitig seine Arme packten und ihm das schwert entwanden. Zack zwang den unbekannten in die Knie und Mona richte ihr Katana auf seine Kehle.
"Haltet ein," krächzte der Fremde, just im selben Moment, als Dark'em wieder auf ihn zuschnellen wollte.
überrascht bremste sie ab und kam ein paar zentimeter, bevor ihre klinge den Kerl durchbohrt hätte zum Stillstand.
"Warum?"
"weil ich nichts böses von euch will."
"Warum sollen wir das glauben, nachdem du uns so schändlich belauscht hast?"
"Das tut mir leid. ich wusst nicht, was von euch zu halten ist, und deshalb blieb ich im schatten."
Dark'em senkte die Klinge, die sich im nächsten Moment zurückverwandelte, und steckte sie in die SCheide zuück.
"Wer bist du," fragte sie lauernd und richtete die blau glitzernden Augen auf den Fremden. "und wi hast du es geschafft, meinem Spürsinn zu entgehen?"
"Sangun`Dalis," entgegnete der FRemde, als Monaund Zack ihn losließen und er sein schwert ebenfalls wegsteckte.
"ich bin einfach gut!"

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

Corky13
18-07-04, 14:18
"und kein bisschen eingebildet gelle ?" höhnte Zack. "Hey Bürschchen ich will keinen streit" "Aaaahaaaa" "Ja genau" sagte der Mann der sich als Sangun ausgab. Zack schnaubte. Ihm geviel die situation eigentlich überhaupt nicht. Die Grabungen hatten keinen zu interessieren. "mir wird Kalt. Ich geh wieder in die Höhle zurück" grunzte er und machte sich davon. Obwohl Darkem sich um die 10 Meter entfernt hatte. "Männer" sagte Mona mit einem leicht unsicheren Grinsen. "Also Fremder warum setzen sie sich nicht zu uns ans Feuer und erzählen uns was zum Teufel sie hier von uns wollen" Wärend der ganzen Zeit behielt Mona ihre Hand in der Nähe ihrer Klinge.

Zack ging verwirrt über sein Handeln langsam ein Gerüst in der Kammer entlang. Eigentlich ist er nicht gegange weil er wütend gewesen wäre. So dumm ist er nicht. Nur irgendwas beunruhigte ihn nunmal an einer Person die Darkem beinahe ebenbürtig zu sein schien.

Sorry das es so kurz ist..mir fällt derweil noch nit so viel ein http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
19-07-04, 03:43
@die inspiration reicht aber zum weitermachen.
(knisternede stimmung gefällig?? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/59.gif

Denn das der kerl es war, stand ausser Frage. denn wenn nicht, so wäre er sauber gevierteilt worden. Zack legte die Hand af das rostige Geländer. Nun da Dark'em ihre Kapuze nicht mehr trug, war es noch schwerer, sich im Zaum zu halten. Liebend gern hätte er seinen Gefühlen für sie nachgegeben, doch dies hätte sie wohl niemals gestattet..was sollte er tun? er gestehen, was er empfand? es ihr zeigen? oder weiter schweigen?
Ihm lief ein eiskalter Schauer den Rücken hinunter als er daran dachte, was Dark'em womöglich mit ihm anstellte, wenn er ihr zu nahe trat. Geschweige denn, was mit ihm geschah, da er schon ihre unmittelbare GEgenwart als schmerzhaft empfand.
Einen Moment lag wunderte er ich, warum das eisige GEfühl in seinem Rücken niecht nachließ sondern eher noch stärker wurde, doch dann begriff er und fuhr herum.
Dark'em stand etwa zehn schritt hinter ihm, die glitzernden Augen unverwandt auf ihn gerichtet. Die eisige Aura, die sie umgab und die nur er fühlte, ebenso wie sie seinen Hitze spüren musste, ließ ihn erneut schaudern.
Sie trat einen schritt auf ihn zu und hielt das in ihren Umhang eingewickelte Wakizashi vor sich. "Das hast du liegen lassen," sagte sie leise und trat einen schritt auf ihn zu. Sofort wich Zack ebenfalls einen schritt zurück, als er die Kälte auf seiner Haut beißen fühlte.
"Leg es da hin", meinte er und nickte dankbar.
Dark'em schien einen Moment lang zu überlegen, dann schüttelte sie den Kopf. "Ich hab eine bessere Idee."
Sie wechselte die Waffe in die linke hand und machte sich dann an an ihrer rechten zu schaffen. und im nächsten Moment erlosch die Aura der Kälte, als hätte es sie nie gegeben. Stattdessen schien sie nun von purer Güte umgeben zu sein, selbst ihr schwarzer Kimono war verschwunden. Stattdessen war sie in klar weißen stoff gehüllt, der in unzähligen Lichtfacetten zu funkeln schien. Zack starrte sie verblüfft an. "wie hast du das gemacht?"
Dark'em kam näher und wies auf einen der zwei ringe an ihrer hand. "erinnerst du dich noch an meine dunkle verwandlung in Ghostgate?"
Zack nickte.
"Diese hier ist das genaue gegenteil. die wirkung hält zehn minuten an, dann wird die verwandlung zurückgesetzt.
"Sie trat dicht vor ihn und drückte ihm seine Waffe in die Hand. Sie lächelte sanft. "die einzige möglichkeit, zumindest momentan, mit dir auge in auge zu reden...."
Weiter kam sie nicht, denn blitzartig beugte zack sich vor, umfaste ihren Hinterkopf mit einer hand und zog sie an sich. Einen bruchteil später berührten seine Lippen die ihren. Ihr mund war sehr, sehr weich, fühlte sich wie seide an und schickte Welle um welle aus winzigen Stromstößen durch seinen Köper.Zunächst wehrte sich Dark'em gegen den Kuss, doch nur für einen Moment, dann hielt sie still, und im nächsten Lidschlag erwiderte sie ihn mit erstaunlicher Kraft. DOch nur für einen Moment, denn schon einen Augenblick später brachte sie ihn auf ARmeslänge von sich weg und verpasste ihm einen so gewaltigen Kinnhaken, das er gute fünf meter durch die Luft segelte.
Wieder berührte sie ihre rechte hand und die Aura der Güte und SAnftheit verschwand wie weggeweht.
"WIE KANNST DU ES WAGEN!!", fauchte sie ihn an und hob die hand mit den scharfen Nägeln. Zack fuhr ein fürchterlicher SChreck durch die GLieder. So zornig hatte er Dark'em noch nie erlebt. ER hatte den Bogen wohl grad überspannt. Ein böser Fehler, denn als Feind mochte man sie wahrlich nicht haben.
er höte gar nicht richtig zu was Dark'em ihm an flüchen und verwünschungen entgegen schleuderte, er sah nur ihre Wut und den Ausdruck absoluter Verachtung in ihrem Blick.
Luftschnappend verstummte sie und fixierte ihn mit drohend funkelnden Augen. "Komm mir ja nie mehr näher als fünfzig schritt, oder ich reiße dich auseinander", zischte sie drohend. Abrupt wandte sie sich um und lief zurück zum Ausgang.
Einen moment noch bleib sie stehen und wandte ihm noch einmal das GEsicht zu. "Das ist ein versprechen." Dann war sie fort.
Zack blieb noch einen Moment lang sitzen und rieb sich den Kiefer. 'VERdammt', schalt er sich. Was hatte er sich dabei gedacht. Nun mochte er noch einen Widersacher oder schlimmeres haben. ER ging nicht mehr hinaus sondern ließ sich dort, wo er saß hintenüber fallen und beschloss, die Nacht lieber weitab vom Lagerplatz zu verbringen.

HarHarr. *bzzzl* http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/784.gif

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

Corky13
19-07-04, 04:43
Aua ^^ Ich glaub ih muss aufpassen was ich schreib sonst wars das mit Zack *lol*
Hmmm....

Zack stand auf und zog sich wieder tiefer in die Kammer zurück. "Ach Verdammt !" sties er hervor und hieb wütend mit der Faust gegen die Wand. Er merkte gar nicht wie sich seine Hand kurz in etwas verwandelte das man wohl einen organischen Hammer nennen konnte. Die erschütterung war stark genug das Staub und kleine Gesteinsbrocken von der Decke rieselten. Mit zugekniffenen Augen sah er nach oben und rieb sich seine pochende hand. Se hatte sich zurückverwandelt ehe er etwas merken konnte. Hoch oben war der Schacht durch den Nimrod und Rion reingekommen wahren. Nun der Schacht war wie immer. Doch rundherum war das gestein abgebrökelt und Zack sah ein metallisches blitzen. Er runzelte die Stirn. In der nähe befand sich ein Gerüst das in die Decke der Kammer gebohrt war. Hastig stieg er hoch. Doch den Schacht konnte er immer noch nicht erreichen. Er war noch immer gut 10 Meter von dem ende des Gerüsts entfernt. Wütend sog er die Luft ein. "Womit hab ich das blos verdient ?" grunzte er. "Weil man holde Fräulichkeiten nunmal nicht auf solche weise belästigt" höhnte eine Stimme hinter seiner Stirn (Man erinnere sich= Gevatter Tod hat ja ein neues hobby ^^) "Ach halt die Klappe" "jaja ist schon gut. Aber vieleicht solltest du mal von deinen neuen Fähigkeiten gebrauch machen als dich dauernd auf deine Köperkraft zu verlassen." "Was meinst du damit ?" "nun junges Fräulein" "Hey !" "siehst du da die risse ? Mit dem richtigen Werkzeug kommst du da sicher in eine gute Position" Zack starrte auf seine Hände herab als die Stimme aprupt verschwand und sich wieder in unerklärliche Tiefen seines geistes zurückzog. Auf einmal musste er grinsen. Seine Hände fingen auf einmal an sich in einer beunruhigenden art und weise zu verformen. Die Finger pappten zusammen und wurden zu einem fleischigen Klumpen. Seine hand wurde länger und bildete auf einmal einen steinhartzen Haken aus. Selbes auch bei seiner anderen hand. Entschlossen hakte er sich an der Decke fest und hangelte sich richtung schacht.


Darkem hatte sich wieder zurückverwandelt. Sie war stinksauer. Wie konnte dieser einfältige Nord es nur wagen ? mit einem wütenden tritt sprengte sie die Eisentür zu Dagoth Urs Ausgang auf. Die Tür wäre beinahe aus den Angeln gebrochen. Sie setzte sich auf die kante und betrchtete den fast erloschenen Vulkankrater unter sich und überlegte was sie wohl mit Zack anstellen würde wenn er sowas noch einmal versuchen sollte.

Zack hatt den Schacht erreicht. Rundherum schien eine 5x5 Meter große Metallplatte unter dem Fels verborgen zu sein. Zack machte große Augen als er sah das lauter ihm doch sehr vertraute Linien die Platte durchzogen. Linien die der auf seinem Köper ganz und gar nicht unähnlich wahren. Gedankenverloren machte er sich daran die Platte vom gestein zu befreien. Fehler.
Er höte nur noch ein seltsam hartes Kratzen und schlieslich krachte die Metallplatte herunter. Er merkte leider erst jetzt das es nicht nur eine einfache Platte war sondern ein riesiger Metallener Obelisk vion gut 10 Metern höhe. Und er befand sich auf der unterseite wärend das ding in die Tiefe stürtzte. "Ach du heilige schei..." Der Luftdruck schnitt ihm das Wort ab. Es gab nur noch eine Chance für ihn wärend r mit diesem 30 Tonnen gewicht in die Tiefe viel. Mit letzter Kraft zog er sich in den Schacht der in dem obelisken weiterlief.

"Wenn er es nochmal wagt werde ich seinen Kopf nehmen und ihn so lange gegen Solstheims Gletschereis donnern bis er zu brei zerläuft" sagte Darkem zu sich und fing zu grinsen an. Bis sie ein seltsames Grollen vom Eingang her höte. Sie drehte sich in ihrer sitzenden position um und riss entsetzt die Augen auf. Eine staubwolke raste vom inneren urs heran. Sie fägte die offene Stahltür aus den Angeln und zischte direkt auf Darkem zu. Nur noch mi letzter Kraft lies sie sich die kante hinab fallen und hakte sich mit dem KLatana an der Kante fest wärend über ihr der Stur,m hinwegtobte. Danach zog sie sich wieder hoch. "Was hat der idiot denn jetzt wieder angestellt ?" grunzte sie und rannte ins innere Urs.

Die anderen die gerade angefangen haben sich mit dem Fremden zu unterhalten blickten erschrocken auf als sie ein lautes Krachen höhrten. "Was zum ?" schrrie Mona und sprang auf. Mit hastigen schritten rannte sie richtung Ur

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

Thefirstlord
19-07-04, 10:29
NAchdem alle dort angekommen waren wo der Obelisk liegengeblieben war begannen sie nach einigen ziemlich lauten Disskusionen darüber wie man sich selbst und andere wohl am besten mit unüberlegten Aktionen umbringen könnte, damit den Obelisken zu untersuchen. Er war genauso aufgekommen das er mit dem Boden auf dem Fels stand. Auch nach einigen längeren Untersuchungen fiel ihnen nichts besonderes an im auf. Er schien einfach nur makelos glatt. Nach einiger Zeit gaben sie auf und nachdem sie die Umgegend des Obelisken noch einmal untersucht hatten gingen sie schlafen. Mitten in der Nacht wälzte sich Dark'em hin und her. Sie konnte aus irgendeinem Grund nicht schlafen und sie war innerlich aufgekratzt. Sie beschloss noch einmal zu dem Obelisken zu gehen und als sie bei ihm war schien es als Strahle er irgendetwas aus. Sie betrachtet ihn immer und immer wieder von oben nach unten aber sie konnte nichts erkennen. Da stieg in ihr der dringende Wunsch auf den Obelisken zu berühren. Sie legte ihre hand auf die Glatte Oberfläche und in diesem Moment schien der Obelisk eisig aufzuflammen allerdings noch sehr leise und flackernd. Auf der Oberfläche hatten sich eisig blau glühende Lienien gebildie die wie Pfeile aussahen. Sie alle zeigten auf einen Punkt. Dieser war immer noch makellos glatt. Dark'ems Schwert fing an an ihrer Seite zu vibrieren. Die Vibrationen die von dem Schwert ausgingen wurden immer stärker. Sie zog das Schwert aus der Scheide und spürte wie ein frischer Hauch durch ihren Köper strömte. Die Waffe glühte eisblau. Plötzlich stieß sie wie von einer Fremden MAcht bewegt die Klinge in die glatte Stelle des Obelisken. Ihr Arm wurde zurück geschleudert und das Schwert schoss über ihr in die Wand. Der Obelisk begann fömlich in einem gigantischen eisblauen glühen zu schmelzen. Der ganze Raum war schon von diesem licht erfüllt. Ein Figur war nun langsam zu sehen. Ein Ständer über dem ein seltsamer Würfel auf der Spitze schwebte. Die anderen waren auch wach geworden und rannte zum Obelisken. Dark'em konnte dem inneren Drang nich wiederstehen und berüchrte den Würfel...

http://www.smiliegenerator.de/s23/smilies-26974.png

http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/BoomSmilie_anim.gif http://www.click-smilies.de/my_smileys/smileys1/bigun2.gif

Phoenix-119
19-07-04, 14:03
Rion wachte auf. Er hatte etwas gespuert, doch er konnte nicht sagen was ihn aufwecken liess. Er ging zu dem Fenster an seiner Zelle und blickte hinaus in die Nacht. Ruhig. Alles war still, nicht eine einzige Person war zu sehen, und aus irgendeinem Grund war auch in dem Gebåude, in dem er und Nimrod festgehalten wurden keine Wachen. Rion ging rueber zu Nimrod und weckte diesen auf. "Mann, lass mich pennen, ich hab jetzt keinen Bock..." war Nimrods erste muffige Antwort. "Hoer mal, du wolltest doch hier raus oder? Also jetzt wære der richtige Zeitpunkt dein Sprengzeugs einzusetzten". Nimrod grunzte nochmals, machte dann aber die Augen auf und guckte sich um. "Wieso is hier niemand?". "Weiss ich nicht, aber eine bessere Gelegenheit als diese werden wir bestimmt nicht kriegen. Pass auf, du sprengst dass Fenster weg, gibst mir aber ein klein wenig fuer die Tuer, dann koennen wir gleich mit unseren Sachen verschwinden.". Nimrod war einverstanden und gab Rion ein wenig von der Sprengmasse. Rion stopffte sie ins Schloss und hatte von irgendwoher auch eine Lunte die er ebenfalls anbrachte. "Kannst du dass was du mit den Ghouls gemacht hast hier nochmal anwenden?" fragte er Nimrod und dieser verneinte. Nach einer Weile hatten sie es dann mittels ein paar Feuersteine geschafft die Lunte zu entzuenden und nach einem kleinem Knall brach die Tuer auf. Rion trat hinaus, nahm seine Sachen an sich und gerade als Nimrod dass Fenster wegsprengen wollte, gebat er ihm Einhalt. "Das brauchen wir gar nicht mehr, die Tuer nach draussen ist offen, schnapp dir deine Sachen und wir gehen.". Nimrod tat eben dies, doch als sie die Grabungstætte verlassen wollte stoppte Rion ploetzlich. "Guck mal da" sagte er und zeigte auf die Masse an Grabungsarbeitern die aus irgendeinem Grund alle zu einerbestimmten Stelle liefen. "Wuerde mich ja wirklich interessieren was es dort zu sehen gibt, komm".
Also liefen sie ebenfalls dorthin, immer darauf achtend nicht entdeckt zu werden.


(Hoffe es geht so, und bitte fangt die beiden nicht gleich wieder, waere sonst etwas dumm http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

Phoenix-119
22-07-04, 15:39
deleted by me http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

[This message was edited by Phoenix-119 on Fri July 30 2004 at 10:21 AM.]

Corky13
28-07-04, 04:56
Also das ist schräg." sagte Mona und sah den seltsamen Block an der ihr dreifach Mannshoch über den Kopf ragte. Der Archäologe trat neben ihr. "Nicht schräg sondern unglaublich interessant meine Liebe. Sehen sie sich doch einmal diese Schriftzeichen an. Sehen aus wie ein Code" "Aha" keiner von en herumstehenden leuten in der Kammer schien den schwarzen Sand unter ihren füßen zu bemerken. Sah ja fast aus wie der Vulkanstaub in der Wüste. "Hey !" schallte es aus dem inneren des Blocks. Alle die um den Fels herum standen sprangen plötzlich erschrocken zurück. "Er kann sprechen !" schrie einer. "Es muss ein Gott sein" schrie ein anderer. Mehrere leute vielen auf die Knie und senkten erfürchtig das haupt. Darkem war herangekommen. Auch wenn sie ihre Kapuze wieder aufhatte war doch deutlich abzusehen das sie gerade ziemlich blöd aus der Wäsche sah. Langsam schritt sie auf den Block zu und berührte ihn. Mit einem Aufschrei riss sie die Hand zurück. "Au der ist ja Brennheis" Der Archäologe sah sie seltsam an. "Wie meinen sie das ? Er ist doch ganz kühl" "Verdammt ich bins ! Zack ! Der Würfel hat nen Schacht indem ich drinnen bin. Aber die Wände sind zu glatt um hochzukommen." Das Mona u8nd Darkem jetzt aus vollem Halse lachten war abzusehen. Mona stieg mit ihrer Fackel auf den Fels. "Hey du alter Schwehrenöter was tust du da drin. Wart ich werfe die Fackel zu dier herunter." "NEin blo..." zu spät. Die Fackel streifte die von seltsamen schwarzen Staub beschmierten Wände und ein Inferno brach los. Denn der Würfel hatte einige Fässer Schiespulver unter sich begraben Mona wurde von dem massiven Block heruntegewirbelt aus dessen Schacht plötzlich eine heisse Flamme emporzüngelte. Darkem sprang aufheulend zwei schritte zurück. Und Zack ? Nun ja da Zack eine gewisse unempfindlichkeit gegen diese Feuer zu haben schien wurde er einfach wie aus einer Kanone nach oben geschleudert und zischte an die Deck wo er in den restlichen Schacht hineinflog. Nimrod grinste. Er hatte das glitzernde Schwert gesehen das Zack an der Seite getragen hatte. "Nein Nimrod nicht" rief Rion doch zu spät. Der Ork sprach todesmutig einen Icarus-Spruch und lief auf den Würfel zu um dann anschliessend hochzuspringen. In den Schaht...der in einer Höhle endete..durch den gerade Zack zischte. Aber Nimrod war viel schneller als zack. Binnen sekunden hatte er ihn eingeholt. Ér entriss dem Ohnmächtigen sein schwert und rammte ihm die faust so fest in den nachekn das dieser in der Luft kehrt machte und wieder zu Boden stürtzte. Nimrod schlug wärenddessen an der Decke der obrigen Höhle auf und konnte sich gerade noch am rand des Schachtes festhalten und hochziehen. Das feurige und gotte-sei-dank in Leinen eingewickelte Schwet in händen. Mit hastigen Schritten lief er aus der Höhle und wieder richtung Basiskamp. Dort warteten Nimrod und der Guar Corky auf sie. Sie stiegen beide auf und ritten auf Corky so schnell sie konnten richtung Suran...um das Schwert zu verhöckern.


happy ? ^^

_________________________
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

GMAnoath
28-07-04, 14:05
Dark'em fühlte, wie sich von direkt über ihr wieder etwas heißes näherte, sah aufwärts und machte einen mächtigen Satz zur Seite, als Zack mit der GEschwindigkeit eines Eisenbolzens aus dem SChacht geschossen kam und so wuchtig auf dem Steinboden aufschlug, dass er einen Krater hineinstanzte. Für den BRuchteil glaubte Mona, anstelle von seinen Armen zwei riesige Hornschilde gesehen zu haben, doch als sie blinzelte war die ERscheinung verschwunden. Dennoch schien an ihrer "einbildung" etwas dran gewesen zu sein, denn Zack krabbelte scheinbar unverletzt unter einem Haufen aus Steintrümmern hervor und hustete krächzend.
"Danke für den Freiflug," brummte er mona zu und klopfte sich den staub von der Kleidung.
"Verzeih. Wie konnte ich wissen, dass die Wände von Schwarzpulver behaftet sind?"
"Ja ja, schon gut. Wichtiger als mein Freiflug sind allerdings meine Nackenschmerzen!"
"Hö?" Dark'ems Gesicht mochte unter ihrer Kapuze ein einziges großes FRagezeichen sein. Ihren FReunden gegenüber trug sie diese Verhüllung nicht, doch fremde Leute brauchten nicht unbedingt zu wissen, wie sie aussah.
"Was spielt dein Stiernacken hier für ne rolle?"
Zack seufzte. Warum mustte er es sich mit der Frau, die er bewunderte und liebte, nur verscherzen?
Mona runzelte die Stirn und sah Zack und Dark'em nacheinander an. "ist hier irgendwas vorgefallen von dem ich wissen sollte?"
DArk'em schüttelte den Kopf. "Später", sagte sie leise.
Zack holte Luft. "der Grund für meinen schmerzenden Nacken ist Nimrod! ER ist ausgebrochen und hat mir gerade eben mein schwert geklaut!"
"WAS?" DArk'ems Stimme überschlug sich fömlich vor überraschung und Zorn.
"Du hast mich schon verstanden. und ich wette, wenn er draußen ist, ist auch unser geschätzter Rion abgehauen."
Dark'em knirschte mit ihren FIngerknöcheln. "na warte, du bastard," zischte sie.
Zack riss die augen auf. "Wer, ich?"
"Quatsch! Rion meine ich. er und sein blöder Orkkumpan haben mich zum letzten Mal zum Narren gehalten. Wenn sie mir das nächste Mal begegnen, mach ich sie zu kleinholz!"
Mona legte ihr die Hand auf den Arm. "aber zuerst haben wir hier nach was zu erledigen!"
Sie wies auf den Obelisk, der, von der Explosion vollkommen unberührt beglieben war.

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, stellvertretender Stammeshäuptling, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

Corky13
05-08-04, 06:51
Also wohin reiten wir noch schnell ?" fragte Rion. "Also wir reiten zuerst nach Suran und dort bleiben wir erst mal für ein paar Tage bis Gras über die Sache gewachsen ist. Dort verhöcker ich auch die ganzen Artefakte und das Schwert von dem Knilch bei nem guten Freund von mir" "Aha gut..du meinst den orkischen Schmied nicht ?" "Jop warum ?" Der Guar bog gerade in die Strassen von Suran ein und sie hielten an. "Naja ich habe mal was von ihm geklaut und er hat mein gesicht gesehen" Nimrod sah ihn mit einem leicht trostlosen Blick an "Vollidiot. Er will sicher nen Ersatz. Was hast du anzubieten ?" Sie gingen die treppe zum oberen Marktplatz hinab. "Gegen ne daedrische Beinschiene ? Nichts" Nimrod schlug Rion impulsiv mit der Flachen Hand gegen den Hinterkopf. "Dummkopf. Sowas teures und du lässt dich erwischen ?" Nimrod band Corky an einen Zaunpfahl und packte den riesigen Sack von der Schulter des Guars. "Halt mal bitte das ich muss meine Handelszulassung suchen" Wortlos schubbste er den Sack in Rions richtung. Rion riss überrascht die AUgen auf und brach unter dem Gewicht des Sacks in die Knie. "Verdammt was hast du da drinnen ?" "Ahh gefunden" Nimrod zog sich die Handelszulassung aus einer Seitentasche Corkys und drehte sich um. "Also bitte das sind doch nur 30 mittlere Zahnräder und n paar Dwemerkrüge. Mehr war vom roten Berg nicht mehr zu holen" Mit einem Ruck riss er den Sack in die Höhe und Schulterte ihn. Adern traten aus seinen beinen aufgrund der Belastung hervor. "Verdammt hast du nen zauber gesprochen um das ding hochzubekommen ?" "Nö" sagte Nimrod und drehte sich um. "Warte beim Guar und ich kauf uns weniger auffällige Klamotten. Danach suchen wir uns ne Unterkunft und was zu futtern und besprechen wie wir deine Schuld bei meinem Kumpel begleichen können" Nimrod verschwand in den Gassen. "Verdammtes Arsc*loch" grummelte Rion und richtete sich wieder auf. "hmmmm Kraft und Geschwindigkeit...zugegeben ich und Nimrod könnten ein gutes Team abgeben. Er ist zu groß und plump um geschickt zu stehelen aber zum Plündern und wenns um rohe Gewalt geht ist er unschlagbar. Nimrod und Rion die RÄuber. Wir könnten sicher viel voneinander lernen. Meine Tage als Meuchelmöder sind seit dieser Lapalie aus. Wird Zeit das genre zu wechseln. Ich werde ihn gleich mal fragen wenn er zurück ist ober nicht sich dauerhaft mit mir zusammentun will" dachte Rion. Dann warf er den Kopf zurück und fing an schallend zu lachen.

Mona und der Archäologe betrachteten den Obelisken für eine geraume weile. Dann wechselen sie ein paar Worte und sahen zu Zack der sich grade eine Schulter bandagieren lies die übel zerschunden war. Oder besser sie betrachteten seine Tattoos. "Zack komm mal bitte ins Zelt des Archäologen" rief Mona. Der Archäologe fetigte unterdessen eine große Zeichnung der Linienmuster an. Mona ging ins Zelt und Zack folgte ihr Kurz danach kam der Archäologe mit der Zeichnung nach. Darkem blickte leicht verwundert in ihre richtung wagte es aber nicht näher an zack heran zu treten. "50 meter du Bastard" sagte sie zu sich selbst aber sie kam sich seltsam dabei vor. Schulterzuckend fuhr sie herum und kletterte geschwind und geschmeidig das Gerüst zum Ausgang der Kammer empor.Sie wollte ein wenig alleine sein um nachdenken zu können.

