PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 9-11 aus einem anderen Sichtwinkel



Foo.bar
14-10-06, 04:36
Wenn dieser Film schon bekannt ist, dann sorry. Interessant ist er allemal. Englisch mit deutschen Untertiteln, Dauer etwa 1:20 h.

Klick mich. (http://video.google.de/videoplay?docid=-1272980089639960023&q=loose+change)

Tetrapack
14-10-06, 06:05
Ui Verschwöungstheorien.. lecker http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Ein wilder Mix von Fakten, Beobachtungen und Vermutungen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

JMFT_WING
14-10-06, 06:15
9 elfer aus meiner sicht ! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

http://www.tiuningas.net/Porsche-911-997-GT3-Cup_big.jpg

Flight-Sim-Pilot
14-10-06, 08:01
Einiges zumindest lässt sich plausibel widerlegen.
Wa viel da aus dem Fenster des WTC => Wahrscheinlich eine Person

Die kleinen Explosionen könnten auch von berstenden Fenstern verursacht werden, hervorgerufn durch den überdruck des einstürzenden Gebäudes.

Das Bin Laden Linkshänder war, aber mit rechts schrieb, kann man damit begründen, dass die linke Hand bei Moslems die unreine ist.

Konfiszierte Videos von ü-Kameras: Ein normaler Vorgang.
Jedoch: Warum wurden die Videos nicht der öffentlichkeit bekannt gemacht.

Andere Aussagen sind mehr als merkwürdig: Pulverisierte Flugzeuge z.B.

Alles in allem bleiben meines Erachtens viele Fragen offen.

edit:
In der rechten Spalte sind noch weitere Videos zu streamen, die recht merkwürdige Zusammenhänge "aufdecken". Teilweise sind diese bekannt, teilweise sind diese etwas arg fragwürdig.

Tetrapack
14-10-06, 09:08
Jedoch: Warum wurden die Videos nicht der öffentlichkeit bekannt gemacht.

Würde es was bringen? Ist doch eh alles gefälscht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Flight-Sim-Pilot
14-10-06, 09:35
Originally posted by Tetrapack:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Jedoch: Warum wurden die Videos nicht der öffentlichkeit bekannt gemacht.
Würde es was bringen? Ist doch eh alles gefälscht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif </div></BLOCKQUOTE>
Ich meinte die Vid der ü-Cams. (der Tankstelle etc. am "Fünfeck", äh Pentagon)

gaming247
14-10-06, 15:49
Man sollte alles kritisch hinterfragen, aber das ist doch alles Dummfug. Mit solchen Scheiß verdienen sich manche noch eine goldene Nase. schrecklich..

Tetrapack
14-10-06, 18:22
@FSP
Damit meinte ich eher dass die VTler behaupten werden das die überwachungsvideos gefälscht wurden.. oder es wird wieder alles Mögliche hineininterpretiert wo nicht da ist.
Es gibt Leute die behaupten allen Ernstes dass keine Boeings in die Twin Towers geflogen sind obwohl von beiden Einschlägen Aufnahmen existieren und es tausende Zeugen in den Strassen New Yorks gibt.

Die VTler sehen und zeigen meist nur was sie glauben wollen (sie wissen wenig und glauben viel). Zum Beispiel der Fluginstruktor Marcel Bernard, der in dem Video gezeigt wurde, erzählt ja wie schlecht Hanjour eine Cessna fliegen bzw. landen konnte. Warum wird nicht die Antwort von Bernard gezeigt als er gefragt wurde ob Hanjour einen entführten Jet fliegen könnte? Das hat er nämlich geantwortet:
"There is no doubt in my mind that once that got going, he could have pointed that plane at a building and hit it."


Klar gibt es Ungereimtheiten und die Öffentlichkeit hat in vielen Details sicher nicht die Wahrheit erfahren.. aber zu versuchen Dinge herbeizureden die nicht stattfanden ist schon reichlich seltsam http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

OZ74
14-10-06, 19:03
Da bin ich voll bei Dir Tetra. Aber die Pentagon sache mit den pulverisierten Fliegern ist schon strange. Die Aktienspekulationen vor 911 sind auch nicht sehr föderlich. Ich für meinen Teil glaube, dass nur 1% von dem Film wahr ist. Das reicht aber auch schon vollkommen aus, dass hier was nicht ganz ok war und für manche nicht ungelegen gekommen ist.

Tetrapack
14-10-06, 20:26
Wo ist hier das Flugzeug?

Absturz einer 747 der El Al in einen Wohnblock in Amsterdam:
http://www.airdisaster.com/photos/elal1862/1.jpg

Absturz einer C-130 der Iranischen Luftwaffe in einen Wohnblock in Teheran:
http://web.peykeiran.com/net_ir_img/c_130_1.jpg


BTW, zwar nicht direkt vergleichbar aber trotzdem eindrücklich:
Eine F-4 trifft mit 800 km/h auf eine Reaktormauer:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5627408664316784289

OZ74
14-10-06, 20:42
Bei deinem Bild liegen aber genug Teile rum....
Zurück zum Film: Die Geschichte mit dem Pass und den Flugschreibern ist auch seltsam!

Pardauz
15-10-06, 04:02
Die Amis haben die Türme selber gesprengt! Ehrlich.
Und die Nazis haben in Neuschwabenland eine Vril-Basis! Echt wahr!

Schuetz
15-10-06, 04:11
Diese Art Verschwöungstheorien gehöt in eine ähnliche Schublade wie die Theorien, dass die Mondlandung nie stattgefunden hat... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Aber es gibt leider Leute, die in einem solchen Film die 100% Wahrheit erkennen denken und dann auch sehr überzeugt davon sind. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

gaming247
15-10-06, 04:47
Ich frage mich wie die Regierung so einen Komplott mit offenbar tausenden Beteiligten inzenieren kann, aber gleichzeitig nichtmal verhindern kann, das der Sex Skandal um Mark Foley an die Öffentlichkeit kommt.

Der Film wirft einfach irgendwelche Behauptungen in den Raum und verschweigt andere.
Besonders pietetlos fand ich das "Zerlegen" der Telefongespräche der Angehöigen.

Zum Thema "Wo ist das Flugzeug":
http://www.youtube.com/watch?v=gIjm8kWfAK8

Der Vergleich mit der Helios Maschine im Film hinkt auch, weil die sicher nicht im 90? Winkel aufgeschlagen ist.

Auch die angeblichen Sprengungen des WTC sind Schwachsinn. Hat jmd. schon mal die monatelangen Vorbereitungen zur Sprengungen eines Hochhauses gesehen ? Wie soll das heimlich gehen in einem Gebäude wo zig tausende Menschen arbeiten.
Außerdem muß Stahl nicht komplett schmelzen um seine Festigkeitseigenschaften zu verlieren.

Auf den restlichen Schwachsinn will ich gar nicht erst eingehen.
Nach Ockhams Gesetz ist die einfachste Lösung auch die wahrscheinlichste.

Tetrapack
15-10-06, 05:15
Bei deinem Bild liegen aber genug Teile rum....

Ist halt schwer vergleichbare Unfälle zu finden.. aber ist es so schwer vorstellbar dass es ein Flugzeug ziemlich zerbröselt wenn es mit hoher Geschwindigkeit gegen ein Gebäude fliegt?

Es gibt hunderte Zeugen die bestätigen dass es eine 757 bzw ein Passagierjet war der ins Pentagon gerauscht ist.. nicht nur solche die den Jet gesehen haben sondern auch Rettungskräfte und Mitarbeiter des Pentagon die Trümmer und Leichenteile geborgen haben. Aber man interpretiert lieber irgendwelches Zeug in Bilder rein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Flight-Sim-Pilot
15-10-06, 05:23
@Tetra
Oki, jetzt komm ich mit.
In den Film wurde wirklich viel hahnebüchenes hineingezaubert, oder -interpretiert.

