PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich versenke gar nichts mehr



EddieFelson
10-04-05, 08:12
Ich bin jetzt im Oktober 1939 und habe ständig stürmische See und kaum Sicht.
Gerade habe ich einen sehr großen Konvoi gefunden und bin mittendrin.

Ich kann alle schiffe höen, aber kommen sie in Sicht, ist die Entfernung <300m.

Feuere ich Torpedos, explodieren sie nicht, obwohl ich ohne Blindgänger spiele.

Das Problem, das Torbedos, wenn sie in zu flachem Winkel auf den Rumpf aufprallen, kannte ich bereits, jedoch ist das hier nicht der Fall.

Offenbar habe die Torpedos eine Sicherheitsstrecke von 500m - oder?

Wenn dem so ist, wie kann ich dann bei Sichtweiten unter 500m überhaupt noch was versenken?

Was könnte ihr mir bei Torpedoangriffen, bei sehr schwerer See noch für Tips geben?

EddieFelson
10-04-05, 08:12
Ich bin jetzt im Oktober 1939 und habe ständig stürmische See und kaum Sicht.
Gerade habe ich einen sehr großen Konvoi gefunden und bin mittendrin.

Ich kann alle schiffe höen, aber kommen sie in Sicht, ist die Entfernung &lt;300m.

Feuere ich Torpedos, explodieren sie nicht, obwohl ich ohne Blindgänger spiele.

Das Problem, das Torbedos, wenn sie in zu flachem Winkel auf den Rumpf aufprallen, kannte ich bereits, jedoch ist das hier nicht der Fall.

Offenbar habe die Torpedos eine Sicherheitsstrecke von 500m - oder?

Wenn dem so ist, wie kann ich dann bei Sichtweiten unter 500m überhaupt noch was versenken?

Was könnte ihr mir bei Torpedoangriffen, bei sehr schwerer See noch für Tips geben?

DerSchweiger
10-04-05, 08:55
Ein weniger realistisches Spiel zu spielen? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Kleiner Scherz!

Torpedos müssen eine gewisse Strecke laufen um scharf zu werden. In der Realität war dies eine kleine, sich durch den Fahrtendruck drehende Schraube die irgendwann abfiel und den Gefechtskopf bzw die Pistole entsicherte. Wie lang diese Strecke genau ist kann ich dir nicht sagen, da hier auch widersprüchliche Informationen aufgetaucht sind. Ich kann dir aber mit Gewissheit sagen dass ich recht erfolgreich auf 400 m schieße, unter 400 allerdings nie.

Schiffe, besonders wenn sie im Geleit fahren, in so einer Waschküche anzugreifen ist sicher nicht einfach, da man die Lösung meist gar nicht so schnell errechnen kann wie die Schiffe in Sicht (und wieder außer Sicht) kommen, auch muss man sehr aufpassen nicht von einem dicken, vermeintlichen Opfer, über den Haufen gekarrt zu werden. Wer seinem WO nicht vertraut sollte am besten seinen Hintern selbst auf die Brücke bewegen und aufpassen.

Im übrigen find ich es herrlich wenn man im dicksten Nebel fast auf so einen Kollegen drauf rauscht und dann nur mit Fluchen und Hartruderlage grad noch so vorbeikommt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Wer besonders unsportlich ist, kann ja versuchen beim Vorbeirausche den dicken Frachterkapitän von seiner Brücke runterzuschießen (gibt 5 Ruhmpunkte extra)

Einen besonders tollen Tip kann ich dir leider nicht geben, da ich gestern bis um 6e gesoffen habe und mir bei eben genannter Tätigkeit sämtliche Tips flöten gegangen sind..von der Selbstbeherrschung mal ganz abgesehen... *g

ParaB
10-04-05, 09:12
Ich hatte schon mal bei einer Feindfahrt 3-4 Wochen ununterbrochen Sturm mit Nebel, Regen und 15m/s Windgeschwindigkeit.

Was man da macht: Nix. Auf besseres Wetter warten. Und fluchen.

DocMoriarty
10-04-05, 10:55
Ich hab auch schon erfolgreich unter 300m geschossen, allerdings nicht weit drunter, hängt auch davon ab, ob das ein vor- oder nachläufer ist. Als sichere Entfernung würde ich aber mindestens 300m schätzen.

Mich hats mal bei so nem Sauwetter mitten in nem Konvoi aus der Zeitkompression gerissen, was für eine überraschung.

beerwish
10-04-05, 12:37
Die Mindestentfernung ist 300 meter. Das müsste aber die Laufstrecke des Torpedos sein. Wenn sich also ein Schiff entfernt, kann die Entfernung beim abfeuern auch kürzer sein und umgekehrt.

Ich habe bislang immer Sichtweiten von mindestens 400 Metern gehabt. Das ist verdammt wenig Spielraum. Meine Taktik ist dann immer wie folgt:

Ich setze sich mittels Horchpeilung relativ genau vor das Schiff und warte querstehend bis es auftaucht. Dann geht es AK voraus im rechten Winkel auf Seite. Getaucht ist man etwa so schnell wie das Schiff und aus ca. 350 Meter gibt man dann einen Aal mit dem Heckrohr. Wenn man nicht ganz vor dem Schiff liegt geht auch AK zurück und ein Schuss mit dem Bugrohr.

Willey
10-04-05, 12:41
Laut den Devs ist die Mindeststrecke 300m. Real war es 250m und später im Krieg sogar nur 150m. Hab seber auch schon auf ca 240m geschossen und das ging, allerdings mit nem ziemlichen Winkel, das Ding mußte erstmal ne 70? Kurve fahren. Dadurch läuft der Torpedo länger, als das Ziel entfernt ist...

Kotlettenkoenig
11-04-05, 01:42
Vielleicht hast du auch die Torpedolauftiefe falsch eingestellt.
Bei stürmischer See, sollte man sie nicht zu tief laufen lassen, weil die Schiffe durch den Seegang manchmal ordentlich angehoben werden.
Ansonsten kann ich die nötige Torpedolaufstrecke von 300 Metern voll und ganz bestätigen.