PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anno 1701 "Fluch des Drachen"



ORGASERV
21-03-08, 15:49
Hallo Anno-Fans!
Ich habe die Kampangne "Brennender Himmel" nach dem dritten Versuch abgebrochen. Bis hier habe ich alle "Abschnitte" gut zum Schluß gebracht. Aber dieses Spiel hat offensichtlich einer mit "Hirnriss" erfunden http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif Egal wie ich diese Folge angehe und wie vorsichtig ich auch bin, das Spiel macht mich "platt"! Bis jetzt habe ich bei allen Spielen (ob Siedler 6, Aufstieg eines Königreiches) oder die erste Folge von Anno 1701, den Schluss einigermaßen gut erreicht. Nun gut - ich spiele noch nicht lange und nutze deshalb normalerweise den "einfachen bis mittleren Schwierigkeitsgrad". Die Kampagne in Anno 1701 habe ich allerdings in allen Schwierigskeitsstufen durchgezockt.
Kann mir mal jemand einen Rat geben, wie ich diesen "bescheuerten" Kampagnenteil hin bekomme?
Für eine Antwort und einen funktionierenden Rat vorweg ein dickes Dankeschön und - Frohe Ostern!
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Mit freundlichem Gruß
ORGA

ORGASERV
21-03-08, 15:49
Hallo Anno-Fans!
Ich habe die Kampangne "Brennender Himmel" nach dem dritten Versuch abgebrochen. Bis hier habe ich alle "Abschnitte" gut zum Schluß gebracht. Aber dieses Spiel hat offensichtlich einer mit "Hirnriss" erfunden http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif Egal wie ich diese Folge angehe und wie vorsichtig ich auch bin, das Spiel macht mich "platt"! Bis jetzt habe ich bei allen Spielen (ob Siedler 6, Aufstieg eines Königreiches) oder die erste Folge von Anno 1701, den Schluss einigermaßen gut erreicht. Nun gut - ich spiele noch nicht lange und nutze deshalb normalerweise den "einfachen bis mittleren Schwierigkeitsgrad". Die Kampagne in Anno 1701 habe ich allerdings in allen Schwierigskeitsstufen durchgezockt.
Kann mir mal jemand einen Rat geben, wie ich diesen "bescheuerten" Kampagnenteil hin bekomme?
Für eine Antwort und einen funktionierenden Rat vorweg ein dickes Dankeschön und - Frohe Ostern!
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Mit freundlichem Gruß
ORGA

FrankB_1602
21-03-08, 16:43
Vorweg: alle Missionen sind auf "schwer" lösbar.

Wie bist Du vorgegangen?

Excali58
22-03-08, 03:52
. . . hi,

jo - woran haperts denn??? Wenn man weiß, worum es bei dieser Mission geht, ist sie eigentlich ganz leicht. Sie wurde zu meiner Lieblingsmission. Man lässt sich dort einfach verleiten unnötige Dinge zu machen. Den Finn einfach reden lassen und nicht auf ihn höen. Das Ziel ist dann schneller erreicht als man denkt. Man bekommt ja nicht umsonst alles nötige für die Mission auf seinen Dschunken mit http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif - also nicht lange aufhalten mit pompösen Siedlungen und an die eigentliche Aufgabe - dann ist es geschafft . . .

ORGASERV
22-03-08, 06:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von FrankB_1602:
Vorweg: alle Missionen sind auf "schwer" lösbar.

Wie bist Du vorgegangen? </div></BLOCKQUOTE>

Hallo FrankB!

Klar, für Euch lässt sich alles lösen, auch im schweren Modus und irgendwie stimmt das ja auch! Nur man muss den Lösungsweg wissen, reine Taktik hilft nicht (und ich habe einige Erfahrung nach ca. 1000 Spielstunden mit Anno 1503 (reiner Schrott!), Siedler 6 AeK (sehr gut), "Siedler Das Erbe der Könige" und "Nebelreich" (sehr gut) "Anno 1701", das Grundspiel (sehr gut), "Anno 1701 - Der Fluch des Drachen". Alle bisher gespielten Missionen sind sehr gut - bis auf die Mission "Brennender Himmel"!
Das "inoffizielle Lösungsbuch" von Katja Tischer hilft in diesem Falle gar nicht, das lockt den Spieler regelrecht in eine Falle! Die sollte das Spiel einmal ernsthaft spielen und nicht nur "theoretisieren". Papier ist geduldig und kostet in diesem Falle zu viel!
Aber zu Deiner Frage, wie ich vorgegangen bin. Einfache Antwort: "wie immer" mit Anpassung an die bekannten Prozedere (allgemein gesagt)!
Die Hauptinsel belegen, kleine Siedlung mit Grundversorgung für ca. 30 Hütten, warten bis zur Siedlerstufe. Dann die Erz-Insel belegen, dort eine "Halbzeugproduktion" (Eisenwaren) beginnen. Dieses Halbzeug per Route zur Siedlung und dort in der Werkzeugschmiede Werkzeuge herstellen. Denn ich soll ja auch noch verhindern, dass die Bonney die anderen Erz-Inseln bekommt - oder nicht? Jedenfalls reicht das Gold auch nicht "ewig"! Ich muss also sehen, dass die Siedlung "brummt", die Eisenversorgung läuft und die Angriffe abwehren, die generell nach Belegung der zweiten Insel beginnen! Die Angriffe finden immer so statt, dass ich keine Chance sehe, diese Angriffe abzuwehren! Denn die Dschunken lassen sich nicht korrekt steuern, die machen generell etwas anderes. Damit soll man Kämpfe gewinnen? Vergiss es besser, das ist Müll! Diese Spiele laufen nicht nach den Gesetzen der normalen Logik, sondern nach dem Motto "je mehr Stress, desto besser!" Dazu habe ich beim Spielen aber keine Lust! Bis zu einem gewissen Grad lasse ich mir das gefallen und es macht auch Spaß! Aber was in dieser Mission abläuft, ist Irrsinn - außer, man sagt: "Ich pfeife auf die normalen Regeln (nur welche sind das?) und mache meinen eigenen "Kram". Damit bin aber auch gescheitert, weil mit zuviel Zeitverzögerung in meinen Handlungen bis zur Belegung der Inseln "Erz" diese von Bonney belegt wird! Was dann? Oder ist der Lösungsansatz: zuerst eine Rundreise, alle Inseln erkunden und dann eine Siedlung gründen. Nur das funktioniert auch nicht, weil garantiert irgendwann von der Bonney unterwegs angegriffen wird! Diese Mission läuft extrem nach dem Motto: "Das Spiel weiß alles und ich weiß nichts" - und das ist nicht fair! http://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif Was passiert, wenn die Goldstücke verbraucht sind? Nichts geht mehr - verloren? Ich spiele aber, um zu gewinnen! Es macht mir aber auch nichts aus, diverse Neustarts zu machen.

übrigens: in einem "normalen" Anno 1701 Endlosspiel habe ich jetzt ein Guthaben von 10 Millionen GS (Goldstücke) gesammelt. Durch Händleraufträge, Handelsrouten mit den "Ausländern" (auch kaufen-verkaufen = ausnutzen der Handelsspanne!) und Ehrengäste einladen, so oft wie möglich, habe ich das erreicht! Die Piraten halte ich in Schach, sodass die keine Rolle mehr im Gesamtgeschehen spielen - sie kommen nicht mehr aus ihrer Bucht. Ach ja - und sehr viel Geduld!

Wie bitte schön, soll ich also bei dieser Mission vorgehen?
Für eine Lösung meinen herzlichen Dank im Voraus und - Frohe Osterfeiertage!
Freundliche Grüße ORGA

minniemouse1976
22-03-08, 07:05
Hi Deine wensentlicher Fehler scheint erst mal zu sein, daß Du viel zu wenig Häuser hast um die Kosten zu decken. Das ist zumindest meine Vermutung, nach dem was Du schreibst. Die Mission ist wirklich lösbar, auch auf schwer. Ich habe es auch geschafft und bin selbst weiß Gott auch kein Held beim Krieg spielen.

