PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baupläne?



Spad-1949
03-11-09, 03:29
Angenommen, jemand ist enthusiastisch genug und hat die Mittel eine LA7 nachbauen zu wollen, möglichst originalgetreu, aber ohne Waffen mit dem etwas schwächeren Triebwerk, wie käme man da an Konstruktionszeichungen?

Ich meine, wonach werden die Flugis in der Sim gezimmert?
Hat Oleg solche Konstruktionszeichungen oder arbetet man dort nach einfachen RIssen und ein paar alten Photos?

Foo.bar
03-11-09, 03:48
Zwischen dem Bau eines flugfähigen Modells im Maßstab 1:1 und einem virtuellen 3D-Modell für SoW besteht immer noch ein himmelweiter Unterschied, jedenfalls was das benötigte Zeichnungsmaterial betrifft. Auch wenn die aktuellen Flugzeuge für SoW wesentlich höher detailliert sind als die alten Modelle für IL-2, so wird trotzdem nicht jede einzelne Schraube und alle Innereien modelliert. So weit ich weiß, hat Maddox für jedes seiner Modelle (zumindest Flugzeugmodelle) eine Übersichts-Konstruktionszeichnung. In dieser Hinsicht sind russische Quellen fast unerschöpflich.

Um eine originalgetreue LA7 nachzubauen zu können, würde man Zeichnungen ganz anderer Qualität benötigen. Frag doch mal bei Flugwerk nach, woher sie die Zeichnungen für ihre FW-190 haben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Solche umfangreichen Zeichnungssammlungen existieren heute zweifellos noch, nur kann man die bestimmt nirgends im Internet runterladen.

Willst Du ein Modell bauen?

BZB_FlyingDoc
03-11-09, 03:55
Also für die Lala hat er auch ein Orginal zu Verfügung.
Steht im Luftwaffenmuseum von Monino in Moskau.
Und es gibt sicher Orginalzeichnungen und Konstruktionspläne.
Wie von den meisten 2.WW Maschinen.

BZB_FlyingDoc
03-11-09, 04:03
Ich glaube er will sich seine persönliche Jagdmaschine bauen Peter. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

-luwi-
03-11-09, 04:22
Bei den neu gebauten Jak-3 Maschinen hieß es, daß sie mit den Originalwerkzeugen, Schablonen usw. gebaut wurden.

Hat mich schon gewundert, wo der Jahrzehnte alte Kram noch eingelagert war.
Interessanterweise konnten neuere Maschinen nicht mehr neu aufgelegt werden (zu aufwändig/teuer eine Kleinserie eines Jets?). In den 80igern äußerten die afghanischen Luftstreitkräfte, ob sie neu gebaute MiG-17 bekommen könnten. Sie hatte die schonmal vorher. Hielten sie für sehr robust für Erdkampfeinsätze und zogen sie den neueren, für Erdkämpfe vorgesehenen, Jets vor. Das Anliegen wurde abgelehnt, da es nicht möglich sei, weil die Werkzeuge zur Produktion dieser Maschinen bereits alle verschrottet seien.

Die neu aufgelegten Jaks und FW-190 haben ja nicht ein allzu großes Problem mit den Motoren, da ausreichend ähnliche Motoren zur Verfügung stehen und verbaut wurden.

Aber generell ist es doch aufwendiger einen Originalmotor nachzubauen als 'bloß' die eigentliche Maschine. Daher war ich über die Bildunterschrift dieses Bildes verwundert, über das ich vor kurzen stolperte:
http://img39.imageshack.us/img39/8766/iljamuromez.th.jpg (http://img39.imageshack.us/img39/8766/iljamuromez.jpg/)

In der Legende hieß es, dies sei eine flugfähige originalgetreu nachgebaute Maschine (die berühmte Ilja Muromez). Der Bau erfolgte 197x für groß aufgemachten Film. Nun sind diese Motoren ja sicher nicht so aufwendig, wie die hochgezüchteten Motoren im WW2. Aber trotzdem, kann fast nicht glauben, daß die für eine einzige Maschine nachgebaut wurden.

Foo.bar
03-11-09, 05:35
Wenn man sich überlegt, dass die Standzeit technischer Geräte und Motoren im Osten generell länger waren als im Westen, wundert es mich nicht, dass selbst nach Jahrzehnten noch die erforderlichen Triebwerke aufzutreiben waren.

Spad-1949
03-11-09, 10:44
Zitat von BZB_FlyingDoc:
Ich glaube er will sich seine persönliche Jagdmaschine bauen Peter. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Mir fehlen dazu die Mittel, aber ein Freund von mir, selbst Fluglehrer, denkt daran.

Er will sie mit dem etwas schwächeren Triebwerk bauen, das auch die Nanching oder Yak Kunstflieger antreibt, denn ohne Bewaffnung und Panzerung ist die Originalleistung nicht nötig.
Alleine der Unterschied soll etwa ein Drittel der Gesamtkosten ausmachen.

Allerdings fehlt ihm der Zugang zu hinreichend genauen Konstruktionszeichungen.

Spad-1949
03-11-09, 10:50
Zitat von BZB_FlyingDoc:
Also für die Lala hat er auch ein Orginal zu Verfügung.
Steht im Luftwaffenmuseum von Monino in Moskau.
Und es gibt sicher Orginalzeichnungen und Konstruktionspläne.
Wie von den meisten 2.WW Maschinen.

Jetzt ist natürlich die Frage, ob sie die auch rausgeben und unter welchen Konditionen.