PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wen soll man nochmal wählen?



Exterminas_II
05-07-05, 05:44
Tjo, im Herbst könnten Neuwahlen sein, man lässt so seinen Blick durch die Reihen der Kandidaten schweifen... und wird stuzig. Wem davon sollte ich nochmal die Zukunft unseres Landes anvertrauen?

SPD

Tjo, sie tun was sie immer tun, Wahlkampf, Pöbelhetze, versprochen wird mir ein höheres Kindergeld, eine "Reichensteuer", ja, lassen wir die reichen Protze richtig bluten! Aber was ist mit dne Arbeitslosen? Woher soll das Geld denn kommen? Was soll diese neue Steuer denn bringen? Ein "reicher" Mensch ist logischer Weise flexsibler, der zieht einfach nach Frankreich wenn er hier ausgenommen wird. Die soll ich also wählen? Naja, ich als denknder Mensch werde den Teufel tun als Schröder nochmal zu wählen, aber Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera sollten diese Luftschlösser gefallen.


CDU

Ja, auch hier Wahlkampf, die CDU könnte das das ganze vtl noch richten, tritt aber mit so allerseits beliebten Leuten wie Steuber und Merkel an, viele Leute wählen nun ja leider Personen und nicht Programme, die Programme der CDU wären mehr Steuern. Wie wird Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera wohl die Aussicht gefallen künftig noch merh für die Dinge es täglichen Gebrauches zahlen zu müssen? Verglichen mit den tollen aber unrealistischen Versprechungen von Schröder und Co.?


Den ganzen Rest, (PDS, NPD, FDP etc.) lass ich jetzt mal untern Tisch fallen, aber mal rein objektiv betrachtet, wen würdet ihr in Position dieses Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera, der die letzte Wahl zu Gunsten unseres hochgeschätzen Kanzlers enden ließ wählen? Irgendwas läuft hier meiner Meinung nach falsch, momentan befürchte ich ernsthaft Schröder und seine Truppe von Pöbelhetzern, Ja-Sagern und Speichelleckern könnten die Neuwahlen gewinnen, denn ein Mensch ist schlau, zwei sind leicht beschränkt, ein ganzes Volk ist nicht mehr als eine Herde Schafe...

Exterminas_II
05-07-05, 05:44
Tjo, im Herbst könnten Neuwahlen sein, man lässt so seinen Blick durch die Reihen der Kandidaten schweifen... und wird stuzig. Wem davon sollte ich nochmal die Zukunft unseres Landes anvertrauen?

SPD

Tjo, sie tun was sie immer tun, Wahlkampf, Pöbelhetze, versprochen wird mir ein höheres Kindergeld, eine "Reichensteuer", ja, lassen wir die reichen Protze richtig bluten! Aber was ist mit dne Arbeitslosen? Woher soll das Geld denn kommen? Was soll diese neue Steuer denn bringen? Ein "reicher" Mensch ist logischer Weise flexsibler, der zieht einfach nach Frankreich wenn er hier ausgenommen wird. Die soll ich also wählen? Naja, ich als denknder Mensch werde den Teufel tun als Schröder nochmal zu wählen, aber Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera sollten diese Luftschlösser gefallen.


CDU

Ja, auch hier Wahlkampf, die CDU könnte das das ganze vtl noch richten, tritt aber mit so allerseits beliebten Leuten wie Steuber und Merkel an, viele Leute wählen nun ja leider Personen und nicht Programme, die Programme der CDU wären mehr Steuern. Wie wird Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera wohl die Aussicht gefallen künftig noch merh für die Dinge es täglichen Gebrauches zahlen zu müssen? Verglichen mit den tollen aber unrealistischen Versprechungen von Schröder und Co.?


Den ganzen Rest, (PDS, NPD, FDP etc.) lass ich jetzt mal untern Tisch fallen, aber mal rein objektiv betrachtet, wen würdet ihr in Position dieses Otto "Hatz IV" Jedermann aus Gera, der die letzte Wahl zu Gunsten unseres hochgeschätzen Kanzlers enden ließ wählen? Irgendwas läuft hier meiner Meinung nach falsch, momentan befürchte ich ernsthaft Schröder und seine Truppe von Pöbelhetzern, Ja-Sagern und Speichelleckern könnten die Neuwahlen gewinnen, denn ein Mensch ist schlau, zwei sind leicht beschränkt, ein ganzes Volk ist nicht mehr als eine Herde Schafe...

Der_Buhmann1989
05-07-05, 06:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Tjo, im Herbst könnten Neuwahlen sein, man lässt so seinen Blick durch die Reihen der Kandidaten schweifen... und wird stuzig. Wem davon sollte ich nochmal die Zukunft unseres Landes anvertrauen?
</div></BLOCKQUOTE>Keinem!!!

Grimgork_II
05-07-05, 06:41
Du sagst es, Buhmann.
Der Hacken ist aber, wenn keiner wählt weil beide Wahlmöglichkeiten bescheuert sind, wirds auch nicht besser.

Ich denke übringens das Schröder gewinnen wird; nicht weil er das bessere Programm hat sondern weil keiner die Merkel leiden kann!

Trr Kah
05-07-05, 07:41
Ich glaube eher nicht, dass Schröder nochmal Kanzler wird. Es wird eher auf eine "Wir wollen alles auf Teufel komm raus ändern"-Wahl. Also eher Merkel...

Ich frage mich im Moment wirklich, ob ich im Herbst zur Wahl gehe. Oder hingegen und den Wahlzettel leer abgebe. Es ist nicht so, dass ich der Politik kein Interesse entgegenbringe, sondern dass ich keiner der Parteien vertraue.

Was mich aber am meisten aufregt, ist das Verhalten der Politiker. Manchmal habe ich den Eindruch, dass einzige, was die wirklich machen, ist Wahlkampf. http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif
Hauptsache, man wirft sich gegenseitig vor, was für einen Scheiß der jeweils andere baut und wie viel esser man es selber macht/machen würde. Dass dabei keine Reformen rauskommen können, scheint nicht zu stöen.

Der_Buhmann1989
05-07-05, 11:57
Das gute ist:
*************

Ich brauch nocht nicht wählen!!! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Zalman
05-07-05, 11:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Exterminas_II:
...
Irgendwas läuft hier meiner Meinung nach falsch, momentan befürchte ich ernsthaft Schröder und seine Truppe von Pöbelhetzern, Ja-Sagern und Speichelleckern könnten die Neuwahlen gewinnen, denn ein Mensch ist schlau, zwei sind leicht beschränkt, ein ganzes Volk ist nicht mehr als eine Herde Schafe... </div></BLOCKQUOTE>

Keine Sorge, das wird nur passieren, wenn der Springer-Verlag eine extreme pro-SPD Kampagne startet, was eher unwahrscheinlich ist.

Leider glauben recht viele Menschen, dass die Politik von SPD+Grün ausschließlich schlecht war/ist, was so nicht stimmt: alle Reformversuche wurden durch die CDU im Bundesrat torpediert, so dass oftmals Kompromisse entstanden sind, mit denen weder die Politiker noch die Bürger glücklich sind. Fakt ist allerdings, dass die SPD in den vergangenen Jahren nicht unter Ausschöpfung aller Möglichkeiten versucht hat die Karre aus dem Dreck zu bekommen, dies allerdings nicht, weil sie nicht konnten, sondern, weil die notwendigen Reformen sie noch unbeliebter gemacht hätten.

Nach dem Wahlsieg von CDU+Guido wird die neue Regierung ca. zwei Jahre damit verbringen auf den "Fehlern" der Vorgänger herumzureiten, dann wird man ein bißchen mehr oder weniger sinnvolle Politik betreiben, dass letzte Jahr vor der nächsten Wahl (2009??) wird dann wohl dafür genutzt den Bürgern möglichst weit in den Ar... zu kriechen, damit man, zur Befriedigung der Machtgeilheit, wieder gewählt wird.

Also wen kann man wählen? Ich denke für mich kommen nur die Grünen oder eine der kleinen Parteien in Frage (da muss ich mich noch informieren), die Politik der anderen Vereine ist kaum erträglich oder lächerlich (PDS+WASG).

miimpo2
05-07-05, 13:03
CDU waehlen, was sonst. Oder d?e Reps?

RGunny
05-07-05, 13:21
SPD wähle ich nimmer!
Immer wenn die an der Macht waren ging es mit der Wirtschaft berab.
Da kann man was von schwacher Weltkonjunktur reden, wie man will ...
Und was nützt mir das ganze Soziale, wenn es inzwischen gar nicht mehr gewährleistet werden kann.

CDU schon eher - obwohl sie mir teilweise sehr unsympathisch geworden sind.

Und ich gehe auf jeden Fall wählen - schon alleine deswegen, weil ansonsten gerade die Partei - die ich gar nicht will - anteilmäßig mehr Prozente bekommt! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Xeno87a
05-07-05, 14:13
ich wusste gar nicht dass wir ein zwei-parteien wahlsystem haben...oder wählen wir einen computer?1&0?

Skoal_Ettan
05-07-05, 14:41
im moment ist es wirklich eine vertrackte situation.

allerdings will ich einen apell starten: bei aller berechtigten politikverdrossenheit, geht wählen! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

jeder, der sich enthält schadet unserer demokratie, und das machts nicht besser.

btw, auch wenn merkel hässlich wie die nacht ist, es kommt drauf an was sie leisten könnte (hinterher ist man bekanntlich schlauer). aller vorurteile zum trotz, aber schröder hats bei mir mit seiner misstrauensfrage vergeigt. und er wills nochmal wissen...

anscheinend hat er gefallen an den angenehmen seiten des politikerstandes gefunden.

lg

Blizzard040
05-07-05, 14:45
Die CDU wäre der endgültige anfang vom ende des sozialstaates... nö danke

Ich muss leider sagen, die SPD ist scheiße, aber leider das beste was wir haben, klingt komisch, ist aber so^^

SchwarzesFeuer
05-07-05, 15:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Skoal_Ettan:
btw, auch wenn merkel hässlich wie die nacht ist, es kommt drauf an was sie leisten könnte (hinterher ist man bekanntlich schlauer) . </div></BLOCKQUOTE>

Schön probieren wir mal wieder alle durch, haben wir Anfang der 30er auch schon mal gemacht, was '33 bei raus gekommen ist, ist ja allgemein bekannt. Nehmen wir den Nazi dann wieder als "letzte Hoffnung" bzw. um zu zeigen, dass es n Nazi auch nicht kann, oder wählen wir ihn gleich zu Beginn?
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Originally posted by miimpo2:
CDU waehlen, was sonst. Oder d?e Reps? </div></BLOCKQUOTE>
Dir ist klar dass die Republikaner in Deutschland auf dem "Deutschland den Deutschen"-Gleis unterwegs sind, ja?

Exequtor
05-07-05, 15:14
Vom Programm finde ich die CDU bodenständiger, allerdings sind sie auch mit den Versprechen schnell bei der Hand, und wenn sie dann an der Machtz sind, was tuen sie dann?? Nichts! oder wie war das mit den Bezirksregierungen, die sie auflösen wollten?

Allerdings ist die SPD langsam auf einer anderen Welt, die geben nur noch unlogische Sachen von sich! Ich sag nur, ich wähle die grauen Panter, oder Robin Wood oder sonst einen Müll

Exterminas_II
06-07-05, 09:08
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Blizzard040:
Die CDU wäre der endgültige anfang vom ende des sozialstaates... nö danke

Ich muss leider sagen, die SPD ist scheiße, aber leider das beste was wir haben, klingt komisch, ist aber so^^ </div></BLOCKQUOTE>

Öhm ja, und der Sozialstaat ist das Non plus ultra wie? Meiner Meinung nach ein Fehlkonzept, es funktioniert einfach nicht, haben wir in den letzten Jahren gesehen.

@SchwarzesFeuer

Ich glaub das ist ihm Klar, Miimpo ist nun, drücken wirs dezent aus etwas nach rechts geneigt, zu Mindest denkt man das anhand seiner Posts.

Blizzard040
06-07-05, 12:41
Die CDU wird es nun auch nicht mehr bringen, vorallem frag ich mich was sie groß rum regieren wollen, wo die SPD doch schon alle Staatskapitale an die Herrschende Klasse ausgezahlt hat...

Joker1985
06-07-05, 13:09
Als ob die CDU irgendwas anders machen würde als die SPD...

Aber wenn alles klappt wohn ich nächstes Jahr eh nicht mehr hier und kann mir das ganze Schmierentheater gemütlich aus der Ferne anschauen. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Reeth_Caldason
06-07-05, 13:50
Das Problem ist einfach, dass weder die CDU noch die SPD etwas am momentanen Kurs ändern werden (wer es nicht weiß: die CDU hat genaus wie die SPD für die 4 Harz-Modelle gestimmt(darunter Fallen neben ALG2 auch noch die Praxisgebür und so weiter)).
Da wird sich kaum etwas verändern, möglicherweise wird das ganze sogar beschleunigt, wenn die CDU an der macht ist. Leider führt kein Weg an dem Ganzen vorbei. Es muss wirklich eine Menge geändert werden, denn Deutschland ist schlicht und einfach überfettet. Wir regen uns auf, weil wir kein Geld bekommen, wenn wir Häuser bauen (ist doch ein Witz, da sogar in anderen EU-Staaten ein Armut herrscht, dass man fast schon sagen kann, dass es Gethos gibt). Wir regen uns wegen 10 Euro Praxisgebür auf, als wäre es der Weltuntergang,...
Ist doch wirklich lächerlich!
Dabei muss der Gesammte Sozialstaat verändert werden, damit der Schuldenberg nicht weiter steigt, denn wenn man die Schulden von Staat, Ländern und Gemeinden zusammenzählt, erreicht man eine Verschuldung von 1,3 Billionen Euro. Wären ich diesen Beitrag schreibe, ist die Verschuldung um mehrere 100000 Euro gesteigen. Das haben mitlerweile auch die Politiker gemerkt und versuchen wenigstens den Schuldenaufbau zu verringern.
Deshalb macht es keinen Unterschied, ob wir SPD oder CDU wählen, was man meiner Meinung aber nicht tuen sollte, ist die NPD oder die PDS zu wählen. Die PDS hat kein Konzept, das Schuldenproblem zu mindern und die NPD hat einfach nicht die Richtige Haltung.
Da fällt mir ein: Wusstet ihr, das es nötig ist Jährlich 100000 Ausländer nach Deutschland zu holen, um die Wirtschaft zu stabilisieren. Sonst gibt es zu viele Alte Menschen, die nicht arbeiten aber Rente bekommen, was das Schuldenproblem weiter steigen ließe?
Dabei meine ich nicht irgendwelche Hilfsarbeiter, sondern qualifizierte (genug Hilfsarbeiter kommen schon aus unseren eigenen Reihen), deutschsprechende (sondt klappt es nicht wirklich) Ausländer, die in die Rentenkasse einzahlen. Wenn wir das nicht machen wir die Zahl der Einwohner Deutschlands im Jahr 2050 auf ca. 58 Millionen fallen (eine wirtschaftliche Katastrophe). Das macht sich schon jetzt bemerkbar, da das ertse mal seit vielen (über 30) Jahren der Mietpreis von Wohnungen nicht weiter steigt.

Blizzard040
06-07-05, 13:53
Das Geld unseres Staates würde ja theroretisch föllig ausreichen, aber da müssen ja noch dinge wie bei mir im Amt sein, das selbst das Licht in der Toilette via Lichtsensor an und ausgeht...

Reeth_Caldason
06-07-05, 14:02
nicht wirklich.
Ein Beamter kostet den Staat weniger als ein Angestellter irgendeiner Firma.
Was wirklich Kostet ist, dasss es immer mehr Rentner gibt aber weniger junge Menschen (wie wir) mit dem Arbeiten anfangen. Das Slimmst kommt aber noch, wenn die Baby-Boomer (die Kinder aus der zeit des Baby-Booms) in Rente gehen. Momentan versorgen 4,5 Leute einen Rentner (indem sie in die Rentenkasse einzahlen). In 10 Jahren werden es 2,8 Leute sein, die einen Rentner versorgen. 250 wird jeder Arbeiter seinen "privaten" Rentner haben, für den er in die Kasse einzahlen muss.
Es ist wohl klar, dass nieman 50% seines Einkommens abgeben kann, um Ältere Mitbürger zu versorgen.
Das sit das Wirkliche Problem.

Blizzard040
07-07-05, 09:35
Momenttan sind die Rentenkosten sogar niedriger als sie in ein paar Jahren sein werden, Begründung: Ein großer Teil0 jetzige Rentnergeneration fiel im 2. Weltkrieg, da kommt noch mehr auf uns zu..

igelkind
07-07-05, 10:06
Ganz einfach, wenn du weder SPD noch CDU wählen willst, dann wähle jemanden anderes. Es gibt jede Menge Parteien, die bei der Bundestagswahl antreten, aber sehr sehr unbekannt sind.
Die grauen Panther
Die bibeltreuen Christen
Die esoterischen Radfahrer
Die Party-Partei
usw.

KoenigKaoz
07-07-05, 10:20
Was ist denn die Party-Partei? hehe der ihr Wahlprogramm würd ich gerne mal lesen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

igelkind
07-07-05, 10:39
Naja, das solltest du als demokratischer Bürger auch,
In den Medien kommen nur Berichte über die großen Parteien. Aber die anderen 20 die bei der Bundestagswahl antreten, über die sollte man sich selbst informieren. Und erst dann sollte man wählen gehen.

Scheint aber so, wie wenn es die Party-Partei gar nicht mehr gibt. Habe nur ältere Artikel bei google.de gefunden

Blizzard040
07-07-05, 13:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Die grauen Panther
Die bibeltreuen Christen...bla... </div></BLOCKQUOTE>

Du vergisst die RPD, die deutsche redlichkeits Partei! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Grimgork_II
07-07-05, 15:11
Traurig aber war: so wie es im Moment scheint haben wir eine Art zwei-Parteien-Wahl-System; auch wenn der eine oder andere eine kleinere Partei wählen wird, so werden es doch letztendlich die SPD oder die CDU und ihre Bündnisse sein, die unseren schönen Staat regieren werden. Und das schlimmste daran wird sein: keine der beieden Parteien wird stark etwas an der Gesamtlage Deutschlands ändern/ändern können, da sie nur zu oft ausschließlich darauf bedacht zu sein scheinen, die gesetztänderungen der Vorgängerpartei wieder rückgängig zu machen und dann selbst ein paar änderungen vornehemen zu wollen, die aber bei der Durchführung scheitern weil sich die jeweils andere Partei aus reinem Trotz querstellt.

Alles in allem könnte man sagen, solange SPD und CDU weiter ihre kleinen Machtkaämpfe austragen, wird es mit unserer Gesamtlage bestimmt nicht beraufgehen.
Soviel dazu.

David_Escbach
07-07-05, 17:48
Demokratie ist die schlechteste Regierundsform, mit Ausnahme aller Anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben.
Winston Churchil

Alle reden hier nur von SPD und CDU es gibt da auch noch den Oskar (nicht den aus Hollywood sondern Lafontaine)

Ich wähl CDU
Denn meine Meinung ist, als die SPD 1998 an die macht kamm hat sie denn ausstieg aus der Atomenergie versprochen und dann nur 3 AKWs abgeschaltet in 7 Jahren, da geht mehr. Und denen ihr toller Eichel redet immer vom sparen wenn er mal 1-2 Mrd weniger Schulden macht. Der soll mal im Duden schauen was sparen ist, da steht das Sparen beiseite legen von Geld ist, und nicht weniger Schulden machen. Deutschland unter der SPD spart nicht sondern hat über eine Billion €uro (1000 Mrd) Schulden!!

Wir subventionieren einen Arbeiter im Steinkohleabbau mit 30000 € pro
Jahr, gebt dem einfach 15000 lasst ihn nix arbeiten und habt dann 15000 € übrig pro Arbeiter.

Und wenn man richtig zählt gibts in Deutschland 6-7 Mio Arbeitslose.

Die Eigenheimzulage ist Anti-sozialstaat, (sorry alle die ein Haus bauen wollen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif ). Wer das Geld für ein Haus fast zusammen hat bekommt vom Staat quasi den Rest, soweit so gut.
Das Geld kommt von den Steuern, die unteranderem auch die zaheln die sich niemals ein Haus leisten können !! wie sozial http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Ich hab noch mehr argumente wenn
ihr http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gifwollt


WÄHLT DIE CDU
D
U

Blizzard040
08-07-05, 06:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Demokratie ist die schlechteste Regierundsform, mit Ausnahme aller Anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben. </div></BLOCKQUOTE>

Aber leider die beste die wir haben, so komisch das auch klingen mag.

Manarchios
08-07-05, 06:34
Blizzard, dies stand auch schon in dem Zitat von Churchill.

Wählt CDU, bevor dies geschieht muss mir Gott aber was lustiges einflößen, da wähle ich ja noch lieber die Grauen Panther die stehen wenigstens zu Ihrer Lobby.

Merkel-Ferkel mit Stoiber, das wird auch nicht besser als Kohl und wahrscheinlich nicht mal als Schrödi. Wenn ich mir die potenziellen Regierungsmitglieder anschaue, da wird mir Angst und Bange, da waren ja die Wechselbälger Schily und Fischer noch richtig harmlos.

KoenigKaoz
08-07-05, 06:52
Wir könnten doch unsere eigene Partei ins Leben rufen?! Die MWP (Morrowind-Partei) würde sicher über 5% kriegen hehe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif, bei den vielen Wählern die eine Alternative suchen...

(Achja: ich weiß selbst das das ne schwachsinnige Idee ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

Paveman_II
08-07-05, 12:46
dann wählt die ödp.... wählt sie einfach....denkt net drüber nach warum...wählt sie einfach mal

dann gibs geld für die politiker http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

rambozambo44
09-07-05, 04:33
sagen wir es mal so:
den von der SPD kann man nimmer vertrauen (reichensteuer klingt geil, aber wird wahrscheinlich nicht durchgesetzt; entweder, weil sie nach einem möglichen wahlsieg den schwanz zurückziehen, oder der bundesrat blockiert es)
CDU/CSU/FDP: zurück zum kapitalismus pur!!
Grüne: no comment
PDS/WASG: ne echte alternative, aber der oskar mit seinen "fremdarbeitern"... aber immer noch die, die ich am ehesten wählen würde

JoJo_
09-07-05, 14:48
So... die Argumente hier sind teilweise ganz gut, aber was Manche für Schlüsse ziehen... katastrophal. Wer einen von den beiden Blöcken wählt, ist grade selbst schuld und hat es NICHT anders verdient. In 8 Jahren jammern alle über die böse CDU, dann kehrt sich das wieder um. Und die neue drittstärkste Kraft, da sogenannte "Linksbündnis" ist eine pure populistische Protestbewegung.

Deutschland, gute Nacht!

rambozambo44
10-07-05, 10:52
gegenfrage: wen würdest DU wählen?
ich habe schon seit langem das gefühl, dass der bundestag sehr rechtslastig geworden ist (CDU/CSU muss man net erwähnen, FDP ist auch in den letzten jahren nach rechts gerückt) und wenn da mal ne linkspartei ist... ist doch besser als rechts

JoJo_
10-07-05, 11:30
Wählst du Verpackung oder Inhalt? Wenn du auf Letzteres achtest, kommt die "Linkspartei" nicht in Frage. Die haben kein Programm, schon gar kein linkes, ein paar Protestpolitiker, der größte Teil besteht aus ehemaligen SED-Mitgliedern. Und seltsamerweise scheint die "Linkspartei" der NPD (!!!) Wählerstimmen abzunehmen... spricht nicht gerade für sie.

Ich werde zum Wahllokal gehen (wenn ich wählen darf) und den Zettel durchstreichen oder so.

Paveman_II
10-07-05, 16:51
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by rambozambo44:
gegenfrage: wen würdest DU wählen?
ich habe schon seit langem das gefühl, dass der bundestag sehr rechtslastig geworden ist (CDU/CSU muss man net erwähnen, FDP ist auch in den letzten jahren nach rechts gerückt) und wenn da mal ne linkspartei ist... ist doch besser als rechts </div></BLOCKQUOTE>

rechtslastig? genau.... (erklär mir bitte, inwiefern...)

und der oskar is ja eigentlich auch n rechter...er hat ja schliesslich das wort fremdarbeiter in den mund genommen... der is schon n arschloch, oder? er kann doch nich einfach fremdarbeiter sagen... des is doch diskriminierend!

erinnert mich etwas an hexenverbrennung....

Borntral
12-07-05, 05:37
Ich wüßte nicht, wen ich wählen sollte.
Die Wahlversprechen kann man als populistisch (Ein Wort das dieser Tage enorm die Runde macht) abtun. Neben Hetze wird wohl nichts davon in die Realität umgesetzt werden.

Dummerweise hatte die SPD mit ihrer Agenda etwas in den Händen, daß in Jahren wohl als Lösung hätte durchgehen können. Eines der skandinavischen Länder (ich verwechsel mich immer bei Norwegen und Schweden :-0 ) hätte vor circa 15 Jahren auch ziemliche Probleme. Die waren sogar nahe daran ein land der 3.Welt zu werden, was aber nur wenigen aufgefallen ist. Dann ham 'se grundlegende Reformen durchgeführt und voila! - es geht doch!
Bei uns gab es da zwei größere mir bekannte Probleme. Das erste nennt sich Opposition, die einfach mal dagegen arbeiten muß, weil es die Opposition ist. Ergo gibt es Kompromisse, wo es sie nicht geben sollte.
Das zweite ist die Partei selbst. Sie erklären sich nicht. Ich behaupte, daß der Deutsche so einiges einstecken kann, wenn er sieht wohin das führt. Wenn ich sehe, daß ich für einen gewissen Zeitraum nur sehr wenig habe, aber weis, daß es danach besser wird, dann versuche ich, das durchzustehen.
Wie aber sollen wir etwas akzeptieren, wenn wir nicht wissen warum? Kurz: Die Öffentlichkeitsarbeit der SPD ist der letzte Dreck.
Hinzu kommt, daß die SPD zu feige für dienotwendigen Veränderungen sind (- wurde auch schonmal in einem der vorangehenden Posts erwähnt).

Kann die CDU es besser machen? das bezweifle ich sehr. Die werden alles umschmeißen und können eine mögliche 'Sanierung' nur um Jahre verschieben.

Und dann kommt die nächste Wahl.
Das ich wählen gehen muß, steht außer Frage, aber ch werde wohl meine Stimme einer Partei geben, die entweder ein beklopptes oder ein harmloses Wahlprogramm haben. Nur um mit meiner Stimme eindeutiger als durch Nichtwahl zu zeigen, daß ich die 'Großen' nicht unterstütze.

gegrüßt!

Exterminas_II
12-07-05, 06:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Paveman_II:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by rambozambo44:
gegenfrage: wen würdest DU wählen?
ich habe schon seit langem das gefühl, dass der bundestag sehr rechtslastig geworden ist (CDU/CSU muss man net erwähnen, FDP ist auch in den letzten jahren nach rechts gerückt) und wenn da mal ne linkspartei ist... ist doch besser als rechts </div></BLOCKQUOTE>

rechtslastig? genau.... (erklär mir bitte, inwiefern...)

und der oskar is ja eigentlich auch n rechter...er hat ja schliesslich das wort fremdarbeiter in den mund genommen... der is schon n arschloch, oder? er kann doch nich einfach fremdarbeiter sagen... des is doch diskriminierend!

erinnert mich etwas an hexenverbrennung.... </div></BLOCKQUOTE>

Jo, dass ist ne Hexenjagd, überall das Gespenst des bösen bösen rechten Gedankengutes zu sehen, man kanns auch leicht übertreiben, wenn dus so siehst lebne wir in einer rechten Welt, die USA fangen Krieg an, weil sie keine Moslems mögen, die Isralelies und die Palästinenser diskreminieren sich gegenseitig...


Um aufs Thema zurück zu kommen, an dieser Mehrwertsteuersache finde ich eines ganz interessant, wusstet ihr, dass Deutschland und Zypern die niedrigsten Mehrwertsteuern haben? Frankreich liegt in der mitte, hat 19,5 %, Finnland, Schweden und Dänemark 25%, die Länderm it dem größten Wirtschaftswachstum und die, die bie Pisa vorne waren.

Mirdath
12-07-05, 06:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Exterminas_II:
Finnland, Schweden und Dänemark 25%, die Länderm it dem größten Wirtschaftswachstum und die, die bie Pisa vorne waren. </div></BLOCKQUOTE>

Also kräftig mit der Mehrwertsteuer rauf, dann wird's auch was mit PISA? http://www.seventh-dayadventism.com/ubb/cheerleader.gif