PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt's oder gab es WK I U-Sims?



Braakin
17-05-05, 12:48
Hallo,

gab es schon mal WK I U-Sims.
Haben im WK I ja auch ordentlich was torpediert.
Gab vieleicht nicht die großen Konvoi Schlachten, aber im Moment ist das ja auch nicht vorhanden.
Allgemein gibt es wenig zum WK I wie ich finde.
Ausser so ein strategiespiel mit Hexfeldern, dessen Name ich schon vergessen habe.

Adies
ABS

P.S. Vieleicht bei Silent Hunter 5? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Braakin
17-05-05, 12:48
Hallo,

gab es schon mal WK I U-Sims.
Haben im WK I ja auch ordentlich was torpediert.
Gab vieleicht nicht die großen Konvoi Schlachten, aber im Moment ist das ja auch nicht vorhanden.
Allgemein gibt es wenig zum WK I wie ich finde.
Ausser so ein strategiespiel mit Hexfeldern, dessen Name ich schon vergessen habe.

Adies
ABS

P.S. Vieleicht bei Silent Hunter 5? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Tyke_sta
17-05-05, 12:51
Meines wissens nein. Wiso ??? Naja 1 WK IST NICHT POPULÄR GENUG. Ja das meinen die hohen "Tiere" das wüde sic nicht lohnen. Selbst Historiker lachen nur über den Krieg. Naja gibt 1-2 die da eher mehr forschen aber sonst.

EDIT: Vielleicht meinst du 1914 blablabla. Genauen Namen weiss ich nicht. Hab das noch rumliegen ist so eine Art wie Panzer General.

chripsch
17-05-05, 14:01
Hallo!

Wäre sicher super ne WW I-Simulation. Denn da gabs noch mehr U-Boot Typen:
Auch solche mit Petroleum-Antieb wie U1...
Us, UB, UC, es gab viele KuK-Stützpunkte im Mittelmeer und man konnte noch mit der Kanone an die Gegner ran.
Auch hat der beste deutsche U-Boot-Fahrer im 1. Weltkrieg 560.000 BRT versenkt gegenüber 340.000 BRT im 2. Weltkrieg.
Und daneben gäbs noch Segelschiffe, Zeppeline, Dopeldecker und andere Vehikel aus einer anderen Zeit....
Interessant wärs sicher! Man denke nur an U9 (Weddingen) das in 30 Minuten 3 britische Panzerkreuzer versenkte.
Seitdem führt jedes Deutsche Uboot mit der Nummer ähnlich der Emden ein Eisernes Kreuz als Wappen.
Weniger rühmlich: die Versenkung der Lusitania 1915 durch U 20 (KptL Schwaiger).
Wäre sehr für das Neue Szenario! :-)
Was denkt ihr darüber?
Statt 3. Reich und zweiter Weltkrieg in die Zeit der Urgroßeltern?

Viele Grüße aus München,
Christian

knoIIo
17-05-05, 14:12
ahhh

ihr meint "HISTORYLINE 1914-1918" von "blue byte" ein hammer game.
ich habs noch auf den amiga 500 ohne grafikbeschleuniger gespielt. wahnsinn. hab selten wieder so ein spaß mit strategiespielen gehabt.

gruß knollo

abaris11
17-05-05, 14:29
WKI wäre mal was anderes. Außerdem hats da auch noch die österreichische U-Flotille gegeben, die mich mit ihren Einbäumen schon aus lokalpatriotischen Gründen interessieren würde.

VassilySaizef
17-05-05, 14:45
dann gäb es noch noch ein haufen schiffe aus österreich-ungarn, deutschland, italien, usa, england, vl. auch türkei und russland

hier ein paar schiffe von uns österreichern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Viribus Unitis:
wurde, obwohl der krieg schon offiziell vorbei war von 2 italienischen selbsmödern im hafen von pola versenkt


http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smsviribus3kopie.jpg
http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/pviribusunitis.jpg

Szent Istvan:
von einem italienischen u-boot torpediert und versenkt

http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smsszentistvanhafenkopie.jpg
http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smsszentistvanuntergankopie.jpg

U-Boote:

http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smu43kopie.jpg
http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smu29kopie.jpg
http://www.kuk-kriegsmarine.at/bilder/smu31kopie.jpg

und dann gibts noch viele, viele mehr

abaris11
17-05-05, 15:18
Szent Istvan ist von Torpedobooten versenkt worden.

Die wollt ich masl in 1:100 nachbauen. Habe mir dafür eigens die Originalpläne aus dem Kriegsarchiv besorgt. Geworden ists dann die Radetzky - auch nach Originalplänen. U5 habe ich auch einmal gebastelt. Das war das Boot von Trapp.

