PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie wurde euer interesse an U-Booten geweckt?



Kaleu96
11-01-05, 12:57
Hallo!

Mal was anderes! Findet ihr nicht?

Mein interesse an U-Booten wurde durch die Cd Das Boot von U-96 geweckt! Meine Mutter erzählte mir, dass es einen Film gibt indem ein U-Boot duch eine Meeresenge muss! (DAS BOOT)
Damals war ich so um die 6 Jahre alt!
Ich wollte dann immer diesen Film sehen, doch wir hatten ihn nicht und ansehen durfte ich mir ihn auch nicht! Bis dann eines schönen Weihnachtsabend eine DVD unterm Christbaum lag. Da war ich 12 Jahre! Es war Das Boot The Directors Cut.
Ich freute mich riesig und sah mir den Film fast täglcih an (zumindest einen Teil davon!)
Von den Augenblick an als ich die ganze Dramatik von einem leben auf einem U-Boot mitbekommen habe war ich total in U-Boote aus dem WKII verschossen! Ich dachte mir, dass das nicht lange anhalten würde, aberals dann 2 3 Jahr vergingen wusste ich, dass etwas mehr dahinter war! Und das bewiss sich auch als ich diesen Film im RELIGIONSUNTERREICHT eigt, denn es interessierte genau 2 Leute von 20 Klassenkameraden! Von da an wusste ich genau, das ich ein wirklich gutes neues Hobby gefunden habe! http://forums.ubi.com/images/smilies/heart.gif


Nun seit ihr am Zug!
Freue mich auf eure Geschichten! http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif

MfG Kaleu96

Kaleu96
11-01-05, 12:57
Hallo!

Mal was anderes! Findet ihr nicht?

Mein interesse an U-Booten wurde durch die Cd Das Boot von U-96 geweckt! Meine Mutter erzählte mir, dass es einen Film gibt indem ein U-Boot duch eine Meeresenge muss! (DAS BOOT)
Damals war ich so um die 6 Jahre alt!
Ich wollte dann immer diesen Film sehen, doch wir hatten ihn nicht und ansehen durfte ich mir ihn auch nicht! Bis dann eines schönen Weihnachtsabend eine DVD unterm Christbaum lag. Da war ich 12 Jahre! Es war Das Boot The Directors Cut.
Ich freute mich riesig und sah mir den Film fast täglcih an (zumindest einen Teil davon!)
Von den Augenblick an als ich die ganze Dramatik von einem leben auf einem U-Boot mitbekommen habe war ich total in U-Boote aus dem WKII verschossen! Ich dachte mir, dass das nicht lange anhalten würde, aberals dann 2 3 Jahr vergingen wusste ich, dass etwas mehr dahinter war! Und das bewiss sich auch als ich diesen Film im RELIGIONSUNTERREICHT eigt, denn es interessierte genau 2 Leute von 20 Klassenkameraden! Von da an wusste ich genau, das ich ein wirklich gutes neues Hobby gefunden habe! http://forums.ubi.com/images/smilies/heart.gif


Nun seit ihr am Zug!
Freue mich auf eure Geschichten! http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif

MfG Kaleu96

Willey
11-01-05, 13:04
Ich bin über die Aces Reihe von Dynamix darauf gekommen. Es fing mit AotP an, welches ich zuerst als Diskettenversion hatte. Dann hab ich zu einem Geburtstag die Aces Collection bekommen, mit AotP+'46, AoE und RB. Von AoD war da die Demo dabei, die mich erstmal wenig interessierte. Irgendwann wollte ich es dann aber doch wissen und das war dann der Anfang http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-happy.gif
Danach hab ich dann zufällig jemanden in meinem Freundeskreis erwischt, der die Windows Version davon hatte, später hab ich mir dann aber noch die IMHO bessere DOS Version besorgt. Danach kam irgendwann SH2 und bald ist ja SH3 dran http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

DSK_Marlowe
11-01-05, 13:04
Tja ich glaube bei mir find auch alles mit "Das Boot" an.
Dann folgte SH2.

