PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kdo.-Gerät im Verbund mit BMW801



KIMURA
13-06-05, 08:49
Guten Tag Herr K.,

das Kommandogerät, ein hydro-mechanischer "Computer", war eine Regler/Rechner der "dumm" war.... Der Pilot musste ihm mitteilen, welchen Flugbereich er regeln sollte:

Starten, Steigflug, Reiseflug, Kampfleistung etc. Dieses geschah durch die Vorgabe der Drehzahl mittels des Wippschalters am Kopf des Leistungshebels ( Rückmeldung am Anzeigegerät für die Propellerstellung, mit der Skalierung wie bei einer Uhr ) sowie des Ladedrucks durch die Stellung des Leistungshebels. Innerhalb eines recht schmalen Leistungsbandes, für das Ihre Aussage unter "2" zutrifft, hat dann das Kommandogerät die Feinregelung vorgenommen. Man muss verstehen, dass ein Flugmotor mit konstanter Drehzahl(regelung) betrieben wird - ähnlich, wie eine stationärer Motor.

Mit separater E-mail sende ich Ihnen einen Scan aus dem Handbuch des BMW 801 D, für eine Vertiefung des oben gesagten.

Viel Spaß damit...

Claus Colling


http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/001.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/002.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/003.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/004.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/005.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/006.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/007.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/008.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/009.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/010.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/011.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/012.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/013.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/014.jpg

KIMURA
13-06-05, 08:49
Guten Tag Herr K.,

das Kommandogerät, ein hydro-mechanischer "Computer", war eine Regler/Rechner der "dumm" war.... Der Pilot musste ihm mitteilen, welchen Flugbereich er regeln sollte:

Starten, Steigflug, Reiseflug, Kampfleistung etc. Dieses geschah durch die Vorgabe der Drehzahl mittels des Wippschalters am Kopf des Leistungshebels ( Rückmeldung am Anzeigegerät für die Propellerstellung, mit der Skalierung wie bei einer Uhr ) sowie des Ladedrucks durch die Stellung des Leistungshebels. Innerhalb eines recht schmalen Leistungsbandes, für das Ihre Aussage unter "2" zutrifft, hat dann das Kommandogerät die Feinregelung vorgenommen. Man muss verstehen, dass ein Flugmotor mit konstanter Drehzahl(regelung) betrieben wird - ähnlich, wie eine stationärer Motor.

Mit separater E-mail sende ich Ihnen einen Scan aus dem Handbuch des BMW 801 D, für eine Vertiefung des oben gesagten.

Viel Spaß damit...

Claus Colling


http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/001.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/002.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/003.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/004.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/005.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/006.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/007.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/008.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/009.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/010.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/011.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/012.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/013.jpg

http://mypage.bluewin.ch/a-z/kimura-hei/014.jpg

KIMURA
13-06-05, 08:51
aus dem Zusammenhang gerissen, aber trotzdem.............


"Ein weiterer Faktor der sich aus Collings Antwort hervorgeht, ist, dass das FLiegen mit manuellem Pitch in PF gar nicht allzu unrealistisch ist, bzw genauso richtig ist wie Olegs Vollatum.Einstellung.
Soweit aus Collings Aussage hervorgeht passiert folgendes, beim Ändern von der Gasgriffposition. Handhabe wie ich dies aus Collings Beschreibung herauslese: Ändern der Gasgriffstellung in der Kulissen - Abdrücken mittels Daumenschalter zum Bestätigen -->Kdo-Gerät regelt nach. Danach Bestätigung der Anzeigen im Cockpit. Dies ist immer zu wiederholen, beim Verstellen des Gaspotenziometers. Schiebe ich den Gashebel nach vorne, behält das Kdo.Gerät die vorigen Einstellungen des Pitches bei, bis ich wieder neu "abdrücke", mit dem Daumenschalter. Das Kdo.Gerät ist also per Definition ein Halbautomat und kein Vollautomat, wie das meist suggeriert wird. Olegs Auto-Pitch ist somit genauso "falsch" wie das Fliegen mit manuellem Pitch."

JG53Harti
13-06-05, 08:57
interessant, interessant

Kimura, hast PM

Bremspropeller
13-06-05, 11:07
Komischerweise wurde dies bisher in keinem Pilotenbericht erwähnt - auch nicht bei Eric brown, der an diese Sache eigentlich mit hinreichender Kritik herangegangen sein müsste. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

ELKASKONE
13-06-05, 12:04
Also regelt das Komadogerät nur per Knopfdruck nach, ansonsten bleiben die Einstellungen gleich!?
Das ist auf jeden Fall ein großer Vorteil, der Pilot braucht nur einen Knopf drücken und kann sich voll auf den Luftkampf konzentrieren.

BBB_Hyperion
13-06-05, 12:37
Hier noch ein NACA Test zum Kdo Gerät

http://rapidshare.de/files/2360641/naca-wr-e-192.pdf.html