PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bewaffnung 109 E-3



Bldrk
27-10-03, 14:37
Moin!

Da war doch neulich ein Posting, das behauptete, die E-3 wäre mit 4x7.92mm + 1x20 mm geflogen. Darauf kam die Antwort, dass das falsch wäre und statt dessen 2x7.92 + 2x20mm wie bei der E-4 verbaut wurden. (ELKASKONE & RolfWolf im Rechlin Report Thread)

Ich habe daraufhin mal in Büchern nachgeschaut, und drei Varianten gefunden.

1. 4x7.92 + 1x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen, 1 MG/FF in der Nase, Variante ELKASKONE)
2. 4x7.92 (2 MG 17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen)
3. 2x7.92 + 2x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den Flächen, Variante RolfWolf)

Wie war es denn nun wirklich? Gab es alle drei Varianten, wenn ja, wie zahlreich waren sie jeweils? Wenn nein, wie kommen verschiedene Autoren alle auf die gleichen Fehler? Was wäre ein gute Webseite, um diese und ähnliche Fragen zukünftig selbst zu beantworten?

Bldrk
27-10-03, 14:37
Moin!

Da war doch neulich ein Posting, das behauptete, die E-3 wäre mit 4x7.92mm + 1x20 mm geflogen. Darauf kam die Antwort, dass das falsch wäre und statt dessen 2x7.92 + 2x20mm wie bei der E-4 verbaut wurden. (ELKASKONE & RolfWolf im Rechlin Report Thread)

Ich habe daraufhin mal in Büchern nachgeschaut, und drei Varianten gefunden.

1. 4x7.92 + 1x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen, 1 MG/FF in der Nase, Variante ELKASKONE)
2. 4x7.92 (2 MG 17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen)
3. 2x7.92 + 2x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den Flächen, Variante RolfWolf)

Wie war es denn nun wirklich? Gab es alle drei Varianten, wenn ja, wie zahlreich waren sie jeweils? Wenn nein, wie kommen verschiedene Autoren alle auf die gleichen Fehler? Was wäre ein gute Webseite, um diese und ähnliche Fragen zukünftig selbst zu beantworten?

Bldrk
27-10-03, 15:02
In meinem Buch steht:

E-3 3x20mm Kanonen (eine in der Propellernarbe, die 2 anderen in den Flächen) und 2 7.92mm MGs im Rumpf

E-4 gleiche Bewaffnung aber keine Kanone in der Propellernarbe, dafür schnellere Schussfolge der Flügelkanonen.


PS: hab keine Ahnung wie die Kanonen/MGs heißen.

http://www.jg70.de/me262a.jpg

Bldrk
27-10-03, 15:30
nach allem was man hier und da so in den letzten 2 jahren mitbekommen hat gabs folgende Bewaffnungvarianten der Emil serie im Einsatz:

E-1 : 2 Rumpf MG17 mit je 1000 Schuss, 2 Flügel MG17 mit je 500 schuss

E-3 : 2 Rumpf MG17 mit je 1000 Schuss , 2 Flügel MG-FF mit je 60 schuss

ab E-4 . 2 Rumpf MG17 mit je 1000 Schuss , 2 Flügel MG-FF "M" mit je 60 schuss ( konnten Mienengeschosse verschiessen)


eine Motorkanone war nie im einsatz.

solche Fehler (wie auch die MG151/15 bei der K-4) in den büchern dürften sich aus einfachem abschreiben der Autoren voneinander erklären /i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/franky.gif

Bldrk
27-10-03, 15:32
Variantenupdate:

1. 4x7.92 + 1x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen, 1 MG/FF in der Nase, Variante ELKASKONE)
2. 4x7.92 (2 MG 17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen)
3. 2x7.92 + 2x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den Flächen, Variante RolfWolf)
4. 2x7.92 + 3x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den Flächen, 1 MG/FF in der Nase, Variante MCSS)

Ja, Variante 4 gab es auch noch, hatte ich total vergessen. Danke.

Welche gab es nun tatsächlich und wie zahlreich waren sie jeweils?

Bldrk
27-10-03, 15:48
Das wurde hier schon oft durchgekaut ...

"Wegen einer verstärkten Rumpfbewaffnung erfolge zusätzliche Untersuchungen, um die ersten E-Baureihen gleich mit einem Rumpfeinbau 2 x MG 17 + 1 x MG-FF versehen zu können. Der Einbau wäre schon möglich gewesen, wenn der Ölbehälter entweder in die Fläche oder im RUmpf hinter den Führersitz verlegt worden wäre. Gegen diese Verlegung bestanden aber triebwerksseitig die größten Bedenken. Folglich unterblieb ein solcher Einbau."

- 1. 4x7.92 + 1x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG17 in den
- Flächen, 1 MG/FF in der Nase, Variante ELKASKONE)

Gabs nie, oben genannter Grund

- 2. 4x7.92 (2 MG 17 im Rumpf, 2 MG17 in den Flächen)

Nennt sich "Bf 109 E-1", gabs also nicht bei der E-3. Höchstens es handelt sich um einen Umbau von E-1 nach E-3, es gibt da ein entsprechendes Photo eine E-3, bei dem die Öffnungen der ausgebauten (!!!) MG 17 neben den MG-FF zu erkennen sind

- 3. 2x7.92 + 2x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den
- Flächen, Variante RolfWolf)

Die einzige richtige Bewaffnung für eine E-3

- 4. 2x7.92 + 3x20 (2 MG17 im Rumpf, 2 MG/FF in den
- Flächen, 1 MG/FF in der


Gabs ebenfalls nie, siehe oben genannter Grund.


Unterschied E-3 -> E-4:

*verstärker Kockpitrahmen und eine gepanzerte Kopfstütze
gegen Bschuss von hinten
*Veränderte Flügelbewaffnung: MG-FF/M anstelle der MG-FF



-
- Welche gab es nun tatsächlich und wie zahlreich
- waren sie jeweils?
-
-


Wie gesagt, E-3 hat normalerweise 2 x MG 17 + 2 x MG-FF.
Von der umgebauten E-1 gibt es ein Photo, ich such mal schnell danach.

EDIT: Diese Öffnungen der MG 17 scheinen bei vielen E-3 vorhanden zu sein, aber wie gesagt die haben mit der tatsächlichen Bewaffnung nichts zu tun.



"HyperLobby 4 Ever"

Message Edited on 10/27/0301:56PM by Stefan-R

Bldrk
27-10-03, 16:59
Stefan-R wrote:
- Das wurde hier schon oft durchgekaut ...

Mir ist es bis jetzt immer entgangen. :-(

- "Wegen einer verstärkten Rumpfbewaffnung erfolge
- zusätzliche Untersuchungen, um die ersten
- E-Baureihen gleich mit einem Rumpfeinbau 2 x MG 17 +
- 1 x MG-FF versehen zu können. Der Einbau wäre schon
- möglich gewesen, wenn der Ölbehälter entweder in die
- Fläche oder im RUmpf hinter den Führersitz verlegt
- worden wäre. Gegen diese Verlegung bestanden aber
- triebwerksseitig die größten Bedenken. Folglich
- unterblieb ein solcher Einbau."

Ein guter Grund. Gab es Prototypen und Versuchflugzeuge oder ließ man es beim Gedankenspiel?

- EDIT: Diese Öffnungen der MG 17 scheinen bei vielen
- E-3 vorhanden zu sein, aber wie gesagt die haben mit
- der tatsächlichen Bewaffnung nichts zu tun.

Eben, ich habe auch ein paar Bilder angeschaut und OFT sind keine MG/FF zu erkennen. Vielmehr befinden sich dort besagte Löcher. Zudem sind auch Bilder mit "E-4" betitelt, auf denen keine MG/FF zu erkennen sind. Es gab wohl eine Menge umgerüstet E-1.
Danke auch Dir, Frankyboy.

Bldrk
27-10-03, 17:38
- Eben, ich habe auch ein paar Bilder angeschaut und
- OFT sind keine MG/FF zu erkennen. Vielmehr befinden
- sich dort besagte Löcher. Zudem sind auch Bilder mit
- "E-4" betitelt, auf denen keine MG/FF zu erkennen
- sind. Es gab wohl eine Menge umgerüstet E-1.
- Danke auch Dir, Frankyboy.
-

*klugscheissmodus an*

Klar wirst du keine E-4 mit MG-FF erkennen, weil eine E-4 ja MG-FF/M hat /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

*klugscheissmodus aus*


Naja das Photo schreit ja nicht, wenn ich es mit "E-4" betitel.
Hängt immer von der Zuverlässigkeit der Quellen ab.

http://www.bf-109.de/index-1024.php

hier gibts sehr viele Photos von der Bf 109, aufgeteilt auf die Varianten, da wirst du bei jeder E-4 die MG-FF erkennen, weil sie die Flugzeuge ohne MG-FF richtigerweise nicht als E-4 bezeichnen /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Deutschland war schon immer eine Bürokratie, wenn es da 2 verschiedene Bewaffnungsarten für ein Serienflugzeug gab, haben die auch 2 verschiedene Bezeichnungen gehabt. Ist nicht wie in Russland wo man alles vorhanden irgendwie in ein Flugzeug reinbaut



"HyperLobby 4 Ever"