PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Calypso's Haus und Parfümerie - Nr. 11



Seiten : 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10

calypso1960
17-10-08, 11:58
Sie hat ihre Sachen für heute Abend schon zurechtgelegt, denn nach der Senatssitzung muss sie sich schnell umziehen, das sie heute Abend Tanzen gehen wird.

Aber jetzt muss ich mich sputen, damit wir pünktlich anfangen können. Du bleibt heute Abend wieder zuhause Candy, morgen werden wir einen langen Spaziergang machen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

calypso1960
18-10-08, 04:52
Fröhlich vor sich hin pfeiffend steht sie in der Küche und schüttet den Kaffee in ihre Tasse.
Gestern abend ist sie sehr spät von ihrer Tanzveranstaltung zurückgekommen und deswegen ist sie heute etwas später aufgestanden.

Sie nimmt noch einen großen Schluck Kaffee, bindet Candy das Halsband um und macht sich bereit für einen ausgiebigen Spaziergang durch Annoport und die umliegende Feldmark.

calypso1960
19-10-08, 03:42
Sie räumt ihr Frühstücksgeschirr weg, um sich danach für den Gottesdienst fertig zu machen.

calypso1960
22-10-08, 02:50
Heute nimmt sie sich einen Tag frei, denn mit ihrer Arbeit ist sie so gut vorangekommen, dass sie viele Düfte und Seifen vorrätig hat.

Aber trotzdem hat sie viel zu erledigen, denn endlich möchte sie mit Candy die nähere Umgebung erkunden. Sie hat von einem See gehöt, der westlich von Annoport liegen soll. Das könnte was für Candy sein, denn die Hündin liebt es, im Wasser zu baden, denkt sie bei sich.

Außerdem ist ihr zu Ohren gekommen, dass ein Pferdezüchter in die Stadt gekommen ist. Leider musst sie ihre Pferde damals beim Aufbruch nach Annoport zurücklassen, und nun sieht sie eine Chance, wieder Pferde halten zu können. http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Diesem Herrn Hawkeye_Pierce müssen wir einen kleinen Besuch abstatten, nachdem wir vom See zurück sind. Vielleicht kann ich ja schon einmal das eine oder andere Pferd begutachten.

calypso1960
26-10-08, 04:50
Sie räumt noch schnell ihr Frühstücksgeschirr weg, gibt Candy einen Knochen und macht sich bereit für den sonntaglichen Kirchgang.

calypso1960
05-11-08, 05:00
Hat erfahren, dass für die Freilassung des Barons noch Unmengen an Parfum benötigt werden und weist den Karrenschieber an, das gesamte Lager leerzuräumen und ins Kontor zu bringen, damit der Bürgermeister nach Gutdünken darüber verfügen kann.

Da kommen bestimmt mehr als 600 l zusammen, daran sollte die Freilassung des Barons nicht scheitern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

calypso1960
09-11-08, 12:44
Räumt das Essgeschirr weg und macht sich fertig um zum Senat zu gehen.

calypso1960
12-11-08, 09:11
Seit Tagen arbeitet sie in ihren neuen Räumen fast ununterbrochen an der Produktion der neuen Düfte. Die Flakons und Tiegelchen wurden gereinigt und die Reagenzgläser auf ihre Haltbarkeit überprüft. überall stehen Duftöle und Kräuter fein säuberlich in kleinen Behältnissen bereit, um zur Mischung der neuen Wohlgerüche zu dienen.

Nachdem sie die erste Ladung von neuen Parfums fertiggestellt hat, macht sie sich daran, einige neue Winterdüfte zusammenzustellen.
Ein wenig weihnachtlich, ein wenig fruchtig nach Zimt und Äpfeln, das könnte die Bürger von Annoport begeistern, denkt sie sich.

calypso1960
16-11-08, 03:46
Sie räumt das Frühstücksgeschirr weg und verlässt das Haus, um zur Kirche zu gehen.
Candy hat es sich nach dem langen Spaziergang auf ihrer Decke gemütlich gemacht und hält ein Schläfchen.

calypso1960
16-11-08, 04:17
Sie schließt die Tür auf und wird stürmisch von Candy begrüßt, die sich freut, wieder Gesellschaft zu haben.
Calypso fängt an das Mittagessen vorzubereiten und putzt und wäscht das Gemüse.

calypso1960
16-11-08, 10:16
Los Candy, wir machen einen Spaziergang zum Hafen.
Sie schnappt sich Leine und Halsband, klemmt ihren Schirm unter den Arm und bindet vorsorglich noch einen Schal um, denn es ist bitterkalt draußen heute.

calypso1960
16-11-08, 10:26
Durchgefroren kommt sie von ihrem Spaziergang zurück und fragt sich, wer der hochgewachsene fremde Mann ist, der Annoport besucht.

romanwerber
17-11-08, 11:16
Roman wirft eine BEstellung in den Nachrichtenkasten der Duftoase mit der Bitte, eine kleine Auswahl an Düften sowohl direkt an Mr. Montague in die Handelsvertretung nach London als auch an Honoratio Di Presto in die Handelsvertretung nach Neapel zu senden als kleine Aufmerksamkeit für seine Geschäftspartner. Die Rechnung solle ihm in sein Haus zum Goldenen Ziegel zugestellt werden.
Roman eilt weiter.

calypso1960
19-11-08, 03:07
Etwas verschlafen öffnet sie den Brief von Herrn Werber und freut sich über die Aufträge nach übersee. Nun scheint mein Geschäft endlich in Schwung zu kommen, denkt sie sich. Gut, das die Handelsvertretungen in London und Neapel errichtet wurden. Das treibt Annoport ein großes Stück voran.
Die Pakete werde ich sogleich packen und selbst zum Kontor bringen, damit ich sicher sein kann, dass dieser überaus wichtige erste Auftrag ins Ausland auch zügig und zufriedenstellend abgewickelt wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Heute Nacht hat es viel Gemurmel und Geschäpper in den Straßen von Annoport gegeben und sie hat mitbekommen, dass Baron Prunkhaus aus der Gefangenschaft befreit wurde und sich - dem Himmel sei Dank - halbwegs wohlbehalten in seiner Gesandtschaft aufhält.

Ich werde ihm auch ein kleines Paket zusammenstellen, ein duftendes Schaumbad nach all der Qualen und Marter werden ihm sicher guttun. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

calypso1960
19-11-08, 03:52
So, die Pakete für die Handelsmissionen in London und Neapel sind geschnürt, die Rechnung für Herrn Werber hat sie auch schon fertig. Sie ist etwas günstiger als üblich ausgefallen, da sie schon den Erstbestellungs-Auslandsrabatt berücksichtigt hat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Die kleine Geschenkbox für den Baron mit Probedüften und Schaumbädern steht auch schon fertig gepackt in der Diele.

Die Karrenschieber klopfen an ihre Tür und sie passt auf, dass auch wirklich alle Pakete sorgsam aufgeladen werden.

Ab geht's Richtung Hafen ruft sie den Karrenschiebern zu und verschließt die Tür. Candy springt aufgeregt um sie herum, denn für einen zusätzlichen Spaziergang ist die Hündin immer bereit.

calypso1960
23-11-08, 03:27
Sie zieht ihren Mantel über und macht sich auf den Weg zur Kirche. Vorher wird sie allerdings noch ein wenig bummeln.

Anno_Thamia
02-12-08, 06:25
Es ist sehr unangenehm heute draußen ,dieses naß kalte Wetter bekommt ihr gar nicht.Fröstelnt kommt sie bei Frau Calypso an .
Nanu ,die Tür ist verschlossen,na bestimmt ist sie mit ihrem Hund spazieren gegangen,also wirft sie die vorbereitete Bestellung in den Postkasten.

Guten Tag Frau Calypso

Anno_Thamia
02-12-08, 06:26
leider habe ich sie nicht angetroffen.Ich bin erst gestern aus Neapel zurück gekommen und habe festgestellt das meine ganzen Vorräte aufgebraucht sind.Seien sie doch so freundlich und stellen mir einiges zusammen.Ich hätte gerne 3 Flaschen Badeöl,3 Flacon Parfüm und 4 Stückchen Seife ,ach und etwas Seifenlauge könnte ich auch gebrauchen,wenn sie sowas haben.Ich komme dann morgen und hole mir alles ab.

Freundliche Grüße von Frau Thamia

calypso1960
02-12-08, 09:37
Sie kommt vom Einkaufen zurück und findet eine Nachricht von Frau Thamia vor.

Schön, nun ist sie also endlich wieder in Annoport. Hat auch lange gedauert, ihre Reise.
Ich werde ihr etwas Schönes zusammenstellen und heute Abend noch vorbeibringen, wenn ich mit Candy unseren Schlummergang mache.

calypso1960
05-12-08, 03:41
Ihre Buchhaltung hat sie erledigt und festgestellt, dass ein schönes Sümmchen an privatem Geld vorhanden ist. Einiges wird sie sich aufsparen, aber für das übrige Geld sollte etwas gekauft werden. Ich sollte die Wirtschaft in Annoport ankurbeln, denkt sie sich.

Also los Candy, auf zu Frau Thamia!

calypso1960
11-12-08, 03:11
Bindet Candy das neue silber glänzende Halsband um, das sie von Frau Thamia bekommen hat und verlässt das Haus, um eingen großen Spaziergang zu machen.
Die letzten Tage war das Wetter so schlecht, dass man kaum vor die Tür gehen konnte, aber heute scheint die Sonne.

Anno_Thamia
12-12-08, 07:19
Von weitem sieht sie eine kleine Rauchsäule gen Himmel steigen,ach sie hat gar nicht bemerkt das sie schon gleich beim Haus von Frau Calypso angekommen ist,so in Gedanken war sie,naja die Pferde haben es ihr aber auch wirklich angetan.Der Rauch aus der Esse läßt vermuten das es drinnen mollig warm sein muß,also klopft sie an.

Guten Tag Frau Calypso

"ich komme gerade vom Tannenhof und habe mir 4 Pferde bestellt,mal sehen ob ich mit dem Besitzer einig werde.Sie wollten doch auch welche kaufen,haben sie die inzwischen bekommen?"

Sie begrüßt auch Candy,der freudig an ihr hoch springt,leider hat sie keine Wurst dabei,denn sie wußte ja nicht das ihr Weg sie noch zu Frau Calypso führen würde.........

calypso1960
12-12-08, 09:40
Schön dass Sie wieder bei mir vorbeischauen Frau Thamia, Candy, nun lass doch mal die Hand von Frau Thamia los, sie wird dich ja gleich streicheln "Kopfschütteln"

Kommen Sie doch rein, ich habe gerade frischen Glühwein zubereitet, möchten Sie eine Tasse?
Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich für das ausgesprochen wertvolle Halsband für Candy bedanken, so eine schöne Arbeit habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Leider hat Herr Pierce sich bisher noch nicht bei mir gemeldet, ich hatte eine Nachricht bei ihm gelassen mit der Bitte um um Preisangabe und Verfügbarkeit der Pferde, aber er hat sich noch nicht geäußert http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif .
Und da er sehr weit draußen wohnt, komme ich auch nicht permanent bei ihm vorbei. Na, eines Tages wird es vielleicht klappen.
Ich benötige ja die Pferde auch nicht dringend, sie sollen nur meinem Zeitvertreib dienen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Die Hündin scharwenzelt um den Gast herum und fordert immer wieder Streicheleinheiten.Candy kann sich gar nicht mehr beruhigen, sie haben es ihr wohl angetan http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif .

Oh, ihre Tasse ist schon leer, die füllen wir sogleich wieder auf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

Anno_Thamia
12-12-08, 09:51
Vielen Danke für den Glühwein,das ist bei dieser Kälte genau das Richtige.
Gerne nehme ich noch eine Tasse davon.

Candy hat sich bei ihr über die Füße gelegt und ist sanft entschlummert,herrlich diese Wärme die von dem Hund ausgeht.

Na das ist aber schade das sich der Herr Pierce so gar nicht meldet und wundern tut mich das auch http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

ich bin ja gespannt wie er bei mir reagiert.
Das Halsband habe ich ihnen sehr gerne geschenkt.Candy und ich sind richtig gute Freunde geworden,er ist aber auch ein allerliebster Kerl....

calypso1960
09-03-09, 04:18
Calypso lüftet erst einmal ordentlich durch, zu lange hat sie über der Entwicklung der neuen Düfte gesessen, ihr ist schon ganz schwummerig. Sie beschließt, mit Candy einen kleinen Gang durch die Stadt zu machen.

calypso1960
13-03-09, 05:01
Nachdem sie ihren Hausputz erledigt hat, nimmt sie Candy und die beiden wollen sich ein wenig die Beine vertreten und schaun, was die Nachbarn machen.

calypso1960
13-03-09, 09:42
Es war ein herrlicher Spaziergang, einige fremde Menschen waren in der Stadt und über Annoport liegt ein Hauch von Frühling.

Sie fühlt sich ausgezeichnet, auch dank ihrer Hündin, die sie ordentlich zum Laufen brachte.

Jetzt fehlt mir nur noch Gottes Segen, denkt sie sich. Nach all der langen Zeit würde ich gerne wieder eine Messe hören, die Herz und Seele stärkt und alle auf eine neue und aufregende Zeit einstimmt.

Vielleicht werden ja Wunder wahr, flüstert sie ihrer Hündin zu, die sie ganz genau zu verstehen scheint.

calypso1960
13-03-09, 14:02
Inasha hat sich ein kleines Abendessen zubereitet und auch Candy hat ordentlich etwas davon abbekommen.

Den Gesprächen der Einwohner nach zu urteilen, soll am Sonntag endlich wieder eine Messe gelesen werden. Sie freut sich schon sehr darauf, denn ein wenig himmlischer Beistand kann ja bekanntlich nie schaden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Anno_Thamia
14-03-09, 04:41
Thamia hört wie im Haus rumgewirtschaftet wird,also ist Frau Calypso schon auf den Beinen und sie klopft an.

Schnell wird ihr geöffnet.

Anno_Thamia
14-03-09, 04:44
Guten Morgen Frau Calypso

welch eine freudige Nachricht habe ich ihnen zu überbringen.Ich fand heute früh eine Nachricht in meinem Postkasten,sie kam aus Annoworld.Wir beide sind dort heute zum Kaffe eingeladen,auf das Gestüt von der Inhaberin Inasha.Um 15.30 Uhr sollen wir dort sein.Wie wäre es wenn wir uns im Hafen treffen,so um 15.15 Uhr?Dann können wir gemeinsam mit dem Kurierschiff rüber fahren.

calypso1960
14-03-09, 06:12
Da muss ich nicht lange überlegen, lacht sie Thamia an. Schön, dass wir beide endlich einmal rüberfahren, dann kann ich Dir gleich meine beiden Freundinnen Inahsa und Tangorina vorstellen. Wir kennen uns von früher und es war immer sehr lustig, wenn wir zusammen waren.

Genau, lass uns um 15.15 Uhr am Hafen treffen, dass passt gut. Inasha wird uns sicherlich ein Kurierschiff schicken. Der Weg ist ja nicht weit, man kann fast rüberschauen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

calypso1960
14-03-09, 06:15
Die beiden setzten sich auf eine Tasse zusammen, denn sie haben einiges mit einander zu bereden und nachzuholen. Vieles hat sich mittlerweile ereignet und muss aufgearbeitetet werden.

Nach einer Weile verlässt Thamia das Haus von Calypso, denn sie will einen kleinen Spaziergang durch die Stadt machen, bevor sie wieder nach Hause geht.

calypso1960
14-03-09, 09:03
Calypso zieht sich vorsichtshalber eine dicke Jacke über, zwar scheint die Sonne und es ist ein wenig wärmer geworden, aber sie traut dem Wetter noch nicht ganz.
Candy steht schwanzwedelnd neben ihr und wartet nur darauf, dass es losgeht. Lange hatte Calypso überlegt, ob die Hündin sie begleiten soll, und sich dafür entschieden.

Die beiden verlassen das Haus und gehen Richtung Hafen, dort wollen sie sich mit Thamia treffen.

calypso1960
14-03-09, 11:19
Der Nachmittag drüben auf der anderen Insel ist vielversprechend gewesen und sie hat die Stunden auf dem Gestüt sichtlich genossen. Auch Candy ist vollkommen kaputt, so viel hat sie lange nicht mehr gespielt.

Calypso bereitet sich ihr Essen zu und die Hündin steht hungrig neben ihr und bettelt. Heute kann Inasha es ihr verzeihen, sie gibt der Hündin einen besonders dicken Knochen, warauf diese sich sogleich in ihre Ecke verzieht.

calypso1960
15-03-09, 03:39
Es hat vor sich hin genieselt den ganzen Morgen und jetzt kommt Calypso klatschnass mit ihrer Hündin vom Spaziergang zurück. Zuerst wird Candy abgetrocknet und dann zieht sie sich schon um, denn für die heutige Messe will sie sich ein wenig hübsch machen.

Danach nehmen beide ein kräftiges Frühstück zu sich. Mal sehen, welche Überraschungen der Tag noch bringen mag.

calypso1960
15-03-09, 04:38
Sie gibt Candy einen kleinen Knochen zum spielen, und verlässt das Haus, um zur Kirche zu gehen.

calypso1960
15-03-09, 05:44
Sie kommt nach Hause und wird überschwenglich von Candy begrüßt. Die Hündin hatte sie vermisst und springt begeistert an ihr hoch.

Ja ich bin doch wieder da, ruft sie ihr zu und beginnt mit ihr wild raufend zu spielen. Das Essen kann warten.

calypso1960
15-03-09, 10:30
Sie beschließt, heute nachmittag zuhause zu bleiben und ein gutes Buch zu lesen. Danach wird sie vielleicht die Auflistung ihrer Parfums, Duftöle und Badeschäume auflisten, damit sie den Überblick nicht verliert.

calypso1960
15-03-09, 15:27
Ihre Auflistungen hat sie fertig gestellt, nun wird sie mit Candy noch einen kleinen Spaziergang machen, bevor sie zu Bett geht.
Morgen wird ein anstrengender Tag, denn der Wochenanfang ist immer sehr hektisch.

calypso1960
16-03-09, 08:58
Sie hat den halben Vormittag verschlafen, das ist ihr noch nie passiert. Und auch Candy hat sich nicht gerührt.
Fauler Hund, schimpft sie liebevoll mit der Hündin, die sie nur verwundert anstarrt. Ihr scheint der lange Schlummer gefallen zu haben.

Calypso beschließt, heute nichts zu tun und ein wenig spazieren zu gehen. Candy läuft schon zur Tür, als ob sie es geahnt hätte.

calypso1960
17-03-09, 05:21
Sie hat ihre Düfte, Schaumbäder und Seifen anhand der Liste überprüft und läuft nach draußen, um sich einen Karrenschieber zu holen, der fast den gesamten Bestand ins Handelshaus bringen, soll.

Sie überprüft genau die Beladung und hakt alles auf ihren Listen ab. Dann begleitet sie die Karrenschieber zum Handelshaus, denn auch dort will sie sich genau informieren.

calypso1960
17-03-09, 12:08
Die Verladung heute Mittag hat anstandslos geklappt und endlich ist ihr Lager leergeräumt.

Da sie heute Abend gar keine richtige Lust hat, Essen zuzubereiten, macht sie sich schnell einen frischen Salat mit etwas Käse und dazu einem Glas Rotwein. Das muss reichen, denkt sie sich und schneidet der Hündin auch ein dickes Stück Käse ab.

calypso1960
18-03-09, 05:05
Nach den Unwettern der letzten Nacht scheinen heute zaghaft die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke.

Calypso beschließt kurzentschlossen, ihre Werkstatt nach draußen zu verlegen, denn sie will das schöne Wetter ausnutzen.

calypso1960
19-03-09, 04:26
Einige neue Düfte hat sie fertiggestellt, aber sie wird noch einige Tage warten, bis sie in größerer Menge produzieren will.

Vielleicht sollte mal jemand probeschnuppern, denkt sie sich und füllt einige kleine Probefläschchen ab, die sie in eine Schachtel legt.

Thamia wäre bestimmt nicht abgeneigt, mir eventeulle Verbesserungsvorschläge zu machen, denkt sie sich und verlässt das Haus.

Anno_Thamia
19-03-09, 04:34
Als sie am Garten von Calypso vorbei kommt,sieht sie diese draußen arbeiten und ruft ihr zu:

Guten Tag Calypso

weiter kommt sie gar nicht,denn es geht ein wildes Gebelle los.Sie kann ihren Hund,der ja noch Namenlos ist,kaum bändigen.

calypso1960
19-03-09, 04:55
Calypso kann sich ein Lachen nicht verkneifen, als sie sieht wie sich der schon recht große Welpe von Thamia gebärdet.

Wie meine Candy in jungen Zeiten, lacht sie und wehr den ersten Ansturm ab.

Anno_Thamia
19-03-09, 05:15
Langsam hört das Gebelle auf und die Hunde beschnuppern sich,kein Wunder sie müssen sich ja auch erstmal kennenlernen.Jeder hat nun wohl den Duft des Anderen akzeptiert und sie beginnen im Garten zumzutollen,Calypso hat zu tun ihre Arbeiten in Sicherheit zu bringen.

Das sind mir schon Zwei,sagt Thamia,leider habe ich noch keinen Namen für ihn,weißt du vielleicht einen hüpschen?fragt sie Calypso.

calypso1960
19-03-09, 05:17
Ich finde, er sieht aus wie ein "Cyrano", schau die mal die lange Nase an http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ist das nicht niedlich, wie er gerade mit Candy über die Beete läuft? Nur gut, dass wir noch nichts gepflanzt haben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Anno_Thamia
19-03-09, 05:23
Cyrano ist ein sehr schöner Name,absofort soll er so heißen,sagt Thamia.Na ja ,es ist zwar noch nichts gepfanzt aber das Umgraben hättest du dir auch sparen können,das erledigen jetzt die Hunde.Bring lieber deine Arbeiten in Sicherheit,ich sehe schon alles am Boden liegen,wenn die Beiden so weiter machen.

calypso1960
19-03-09, 05:27
Ja Cyrano gefällt mir auch, hat so was edles finde ich. Und edel sieht der Kleine schon aus. Calypso sammelt lachend die Fläschchen auf und hält sie Thamia hin.

Und, haben sie Dir gefallen, ich kann schon gar nichts mehr riechen, für mich duften sie mittlerweile alle gleich.

Anno_Thamia
19-03-09, 05:30
Ich habe noch gar nicht gesehen,das du mir welche gebracht hast,ich schau,nee riech später sie alle aus, wenn ich heim komme.Sofern Cyrano sich nicht gleich darüber her macht.Ich hoffe doch,dass ich alle vorher in Sicherheit bringen kann,sagt sie.

calypso1960
19-03-09, 05:38
Lass ihn einfach frei laufen, hier kann ja nichts passieren und die Grundstücke sind sowieso alle von einem Zaun umgeben. Er wird Dir schnell folgen, wenn Du aus seinem Sichtfeld verschwindet.

Deine Proben sind alle gut verpackt in einer Schachtel, da kann nichts passieren. Du musst nur zusehen, dass Du zuerst an die Schachtel kommst, sonst zerfetzt er sie. Aber wenigstens riecht er gut, wenn er sie zerfetzt hat.

Calypso schnüffelt etwas irritiert an Cyrano http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif Na dann viel Spaß, hast Du schon mal an ihm gerochen? Er war wohl auf irgendeinem Misthaufen. Den würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Kein Wunder, dass er Candy so gut gefällt im Moment http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Anno_Thamia
19-03-09, 05:43
Oh nein,der stinkt ja wirklich entsetzlich,hm,wo kann er blos gewesen sein? Vorhin hatte ich ihn mal ganz kurz aus den Augen verloren,da hat er sich bestimmt diesen eigenartigen Duft hergeholt.Das heißt ,wenn wir heim kommen,wird er gleich mal einer Reinigungprozzedur unterzogen.Ob ihm das wohl gefällt?Ich glaube eher nicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Nur da muß er durch,wer sich im Dreck wälzen will,der muß auch mit den Konsequenzen leben können,auch wenn man Hund ist. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Anno_Thamia
19-03-09, 05:47
So meine Liebe,wir werden jetzt noch ein wenig weiter laufen.Vielleicht kommen wir später noch einmal vorbei.Auch könnte ich langsam was Eßbares vertragen und Cyrano bestimmt auch,nee der wird erst gereinigt,vorher gibt es kein Futter. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

calypso1960
19-03-09, 05:48
Inash kann lacht, dass ihr die Tränen kommen und hält Candy mit Mühe und Not bei sich, denn die Hündin will unbedingt wieder zu dem "tollen Geruch" hin, auch wenn sie dafür den wuseligen Welpen in Kauf nehmen muss.

Bis später, ruft sie Thamia nach, die verzweifelt versucht, den übermütigen Cyrano auf Abstand zu ihrer Kleidung zu halten.

calypso1960
19-03-09, 14:06
Nach dem Abendessen brüht sie sich einen würzigen Kräutertee auf und Candy bekommt ein dickes, geräuchertes Schweineohr.
Morgen will sie in den Garten gehen, und mit Candy einen langen Spaziergang machen, denn langsam kann sie keine Düfte mehr riechen.

calypso1960
20-03-09, 03:23
Calypso winkt einen Karrenschieber heran, um einige der Badeschäume und Seifen ins Handelshaus zu bringen.

In der nächsten Woche will sie mit der Produktion der neuen Düfte beginnen.

calypso1960
25-03-09, 08:39
Seit gestern schon hockt sie in ihrem Labor und entwickelt neue Duftrichtungen, einig scheinen ihr ganz gelungen, andere nicht so sehr.
Es wird noch ein wenig dauern, bis sie mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Candy hat die Lust verloren, in den "riechenden" Räumen zu liegen und zieht es vor, trotz Eiseskälte und leichtem Schnellfall, draußen unter der Überdachung zu dösen.

calypso1960
28-03-09, 08:18
Ihre Hände sind schon ganz kaltgefroren, für heute ist Schluss mit der Arbeit.

Sie ruft nach Candy, denn ein strammer Spaziergang wird ihr guttun. Und zum Nachmittag wird sie sich ein Stückchen Kuchen gönnen. Schließlich ist ja Samstag. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

calypso1960
29-03-09, 03:22
Sie kleidet sich sorgfälig an und schaut noch einmal in den Spiegel, bevor sie losgeht zur Messe.

Eigentlich alles für die Katz, denkt sich, denn draußen regnet es und es scheint auch heute den ganzen Tag nicht aufhören zu wollen.
Selbst Candy hat es sich in ihre Decke gekuschelt und macht keine Anstalten, sie zu begleiten.

Sie nimmt ihren Schirm und macht sich auf den Weg zur Kirche.

calypso1960
02-04-09, 05:15
Genug gearbeitet, ruft sie aus und schnappt sich einige Fläschchen mit Badeschaum, Seife und 2 neuen Düften.

Sie muss jetzt raus und das schöne Wetter ein wenig genießen. Candy läuft schon unruhig neben ihr her, sie wittert den Frühling und will raus in den Garten.

Jaja, wir gehen gleich los, lacht sie ihr zu. Aber ein Jacke brauche ich schon noch.

Sie zieht sich um und verlässt mit dem Täschchen das Haus.

calypso1960
05-04-09, 03:25
Sie räumt das Frühstücksgeschirr weg und zieht sich nur eine leichte Jacke über, denn der Weg zur Kirche ist nicht weit und die Temperaturen sind angenehm.

Calypso verlässt das Haus und will noch ein wenig durch das Städtchen bummeln, bevor die Messe beginnt.

calypso1960
05-04-09, 04:39
Calypso kommt nach der Messe nach Hause und wird stürmisch von der Hündin empfangen. Sie kuschelt mit ihr und freut sich, dass die Hündin immer zu ihr steht und sie wenigstens ihr vollkommen vertrauen kann.

calypso1960
07-04-09, 13:23
Heute hat sie sich mit dem Hausputz fast überworfen, denn sie erwartet Pfarrer Lupos nach dem Abendessen.

Calypso hat sich ein wenig aufgerüscht und schon mal den Rotwein geöffnet. Außerdem hat sie einige Kleinigkeiten vorbereitet, falls Exzellenz der kleine Hunger überkommen sollte.

lupos55
07-04-09, 13:36
Ja guten Abend Frau Calypso,ich hoffe es geht Ihnen gut und die Geschäfte laufen?

Habe Ihnen da mal was mitgebracht an Texten,hörte Ihre Freundin will eine Hochzeit abhalten,sollten sie mal lesen.

So junge Leute müssen noch auf den rechten Weg gewiesen werden.Lassen sie es mich wissen wenn die Trauung ansteht,werde es gerne in Ihrem Sinne ausrichten.

Nimmt ein son lecker Schnittchen.

calypso1960
07-04-09, 13:40
Kommen Sie doch herein Exzellenz, darf ich Ihnen etwas anbieten?

Vielen Dank dass Sie zu so später Stunde noch vorbeischauen. Ja, das wäre wirklich ein große Hilfe, wenn Sie uns unterstützen könnten. Den jungen Leuten ist kein kleines Malheur passiert und mit ihrer Hilfe werden sie auf den rechten Weg geleitet.
Es sollte relativ schnell passieren, damit man das Malheur nicht schon vorab sieht, also wenn Sie vielleicht Karfreitag oder Samstag Zeit hätten ? Wir müssen es mit den anderen Bewohnern natürlich noch absprechen, denn es sollen ja Gäste dabei sein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

calypso1960
07-04-09, 13:49
Pfarrer Lupos setzt sich in den großen Sessel und Calypso schenkt ihm ein großes Glas Rotwein ein und dann beginnt ein ernsthaftes Gespräch....

lupos55
07-04-09, 13:56
Wir werden Ihnen schon den rechten Weg weisen,Frau Calypso.

Ein sehr leckerer Tropfen den sie mir anbieten,vielen Dank.

Ja,ich stimme Ihnen da zu.. und sie vertiefen sich wieder in ihr Gespräch.

calypso1960
08-04-09, 01:32
Es war ein wunderschöner Abend gewesen und sie sind sich einig geworden. Wie sollte es auch anders sein, sie sind eben ein gutes Team.
Sie hatten sich zu später Stunde erst verabschiedet und weitreichende Pläne für die kommenden Wochen geschmiedet.

calypso1960
13-04-09, 02:34
Schnell räumt sie das Geschirr weg, denn sie möchte den schönen Tag genießen und kleidet sich sorgfälig an, um zur Kirche zu gehen.

Sie möchte vor der Messe schon ein wenig ihre Gedanken sammeln und stille Einkehr üben.

Calypso nimmt ihr Tuch und legt es sich um die Schulter, es ist zwar frisch draußen, aber es verpricht, ein schöner Tag zu werden.

calypso1960
13-04-09, 04:39
Sie hat die Messe sehr genossen und beginnt, ihr Mittagessen zuzubereiten, denn ihr Frühstück war sehr karg. Und dann muss sie sich auch noch um den Garten kümmern, die Arbeit reißt nicht ab...

lupos55
21-04-09, 11:19
*Klopft an die Tür,hallo Frau Calypso sind sie zu Hause,ich würde gerne mal etwas mit Ihnen bereden.*

calypso1960
21-04-09, 12:58
Candy rennt bellend zur Tür, denn sie hat das Klopfen gehört.

Calypso öffnet und sieht Pfarrer Lupos vor der Tür stehen. Kommen Sie doch herein Herr Pfarrer, womit kann ich Sie erfreuen?

Er betritt das Haus und sie begrüßen sich herzlich. Sie schließt die Tür und bietet ihm ein Glas Rotwein an.

calypso1960
22-04-09, 00:15
Leise geht sie die Treppe nach unten und sieht wie Candy vor dem Sofa Wache hält.

Dort hat der Pfarrer genächtigt, denn nach dem 3. Glas Rotwein fielen ihm die Augen zu und sie hat ihm eine weiche Wolldecke gegeben, um dort die Nacht zu verbringen.

Kein Wunder, dass er so mitgenommen ist, nach den Neuigkeiten, die er ihr erzählt hat.

calypso1960
22-04-09, 00:18
Calypso rüttelt vorsichtig an seiner Schulter um ihn aufzuwecken. Ein wenig benommen wacht er auf und ist doch leicht irritiert, als er bemerkt, dass er die Nacht auf ihrem Sofa zugebracht hat http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Ich mache uns erst einemal einen starken Kaffee Herr Pfarrer, damit sie wieder auf die Beinen kommen, ruft sie ihm schon aus der Küche zu.

Candy hält noch immer neben der Schlafstätte Wache, denn sie will alles genau unter Kontrolle haben.

lupos55
22-04-09, 02:46
Er wird von einer sanften Stimme geweckt eine Hand berührt ihn,und er schreckt auf.
Bin ich im Himmel?Engel um mich herum?

Das Blut schießt ihm ins Gesicht, als er Frau Calypso im Nachtgewand erkennt.Wo bin ich was ist passiert?

Schnell erhebt er sich faltet die Decke auf

Frau Calypso,das bitte ich zu entschuldigen,ich muss eingeschlafen sein. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Dabei haben wir uns so angeregt unterhalten,aber war wohl alles etwas viel die letzte Zeit.

Dankend nimmt er den angebotenen Kaffee,nicht ohne Frau Calypso anzusehen und wieder rot zu werden.*

calypso1960
22-04-09, 03:44
Sir muss schon etwas lächeln, als sie die Blicke des Pfarrers bemerkt, aber ihr Nachtgewand ist wirklich ausgesprochen repräsentabel. Aber geschmeichelt fühlt sie sich schon.

Sie deckt den Frühstückstisch und bringt eine große Kanne Kaffee mit. Dann setzen sich beide, um sich ein wenig zu stärken. Calypso schenkt ihm den heißen Kaffee ein und sie beginnen eine angeregte Unterhaltung.

lupos55
22-04-09, 07:55
*Den ganzen Morgen haben sie verquatscht und es ist jetzt schon fast Nachmittag und sie sitzen immer noch zusammen und plaudern.
Frau Calypso hat zwischenzeitlich ein Gewand angelegt,was ihr ausgezeichnet steht,und es gibt schon die dritte Kanne Kaffee.

Er fühlt sich sichtlich wohl muss er feststellen.
"der Herr möge mir verzeihen,das ich meine Arbeit so vernachlässige. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif"

Aber auch so muss Seelsorge sein,er wird es schon verstehen,und das lecker Gebäck erst, fein was zu knabbern,und sicher selbst gemacht.*

calypso1960
22-04-09, 08:23
Der Pfarrer greift ordentlich zu, aber ihre selbstgebackenen Schokoladenkekse schmecken wirklich zu gut. Sie kennt das, wenn man einmal angefangen hat zu probieren, dann mag man gar nicht mehr aufhören. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Auch sie fühlt sich sichtlich wohl in seiner Gesellschaft und würde ihn gerne zum Abendessen einladen, denn das deftige Hirschgoulasch dass sie vorbereitet hat, reicht bei weitem für 2 Personen. Sie nimmt sich ein Herz und fragt ihn leicht errötend geradeheraus:

Pfarrer Lupos, würden Sie auch den heutigen Abend mit mit verbringen? Es ist so einsam geworden in unserer Stadt und auf Dauer kann Candy menschliche Gesellschaft nicht ersetzen. Mir fehlt einfach ein Gesprächspartner, der meine Sorgen und Nöte teilt und ähnlich fühlt und denkt wie ich.

lupos55
22-04-09, 08:28
Sehr gerne meine Teuerste,aber nicht das sie mich wieder hier einschlafen lassen,dann droht die Exkommunikation denke ich. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Und Hirschgoulasch mag ich ja ausgesprochen gerne,mit Preißelbeeren und Klößen da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

calypso1960
22-04-09, 08:30
Selbstverstänlich mit Preißelbeeren, und die Klöße werde ich gleich in Angriff nehmen, lächelt sie ihm zu. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sie freut sich, dass sie heute Abend Gesellschaft hat und selbst Candy hat sich einen Platz zu Füßen des Pfarrers ausgesucht und es scheint ihr dort zu gefallen.

lupos55
22-04-09, 09:08
Danke für die liebe Einladung ich komme sehr gerne zu Ihnen zum Essen,ich werde mal den Rotspon holen und mich Frau Berta zeigen,sonst glauben sie noch wer weiß was.
Bis nachher Frau Calypso.

calypso1960
22-04-09, 09:33
Dann darf ich Sie einstweilen zur Tür begeleiten, Exzellenz und ich freue mich schon auf heute Abend.

Calyps schließt die Tür hinter Pfarrer Lupos und hantiert weiter mit den Knödeln.

lupos55
22-04-09, 10:35
*Erreicht ihr Haus und hört Candy aufgeregt bellen,klopft an un ruft nach dem Hund*

calypso1960
22-04-09, 14:53
Calypso hält Candy fest, die fast die Tür einrennen will, denn sie hat schon gerochen, dass Pfarrer Lupos vor der Tür steht. Aufgeregt und vor lauter Freude bellend springt sie ihn an und er kann sie nur mit einem Lachen abwehren.

Guten Abend Exzellenz, bitte treten Sie doch ein. Das Essen ist auch schon fertig, nehmen Sie doch Platz.

Sie hofft, dass er ihr neues Kleid bemerkt hat und verschwindet errötend in der Küche.

lupos55
22-04-09, 15:06
Guten Abend meine Teure ich bin zurück,hmmm duftet es bei Ihnen gut,krault Candy am Ohr und stellt den Wein ab,und bewundert das Kleid von Frau Calypso.

calypso1960
22-04-09, 15:14
Der Tisch ist schon gedeckt und sie füllt das Hirschgoulasch und die selbstgemachten Klöße auf. Und natürlich die Preißelbeeren nicht zu vergessen.

Seine Exzellenz schenkt unterdessen den Wein ein und hält danach Candy einen Knochen hin, die ihn ihm sofort aus der Hand reißt und sich an den Kamin verkriecht.

Exzellenz, Sie duften ja unwiderstehlich, ist das etwas einer von meinen Düften? Sie schnuppert an ihm und kann sich ein Lachen nicht verkneifen. Sie hebt das Glas und prostet ihm zu. Auf einen angenehmen Abend.

lupos55
22-04-09, 15:17
Ja,Frau Calypso auf Ihr wohl,mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Dann beginnen sie zu essen und er stellt fest das es ausgezeichnet schmeckt.

calypso1960
22-04-09, 15:52
Es scheint dem Pfarrer gemundet zu haben, denn er hat den ganzen Teller leer gegessen und sogar noch einen Nachschlag genommen. Auch dem Rotwein hat er gut zugesprochen.

Darf ich Ihnen noch etwas anbieten Exzellenz, fragt sie ihn, nachdem sie abgeräumt hat.

lupos55
22-04-09, 15:55
Meine Teuerste jetzt wir es aber Zeit für mich zu gehen,sonst wache ich wieder auf ihrem Sofa auf.
Es war vorzüglich ihr Essen,und die Unterhaltung mit Ihnen auch.

Langsam erhebt er sich und geht ins Freie,Frau Calypso steht in der Tür und schaut ihn an.

calypso1960
22-04-09, 15:58
Es war mir eine große Freude, heute mit Ihnen zu speisen Exzellenz, ich danke Ihnen für den schönen Abend, lacht Calypso und begleitet ihren Gast noch bis zur Gartenpforte.

Kommen Sie gut nach Hause Exzellenz, ruft sie ihm nach.

calypso1960
22-04-09, 16:03
Sie räumt die restlichen Sachen weg und spielt noch eine kurze Runde mit Candy auf dem Teppich, bevor sie zu Bett geht.

Momo_120
23-04-09, 09:10
Klopft an und ruft laut Hallo Frau Calypso sind sie zu Hause.

calypso1960
23-04-09, 13:05
Candy schlittert zur Tür und Calypso hat Mühe, sie zu beruhigen. Schließlich kann sie sie öffnen und sieht eine besorgt aussehende Momo vor ihrer Türe stehen.

Kommen Sie doch herein Frau Momo, was ist denn passiert, sie sehen ja sehr bedrückt aus.

Momo_120
23-04-09, 13:12
Guten Abend Frau Calypo,schön das sie da sind,ich werde Annoport verlassen und in die alte Heimat zurückkehren.Meine Frau Mutter braucht mich da dringend.

Und ich möchte Sie bitten die Medica hier zu ersetzen,sie waren mir immer am nächsten kennen was von der Heilkunst,und den Sitz im Senat sollten sie auch wahrnehmen,wenn sie das möchten.

calypso1960
23-04-09, 13:15
Calypso ist wie vom Schlag getroffen.

Frau Momo, es tut mir so leid für Ihre kranke Mutter. Dank Ihrer Pflege wird es ihr sicherlich bald besser gehen.

Ich mache Ihnen einen Vorschlag. Solange Sie weg sind und Ihre Mutter pflegen, werde ich die Arbeit der Medica verrichten. Wir haben uns ja schon einige Male unterhalten und ich habe einiges von Ihnen gelernt. Ich denke, mit einem bißchen guten Willen werde ich es wohl schaffen.

Und zum Sitz im Senat kann ich nur sagen, wenn man mich haben will, werde ich selbstverständlich zur Verfügung stehen.

Momo_120
23-04-09, 13:20
Ich danke Ihnen Frau Calypso,sie werden das schon richten und man mag sie sehr auf Annoport,ich werde jetzt zur Drachenfee gehen und morgen früh in die Heimat segeln,Ringström wird mich begleiten.
Gehabt euch wohl und meine besten Wünsche begleiten Euch.
Mit Tränen in den Augen dreht sie sich um und läuft schnell zu ihrem Haus.

calypso1960
23-04-09, 13:23
Calypso schaut ihr traurig hinterher.

Jetzt ist nur noch Thamia als weibliche Unterstützung hier. Hoffentlich will sie die Stadt nicht auch noch verlassen.

Müde schließt sie die Tür und schenkt sich einen Becher mit heißem Kräutertee noch von Frau Momo ein.

calypso1960
25-04-09, 04:32
Gestern Abend wurde es sehr spät und sie hat schon wieder verschlafen.

Jetzt wird es aber Zeit, denkt sie und schnappt sich die Hündin, denn sie will sich aufmachen zu Momo's Haus, um die Vorräte zu sichten. Schließlich hat sie sich bereit erklärt, den Medica-Posten zu übernehmen, da kann es nichts schaden, sich einen Überblick zu verschaffen.

calypso1960
26-04-09, 02:09
Sie hat schon mit Candy einen großen Spaziergang hinter sich und und beginnt sich für die heutige Messe in Annoworld anzukleiden.

Schon gestern hat sie sich alles bereit gelegt, denn heute hat sie keine Zeit zum Trödeln.

calypso1960
26-04-09, 02:10
Candy, du bleibst heute allein zu Hause und hältst Wache, ich bin spät wieder da.
Die Hündin scheint sie genau zu verstehen und legt sich auf ihren Platz, eine dicken Knochen zwischen den Pfoten.

Calyps schließt die Tür hinter sich und geht in Richtung Hafen.

calypso1960
26-04-09, 11:36
Sie öffnet die Tür und wird fast von der jaulenden Hündin umgeworfen, so sehr freut sie sich, Calypso wieder zu sehen.

Schnell packt sie das Päckchen aus und wie ein hungriger Wolf stürzt sich die Hündin auf das Fleisch. Immer das gleiche Spiel, lacht Calypso und krault die Hündin ausgiebig.

Dann geht sie mit ihr nach draußen, um noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Sie denkt über den Tag nach und ist sehr zufrieden, wie sich alles gefügt hat.

hawkeye_pierce
27-04-09, 02:59
Er erwischt Frau Calypso gerade bevor sie mit Candy spazieren gehen wollte.Und wie bezaubernd sie heute wieder aussieht, schade das ich die Insel verlassen muss,eine feine Frau.

<span class="ev_code_blue">Gnädige Frau Calypso hätten Sie wohl etwas Zeit für mich?Ich möchte was dringendes mit Ihnen besprechen.</span>

calypso1960
27-04-09, 04:45
Verdutzt lässt sie ihn ein.

Natürlich Herr Pierce, kommen Sie doch herein, nehmen Sie Platz bitte. Was ist denn der Grund Ihres Besuches? Sie setzt sich ihm gegenüber und ist sehr gespannt auf sein Anliegen.

hawkeye_pierce
28-04-09, 03:56
Geehrte Frau Calypso ich wollte Annoport verlassen und in den Orient reisen,da wollte ich Sie fragen ob Sie nicht meine Pferdezucht übernehmen wollen.
Sie sagten mal, Sie hätten viel Spaß an Pferden.
Bei Ihnen sind die in richtigen Händen.

calypso1960
28-04-09, 04:21
Ich fühle mich sehr geschmeichelt, dass Sie dabei an mich denken.

Ja, in der Tat liebe ich Pferde und es war schon immer ein Traum von mir, zu züchten.

Ich werde Ihr Angebot annehmen und fairerweise bis zu Ihrer Rückkehr das Gestüt verwalten und mit allen Kräften für das Wohl und den Fortbestand der Zucht arbeiten. Bei mir werden Ihre Pferde in den besten Händen sein, das versichere ich Ihnen.

Sie begleitet ihn hinaus, denn er scheint schon auf dem Sprung zu sein.

calypso1960
30-04-09, 04:52
Calypso hat sich in den letzten Tagen über die Vorgänge in Annoport schlau gemacht und ist zu der Überzeugung gekommen, dass sie es öffentlich kundtun sollte, dass Annoport jetzt über eine ständige Medica verfügt.

Sie entwirft eine Bekanntmachung und kopiert sie mehrere Male, um sie an den entsprechenden Stellen aus zu hängen.


Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger von Annoport

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass ich Frau Calypso, ab sofort für die medizinische Versorgung der Einwohner dieser Stadt zuständig bin.

Sie können mich entweder in "Das Haus der Medica" oder in "Die Duftoase" - Parfums und Wohlgerüche täglich erreichen. Für eventuelle Wartezeiten bitte ich Sie schon jetzt um Verständnis.

gez. Calypso Medica von Annoport

calypso1960
30-04-09, 04:54
Sie ruft Candy zu sich, um loszugehen und die Notizen in der Stadt an den nötigen Plätzen zu hinterlegen.

calypso1960
30-04-09, 08:06
Mit Körben bewaffnet macht sie sich auf den Weg in die Wälder, um nach Kräutern zu suchen. Die Vorräte an Heiltees und Salben müssen ergänzt werden.

calypso1960
03-05-09, 03:39
Calypso knuddelt ihre Hündin zum Abschied und macht sich auf den Weg zur Kirche, denn diesen Sonntag wird die Messe wieder in Annoport stattfinden.

Sie freut sich schon auf die Worte des Pfarrers, sie spenden immer so viel Trost und Zuversicht.

calypso1960
03-05-09, 04:49
Kaum ist sie zuhause angekommen, geht sie sofort zu ihren Kräutern und bindet sie zusammen, denn sie will einige trocknen um daraus die verschiedensten Tees zu machen.

calypso1960
03-05-09, 04:50
Noch so ganz hat sie sich nicht daran gewöhnt, dass sie jetzt auch Medica ist und sie überlegt, ob sie nicht den Bewohnern der Stadt einen Besuch abstatten soll, um sie gründlich zu untersuchen und sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Am besten, ich fange nächste Woche beim Pfarrer und bei Herrn Nicodemus Kaltenhofen an. Beide sind schon älteren Semesters und habe eine gründliche Untersuchung sicherlich bitter nötig. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

calypso1960
03-05-09, 15:21
Calypso kommt mit Candy vom Abendspaziergang zurück und ist tief erschüttert. Überall stehen die Menschen in den Straßen und sprechen vom Bürgermeister, dessen über alles geliebte Gemahlin vor Wochen schon gestorben sein soll. Er selbst soll allen Lebensmut verloren haben und nur noch ein Schatten seiner selbst sein.

Mit Bangen denkt sie an die Zukunft der Stadt und hofft, das Pfarrer Lupos die Führung übernehmen wird, denn es muss jetzt jemanden geben, der sich in dieser schweren Zeit der Menschen in Annoport annimmt.

Sie schickt ein Gebet zum Himmel für den Bürgermeister und seine Frau und verharrt noch einige Zeit traurig in ihrem Sessel.

calypso1960
03-05-09, 15:31
Calypso schreckt zusammen, das Holz in ihrem Kamin knistert und sie kann die Tränen nicht zurück halten. Candy legt ihren Kopf auf Calypsos Knie und schaut sie mit wissenden Augen an. Sie krault die Hündin und vergräbt ihr Gesicht in deren Fell....

Nach langer Zeit steht sie auf und schenkt sich ein Glas Rotwein ein. Sie nimmt einen Schluck und ist in Gedanken bei dem Bürgermeister und seiner verstorbenen Gattin.

calypso1960
05-05-09, 00:11
Sie quält sich aus dem Bett, einige Stunden hätte sie schon noch schlafen können, aber es hilft alles nichts. Die Kräuter müssen verarbeitet werden und sie ist dabei noch nicht so firm, wie Frau Momo es früher war.

Schnell nimmt sie eine kleines Frühstück zu sich, um zum Haus der früheren Frau Momo zu gehen und sich dort mit der Verarbeitung zu beschäftigen.

calypso1960
05-05-09, 08:23
Schon von weitem sieht sie einen Herrn vor ihrem Haus auf und ab gehen. Wer mag das nur sein, fragt sie sich und schickt Candy vor, die sich drohend vor dem Mann aufbaut.

Auf ihre Frage, was er vor ihrem Haus zu suchen hat, übergibt er ihr einen Brief aus Annoworld mit der Bitte, ihn so schnell wie möglich zu lesen.

calypso1960
05-05-09, 09:48
Sie bittet den Boten aus Annoworld herein und bietet ihm etwas zu trinken an, während sie den Brief liest.

Ein Lächeln huscht über ihr Gesicht und sie trägt dem Boten auf, Inasha auszurichten, dass sie sich selbstverständlich gerne dieser kleinen Angelegenheit mit Freude annehmen wird.

Sie lässt den Boten wieder zur Tür heraus und unter Candy's wachsamen Augen verlässt er ihr Grundstück, um sich auf den Rückweg nach Annoworld zu machen.

calypso1960
05-05-09, 13:07
Sie hat ein ausgiebiges Bad genommen und eine ihrer neuen Duftcremes getestet. Die Konsistenz und der Geruch gefallen ihr sehr und Calypso beschließt, diese später in ihre Produktion aufzunehmen.

Soll sie jetzt gleich zum Pfarrer hinübergehen? Candy braucht ein wenig frische Luft und ihr selbst wird ein wenig Abwechselung sicherlich auch gut tun. Also nimmt sie ihre Jacke und verlässt das Haus.

Hoffentlich ist der Pfarrer überhaupt zuhause, überlegt sie. Aber egal, wenn nicht, dann gehe ich eben wieder zurück.

calypso1960
05-05-09, 14:37
Sie betritt ihr Haus und Candy stürzt sich gleich wild auf ihren Knochen, den sie nicht hatte mitnehmen dürfen.

Inasha macht sich fertig für die Nacht und überdenkt den morgigen Tag. Sie freut sich schon auf ihre neue Aufgabe und die Pferde. Mal schauen, was aus dem Gestüt noch zu machen ist denkt sie, bevor sie einschläft.

calypso1960
06-05-09, 03:07
So, der Brief an Inasha ist fertig und schnell klebt sie ihn zu, damit sie ihn einem Boten übergeben kann, wenn sie sich auf den Weg zum Gestüt macht.

Liebste Inasha,

ich habe gestern Abend sogleich Bischof Lupos aufgesucht und er war von Eurer Idee äußerst angetan.

Ich denke, Ihr würdet ihm eine große Freude bereiten, wenn ihr für seine Kirche ein Kreuz aus dunklem Ebenholz fertigt, besetzt mit einigen Eurer wundervollen Perlen aus Japan. Ich bin zuversichtlich, dass Eure Goldschmiede etwas Besonderes fertigen werden.

Herzlichst Calypso


Sie ruft nach Candy und beide marschieren los.

Anno_Thamia
06-05-09, 09:05
Leider trifft sie Calypso nicht an und so wirft sie den Brief in den Kaste.

Meine liebe Calypso

ich gratuliere dir zum Gestüt,da hast du ja wirklich eine verantwortungsvolle Aufgabe übernommen.Ich würde auch gerne gleich etwas kaufen,ich habe zwei wundervolle weiße Hengst auf der Wiede gesehen,die würde ich gerne erwerben.Ich habe mir auch schon beim Schmied eine Kutsche bestellt und vorsorglich für dich gleich eine mit,denn ich glaube nicht,das du die Wege hier ewig zu Fuß machen möchtest.Sage mir bitte Bescheid,wann und ob ich die Pferd haben kann und auch ob du Interesse an eine Kutsche hast.

Es grüßt dich ganz herzlich
Thamia.

Sie ruft nach Cyrano und geht weiter noch zum Leuchtturm.

calypso1960
06-05-09, 11:49
Sie kommt nach Hause und findet den Brief von Thamia vor. Schnell reißt sie ihn auf und beginnt zu lesen.

Calypso kann sich ein Lächeln nicht verkneifen, hat Thamia doch sofort mit Kennerblick die beiden weißen Hengste gesehen und für sich auserkoren. Ja, sie will sie ihr gerne verkaufen, denn plant schon etwas anderes, wobei sie auf diese beiden Kracher verzichten kann.

Das Angebot mit der Kutsche wird sie sich noch einmal überlegen, denn sie will erst probieren, wie es ihr gefällt, die Wege auf dem Rücken der Pferde zurückzulegen.

Morgen wird sie einen Brief an Thamia schreiben, jetzt muss sie erst einmal für ihr Abendessen sorgen, denn sie hat den ganzen Tag kaum etwas zu sich genommen.

calypso1960
07-05-09, 08:29
Calypso hat sich heute den ganzen Tag mit der Herstellung neuer Düfte beschäftigt, denn das ist ihre eigentliche Bestimmung.

Aber jetzt hat sie genug und riechen kann sie auch nichts mehr also beschließte sie, den längst fälligen Brief an Thamia zu schreiben und ihn bei ihr abzugeben.

Dann kann sie alles gleich mit einem Spaziergang mit Candy verbinden. Die Hündin ist wirlich in den letzten Tagen ein wenig zu kurz gekommen.

calypso1960
07-05-09, 08:45
Sie setzt sich an ihren Schreibtisch und beginnt mit dem Brief....

Meine liebe Thamia,

Deinem gestrigen Brief entnehme ich, dass Du Dich für die beiden Schimmelhengste interessiest, die auf der vorderen Weide stehen. Ich kann Dich dazu nur beglückwünschen und werde sie Dir selbstverständlich gerne abtreten, denn ich möchte gerne eine andere Rasse züchten.
Jeder Hengst kostet 12.000 Silberlinge, wenn Du mit 20.000 Silberlingen für beide zufrieden wärst, könnten wir ins Geschäft kommen. Es sind beides gekörte Oldenburger, eine angenehme Rasse, die sich auch sehr gut zum Fahren eignet.

Bitte lass mich wissen, wie Du Dich entscheidest, aber es besteht kein Grund zur Eile.

Herzlichst, Deine Calypso


Sie verschließt den Brief und macht sich auf den Weg.

romanwerber
08-05-09, 03:06
Frau Calypso erreicht eine Nachricht des Herrn Roman:

Hochgeschätzte werte Frau Calypso, es ist geplant, die Grosse Handelsgesellschaft zu Annoport aufzulösen, da fast alle Gesellschafter ausgetreten sind. Daher ist es nicht mehr rentabel, die halbleer fahrenden Schiffe zu betreiben. Das bedeutet aber auch, dass es in Zukunft nicht mehr möglich sein wird, Eure Waren abzunehmen, wie dies jetzt ja noch in regelmäßigen Abständen geschieht, lt. des von Euch mit der Handelsgesellschaft geschlossenen Übereinkommens. Bitte richtet Euch darauf ein, dass es ab dem Juni des Jahres also keine Abnahme Eurer Waren durch die Handelsgesellschaft mehr geben wird.

Es grüßt Euch

Roman Werber

calypso1960
08-05-09, 04:36
Sie sitzt beim verspäteten Frühstück und liest voller Interesse den Brief von Herrn Werber.

Na endlich ist er zurück gekommen, denkt sie erfreut, jetzt können wir Nägel mit Köpfen machen und ich kann ihn bitten, die Einträge für das Medica-Haus und die Pferdezucht im Gildebuch zu ändern.

Sie nimmt Papier und Feder und beginnt zu schreiben.


Geschätzer Herr Roman Werber,

zuerst einmal möchte ich Ihnen mitteilen, wie glücklich es mich macht, Sie wieder gesund und wohlbehalten in Annoport zurück zu wissen. Erst wenn jemand nicht mehr da ist, merkt man, wie sehr er fehlt.

Es wird Ihnen sicherlich nicht entgangen sein, dass sich einige Veränderungen zugetragen haben in unserem Städtchen, über die wir uns heute Abend austauschen können.


Lassen Sie mich Ihnen vorab kurz einige Änderungen für das Gildebuch auf diesem Wege mitteilen.

1. Frau Momo ist auf unbestimmte Zeit verzogen und hat mich gebeten, während ihrer Abwesenheit das Medica-Haus zu führen, was ich mit Freuden übernommen habe.

2. Auch Herr hawkeye-pierce musste unser Städtchen verlassen und hat mir die Pferdezucht angeboten, welche ich ebenfalls übernommen habe.

Wenn Sie bitte diese zwei Änderungen im Gildebuch vermerken würden, mein Dank ist Ihnen gewiss.

In außerordentlicher Wertschätzung verbleibe ich

Calypso


Sie verschließt den Brief und macht sich auf den Weg, um ihn sofort einzuwerfen.

calypso1960
08-05-09, 09:31
Gerade noch vor dem großen Regen ist sie nach Hause gekommen und gibt der Hündin das Futter.

Für sich selbst lässt sie heißes Wasser in den Zuber laufen und füllt ein wenig Badeschaum ein. Es kann ja nicht schaden, wenn man bei der Sitzung gut duftet, denkt sie sich und greift sich noch ein Buch, damit sie es im Zuber lesen kann.

calypso1960
08-05-09, 12:53
Sie wirft sich ihre Jacke über und macht sich auf den Weg zum Senat. Candy darf solange das Haus hüten.

calypso1960
08-05-09, 15:12
Voller Energie kommt sie nach Hause und macht mit der Hündin noch einen kleinen Spaziergang durch die dunklen Gassen, bevor das Unwetter tatsächlich ausbricht.

calypso1960
09-05-09, 05:17
Die ganze Nacht hat es geblitzt und gedonnert. Ungeheure Wassermassen sind vom Himmel gekommen und trotz allem scheint heute die Sonne strahlend und warm vom Himmel.

Sie räumt das Frühstücksgeschirr weg und realisiert erst jetzt, welche großes Amt sie gestern übernommen hat. Das wird einige Veränderungen in mein Leben bringen, denkt sie und überlegt, wo sie sich am Besten ihr Amtszimmer einrichten wird. Im Haus ist genügend Platz, dass müsste eine Möglichkeit sein, denn dazu benötigt sie nicht extra ein neues Gebäude.

Aber zuerst setzt sie sich an ihren Schreibtisch, um für Herrn Werber die gewünschten Auflistungen zu notieren.

calypso1960
09-05-09, 05:48
So, die Auflistung ihrer Firmen hat sie fertig und liest sich noch einmal alles durch, damit sie auch ja nichts vergessen hat.


Firma: Die Parfümerie - Düfte und Wohlgerüche
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässern, Seifen, Ölen und Cremes
Grundkapital: 500 Silberlinge
Vertretung: Die Inhaberin allein
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Firma: Medica von Annoport
Gegenstand der Gesellschaft: praktizierende Medica, Verkauf von Arzneien, Teemischungen, Salben, Tinkturen
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Firma: Gestüt und Pferdezucht Tannenhof
Gegenstand der Gesellschaft: Pferdezucht, Gestüt
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Scheint alles vollständig zu sein, denkt sie und klebt den Brief zu. Sie will ihn sogleich zu Herrn Werber bringen, damit er seine Eintragungen vornehmen kann.

calypso1960
09-05-09, 12:21
Vollkommen erschöpft kommt sie nach einem stundenlangen Spaziergang mit Candy zurück und macht sich erst einmal einen starken Kräutertee. Irgendwie ist ihr plötzlich kalt, also wirft sie einige Scheite Holz in den Kamin, um mal wieder ordentlich einzuheizen.

Den ganzen Tag ist sie heute durch die Stadt gelaufen, denn sie traute sich nicht an den See zu gehen, weil sie gestern gehört hat, dass dort ein Seeungeheuer sein Unwesen treiben soll. Aber das wird wohl Tünkram sein, denkt sie, denn bisher ist ihr noch nichts dergleichen aufgefallen und sie war schon oft am See.

calypso1960
09-05-09, 12:24
Calypso hat noch immer keine Ahnung, wo sie nun letztendlich ihre Bürgemeisteramtsstube errichten soll, aber sie tendiert immer mehr in Richtung Senat. Dort wwerden sich sicherlich geeignete Räumlichkeiten finden lassen, groß genug ist er ja.

Aber darüber kann sich sich heute Abend noch genügend Gedanken machen, jetzt nimmt sie zuerst ihre Tasse Tee und seztzt sich vor den Kamin.

Candy hat einen großen Knochen im Garten gefunden, den sie wahrscheinlich schon vor Monaten dort eingebuddelt hatte und nagt ganz selbstvergessen daran.

lupos55
10-05-09, 01:34
*Die Läden sind noch geschlossen er wirft ihr eine Nachricht in den Kasten und bittet sie doch vor der Messe kurz vorbei zu schauen,damit man dem Ansinnen der neuen Bürgerin gerecht werden kann.
Dann setzt er seinen Weg fort.*

calypso1960
10-05-09, 02:18
Calypso öffnet die Tür, um frische Luft herein zu lassen und findet den Brief den Bischofs. Schnell liest sie ihn und macht sich bereit, die heutige Messe zu besuchen.

Vorher will sie noch kurz zum Senat, um sich dort umzuschauen, welche Räume sie besetzen könnte.

calypso1960
10-05-09, 12:02
Es war ein langer Tag, und sie hat einige Überlegungen angestellt, wie sie sich am besten ihrem neuen Posten widmen will.

Morgen wir sie alles Nötige in die Wege leiten, aber jetzt macht sie sich erst einmal ihr Abendessen warm und auch Candy läuft ihr andauernd hungrig vor die Füße.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:25
Thamia klopft an die Haustür und Cyrano bellt gleich wie verrückt,denn er hat Candy längst gerochen.Das wird Calypso bestimmt nicht überhören,denkt sie.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:31
Sie schaut Cyrano etwas verwundert an,will uns Calypso heute nicht rein lassen,murmelt sie vor sich hin.Sie muß doch wenigstens das lauten Bellen des Hundes gehört haben.

calypso1960
10-05-09, 12:32
Schnell rennt sie zur Tür, denn Candy bellt übermütig zurück.

Hallo Thamia, komm doch herein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:33
Oh guten Abend Inasha,was machst du denn so spät noch hier?Ich wollte eigentlich zu Calypso,aber ich freue mich dich zu sehen. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:34
Ach da habe ich mich wohl geirrt,na meine Augen sind auch nicht mehr die Besten. http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

calypso1960
10-05-09, 12:36
Naja, Geister kommen und verschwinden auch wieder schnell. Man soll eben nicht mehrer Sachen auf einmal machen http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:36
Ich will dich auch gar nicht lange aufhalten,denn ich sehe du bist wiedermal beim Schlemmen. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gifDenk bitte daran ,nicht so viele schwarze Süßigkeiten,die bekommen dir nicht so gut.

Weswegen ich aber komme,ist ein anderer Grund.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:37
Schau mal,was ich hier für dich habe.Thamia gibt ihr einen Beutel,da sind 20 000 Silberlinge drin,für die beiden Weiße.Wann kann ich sie denn abholen?

calypso1960
10-05-09, 12:38
Calypso muss lachen, denn sie kann sich noch gut an gestern erinnern. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Na dann mal raus mit der Sprache meine Liebe, möchtest Du ein Glas Rotwein?

calypso1960
10-05-09, 12:40
Kannst Du gleich haben, oder morgen. Je, nachdem wie Du möchtest. Hast Du schon Stallungen hinter dem Haus? Wenn ja, dann können wir zum Gestüt gehen und sie gleich holen, oder ich schreibe Dir eine Vollmacht, damit bekommst Du sie morgen oder an einem anderen Tag von den Vorarbeitern vom Gestüt, falls ich nicht da sein sollte.

Da Du gerade da bist, ich benötige in der nächsten Woche Unmengen an Baumaterial von Dir, denn wir wollen die Stallungen ausbauen. Ich denke da an ca. 150 Ställe, jetzt haben wir nur 20, das reicht hinten und vorne nicht. Wie sieht es denn mit deinen Materialien aus? Kanns Du sie so schnell beschaffen, oder wird es Engpässe geben?
Ich werde Ziegel, Hölzer, Nägel und Tränken benötigen. Die Tränken könnte ich allerdings von Inasha bekommen, die hat noch etliche auf Lager.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:42
Gerne doch,etwas für die Seele nehme ich immer,Gott vergebe mir,nur gut dass das der Pfarrer nicht hört ,sonst werde ich auch noch zum Falten glattbügeln verdonnert.
Erzähl doch mal,wie war das heute mit dem Bügeln? http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:44
Leider habe ich die Stallungen ,vor lauter anderer Beschäftigungen ,völlig vergessen,ich lasse sie erst morgen bauen.Übermorgen wäre mir sehr recht.

calypso1960
10-05-09, 12:46
Sie gießt Thamia das Glas etwas voller als sonst und beginnt lauthals zu lachen....

Ja, das mit dem Bügeln kannst Du Dir ja vorstellen, das hat wieder nicht geklappt. Er ist wirklich ein Mann der Kirche. Aber du weißt, ich bin hartnäckig und ich gebe die Hoffnung nicht auf http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:46
Bist auf die Tränken kannst du alles von mir haben,den Schmied werde ich ,gleich morgen,außer seinem Feuer,was sowieso schon brennt,noch zusätzlich Feuer unter dem Allerwertesten machen,das er die Nägel herstellt,dann kannst du am Mittwochfrüh alles geliefert bekommen,ich brauche nur die genaue Menge.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:48
Als Pfarrer ist er ja einsame Spitze,aber als Mann ist er ne taube Nuß,such dir lieber was anderes. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

calypso1960
10-05-09, 12:50
http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif ja, ich mache Dir eine Liste, gleich heute Abend setzte ich mich dran und werde sie Dir im Laufe des Tages morgen vorbei bringen.

Du kannst die Hengste auch später abholen, ich gebe dem Vorarbeiter Bescheid, dass er sie Dir rausrückt.

Calypso füllt die Gläser noch einmal nach....

Anno_Thamia
10-05-09, 12:51
Thamia muß gleich noch mal einen kräftigen Schluck nehmen,die taube Nuß hat ihr doch sehr viel Freude bereitet und sie schüttet sich fast auch vor Lachen. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

calypso1960
10-05-09, 12:52
Calypso blickt lächelnd zu Thmaia. Du weißt doch, wo die Liebe hinfällt....

Ich glaube, das gibt weitere 50 Vaterunser pro Tag und einmal auf Knien durch die Kirche rutschen für diese Bemerkung meine Liebe, oder der Bannstrahl wird Dich teffen http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

http://img17.imageshack.us/img17/6153/madonna1i.jpg (http://img17.imageshack.us/my.php?image=madonna1i.jpg)
http://img17.imageshack.us/img17/madonna1i.jpg/1/w156.png (http://g.imageshack.us/img17/madonna1i.jpg/1/)

Anno_Thamia
10-05-09, 12:53
Gut,dann werde ich übermorgen die Weißen abholen,oh man ,ich freue mich riesig darauf,zwei schneeweiße Pferde.Ein Traum.

Anno_Thamia
10-05-09, 12:54
Ja ich weiß und wenn sie bei den Nüssen landet,ach nee,da war sie ja noch gar nicht,ich bin ebend immer wieder einen Schritt voraus. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

calypso1960
10-05-09, 12:55
"Tränenlach" ja, manchmal schießen Deine Gedanken quer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Mach Dich schon mal auf was gefasst. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 12:57
Ich weiß,denn Feind hört bestimmt mit. http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

calypso1960
10-05-09, 12:58
Ja, irgendwie muss sich die Kirche ja auch auf dem Laufenden halten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Zu weltfremd sollen die Herren ja auch nicht sein....

Anno_Thamia
10-05-09, 13:02
Weil wir gerade von Weltfremd reden,sag mal bist du dir sicher,das der verehrter Pfaffe weiß,was er da unter seinem Roch verborgen hält und was man damit alles machen kann? http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

calypso1960
10-05-09, 13:06
Meine Liebe, das werden wir beide wohl nie erfahren http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Er ist ein Mann, der sich in nichts von seinem Weg abbringen lässt, aber wie gesagt, ich gebe die Hoffnung nicht auf. Vielleicht schafft es aber auch jemand anders, vielleicht bin ich gar nicht sein Typ?

Anno_Thamia
10-05-09, 13:10
Vielleicht solltest du einfach mal die Initiative ergreifen und ihn einfach flach legen,ups,aber anders geht es wohl nicht.Ach nee,das geht auch wieder nicht,dazu bist du wieder zu brav.Ach man,was macht man da blos?Ich weiß,wir besorgen aus dem Orient so einen Zaubertrank,damit klappt es bestimmt und wenn er erst einmal hat,dann ist er auf den Geschmack gekommen und will immer wieder. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

calypso1960
10-05-09, 13:14
Was meinst Du, vielleicht bevorzugt er einen anderen Typ? Kann ja sein, dass er gar kein Interesse an mir hat? Naja, ich werde noch ein wenig warten und mich dann anderweitig umsehen... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 13:18
Ach was ,du glaubst doch nicht wirklich das es für dich eine Konkurenz gibt.Nee nee,du mußt ihm nur auf die Sprünge helfen,mit so einen Zeubertrank,so wie in den uralten Märchen von Annodulzimal. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Anno_Thamia
10-05-09, 13:23
So meine Liebe,es war wie immer ,sehr schön bei dir,jetzt muß ich aber gehen,denn morgen wird wieder ein anstrengender Tag werden.Sie schnappt sich Cyrano und macht sich auf den Heimweg.

calypso1960
10-05-09, 14:55
Sie schaut Thamia nach, wie sie mit Cyrano das Grundstück verlässt, um nach Hause zu gehen und kann sich das Lachen nicht verkneifen.

Hoffentlich liest der Bischof hier nicht nach, denkt sie und geht wieder nach drinnen, um sich noch ein Gläschen Rotwein einzuschenken.

calypso1960
10-05-09, 23:45
Ein knappes Frühstück muss reichen, denkt sich Calypso und nimmt die Liste miti Baumaterialien für die neuen Pferdeställe vom Tisch, um sie sogleich bei Thamia vorbei zu bringen.

2000 Nägel
30 t Ziegel
20 t Holzlatten
10 t Beton
800 Meter Kupferrohrleitungen


Sie überfliegt noch einmal ihr Schreiben an Inasha wegen der Tränken und ruft nach Candy, die weit hingen im Garten die Maulwurfshügel aufbuddelt.



Liebe Inasha,

Grund meines Schreibens an Dich ist Dein gestriges Angebot, mir einige Tränken für die neuen Ställe zu verkaufen. Ich benötige so um die 150 Stück und hoffe, dass Du so viel auf Lager hast. Über den Preis werden wir uns schon eing werden, ich weiß, dass ich dabei auf Dich zählen kann.

Bitte schicke sie entweder mit der nächsten Lieferung mit der Justina mit oder sende ein Kurierschiff, die entstehenden Kosten werde ich selbstverständlich mit tragen.

Allerherzlichste Grüße, Calypso


Nachdem sie mit allem zufrieden ist und auch die Hündin sich von den für sie wichtigen Dingen trennen konnte, schließt sie die Tür hinter sich und der Tag kann beginnen.

Synola
11-05-09, 06:34
Synola sucht zunächst die Duftoase von Frau Calypso auf, denn sie braucht dringend neue Badeöle und ein Duftwasser könnte sie dann auch gleich besorgen.
Leider trifft sie Frau Calypso nicht an. Dann muss dieser Einkauf verschoben werden, vielleicht klappt es noch am Nachmittag.

calypso1960
11-05-09, 07:54
Schade, sie hat Frau Synola verpasst. Wie gerne hätte sie mit ihr ein Schwätzchen gehalten. Aber vielleicht schaut sie ja zu einem späteren Zeitpunkt noch mal rein, denkt Calypso und geht gleich in ihre Arbeitsräume, denn sie hat noch einige Massageöle anzusetzen.

Außerdem ist sie mit der Herstellung der neuen Düfte noch immer nicht weiter gekommen. Bald ist Herbst und ich habe die Sommerdüfte noch nicht mal fertig, grummelt sie sich und macht sich an die Arbeit.

Candy liegt derweil im Vorgarten und betrachtet das emsige Treiben in den Straßen.

Synola
11-05-09, 10:34
Einen schönen Guten Tag, Frau Calypso,
der Tag ist schon fortgeschritten und ich möchte für morgen noch eine Badeessenz sowie einen schönen blumigen Frühlingsduft bei Ihnen erstehen.
Außerdem benötige ich noch eine Handcreme und eine Lotion, am besten auch mit einem blumigen Duft.

Ich möchte mich auch noch für Ihre freundliche Beratung bedanken, die Menschen hier sind sehr freundlich. Wenn die Bauarbeiten erledigt sind, haben wir hoffentlich auch mehr Zeit für das eine oder andere Schwätzchen. Vielleicht auch mal Sonntags nach dem Kirchgang.

Es grüßt Sie herzlich
Synola

calypso1960
11-05-09, 11:23
Kommen Sie doch herein Frau Synola http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Schauen Sie sich ruhig ein wenig hier um und probieren sie nach Herzenslust alle Tiegelchen und Fläschchen aus, die Sie hier sehen. Dort drüben in der Ecke sind die blumigen Duftrichtungen.

Und hier habe ich eine neue Handcreme gemixt, die können Sie gleich testen, wenn Sie schon mal da sind. Es ist immer von Vorteil, wenn man sich auf den Rat einer kompetenten Testerin verlassen kann. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Wenn sie ihnen gefällt, werde ich sie in Produktion geben.

Inasha streicht ihr ein wenig von der duftenden Creme auf den Handrücken und wartet gespannt ab.

Synola
11-05-09, 14:12
Diese Creme ist wirklich ganz wunderbar, Frau Calypso. Sie zieht sofort ein und fettet nicht und duftet dabei noch sehr angenehm.

Dann nehme ich jetzt 1 Fläschchen der Badeessenz, 1 Fläschchen Körperlotion und 1 Tiegel von diesem wohlriechenden Duft hier. Die Handcreme werde ich kaufen, sobald Sie sie fertig gestellt haben.

Was macht das jetzt zusammen?

Ach, und Frau Calypso, mit unserem Herrn Bischof habe ich heute morgen besprochen, das ich das Lehramt für die Schule übernehmen werde. Ich denke, über den Lohn dafür werden wir uns bestimmt einig werden. Sind Sie in Ihrem Amt als Bürgermeisterin dafür zuständig?

Oder soll ich Sie dafür im Senat aufsuchen?

calypso1960
11-05-09, 14:20
Das macht für Sie als Einstandspreis dann 25 Silberlinge, Neukunden bekommen bei mir immer eine kleine Ermäßigung http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Ich habe schon mit Bischof Lupos über Ihre Anstellung als Lehrerin gesprochen und bin von der Idee sehr angetan. Sie sollen ja über die besten Referenzen verfügen. Da können wir uns glücklich schätzen, Sie für unsere Gemeinschaft gewonnen zu haben.

Sie brauchen nicht extra zu mir in die Schreibstube zu kommen, das haben wir jetzt hier besprochen und ich werde Sie selbstverständlich unterstützen dabei.

Synola
11-05-09, 14:48
25 Silberlinge, da machen Sie mir einen guten Preis, bitte sehr. Ich kann Ihnen jetzt schon versprechen, dass Sie eine treue Kundin in mir gewonnen haben.

Das ist sehr schön Frau Calypso, wie sieht es denn mit der Bezahlung für dieses Lehramt aus? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ich würde mir die Schule gerne einmal von innen ansehen, wie ich den Aufzeichnungen entnehmen konnte, war sie längere Zeit etwas verwaist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

LG Synola

calypso1960
12-05-09, 07:14
Sie muss unbedingt ein wenig verschnaufen, den ganzen Morgen hat sie ohne Unterlass ihre Cremes und Lotionen gerührt, ihr ist schon ganz übel von den vielen verschiedenen Gerüchen.

Sie sucht Candy, um mit ihr einen Spaziergang zum Senat zu machen, denn auch dort will sie heute kurz nach dem Rechten sehen.

Ihr kommt das Gespräch von gestern mit Frau Synola in den Sinn und sie muss lächeln. Sie ist eine patente Frau die wie gerufen kommt, denn die Kinder benötigen wirklich eine engagierte Lehrerin, die ihnen den richtigen Weg weist.

calypso1960
12-05-09, 09:49
Kaum ist sie wieder zuhause, beginnt sie mit den Vorbereitungen für das Abendessen. Es soll alles perfekt werden.

Synola
12-05-09, 09:53
Synola läuft direkt mal zu Frau Calypso um zu sehen ob sie sie heute noch antrifft.

<span class="ev_code_RED">*klopfklopf*</span>

Sie wartet ein Weilchen, aber es rührt sich nichts - vielleicht musste Frau Calypso nochmal weg.
Na dann wird sie heute abend nochmal vorbeischauen.

Viele Grüße von Synola

calypso1960
12-05-09, 11:12
Sie dachte, sie hätte ein Klopfen gehört und schaut zur Tür, aber es war wohl doch nur der Wind. Candy hat auch nicht gebellt und das will was heißen.

Das Fleisch ist vorbereitet, die kleinen Kartoffeln sind geschält und auch der Spargel wartet darauf, gekocht zu werden. Wenn das dem Bischof nicht schmeckt, dann weiß ich auch nicht, denkt sie und geht nach oben ein Bad nehmen.

calypso1960
12-05-09, 12:56
So, der Tisch ist gedeckt, alles ist vorbereitet, nun kann der Abend beginnen. Calypos stellt noch eine große Vase Flieder auf die Anrichte und beginnt, in der Küche zu hantieren.

lupos55
12-05-09, 13:05
*Erreicht das Haus von Frau Calypso.Klopft an.*

calypso1960
12-05-09, 13:09
Candy rast wie immer laut bellend zu Tür und Calypso hat Mühe, die Hündin ruhig zu stellen.

Immer das gleiche mit dir, schimpft sie zärtlich mit Candy und öffnet die Tür, um Seine Exzellenz herein zu lassen.
Guten Abend Herr Bischof, treten Sie doch ein, darf ich Ihnen den Mantel abnehmen?

lupos55
12-05-09, 13:12
Ja danke Frau Calypso,und tritt ein.Es sieht sehr schön aus bei Frau Bürgermeisterin,ein sehr schön gedeckter Tisch.Es riecht lecker.

calypso1960
12-05-09, 13:14
Ja danke, lacht sie. Aber Sie sind doch nicht zum ersten Mal bei mir.

Wollen Sie sich gleich an den Tisch setzten? Ich habe den Rotspon schon geöffnet und werde Ihnen gleich ein Glas einschenken, bevor ich das Essen auftrage.

Sie schenkt den Wein ein und beide prosten sich zu.

lupos55
12-05-09, 13:15
Sehr gut der Tropfen Frau Calypso,er kommt sicher von unseren Inseln,oder nicht?

calypso1960
12-05-09, 13:21
Aber selbstverständlich, ruft sie ihm aus der Küche zu. Denken Sie etwa, ich würde landesfremden Wein trinken? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sie trägt die Schüsseln auf und füllt ihrem Gast das Kalbsfilet, den Spargel und einige kleine Kartoffeln auf. Von der Hollandaise nehmen Sie sich bitte selbst, sagt sie und reicht ihm die Sauciere an.

Dann wünsche ich Ihnen guten Appetit und lassen Sie uns nach dem Essen über die Zukunft Annoports sprechen, ja? Sie stößt nochmals mit ihm an und beide genießen das Mahl.

lupos55
12-05-09, 13:25
Frau Calypso,das schmeckt aber sehr lecker.

Sie sind eine ausgezeichnete Köchin.

Herrlich und lecker ist es,und der Rotspon ist von hier ja ich schmecke es.

calypso1960
12-05-09, 13:29
Sie kann sich ein Grinsen nicht verkneifen und nimmt noch einen Schluck von dem Roten.

Ich weiß doch, dass Sie Kalbfleisch schätzen. Und warum sollte ich Ihnen nicht das servieren, was Sie mögen. Schnell nimmt sie einen Bissen von dem Fleisch und schaut lächelnd auf ihren Teller.

calypso1960
12-05-09, 13:40
Das Essen scheint ihm geschmeckt zu haben, denn auf einen Nachschlag wollte er nicht verzichten.

Calypso räumt den Tisch ab und bringt alles in die Küche. "Aus Versehen" fällt etwas für die Hündin ab, die schon die ganze Zeit darauf lauerte. Gensslich leckt sie sich über die Schnauze und weicht Calypso nicht von der Seite. Wo das herkam, könnte ja noch mehr sein, scheint sie zu denken.

Bischof Lupos hat schon die Gläser und die Flasche Rotspon zum Couchtisch getragen und schenkt die Gläser noch einmal nach. Calypso setzt sich ihm gegenüber in den Sessel und sie beginnen, sich über die Zukunft von Annoport auszutauschen. Sie steht noch einmal auf, um die Vorhänge schließen und dann sind die beiden ins Gespräch vertieft.

Synola
12-05-09, 14:01
Synola kommt an Frau Calypsos Haus vorbei ubnd sieht einen Lichtschimmer zwischen den Vorhängen.
Sie überlegt, noch anzuklopfen, es ist schon etwas spät und sie möchte auf keinen Fall stören.

Aber dann geht sie doch an die Tür und

Klopft an.

Synola
12-05-09, 14:27
Sie hört den Hund laut bellen, aber niemand öffnet.

"Vielleicht nimmt sie auch gerade noch ein Bad" denkt sich Synola und geht wieder weiter.

calypso1960
12-05-09, 14:52
Sie haben zwar Candy bellen gehört, aber als Calypso an der Tür war, war wieder niemand zu sehen. Ich sollte wirklich etwas schneller werden, denkt sie sich und geht zu ihrem Gast zurück.

Sie setzt sich wieder zu Bischof Lupos und sie setzen das Gespräch fort. Es wird sich noch eine ganze Zeit hinziehen, denn sie haben viel zu bereden.

lupos55
12-05-09, 16:26
Meine Teure es war vorzüglich Ihr Essen das haben sie ja sehr lecker angerichtet.

Wir sollten aber noch ein wenig über die Zukunft der Stadt nachdenken,oder sind sie müde?

Wir sollten auch...........

*sofort fangen sie an sich angeregt zu unterhalten*

calypso1960
12-05-09, 16:43
Sie öffnet die 2. Flasche, es kann noch ein langer Abend werden.

Candy hat sich schon an den Kamin verzogen und liegt zusammengerollt auf ihrer Decke. Das angenagte Schweineohr hat sie zwischen den Pfoten liegen und zuckt ein wenig im Traum mit den Augen.

Calypso und der Bischof scheinen heute kein Ende zu finden, es gibt zuviel zu bereden und sie schenkt noch einmal nach.

lupos55
12-05-09, 16:52
Ja Sie haben ja so recht Gnädigste,da sollte man einen Riegel vorschieben,bin ich auch für......

calypso1960
12-05-09, 16:54
Es muss ein anstrengender Tag gewesen sein, denn sie sieht wie der Bischof müde wird. Ist auch nicht verwunderlich, denkt sie sich, denn wir haben fast Mitternacht.

Er spricht zwar noch sehr energisch, aber heute wird er bestimmt nicht mehr nach Hause gehen, denkt Calypso. Ich hole schon mal vorsorglich eine Decke für ihn. Die Couch ist ihm ja wohlbekannt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sie bückt sich über die Truhe, um eine große weiche Wolldecke zu suchen, damit ihm über Nacht nicht kalt wird.

Er muss leicht grinsen, als er sie dabei beobachtet, spricht aber weiter.

calypso1960
13-05-09, 02:45
Es ist noch ein wenig früh, aber sie konnte nicht mehr schlafen und geht leise die Treppe hinunter, um frischen Tee aufzubrühen.

Ihr Blick fällt sofort auf die große Couch und sie beginnt zu lächeln. Bischof Lupos liegt dort noch immer tief schlafend in die große weiche Wolldecke gehüllt, aber was sie noch mehr verwundert, ist ihre Hündin.
Candy, die sonst so abweisend zu Menschen ist und sich außer von ihr nur von Thamia streicheln lässt, liegt zusammengerollt am Fußende der Couch auf der Wolldecke. Ihre Pfoten und die Schnauze liegen auf den Beinen vom Bischof und auch sie schläft noch tief und fest.

Erst als die Treppe ein wenig knarrt, öffnet Candy müde ein Auge macht aber überhaupt keine Anstalten, ihren wohl schwer erkämpften Platz zu verlassen.

Du bist mir eine, flüstert Calypso schmunzelnd und geht in die Küche, um einen würzigen Assam-Tee aufzubrühen. Jedoch ihr Blick fällt dabei immer wieder auf die Couch und das behagliche Bild, was sich ihr dort bietet.

calypso1960
13-05-09, 04:31
Bischof Lupos und die Hündin schlafen noch immer auf der Couch und Calypso zieht zuerst Candy von ihrer neuen Schlafstätte, die gleich beleidigt in den Garten verschwindet.

Vorsichtig beugt sie sich über den Bischof und weckt ihn auf, denn es wird langsam Zeit zum Aufstehen.

calypso1960
13-05-09, 05:16
Calypso sitzt mit ihrem Becher Tee in der Küche und schaut zu, wie der Bischof langsam aufwacht.


Währenddessen überlegt sie sich ihre weitere Zukunft. Eigentlich würde sie sich gerne ein wenig mit Inasha über die Pferdezucht und die Arbeit als Medica unterhalten, denn diese Gebiete sind neu für sie und wer könnte ihr besser Ratschläge erteilen, als sie?

Kurzentschlossen beginnt sie, einen Brief an ihre Freundin zu schreiben.


Liebe Inasha,
ich würde Dich gerne aufsuchen, um mit Dir einige zukunftsweisende Details zu besprechen. Du hattest mir ja schon bei der Messe am Sonntag ein Teffen vorgeschlagen.
Ich werde Dich morgen Nachmittag im Gestüt aufsuchen und dann können wir alles besprechen.

Herzliche Grüße Calypso


Sie klebt den Brief zu und legt ihn auf den Tisch, damit sie ihn nicht vergisst, wenn sie nachher zum Senat geht.

calypso1960
13-05-09, 07:26
Sie verlässt mit Candy das Haus, denn es im Gestüt will sie unbedingt nach dem Rechten sehen. Die Baumaterialien müssten längst angekommen sein und sie will schauen, wie weit die Stallungen sind.

Bitte ziehen Sie einfach die Tür hinter sich zu, ruft sie dem Bischof noch zu.


http://img17.imageshack.us/img17/6153/madonna1i.jpg (http://img17.imageshack.us/my.php?image=madonna1i.jpg)

lupos55
13-05-09, 07:45
*Nachdem er ausgiebig gefrühstückt hat verlässt er das Haus von Frau Calypso,hier sollte ich öfter vorbeikommen denkt er so bei sich,sie kocht eindeutig besser diese liebe Frau Calypso als Berta und das Frühstück ist auch ein Gedicht.
Auch riecht sie besser und wo wird man so schön geweckt?
Er geht langsam zu seinem Haus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif*

calypso1960
13-05-09, 14:42
Den ganzen Abend lang hat sie die Hündin, die gerade dabei ist ihr Winterfell zu verlieren, im Garten gekämmt. Der nächste Hund hat kurze Haare, grummelt sie und lässt die Hundehaare im Garten liegen, denn die Vögel nutzen sie gerne, um ihre Nester auszupolstern.

Sie geht zurück ins Haus um sich das Essen warm zu machen, die Reste vom Vortag müssen weg. Sie muss zugeben, dass es ihr gestern in Gesellschaft viel besser geschmeckt hat. Und auch der Rotspon hat heute gehörig an Geschmack verloren.

calypso1960
13-05-09, 22:34
Sie quält sich aus dem Bett, aber heute muss sie einiges auf die Reihe bringen und dazu braucht sie Zeit.

Für's Frühstück bleibt da nicht viel übrig, nur schnell stürzt sie einen Becher Tee runter, ruft Candy zu sich, die im Garten wieder was auch immer bewacht und macht sich auf den Weg.

calypso1960
13-05-09, 23:08
Die Arbeiter vom Gestüt sind mittlerweile eingetroffen und beginnen hinter dem Haus, genau dort wo es Calypso beschrieben hat, die Stallungen einzurichten. Einen kleinen Schuppen für die Gerätschaften und das Heu, Stroh und Futter ziehen sie daneben auch noch mit hoch.

Sie zimmern die Holzwände zusammen, ebnen und befestigen den Boden, bauen die Türen ein und zäunen auch sogleich ein großes Stück vom Garten ab, so dass für die Pferde ein Auslauf entsteht. Platz ist ja hier genug, denn das Grundstück zeiht sich hinter dem Haus noch weit fort, bis es an einen kleinen Bach mündet. Bis hierhin wird auch der Auslauf umzäunt werden.

calypso1960
13-05-09, 23:18
Während sie ihre Salben rührt, muss sie plötzlich auflachen.
Jetzt muss ich schon wieder beim Gildemeister die Umbenennungen einreichen. Na, der wird sich freuen, hat er gerade den ersten Schwung abgeändert, kommt der nächste dran. Naja, das sollte für ihn kein Problem darstellen, schmunzelt sie und rührt weiter in den großen Bottichen.

calypso1960
14-05-09, 11:47
Sehr zufrieden kommt sie zuhause an und geht nach hinten, um sich die 4 Ställe anzuschauen.

Was sie sieht, erfeut sie, denn die Arbeiten wurden sauber und fachmännisch erledigt, auch den Auslauf haben die Männer so eingezäunt, dass die Pferde nicht drüberspringen und sich auch nicht verletzten können. Ein toller Tag heute, denkt sie und geht in die Küche, um Candy das Futter zu geben.

calypso1960
14-05-09, 11:53
Calypso beschließt jetzt noch ein Bad zu nehmen, denn der Tag war anstrengend und wer weiß, was heute noch so alles passiert.

Sie schüttet ein wenig von ihrem neuen Badeöl, dass nach Hölzern riecht, in den Zuber und holt sich ein Buch, denn sie will ein wenig entspannen. Es ist noch genügend Zeit.

calypso1960
14-05-09, 12:58
Das Bad ist beendet und sie zieht sich schnell an, denn sie möchte gerne an dem Elternabend teilnehmen. Candy bleibt zuhause und hält Wache.

calypso1960
14-05-09, 23:37
Gestern Abend wurde es nicht spät und sie ist heute schon früh auf den Beinen, denn gleich muss sie zum Hafen,um ihre Freundin zu empfangen, die mit Sack und Pack von Annoworld nach Annoport zieht.

Candy bleibt zuhause und bewacht das Grundstück.

calypso1960
15-05-09, 13:06
Vollkommen abgekämpft kommt sie nach Hause und Candy empfängt sie mit deutlicher Missachtung.

Meine Hündin, ruft sie aus und beugt sich zu ihr runter, um Abbitte zu leisten. Schnell macht sie ihr das Futter zurecht und für sich selbst schneidet sie nur ein wenig Obst auf.

Den ganzen Nachmittag hat sie über Plänen gesessen, jetzt will sie ein wenig entspannen.

calypso1960
15-05-09, 13:14
Sie brüht sich eine große Kanne heißen Pfefferminztee auf und nimmt ein Buch zur Hand, denn der Abend ist kurz und einige Kapitel würde sie gerne noch lesen.

calypso1960
15-05-09, 13:17
Während sie das Obst isst und ihren Tee trinkt, kommt sie immer wieder vom Roman ab und denkt über den Tag nach.

Ein wenig traurig ist sie schon, dass die Nachbarinsel bald zerstört wird, aber andererseites macht sich Freude in ihr breit, dass ihre Freundin nach Annoport gesiedelt ist.

calypso1960
15-05-09, 13:28
Sie vertieft sich wieder in ihr Buch, aber ihre Gedanken schweifen immer wieder ab.

Kurzentschlossen stellt sie den Pfefferminztee beiseite und greift zu einer kleinen Flasche und gießt sich ein Gläschen Likör ein. Dazu noch einige Pralinen, das braucht sie heute Abend wohl. Genüsslich verzehrt sie eine nach der anderen, bis der Teller leer ist.

Synola
15-05-09, 13:48
*Auf dem Rückweg zur Stadt sieht sie, das bei Frau Calypso noch Licht brennt. Kurz entschlossen klopft sie bei ihr an, sie hat sie ja lange nicht mehr gesehen*

Klopf Klopf....

calypso1960
15-05-09, 13:51
Candy rast wie immer laut bellend zur Tür.

Ruhe, ruft Calypso und läuft schnell zur Tür, um zu öffnen.

Guten Abend Frau Synola, schön Sie hier zu sehen, kommen Sie doch rein bitte.

Synola
15-05-09, 13:54
Guten Abend Frau Calypso, ich hoffe, ich störe Sie nicht.

Aber da wir uns schon länger nicht begegnet sind und nach den Wirrnissen der letzten Tage, dachte ich, ich komme mal vorbei bei Ihnen, zu einem kleinen Plausch.

*Geht hinein*

calypso1960
15-05-09, 13:55
Na, das lobe ich mir, eine Frau mit Tatendrang. So etwas brauchen wir hier, lacht Calypso und scheucht Candy weg, die Frau Synola ganz genau abschnüffeln will.

Setzen Sie sich doch, darf ich Ihnen etwas anbieten? Mögen Sie einen kleinen Likör, etwas Rotwein oder lieber einen Tee?

Synola
15-05-09, 13:58
Oh sehr lieb von Ihnen Frau Calypso, ich nehme gerne ein Gläschen Rotwein.
Lassen Sie Candy ruhig schnüffeln, wissen Sie, ich liebe Tiere über alles, ob Katze oder Hund.

*Hält Candy ihre Hand hin, um sie schnüffeln zu lassen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif*

Synola
15-05-09, 14:02
Ein sehr gemütliches Heim haben Sie, jman fühlt sich sofort wohl bei Ihnen.

Das ist ja ein schreckliches Unglück, das Annoworld aufsuchen wird. Hoffentlich wird nichts von den Ausläufern hier bei uns zu spüren sein.

calypso1960
15-05-09, 14:04
Nagut, aber ich warne Sie, diese Hündin übertreibt es manchmal. Obwohl sie Menschen nicht sonderlich zugetan ist, aber neugierig ist sie schon immer gewesen.

Calypso geht in die Küche um zwei Gläser zu holen und schenkt den Rotwein ein.

Ich muss Ihnen noch einmal sagen, wie sehr ich mich freue, dass Sie sich entschlossen haben, bei uns als Lehrerin zu fungieren. Das ist eine Bereicherung für Annoport und die Kinder und Eltern werden es Ihnen sehr danken.

Haben Sie sich denn schon ein wenig bei uns eingelebt? Zur Zeit geht es ja hoch her, aber das ist nicht immer so, lacht sie.

Ja, diese unsägliche Katrastrophe, die unsere Nachbarinsel heimsuchen wird. Ich mag gar nicht daran denken.

Synola
15-05-09, 14:08
Oh ja, vielen Dank ich habe mich schon ganz gut eingelebt hier. Das ist auch gar nicht schwergefallen, alle sind sehr nett zu mir gewesen. Besonders Sie und der Herr Bischof haben mir am Anfang sehr geholfen.
Und dann habe ich ein wenig in den alten Chroniken der Stadt gelesen, damit ich ein wenig mehr über die Entstehung dieses Ortes lernen konnte.

Dieser Wein ist aber besonders gut, verraten Sie mir, wo Sie ihn her bekommen?

Synola
15-05-09, 14:10
Und ja, auf den Schulbeginn freue ich mich auch ganz besonders.
Das ist eine schöne Aufgabe für mich.

*trinkt noch einen großen Schluck und streichelt Candy über den Kopf*

Synola
15-05-09, 14:12
Ich auch nicht, vor allem, wenn ich dran denke, es hätte uns getroffen, so ein Unglück.

Aber zum Glück konnten die Bewohner noch rechtzeitig gewarnt werden und umsiedeln. Wie gut, das die Wissenschaft immer weiter voranschreitet.

calypso1960
15-05-09, 14:13
Ja, unser Bischof ist wirklich eine Seele von Mensch. Er hilft und unterstützt wo er kann, er hat sogar auf der Nachbarinsel die Kathedrale eingeweiht, und ein Paar getraut. Wenden Sie sich ruhig an ihn, er wird Ihnen über alles Auskunft geben können und Ihnen gewiss gerne weiterhelfen. Das gilt natürlich auch für mich, ich stehe Ihnen immer gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Der Wein ist aus einem Anbaugebiet hier ganz in der Nähe, es ist der hiesige Rotspon. Viele trinken ihn gerne, weil er leicht bekömmlich ist, wenig Säure hat und von edler Farbe ist. Außerdem hält sich der Preis in Grenzen, Sie werden ihn bei Frau Thamia im Markthaus besorgen können, sie hat eigentlich immer einige Kisten davon da.

Synola
15-05-09, 14:19
Er schmeckt wirklich vorzüglich, da werde ich gleich mal morgen zum Markthaus gehen und mir einen kleinen Vorrat davon anlegen.

In den nächsten Tagen wird übrigens meine Mutter, Frau Charlotte, hier in Annoport eintreffen. Das wollte ich Ihnen schonmal erzählen, damit sie sich nicht wundern wenn sie sie bei mir antreffen. Sie wird in meinem Haus wohnen und mir ein wenig zur Hand gehen. Alles hat sie verloren bei dem schrecklichen Wirbelsturm in der alten Heimat, die Arme. Aber ich werde sie schon wieder aufpäppeln und zum Glück haben wir ja auch noch Sie und die neue Medica, da kann uns gar nichts mehr passieren.

calypso1960
15-05-09, 14:24
Da gratuliere ich Ihnen, dass es Ihnen vergönnt ist, Ihre Mutter bei sich zu haben, meine Eltern sind schon vor langer Zeit bei einem Erdbeben ums Leben gekommen.

Unsere neue Medica ist eine Meisterin des Fachs. Sie war in vielen fernen Ländern und hat sich die interessantesten Heilmethoden angeeignet. Sie werden Ihre Mutter in den besten Händen wissen, wenn Sie Frau Inasha aufsuchen. Sie ist manchmal wenig zimperlich, aber bisher haben ihre Methoden immer Erfolg gezeigt.

Calypso giest noch einmal nach....

Synola
15-05-09, 14:30
Da bin ich auch sehr froh, dass ich meine Mutter noch bei mir habe. Meinem Vater war ein so langes Leben nicht mehr vergönnt und manchmal vermisse ich ihn schon.

Ich werde Frau Inasha demnächst auch aufsuchen, mein Rücken macht sich mal wieder bemerkbar, jaja, die kleinen Wehwehchen eben.

Danke sehr, ich hoffe, der Wein steigt mir nicht zu sehr zu Kopfe, lacht Synola, trinkt aber sehr gerne noch ein Gläschen.

calypso1960
15-05-09, 14:35
Und selbst wenn er ein wenig in den Kopf steigt, macht doch nichts, lacht Calypso. Die Nacht ist lang und morgen sind wir ein bißchen müde, aber was macht das schon. Die Hauptsache ist doch, dass wir einen angenehmen Abend zussammen verbringen.

Ich habe hier noch eine Salbe, die mir unsere frühere Medica gegeben hat, sie hilft gegen Rückenbeschwerden. Möchten Sie sie heute Abend mitnehmen und ausprobieren? Kann ja nichts schaden.

Synola
15-05-09, 14:37
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich auch einmal besuchten in meinem bescheidenen Haus, ich habe auch noch einen besonders leckeren Likör im Hause, der freie Händler hat ihn mir einmal mitgebracht zum Dank, weil ich ihm geholfen habe.
Er wurde aus mehreren Früchten hergestellt, unter anderem sind auch Datteln verarbeitet darin, eine besondere Frucht aus dem fernen Orient.
Das ist wirklich sehr freundlich von Ihnen, gern nehme ich die Salbe mit, sie wird sicher helfen, die Schmerzen etwas zu lindern. Außerdem sollte man ja rechtzeitig etwas tun, die Leibesertüchtigungen mit den Kindern werden sicher auch die Beschwerden lindern. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Vielen lieben Dank.

Recht haben Sie, müssen Sie am Sonnabend arbeiten oder haben Sie auch frei an diesem Tag?

calypso1960
15-05-09, 14:40
Auf den Likör freue ich mich sehr und ich komme Sie auch gerne einmal besuchen. Der Abend mit Ihnen war wirklich sehr angenehm. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Sie geleitet Frau Synola zu Tür und selbst Candy bequemt sich, von ihren Platz neben dem Kamin aufzustehen.

Synola
15-05-09, 14:43
Ich würde mich wirklich freuen, Frau Calypso, ich fand es auch sehr nett bei Ihnen.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Nachtruhe morgen einen schönen Tag. Gut´s Nächtle Candy und schlaf du auch gut.

calypso1960
15-05-09, 14:47
Calypso schließt die Tür hinter Synola, räumt die Gläser weg und geht zurück zu ihrem Sessel.
Es war ein schönes Gespräch und sie freut sich sehr, dass Frau Synola zu einem Besuch vorbeikam.

calypso1960
16-05-09, 05:54
Nach einem großen Spaziergang mit Candy macht sie sich auf den Weg zum Gestüt, um einen kleinen Ausritt auf "Velvet" zu machen, ihren ersten eigenen Pferd, das sie von Inasha als Geschenk bekommen hat.
Sie überlegt, ob er nicht besser bei ihr hinter dem Haus stehen sollte, dann muss sie nicht immer zum Gestüt um ihn abzuholen.

calypso1960
16-05-09, 08:41
Lammfromm trotten die Pferde neben ihr und Jesse durch die Straßen und Calypso öffnet das Gartentor, um die 3 Pferde nach hinten auf die große Wiese zu bringen, auf der der Raps schon mit dicken goldenen Blüten in voller Reife steht.

http://s1b.directupload.net/images/090516/zvufvstn.jpg (http://www.directupload.net) __ http://s4b.directupload.net/images/090516/bg94ca6u.jpg (http://www.directupload.net)

Sie freut sich, dass sie Velvet jetzt immer bei sich stehen hat und ist sich sicher, dass sie sich bald anfreunden werden.
Candy und der Hengst haben sofort Freundschaft geschlossen und sie weicht ihm nicht von der Seite. Das ist doch schon mal ein guter Anfang, denkt sie sich und bedankt sich bei Jesse für das Mitkommen.

calypso1960
16-05-09, 08:51
Sie erfreut sich ein wenig an dem Anblick und beschließt, heute noch in den Senat zu gehen, denn sie möchte einige Dinge aufarbeiten.

calypso1960
16-05-09, 10:53
Wieder zurückgekommen lehnt sie sich an den Zaun und genießt den Ausblick auf die Felder und das Pferd. Ein wenig will sie noch innehalten, bis sie sich um ihr Abendessen kümmert. Candy hat nichts Besseres zu tun, als zu Velvet zu laufen und ihn zum Rennen zu animieren.

calypso1960
16-05-09, 15:23
Sie beschließt, mit Candy noch ein paar Schritte zu gehen, damit die Hündin über Nacht Ruhe gibt.

calypso1960
16-05-09, 16:19
Sie kommt zurück mit ihrem neuen Buch und setzt sich sofort in ihren Sessel, einen Becher dampfend heißen Pfefferminztee neben sich und beginnt zu lesen. Morgen kann sie ausschlafen und der Abend kann lang werden, denn das Buch fängt schon vielversprechend an. ...

calypso1960
17-05-09, 10:18
Calypso war den ganzen Tag zu beschäftigt, um aus dem Haus zu gehen, ihre Parfumproduktion muss angekurbelt werden, denn es sind viele neue Menschen von der Nachbarinsel gekommen, sie alle wollen sicherlich gut duften und schöne Badedüfte haben wollen.
Es tat ihr schon sehr leid, dass sie nicht an der Messe teilnehmen konnte, aber die Arbeit geht nun mal manchmal vor.

calypso1960
17-05-09, 10:52
Müde streckt sie sich und ruft Candy, denn sie will trotz des furchtbaren Wetters noch einen kleine Spaziergang machen. Die Zeitung hat sie auch noch nicht gelesen....

calypso1960
17-05-09, 11:07
Schnell ist sie wieder zurück, denn den ganzen Tag über friert sie schon und beschließt nun, ein heißes Bad im Zuber zu nehmen, denn das wirkt bei ihr immer Wunder. Sie kramt in den Badeölen und zieht eins heraus, das nach Puder und Vanille duftet. Wie gemacht für einen Regentag, freut sie sich und lässt das Wasser ein.

Fast hätte sie vergessen, das Buch mit in den Zuber zu nehmen, das sie gestern von Synola ausgeliehen hat. Es ist so spannend, dass sie es gar nicht abwarten kann, weiterzulesen....

Chemiker
17-05-09, 12:23
Er steckt einen Zettel in den Kasten:
Werte Calypso
Ich kann Ihnen in Zukunft Sonntags gerne die insgesamt 5 Exemplare der Zeitung liefern. Dafür bitte ich Sonntags von Ihnen 5 Silberlinge zu erhalten.
Danke, der Chemiker

calypso1960
17-05-09, 15:02
Das heiße Bad hat ihr gut getan und sie fühlt sich wohlig erwärmt und duftend.

Candy liegt wie immer neben dem Kamin und verdaut ihr Fressen. Sie brüht sich noch einen Becher Pfefferminztee auf und beschließt, heute früh ins Bett zu gehen, denn morgen beginnt eine anstrengende Woche.

calypso1960
20-05-09, 09:27
Es wird Zeit, dass sie aus ihrer Werkstatt herauskommt, denn draußen scheint die Sonne und sie beschließt, mit Candy einen Spaziergang zum Senat zu machen.

calypso1960
20-05-09, 10:52
Sie holt das Wasser, erwärmt es auf der Feuerstelle und sucht sich ein passendes Badeöl aus.

Heute kann sie nichts Blumiges gebrauchen, es muss schon etwas kräftiger sein, um ihre Stimmung aufzubessern.

calypso1960
21-05-09, 03:56
Ein wenig zu lange hat sie heute geschlafen, aber das ist in Ordnung, denn gestern hat sie noch bis spät in die Nacht an den neuen Düften gearbeitet und sie endlich fertig bekommen.

Heute Abend wird sie die Düfte benennen und mit den Beschreibungen versehen, damit ihre Kunden auch wissen, was sie da kaufen.

Aber ein wenig von dem neuen Anno Girl tupft sie sich schon auf, bevor sie Velvet sattelt und sich zum Senat aufmacht. Candy läuft wie immer begeistert neben ihnen her.

calypso1960
21-05-09, 06:10
Sie stellt Velvet zurück in den Auslauf und geht mit der Hündin nach drinnen, um das Essen vorzubereiten.
Erst jetzt fällt ihr auf, dass sie den ganzen Tag noch nichts gegessen hat, und sie nascht einige der ersten Erdbeeren.

calypso1960
21-05-09, 13:01
Gerade ist sie fertig geworden, ihre neu hergestellten Parfüms mit Beschreibungen zu versehen.

Anno Girl
ein leichter floraler Wohlgeruch, anschmiegsam und pudrig-kuschelig.

Heliotrope
eine Kombination unterschiedlichster Ingredienzen wie Mandel, Jasmin, Vanille, und Heliotrope. Dieser Duft verbreitet ein Gefühl von losgelöster, glücklicher Leichtigkeit, pudrig anmutend.

Feminité du Bois
Besticht durch seine würzig holzige Note, geheimnisvoll und mysteriös.

Wenn das nicht die ganze Palette abdeckt, dann weiß ich auch nicht, denkt sie und stellt alle Fläschchen gut sichtbar im Laden auf.

calypso1960
21-05-09, 13:03
Ihr knurrt schon wieder der Magen und sie macht sich daran, die Reste vom Mittagessen zu erwärmen.

Noch schnell einen heißen Pfefferminztee aufgebrüht und sie setzt sich an den Esstisch.

Candy liegt satt und zufrieden neben dem Kamin, die Hündin hat den Pferden das Brot geklaut und sich damit in eine Ecke vom Stall verkrochen. Zur Strafe kiegt sie heute nichts mehr, außer einem kleinen geräucherten Schweineohr.

Synola
21-05-09, 13:12
*kommt zum Haus und klopft an die Tür*

Klopf klopf

wartet gespannt, hoffentlich stört sie nicht, schon wieder spät heute abend http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

calypso1960
21-05-09, 13:17
Candy ist nicht zu überhören und Calypso springt schnell zur Tür und öffnet.

Guten Abend Frau Synola, kommen Sie doch herein.