Im Zelt blickte Zack nervös zu Mona und den Archäeologen. "Also ääää" "Komm schon dein Ding hab ich sowieso schon mal gesehen. erinnerst du dich ? Jetzt zieh dich endlich aus und Leg dich auf den Tisch verdammt !" Zack lief rot an aber tat wie ihm geheißen. Wenn auch sehr zögerlich. "Gehts vieleicht etwas schneller ?" Der Archäologe befestigte unterdessen die große Abzeichnung an der Rückwand des zeltes und holte ein weiteres Blatt papier...vermutlich um das entschlüsselte aufzuzeichnen.

Nimrod kam zurück. Er trug nun einen offenen Kimono. Der Sack war verschwunden aber er hatte einen großen Sack Münzen an seiner Seite. "Also kleiner auf ins gasthaus." Mit diesen Worten warf er Rion ebenfalls einen Kimono zu. "ähh Nimrod ich muss dich mal was fragen" "Hm ?"


*uff*

________________________
Denkwürdige Ausrufe der letzten zeit=
"Natürlich ist es möglich den Arm so wie auf dem Bild zu drehen...ich hatte es nach 5 Versuchen immerhin auch geschafft !" *autsch*

"betet mich an denn ich kann Sachen mit Photoshop malen die andere nur mit Microsoft Paint zusammen bekommen !"

"Kunst ist keine Frage von allgemeinen Können sondern eine Frage der individuellen Auslegung !"

"Ich hö doch nit so oft Metal. Hängt von der Stimmung ab. Vor allem hö ichs wenn ich fröhlich, traurig, wütend, verliebt, hysterisch, unentschlossen, aufgeschlossen, nachdenklich, mitleidig, selbstmitleidig, lachend...."

Phoenix-119
13-08-04, 08:03
Während Rion sich den Kimono überwarf, stellte er Nimrod die Frage. "Was würdest du davon halten, wenn wir uns zusammentun würden? Immerhin könnte ich dir bei deiner "Arbeit" sehr hilfreich sein."
Nimrod blickte Rion eine Weile an. "Hattest du nicht vor diesen Zack umzulegen? Was willst du denn mit mir zusammen? Du bist ein Attentäter und kein Räuber.". Mit diesen Worten betraten sie die Taverne. "Ich hatte mir eben überlegt dass ich Zack aufgebe. Der Kerl ist mir nicht geheuer, er und seine Freunde sind nicht normal. Und ich habe ja nicht gesagt dass ich meinen jetzigen Beruf ganz aufgebe, ich würde eben nur mit dir zusammenarbeiten wollen. Und als Strassenräuber ist es sicherlich von Vorteil einen hochklassigen Attentäter an seiner Seite zu haben."
Nimrod lachte. "Man, wenn du hochklassig wärst wäre Zack jetzt tot, aber ich gebe dir ne Chance, hast mich in den letzten paar Tagen überzeugt dass du zumindest etwas draufhast. Aber lass uns erstmal was trinken."
Mit diesen Worten beendete Nimrod das Gespräch und bestellte ein paar Flaschen Sujamma.

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

Corky13
13-08-04, 13:36
"Also gut...aber unser ..ermm"gentlement-Agreement" ist natürlich an eine Bedingung geknüpft ." Rion blinzelte ihn verwirrt und auch ein wenig ärgerlich an aber sagte nichts sondern sah zu wie Nimrod einen großen Schluck von seinem Sujammakrug trank. "Also. Ich habe vor dieses Feuerschwert von Zack dem schmied als erlös für das Zeug das du ihm gestohlen hast anzubieten. Er wird es sicher nehmen..er hat soweit ich weis nichts wertvolleres. Nur son paar alte Pergamentrollen. Ich will das du es mir dnn wiederhohlst..zusammen mit den Pergamentrollen...die kann ich sicher gut an die Magiergilde verhökern und nen Gratistransport von Vvardenfell nach Mournhold aushandeln." "Mournhold ? Was sollen wir da" "Das Museum plündern" Rion verschluckte sich heftig an seinem Sujamma. "*hust* Bist du des Wahnsinns ? Wie willst du 7 Ordinatoren austricksen ?" "Das lass mal meine sorge sein" "Und der Schmied ? Er wird wissen das wir es wahren !" nimrod hob beschwichtigend die Hand. "nicht wenn wir nicht einfach einbrechen sondern das Schloss mit dem richtigen Schlüssel öffnen. Der Schmied befindet sich schon seit jahren im Streit gegen die Stadtwache. Er wird sie verdächtigen denn die Wachen haben alle einen Schlüssel zu Einrichtungen die Waffen enthalten...aus sicherheitsgründen" Rion nam einen Schluck vom Sujamma und stellte den Krug wieder hin. "Und woher nehmen wir so einen Schlüssel ?" Nimrod lächelte. Auf einmal wurde sein Blick ganz glasig und er sakte etwas nach vorne. "Indööm wia oine Schlägarei onzettln sodoss du na Wachn den Schlüssel hamlich stabitzen konnst *lall*" Rion konnte sich einen grinser nicht verkneifen. Nimrod blickte mit glasigem blick und verstellter Stimme nach einen möglichst protzigen gegner um. Den Fand er auch in der gestalt einesn muskulösen Nords. "hey alda..ja disch mein isch alda. Waschn mit dia losch du SOHN EINES WEISSEN GUARS !!!" Der Nord drehte sich um aber dachte gar nicht daran nimrod anzugreifen. "Ich kenne dich nicht du bist betrunken !" "Waschn los du luschi. ham ihr nordsch etwa alle kleine schw--schwänze ?" Nimrod richtete sich hinter dem Tisch auf. "Komm hea du luschi !" Und endlich schien der Nord zu reagieren. Er schritt drohend auf den tisch zu und starrte Nimrod böse an. In der Kneipe herrschte totale stille. Einige Gäste verzogen sich. In Suran ging man Kämpfen besser aus dem Weg. "hö auf Ork. Du weist nicht was du sagst..woah !" Nimrod hatte den Nord am Kragen gepackt. "Fi** doch n Schaaaaaf" Und da platzem dem nord plötzlich die Sicherungen. Er packte Nimrod und riss ihn über den Tisch zu Boden. nimrod wirbelte auf und versetzte dem Angreifer einen hacken den dieser gerade so parieren konnte. Und schon wahr die herrlichste Schlägerei im gange die Suran jeh gesehen hat. Barstühle flogen durch die gegend. Krüge schepperten und teure Weinflaschen zersplitterten. Und es sah fast so aus als würde Nimrod langsam unterliegen. jetzt kam auch eine Wache herein. Rion stand auf als die Wache in die keilerei hineingezogen wurde. Blitzschnell war er bei der Wache und zog ihr heimlich den Schlüssel aus der Tasche. Danach lief er nach draussen und versteckte den Schlüssel in einer Tasche des Guars und ritt richtung "Earthly Delights" (Der Nackttempel in Suran in der EV). Nimrod bemerkte das. Sein blick wurde wieder klar. Er fuhr hoch riss den nord in die höhe und versetzte ihn so einen Starken Schlag in die Magengrube sodas er johlend durch ein Fenster stürtzte. Die Wache..ein Waldelf...wurde von ihm am Kopf hochgehoben und beinahe beiläufig über die theke geschubbst wo diese augenblicklich K.O ging. Dann verlies er die bar schnell durch den Hintereingang und rannte benfalls richtung Earthly delights wo sie ein Lager übernacht nehmen würden und dann wenn morgen alles ruhig wahr würden sie zum Schmied gehen

[Signatur zurzeit ausser betrieb..wir bitten um ihr verständnis]

GMAnoath
20-08-04, 09:58
"hast dus?" Dark'em lief ungeduldig auf und ab.
"Ja doch," gab mona etwas ungehalten zurück. "So schnell bin ich nicht im schreiben."
der achäologe hatte ihnen erklärt, wie die runen auf dem obelisken zu lesen und später zu verwenden waren, und jetzt war mona die letzten zwei stunden damit beschäftigt gewesen, die symbole in akribisch genauer form auf pergament zu übertragen. es schein eine art übersetzungsschlüssel zu sein. allein für sich ergaben die runen keinen sinn, doch wer weiß, zacks und Dark'ems runen sahen genauso aus. Vielleicht war das, was sie gerade kopierte, eine art entwirrungsschlüssel, um der botschaft auf zacks und dark'ems köper einen sinn zugeben. denn wie auch auf dem obelisken ergaben die runen auf zacks und Dark'ems haut keinen wirklichen sinn.
"Die runen hier sind für zack gedacht," widersprach ihr dark'em leise.
"Wie kommst du darauf?"
"Der obelisk war brennend heiß. ich kann mich ihm nicht nähern. zack jedoch schon. die logischste annahme ist, das dieser entwirrungsschlüssel für seine runenschrift bestimmt ist, nicht für ie meine."
"wenn dus sagst."
Dark'em nickte und schritt weiterhin wütend auf und ab.
"was ist zwischen euch ebiden nun eigentlich vorgefallen?" mona sah auf und warf ihrer freundin einen fragenden BLick zu.
Dark'em hielt mit dem laufen inne. "willst du das wirklich wissen?"
"Ja, ich denke schon."
Als Dark'em weitersprach, tat sie es telepathisch. "Dieser mistkerl hat mich geküsst. aus heiterem himmel."
"was?" mona verkniff sich ein lachen. "Das ist alles? ich glaube, eine ohrfeige häte da genügt, oder?"
"Oh glaub mir. er hat was härteres als eine simple ohrfeige einstecken müssen. aber darum gehts nicht. ich meine, selbst wenn er sich für mich interessieren sollte, so muss er doch die nötige selbstkontrolle besitzen, sich im zaum zu halten, anstatt mich einfach so mit einem kuss zu überfallen!"
Mona kicherte. "wars denn so schlimm?"
"nein, eigentlich nicht. es fühlte sich gut an. das ist nicht punkt."
"und was ist dann der punkt?"
"Das er lernt, sich besser zu beherrschen, der kleine vollidiot," schnappte Dark'em, ein wenig sauer über monas heiterkeit.
"Wenn er nicht einmal das schafft, bleibt er doch nur ein grober, ungehobelter Nord."
und mit einem wirbeln ihres schwarzen Umhangs rauschte sie nach draußen.
Mona grinste in sich hinein und widmete sich wieder den runenzeichen auf dem obelisken.

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, stellvertretender Stammeshäuptling, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

AqUiLa CaNuS
20-08-04, 10:08
*Schwindelig wird und Augenverdreht.....BUFFFKNALLKNIRSCH.....am boden liegt*


WOWOWOWOW sry leutz habt euch echt viel mühe gegeben und würde da auch gern mit machen,aber denke da seit ihr schon zu weit in der Geschichte....hammer viel zu lesen meine ich damit http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

*verkriecht sich in sein Anwesen und fängt an lesen zu lernen*

Corky13
29-08-04, 07:20
Nimrod wachte im Dunklen auf. Aber er öffnete nicht die Augen. Er versuchte sich erst mal seiner Umgebung bewusst zu werden befor er weiter reagierte. Wo war er ? Im Earthly Delights in Suran. Man konnte den Skooma und Wheirauch direkt riechen. Er höte ein leises Atmen neben sich und spürte einen Oberschenkel auf dem seinen. Eine Frau schlief neben ihm. Der Sujamma war ihm wohl doch sehr zu Kopfe gestiegen. Langsam richtete er sich auf und öffnete die Augen. Der Raum war abgedunkelt und rote lacken verhüllten die Wände. Leise um die ihm umbekannte Person nicht zu wecken , stand er auf und zog sich seine Kleider an die wahllos im Raum verteilt wahren. Dann verlies er den Raum durch die einzige Tür. Bevor er die Tür hinter sich ins Schloss zog sah er noch einmal auf das bett...auf ihm lag eine Kajiitfrau. Nimrod fühlte wie ihm alle Farbe aus dem Gesicht wich. übelkeit machte sich in ihm breit. Er hatte wohl doch etwas Skoome abbekommen obwohl er darauf geachtet hatte das die Getränke nicht gepanscht waren. Er schüttelte sich und Schloss die Tür. Der Gang war hell und ebenfalls mit roten Tüchern verkleidet. Durch ein Fenster vielen helle Sonnenstrahlen. Leise trapste er zum nebenzimmer indem sich Rion zurückgezogen hatte. Zögernd öffnete er die Tür. Rion war niocht anwesend. Zwei schlafende nicht zu erkennende aber eindeutig weibliche Personen lagen in eine Seidendecke gehüllt auf dem bett. Nimrod höte ein leises würgen. Es kam aus der Toilette auf dem Gang. leise zog er die Tür wieder zu und schlich über den weichen Teppich zur Toilette und zog die Tür auf. Rion stand mit dem Rücken vor ihm und übergab sich in das vorsinflutliche Klo. "Morgen" Rion trete sich mit bleichem gesicht zu ihm herum. "Mensch ich dachte die Getränke wären nicht mit Skooma gepanscht. Versdammt ich bwuääärg !" "ja das dachte ich auch. Mensch du hast ja auch ne ganze theke entlang Schnäpse geleert. Das hat unsere Minigeldvoräte total aufgebrucht." Rion stand auf. Er war in ein grobes Hemd und eine weite Hose gekleidet. "ich geh mich schnell vernünftig anziehen ok ?" damit verdrückte er sich in das zimmer mit den zwei Schlafenden Köpern. "OH MEIN ... *würg* verdammt wie zu wahr ich ?!" erscholl es aus dem Raum als Rion bemerkte das die beiden Köper Fell und katzenähnliche Schwänze besahsen. Nimrod musste breit grinsen. "Beeil dich partner ! Heut gehts zum Schmied ausnehemen !" "Ja verdammt hetz mich nicht so"

Mona hatte nun die Ornamente durchgepaust die auf dem Obelisken wahren und lies ihren Blick durch die Höhle schweifen. Wo war Zack ? Schlieslich entdeckte sie ihn hoch oben auf dem Gerüst bei dem der Block herausgebrochen war. "ZACK KOMM HER !" rief sie. Zack hockte am rand des Gerüsts und sah bleich nach unten. Ihm wurde erst jetzt bewusst wieviel Glück er eigentlich hatte das er...oder etwas in ihm...ihn vor dem Aufschlag einigermahsen geschützt hatte. "ZACK VERDAMMT HER MIT DIR !" schrie Mona. Sie war recht schnell verärgert aber dem Ärger wich jähes entsetzen als Zack sich von dem gerüst fallen lies. Ungläubig sah sie ihn an wie er im letzten Moment einenj Slowfall-Zauber schrie und gerade noch vor dem Boden abbremsen konnte. Dennoch knallte er immer noch wuchtig auf den Boden. Mona rannte zu ihm hin und zog ihn Grob in die höhe. "Hergott was sollte das !" fuhr sie ihn an und zog ihn am handgelenk in richtung eines der Zelte "ich wollte wissen ob ich diese...Fähigkeiten..die ich entwickle auch bewusst einsetzen kann..aber irgednwie hat es nicht funktioniert." "Aha irgendwie" Sie sties zack ins Zelt "Zieh dich aus !" "Was ?" "mach schon. ich habe hier einen saualten Code der entziffert werden möchte befor ich ebenfalls saualt werde nur weil du immer bei sowas zimperlich wirst" "Aber !" "Kein ABER !" Zack erbleichte als sie diesen teuflischen Blick in Monas Augen wahrnam. "okay Okay ist ja gut verdammt"....

[Signatur zurzeit ausser betrieb..wir bitten um ihr verständnis]

PrinceofShadows
01-09-04, 16:54
Nebelschwaden lagen über Suran, die Luft war feucht und kalt. Es herrschte eine unheimliche Stille, denn es war noch früh am Morgen. Eine große Gestalt ging langsam über die Hängebrücke in Richtung Stadttor. Keine Seele war zu dieser Zeit unterwegs, was die Person durchaus nachvollziehen konnte. Um diese Uhrzeit und bei diesem Wetter zog es wohl jeder vor, im Bett zu bleiben. Die Gestalt näherte sich den Mauern Surans und sah sich um. Wo musste er hin? Nachdenklich kramte die Hand nach einem halb zerküllten Zettel in der Umhängetasche. Das Stück Papier wurde harusgezogen und stahlblaue, kalte Augen starrten auf die schnell hingekritzelte Notiz, um die nötigen Informationen zu entnehmen. "Earthly Delights" brummelte die Person in ihren Bart, mit dem Gedanken, dort vielleicht einen Krug Met zu erhalten und ein Bett, bevor er seinen Geschäften nachgehen konnte. Die Gestalt setzte sich wieder in Bewegung und folgte der Wegbeschreibung zu dem Haus. Rote Lampen an der Hauswand, sowie ein unverkennbarer Geruch von Parfüm und anderen Dingen machten dem müden Nord sofort klar, um was es sich hier handelte. Gewöhnlich mied er solche Milieus - hauptsächlich wegen der übertrieben hohen Preise für alkoholhaltige Getränke, zum anderen, weil die Schönheiten oft mehr als nur einige Münzen an sich nahmen. Und gewisses Privateigentum sollte auch Privateigentum bleiben und nicht entwendet werden, zumal der Ärger noch größer sein würde, wenn man am nächsten Morgen die vermissten Gegenstände beim nächsten Pfandleiher vorfand.
Dennoch betrat der Nord das Haus. Es sah zumindest vielversprechender aus, als die letzen, die er besucht hatte. Die Tür war aus schwerem Eichenholz, und quietschte leicht, als er sie öffnete. Ein Schwall warmer Luft kam dem Nord entgegen, gemischt mit dem süßlichen, verführerischen Duft der Bedienung, sowie von Tabak und anderen Kräutermischungen.
Die Tür fiel ins Schloss, leise und bedächtig, und dennoch drehte sich die Frau mittleren Alters an der Theke um, ein Lächeln auf den Lippen und mit müden Augen, die eine lange Nacht bezeugten.
"Seid gegrüßt Fremder! Normalerweise bekommen wir zu dieser Zeit keine Gäste und eigentlich wollte ich ins Bett, aber wenn es unbedingt sein muss, kann ich noch schnell eines der Mädchen für Euch suchen... was trinkt ihr?"
Der Krieger sah sich um, wobei bei dem gedämpften Licht kaum etwas zu erkennen war. Einige Stühle lagen auf dem Boden, ein paar zerbrochene Krüge und in der Ecke lag ein Dunkelelf, der in seinem Erbrochenem schlief.
"Ich möchte nur ein Bett für mich alleine und einen Krug Met, wenn es recht ist..."
Die Frau - eine Bretonin, schlank und einen schönen Köper, elfenhaftes Gesicht, dunkelbraune, lange Haare und haselnussbraune Augen - sah ihn etwas verwirrt an.
"Es tut mir leid, ich bin etwas müde..." Sie lächelte ihn schwach an. "Wie ich schon sagte, ich kann eines der Mädchen holen..."
"Nein danke, ich bestehe darauf, ich möchte nur ein Zimmer für mich allein - kein Mädchen, erst heute Abend..." fügte er hinzu, um seine Wahl zu rechtfertigen.
"Oh, ich verstehe... Ihr seid ein Genießer..." Sie lachte kurz auf.
"Mein Name ist Rahel und ich stehe Euch zu diensten. Ein Zimmer könnt Ihr haben - den Gang da nach hinten, dann rechts, wieder rechts und das letzte Zimmer." Sie drehte sich zu einem der Fäßer um. "Setzt Euch, der Met kommt sofort."
Der Krug war zum überlaufen voll, als sie ihn auf die Theke stellte. Sie schien schon lange hier zu arbeiten, zumindest zeigten das ihre Bewegungen - schnell, präzise, gleichzeitig graziös und irgendwie... erregend.
'Vielleicht liegt das auch daran, dass du seit langem keine Frau mehr gehabt hast...'
Er sah sie nackt vor sich.
"Wenn ihr wollt, so könnt ihr mich auf Euer Zimmer rufen lassen... Ich habe zwar viel zu tun, aber ich möchte auch, dass Ihr ein zufriedener Kunde seid..."
Sie lächelte, und es war keineswegs kitschig oder gespielt, sondern eher ehrlich und offen.
Oder war es der Met? Entweder er vertrug keinen Alkohol mehr oder... Auf jeden Fall stimmte etwas nicht. Alles drehte sich - 'Und das als Nord!' - er ging in Richtung Zimmer, das hübsche Gesicht der Bretonin vor den Augen - geradeaus, dann rechts, dann wieder rechts - doch statt rechts kippte er links, gegen die Wand, wie er dachte, doch stattdessen waren es zwei Personen...

----------------------------
Moegen die Goetter Euch gnaedig sein

http://forum.blackscyther.com/templates/Chronicles/images/logo_chronicles.gif (http://forum.blackscyther.com/)

Corky13
02-09-04, 09:23
"Hey du Sack pass gefälligst auf !" schrie Nimrod erschrocken auf als der umbekannte Nord-ungefähr seine größe-gegen ihn kippte. Der Nord richtete sich fahrig auf. "Eh ? Oh entschuldigung das..wollte ich nicht" brachte er herfor. Nimrod funkelte ihn an aber dann grinste er breit. Rion hinter ihm nam den Arm vom griff seines Dolches. "Schon gut." Der nord ging mit leicht fahrigen Schritten an ihnen vorbei. "Dem hat man wohl auch was in den Drink gepanscht" sagt Rion und fing an laut zu lachen. Der Nord war bereits um die Ecke in den gang verschwunden, blieb abr aprupt hinter der Ecke stehen und rümpfte die Nase. "Blut...sniff...das müssen 2 Verbrecher sein..ehehehe.." Damit drehte er sich um und ging wieder um die Ecke. Auch Kopüfgeld war eine Einnamequelle die er in den letzten Jahren dann und wann benutzte. Doch die beiden gestalten waren bereits verschwunden. Mit einem Stirnrunzeln drehte er sich zu einem der verhangenen Fenster und schob das Tuch zur seite um hinaus zu blicken. Die zwei gestalten gingen unter ihm auf der Strasse richtung schmied. Sie bewegten sich eher geduckt und wichen einem Wachposten aus. Der Nord grinste wieder und beschloss ihnen heimlich zu folgen.

Rion und Nimrod betraten die Schmiede aus der ihnen heißer Qualm entgegenfauchte. nimrod nahm Zacks Schwert und ging zu der einzigen gestalt in der Schmiede die gerade einen mächtigen Blasebalg bediente um ein Feuer zu schüren. "Hey Tille !" rief Nimrod. Der Ork am Blasebalg drehte sich um und blickte erst überrascht dann aber eindeutig wütend zu Nimrod. Rion ignorierte er derweil geflissentlich. "Na wenn as nicht der berüchtigte gauner Nimrod sar-gossa ist. Was willst du ? Ich verkaufe keinem gesuchten Möder etwas !" "Nun mal langsam Tille. Ich will nichts kaufen sondern dir etwas verkaufen" "Und was ?" Nimrod hob Zacks Schwert in die höhe. "Das" Tilles Blick änderte sich plötzlih von ärger zu freudiger verzückung. "Wow. Ein äusserst schönes Stück das du da hast." Misstrauen schlich in seinen Blick. "Wer hat dafür sein Leben lassen müsen ?" "Niemand ehrlich. Ich will nur nen anständigen Preis dafür und das wars schon." Tille nam das Schwert vorsichtig entgegen. "Also das Ding ist mindestens Zwei..UAHHH" plötzlich schien der Arm mit dem Tille das Schwert hielt , regelrecht zu explodieren. "Waaaa Oh mein Gott..AAAAAAAAAAAAA" Blut spritzte durch die halbe Schmiede. Nimrod und Rion sprangen entsetzt zurück wärend der Schmied seinen blutigen Armstumpf festhielt. "Du Schwein ich bring dich um !" Schrie er und riss plötzlich eine Kurzaxt aus einem Regal. Dann griff er an. Nimrod konnte nur mit mühe den Wütenden Hieben ausweichen. Er kannte das Terrain nicht und er hatte seine Waffe nicht mehr bei sich. Es war Rion der ihn rettete. Er hatte den Dolch gezogen und Tille damit mit einem schnellen Streich die Kehle aufgeschlitzt. Mehr blut flog durch den Raum. Der Orc fiel Gurgelnd zum Ofen. Brennende holzstücke rieselten heraus und setzten die Schmiede in brand. "Argh verdammt wir müssen hier weg." Rief Rion. Nimrod nam Zacks Schwert wieder an sich. "Was war das blos ? Rion ?" "Ja ?" "Räum die Kassa aus und nim soviele wertvolle Waffen mit die du tragen kannst !" Nimrod Fing an so schnell wie möglich einige Wurfäxte aus feinem ebenerz in einen Sack zu schaufeln. Das feuer breitete sich rasch aus. Rion tat wie ihm geheißen und räumte so viel aus das er unter dem gewicht der Goldstücke und der Waffen zu wanken begann. Das Feuer hatte sich nun völlig ausgebreitet. "In den keller !" schrie Rion. Beide stürmten hinab. Die Hitze versengte ihnen alle Haare am Köper. ihre Haut fing an Brandblasen zu werfen. Nimrod spürte wie seine Augen plötzlich wie unter Nadelstichen zu schmerzen anfingen. Irgendwie schaften sie es mit der Beute in den keller. Rion riss dort einen Kanaldeckel auf den jede Schmiede hatte . "Komm schon !" schrie er und sprang hinab. Nimrod drehte sich noch einmal um. Alles war extrem hell. Viel mehr als es eigentlich hätte sein dürfen. Doch es war nicht hell genug als das er nicht die Sprengstofffässer bemerkt hätte. Hastig sprang er Rion nach. Er fiel in kaltes stinkendes Wasser. über ihn fegte gerade eine gigantische Druckwelle die ganze Schmiede davon. Er konnte die hitze sogar unter Wasser in all ihrer macht spüren. Mit Kräftigen Schwimmzügen schwamm er tiefer. Rion hinterher.

Der Nord war nur noch wenige Meter von der Schmiede weg als er von einer gewaltigen Druckwelle nach hinten weggeschleudert wurde. "Woha" hastig rappelte er sich hoch. Von der Schmniede existierten im wahrsten Sinne des Wortes nur noch die grundfesten. Sofort eilten Schaulustige heran die ihm die Sicht versperrten. Der Nord musste gegen seinen willen grinsen. Jaja so schnell kann es gehen

[Signatur zurzeit ausser betrieb..wir bitten um ihr verständnis]

PrinceofShadows
02-09-04, 13:59
Und erst jetzt merkte er, dass seine Müdigkeit wie weggeblasen war. Was auch immer zuvor im Earthly Delights geschehen war, seine Sinne waren nicht mehr benebelt. 'Ein weiterer Grund, nicht mehr hinzugehen' - doch er wußte, dass er zurück musste. Erstens hatte er seine Rechnung nicht bezahlt, was ihn teuer zu stehen kommen konnte, denn seine Zeche prellen, das wurde nie gerne gesehen, und zweitens musste er auf diesen anderen warten, wer auch immer das war. Die Nachricht, die er vor drei Tagen erhalten hatte, war von ihm gewesen und er hatte ein Kennzeichen ausgemacht, wie Romarek sich verhalten und kleiden sollte, um erkannt zu werden. Mißmutig ging er wieder zurück. Rahel stand noch immer hinter der Theke und sie schien nichts gemerkt zu haben. Er bezahlte seinen Met und das Zimmer, wobei er merkte, dass sie das noch mehr verwirrte, doch er achtete nicht mehr darauf. Sie war überaus attraktiv, aber da er nun wieder bei Sinnen war, konnte er seine Fantasie im Zaum halten und beschloss sich auf sein Zimmer zu begeben. Bis heute Abend waren es noch ein paar Stunden, und er wollte zumindest ein kleines Nickerchen halten...


