PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SH3 und die seelische Gesundheit



ParaB
22-03-05, 13:42
Dunkelheit. Eingehüllt in dumpfe Wolken der Erschöpfung dämmere ich dahin... Auf einmal ein schrilles Klingeln, wie ein Stromstoß ins Rückenmark! ALAAAARM! FLUUUTÄÄÄHN!! Während ich verzweifelt in der Dunkelheit den Tiefenmesser suche und mich frage warum die Notbeleuchtung noch nicht an ist fällt mein Blick auf meinen Wecker: 6:30 Uhr. Aufatmen. Ich habe also geschlafen. Keine dieser verdammten Swordfishes im direkten Anflug.

Müde wälze ich mich aus meiner Koje. Kaum vier Stunden Schlaf...naja, musste ja ums Verrecken das Geleit noch erwischen. Duschen? Nö, dat geht noch. Bin doch keine Badenutte wie der IWO. Also Katzenwäsche. Der Bart gibt mir etwas abenteuerliches. Der Drei-Tage-Bart steht mir sowieso, meint meine Freundin. Da ich meinen Navigationsoffizier nirgends finden kann schaue ich selbst aus dem Fenster. Wolken: bedeckt. Niederschlag: keiner. Nebel: kein. Windgeschwindigkeit 5m/s. Na immerhin.

Auf dem Weg durch die Fußgängerzone kommt von steuerbord querab die Straßenbahn Nr.3. Peilung 40, Lage 70, Bug links. Aber ich kann mich nicht auf die Ziellösung konzentrieren da um diese Uhrzeit zu viel Verkehr ist. Eine hübsches Mädel auf dem Fahrrad rammt mich ums Haar mit AK-Fahrt, nur durch ein äußerst gewagtes Hardrudermanöver kann ich eine Kollision verhindern!

Im Büro gehe ich als erstes die eingegangenen Funksprüche durch: wieder nichts neues vom BdU. Nur eine neue Email. Vom Chef. "Geleitzug in AM31?? Was sollte diese mail??" Mist. Hat wohl die feindliche Funkaufklärung meine Kontaktmeldung erfasst. Instinktiv ziehe ich den Kopf ein und beschließe heute auf jedweden Funkkontakt zu verzichten. Will ja nicht dem englischen Huff/Duff-System meine Position verraten. Die Jungs scheinen auf Zack zu sein.

Als der Backschafter (seltsam, eine Frau an Bord?) mit dem Kaffe kommt gratuliere ich ihr sogleich zum EK II. Hat sich auf der letzten Feindfahrt gut gehalten. Wenn sie Wache geht kann ich ruhig schlafen. Sieht gut aus auf ihrer hellen Bluse. Ein verwirrter Blick trifft mich. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das EK als Label eines italienischen Modedesigners. Ich murmele etwas von "Weihnachten in La Spezia" und konzentriere mich auf den Kaffee.

Der Tag geht langsam vorbei. Zu langsam. Irgendwas stimmt mit dem verdammten Büro-PC nicht. Soviel ich auch auf die "+"-Taste hämmere, die Zeitbeschleunigung aktiviert sich nicht. 14 Uhr...15 Uhr... 16 Uhr... Kein Kontakt. Kein Funkspruch. Nichts. Verdammte Gammelfahrt!

Endlich Zeit für die Wachablösung. In meinem Auto überprüfe ich erst einmal den Dieselstand. Hmm... zur Not segel ich nach Hause, was LI? LI? Wo ist der Kerl? Den hab' ich schon den ganzen Tag nicht gesehen.

In der Abenddämmerung Joggen am Rhein. Ein hübscher Zossen kommt mir entgegen, gute 3000 BRT. Entfernung 1000. Lage 20. Das wird was. Ein Tanker! Langsam schiebt sich der Pott mit Lage 90, Bug rechts genau vor mich. Jetzt! Rohr eins und drei LOS!! Eine ältere Dame schaut mich entgeistert an und zerrt ihren Pudel mit sich.

Ich schaue auf meine Uhr aber keine Detonationen zerreissen den Tanker, keine Flammenbälle steigen zum Himmel. Friedlich zieht der Pott vorüber. Verdammte Sauzucht! Diese Scheiss-Torpedos! Verfluchte Blindgänger!! Ein Pärchen dreht sich zu mir um und macht einen großen Bogen um mich.

Müde und erschöpft komme ich zu Hause an. Da fällt mir brennend heiss ein: ich bin ja zum Flotillenchef bestellt! Die Gute kennt keinen Spaß wenn's um Pünktlichkeit geht. Also rein in die Klamotten und mit drei mal wahnsinniger Fahrt voraus durch die Stadt.

"Hallo Schatz. Wie siehst Du denn aus? Äh, kann es sein dass Du Dich heute noch nicht geduscht hast? Und was ist mit diesem komischen Bart? Und überhaupt, Du siehst aus als hättest Du seit Tagen nicht geschlafen? Ist alles in Ordnung mit Dir?"

ParaB
22-03-05, 13:42
Dunkelheit. Eingehüllt in dumpfe Wolken der Erschöpfung dämmere ich dahin... Auf einmal ein schrilles Klingeln, wie ein Stromstoß ins Rückenmark! ALAAAARM! FLUUUTÄÄÄHN!! Während ich verzweifelt in der Dunkelheit den Tiefenmesser suche und mich frage warum die Notbeleuchtung noch nicht an ist fällt mein Blick auf meinen Wecker: 6:30 Uhr. Aufatmen. Ich habe also geschlafen. Keine dieser verdammten Swordfishes im direkten Anflug.

Müde wälze ich mich aus meiner Koje. Kaum vier Stunden Schlaf...naja, musste ja ums Verrecken das Geleit noch erwischen. Duschen? Nö, dat geht noch. Bin doch keine Badenutte wie der IWO. Also Katzenwäsche. Der Bart gibt mir etwas abenteuerliches. Der Drei-Tage-Bart steht mir sowieso, meint meine Freundin. Da ich meinen Navigationsoffizier nirgends finden kann schaue ich selbst aus dem Fenster. Wolken: bedeckt. Niederschlag: keiner. Nebel: kein. Windgeschwindigkeit 5m/s. Na immerhin.

Auf dem Weg durch die Fußgängerzone kommt von steuerbord querab die Straßenbahn Nr.3. Peilung 40, Lage 70, Bug links. Aber ich kann mich nicht auf die Ziellösung konzentrieren da um diese Uhrzeit zu viel Verkehr ist. Eine hübsches Mädel auf dem Fahrrad rammt mich ums Haar mit AK-Fahrt, nur durch ein äußerst gewagtes Hardrudermanöver kann ich eine Kollision verhindern!

Im Büro gehe ich als erstes die eingegangenen Funksprüche durch: wieder nichts neues vom BdU. Nur eine neue Email. Vom Chef. "Geleitzug in AM31?? Was sollte diese mail??" Mist. Hat wohl die feindliche Funkaufklärung meine Kontaktmeldung erfasst. Instinktiv ziehe ich den Kopf ein und beschließe heute auf jedweden Funkkontakt zu verzichten. Will ja nicht dem englischen Huff/Duff-System meine Position verraten. Die Jungs scheinen auf Zack zu sein.

Als der Backschafter (seltsam, eine Frau an Bord?) mit dem Kaffe kommt gratuliere ich ihr sogleich zum EK II. Hat sich auf der letzten Feindfahrt gut gehalten. Wenn sie Wache geht kann ich ruhig schlafen. Sieht gut aus auf ihrer hellen Bluse. Ein verwirrter Blick trifft mich. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das EK als Label eines italienischen Modedesigners. Ich murmele etwas von "Weihnachten in La Spezia" und konzentriere mich auf den Kaffee.

Der Tag geht langsam vorbei. Zu langsam. Irgendwas stimmt mit dem verdammten Büro-PC nicht. Soviel ich auch auf die "+"-Taste hämmere, die Zeitbeschleunigung aktiviert sich nicht. 14 Uhr...15 Uhr... 16 Uhr... Kein Kontakt. Kein Funkspruch. Nichts. Verdammte Gammelfahrt!

Endlich Zeit für die Wachablösung. In meinem Auto überprüfe ich erst einmal den Dieselstand. Hmm... zur Not segel ich nach Hause, was LI? LI? Wo ist der Kerl? Den hab' ich schon den ganzen Tag nicht gesehen.

In der Abenddämmerung Joggen am Rhein. Ein hübscher Zossen kommt mir entgegen, gute 3000 BRT. Entfernung 1000. Lage 20. Das wird was. Ein Tanker! Langsam schiebt sich der Pott mit Lage 90, Bug rechts genau vor mich. Jetzt! Rohr eins und drei LOS!! Eine ältere Dame schaut mich entgeistert an und zerrt ihren Pudel mit sich.