Wo ist das Flugzeug (Theran):
Ein paar Kleinteile ( wie Ausweise http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif ) fliegen da noch rum.
Es kommt auf Einschlagpunkt, -winkel und geschwindigkeit drauf an.
Und, wie groß der Widerstand des Aufprallgegenstandes ist.
(Das Pentagon ist kein Raaktor)

@OZ74
Passfrage
Wenn diese (die angeblichen Terroristen) noch leben würden,
hätten sie sich nur der Öffentlichkeit zeigen brauchen müssen.
Schon wäre die ganze Show aufgeflogen.

Aktienfrage
Soweit ich mich entsinne, gab es nach den Anschlägen Nachrichten, dass die Al Kaida von den WTC-Desaster spekulativ sehr viel Geld gewonnen habe. Genaues weiß ich nicht, aber ich denke, man habe da in Hedge-Fonds investiert. (Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege)

@Pardauz
Erst posten, dann kiffen. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

@Schuetz
Auch bei der Mondlandung gibt es nicht widerlegbare Widersprüche.
Und die passen sehr gut in den Kram von solchen Verschwöungsthreoretikern.

@gaming247
Was hat der "Sex Skandal um Mark Foley" bewirkt?
Dass die USA ihre Vormachtstellung in der Welt verloren haben?

In der Vergangenheit gab es wirklich Operationen, die nicht an die Weltöffentlichkeit gelangen sollten, bzw. sind.
Ich denke an die Lateinamerikakriege. Inzwischen wird offen von einer Beteiligung der CIA gesprochen. Der Sinn der übung war, die Preise für Obstimporte niedrig zu halten.
Warum werden die Akten zum WW2/Deutschland auch nach 50 Jahren immer noch nicht frei gegeben. Das gibt auch viel Platz für Spekulationen.

Kommentar:
Alles in allem ist in diesem Film das meiste fragwürdig und zumindest plausibel widerlegbar. Die Restspekulationen könnte man von Seiten der US-Regierung dadurch auslöschen, in dem man die Fakten offen legt.
Allerdings gab es in den letzten beiden Jahrhunderten sehr viele Geheimoperationen, um eigene politische Ziele zu verfolgen.

Flight-Sim-Pilot
15-10-06, 05:29
Ach ja, noch was:
Stahl hat die Feuerwiderstandsklasse von "F0", sprich: F-Null.
Stahl verliert sofort die Festigkeit, wenn er über eine bestimmte Temperatur beflammt wird.
(Eine Zigarette reicht nicht aus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)
Entweder ist derjenige, der da in dem Film was zum Stahl gesagt hat ein Vollidiot, oder er wurde aus dem Zusammenhang heraus zitiert.

Eigentlich wollte ich ein Bild reinposten, habe aber einen Beitrag bei Wikipedia gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbau
Weiter unten steht was zum Brandschutz. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mechmaster
15-10-06, 11:02
http://www.wtc-terrorattack.com/pentagon__daten.htm

Da gibt's Antworten auf die so mysteriösen Ereignisse.

Und zum Flugzeugzerbröseln - bei den hohen Umformgeschwindigkeit verbiegt sich nichts mehr.

Ventox
15-10-06, 11:30
Bei dem Bild fehlte noch was. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

http://img290.imageshack.us/img290/2787/porsche911997gt3cupbigfn8.jpg (http://imageshack.us)

-luwi-
15-10-06, 12:17
Diese Art Verschwöungstheorien gehöt in eine ähnliche Schublade wie die Theorien, dass die Mondlandung nie stattgefunden hat...

Früher hab ich das auch nicht weiter hinterfragt, sondern einfach so für bare Münze genommen. Aber im Laufe der Jahrzehnte kam doch die bittere Erkenntnis, daß ein gewisser Hr.Dr.Göbbels '45 nicht wirklich gestorben ist. Die vielen kleinen Göbbels nach '45, bis heute, sind sogar noch unverschämter und perfekter geworden.

Konkret zur Mondlandung halte ich es mittlerweile im Bereich des Möglichen, daß etwas verschwiegen wurde. Etwas in der Art wie z.B.: bemannter Start u. Rückkehr ja, aber Monduntersuchung u. Gesteinsrückbringung durch autom. Stationen.

OZ74
15-10-06, 12:22
Kann man mit so einem Film echt Geld machen? Egal. Bush, Wolfowitz & Co haben es schon faustdick hinter den Ohren. Das sie so banal vorgehen glaube ich auch nicht. Aber nur alleine die Kritik legitimiert diesen Film.

JMFT_WING
15-10-06, 12:30
Ventox !!! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif Danke ! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

http://forums.ubi.com/groupee_files/photo_albums/3/6/4/3641065043/2761087953_3B5415235B197477A5D429235078D828.jpg


...wenigstens einer der mich versteht ! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Ventox
15-10-06, 12:55
Ich denke, man ist tatsächlich auf dem Mond gewesen.
Wer hätte sonst den Spiegel aufstellen sollen, der Laserstrahlen zur Erde reflektieren kann. Man kann damit exakt die Entfernung Erde / Mond messen.
Vielleicht könnte das heutzutage ein Roboter machen.
Ich bzweifele jedoch, das so etwas mit der Technik der 60er Jahre möglich war.
Also müssen Menschen auf dem Mond gewesen sein.


Originally posted by -luwi-:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Diese Art Verschwöungstheorien gehöt in eine ähnliche Schublade wie die Theorien, dass die Mondlandung nie stattgefunden hat...

Früher hab ich das auch nicht weiter hinterfragt, sondern einfach so für bare Münze genommen. Aber im Laufe der Jahrzehnte kam doch die bittere Erkenntnis, daß ein gewisser Hr.Dr.Göbbels '45 nicht wirklich gestorben ist. Die vielen kleinen Göbbels nach '45, bis heute, sind sogar noch unverschämter und perfekter geworden.

Konkret zur Mondlandung halte ich es mittlerweile im Bereich des Möglichen, daß etwas verschwiegen wurde. Etwas in der Art wie z.B.: bemannter Start u. Rückkehr ja, aber Monduntersuchung u. Gesteinsrückbringung durch autom. Stationen. </div></BLOCKQUOTE>

-luwi-
15-10-06, 13:45
Naja, Lunochod&Co. sind da auch unbemannt rumgekurvt u. haben ohne Kosmonauten Mondgestein zur Erde gebracht.

Wenn Dir ein solches einzelnes Indiz zur eindeutigen Meinungsbildung reicht, bitte.
Kann man sich aber dann auch anhand eines Einzelindizes auch einfach so eine festgelegte gegenteilige Meinung bilden. So sollen von 5 Tests der Landefähre auf der Erde 3 mißglückt sein. Bei einem Fehlschlag kam Armstrong fast ums Leben. Luftfahrtingenieure sagten in der Doku dazu, daß mit der Versuchsreihe nicht mal eine Zulassung/sicherer Betrieb von Luftfahrzeugen auf der Erde erfolgt wäre (aber 'zig zwischenfallslose Mondlandungen??).
Also könnte man auch bei so simplen Vorgehen sagen, mit der Technik der 60er Jahre war keine sichere bemannte Mondlandung möglich.

Flight-Sim-Pilot
15-10-06, 13:47
Originally posted by Ventox:
Bei dem Bild fehlte noch was. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
http://img290.imageshack.us/img290/2787/porsche911997gt3cupbigfn8.jpg (http://imageshack.us)

Ich dachte, Michael Moore (http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Moore) schaut anders aus. Muss er sich jetzt auch schon tarnen. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

KIMURA
15-10-06, 15:48
Originally posted by Tetrapack:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Bei deinem Bild liegen aber genug Teile rum....

Ist halt schwer vergleichbare Unfälle zu finden.. aber ist es so schwer vorstellbar dass es ein Flugzeug ziemlich zerbröselt wenn es mit hoher Geschwindigkeit gegen ein Gebäude fliegt?

Es gibt hunderte Zeugen die bestätigen dass es eine 757 bzw ein Passagierjet war der ins Pentagon gerauscht ist.. nicht nur solche die den Jet gesehen haben sondern auch Rettungskräfte und Mitarbeiter des Pentagon die Trümmer und Leichenteile geborgen haben. Aber man interpretiert lieber irgendwelches Zeug in Bilder rein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif </div></BLOCKQUOTE>

Beim Anflug der Maschine auf das Pentagon wurden 2-3 Strassenlaternen "umgeflogen", d.h. mit den Tragflächen abgesägt. Hier kann die Flugroute im Nachhinein eroiert werden. Auch existieren Aufnahmen die zumindest das Seitenleitwerk der in Grasnabe anfliegenden Maschine zeigen.

Ventox
15-10-06, 15:49
Ich meine, auf dem Mond herscht ein sechstel der Schwehrkraft der Erde.
Kein Wunder, wenn die Landefähre hier auf der Erde nicht so recht funktioniert.



Originally posted by -luwi-:
Naja, Lunochod&Co. sind da auch unbemannt rumgekurvt u. haben ohne Kosmonauten Mondgestein zur Erde gebracht.

Wenn Dir ein solches einzelnes Indiz zur eindeutigen Meinungsbildung reicht, bitte.
Kann man sich aber dann auch anhand eines Einzelindizes auch einfach so eine festgelegte gegenteilige Meinung bilden. So sollen von 5 Tests der Landefähre auf der Erde 3 mißglückt sein. Bei einem Fehlschlag kam Armstrong fast ums Leben. Luftfahrtingenieure sagten in der Doku dazu, daß mit der Versuchsreihe nicht mal eine Zulassung/sicherer Betrieb von Luftfahrzeugen auf der Erde erfolgt wäre (aber 'zig zwischenfallslose Mondlandungen??).
Also könnte man auch bei so simplen Vorgehen sagen, mit der Technik der 60er Jahre war keine sichere bemannte Mondlandung möglich.

10tacle
16-10-06, 00:46
http://www.nasa.gov/centers/dryden/images/content/86996main_TF-2004-08_popup1.jpg


Dafür war das LLVR auch deutlich leichter und hatte ein Strahltriebwerk, welches die Schwerkraft des Mondes simulierte.

Pardauz
16-10-06, 02:12
Originally posted by Flight-Sim-Pilot:
@Pardauz
Erst posten, dann kiffen. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif


OK, extra für dich als Nachtrag: http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Ventox
16-10-06, 02:51
Demnach ist ein in IL2 simuliertes Flugzeug exakt vergleichbar mit dem realen Flugzeug?
Auf dem Mond gibt es keinen Seitenwind.
Nun gut, nehmen wir mal an, die NASA hat diese Versuche bei absoluter Windstille durchgeführt.
Was ist mit der Fallgeschwindigkeit?
Das Gewicht ist dabei unwichtig, da im Vakuum ein Hammer und eine Vogelfeder gleich schnell fallen.
Da der Mond jedoch nur ein Sechstel der Erdanziehungskraft hat, werden Gegenstände entsprechen langsamer fallen, oder?
Also hat ein Mensch bzw. die Steuerelektronik mehr Zeit, auf Abweichungen zu reagieren.
Nur schade, das ich so wenig englisch kann, sonst würde ich mal bei der NASA anfragen, warum aus deren Sicht diese Flugversuche auf der Erde nicht wirklich funktionierten.



Originally posted by 10tacle:
http://www.nasa.gov/centers/dryden/images/content/86996main_TF-2004-08_popup1.jpg


Dafür war das LLVR auch deutlich leichter und hatte ein Strahltriebwerk, welches die Schwerkraft des Mondes simulierte.

JG5_Baer
16-10-06, 03:36
Soll das etwa heißen... Ihr sagt also... Moooment mal... Mein Weltbild wird hier gerade erschüttert: Dann behauptet ihr also auch, daß noch nie 'ne Kuh auf'm Mond war?!?!?!

MAN HAT MICH BETROGEN!!! http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif

Ventox
16-10-06, 04:15
http://www.coolfun-x.de/movies/?page=49

http://img88.imageshack.us/img88/9724/kuhaufdemmondjj8.jpg (http://imageshack.us)



Originally posted by JG5_Baer:
Soll das etwa heißen... Ihr sagt also... Moooment mal... Mein Weltbild wird hier gerade erschüttert: Dann behauptet ihr also auch, daß noch nie 'ne Kuh auf'm Mond war?!?!?!

MAN HAT MICH BETROGEN!!! http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif

JG5_Baer
16-10-06, 05:12
Ventox!
Dank dir habe ich den Glauben an das Mondkalb wieder http://forums.ubi.com/images/smilies/heart.gif

DANKE http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif


http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

10tacle
16-10-06, 05:32
Originally posted by Ventox:
Demnach ist ein in IL2 simuliertes Flugzeug exakt vergleichbar mit dem realen Flugzeug?


Na klar - frag doch mal Oleg und die echten (Test)Piloten http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif




Auf dem Mond gibt es keinen Seitenwind.
Nun gut, nehmen wir mal an, die NASA hat diese Versuche bei absoluter Windstille durchgeführt.
Was ist mit der Fallgeschwindigkeit?
Das Gewicht ist dabei unwichtig, da im Vakuum ein Hammer und eine Vogelfeder gleich schnell fallen.
Da der Mond jedoch nur ein Sechstel der Erdanziehungskraft hat, werden Gegenstände entsprechen langsamer fallen, oder?
Also hat ein Mensch bzw. die Steuerelektronik mehr Zeit, auf Abweichungen zu reagieren.
Nur schade, das ich so wenig englisch kann, sonst würde ich mal bei der NASA anfragen, warum aus deren Sicht diese Flugversuche auf der Erde nicht wirklich funktionierten.


Da das Triebwerk den notwendigen Schub erzeugt, um die Mondschwerkraft zu simulieren, ist die Frage nach Fallgeschwindigkeit und Masse zweitrangig.



ach ja, O-Ton Eugene Cernan (Apollo 17)

The reasoning behind giving only Commanders LLTV training, as best I can remember, was a combination of time, cost, and, quite frankly, safety. All the lunar module pilots wanted to fly the LLTV, strictly from a piloting point of view. When I was a lunar module pilot, I wanted to fly it. But, because we didn't have plans to land on Apollo 10, there wasn't any point in either Tom Stafford or I training in the LLTV; and, even for the actual landing missions, quite frankly, there was no need for LMP LLTV training. It would have been nice gravy to put on a chicken fried steak if the LMPs could have flown it as well as the Commanders; but, in reality, there was no need. There were two people to train for each flight anyway: the Commander and the Back-up Commander; and that pretty much took up all the time that was available. There were also some very real safety issues. We started out with four training vehicles, I believe, and we ended up with one. [b]Joe Algranti (a NASA test pilot) ejected out of the first one. He was heading our aircraft operation before Neil ever flew the LLTV. And then two other people had to eject. So I was the last to fly the last one. It was a very unstable vehicle

jah---
17-10-06, 14:11
Leutz,

läßt mal das Buch: Die CIA und der 11.09.
Wenn nur 10% des Buches wahr sind,
haben die Amis das selber arrangiert und basta!

Besonders der Absturz am Pentagon ist mehr als fragwürdig!
Außerdem lass ich mich nicht von einem Spinner mit einem Messer bedrohen wenn es um mein Leben geht! Ich denke mal so geht es vielen auch den Passagiern in den Fliegern vom 11.09

Bush und seinen Schergen trau ich alles zu!

JG26_Heinrich
10-11-06, 05:30
zum thema mondlandungsverschwöung hab ich was schönes gefunden.
http://www.br-online.de/alpha/centauri/archiv.shtml
der beitrag im jahre 2002. war die mondlandung echt.

10tacle
10-11-06, 14:56
Der Typ ist echt der Knaller.

"....das Zeug das aus dem Triebwerk rauskommt...." http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

mechmaster
10-11-06, 16:38
Originally posted by jah---:
Leutz,

läßt mal das Buch: Die CIA und der 11.09.
Wenn nur 10% des Buches wahr sind,
haben die Amis das selber arrangiert und basta!

Besonders der Absturz am Pentagon ist mehr als fragwürdig!
Außerdem lass ich mich nicht von einem Spinner mit einem Messer bedrohen wenn es um mein Leben geht! Ich denke mal so geht es vielen auch den Passagiern in den Fliegern vom 11.09

Bush und seinen Schergen trau ich alles zu!

Wahrscheinlich ist das wieder so ein Buch, in dem soviele Beweise für ein Verschwöung drin stehen, aber nicht ein einziges mal Beweise dagegen. So kann man auch überzeugen.

Und der Pentagon-Flugzeugabsturz wird nur von den Verschwöungstheoretikern mysteriöser dargestellt, als er eigentlich ist.

Flight-Sim-Pilot
11-11-06, 02:32
Originally posted by jah---:
läßt mal das Buch: Die CIA und der 11.09.
Wenn nur 10% des Buches wahr sind,
haben die Amis das selber arrangiert und basta!

Das erinnert mich an einen gewissen Erich von Däniken und seine Außerirdischen. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

mechmaster
11-11-06, 06:28
Originally posted by Flight-Sim-Pilot:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by jah---:
läßt mal das Buch: Die CIA und der 11.09.
Wenn nur 10% des Buches wahr sind,
haben die Amis das selber arrangiert und basta!

Das erinnert mich an einen gewissen Erich von Däniken und seine Außerirdischen. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif </div></BLOCKQUOTE>

Ja, sehr passender Vergleich !

Franzonto
12-11-06, 19:11
Originally posted by Pardauz:
Die Amis haben die Türme selber gesprengt! Ehrlich.
Und die Nazis haben in Neuschwabenland eine Vril-Basis! Echt wahr!

Und was mit den leuten die das z.B. zu 50% ernst nehmen?

Ich finde das ist in etwa der Anteil, den das verdient. Wissenschaft, Vernunft und Erfahrung müssen hier zusammenarbeiten um ein Urteil zu fällen.

Ich selbst wäre sehr beeindruckt, wenn sich das als wahr herausstellen würde. Ich würde die Amerikaner, die das bewerkstelligt haben dafür loben, dass sie so viel Erfolg mit ihrem Plan hatten.

Doch letztlich zählt nur, ob es rauskommt oder nicht. Es gab genug Fälschung in der Geschichte. Dieses eine mal wird oder wäre nichts besonderes, aber es wäre ein weiterer genialer Schachzug eines Individuums oder eine Gruppe auf diesem riesigen Schachbrett der Welt.


Auf jeden Fall, sehr interessant, der Film.

Ich selbst habe auch gewisse Zweifel an gewissen Argumenten gehabt, aber viele davon sind durchaus überzeugend, und noch wichtiger: Es besteht Anlass zu glauben, dass es geplant wurde. Ich würde solch eine Handlung sogar von einem gerissenen, ambitionierten Menschen erwarten, und wenn sie glückt, würde ich diesem Menschen die Hand drücken, ganz gleich in wessen Namen diese Aktion durchgeführt wird.


Erfolg ist Stärke