Das Ganze gipfelte dann in einem Deutschreferat über den Ubootkrieg, dass ich zusammen mit nem "Leidensgenossen" in geliehenen Marineuniformen gehalten hab. http://forums.ubi.com/images/smilies/351.gif

Haben übrigens nen 1er drauf bekommen, mit was anderem wär ich bei der Thematik auch nicht zufrieden gewesen. Nur hatte ich wie oben auch schon gesagt den Eindruck, dass das keinen so wirklich interessierte... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Schakal_U109
11-01-05, 13:06
puh, also angefangen hat es bei mir auch mit dem Film "Das Boot"
Meine Eltern haben ihn mal im Fernsehen gesehen, da war ich ca. 8 Jahre alt. Mein Dad hat mir alles genau erklärt, der mag diesen Film auch gerne. Ist allerdings nicht so U-Bootverrückt...

Und so hab ich angefangen den Film nochmal zu gucken, hab mir aus Lego http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif selbst Uboote gebaut und schon die ersten Feindfahrten nachgespielt http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif

Und eines Tages dann hab ich in einem Katalog geblättert, und da hab ich es endtdeckt: SILENT HUNTER. Nur das Spiel zu bestellen war ein Problem, aber habs schließlich doch bekommen. Von da an hatte ichs schonmal an den PC geschafft.
Und als dann Silent Hunter II erscheinen sollte, war ich ja völlig aus dem Häuschen. Vorallem als ich erfuhr, das es auf Deutschen Ubooten spielen soll - genauso wie mein Lieblingsfilm.
Und so ist auch die Flottenbasis gegründet worden, damals noch unter SH2-Group.

Und jetzt, kurz vor SH3, schlägt mein Herz genau so hoch wie früher http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

kamp40
11-01-05, 13:25
Bei mir war es auch der Film "DAS BOOT". http://www.ubisoft.de/smileys/tv_happy.gif Allerdings habe ich ihn damals, als lütten Jung, im ZDF als Sechsteilige Serie gesehen und war ab diesem Zeitpunkt vom U-Boot Virus infiziert. Leider war die Directors Cut version nicht so doll aber nun gibt es seit Nov.04 ja die TV-Fassung auf DVD und die ist einfach Genial. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Nun bin ich dabei alle noch vorhandenen Deutschen WKII U-Boote zu besichtigen wobei
U-505 noch etwas warten muß.(liegt in Chicago)
http://www.ubisoft.de/smileys/plane.gif
Ein Traum von mir wär es Einmal mit einem WKII U-Boot zu fahren, da das aber nicht mehr möglich ist warte ich Sehnsüchtig auf auf die hoffentlich beste U-Boot Sim SH3...

Otto_Dolvich
11-01-05, 13:34
Bei mir fing es mitte der 80'er mit Silent Service auf dem C64 an. Anfang der 90'er spielte ich dann Silent Service 2 und Das Boot auf dem Amiga.
Den Film "Das Boot" habe ich erst recht spät gesehen, dafür dann aber umso öfter. :-)
Nun lese ich mehr, als alles andere. Aber ab Ende Februar werde ich mich in meiner Wohnung einschließen und auf virtuelle Feindfahrt gehen.

RHYLASS
11-01-05, 13:46
1990/91?
SS2 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Silent Service II

War ein super game damals http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Dietger

dvdWildsau
11-01-05, 14:10
seit 1989

Silent Service(Amiga) bin ich dabei http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Trontir
11-01-05, 14:13
Den ersten Kontakt mit dem Thema hatte ich auch als Jugendlicher mit der TV-Folge von "Das Boot" (im ZDF? Kann ich mich gar nicht mehr daran erinnern). Dann war einige Zeit in dieser Richtung "Funkstille", bis mir auf dem Amiga und später auf dem PC verschiedene U-Boot-Simulationen in die Hände fielen. Allerdings alles erstmal Sims von modernen Booten (wie z. B. Seawolf u.a.). In einem kleinen Softwareladen habe ich Jahre später nach Silent Service gefragt, aber man empfahl mir stattdessen AoD - das "viel besser" sei. Ich hab's ein wenig skeptisch gekauft und was soll ich sagen, sie haben nicht gelogen! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Silent Service habe ich mir dann mal als 10,- DM Budget-Titel zugelegt, aber nie länger als eine Stunde gespielt. Die Soundkulisse konnte einfach nicht mit dem "realistischen" Sound von AoD mithalten. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Von SHI habe ich nur eine Demo gespielt, aber irgendwie sprang der Funke nicht über (ich war zu sehr von AoD beeindruckt). Um SHII habe ich dann bei Veröffentlichung deshalb auch einen Bogen gemacht und es mir erst ein halbes Jahr nach Release nach den ersten Preissenkungen geholt. SHIII (wenn's denn hält, was Ubi verspricht) muss ich dagegen möglichst kurz nach Erstveröffentlichung haben. Hoffentlich kommt vorher noch eine Demo ...

DSK-joschi-
11-01-05, 14:14
Hallo erstmal, ich habe auch klein angefangen mit SILENT HUNTER was mir mein Bruder schenkte er hatte einen Computerladen mit Spieleverkauf .
Diese spiel hat mich absolut fasziniert so das ich schon nach ca. 8 monaten auf 115 % realismus zocken konnte ohne abzusaufen, ich habe eine feindfahrt überlebt auf der ich alle 5 min anblasen lassen mußte um net abzusaufen und das noch an der oberfläche der lohn dafür waren 3 ORDEN !!! . Dieses Game spielte ich bis SH II herauskam und trat dann bei den Dangerseekers SHII / DC sektion ein , erst dannach fühlte ich mich zu den U-Booten hingezogen und einmal im Monat ist es für mich pflicht DAS BOOT in orginallänge zu sehen .
....vielleicht will er Hühner halten in der Zentrale, ja und in der Bilge Enten die kann er das jeden morgen mit popel fütter , jeden morgen die grünen fetten dinger ;-)

DSK_Hawkes
11-01-05, 14:15
Hmm also ich habe den Film das Boot gesehen und fand ihn schon immer Klasse. Ein besonderes Interesse habe ich da allerdings noch nciht entwickelt. Aber ich war schon mit 3 Jahren auf der Wilhelm Bauer. Na suppa, kann ich mich nicht dran erinner :-)

Doch da sah ich eines Tages SH2 udn war total begeistert und setzte alles daran es zu kriegen. Das KDW in Berlin hatte dann mein ersehntes Spiel. Seitdem bin ich sozusagen U-Boot verrückt und sauge jede Information die ich über U-Boote kriegen kann auf wie ein schwarzes Loch.

Auch wenn ich nachträglich finde, dass SH2 nix ist. Die Werbung war gut!!!

U441
11-01-05, 14:18
habe folgende ubootsims auf pc gezockt:
seit 89 dabei und alles ging los mit 282iger

"Das Boot"
"Wolfpack"
"Silent Hunter 1"
"Silent Hunter 2"
"Silent Servie 1"
"Silent Servie 2"
"Ace of the Deep"
"Enigma Rising Tide"
"Silent Hunter 3" wenns da ist

beerwish
11-01-05, 14:33
Ich hab erst viel gelesen und Modelle gebaut (mehr Flugzeuge als Schiffe). Technisch und von der Vielfalt her sind die Geräte aus dem WWII einfach interessanter als die heutigen. Da hab ich mich dann drauf spezialisiert.

Dann kam der C64 mit Silent Service und der Amiga mit Silent Service 2, Das Boot und vor allem Wolfepack. Optisch mit heute nicht zu vergleichen, aber vom Spielverlauf her immer noch das beste. Dann kamen PC-Sims wie AOD und SH2. (Parallel auch viele Flugsims von Flight2 auf dem C64 bis PF heute).

Noch was zu Wolfepack:
Man konnte seinerzeit für beide Seiten spielen und von Boot zu Boot springen. Es wurde meist ein Angriff mit mehreren U-Booten auf einen Konvoi simuliert. Auf jedem Boot konnte man manuell steuern oder den Kapitän einschalten. Die hatten unterschiedliche Taktiken von vorsichtig über mutig bis agressiv.

Im Konvoi konnte man die Zerstöer und die Handelsschiffe steuern. Die Position im Verband und die Suchmuster festlegen. Besonders schön war die Zerstöersimulation mit je nach Kriegsphase unterschiedlichen Ortungsgeräten. Am Anfang musste man sich mehr auf passive Ortung verlassen (Fahrt rausnehmen und lauschen). Später gab es Radar und viel besseres ASDIC. Man konnte Sehrohre Orten und beschiessen und musste Torpedos ausweichen, wenn man einen agressiveren U-Boot Kapitän angriff. Die Vorsichtigen gingen gleich auf Tiefe und versteckten sich.

Cool war auch, dass man dann speichern und auf der anderen Seite nach dem Laden weiterspielen konnte. So konnte man auch mal nachschauen was man so kaputt gemacht hat.

Kowalk
11-01-05, 14:34
Ende der 70er, Anfang 80er gab es bei uns im Edeka -Laden diverse Plastikmodellbaussätze aus Fernost (japanische/deutsche/US Boote in 1:350/400) diese waren mit Elektromotor und konnten in der Badewanne getaucht rumfahren. Diese hab ich immer gebaut und zwei liegen wohl heute noch auf dem Grund unseres Dorfteichs http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

IIWo
11-01-05, 14:48
tja, ich bon durch meinen Opa draufgekommen. Der wurde gegen Ende des Krieges in der u-Bootwaffe ausgebildet(sein Boot ist zum Glück nicht rechtzeitig fertig geworden). Na ja und ich hatte als ich klein war ein grosses interesse daran was der Opa so gemacht hat. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Tja, und so bin ich daran gekommen.....

Trontir
11-01-05, 15:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Kowalk:
Ende der 70er, Anfang 80er gab es bei uns im Edeka -Laden diverse Plastikmodellbaussätze aus Fernost (japanische/deutsche/US Boote in 1:350/400) diese waren mit Elektromotor und konnten in der Badewanne getaucht rumfahren. Diese hab ich immer gebaut und zwei liegen wohl heute noch auf dem Grund unseres Dorfteichs http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif <HR></BLOCKQUOTE>

Auf fernsteuerbare U-Boot-Modelle habe ich als kleiner Junge immer neidisch geschielt ... und auch heute noch muss ich vor den Spielwarengeschäften fortgezogen werden, wenn so was in der Auslage steht! http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif
Besonders beeindruckend fand ich's wenn das U-Boot neben nichtsahnenden Enten auftauchte und diese aus der kleinen Bordkanone mit Wassr beschoss (hab ich aber auch nur einmal gesehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif )

ParaB
12-01-05, 17:35
Habe mit 15-16 Jahren "Das Boot" gelesen und später dann mit Silent Service auf dem CPC6128 angefangen. Später dann Silent Service II auf dem Atari ST, dann auf dem PC Red Storm Rising, Silent Hunter I+II, (C)AOD, Wolfpack, Fast Attack, I688, Sub Command und wohl so ziemlich jede U-Boot Sim die es für Computer in den letzten 15 Jahren gab.

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

KptLt._Thomsen
13-01-05, 11:47
Mein Anfang war auch Das Boot im Fernsehen mit so acht oder zehn Jahren. Dann kam AOD, einige Bücher und Begeisterung für alles was taucht. So far...

WernerLange
14-01-05, 01:21
Hallo...

also erstmal SuperForum zum hoffentlich einzigartig, genialen Spiel!!!
Ich habe das Boot vor etwa 15 Jahren als TV-Serie gesehen und war begeistert von der Handlung,Darstellung und den schauspielerischen Leistungen.
Nunja...einen tieferen Einblick in Geschichte, Technik und Schicksale bekam ich bei meinem Arbeitgeber.Ich bin seit 1995 für über 7 Jahre bei der Marine gewesen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Zu meinem Bedauern musste ich zur Luftwaffe http://www.ubisoft.de/smileys/bomber.gif wechseln, da die Sparmassnahmen ihre Opfer fordern.Die Zeit in der Marine wird wohl die schönste und interessanteste Zeit meines Lebens bleiben... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Zur Zeit bin ich auf einem Lehrgang und pünktlich zum wahrscheinlichen Release bin ich wieder zuhause und habe ne Woche Urlaub um richtig eintauchen zu können.Doch leider beunruhigen mich zur Zeit Meldungen von einigen Seiten bei denen plötzlich Ende März als Erscheinungsdatum steht und darüber das Ubi-Soft in Form von Ubi_Marc hier keine Stellung dazu nimmt.Denn 5 Wochen vor dem angestrebten Termin sollte doch wohl absehbar sein ob der Termin gehalten werden kann oder nicht, denn das Spiel müsste schon ziemlich fertig sein, es muss ja noch gepresst und ausgeliefert werden.
Nunja...wie auch immer bin gespannt auf das Game!Wenn es wirlklich erst Ende März kommt will ich wenigstens die Demo in meinem Urlaub zocken!!!Mein Rechner ist besten gerüstet...habe mir vor kurzem eine MonsterGrafikkarte geholt http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif

Gruss Marcus

DerSchweiger
14-01-05, 11:02
sagen wir mal.... "Verwandschaft"....


edit: Zum Thema Modellbau.. ich hab seinerzeit einen der letzten Schaffer Rümpfe im Werksverkauf spottbillig ergattern können. Irgendwann befüll ich den auch noch mit Leben!

mb220d
29-01-05, 10:36
durch meinen physiklehrer. der ist im kriege u-boot gefahren und hat den unterricht gelegentlich fachbezogen durch anekdoten gewürzt. als damals das boot das erste mal in der ard kam, habe ich ihn aufgesucht und nach dem grad der realität gefragt. ich muss dazu sagen, das wir seinerzeit im osten unseres landes gelebt haben und ich da schon aus der schule raus war. also war mein besuch nicht unbedingt normal. trotzdem hat er sich gefreut und gesagt, das er die verfilmung für das beste hält, was er zu diesem thema ja gesehen hat.
achso, um der frage vorzubeugen, ich bin wirklich fast 40.

gambla1971
19-01-07, 06:45
...den grab ich mal wieder aus:

Bei mir war es so, daß mein Vater die P.M. abonniert hatte und vor dem Kinostart es eine Ausgabe mit einem Bericht über die Dreharbeiten zu "Das Boot" gab. Als er in die Kinos kam sind wir natürlich http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gifgleich rein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Das erste Spiel war auch bei mir "Silent Service" auf dem C64, das hatte mich richtig gepackt ! Lange her, war aber einfach sauspannend. Amiga/Atari hatte ich nicht, so gab es dann AOTD (mit IBM Voicecontrol) auf dem ersten oder zweiten PC. Auch fantastisch und ein Meilenstein als U-Boot-Sim.

Ach ja, und von meinem Opa (WKII auf Minensuchboot) habe ich als Knirps eins oder zwei U-Boot-Bücher gelesen (glaube WKI). Weiß nur noch, das manche in altdeutsch geschrieben waren und ich die kaum lesen konnte... http://www.ubisoft.de/smileys/read.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

stuggi4ever
22-01-07, 05:34
...dann mach ich mal weiter.
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher (lang isch her), aber ich glaube der Film "Das Boot" war nicht der Anfang meiner U-Boot Leidenschaft. Opa hatte mich davor schon mit einigen Büchern über den 2.WK versorgt in denen auch der U-Bootkrieg beleuchted wurde. Mit Silent Service 1 (Amiga 500, 1MB Speichererweiterung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)und 2 gings dann auch am Computer los, und da diese den amerikanischen U-Bootkrieg zum Hintergrund hatten ab in die LaBi und alle findbaren Bücher aufgestöbert (Silent Service 2 hatte doch im Anhang der Anleitung diese Quellenhinweise, auf welche sich die historischen Einzelmissionen bezogen). Nebenbei natürlich auch Bücher deutscher U-Bootfahrer gewaelzt (Günther Prien, Kretschmer...). Und das jemand Wolfepack auf dem Amiga gezockt hat haette ich nicht geglaubt, das war ja echt ein Meilenstein mit den vertauschbaren Rollen (die Grafik hingegen weniger). Jo, soviel von mir. Die modernen Sims machen mich net so an und nach langer langer Zeit bin ich ja jetzt auf SH3 gestossen.
Edit meint, waere ich nicht so ein übler Pazifist und haette den Zivildienst gewaehlt, waere ich sicher bei der U-Bootwaffe gelandet.

FliegenderFisch
22-01-07, 05:45
bei mir entdeckte ich schon sehr früh ein interesse für waffen und militär. mein opa musste mir immer von seiner zeit als soldat erzählen und mit mir auf dem truppenübungsplatz hülsen sammeln gehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

speziell auf uboot kam ich dann, als ich mit 4 oder 5 im fernsehen "das boot" sah und mit meinem vater wenig später das boot in laboe angesehen habe. gefestigt und richtig entbrannt ist die leidenschaft dann als ich bei meiner oma das buch "die eisernen särge" fand und verschlang.

ich wäre damals wohl auch bei der ubootwaffe gelandet.

Mensch-U
22-01-07, 06:11
hallo,

mein opa war funker auf nem VII C boot in la rochelle und bergen. er hat mir jede menge bücher gegeben, die ich so im alter ab 12 jahren verschlungen hab. und dann natürlich der film "das boot". das buch hab ich auch schon ein paar mal gelesen.

gruß
mensch-u

Scooter.Fox
22-01-07, 06:14
Mein Interesse ist Hauptsächlich durch den Film das Boot und Jagt auf Roter Oktober geweckt wurden. Als ich dann meinen ersten PC hatte habe ich mir dann das Spiel Command Aces of the Deep gekauft. Na ja und als ich dann nen neuen Rechner bekommen habe konnte ich dann auch mit SH3 auf Feindfahrt gehen. Aber für mich steht jetzt schon fest dass ich mir SH4 nicht kaufen werde. Grund dafür ist das SH3 erst mal zu ordentlichen Spiel mit den ganzen Mods wurde. Und ich habe nicht die Lust erst mal wieder ein Haufen Teuronen fürs Spiel auszugeben und dann noch kräftig mods zu Downloaden und installen.

Tschowanni1943
22-01-07, 13:22
Schon seit früherster Kindheit haben mich U-Boote fasziniert. Kaum das ich lesen konnte, verschlang ich sämtliche auftreibbaren 'Jön Farrow' Hefte. Später fing ich an Modelle zu bauen (9 U-Boote, ca. 20 Kriegsschiffe). Aus den USA erhielt ich einen Bausatz der 'Hunley', an dem ich immer noch arbeite und verfeinere. Meine Bibliothek umfasst mindestens 150 verschiedene U-Boot Bücher.

Preuss.
22-01-07, 16:19
Moin Moin

Mein Opa war damals Maschinist auf der Tirpitz. Nach deren Versenkung im November 1944 und Krankenhausaufenthalt wurde mein Opa auf die Admiral Hipper versetzt. Zum Kriegsende überlebte er auch deren Versenkung im April 1945 durch einen Luftangriff auf Kiel. Nach dem Krieg hatte sich mein Opa nach und nach Bücher zugelegt über den Seekrieg um seine Vergangenheit besser zu verstehen. So blieben Bücher über den U-Boot Krieg natürlich auch nicht aus. Da mein Opa mir sehr viel über seine Kriegszeit erzählte und ich seine Bücher las, hat er mein interesse für diese Zeit geweckt.

Meine erste U-Boot Simulation war Silent Hunter.

Gruß Preuss

derAlte1954
23-01-07, 05:45
Hallo Männer,

bei mir war das 1973 mit dem Buch "Das Boot".
Hab mir dann im Lauf der Jahre auch "Die Festung", "Der Abschied" und die Bildbände von Buchheim gekauft.Ebenso diverse Bücher von Werner, Merten, Schaeffer.
Mein erstes Spiel war " Das Boot" und lief auf einem alten Schneider PC.Grafik null,Tempo wie ein Rechenschieber.Aber es hat Spaß gemacht.Dann kamen SSII,SHI + II + III.Es gab auch mal ne Sim die hies Seawolf.Da war man Chef auf einem Atom U-Boot der Los Angeles Klasse.War prima gemacht.Weis leider nicht mehr wann das war.Ob nun SHIV auch dazukommt wird sich zeigen.

Viele Grüße vom Alten

tow70
23-01-07, 14:37
Hallo zusammen,

aus dem Nachlaß meines Großvaters hatte ich "Die eisernen Särge" im Bücherregal stehen. Lange Jahre ungelesen, denn das Buch animiert einen Jungen mit seinem vielen Text und den grottenschlechten s/w-Bildern nicht gerade zum lesen. Irgendwann habe ich es dann doch angefangen und es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite geradezu magisch in seinen Bann gezogen.

Später dann die "übliche" Karriere: Silent Service auf dem C64, AOTD auf PC, jetzt SH3. Daneben auch etwas Buchliteratur, erwähnenswert vielleicht am ehesten E. Bagnasco: Uboote im 2. Weltkrieg. "Das Boot" hat eher eine Nebenrolle gespielt, ich halte es aber für den einzig sehenswerten Uboot-Film.

Viele Grüße

clorko
23-01-07, 14:43
Bei mir war es das Boot http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Erst der Film dann das Buch.

Glykol02
23-01-07, 16:13
Dito zu clorko.

Erst der Film, dann 2 Buchheim Bücher zum Film bzw. zum Geschehen damals. War Anfang / Mitte der 80er, war da 14 jähriger Pöks... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Eins war zum Film, eins eine kommentierte Fotoreportage mit Fotos von damals. Hab die beiden Bücher aber z.Z. nicht zur Hand...

"žDas Boot" hab ich erst viel später nachgelesen. ..