VassilySaizef
17-05-05, 15:31
ich find die schiffe der teggethoff klasse waren einer der geilsten und glaub auch modernsten schiffe der 1WK`s

kommen wir zu dem um was es eigentich geht. ich finde man sollte allgemein mehr spiele den 1 WK widmen nich nur sims sondern auch strategie und auch shooter wobei man in einem 1WK shooter mehr als die hälfte der zeit im graben verbringen würde. aber es gäbe mehr nationen und neue schauplätze wie den alpenkrieg zwischen österreich und italien wo ja auch mehr als 1 million soldaten ums leben kamen. aber ich glaube das können wir nicht entscheiden man könnte höchstens mods dafür anfertigen. ich würds schon toll finden in einem 2 WK shooter mal deutsche zu spieln, die kampagne würde dann viel länger dauern, und man wäre an mehrern verschiedenen scahuplätzen des krieges. ich hab in der neuen gamstar auch gelesen das der entwickler von Call of Duty auch ein deutsche kampagne plant, ich hätt ncihts dagegen

abaris11
17-05-05, 15:48
Die festgefahrenen Fronten sind wahrscheinlich einer der Hauptgründe warum keine WKI-Sims gemacht werden. Und wenn man ehrlich ist wars auf dem Meer nicht viel anders. Die Briten blockierten die Deutschen und Österreich wurde in der Otranto-Straße blockiert.

Martin_Popp
17-05-05, 15:52
Soweit ich weiß entwickelt ein internationales Team von ehemaligen Modder seit ca. einem Jahr, in Lizenz für einen bisher nicht weiter bekannten US Publisher, eine 1. Weltkrieg Schlachtschiff Simulation.

Die bisherige inoffizielle Projektseite:
http://www.sealordsproject.com/index.htm

In Simmer-Kreisen wird erwartet, das nähere Informationen auf der morgen beginnenden E3 Expo in LA an die Presse gelangen und es dann auch eine offizielle Webseite seitens des Publishers geben wird.

abaris11
17-05-05, 15:56
Das wenige, was man sieht schaut ja recht geil aus. Ich fürchte nur, dass die sich auch auf die großen seefahrenden Nationen wie Deutschland und England beschränken werden. Selbst dann wärs mal eine erfrischende Abwechslung. Und wenns ein Modderteam macht, wirds hoffentlich auch etwas engagierter und liebevoller als die zeit- und konstengedrückten Megaproduktionen.

VassilySaizef
17-05-05, 16:01
ich weiss nur das eine 1 WK Mod gerade für HL ensteht sieht bis jetzt ganz gut von der grafik

http://www.thetrenches.de/

abaris11
17-05-05, 16:53
Was ist HL?

Martin_Popp
17-05-05, 17:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by abaris11:
Was ist HL? </div></BLOCKQUOTE>
Half Life!

Desweiteren gibt es noch die BF42Mod "Battlefield 1918". Spiele ich sehr oft online, wegen der genialen Grabenkämpfe und der Doppel-/Dreidecker, Luftschiffe

chripsch
18-05-05, 03:07
Hallo!

Ja, die KuK-Marine, die wär` echt was :-) Haben damals extra über Land Deutsche U-Boote von Nord- Ostsee ins Mittelmeer geschafft...
Reste der "Viribus Unitis" und "Tegethoff" gibts übrigends immer noch in Venedig zu sehen, wo ich 4 Monate studiert hab.
Je 1 Anker von den beiden Schiffen flankieren den Eingang zum "Museo storico navale". Im Museum selber gibts noch die überreste des Selbtsmordtorpedos mit dem die "Viribus Unitis" versenkt wurde, ein Stück Brücke vom Kreuzer Wien und jede Menge erbeuteter Österreichischer
Kriegsfahnen...
Sind auf ihren Sieg von 1918 noch heute mächtig Stolz die Italiener.

Mehr Infos:

http://www.marina.difesa.it/venezia/

Da gibts für WW II-Fans übrigends auch noch ein
Original "Maiale" (Reittorpedo) zu bestaunen und ein Kamikaze-Boot vergleichbar der Deutschen "Sprenglinse"
Viele Grüße aus München,
Christian

SkullWarrior
18-05-05, 04:45
Auja, das wär doch mal interessant! Da wären dann mal so faszinierende Boote wie die U9, Giacomo Nani, Giacinto Pullino, K-Klasse* und M-Klasse dabei. Das mit dem Konvoi ist wirklich auch im Nachhinein interressant, schließlich ist diese Methode der Sicherung seit dem Mittelalter bekannt. Wurde im 1. WK auch erst seit April 1917 durchgeführt.