Ich schaue auf meine Uhr aber keine Detonationen zerreissen den Tanker, keine Flammenbälle steigen zum Himmel. Friedlich zieht der Pott vorüber. Verdammte Sauzucht! Diese Scheiss-Torpedos! Verfluchte Blindgänger!! Ein Pärchen dreht sich zu mir um und macht einen großen Bogen um mich.

Müde und erschöpft komme ich zu Hause an. Da fällt mir brennend heiss ein: ich bin ja zum Flotillenchef bestellt! Die Gute kennt keinen Spaß wenn's um Pünktlichkeit geht. Also rein in die Klamotten und mit drei mal wahnsinniger Fahrt voraus durch die Stadt.

"Hallo Schatz. Wie siehst Du denn aus? Äh, kann es sein dass Du Dich heute noch nicht geduscht hast? Und was ist mit diesem komischen Bart? Und überhaupt, Du siehst aus als hättest Du seit Tagen nicht geschlafen? Ist alles in Ordnung mit Dir?"

Stoiner
22-03-05, 13:51
LOL

einfach herrlich, gut geschrieben http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

T-i-n-o
22-03-05, 13:55
hehe gut Männer muss man haben! gute Männer. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Voyager532
22-03-05, 14:01
Danke ParaB für diese herrliche Geschichte. In einigen Situationen habe ich mich selbst wiedergefunden.

Egal, nun muß ich wieder. Hab einen konvoi aufgetan... der muß wech!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

HerrDerSchatten
22-03-05, 14:27
ganz soo schlimm ists mit SH3 im Moemnt nicht,aber was mir vor einigen Jahren passierte:
Ich spielte den ganzen tag Unreal Tournament, und vielleicht kennt ihr noch die "translocatoren", so kleine Schieben die man auf den Boden schiessen konnte. Nunja, sie hatten eine leuchtend gelbe Kugel....ich stehe nach einigen stunden auf, gucke aus dem Fenster und frage mich warum zum teufel dort im RL ein Translocator liegt..nach einigen Sekunden:" achssoooo eine Baustellenlampe!!"

Farian666
22-03-05, 14:35
n1 Parab http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Schwarzer_Prinz
22-03-05, 14:38
Tipptopp geschrieben, sehr schöne Geschichte! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

ParaB
22-03-05, 15:04
Danke für das Lob, freut mich das es Euch gefällt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

A-maris
22-03-05, 15:11
http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif
Endlich mal wieder ein lesenswerter Beitrag !
http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Sowjetschreck
22-03-05, 18:31
http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

jotefpe
22-03-05, 18:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by HerrDerSchatten:
ganz soo schlimm ists mit SH3 im Moemnt nicht,aber was mir vor einigen Jahren passierte:
Ich spielte den ganzen tag Unreal Tournament, und vielleicht kennt ihr noch die "translocatoren", so kleine Schieben die man auf den Boden schiessen konnte. Nunja, sie hatten eine leuchtend gelbe Kugel....ich stehe nach einigen stunden auf, gucke aus dem Fenster und frage mich warum zum teufel dort im RL ein Translocator liegt..nach einigen Sekunden:" achssoooo eine Baustellenlampe!!" <HR></BLOCKQUOTE>

Habe ich mit SH3 momentan auch nicht (zu viele Bugs, bzw. auch nur Schönheitsfehler, die die ansonsten perfekt mögliche Atmosphäre zerstöen - wenn ich bedenke, was da drin gewesen wäre/ist, Wahnsinn!).

Aber ich kenne den Effekt auch z.B. von Civilization oder Age of Empires: man macht die Augen zu (oder auch auf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif und sieht das Spiel vor sich.

@parab: Auf jeden Fall 'ne klasse Story!

Sharky_71
22-03-05, 23:54
Ging mir mit Splinter Cell so... hab beide Teile am Stück durchgespielt und noch ne ganze Weile danach hatt ich immer das starke Bedürfnis, Lampen auszuschießen http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

KaeptnSaubaer
23-03-05, 01:05
Eine Klasse Story, voll aus dem Leben gegriffen. Seit SH3 haben Schlafmangel und Augenringe bei mir auch deutlich zugelegt ..... so richtig übel wird´s aber erst, wenn man versucht, das Handbuch mit der Maus zu bedienen. http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Shalashaska69
23-03-05, 01:46
echt amüsante Story http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Könntest ja ne Schriftstellerkarierre starten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif