PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sonderausstellung "Das Boot"



Geleitzug
06-09-06, 09:33
An alle "Boot"-Fans:

Im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt/Main gibt es ab dem 19. September 2006 eine Sonderausstellung über den Film "Das Boot" - pünktlich zu seinem 25-jährigen Erstaufführungsjubiläum !!!

Weitere Details hier (http://www.deutschesfilmmuseum.de/pre/ft2.php?id=body&img=3img2&main=boot&ass=boot_ass)

Da ich es nicht weit habe, werde ich auf alle Fälle dort hingehen...!!!

Geleitzug
06-09-06, 09:33
An alle "Boot"-Fans:

Im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt/Main gibt es ab dem 19. September 2006 eine Sonderausstellung über den Film "Das Boot" - pünktlich zu seinem 25-jährigen Erstaufführungsjubiläum !!!

Weitere Details hier (http://www.deutschesfilmmuseum.de/pre/ft2.php?id=body&img=3img2&main=boot&ass=boot_ass)

Da ich es nicht weit habe, werde ich auf alle Fälle dort hingehen...!!!

kielholer333
06-09-06, 11:48
Hallo Geleitzug
Danke für den Tip!!
Als Frankfurter hätte ich`s ja wissen müssen,ist ja quasi vor der Haustür.
Ich geh natürlich hin.

GertFroebe_2
06-09-06, 12:44
dito!

Taunide
06-09-06, 13:21
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by kielholer333:
Hallo Geleitzug
Danke für den Tip!!
Als Frankfurter hätte ich`s ja wissen müssen,ist ja quasi vor der Haustür.
Ich geh natürlich hin. </div></BLOCKQUOTE>

Schliesse mich vollumfänglich an.. das letzte mal war ich bei Kubrick da drin

Geleitzug
07-09-06, 09:04
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by kielholer333:
(...)
Als Frankfurter hätte ich`s ja wissen müssen,ist ja quasi vor der Haustür.
... </div></BLOCKQUOTE>

Nee, hättest Du nicht - ich hab' es auch nur durch Zufall entdeckt, als ich mich über das dazu erscheinende Buch informiert habe... und als ich es dann erfahren habe, dachte ich mir, dass ich diese News doch gleich mal unter's "U-Boot-Fan-Volk" bringen muss... http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Vielleicht könnte man ja sogar eine Art "Forums-Ausflug" dorthin organisieren, wer weiß ??? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

kielholer333
07-09-06, 09:23
Hallo Geleitzug
Hab deinen Hinweis noch mal im Oskar(FES-Heftchen)
nachlesen können.
Das mit dem Forums-Ausflug ist ne gute Idee,
vielleicht könnte man auch ein Erkennungszeichen
SH3 bezüglich vereinbaren.

Trontir
07-09-06, 15:04
Höt sich interessant an und Frankfurt ist nur 2 Stunden entfernt ... Danke für den Tipp!
Und falls was aus dem Forentreffen werden sollte, sagt Bescheid! http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

cornholio1981
07-09-06, 21:58
Ein kleines Forumstreffen wäre bestimmt ganz lustig, aber nen Termin dafür zu finden wohl recht schwer.

Geleitzug
18-09-06, 06:14
BUMP - wegen der Aktualität...!!!

Ab morgen geht's los...

Taunide
19-09-06, 03:13
werde vermitlich samstag dort auflaufen

Geleitzug
21-09-06, 06:24
...hier (http://www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=5986&key=standard_document_25219630) mal ein Bericht über die Ausstellung,

und
hier (http://www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=5986&key=standard_document_25219630&gallery=1&mMediaKey=mediathek_25744592&jm=1&jmpage=1) eine kleine Bildergalerie dazu...

GertFroebe_2
21-09-06, 13:10
Ich war am Samstag da. War ganz nett. Folgende Schauspieler habe ich dort auch gesehen: Bernd Tauber (Kriechbaum/Oberstuermann), Martin May (Ullmann) und Jan Fedder (Pilgrim)

Ansonsten war an dem Tag der Eintritt frei und es gab kostenlos Unmengen von BECK's und Buffet.

PS.: Zu dem Artikel der oben genannt wird: "Prochnows Kapitänsmütze und Grönemeyers Wollpullover". Das ist Quatsch. Die Kappe war nicht Prochnows Kappe. Ihr fehlte der typische goldene 'Keksrand'. Stattdessen war auf der ausgestellten Kappe Eichenlaub zu sehen.

Ausserdem heisst es nicht "auf der Suche nach der Crew der U 96" sondern "DES U 96".

So http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Gruss
Marc

Geleitzug
22-09-06, 05:11
Ich war am Samstag da. War ganz nett.

Du meinst wohl Sonntag...

Wie bist Du denn zu der Ehre gekommen - warst Du etwa einer der geladenen Gäste ???

GertFroebe
22-09-06, 05:58
Sorry, ich meinte SONNTAG! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Vertan! Mann konnte doch ganz einfach hingehen... man musste nicht geladen sein.

Geleitzug
22-09-06, 06:32
Mann konnte doch ganz einfach hingehen... man musste nicht geladen sein.

Das ist jetzt nicht Dein Ernst - ich habe extra noch im Filmuseum angerufen und gefragt, ob die Veranstaltung am 17.09 (Sonntag) öffentlich ist - und die sagten mir, dass der Eintritt nur mit Einladung möglich sei... na klasse... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_mad.gif wenn ich das gewußt hätte...

Hattest Du Gelegenheit, mit den Schauspielern zu reden ?

GertFroebe
22-09-06, 09:59
Ich bin mit Kumpels einfach reingelatscht. Es gab komischerweise auch Leute mit Namensschildern. Keine Ahnung was deren Vorteil war. Ich denke die hatten Vorrang fuer den Vortrag der da gehalten wurde. Ansonsten konnte ich alles ansehen, essen und trinken. Bin sogar ueber den roten Teppich rein. Hat sich niemand dran gestoert.

PS.: Mit den Schauspielern hab ich nicht geredet. Die waren auch nach dem Vortrag oder was das war nicht mehr zu sehen... auf jeden Fall nicht fuer mich.

Zeffus
22-09-06, 11:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich bin mit Kumpels einfach reingelatscht. </div></BLOCKQUOTE>


OT:
Schließlich bist du ja Gert Fröbe ... und deine Kumpels wahrscheinlich auch alle Schauspieler .. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

GertFroebe
22-09-06, 11:52
Hehe... demnach waere ich aber auch schon lange tot. Und mit so einem strengem Geruch kommt man dann sicher nicht rein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

twinter22
22-09-06, 11:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Und mit so einem strengem Geruch kommt man dann sicher nicht rein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>
Wär eventuell noch süsslich, dann könnte es als U-Boot-Parfüm "Kolibri" (?) durchgehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Taunide
30-09-06, 13:06
So, komme eben retour.. mal ein paar Eindrücke von mir. Wer das Filmmuseum kennt weiß0 das der Platz für Sonderausstellungen nicht gerade riesig ist, aber er wurde gut genutzt, wenn man gemessenen schrittes durchlaüft ist man in knapp einer Minute durch. Möchte man allerdings alles sehen ist man gut 3 Stunden beschäftigt. Als sehr nett empfand ich das Bemühen der Ausstellungsmacher fragmente des U-Boots als Rahmen der Ausstellung zu verwenden.. Wie das zu verstehen ist?? Spanten... Die haben Segmente mit Holzspanten von der Decke gehängt (meinem Gefühl nach stimmen sowohl die Rundung der Spanten wie auch die Hängehöhe) und Spanten verbinden auch die Wand mit dem Boden (leider war fotografieren nicht erlaubt, sonst hätte ich euch das demonstriert) Auch sehr nett waren die Schiffsarmaturen die alle paar Minuten von weiss auf Rotlicht umgeschaltet haben. Die Exponate waren recht liebevoll ausgewählt, allerdings nichts wo ich sagen würde WOW.. es ist schon nett die kleinen Figuren auf dem Turm zu sehen oder die Replizierten Beck's Flaschen, aber nicht essentiell. Eine Wand war wie ein Storyboard mit etlichen Filmbildern bestückt (übrigens sehr nett, an der dicke der Klötzchen auf welchen die fotos kleben kann man erkennen ob das aus der fernseh oder der Kinofassung stammt). Eine Kugelschottattrappe lud zum Durchschwingen ein.. Aber der wahre Brecher (und gleichzeitig bislang die Grösste schwäche der Ausstellung) waren die ca. 10 Monitore auf denen Wunderbare Dokumentationen und Interviews gezeigt wurden, diese waren logisch in die Ausstellung eingebaut, allerdings waren die Schaustücke immer zwischen 10 und 15 Minuten lang, an manchen Monitoren liefen 3 Dokus hintereinander und so müsste man bis ca 40 minuten auf der Stelle stehen um diese voll zu würdigen. Es waren zwar auch Geländer da auf die man sich setzen konnte aber nach spätestens 5 Minuten war das Sitzfleisch durch. Wie gesagt, diese Dokus waren das spannendste und informativste das ich rund um den Film bislang gesehen hatte (man erfährt allerdings wenig über echte Subs). Nach gut zwei Stunden waren meine Begleiter durch und ich gerade mal bei der hälfte.. Also hoffte ich darauf mir ne DVD mit den Bewegtbildern kaufen zu können, aber Pustekuchen. Gibts nicht.. Ich werde versuchen am Montag den Pressesprecher zu erreichen und mal anregen das eine Sammlung der Interviews verkauft werden sollte.. Ich war blöd genug 25 Euro für den Katalog auszugeben (der gefühlt definitiv überteuert ist, allerdings muss ich ihn mir noch genauer anschauen), da würde ich für die DVD bis zu 50 Springen lassen...

Alles in allem eine sehr feine ausstellung wenn man viel Zeit und seine eigene Sitzgelegenheit mitbringt

GertFroebe
02-10-06, 11:00
Ich werde die Tage nochmal in Ruhe hingehen. Was kostet denn jetzt der Eintritt?

Geleitzug
07-12-06, 06:52
So - nachdem ich nun schon zum zweiten Mal dort war, mein Bericht:

Die Ausstellung zeigt eine Reihe von Exponaten, Filmrequisiten etc., wie z.B. das 5-Meter Modell der U96, ein G7-Torpedo-Replikat, eine Torpedorohr-Klappe (Rohr IV) ebenfalls als Nachbau, eine ENIGMA-Codiermaschine (Original), zahlreiche Kleidungsstücke (im Original und die entsprechenden Filmrequisiten, Mützen, Lederjacken, Handtücher, Decken, etc...

Dann natürlich jede Menge Exponate bezüglich der Erstellung des Films, wie Dokumente und Photos; etc.

Nett gemacht auch die Spanten-artige Wandverkleidung, die zusammen mit einer "Kugelschott-Simulation" zum "Durchschwingen" und der im Wechsel auf Rotlicht schaltenden Beleuchtung ein bißschen U-Boot-Atmosphäre verbreiten sollen...

Aber am interessantesten (und auch zeitaufwendigsten) sind die insgesamt 9 themenorientierten Video-Monitore, an denen zu bestimmten Themen (Buchheim, Schauspieler, das Casting, Requisiten, Dreh in La Rochelle, Sound und Musik, etc.) Interviews mit Darstellern, Produzenten bzw. anderen Beteiligten gezeigt werden - diese Videos sind teilweise recht lang und an manchen kann der Ton nur über jeweils zwei Kopfhöhrer gehöt werden - also muss man bei entsprechendem Andrang immer wieder warten... lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man erfährt viele Details und Beurteilungen, die man so noch nicht erfahren hat...
Diese Videos sind auch der Grund dafür, warum man sich für die Ausstellung, die man ansonsten in wenigen Minuten "durch" hat, mindestens 3 Stunden Zeit nehmen sollte... so wie "taunide" es bereits geschrieben hat...

Da ich dies beim ersten Besuch nicht so eingeplant hatte, ist dies der Grund, warum ich schon zum zweiten Mal dort war...

Die Ausstellung geht noch bis zum 7. Januar, also vielleicht gehe ich doch nochmal hin...

Fazit: Lohnt sich auf alle Fälle, der zur Ausstellung angebotene Katalog bietet einen guten überblick zur Enstehung des Films, sowie über die Schauspieler; außerdem gibt es noch einen kurzen überblick über sonstige U-Boot-Filme... der Preis von knapp 25 EURO ist allerdings recht happig... aber wenn man es als "Spende" betrachtet...