PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stadtumwandlung



pettmller
23-09-11, 06:31
Nachdem ich nun alle Maps mehrfach mit alle unterschiedlichen Fraktionen durchgespielt habe, wollte ich euch mal fragen, was ihr von der Umwandlung der eroberter Städte/Burgen zur eigenen Fraktion haltet?

Anfangs dachte ich das es eigentlich eine tolle Idee wäre, aber je mehr ich spielte umso weniger war ich davon begeistert. Meiner Meinung nach kippt die Balance des Spieles sehr schnell um, wen man es schafft frühzeitig feindlichen Städte zu erobern. Da die KI ihre Städte auch lange nicht mehr so konsequent verteidigt wie noch in HoMM V, teilweise fliehen die feindlichen Heroes sogar aus ihren Städten sobald man mit einem genügend starken Hero in deren Nähe kommt, ist dies auch nicht wirklich so schwer. Da man nur noch Truppen einer einzigen Fraktion kontrolliert und diese auch noch in jeder soeben eroberten Stadt komplett rekrutieren kann, ist das Spiel meistens schon nach 4-6 Wochen entschieden. Feindliche Heroes versuchen eigentlich nur immer nicht verteidigte Städte/Burgen anzugreifen, was danke des neuen Teleportersystem auch ziemlich sinnlos ist, da man mit einem einzigen Hero sein ganzes Reich verteidigen kann. Wen man dann weitere neu eroberte Städte konsequent zur eigenen Fraktion umwandelt, hat man nach 3 Monaten bereits eine Armee vor der alle Neutralen flüchten, oder sich anschließen wollen und feindliche Heroes verstecken sich meistens nur noch, oder kämpfen gegen Neutrale, die Spannung ist zu dem Zeitpunkt dann schon komplett raus.

Ich würde also dafür plädieren das Umwandlungssystem komplett abzuschaffen und wen man gleich dabei ist, könnte man auch gleich wieder das Rekrutierungs- und Teleportersystem von HoMM V einbauen anstatt den neuen Systemen, die zwar wesentlich komfortabler sind, aber das Spiel viel zu stark vereinfachen.

P.S: Alle Spiele hab ich auf Schwierigkeitsstufe "Schwer" gespielt, wahlweise mit Aggressiver KI an/aus und wahlweise mit allen, oder nur einem gegnerischen KI Spieler.

pettmller
23-09-11, 06:31
Nachdem ich nun alle Maps mehrfach mit alle unterschiedlichen Fraktionen durchgespielt habe, wollte ich euch mal fragen, was ihr von der Umwandlung der eroberter Städte/Burgen zur eigenen Fraktion haltet?

Anfangs dachte ich das es eigentlich eine tolle Idee wäre, aber je mehr ich spielte umso weniger war ich davon begeistert. Meiner Meinung nach kippt die Balance des Spieles sehr schnell um, wen man es schafft frühzeitig feindlichen Städte zu erobern. Da die KI ihre Städte auch lange nicht mehr so konsequent verteidigt wie noch in HoMM V, teilweise fliehen die feindlichen Heroes sogar aus ihren Städten sobald man mit einem genügend starken Hero in deren Nähe kommt, ist dies auch nicht wirklich so schwer. Da man nur noch Truppen einer einzigen Fraktion kontrolliert und diese auch noch in jeder soeben eroberten Stadt komplett rekrutieren kann, ist das Spiel meistens schon nach 4-6 Wochen entschieden. Feindliche Heroes versuchen eigentlich nur immer nicht verteidigte Städte/Burgen anzugreifen, was danke des neuen Teleportersystem auch ziemlich sinnlos ist, da man mit einem einzigen Hero sein ganzes Reich verteidigen kann. Wen man dann weitere neu eroberte Städte konsequent zur eigenen Fraktion umwandelt, hat man nach 3 Monaten bereits eine Armee vor der alle Neutralen flüchten, oder sich anschließen wollen und feindliche Heroes verstecken sich meistens nur noch, oder kämpfen gegen Neutrale, die Spannung ist zu dem Zeitpunkt dann schon komplett raus.

Ich würde also dafür plädieren das Umwandlungssystem komplett abzuschaffen und wen man gleich dabei ist, könnte man auch gleich wieder das Rekrutierungs- und Teleportersystem von HoMM V einbauen anstatt den neuen Systemen, die zwar wesentlich komfortabler sind, aber das Spiel viel zu stark vereinfachen.

P.S: Alle Spiele hab ich auf Schwierigkeitsstufe "Schwer" gespielt, wahlweise mit Aggressiver KI an/aus und wahlweise mit allen, oder nur einem gegnerischen KI Spieler.

Varaxxian
24-09-11, 04:57
Sehe ich ähnlich, wenn auch nicht ganz so schlimm wie du. Man darf nicht vergessen, dass die Konvertierungen ja auch immer ne ganze Stange Geld kosten. Das neue TownPortal hingegen halte ich für ne gute Option, da kann man dann eben seine Stadt noch verteidigen. Dass die KI allerdings ihre Städte nicht oder nur unzureichend verteidigt, habe ich auch schon festgestellt. Ich würde das Umwandlungssystem nicht abschaffen, das war schon in Age of Wonders eine feine Sache. Ich würde viel eher dafür plädieren, die KI zu überarbeiten, dass sie ihre Städte besser schützt. Zudem wäre ich sehr stark dafür, diese 7-Tage-Regel(also dass du innerhalb von 7 Tagen eine Stadt erobern musst, falls du keine mehr hast) abzuschaffen-ganz besonders nach dem neuen System mit den Kontrollzonen macht das imho keinen Sinn mehr. Hätte auch den Vorteil, dass Spiele dann länger dauern würden, und die KI sich evtl. ne Stadt zurückholen oder eine erobern kann-obwohl sie eigentlich schon längst draussen wäre. Das würde ich viel besser finden.

pettmller
24-09-11, 07:19
Da in Age of Wonders alle Einheiten ja Unterhalt kosteten und an einem Kampf maximal 6 Stacks a 8 Einheiten teilnehmen konnten, war es ja auch eine tolle Sache, aber nicht vergleichbar. Ich habe ja nichts gegen das Umwandeln an sich, aber wen ja, dann halte es für viel zu billig. Selbst eine voll aus ausgebaute Stadt kostet kaum mehr als das Gebäude einer Champion Kreatur. Was es, meiner Meinung nach, so überpowert macht ist die Kombination mit dem Rekrutierungssystem. Wen man am letzten Tag der Woche eine feindliche Stadt einnimmt, kann man am nächsten Tag dort zu schnell, zu viele Truppe rekrutieren und per Teleporter auch noch Heroes hinbringen.

Nuramon87
25-09-11, 13:19
ich find es sehr gut, dass man die städte umwandeln kann.

in homm v wars zu sehr vom glück abhängig, dass die fremden burgen zur eigenen fraktion gehörten. dabei sollte das glück hier nur eine untergeordnete rolle spielen und das ergebnis durchs können entschieden werden.

spiele mit nem kumpel homm v immer mit zufälligen völkern und mit ki -> wenn man pech hat findet man keine burgen der eigenen fraktion und der gegner dafür viele. da ist das neue system schon viel besser

age of wonders <3

evt kann man ja die eine oder andere idee von dem spiel noch klauen^^

zb dass das umwandeln mehrere runden dauert und somit bei schneller rückeroberung sie nicht erneut umgewandelt werden muss.

man könnte aber vielleicht auch einfügen dass die burg direkt nach umwandlung noch eine geringe wochnproduktion hat und diese sich stück für stück erhöht.

aber sinnvolle neuerungen gleich wieder abzuschaffen halte ich für eher blöd...

fand aber auch das iniative-system mal ganz nett. hat im kampf ganz neue taktiken ermöglicht.


ps: ja, die ki ist extrem doof...
aber vielleicht ist das spiel auch zu komplex für die entwickler um dazu passend eine vernünftige ki zu scripten. also müssen wir wohl mit dem was da ist uns begnügen...

Varaxxian
26-09-11, 07:28
Ich halte das Umwandeln für nicht zu billig. Eine voll ausgebaute Stadt kostet-wie du schon richtig sagst- in etwas so viel wie das Gebäude einer Champion-Kreatur. Und dieses Geld bzw. diese Ressourcen muss man erstmal haben! Mir ging es auf der Multiplayer-Map manchmal so, dass ich entweder zu wenig Geld oder zu wenig Rohstoffe hatte, um das Fort oder die Stadt zu konvertieren- von daher halte ich das nicht für zu billig. Dass die Konvertierung je nach Ausbaustufe der Stadt allerdings mehrere Runden dauern könnte wäre echt ne Überlegung wert. Was die vielen Kreaturen anbelangt, dem kann man immernoch damit begegenen, dass man das allgemeine Wachstum auf "slow" einstellt. Wäre immerhin eine Möglichkeit.

pettmller
27-09-11, 03:39
Also meines Wissens betrifft die Einstellung "Kreaturenwachstum" nur die neutralen Stacks auf der Karte, was das Wachstum in den Städten angeht ist dieses immer gleich. Was die Rohstoffknapheit angeht, so früh im Spiel wie möglich 5 neue Heroes kaufen. Mit dem Main Hero als lvl 6 Fähigkeit "Mentoring" nehmen und damit alle anderen Heros auf lvl 5 bringen. Dann mit allen "Economist II" skillen. Ab 6 Marktplätze bzw. 1 Marktplatz und 5 Heroes mit Eco II, sinkt die Tauschrate von Holz zu Stein und umgekehrt auf 1:1 und Holz/Stein zu Kristall auf 2:1 (vor dem letzten Patch lies es sich auch auf 1:1 drücken, was aber nicht mehr geht). Im Notfall kann man ja Holz/Stein noch für 250g/Stück, Kristall für 500g/Stück kaufen (bei 6 Marktplätzen). Also ich finde es zu leicht an die Mats zum Umwandeln zu bekommen.

Varaxxian
28-09-11, 02:36
Naja, das kann man sicherlich so machen. Abgesehen davon, dass das mir keinen Spass machen würde, muss man auch sehen, dass neue Helden teurer geworden sind als noch in HoMM V. Ein Freund von mir hat mal ein paar Helden im Notfall rekrutiert, um seine Stadt verteidigen zu können. Der erste kostetet 4000 Gold, der zweite 6000 Gold und der dritte immerhin schon 10000 Gold. Also kosten auch Helden eine ganze Stange an Gold, die man erstmal haben muss!

pettmller
28-09-11, 05:31
Die Kosten der Helden steigen vor allem mit zunehmendem Level stark an, deswegen sagte ich auch dass man so schnell wie möglich neue Heroes rekrutieren soll. Von dem abgesehen sind die paar Truppen die jeder Hero dabei hat am Anfang auch noch recht nützlich. Sobald ich dann die ersten feindlichen Heros besiegt habe, rekrutiere ich diese am Beginn der neuen Woche. Diese Kosten gar nichts, was ich für keine gute Lösung halte, da ich mir so umsonst einen Pool von Heros zulegen kann, die, wen ich mit allen Economist II skille, die Preis für den Verkauf von Mats ins unermeßliche Treiben.

Senthor90
01-10-11, 15:11
Um auch mal etwas zu den ganzen Vereinfacherungen zu sagen:

1. Teleport: find ich ganz gut
2. Rekutierungssystem: Müll, macht das Spiel sehr unspannend.
3. Stadtumwandlung: z.Z. zu heftig, sollte wirklich 3-5 Tage für den Umbau brauchen, damit man da nicht direkt eine fertige Stadt der eigenen Fraktion hat.
4. Heldenrekrutierung: mag ich auch net, dass man sich nun aus allen existierenden Helden sich seinen Liebling aussuchen kann, fand das mit dem Zufall schon lustiger.


Glück gehört zum Spiel dazu, es ist doof wenn man es ausgrenzt!

Es ist Skill, wenn Glück zur Gewohnheit wird <3