PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum Amerikanische U-Boote? Was meint ihr dazu?



Druckerbeidl
05-09-06, 08:56
Das höt sich alles absolut toll an.

Aber Schade finde ich, dass SH4 - vom Inhalt und vom Spielgeschehen her gesehen - wohl nichts mehr mit SH 1-3 zu tun hat.

Schade deshalb, weil der Bezug zu den damaligen historischen Ereigissen, zu den Schiffen und zu den deutschen U-Booten verlorengeht.

Druckerbeidl
05-09-06, 08:56
Das höt sich alles absolut toll an.

Aber Schade finde ich, dass SH4 - vom Inhalt und vom Spielgeschehen her gesehen - wohl nichts mehr mit SH 1-3 zu tun hat.

Schade deshalb, weil der Bezug zu den damaligen historischen Ereigissen, zu den Schiffen und zu den deutschen U-Booten verlorengeht.

Voyager532
05-09-06, 09:08
Das stimmt nicht so ganz. Im ursprüglichen Silent Hunter war auch der pazifische Bereich das Thema.

Gandalfi2005
05-09-06, 09:12
Ich hätte auch lieber deutsche U Boote in SH4. Aber ich denke die Amerikaner spielen lieber auf Ihrer Seite. Und Amerika's Markt ist sicher größer und daher auch interessanter für UBI.

FW-109
05-09-06, 10:50
Also ich hab da ne Frage.Waren sehr viele U-boote bei den Amis unterwegs,wie viel Klassen glaubt ihr werden umgesetzt und gabs eine Schlacht wo die U-boote eine Hauptrolle spielten?

marc_schreck
05-09-06, 11:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by FW-109:
Waren sehr viele U-boote bei den Amis unterwegs
</div></BLOCKQUOTE>
Argonaut Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 116.13 m

S-48 Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 73.15 m

Dolphin Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 97.23 m

Shark Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 90.83 m

Narwhal Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 113 m

Makerel Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 72.85 m

Cachalot Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 82.6 m

S-3 Klasse
Anzahl: 3 Boote
Länge: 70.41 m

Barracuda Klasse
Anzahl: 3 Boote
Länge: 103.94 m

S-4 Klasse
Anzahl: 4 Boote
Länge: 70.41 m

Tambor Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

Salmon Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

S-42 Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 68.90 m

Perch Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 91.75 m

Gar Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

Porpoise Klasse
Anzahl: 8 Boote
Länge: 91.75 m

O-1 Klasse
Anzahl: 8 Boote
Länge: 52.75 m

R-1 Klasse
Anzahl: 20 Boote
Länge: 56.70 m

S-1 Klasse
Anzahl: 24 Boote
Länge: 61.57 m

Tench Klasse
Anzahl: 35 Boote
Länge: 95.1 m

Gato Klasse
Anzahl: 35 Boote
Länge: 95.1 m

Balao Klasse
Anzahl: 118 Boote
Länge: 95.1 m

Versenkt wurden:
- 201 japanische Kriegsschiffe, darunter auch 23 japanische Uboote, die so wie es aussieht nicht in SH4 eingebaut werden
- 1113 japanische Handelsschiffe
Auf das Konto der US Subfleet gehen 55% aller versenkten japanischen Schiffe im WWII, verloren haben die USA 52 eigene Boote.

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
wie viel Klassen glaubt ihr werden umgesetzt
</div></BLOCKQUOTE>
nicht alle http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

alfudet
06-09-06, 01:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by marc_schreck:
[QUOTE]Originally posted by FW-109:
Waren sehr viele U-boote bei den Amis unterwegs
</div></BLOCKQUOTE>
Argonaut Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 116.13 m