Schließlich tauchten beide auf. Rion musste sich an der Eisenleiter festhalten, die nach oben, zu irgendeinem Ausgang führte.
"Man, das Zeugs is schwer - wir haben viel zu viel mitgenommen..."
"Unser Glück" grinste Nimrod. "Wir können das ganze verhöckern und keiner weiß, woher es ist bzw. keiner kann uns nachweisen, dass es gestohlen wurde..."
"Diese Taktik hat irgendwie was sinnvolles - wir sollten demnächst mit Sprengstoff arbeiten."
Rion grinste ebenfalls breit.
"Naja, ich ziehe die bisherige Taktik vor... Lass uns weiter schwimmen. Oder sollen wir dort hinauf?"
"Wenn ich wüßte, wohin zur Hölle diese bescheuerte Leiter führt, so würde ich verdammt noch mal da hochklettern um endlich trockene Klamotten anzuziehen und das Zeug hier zu bunkern..."
Nimrod schien nachdenklich. "Wieviel hast du?"
"Verdammt viel, ich geh gleich unter!"
"Willst du hochklettern?"
"Ich weiß nicht... Kannst du das alles überhaupt halten?"
"Nein, ich lasse es hier liegen..."
"WAS??"
"Halt die Klappe und geh hoch, ich kümmer mich drum... schau, da hinten gibts 'ne Erhebung, da stell ich mich hin mit dem ganzen Zeug, dann muss ich es nicht mehr halten..."
Rion runzelte zweifelnd die Stirn. "Na wie du meinst. Aber wenn ich schreie musst du kommen..."
Er übergab seinem Kumpanen die Beute und kletterte langsam die glitschige Leiter hinauf. Wenige Augenblicke später hatte er die Luke erreicht.
"Was ist?" fragte Nimrod von unten heruaf.
"Verschlossen. Das Ding ist von..."
Mehr brachte er nicht heraus, denn plötzlich drang ein grelles Licht durch die geöffnete Luke und etwas großes fiel hindurch, riß den armen Rion mit sich hinunter, und sank mit einem lauten Platschen tief in das Wasser der Kanalisation. Glücklicherweise war das Wasser an dieser Stelle einige Meter tief, sonst hätte es böse Kopfschmerzen gegeben.
Prustend tauchte der verdutze Rion auf und sah um sich.
"Hast du dich verletzt?"
"Verdammt nein! Was zur Hölle...!"
Er blickte um sich und er bemerkte, wie sich das Wasser langsam blutrot verfärbte.
"Du blutest..." Nimrod schien erschrocken.
"Nein, nein... ich bin ok - das ist der andere hier..."
Er zeigte auf den Köper, der wohl hier herunter geschmissen worden war und nun kurz unterhalb der Wasseroberfläche trieb.
"Oh, seid verdammt Ihr Götter!" Rion spuckte und drehte sich weg.
"Was??" Nimrod kam auf ihn zu geschwommen, die Beute auf der Erhöhung liegen lassend.
"Sieh selbst..."
Die Person, oder vielmehr das, was davon übrig war, schwamm mit dem Gesicht nach unten, wenn denn überhaupt eins da war, denn im Hinterkopf klaffte ein großes Loch aus dem Unmengen von Blut herausströmten. Der Rücken der Person war ebenfalls blutverschmiert.
"Hey, das ist ja übel - schau mal, der Typ hat auch so'n komisches Tatoo auf seinem Rücken..."
Rion überwand sich und sah hin.
"Nein, schau genau hin - das hat jemand mit einem Messer reingeritzt." Er übergab sich...

----------------------------
Moegen die Goetter Euch gnaedig sein

http://forum.blackscyther.com/templates/Chronicles/images/logo_chronicles.gif (http://forum.blackscyther.com/)

[This message was edited by PrinceofShadows on Thu September 02 2004 at 10:32 PM.]

Corky13
02-09-04, 15:23
Wer von den beiden hat sich jetzt eigentlich übergeben ? ^^

"Hmmmm. Lass ihn los und wir sehen zu das wir hier rauskommen" sagte Nimrod.
"Du willst die leiche einfach so hier lassen ?"
"Hey erzähl mir jetzt nicht du hättest Skrupel. Du warst es doch der versucht hat uns alle inklusive mich umzubringen"
"Ist ja schon gut"
Rion lies den Leichnam los und hielt sich an der Leiter fest.
"Nur eins noch"
"Was denn ?" fragte Nimrod der seine Beute geschultert hatte und zur Leiter schwamm.
"Du weist das dieser Zack und diese Darkem beide solche Tattoos haben wie du und das sie auf der suche nach Codeschlüsseln waren."
"Ja sie haben den ersten gefunden der sie vermutlich zum zweiten bringt. Hab ich beobachten können. Doch du denkst doch nicht etwa ?"
"Doch. Vermutlich ist hier irgendwo der zweite Schlüssel und jemand hat was dagegen wenn man in seine nähe kommt"
Rions augen funkelten. Dann zog er seinen Dolch und kletterte die Leiter hinauf.
"Na sie mal einer an !"
Nimrod kletterte ihm hinterher.
Sie befanden sich im Keller des Earthly Delights. Von dem vermeintlichen Möder fehlte jede Spur. Auf dem Boden glänzte ein Fleck frischen blutes. Nimrod zog sich aus dem Schacht. "Ich glaube kaum das es gut äre wenn wir heute Nacht betrunken einschlafen oder findest du nicht ?"
Beide versteckten ihre Beute hinter Weinfässern die aussahen als wären sie seit hundert Jahren nicht mehr beiseite geschoben worden. Nimrod rümpfte die Nase. "Ich glaube wir sollten die Gastwirtin bitten uns ein schönes heisses Bad einzulassen" "Und am besten sollte sie gleich mitbaden was ?" Rion grinste breit und Nimrod lachte leise. "Also los ich will aus diesen Sachen raus. Wenn mich mein Zeitgefühl nicht täuscht ist jetzt die 4te Stunde (Alte Chinesische zeitrechnung..10 uhr Vormittag). Da wird nicht viel los sein."
Beide verliesen den Keller und verzogen sich zuerst einmal in ihre Zimmer. Den bärtigen Nord an der Theke beachteten sie nicht.

[Signatur zurzeit ausser betrieb..wir bitten um ihr verständnis]

PrinceofShadows
02-09-04, 15:43
Doch er hatte sie bemerkt. Erst hielt er die beiden für ein Hirngespinnst. Hatter er sie nicht zusammen mit der Schmiede in die Luft gehen sehen? Eigentlich nicht. Er hatte nur ihr Eintreten kurz beobachten können, dann war das Ding schon explodiert. Hatte es einen Fluchtweg gegeben? Natürlich! Es musste sicher einen Gang gegeben haben, wáhrscheinlich in die Kanalisation. Jetzt merkte er auch, dass ein recht unangenehmer Geruch in der Luft lag. er erhob sich schnell und folgte den beiden Gestalten vorsichtig. Sie schienen auf ihre Zimmer zu gehen - womöglich um Kleidung zu wechseln und sich zu waschen. Nun, Herumschnüffeln war nicht seine Art. Was auch immer die beiden gemacht hatten, um die Schmiede niederzubrennen und was sie dort überhaupt wollten... nun es war ihm ja eigentlich egal, aber irgendetwas hatte seine Neugier geweckt. Er stand eine Zeit lang wahllos dort herum, als ihm eine Idee kam. Er eilte zurück zur Theke und bestellte zwei Flaschen Maze für die beiden. Er ging zurück, klopfte an. "Ich bringe etwas zum Auffrischen. Meine Herrin hatte Euch gesehen und schickte mich, Euch etwas zu überbringen... natürlich auf Kosten des Hauses."
Zuerst höte er nur Geflüster, dann bat man ihn herein. Das Zimmer war leer, aber es roch sehr unangenehm nach Kanalwasser. Eine Stimme erklang aus einem Nebenzimmer.
"Wir ziehen uns gerade um. Bitte stellt es auf den Tisch. Wir danken vielmals!"
"Wie Ihr wünscht!"
Romarek ging mit schweren und absichtlich lauten Schritten auf die Tür zu, öffnete sie und schlug sie mit voller Wucht zu. Dann schlich er leise in eine unbeleuchtete Ecke des Raumes und versteckte sich so gut wie möglich hinter einem Vorhang. Dank der matten Beleuchtung und dem Dunst, der hier in allen Räumen vorhanden war, würde man ihn nicht sofort entdecken. Und vielleicht reichte es aus, denn wahrscheinlich würden die zwei nicht lange bleiben...

----------------------------
Moegen die Goetter Euch gnaedig sein

http://forum.blackscyther.com/templates/Chronicles/images/logo_chronicles.gif (http://forum.blackscyther.com/)

Corky13
03-09-04, 10:04
Rion betrat das Zimmer. "Na Malzeit wer sagts denn" sagte er als er die beiden Flaschen Mazte erblickte. Er war in einer weissen leinenhose gekleidet. Nimrod kam hinterher. Auch er hatte eine weisse Hose an und trug zudem noch einen etwas zu klein geratenen Bademantel. "hehehe immer langsam. Zuerst müssen wir noch beute Zählen" Rion blickte nettäuscht zu Nimrod rüber. "Nagut aber wir sollten uns nicht volllaufen lassen" Er griff nach seiner Flasche aber vorher roch er einmal stark daran. Dann zuckte er mit den Schultrn und trank einen großen Schluck. "Hey nichtmal mit Skooma gepanscht. Die Mädels scheinen uns hier ja richtig zu verehren." Rion setzte sich auf ein Polster das in der Ecke lag und Nimrod hockte sich zu ihm. Rion ergriff das Wort. "Also was war das mit dem Schwert ?" Nimrod griff nach ihm. es lag nur einen meter weit weg. Er hatte es achtlos da hingeworfen als er sich waschen ging. "Ich weis nicht. Die Waffe gehöte zack und er.."
"...hat genau solche tattoos wie du. Ich denke nicht das wir das gute Stück verkaufen können. Wir sollten lieber ausschau nach diesem geheimnisvollen Möder suchen. Kann sein das wir was über deinen Code erfahren oder findest du nicht ?" "Ach quatsch man kann alles irgenwie verkaufen" Nimrod schob missmutig das Schwert zu Boden und nippte an seiner Flasche.
"Man sollte nur nicht zu viel haben."
"Da hast du recht Rion. Wir haben zu viel mitgehen lassen. Es wird schwer so viele Waffen unauffällig zu verkaufen"
"Das wird es. Wieviel Gil haben wir eigentlich mitgehen lassen ?"
"200.000"
"Hohoho das ist ein nettes Startkapital für eine Reise richtung Mournhold. 50-50 oder ?"
"Ja klar. Aber was willst du in Mournhold ?"
"Ich hab da was zu erledigen. Einige sachen bedürfen einer bereinigung." Rion grinste und stand auf.
Er rümpfte die nase und suchte den verdunkelten Raum mit seinem Blick ab.
"Was hast du ?" fragte Nimrod. Der Orc erhob sich ebenfalls und spannte sich. Er griff jedoch nicht nach dem Schwert. "Sag riechst du das nicht Partner ?"
"Ja hier riecht es nach tierhaaren. Die Khajiitdamen vieleicht. oder der Sklave der den mazte brachte war ein Khajiit"
"Du warst wohl noch nie auf Solstheim und hast das fell eines Bären gerochen ?" sagte Rion mit einem grinsen.
"Moment mal du meinst der typ von.."
"Genau..dort !"
Der Nord zuckte zusammen. Man konnte die bewegung hinter dem Vorhang sehen. Der Nord vefluchte sich innerlich für dieses missgeschick. Rion hatte das nur gesagt um ihn in eine Falle zu locken. Nimrod zog den bademantel aus. Der Nord entspannte sich wieder bis...ihm auf einmal der Bademantel entgegenflog.
Sofort war Nimrod heran. Obwohl wie Rion noch von nässenden brandwunden und keinem haar mehr am köper gezeichnet war er sofort zur stelle. Er rammte dem Nord die Faust unters kinn und riss ihn aus seinem Versteck hervor. Der Nord brüllte und zog 2 Glasdolche hervor. Rion war aber schon bei ihm und schleuderte den kleinen Tisch quer über seine Hände worauf dieser die Dolche fallen lies. Und da war Nimrod wieder heran und beföderte den unbekannten angreifer mit einem tiefen eingedrehten kick auf den Boden der Tatsachen. Schlagartig wurde dem Nord bewusst das das ein fehler gewesen war. Hier im Dunkeln hatte er kaum eine Chance gegen gleich zwei zumindest ebenbürtige Feinde. "Wer bist du" fauchte ihn der Ork an. "Romarek" sagte der Nord. "Gut Romarek ich habe eine Frage befor ich dich umbringen werde. Was tust du hier ?" Der Nord funkelte ihn an. "Du kannst mich" Nimrod brüllte auf und schlug mit aller Kraft gegen die Brust des Nords. Mit einem Schmerzensschrei sprang er zurück. Er hatte auf hartes Adamantium geschlagen. "Mist das tut weh !" brüllte er auf während seine Hand beriets zum anschwellen begann. Romarek sprang plötzlich hoch und rammte Rion den Ellbogen isn gesicht. Doch schon war der ork wieder heran und diesmal hatte er Zacks Schwert in der Hand"

[Signatur zurzeit ausser betrieb..wir bitten um ihr verständnis]

GMAnoath
04-09-04, 16:00
Kopfschüttelnd verließ mona das zelt. wie konnt man als mann sich nur so aufführen.
Sie sah auf die übersetzung auf dem Zettel. Eigentlich war es ein simples schema gewesen:
die symbole des Obelisken mussten in einer einfachen mathematischen formel zwischen die einzelnen symbole auf zacks köper eingesetzt werden und man erhielt die botschaft, die wiederum nur nach einam bestimmten schema zu lesen war. Mona klopfte sich mental auf die schulter. man konnte sagen was man wolte. Logik lag ihr.
"Dark'em!!"
Die halb-daedra antwortete telepathisch, ließ sich aber nicht blicken.
"Was ist?"
"ich weiß, wo wir hin müssen!"
"Gut so. Wohin denn?"
"Suran!"
"Wieso ausgerechnet dorthin?"
"Was weiß ich? das ergab die botschaft!"
Die tür wurde aufgestoßen und Dark'em kam herein. "sicher, dass kein fehler dabei ist?"
Entrüstet stemmte mona die hände in die Seiten. "Willst du unterstellen, meine logik hätte einen fehler?"
"nein, nein, aber..."
"jetzt hö zu. es ist schockeirend, dass zack dich ähmm, überfallen hat, und es ist gerechtfertigt, wüternd darüber zu sein, doch lass deine wut nicht an mir aus." mona schnappte nach luft. "Ich kann wirklich nichts dafür."
Dark'em schein für einen Moment kleiner zu werden. Dann straffte sich ihre GEstalt und sie nahm für einen moment die Kapuze ab.. und lächelte mona an. "recht hast du. Es tut mir leid. nach suran also."
mona nickte. "suran."
Zack kam aus dem Zelt und blick auf der stelle stehen, als er dark'em bemerkte.
Als diese seinen verunsicherten Gesichtsausdruck bemerkte, überwand sie sich nochmals zu einem Lächeln. "kein grund, Angst zu heben. Ich beiße nicht." Sie hob bedeutungsschwer die Augenbrauen. "noch nicht."

AM nächsten morgen brachen Mona, Zack, Dark'em, Sangun 'Dalis und Keirannach einem zwischenstop in ghostghate auf direktem Weg nach Suran auf.

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, stellvertretender Stammeshäuptling, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

PrinceofShadows
04-09-04, 17:27
Romarek zog sein Breitschwert aus der Scheide, nahm es fest in beide Hände und versuchte sein gewicht etwas nach rechts zu verlagern. Nimrod funkelte ihn böse an, während sich die beiden langsam gegenseitig umkreisten. Rion wich zurück, um den Zweikampf vorerst nicht zu stöen. Das war unehrenhaft. Zwar war der andere Nord ein Eindringling, doch er würde bis zum richtigen Moment warten.
Der Raum war nicht sonderlich groß, überall waren Möbelstücke an den Seiten, was die bewegungsfreiheit deutlich einschränkte.
Schließlich stürmte Nimrod laut brüllend nach vorne. Romarek schien sich nicht zu bewegen, duckte sich dann aber schnell, sprang leicht nach links und parierte den Hieb mit seiner Waffe von der Seite her.
Die Wucht rieß Nimrod vornüber und der seitliche Hieb auf sein eigenes Schwert hätten beinahe zu einem Sturz geführt. Mit wild funkelnden Augen drehte er sich blitzschnell um und schlug abermals zu. Romarek sprang hinter einen Stuhl, der wenige Augenblicke später in Stücke flog.
"Was ist du Feigling? Ist das alles was du kannst? Ausweichen?" höhnte Nimrod, wobei er den Nord nicht aus den Augen ließ.
Romarek reagierte nicht auf den Spott, sondern beobachtete den Ork weiter. Dieser schien ein guter Nahkämpfer zu sein. Seine Attacken war kraftvoll und aggressiv, der Zorn trieb ihn weiter an, was sich aber nachteilig auswirken könnte - nämlich in der Form von Müdigkeit.
Wieder stieß Nimrod zu, diesmal noch kraftvoller. Rion hatte derweilen die beiden Glasdolche aufgehoben und stand einige Schritte schräg hinter dem Nord. Doch ehe Nimrods Schlag die Hälfte des Weges zurückgelegt hatte, schellte Romarek nach vorne, blockierte den Hieb abrupt, vollführte eine halbe Drehung und sprang dem verdutzen Rion entgegen, der einen Arm schützend hochriss und mit dem anderen den Dolch nach Romarek warf. Das Herz verfehlte er um einiges, dafür traf er den Oberschenkel des Kriegers. Dieser schrie laut auf und sackte zu Boden, mit einer Hand das Bein umklammernd, in der anderen noch immer das Schwert.
Nimrod war durch den Block nach hinten gefallen, doch stand er jetzt genau über Romarek, bereit, den letzten Schwertstreich zu führen. Der Nord konnte den ork hinter sich schnaufen höen und spürte den keuchenden Atem deutlich. Mit schmerzverzerrtem Blick sah er Rion an, der nur hämisch grinste und Nimrod zunickte. Mit letzter Kraft stemmte Romarek sich hoch, drehte sich gleichzeitig in die Richtung des Orks und riß seine Waffe über seinen Kopf. Die beide Schwerter stießen gegeneinander, Funken stoben und es klirrte.
Romareks Schwertarm schmerzte von der Wucht des Aufpralls, er ließ gehen, sein schmerzendes Bein brannte, er schloss die Augen und wartete.
Doch nichts geschah. Er blickte auf und sah das verdutzte Gesicht des Orks, wie er ungläubig auf die beiden Schwerter starrte. Romarek konnte ebenfalls seinen Augen nicht trauen. Dort, wo die beiden Schwerter sich getroffen hatten, waren sie miteinander verschmolzen. Eine leichte Wärmestrahlung ging von den beiden Klingen aus und ein rötliches Leuchten wurde sichtbar, dass alsbald den ganzen Raum füllte...

----------------------------
Moegen die Goetter Euch gnaedig sein

http://forum.blackscyther.com/templates/Chronicles/images/logo_chronicles.gif (http://forum.blackscyther.com/)

Corky13
05-09-04, 09:12
"Äh ?"
Nimrod sah verwirrt auf die beiden zusammen verschmolzenen Schwerter.
Romarek überwand seine verwirrung wesentlich schneller und riss sein Schwert an sich wodurch Nimrod "sein" Schwert aus den Händen gerissen wurde. Doch sofort lies er die Klingen mit einem keuchen fallen. Sein schwert schien zu glühen. Rion trat geistesgegenwärtig hinter den Nord und hielt ihm einen der Dolche an die Kehle. "ich denke nun ist es besser aus mit deiner gegenwehr " höhnte er. Romarek funkelte ihn an.
"Du gemeiner Verbrecher. Na los töte mich wenn du den Mut hast."
"Wäre doch äusserst dumm von mir dich zu töten ohne vorher zu erfahren was das ganze sollte..was bist du ? Kopfgeldjäger ?"
Romarek grinste nur.
"Lass es gut sein Rion ich werd es schon aus ihm herausprügeln." knurrte Nimrod und bückte sich nach den Schwertern die wunderlicherweise wieder getrennt voneinander lagen.
"N schönes Schert das du da hast. Das ding stinkt ganzschön nach altem Blut. Hehehe man müsste eigentlich annehmen das jemand dessen Schwert so nach tot stinkt doch etwas mehr erfahrung mit dem Töten hat. Was hast du gemacht ? taschendiebe getötet oder warst du etwa Scharfrichter. Hehehe"
Plötzlich klopfte es an der Tür.
"AUFMACHEN ! HIER SPRICHT DIE WACHE ! WIR SOLLEN RUHESTÖRER FESTNEHMEN!"
Rion schnaubte for Wut und sah Romarek an.
Der grinste nur gehäsig und sagte="na damit habt ihr Verbrecher nicht gerechnet ? Dabei ist es doch das a und o möglichst leise zu sein."
Nimrod musste darauf schallend lachen. Jetzt erst hatte er den Nord durchschaut. Er hatte gar nicht vor sie alleine zu besiegen. Er brauchte nur genug Lärm zu machen.
"Wirklich sehr geschickt du Flozirkus"
Er sah zu Rion und dann zu einem der Fenster.
"20 Meter zum Kanal und dann weiter" sagte er.
Rion nickte.
Nimrod steckte das Schwert von Zack ein und warf das des Nords achtlos zur Seite.
"Sie werden dich verhaften Nordmann"
Plötzlich schienen seine Fäuste funken zu sprühen. "Rion wenn wir aus der Stadt sind reden wir wie wir den Tattoomöder finden wollen...auf 3...1...2..."
und da packte er den Nord am Kragen. Rion konnte gerade noch die Dolche zurückziehen um Romarek nicht ausversehen den Kopf abzuschneiden. Das blitzen wurde stärker. Nimrod schleuderte den Nord über seinen Rücken richtung tür. Gerade brachen die Wachmänner diese auf und wurden von dem Romarek-geschoss niedergewalzt.
"Sieht aus als müssten wir die Beute später holen !" schrie Rion. nimrod stürmte aufs fenster zu und sprang darauf zu. Glas asplitterte und die Vorhänge rissen ab. Und helligkeit blendete seine Augen. Es blendete viel mehr als es eigentlich dürfte. Er verlor die Kontrolle über seinen Fall und kam zwar mit den beinen auf aber nicht ohne das ihm sämtliche Luft aus den Lungen getrieben wurde. Er rollte sich ab und schlug sich schmerzerfüllte die Hände vor die Augen. "verdammt !" Rion sprang hinter ihm her und landete wehsentlich geschickter als er. "Was verdammt ?" schrie er werend er Nimrod mit sich zog. "Ich sehe kaum was in diesem Licht" Rion packte Nimrod am handgelenk und riss ihn so schnell mit sich wie er konnte. 10 meter bis zum kanal und dann abtauchen in den Kanal. Nimrod konnte die Pfeile höen wie sie links und rechts neben ihnen einschlugen. Die Wache war ungewöhnlich gut vorbereitet. Dann platschte er ins Wasser. Unter der wasseroberfläche konnte er wieder einigermaßen sehen. Er und Rion tauchten auf eine Kanalöffnung zu....

http://iladrion.de/runethoughts/corky/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

GMAnoath
09-09-04, 03:14
Sie erreichten Ghostghate und verließen es noch am selben tag, nachdem sie ihre Vorräte aufgefrischt, vorhandene Rüstungen repariert und ihre Waffen hatten schärfen lassen. Einmal mehr wanderten sie nachts, um auf weniger leute zu stoßen, die vieleicht fragen stellen mochten, was es mit dem seltsamen grüppchen auf sich hatte. ein nord unter dessen sohlen massiver stein wie schnee dahinschmolz, eine schwarzverhüllte gestalt die ab und zu glitzernde eiswolken ausblies, eine rothwardron, die unablässig vor sich hinmurmelte, wenn dark'ems gedanken unhöbar zu ihr sprachen, ein elf und mensch. Selbst in ghostgate hatte man sie verstohlen gemustert und hinter vorgehaltener Hand über sie geredet. Mona hatte sich von der elgion auf unbestimmte zeit beurlauben lassen und gott sei dank stellte niemand fragen, warum.
Es mochte noch ein recht weites stück bis suran sein, und eine orientierung ward schwer, denn die nacht war ungewöhnlich dunkel, kein stern am himmel, keiner der planeten zu sehen, ja nicht mal leuchtkäfer!
Sie machten kurz rast und lagerten sich am wegrand. Dark'em hüpfte die anhöhe hinauf und sah sich um. Nach zwei minuten kam sie wieder herunter. "Die richtung stimmt, bei der nächsten kreuzung müssen wir links ab."
Sie seufzte und legte sich auf den rücken. "Normalerweise ist die nacht mein element, doch diesmal hat sie etwas unheimliches an sich." sie stutzte und sprang dann auf. Es schabte metallisch und prompt erglühte ein bläuliches licht in ihrer mitte, als Dark'em ihr Katana zog, welches sich einmal mehr in ein tashi verwandelte.
"Es ist, als verfolgt uns jemand!"