* über die K-Klasse hab ich was Witziges in nem Buch gefunden, hier 'ne kurze Zusammenfassung:

(...) Das britische U-Boot der K-Klasse bekam bereits kurz nach Indienststellung einen Ruf als Unglücksbringer. Bei dem Wahn, über Wasser von der Geschwindigkeit her mit den Großkampfschiffen mithalten zu können, entwickelten die britischen Ingenieure ein komplexes Antriebssystem aus Dampf- und Elektroantrieb. So konnten über Wasser zwar 24 Knoten erreicht werden, die Dampfmaschinen mit ihren Schornsteinen ließen allerdings eine Tauchtiefe von nur 80 Metern zu. Schlimmer noch, das komplizierte System zum Abdichten der Schornsteine versagte oft und mehrere Boote liefen dadurch voll Wasser und sanken. Auch durch die hohe Geschwindigkeit gingen mehrere Boote verloren: Wenn bei 24 Knoten geflutet wurde, war noch genügend Dampf vorhanden, um das Boot extrem schnell tauchen zu lassen. Die Ruder konnten das Schiff bei dem großen Druck jedoch nicht unter Kontrolle bringen, wodurch das Boot unter die Tauchtiefe von 80 Metern geriet. (...)
Die berüchtigte K-Klasse fand schließlich in der Schlacht bei der Insel May ihren Höhepunkt:
Im Januar 1918 wurde ein Großeinsatz durchgeführt. Zwei Flottillen der K-Klasse fuhren einem Schlachtkreuzergeschwader voraus. In der Nacht vom 31. Januar scherte die K22 wegen eines klemmenden Ruders aus der Linie und kollidierte mit der K14. Die sich nähernden Schlachtkreuzer bemerkten dies nicht, wurde doch absolute Funkstille befohlen. Die HMS Inflexible richtete so beim Vorbeifahren großen Schaden an der K22 an. Die vorausfahrenden U-Boote kehrten daraufhin um und gerieten den nachkommenden Kreuzern in die Quere. Die Verwirrung war komplett: Die HMS Fearless rammte und versenkte die K17. Die K6 halbierte die K4. Zu allem Unglück pflügte auch noch das 5. Kampfkreuzergeschwader durch das Gebiet und tötete dabei viele überlebende.

Könnt mich kringeln vor Lachen.

DerZombie
18-05-05, 04:54
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by knoIIo:
ahhh

ihr meint "HISTORYLINE 1914-1918" von "blue byte" ein hammer game.
ich habs noch auf den amiga 500 ohne grafikbeschleuniger gespielt. wahnsinn. hab selten wieder so ein spaß mit strategiespielen gehabt.

gruß knollo </div></BLOCKQUOTE>

Historyline hat aber nix mit ner U-Boot Sim zu tun. Das war nix anderes als der Nachfolger von Battle Iles. Reines Rundenbasierendes Stragiespiel, sozusagen der Vorgänger von Civilisation

abaris11
18-05-05, 04:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by chripsch:
Hallo!

Ja, die KuK-Marine, die wär` echt was :-) Haben damals extra über Land Deutsche U-Boote von Nord- Ostsee ins Mittelmeer geschafft...
Reste der "Viribus Unitis" und "Tegethoff" gibts übrigends immer noch in Venedig zu sehen, wo ich 4 Monate studiert hab.
Christian </div></BLOCKQUOTE>

Im Wiener Arsenal gibts auch noch den Turm des österreichischen U20. Wurde irgendwo in der Adria versenkt und noch während des Krieges geborgen.

Braakin
18-05-05, 05:56
So wie es aussieht gibt es mehr Interessenten für so ein Spiel, bin also nicht der einzige http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Wobei man sagen muss, im WK I war auch eher die Luffahrt interessant und die hat ja einige gute Sims. Ich sag nur: "Red Baron".

Wobei, so glaube ich, auch eine Rolle spielt, das die Grenze Gut-Böse nicht klar definiert ist. Aber das soll hier kein Thema sein.

Aber so langsam nudelt sich das Thema WK II ab, egal auf welcher Seite man ist.

abaris11
18-05-05, 06:39
Gerade was Seekrieg betrifft, ist der erste Weltkrieg eine interessante Epoche. Nicht nur die U-Boote, sondern vor allem die überwasserschiffe. Die meisten Flotten hatten bestanden ja neben den Dreadnoughts noch aus Linienschiffen mit stark durchmischter Bewaffnung.