PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OT: RAID System



leoville1997
16-09-05, 02:56
Hallo zusammen !

Wer kennst sich mit RAID Systemen aus und weiß, ob man nach dem Einbau einer zweiten S-ATA Festplatte zwingend XP neu aufspielen muß, wenn man beide Platten im RAID 0 oder 1 Modus laufen lassen will ?!?!?

Danke


P.S. Mainboard Abit IC7 mit Intel Chipsatz IC5

leoville1997
16-09-05, 02:56
Hallo zusammen !

Wer kennst sich mit RAID Systemen aus und weiß, ob man nach dem Einbau einer zweiten S-ATA Festplatte zwingend XP neu aufspielen muß, wenn man beide Platten im RAID 0 oder 1 Modus laufen lassen will ?!?!?

Danke


P.S. Mainboard Abit IC7 mit Intel Chipsatz IC5

BZB_FlyingDoc
16-09-05, 03:00
Jupp.
Wenn du auf Raid umsteigen willst musst du dein System neu installieren.
Beide Festplatten werden von System dann als eine einzige behandelt.

Es sei denn du hast dein XP auf ner einzelnen Platte und machst den Raid zusätzlich rein.
Sozusagen System als normale Platte und für deine Daten dann ein Raidsystem.

Foo.bar
16-09-05, 04:23
dazu gleich mal eine schlaue frage. wenn ich ein RAID-1 habe, mit identischen inhalten aif beiden platten (ist doch 1, oder?), und eine der beiden platten kackt mir ab, wie kommt dann der inhalt der verbliebenen platte auf die neue?

ist das nicht das selbe, wie der obige fall?

BZB_FlyingDoc
16-09-05, 05:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Foo.bar:
dazu gleich mal eine schlaue frage. wenn ich ein RAID-1 habe, mit identischen inhalten aif beiden platten (ist doch 1, oder?), und eine der beiden platten kackt mir ab, wie kommt dann der inhalt der verbliebenen platte auf die neue?

ist das nicht das selbe, wie der obige fall? </div></BLOCKQUOTE>

Moin Peter.
In diesem Fall stellt der Raidcontroller auf der neuen Platte wieder das Image durch eine kopier der anderen noch funtkionstüchtigen wieder her.

Ist aber nich das selbe wie oben. Die Platten werden etwas anders aufgeteil vom Controller.
Bei Raid0 (Stripping) verteilt der Controller die Daten auf beide Daten. Dadurch ist das System schneller.
Wenn aber eine kaputt geht sind alle Daten weg.
Deswegen gibt es noch andere Raidsysteme. Raid 0+1 (Braucht aber 4 Platten)

Näheres hier. (http://www.glossar.de/glossar/1frame.htm?http%3A//www.glossar.de/glossar/z_raid.htm)

Ich selber habe ein Raid 0 mit SATA laufen bei mir.

II.JG27_cossie
16-09-05, 05:12
@Foo.bar

Im Normalfall ersetzt man die defekte Platte durch eine gleichgrosse oder grössere HDD. Danach bootet man und ruft entweder die Optionen des Raid-Controllers beim booten auf (beim booten wird meist eine tastenkobination angezeigt) oder aber der Controller ist einer von den cleveren. Der erkennt nämlich das da eine Platte neu ist und spiegelt dann automatisch.

@leoville1997

bei Raid0 (zwei Platten zusammen - schneller) musst du neu installieren (nicht vergessen vorher ne treiberdiskette für den Controller zu besorgen - brauchst du bei der Installation). Wenn du nur spiegeln willst (Raid1) dann brauchste nicht neu installieren - afaik machen das die Controller einfach so...

leoville1997
16-09-05, 13:28
Lohnt sich der Modus -1 im Bezug auf Geschwindigkeitszuwachs oder ist da -0 eher v orzuziehen ???

BZB_FlyingDoc
16-09-05, 13:33
Raid 1 ist eher langsamer da auf beide Platten das gleiche geschrieben wird.
Es wird sozusagen alles zweimal geschrieben.
Raid 0 ist der schneller Modus hat aber ebend keine Sicherheit.

pumpkin.t
16-09-05, 14:48
Hallo,
Raid 0 hat sogar erhöht Risiko. Beim Ausfall einer Platte ist alles futsch. Ich empfehle ein Raid 5 (Stripeset mit Parity) oder Raid 10 (Plattenverbund + Spiegel mindestens 4 Platten). Lohnenswerte Raid5-fähige Adapter gibts aber nur für SCSI (Adaptec 2100 oder Mylex...) Diese kosten aber ein Schweinegeld und sind für einen Heim-PC Overkill. Raid 1 würde ich nur mit Sicherung der Daten machen (auch empfehlenswert vor Änderung der Raidkonfiguration).
mfg
pumpkin.t

EJGr.Ost_Vader
16-09-05, 16:01
Hi!

Etwas wurde hier vergessen: Software-RAID. XP bietet sowas und das kann auch installiert erfolgen.
Einfach neuen min. gleichgroßen Datenträger rein und im Festplattenmanager RAID aufbauen. Vorher müssen beiden Platten aber zu dynamischen Datenträgern umgewandelt werden.

Gruß...
Vader

pumpkin.t
16-09-05, 16:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by EJGr.Ost_Vader:
Hi!

Etwas wurde hier vergessen: Software-RAID. XP bietet sowas und das kann auch installiert erfolgen.
Einfach neuen min. gleichgroßen Datenträger rein und im Festplattenmanager RAID aufbauen. Vorher müssen beiden Platten aber zu dynamischen Datenträgern umgewandelt werden.

Gruß...
Vader </div></BLOCKQUOTE>

Hallo,
Software-Raid geht aber nur mit Xp-Prof (glaub ich zumindest) und ist nicht gerade der Hammer in Sachen Performance. Wichtig, die Boot.ini muß bei Spiegelung angepaßt werden um von beiden Platten booten zu können.
mfg
pumpkin.t

Jagdwolf_
17-09-05, 00:29
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by pumpkin.t:
...Ich empfehle ein Raid 5 (Stripeset mit Parity) oder Raid 10 (Plattenverbund + Spiegel mindestens 4 Platten). Lohnenswerte Raid5-fähige Adapter gibts aber nur für SCSI (Adaptec 2100 oder Mylex...) Diese kosten aber ein Schweinegeld und sind für einen Heim-PC Overkill...
mfg
pumpkin.t </div></BLOCKQUOTE>

Da muss ich dir widersprechen.

Promise bietet schon seit geraumer Zeit Controller an, die RAID 5 und (S)ATA können. Auch viele neue Boards bieten mittlerweile RAID 5. Beispielsweise die A8N-Serie von Asus.

Allerdings bin ich der Meinung, dass die On-Board Controller nicht so das Gelbe vom Ei sind, denn wenn dir der Controller abraucht besteht kaum noch eine Möglichkeit das RAID zu retten. Bei seperaten Controllern hat man allerdings auch noch Jahre später die Chance einen Austausch zu bekommen. Zumindest bei den hochpreisigen Controllern, da diese oft sehr lange am Markt verfügbar sind.

Grundsätzlich stelle ich den Sinn von RAID-Systemen im Desktop-Segment in Frage. Die neuen Festplatten - besonders die mit NCQ - sind leistungsfähig genug um den Anforderungen von Powerusern gerecht zu werden.

RAID macht höchstens noch Sinn, wenn man im Keller einen hübschen kleinen NAS- oder Fileserver stehen hat und dort regelmäßig Backups aller im Haus befindlichen Computer ablegt.

Ansonsten sollte man evtl. lieber in Acronis True Image oder Ähnliches investieren und ab und an ein selbstbootendes Systemimage auf DVD brennen.

Ist zumindest eine günstigere Alternative.

(Und ich bin schon wieder vollkommen vom Thema abgekommen...)

pumpkin.t
17-09-05, 02:34
Hallo,
das Raid5 von AN8 kannst du vergessen. Du hast zwar Sicherheit, aber keine Performance. Promise-Adapter hatte ich noch nicht in Benutzung. Daher kann ich dazu nichts sagen. Ich kenne Raidsysteme nur aus der Serverwelt und dort setzen wir nur SCSI (Mylex, Adaptec) mit Hotplug-Platten (SCA) ein. Deine Empfehlung mit der Imagingsoftware (Acronis True Image, Ghost....) kann ich nur bestätigen. Ist auch gut zu gebrauchen, wenn man sein System mit einem Treiberupdate (z.B) geschossen. Image zurück und fertig. Das dauert maximal 5 Minuten.
mfg
pumpkin.t

Stefan-R
17-09-05, 02:38
Soweit ich informiert bin bringen die "softwarebasierten" RAID0 wie sie auf den Motherboards von Heim-PC's angeboten werden wenig bis keinen Performancegewinn.