(macht jemand weiter, ich weiß nicht wie)

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, stellvertretender Stammeshäuptling, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

Corky13
09-09-04, 09:15
Zack fuhr auf seinem Guar herum. Sie folgten zurzeit dem Suran-Fjord (weis nimmer wie das dort hies..aber nicht Fojada denn in denen fliest nix) und kamen an der sagenumwobenen Ruine Bal Fell vorbei (das war die oder ? Nicht Molag Bal ?). Zack versuchte in der Dunkelheit sich bewegende schemen zu erkennen doch er sah nichts. Darkem schritt in seine richtung. Schlug einen fröstelnden Bogen um Zack und ging einige Schritte weit in die Dunkelheit. "Hm. Da ist doch was" Nun höte zack auch etwas. So etwas wie einen langsam immer lauter werdenden Schrei. "Oh du schei..:" zack sprang ab und rannte sämtlichen Schmerz ignorierend die zwei Schritte richtung darkem die vor hitze aufschrie. Mit aller wucht prallte er gegen sie. Das Gefühl war gar nicht mehr richtig in worte zu fassen. Es war so als würde man seinen Kopf in flüssigen Stickstoff tauchen. Nimrods haar gefror und brach an manchen stellen ab. Auf seinem gesicht bildete sich Raureif und sein Mund sowie seine Augenlieder frohren zu. Darkem hingegen fing plötzlich an Aufzuflammen. Schreiend vielen beide zu Boden und rollten mit lautem geschrei auseinander. Hinter ihnen klatschte etwas mit tötlicher Wucht auf den Boden auf und bespritzte alle Reisenden mit süßen warmen Blut. Zacks glieder wärmten sich durch seine fähigkeit sehr schnell wieder auf und am Anfang prickelte es so stark das er unkontrolliert zu zucken anfing und glaubte gleich würden ihm alle Zehen abfallen. Darkem kühlte auch wieder sanft ab und war fast unfähig sich zu anfangs zu bewegen. Sie hatte Brandwunden am Rücken. Und sie wa so wütend wie ein Eisberg der von der Kollision eines Schiffes in seiner Ruhe gestöt wurde. "DU VERDAMMTER WI***R ICH BRING DICH UM VERDAMMT" sie riss ihr Eistanto hoch um es Zack ins Herz zu treiben. Gottseidank war die Hitze zu stark als das sie zögerte. Ihr blick viel auf einen zerschmetterten Köper hinter Zack. Plötzlich fühlte sie sich nicht mehr Wütend sondern war betroffen. Sie blickte auf ihre Klinge und steckte sie weg. Zack hievte sich stönend in die Höhe. Nicht ohne einige zehen einzubüsen. "Verdammt mein Fuß" keuchte er als er spürte wie ihm 3 Zehen plötzlich im Stiefel abfielen. "Alles ok ?" Darkem nickte Stumm und befühlte die durchaus schmerzenden brandwunden an ihrem Rücken und an ihrer Seite. Zack drehte sich zu dem köper um. "Wusst ichs doch. Journali di Nerevarus.Das Tagebuch des Nerevars das es zu kaufen gibt. Da kam sowas ähnliches vor ." Er hockte sich wieder hin und zog den Stiefel aus. Die Zehen fielen heraus. "Hm. Mist." er betrachtete einen der Zehen wie man ein Los betrachtete das verloren hatte. Dann warf er ihn achtlos fort und zog den Siefel wieder an. Mona hatte sich aus ihrer erstarrung gelöst und war mit den anderen näher an den leichnahm getreten. Mona sog die Luft zwischen den Zähnen ein. Der Köper war schlimm zugerichtet. nicht nur das aufgrund des Aufprlls alle Knochen zerschmettert worden waren. Er hatte auf den ganzen Köper tattoos eingeschnitten. und zwar solche wie Zack Darkem und Nimrod sie trugen. Er musste unglaubliche Qualen ausgestanden haben. Wenigstens schien er aufgrund des langen..seeehhhr langen sturzes erstickt zu sein beor er aufschlug. Sein gesicht war ganz blau. Doch wo hätte er runterfallen können. Die Felsen waren gerade mal 30 Meter hoch. nichts wobei man erstickt. Mona sah auf. Zack hatte sich verdrückt. vermutlich die gegend absuchen. "Er hat dir deinen hals gerettet" Darkem war immer noch leicht benommen. "Ja...ich wéis." "Reiten wir weiter. ZACK KOMM ZURüCK. ES IST NUR NOCH EINE STUNDE NACH SURAN !."

http://www.iladrion.de/runethoughts/teamsig/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

Phoenix-119
13-09-04, 07:22
...etwas entfernt, irgendwo in den Weiten des roten Berges irrten zwei Gestalten rum.
"Wir sind nicht mehr weit weg, gleich haben wir die Fürstenhöhle erreicht",sagte einer. Der andere nickte etwas unsicher und kramte in seiner Tasche nach einer Flasche Wasser.
Es waren ein Bretone und ein Dunkelelf.
Da ist es, sagte der Elf und deutete in die Ferne. Das muss der Felsen sein, der gemeint ist.
Komm her, deine Fachkenntnis ist gefragt.
Der Bretone stellte sich an den Felsen, sprach eine Formel und beide merkten wie ungewohnte Kraft ihren Köper durchflutete. Nun war es ein leichtes für die beiden Grabräuber den Felsen zur seite zuschieben und so eine Tür freizulege, die durch ein Siegel aus verzaubertem Metall verschlossen war.
Warte mal, da steht etwas sagte der Magier und beugte sich ran :

Dieses Siegel birgt alte Gefahr,
Azuras Stahl verschliesst es gar.
So sei gewarnt und erwecke nicht,
Was Tod bringt unter des Mondes Licht.

"Diese Warnungen stehen doch auf jeder x-beliebigen Höhle,nur damit man sie in Ruhe lässt. fang endlich an das Siegel zu öffnen, dafür bezahle ich dich doch".

Der Bretone murmelte etwas wiederwillig, begutachtete das Siegel dann aber doch und öffnete es nach einigen Versuchen.
"Komm schon" murrte der Dunkelelf namens Kirel und ging hinein. Er zündete sich eine Fackel an und folgte dem Gang in die Tiefe dieser Grabstätte. Bald würde ein paar Millionen Draken sein Eigen nennen, er brauchte nur diesen angeblich so reichen Fürsten seiner Artefakte zu berauben.
Der Gang war zu Ende und öffnete sich in einen grossen Sahl, doch es waren weder Grabbeigaben noch sonstige Gegenstände in diesem Raum. Nur ein Steinsarg stand in der Mitte. Als sich dem Sarg näherte, sah er dass auch auf diesem Siegelzeichen aufgemalt waren. "Hey, Bretone, hilf mir mal diesen Steindeckel abzuheben, so wie das aussieht liegen die ganzen Sachen in diesem Sarg. Ehrlich gesagt hätte ich bei einem Fürst etwas mehr Prunk erwartet, aber was solls."
Er wischte die Siegelzeichen achtlos ab und sein Bretonischer Freund sprach nochmal einen Stärkezauber.
Beide hoben nun den Sargdeckel ab, und was sie entdeckten verwunderte sogar den Dunkelelfen.
In diesem Sarg lag ein Elf, nicht mal 35 Jahre alt hätte man ihn geschätzt und seine Haut war weder wie die der Dunmer, der Altmer oder der Bosmer. Sie war bläulich bis violett und Kirel kannte keinen Elfen dieser Art. Was aber den Bretonen zum Staunen brachte war noch ein ganz anderer Fakt.
Dieser Elf war vollständig. Er war weder zersetzt worden noch ist er verrottet, es sah gerade so aus als läge er vielleicht ein, maximal zwei Stunden hier.
"Der Köper ist... völlig intakt" sagte der Bretone zu Kirel.
"Das kümmert mich nicht. Nimm dir seinen Schmuck und seine Waffen, dass ist alles was wir brauchen. Ich werde mal gucken ob er irgendwelche Goldzähne oder so etwas im Mund hat, denn die bräuchte er sicher auch nicht mehr."
Kirel öffnete den Mund des Elfen und schrie kurz auf. "Ahh, der hat aber scharfe Zähne". Blut tropfte die Kehle des Elfen hinunter und blitzartig war er wach.
Die beiden Grabräuber sahen unglaublich in die giftgrünen Augen die ihnen entgegenstarrten. Der Elf packte einen Arm von Kirel, zog ihn zu sich und biss hinein.
Seit einiger Zeit war er hier unten festgehalten worden, nachdem der Krieg beendet war. Er hatte seit diesen Tagen kein Blut mehr geschmeckt und keine Kraft gefühlt. Doch nun kam all dies zurück und er blickte in die Gesichter der Angsterfüllten Grabräuber. Beide waren geschockt, sie hatten ein Blackout, wussten nicht was sie tun sollten. Kirel sank zu Boden und Phoenix stand auf. Der Bretone war nicht in der Lage zu entfliehen und musste ebenfalls sein Leben lassen. Das Schreien hilf ihm gar nichts, denn in der Nähe dieser Höhle war weit und breit nur Ödland des roten Berges.
Nachdem er nun wieder frei war, nahm er seine Sachen und Waffen, die man aufgrund ihrer magischen Verbundenheit zu ihm als Siegel-verstärkend dazugelegt hatte, an sich und ging, vollends eingehüllt die Treppe zur Aussenwelt empor.
Er blickte nach draussen und sah dass es bald Morgen werden würde. "Heute noch werde ich warten, doch morgen Nacht kann ich endlich heraus aus diesem Gefängnis". Mit diesen Worten zog er sich zurück, um in der Höhle abzuwarten, bis der Tag vorrüber war.

------------------
I walked a mile with pleasure,
She chattered all the way
But left me none the wiser
With all she had to say

I walked a mile with sorrow,
No word, said she
But Oh, what things I learned
When sorrow walked with me

Corky13
14-09-04, 08:12
"Die Vögle fliegen wieder und der Mond wirft sein Antlitz über Akavirs Weiden !" "Hä ? Hast du was auf den Kopf bekommen ?" Rion sah seinen Orkischen Kumpan mit sorge an. Sie hatten sich in die Kanäle zurück gezogen und befanden sich nun in einem Seitenknal in der nähe einer Zisterne. Hier suchten sie Rast in einem der verlassenen Unterkümpfte der Kanalarbeiter. Nimrod blickte weiter an die Decke der behausung. Es war , bis auf das leuchten von Rions Fackel total finster. Normalerweise hätte keine Lebensform an die Decke sehen können. Nimrod konnte es. Voller unbehagen stellte RIon fest das seine Pupillen und seine Iris nach und nach milchigem weis wichen. "Was sollen wir jetzt tun Kumpel ?" fragte Nimrod. Rion war verwundert. So eine frage war er von dem grobschlächtigen Verbrecher nimrod nicht gewohnt. "Also...ich denke wir sollten rausfinden wer uns verraten hat..NACHDEM wir herausgefunden hat wer diesen einen mann getötet hat...vieleicht hängt eines mit dem anderen zusammen" Nimrod grinste und setzte sich auf. "ok" Er zog Zacks schwert. Die klinge schimmerte rötlich. "Der Kanal ist nicht weit von hier oder ? 2 Blocks weiter oder ?" Rion nickte. "Was ist mit deinen Augen ?" Nimrod sah ihn an...was verwunderlich war denn er konnte trotz des ersterbenden Lichts RIon sehr gut sehen. "Ich denke ich brauche was über den Augen sonst krepiere ich bei normalen Lichteinflüssen" Nimrod fing an sich einen streifen halbdurchsichtigen Stoffes aus der innenpolsterung des zerfetzten Hose des Toten zu reissen. Sie hatten nach ihm getaucht und ihn gefunden. Nimrod band sich die Schleife um. "Sieht fast Normal aus" Dann standen sie beide auf und gingen zum kanaldeckel aus dem der Leichnahm gefallen war.

Mona und die anderen erreichten Suran. Zack und Darkem hielten sich gegenseitig auf Abstand. mehr als eigentlich nötig gewesen wäre. Darkem war noch immer leicht blass. Die Brandwunden müssen schlimmer sein als ihr stolz zugab. Zack ritt ganz weit hinten. Sein Fuß schmerzte weil er sich langsam wieder daran zurückerinnerte das eigentlich 3 zehen mehr im Stiefel stecken sollten. Immer wieder blickte er richtung Darkem und hinter seiner Stirn arbeitete es. Auch wenn er es noch nicht ganz realisiert hatte so wären sie beide doch fast draufgegangen bei der Rettungsaktion. Und was war das mit der leiche ? Sie hatten die schrecklich verstümmelte und mit linienmustern entstellete Leiche eingerollt und mitgenommen. Vieleicht kannte sie ja jemand in Suran. Hach ja Suran. Die Stadt war seit dem Sieg über DagothUr gewachsen so wie alle Städte die nahe der Berge siedelten....

http://www.iladrion.de/runethoughts/teamsig/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

GMAnoath
14-09-04, 11:16
Weit entfernt, inmitten der tosenden Wellen des Meeres, welches einst das stolze Solstheim umspült hatte...

"Kannst du den Kahn nicht auf Kurs halten?"
Der bretonische Seemann schielte angsterfüllt zu seinem Steuermann, der mit aller Kraft versuchte, sein kleines Schiff in eine bestimmte Richtung wenden zu lassen. Doch sowohl Wind als auch meeresströmungen scheinen entschieden etwas dagegen zu haben, das das sChiff weiter ins Zentrum des ehemaligen Solstheims hineinfuhr.
"Es ist wie verhext," ächzte der Steuermann und stemmte sich gegen das Steuerrad. "Es ist, als würde uns eine riesige Faust gewaltsam vom Kurs abbringen."
"Aber wie verdammt sollen wir ins zentrum der versunkenen Insel kommen und die Legende der Maigestromkreuzung erforschen, die im ehemaligen Innern der insel lag, wenn wir nicht hinkommen können?"
Der matrose zurrte das segel ein wenig fester. "Denn wenn wir nicht bald umkehren, reisst uns die Strömung und der Wind unseren Kahn auseinander."
"Ist mir egal," schrie der Steuermann. "ich will zu dieser Kreuzung, und die Pulsarsteine bergen, die sind ein vermögen wert." Mit einer letzten Anstrengung riss er das steuer endlich herum und zwang das schiff in die richtung in die es partout nicht fahren hatte wollen.
Im nächsten Moment zersplitterte der Bg, als wäre er gegen eine massive Wand aus Fels geprallt.
Das deck zerbrach, das segel zerriss und holz und metallsplitter flogen kreuz und quer umher. Für einen Moment glaubte der Matrose direkt vor dem zerschmetterten schiff eine riesige Felsnadel in den himmel aufragen zu sehen, aus der ein unvorstellbar großer und wunderschöner Baum emporwuchs. Dann fielen reste des großmastes auf ihn hernieder und erschlugen ihn.
Es war als würde der wind zum abschied leise flüstern: "Selbst ein Vermögen vermag ein menschliches Leben nicht zu ersetzen.
Und im nächsten Moment fuhr Ryll Elune Tylale, Priesterin und Anführerin des Nachtelfenclans auf Dylathfels, von einer fürchterlichen Vorahnung geweckt, aus dem Schlaf hoch.
Phoenix, gleichzeitig Stammesbruder und Gegner seit der schlacht der dritten Ära von Tamriel, war wieder auferstanden. Befreit aus dem Banngrab in welches die besten Vampierjäger ihn aufgrund seiner Unverwundbarkeit eingesperrt hatten, nachdem die schlacht gegen die Dunkelwesen in Riften gewonnen worden war. Phoenix, zweiter Seelensklave der Königin der wölfe, Phoenix, der den wahren Köper der Königin fand, ihren Geist an ihn fesselte und köper und geist zerstöte, Phoenix, Retter von Tamriel und gleichzeitig sein FLuch, war wieder auferstanden.
Schaudernd stand Ryll auf und ging hinaus. Whisp, ihre kleine Pixiefreundin, schlief auf einem BLatt an einem Ast nahe dem Haus.
Die nachtelfe sah in den sternenklaren Himmel. Was mochte sein Erwachen dieser welt bringen. War es,..., sei scheute davor gut oder böse zu sagen, zumal sie wusste, dass diese begriffe nichts weiter als Anschauungsstandpunkte darstellten.
Weit entfernt spürte sie die Präsenz derer, die der Durchkreuzung von Dagoth Urs allerletztem Spielzug( postmortem) näher rückten und wurde das Gefühl nicht los, dass einer von jenen bald hier auftauchen würden..

Ihre Kraft zur Schmerzverdrängung war aufgebraucht. Mit einem gequälten Stöhnen ging Dark'em mitten im nächsten Schritt in die Knie und fiel um. "Hilfe!!", schrieen ihre GEdanken fömlich in Monas Geist. Die Rothwardron lief zu ihr, scheuchte Keiran und Sangun unwillig beiseite, löste den schwarzen Mantel und schob Dark'ems Kimonooberteil vorsichtig nach oben. Ihr stockte der Atem. Fast ihr ganzer Rücken war verbrannt. Brandblasen, abgelöste Haut, sogar teilweise Verbrennungen dritten Grades. Die schmerzen, welche diese verletzungen verursachten, mochte sie sich gar nicht vorstellen. Sangun warf einen BLick darauf und sog erschrocken die Luft zwischen den Zähnen ein. Dann kramte er in einer seiner Taschen und warf Mona dann ein weiches Päckchen und eine flasche zu. Mona sah die Flasche und das Päckchen an und atmete auf. Ein verfeinerter Heiltrank sowie verbandszeug. Der Elf warf dem in einiger Entfernung auf dem Boden hockenden Zack erinen BLick zu und warf nach einem kurzen Blick auf dessen Stiefel, als könne er hindurch sehen, ihm ebenfalls einen Heiltrank zu, den dieser sofort hinunterwürgte. im nächsten Moment war der schmerz in seinem Fuß verschwunden und er fühlte, wie die verletzungen verheilten. Ein seltsam schauriges Gefühl, drei zehen weniger zu haben.
Mona hatte inzwischen Dark'ems Verbrennungen gesäubert und verbunden. Jetzt musste sie ihre FReundin wachbekommen und sie azu bringen desn Heiltrank herunterzuschlucken, damit die Wunde heilen konnte. Denn eine verbrennung dieser größe bruchte selbst mit einem heiltrank eine ganze Weile um zu verschwinden.
Stöhnend kam Dark'em zu sich und schlug die Augen auf.
"Hier, schluck das runter," sagte mona leise und hielt ihr die Mündung der Flasche an die Lippen. ohne Widerspruch öffnete Dark'em den Mund und ließ die FLüssigkeit hineinlaufen. Sie schluckte den TRank hinunter und atmete erleichtert aus, als der schmerz auf ein erträgliches Maß herabsank. Die flasche bedeckte sich mit Rauhreif, als sie ausatmete und mona konnte sie gerade noch wegwerfen, bevor sie vor Kälte zerspang.
"kannst du laufen?" Moan half ihrer Freundin auf die Beine.
"ich hoffe doch," murmelte sie und versuchte ein paar schritte. Es ging recht gut, wenn auch der schmerz bei jeder erschütterung ein wenig aufwallte. "bis zum nächsten Heiler muss es einfach gehen."

------------------------------
"Das Schwert der Materie vollständig zu beherrschen, ist MACHT,
Das Schwert des Geistes wahrhaft zu beherrschen, ist PERFEKTION,
Beide Schwerter aus der Hand zu legen, ist WEISHEIT"

Mitglied im Club der eifrigen VRSler
Aruk Drachenschild, stellvertretender Stammeshäuptling, Fallensteller, Kräuterzüchter und Bergbauer im Langhaus

[This message was edited by GMAnoath on Wed September 15 2004 at 03:52 PM.]

Corky13
15-09-04, 11:52
Rion sties in der Dunkelheit gegen Nimrod der aprupt stehengeblieben war. "Was los ?" "Wir sind beim Kanaldeckel" sagte der Ork er zeitweilig den "Schutz" seiner Augen abgenommen hatte um hier unten besser sehen zu können. Jetzt strich er ihn sich wieder über die Augen. Rion sog laut die Luft ein. Fast wie ein Hund der eine Fährte aufnahm. "Eingetrocknetes Blut" flüsterte er. Nimrod lauschte. "Aber keiner in dem Raum." Entschlossen stemmte er den Kanaldeckel auf und verschwand in dem Loch darüber. Nimrod machte einige Schritte und fing auf einmal zu würgen an. "Was los Nimrod ?!" "Schi* was war das blos für ein ungeheuer: Oh mein gott. *böks*" Rion zog sich mit einem mulmigen gefühl nach oben. Zuerst sah er nur einen bleichgrünen Nimrod. Dann vielen ihm die Spuren auf. Fast währe er erschrocken zurück in den Kanal gefallen. Der Raum der zweifelsohne ein keller war, sah mehr aus wie eine explodierte Schlachterei. überall lagen ensetzlich verstümmelte Leichen die kaum noch wiederzuerkennen waren. Bei einigen erkannte man nicht mal mehr das sie Menschen wahren...bei anderen hatte man einfach die Haut abgezogen und alle Knochen im Leib gebrochen sodas sie von Gummiartiger konsitenz wahren. Und auf den Boden verteilt lagen Eingeweide..die bereits zu faulen begonnen hatten. "Oh du lieber Akatosh" stöhnte RIon. "Was war das blos ?" Nimrod hatte sich bnunj wieder einigermahsen gefasst und richtete sich auf. "Da ist ein sicherheitsseil der Wachen am Ausgang. Hier muss also irgendwo ein brauchbarer Hinweis sein" sagte er monoton und leicht benommen. Trotz des verbandes und der leichten dunkelheit des Zimmers sah er irsinnige Kontraste und helle kräftige Farben die Grauen und Angst hervorriefen. Rion bückte sich. "Das ist ein priestergewand. Wir sollten mal den Tempel besuchen oder was meinst du ?" "!" Rion sah auf. Dann höte er es. Stimmen vom Obergeschoss. "Sie sind vermutlich da unten her Hauptmann" sagte die Stimme eines wohl bekannten Nords. "Wenn das stimmt bekommst du dein Geld" sagte eine unbekannte, dem hauptmann gehöige, Stimme. "Männer abwärts !"
"verdammt !" kecuhte Rion leise und löschte die Fackel. Er versteckte sich unter einen haufen Torsos die zu wiederlich stanken um sich ihnen zu nähern. Nimrod zog den Schutz von seinen Augen runter. Er wurde Kurz noch ein gutes Stück bleicher...und dann wälzte er sich so schnll er konnte über den Boden auf eine Wand zu an der mehrere Mönche Angenagelt waren. Durch das Blut würde er auf den ersten Blick so aussehen als wäre er einer von den Toten. Rion zog 2 Stahldolche und Nimrod zog Zacks Schwert und versteckte das dumpfe glühen hinter seinen Rücken. Dann stürmten die 4-5 Wächter und der Hauptmann herein. natürlich sahen sie die beiden auf den ersten blick nicht. "Hä ? hat uns dieser Romarek verars**t ?" entfuhr es einem Wächter. "Hmmm komisch" Sagte der vermeintliche Anführer des Wächtertrupps und runzelte die Stirn. Er schnüffelte. "Hier ist jemand !" brüllte er...die Wächter machten sich Kampfbereit..und einer sank röchelnd zusammen als ihm ein geworfener Stahldolch den Schädel Spaltete. "MIST !" grölte Nimreod und riss zacks Schwert hervor mit dem er einen Schwertstreich des hauptmanns abfing. Rion sprang aus dem versteck und sties einem anderen Wächter dass Messer ion die Brust. Nimrod wehrte sich unterdessen weiter verzweifelt gegen den hauptmann. Rion tötete gleich zwei weitere Wächter auf einen Streich. Sie hatten sich schwer getan in der Dunkelheit zu sehen. Doch der Hauptmann war ein ganz anderes kaliber. Immerhin konnte Nimrod seinen Waffenarm abschneiden. Doch der Hauptmann zuckte nicht mit der Wimper und schlug mit der Fackel nach Nimrods gesicht. Nimrod brüllte auf als sich beissende Helligkeit in ihn brannte..und Rion stach mit dem Dolch zu. Der Hauptmann sackte gurgelnd zusammen. Die Wunde war äusserst Schmerzhaft. Mit einem aufglimmenden Funken von Mitleid schlug Nimrod dem hauptmann den kopf ab. Dann stützte er sich schwer auf das Schwert. Etwas scharfes durchsties seinen Bacuh. Aus irgendeinen grund musste Nimrod grinsen. Es tat nicht mal so weh wie er glaubte. Dennoch hatte der scharfe Stahl die Qualität ihn zu töten. Er rmmte die Faust nach hinten und schlug in das Gesicht Romareks. "Argh !" der Nord drehte sich um und rannte davon. Das Schwert steckte noch immer in Nimrods Rücken. Er musste sich immer schwehrer auf das Schwert stützen. Blut blubberte über seine Lippen. "Spätestens-....morgen...hängen hunderte Steckbriefe in der Stadt..:" gurgelte er hervor. RIon sah in entsetzt an. Dann stützte er ihn und machte anstalten den Raum zu verlassen. "Lass...mich" "Basta ! Du musst zu nem Arzt du Idiot. Warum achtest du auch nicht auf deine Deckung verdammt !" "Aber.." "Der TZempel gewährt uns vieleicht Asyl..wenn wir schnell sind überleben wir den lauf dahin vieleicht..insofern uns nur wenige sehen" dann zerrte Riuon den ork entschlossen aus dem haus und richtung Tempel...

http://www.iladrion.de/runethoughts/teamsig/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

PrinceofShadows
19-09-04, 14:14
Die ganze Aktion war ein großes Fiasko gewesen. Während man noch immer vergebens nach den beiden Gestalten suchte, dem Nord und dem Ork, wartete Romarek im Wachraum. Wie sich herausgestellte hatte, war seine Kontaktperson ein Offizier der Imperialen Garde. Warum er nun hier war, wusste er nicht so genau. Aber das Warten würde sich hoffentlich lohnen und ein bisschen Licht auf die Sache werfen. Die beiden Personen war er eigentlich eher aus Neugierde gefolgt. Die anschließende Explosion der Schmiede und ihr wundersames Wiederauftauchen hatte ihn zugleich stutzig und noch neugieriger gemacht. Diese ganze Versteckaktion war dann natürlich in die Hosen gegangen. Und hätte er die Erwähnung irgendeines Tattoos nicht mitbekommen, so wäre er jetzt inhaftiert worden.
Sobald er das Wort "Tattoo" den Wachen gegenüber erwähnt hatte, wurde er gepackt und in das Hauütgebäude genommen, während ein ganzer Trupp irgendwo anders hinlief - höchstwahrscheinlich zu einem Gebäude in Suran, doch genau wußte er das nicht.
Der Wachraum war recht großzügig, aber schlicht eingerichtet. Es gab nur ein paar Tische und Bänke, einige Regale mir wenigen Büchern und ein paar Schriftrollen. An den Wänden hingen die Banner des Imperiums, neben Waffen und Schilden, die man an die Wände gehangen hatte, vermutlich, um Stauraum zu sparen und um sie immer griffbereit zu halten. An der Türe, ihm gegenüber, standen zwei Wachen in voller Rüstung und beobachtete ihn, ohne sich auch nur zu bewegen. Sie sahen aus wie Statuen, aber Romarek wußte, dass sie echt waren. Vielleicht könnte er sie überwältigen, aber wahrscheinlich nur unter großen Anstrengungen und mit dem Risiko, von weiteren getötet zu werden. Allerdings war ihm ganz und gar nicht danach und er wollte ja schließlich auch wissen, warum er jetzt eigentlich hier war.
Die Tür öffnete sich und der offizier trat ein. Die Wachen salutierten und verließen schließlich den Raum und schlossen die Tür.
"So, Romarek, entschuldige die Wartezeit, aber das ganze kam völlig unerwartet... sowohl deine Aktion, als auch die... Entdeckungen. Nun, wie dem auch sei, gestatte, mein Name ist Lucius Dornus, ich bin Offizier der Imperialen Garde und nicht aus Suran. Nun, wie fühlst du dich?"
Er grinste breit und strahlend weiße Zähne kamen zum Vorschein. Lucius setzte sich vor ihn und sah ihn freudig an, wobei dem Nord nicht entging, dass das ganze nur gespielt war.
"Nun, es geht mir gut..."
"Sehr schön... nun, wie du vielleicht vermutet hast oder auch nicht, so bin ich in der Tat deine Kontaktperson. Wir sollten uns treffen, und ich betone "sollten". Ein Freund von mir hat mir versprochen bei einem Problem zu helfen und mir empfohlen, dich aufzusuchen... wie war der Name doch gleich?... Romarek, richtig?"
Der Nord nickte nur und versuchte genau zuzuhöen.
"Na gut, Romarek - Leute die mir helfen, sind meine Freunde und da ich dich Dutze, bist du mein Freund. Freunde helfen meine Probleme zu lösen - du bist mein Freund. Kannst du mir folgen? Sehr gut..."
Er lächelte und diesmal war es ihm wirklich anzusehen, dass es aufgesetzt war und nur einem Zweck diente... welchem, dass wußte Romarek noch nicht. Womöglich wollte diese Lucius seine Freundschaft oder auch nicht, aber dieses problem schien wirklich ein Problem zu sein.
"Du hast mir heute schon geholfen. Diese beiden Lümmel, die wir jetzt suchen, haben nicht nur die Schmiede in die Luft gesprengt, so wie du es uns erzählt hast, sondern auch noch andere schlimme Dinge gemacht, nämlich herumgescnüffelt. man darf natürlich herumschnüffeln, jeder darf das. Nur mir gefällt es nicht, wenn man bei mir rumschnüffelt. Das Problem ist nämlich, dass ich Rumschnüffeln bei mir nicht ausstehen kann, verstehst du das? Ich kann das partout nicht ausstehen und deswegen werde ich versuchen deise beiden sobald wie möglich zu kriegen, aber das ist nicht dein Problem. Es ist mein Problem und... ach, ich scheine dich mit meinem Problem zu belästigen nicht wahr? Ich entschuldige mich, es ist nämlich nun manchmal so, dass meine Probleme micht oft bedrücken und dass ich dann einfach keinen freien Kopf mehr habe. Probleme können einem wirklich zu Kopf steigen, also hö gut zu, denn ich möchte nicht, dass meine Probleme meinen Freunden zu Kopf steigen..."
Der Redeschwall schien kein Ende zu nehmen, doch Romarek versuchte weiterhin aufmerksam zuzuhöen. Dieser Lucius schien ein schweres Problem zu haben - und zwar ein geistiges.
Doch irgendwie schien das Problem wiederum auch etwas zu sein, was Lucius nicht wirklich aussprechen wollte. Entweder er redete, um zu vertuschen oder er wollte als ein verzweifelter Schnüffler-Hasser und dauernd mit Problemen belästigter Mensch dastehen.
Romarek wurde aus dem Gewäsch nicht schlau, doch irgendwas wurde ihm hier vorenthalten. War es eventuell eine Taktik? Sollte er Lucius für völlig beknackt halten, um gewisse... Dinge... oder Gedanken gar nicht erst in Erwägung zu ziehen? Stellte sich der Offizier etwa dumm? Doch zu welchem Zweck?
"... doch bevor ich noch von weiteren Problemen spreche, würde ich dir gerne von meiner Leidenschaft erzählen..." und bei diesen Worten blitzten Lucius' Augen auf und eine er hatte den Blick eines Besessenen.
"Weißt du Romarek... ich liebe Tattoos über alles..."

----------------------------
Moegen die Goetter Euch gnaedig sein

http://forum.blackscyther.com/templates/Chronicles/images/logo_chronicles.gif (http://forum.blackscyther.com/)

Corky13
21-09-04, 07:03
(hehehe genialer Einfall PoS http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif )

Nimrod erhob sich ächzend auf einem einfachen Strohlager. Dieses Lager befand sich im Keller des Tempels hinter einer Geheimtür. Schon früher wurden hier Flüchtlinge versteckt. Es erschien ihm immer noch wie ein Wunder das sie es überhaupt in den tempel geschafft hatten ohne das man allzuviel Notiz von ihnen nam. Rion hatte eine Stunde auf den Diakon im Tempel eingeredet und viel auf Almsivi geschworen und gebetet so das dieser klein bei gab. Rion hatte sie als Flüchtlinge aus dem vom krieg gebäutelten Festland ausgegeben die an der Küste von piraten angegriffen wurden. Nimrod geviel es zwar nicht einen geistlichen zu belügen aber in diesem Fall wollte er ml nicht so genau sein. Immerhin hatten die Templer ihn wieder gut zusammengeflickt. Er hatte aber auch Glück im Unglück. Romareks Schwert bohrte nur eine Fleischwunde in seine Seite ohne irgendwelche Organe zu zerfetzen. Nun waren sie schon 3 Tage hier in denen....

....sich Mona und ihre Begleiter einquartiert hatten. Sie bezogen lager in einem kleinen Gasthaus dicht an der Stadtmauer beim Westausgang. Sie hatten einstimmig beschlossen erst einmal ein ruhiges Wochenende einzulegen, sich ausgibig zu waschen und sich ein wenig von den Strapazen zu erholen. Wie durch ein wunder kam es zu keinen größeren problemen bzw Phänomenen von Zack oder Darkems Seite wofür alle sehr dankbar waren. Zack und Darkem verhielten sich onedies überraschend still und hielten abstand voneinander und von der Gruppe. Darkems brandwunden sind wieder einigermaßen gut verheilt doch sie würde die Narben auf ihrem Rücken wohl nie wieder loswerden...genauswenig Zack neue Zehen wachsen würden. Trotzdem war sie Sauer. Zack hätte sie mit einem Tritt wegtrewten sollen. Dann wäre die Wunde sicher weit kleiner ausgefallen als bei dieser ganzköperaktion. Momentan stand sie gerade in ihrem Umhang gehüllt auf dem Gang des Wirtshauses und beobachtete von dort den Regen wie er auf die Strasse viel. Seid sie eingezogen waren hatte es ununterbrochen geregnet. Ihre hauptaufmerksamkeit galt den kalten Trümmern der explodierten Schmiede. Sie konnte Nimrod direkt riechen. Dafür bedurfte es nicht der vielen Steckbriefe. und sie roch das etwas mit ihm passiert war wie es auch mit Zack und ihr geschehen ist. Sie höte Schritte hinter sich doch sie sah nicht vom fenster weg und beobachtete weiter in gedanken versunken den Regen. "Ich möchte mit dir reden Darkem...und einige Sachen zwischen uns aus der Welt schaffen...höst du mir zu ?" sagte Zack der hinter ihr aufgetaucht war. Er stand 6 Meter von ihm entfernt. Darkem konnte die hitze spüren sowie auch zack die Eiseskälte spürte.
"Ich möchte um verzeihung bitten:" flüsterte zack. "Ich hätte dich treten sollen und mich nicht gleich auf dich werfen" Darkem drehte langsam aber nicht wenig überascht den Kopf zu zack und sah ihn fragend an...

http://www.iladrion.de/runethoughts/teamsig/Sigbanner.jpg (http://iladrion.de)
http://home.arcor.de/corky13/aaad.jpg (http://home.arcor.de/corky13/Portfolio/index.html)

GMAnoath
27-09-04, 03:09
Zack war überrascht, dasssie schmal lächelte. "Ich hätte nicht gedacht, dass du dich entschuldigst."
Sie nahm die Kapuze ab und fuhr mit den händen kurz durch ihre langen weißen haare.
"und die tatsache, dass du es getan hast macht es mir unmöglich, dir noch weiter böse zu sein."
sie warf einen blick auf seinen Fuß. "wie stehts mit deinen verletzungen? solcherlei erfrierungen können auch ziemlich heftig sein."
Zack musterte seinen Stiefel. "Drei zehen fehlen. Aber sangun's heiltrank hat schlimmeres verhindert. die wunden sind verheilt, bevor sie sich entzünden konnten. Was ist mit dir?"
DArk'em warf einen kurzen BLick über ihre schulter. "Alles wieder im lot." sie stieß eine glitzernde eiswolke aus und drehte sich wieder zum fenster um.
"ich muss bald fortgehen," murmelte sie gedankenverloren.
Zack dachte, er hätte sich verhöt. "W..Wie bitte?"
"du hast mich verstanden."
"aber, wir brauchen dich!"
Sie wandte kurz den kopf zu ihm um und ihre augen glommen kurz eisig blau auf. "Mich oder die runen auf meine Haut."
Zack zögerte einen Moment. Warum, wusste er auch nicht. "die runen natürlich auch, aber am meisten brauchen wir dich."
Ihr blick blieb weiterhin unergründlich, doch zack meinte, einen anflug von bitterer traurigkeit in ihren schönen zügen zu erkennen.
"Sag, meinst du damit euch, oder speziell dich?"
Zack klappte der kiefer herunter. Dark'em sprach genau das aus, was er insgeheim gedacht hatte. ER wollte nicht, dass sie fortging, was die anderen in dieser sache denken mochten, war ihm egal. Sie durfte einfach nicht fortgehen.
"sags mir," flüsterte Dark'em. "wen meinst du? Sie oder dich?"
Zack nahm all seinen Mut zusammen. "Was glaubst du? natürlich rede ich von mir, was sonst? ich kann nichts dafür verdammt, ich liebe dich eben."
Die letzten worte waren heraus, ehe er weiter darüber nachgedacht hatte, und im nächstren Moment gefror ihm deswegen das blut in den Adern.
Zu seiner überraschung sah er sie lächeln.
"ich weiß," meinte sie überraschend sanft, so wie er sie noch nie hatte reden höen. "Aber ich kann deine gefühle nicht erwidern."
Diese erkenntnis traf den nord wie ein hammerschlag. all sein hoffen fiel in sich zusammen wie ein zersplitternder Palast aus glas.
"gut..zu wissen," stammelte er, ohne darüber nachzudenken, was er da überhaupt redete. "Oder..auch nicht." und ohne ein weiteres wort stürmte er hinaus.
Dark'em seufzte und hüllte sich wieder in ihren schwarzen mantel. natürlich würde sie nicht verschwinden, bevor ihre runenzeichnung entschlüsselt war. Sie warf einen weiteren blick auf das bild der violetthäutigen ELfe in ihrem aufgeschlagenen Buch. Diese frau war ihr ziel. irgendetwas sagte ihr, dass diese Frau ein ähnliches schicksal teilte wie sie selbst und dass sie einander möglicherweise helfen konnten.

PrinceofShadows
27-09-04, 07:00
Es regnete in Strömen. In der Stadt war es ruhig, kaum jemand befand sich auf den Strassen, obwohl es früher Nachmittag war (eine Zeit, in der viele Bewohner ihre Geschäfte erledigten). Romarek stand unter dem Türbogen des "Earthly Delights" und starrte stumm in die Gegend. Die letzten Tage waren langweilig gewesen und er hatte seine zeit damit verbracht, irgendeinen Sinn in der ganzen Geschichte zu erkenen. Das Gespräch mit Lucius Dornus war überhaupt nicht aufschlussreich gewesen. Das ganze Gerede über seine Probleme und seine Freundschaften hatte er bereits wieder vergessen. Das einzige, was ihm nicht aus dem Kopf ging, war diese Randbemerkung des Offiziers, dass er Tattoos liebte. Der Blick seines Gegenübers bei diesen Worten war nahezu besessen gewesen, und hatte etwas dämonsiches ansich gehabt. Warum das so war, konnte er sich schwer erklären. Aber er behielt im Hinterkopf, dass die beiden Gesuchten auch darüber gesprochen hatten. Gab es vielleicht irgendwie einen Zusammenhang zwischen ihnen, dem Offizier und seiner Leidenschaft? Die ganze Sache war recht merkwürdig. Romarek beschloss einen Spaziergang zu machen, um einen freien Kopf zu bekommen. Es hatte aufgehöt zu regnen und er wollte diese Chance ausnutzen. Er trat auf die matschige Strasse und ging in Richtung Tempel. Er wollte sich gerne ein paar alte Bücher ansehen, bevor er schließlich Suran verlassen würde, um Lucius Auftrag nachzugehen. Er sollte für ihn lediglich ein Päkchen abgeben, bei einem der Herrenhäuser, auf der anderen Seite des Masobi Sees. Langsam schlenderte der Nord durch die Stadt, die Treppen hinauf zur 2. Ebene. Vögel zwitscherten und friedliche Stille lag über der Stadt. Romarek erreichte nach wenigen Minuten das Tempelgebäude und trat ein. überraschenderweise war hier einiges im Gange. Mönche gingen hin und her, meist waren sie mit Kissen und Decken beladen, aber auch Arzeneien, Verbandszeug und Nahrungsmittel. Verblüfft blieb Romarek stehen und beinahe hätte ihn ein Mönch umgerannt, der gerade noch rechtzeitig ausgewichen war.
"Oh verzeiht, Gast, ich hatte Euch nicht gesehen..."
"Es tut mir Leid, ich stand doch im Weg:" entschuldigte sich Romarek.
"Womit kann ich Euch dienen? Ich bin Bruder Arcor, Krankenpfleger und zuständig für die Verwaltung." Der Dunkelelf verneigte sich kurz, behielt aber seine Balance noch im gewissen Sinne, um den Stapel Decken nicht fallen zu lassen. Er schien relativ jung zu sein, wohl ein recht fröhlicher und selbstzufriedener Bursche.
"Es ist mir eine Ehre, Bruder - ich bin Romarek. Eigentlich wollte ich Eure Bibliothek erkundschaften, aber so wie es aussieht, werde ich später nochmals kommen..."
"Nein, nein. Bleicht ruhig hier. Wir sind gerade sehr beschäftigt mit den Vorbereitung für die Evakuierung..."
"Welche Evakuierung?"
"Oh, Ihr habt es noch nicht erfahren? Wir erwarten eine Flut, da der Regen noch anhalten wird. Zumindest sagen das die Wetterleute. Wir treffen nun Vorkehrungen, um die Bewohner in unseren Tempel zu evakurieren - eine reine Sicherheitsmaßnahme. Wir hoffen, dass die überschwemmung aber ausbleibt. Zwar haben wir pro Jahr mindestens eine, aber naja, so großartig ist das nicht."
"Kann ich irgendwie helfen?"
"Oh, also gerne, wenn ihr möchtet. In der Krankenstation sind ein paar Patienten. Vielleicht könnt Ihr sie besuchen und nach dem Rechten sehen, vielleicht auch etwas zu Essen hinbringen? Ich denke, bei dem ganzen Theater hier, hat Bruder Monar sicher vergessen, das Essen zu servieren. Die Küche ist im Gang rechts, diesen hinunter folgen, dann links. Wenn Ihr rechts geht, kommt ihr zur Krankenstation. Ach und falls Ihr doch Lesen möchtet - die Bibliothek ist ebenfalls im Untergeschoss, im rechten Flügel - aber nun entschuldigt micht." Der Dunkelelf verneigte sich nochmals und ging schnell und eifrig weiter. Einige Augenblicke stand Romarek wieder verloren da, dann besann er sich und ging in Richtung Küche...

Corky13
27-09-04, 09:06
Zack stürmte aus dem gebäude raus auf die Strasse. Der Regen empfing ihn eiskalt und innerhalb von Sekunden war er bis aufs Mark durchnässt. Er befand sich auf eben 2 von Suran. Die Stadt war schon immer wie eine Terasse angelegt. Hatte irgendetwas von den Hängegärten aus Baby..babu..Zack konnte sich nicht erinnern. Und es war ihm auch egal. Er legte den Kopf in den nacken und genoss den eisigen Regen..wie er seine bahnen über sein gesiht zog. Das Aroma in der Luft war herrlich. Eine seltsame art ultimativer klarheit blies durch die Stadt. Dann öffnete er wieder die Auegn und blickte zum zweiten Stock des Hlaalu Gebäudes hoch. Er meinte eine dunkle Gestalt am Fesnter zu erkennen aber war sich dessen nicht ganz sicher. Er wandte seinen blick ab und betrachtete die Stadt die vor ihm lag. Er sah allerdings nur den Marktplatz und das Gewässer dahinter. Der großteil der Gebäude befand sich hinter ihm. Nun stand er schon eine ganze weile da. Sein zerschlissenes hemd war nur noch ein nasser lappen und seine Tattoos glänzten genau so feurrot wie es sein Haar im Moment tat. Mit langsamen Schritten ging er auf die Kante der Ballustrade zu und lehnte sich dagegen. Er war innerlich sehr aufgewühlt. Er wusste nicht so recht was er davon halten sollte. Die enttäuschung saß tief und er wusste nicht ob er den Schmerz der in ihm wühlte wirklich verkraften könnte. Darkem war so erschreckend ... einzigartig. Er erinnerte sich dumpf an den Kampf im Schwimmbad von der geisterpforte. Ihre unglaublichen Bewegungen die Gevatter Tod in einzelteile zerlegt hatte. Er empfand kurz ein tiefes seelisches Erschauern und dann begann er sich zu fragen was eigentlich aus Tod geworden war. Er hatte ihn schon ewig nicht mehr in den gedanken heimgesucht. nun ihm konnte es egal sein. Er dachte nur an Darkem. Passanten die zufällig trotz des Regens vorbei kamen sahen ihn verwundert an als sie merken das er ganz leicht dampfte als die Regentropfen an ihm dekondensierten nachdem sie ihn getroffen hatten. Auch ein Nord auf Ebene 1 sah verwundert zu ihm hoch und runzelte die Stirn. Er sah ziemlich verwegen aus, dachte Zack. Der Nord...später würde Zack erfahren das er ROmarek hieß...wandte sich ab und ging richtung Tempel. Zack sah ihm nach bis er von dem Regen verschluckt wurde. Dann erinnerte er sich wieder. Nimrod und Rion trieben sich hier ja wieder herum. Der große Orc wusste mehr über seine tattoos als er zugeben wollte. Er hatte ihm und Darkem...ja ist es nicht seltsam ? Und schon gerieten seine Gedanken wieder ins Torkeln und er konnte nur noch an diesen einen Unbedachten Moment denken an dem er so leidenschaftlich handelte und wohl den härtesten Kinnhaken aller Zeiten dafür kassierte. Plötzlich leuchteten seine Tattoos hell auf. Seine Adern traten blau hervor und der Regen gefror auf ihm zu Raureif. Eben so schnell wie der Moment kam verschwand er wieder. Zack sah zur Seite und meinte für einen kurzen Moment ein huschen in der Ferne warzunehmen. "Weist du du solltes ihr nicht zusehr nachtrauern" Zack fuhr im kalten Regen herum. Hinter ihm stand Mona. "Du hast gelauscht ?" "Ein bisschen..."

Phoenix-119
27-09-04, 09:21
...Plötzlich war Dark'em wieder voll bei Sinnen. Sie sah auf die Strasse, und im Regen stehend erkannte sie Rion, der ihr direkt in die Augen sah.
Sie erschrak. Hatte er sie die ganze Zeit beobachtet ohne dass ihr etwas aufgefallen war?. Aber dann musste er ja auch... ihr wahres Gesicht gesehen haben. Dass traf sie wie ein Schlag ins Gesicht. Während sie sich ihren Freunden inzwischen immer offener zeigte, hatte sie dennoch grosse Angst vor allen anderen ihr Gesicht zu zeigen. Ausgerechnet Rion musste es sehen. Nun wusste er was hinter der dunklen Kutte verbarg, under würde sie nicht mehr in dem Maße fürchten wie er das bei ihrer ersten Begegnung getan hatte.
Rion kam indes auf ihr Fenster zu, denn er wusste das sie hier in der Stadt und um diese Zeit keinen Streit mit ihm anfangen würde. Man sah weder Lachen noch Erstaunung in seinem Gesicht, dafür aber zweifelsfrei Wut. Pure Wut welche anscheined gegen Dark'em gerichtet war, welche immer noch hinter ihrem Fenster stand und sich nicht wegbewegte.
Nun war Rion direkt vor dem Fenster, es trennte sie nichtmal ein Meter voneinander. Er zog ein Amulett hervor und zeigte es Dark'em. "Kennst du das?" fragte er sie, denn das Fenster war geöffnet, und so konnte sie ihn höen. Er warf einen Zettel zu ihr hoch, auf dem eilig geschrieben stand:
"Du hast meinen besten Freund getötet, dass wirst du eines Tages bereuen.". Mit diesem Satz wandte er sich um und verschwand in den Strassen Suran's.
Dark'em jedoch konnte nicht glauben was sie dort gesehen hatte. Es war das Amulett ihres ehemaligen Geliebten, den sie bei den Gildenkriegen versehentlich mit eigener Hand ermordet hatte.
Daran erinnert zu werden endzündete die alte Wunde auf's neue.
Sie schloss das Fenster und ging in ihr Zimmer, denn im Moment wollte sie nicht gestöt werden.

Phoenix während war nachts durch halb Morrowind gereist, hatte sich von dem Blut von Wilderern und anderem Gesocks ernährt und hatte nun endlich Vivec erreicht. In dieser Stadt würde er bestimmt Hinweise auf das finden, was er suchte. Vivec's Bibliotheken waren gross, und darüber gab es bestimmt ein Buch. Doch zu allererst wollte er einen Schneider finden der ihm einige Sachen nähte, um seinen Köper vor der Sonne zu schützen...

(Achso, Phoenix ist übrigens nicht mehr von der Wolfskönigin eingenommen, die wurde er ja schon im alten VRS los...)

GMAnoath
27-09-04, 14:14
Verloren schlenderte zack neben mona her, steckte die hände in sie tasche seiner zerfledderten kleidung und riss sie sofort ab. Mona verzog das gesicht zu einem mitleidigen Lächeln und wühlte kurz unter ihrem Fellmantel, den sie gegen den regen angelegt hatte, der ihr aber nicht viel half.
"Hier!" sie warf zack ein mittelgroßes, weiches päckchen zu.
"Was ist das?" zack betastete das bündel.
Mona lachte. "Da du nicht viel wert auf elementare, materielle dinge legst, muss das jemand anders übernehmen!"
"Hö?" Zacks gesicht war ein einziges FRagezeichen.
"kleidung, mein freund. Die lumpen die du am leib hast, fallen ja schon auseinander, wenn man sie nur ansieht. Also hab ich dir was anderes besorgt, ein paar sachen, die nicht so schnell wieder kaputt gehen."
"wie soll das gehen? wenn ich wieder einen energierappel krieg, verbrennen die bestimmt auch."
Mona schüttelte den Kopf. "bestimmt nicht. Sie sind feuerresistent verzaubert."
Sie zwinkerte. "hier gibts gute Läden für magisches Allerlei."
Zack nickte dankbar und verfiel wieder in sein stummes Grübeln.
Mitleidig sah ihn mona von der seite an. nicht erwiderte lieb tat verdammt weh. Aber sie bewzeifelte, dass zack schon jemals soviel seelenqual durchlitten hatte, wie ihre freundin.
Und um ihm dies begreiflich zu machen, auf dass er aufhöte darüber nachzugrübeln, warum DArk'em seine gefühle nicht erwiderte, ja nicht einmal erwidern konnte, musste sie von Dark'ems tiefstem Geheimnis erzählen. und sie wusste nicht, ob sie das durfte.
aber sie konnte verscuhen, es so gut wie möglich zu umschreiben, ohne namen und nähere details zu erwähnen.
zack sah sie an. "warum ist dark'em nur so, wie ist?"
Mona holte tief luft und legte sich im geiste zurecht, was sie erzählen wollte.
"das ist eine lange geschichte, ich hoffe, du hast etwas zeit...."
Der regen fiel nach wie vor weiter trübsinnig vom himmel und unter monas vorsichtig gewählten worten verstand zack allmählich, wie vielschichtig und kompliziert die Halbdaedra wahrhaftig war.

Corky13
04-10-04, 08:09
Nimrod hockte auf seinem lager im Tempel. Es musste früher nachmittag sein. Und es regnete in strömen. Er war alleine im Schlafraum der Mönche. Die leeren bettgestelle warfen ein recht dämonisches Schattenbild das durch eine einzelne Kerze verursacht wurde die Nimrod neben sich stehen hatte. Er hatte lange nachgedacht. Woher hatten Romarek und das Wachenaufgebot gewusst wo er und Rion waren ? Zweifelsohne konnte Romarek das nicht wissen. Mit Ausnahme er wäre dieser grausame Tattooschnitzer. Doch das passte ganz und gar nicht zu dem leicht verwahrlost wirkenden Krieger. Vermutlich hatten die Wachen einen Tipp von jemanden bekommen der wusste bzw ahnte das sie sich dort befanden...und das konnte ansich nur der Möder sein. An Psycho-magie glaubte Nimrod schlicht und einfach nicht...
"grmm" grunzte er und fuhr sich mit der trockenen Zunge über seine Orkischen Hauer. Seine tattoos waren ihm hier in diesem Schattenmeer noch unheimlicher als zuvor. Nicht zum ersten mal fragte er sich warum er sie hatte..was Dagoths Plan war als er ihn zusammen mit diesem Zack entführte. Ja Nimrod konnte sich an die zeit vor der entführung erinnern. Er hatte da eine auseinandersetzung mit Zack gehabt bei der es ganz geeignet war das Zack sie vergas. "Vermutlich irgendein hohes Tier" schnautzte Nimrod als er wieder an den Möder dachte.
Grimmig griff er nach einem noch unreifen Apfel. Durch den Stich in seiner Seite wurde sein Arm geschwächt und die schmerzen liesen ihn kaum bewegen. Die Wunde tat noch immer weh doch trotzdem galt es festzustellen ob er wieder kämpfen konnte. Er streckte den Arm aus und übte druck auf den Apfel aus. Auf seinem gesicht perlte der schweiss und Adern traten hervor. Seine Wunde brach auf und begann wieder leicht zu bluten. Doch er musste es schaffen. "HAAAAAArgk !" *plotsch* Der apfel platzte auseinander als sich nimrods pranke durchsetzen konnte. "hehehe" Er wischte sich den Arm an der Decke ab.

"Schön das es dir schon wieder besser zu gehen scheint" Rion trat aus den Schatten. nimrod konntew ihn ganz deutlich sehen. Seine lichtempfindlichkeit hatte nicht nachgelassen. "Sie sind hier" Der Ork blickte Rion stirnrunzelnd an. "Wer ?" "Darkem und die anderen" mit einem stöhnen sank Nimrod zurück in den polster und lauschte dem Regen. "Was noch ?" fragte er eher an sich selbst als an RIon. Dennoch antwortete dieser. "Ich habe gelauscht. Man erzählt sich das der Regen frühestens in einer Woche aufhöt. Das bedeuted überschwemmung. Da der Tempel eines der höchsten gebäude ist werden die flüchtlinge der unteren Ebenmen ganz sicher zu uns kommen wenn die Flut beginnt." "Na herrlich -_-"

GMAnoath
04-10-04, 16:27
Eiskalte Wut und bösartige Verschlagenheit geisterten seit langem wieder durch Dark'ems Kopf, als sie Rions Bericht lauschte. Niemand hatte sie gesehen, als sie durch die Straßen gehuscht war, selbst ihr mächtigster Gegner Rion nicht. Ebenbürtig oder nicht, im Verbergen und spähen war und würde nur sie die Meisterin sein und bleiben.
Interessiert ließ sie ihren Blick auf dem Ork Nimrod umherwandern. Erfasste die Runen auf seinem Oberköper, auf den Armen und Händen. Unwillkürlich schauderte sie vor vorfreude bei dem Gedanken, die beiden endlich zur Strecke zu bringen. Was hinderte sie eigentlich daran? Der ork war nicht fähig eine waffe zu halten, das hatte er gerade hervorragend demonstriert. Und ehe rion reagieren könnte, würde nimrod bereits tot sein. Und was noch besser war. Es war nacht. Sie konnte im Dunkeln hervorragend sehen. Rion nicht. Zudem konnte sie wann immer sie wollte, spurlos in den schatten verschwinden, eine technik, die ihr des nachts alle nur erdenklichen möglichkeiten gab. Lautlos verlagerte sie ihr gewicht ein wenig.
Der schrank in der dunklen ecke reichte fast bis unter die decke und bot scheinbar keinen platz. Aber nur scheinbar. Eine gelenkige Frau wie sie selbst fand bequem auf ihm gelegenheit zum sitzen.
Sie musterte ihre scharfen Fingernägel, die sich nun, in anbetracht des bevorstehenden attentats ein wenig herausschoben und fuhr mit der zunge einmal über ihre Fangzähne. Jedesmal, wenn nun nach dem einswerde mit dem eiselementar ein kampf näher rückte, machte sie diesen minimalen verwandlungen durch, als wäre sie nicht länger Halbelfe sondern Raubtier. Oder noch besser. DAEDRA!
Ihre lippen kräuselten sich zu einem unheilverkündendem Lächeln, als sie sich zum Sprung spannte.
Ihr hass würde verhindern, dass ihre gefühle zu schwächen werden würden, und sie selbst würde dafür sorgen, dass ihre gefühlsbetonte vergangenheit nicht wieder in ihr leben trat. Und wenn das hieß, ein leben dafür zu nehmen, umso besser. Denn zum einen war sie eine assassine mit leib und seele, zu deren seele der tot gehöte, und andererseits konnte sie rache üben für Iellas Tod. Bei der Erinnerung an den Ausdruck in Iellas Augen kurz bevor sie starb, jener Ausdruck absoluten Entsetzens, gefolgt von der Erkenntnis des eigenen unausweichlichen Todes, brachte ihren Hass nur noch mehr zum Lodern, und genau dieser Hass verriet sie.

Urplötzlich gefror der Saft auf Nimrods Decke. Einen Bruchteil starrte der Ork blöde auf das glitzernde Eis, einen Lidschlag später begriff er.
"žSie ist hier!", schnarrte er entsetzt und rollte im nächsten moment von seinem Lager herunter. Rion sog erschrocken die Luft ein und hatte sofort sein Katana in der Hand, doch die reaktion kam einen sekundenbruchteil zu spät. Ein schwall eiskalter schwärze schoss aus der einzigen dunklen ecke im Zimmer auf die beiden zu und vernebelte für einen kurzen Augenblick ihre Sicht. Instinktiv warf Rion sich herum und bog sich nach hinten. Diese reaktion rettete ihm das leben, denn urplötzlich spürte er, wie beißende Kälte und grausamer schmerz auf seiner Brust explodierten, doch noch während er nach hinten umfiel wusste er, dass seine Widersacherin ihn verfehlt hatte. denn hätte sie richtig getroffen, würde er überhaupt nichts mehr fühlen. Nimrod hatte weniger glück. Die scharfen klauen von Dark'ems anderer Hand stachen tief in seine bereits verletzte seite und rissen die wunde noch größer auf, als sie vorher gewesen war.
Rion höte ihn brüllen, fühlte beinahe selbst den schmerz, den der ork verspürte, neben seinem eigenen. Rasch zwang er sich, den Schmerz zu ignorieren und versuchte auf die Beine zu kommen.
Im nächsten Moment höte er Dark'em fauchen und sprang entgültig auf. Nur um einen wuchtigen Fußtritt ins Gesicht zu bekommen du wieder hintenüber zu krachen. Doch was ihn tatsächlich überrraschte war, als er im fallen zu seinem partner hinüber sah, das nimrod noch lebte. Ausserstande sich zu bewegen, lag er neben seinem Lager und hielt sich mit beiden händen die klaffende wunde, aus der viel blut floss. Doch er lebte. Irgendetwas hatte Dark'em abgehalten, ihn zu töten.
Zeit sich um den eigenen Kopf sorgen zu machen, denn eine Hand mit rasiermesserscharfen krallen schloss sich um seinen hals und hob ihn hoch. Sie kälte, die von der hand ausging, kroch in jeden winkel seines köpers und lähmte ihn. Und obwohl er nun wusste, wie Dark'em aussah, nutzte dieses wissen gegen die finstere und unheimliches Ausstrahlung seiner gegnerin nichts. Im gegenteil, es bereitete ihm unbehagen darüber nachzudenken wie viel hass nötig war, um aus einer so schönen frau eine so bösartige und kaltblütige Killerin zu machen.
Die hand schloss sich ein wenig fester um seinen hals, die krallen ritzen seine Haut und er spürte sie blutstropfen seinen Hals hinabliefen.
"žNiemand droht mir," zischte jemand, vermutlich Dark'em. Der Luftabschluss vernebelte seine Sinne. "žund ganz besonders du am allerwenigsten!" Er spürte, wie jemand das amulett seines Freundes an sich nahm.
Ein ruck des Armes der ihn hielt, er segelte durch die Luft und krachte auf das lager, neben dem nimrod weiterhin lag und sich nicht rühren konnte.
"žglück hast du, dass ich bereits geschlagene Gegner nicht töte. Zumindest noch nicht." Die schwarze gestalt schien unter ihrer Kapuze schmal zu grinsen. "žLebe weiter mit der schmach, als auftragskiller von einem anderen aufragskiller besiegt worden zu sein."
Ein wirbeln ihres schwarzen Mantels und sie war verschwunden. "žich glaube, das gefällt mir sogar besser wie rache."
Als der erste mönch vom gebet zurückkam, denn der kampf war bis auf Nimrods gebrüll lautlos gewesen, fand er ein zerschmettertes lager und zwei schwerverletzte vor. Der ork, den sie versorgt hatten und der nun wieder versorgung nötig hatte, und sein kamerad mit schnittartigen erfrierungswunden auf der brust.

GMAnoath
06-10-04, 02:06
"Wie in aller Welts namen hat sie uns finden können?", hustete Rion und begutachtete den weißen Verband, den man um seinen brustkorb angelegt hatte. Niemals hatte es jemand geschafft, ihn dermaßen schwer zu verletzen, wie es Dark'em gerade eben mit einer fehlgeschlagenen Attacke geschafft hatte.
"Woher soll ich das wissen," brummte Nimrod müde, und verscuhte, sich einigermaßen bequem auf seinem Lager zurecht zu legen. Ein unterfangen, bei dem er kläglich scheiterte. er verfluchte die Attentäterin. Hätte sie ihn nicht erneut verwundet, so wären sie morgen bereits wieder unterwegs. Aber jetzt, da rion ebenfalls verwundet war, und das nicht gerade harmlos, mussten sie wohl noch ein oder zwei tage dran hängen. Er warf prüfende blicke durch den Raum, in dem nun ein paar kerzen mehr aufgestellt worden waren,. einerseits, um den raum schattenlos zu machen, nicht das es etwas gegen ihre peinigerin gebracht hätte, und andererseits, um eventuelle luftverwirbelungen sichtbar zu machen. zum beispiel den luftzug einer unsichtbaren, sich im raum bewegenden person. Es war rions idee gewesen, Dark'em auf diese Weise einen neuen anschlag zu erschweren, denn irgendwie glaubte er nicht, dass schon aufgeben würde.
Rion warf ihm einen blick zu. "Warum hat sie dich nicht getötet? ich weiß, dass sie es gekonnt hätte."
Der ork zuckte mit den schultern. "Keine ahnung. sie hat zugestochen, und eine sekunde später hat sie schon wieder von mir abgelassen. als hätte die berührung ihr unbehagen bereitet."
"unbehagen? wie meinst du das?"
"knalltüte!", ruanzte Nimrod ungehalten. "so wie ich es sag! eine bessere erklärung hab ich nicht. Denk doch selber nach."

im strömenden Regen saß Dark'em auf dem DAch des "Earthly delights", lauschte den ruhigen atemzügen der schlafenden gäste und den heftigeren der...nicht schlafenden.
beunruhigt musterte sie ihre linke hand, mit der sie nimrod verwundet hatte. Die haut war gerötet, als hätte das blut des ork sie gereizt. Sie blies eisige luft darauf und die rötung verschwand allmählich. Was war dieser kerl? auf jeden fall mehr als ein herkömmlicher Ork, das bewiesen schon die runen auf seiner haut. Der Regen fiel unverändert heftig nieder und gefor jedesmal zu glitzernderndem pulverschnee, wenn er Dark'em berührte. ein gedanke schlich sich in ihren geist. zögernd zog sie das amulett, dass sie rion abgenommen hatte hervor und tippte drei der dunkelelfischen schriftzeichen an, die auf der oberseite zu sehen waren.
sofort glühten sie auf, während das AMulett einmal klickte. Dark'em lächelte schmal. Es war tatsächlich das, wofür sie es hielt. Sie nahm das schmuckstück in beide hände und klappte es auseinander. sie lächelte weiter, wenn auch wegmütig und traurig. denn im inneren des medallions befand sich ein bild. höchst filigran gemalt und mit einem zauber versehen, der es niemals verblassen ließ. Es zeigte einen charmant lächelnden, stattlichen Dunkelelfen der eine zierliche Halfelfe in den ARmen hielt, die aus vollem Halse lachte und bis über beide Ohren verliebt aussah.
verträumt betrachtete DArk'em das bild von ihr und ihrem liebsten. Es überrascht sie, dass das bild ihr keinen schmerz in ihrem herzen bereitete, sondern "nur" die schönen erinnerungen und gefühle ihrer Vergangenheit wachrief, die sie so hartnäckig zu verdrängen versucht hatte. offenbar konnte sie ihre vergangenheit nun endlich wieder ohne angst in ihr herz lassen, ohne von traurigkeit und schwäche überschwemmt zu werden. eine gute entwicklung.
sie küsste das bild ihres liebsten und klappte das medallion zu.
lautlos hüpfte sie vom dach und kehrte ungesehen in ihr zimmer zurück.
Mona saß am fenster und sah von ihrem buch auf, als Dark'em hereinhuschte und sich wie eine katze schüttelte.
"wo warst du denn?"
DArk'em zog die vorhänge vor, vergewisserte sich, dass niemand framdes im raum war (und das ist wirklich so!!) und zog ihren Mantel aus.
"meine vergangenheit bewältigen," meinte sie schlicht, und zog das amulett hervor. von ihrem anschlag auf rion und nimrod erwähnte sie nichts.
Mona sah sich das schmuckstück an und betrachtete ihre freundin verwundert. ein teil der traurigkeit und des schmerzes war aus dark'ems zügen verschwunden, und ließ sie wieder lebensfroher und noch ein wenig schöner aussehen.
"erzählst du mir davon?"
Dark'em lächelte und streckte die hand nach dem medallion aus. "gern."
Sie setzte sich in den sessel gegenüber Mona und begann zu erzählen.

Corky13
07-10-04, 06:31
dir war wohl fad was Anoath http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Nimrod stützte sich auf eine Krüke und ging vorsichtige schritte durch den Raum. "Hmmmm tut immer noch weh" grunzte er. Er trug wieder das Stirnband vor seinen Augen und langsam zeigten sich wieder erste Bart und haarstoppel auf seinem haupt. Prüfend belastete er das linke Bein und dann das rechte. Danasch schwang r die Krüke wie eine Waffe hin und her. Unzufrieden runzelte er die Stirn als der schmerz ihn zwang sich weniger schnell zu bewegen. "Hmmm wird schon wieder" sagte er. "Sicher ?" Wütend warf RIon die Krüke nach Rion der gerade noch, aber nur mit einem schmerzerfüllten stöhnen, ausweichen konnte. Seine Verletzungen waren nicht so schwer wie die Nimrods aber immer noch schmerzhaft. In dem kellerraum konnte man das thosen des Regens höen. Sie hatten in erfahrung bringen können das ebene 1 bereits evakuiert wurde. "Ich werd dir gleich zeigen wie sicher ich mir bin !" knurrte Nimrod und began augenblicklich zu grinsen. Dann klopfte es. "Herein" Ein Mönch trat in den Raum. "Was gibts ?" fragte RIon. "Der Abt schickt mich. ihr müsst unseren tempel bis morgen verlassen oder andernfalls rufen wir die Wachen." "Hä ? Gehts nicht doch vieleicht ein zwei tage ?" Der Mönch funkelte ihn böse an "Nein ganz sicher nicht. Wir brauchen den platz für die Flüchtlinge der untersten Ebene und nicht für irgendwelche Verbrecher. ich war schon ganz am Anfang dagegen das euch Bruder Arcor asyl gewähren lies. Also bitte verschwindet so schnell wie möglich." Damit drehte er sich um und verlies schnell den Raum. Rion sa Nimrod verdattert an und Nimrod starrte verblüfft zurück. Beide fuhren fast zeitgleich herum und kramten ihre wenigen habseligkeiten zusammen. Das einzige andere versteck das sie vor den Wachen schützte waren die Granitberge die um Suran empor ragten. Dort fand man im Fels immer irgendeine leere Höhle oder einen trockenen vorsprung..und gerade Trockenheit war momentan sehr wichtig. Der Weg dorthin dauerte mindestens eine stunde und sie zogen es vor aufzubrechen wärend es noch dunkel war...

Phoenix-119
09-10-04, 12:31
Phoenix betrat die Bibliothek, und sah sich um. Die Leute sahen ihn etwas merkwürdig an, und er konnte es ihnen nicht verübeln. Der Schneider hatte gute Arbeit geleistet. Die Kutte die er an hatte bedeckte ihn vollkommen und das machte ihn in den Augen der Wächter zu einer ungebeten Gestalt. Er achtete nicht auf die Blicke und suchte in den Regalen. Dass er genau bei dem Regal stehenblieb über dem ein Schild mit der Aufschrift: "Helden und Heldenmythen" stehenblieb war kein Zufall; er suchte nach einem Buch über Ryll, Anoath und seinerselbst. Er brauchte nicht lange, dann hatte er es gefunden.
Er blätterte durch und las ein paar Seiten und innerlich ärgerte er sich über die Inhalte. In diesem Buch wurde er als Menschen verachtendes Monster dargestellt. Er überflog das Buch noch bis zum Ende hin, doch es stand zu seiner Enttäuschung nur sehr wnig über seine Versiegelung darin. Es wurde nur ein Hinweis auf die Maar-Gan Region gegeben. Nach einer Weile hatte sich Phoenix überlegt dass er über Suran nach Maar-Gan gelangen wollte, um irgendetwas über die Wiedererlangung seiner Kräfte zu erfahren. Er würde sich noch heute Nacht auf den Weg machen, um so schnell wie möglich dort anzukommen.
Phoenix packte das Buch zur Seite und verliess die Bibliothek, in Richtung des Hauptores von Vivec. Er verliess die Stadt bei Einbruch der Dämmerung um so weit wie es moeglich war, zu reisen...

(So, jetzt ist er auf dem Weg http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif)

PrinceofShadows
10-10-04, 12:59
Die Küche war relativ groß. In der Mitte stand eine große Kochplatte, wahrscheinlich eine Dwemer-Erfindung, die man wieder in Stand gesetzt hatte. Am Rande gab es noch einige offene Feuerstellen, über denen größere Töpfe hingen - allerdings brannten jetzt keine Feuer. Es war kalt hier unten und keiner der Mönche befand sich jetzt hier unten. Dennoch war es aufgeräumt und sauber. Romarek ging auf eine Tür zu, womöglich eine Frischhaltekammer für das Fleisch oder andere Lebensmittel. Zwar aßen die Mönche grundsätzlich keine Fleischgerichte, aber da oft immer Gäste im Haus waren, wurde immer welches aufbewahrt. Der Nord durchschritt die Küche und öffnete die schwere Türe. Eisige Luft strömte heraus und er fröstelte. Der Raum war gänzlich dunkel und das schwache Licht aus der Küche reichte gerade noch aus, um etwas zu erkennen. Der Boden war eisig, Eisstücke lagen verstreut herum. An den Wänden waren Eisblöcke aufgestellt worden, darauf lagen Fische und das Fleisch verschiedener Tiere. An der Decke hingen weitere an eisernen Haken.
Romarek sah sich um. Hier gab es nichts, dass er nehmen könnte, da er nicht die Zeit hatte, ein solches Mahl zu kochen. Er würde ganz einfach Brot mitnehmen, etwas zu trinken und vielleicht ein paar Früchte. Gerade wollte der Nord den Frischhalteraum wieder verlassen, als sein Blick auf ein großes Fass im hintersten Teil des Raumes fiel. Romarek stutzte. Seit wann hielt man irgendwelche Getränke im Kühlen? Zumindest hatte er davon noch nie gehöt. Er stieß die Tür weiter auf und riskierte womöglich ein bisschen Ärger mit dem Koch, falls dieser vorbeikommen sollte. Immerhin war es wohl nicht billig gewesen, dass Eis bis hierher unversehrt zu transportieren.
Es wurde ein wenig heller und Romarek ging am Rand seitlich entlang, damit sein Schatten das Licht nicht verdecken würde.
Das Fass war etwa so groß, dass es vier starke Männer gerade noch so tragen konnten. An der Wand gelehnt waren Griffhölzer, die in der Mitte eine runde Ausbuchtung hatten. Damit war es möglich das Fass drauf zu legen und an jedem Ende musste jemand den Griff halten, um das Fass dann zu transportieren.
Der Deckel war nicht ganz geschlossen und der Nord linste kurz hinein. Er sah irgendeine Flüssigkeit, aber was das genau war, konnte er nicht erkennen. Die Kälte machte sich immer mehr bemerkbar, seine Finger waren schon ganz kalt, doch die Neugier hielt ihn nicht zurück. Er griff nach dem Deckel, der seitlich wegrutschte und einen blutverschmierten Kopf entblößte...

Thefirstlord
11-10-04, 09:29
Nimrod und Rion waren in der schützenden Dunkelheit der Nacht aufgebrochen und hatten sich durch das Stadttor geschlichen. Schon nach kurzer Zeit begann es leicht zu tröpfeln. Als sie versuchten schneller zu gehen musste sie schnell erkennen das es wohl besser wäre wenn sie doch langsamen Schrittes weitergehen würden da ihre Wunden anfigen sehr zu schmerzen. Als der Regen stärker wurde suchten sie in einer Felsspalte am Wegesrand Unterschlupf. Als sie sich gerade zum inneren der Salte umdrehten um sie zu betrachten sahen sie zwei Merkwürdige Männer mittleren und älteren Alters die wohl auch Unterschlupf gesucht hatten. Derweil wurde der Regen draußen immer stärker. Vorsichtshalber legten sie die Hände an ihre Waffen aber die Fremden machten nicht den Eindruck als seihen sie besonders gefährlich. Der ältere der beiden war blind und der andere nur ein kleiner unscheinbarer Kerl. Plötzlich sprach sie der ältere an:"Ihr scheint mir nicht gerade in bester Verfassung. vielleicht kann ih euch etwas geben was euren Schmerzen ein wenig Linderung verschafft und das dafür sorgt das eure Wunde schneller heilen." Nimrod antwortete:"Was kannst du uns schon geben alter Mann? Du bist selbst nur blind und besonders Reich siehst du auch nicht aus." Ungeachtet Nimrods Worte zog der Alte eine Flasche mit einer seltsamen Mixtur hervor und eine Dose mit einer seltsamen Salbe. Als er diese aus seinem Mantel hohlte sahen Nimrod und Rion die prall gefüllte Geldböse an seinem Gürtel. "Alter wie ich sehe hast du einiges an Geld ich würde vorschlagen du gibst es uns sonst..." Rion wurde von dem entfernten Geräusch eines menschlichen Schreis unterbrochen. Nimrod ging an den Ausgang des Spalts und meldete das ein großes Kontingent Wachen im Anmarsch sei. Rion fuhr nach dieser Meldung hastig mit dem fort wo er zuletzt aufgehöt hatte:"Höt mir zu ihr beiden saeltsamen Vögel. Ihr rückt jetzt schnell die Goldstücke raus und ihr werdet keinem Fragen über uns beantworten oder wir schlitzen auch die Kehlen auf!" Da sah ihn der Alte seltsam an und er schien zu wachsen seine AUgen schienen leicht zu glühen. Plötzlich bekam Rion Angst irgendetwas war hier niht in Ordung. Panisch lief er zum Ausgang des Spalts und er und Nimrod begannen zu laufen. Hinter ihnen konnten sie die Wachen höen die sie gesehen hatten und so sehr auch die Wunde schmerzeten und so schwer das laufen durch den strömenden Regen wurde. Sie liefen um ihr leben. Die Wachen kamen langsam aber sicher näher und als sie um eine Kurve kamen war ihnen klar das sie an den Felsen hoch mussten wenn sie sich retten wollten. Sie begannen zu klettern wie die Wahnsinnigen aber die rettende Felsplatte schien Meilenweit entfernt. Diese Platte war zwar nur klein aber dorthin hätten sie die Wachen nur unter großer Gefahr verfolgen können. Plötzluch rutschte Rions Fuß aber Steinchen bröckelten lose unter ihm Weg. Er war kurz davor abzustürzen so kurz vorm Ziel. Nimrod kletterte ein kleines Stück zurück um ihm zu helfen und als er sich an einem seltsam herausstechenden Felsstück festhielt schien die ganze Wand unter Rion und Nimrod nach vorne zu klappen. Sie rutschten eine Art rutsche von der ausenwand der Felswand in die Wand hinein. Als sie nach einer ziemlich holprigen Rutschpartie an dem Ende der Rutsche ankamen war ihnen erstmal shcwarz vor Augen. Als sie dann langsam wieder sehen konnten starrten sie die bleichen Augenhöhlen von Skeletten an die alle auf kleinen Erhöungen standen. Sie waren in einem Grab gelandet.

PrinceofShadows
15-10-04, 11:08
Schritte hallten leise durch die Küche. Erschrocken wandte sich der Nord um. Wer konnte das sein? Womöglich einer der Mönche? SChnell schloss er das Fass, das die schreckliche Entdeckung bewahrte und versteckte sich trotz der Kälte ganz hinten, hinter den weiteren Fässern. Eventuell hatte er Glück und man würde ihn nicht entdecken.
Eine Gestalt in einer Kutte erschien in der Tür und murmelte ein paar unverständliche Worte, drehte sich um und schloss die Tür der eisigen Kammer.
Romarek sah nichts mehr - es war jetzt stockdunkel. Aber man hatte ihn wenigstens nicht gesehen. Doch wie sollte es jetzt weiter gehen? Lange würde er es nicht mehr aushalten.
Nachdenklich rieb er sich die Hände und bewegte sich leise, um sich warm zu halten. Er würde noch einige Mintuen lang warten, dann die Tür öffnen und hoffen, dass die Küche leer war...


Das Grab roch muffig. Die Toten hatten demnach die Welt der Lebenden schon vor langer Zeit verlassen. Rion und Nimrod sahen sich um. Die Grabkammer war nicht sehr groß, allerdings gab es hier dennoch viele Skelette. Spinnweben hingen von der Decke herunter, überzogen teilweise die Knochen der Dahingeschiedenen. Eine dicke Staubschicht lag auf allem, was sich in der Kammer befand.
In der Mitte des Raumes lagen zwei Sarkophage, deren Steinwände mit merkwürdigen Schriftzeichen verziert waren. Am anderen Ende des Raumes war eine Öffnung, die einem steinernen Türrahmen glich.
Nimrod stand vorsichtig auf und klopfte den Staub von seinen Kleidern ab, Rion tat es ihm gleich.
"Sieht aus, als hätten wir Glück im Unglück gehbabt." meinte der Ork und grinste breit, wobei er seine gelben Zähne entblößte.
"Naja, wer weiß, was noch auf uns zukommt." Rion schien weniger begeistert.
"Ach komm schon - das hätte doch gar nicht besser enden können. Wir sind in einem Grab, dass bisher keiner betreten hat..."
"... Und auch keiner verlassen hat wie du sehen kannst."
"Ach, das sind doch keine Grabräuber." Nimrod deutete auf die Skelette, die in der Kammer herumlagen. "Das sind die Begleiter der beiden Toten da." Er wies auf die Sarkophage.
"Wie meinst du?"
"Nun, in manchen Regionen gibt es so eine Art Totenkult. Die Verstorbenen werden in eine Kammer gelegt, zusammen mit ihren Bediensteten. Frag mich ni..."
Weiter kam er nicht, denn plötzlich erbebte der ganze Boden. Staub rieselte von der Decke auf die beiden nieder und reizten Augen und Lunge. Rion musste Husten und spuckte einen Schleimklumpen auf den Boden.
"Na toll..."
"Ja, freu dich nicht zu früh, Nimrod..."
Wieder erzitterte der Boden, diesesmal stärker und diesmal fielen schon kleine Steine herunter zusammen mit einer Ladung größerer Brocken, die nach dem Aufprall den ganzen Raum in eine riesige Staubwolke hüllten.
"Was zum Henker...?!?"
"Das würde ich auch gerne wissen. Wir sollten die Kammer durch die Tür verlassen."
Rion zog seine Waffe und ging voran, die Hand schützend vor seine Augen haltend, während er und Nimrod hustend gen Ausgang gingen. Der Staub legte sich wieder und diesmal erbebte der Boden noch stärker als zuvor und es schien, als ob die ganze Kammer einstürzen würde. Lautes Krachen und Geknirsche, von Stein auf Stein, Staub und kleine Steine brökelten immer mehr von der Decke. Die beiden liefen schneller und stellten sich unter der Türbogen, hinter ihnen fiel die ganze Grabkammer in sich zusammen.
"So ein Mist aber auch..." grummelte Nimrod.
"Du denkst mal nur wieder an die Beute... Meine Wunden schmerzen wieder."
"Ja, diese verfluchten Mönche, die werden den Rausschmiss noch bedauern..."
"Als ob man uns eine Träne nachweinen würde..."
"IN DER TAT - EUCH WIRD MAN SICHERLICH KEINE TRÄNE NACHWEINEN... MUHAHAHAHAHAHAHA" ...

PrinceofShadows
17-10-04, 11:41
Langsam öffnete Romarek die Tür und spähte hindurch. Es war still in der Küche, keine einzige Seel befand sich darin. Schnell trat her heraus und schlpss die Tür zum Kühlraum. Was war bloss los hier? Verrückte Offiziere, merkwürdige Diebe und einen Haufen arbeitswütiger Mönche, die unter anderem abgehackte Köpfe konservieren.
Der Nord wußte nicht, was er denken sollte. Am besten wäre es, wenn er Essen besorgte und es den Kranken brang. Vielleicht würde er eine Antwort finden. Entschlossen ging er auf ein Regal zu, nahm zwei Brotlaibe, ein paar Früchte und einen großen Krug Wasser. Mit den Lebensmitteln in der Hand marschierte er in die Krankenstation, wie ihm beschrieben wurde.
Er betrat den großen Raum, in dem sich Haufen von Kissen und Decken türmten. Hier würde man wohl unter anderem auch ein Notlager einrichten, zumindest hatte es den Anschein. Romarek ging weiter und trat in das Zimmer rechts von ihm ein. Es war klein, hatte zwei Betten, in denen jeweils zwei Personen lagen, der eine ein junger Dunkelelf, der ein Bein gebrochen hatte, der andere ein etwas älterer, schlafender Nord. Der Dunkelelf begrüßte ihn freudig mit einem Nicken.
"Wer seid Ihr? Ich habe euch noch nie gesehen, aber wenn Ihr das Essen bringt, müsst Ihr wohl auch den Mönchen angehöen..."
"Nun, ich helfe lediglich nur aus." Der Nord reichte ihm das Essen.
"Hat dein Bettnachbar schon etwas gegessen?"
"Nein, aber Ihr könnt es dort auf de Tisch stellen, er wird es nachher essen."
"Gut, ich gehe dann weiter..."
"Mh, habt Dank. Woher kommt Ihr eigentlich?"
"Von weither..."
"Vom Festland?"
"Ja und noch viel weiter."
"Ihr seid also ein gebürtiger Nord? Seid Ihr etwa in Skyrim aufgewachsen?"
Die Augen des Jugendlichen wurden plötzlich sehr groß und er schein aufgeregt.
"Nun ja... unsere Rasse stammt ja auch von dort..."
"Ja, das weiß ich... es ist nur so, dass ich nie einen echten Nord getroffen habe..."
"Tja, dann kannst du dich ja glücklich schätzen, ich muss aber leider wieder gehen..."
"Bitte kommt heute Abend nochmals vorbei, versprecht es."
"Ich werde sehe, was sich machen läßt..."
Romarek verließ den Raum und war etwas verwundert über diese Begegnung. Was sollte das Ganze? Es war doch völlig normal ein Nord zu sein. Er würde wiederkommen, wenn er Zeit dafür hatte, denn irgendwie hatte der junge Dunkelelf sein Interesse geweckt, aus welchem Grund auch immer - dieses Gefühl war einfach da.
Romarek ging weiter. Die anderen Zimmer waren entweder leer oder nur von ein oder zwei Kranken belegt, die fast alle schliefen. Im vorletzten Zimmer aber, bot sich ihm ein merkwürdiger Anblick. Es war ein älterer Herr, der alleine war. Sein Bett stand genau in der Mitte des Raumes, umgeben von vier kleineren, eckigen Tischchen, die jeweils in den Ecken des Raumes standen. Auf jedem dieser Tischchen stand ein Kerzenhalter mit fünf Kerzen, die alle angezündet waren. Der Mann saß im Schneidersitz auf seinem Bett, die Hände von sich gestreckt, hoch in die Luft, wobei er mit seinem Kopf immer vor und zurück wippte. Der Anblick war nahezu lächerlich, doch war ihm nicht zu lachen zumute. Der Alte flüsterte die ganze Zeit irgendwelche unverständlichen Sachen, ging teilweise in einen monotonen Sprechgesang über, als ob er auf irgendeine Art und Weise betete oder irgendetwas beschwöte oder was auch immer. Romarek konnte es nicht feststellen und durch das Zuhöen allein wurde er nicht schlau, denn nur nach wenigen Augenblicken, nachdem er das Zimmer betreten hatte, hatte das Geflüster aufgehöt und der Blick des Alten hatte sich direkt auf ihn gerichtet.
"Sie sind weg."
Die Stimme klang tief, hatte eine gewisse Rauheit, war aber nicht unangenehm, sondern eher freundlich.
"Wer?" fragte Romarek zugleich neugierig und amüsiert, der meinte, einen Irren vor sich zu haben, der wohl ab und zu seine vermeintlichen Visionen preisgab.
"Sie - die Söhne Tufayls."
"So, so... und wo sind sie hin?"
"Fort."
"Ich habe Euch etwas zu essen gebracht..."
"Ich esse selten."
"Aha, nun ich muss leider weiter. Ich stelle es am besten... äh... gibt es hier eine Ablage oder sowas?"
Irgendetwas war seltsam an dem Mann. Zuerst fand er es irgendwie komisch, aber jetzt hatte Romarek deutlich Angst vor ihm.
"Nein, stell es auf den Boden. Du musst sie suchen"
"Wen?" Romarek war verwirrt.
"Das sagte ich bereits."
"Ich kenne diese Söhne nicht."
"Sicher. Du bist ihnen sogar schon begegnet. Mehr als einmal."
"Ihr meint diesen Ork und den anderen da... wie waren doch gleich die Namen? Nimrod und...?"
"Die Namen sind mir gleich. Zumal sie immer andere haben. Namen sind vergänglich und unnütz. Wir brauchen sie, um uns dies und das zu erleichtern, um uns Dinge besser zu merken."
Er hielt inne und starte an die Decke, als suchte er etwas.
"Ich benutze keine Namen. Ich benutze meinen Geist. Alles das ich weiß, das weiß ich, weil ich mich erinnere. Es ist eine Lehre und nahe der Weisheit. Doch die Weisheit habe ich noch nicht erlangt."
Er blickte wieder auf Romarek und fing an zu singen. Erst leise und monotn, dann plötzlich etwas lauter, melodischer - dennoch verstand der Nord nichts, denn die Sprache war ihm unbekannt.
Stirnrunzelnd stellte er das Essen auf den Boden, drehte sich um und wollte gerade wieder zur Tür hinaus, als ihn der Alte zurückrief.
"Vergiss meine Worte nicht. Suche sie. Sie wissen etwas, dass du auch wissen musst. Sie sind nicht weit, du kannst sie finden, aber der Weg ist durch andere Umstände erschwert."
"Was redet Ihr?" der Nord schüttelte den Kopf, wobei ihm nicht ganz gut war. Etwas stimmte nicht. Dieser Mann war sehr, sher merkwürdig.
"Ich spreche von Suh'ka'Myi - der heiligen Stätte der Vergessenen. Suche sie und du findest die Söhne des Tufayl."
Plötzlich wurde es kälter. Der Raum fing an sich langsam zu drehen, um den Nord herum, der das Zentrum zu sein schien. Die Drehungen wurden immer schneller und schneller, ein Strudel von Bildern entstand vor seinen Augen, der ihn fast verrückt werden ließ. Er schrie verzweifelt nach dem Alten.
"Höt auf! Habt erbarmen! Was wollt Ihr von mir?!?"
"Suche! Suche sie!"
Die Stimme kam von allen Seiten. Sie war ohrenbetäubend und klang völlig verzerrt und unmenschlich.
"Suche! Suche die Söhne Tufayls!!"
"WARUM???!?!?" Romarel schrie aus leibeskräften während er seine Augen zu schließen versuchte und gleichzeitig nicht zu stürzen. Doch es gelang ihm nicht. Das Zimmer schien einen Sog zu bilden, ein starker Wind wehte - Sand in seinen Augen - dann Stille. Entsetzt sah sich Romarek um. Das Zimmer war leer - fast leer. Der Boden war voller Sand. Er sah auf sich hinab und sein Blick fiel auf einen Schriftzug direkt vor seinen Füßen.

"Schicksal"

Und während er das Wort flüsternd vorlas, verschwanden die Schriftzeichen, mitsamt dem Sand im Nichts...

GMAnoath
17-10-04, 16:42
Als Dark'em erwachte, fühlte sie, dass mit ihr etwas nicht so war, wie es hätte sein sollen. Vorsichtig schlug sie die Augen auf. Sie lag in ihrem Zimmer. Soweit so gut. Verletzt war sie auch nicht, noch besser. Dann höte sie leise, ruhige Atemzüge, die eigentlich nicht in ihr Zimmer gehöten, sofort schalteten ihre sinne von alarmiert auf kampfbereit um. Doch als sie sich aufsetzte, schien ein glühendes Feuer irgendwo knapp hinter ihrer Stirn zu explodieren. Vor Schreck und Schmerz zischte sie zwischen den zusammengebissenen Zähnen hervor und alarmierte somit auch den im Zimmer anwesenden, denn die ruhigen Atemzüge wurden sofort schneller und lauter.
Eine sekunde später tauchte Monas verschlafenes Gesicht neben ihrem Bett auf.
"žwas hast du denn?", murmelte sie und rieb sich die Augen.
Dark'em war für einen Moment vollkommen verblüfft. Was machte mona hier? Und warum tat ihr der Schädel weh, als hätte ihr jemand eins übergezogen?
Mona lächelte schlaftrunken, als sie den nachdenklichen und schmerzhaften Blick ihrer Freundin bemerkte.
"žSo schlimm? Ich hab dir ja gesagt, übertreibs nicht!"
übertreiben? Was in Elunes Namen übertreiben? Was war gestern abend denn los gewesen? Sie fuhr sich mit den Händen über die Augen und sah sich im Zimmer um. Und als sie die vielen leeren flaschen Cyrodilischen sah und zwischen ihnen auch einige des wesentlich stärkeren Flins erblickte klarte der Nebelschleier über dem letztem abend langsam auf.
Der schmerz hinter ihrer Stirn war ein monströser Alkoholkater und die leeren flaschen waren zeugnis des doch ein wenig längeren Abends, den mona, Keiran, Sangun und sie bestritten hatten. Scheinbar vertrug mona einiges mehr, denn ihr stand kein kater ins gesicht gemeißelt.
Dark'em murmelte und fluchte halblaut, als sie die Beine aus dem bett schwang und schockeirt feststellte, dass sie nur ihre weiße Unterwäsche trug. Au weia, hatte sie etwa...?
"žnein, hast du nicht," beschwichtigte mona sie, als hätte sie geahnt worüber Dark'em brütete.
"žso viel getrunken hast du nun auch wieder nicht. Und um deinen nächsten fragen zuvor zu kommen: keiner hat gemerkt, wie angetrunken du warst und keiner hat dich in unterwäsche gesehen."
Sie lächelte neckisch. "žmit ausnahme von mir. Aber das ist ja nichte neues."
Dark'em schaffte ein lächeln. "ždu hast mich ins bett gepackt?"
"žsicher. Natürlich erst, nachdem ich die ebenfalls sehr angeheiterten herren hinausgejagt hab. Hoffentlich haben die mit ihrem lachen Zack nicht geweckt. Der Arme war von seinem Spaziergang mit mir so erschöpft, dass er schon schlief, als ich geklopft und gefragt hab, ob er lust hat einen Cyrodilischen mit uns zu trinken."
Dark'em stand auf. Schwankend zwar, aber es ging. Prüfend bewegte sie die Hände vor ihrem gesicht. Es schein als kämen alle ihre bewegungen ein wenig zeitversetzt.
"žAlles klar, Dark'em?"
Sie wandte sich zu Mona um, die ebenfalls aufgestanden war. Sie trug ein ärmelloses, schwarzes nachthemd, das ihre dunklen Augen und die langen schwarzen haare (richtig?) unterstrich.
"žNenn mich nicht so!"
"žWieso nicht? Normalerweise redet man sich doch mit seinem namen an, oder?"
"žJa, aber wenn du meinen namen nicht kennst, kannst du ihn auch nicht benutzen!"
"žWieso, Dark'em ist doch dein Name, oder?"
Sie schüttelte den Kopf. "žnein, er ist lediglich mein Pseudonym innerhalb der Morag Tong. Dort kennt niemand den wahren namen eines anderen mitgliedes. Selbst Eno hlaalu nicht. Um zu verhindern, das einer den anderen verrät. Denn die Decknamen sagen aussenstehenden nicht viel, da sie nur in der gilde existieren. Ausserhalb der Gilde benutzt jeder seinen eigenen namen, und den kennt wiederum die gilde nicht." Sie lachte leise. "žGeheimhaltung sogar innerhalb der gilde. Nicht nur nach außen, sogar nach innen. Das hat etwas lustiges für sich."
Mona runzelte die stirn. "žWieso hats du dann in unserre gegenwart stets dein pseudonym verwendet, wir sind keine gildenmitgleider!"
"žnein, seid ihr nicht. Doch ich wollte mein früheres leben als verliebte halbelfe hinter mir lassen, ubnd dazu gehöte auch mein wahrer name. Seitdem ist viel zeit vergangen und nun ist mein name von allen vergessen." Sie seufzte und griff nach ihrem kimono. "žSelbst mein liebster wusste ihn nicht. Es wäre ein zu großes Vergehen gewesen, einander den wahren namen zu offenbaren."
"žwie soll ich dich nun also nennen, wenn nicht dark'em?" Mona schlüpfte in ihre Ledersachen.
Dark'em warf sich ihren umhang über, ließ die Kapuze jedoch unten. "žbei meinem wahren namen."
"žUnd wie lautet der?"
Dark'em lächelte. "žAyala "žDark'em" Lee."
Sofort nahm ihr Blick etwas Flehendes an. "žAber belass in gegenwart der anderen bei Dark'em, ja? Du bist nun die einzige, die neben mir meinen wahren namen weiß. Und das soll auch bitte so bleiben."
Mona nickte und schloss die schnallen an ihren stiefeln. "žich versprechs dir."

Phoenix-119
20-10-04, 10:46
Die Stadt war auf der unteren Ebene schon überflutet, doch dieser unendliche Regen hatte auch für einen Wasser-hassenden Vampier wie Phoenix sein Gutes. Nirgendwo Sonne. Nicht der kleinste Strahl Sonnenlichtes war zu sehen, und so konnte Phoenix, nachdem er einen wasserabweisenden Zauber gesprochen hatte etwas bequemer nach Suran gehen. Als er durch das Stadttor ging sah er wie die Leute aus der unteren Ebene nach oben strömten, um den Wassermassen, die sich langsam ansammelten ausweichen zu können. Einige sahen kurz zu ihm hinüber und wunderten sich wegen seiner bläulich-voiletten Haut, doch sie hatten besseres zu tun als sich über diesen Fremden den Kopf zu zerbrechen.Phoenix sah sich kurz um, dann ging er entschlossen in Richtung des Tempels. Er hatte ein wenig Bedenken, ob sie ihn erkennen würden, doch bisher hatte er es immer geschafft, sein "Geheimnis" nicht zu offenbaren. Als er in den Tempel kam wurde er gleich von einem Mönch begrüsst. "sehr geehrter Fremder, was suchen sie in unserem Tempel?". "Ich brauche eine Unterkunft" sagte Phoenix. "Zumindest bis der Regen vorbei ist, danach würde ich euch nicht länger belästigen". "Nun, wir haben zwar schon volle Quartiere, aber wir können sie ja nicht vor der Tür stehen lassen" sagte der alte Mönch und lachte. Er erklärte Phoenix den Weg zu seinem Raum. "Danke" sagte der Vampier noch, dann ging er in die ihm beschriebene Richtung. Auf einem der Flure kam ihm eine merkwürdige Gestalt entgegen. Ihr Gesicht vollends von einer Kutte verdeckt, dachte Phoenix im ersten Moment einen zweiten Vampier gesehen zu haben. "Hey Dark`em, du hast was vergessen" rief es aus einem Raum, und die Gestalt drehte sich um. Phoenix verwarf den Gedanken an einen Vampier sofort wieder, da dieser nicht in der Gesellschaft einer Rothwardronin reisen würde, aber er wunderte sich dennoch, was diese Person dazu trieb ihr Äusseres ganz und gar zu verdecken. "Vielleicht falle ich hier ja doch nicht auf, bei solchen merkwürdigen Personen". Er war bei seinem Zimmer angelangt, hatte die Tür von innen verschlossen und packte seine Sachen in den Schrank, der in der Ecke seines Zimmers stand. "Dark`em... klingt ja fast nach einem Decknamen...". Aus irgend einem Grund dachte er an die alte Zeit, in der Auch er mit einer Gruppe von Leuten umherzog. Sie hatten niemals seinen wahren Namen erfahren, und er bezweifelte das es jemals jemand wissen würde, wer er war. Wenn der Regen aufgehöt hat, würde er weiter nach Maar-Gan gehen, doch vorerst musste er hier bleiben.



Rion glaubte nicht recht gehöt zu haben. "Scheisse, was ist das für ein Ort?" fragte er Nimrod, doch der Ork schien es ebensowenig zu wissen wie er. Sie gingen vorsichtig weiter, immer dem Gang der nach der Tür kam folgend, immer bereit zu kämpfen. "Es ist egal was das hier ist, die Beute ist hin und nun suchen wir einen Ausgang". Mehr wollte Nimrod nicht sagen, der sich immer noch ärgerte dass sie nicht die Särge plündern konnten. Auf einmal schlug der Gang um und Rion und Nimrod guckten sehr verwirrt als sich vor ihnen eine Höhle gigantischen Ausmaßes auftat, in der Kerzen den ganzen Raum voll ausleuchteten...

Corky13
20-10-04, 12:05
"Ähmmm also das is ja mal..ähmm groß ?" Rion zuckte mit den Schultern. "oder nicht ?" "ähh ja groß triffts ganz gut...Holla !" Nimrod schritt an Rion vorbei. Zacks Schwert befand sich im mittlerweile abgesoffenen Untersuran aka Ebene 1. Wenn die Flut vorbei war würde er sich das Schwert wiederhohlen müssen. Doch momentan hatte er nur einen langen Oberschenkelknochen in den Armen den er instinktiv fester umgriff. Rion zog einen Dolch. "HALLO ?" rief er. Ein zittern lief durch die Luft. Und langsam erlöschten die Kerzen am Rand des Saals. Angstvoll stolperten Beide auf die Mitte des Saales zu. Die Kerzen erloschen weiterhin richtung Saalmitte und liesen nur Dunkelheit zurück. Man konnte ein Wispern und grollen aus der Dunkelheit vernehmen. Undeutlische Schatten bewegten sich im scheinbaren nichts. Rion und Nimrod erreichten die Mitte des Saales und sahen beunruhigt das der Kreis aus Licht um sie herum immer kleiner wurde. "Ach nööö" entfuhr es Nimrod der den Knochen herausfordernd durch die Luft wirbeln lies. Rion warf seinen Umhang zu Boden und baute sich breitbeinig auf. Den Dolch immer wieder von links nach rechts wechselnd verlagerte er sein Gewicht ein paar mal. Das grollen und wispern wurde lauter und nun gesellte sich auch ein trappeln wie von duzenden skelettierten Füßen hinzu. "Gnaaaa 2 Kerzenreihen...1..." Das Licht erlosch...und sie verloren wieder einmal den Boden unter den Füßen als sie einen Schacht der sich geöffnet hatte, heruntervielen. Diesmal waren sie nicht annähernd so überrascht wie beim vorherigen mal. Zu stürtzen wude mit der Zeit recht fad besonders weil es onehin nur bedeutete das man abwarten musste was nach dem Sturz passiert. Nimrod knalölte plötzlich gegen eine Rampe und höhrte ein klacken. Dann nahm er nur noch wahr wie sich Rions Schrei immer weiter entfernte. Sie wahren in eine Gabelung geknallt und hatten sich getrennt. Dann schlug Nimrod auch schon auf. Er zertrümmerte mit seinem ganzen Köpergewicht eine alte dwemermaschine. Zahnräder flogen durch die Luft und der Zenturion der gerade vorbeikam wurde von einem dieser sauber geköpft. Sein mechanisches Hirn empfand noch kurz sowas wie überraschung bevor es ganz den geist aufgab. Wütend richtete sich Nimrod wieder auf. Die Umgebugn war vertraut. Es sah so aus wie in jeder x-beliebigen Dwemerruine. "Gnaaaaa..mein Schädel...Rion ?...argh mist"

Rion konnte ihn nicht höhren denn er klatschte gut hundert Meter entfernt in kaltes Wasser das ihm sofort die Luft aus den Lungen prügelte

PrinceofShadows
24-10-04, 08:46
Romarek hatte den Raum eiligst verlassen und lehnte sich im Gang schwer atmend an die Wand. Das alles war so merkwürdig gewesen, so abnormal und wirr, aber zugleich wußte er dass es stattgefunden hatte und dass es keine Illusion gewesen war.
"Schicksal" hatte der Mann in den Sand geschrieben. In diesem Moment fühlte der Nord sich plötzlich leer. Was war das Leben schon? Warum gab es ihn eigentlich? Viele Fragen kamen auf, auf viele wußte er keine Antworten. Aber währned er so dasaß, beruhigte sich sein Puls allmählich und seine Gedanken klarten sich auf. Er konnte jetzt wenigstens wieder denken.
Was auch immer das war und wer das war und was er tun würde, dass würde er bald sehen. Allerdings wollte er vorher noch die anderen Patienten besuchen. Das würde ihn auf jeden Fall beruhigen. Das restliche Essen nahm er mit und ging in das nächste Zimmer hinein. Von den vier Betten war nur eines belegt. Darin lag eine Person, die gerade schlief. Die Decke war bis zum Kinn hochgezogen worden und bewegte sich auf und ab, mit dem Ein- und Ausatmen des Köpers. Leise ging Romarek an das Bett und betrachtete die gestalt. Es war eine junge Dunkelelfe. Sie schien ruhig zu schlafen, doch ihre Gesichtszüge waren nicht wirklich friedlich sondern eher angespannt. Sie war wunderschön - Romarek stellte sich ihre wunderschönen Augen vor, dazu ein süßes Lächeln. Leise stellte er das Essen auf den Nachttisch, als er ihre Hand bemerkte, die unter der Decke hervorsah. Die Hand hatte verschiedene Muster aufzuweisen, die wie Tättowierungen aussahen. Die Zeichen auf der Haut waren zugleich interessant, aber auch merkwürdig und irgendwie furchteinflößend? Er konnte es nicht genau sagen. Er betrachtete die wunderschönen Finger einige wenige Augenblicke und verließ dann den Raum. Die Begegnung hatte ihn völlig verändert. Gewisse Gefühle regten sich in ihm, die aber gerade in diesem Moment völlig fehl am Platze waren. Noch stärker verwirrt ging Romarek auf das letzte Zimmer zu.
Die Tür war angelehnt und ein matter Lichtschein schien hindurch. Er klopfte an und trat ein. Zu seiner überraschung war das Zimmer leer. Es befand sich lediglich ein Bett darin, doch jemand musste zuvor darin gelegen haben, denn die Decke war zurückgeschlagen. Schulterzuckend stellte Romarek das Essen ab und wollte gerade gehen, als sein Blick auf einen Wandteppich fiel, der neben einem Kleiderschrank hing. Erst jetzt wurde ihm klar, dass das Zimmer im Vergleich zu den anderen wirklich groß war. Rechts und Links von der Türe standen Bücherregale, in der Mitte des Raumes das Bett. Hinter dem Bett war ein kurzes Stück Wand mit dem Schrank und dem Wandteppisch, daneben aber nur eine Trennwand, die ganz rechts eine Öffnung hatte. Dahinter lag der andere Teil des Raumes. Der Nord ging neugierig nach hinten und zu seinem Erstaunen war diese Fläche mindestens sechs mal so groß wie der vordere Teil. In der Mitte befanden sich zwei große Tische, voll mit Schriftrollen, Schädeln und anderen Dingen, sowie irgendwelchen Arbeitsgeräten. An den Wänden entlang standen Bücherregale, die mit diversen Exemplaren vollgestopft waren. Im hinteren Teil war ein Kamin in dem ein prächtiges Feuer loderte und daneben... war ein Geheimgang. Romarek war völlig verblüfft. Es war der klassische Geheimgang - ein Bücherregal, das als Tür diente und sie war offen. Der Nord ging leise darauf zu und versuchte irgendetwas zu erkennen. Doch der dahinterliegende Raum war stockdunkel. Entweder jemand war drinnen und es ging irgendwie weiter, nur das Licht war ausgegangen, oder jemand kauerte dort im Dunkeln. Oder dieser jemand hatte vergessen die Tür zu schließen, was auch möglich war. Der Nord horchte konnte aber nichts wahrnehmen. Also ging er weiter auf die Tür zu und blieb vor der Öffnung stehen. Nichts, kein Geräusch, kein Laut, nichts. Dieser Tempelkomplex war ein merkwürdiger Ort. Tote im Kühlraum, merkwürdige Patienten, Geheimgänge und viele Mönche, die, je länger er sich hier aufhielt, immer merkwürdiger zu sein schienen. Das blöde war nur - er war unbewaffnet. Schließlich wollte er sich Bücher anschauen und nicht gegen irgendwelche Irre kämpfen. Neugier und Angst zugleich. Es machte ihn verrückt. Romarek überstürtzte keine seiner Handlungen. Manches hatte er aufgrund unüberlegten Handelns schon vermasselt. Er sah sich um. Keine Seele weit und breit. Er holte tief Luft. Dann drehte er sich um und verließ das Zimmer so, wie er es vorgefunden hatte...

Avalon2
25-10-04, 12:27
Der Regen prasselte gegen Saguns Umhang. Er zog ihn fester zu. Er war schon zu lange hier draußen. Sangung fror erbärmlich und seine normalerweise sanften Gesichtszüge waren zu einer Maske erstarrt. Er lief durch die Gassen der Stadt auf der Suche nach einer Unterkunft. Plötzlich bemerkte er etwas sonderbares. Ein Schatten der ihn verfolgte. Der Elf hielt seinen nachtschwarzen Dolch unter seinem Mantel fest. Er gehöte einer Abart der Elfen an, die kleiner als die Hochelfen waren. Seine größe glich dem eines Menschen. Dies hatte schon oft dazu geführt das er unterschätzt worden ist. Er hätte den unheimlichen Verfolger auch mit dem Bogen oder dem Schwert niederstrecken können, doch er wollte verhindern das der Fremde verdacht schöpfte. Als er ein Gasthaus sah beschleunigte er seine Schritte. War er erst einmal im Licht wäre er sicher. Als er an einer dunklen Nische vorbeiging spürte er einen leichten Luftzug. Er fuhr herum, doch mitten in der Drehung wurde er von den Beinen gerissen. Er schlug schwer auf, er nahm den Eindruck einer Gestalt die sich über ihn beugte mit in die Dunkelheit die ihn sanft in sich aufnahm.


PS: wenns nich in die story passt sagt bescheid, ich edite dann

GMAnoath
28-10-04, 04:27
Dark'em ging neben Mona her, ignorierte ihren kater so gut es ging und sann über den violetthäutigen fremden nach, der sie gestreift hatte, als mona und sie den tempel wieder verlassen hatten. Wie freundlich die Mönche gewesen waren, als Dark'em sie nach einem Heilmittel gegen einen Alkoholkater gefragt hatte. Sie musterte die leere Phiole in ihrer hand. es hatte zwar scheußlich geschmeckt, aber begann bereits zu wirken. die schleier vor ihren augen lichteten sich bereits wieder.
In Morrowind hatte sie niemals leute mit violetter haut gesehen, bis auf zwei ausnahmen. die abbildungen in ihrem buch! Die Nachtelfen Ryll und Phoenix. und der witterung nach war die person, der sie gerade begegnet war, ein vampir und ein mann. Also kam nur Phoenix in frage. Ob sie zurückgehen sollte um mit ihm zu reden? lieber nicht. offenbar zog er es vor, für sich und ungestöt zu sein, so wie er sich bewegt hatte. zudem waren vampire nirgens gern gesehen, nun ja, nicht überall, aber fast.
DArk'em musterte den langen schwarzen drachenstab in ihren händen. es war schon eine weile her, dass sie dieses meisterstück der magischen schmiedekunst offen mit sich herumtrug. nach ihrem Tashi war er die einzige waffe, die nicht in ihren händen sofort vor kälte zerbarst.
so in gedanken verloren schlenderte sie neben Mona her und merkte im nächsten moment, dass wieder einmal etwas nicht in ordnung war.
urplötzlich nahm sie sanguns witterung auf, ein paar meter weiter rechts. er schien in gefahr zu sein, der duft des adrenalins war unverkennbar. sie eilte um die ecke und sah den ELfen am boden liegen, über ihm eine schwarzgewandete gestalt mit erhobenem gekrümmten dolch.
Sofort hob sie den drachenstab. ein sirrender Knall, ein grellweißer Lichtblitz, und die fgestalt wurde von sangun heruntergeschmettert wie ein kiesel.
mona half sangun aufstehen und dark'em packte den attentäter am kragen. er lebte noch, trotz des faustgroßen, verbrannten lochs in seiner linken schulter.
sie entdeckte feine narben auf der umgebenen haut, die verheilten schnitten ähnelten. schnitte, die verdächtig nach eingeritzten runenzeichen aussahen. die leiche die vor einigen tagen vom himmel fiel, rar auch von eingeschnittenen runen übersäht gewesen. offenbar hatte der attentäter ein solches ritual hinter sich und die schnitte waren verheilt. und das wichtigeste: er war noch am leben!! folglich war er entweder dem drohenden tode entgangen, oder war für jene perverse tat mitverantwortlich.
ihre hand schloss sich fester um den hals des verwundeten.
der unbekannte starrte entsetzt in die blaugleißenden lichtpunkte, die ihn unter der schwärze der kapuze seines gegners hervor lauernd anstarrten: "Möchtest du uns etwas mitteilen?"

