PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wassertiefen?!



ZarlockGE
09-04-05, 13:39
Eine der wenigen Sachen, die mich bei Silent Hunter III stöen, sind die Wassertiefen, zumindest in der Nordsee.
Es wäre vermutlich zu viel verlangt, die gesamte Unterwassertopographie im Spiel akkurat darzustellen, aber 50m unterm Kiel mitten in der Nordsee ist denn doch vielleicht etwas übertrieben, insbesondere, weil einem die Möglichkeit des Alarmtauchens dadurch versagt wird.
Diese Tiefenverhältnisse sind vielleicht für die Ostsee realistisch, aber nicht für die Nordsee.

ZarlockGE
09-04-05, 13:39
Eine der wenigen Sachen, die mich bei Silent Hunter III stöen, sind die Wassertiefen, zumindest in der Nordsee.
Es wäre vermutlich zu viel verlangt, die gesamte Unterwassertopographie im Spiel akkurat darzustellen, aber 50m unterm Kiel mitten in der Nordsee ist denn doch vielleicht etwas übertrieben, insbesondere, weil einem die Möglichkeit des Alarmtauchens dadurch versagt wird.
Diese Tiefenverhältnisse sind vielleicht für die Ostsee realistisch, aber nicht für die Nordsee.

systemroot
09-04-05, 14:15
hm also ich hab da fast immer 1000m+

vielleicht haste über nem hügel geparkt? oO

HeinzS
09-04-05, 14:33
@ZarlockGE
die Tiefen stimmen schon, das Stand auch schon in einem anderen Thread: http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=469102863&m=2731037503

Zum Alarmtauchen: Klicke mal direkt nach dem Befehl im Tiefenmesser auf 20m, dann sollte das Boot bei dieser Tiefe bleiben.

ZarlockGE
09-04-05, 14:48
Okay, ich gebe mich geschlagen...habe gerade mal kurz Sub Command installiert und dort nachgeschaut, bis auf den Skaggerak ist es tatsächlich meistens nur so um die 60-70m.

Da Sonalysts recht akkurate Daten benutzt hat, sind die Tiefen von SH III also ebenfalls realistisch.

Oberbootsmann
09-04-05, 15:05
Ja die Nordsee ist wirklich sehr flach.
Durchschnittlich 20 bis 40m.
Nur im Norden um Norwegen wirds richtig tief.
Die Ostsee ist im westlichen Teil flach.
So um die 20m. Im Osten wird sie tiefer. 60 bis 80m. Und vor Schweden liegt ein Loch von über 400m. Ist in SHIII schon sehr realistisch dargestellt.

VVS-Manuc
09-04-05, 16:07
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by ZarlockGE:
Eine der wenigen Sachen, die mich bei Silent Hunter III stöen, sind die Wassertiefen, zumindest in der Nordsee.
Es wäre vermutlich zu viel verlangt, die gesamte Unterwassertopographie im Spiel akkurat darzustellen, aber 50m unterm Kiel mitten in der Nordsee ist denn doch vielleicht etwas übertrieben, insbesondere, weil einem die Möglichkeit des Alarmtauchens dadurch versagt wird.
Diese Tiefenverhältnisse sind vielleicht für die Ostsee realistisch, aber nicht für die Nordsee. <HR></BLOCKQUOTE>
Schau erst mal ein ein Atlas oder ein Lexikon...Die Tiefen im Spiel sind recht gut nachgebildet. Es wäre natürlich eine Möglichkeit für die Entwickler gewesen, die Merestiefen den Tauchtiefen der U-Boote anzupassen. Dann hätten die Shooter-Kiddies endlich keine Probleme mehr http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

LiquidSnake_780
09-04-05, 16:49
Also ich finde es total behämmert das beim Alarmtauchen das Booot immer auf seine rund 70 Meter geht, obwohl nicht mehr als 20 Meter Wasser unterm Kiel ist. Der Navigations Offizier ist hier gefragt, der dem Steuermann sagt das er nicht tiefer gehen darf als sagen wir mal 5 Meter über Grund.

Nervig ist auch das man oft auf Hundert Meter runter geht weil man vor einem Zerstöer abhaut, nach einiger Zeit auf Grund läuft weil die Wassertiefe gesunken ist, und ein kein Schwein sagt das man auf Grund gelaufen ist. Man muß dann den NavOffz fragen wieviel Wasser unter Kiel man denn hat. Welcher NavOffz würde in Wirklichkeit nichts sagen wenn der Steuermann das Boot auf 70 Meter bringen will, er aber genau weiß das nicht mehr als 20 Meter da sind?

Das ist für mich das unrealistischte im ganzen Spiel.Ständig ist man am pingen um die Wassertiefe zu ermitteln, weil das der NavOffz nicht alleine macht, bzw man verrät doch sicher dadurch seine Position, oder?

Liquid

CptToxe
09-04-05, 18:17
Na, da bin ich aber lieber selber "Herr der Pinge", denn wär doch blöd wenn Du grad versuchst einem Zerstöer davonzuschleichen und Dein NO Dich plötzlich verrät, nur weil er es grad für sinnvoll hält die Wassertiefe unter'm Kiel zu ermitteln.

LiquidSnake_780
09-04-05, 19:13
Genau das ist es doch! Ohne Außenkamera die einem zeigt das man auf Grund gelaufen ist, und einen Höllenlärm macht, von dem man Im Boot nichts mitbekommt, außer das einem auf einmal Schäden gemeldet werden die ja bei einem Wabo angriff nichts ungewöhliches sind, merkt man nicht das man auf Grund gelaufen ist. Der NavOffz sollte also eine Karte haben die einem die einem die Wassertiefe anzeigt bzw sollte er melden das nicht genug wasser unterm Kiel ist bzw das man auf Grund gelaufen ist. Stattdessen lauft das Booot weiter auf "kleine Fahrt", macht Lärm und keiner meldet es! Das finde ich ziemlich unrealistisch! Auch unrealistisch finde ich das man die ganze Zeit pingen muß bzw mit der Außenkamera schaun muß ob man noch genug Wasser unterm Kiel hat um nicht auf Grund zu laufen. Als Lösung würde sich hier anbieten das Boot nicht tiefer als die Wassertiefe gehen zu lassen, vor allem beim Alarm! Der NavOffz sollte vielleicht automatisch die Tauchtiefe der Wassertiefe anpassen, was ich für weitaus realistischer halten würde.

Liquid

Olt z.S.

ZarlockGE
09-04-05, 19:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Oberbootsmann:
Ja die Nordsee ist wirklich sehr flach.
Durchschnittlich 20 bis 40m.
Nur im Norden um Norwegen wirds richtig tief.
Die Ostsee ist im westlichen Teil flach.
So um die 20m. Im Osten wird sie tiefer. 60 bis 80m. Und vor Schweden liegt ein Loch von über 400m. Ist in SHIII schon sehr realistisch dargestellt. <HR></BLOCKQUOTE>
Wie gesagt, da habe ich mich wirklich geirrt.
Zu meiner Verteidigung kann ich sagen, daß ich die Nordsee "in real life" bisher nur von einer Durchquerung entlang der hollandischen Küste kenne. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Die Ostsee ist mir da schon etwas vertrauter, die Tiefen benennst Du da auch korrekt.

Aber zurück zum Spiel - eine Sache, die ich mir wünschen würde, wären Tiefenangaben in der Karte, die wenigstens im Küstenbereich durchaus akkurat sein sollten (ich denke nicht, daß damals bereits jeder Fleck mitten in der Nordsee oder gar dem Atlantik vermessen war).
Mitten im Kanal gezwungen zu sein, ständig mein Echolot einzusetzen, halte ich für wenig realistisch, und ist auch dem überleben in diesem Gebiet wenig föderlich.
Es wäre schön, anhand der Karte wenigstens eine ungefähre Einschätzung machen zu können, wo man jetzt noch tauchen kann und wo nicht mehr.

ZarlockGE
09-04-05, 19:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Es wäre natürlich eine Möglichkeit für die Entwickler gewesen, die Merestiefen den Tauchtiefen der U-Boote anzupassen.
<HR></BLOCKQUOTE>
Das wäre nun so ziemlich das letzte, was ich wollen würde.
Auch wenn ich keinen Hehl daraus mache, daß ich mir manchmal durchaus eine ausgebaggerte Nordsee wünsche, wenn ich gerade mal wieder einem Zerstöer zu entkommen versuche. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Quasi eine Schaufel Sand weniger vom lieben Gott, anstatt eine mehr.
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
Dann hätten die Shooter-Kiddies endlich keine Probleme mehr http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif <HR></BLOCKQUOTE>
Ich weiß nicht, ob dieser Kommentar auf mich abzielen soll, wenn ja, war er unnötig.
Ansonsten hilft übrigens auch, den Thread vorm Antworten durchzulesen. Nur mal so nebenbei.