Sinnvoll ist da vielleicht eher noch RAID1 aus Datensicherungsgründen.

pumpkin.t
17-09-05, 04:06
Hallo,
Ein Raid kann aber kein Backup ersetzen. Ich hab schon die irrsten Sachen erlebt. Der Raidcontroller, der sich verabschiedet und alle Daten noch mal mischt. Das war ein Spaß.
Image der Systempartition und ein Backup der Daten und schon ist man auf der sicheren Seite. Das ganze möglichst nicht auf dem gleichen Rechner lagern und nix kann schiefgehn.
mfg
pumpkin.t

Willey
17-09-05, 07:34
Ich denk mal, das sicherste ist:

Systemplatte WD740 Raptor 74GB mit 10000 Umdrehungen. Soll ähnlich flott sein wie ein RAID0 Stripeset mit 7200ern.
Sicherungsplatte bis zu 80GB Maxtor, Seagate o.a.
Datenplatte xxxGB Maxtor, Seagate o.a. - soviel man eben braucht.
Die Sicherungsplatte kann auch kleiner sein (üblicherweise aus nem älterem Rechner, den man nicht mehr nutzt). Hab selber ne frische Inst mit allen nötigen Progs, Treibern und sogar AEP auf ne 10er gekriegt - das hab ich aber mittlerweile auf ne 20er geghostet und die 10er beinhaltet ne Sicherung von nem anderen Rechner. Ist halt die Frage, wie man sichern will - ne frische Inst ohne Spiele, aber sonst vollkommen lauffähig, gar n nacktes Windows oder regelmäßig, 1x die Woche oder so. Für letzteres muß die Platte ja groß genug sein.
Dadurch, daß die Daten auf einer weiteren Platte liegen, die nicht ständig rödelt, dürften sie auch relativ sicher sein - aber n DVD/CD Backup zahlt sich dennoch aus! Oder auch ne externe Platte, ist aber teurer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

pumpkin.t
17-09-05, 08:26
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Ich denk mal, das sicherste ist:

Systemplatte WD740 Raptor 74GB mit 10000 Umdrehungen. Soll ähnlich flott sein wie ein RAID0 Stripeset mit 7200ern.
Sicherungsplatte bis zu 80GB Maxtor, Seagate o.a.
Datenplatte xxxGB Maxtor, Seagate o.a. - soviel man eben braucht.
Die Sicherungsplatte kann auch kleiner sein (üblicherweise aus nem älterem Rechner, den man nicht mehr nutzt). Hab selber ne frische Inst mit allen nötigen Progs, Treibern und sogar AEP auf ne 10er gekriegt - das hab ich aber mittlerweile auf ne 20er geghostet und die 10er beinhaltet ne Sicherung von nem anderen Rechner. Ist halt die Frage, wie man sichern will - ne frische Inst ohne Spiele, aber sonst vollkommen lauffähig, gar n nacktes Windows oder regelmäßig, 1x die Woche oder so. Für letzteres muß die Platte ja groß genug sein.
Dadurch, daß die Daten auf einer weiteren Platte liegen, die nicht ständig rödelt, dürften sie auch relativ sicher sein - aber n DVD/CD Backup zahlt sich dennoch aus! Oder auch ne externe Platte, ist aber teurer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>
Warum muß fürs regelmäßige Image-Erstellen die Platte groß genug sein? Ghost z.B. kann direkt auf CD oder DVD schreiben. Das Image oder das Backup im PC (weitere Platte) hat sich beim ersten überspannungsschaden sowieso erledigt. Eine externe Platte kann man ja noch abhängen. Aber laß die mal fallen!!!!! Es geht nix über CD/DVD/Band-Sicherung.
mfg
pumpkin.t

Willey
17-09-05, 09:45
Die Sicherungsplatte muß man natürlich dann rausnehmen (am Besten Wechselrahmen) und und weglegen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

CD/DVD wär mir da zu lahm... die Baldurs Gate Inst dauert schon über ne halbe Stunde (5 CDs), wie soll denn das dann bei ner 80GB Sicherung sein?

Zumal regelmäßige Sicherungen eh kaum Sinn machen.
Ich hab zB mein System komplett aufgesetzt, mit Office, Winzip, Winrar, Acrobat Reader usw und mit den damals aktuellen Treibern (wovon die Hälfte jetzt auch noch aktuell ist). Dann noch AEP drauf, weil Platz war und auf ne 10GB Platte drauf. Seitdem hab ich praktisch nur weitere Spiele installiert, und n neuen Grakatreiber und vielleicht das ein oder andere Prog. Die Saves von den Spielen kopier ich mir regelmäßig auf die Datenplatte, genauso wie einige andere Dinge wie Configs, HL Chat und Friendlist, Mails sind sowieso da drauf usw. Wenn da also was ausfällt, brauch ich nur die 10er dranhängen, einmal Ghosten, dauert ca 7-8min, danach Grakatreiber und die Spiele neu drauf, Saves wieder reinpacken und gut ist. Da reduziert sich das regelmäßige Sichern eben auf die wichtigen Dinge, die ich so nicht einfach neuinstallieren könnte. Den Inhalt der Datenplatte habe ich zudem auf 6 DVDs gebannt. Werd bald mal nach allen Dateien suchen, die seitdem modifiziert oder angelegt wurden, und die auch nochmal auf ne CD/DVD brennen.

Ergo braucht man gar keine große Platte für ne Sicherung. Da geb ich dir Recht. Nur die Möglichkeit hätte man, wenn man zB von ner 80er auf die schnellere 74GB Raptor umsteigt. Ne externe Platte hingegen wäre wieder recht teuer - dafür kann die aber "live" sichern, auf Knopfdruck http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Stefan-R
17-09-05, 11:05
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Systemplatte WD740 Raptor 74GB mit 10000 Umdrehungen. Soll ähnlich flott sein wie ein RAID0 Stripeset mit 7200ern.
</div></BLOCKQUOTE>

Schneller ist da nur noch ein RAID 0 mit 2x Raptor http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Leider bekommt das Linux nicht gebacken mit dem Onboard-"Software"-Raid-Controller von Asus weshalb ich jetzt gar keinen RAID hab http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

pumpkin.t
17-09-05, 11:44
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Stefan-R:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:
Systemplatte WD740 Raptor 74GB mit 10000 Umdrehungen. Soll ähnlich flott sein wie ein RAID0 Stripeset mit 7200ern.
</div></BLOCKQUOTE>

Schneller ist da nur noch ein RAID 0 mit 2x Raptor http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Leider bekommt das Linux nicht gebacken mit dem Onboard-"Software"-Raid-Controller von Asus weshalb ich jetzt gar keinen RAID hab http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif </div></BLOCKQUOTE>

Da ist man dann schon aber am Limit vom PCI-Bus oder?????

pumpkin.t
17-09-05, 11:51
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Willey:

Ergo braucht man gar keine große Platte für ne Sicherung. Da geb ich dir Recht. Nur die Möglichkeit hätte man, wenn man zB von ner 80er auf die schnellere 74GB Raptor umsteigt. Ne externe Platte hingegen wäre wieder recht teuer - dafür kann die aber "live" sichern, auf Knopfdruck http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif </div></BLOCKQUOTE>
Das Sichern geht doch auch automatisch beim Herunterfahren (zumindest unter XP Prof.).
Skript schreiben und in der Gruppenrichtlinie unter Abmelden eintragen. So kann man das wenigstens nicht vergessen. Unter XP-Home gehts ähnlich, man muß im Skript den PC mit shutdown noch herunterfahren und die Kiste halt so immer beenden.
mfg
pumpkin.t

InsaneDruid
17-09-05, 12:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Stefan-R:
Soweit ich informiert bin bringen die "softwarebasierten" RAID0 wie sie auf den Motherboards von Heim-PC's angeboten werden wenig bis keinen Performancegewinn.

Sinnvoll ist da vielleicht eher noch RAID1 aus Datensicherungsgründen. </div></BLOCKQUOTE>

Amen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

RAID ist nur im Serverbetrieb sinnbringend. Theoretisch performancebringend ist sowieso NUR Raid0, aber im Desktopbetrieb brindt das auch das wenig, ist uU sogar kontraproduktiv.

Da ist zum einen natürlich die Fehleranfälligkeit (steigt eine HDD aus wars das, die Fehleranfälligkeit wird also verdoppelt), und eine Sache steigert (bzw senkt) RAID nämlich auch nicht wirklich, die Latenz. Und gerade das ist es, was an HDDs wirklich so lahm ist. Von der reinen Transferrate bringen sie keine so miesen Daten - immerhin limitiert idR sowieso der PCI-Bus, an welchen sie meist angebunden sind, mit ca 133MB/s im Idealfall (kein anderes PCI Device stöt). Dafür ist die Latenz bei einer HDD um das zehntausendfache (einige nanosekunden beim ram vs &gt;10 millisekunden bei der HDD) schlechter.

Ein RAID verbessert diese Latenz nicht, kann sie soagr durch den Controlleroverhead sogar verschlechtern. (da der Controller die Daten erst "zerlegen" muss - grade bei den üblichen HomeUse Raids macht das die CPU zusätzlich zu ihren anderen Aufgaben)

Eine wirkliche Perfomancesteugerung erzielt man zb mit den Raptoren, oder Solid State Disks, wie Gigabytes Iram.

Interessante Links zum Thema:

Stop the Raid0 Insatity (http://www.storagereview.com/php/cms/cms.php?loc=news_content&id=970&start=6&range=10In) von Storagereview.com

Vergleichstest bei Anand (http://www.anandtech.com/storage/showdoc.html?i=2101) &lt;--- besonders interessant: Game Loading Performance, keine Steigerung bzw sogar eine Verschlechterung der Werte durch RAID-0!