(lasst ihn reden! ich weiß grad nicht weiter.

Corky13
07-11-04, 07:43
Langsam richtete sich Nimrod auf. Die Trümmer von einer Dwemerapparatur knirschten leise als er sich erhob. Irgendwie fühlte er sich anders. "Alte geister" brummte er und lies den Blick durch die Ruine schweifen. Er runzelte die Stirn. "Späte Dwemerzeit ?" Seine Sinne gerieten ausser rand und Band. Die Anlage war moderner als die anderen in denen er sonst verkehrte. Wenn es hier ROboter gab dann nur welche von der sorte eines weiterentwickelten Stahlgolem. Er hob den Knochen auf den er während des falls nach unten losgelassen hatte. Der Dwemerraum wurde von einigen schon leicht demolierten Lampen erhellt. Ausser der zerstöten maschine befand sich nichts darin. Verärgert warf er ihn weg. Dieses Ding nützte ihm nichts gegen blanken Stahl. Grimmig griff er nach einem Eisenrohr und schwang es Prüfend in der Hand. Noch immer schlecht aber besser als gar nichts. Seine Seite war wieder aufgeplatzt. Obwohl es sein Blut war fühlte sich Nimrod in einen leichten Rausch versetzt. Die Alten geister seines Volkes ... Blutrausch. In einem total idiotischen Impuls entschied er sich seine Rüstung abzulegen bis auf die Beinpanzerung und die Stiefel. So wie sein Volk früher gekämpft hat. Schneller als in den verweichlichten Rüstungen des kaiserreichs. Entschlossen stapfte er den Gang hinunter. Ein seltsamer Ort dachte er. Er rief gefühle und sinne in ihm wach die sein Volk vor langer Zeit bei den Orkkriegen erlangt hatte. Aufgrund der rehabilitierung der Orks ins Weltgeschehen waen diese Sinne aber nicht mehr nötig und gerieten quasi in die vergessenheit. Aber Orks waren in gewisser Hinsicht wie wilde Elefanten. Trieb man sie in die Enge waren sie zu ungeahnten fähig. Und Nimrod fühlte sich durch diese Situation äusserst eingeengt. Seine tattoos schienen eine Spur schwärzer zu werden. "Kommt nur ihr Sterbenden" knurrte er und schritt weiter den gang hinab. Als er plötzlich einen Golem um die Ecke stapfen sah griff er ohne zu zögern an.

GMAnoath
10-11-04, 01:07
"Wer hat dich geschickt?"
Dark'ems Stimme klang ungewöhnlich boshaft, als sie den Attentäter am Hals packte und einen guten Meter in die Luft hob. Der Kerl antwortete nicht.
Dark'em schüttelte ihn. "WER?" schnappte sie. Das GEsicht des Attentäters verfärbte sich von hautfarben zu blau, als der Drcuk der Hand ihm die Luft abzuschnüren drohte.
Mona drückte DArk'ems Arm herunter. Zumindest versuchte sie das. "Lass ihn. Wenn er erstickt, hilft uns das auch nicht."
Dark'em zischte wütend, gehorchte aber und ließ ihr Opfer zu Boden fallen.
Mona sank neben dem schwer atmenden Imperialen auf die Knie und begutachtete seine rauchende schulterverletzung.
"REde besser," murmelte sie leise. "in deinem eigenen interesse."
Sie wies über ihre schulter wo Dark'em hinter ihr wie eine drohende wand aus eiskalter schwärze aufragte. "Bevor ihr noch schlimmeres einfallt. sie kann nämlich ganz schön unangenehm werden."

GMAnoath
10-11-04, 06:07
Dies schien den Mann zu überzeugen, zumal ihn nun die Aura der Kälte und Bösartigkeit, die von Dark'em ausging, schlagartig überrollte.
"Ein... Ein Gardeführer der Imperialen," hustete er und griff sich gleich danach vor schmerz zusammenzuckend an seine zerschmetterte schulter.
"Name?", zischte Dark'em leise.
"Irgendwas mit Dorn im Namen," antwortete der Imperiale. "in meiner gegenwart hat er seinen namen nicht genannt, ich hab nur gehöt, wie einer gardiere über ihn geredet hat."
Mona beugte sich vor. "Dorn sagst du?"
der kerl nickte.
Mona richtete sich wieder auf. "Lucius Dornus."
Sangun zog die rechte Augenbraue hoch. "Wer?"
"Der unehrenhaft entlassene Offizier der Imperialen Garde, Lucius Dornus."
Dark'em legte den Kopf schief. "woher kennst du ihn?"
"Gar nicht. Hab nur von seinen Verrücktheiten gehöt. ER war wie besessen von Runenzeichen aller Art, führte riesige Aufzeichnungen über alle möglichen Runenschriften. ER ist einer der wenigen, der Runen lesen und übersetzen kann, ohne die Silben laut wiederholen zu müssen."
"Das ist er," meinte der Imeriale. "Genau das hat die Wache ebenfalls erzählt."
Dark'em trat einen schritt vor. "Was weisst du noch?"
der imeriale wich gleich drei schritte zurück. "nur das, was ihr auch schon wisst."
Dark'em richtete ihren Drachenstab auf das Gesicht des Fremden. "Warum hast du versucht, unseren BEgleiter zu töten?"
"ich sollte ihn nicht umbringen," stammelte der Imperiale. "Nur gefangennehmen."
"Warum, was will Dornus von ihm?"
"Von ihm? gar nichts, soviel ich weiß. er ist hinter zwei seiner begleiter her."
Mona und DArk'em wechselten einen alarmierten Blick.
"was ist mit denen?"
"Ich weiß nicht genau, aber ich vermute, dass sie im besitz einer neuen Runenschrift sind, die er unbedingt haben will."
Ich glaube nicht dass das alles ist, hallten Dark'ems Gedanken in Monas Geist wider. Ich vermute er steckt hinter den Morden und verunstaltungen der leiche die wir gefunden haben. und ich glaube auch, dass er dem kerl hier seine narben zugefügt hat.
Mona nickte. Sie reichte dem Attentäter einen heiltrank. "Entschuldige den Angriff."
DEr imeriale glaubte nicht recht zu höen, beugte sich aber vor und griff nach dem Heiltrank.
Ohne Vorwarnung ließ Dark'em den Kopf ihres Drachenstabes auf den Nacken des Kerls niedersauen und schickte ihn schlafen.
"Ich denke, dornus sucht nach Zack und mir. vielleicht will er selbst an den Code und suchen, was wir suchen."
Mona führte den Faden fort. "Oder er will uns davon abhalten zu finden was wir suchen."
"Was machen wir jetzt?" Sangun zerrte den Bewusstlosen in einme dunkle ecke der seitengasse und lies ihn liegen.
"Enweder, wir statten Dornus einen besuch ab und klären das, oder wir machen uns in windeseile auf die suche nach dem code und verschwinden," meinte mona, schlug die kapuze ihres umhangs hoch, trat aus der gasse heraus und schlug den weg zur Herberge ein.
"das eine schließt das andere nicht aus," entgegnete Dark'em leise und folgte ihr. "wenn man annehmenkann, dass er uns zu behindern versucht, muss daraus folgen das er weiß, wonach wir suchen." Sie stieß eine glitzernde Eiswolke aus. "und demnach muss er wissen, wo es sich befindet."

GMAnoath
05-12-04, 13:46
da hier nix mehr läuft, muss ich wohl drastische schritte einleiten...

Sie betraten die Herberge um die anderen zu holen und zu beraten. Doch als Dark'em ihr zimemr betrat, war sie nicht allein. Auf dem Kaminsims saß ein großer, schneeweißer Vigel mit bernsteinfarbenen Augen und schuhute leise, als sie eintrat. Rasch wollte sie nach Mona rufen, um sie zu fragen, was das für ein Vogel war, doch die Rothwardronin war schon verschwunden. Misstrauisch trat sie in den Raum und schloss die tür. Was war das für ein seltsamer Vogel. ER folgte ihr mit seinen Augen und starrte sie an.
"Hab keine ANgst vor ihr!"
Dark'em erschrak. Im Schatten neben dem Fenster stand jemand. Schnarrend glitt ihr Tashi aus der Scheide und hüllte den dunklen Raum in blaues Zwielicht. DArk'em höte, wie jemand lachte.
"Was soll das denn? Begrüßt du Gäste immermit dem Schwerte?"
"wenn sie uneingeladen in fremder Leute Zimmer einbrechen, ja," zischte Dark'em. "Wer seid ihr? Zeigt euch!"
Die GEstalt am Fenster bewegte sich, weißer Pelz blitzte im blauen Licht von DArk'ems Klinge auf. "ich vermute, du kennst mich. Zwar sind wir uns nicht begegnet, doch etwas sagt mir, dass du mich suchst."
"Euch suchen?" Dark'em schnaubte verächtlich. "Ich neige nicht dazu, Diebe und Einbrecher zu suchen." Sie legte den Kopf schräg und lächelte böse. "Es sei denn, auf sie ist eine Belohnung ausgesetzt."
Die Gestalt seufzte. "Das du voll Zorn sein würdest, hatte ich erwartet. Nicht aber, dass soviel SChmerz und Hass in dir wohnt. Ein GRund mehr, dir zu helfen."
"Mir helfen?" Dark'em runzelte die Stirn. "Wobei?"
Die Gestalt lchte wieder. "Zu dir selbst zu finden, deinen inneren Frieden wiederherzustellen."
Weider erschrak die halb-Daedra. Woher wusste der eindringling davon? Niemand wusste davon. Nur Mona kannte das wahre Ausmaß ihres innern Chaos. Was nur bedeuten konnte... Wut auf die Gardistin swanderte wie Gift in Dark'ems gedanken, doch die stimme des unbekannten wischte die wut so schnell wieder hinaus, wie sie gekommen war.
"Deine freundin hat ihr wort nicht gebrochen. Ich beobachte dich schon eine weile, und was ich gesehen habe, macht mich traurig. Und deshlab will ich dir helfen."
"Vorrangig würdet ihr mir am meisten helfen, wenn ihr mir sagt, wer ihr seid."
"Wie gesagt, du kennst mich," gab die GEstalt zurück und trat nun endlich ins Licht. Die langen saphirblauen Haare kräuselten sich über die schneeweiße Pelzkleidung, die violette Haut schimmerte im hellblauen Licht.
Dark'em blieb der Mund offen stehen. Die Nachtelfenhohepriesterin Tylale. Jene FRau, welche sie sich vorgenommen hatte zu suchen. Sofort steckte sie ihre Klinge weg. Die Hohepriesterin lächelte. "so ist es schon besser." Sie streckte Dark'em die Hand hin. "Ryll Elune Tylale," stellte sie sich vor und deutete eine Verbeugung an. "Ich bin gekommen, dich abzuholen."
Dark'em ergriff die dargebotene Hand. "Mich abholen?"
Es war seltsam. Die Nachtelfe strahlte eine Ruhe und Vertrautheit aus, die sie lange nicht mehr gespürt hatte, so als wäre sie das fehlende Stück ihres Herzens, ihr beruhigender Gegenpol. Eine Frau, die ihr Schicksal kannte und teilte.
"ich bin gekommen, dich mitzunehmen, unfd deine Seele endlich zu heilen."
"aber, ich habe hier noch Verpflichtungen gegenüber meinen fReunden!"
"Den code auf dem zweiten Obelisken wirst du nicht freisetzen können, denn es ist, trotz deiner Vermutung nicht deiner. Der ork nimrod muss den Obelisken berühren und seine Zeichnung verwenden."
"Woher weisst du das?"
Ryll lächelte wissend. "sagen wir, ich sitze nicht en ganzen Tag faul in der GEgend rum. und ich bin ziemlich neugierig."
"Aha. Aber, sollten wir nicht helfen und dafür sogen, dass wir nimrod und Rion wiederfinden."
"Oh, die beiden werden deinen freunden schon wieder über den Weg laufen. Sie teilen dasselbe schicksal."
Dark'em seufzte. Das, was tryll sagte, klang gut und logsich. Ausserdem wollte ein teil in ihr, dass sie mit der Nachtelfe mitging. Doch was würde mona sagen, wenn sie kam, und sie nicht mehr da war.
"Sie wird es zuerst nicht verstehen," murmelte Ryll leise. "wenn du es ihr erklären willst, hinterlass ihr eine Botschaft, die es ihr erklärt."
Sie reichte Dark'em ein Blatt pergament und eine Feder.
Dark'em setzte sich und schrieb. Als das erste Pergament voll war, reichte Ryll ihr, als hätte sie es vorausgeahnt, ein zweites.
Fertig. Dark'em stand auf und reichte Ryll die feder. Die nachtelfe nickte udn ging zum Fenster. Derweil legte Dark'em den BRief auf den Tisch und beschwerte ihnmit einem Glas, das er nicht weggeweht werden konnte.
"Komm." Ryll winkte sie zu sich.
Dark'em sammelte ihre wenigen Besitztümer ein.
"Wohin wollen wir?"
"ist dir solstheim ein begriff?"
"die insel die vor einiger Zeit untergegangen ist? Ja!"
"Dort, wo die insel einst stand, ragt nun der Dylathfels. Dort ist unsere Heimat. und dorthin wollen wir hin."
"uns? es gibt noch mehr von dir?"
Ryl nickte und stieg auf das dach hinauf. "Ein ganzes Volk mehr!"
Dark'em stieg hinterher. "Gehöt der nachtelfvampir, der hier herumläuft, dann auch zu dir?"
Plötzlich war ANgst in Rylls Blick. "Ein nachtelfenvampir? bist du sicher?"
Dark'em nickte. "Ja. er sah aus wie du, nur sein Duft war der eines Nachtmenschen."
"Phoenix," murmelte Ryll gedankenverloren. "ich hatte gespürt, dass er wieder wach ist, doch ich hatte nicht geahnt, wie schnell er hier ist." Sie sah sich um. es war mittags. die leute waren drinnen und hielten ruhe oder aßen.
"ein grund mehr, schnell zu verschwinden."
"Womit denn?2 Dark'em sah sie ratlos an. "Die schlickschreiterführer machen grad pause!" (gabs in suran überhaupt schlickschreiter?)
Ryll lachte wieder und richtete die Hände in den Himmel. "Als ob wir auf schlickschreiter angewiesen wären. ICH RUFE GWAIHIR, DEN KÖNIG DES HIMMELS!"
Urplötzlich brach sich das Licht der Sonne in unzähligen Facetten über ihren Köpfen und ließ im Zentrum einen riesigen schneeweißen Adler erscheinen, der langsam über ihnen kreiste.
Ryll nahm DArk'ems hand und sprang mit ihr auf seinen Rücken. "Auf nach Dylathfels," rief sie.
Gwaihir schlug mit den Flügeln und wenige augenblick später war der himmel über suran wieder leer.
Auf Gwaihirs rücken schrie die sonst so abgebrühte Dark'em vor Angst und Freude lauthals auf, denn mit solch einer Geschwindigkeit zu fliegen, war doch etwas völlig neues.
Die priesterin jedoch stand ohne jedes Anzeichen von Furcht hinter ihr auf des Adlers Rücken und lachte aus voller Kehle.
Dwaihir schoss in den klaren blauen himmel hinauf und noch bis zum Meer konnte man den gellenden Ruf der Halbdaedra und das schallende Lachen der Nachtelfe höen.

Thefirstlord
06-12-04, 07:40
Als Mona zurück kam lag dort nur der Brief von Darl'em. Sie verstand zwar die Motive von Dark'em nicht genau und erst war sie auch zornig darüber das Dark'em sie einfach stehen gelassen hatte aber da es eine sehr lange Erklärung war und es wohl wichtig für Dark'em war weg zu gehen verrauchte ihr Zorn schnell. "Ich werde ihr allerdings folgen. Das ganze ist zu mysteriös." agte Mona leise zu sich selbst. "Das solltest du vielleicht nicht. Im Moment ist es vielleicht wichtiger das ihr getrennte Wege geht. Wer hilft dem Nord wenn ihr beide weg seid. Vielleicht ist es deine bestimmung hier zu bleiben und vielleicht führt euch auch das Schicksal wieder zusammen. Ich kann dir das nicht sagen oder vielleicht schon aber vielleicht will ich es auch nicht. Ich sage dir nur renn ihr nicht nach. Du weisst noch nicht einmal wohin!" sprach ein seltsamer Fremder der auf einmal vor dem Fenster stand. Er war alt und gebeugt und seine Augen waren trüb aber es schien noch Kraft in ihm zu wohnen. neben im stand ein kleinerer Mann der nichts sagte. "Wer bist du und was tust du hier? Und weisst du wo sie ist alter Mann?" fragte Mona überrascht. "Wer ich bin tut im Moment nichts zur Sache und was ich hier suche willst du wissen? Ich beobachte euch nur. Mein Kampf war einst und ist vorrüber. Eine große Schlacht. Vielleicht die größte aller Zeiten. Gewaltige Machte trafen aufeinander aber genug davon. Das ist lange vorbei. Ob ich weiss wo sie ist fragst du noch? Vielleicht weiss ich es aber wenn ich es wüsste würde ich es dir nicht sagen. Suche dein Schicksal erstmal hier. Du wirst sie noch wiedersehen wenn es so bestimmt ist." Mit diesen Worten schwebten die beiden plötzlich aus dem Fenster. Als sie mitten über der Straße schwebten umschloss sie ein Wirbelsturm der allerdings nichts zu zerstöen schien. Dann brauste der Sturm davon. In der Ferne sah Ryll den Sturm und verstummte plötzlich im Gespräch mit Dark'em.

Phoenix-119
06-12-04, 07:42
Phoenix sah den Vogel in der Luft und er empfand komischerweise Freude, als er darauf Ryll sah. "Du kreuzt schon wieder meine Wege, vielleicht gibt es doch ein Schicksal was jedem von uns vorherbestimmt ist.". Als er so nach oben guckte, hätte er schwöen können Ryll hätte auch ihren Blick auf ihm gehabt. "Hey, blockier nich den ganzen Weg da!!!" brüllte ein Ork der gerade aus der Gasse kam, und Phoenix verliess die Stadt in Richtung Berge.
Denn auch er hatte nicht tatenlos in Suran rumgesessen sondern sich umgehöt. Dabei fielen ihm immer wieder Gerüchte über eine gewisse Reisegruppe auf, gekoppelt mit Gerüchten über schwarze Magie und Runen. Phoenix war überzeugt davon, dass die Leute die er im Tempel getroffen hat und die Frau die gerade mit Ryll durch die Gegend fliegt etwas damit zu tuen haben. Was für ihn aber viel wichtiger war, war das Kopfgeld das auf zwei Banditen, einen Menschen und einen Ork. Sie sollen vor den Stadtwachen in die Berge geflohen sein, und da die Belohnung grosszügig war, wollte sich Phoenix diesen einfachen Auftrag nicht entgehen lassen. "Ihr werdet mich noch kennenlernen" dachte der Vampier und machte sich auf den Weg

Corky13
06-12-04, 09:31
...na dann..jemand muss sich auch um Nimrod kümmern. Btw werde mich auf weiteres nicht um Rion kümmern ^^ möge der Schöpfer des Chars mal sich auch um diesen kümmern...

Nimrod blickte von dem zerbveulten Maschinenmenschen auf. Er genoss kurz den geschmack von Schmieröl zwischen seinen Zähnen. Dann begann er dem Zenturion den Kugelarm abzuschrauben. Er würde eine brauchbare Waffe hier unten abgeben. Danach stapfte er den gang hinab. Sein Köper erinnerte sich immer mehr an die einstige Kraft seiner Vorfahren ie fast das menschenreich vernichtet hätten...verdammte Zauberer. Er schritt um eine Gangbiegung, unter ihm konnte man durch ein Gitter Lavaströme erkennen, und rammte der Zenturion-Sphäre dahinter die Kugel auf den Kopf. Mit einem leisen zischen gab der Zenturion seinen geist auf. Wieder marschierte Nimrod voran. Seine tattoos glänzten verschwitzt. Am ende des ganges befand sich eine dwemerische Eisentür. Das sie verschlossen war machte ihm nicht sonderlich viel aus. Er rammte sie mit der Kugel die er als Rammbock missbrauchte, die Tür auf.

Das nachfolgende Szenario lässt sich ungefähr so beschreiben = 3 recht vermummte magier drehten sich im dahinterliegenden Raum erschrocken um. In ihrer Mitte stand ein Tisch mit einem weiteren Zenturion. Eine weitere Tür befand sich auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes. An der Wand lehnte ein Zwergenhammer und ein Claymore.

Erschrocken wollte einer der MAgier irgendeinen zaubrischen firlefanz von sich geben aber befor er den Spruch zu ende sagen konnte wurde sein gesicht von der Kugel Generalsaniert. Nimrod hatte sie mit aller Kraft nach dem Magier geworfen und hechtete nun Blitzschnell zu hammer und Claymore. Einer der Magier versuchte verzweifelt den zenturion zu aktivieren wärend der andere sich mit mehr Mut als verstand vor Nimrod positionierte. Kurz darauf bechloss seine obere Extremität sich von der unteren zu verabschieden. In den aufspritzenden Blut schwang Nimrod nun den Hammer. Der zenturiun wurde zerschmettert als der Magier es gerade bewerkstelligen konnte ihn zu aktivieren. Angstvoll sah er zu Nimrod auf der wie ein böser Racheengel über ihn thronte. Schreiend fur er herum und rannte zu einer dritten Tür die Nimrod bisher noch gar nicht aufgefallen war. mit einem grunzer warf er den hammer hinter den Magier hinterher. Das Teil traf diesen im Nacken und sties ihn durch die dritte Tür...durch die plötzlich eine Armada an Untoten hereingestürmt kam...sie alle waren Tätowiert...sie alle waren im Blutrausch. "Was zur Hölle ?!" Entfuhr es Nimrod. Mit einem Satz war er bei der zweiten Tür und rammte sie mit der Schulter auf um in den dahinterliegenden Gang zu Stürmen...

Phoenix-119
10-12-04, 08:58
(Rion, in dem Zeitraum nachdem er im Wasser gelandet war)...

Rion's Augen weiteten sich, der Schock durch das kalte Wasser währe im anzusehen gewesen, doch da niemand in der Nähe war, sah es auch keiner.
Rion kam aus dem Wasserloch und guckte sich um. Der Gang den er hinuntergefallen war, war durch eine Art Deckel verschlossen, so das er dort nicht mehr hoch konnte. Er war in einer alten Höhle gelandet die doch recht tief sein musste. An einigen Stellen sah er Metall in der Wand schimmern. Als er näher ranging um zu sehen was das war, erkannte er, dass er sich an der Metallwand zu einer Dwemerruine befand. Er war allerdings nicht in der Dwemerruine sondern in einem Tunnel, der von aussen an die Dwemerruine herankam. "NIMROD?"...er schien nicht den gleichen Weg gefallen zu sein wie er. "Naja, was solls, ich werd ihn schon wiederfinden..." dachte sich Rion und guckte sich weiter in der Höhle um. Erst jetzt fiel ihm auf, dass er gut sehen konnte, obwohl es doch eigentlich stockfinster sein. Er konnte es sich nicht erklären, aber seine Gedanken wanden sich bald anderen Dingen zu: Er musste raus aus dieser Höhle. Er wusste das Dwemerruinen meistens funktionierende Luftsysteme hatten, doch bei einer Höhle die nicht den Dwemern zum Wohnen diente, sah das Ganze anders aus.
Rion guckte und sah, das er eh nicht viel entscheiden konnte. Es gab einen Gang und nicht mehr, der sollte es also sein. Rion sah sich nochmals um, und ging dann den Gang entlang. Es war ein etwas steiler Anstieg und Rion hatte Mühe den Weg nach oben und nach ein paar Stunden legte er sich ersteinmal hin, denn er war zu muede. Er wachte ein paar Stunden später wieder auf und schritt weiter...

(Muss auch grad weiter schreiten... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif )

Phoenix-119
21-12-04, 02:46
... Er hatte die Höhle nun verlassen. "Hmmm, ich weiss nich mal wo ich bin...". Er sah sich um, doch er konnte nicht sehen, in welcher Richtung Suran lag. Da er keine Spruchrollen hatte und kein sehr guter Magier war,wollte er einfach dem ersten Weg folgen, auf den er traf. Während er seinen Weg ging, sann er über Nimrod nach. "Wo kann der nur sein, er müsste doch eigentlich in der Nähe sein. Sollte er "

GMAnoath
12-01-05, 05:30
Dark'em gähnte genussvoll. Ihr Bett war superbequem, und zum ersten mal seit langem fühlte sie sich rundherum wohl. sie warf einen seitenblick auf ihren schwarzen Kimono, der säuberlich gefaltet auf einem Stuhl lag. Seit sie hier war, verspürte sie keinen Wunsch mehr, sich unter dem schwarzen Stoff zu verhüllen. Alles war so friedlich hier. So warm, so voller Leben, so... Dark'em überlegte. Heimisch! Das war es. Sie verschränkte die Arme hinter dem Kopf und sah an sich hinunter. Es kam nicht oft vor, dass sie in Unterwäschen herumlag und einfach so vor sich hin träumte. Wahrscheinlich war es sogar noch nie vorgekommen.
Whisp schwirrte zum Fenster herein. "Hey du, Schlafmütze", zwitscherte sie vergnügt. "noch immer nicht ausgeschlafen?"
Dark'em streckte der Pixie die Hand entgegen, und das filigrane Feenwesen ließ sich darauf nieder. "Ausgeschlafen schon ,aber zu faul zum Aufstehen." sie lächelte. "Was machst du denn hier?"
"ryll hat gefragt, wo du steckst! Sie meint, wir könnten uns heute die oberen Teile des Wipfels anschauen, wenn du magst."
Whisp bließ ein wenig Feenstaub in die Gegend. "Dort oben sitzt es sich prima, und man hat eine gute Aussicht auf das Meer."
Dark'em richtete sich auf und hielt sich Whisp vor die Nase. "Da steckt doch noch etwas anderes dahinter, oder?"
Die Pixie wurde ein wenig rot. "Wie kommst du darauf?"
"Dark'em grinste. "Ich hab einen sechsten sinn für sowas. Also: was ist los?"
"Nichts, nuschelte Whisp ertappt. "Ich wollte nur ein wenig mehr über dich erfahren, und da hab ich Ryll halt das mit dem Wipfel vorgeschlagen." sie sah mit großen Knopfaugen zu der Halbdaedra hin. "Bist du jetzt böse?"
Dark'em zögerte einen Moment und schüttelte dann den Kopf. "Nein, keine Sorge."
Sie setzte Whisp auf den Nachttisch. Sofort flirrte die Pixie wieder in die Luft und sah zu, wie DArk'em ihr langes schneeweißes Gewand überstreifte, dass sie von Ryll bekommen hatte.
sie winkte Whisp zu. "Komm, gehen wir!"