PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich hätt da mal 'ne Frage...



Fatality-1
12-05-10, 09:04
Moin erstmal alle zusammmen!
Ja wie schon leicht durch das Topic angedeutet bräuchte ich mal eure Hilfe bei ein paar Fragen.

1.
Dazu muss man wissen, ich bin kein SH-Frischling und habe mich lange und ausgiebig mit der Manuelle Torpedoziellösung beschäftigt, da meines erachtens der Reiz einer Simulation darin liegt, sie irgendwann komplett ohne Hilfe zu Spielen. Nach langer Arbeiterei und viel Übung bin ich auf ein recht anschauliches resultat gekommen. Will heißen: Treffer, versenkt! Dann kam aber das Problem: Was nun? Was soll ich nach der Ersten Torpedosalve auf einen Konvoi machen?
Die einzigste Taktik die ich kannte war die, unter dem Konvoi hindurchzutauchen und dann nochmal anzugreifen. Wenn ich jetzt aber erst mal auf Tiefe gehe und Große Fahrt vorraus, dann dauert es nicht lange, bis nach dem Eintreffen der Torpedos die Zerstörer ihre ASDIC-Suche einleiten und auf meine Ungefähre Position zusteuern und mich rel. schnell finden. Wie kann ich das vermeiden? Soll ich zuerst seitlich mit dem Konvoi mitfahren und dann drunter durch tauchen? Oder gar abdrehen? Und wenn man eine Ortung einleitet, was dann?
(Das ich volle pulle geben kann sobald der Zerstörer die Ortung aufhöhrt weil er die Wasserbomben scharf macht und direkt über mir ist, weiß ich auch, aber wie komm ich danach von ihm weg?)

2.
Nehmen wir mal schlimmstes an, und der Zerstörer bereitet mir ein kleines Feuerwerk unterwasser, und mein Boot wird beschädigt. dann erscheinen in der Übersicht so kleine Symbole die irgendwie bedeuten wann ich absauf oder die Station etc. Was ist da was?

3.
Beim Navigator gibt es die Funktion: Kurs berechnen: Was bringt das? Und: wenn ich einen vorgefärtigten Suchkurs benutzen will in meinem PQ, erscheint der nie dort wo ich will(geht immer in die Falsche richtung) Was tun?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Antworten! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Fatality-1
12-05-10, 09:04
Moin erstmal alle zusammmen!
Ja wie schon leicht durch das Topic angedeutet bräuchte ich mal eure Hilfe bei ein paar Fragen.

1.
Dazu muss man wissen, ich bin kein SH-Frischling und habe mich lange und ausgiebig mit der Manuelle Torpedoziellösung beschäftigt, da meines erachtens der Reiz einer Simulation darin liegt, sie irgendwann komplett ohne Hilfe zu Spielen. Nach langer Arbeiterei und viel Übung bin ich auf ein recht anschauliches resultat gekommen. Will heißen: Treffer, versenkt! Dann kam aber das Problem: Was nun? Was soll ich nach der Ersten Torpedosalve auf einen Konvoi machen?
Die einzigste Taktik die ich kannte war die, unter dem Konvoi hindurchzutauchen und dann nochmal anzugreifen. Wenn ich jetzt aber erst mal auf Tiefe gehe und Große Fahrt vorraus, dann dauert es nicht lange, bis nach dem Eintreffen der Torpedos die Zerstörer ihre ASDIC-Suche einleiten und auf meine Ungefähre Position zusteuern und mich rel. schnell finden. Wie kann ich das vermeiden? Soll ich zuerst seitlich mit dem Konvoi mitfahren und dann drunter durch tauchen? Oder gar abdrehen? Und wenn man eine Ortung einleitet, was dann?
(Das ich volle pulle geben kann sobald der Zerstörer die Ortung aufhöhrt weil er die Wasserbomben scharf macht und direkt über mir ist, weiß ich auch, aber wie komm ich danach von ihm weg?)

2.
Nehmen wir mal schlimmstes an, und der Zerstörer bereitet mir ein kleines Feuerwerk unterwasser, und mein Boot wird beschädigt. dann erscheinen in der Übersicht so kleine Symbole die irgendwie bedeuten wann ich absauf oder die Station etc. Was ist da was?

3.
Beim Navigator gibt es die Funktion: Kurs berechnen: Was bringt das? Und: wenn ich einen vorgefärtigten Suchkurs benutzen will in meinem PQ, erscheint der nie dort wo ich will(geht immer in die Falsche richtung) Was tun?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Antworten! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

EMB
12-05-10, 11:09
Moin Fatalyty1,
ich kläre dich erstmal zu 2 und 3 auf.

3. Braucht man eigentlich nicht, da selbst den Kurs ploten a) Spaß macht und b) wie du selbst festgestellt hast, das Suchmuster nie in dem PQ ist, wo man es haben will. ~.~

Zu 2. kann ich dir sagen, das rechte Symbol bedeutet, wann die Sektion unter Wasser steht und somit das Spiel beendet ist. Und das linke Symbol zeigt dir die Dauer der Reperatur von der jeweiligen Sektion an, bis die Ventile, Dichtungen und Schotts wieder dicht sind. Heißt, solange die linke Zeit kleiner ist als die rechte haste weniger Sorgen. Solltest du mit LRT (LongRepairTimes) aber Zocken stimmen die Zeiten meiner Erfahrung nach nicht mehr!

Nun zum großen 1. Punkt wo ich meine ganz eigene makabere Taktik habe für Spaß, realistischer findest du unten Fett geschrieben. Statt den Konvor direkt beim Angriff anzusteuern, fahre ich meist mit ihm. Das letzte Ziel was ich versenken will, fährt dabei mit mir auf 90° bzw. 270°. Dies klappt aber nur bei guten Wetter und wenn der Konvoi langsam fährt. Denn ich schieße in der Regel die Torpedos da auf langsamer fahrt (2-7kn) aus 9km!!! (sh3 machts möglich, realistisch = unmöglich) Bei Nacht geh ich ran auf 4km bei selbiger Taktik..sobald die Torpedos los sind dreh ich einfach im 90° Winkel zum Konvoi ab und fahr bei 12km Distanz unabhänig tag/nacht wieder bei AK mit dem Konvoi. Da finden einen Zerstörer nie. Natürlich Überwasser! Bei schlechten wetter direkter Angriff mit AK und nach dem abschuss überwasser direkt abdrehen. Gerade ich unter Beschuss gehts runter auf mind. 60m, kurs wechsel unter Wasser aber in Fahrtrichtung mit dem Konvoi und ab der erreichten 60m Tiefe mach ich schleichfahrt. Gelingt bei mir auch recht oft. Das sind aber nur meine Taktiken bei super schlechten Wetter bzw. dem schönsten was SH3 zu bieten hat. Bei den normalen Verhältnissen überhole ich den Konvoi, lass mich in Periskoptiefe und befohlener Schleichtfahrt bei Maschinenstop in den Konvoi treiben und pfeiff da alle Torpedos raus. An der Stelle entscheid ich aber teilweise noch wie stark die Eskorte ist und wo, entweder Tauchgang auf 70-80m, schleichtfahrt aus und Große Fahrt damit die Torpedos neu ebstückt werden oder ich tauch in nur 5m Entfernung zu einem Frachter auf, halte mit ihm Kurs (nehm jeden Zacken mit)und spiel noch mit der Deckkanone an den Schiffen an meiner Offenen Flanke. Wohl vermerkt ist zwar auf 100% Realismus gespielt aber das sind nur meine Spaßtaktik wo ich danach entweder sehr lange im Trockendock bin oder im feuchten Grab.

