PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die GEZ mal wieder....



Afrikakorps333
26-10-06, 08:07
Jetzt kommt der zweite große Hammer für Online-Interessierte dieses Jahr!
Erst die GEZ-Gebühren für internetfähige PC's und jetzt das:

Seit dem 29.6.2006 gilt die neue Fassung des Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek.
Bis zu diesem Zeitpunkt musste die Nationalbibliothek lediglich Druck-, Ton- und
Filmerzeugnisse archivieren, um eine umfassende Referenz vorliegen zu haben.

Die Gesetzesänderung weitet den Zuständigkeitsbereich auch auf digitale Erzeugnisse aus.
Paragraf 3 (3) bezeichnet das als Medienwerke in unköperlicher Form und definiert diese als
Darstellungen in öffentlichen Netzen. Dazu lassen sich also im Prinzip nicht nur Webseiten
sondern auch sämtliche News, Artikel, Whitepaper, Online-Handbücher, Foren- und Blog-Einträge
zählen.

Schwere Zeiten also für Firmen und auch alle Betreiber privater Webseiten. Die Neufassung des
Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek sieht vor, dass digitale Inhalte zur
Archivierung bei der Nationalbibliothek einzuliefern sind, sonst drohen Strafen bis zu 10.000
Euro.

Das heist in "Normaldeutsch": Jeder der eine Webseite Betreibt muss diese nun der Deutschen
Nationalbibliothek melden - sonst macht er sich Strafbar.

Dieses Gesetz trat während der Fußball-WM in Kraft, desshalb hat man bis jetzt kaum etwas
davon gehöt.

Hier der Link zum kompletten Gesetz:
http://www.gesetze-im-internet.de/dnbg/BJNR133800006.html

Und zur Nationalbibliothek: http://www.ddb.de

Zusätzliche Infos:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/82/85996/1/

http://www.heise.de/ct/06/19/186/

Afrikakorps333
26-10-06, 08:07
Jetzt kommt der zweite große Hammer für Online-Interessierte dieses Jahr!
Erst die GEZ-Gebühren für internetfähige PC's und jetzt das:

Seit dem 29.6.2006 gilt die neue Fassung des Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek.
Bis zu diesem Zeitpunkt musste die Nationalbibliothek lediglich Druck-, Ton- und
Filmerzeugnisse archivieren, um eine umfassende Referenz vorliegen zu haben.

Die Gesetzesänderung weitet den Zuständigkeitsbereich auch auf digitale Erzeugnisse aus.
Paragraf 3 (3) bezeichnet das als Medienwerke in unköperlicher Form und definiert diese als
Darstellungen in öffentlichen Netzen. Dazu lassen sich also im Prinzip nicht nur Webseiten
sondern auch sämtliche News, Artikel, Whitepaper, Online-Handbücher, Foren- und Blog-Einträge
zählen.

Schwere Zeiten also für Firmen und auch alle Betreiber privater Webseiten. Die Neufassung des
Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek sieht vor, dass digitale Inhalte zur
Archivierung bei der Nationalbibliothek einzuliefern sind, sonst drohen Strafen bis zu 10.000
Euro.

Das heist in "Normaldeutsch": Jeder der eine Webseite Betreibt muss diese nun der Deutschen
Nationalbibliothek melden - sonst macht er sich Strafbar.

Dieses Gesetz trat während der Fußball-WM in Kraft, desshalb hat man bis jetzt kaum etwas
davon gehöt.

Hier der Link zum kompletten Gesetz:
http://www.gesetze-im-internet.de/dnbg/BJNR133800006.html

Und zur Nationalbibliothek: http://www.ddb.de

Zusätzliche Infos:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/82/85996/1/

http://www.heise.de/ct/06/19/186/

I.JG27_Zimmi
26-10-06, 08:11
Österreich - sei dank http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

MCSS
26-10-06, 08:43
Gabs da nicht auch mal ein Artikel, dass auch auf alle Bankautomaten GEZ-Gebühren fällig sind, da die mit dem Netzwerk der Bank verbunden sind und ebenso dadurch Internetvideo und Radio fähig wären. Finde den Artikel nur nicht mehr. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif


Ah, hier. Hab ihn doch noch gefunden in der History in ICQ http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

GEZ-Irrsinn: Jetzt gibt's die Rundfunkgebühr für Geldautomaten!

GEZ-Gebühr für Geldautomaten? Was wie ein schlechter Scherz klingt, soll ab Januar 2007 Wirklichkeit werden.
Wessen EC-Karte einmal von einem Geldautomaten gefressen wurde - egal ob der Dispo schuld war oder die verflixte PIN -, der gönnt diesen erbarmungslosen Erfüllungsgehilfen der Banken nichts Gutes mehr.

Dennoch: Was den Maschinen jetzt droht, das haben sie nicht verdient. Die GEZ ist auf sie aufmerksam geworden - und da gibt es bekanntlich kein Entrinnen! Nach Informationen der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt will die Gebühreneinzugszentrale ab Januar 2007 auch auf Geldautomaten ihre obligatorische Rundfunkgebühr erheben.

Bitte? Rundfunkgebühren auf Geldautomaten? Die Erklärung ist ebenso simpel wie unsinnig: Laut dem neuen Rundfunkgebührengesetz, das ab nächstem Jahr in Kraft tritt, wird für alle Computer, mit denen man theoretisch Radio höen oder TV-Programme empfangen kann, die GEZ-Gebühr fällig. Somit wären auch die rund 50.000 deutschen Geldautomaten gebührenpflichtig, da diese über das Internet an die Banken angeschlossen sind.

Dabei spielt es keine Rolle, dass die Geldautomaten natürlich niemals zum Radiohöen genutzt werden. Die theoretische Möglichkeit besteht - und die ist für die GEZ offensichtlich vollkommen ausreichend.

Ob die Banken ihre Ausgaben für die GEZ auf ihre Kunden umlegen werden, ist noch nicht klar.

Schnepfe
26-10-06, 17:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by I.JG27_Zimmi:
Österreich - sei dank http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif </div></BLOCKQUOTE>

Tja Zimmi, in Österreich gibs auch sowas wie die GEZ Link (http://www.orf-gis.at/geb_pfl.htm), wußest Du das oder bist Du ein sogenannter "Schwarzseher"
Gruß "Halloichbins,deinFernseher" Hasi

John_Reed
26-10-06, 18:54
Hm. Vielleicht sollte man sich lieber mal an der Quelle informieren, anstatt irgendwelche Presse-Enten weiter zu verbreiten:

http://www.ard.de/intern/finanzen/gebuehren/pc-gebuehr/...28/gr8pof/index.html (http://www.ard.de/intern/finanzen/gebuehren/pc-gebuehr/-/id=55264/nid=55264/did=462528/gr8pof/index.html)

Die einzigen, für die sich etwas ändert, dürften zahlreiche Unternehmer/Unternehmen sein, die möglicherweise bisher ihre Autoradios noch nicht angemeldet haben und nun Schiss haben, dass sie im Datenbestand der GEZ landen und dann auch mal wie alle ehrlichen Gebührenzahler zur Kasse gebeten werden. http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Meint freundlich grüßend,

John
------------------------------------------------

JG27_Dierk3er
26-10-06, 18:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by John_Reed:
Hm. Vielleicht sollte man sich lieber mal an der Quelle informieren, anstatt irgendwelche Presse-Enten weiter zu verbreiten:

http://www.ard.de/intern/finanzen/gebuehren/pc-gebuehr/...28/gr8pof/index.html (http://www.ard.de/intern/finanzen/gebuehren/pc-gebuehr/-/id=55264/nid=55264/did=462528/gr8pof/index.html)

Die einzigen, für die sich etwas ändert, dürften zahlreiche Unternehmer/Unternehmen sein, die möglicherweise bisher ihre Autoradios noch nicht angemeldet haben und nun Schiss haben, dass sie im Datenbestand der GEZ landen und dann auch mal wie alle ehrlichen Gebührenzahler zur Kasse gebeten werden. http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Meint freundlich grüßend,

John



------------------------------------------------ </div></BLOCKQUOTE>


Tjo, aber um das von dir gepostete Thema der PC-Gebühren geht es hier gar nicht! http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif
Also erstmal alles lesen und dann er posten. Statt gleich bei den Worten GEZ in der überschrift aufzuhöen! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

John_Reed
26-10-06, 19:02
Achwas?