S-48 Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 73.15 m

Dolphin Klasse
Anzahl: 1 Boot
Länge: 97.23 m

Shark Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 90.83 m

Narwhal Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 113 m

Makerel Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 72.85 m

Cachalot Klasse
Anzahl: 2 Boote
Länge: 82.6 m

S-3 Klasse
Anzahl: 3 Boote
Länge: 70.41 m

Barracuda Klasse
Anzahl: 3 Boote
Länge: 103.94 m

S-4 Klasse
Anzahl: 4 Boote
Länge: 70.41 m

Tambor Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

Salmon Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

S-42 Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 68.90 m

Perch Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 91.75 m

Gar Klasse
Anzahl: 6 Boote
Länge: 93.57 m

Porpoise Klasse
Anzahl: 8 Boote
Länge: 91.75 m

O-1 Klasse
Anzahl: 8 Boote
Länge: 52.75 m

R-1 Klasse
Anzahl: 20 Boote
Länge: 56.70 m

S-1 Klasse
Anzahl: 24 Boote
Länge: 61.57 m

Tench Klasse
Anzahl: 35 Boote
Länge: 95.1 m

Gato Klasse
Anzahl: 35 Boote
Länge: 95.1 m

Balao Klasse
Anzahl: 118 Boote
Länge: 95.1 m

Versenkt wurden:
- 201 japanische Kriegsschiffe, darunter auch 23 japanische Uboote, die so wie es aussieht nicht in SH4 eingebaut werden
- 1113 japanische Handelsschiffe
Auf das Konto der US Subfleet gehen 55% aller versenkten japanischen Schiffe im WWII, verloren haben die USA 52 eigene Boote.


Welche Quelle zu den Zahlen hast Du verwendet?

Zur Gato-Klasse:

Es wurde 58 Boote dieser Klasse in Dienst gestellt, 19 gingen z.B. durch Mineneinwirkung, Flieger- und Zerstöerangriffe als Totalverlust verloren.

Capt.LoneRanger
06-09-06, 06:04
Also, auch wenn ich diese Diskussion schon an anderer Stelle in diesem Forum angefangen habe, verstehe ich nicht so 100% die Abneigung gegen den Pazifik-Einsatz?

Okay, das sind nicht die berühmten Wolfsrudel und man fährt für Amis in den Krieg, und???

Der Seekrieg im Pazifik war extrem viel spannender und abwechslungsreicher als der im Atlantik und die viel gefürchteten GrauenWölfe hatten wirklich zu 99% die Aufgabe einen Sektor zu patroullieren und dann anch Hause zu fahren. Von einigen Ausnahmen mal abgesehen, zumindest.

Das Aufgaben-Spektrum für US-U-Boote sah da komplett anders aus. Hier war die U-Boot-Flotte direkt in die Aufgaben der Task-Forces eingespannt, sie dienten als Gleitschutz für Trägergruppen, wurden direkt zur U-Boot-Jagd eingesetzt, zur Aufklärung, Piloten-Rettung, zur Absetzung von Spähtrupps, zur überwachung von Funkverkehr, etc, etc, etc. Es gibt keine größere Schlacht im Pazifik, in dem U-Boote nicht direkt oder indirekt eine wesentliche Rolle dicht am Geschehen spielten.

Also, wenn ich an diese Möglichkeiten denke und im Vergleich dazu sehe, wie gering Hitler die Deutsche Marine (und Luftwaffe) schätzte und deren Einsatzmöglichkeiten in keinster Weise ausnutzte, dann frage ich mich wirklich, wie man ernsthaft so gegen eine Pazifik-U-Boot-Sim wettern kann, sorry.

Voyager532
06-09-06, 06:13
Ich persönlich kenne mich in Pazifik Theater nicht so gut aus, und freue mich schon darauf viel mehr vom amerikanischen UBoot Krieg zu lernen.

SH4 bietet mir den Grund das mal zu tun. Ich find's Klasse!

Capt.LoneRanger
06-09-06, 06:15
Wie man im Interview-Sticky lesen kann, werden folgende Klassen implementiert:

P-Class, Salmon, Tambor und Gato


Diese haben, wie die deutschen Counterparts jeweils verschiedene Versionen, die sicherlich auch simuliert werden und die verschiedenen Ausrüstungen je nach Einsatzart versprechen auch einiges an Abwechslung.

Die Zahlen sind übrigens nicht ganz richtig - ich werde das nochmal nachzählen, aber Gato/Balao-Klasse, das dürften alleine um die 70 Boote sein, nicht nur 35, wie angegeben.

Capt.LoneRanger
06-09-06, 06:24
Also, wenn man die Upgrades rausrechnet, sind es ca. 200 Boote der Gato/Balao-Klasse. Grob überschlagen.

