PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der laaange Weg zum Feind



Rentier72
03-05-05, 04:52
Hab mal eine Frage. Wie spielt ihr eigentlich das Spiel bezüglich der Kontaktaufnahme zum Feind genau?

Also ich tuckere meist aus dem Hafen raus und nehme dann Kurs auf das Patrouillengebiet. Dort rase ich mit höchstem Zeitraffer hin. Dann grase ich die 24 Stunden in dem Sektor hin und her und nach Abschluss der Patrouille fange ich meien eigentliche Jadgmission an uns suche mir nette Frachter und Geleitzüge.
Aber wie?
Wenn ich über die Karte düse, bekomme ich ja irgendwann einen Feindkontakt angezeigt (viereck) und der Zeitraffer höt auf. Was macht ihr dann? Taucht ihr gleich ab und tuckert nun in Richtung des Kontaktes (der aber meist noch 100 km entfernt sein soll???) Ab wann sehe ich den Feind eigentlich bzw er mich??? Woher kommen diese Kontaktmeldungen eigentlich???

Ach so und eine wichtige Frage habe ich noch. Wieso warnt mich mein Navigator nicht, wenn ich als Tauchtiefe 30 Meter vorgebe, aber das Boot nur noch 20 Meter unter dem Kiel hat?
Letze Frage. Wenn mein Horcher am Hysdrophonm mir eine Kontakt anzeigt, ist das dann die Richtung von meiner jetzigen Position?? Wenn also 30 Grad angezeigt werden, fährt der Feindkontakt dann in Richtung 30 GRad, ist er von mir in Richtung 30 Grad entfernt oder ist der Feindkontakt (optisch gesehen) einfach rechts vor mir.


Lacht mich nicht aus, aber manche Dinge kapier ich einfach nicht.

Danke im Voraus für die Hilfe!

DeepSea80
03-05-05, 05:13
Hallo,

keine Angst, du bist nicht der erste der diese Fragen stellt. Hier die Antworten:

****
Wenn ich über die Karte düse, bekomme ich ja irgendwann einen Feindkontakt angezeigt (viereck) und der Zeitraffer höt auf. Was macht ihr dann? Taucht ihr gleich ab und tuckert nun in Richtung des Kontaktes (der aber meist noch 100 km entfernt sein soll???) Ab wann sehe ich den Feind eigentlich bzw er mich??? Woher kommen diese Kontaktmeldungen eigentlich???
****

Also, der Feindkontakt wird wahrscheinlich durch andere Boote oder Luftaufklärung hergestellt. Dein Funker trägt diese Kontakte in die Karte ein. Du musst nun einen Abfangkurs berechnen. Wenn du auf das rote Viereck klickst, zeigt es dir Kurs und Geschwindikgeit des Zieles an. Mit diesen Daten einen Abfangpunkt berechnen (weißt du wie das geht?). Wenn du alles richtig machst, wirst du das Schiff finden. Aßer es ändert seinen Kurs in der zwischenzeit.

Wann dich der Feind sieht ist unterschiedlich. Hängt von den Sichtverhältnissen im allgemeinen und der Erfahrung ab.

*****
Ach so und eine wichtige Frage habe ich noch. Wieso warnt mich mein Navigator nicht, wenn ich als Tauchtiefe 30 Meter vorgebe, aber das Boot nur noch 20 Meter unter dem Kiel hat?
******

Der Navi warnt dich nicht, weil du ihm erst befehlen musst, die Tiefe zu messen. Das kann allerdings, da dabei ein Ping ausgesendet wird, verräterisch sein. Also nicht machen wenn Zertöer in der Nähe siind. Du musst also vor dem Tauchen die Tiefe bestimmen lassen, damit du weißt wie tief es ist.

*****
Letze Frage. Wenn mein Horcher am Hysdrophonm mir eine Kontakt anzeigt, ist das dann die Richtung von meiner jetzigen Position??
*****

Der Horcher gibt den Winkel zu deiner Lage im Boot an. 90? wären also genau rechts von dir. 180? entsprechen hinter dir.

mbh1971
03-05-05, 05:15
Wenn du nicht gerdae auf den geleitzug routen bist, dann ist es mehr zufall das man auf einem trifft. hin und wieder trifft man aber einzel fahrer an, das ganze ist eher in dem motto S$D zusehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif.
kontackt auf karte: geschätzten kurs und geschwindigkeit des kontacktes, und boot auf den möglichen kontacktpunkt zubewegen. meistens wenn man in der nähe des zieles ist erfolgt eine aktual. des zieles auf der karte, kurs korig. und weiter ran tasten. ich tauche je nach witterung und tages zeit erst bei rund 3000m vor oder hinter dem ziel ab( wenn das ziel langsammer als 5 ktn ist) wenn es schneller
ist dann erst bei 1000m auch wenn das ziel das feuer auf mich eröffnet.
die aufgabe eiens kaleun ist es eben sich auch selbst über die tiefe zu informiern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif möglichst vor dem abtauchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
hydophon-kontackt ist immer angabe relativ zum bug des boots, und nicht zum kurs, des eigenen bootes.

Maenniskopesten
03-05-05, 05:17
Also ich ermittle den Abfangkurs relativ großzügig und lege mich dort dann getaucht auf lauer, je nachdem wie das Wetter ist. Bei klarem Wetter und keiner gefahr von Fliegern entdeckt zu werden bleibe ich manchmal sogar an der Oberfläche, aber in der Regel versuche ich das Schiff zu erhorchen. Auf dem Weg zum Zielgebiet versuche ich Handelsrouten zu nutzen und auf dem Weg zum Patrolliengebiet versuche ich feindliche Einheiten zu versenken.

Radiopirat
03-05-05, 07:17
Originally posted by DeepSea80:
Der Navi warnt dich nicht, weil du ihm erst befehlen musst, die Tiefe zu messen. Das kann allerdings, da dabei ein Ping ausgesendet wird, verräterisch sein. Also nicht machen wenn Zertöer in der Nähe siind. Du musst also vor dem Tauchen die Tiefe bestimmen lassen, damit du weißt wie tief es ist.

Das liest man hier immer wieder.
Ist schon klar, dass es in der Realität so war, aber ist das denn im Spiel wirklich umgesetzt? Ich habe jedenfalls schon munter die Tiefe gepingt obwohl Zerstöer in der Nähe waren und es gab eigentlich keine Anzeichen, dass die das mitgekriegt haben.

Rentier72
03-05-05, 07:25
Danke für die großartige und schnelle Hilfe *lobloblob*