Stell dir vor, das hatte ich auch bemerkt. Da allerdings in diesem thread offenbar ganz passend zum Thema behauptet wurde, Geldautomaten seien künftig gebührenpflichtig, habe ich mir erlaubt, den Link hier hinein zu setzen.

Also, auch mal alles lesen, bevor... http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

JG27_Dierk3er
26-10-06, 19:07
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by John_Reed:
Achwas?

Stell dir vor, das hatte ich auch bemerkt. Da allerdings in diesem thread offenbar ganz passend zum Thema behauptet wurde, Geldautomaten seien künftig gebührenpflichtig, habe ich mir erlaubt, den Link hier hinein zu setzen.

Also, auch mal alles lesen, bevor... http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif </div></BLOCKQUOTE>

Tjo, davon steht in deinem Link aber auch nix. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Dein Link:
"PC-Gebühr"
Privathaushalte mit Radio zahlen nichts extra

Beginn des Inhaltes

Derzeit jagt in der Presse ein Aufschrei den anderen. Der einhellige Tenor: Die ARD will ab 1.1.2007 alle Gebührenzahler in Sachen PC abzocken. Die Wahrheit jedoch ist: Die wenigsten werden von der so genannten "PC-Gebühr" überhaupt betroffen sein....

Was dass jetzt mit Geldautomaten oder dem deutschen Nationalarchiv zu tun hat (denn darum geht es hier), entzieht sich meinen Kenntnissen. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

John_Reed
26-10-06, 19:22
Mir ist schon mal unklar, was die überschrift des Threads ("Die GEZ mal wieder...") mit dem erwähnten Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek zu tun hat.

Zweitens ist mir dann unklar, was das zweite Posting über eine angebliche Rundfunkgebührenpflicht für Geldautomaten
a. mit dem Gesetz über die Nationalbibliothek
und
b. mit den Tatsachen darüber, was nun
rundfunkgebührenpflichtig ist oder nicht
zu tun hat.

Da jeder, der hier in diesem Forum herumwuselt, nun aber mal ganz offenbar einen internetfähigen PC hat, hielt ich es allemale für hilfreicher, einfach mal einen Link zu posten, der den Privatmann informiert, was ist und was nicht. Anstatt hier fadenscheiniger Propaganda von Interessenvertretern potentiell zu Lasten derjenigen, die Rundfunkgebühren zahlen, schwarzsehender/-höender Unternehmer aufzusitzen.

Foo.bar
27-10-06, 03:49
Wo er Recht hat, hat er Recht. Die überschrift passt nicht zum Thema. Und der zweite Beitrag passt auch nicht zum ersten.
Da hier offenbar gar nichts zusammenpasst, sollte es kein Problem sein, vom nicht vorhandenen Thema abzuschweifen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Afrikakorps333
27-10-06, 04:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by John_Reed:
Mir ist schon mal unklar, was die überschrift des Threads ("Die GEZ mal wieder...") mit dem erwähnten Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek zu tun hat.

</div></BLOCKQUOTE>



Der Titel weist auf die Tätigkeiten der GEZ hin.
Und wer das erste Postinmg auch liest, weiss dass es weder um Rundfunkgebühren, noch um Geldautomaten, noch um Internetfähige PC´s und deren Gebühren geht. Wenn du den Zusammenhang nicht verstehst, dann lies nen anderen Thread.


Zu deinen anderen Punkten:

Ich bin doch nicht für jedes abschweigende Posting verantwortlich. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif
Also bleibt doch bitte beim Thema. Ansonsten schreibt nix, und macht nen eigenen Topic auf! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

mnicklisch
27-10-06, 04:51
Um mal meinen Senf dazu abzugeben:

Das mit den Websites melden, bin ich absolut dafür!!

Weil, man sieht es doch in diversen Sendungen wie Akte und alles sowas. Was gibt's denn alles für Schrott im Netz: Anleitungen zum Bomben bauen, Kinderpornographie, Rechtsradikale Inhalte etc.

Wenn alle Websites gemeldet werden müssen, unter androhung von 10 Riesen Bußgeld, wird man denke ich sowas massiv eindämmen können. Ist klar, komplett stoppen kann man es nicht, aber zumindest erst mal stark eindämmen.

Pink-Lady-109
27-10-06, 05:00
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by mnicklisch:
Um mal meinen Senf dazu abzugeben:

Das mit den Websites melden, bin ich absolut dafür!!

Weil, man sieht es doch in diversen Sendungen wie Akte und alles sowas. Was gibt's denn alles für Schrott im Netz: Anleitungen zum Bomben bauen, Kinderpornographie, Rechtsradikale Inhalte etc.

Wenn alle Websites gemeldet werden müssen, unter androhung von 10 Riesen Bußgeld, wird man denke ich sowas massiv eindämmen können. Ist klar, komplett stoppen kann man es nicht, aber zumindest erst mal stark eindämmen. </div></BLOCKQUOTE>

Was für ein unglaublicher Blödsinn! http://www.freigeister-forum.de/smilies/signs/sign_neiiin.gif

Sorry, aber das Internet höt nicht an der Grenze der BRD auf. Erreicht wird somit nichts, außer daß der Bürger mal wieder kräftig geschröpft wird
http://www.freigeister-forum.de/smilies/signs/unglaublich.gif

mnicklisch
27-10-06, 05:06
Ja, ich hab auch nie das Gegenteil behauptet.
Ich schrieb ja auch dass es nicht gestoppt werden kann, nur schon mal eingedämmt. Nach dem Motto "Der anfang ist getan"

Pink-Lady-109
27-10-06, 05:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by mnicklisch:
Ja, ich hab auch nie das Gegenteil behauptet.
Ich schrieb ja auch dass es nicht gestoppt werden kann, nur schon mal eingedämmt. Nach dem Motto "Der anfang ist getan" </div></BLOCKQUOTE>

Ist auch nicht persönlich gemeint http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Aber denk' mal darüber nach:

1. Auf eine pöse Seite in D kommen 10000++ pöse Seiten von anderswo.
2. Wer soll den die ganzen abgelieferten Seiten anschauen? Richtig, Leute, die dafür (vom Steuervieh) bezahlt werden. (Wobei das ja nicht die einzigen Kosten sind)

= Wie sieht da wohl die Kosten/Nutzen-Relation aus?

Ich würd' mal sagen, das ist ein Eimer Tee in den Ozean geschüttet - bestenfalls!

AldiTuetchen
27-10-06, 05:49
Muss man denn alles kontrollieren in D-Land?
Wer an sowas ran will kommt an sowas!
Legal oder Illegal!

Aber hier werden wieder alle zur Kasse gebeten. Und wenn's kein Geld ist dann ist es mindestens nervige zusätzliche Arbeit. Also total für den A*****

Willey
27-10-06, 06:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by mnicklisch:
Um mal meinen Senf dazu abzugeben:

Das mit den Websites melden, bin ich absolut dafür!! </div></BLOCKQUOTE>

Also ich bin dagegen, daß der Staat mein geistiges Eigentum "raubkopiert", indem er die Daten in ein Archiv kopiert... zumal es mich Traffic kostet, wenn ich mal ganz erbsenzählerisch sein soll.
Mal ganz davon abgesehen, daß das mal wieder n super Nährboden für Winkeladvokaten ist, die jeden Scheiß auf eventuelle Rechtsverletzungen überprüft... (und wenn' nur Bilder sind, die andere ursprünglich gemacht haben)

Da telefonier ich lieber zu Dritt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Kirschen-Jaeger
27-10-06, 07:28
hmm mal prüfen was da drann is.... zu dritt telefonieren geht noch... aber ich dusche doch lieber alleinehttp://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif

Willey
27-10-06, 07:36
Man telefoniert immer zu Dritt, heißt es doch so schön http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ob das NOCH so ist, kann ich nicht sagen, aber früher wars so http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

AldiTuetchen
27-10-06, 08:12
KJ ganz sicher das du allein duschen willst? http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Tetrapack
27-10-06, 09:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Muss man denn alles kontrollieren in D-Land? </div></BLOCKQUOTE>

Letztens kam so ne Doku in der ARD.. es ging darin um die heute Risikowahrnehmung in unserer Gesellschaft. Wenn ich mich richtig erinnere erwähnte dort einer folgendes:
Man könne davon ausgehen dass jeder zweite arbeitende Deutsche Morgens nur aufsteht um einen anderen Deutschen zu kontrollieren, sei dies die abgelieferte Arbeit oder sein Verhalten in der Gesellschaft.
Diese Delegierung der Selbstkontrolle an andere behindere die Produktivität des Landes massiv weil vieles davon nur Kosten verursacht aber kaum noch nutzen bringt.

Schaut doch mal die momentane Situation an.. sobald wieder irgendwas in den Medien Schlagzeilen liefert werden umgehend neue Gesetze eingeführt.. doch irgendjemand muss die Einhaltung ja auch überwachen.
Auch die immer wieder geforderte Internet bzw. Kommunikationsüberwachung fällt in einen solchen Bereich.. einerseits ist es technisch kein Problem die Daten zu sammeln, aber aufzubewahren (archivierbarer Speicherplatz ist immer noch was vom teuersten das es in der IT gibt) und andererseits muss das ja auch jemand überwachen.. klar gibts Suchmethoden bestimmte Dinge leicht zu lokalisieren, was aber dann? Wenn festgestellt wird dass jemand KiPos runtergeladen hat oder illegale Software bzw. Musik, Filme, etc.
Jedem die Strafverfolgung auf den Hals hetzen? Die Gerichte sind so oder so schon überfordert.. also ein automatisches Bestrafungssystem einführen? Wenn Menschen bei Verurteilungen Fehler machen können, dann können es von Menschen programmierte Systeme erst recht.

Um auf Dierks erstes Posting zurückzukommen.. das ganze deutsche Internet archivieren zu wollen ist weder vom Arbeitsaufwand, noch technisch oder vom Finanziellen her möglich.

Pink-Lady-109
27-10-06, 09:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Tetrapack:
Um auf Dierks erstes Posting zurückzukommen.. das ganze deutsche Internet archivieren zu wollen ist weder vom Arbeitsaufwand, noch technisch oder vom Finanziellen her möglich. </div></BLOCKQUOTE>

Was ist denn eigentlich das "deutsche Internet"? Wie soll den das definiert werden?

- Server, die in D stehen?
- Firmen/Privatpersonen, die Server betreiben und in D ansässig sind?
- Server/Webseiten mit deutschsprachigem Inhalt?

Ich weiß ja nicht, aber so eine bekloppte Idee kann nur von einem von jeder Ahnung befreiten Kompetenzsimulanten stammen.

Tetrapack
27-10-06, 11:07
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Was ist denn eigentlich das "deutsche Internet"? Wie soll den das definiert werden? </div></BLOCKQUOTE>

Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek
§2 Aufgaben
Die Bibliothek hat die Aufgabe,
1. a) die ab 1913 in Deutschland veröffentlichten Medienwerke und

§14 Ablieferungspflicht
(3) Die Ablieferungspflichtigen haben Medienwerke in unköperlicher Form nach § 2 Nr. 1 Buchstabe a in einfacher Ausfertigung gemäß § 16 Satz 1 abzuliefern.

§ 16 Ablieferungsverfahren
Die Ablieferungspflichtigen haben die Medienwerke vollständig, in einwandfreiem, nicht befristet benutzbarem Zustand und zur dauerhaften Archivierung durch die Bibliothek geeignet unentgeltlich und auf eigene Kosten binnen einer Woche seit Beginn der Verbreitung oder der öffentlichen Zugänglichmachung an die Bibliothek oder der von dieser benannten Stelle abzuliefern. Medienwerke in unköperlicher Form können nach den Maßgaben der Bibliothek auch zur Abholung bereitgestellt werden.


<span class="ev_code_PINK">Heisst ja dann wohl alles was auf deutschen Servern veröffentlicht wurde.</span>

Pink-Lady-109
27-10-06, 11:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Tetrapack:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Was ist denn eigentlich das "deutsche Internet"? Wie soll den das definiert werden? </div></BLOCKQUOTE>

<span class="ev_code_PINK">Heisst ja dann wohl alles was auf deutschen Servern veröffentlicht wurde.</span> </div></BLOCKQUOTE>

Ah! Danke. Na, da werden sich die Webhoster in D aber freuen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Willey
27-10-06, 12:58
Die Webhoster werden ganz einfach ins Ausland gehen und Server in Belgien, Holland, Frankreich etc mieten http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Nirgends ist das einfacher als "im Internet" http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Foo.bar
27-10-06, 15:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Tetrapack:
Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek
§2 Aufgaben
Die Bibliothek hat die Aufgabe,
1. a) die ab 1913 in Deutschland veröffentlichten Medienwerke...
</div></BLOCKQUOTE>

Naja, nach dieser Definition dürfte wohl jedeSeite, die in Deutschland erreichbar ist auch dort veröffentlicht sein. Also das komplette Internet. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

BenQ-the-Hawk
27-10-06, 16:33
wie schauts mit nem Game-Server aus? ist doch auch ein "veröffentlichtes Medienwerk"!! da will ich die Nationalbibiothek mal sehen wenn se die ganzen Logs von allen Servern sammelt roflmao

Armes Deutschland

John_Reed
27-10-06, 19:03
Afrikakorps333 posted on 27 October 2006 11:05

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Der Titel weist auf die Tätigkeiten der GEZ hin. </div></BLOCKQUOTE>

Danke, jetzt habe ich es auch verstanden. Die Tätigkeit der GEZ. Jetzt machen die also schon anstelle des Bundestages Gesetze über die Deutsche Nationalbibliothek! UNGLAUBLICH! Ich finde, dass gehöt sofort verboten... Wer weiß, was die sonst noch so alles für Gesetze machen?

http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Schönes Wochenende,

John

------------------------------------------------

John_Reed
27-10-06, 19:26
Zur Nationalbibliothek:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> § 2

Aufgaben, Befugnisse


Die Bibliothek hat die Aufgabe,

1.


a)


die ab 1913 in Deutschland veröffentlichten Medienwerke und


b)


die ab 1913 im Ausland veröffentlichten deutschsprachigen Medienwerke, übersetzungen deutschsprachiger Medienwerke in andere Sprachen und fremdsprachigen Medienwerke über Deutschland


im Original zu sammeln, zu inventarisieren, zu erschließen und bibliografisch zu verzeichnen, auf Dauer zu sichern und für die Allgemeinheit nutzbar zu machen sowie zentrale bibliothekarische und nationalbibliografische Dienste zu leisten, [...] </div></BLOCKQUOTE>

Also, von Kontrolle und Zensur steht da nix. Der Grundgedanke, um den es hier geht, ist wohl eher der, "geistige Arbeit" und Inhalte im Medienbereich zu bewahren und allgemein für alle zugänglich zu machen. Jetzt mag man einwenden, dass heutzutage ja ohnehin alles öffentlich sei, aber wird auch alles tatsächlich archiviert, damit es auch künftig so zugänglich ist? Oder, nächster Gedanke: Irgendwer recherchiert und veröffentlicht etwas Kritisches, veräußert seine Rechte daran an einen Verlag und nimmt ein finanzielles Superangebot des Kritisierten an und die ganze Auflage verschwindet in der nächsten Müllverbrennungsanlage?

Der Zweck des Gesetzes erscheint mir also zunächst einmal ziemlich demokratiekompatibel, weil solche denkbaren Verstöße gegen die Presse- und Meinungsfreiheit zumindest als Ordnungswidrigkeit geahndet werden können, wenn gegen die Meldepflicht an die Nationalbibliothek verstoßen wird.

Ob nun tatsächlich der Inhalt jeder Website archivierungswürdig ist, mag dahingestellt sein. Andererseits wüsste man aber auch sehr viel weniger z. B. über das Alltagsleben in vergangenen Jahrhunderten, wenn nicht auch scheinbar völlig unspektakuläre Dinge oder Druckwerke mehr oder weniger zufällig "überlebt" hätten. Unter diesem Gesichtspunkt finde ich den Gesetzeszweck gar nicht mal so falsch. Und noch einmal: Von Auswertung und Kontrolle der Inhalte steht nun definitiv nichts im Gesetz. Im Gegenteil: über die Archivierung und bilbliographische Bearbeitung sollte bei entsprechender Recherche in den Listen der Bibliothek alles dort Archivierte auch in 100 Jahren noch zugänglich sein - am Ende sogar online, ohne dass man Reisekosten und Aufenthalt in Berlin noch bezahlen müsste, wenn man - z. B. über unser Interessengebiet Luftfahrtgeschichte etwas Bestimmtes sucht.

Interessant finde ich lediglich den Aspekt, wie so etwas vom Umfang der einfließenden Informationen her gehandlet werden soll, da ja anscheinend auch jede Aktualisierung oder Veränderung angemeldet müsste... Und ob die Ahndung der OWi auch tatsächlich vollzogen werden kann? Da ist es wohl wie mit dem bei Rot über die Ampel gehen, denke ich. [Foo mal weglesen] Nur wenn du Pech hast, musst du dafür zahlen.

Nachmal ein schönes Wochenende,

John

-----------------------------------------------

Tetrapack
27-10-06, 20:33
Wie stellst du dir das vor? Die gesammelten Daten müssen selbstverständlich auf illegale Inhalte überprüft werden.. wenn etwas auf dem Index steht darf es auch in der DNB nicht frei verfügbar sein.

Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, die Anfänge des digitalen Zeitalters sind teilweise schon verschwunden und es macht Sinn einen Archivierungsauftrag zu erfüllen. Aber ich bin der Meinung dass dies auf freiwilliger Basis geschehen soll.. falls jemand der Meinung ist seine Webseite sei es Wert archiviert zu werden soll das über ein Online-Formular anmelden und eine Kopie wird dann vom Server der DNB gezogen. Eine Meldepflicht sollte weiterhin bestehen für Onlineseiten bei denen es auch vergleichbare Printmedien gibt.. zb Online-Zeitungen, Lexikon, usw.

Tetrapack
27-10-06, 20:34
Ach ja.. warum soll eigentlich eine Passwort-geschützte Webseite auch übertragen werden? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

John_Reed
27-10-06, 20:53
Keine Ahnung, warum eine passwortgeschützte Website gemeldet werden sollte. Man müsste müsste mal bei der DNB nachfragen, ob das so ist, denn die wäre ja nicht allgemein veröffentlicht, zumindest die geschützten Bereiche nicht.

Ob die auch Illegales archivieren weiß ich nicht, bzw. ob sie wirklich die Inhalte überprüfen, denn die Befugnis zur Zensur haben sie ja nach dem Gesetz nicht. Auch da sollte man vielleicht mal bei der DNB nachfragen, wenn man es ganz genau wissen will. Vielleicht gibt's ja auch auf deren Website entsprechende Infos?

Vermutlich ist es am Ende dann so, wie mit den Rundfunkgebühren für PC oder Geldautomaten...

So und nun muss ich meinen doofen nVidia-Treiber zurückpatchen, nachdem ich bei ein und derselben Kampagnenmission bereits den zweiten Neustart hatte...

http://www.ubisoft.de/smileys/26.gif

So long,

John
-----------------------------------------------

Das_Morgoth
27-10-06, 21:10
http://img101.imageshack.us/img101/1755/vomspiegelsp1.jpg

Das_Morgoth
27-10-06, 21:15
ups..geht ja grnicht um die gez.....sowas...)))sollte mal vorher lesen nicht nur die überschrift...hehe naja was solls der artikel bringts auch so auf den punkt...bin gespannt wanns soweit ist das ich beim verfassungsschutz die anmeldung für die betätigung der kloospülung einholen soll....und das mehrmals am tach....tja da hilft nur ein....schluß mit internettseiten...was soll da rummgeheuelt werden...alles einstellen löschen und hartz4 beantragen...sie wolln es doch so

Willey
28-10-06, 04:29
Rote Ampel, schönes Thema... hab da jeden Tag meinen Spaß mit http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Ich vermute ja, daß die scheiß Dinger kaputt sind, aber vielleicht weiß Foo da ja mehr über die Funktionalität http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Ich hab das sehr oft, daß ich an ner stinknormalen Ampel über die Straße will, auf diesen ominösen Schalter drück, es dann normal nach Ampelphase grün wird - und sobald n Auto angerast kommt, schwuppsdiwupps, ist es innerhalb von Sekundenbruchteilen wieder rot - und für den Fahrer grün, der bleibt dann natürlich auch nicht stehen! Das passiert, sobald der die Induktionsschleife überfährt... ich sags mal so, das ist lebensgefährlich!!!
Hab letztens über 5 Minuten (mehr als 3 Ampelphasen) gebraucht, bis ich da mal rüber war... in der Zeit hätte ich aber locker 20x bei Rot gehen können http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Die goldene Preisfrage ist hier einfach: Wofür ist dieser scheiß Schalter an der Fußgängerampel überhaupt da??? http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Tetrapack
28-10-06, 04:48
@John_Reed

Lies mal den verlinkten Artikel in der Süddeutschen im ersten Posting.. ganz witzig finde ich:
Also kann der Web-Historiker in zehn Jahren in das Archiv gehen und sich jede deutsche Webseite eines bestimmten Tages ansehen? "žGanz so einfach ist es nicht", sagt Jockel. "žManche Internetseiten sehen nach zehn Minuten schon komplett anders aus. Online-Medien verändern sogar bereits veröffentlichte Texte."

Aha.. alle 10 Minuten die Seite downloaden? http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Das_Morgoth
28-10-06, 06:31
achja denk mal ist ne reine geldfrage oder besser abzocke...sie werden ne gebühr oder sowas nehmen und damit ist es wurscht wie oft sich was ändert....wird einfach nur ne abzocke werden siehe krankenkasse....

Foo.bar
28-10-06, 17:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Foo mal weglesen </div></BLOCKQUOTE>

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

edit: Lichtzeichenanlagen (LZA; ugsp.: Ampel) werden nicht von der Polizei aufgestellt und auch nicht von ihr betrieben. Und ich hab echt keine Ahnung, nach welchen Naturgesetzen diese Scheißdinger die Farbe wechseln.

Alle umsägen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

AldiTuetchen
28-10-06, 18:28
http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif Die spinnen eben die Deutschen.

3/4 unserer Gesetze sind ja warscheinlicht nich mal praktisch durchführbar. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Und das übrig viertel ist das Grundgesetz http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Willey
29-10-06, 03:19
Und auch da löcherts gewaltig! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Stichwort Wehrpflicht, sinngemäß: Der Ersatzdienst darf nicht die Dauer des Wehrdienstes überschreiten. Das hat er aber zeitweise um mindestens 1-2 Monate! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Keine Ahnung, ob das mittlerweile angepasst wurde http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Bremspropeller
23-11-06, 07:56
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Und auch da löcherts gewaltig! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Stichwort Wehrpflicht, sinngemäß: Der Ersatzdienst darf nicht die Dauer des Wehrdienstes überschreiten. Das hat er aber zeitweise um mindestens 1-2 Monate! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
</div></BLOCKQUOTE>

Und das ist auch gut so http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Kirschen-Jaeger
23-11-06, 08:01
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Und auch da löcherts gewaltig! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Stichwort Wehrpflicht, sinngemäß: Der Ersatzdienst darf nicht die Dauer des Wehrdienstes überschreiten. Das hat er aber zeitweise um mindestens 1-2 Monate! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Keine Ahnung, ob das mittlerweile angepasst wurde http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif </div></BLOCKQUOTE>

teilweise ging der Ersatzdienst sogar 24 Monate.
Begründung: Irgendwo steh das der Staat Wehrpflichitige insgesamt 24 Monate zu Wehrdienst verpflichten darf. Die hätte einen nach dem Grundwehrdienst ja nochmal einziehen können.. aber eben insgesamt nur 24 Monate.
Sowas lernt man auf dem Zivilehrgang... ihc hoff nur das ich das richtig zusammenbekommen hab da ich auf dem Lehrgang eigentlich nen ziemlichen Grundalkoholpegel hatte...Fragt mich net wo was stehthttp://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif