PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Musik in Splinter Cell



Ubi_AnnickV
21-04-10, 03:31
Heute beleuchten wir die Talente hinter der Musik im vielfach ausgezeichneten Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction™, welches bereits für das Xbox 360® Videospiel und Entertainment System von Microsoft erhältlich ist.

Die Musik zum Spiel wurde von drei talentierten Künstlern komponiert: Kaveh Cohen und Michael Nielsen, mit Unterstützung von Amon Tobin.

In Splinter Cell™ war die Musik immer ein sehr wichtiges Stilmittel zur Untermalung von Sam Fishers Aktionen. Aus diesem Grund arbeitete Ubisoft mit Kaveh Cohen, Michael Nielsen und Amon Tobin an der Musik zu Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction™.

Das große Q&A mit dem SCC Audio-Team

Wie kamt ihr zu Videospielen?
Kaveh und ich hatten schon seit mehreren Jahren Musik Trailer für Blockbuster komponiert und produziert, bis ein Creative Director, der an Splinter Cell arbeitete, unsere Trailer-Musik hörte. Er bat uns eine sehr frühe Rohfassung einer Animationsszene aus Conviction zu vertonen, zusammen mit Hintergrundmusik für eine Ingame Map. Wir mussten uns über mehrere Monate in einem Ausscheidungsverfahren gegen andere Komponisten-Teams bewähren, bis unsere Vertonung schlussendlich gewann. Das Lustige daran ist, dass wir gerade einige Tracks zu Splinter Cell: Double Agent fertiggestellt hatten, bevor wir die ersten Entwürfe einsendeten. Wir waren schon Splinter Cell-Fans seit dem ersten Teil für die Xbox, darum waren wir völlig aus dem Häuschen, als wir Wochen später telefonisch darüber informiert wurden, dass wir Conviction vertonen würden.

Einige Worte über den SCC Soundtrack?
Der Soundtrack zu Conviction ist wahrlich eines unseren besten Werke. Wir haben schon eine lange Zeit zusammen gearbeitet und einige Melodien gemeinsam und getrennt voneinander geschrieben. Aber ich denke, dass wir uns wirklich gegenseitig dazu angetrieben haben, einen Soundtrack zu schaffen, der die überragenden Elemente des Spiels in ihrer Dramatik und cineastischen Intensität weiter verstärkt. Die Arbeit an Conviction bedeutete eine lange zweijährige Reise für uns. Wir hatten schon eine komplette Vertonung mit dem LA Studio Symphony in Warner´s Eastwood Scoring Stage aufgenommen, als das Spiel in die komplette Neuüberarbeitung ging. Glückerlicherweise entschied Ubisoft, die bisherige Vertonung beizubehalten und so schrieben wir Musik für 35 weitere Minuten. Nachdem alles unter Dach und Fach war, hatten wir fast zwei Stunden des ursprünglichen Soundtracks und zusätzliche Musikelemente, die im Spielverlauf in verschiedene Szenen mit einfließen.

Woher bezieht ihr eure Inspiration?
Wir beide hören uns so ziemlich Alles an, viele spezielle Einflüsse sind somit nicht auszumachen. Als wir mit der Arbeit begannen, hatte es definitiv etwas von einem modernen Filmsoundtrack. Aber als wir tiefer in das Spiel vordrangen und uns ausmalten, wie die Vertonung zu Conviction sein könnte, integrierten wir Elemente aus all dem, was wir an klassischer Musik, Rock, Elektronika und was auch immer lieben. Wir hatten ein komplettes Symphonieorchester bestehend aus 50 der talentiertesten Musiker der Welt, viele große Elektronika-Elemente, verzerrte exotische Instrumente und sogar aggressive Fuzz Rock-Texturen. Für einige der besten Texturen nutzten wir metallene Mülltonnendeckel als Percussion-Instrumente und spielten mit einem Violinbogen auf einer Gitarre außergewöhnliche Melodien ein, die wir dann später verzerrten. Wir haben uns selbst in der Wahl der musikalischen Mittel nicht eingeschränkt, solange diese das aufregende Gefühl vermittelten, in der Haut von Sam Fisher zu stecken.

Wie würden sie die musikalische Untermalung von Splinter Cell Conviction definieren?
Wir vermischen vor allem Synthesizer und Saitenklänge in der Musik zu Conviction, wodurch wir eine einzigarte Verbindung aus elektronischen Klängen mit einem echtem, lebendigem Gefühl erzeugen. Auf diese Art hoffen wir, dem Erbe der wunderbaren Splinter Cell-Reihe treu zu bleiben. Jedoch mit etwas mehr Wärme, die zu der neuer Ausrichtung von Splinter Cell passt, vor allem zu Sams Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Tochter.
Im Großen und Ganzen wollten wir zwar, dass die Musik zu Conviction eine düstere Stimmung erzeugt, aber lebendiger und wärmer im Vergleich zu den Vorgängern ist. Daher entschieden wir uns sehr früh für eine große Saitenpassage (60+Musiker), die von Percussion und Synthesizer begleitet wird. Um das Beste aus der Saitenpassage zu holen, verlegten wir die Aufnahmen in die Warner Brothers Studios und spielten die Musik mit dem Hollywood Orchestra ein, um die emotionale Ebene zu erreichen, die zu Sams Geschichte passt.

Wie beeinflusste die neue Ausrichtung von Splinter Cell Conviction das Audio Design?
Im Vergleich zu früheren Splinter Cell-Titeln ist das Gameplay in Conviction intensiver und kann schnell wechseln: Sam wird vom Jäger zum Gejagten; in ein- und derselben Sequenz durchlebt er stille Schleichpassagen bevor er sich ins Schlachtgetümmel stürzt und Krav Maga-Techniken mit Kampftechniken im Stil Jason Bournes kombiniert. Der Spieler passt sich ständig an die Spielwelt an und wechselt seinen Spielstil.
Natürlich wollten wir dieselbe Herangehensweise für unser Sound Design. Darum entwickelten wir eine Musik, die sich systematisch und reaktiv an den Spieler anpassen kann. Dies war für die Komposition und die Integrierung ins Spiel eine Herausforderung, aber wenn man das Spiel spielt und sieht wie Musik und Gameplay eine Einheit bilden, dann war es die Arbeit definitiv wert.

Weitere Informationen zu den Künstlern gibt es auf den folgenden Webseiten:
www.kavehcohen.com (http://www.kavehcohen.com)
www.michaelnielsenmusic.com (http://www.michaelnielsenmusic.com).
www.amontobin.com (http://www.amontobin.com)

Ubi_AnnickV
21-04-10, 03:31
Heute beleuchten wir die Talente hinter der Musik im vielfach ausgezeichneten Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction™, welches bereits für das Xbox 360® Videospiel und Entertainment System von Microsoft erhältlich ist.

Die Musik zum Spiel wurde von drei talentierten Künstlern komponiert: Kaveh Cohen und Michael Nielsen, mit Unterstützung von Amon Tobin.

In Splinter Cell™ war die Musik immer ein sehr wichtiges Stilmittel zur Untermalung von Sam Fishers Aktionen. Aus diesem Grund arbeitete Ubisoft mit Kaveh Cohen, Michael Nielsen und Amon Tobin an der Musik zu Tom Clancy’s Splinter Cell Conviction™.

Das große Q&A mit dem SCC Audio-Team

Wie kamt ihr zu Videospielen?
Kaveh und ich hatten schon seit mehreren Jahren Musik Trailer für Blockbuster komponiert und produziert, bis ein Creative Director, der an Splinter Cell arbeitete, unsere Trailer-Musik hörte. Er bat uns eine sehr frühe Rohfassung einer Animationsszene aus Conviction zu vertonen, zusammen mit Hintergrundmusik für eine Ingame Map. Wir mussten uns über mehrere Monate in einem Ausscheidungsverfahren gegen andere Komponisten-Teams bewähren, bis unsere Vertonung schlussendlich gewann. Das Lustige daran ist, dass wir gerade einige Tracks zu Splinter Cell: Double Agent fertiggestellt hatten, bevor wir die ersten Entwürfe einsendeten. Wir waren schon Splinter Cell-Fans seit dem ersten Teil für die Xbox, darum waren wir völlig aus dem Häuschen, als wir Wochen später telefonisch darüber informiert wurden, dass wir Conviction vertonen würden.

Einige Worte über den SCC Soundtrack?
Der Soundtrack zu Conviction ist wahrlich eines unseren besten Werke. Wir haben schon eine lange Zeit zusammen gearbeitet und einige Melodien gemeinsam und getrennt voneinander geschrieben. Aber ich denke, dass wir uns wirklich gegenseitig dazu angetrieben haben, einen Soundtrack zu schaffen, der die überragenden Elemente des Spiels in ihrer Dramatik und cineastischen Intensität weiter verstärkt. Die Arbeit an Conviction bedeutete eine lange zweijährige Reise für uns. Wir hatten schon eine komplette Vertonung mit dem LA Studio Symphony in Warner´s Eastwood Scoring Stage aufgenommen, als das Spiel in die komplette Neuüberarbeitung ging. Glückerlicherweise entschied Ubisoft, die bisherige Vertonung beizubehalten und so schrieben wir Musik für 35 weitere Minuten. Nachdem alles unter Dach und Fach war, hatten wir fast zwei Stunden des ursprünglichen Soundtracks und zusätzliche Musikelemente, die im Spielverlauf in verschiedene Szenen mit einfließen.

Woher bezieht ihr eure Inspiration?
Wir beide hören uns so ziemlich Alles an, viele spezielle Einflüsse sind somit nicht auszumachen. Als wir mit der Arbeit begannen, hatte es definitiv etwas von einem modernen Filmsoundtrack. Aber als wir tiefer in das Spiel vordrangen und uns ausmalten, wie die Vertonung zu Conviction sein könnte, integrierten wir Elemente aus all dem, was wir an klassischer Musik, Rock, Elektronika und was auch immer lieben. Wir hatten ein komplettes Symphonieorchester bestehend aus 50 der talentiertesten Musiker der Welt, viele große Elektronika-Elemente, verzerrte exotische Instrumente und sogar aggressive Fuzz Rock-Texturen. Für einige der besten Texturen nutzten wir metallene Mülltonnendeckel als Percussion-Instrumente und spielten mit einem Violinbogen auf einer Gitarre außergewöhnliche Melodien ein, die wir dann später verzerrten. Wir haben uns selbst in der Wahl der musikalischen Mittel nicht eingeschränkt, solange diese das aufregende Gefühl vermittelten, in der Haut von Sam Fisher zu stecken.

Wie würden sie die musikalische Untermalung von Splinter Cell Conviction definieren?
Wir vermischen vor allem Synthesizer und Saitenklänge in der Musik zu Conviction, wodurch wir eine einzigarte Verbindung aus elektronischen Klängen mit einem echtem, lebendigem Gefühl erzeugen. Auf diese Art hoffen wir, dem Erbe der wunderbaren Splinter Cell-Reihe treu zu bleiben. Jedoch mit etwas mehr Wärme, die zu der neuer Ausrichtung von Splinter Cell passt, vor allem zu Sams Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Tochter.
Im Großen und Ganzen wollten wir zwar, dass die Musik zu Conviction eine düstere Stimmung erzeugt, aber lebendiger und wärmer im Vergleich zu den Vorgängern ist. Daher entschieden wir uns sehr früh für eine große Saitenpassage (60+Musiker), die von Percussion und Synthesizer begleitet wird. Um das Beste aus der Saitenpassage zu holen, verlegten wir die Aufnahmen in die Warner Brothers Studios und spielten die Musik mit dem Hollywood Orchestra ein, um die emotionale Ebene zu erreichen, die zu Sams Geschichte passt.

Wie beeinflusste die neue Ausrichtung von Splinter Cell Conviction das Audio Design?
Im Vergleich zu früheren Splinter Cell-Titeln ist das Gameplay in Conviction intensiver und kann schnell wechseln: Sam wird vom Jäger zum Gejagten; in ein- und derselben Sequenz durchlebt er stille Schleichpassagen bevor er sich ins Schlachtgetümmel stürzt und Krav Maga-Techniken mit Kampftechniken im Stil Jason Bournes kombiniert. Der Spieler passt sich ständig an die Spielwelt an und wechselt seinen Spielstil.
Natürlich wollten wir dieselbe Herangehensweise für unser Sound Design. Darum entwickelten wir eine Musik, die sich systematisch und reaktiv an den Spieler anpassen kann. Dies war für die Komposition und die Integrierung ins Spiel eine Herausforderung, aber wenn man das Spiel spielt und sieht wie Musik und Gameplay eine Einheit bilden, dann war es die Arbeit definitiv wert.

Weitere Informationen zu den Künstlern gibt es auf den folgenden Webseiten:
www.kavehcohen.com (http://www.kavehcohen.com)
www.michaelnielsenmusic.com (http://www.michaelnielsenmusic.com).
www.amontobin.com (http://www.amontobin.com)

Sam_Mult1hunt3r
24-04-10, 05:49
ist die musik auhc mit in der verpakung auf der cd oedr so?ß und was genau ist das für musik? ^^

Vth_F_Smith_
24-04-10, 06:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Sam_Mult1hunt3r:
ist die musik auhc mit in der verpakung auf der cd oedr so?ß und was genau ist das für musik? ^^ </div></BLOCKQUOTE>Die Soundtrack CD liegt der Limited Collectors Edition des Spiels bei und beinhaltet neben orchestraler Musik wie man sie aus Kinofilmen bzw. Serien kennt auch elektronische Musik. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Sam_Mult1hunt3r
24-04-10, 08:16
ok danke, weist du auch ob man die musik verwenden darf für vids und so ??

Vth_F_Smith_
24-04-10, 10:26
Nein, weiß ich leider nicht, aber darüber haben wir hier ja erst kürzlich diskutiert. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Sam_Mult1hunt3r
24-04-10, 10:27
wo denn ? gibste mir nen link wo das mit gemafreier musik usw diskutiert wird? danke http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Rea1SamF1sher
24-04-10, 14:45
Ich find die Soundtracks genial, ich finde bei den Soundtracks aber nicht die Version von Amon Tobin wenn man Sam in Irak beschützt.

Vth_F_Smith_
24-04-10, 21:30
Track 13 soll angeblich Amon Tobin sein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

EmptyEyed
16-05-10, 12:05
Nach langem suchen habe ich endlich diesen thread gefunden. Ich suche den Soundtrack von dem ersten Verhör in der Herrentoilette mit dem Grankos oder wie der heißt. Kann mir da jemand weiterhelfen ?

vil479
16-05-10, 14:25
Viele Titel sind nicht erschienen vor allem von Amon nicht aber du kannst dir zu mindestens ein paar von Amon auf seiner Homepage (http://amontobin.com/) anhören der "Verhörtitel" ist leider nicht mit enthalten.

Edit: der Titel ist von Michael Nielsen und ein Auszug vom Restaurant soundtrack hörbar auf seiner HP (http://www.myspace.com/michaeldavidnielsen)

Edit2: Warum wurden diese Tracs nicht auch auf die CD gepresst?

Agent_Ghost_SF
16-05-10, 15:17
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von vil479:
Edit2: Warum wurden diese Tracs nicht auch auf die CD gepresst? </div></BLOCKQUOTE>
Ein möglicher Grund könnte das Copyright bzw. Urheberrecht sein.