In der Karriere wo ich alles auf Realismus nicht nur in den Optionen Spiele sondern mir auch Regeln aufgelegt habe, was nur in der Realität möglich wäre läuft es je nach Konvoi wie folgt (abgewandelte Taktik von Otto Kretschmer dem Tonnagekönig!):

-Nachts, gutes-schlechtes Wetter; leichte Eskorte-vermutlich ohne ASDIC:
AK direkt auf das Ziel, Torpedos raus und mit Kehre auf 60-80m ohne Schleichfahrt. Werd ich entdeckt, geh ich von AK auf kleine Fahrt und ändere den Kurs in Fahrtrichtung des ursprünglichen Konvoikurses.

-Tags, selbe Bedingungen:
Konvoi überholen und dann auf Periskoptiefe bei gestoppten Maschinen und abwarten bis mein Ziel im Schusswinkel ist. Dann das selbe wie Nachts.

-Tag wie Nacht, selbes Wetter, Konvoi hat ASDIC:
Wie oben beim Tag beschrieben, mit dem Unterschied das ich ab 60m Tiefe Schleichfahrt befehle und zacke. Hat mich das ASDIC erwischt, geh ich tiefer und verlangsame die Geschwindigkeit auf 1kn. Wenn das ASDIC Signal abbricht wende ich mit AK vom Zerstörer ab, das ich in seinem Heckwasser weg fahre um wieder auf Schleichfahrt zu gehen wenn ich denke das er mich gleich wieder findet. Das Zacken bedeutet zw. 30s und 1min45s den Kurs in 5-25° zu ändern in Abwechselnder Richtung.

- Sobald die Konvois auch Hedghogs haben, selbe bedingungen wie bisher:
Immer Schleichfahrt behalten ab 60m+, selbst wenn sie über mir sind.Die Teife sollte immer 20m über dem Boden sein bei flachen Wasser. Dann wechsel ich nur die Richtung auf harten Ruderanschlag. Fahre ich gerade mit 5° nach Steuerboard, heißt der befehlt hart Steuerboard, selbes bei backbord. Ist das Ruder Mitschiffs, entscheidet die Lage vom Zerstörer. Kommt er von Steuerboard, fahr ich Steuerboard, kommt er von Backboard hart Backboard. Von Hinten ist es egal, genauso vorne. Nur mit 30°(!!! nicht Hart) den Kurs ändern. Im übrigen greife ich Konvois die vermutlich ASDIC/Hedghogs haben nur in Gewässer an, das Tiefer als 80m ist. Solange wird hinterhergefahren oder an vermuteter Position gewartet. Im Ärmelkanal greif ich also nie an. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

MfG,
EMB

Mittelwaechter
12-05-10, 12:07
Hallo Fatality-1,

zu 3:

"Kurs berechnen" schaltet dich nur auf die Navigationskarte. Dort kannst du dann wie immer selber deinen Kurs festlegen.

Die automatischen Suchmuster funktionieren schon. Sie erscheinen abhängig von deiner Kursrichtung bzw. dem letzten Abschnitt deines geplotteten Kurses.

Wie erklär ich dir das jetzt?

Zeigt deine Kursrichtung nach oben oder nach unten, klappt der Suchkurs entsprechend nach oben oder nach unten auf. Dazu gilt gleichzeitig: zeigt deine Kursrichtung nach links oder nach rechts klappt der Suchkurs entsprechend nach kinks oder rechts auf (immer relativ zu deiner Kursrichtung). Deine Fahrtrichtung zum Anfangspunkt des Suchkurses ist also entscheidend.

Unklar?

Verändere einfach einmal die Richtung des letzten Abschnitts deiner Kursstrecke und häng dann per Befehl an den Navigator den Suchkurs an. Du wirst die Abhängigkeit sicherlich in kürzester Zeit verstehen.

Und die Dimensionen des Suchkurses passt du über den Zoom der Navigationskarte an.


Grüße!

Fatality-1
12-05-10, 12:49
Hey, danke erstmal für die vielen (ausführlichen) Antworten. Werde das ganze mal erproben!