PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Schweiz hat jemand gestern die Doku auf SF gesehen?



JG53-Falkster
23-04-05, 13:38
verdammt ich habs verpasst, da hätte es sicher ein paar schweizer 109er zu sehen gegeben.......

Hab ich was verpasst?



SPUREN DER ZEIT SPEZIAL - Armee und Landesverteidigung 5/5


Am fünften Tag der "žSpuren der Zeit Spezial"-Woche zur Schweiz im 2. Weltkrieg geht es um die Verteidigung der Schweizer Landesgrenzen. "žLuftkrieg über der Schweiz" zeigt, dass die Schweizer Armee die Grenzen nicht nur passiv verteidigte. Als zum Beispiel die Deutschen über Frankreich herfielen, wurde auch der helvetische Luftraum häufig überflogen. Schweizer Jagdflieger stiegen auf, um deutsche Bomber und Zerstöer abzufangen. Dabei kam es zu erbitterten Luftkämpfen. Die Deutschen sandten massive Drohungen nach Bern. Ab 1940 blieb die Schweizer Luftwaffe 3 Jahre lang am Boden, aus Angst vom grossen Nachbarn überrollt zu werden. "žMit der Wehrmacht an die Ostfront" zeigt eine Schweizer Mission von deutschfreundlichen Ärzten und Krankenschwestern an der deutschen Ostfront. Diese Schweizer wollten die Nazis in ihrem "žKampf gegen den Bolschewismus" aktiv unterstützen und gleichzeitig einen deutschen Einmarsch in die Schweiz verhindern. "žSorry for the Bombs" geht mit Erlebnisschilderungen und Hintergründen den irrtümlichen amerikanischen Luftangriffen auf die Schweiz 1944/45 nach. Die Schweizer Soldaten waren nicht nur im realen Leben populär, sondern auch auf der Leinwand. "žFilmhelden im Reduit" zeigt, wie der Schweizer Film mit aufrechten Männern und aufopfernden Frauen, mit Füsilier Wipf und Gilberte de Courgenay eine einmalige Blütezeit erlebte. Dass die Wirklichkeit oft anders aussah, stöte die wehrhafte Stimmung in der Schweiz nicht.

Zweitausstrahlung am 22. April 2005 um 20.30 Uhr auf SFinfo

JG53-Falkster
23-04-05, 13:38
verdammt ich habs verpasst, da hätte es sicher ein paar schweizer 109er zu sehen gegeben.......

Hab ich was verpasst?



SPUREN DER ZEIT SPEZIAL - Armee und Landesverteidigung 5/5


Am fünften Tag der "žSpuren der Zeit Spezial"-Woche zur Schweiz im 2. Weltkrieg geht es um die Verteidigung der Schweizer Landesgrenzen. "žLuftkrieg über der Schweiz" zeigt, dass die Schweizer Armee die Grenzen nicht nur passiv verteidigte. Als zum Beispiel die Deutschen über Frankreich herfielen, wurde auch der helvetische Luftraum häufig überflogen. Schweizer Jagdflieger stiegen auf, um deutsche Bomber und Zerstöer abzufangen. Dabei kam es zu erbitterten Luftkämpfen. Die Deutschen sandten massive Drohungen nach Bern. Ab 1940 blieb die Schweizer Luftwaffe 3 Jahre lang am Boden, aus Angst vom grossen Nachbarn überrollt zu werden. "žMit der Wehrmacht an die Ostfront" zeigt eine Schweizer Mission von deutschfreundlichen Ärzten und Krankenschwestern an der deutschen Ostfront. Diese Schweizer wollten die Nazis in ihrem "žKampf gegen den Bolschewismus" aktiv unterstützen und gleichzeitig einen deutschen Einmarsch in die Schweiz verhindern. "žSorry for the Bombs" geht mit Erlebnisschilderungen und Hintergründen den irrtümlichen amerikanischen Luftangriffen auf die Schweiz 1944/45 nach. Die Schweizer Soldaten waren nicht nur im realen Leben populär, sondern auch auf der Leinwand. "žFilmhelden im Reduit" zeigt, wie der Schweizer Film mit aufrechten Männern und aufopfernden Frauen, mit Füsilier Wipf und Gilberte de Courgenay eine einmalige Blütezeit erlebte. Dass die Wirklichkeit oft anders aussah, stöte die wehrhafte Stimmung in der Schweiz nicht.

Zweitausstrahlung am 22. April 2005 um 20.30 Uhr auf SFinfo

Dora-9
25-04-05, 05:02
Yep, gesehen !

Hauptsächlich wurde das Jahr 1940 der Flugwaffe abgehandelt, wo's gegen die deutsche Luftwaffe ging. (Kann man auch auf der Homepage der FlgKp21 nachlesen):

http://www.flgkp21.mk-servicenet.de/include.php?path=content/articles.php&contentid=65&PHPKITSID=f548e433a3f80fff1a8478501b382207$

Dann noch ein paar bewegte Bilder ab 1943, als B-17 und B-24 zur Landung geleitet wurden. Alles in allem: Prädikat sehenswert.

Bldrk
25-04-05, 05:38
Ah, das mit den notgelandeten Viermotbesatzungen hab ich auch gesehen. Sehr eindrucksvoll diese kurze Szene mit den sweizer Morane Abfangjägern. Zum einen wurden sie so gut es ging abgeschossen, zum anderen wurden die überlebenden hinterher auf Händen getragen. Ich frag mich, wie es den deutschen Piloten ergangen war- einige Me110 und He111 waren ja auch dabei, glaub ich.

KIMURA
25-04-05, 05:42
Ich glaube eine Internierung in der Schweiz, oder in Schweden, dürfte wohl das Beste gewesen sein, was einem Angehöigen der LW während des WWII widerfahren konnte. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Kanzelprediger
25-04-05, 06:49
Für die kurze Zeit sind doch eine ganze Menge deutscher Maschinen der gloreichen Luftwaffe verloren gegangen...hätte ich nicht gedacht.