PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herrlich oder wer im Glashaus sitzt..............



KIMURA
07-05-06, 23:05
Nach dem Lesen des ersten Abschnitts dachte ich gleich:"Spitze, das muss in der Hangar, das ist so dermassen dämlich....................!"

in den Busch gehts hier (http://de.bluewin.ch/news/index.php/international/news/20060508:brd104)

KIMURA
07-05-06, 23:05
Nach dem Lesen des ersten Abschnitts dachte ich gleich:"Spitze, das muss in der Hangar, das ist so dermassen dämlich....................!"

in den Busch gehts hier (http://de.bluewin.ch/news/index.php/international/news/20060508:brd104)

BBB_Hyperion
08-05-06, 01:08
Die Schüler übertrifft den Meister stets .)

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
...
Er wies den Einwand zurück, die russische Regierung könnte wegen seiner Kritik ihre Ablehnung neuer Schritte gegen das iranische Atomprogramm verstärken. Der Ton seiner Äusserungen sei gemässigt gewesen, sagte der Vizepräsident.
...
</div></BLOCKQUOTE>

http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Ablehnung verstärken nein ! immer schön hinhalten .)
Sonst kann man keine Geschäfte machen.

http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Milit%E4r&iditem=187

Russland scheint in letzter Zeit wirklich etwas fragwürdige Politik zu machen.
In diesem Kontext:
Wasser
http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Wirtscha...gemeines&iditem=2225 (http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Wirtschaft+Allgemeines&iditem=2225)
Waffen
http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Milit%E4r&iditem=188
Luftfahrtindustrie
http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Luftfahrt&iditem=329
Wirtschaft
http://wirtschaft.russland.ru/mainmore.php?tpl=Transneft&iditem=23

Franzonto
23-05-06, 13:48
Fragwürdig für wen denn Hyperion?

Für die USA? Schon.
Für Europa? Vielleicht.
Für Russland? Nein.

BBB_Hyperion
24-05-06, 04:08
Fragwürdig bedeutet hier:
Massive politische Einflußnahme durch wirtschaftliche Mittel(nach Modell USA).

Fragwürdig natürlich nur für diejenigen, die diese Art von Politik als kurzsichtig , gefährlich und unangemessen halten.

theRealAntEater
24-05-06, 07:38
Naja, der Westen, vor allem die USA hatten sich halt damit abgefunden, daß Russland und die gesamte ex UdSSR ein Selbstbedienungsladen sind für alles, von Erdöl und anderen Resourcen bis hin zu Frauen....
In der Jelzin-Zeit war Russland das auch, und der Rest der GUS ist es noch heute. Es ist natürlich immer Schade, wenn man für das, was man vorher praktisch geschenkt bekam (Bestechung von ein paar Apparatschiks) auf einmal gutes Geld zahlen muß.
Putin wiederum versucht eben, eine eigentständige russische Politik zu machen.
Langfristig zielt Putin natürlich darauf ab, gewisse Teile der UdSSR "heim ins Reich" zu holen. Dies ist aber auch verständlich, da in diesen Ländern viele Russen leben, die von den dortigen Regierungen oft ziemlich schlecht behandelt werden. Siehe Estland oder Ukraine.
Generell hat er auch das Recht dazu, weil rein finanziell steht Russland inzwischen besser da als Deutschland: Das Land hat fast keine Schulden mehr und wird in den nächsten Jahren ein sattes Haushaltsplus haben. Natürlich ist der Lebenstandard verdammt gering, aber im Gegensatz zu hier ist da die Rede davon, den Sozialstaat wiedeinzuführen, nicht ihn abzuschaffen!
Zur Gassache: Wenn Russland in die WTO kommt, MUSS Gasprom Weltmarktpreise verlangen, also hat die Ukraine durch die "Erpressung" praktisch noch profitiert, da jetzt langfristige Verträge gelten, die immernoch weit unter Weltmarktniveau liegen.

Problem ist halt, daß die Gesetze des globalisierten Marktes nirgendwo vorschreiben, daß die, die ausbeuten immer Amerikaner oder Westeuropäer sein müssen. Das ist zur Zeit noch so, kann aber auch mal in die andere Richtung gehen. Wartet erstmal ab bis die Chinesen verstärkt global wirtschaftlich aktiv werden...

BBB_Hyperion
24-05-06, 20:05
Ich mache mir momentan eher Sorgen um Südamerika.

Mr. Chavez scheint von den Vereinigten Staaten Südamerikas zu träumen mit eigener Währung und bevölkerungsnaher Politik. Wenn man beachtet, dass Venezuela die momentan größten Reserven an fossilen Brennstoffen hat ,werden wir ein großes Problem bekommen. Venezuela kauft die Schuldscheine der anderen Länder auf. Brasilien ist mit ihrer Ölplatform unabhängig vom Ausland geworden. Das Kapital schlägt zurück scheint mir jetzt das Motto zu sein , Nigeria zahlt seine Schulden etc , diese Entwicklung führt dazu , dass alles teuerer wird. Die Industrienationen bekommen jetzt was sie Jahrelang selbst betrieben haben zurück.

Um im Vorfeld die Konsequenzen abzudämpfen wäre ein 5 Jahresprogramm zur Umstellung unserer Wirtschaft auf Syntheseöl angemessen, würde uns wirtschaftlich auch ein wenig wieder auf die Beine bringen.