Vielleicht helfen Dir ja die Koplettlösungen weiter, die unsere lieben Mods hier ins Forum gestellt haben. Die findest Du über Tips, Cheats und Walkthroughs....... Ohne die wäre ich jedenfalls aufgeschmissen gewesen. Falls Du von dieser Seite nicht weitergeleitet wirst( so wie ich) schau mal danach im "Anno 1701 Das Wohnzimmer". Ich nehme an, daß Du von hier aus dorthin weitergeleitet würdest aber bei mir z.B. funkt dieser Link nicht, aber ich kann die Seite von der Startseite aus direkt aufrufen.


Liebe Mods seit mir bitte nicht böse, daß ich hier auf ein anderes Forum verwiesen habe http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif aber ich glaube das könnte ORGASERV helfen.

Excali58
22-03-08, 07:34
. . . hmm,

ich weiß nicht was ihr alle immer mit dem "auf schwer habt"??? Bis auf die Startbedingungen iss im Spielverlauf alles genau das selbe und keinen Deut schwerer. Egal.

@ORGASERV
Jo, man muß sehen, wie diese Mission tickt - dann geht das auch.
Wie ich hier schon oft zur 10.Mission geschrieben habe - das a und o sind ihre einzelnen Angriffe abzuwehren. Und nach meiner Meinung konsequent ihren Entdecker dabei zu versenken ohne das sie Anlandet. Das ist mit den vier großen Kriegsdschunken und sicherhalbsweise mit noch zwei kleinen Kriegsschiffen echt keine Kunst.
Mann bekommt auch nach bBeobachtung mit, das der Angriff stets angekündigt wird und immer von der Selben Insel von ihr startet.
Nach anlegen einer selbstlaufenden Siedlung (Pios und Siedler 190 wegen bestimmten Gebäuden) die leicht ins Positive geht - braucht man sich nur um die Eroberung ihrer Inseln mit unendlichen Erzvorkommen kümmern. Das geht leicht mit den schiffen und ein paar Milizen und oder mit den erbeuteten Truppen ihres Entdeckers.
Bliebe noch zu beachten, das man gleich alles abreißt auf den Inseln und Kosten spart und nicht wie Finn immer reinplärrt da alles unnötig zu verteidigen.
Den Rest, bekommt man dann schon mit - z.B. das man dann auch Minen sprengen kann und das wenn man schnell genug ist auch ein Nebenquest von allein erledigt.
Musterlösungen gibt es dazu zwei. Eine von Frieden und eine hier von mir. Sind etwas verschieden, bringen jedoch beide den User sicher ans Ziel - denke ich.

http://www.excalibur3.de/1701/mission10.htm

ORGASERV
22-03-08, 09:10
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Excali58:
. . . hmm,

ich weiß nicht was ihr alle immer mit dem "auf schwer habt"??? Bis auf die Startbedingungen iss im Spielverlauf alles genau das selbe und keinen Deut schwerer. Egal.

@ORGASERV
Jo, man muß sehen, wie diese Mission tickt - dann geht das auch.
Wie ich hier schon oft zur 10.Mission geschrieben habe - das a und o sind ihre einzelnen Angriffe abzuwehren. Und nach meiner Meinung konsequent ihren Entdecker dabei zu versenken ohne das sie Anlandet. Das ist mit den vier großen Kriegsdschunken und sicherhalbsweise mit noch zwei kleinen Kriegsschiffen echt keine Kunst.
Mann bekommt auch nach bBeobachtung mit, das der Angriff stets angekündigt wird und immer von der Selben Insel von ihr startet.
Nach anlegen einer selbstlaufenden Siedlung (Pios und Siedler 190 wegen bestimmten Gebäuden) die leicht ins Positive geht - braucht man sich nur um die Eroberung ihrer Inseln mit unendlichen Erzvorkommen kümmern. Das geht leicht mit den schiffen und ein paar Milizen und oder mit den erbeuteten Truppen ihres Entdeckers.
Bliebe noch zu beachten, das man gleich alles abreißt auf den Inseln und Kosten spart und nicht wie Finn immer reinplärrt da alles unnötig zu verteidigen.
Den Rest, bekommt man dann schon mit - z.B. das man dann auch Minen sprengen kann und das wenn man schnell genug ist auch ein Nebenquest von allein erledigt.
Musterlösungen gibt es dazu zwei. Eine von Frieden und eine hier von mir. Sind etwas verschieden, bringen jedoch beide den User sicher ans Ziel - denke ich.

http://www.excalibur3.de/1701/mission10.htm (http://www.excalibur3.de/1701/mission10.htm%3CBR%3E) </div></BLOCKQUOTE>

Danke für die Antwort, Excali58!

Dein Hinweis ist ja sehr schön, nur muss man erst einmal so weit gekommen sein, dass man zusätzliche Kriegsschiffe und Milizen ausbilden KANN!!! Wie viele Häuser muss ich denn mindestens und maximal aufstellen? Wann belege ich die zweite Insel? Zu spät, dann ist sie weg (Bonney). Mache ich das rechzeitig, habe ich das "Aas" am Hals, mache ich es nicht, bin ich auch der Döskopp.
Aber wie auch immer, ich werde es weiter probieren - auch mit Deinen empfohlenen Seiten. Schliesslich ist es nur ein Spiel - und ich spiele nicht "verbissen" mit möglichst großen Siedlungen. Für mich ist der Weg das Ziel, wie schon ein altes Sprichwort sagt!

Gruß ORGA

Excali58
22-03-08, 10:06
. . . jo,

wie gesagt hat man ja reichlich Zeuchs bei und kann voll loslegen. Am besten gleich so 3-4 Holzfäller und die Lehmgrube nich vergessen. Dann ist man ruck zuck auf die erst mal nötigen 190 Siedler - dann noch so einige. Auf Straßen kann man verzichten - also auf Schönheit kann man verzichten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif - Für die ersten Angriffe reichen ja auch erst mal die vier Dschunken und die zwei kleinen Kriegsschiffe sind auch schnell gebaut, da man ja Kanonen hat und nix forschen muß - sobald du die kleine Werft hast, kannst du sie bauen und das Wachhaus auch sehr zeitig - wie gesagt, 8 Milizen reichen.
Und, wenn mal ein Spielstand sicher ist uach mal speichern - ich habe nach jedem erfolgriechen abgewehrten Angriff gespeichert. Dann kann man auch mal danebenliegen und läd den letzten Stand - hat bisher jeder geschaft, der hier erst Probleme hat . . .

FrankB_1602
22-03-08, 13:27
Hier auch noch der Link zu Friedens Lösung dieser Mission: http://www.gameswelt.de/forum/wbb/index.php?page=Thread...ID=491477#post491477 (http://www.gameswelt.de/forum/wbb/index.php?page=Thread&postID=491477#post491477)

@minniemouse1976: Danke für den Hinweis, ich habe die Links aktualisiert. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Scout1503
23-03-08, 07:44
Hallo und frohe Ostern allerseits,

Orgaserv beschreibt ein Problem (...schon etwas
verärgert und angefressen!, das ich allerdings auch habe. Ich habe aufgehöt zu zählen, wie viele Anläufe ich bei dieser Mission schon gemacht habe. Auch die Lösungen (von Frank B. und Frieden) habe ich mehrmals angespielt. Leider bisher ohne Erfolg. Mittlerweile denke ich schon, dass es etwas damit zu tun hat, wie man die vorherigen Missionen erledigt hat. Bei mir ist es ähnlich wie bei Orgaserv. Schon rein
"gefühlstechnisch" bleibt mir schon gar nicht die Zeit, überhaupt eine Strategie für die Mission entwickeln zu können, da bin ich auch schon erledigt.??? Also- irgendwie kann ich Orgaserv schon ein wenig verstehen. Es baut schon Frust auf, wenn in einer laufenenden Handlung plötzlich ein Bruch entsteht. Allerdings bringt mich das nicht in Wallung.
"In der Ruhe liegt die Kraft". In dem Sinne-
Euch allen noch schöne Osterfeiertage.

ORGASERV
23-03-08, 08:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Scout1503:
Hallo und frohe Ostern allerseits,

Orgaserv beschreibt ein Problem (...schon etwas
verärgert und angefressen!, das ich allerdings auch habe. Ich habe aufgehöt zu zählen, wie viele Anläufe ich bei dieser Mission schon gemacht habe. Auch die Lösungen (von Frank B. und Frieden) habe ich mehrmals angespielt. Leider bisher ohne Erfolg. Mittlerweile denke ich schon, dass es etwas damit zu tun hat, wie man die vorherigen Missionen erledigt hat. Bei mir ist es ähnlich wie bei Orgaserv. Schon rein "gefühlstechnisch" bleibt mir schon gar nicht die Zeit, überhaupt eine Strategie für die Mission entwickeln zu können, da bin ich auch schon erledigt.??? Also- irgendwie kann ich Orgaserv schon ein wenig verstehen. Es baut schon Frust auf, wenn in einer laufenden Handlung plötzlich ein Bruch entsteht. Allerdings bringt mich das nicht in Wallung.
"In der Ruhe liegt die Kraft". In dem Sinne-
Euch allen noch schöne Osterfeiertage. </div></BLOCKQUOTE>

Hallo Scout1503 - wünsche auch Dir und der Anno-Gemeinde Frohe Ostern!

Du sprichst mir "aus der Seele"! Denn irgendwann wird für mich die Spielerei sinnlos, wenn ich merke, dass ich vom Programm regelrecht (nicht "regelgerecht"!) auf gut Deutsch verarscht werde! Ich habe bis jetzt zu meinem Bedauern die Lösungsvorschläge der anderen User nicht ausprobiert. Diese Vorschläge machen eigentlich einen recht gut durchdachten Eindruck auf mich. Bedauerlicher Weise habe ich wenig Zeit für Spiele und lasse mich deshalb nicht an der Nase herumführen wie ein Tanzbär! Das ist für mich der Hauptgrund, die ganze Sache erst einmal ruhen zu lassen. Wie bereits gesagt: Das Spiel weiß alles und der Spieler weiß nichts! Das hat mit "Spannung aufbauen" nichts zu schaffen. Ich ärgere mich auch nicht darüber! Schließlich ist es nur ein Spiel! Das kann man einfach abbrechen , wenn die Sache sinnlos wird. Dieses Spiel wurde vielleicht von einigen Sadomasochisten entwickelt - wer weiß das schon so genau? Aber bitte, ich will niemanden beleidigen! Denn sonst ist dieses Addon sehr gut gemacht, keine Frage!
Aber wenn Du Recht mit Deiner Vermutung hättest, dass ein Zusammenhang mit der Lösung der vorangegangenen Missionsteile besteht, wäre das extrem gehässig, hinterhältig und infam! Das würde dann nach dem Spielegenré "so brutal wie möglich" laufen. Es spritzt zwar kein Blut, aber umgebracht werden auch so eine Menge "Figuren"!

In diesem Sinne und ein fröhlicher Gruß
von ORGASERV (oder einfach "ORGA")

Excali58
23-03-08, 10:41
. . . jo - auch euch frohe Ostern,

kann euch aber beruhigen - die vorige Mission hat nix mit der 10ner zu tun. (auch wenn da wer was vermutet, wie die Sache mit der 10ner und 11er Mission) für mich hat sich da nix bestätigt.

So - nu erzählt doch beide mal ein wenig genauer wann und warum es für euch Schluß mit der Mission ist???
Das Spiel weiß alles und man selber nix, ist falsch - durch Beobachtung kann man schon darauf kommen, wie es in dieser Mission tickt.
Eben wie oft schon gesagt durch diese "immer wieder kehrenden Einzelangriffe, die jedes mal angekündigt werden".
Weiterhin kann man mitbekommen - das meißt immer die zuletzt eroberte Insel angegriffen wird.
Also, durch diese Info/Erkenntniss hat man ja sozusagen einen Vorteil - der den Ablauf dann schon langweilig vorkommen kann. Man weiß woher sie kommt - wann sie kommt und wohin. Danach kann man seine Strategie richten.

Also noch mals - Siedlung aufbauen - erkunden - Angriffe abfangen - in den Pausen Inseln erobern und alles in Ordnung bringen. Eine Insel nach der anderen und das Ziel ist bald erreicht.

Wir können auch gerne mal schritt für Schritt die 10. Mission durchspielen - immer wenn etwas erreicht wurde abspeichern und dann weiter.

Es wäre doch gelacht, euch nicht auch ans Ziel zu bekommen - klappt das so nach der zweiten/dritten Insel, werdet ihr sehen, das da nix neues kommt und immer wieder das selbe Schema abläuft.
Das mit Djego ist nur ein wenig Verwirrung und man muß dort ein wenig aufpassen. Deshalb, vorallem muß die kleine Siedlung von alleine laufen - da rwig nachzustellen usw ist natürlich keine oder wenig Zeit - man hat die ganze Zeit mit den Schiffen und Truppen zu tun - manuell natürlich - da läuft nix per Route http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . .

ORGASERV
23-03-08, 11:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Excali58:
. . . jo - auch euch frohe Ostern,

kann euch aber beruhigen - die vorige Mission hat nix mit der 10ner zu tun. (auch wenn da wer was vermutet, wie die Sache mit der 10ner und 11er Mission) für mich hat sich da nix bestätigt.

So - nu erzählt doch beide mal ein wenig genauer wann und warum es für euch Schluss mit der Mission ist???
Das Spiel weiß alles und man selber nix, ist falsch - durch Beobachtung kann man schon darauf kommen, wie es in dieser Mission tickt.
Eben wie oft schon gesagt durch diese "immer wieder kehrenden Einzelangriffe, die jedes mal angekündigt werden".
Weiterhin kann man mitbekommen - das meist immer die zuletzt eroberte Insel angegriffen wird.
Also, durch diese Info/Erkenntnis hat man ja sozusagen einen Vorteil - der den Ablauf dann schon langweilig vorkommen kann. Man weiß woher sie kommt - wann sie kommt und wohin. Danach kann man seine Strategie richten.

Also noch mals - Siedlung aufbauen - erkunden - Angriffe abfangen - in den Pausen Inseln erobern und alles in Ordnung bringen. Eine Insel nach der anderen und das Ziel ist bald erreicht.

Wir können auch gerne mal schritt für Schritt die 10. Mission durchspielen - immer wenn etwas erreicht wurde abspeichern und dann weiter.

Es wäre doch gelacht, euch nicht auch ans Ziel zu bekommen - klappt das so nach der zweiten/dritten Insel, werdet ihr sehen, das da nix neues kommt und immer wieder das selbe Schema abläuft.
Das mit Diego ist nur ein wenig Verwirrung und man muss dort ein wenig aufpassen. Deshalb, vor allem muss die kleine Siedlung von alleine laufen - da ewig nachzustellen usw ist natürlich keine oder wenig Zeit - man hat die ganze Zeit mit den Schiffen und Truppen zu tun - manuell natürlich - da läuft nix per Route http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . . </div></BLOCKQUOTE>

Danke, Excali58!
Deine letzte Antwort hat bei mir "etwas Gelassenheit einkehren lassen"! Aber einfach ausgedrückt, aufgeregt hat mich an dieser Sache nun wirklich nichts! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Deine Tipps sind aber sehr viel wert, weil doch so einiges für mich in den Abläufen klarer wurde.
Vor allem ist sehr beruhigend, dass die vorherigen Ergebnisse keine negative Auswirkung auf die folgenden Missionen haben, wie der andere User meinte. Das kenne ich aus "Siedler 6 Aufstieg eines Königreiches" anders. Da lief jeder Spieldurchgang etwas anders und irgendwie "nachträglich angepasst". Die Reaktionen des Computergegners änderten sich unvorhersehbar. Natürlich habe ich dafür keine Beweise. Es war nur oft recht schwierig, schnell eine passende Reaktion zu finden. Wer rechnet z.B. damit, dass man mit einem Belagerungsturm ein kleines Dorf angreift?

Noch frohe Ostertage!
Mit freundlichem Gruß
ORGA

ORGASERV
23-03-08, 13:34
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Excali58:
. . . jo - auch euch frohe Ostern,

kann euch aber beruhigen - die vorige Mission hat nix mit der 10ner zu tun. (auch wenn da wer was vermutet, wie die Sache mit der 10ner und 11er Mission) für mich hat sich da nix bestätigt.

So - nu erzählt doch beide mal ein wenig genauer wann und warum es für euch Schluss mit der Mission ist???
Das Spiel weiß alles und man selber nix, ist falsch - durch Beobachtung kann man schon darauf kommen, wie es in dieser Mission tickt.
Eben wie oft schon gesagt durch diese "immer wieder kehrenden Einzelangriffe, die jedes mal angekündigt werden".
Weiterhin kann man mitbekommen - das meist immer die zuletzt eroberte Insel angegriffen wird.
Also, durch diese Info/Erkenntnis hat man ja sozusagen einen Vorteil - der den Ablauf dann schon langweilig vorkommen kann. Man weiß woher sie kommt - wann sie kommt und wohin. Danach kann man seine Strategie richten.

Also noch mals - Siedlung aufbauen - erkunden - Angriffe abfangen - in den Pausen Inseln erobern und alles in Ordnung bringen. Eine Insel nach der anderen und das Ziel ist bald erreicht.

Wir können auch gerne mal schritt für Schritt die 10. Mission durchspielen - immer wenn etwas erreicht wurde abspeichern und dann weiter.

Es wäre doch gelacht, euch nicht auch ans Ziel zu bekommen - klappt das so nach der zweiten/dritten Insel, werdet ihr sehen, das da nix neues kommt und immer wieder das selbe Schema abläuft.
Das mit Diego ist nur ein wenig Verwirrung und man muss dort ein wenig aufpassen. Deshalb, vor allem muss die kleine Siedlung von alleine laufen - da ewig nachzustellen usw ist natürlich keine oder wenig Zeit - man hat die ganze Zeit mit den Schiffen und Truppen zu tun - manuell natürlich - da läuft nix per Route http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif . . . </div></BLOCKQUOTE>

Hallo Excali58.

Habe es einmal versucht, Deine Vorschläge zur Lösung scheinen zu funktionieren! Leider musste ich abbrechen (vorher natürlich speichern!), weil wir Gäste bekamen. Die haben selbstverständlich Vorrang!

Ich melde mich wieder! Bis dahin ... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Mit freundlichem Gruß
ORGA

differently
07-04-10, 02:44
hy leute.. ich brauch unbedingt eure hilfe!!!!
ich hänge in der 8.mission fest. und zwar: brauche unbedingt kakao um auf stufe siedler aufsteigen zu können und um die gebrauchte loge zu bauen, aber ich kann weder kakao anbauen noch irgendwie anders besorgen http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif aber ohne das, kann ich die mission nicht beenden. also habt ihr einen rat oder muss ich die mission neu anfangen? wie mach ich das??? HILFE!!!!

Soricida
07-04-10, 04:33
Hallo differently,
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">um auf stufe siedler aufsteigen zu können </div></BLOCKQUOTE>
benötigen die Pioniere doch nur Nahrung, Stoffe und eine Kapelle!?

differently
07-04-10, 06:24
ja hast recht..http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.na ich meine die stufe in der man die loge bauen kann. im moment bin ich noch auf der stufe der bürger und muss aber eine loge bauen und um dahin zu kommen, brauche ich kakao und der, der das anbauen kann, verkauft nix und auf dieser insel bauen kann ich auch nicht. weiss gar nicht wie das geht, brauch das um die mission zu beenden und nirgends bekomm ich kakao her http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

KaptainRamon
07-04-10, 07:04
Du kannst ab 190 Siedlern ein Logenhaus errichten.

differently
07-04-10, 07:13
oo http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_redface.gif h man, na ich bin ja mal verplant!http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif man da mach ich alle verrückt und komm ja weiter, hab das echt nicht gesehn... SORRY und DANKE