@Voyager532

Für U-Boote interessiere ich mich seit damals SilentService rauskam, was ebenfalls im Pazifik spielte. Seitdem hat mich dieses Gebiet immer mehr interessiert und auch Filme wie "DasBoot" und einige echte Berichte/Bücher sind nie an das heran gekommen, was ich vom Pazifik her kenne. Konvoys angreifen, klar, das kennt man, aber den Auftrag in einem Gewässer, wo man bis 50m Tiefe alles sehen kann in einen Hafen zu manöverieren, weil man den Autrag bekommen hat, die Yamato zu erledigen, das ist schon was anderes.

Ganz zu schweigen von den netten kleinen Algen in den flachen Gewässern des Pazifiks, die unter Stress leuchten und damit eine kilometerlange Spur zeigen, wo das U-Boot hergefahren ist. Hoffentlich sind sie nicht so fies, das mit einzubauen....

Capt.LoneRanger
06-09-06, 06:35
Sorry, aber noch ein kleiner Hinweis an die Leute, die Angst haben, die Wolfsrudel im Atlantik zu vermissen.

Ich weiss natürlich nicht, ob das implementiert wird, aber durch die besonderen Aufgaben war es bei der US-Marine nicht unüblich Gruppen von 2-3 Booten gemeinsam loszuschicken, die sich dann nicht nur zufällig oder durch BDU an den gleichen Convoy hängten, sondern gezielt von Anfang an darauf aus waren, GEMEINSAM anzugreifen. Besonders in späteren Kriegsjahren, als U-Boote auch Offensiv mit den Geschützen Landungen unterstützten, eine oft genutzte Taktik. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

marc_schreck
06-09-06, 08:53
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Capt.LoneRanger:
Also, auch wenn ich diese Diskussion schon an anderer Stelle in diesem Forum angefangen habe, verstehe ich nicht so 100% die Abneigung gegen den Pazifik-Einsatz? </div></BLOCKQUOTE>
Gegen eine Pazifik Subsim im Allgemeinen habe ich auch nichts, wünsche mir nämlich eine Neuauflage von Silent Service durch Sid Meier und Crew.

Ich habe nur Bedenken an einer Pazifik Subsim die nach den ubisoftschen Projektleitungsmechanismen, wie bei SH3 angewandt, entwickelt und released wird. Ein Entwicklungsschemata an dem die Entwickler vor Ort in Bukarest nicht mal direkt was ändern können, ...wer auch auf dem letzten internationalen Subsim.com Treffen in Amsterdam war und den Erfahrungsberichten des ehemaligen SH3 Produzenten Florin Boitor gelauscht hat, weiß was ich meine http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Aus diesem Grund werde ich mir SH4 nach dem Release auch erst in meiner Videothek ausleihen, selber testen und auch die Berichte von Käufern studieren und nicht wie bei SH3 schon Monate vorher vorbestellen.

Capt.LoneRanger
06-09-06, 09:45
Gut, denke das war aber nicht die Fragestellung des Thread-Eröffners?

Dani_852
06-09-06, 10:08
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Druckerbeidl:
Das höt sich alles absolut toll an.

Aber Schade finde ich, dass SH4 - vom Inhalt und vom Spielgeschehen her gesehen - wohl nichts mehr mit SH 1-3 zu tun hat.

Schade deshalb, weil der Bezug zu den damaligen historischen Ereigissen, zu den Schiffen und zu den deutschen U-Booten verlorengeht. </div></BLOCKQUOTE>

Dir steht es selbst frei, Du musst ja nicht SH4 spielen. Ich persönlich werde es.

Und zu SH3, ich glaube das viel Mod-Projetkte weitergehen und somit SH3 nicht beim Erscheinen von SH4 ausstirbt.

Capt.LoneRanger
06-09-06, 10:22
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Druckerbeidl:
Das höt sich alles absolut toll an.Aber Schade finde ich, dass SH4 - vom Inhalt und vom Spielgeschehen her gesehen - wohl nichts mehr mit SH 1-3 zu tun hat.Schade deshalb, weil der Bezug zu den damaligen historischen Ereigissen, zu den Schiffen und zu den deutschen U-Booten verlorengeht. </div></BLOCKQUOTE>

Tut mir leid, aber den letzten Satz verstehe ich nicht? Wieso ist denn SH4 ohne historischen Bezug, weil es im Pazifik spielt? Ist das nicht historisch? Gut, man sieht auch mal, was sonst noch auf der Welt geschehen ist, aber den schlimmen Punkt daran kann ich irgendwie nicht sehen.

Dani_852
06-09-06, 10:41
Tja,
endweder findet man sich damit ab, das es nunmal im Pazifik ist oder lässt es bleiben und spielt weiterhin SH3. Und UBI wird es schon so gut wie möglich historisch machen. Also ich persönlich freue mich drauf (bis ich es angespielt habe und meine eigene Meinug dazu habe).
Solange heisst es warten und das alte Boot sauber halten....

Capt.LoneRanger
06-09-06, 14:56
Ich muss mich gar nicht damit abfinden. Ich freue mich sogar sehr darauf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

beerwish
08-09-06, 15:08
Einen recht guten überblick über den U-Boot Krieg im Pazifik gibt es hier:

http://pazifikkrieg.netfirms.com/u-krieg.htm

Da ist sicherlich viel interessantes passiert.

Für die Amerikaner war es am Anfang besonders schwierig und es wurde im Laufe des Krieges immer einfacher. Zunächst gab es miese Torpedos und wenige Boote, später eine totale technische überlegenheit und ein gigantisches Gemetzel. Während es bei deutschen U-Booten leicht ist über den Kriegverlauf hinweg immer größere Schwierigkeiten zu erleben ist es im Pazifik genau umgekehrt. Die spannensten Kämpfe finden 42 und 43 statt. Danach wird der Krieg nur noch abgewickelt.

Ich bin mal gespannt wie eine längere Kariere simuliert wird. Werden einem da ständig große Kriegsschiffe über den Weg laufen? Wird es große Geleitzüge geben? Muß man ständig in Feindhäfen eindringen? Wie werden die riesigen Entfernungen überbrückt?

seb_159
14-09-06, 05:49
also der Pzifikkrieg war doch nciht so schlecht. und wenn ich mich richtig erinnere war ja Silent Hunter II schon im Pazifik, oder nicht? diesen teil hab ich damals tage gezockt und er war göttlich. oft ging ein Battleship auf grund oder auch ein flugzeugträger!

das SH4 wieder im bei den Amis spielt war doch klar oder nicht?

was aber geil wäre wenn man sich raussuchen könnte ob man pazifik oder Atlantik rumschibbern darf. das fände ich noch besser.

Voyager532
14-09-06, 08:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by seb_159:
also der Pzifikkrieg war doch nciht so schlecht. und wenn ich mich richtig erinnere war ja Silent Hunter II schon im Pazifik, oder nicht? diesen teil hab ich damals tage gezockt und er war göttlich. oft ging ein Battleship auf grund oder auch ein flugzeugträger!

das SH4 wieder im bei den Amis spielt war doch klar oder nicht?

was aber geil wäre wenn man sich raussuchen könnte ob man pazifik oder Atlantik rumschibbern darf. das fände ich noch besser. </div></BLOCKQUOTE>

Oha, da ist wieder eine kleine aber feine Korrektur nötig. Im Pazifik spielte in der Vergangenheit Silent Hunter (1 wenn man so möchte)
Silent Hunter 2 war das Atlantik Theater mit deutschen UBooten, nur ziemlich verkorkst.

Wartos
14-09-06, 12:41
Interessant wäre es, wenn man auch japanische U-Boote befehligen dürfte(angeblich hatten die ja auch welche). Das würde der ganzen Geschichte etwas mehr Würze geben. Damit wäre dann sicherlich auch die Frage des ansteigenden Schwierigkeitsgrads (paar Posts vorher) gelöst

michel1971
15-09-06, 06:00
Also mir persönlich ist es ziemlich egal in welchen Weltmeeren ich rumschipper!!! Hauptsache ist das Ubi ein Spiel auf dem Markt brinkt was weniger Bugs und Problemme hat wie seine Vorgänger!!

AufklaererAss
15-09-06, 10:04
Das glaubt ihr ja wohl selber nicht. Da hat aj EA schon mehr dazu gelernt und arbeitet inzwischen mit der Community zusammen. Zumindest ansatzweise.

Ich finds nich gut SH4 mit dem U.S. Schauplatz Pazifik raus zu bringen.

Die sollten lieber SH3 anständig mit uns fertigstellen. Aber auf das von vielen heiß ersehnte Harbour Kit, warten die Modder heute noch...

m.72.h
19-09-06, 15:07
Da muß ich mich wohl langsam damit abfinden müssen, mein Board samt Prozessor rausschmeißen zu müssen. Mit meinen 1,8 GHz bin ich eh schon am unteren Ende, und das wird mit den ganzen Mods für mehr Leben in Häfen usw. nicht besser.

Ich denke, daß Spiel wird grafisch und anwendungsmäßig noch besser als SH3. Das ist zwar schon sehr gut, aber es wird immer besseres geben, schon im Bezug auf DirectX.

Ob ich nun tatsächlich für die Amis in den Krieg ziehen muß, naja.

Vielleicht könnte man ja allgemein dazu übergehen, wie z.B in den Battlefield Spielen, vorher zu fragen , auf welcher Seite man sein möchte. Als Deutscher in SH3 ist man schließlich auch nicht auf der offiziellen Gewinnerseite. Also warum nicht ein Japaner sein und selbst einen Hawaii-Besuch machen http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif

Ich bin jedenfalls auf den 1. Trailer gespannt.

EMZET
29-09-06, 15:03
Ich hätte es auch besser gefunden wenn man sich die Seite für die man Spielen möchte selbst aussuchen könnte. Oder wenn es eine spezielle EU Version (wie es ja bei anderen Spielen auch geht)geben würde. So werde ich mir das Spiel nicht Kaufen.... Schade aber war.

vonderstrassen
03-10-06, 21:18
Ein ami tauchboot is mühl.(kein u-boot)
Der name U-BOOT is alleine fur deutsche boote da.
Ich habe auch silent hunter 1 ,2 , 3 .
Die 1 war auch ne ami,aber,ich wil die nicht mehr gebrauchen,daarum schade,aber ich mache mit der 4 nicht mehr mit.

grüß

vonderstrassen

alfudet
04-10-06, 00:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by vonderstrassen:
Ein ami tauchboot is mühl.(kein u-boot)
Der name U-BOOT is alleine fur deutsche boote da.
Ich habe auch silent hunter 1 ,2 , 3 .
Die 1 war auch ne ami,aber,ich wil die nicht mehr gebrauchen,daarum schade,aber ich mache mit der 4 nicht mehr mit.

grüß

vonderstrassen </div></BLOCKQUOTE>


Das waren alles Tauchboote!

LST1974
25-10-06, 05:25
Tja, jeder wie er will, aber ich finde den Pacifik als Kriegsschauplatz viel interessanter als Europa. Meine erste SubSim war Silent Service auf dem C64, und seitdem habe ich immer lieber Pacifik-Spiele gezockt. Silent Hunter 1 war ein super Spiel, und ich war enttäuscht das SH3 nach SH2 schon wieder im Atlantik spielt. Da gibt es ja fast nur Frachter zu jagen - das ist doch nix im Vergleich zur Akagi oder Yamato vor den Rohren... SH4 werde ich mir auf jeden Fall holen - lieber 'subs' als 'U-Boote'!

Eine SubSim aus japanischer Perspektive hätte auch seinen Reiz, schließlich sind Yorktown, Wasp, Liscome Bay, Indianapolis, Juneau, O'Brien etc. durch japanische U-Boote versenkt worden.

larimda
31-12-06, 16:35
Alles Schiet.
Meiner Meinung nach wird es endlich mal Zeit das die nach SH3, womit die irgendwie schon AoD und SH2 auf den neusten Stand gebracht haben, endlich mal SH1 auf den neusten Stand zu bringen. Auch wenns da spieltechnisch nicht viel zu verbessern gibt, so grafisch doch bestimmt. Am liebsten wäre mir wenn die nur die Grafik verbessern täten, aber dem ist wohl leider nicht so.
Danach können dann meinetwegen in schneller abfolge auch die anderen Kriegsparteien aufgegriffen werden, Japaner, Briten und Russen.

Schade nur das UBI seine Games mittlerweile eher unfertig auf den Markt zu bringen beliebt, das aber auf eine Art kostenpflichtige Open-Source weise. Getreu dem Motto, Wir bringen euch das Grundprogramm, was ihr draus macht ist eure Sache.

Schmutt
02-01-07, 14:37
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by larimda:
Schade nur das UBI seine Games mittlerweile eher unfertig auf den Markt zu bringen beliebt, das aber auf eine Art kostenpflichtige Open-Source weise. Getreu dem Motto, Wir bringen euch das Grundprogramm, was ihr draus macht ist eure Sache. </div></BLOCKQUOTE>

Na, ganz so ist das nicht. Dass SH3 nicht all das bot, was ursprünglich geplant war und in diversen Medien verbreiten ließ (Feature List) ist sehr ärgerlich. Aber "historisch" betrachtet war UBI in der Klemme. Eine Terminverschiebung nach der anderen (wegen Unfähigkeit des Projektteams?) und dann der komplette Austausch des Teams ...! Dann der definitive Erscheinungstermin. Mann, die haben auch nicht nur geschlafen. Nur, irgendwann ist Realease Date. Dann geht nichts mehr.

Ich sehe das so: es wurde das Beste aus der zur Verfügung stehenden Zeit gemacht. Auch wenn reichlich unfertig. Doch zum Spielen ausreichend.

Ich glaube, dass ein SH4, dass wiederum im Atlantik stattfinden würde eher langweilig - auch wenn ich eine gesunde Abneigung gegenüber dem Pazifikkrieg und den Ami-Blechbüchsen, auf die es im Krieg nicht so ankam (Zerstöer und Flugzeugträger waren die wahren Kriegstreiber im Pazifik), habe, ist ein Tapetenwechsel mal ganz interessant.

Nur: Der "Alaaaaaaaaaaaarm" wird mir fehlen!

ap0ll0
02-01-07, 15:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Capt.LoneRanger:
Wie man im Interview-Sticky lesen kann, werden folgende Klassen implementiert:

P-Class, Salmon, Tambor und Gato </div></BLOCKQUOTE>

Irgendwie kommt mir das grad ein bissl dürftig vor. Gerade meine Lieblinge aus SH1 (Narwhal) fehlen und das die zahlenmäßig größte Klasse (Balao, auch wenn fast baugleich zur Gato-Klasse) fehlt, stimmt mich nachdenklich.

Bei SH1 hatte man da noch die volle Auswahl...

N8_Falke
08-01-07, 07:44
Vllt bekommen wir ja noch ein Add-On mit deutschen U-Booten und dem Schauplatz Atlantik nachgeschoben......auch wenn ich da sleber net drann glaub http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Major_Ferdinand
18-01-07, 01:22
Also ich muß auch sagen, daß ich lieber auf der Seite der Japaner kämpfen würde. Naja, solange man nicht Italien spielen muß ( 1 vorwärts Gang und 6 rückwärts Gänge).....
http://i3.photobucket.com/albums/y85/stifmaster90/schiff.jpg

FliegenderFisch
21-01-07, 10:04
ich würde auch lieber auf der seite der japaner fahren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif aber der amerikanische markt ist halt viel größer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif daher weht hier auch der wind.

LST1974
22-01-07, 08:06
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Schmutt:
auch wenn ich eine gesunde Abneigung gegenüber dem Pazifikkrieg und den Ami-Blechbüchsen, auf die es im Krieg nicht so ankam (Zerstöer und Flugzeugträger waren die wahren Kriegstreiber im Pazifik), habe </div></BLOCKQUOTE>

Sag das nicht, die US-Subs waren entscheidend für die wirtschaftliche Strangulierung Japans. über die Hälfte der versenkten japanischen Frachter und Tanker kam auf das Konto der subs. Gegen Ende des Krieges haben zum Beispiel die tollen B-29-Bomber Fabriken kaputt gebombt, die mangels Rohstoffen schon lange nicht mehr produzieren konnten, weil die US-Subs bereits soviele Frachter und Tanker versenkt hatten.

Dazu haben US-subs noch an die 200 Krieggschiffe versenkt, darunter acht Flugzeugträger - also auch ein nicht unerheblicher Beitrag zum eigentlichen Seekrieg.

Also von wegen nur Zerstöer und Träger...

DerKongoOtto
23-01-07, 09:00
Nun die Frage war: Warum Amerikanische U-Boote

Meiner Meinung nach ganz einfach.
Weil Ubi soft ein Unternehmen ist und Gewinne machen muss.
Und da der größte und finanzkräftigste Markt für Games eben die US of A sind,müssen die eben diesen Markt bedienen.
Ubi soft ist schließlich seinen Share Holdern gegenüber verantwortlich.
Europa und speziell Deutschland sind für Firmen wie Ubi etc. nur noch von regionaler Bedeutung.

Voyager532
23-01-07, 10:50
Außerdem wurde die deutsche Seite doch nun mit Silent Hunter2 und 3 sehr gut bedient.

Ich finde es passt mit dem Pazifik Szenario, das bringt mich wieder an den Anfang meiner Kommandanten Karriere die ich damals auf einem Atari 800 XL mit einem UBoot Spiel gemacht hatte.

Und Silent Service natürlich.

DerKongoOtto
23-01-07, 11:04
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Voyager532:
... das bringt mich wieder an den Anfang meiner Kommandanten Karriere die ich damals auf einem Atari 800 XL mit einem UBoot Spiel gemacht hatte.

Und Silent Service natürlich. </div></BLOCKQUOTE>

Ach ja Silent Service,lang ists her http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif

marc_schreck
23-01-07, 11:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Kongo Otto:
Und da der größte und finanzkräftigste Markt für Games eben die US of A sind,müssen die eben diesen Markt bedienen...
Europa und speziell Deutschland sind für Firmen wie Ubi etc. nur noch von regionaler Bedeutung. </div></BLOCKQUOTE>
Laut dem letzten Geschäftsbericht von Ubisoft, sind sie in den USA nur auf Platz fünf unter den Publishern, in Europa immerhin Platz zwei.

Im letzten Quartal wurden 48% der Verkaufe in Europa, 46% in Nord Amerika und 6% im Rest der Welt getätigt. Gegenüber 2005 ist der Verkauf in Nord Ameriaka von 42% auf 46% gestiegen und in Europa von 52% auf 48% gefallen.

Von den Verkäufen fielen nur 14% auf den PC Spiele Sektor, den größten Anteil mit 28% hatten XBox360 Spiele.

DerKongoOtto
24-01-07, 03:44
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Stifmaster80:
... Naja, solange man nicht Italien spielen muß ( 1 vorwärts Gang und 6 rückwärts Gänge).....
</div></BLOCKQUOTE>
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif Avanti dilletanti http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

General.Spritz
29-01-07, 10:13
Wenn da keine deutschen Boote bei sind, dann interessiert mich das Spiel nicht.

Schade eigentlich.

clorko
29-01-07, 15:30
Dito General.Spritz

Die Ami Boote sind ja mal sowas von Potthässlich. Ob von aussen oder innen.
Hab auch keine Lust unter einer Ami Flagge zu Segeln. Never! Bekloppten Amis.
Schön Schiffbrüchige abknallen, U-Boot mit riesigen Roten Kreuz das vorher noch Funksprüche abgibt das es überlebende rettet angreifen.
Und dann in jeden Ami U-Boot Film zeigen wie Deutsche auf Schiffbrüchige schießen.
Ne danke!

Glykol02
01-02-07, 11:04
Also ich dachte bis vor kurzem auch, Pazifik – nö, interessiert mich nicht –das sehe ich mittlerweile anders http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Lag eindeutig an mangelndem Wissen über die Materie. Hab vor kurzem einen Riesenschinken erworben (Seemacht, von E.B. Potter, Ch.W. Nimitz, J. Rohwer, 1100S., 100 S. Anhang, groß wie zwei Backsteine http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif) und da mal das entsprechende Kapitel nachgelesen ...

Hat unheimlich viel Potential für ne abwechslungsreiche Kampagne, das Szenario im Pazifik.
-wie das dann umgesetzt wird steht wieder auf nem anderen Blatt, das ist mir auch klar.

Und die Lust mit japanischen U- Booten in den Einsatz zu ziehen hab ich auch keine mehr, nachdem ich nun weiß wie vollkommen ignorant die japanische SKL ihre U- Boote eingesetzt hat.
Waren sich zu fein, gegnerische Frachter anzugreifen http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif