PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Game Lead Designer Dan Dimitrescu diskutiert



Flighthangar
22-05-07, 14:44
in diesem neuen Thread auf Subsim (http://www.subsim.com/radioroom/showthread.php?t=115161) und bügelt damit mal wieder ganz nüchtern und sachlich Fehler auus, die gar nicht zu seinem Ressort gehöen. Respekt! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Flighthangar
22-05-07, 14:44
in diesem neuen Thread auf Subsim (http://www.subsim.com/radioroom/showthread.php?t=115161) und bügelt damit mal wieder ganz nüchtern und sachlich Fehler auus, die gar nicht zu seinem Ressort gehöen. Respekt! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

SilentHoudi
22-05-07, 15:23
Hmmm zeigt mir eigentlich nur, dass sie den Code absolut nicht im Griff haben, und offenbar unfähig sind, dieses Feature ordnungsgemäss zu programmieren.

Die Frage ob mans braucht oder nicht braucht ist dabei müssig, genauso wie die Frage ob diese "manuelle" Erfassung realistisch ist, sonst muss man noch vieles mehr in Frage stellen.

Dass es so funktionieren sollte, wie es im Moment im Spiel ist, kann mir niemand erzählen...ist eine 1:1 Kopie von SH3, die schlampig programmiert wurde.

Zeigt nur, dass die Entwickler total überfordert vom (fremden) SH3-Code sind, dafür eine wunderschöne Grafikengine basteln können.

Echt zum Heulen, das Spiel hat so viele gute Ansätze, und könnte das non-plus-ultra im Subsim-Sektor sein...ich bete zu Neptun, dass die nun endlich den SDK releasen und sich in Zukunft vom Genre fernhalten.

Minimax64
22-05-07, 16:18
Dass man mit dem SDK elementare Bugs im Game korrigieren kann, halte ich, mal sehr gelinde ausgedrückt, für ein Gerücht - ein SDK ist eine definierte Schnittstelle, die es erlaubt, zuvor definierte Parameter auszulesen oder auch zu verändern. Auch zur Laufzeit, wenn das SDK so programmiert ist. Ein SDK erlaubt es nicht, den Quellcode des Games zu modifizieren.

Für ein funktionierendes und weitgehend bugfreies Game ist ein SDK das Nonplusultra zur Addon- und Moderstellung.

Einen Patch kann man damit nicht erzeugen. Bestenfalls kann man wie durch Mods den einen oder anderen Bug umschiffen.

Um Bugs wirklich zu beseitigen, braucht man neben Geduld, Ausdauer, dem notwendigen Skill und den entsprechenden Werkzeugen vor allem eins: den Quellcode!

SilentHoudi
22-05-07, 16:25
Ich bin überzeugt, das würde das Problem schneller lösen, als auf irgendwelche Patches zu warten...die Mod-Szene für dieses Genre ist gewaltig und fleissig, guck dir doch nur GWX für SH3 an.

Sicher, man könnte die Bugs nicht direkt beseitigen, dafür bräuchte man den Quellcode, aber für die meisten Fehler würde sicher ein "Workaround" gefunden und implementiert...guck dir doch nur an was es an Mods bisher gibt, die die Probleme mit Tricks lösen (bsp. die fehlende Angriffskarte bei Datumsgrenze).

Könnte man per SDK mehr Einfluss nehmen, wären diese workarounds auch viel weniger "gebastelt".

Oder denkst du wirklich, UBI patcht das Spiel noch fehlerfrei? Der nächste Patch wird, sofern er denn überhaupt kommt, der letzte sein. Danach ist Schluss. Da gefällt mir die Alternative mit SDK doch bedeutend besser, da sie wenigstens die Chance auf eine spielbare Simulation bietet.

Santalia
22-05-07, 16:30
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by SilentHoudi:
Ich bin überzeugt, das würde das Problem schneller lösen, als auf irgendwelche Patches zu warten...die Mod-Szene für dieses Genre ist gewaltig und fleissig, guck dir doch nur GWX für SH3 an.

Sicher, man könnte die Bugs nicht direkt beseitigen, dafür bräuchte man den Quellcode, aber für die meisten Fehler würde sicher ein "Workaround" gefunden und implementiert...guck dir doch nur an was es an Mods bisher gibt, die die Probleme mit Tricks lösen (bsp. die fehlende Angriffskarte bei Datumsgrenze).

Könnte man per SDK mehr Einfluss nehmen, wären diese workarounds auch viel weniger "gebastelt".

Oder denkst du wirklich, UBI patcht das Spiel noch fehlerfrei? Der nächste Patch wird, sofern er denn überhaupt kommt, der letzte sein. Danach ist Schluss. Da gefällt mir die Alternative mit SDK doch bedeutend besser, da sie wenigstens die Chance auf eine spielbare Simulation bietet. </div></BLOCKQUOTE>

Ich könnte mir durchaus denken das Ubisoft mehr als einen Patch bringen wird.
Ich denke das sich Ubisoft nicht bewusst war wie die Community diesmal auf die Barrikaden geht, hier is nicht einfach foren geheule.
Die Presse hats mitlerweile breitgetretten und Redaktionen gehen auf Ubisoft zu, das war bisher nicht der fall.
Ich bezweifel das sich Ubisoft das was folgen KANN leisten will.

Minimax64
22-05-07, 16:40
Ein SDK muss dummerweise auch erst entwickelt werden - und das kostet Zeit und Geld. Und wenn die Bereitschaft nicht da ist, einen weiteren Patch zu entwickeln, dann ist die SH - Linie für UBI prinzipiell nicht mehr sonderlich interessant.

Also weshalb sollte UBI in ein SDK investieren, wenn man keinen Wert darauf legt, eine kliene aber treue und feine weltweite Community an sich zu binden?

"Rück das SDK raus" ist als Forderung nur sinnvoll, wenn ein solches SDK bereits existiert.
Ansonsten kann die Forderung höchsten lauten: Entwickel "X" ein SDK. Und je nach persönlichen Vorlieben und Befindlichkeiten können jetzt die User hier einsetzen: X = bitte oder X = gefälligst, es ändert nichts daran, dass UBI in SH4 investieren müsste, um das zu tun.

Und selbst wenn UBI den Quellcode rausrücken würde, weiß ich nicht, was man damit wirklich anfangen könnte. Ist er z.B. auf rumänisch dokumentiert ? Oder gar überhaupt nicht ? Wie sauber ist das Design - der Fragen gibt es endlos viele. Fehlerbereinigung in einem fremden System ist ein Projekt, dass den Zeitrahmen von Freizeit - Entwicklern ganz schnell sprengen kann. Und nur ein Bruchteil der der Modder wird den dafür notwendigen Skill aufweisen.


@Santalia

Ich hoffe, Du hast recht!

L._da_Quirm
22-05-07, 17:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ein SDK muss dummerweise auch erst entwickelt werden - und das kostet Zeit und Geld. </div></BLOCKQUOTE>
Das sehe ich genauso. Man liest ja hier allerorten, was hier gemacht werden muss und was da gemacht werden muss. Aber in allererster Linie muss seitens der Entwickler mal ein Interesse vorhanden sein. Irgendwo habe ich sogar gelesen, dass gefordert wurde, UBI sollte den Quellcode herausrücken, wenn sie keinen Drang mehr dazu verspüren, SH4 besser zu machen (oder um das zu konkretisieren: Um das Produkt der Beschreibung auf dem Cover näher zu bringen). Mal ganz ehrlich: Lachhafter geht es ja wohl kaum noch.
Und selbst ein SDK wird es meiner Meinung nach nicht geben. Erstens weis ich zwar nicht, wie heftig die Erstellung eines SDKs in Mannstunden gerechnet sein würde - kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es heftig sein würde. Mit sowas kann man sicherlich ein paar Leute eine ganze Weile beschäftigen. Zweitens würde ich vermuten, dass ein SDK schon während der Arbeit an einem Projekt entsteht. Wenn es also immer noch nicht zur Verfügung steht, wird es das auch nie tun. Und drittens kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich die Entwickler von einer Community vorführen lassen, weil die Community das Produkt möglicherweise besser und schneller patchen kann. Und das auch noch mit einem SDK, das die Entwickler eben jener Community an die Hand gegeben haben.

Fazit: Wenn es keinen Patch 1.X gibt, dann wird das Modden ein ganz schönes Gemetzel, weil es für viele Sachen eben kein workaround gibt.

SilentHoudi
23-05-07, 05:30
So, das sag ich dir jetzt mal als Softwareentwickler:

1. Wenn der Quellcode rumänisch dokumentiert ist, dann sollte man das Entwicklerteam direkt freistellen. NIEMAND mit halbwegs professionellem Anspruch dokumentiert Quellcode nicht in Englisch, es sei denn er ist ein Chinesisches Team das für den Chinesischen Markt entwickelt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif . Viel wahrscheinlicher ist, dass der ursprüngliche SH3-Code schlecht dokumentiert war.

2. SDK ist vielleicht das falsche Schlagwort, da man sich etwas falsches drunter vorstellt. Das muss nicht ein wunderbares GUI mit selbsterklärendem Drag&Drop sein...aber für die Entwicklung des Spiels wurde sicher bereits etwas adäquates programmiert, so läuft heutzutage der Entwicklungsprozess, damit an verschiedenen Milestones gleichzeitig gearbeitet werden kann.

3. Sollte man die Modder-Community nie unterschätzen...genauso wie abertausende Codezeilen einen nicht immer per se abschrecken müssen...wichtig ist hier, wie richtig gesagt wurde, die Dokumentation...aber auch wenn diese schlecht ist, wenn man weiss, nach was man sucht und was man verändern will, ist die Sache nicht ganz so schlimm.

Ich beschäftige mich berufeshalber oft mich schlecht dokumentierter Software, und ja, es kann einen in den Wahnsinn treiben...aber es ist und bleibt logisch und nachvollziehbar.

Dr.Jaeger
24-05-07, 12:12
@Minimax:

dein Aspekt, das SDK existiere möglicherweise noch nicht, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn von einem SDK die Rede ist, dann sind damit die Werkzeuge gemeint, die die Entwickler ihrerseids bereits genutzt haben, um das Game zu gestalten. Ich erwarte mir deshalb von einem SDK komplett neue Szenarien, Einheiten etc. Den Quellcode zu bekommen, ist absolut utopisch. Sowas rückt eine Softwarefirma niemals raus, es sei denn, sie wollen konkurs anmelden.

Bei SH3 haben sie (UBI) mit einem dritten patch auch so gut wie alle fehler behoben, warum sollte das nicht auch mit sh4 klappen? der nächste patch macht sh4 zu einem spielbaren spiel ohne größere bugs. danach rücken sie das sdk raus, und die community moddet den rest. SH4 im Atlantik zum Beispiel...

phantom1n8
27-05-07, 02:32
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Dr.Jaeger:
Bei SH3 haben sie (UBI) mit einem dritten patch auch so gut wie alle fehler behoben, warum sollte das nicht auch mit sh4 klappen? der nächste patch macht sh4 zu einem spielbaren spiel ohne größere bugs. danach rücken sie das sdk raus, und die community moddet den rest. SH4 im Atlantik zum Beispiel... </div></BLOCKQUOTE>

Also das kann ich so nicht stehen lassen. SH3 ist selbst nach dem 4. und letzten Patch von Ubi noch stark verbuggt, bloß daß es der Community im laufe der Zeit gelungen ist die gröbsten Bugs durch Workarounds zu umschiffen. Ich errinnere nur mal an den Batterielade-Bug und den Fumo391-Bug beim Typ XXI-Boot.

Tzw
27-05-07, 06:03
Ich denke, dass 1.3 wirklich nicht alles beheben wird, was an Problemen drin steckt. Warum benutze ich nicht das Wort "Bug"? Weil nicht alles ein Bug ist.
Da sehe ich nämlich das Thema Radar im Vordergrund. Das steckt tief im Code drin und es scheint auch sehr tief im Code zu stecken, wie ein Radarkontakt vom Spiel "aufgenommen" wird. Eine Spezialität des US-Bootes, die es beim deutschen Boot nie gab, war ja das SD-Radar. Es ortete Luftziele, ohne eine Peilung zu ermitteln, gab also nur eine Entfernung an, in der sich ein Flugzeug befand, aber keine Richtung. "Wie soll sowas in der Karte angezeigt werden?" sollte selbst jemandem, der nicht selbst programmiert, schonmal vor Augen führen, dass man da wohl einiges am Programm umstricken müsste. Auch der Effekt, dass ein SD-Radar nach wie vor Schiffe ortet, und dass geortete Flugzeuge als "sehr schnelle Schiffe" in der Karte erscheinen, ist darauf zurückzuführen, dass SD, verbessertes SD und SV simuliert werden wie ein Seezielradar in SH3!
Außerdem hatte das SD seinen eigenen Bildschirm, der nur eine Entfernungsskala zeigte. Der fehlt ja auch, für das Seezielradar werden ja schon die beiden Bildschirme gebraucht um PPI und A-Scope anzeigen zu können. Womöglich war das mal anders geplant, der größere Schirm für das Seezielradar, der kleinere für das A-Scope des Luftzielradars. Hat man aber letztendlich nicht so realisiert (was ganz schön blöd ist, wenn man per Radar seine Artillerie lenken will).

Will man das ändern, damit das realitätsgetreu funktioniert, muss man für das Luftzielradar eine ganz eigene Implementierung schaffen, und es stellt sich die Frage, ob Ubi bereit ist, im Rahmen eines Patches diesen Aufwand zu finanzieren - ganz ab von der Frage, wie lange sowas dauern mag.
Es ist also eher damit zu rechnen, dass in diesem Punkte eine Frickel-Lösung erfolgt, sowas wie eine Zusatzabfrage, die nach dem "wenn Luftkontakt, dann..." arbeitet. Ob dann SD-Kontakte generell als Flugzeuge in die Karte eingetragen werden, also mit Dreieck-Symbol, wird man abwarten müssen.

Im Prinzip also geht es nicht nur um Bugs, sondern regelrecht um die technische Umsetzung der Features. Da die sich erst jetzt (weil während der Entwicklung kein wirklicher Sim-Freund Testspiele mit Kommentaren machen durfte) als Problematisch erweist, ist es sehr teuer und aufwändig, die jetzigen Lösungen dafür wegzuwerfen und neu zu programmieren. Da Ubi rein marktwirtschaftlich denkt, und warscheinlich das Gros der Auflage bereits verkauft ist, wird man wenig Lust haben, derart viel Geld auszugeben. Einzig der schon eingetretene Rufschaden bewirkt jetzt wohl ein Einlenken, weil sich der Ruf der Marke durchaus in Geld gegenrechnen lässt. Auch wenn von der ersten Auflage noch 80% der Spielepackungen für teure Regalmiete beim Händler lägen, wäre die Situation für einen gründliche "Renovierung" besser. Nur - wir haben das Game ja trotzdem gekauft, und das zeigt eigentlich die gemeine Situation bei diesem Spiel auf: Es ist bereits so gut, dass es viel Spaß und Lust auf mehr macht, allein weil es also im Prinzip bereits gut genug ist, kann es einem passieren, dass der Auftraggeber zu dem Schluß kommt, dass es mehr Kohle abwirft, das Game zu vertreiben, wie es jetzt ist (Patch 1.2) und den Rest den Moddern zu überlassen.
Das stand ja schon als Schreckensvision vor uns. Da aber nun offiziell ein 1.3 Patch kommen soll, kann man sich ebenso ausrechnen, dass Ubi wohl kaum die Stundenzahl bezahlen möchte, die für eine Korrektur der Radar-Simulationen wie oben beschrieben nötig wäre.
Dass aber nebenbei um eine simple Stoppuhr-Implementation soviel Stöfeuer seitens der Entwickler selbst kommt, ist schon reichlich armselig.

MC_Cudden
27-05-07, 13:16
Diese Patchankündigung sowie der Inhalt was gepatcht werden soll ist schon ausgezeichnet...

wenn es denn auch alles so gemacht wird...

kann man sehr zufrieden sein...

das das SD radar nur entfernung anzeigen sollte ist schon richtig, aber meiner meinung nach nicht unbedingt spielentscheidend schlimm
sollte die richtung mitangezeigt werden...

das sd radar konnte eh nur flugzeuge auf kurze entfernung orten...

war eine ortung erfolgt hatte die besatzung maximal 1 min zeit das boot zu tauchen...

es ist also völlig wurscht die richtung zu wissen weil keine alternative als tauchen übrigbleibt...