PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Red Tails



CracklingAce
10-09-11, 18:08
Ist dieser Filmtrailer bekannt? Ich finde es sieht interessant aus, ich bin gespannt!

http://www.youtube.com/watch?v=BpA6TC0T_Lw

Man beachte im 2. Trailer, die Szene, in der der Zug angegriffen wird und die Tiefflugkampfszenen.

http://www.youtube.com/watch?f...C0T_Lw&v=E4QNoTOz1U8 (http://www.youtube.com/watch?feature=iv&annotation_id=annotation_914051&src_vid=BpA6TC0T_Lw&v=E4QNoTOz1U8)

CracklingAce
10-09-11, 18:08
Ist dieser Filmtrailer bekannt? Ich finde es sieht interessant aus, ich bin gespannt!

http://www.youtube.com/watch?v=BpA6TC0T_Lw

Man beachte im 2. Trailer, die Szene, in der der Zug angegriffen wird und die Tiefflugkampfszenen.

http://www.youtube.com/watch?f...C0T_Lw&v=E4QNoTOz1U8 (http://www.youtube.com/watch?feature=iv&annotation_id=annotation_914051&src_vid=BpA6TC0T_Lw&v=E4QNoTOz1U8)

Boandlgramer
11-09-11, 01:50
Was machen eigentlich die Soldaten auf dem Zug ?
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gifGenau , warten, dass sie jemand runterschießt.
Wenn es kein Flugzeug macht, dann würden es sicher die Partisanen machen.

Ertwander
11-09-11, 08:24
Falsche Markierung auf den Bombern.Da hat man die 8. und die 15.Air Force durcheinandergeschmissen. Die Seitenleitwerkmarkierung auf den Messerschmitts ist mir völlig unbekannt.

Sieht ein bißchen aus wie Flyboys.

bomberkiller
11-09-11, 08:38
Hi Ihr Erbsenzähler,

trotzdem: Klasse Aufnahmen! Ace, danke für die Links,

Grüße, Gerhard

CracklingAce
11-09-11, 11:23
Kein Problem, finde auch, dass es super aussieht und störe mich nicht an einer angeblichen Vertauschung/Vermischung (Ich weiß nicht was du mit "durcheinandergeschmissen" meinst) der Markierungen.

KIMURA
11-09-11, 12:27
Mit durcheinanderschmeissen meint Ertwander, dass die B-17 zur 91st Bomber Group gehören - die wiederum zur 8th USAAF in England gehörte. Die B-17 der 8th USAAF hatten eigentlich ihren eigenen Jagdschutz dabei und trafen wahrscheinlich eher nicht auf die 332ndFG Red Tails. Die gelben Streifen an den S-Leitwerken der 109/262 stören mich auch ziemlich. Es verblüfft, dass Filme mit solchen Budges keine besseren militärischen Berater abkriegen. Das eine Pirouetten-Mänover der Stang war schon mal Diskussionstoff im GD. Ist wahrscheinlich eine Fehlinterpretation der Filmindustrie von Snap-Roll. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

DerKongoOtto
11-09-11, 17:49
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von KIMURA:
Mit durcheinanderschmeissen meint Ertwander, dass die B-17 zur 91st Bomber Group gehören - die wiederum zur 8th USAAF in England gehörte. Die B-17 der 8th USAAF hatten eigentlich ihren eigenen Jagdschutz dabei und trafen wahrscheinlich eher nicht auf die 332ndFG Red Tails. Die gelben Streifen an den S-Leitwerken der 109/262 stören mich auch ziemlich. Es verblüfft, dass Filme mit solchen Budges keine besseren militärischen Berater abkriegen. Das eine Pirouetten-Mänover der Stang war schon mal Diskussionstoff im GD. Ist wahrscheinlich eine Fehlinterpretation der Filmindustrie von Snap-Roll. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif </div></BLOCKQUOTE>

Na hör mal, für solche ein "episches Meisterwerk" nimmt man doch nicht irgendeine 08/15 Bombergroup, die da blöd in der Italienischen Pampa rumsteht, da nimmt man schon eine der berühmteren Bombergroups, eben jene "Ragged Irregulars".
Genausogut hätten sie auch die "Bloody" 100th BG nehmen können. Die war nämlich auch schon beim Schweinfurt Raid dabei, genauso wie die 91st BG.

Das S-Leitwerk, hmm sieht irgendwie aus wie die Leitwerke, die die Deutschen Flugzeuge vor dem Krieg hatten, nur nicht in Rot sondern in gelb. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Der Filmberater wird wohl auch nur das runtergebetet haben, was die im US/UK UBI Forum auch immer runterleiern: ".50 won teh war" http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Und zum Pirouttenmanöver der Stang, hör mal das kam sogar damals in Dogfights und wenns im US History Channel kam, dann ist das wahr!!
Genauso wahr wie die Nummer von Robin Oldds der mit seiner P-38, sechzig BF-109 angegriffen hat!!
Wagt es ja nicht etwas anderes zu behaupten, weil Amerika immer Recht haben tut! Jawoll! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

CracklingAce
11-09-11, 18:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von KIMURA:
Mit durcheinanderschmeissen meint Ertwander, dass die B-17 zur 91st Bomber Group gehören - die wiederum zur 8th USAAF in England gehörte. Die B-17 der 8th USAAF hatten eigentlich ihren eigenen Jagdschutz dabei und trafen wahrscheinlich eher nicht auf die 332ndFG Red Tails. Die gelben Streifen an den S-Leitwerken der 109/262 stören mich auch ziemlich. Es verblüfft, dass Filme mit solchen Budges keine besseren militärischen Berater abkriegen. Das eine Pirouetten-Mänover der Stang war schon mal Diskussionstoff im GD. Ist wahrscheinlich eine Fehlinterpretation der Filmindustrie von Snap-Roll. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif </div></BLOCKQUOTE>

Endlich mal ein vernünpftiger Beitrag und eine vernünpftige Antwort, jetzt habe ich es verstanden - nun gut, dann scheint es wohl wirklich so zu sein, dass wenig recherchiert wurde und man sich vllt. eine "bekannte" BG zur Hand genommen hat, und sie mit den bekannten P-51 zusammengewürfelt hat, um es interessanter zu machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Finde trotz des Manövers gut ansehlich. Erinnert mich ein wenig an Pearl Harbour.

Ertwander
12-09-11, 02:59
Da ich eh schon als Erbsenzähler tituliert werde (und so ganz Unrecht tut man mir damit ja nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif ) : Das große Dreieck auf Flügel und Seitenleitwerk bedeutet die Zugehörigkeit zur 1.Bomberdivision der 8.AF; das "L" gehört zur 381.Bombergruppe (die 91. hatte ein "A").

B-17 Gruppen, die der 15.AF zugehörig vom Mittelmeer aus zum Einsatz kamen, hatten ab Frühjahr ´44 alle ein "Y", wobei jede Gruppe das "Y" in einem eigenen geometrischen Symbol führte (die 2.BG im Kreis, die 97.BG in einem Dreieck usw.).

http://img163.imageshack.us/img163/5123/b17gf.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/163/b17gf.jpg/)

Ansonsten hat Kimura absolut recht: genau das meinte ich, als ich sagte daß hier 2 Schauplätze zusammengeworfen werden.Nennt es Erbsenzählerei, aber wenn hier schon geschlampt wurde, läßt das schon mal keinen guten Eindruck für eine ordentliche Filmproduktion entstehen.

Und wenn ich mir den Trailer so ansehe, scheint es auch hier einen Hauptantagonisten zu geben: die 109 mit der gelben Haube.Flyboys halt.

BZB_FlyingDoc
12-09-11, 03:04
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Kongo Otto:
Der Filmberater wird wohl auch nur das runtergebetet haben, was die im US/UK UBI Forum auch immer runterleiern: ".50 won teh war" http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Und zum Pirouttenmanöver der Stang, hör mal das kam sogar damals in Dogfights und wenns im US History Channel kam, dann ist das wahr!!
Genauso wahr wie die Nummer von Robin Oldds der mit seiner P-38, sechzig BF-109 angegriffen hat!!
Wagt es ja nicht etwas anderes zu behaupten, weil Amerika immer Recht haben tut! Jawoll! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif </div></BLOCKQUOTE>

Genau. DIe haben mit ihren 0.50 Cal ja auch ganze Zerstörer in die Luft gejagt und Tiger mit Abprallern auf der Strasse von unten gekillt. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

bomberkiller
12-09-11, 04:21
Hi Ertwander,


"Erbsenzähler" war überhaupt nicht böse gemeint. Wollte damit doch nur 'mal daran erinnern, dass solche Filme kaum noch

produziert werden. Jetzt freut man sich auf einen neuen "WW2 Fliegerfilm" und sofort untersucht der eine oder andere mit

Standbildfunktion und Lupe, ob auch alles den geschichtlichen Tatsachen entspricht. Tatsache ist doch, dass die Amis die

sich seinerzeit im Einsatz befindlichen Bomber- und Jägergeschwader nicht komplett und dazu auch noch realistisch

nachbauen können. Selbstverständlich wurden und werden die spektakulärsten Szenen an Computern produziert. Um einen

solchen Film jedoch nicht in Gänze zum Trickfilm zu machen nimmt man für Originalaufnahmen eben das Material, welches

noch zur Verfügung steht. Wenn Lieschen Müller und Karl Schmitz einen solchen Film sehen, werden denen diese Fehler

nicht auffallen weil sie nicht wissen, dass es Fehler auf der Leinwand zu sehen gibt. In der Filmbranche, egal in welchem

Genre, sind "Regiefehler" sehr häufig und immer wieder zu sehen. Warum sollte es hier denn anders sein? Hätte eine

deutsche Produktionsgesellschaft einen solchen Film gedreht, mit Wolfgang Stumph, Fritz Wepper, Mario Adorf, F. von Thun

und Veronika Ferres - lol, würde ein solches Machwerk hier nicht einmal erwähnt! Also nochmal:

Niemanden wollte ich mit meiner "Erbsenzähler-" Aüßerung verletzen! Habe ich verletzt, dann bitte ich um Entschuldigung...


Grüße, Gerhard

CracklingAce
12-09-11, 06:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Ertwander:
Da ich eh schon als Erbsenzähler tituliert werde (und so ganz Unrecht tut man mir damit ja nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif ) : Das große Dreieck auf Flügel und Seitenleitwerk bedeutet die Zugehörigkeit zur 1.Bomberdivision der 8.AF; das "L" gehört zur 381.Bombergruppe (die 91. hatte ein "A").

B-17 Gruppen, die der 15.AF zugehörig vom Mittelmeer aus zum Einsatz kamen, hatten ab Frühjahr ´44 alle ein "Y", wobei jede Gruppe das "Y" in einem eigenen geometrischen Symbol führte (die 2.BG im Kreis, die 97.BG in einem Dreieck usw.).

http://img163.imageshack.us/img163/5123/b17gf.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/163/b17gf.jpg/)

Ansonsten hat Kimura absolut recht: genau das meinte ich, als ich sagte daß hier 2 Schauplätze zusammengeworfen werden.Nennt es Erbsenzählerei, aber wenn hier schon geschlampt wurde, läßt das schon mal keinen guten Eindruck für eine ordentliche Filmproduktion entstehen.

Und wenn ich mir den Trailer so ansehe, scheint es auch hier einen Hauptantagonisten zu geben: die 109 mit der gelben Haube.Flyboys halt. </div></BLOCKQUOTE>

Danke für die gute Erläuterung! Bin wieder etwas schlauer geworden.
Wegen der Gelben Nasen... Denke mal, dass vielen Leuten die BF-109 so im Kopf sitzt.
Aber du hast schon Recht.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Wenn Lieschen Müller und Karl Schmitz einen solchen Film sehen, werden denen diese Fehler nicht auffallen weil sie nicht wissen, dass es Fehler auf der Leinwand zu sehen gibt. </div></BLOCKQUOTE>

true story

DerKongoOtto
12-09-11, 13:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von CracklingAce:
Endlich mal ein vernünpftiger Beitrag und eine vernünpftige Antwort, jetzt habe ich es verstanden - nun gut, dann scheint es wohl wirklich so zu sein, dass wenig recherchiert wurde und man sich vllt. eine "bekannte" BG zur Hand genommen hat, und sie mit den bekannten P-51 zusammengewürfelt hat, um es interessanter zu machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Finde trotz des Manövers gut ansehlich. Erinnert mich ein wenig an Pearl Harbour. </div></BLOCKQUOTE>

Gut ums mal ganz deutlich zu sagen, der einzige Grund warum die Suppe wieder aufgekocht wird, ist der das die Piloten Schwarze waren. Punkt, Ende der Durchsage. Soviel haben die Jungs Militärisch nämlich auch nicht gerissen, dass das ansonsten einen Kinofilm rechtfertigen würde und ob der Film den Tuskegee Airmen gerecht wird ist dann die andere Frage, den in erster Linie handelt es sich bei deren Geschichte nicht um eine aneinanderreihung von Luftschlachten, sondern darum das zu der Zeit die Rassentrennung in den US-Streitkräften noch schwer angesagt war und da hab ich so die Befürchtung, dass das dann so ziemlich unter den Tisch fallen wird. Dann hat nämlich der Durchschnitts Ami, mit so gut wie nicht vorhandenem Allgemeinwissen, wieder mal den Grund zu sagen "Na siehste, soo schlimm wars dann auch wieder nicht"
Zum Thema Flugzeug Markings, da sicherlich der Großteil (wenn nicht alle) der Flugaufnahmen in CGI entstehen, wärs ehrlich gesagt kein Problem dann auch die richtigen Markings draufzuhauen. Weils ja dem CGI'ler egal ist, was der auf den Skin draufsemmelt.

Und weils dus grade ansprichst, Pearl Harbor ist so ein Paradebeispiel für den typischen Amerikanischen "seht mal was für dicke Eier wir haben" Schrott. An dem Film hat ja gar nichts gestimmt, wenn du mal nen guten stimmigen Film über Pearl Harbor sehen willst, dann schau dir mal Tora, Tora, Tora an. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

CracklingAce
12-09-11, 15:19
Ach Mann.. ich weiß nicht wie ich darauf antworten soll.

Ich weiß das "Pearl Harbour" der größte Scheiß ist http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif und auch mir ist direkt aufgefallen, dass Farbige im Cockpit sitzen und dass genau DAS beim Zuschauer jenes Gefühl, wie von dir beschrieben, auslösen soll.

Nur..
Mir ging es rein ums Äußerliche, also das Aussehen der Flugzeuge und das Aussehen im Flug usw. Das finde ich sieht ansehnlich aus.
Danke, dass du denkst, dass ich 0 Ahnung habe und auf Filme wie Pearl Harbour abfahre und sowieso viel zu oberflächlich denke.

So ist es nicht. Tschuldigung, aber..
Wie dem auch sei, ich sehs genauso wie du geschrieben hast, mir ist es genauso klar wie du es beschrieben hast (war es auch vorher), nur mir gings ums Aussehen.

(P.S.http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gifas Schwarze fliegen, ist das erste was mir aufgefallen ist, wo ich direkt gedacht habe "Sieh mal, die nehmen extra Schwarze, um zu zeigen, dass denen die gleiche Aufmerksamkeit und keine Unterdrückung gegeben war, wie den Weißen)

KIMURA
12-09-11, 23:25
Gut den Film und Handlung haben alle bis jetzt noch nicht gesehen. Vielleicht ist es ja eine Liebesschnulze und wir haben im Trailer die einzige Filmminute mit Flugaufnahmen gesehen, à la Paul Huber. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif Die farbigen Piloten hatten enorm unter von Kongo Otto oben erwähnten Rassendiskrimierung zu leiden. Dies schlug sich unter anderem in der tieferen Einsatzbereitschaft der Maschinen der 332nd FG nieder. Ich kann mir vorstellen, dass dazumal nur mehr als ein Weisser sich Mühe gegeben hat, durch "sanfte Sabotage" das Leben der 332nd FG nicht einfach zu machen. Wär auch mal gleich Zeit mit dem Mythos aufzuräumen, dass die Tuskegee keine Bomber unter ihrem Schutz verloren hätten.

DrWolle
13-09-11, 01:48
ich kann mich da meinen Vorschreibern nur anschließen, hier gehts n icht um die realistische Darstellung von Luftschlachten http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif
Allerdings würde ich schon den Film "Die Ehre zu Fliegen" empfehlen, insgesamt kommt der weniger aufgeregt daher und zeigt auch viel stärker die Rassenproblematik auf. außerdem sind da weniger CGI-Effekte im Spiel http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

bomberkiller
13-09-11, 05:17
ja, ganau!

Hi Leute,

und wenn man das Gesülze aus Pearl Harbour (ca. 30 Minuten) herausschneidet, ist der Film gar nicht so schlecht!

Die Filmproduzenten haben ein Riesenproblem. Damit ein neuer Film in den Kinos richtig Kohle bringt, wird alles mögliche

da reingepackt! Ohne dieses geknutsche würden ja beinahe 50% der potentiellen Kinobesucher ausfallen. Ohne die technischen

und (besonders bei den Amis sehr häufig falschen) geschichtsbezogenen Filmszenen fielen die anderen 50% aus!

Die Filmschaffenden stecken da mitten in einer riesigen Zwickmühle. Die können es keinem recht machen...

Grüße, Gerhard

Ertwander
13-09-11, 17:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von CracklingAce:
Mir ging es rein ums Äußerliche, also das Aussehen der Flugzeuge und das Aussehen im Flug usw. Das finde ich sieht ansehnlich aus.
</div></BLOCKQUOTE>

Natürlich tut es das.Technisch kein Problem, und Budget ist ja vorhanden.Leider hört es da auch schon auf.

@ Bomberkiller: Keine Bange, ich habs nicht bösartig aufgefasst.Mehr so als kleinen Seitenhieb, aber das ist schon ok.Keine Kritik ist gegen Kritik gefeit, auch nicht meine.Und mir ist auch bewusst, daß ich ein für die "Unwissenden" sehr kleinliches Detail erwähnt habe.
Aber ein Kriegsfilm ist nunmal immer eine Aufarbeitung historischer Gegebenheiten, und an solchen Kleinigkeiten sieht man dann worauf bei der Produktion Wert gelegt wurde.Damit man mich nicht falsch versteht: ob ein Film richtig gut ist mach ich nicht daran fest ob alles 100% korrekt ist.Ich weiß nicht ob in "Stalingrad" jedes Uniformteil richtig ist, oder in "Das Boot" jeder Handgriff exakt ausgeführt wird.Beides sind aber für mich sehr gute Filme, weil sie die Soldaten als das zeigen, was sie letzlich sind: Menschen.Und genau das vermisse ich in amerikanischen Produktionen; keiner scheint irgendwie Angst zu kennen.Oder kann sich jemand an die pure Verzweiflung auf Ben Afflecks Gesicht erinnern, als ihm in "Pearl Harbour" mitgeteilt wurde, er sei als Pilot nicht tauglich?Nein?Ich auch nicht.

Bomberkiller, du sprichst es schon richtig an: Kunst gegen Kommerz.Die Geschichte der Tuskegee Airmen bietet genug Stoff für einen richtig guten Film, aber wer würde den sehen wollen?Die Produzenten wissen genau, daß sie die Leute vor allem dann in einen Film kriegen wenns ordentlich knallt.Die Warbird Fraktion sowieso.
Und so scheint mir auch "Red Tails" ein Titel zu sein, der vor allem da ist zu zeigen, wie benachteiligte, aber aufrechte Jungs sich gegen alle internen Widerstände durchsetzen; um dann mit ihren P51 herumzuflitzen, den Feind zu vermöbeln und so das Vertrauen in sie zu rechtfertigen.Motto: "Laß dir von niemandem einreden, das du kein guter Soldat wärst!"

CracklingAce
13-09-11, 18:22
Du bringst es auf den Punkt, Erwander.
Angst und Amerika passt ja auch irgendwie nicht richtig zusammen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

DerKongoOtto
14-09-11, 07:19
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von KIMURA:
Die farbigen Piloten hatten enorm unter von Kongo Otto's Rassendiskrimierung zu leiden. </div></BLOCKQUOTE>

http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/1072.gif

bomberkiller
14-09-11, 08:28
lol,

dachte es wäre ein Witz. Stimmt aber! Was ist KIMURA denn da peinliches unterlaufen? Kongo und Schwarz passt aber doch...

Grüße, Gerhard

Ertwander
14-09-11, 16:31
Ja, K.O. ,der alte Diskriminierer http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Farbige Piloten hattens bei dem schon immer schwer http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

KIMURA
16-09-11, 02:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Kongo Otto:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von KIMURA:
Die farbigen Piloten hatten enorm unter von Kongo Otto's Rassendiskrimierung zu leiden. </div></BLOCKQUOTE>

http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/1072.gif </div></BLOCKQUOTE>

Huch, denke da fehlen ein paar Worte. Hab's eben Berichtigt, Kongo.

EJGrOst_Caspar
16-09-11, 08:28
LOL, geiler Vertipper! Danke! http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif